Leserpreis 2018

Tanja_Buchgartens Bibliothek

70 Bücher, 60 Rezensionen

Zu Tanja_Buchgartens Profil
Filtern nach
70 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Einsame Wut (Rosa Post-it 1)

Faye Donaghue , Solvig Schneeberg
E-Buch Text: 284 Seiten
Erschienen bei null, 04.11.2017
ISBN B076Y39QP8
Genre: Sonstiges

Rezension:


Meine Meinung:

 

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Sprache bildreich, sodass ich mir alles gut vorstellen konnte. Durch den Perspektivenwechsel zwischen Ian und Blair konnte ich deren Gedanken, Gefühle und Handlungen nachvollziehen.

 

Durch den Klappentext, und auch dem Titel „Rosa-Post-it“  war ich auf eine romantische Liebesgeschichte eingestimmt. Und dies entsprach dem Beginn der Geschichte, wenn ich auch nicht mit so vielen und ausführlichen erotischen Szenen rechnete. Plötzlich und unerwartete änderte sich jedoch die Richtung der Geschichte, was mich sehr verwirrte. Ich hatte das Gefühl eher einen „romantischen“ Thriller zu lesen. Und ich muss sagen, dieser Teil gefiel mir sehr gut. Ich verfolgte mit Spannung wie sich alles entwickelte, und konnte das Buch nicht mehr zur Seite legen. Gelungen war auch die Verbindung von Blairs aktuellen Problemen und Ians Vergangenheit, welche zu Beginn in Rückblicken angesprochen wurde. Viele verschiedene komplexe Handlungsstränge taten sich auf und ich war gespannt auf deren Auflösung. Diese erwartete ich im zweiten Teil, denn dieser Band neigte sich bereits dem Ende zu.

Für mich dann etwas zu schnell kam dann die Auflösung und die Geschichte von Blair und Ian wurde zu Ende erzählt.

 

Die Charaktere waren gut gezeichnet und ich konnte mir ein gutes Bild von ihnen machen. Ihre Handlungen, Gefühle und Gedanken waren nachvollziehbar. Da für mich der Focus auf der „Fluchtentwicklung“ und ihren Geheimnissen lag, war es für mich vollkommen in Ordnung, das die Charaktere nicht, in die Tiefe gehend, ausgearbeitet wurden. (Ein mitleiden, mitfiebern was blieb in weiten Teilen aus)

 

Auch der Anteil an erotischen Szenen war mir persönlich zu ausführlich und zu viel.

 

 

Fazit:

 

Eine spannende Geschichte, mit Potential, der ich, in Bezug auf die interessante Entwicklung Blairs Flucht betreffend, gerne noch länger und intensiver gefolgt wäre. Die Beziehung von Bair und Ian trat für mich hier in den Hintergrund.

.

Vielen Dank an die Autorin für die Bereitstellung eines ebooks als Rezensionsexemplar.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"musik":w=1,"musiker":w=1,"kreuzfahrt":w=1,"sontje beermann":w=1

Metal ist nicht genug: Change Your Color 2

Sontje Beermann
E-Buch Text: 255 Seiten
Erschienen bei BookRix, 13.08.2018
ISBN 9783743877702
Genre: Liