Leserpreis 2018

TanjaChristmanns Bibliothek

75 Bücher, 76 Rezensionen

Zu TanjaChristmanns Profil
Filtern nach
75 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"sex":w=1,"geschichten":w=1,"lust":w=1

SommerLust | Erotische Geschichten

Amy Walker
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei blue panther books, 31.08.2018
ISBN 9783862779789
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Zum Inhalt mit meinen Worten:

In dem Buch finden sich 5 Kurzgeschichten rund um erotische Momente. Ob nun beim Wandern, zu Hause auf dem Balkon, neues auszuprobieren oder in der Wildnis... für jeden Geschmack ist etwas dabei.


Meine persönliche Lesemeinung:

Ich kann leider nicht sagen dass mich das Buch zu 100% überzeugt hat. Vielleicht liegt es auch an meiner momentanen persönlichen Situation, aber leider konnte mich keine der Geschichten so sehr in ihren Bann ziehen. Sie waren aber auch nicht schlecht, dass ich sage sie zu lesen hätte mich gelangweilt. Für zwischendurch waren sie wirklich schön. Aber für mich persönlich fehlte etwas was mich berührte, was mich für die Geschichte abholte. Dadurch dass ich jeder einzelnen Geschichte ihre Bewertung gegeben habe, komme ich aber für das gesamte Buch auf gute 3 Sterne.

Vielleicht, wenn sich bei mir etwas verändert, bin ich empfänglicher für die Geshcichten.

Trotzdem habe ich es genossen die fünf Geschichten zu lesen.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

„Unwillkürlich muss ich mich wieder fragen, ob meine Grandma recht hat mit der Annahme, dass ich irgendwann einer Frau begegnen würde, die mich derart umhaut, dass sogar ich mich zähmen lasse.“


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

73 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 51 Rezensionen

"drachen":w=7,"magie":w=6,"fantasy":w=4,"der fünfte magier":w=3,"krieg":w=2,"rache":w=2,"magier":w=2,"selfpublisher":w=2,"smaragd":w=2,"schneeweiß":w=2,"christine weber":w=2,"autor: christine weber":w=2,"spannung":w=1,"humor":w=1,"spannend":w=1

Der fünfte Magier: Schneeweiß

Christine Weber
E-Buch Text: 303 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 18.05.2018
ISBN B079W9N9QB
Genre: Fantasy

Rezension:

Zum Inhalt mit meinen Worten:

Sorak wächst in einer kleinen Gemeinschaft auf, die Drachen als Bedrohung ansehen. Deshalb ist die Gemeinschaft nach dem großen Krieg auch geflohen um wo anders zur Ruhe zu kommen... Zumindest ist das die Wahrheit, die Sorak und den anderen über all die Jahre hinweg erzhält wurde.

Doch an einem Abend begegnet ihm ein Drache. Er versucht ihn zu warnen, doch er hat nur Angst vor diesem. Feuerdrachen fallen über sein Dorf her. Doch Sorak wird gerettet. Und ab diesem Zeitpunkt ändert sich alles für ihn. Er erkennt, dass er über Jahre hinweg belogen wurde und das nicht nur in einer Hinsicht. Aber warum hat er nicht so ein starkes Band zu seinem Drachen, wenn er doch angeblich ein Magier ist? Und dann ist da noch der gefährliche Gegner der Drachenstadt überfallen möchte... Doch ist alles so wie es scheint, oder ist es doch anders?!


Meine persönliche Lesemeinung:

Ich habe die Lesezeit sehr genossen. Ein Buch über und mit Drachen und das wirklich mal ganz anders. Von Intriegen, Lügen wurde auch nicht gespart. Was aber wirklich sich wunderbar in die Geschichte eingebunden hat. Ich war ein Teil der Geschichte, konnt die Luft spüren, als ich auf dem Rücken von Smaragd gesessen habe. Ich habe mit Sorak gelitten, als er sein Dorf verlor und auf manch andere schwere Prüfung gestellt wurde. Wer Drachengeschichten liebt, der wird auch dieses Buch lieben.

Für mich blieben ein paar Fragen offen, welche ich aber hoffe, dass sie in der Fortsetzung beantwortet werden. Auf diese freue ich mich um so mehr, weil ich natürlich wissen möchte, wie es mit Sorak weiter geht und was er mit seinen gewonnenen Erkenntnissen machen wird.

Wirklich wunderschöne Geschichte. Ein super toller Schreibstil, der es mir hat nicht langweilig werden lassen.

Von mir bekommt die Geschichte Drachenmagische 5 Sterne.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

„Wieder wurde einfach über seinen Kopf hinweg entschieden: was er tun, zu fühlen, zu denken hatte.“


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"romantasy":w=4,"ewiges leben":w=2,"linda budinger":w=2,"mystery":w=1,"herrenhaus":w=1,"aura":w=1,"altes haus":w=1,"kurze bücher":w=1,"romantische thriller":w=1,"blue moon":w=1,"übernatürliche thriller":w=1,"sanfter grusel":w=1,"lebensgefährliche geheimnisse":w=1,"fluch der ewigkeit":w=1

Fluch der Ewigkeit (Romantasy)

Linda Budinger
E-Buch Text: 263 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 04.10.2018
ISBN 9783960874102
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt mit meinen Worten:

Verena kann seit einem Unfall, bei dem sie ihre ganze Familie verloren hat, die Auren von Menschen sehen.

In ihrem Beruf als Krankenschwester gilt sie als unheimlich, da sie stellenweise bis auf die Stunde sagen kann, wann ein Patient stirbt.

Nach einer Nachtschicht findet sie eine zerstückelte Leiche und erkennt die Aura des Mörders. Sie flüchtet. Und um der ganzen Presse zu entgehen nimmt sie eine andere Arbeitsstelle an. Sie pflegt ab sofort eine ältere Dame, deren Aura schon sehr nahe am Tod ist. Dafür ist die Aura von deren Sohn wie sie sie noch keine gesehen hat. Doch mit ihrem Einzug auf dem Anwesen häufen sich auch mysteriöse Zwischenfälle.


Meine persönliche Lesemeinung:

Also für mich persönlich wäre das Genre eher Mystic-Thriller. Genial. Genau so wie ich mir das mysteriöse wünsche. Für mich war auch die Spannung immer präsent. Mal etwas weniger dann wieder stärker, aber es wurde mir beim lesen nicht einmal langweilig. Wirklich sehr genial. Auch der Schreibstil war für mich top zum eintauchen in die Geschichte. Ich verrate absichtlich nicht mehr als meine eigene Zusammenfassung. Wirklich genial! Und das Ende erst: Ich hätte das nicht im Mindesten so erwartet wie das Buch endete.

Also wer Mysteriöses liebt, der soll unbedingt das Buch lesen.

Von mir bekommt die Geschichte 5 Sterne.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

„Sie wagte nicht zurückzublicken, denn die Furcht erreichte ihr Herz und umklammerte es mit Eiesenfingern.“


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Halbwesen

Lena Muskat
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei Hybrid Verlag, 25.05.2018
ISBN 9783946820314
Genre: Fantasy

Rezension:

Zum Inhalt mit meinen Worten:

Alec und Tyler sind Halbwesen. Alec ist ein Halbdämon, während Tyler ein Halbengel ist. Gemeinsam bilden sie ein Team, das gegen die Dämonen kämpft.

Nach einem Kampf finden sie Anna, schwer verletzt, auf ihrem Weg zurück in die Akademie. Doch durch ihre Anwesenheit wird die Freundschaft der beiden Halbwesen auf eine schwere Probe gestellt. In dieser Zeit lernt Alec Daniel, einen Barkeeper, näher kennen. Doch was steckt hinter den beiden? Und was planen die Dämonen gegen die Halbwesen?


Meine persönliche Lesemeinung:

Ein wirklich tolles Buch mit einer tollen Geschichte. Anfangs hatte ich ein paar Probleme in die Geschichte zu kommen. Was vielleicht daran lag, dass es mir etwas zu lange dauerte bis die eigentliche Geschichte los ging. Aber dafür durfte ich Alec sehr gut kennenlernen. Tyler dagegen wurde mir erst wärhend des lesens vertrauter, denn seine Geschichte folgt erst später.

Aber als die Haupthandlung dann begonnen hat, gab es für mich beim lesen kein Halten mehr.

Das Ende kam dann viel zu schnell. Da hätte ich mir gewünscht dass es etwas länger hätte dauern dürfen. Auch blieb für mich eine Frage offen. Aber wer weiß, vielleicht lese ich irgendwann nocheinmal von Alec und Tyler. Wer weiß. Das Buch ist aber von der Handlung in sich abgeschlossen.

Ein wirklich tolles Leseerlebnis, für das ich 4 Sterne vergebe.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

„Dämonen waren Schmarotzer. Sie nutzten seine eigene Energie, um sich in den Gedanken zu halten.“


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Abels Vermächtnis

Aileen O'Grian
E-Buch Text: 241 Seiten
Erschienen bei null, 07.07.2018
ISBN B07FBYL8TZ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt mit meinen Worten:

Abel wächst unter der strengen Beobachtung seines Vaters auf. Was dieser möchte, wird auch gemacht. So muss er auch in die Fußstapfen seines Vaters treten und darf nicht seinen eigenen Träumen nachgehen.

Doch Abel rebelliert auf seine Art. Erst als er für die Firma auf Reisen geht, entdeckt er wirklich wofür die Firma überhaupt steht. Nämlich dafür dass Frauen Embryonen spenden und diese für die Gentechnik eingesetzt werden. Und doch findet er Unstimmigkeiten, die ihm sehr gefährlich werden.


Meine persönliche Lesemeinung:

Ich muss gestehen, dass mich der Klappentext sehr neugierig machte und mich auch zum lesen animierte. Aber irgendwie bekam ich nicht wirklich Zugang zu der Geschichte. Für mich haben sich die Seiten gezogen. Erst im letzten drittel fing es an für mich interessant und etwas spannender zu werden.

Für das Genre Science-Fiction fand ich das Buch sehr gelungen. Thriller: muss ich gestehen, fehlte es mir von Anfang an einfach an Spannung. Diese kam mir etwas zu spät und ebbte dort auch wieder zu schnell ab.

Ich fand das Buch interessant, sonst hätte ich es auch nicht bis zu Ende gelesen. Keine Frage. Auch ist dies meine eigene persönliche Lesemeinung und die wird von anderen Lesemeinungen abweichen.

Ich hätte mir anhand des Titels des Buches den Inhalt auch etwas anders vorgestellt.

Trotzdem fand ich die Geschichte rund um Abel, sein Aufwachsen und dann auch seine Erkenntnis interessant. Auch die Intriegen die gesponnen wurden waren ganz interessant.

Für mich erhält das Buch 3 Sterne, einfach ich erst gegen Ende des Buches Zugang zu der Geschichte erhalten habe. Und auch das Ende nicht schlecht war und sich für mich schneller hat lesen lassen als der Rest der Geschichte.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

„Du bist ein eigenständiger Mensch, mit eigenen Qualitäten, eigenen Gedanken und Gefühlen.“


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Das Blatt des dunklen Herzens

Karolyn Ciseau
Flexibler Einband: 410 Seiten
Erschienen bei Independently published, 09.06.2018
ISBN 9781983108563
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt mit meinen Worten:

Feye ist eine Elfe und sie möchte ihrem herrischen und gewalttätigen Vater entkommen. Ihr Bruder liegt mit aufgeschnittenen Pulsadern in der Badewanne. Kurzum ergreift sie die Chance und gibt sich als ihren Bruder aus und nimmt an dem Spiel der vier Farben teil. Daraus geht alle 50 Jahre nur ein Gewinner hervor, der dann allerdings über die vier Reiche herrscht.

Doch in dem Spiel kämpft jeder einzelne Teilnehmer um das Überleben. Ares ist ein Magier, er nimmt sich in dem Spiel Feye an. Mit ihr gemeinsam versucht er das Spiel zu gewinnen.

Doch ist Ares wirklich der, der er vorgibt zu sein? Und welches Geheimnis verbirgt er vor Feye?


Meine persönliche Lesemeinung:

Das Buch hat mir mega gut gefallen. Achtung an alle, die es gerne lesen möchten. Es wird definitiv eine Fortsetzung geben. Auch diese werde ich mit vergnügen lesen.

Der Schreibstil einfach nur genial.

Spannung von Anfang bis zum Ende. Ich war am Ende fast erschüttert, weil ich damit gar nicht gerechnet habe. Aber es sich so genial in die Geschichte eingebunden hat. Wirklich super.

Mir fehlen die Worte; da ich auch nicht spoilern möchte. Doch was ich wirklich genial fand: nichts ist so wie es scheint. Ich glaube so kann ich das ausdrücken.

Diese geniale Geschichte erhält von mir 5 Sterne. Ich habe nichts daran auszusetzen und freue mich schon sehr auf den zweiten Teil.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

„Beim Anblick dieses idyllischen Fleckchens entspannten sich meine verkrampften Muskeln. Es war, als hätte ich eine friedliche Oase in dieser brutalen Welt voller Chaos und Gefahren gefunden.“


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"fantasy":w=2,"hawkifybooks":w=2,"rezension":w=1,"romance":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"fantasyroman":w=1,"urbanfantasy":w=1,"falke":w=1,"haley":w=1,"#hawkifydigital":w=1,"hawkifybooks-verlag":w=1,"die hüterin der farben":w=1,"#falkennest":w=1,"laurajanepyka":w=1,"#lfpyka":w=1

Die Hüterin der Farben

L.J. Pyka
Flexibler Einband: 328 Seiten
Erschienen bei Hawkify Books - c/o Wiebke Bohn, 11.05.2018
ISBN 9783947288342
Genre: Romane

Rezension:

Zum Inhalt mit meinen Worten:

Haley verliert bei einem Unfall ihren Vater und ihre Mutter. Gemeinsam mit ihrem kleinen Bruder wird sie von ihrer Tante aufgenommen. Doch mit dieser verbindet sie gar nichts.

Haley versinkt so tief in ihrer Trauer, dass sie daraus nur sehr schwer wieder von alleine herausfindet.

In ihrer Trauer wird sie plötzlich in eine andere Welt versetzt. In eine Welt in der jegliche Farbe fehlt.

Sie soll diese wieder zurückbringen. Ist sie dazu überhaupt in der Lage?

Aber sie findet Freunde, die jedoch in großer Gefahr schweben.

Wird Haley ihnen helfen können und wird sie über ihren Verlust hinweg kommen?


Meine persönliche Lesemeinung:

Ein absolutes „must-have“ Buch. Ich habe die einzelnen Seiten nur so verschlungen. Der Schreibstil hat mich gerade dazu eingeladen einfach weiter zu lesen. Ich lerne Haley mit ihrem Schmerz ihres Verlustes kennen. Dadurch habe ich mich ihr auch sehr verbunden gefühlt. Ich habe ihre Höhen und ihre Tiefen miterlebt und mitgefiebert.

Aber auch ihre Tante wurde mir vertrauter. Matt fand ich so süß. Doch wenn ich gefragt werde, wer denn mein Lieblingsprotagonist in dieser Geschichte ist, dann muss ich gestehen, dass dies ganz klar Tabby war. Ich mag sie einfach.

Auch ist mir aufgefallen, dass hier sehr viele Edelsteine als Namen verborgen sind. Das hat mir besonders gut gefallen.

Denn jeder dieser Steine birgt etwas in sich, ob es nun eine Stärke oder eine Farbe ist.

Für diesen absoluten Lesegenuss vergebe ich 5 Sterne. Für mich im August ein absolutes Lesehighlight.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

Für dieses Buch wähle ich zwei Zitate aus. Der Grund ist einfach: beide Zitate haben mich sehr berührt. Weil sie genau das in sich tragen, was auch ich in mir trage...

„Es fällt mir so schwer loszulassen. Ich hänge so sehr an der Vergangenheit, dass mein Herz sich nicht auf die Zukunft einlassen will.“

„Egal was dir passiert, egal wie sehr du kämpfen musst und was du auf deinem Weg verlierst – am Ende wirst du gewinnen.“


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

96 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

"kampf":w=1,"wasser":w=1,"wüste":w=1,"sorgen":w=1,"realistisch":w=1,"bedrückend":w=1,"wichtig":w=1,"glaubhaft":w=1

Die Ring-Chroniken - Begabt

Erin Lenaris
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 03.09.2018
ISBN 9783959672115
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zum Inhalt mit meinen Worten:

Emony hat eine besondere Fähigkeit. Sie kann Lügen erkennen.

Nachdem ihr Vater bei einem Anschlag ums Leben kam ist sie mit ihrer Mutter alleine. Deshalb möchte sie unbedingt eine Ausbildungsstelle in der Firma WERT absolvieren. Diese ist für die Wasserverteilung zuständig. Doch während sie in der Ausbildung ist, erkennt Emony immer mehr Lügen. Sie gerät immer mehr in deren Sog. Kann sie mit Hilfe ihrer Freunde einige davon aufdecken, oder wird auch sie zum schreigen gebracht?


Meine persönliche Lesemeinung:

Ich finde den Auftakt mehr als gelungen. Und ja, es wird eine Fortsetzung geben. Denn der Schluss ist offen. Zwar nicht so offen, dass ich sauer war mit dem Buch zu Ende zu sein, aber einige für mich offene Fragen, denke ich werden zu einem späteren Zeitpunkt noch näher beleuchtet.

Der Schreibstil fand ich super flüssig. Er hat geradezu eingeladen einfach weiter zu lesen. Ich habe auch die Lesezeit sehr genossen.

Anfangs erinnerte mich die Geschichte ein wenig an eine andere, aber je weiter ich mit dem lesen war, desto mehr habe ich dann doch erkannt, dass der Anfang vielleicht eine gewisse Gemeinsamkeit hat, aber dass die Geschichte doch nichts mit der anderen gemeinsam hat. Wer also auch das Gefühl hat: keine Angst, das legt sich wirklich wieder.

Ich habe mit Emony gelitten. Obwohl ich ab und zu dachte, dass sie hätte an gewissen Passagen ehrlicher sein sollen, dann wären auch keine Unstimmigkeiten aufgekommen. Aber dann dachte ich „Ok, Emony ist Teenagerin. Das kann ich ihr doch noch verzeihen.“

Ein wirklich gelungener Auftakt, wo ich mich auch auf den zweiten Teil sehr freue.

Für mich bekommt die Geschichte super gute 4 Sterne.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

„Ja, ich bin anders. Ich erkenne Lügen. Sie brennen, beißen und jucken mich. Doch das ist keine Schwäche, keine Krankheit. Das ist eine Gabe. Und damit auch eine Verpflichtung.“


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"ranjana":w=3,"sophie fawn":w=2,"fantasy":w=1,"lebenseinstellung":w=1,"ichliebees;":w=1,"jugendfantasie":w=1,"vertrau auf deine stärke":w=1,"sophiefawn":w=1

Ranjana: Vertraue auf deine Stärke

Sophie Fawn
E-Buch Text: 181 Seiten
Erschienen bei null, 18.05.2018
ISBN B07C59PLFH
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt mit meinen Worten:

Lexia hat eine besondere Gabe und diese bereits seit ihrer Kindheit. Sie kann in die Zukunft sehen. Aber sie kann es nicht kontrollieren. Ab und an sieht sie was genau in den nächsten Minuten passiert, aber oftmals auch nur was in den kommenden Tagen passieren wird.

Allerdings drehen sich die Visionen immer um die Wolfsmenschen, die eine Bedrohung für sie darstellen.

Als sie erwachsener wird darf sie endlich die Schule besuchen, doch sie bzw. ihre Vision hat etwas anderes mit ihr vor. Sie ist nur kurze Zeit in der Schule um eine Criada zu werden. Sie verkleidet sich und lernt wie die jungen Männer ein Scinto (ein Kämpfer) zu werden.

Doch leider ist sie so unerfahren, dass Elian sie unter seine Fittische nimmt. Davon ausgehend, dass Lex ein junger Mann ist, lernt Elian Lex nachts was ihm an Erfahrung fehlt.

Auf einmal werden ihre Visionen greifbarer, sie drehen sich im Elian und die Wolfsmenschen. Kann sie ihn und ihren verschollenen Bruder retten?


Meine persönliche Lesemeinung:

Das Buch ist super!

Mehr Worte brauch es normalerweise gar nicht. Von Beginn an war ich in der Geschichte gefangen. Anfangs hatte ich noch einige Probleme mit den Bezeichnungen der Criada und der Scinto. Aber das legte sich sehr schnell. Ich fand es faszinierend, wie sich Lexia nicht nur in der Welt der Frauen zurechtfindet, nein, sie hat sich auch in der Ausbildung, die nur junge Männer durchmachen behauptet. Da soll mal jemand sagen, dass eine Frau nicht auch das kann, was ein Mann kann.

Es war eine wirklich fantastische Reise, die Lexia durchleben musste. Auch als sie auf die Wolfsmenschen gestoßen ist. Vor allem wie sich die Geschichte zusammengefügt hat. Einfach genial. Ich könnte jetzt noch so viel mehr schwärm. Aber ich nehme Euch nicht die Freude, das Buch zu lesen.

Eine wirklich tolle Geschichte, die von mir mit 5 Sternen honoriert wird.

Ich hoffe, dass ich bald nochmal so eine tolle Geschichte lesen darf.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

„Du bist stur. Das wird dich entweder weit bringen oder dich deinen Kopf kosten.“


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"liebe":w=1,"krieg":w=1,"hoffnung":w=1,"engel":w=1,"zeitreise":w=1,"gefangenschaft":w=1,"frieden":w=1,"emotional":w=1,"verhandlung":w=1,"urengel":w=1,"5 völker":w=1

Timeless Uncertainty

Vivienna Norna
Flexibler Einband: 372 Seiten
Erschienen bei SadWolf Verlag, 18.07.2018
ISBN 9783946446934
Genre: Romane

Rezension:

Zum Inhalt mit meinen Worten:

Achtung: Dieses Buch ist der zweite Teil.

Caylor wird von Chrono vor dem Tod gerettet. Wenn er auch zuerst denkt, dass er sie über die Engel aushorchen möchte, muss er schnell erkennen, dass ihn andere Beweggründe dazu handeln liesen.

Caylor wundert sich, dass sie gerettet wurde, wo sie doch jeden einzelnen der „Wesen“, wie sie diese nennt, auslöschen wollte.

Doch auch sie erkennt, dass sie sich von ihrem Hass hat treiben lassen.

Auch ihre Fähigkeiten sind seit ihrem beinahe Tod leider nicht mehr abrufbar. Ob sie sie überhaupt noch abrufen kann?
Und was noch wichtiger ist, was hat Chrono wirklich mit ihr vor?


Meine persönliche Lesemeinung:

Die Geschichte fand ich sehr schön. Wenn ich auch den ersten Teil nicht gelesen habe, konnte ich mich nach einer gewissen Lesezeit sehr gut hineinversetzen.

Die Geschichte wurde auch aus der Ich Perspektive von Caylor geschrieben, aber auch aus der Sicht von Chrono. So konnte ich beide sehr gut kennenlernen. Ihre Gefühle, aber auch ihre Beweggründe.

Warum der Krieg gefürht wurde und warum Chrono Caylor wirklich nach ihrer Genesung noch dort behält.

Die Geschichte an sich fand ich sehr schön. Allerdings sollte der Verlag das Buch unbedingt nochmals auf Fehler prüfen. Denn davon kamen leider mehr als zum darüber hinweg sehen vor.

Bisher habe ich in dieser Form eine solche Geschichte noch nicht gelesen. Und wer das Buch lesen möchte, dem möchte ich aber doch empfehlen zuerst den ersten Teil zu lesen und dann mit Teil 2 weiter zu machen.

Vorn mir gibt es für dieses Buch 3 Sterne.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

„Die Welt wird sich wandeln und wir müssen unseren Platz in ihr finden.“


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Hexe, alleinerziehend ...

Nina Rabe
E-Buch Text: 264 Seiten
Erschienen bei null, 18.06.2018
ISBN B07DVRCFKT
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt mit meinen Worten:

Sam ist alleinerziehende Mutter von Zwillingen. Vor vier Jahren bemerkte sie, dass sie magische Fähigkeiten hat, nun haben diese auch ihre Töchter. Sie fühlt sich beobachtet und beschließt aus diesem und dem Grund der magischen Fähigkeiten ihre Eltern zu besuchen und mit denen zu reden.

Dass sie dort erfährt dass sie einer langen Reihe von Hexen abstimmt und sie zum Ursprung der Familie reisen soll, stellt das Leben von Sam gewaltig auf den Kopf.

Dort trifft sie allerdings nicht nur auf ihre Vorfahren.

Und plötzlich sind auch noch die Zwillige verschwunden. Doch warum sind sie weg und wohin?


Meine persönliche Lesemeinung:

Ich habe das Buch durchgesuchtet. Anders kann ich es leider nicht beschreiben.

Einige Passagen hätten für mich gerne etwas ausführlicher geschrieben werden dürfen. Weil sie mir in dieser Form doch etwas zu kurz kamen. Oder ich auch das Gefühl hatte, dass den Abschnitten etwas mehr Aufmerksamkeit benötigt hätten.

Aber trotzdem finde ich dass die Geschichte rund ist. Es klärt sich auch alles auf. Wer also Hexen liebt, der sollte das Buch unbedingt lesen.

Weil es einmal eine etwas andere Hexengeschichte ist, als das was (zumindest ich) sonst so zu lesen auf dem Markt ist.

Der Schreibstil ist sehr flüssig und hat wirklich dazu eingeladen, das Buch nicht mehr zu Seite legen zu wollen.

Dafür vergebe ich Hexenhafte 4 Sterne.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

„Denn Liebe ist die einzige Magie, die wirklich zählt.“


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

Blut und Eis: Horror

Nika S. Daveron
E-Buch Text: 299 Seiten
Erschienen bei Papierverzierer Verlag, 05.07.2018
ISBN 9783959621311
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt mit meinen Worten:

Trêve verschlägt der Tod ihrer Mutter zu ihrem Vater, der Wahlfänger in Grytviken ist. Dort lernt sie Haya kennen. Obwohl sie lieber für sich alleine ist, freunden sich die beiden an.

Trêve wird ein paar Tage später von Haya gebeten ihre Gedanken zu einer Geschichte zu verfassen. Sie selbst kann nicht schreiben, aber sie wird von den Bildern und Gedanken nicht mehr los gelassen.

Doch mit jeder Seite, die in dem Buch erscheint, passiert etwas in Grytviken. Plötzlich erscheinen dort die niedergeschriebenen Schreckensfiguren. Aber es bleibt nicht nur dabei. Der Schrecken zieht ein und lässt sich so leicht auch nicht mehr verjagen. Können Trêve und Haya noch rettend eingreifen? Oder ist alles verloren?


Meine persönliche Lesemeinung:

Die Geschichte fand ich sehr schön zu lesen. Ich lerne nicht nur Trêve und Haya kennen, nein auch Kendall, Walkon und Kranji.

Als ich erkannt habe, wie alles miteinander verwoben ist hab ich erst einmal schlucken müssen, nicht weil ich der Geschichte nicht mehr folgen konnte, sondern wie weitreichend alles war.

Der Schreibstil war sehr flüssig, obwohl ich anfangs mit den Namen und Ortschaften ein wenig Probleme hatte, dafür wurden hier aber Namen genannt, wo nicht überall zu lesen sind.

Die Grundidee kam mir zwar etwas bekannt vor, aber die Umsetzung ganz anders.

Für mich ein wirklich sehr schönes Fantasy Erlebnis, wo auch Nixen vorkommen. Allerdings nicht ganz in den Hauptrollen.

Für mich hätte es auch ruhig noch eine Spur gruseliger sein dürfen. Am Ende hätte ich mir auch noch ein paar weitere Worte über das „was danach geschah“ gewünscht.

Aber alles in Allem eine wirklich tolle Geschichte, der ich gerne 4 Sterne gebe.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

„Es ist ihr schlichtweg unbegreiflich, wie jemand solche Fantasien haben kann.“


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"liebe":w=1,"roman":w=1,"märchen":w=1,"fee":w=1,"liebeskomödie":w=1,"cinderellastory":w=1,"izzy maxen":w=1,"zauberhaft verhext":w=1

Zauberhaft verhext: (K)ein Märchen

Izzy Maxen
E-Buch Text
Erschienen bei null, 21.09.2018
ISBN B07H322Y13
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt mit meinen Worten:

Liz bekommt von ihrer Schwester eine gute Fee mit drei Wünschen geschenkt. Doch dass dies das Leben von Liz so aus dem Fugen geraten lässt hätte keiner geahnt.

Plötzlich wird sie von zwei Männern umworben, oder auch nicht umworben. Auf jedem Fall bringen Ben und Alexander das Leben von Liz ganz schön in Schwung. Doch am Ende weiß sie noch nicht einmal mehr was von den Wünschen oder von den Männern selbst ausgeht.

Ben dagegen interessiert nur eines: wie er am Besten viel Geld macht und wo die nächste Frau sich für ihn versteckt hält. Er hat dafür wo er jetzt ist schwer gekämpft und nun steht für ihn alles auf dem Spiel.


Meine persönliche Lesemeinung:

Wow! Einfach nur wow. Das Buch hat alles, was ich mir wünschen konnte. Ganz viel Herzgefühl. Ganz viel Liebe. So viele Emotionen beim lesen. Ich konnte lachen, ich hätte weinen können, ich habe mit Liz mitgefiebert, ich habe geflucht – alles war möglich, so viele Emotionen sind auf mich eingeprasselt.

Das lesen der Geschichte war so toll, dass ich das Buch nicht mehr weg legen wollte und auch sehr traurig über das Wort Ende war. So traurig war ich selten beim beenden eines Buches. Das lag aber auch wirklich daran, dass ich mich so sehr in die Geschichte hineinversetzen, darin versinken konnte, als würde ich wirklich neben den Protagonisten stehen.

Auch dass die Geschichte aus der Sicht von Liz aber auch von Ben erzählt wurde fand ich sehr passen.

Ich lerne beide so gut kennen. Aber auch die gute Fee namens Lilly kann ich sehr gut kennenlernen.

Ich habe bis zum Ende überlegt was wirklich die Fee davon „eingefädelt“ hat und was nicht. Sehr selten fühle ich mich den Protagonisten so verbunden.

Wirklich wunderschön.

Ich empfehle das Buch super gerne weiter: kaufen und lesen. Von mir bekommt es zauberhafte 5 Sterne.

Ich möchte sehr hoffen, dass die Autorin weiterhin so tolle Bücher schreibt.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

„Liebe ist eines der wichtigsten Gefühle, zu denen wir Menschen fähig sind.“


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"liebesroman":w=1,"lesbischer liebesroman":w=1

Oklahoma Hearts

Nathalie C. Kutscher , Telegonos- Publishing
Flexibler Einband: 228 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 28.08.2018
ISBN 9783752846553
Genre: Fantasy

Rezension:

Zum Inhalt mit meinen Worten:

Eve ist Tierärztin. Sie wurde von ihrem Verlobten kurz vor der Hochzeit einfach fallen gelassen. Für sie unerklärlich. Sie vergräbt sich nur in ihre Arbeit und lässt nichts anderes an sich heran.

Eine Erbschaft und die offene Meinung ihrer Schwester lässt Eve alles in den Wind blasen und beschließt sich die Erbschaft anzusehen. Denn nicht nur ihre Schwester und sie erben, auch noch jemand anderes. Sie möchte etwas für sie völlig unerwartetes tun und somit reist sie nach Oklahoma und möchte sich die Rinderfarm ansehen und dabei mehr über den verstorbenen Onkel herausfinden.

Doch auch dort wird sie nicht nur mit offenen Armen erwartet.

Während der sexy Landtierarzt Matt ihr versucht den Kopf zu verdrehen, spukt die Vorarbeiterin Bobby im Kopf von Eve herum. Doch gerade diese lehnt sie von vorn herein ab.

Wird Eve auf der Farm endlich das finden, was sie schon ihr ganzes Leben vermisst?


Meine persönliche Lesemeinung:

Selten hat mich eine Geschichte so berührt. Wirklich sehr schön geschrieben. Eve finde ich am Anfang wirklich sehr naiv. Mir geisterte da öfter als einmal im Kopf herum „Wenn Du die Antwort auf eine Frage nicht hören möchtest, dann darfst Du sie nicht stellen.“. Denn genau so ist Eve. Sie fühlt sich unverstanden, wenn andere nicht nach dem reden wie sie in ihrem naiven Denken denkt.

Auch denkt sie dass wenn sie auf die Farm reist und dort auftaucht, dass sie alle mögen. Leider ist das nicht so, nicht alle mögen einen, aber das ist auch gut so.

Die Ablehnung kann ich sogar verstehen, denn schließlich ist sie eine Stadt-Tussi, die alles „verscherbeln“ möchte.

Doch die Wandlung, die Eve dort an den Tag legt ist wirklich bemerkenswert.

Wo ich wirklich anfangs sagte, wie Naiv sie doch ist; so lernt sie von Tag zu Tag, von Meinung zu Meinung mehr, was genau für sie wichtig ist und wofür sie in Zukunft da sein möchte.

Wirklich wundervoll geschrieben.

Auch die Geschichte zu ihrem Ex und dann die Gefühle, die sie auf der Farm zu überrennen drohen. Ich finde dass diese Liebesgeschichte wirklich sehr gut gelungen ist. Vor allem aber macht mich die Vorausschau sehr neugierig auf den Folgeband.

Diese Geschichte bekommt von mir super gute 4 von 5 Sternen.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

„Es war ein Ding der Unmöglichkeit, es allen recht zu machen.“


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Bis dass der Pflock euch scheidet

Allyson Snow
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 28.09.2018
ISBN 9783752839715
Genre: Fantasy

Rezension:

Zum Inhalt mit meinen Worten:

Amélie trifft bei einer Vampirjagt auf Jason. Sie ist Journalistin, ihr Freund Vampirjäger und sie soll einen Bericht bringen, der der Bevölkerung mitteilt, dass es Vampire wirklich gibt.

Doch Jason kann entkommen und seither plagen Amélie auch ihre Erinnerungen. Erinnerungen an ihre Kindheit; wo sie sich plötzlich wieder an einen ganz bestimmten Vampir erinnert. Von den Erinnerungen getrieben, stöbert sie Jason immer wieder auf, weil sie Antworten möchte, doch ob sie diese auch bekommen wird, wird sich zeigen.


Meine persönliche Lesemeinung:

Eine Vampirgeschichte einmal völlig anders. Beim lesen habe ich allerdings gemerkt dass vorher bereits ein Buch der Autorin erschienen ist. Dazu kann ich aber sagen, dass mich das beim lesen überhaupt nicht störte. Es hat mir an der Geschichte an nichts gefehlt. Sowohl was Vorwissen oder was das Lesevergnügen betrifft.

Ich konnte so sehr in die Geschichte rund um Amélie und Jason abtauchen, dass ich ein Teil der beiden war. Mit Witz und Charme hat die Autorin hier nicht gespart.

Es hat mir auch gefallen, dass nicht nur das blutrünstige eines Vampires gezeigt wurde, sondern wie das Leben denn so laufen könnte.

Für mich war das Buch Lesegenuss pur. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, so hatte ich die 316 Seiten auch innerhalb kürzester Zeit durch und war unendlich traurig, als das Buch endete. Aber noch trauriger war ich, wie es endete.

Ich warte nun geduldig auf den 3. Teil. In der Zwischenzeit werde ich dann auch noch den ersten Teil lesen. Denn dieses Buch hat mich wirklich begeistern können.

Ich vergebe hierfür super gute 4 von 5 Sternen.

Wer also Vampirgeschichten mag, der sollte sich unbedingt das Buch nehmen und lesen.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

„Wie ich hörte, hat sie ihm jegliche Erregung aus der Hose beleidigt.“


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"schule":w=1,"hexe":w=1,"prinzessin":w=1,"romantic fantasy":w=1,"seelenverwandtschaft":w=1,"entführungen":w=1,"hexengeschichte":w=1

Wenn die Nacht stirbt und dein Herz aufhört zu schlagen

Lisa Lamp
Flexibler Einband: 199 Seiten
Erschienen bei AAVAA Verlag, 01.08.2018
ISBN 9783845926667
Genre: Fantasy

Rezension:

Zum Cover, finde ich es stimmig mit dem Inhalt:

Das Cover ist sehr schön gestaltet, aber vom Inhalt gibt es nichts preis.


Zum Inhalt mit meinen Worten:

Maria Hall lebt im Jahr 1583 und wird der Hexerei bezichtigt. Wie so viele andere Frauen in ihrem Dorf. Doch was hat sie mit Read zu tun, heute 2018? Egal was es ist, Read versucht diesem Geheimnis auf die Spur zu kommen, denn seit sie von einer Chooserin markiert wurde, träumt sie nur noch von Maria Hall. Doch Read versteht auch nicht, warum sie markiert wurde, doch dann offenbaren sich ihre Kräfte.

Als an der Schule Schüler verschwinden und später tot aufgefunden werden, macht sie sich auf dem Weg um dem verschwinden auf die Spur zu kommen. Doch sie ist nicht alleine, denn sie hat Freunde gefunden und diese lassen sie nicht aus den Augen.


Meine persönliche Lesemeinung:

Ein wirklich gelungener Auftakt zu der Trilogie. Das Buch hat sich so flott lesen lassen, dass ich gar nicht glauben konnte, dass ich schon durch bin.

Das Buch wurde in Briefform geschrieben. Soll heißen, Read schreibt Briefe an ihre neu gewonnene Freunde. Doch obwohl diese Briefe aus der Sicht von Read sind erhalte ich einen wirklich sehr guten Einblick in sie, aber auch in ihre Freunde. Auch über ihre Träume schreibt sie, was diese so real erscheinen lässt, dass ich stellenweise dachte, dass ich gefoltert werde. So sehr habe ich mit Maria gelitten. Oder habe so sehr mit Read gelitten, dass ich dachte ich sei an ihrer Stelle.

Wirklich eine tolle Geschichte, die Hexen einmal von einer ganz anderen Seite zeigen.

Dieses Buch war für mich eines meiner Lesehighlights und bekommt von mir 5 von 5 Sternen.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

„Das Leben ist kompliziert. Die Liebe erst recht und fair ist wohl beides nicht.“


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"algarve":w=2,"liebe":w=1,"thriller":w=1,"tauchen":w=1,"mysterythriller":w=1,"mystery thriller":w=1,"myster":w=1

Leuchtender Sand

Alina Stoica
E-Buch Text
Erschienen bei null, 20.05.2018
ISBN B07D6TQM2S
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Cover, finde ich es stimmig mit dem Inhalt:

Ich finde das Cover mega. Und es ist mehr als passend zu dem Inhalt. Es gibt wenige Cover, die mich von Anfang an so begeistern, aber dieses hat es geschafft. Und beim lesen habe ich dann auch gemerkt, dass alles was das Cover beinhaltet sich im Buch wieder findet.


Zum Inhalt mit meinen Worten:

Joana wurde von ihrem Freund betrogen, deshalb beschließt sie einen Neuanfang zu starten. Sie findet eine vielversprechende Stelle als Tauchlehrerin und so beschließt sie weit weg der bisherigen Beziehung ein neues Leben zu starten.

Auch lernt sie dort schnell den Tierarzt André nicht nur kennen, sondern auch lieben.

Alles könnte für Joana schön sein, wenn da nicht die immer wiederkehrenden Alpträume wären. Sie träumt von einem längst vergangenen und fast schon vergessenen Mord in der Gegend. Doch statt dass sie die Träume hinter sich lässt, wird sie immer weiter damit gepeinigt, bis sie denkt sie sei wie eine Tante krank.

Doch was steckt wirklich hinter ihren Träumen?


Meine persönliche Lesemeinung:

Ich fand das Buch zu lesen sehr schön. Vielleicht etwas lang, aber um diese Geschichte erzählen zu können, brauch es auch die länge des Buches. Joana lerne ich richtig gut kennen, aber auch die Charakteren von vor 40 Jahren lerne ich sehr gut kennen.

Was ich am Besten fand waren meine Gedanken beim lesen. Ich habe mir wirklich den Kopf zerbrochen was dahinter stecken könnte. Und selbst am Ende des Buches konnte ich es fast nicht glauben.

Der Schreibstil ist wirklich super. Sehr gut zu lesen. Auch dass ich so miträtseln konnte, hat mir sehr gut gefallen.

Das Buch empfehle ich allen, die Romantic Thriller lieben. Wirklich ein tolles Buch, dem ich sehr gute 4 von 5 Sternen vergebe.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

„Das Interessante an einem Rätsel ist nicht die in ihm verborgene Wahrheit, sondern das darin enthaltene Geheimnis. (Eric-Emmanuel Schmitt)“



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

86 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 79 Rezensionen

"humor":w=8,"theater":w=7,"theaterstück":w=5,"komik":w=3,"theaterstücke":w=3,"martin schörle":w=3,"kritisch":w=2,"klassentreffen":w=2,"monolog":w=2,"beamte":w=2,"beamter":w=2,"nichtalltägliches aus dem leben eines beamten":w=2,"zwei theaterstücke":w=1,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1

»Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten« und »Einladung zum Klassentreffen«

Martin Schörle
Flexibler Einband: 119 Seiten
Erschienen bei Engelsdorfer Verlag, 06.12.2016
ISBN 9783960084082
Genre: Romane

Rezension:

Titel: Nichtalltägliches aus dem Leben eines Beamten & Einladung zum Klassentreffen (2 Theaterstücke)

Autor: Martin Schörle

Verlag: Engelsdorfer Verlag

von mir gelesenes Format: Print

Seitenzahl: 117



Zum Cover, finde ich es stimmig mit dem Inhalt:

Das Cover passt voll und ganz zu dem ersten Theaterstück. Genau so stellen wir uns Beamte doch vor (grins).


Zum Inhalt mit meinen Worten:

Das Buch umfasst zwei Theaterstücke. Einmal gibt ein Beamter namens Hans Fredenbek einen Einblick in seinen Arbeitsalltag. Aber er gibt auch Erinnerungen an seinen vergangenen Urlaub preis, oder an sein wenig vorhandenem Privatleben.

Das andere Theaterstück ist eine Unterhaltung am Telefon von Marina und Carsten. Je länger das Telefonat dauert um so mehr erfahren wir über die beiden.


Meine persönliche Lesemeinung:

Vorab muss ich gestehen, dass ich bisher nur Theaterstücke gesehen habe, nicht gelesen. Dafür war ich aber angenehm überrascht.

Das erste Stück fand ich zu Beginn sehr witzig geschrieben, so wie sich Fredenbeck selbst aufs Korn genommen hat. Dann fand ich es langatmig. Wobei das Ende dann doch wieder völlig anders war, als ich das ursprünglich dachte. Alles in Allem doch eine sehr gute Wendung.

Das zweite Theaterstück dagegen fand ich faszinierend. Von Anfang bis zum Ende. Ich selbst habe mich gefühlt wie die Dame im Nachbarabeteil. Ich konnte einfach nicht mehr weg hören. Die Unterhaltung hat sich so flüssig lesen lassen, dass ich gar nicht bemerkte, wie die Zeilen dahin flogen und das Stück zu Ende war.

Vielleicht liegt es daran, weil das erste Stück ein Monolog war und das zweite eine Unterhaltung. Auf jedem Fall haben mir beide Stücke in der Summe 4 Sterne abverlangt.

Zu viel vom Inhalt möchte ich nun auch nicht preis geben, da ich finde dass das Buch gelesen werden sollte. Für mich wirklich ein völlig anderes Leseerlebnis. Was ich aber nicht bereue. Es war eine wirklich tolle Erfahrung.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

Heute habe ich zwei Zitate dabei, einfach weil es ja auch zwei Stücke sind.

„Nimm mich, benutz mich, rubbel mich.“

„Menschen sind wie Musikinstrumente. Ihre Resonanz hängt davon ab, wer sie berührt.“


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"fantasy":w=1,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"gefahr":w=1,"rätsel":w=1,"welt":w=1,"xalbada":w=1

Xalbada

Raphael Sturm
E-Buch Text: 211 Seiten
Erschienen bei Independently published, 12.06.2018
ISBN B07DQ6NVMQ
Genre: Fantasy

Rezension:

https://www.amazon.de/review/RUJ4VZLJ55LPF/ref=pe_1604851_66412761_cm_rv_eml_rv0_rv

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"witzig und leicht zu lesen":w=1

Watsons Welt

Haike Hausdorf
Flexibler Einband: 248 Seiten
Erschienen bei Hybrid Verlag, 11.05.2018
ISBN 9783946820277
Genre: Humor

Rezension:

Zum Inhalt mit meinen Worten:

Watson ist ein Mischling. Welcher Rasse er angehört? Dafür bitte das Buch lesen. Watson plaudert aus dem Nähkästchen. Ein Jahr dürfen wir Leser ihn begleiten. Ein Jahr in dem viel passiert. Watson möchte keinen Urlaub machen, dann muss er eine Renovierung und einen Umzug überstehen um dann wieder in die Urlaubsplanung zu treten...


Meine persönliche Lesemeinung:

Ich finde es witzig aus Sicht des Hundes die Geschichte zu lesen. In den ersten Kapiteln finde ich dass sich ein Schabernack den andern ablöst. Was mich wirklich immer etwas hat innehalten lassen, dass ich mich von lachen etwas erholen musste.

Ich persönlich fand, dass dieser Witz etwas bei den Renovierungsarbeiten gelitten hat. Hier hat sich Watson gar nicht mehr so „ausgetobt“, wie er es zu Beginn und auch wieder zum Ende des Buches gemacht hat.

Aber trotzdem finde ich das Buch wirklich wunderbar. Jeder der Hunde mag, der wird dieses Buch lieben!

Auch auf eine Forsetzung würde ich mich sehr freuen. Klar kann es nicht für alles eine Fortsetzung geben, aber hier finde ich dass noch alles offen ist.

Ich würde mich sehr freuen weitere Abenteuer von Watson lesen zu dürfen, und vielleicht mit etwas mehr Schalk von seiner Seite aus.

Das Buch bekommt von mir super tolle 4 von 5 Sterne.

Wer das Buch kauft, der unterstützt übrigens auch noch das „Tierheim Helden“. Was doch gleich ein doppelt guter Grund ist das Buch zu kaufen.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

„Wow, ich hätte nie gedacht, dass ich das jemals denken würde, aber eine kleine Reise wäre jetzt wirklich eine gute Idee!“



  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

49 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"magie":w=3,"sterne":w=2,"melodie":w=2,"berger":w=2,"anja":w=2,"catron":w=2,"freundschaft":w=1,"tod":w=1,"abenteuer":w=1,"angst":w=1,"reise":w=1,"jugend":w=1,"verrat":w=1,"vertrauen":w=1,"musik":w=1

Catron

Anja Berger
Flexibler Einband: 664 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 17.05.2016
ISBN 9783844811025
Genre: Fantasy

Rezension:

Zum Cover, finde ich es stimmig mit dem Inhalt:

Das Cover finde ich wirklich sehr stimmig mit dem Inhalt, denn das Symbol kommt bei der einen Magierschule vor. Es ist das Wappen von ihr. Auch sonst finde ich das Cover sehr ansprechend.


Zum Inhalt mit meinen Worten:

In einer Parallelwelt der unseren existiert noch eine andere Welt. Diese Welt braucht Hilfe. Doch in der eigenen Welt ist niemand, der helfen kann, deshalb geht ein Magier das Wagnis ein und ruft nach Hilfe, obwohl es ihm verboten wurde. Doch er zahlt einen hohen Preis für das Holen der Hilfe.

Kira ist studentin und macht leidenschaftlich gerne Musik. Eines abends beim nach Hause gehen hört sie eine Melodie. Unbewusst singt sie mit. Doch diese Melodie ist nicht von dieser Welt, sondern der Hilferuf. Kira nimmt diesen Hilferuf an und landet in einer ihr völlig anderen, veralteten Welt. Und versucht nur wieder nach Hause zu kommen. Doch die Magier der Hellen und Dunklen wollen sie lieber auf Ihrer Seite sehen, um der unbekannten Zerstörerischen Macht entgegen treten zu können. Kann Kira helfen?


Meine persönliche Lesemeinung:

Ich fand das Buch sehr schön geschrieben. Auch dass es über 600 Seiten ist mir während dem lesen kaum aufgefallen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und es wurde nicht langweilig. Vielleicht hier und da kam etwas zu kurz, aber während dem lesen erkannte ich, dass dieses Buch nicht nur ein Einzelband ist, nein dieses Buch ist der Auftrakt einer Trilogie.

Kira finde ich wirklich toll. In einer Welt, fremd, aber ihrer eigenen Welt nicht ganz unähnlich. Eher Rückständig. Aber eigentlich möchte sie nur nach Hause. Denn sie denkt, dass sie die falsche ist, die gerufen wurde.

Die Einblicke in die Welt finde ich sehr schön beschrieben. Aber auch die Menschen. Wie Kira langsam lernt sich einzufügen und was sie alles erlebt ist wirklich sehr spannend.

Ich habe immer spannend mitgefiebert was denn nun als nächstes passieren wird. Habe mir stellenweise überlegt wie es weiter gehen könnte. Für mich ein wundervoller Auftakt für die Trilogie.

Band 2 habe ich auch gleich schon einmal gekauft, dass ich den schon bald lesen kann.

Da ich das Gefühl hatte, dass die Geschichte noch ein klein bisschen Luft nach oben hat, gebe ich hier super gute 4 von 5 Sternen. Aber ich hoffe dass der zweite Band meine Erwartungen übertrifft.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

Heute wieder zwei Zitate, weil ich mich nich für eines entscheiden konnte:

„Musik öffnet dir die Tür ins Innere der Dinge.“

„Er hat nach einem Licht gesucht, was auch in der Dunkelheit hell blieb, wie er sich auszudrücken pflegte und das sah er offenbar in dir.“


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 18 Rezensionen

"fantasy":w=2,"spannung":w=2,"fantasy buch":w=2,"liebe":w=1,"humor":w=1,"elemente":w=1,"no age fantasy":w=1,"fantasy / science fiction":w=1,"elementare wucht":w=1

Krieg der Elemente: Das Erwachen

C. Hennings
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei tredition, 04.06.2018
ISBN 9783746945972
Genre: Sonstiges

Rezension:

Zum Inhalt mit meinen Worten:

Vier Jugendliche, die eben erst die Schule abgeschlossen haben werden zusammengeführt. Weil sie Kräfte in sich tragen, welche die Welt vor einem möglichen Untergang bewahren sollen.

Jess ist diejenige die die vier findet und nun zusammenführen wird. Auf einer abgelegenen Insel sollen sie ihre Kräfte frei entfalten und trainieren können. Doch sind sie sich der drohenden Gefahr wirklich bewusst? Und diese ist näher als bisher überhaupt gedacht.


Mein Fazit:

Der Schreibstil war sehr gut. Die Geschichte habe ich innerhalb kürzester Zeit gelesen. Auch weil ich sie interessant fand. Das Einzige was ich als Anmerkung hätte, ich würde bei Folgebüchern die Zwischenüberschriften weg lassen. Denn diese fand ich stellenweise spoilernd und ab und zu auch irreführend. Einfach mit Kapitelzahlen statt Kapitelüberschriften voneinander treffen, dann ist alles super.

Die vier, welche die Elemente in sich tragen lerne ich nicht nur sehr gut kennen, ich fand gerade Alex sehr erfrischend, weil sie nicht, wie die anderen, alles erzählte glaubt, sondern dies in Frage stellte und auch dafür kämpft was sie liebt.

Die Geschichte ist in Unterabschnitten unterteilt und wird aus der Sicht von den einzelnen erzählt. So dass ich mich besser in die Geschichte hinein finden konnte. Ich fand den Wechsel von den einzelnen Perspektiven gut zu lesen, da ich erst da richtig mich in jeden einzelnen hineinversetzen konnte.

Das Buch ist ein gelungener Auftakt, ich freue mich auf die Fortsetzung.

Hierfür vergebe ich 4 von 5 Sterne.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

„Sie ist meine zweite Hälfte, ohne die ich nur ein unvollständiges Fragment bin.“


  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

Wake 2 - Die Rückkehr

Sasa Jay
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 15.02.2018
ISBN 9783746007212
Genre: Fantasy

Rezension:

Zum Inhalt mit meinen Worten:

Knapp 16 Jahre sind seit dem Geschehen von damals vergangen.

Mia hat in dieser Zeit sehr viele Umzüge und sehr viele abwertende Worte ihr gegenüber über sich ergehen lassen.

Doch bei der letzten Schule wurde sie so wütend, dass dies einem Jungen fast das Leben gekostet hätte. Deshalb beschließt ihre Mutter wieder in ihre Heimatstadt zu ziehen. Doch dieser Umzug verläuft anders, denn knall auf Fall fliehen sie, denn was Mia nicht ahnt, sie werden verfolgt.

Doch wie wird sich Mia jetzt nach noch einem weitern Umzug fühlen und was sie noch mehr verwirrt: warum sind hier alle so freundlich zu ihr? Wo sie doch bisher nur Ablehnung kennenlernte.


Mein Fazit:

Mir fehlen echt die Worte... Warum? Ganz einfach, ich fand das Buch noch einen Ticken besser als den ersten Band und der war schon sehr gut.

Wie sagte ich „Es gibt Bücher, und es gibt Wake.“ Und das meine ich wirklich so. Wer Fantasy liebt und darüber hinaus Vampire mal ganz anders kennenlernen möchte, der soll unbedingt die Wake Bücher lesen.

Auch in diesem Teil 2 wird es nicht langweilig. Denn ich lerne Mia kennen. Und nicht nur das. Nein, ich lerne auch endlich Ramon noch weiter kennen. Ich bin bekennender Ramon Fan. Ich durfte ihn ja schon in Teil 1 kennenlernen, aber jetzt mit seiner neuen Aufgabe. Ach, seufz. Einfach nur schön.

Auch Mia hat sich in dem Buch entwickelt. Ist sie zuerst die Außenseiterin und plötzlich die Person im Mittelpunkt. Doch nachdem sie den Kopf gewaschen bekommt, erkennt sie dass sie sich nicht versperren darf, sondern es akzeptiert und auch annimmt.

Auch die Angst von Mias Mutter kann ich sehr gut nachempfinden. Aber: sie hätte mit dem Vater Mia schon etwas früher aufklären können. Denn so prasselt alles auf Mia ein.

Ich finde das Buch sehr gut geschrieben, die Autorin hat mich dazu eingeladen das Buch in einem Rutsch durchlesen zu wollen. Mehr noch: Ich hatte das Gefühl dass ich unbedingt wissen möchte, wie die Geschichte zu Ende geht (zumindest der zweite Teil) aber gleichzeitig wollte ich die Welt von Mia noch nicht verlassen. Für mich mehr als gelungene Fortsetzung.

Dafür gibt es von mir 5 von 5 Sternen und eine absolute Leseempfehlung!


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

Oh... heute zwei, weil die eine Textstelle mir eine Gänsehaut bereitete und bei der anderen hab ich mich vor lachen nicht mehr halten können:

„Er lebte und atmete für ihren Schutz. Ihre Unversehrtheit war sein Frieden.“

„Er brummte missgelaunt. Was fand sie nur an diesem Warmduscher?“


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"liebe":w=1,"spannung":w=1,"erotik":w=1,"schweden":w=1,"erotische gedichte":w=1,"undercover-auftrag":w=1,"erotische erlebnisse":w=1

Beloved Sin - Deine Seele gehört mir

Rhiana Corbin
E-Buch Text: 124 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 11.01.2018
ISBN 9783962150310
Genre: Liebesromane

Rezension:

Zum Inhalt mit meinen Worten:

Viggo erledigt „besondere“ Aufgaben. Er entsorgt Menschen, die sich mit Lucas anlegen. Hierzu gehört auch Ester. Sie hat zu viel von Lucas Geschäften mitbekommen. Nun soll Viggo ran. Doch etwas lässt ihn zögern und er lässt sie am Leben. Doch war dies eine gute Entscheidung von ihm? Was verheimlicht Ester alles? Und: was für ein Geheimnis verbirgt Viggo?


Mein Fazit:

Ich fand die Geschichte toll geschrieben und auch sehr unterhaltsam. Das Einzige was mich nicht so mitreißen konnte, waren die Liebeszenen. Da fehlte mir persönlich der Tiefgang. Es wurde zwar geschrieben, aber so, dass es mich nicht so sehr berührte.

Aber für zwischendurch wirklich sehr schön und auch empfehlenswert.

Die Protagonisten lerne ich sehr gut kennen. Vor allem Viggo mag ich gerne. Auch Ester lerne ich besser kennen, wobei ich ihre Rolle stellenweise etwas verwirrend fand, bis zu dem Zeitpunkt als die Auflösung erfolgte. Ab da konnte ich auch ihre Beweggründe sehr gut nachvollziehen.

Die Geschichte bekommt von mir 4 von 5 Sternen.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

„Mein Herz zerspringt in tausend Stücke, als Viggo sich ohne ein weiteres Wort der Tür zuwendet und das Zimmter verlässt.“


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"krimi":w=1,"kriminalroman":w=1,"hamburg":w=1,"kunstfehler":w=1,"a. r. klier":w=1

Kunstfehler

A.R. Klier
Flexibler Einband: 276 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 19.03.2018
ISBN 9783746088778
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zum Inhalt mit meinen Worten:

Niklas Thorsen ist Arzt. Nach einem Jahr Auszeit beginnt er wieder im gleichen Krankenhaus zu arbeiten. Allerdings wird er mit Argusaugen überwacht, bis zu dem Zeitpunkt als er seine Facharztprüfung absolviert.

Aber noch in der vorherigen Zeit hat er einen Patienten, der als „normal“ verletzt eingeliefert wird und sich die Lage so weit zuspitzt dass sein Leben auf dem Spiel steht. Doch hat Niklas und seine Kollegen bei dem Patienten einen Fehler gemacht?


Mein Fazit:

Dafür dass ich mich mit den Arztbezeichnungen nicht auskenne, fand ich den Roman wirklich sehr gut geschrieben. Denn ich habe alles verstanden, keine überflüssigen Fachbegriffe die auf mich hätten einprasseln können.

Ich lerne nicht nur Niklas kennen, nein, auch seine Vergangenheit und auch das Verhältnis zu seinen Arbeitskollegen.

Was ich auch sehr schön fand, dass ich, obwohl ich die beiden Vorgänger Romane nicht kenne sehr gut in die Geschichte hineingefunden habe und auch wirklich nur kurze Rückblicke in das vergangene gegeben hat.

Auch den Patienten, der Dr. Thorsen mit seinem Fehlverhalten konfrontiert konnte ich sehr gut verstehen.

Sonderbares Verhalten von den Kollegen, Mobbing auch von einigen von denen.

Wirklich sehr schön geschrieben.

Ich empfehle das Buch wirklich sehr gerne weiter und von mir bekommt das Buch 4 von 5 Sternen.


Mein liebstes Zitat aus dem Buch:

Dieser Satz beschreibt, was ich auch stellenweise denke:

„Sie glauben, nur weil Sie einen weißen Kittel tragen und ein paar Jahre studiert haben, dürfen Sie Gott spielen?“


  (0)
Tags:  
 
75 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.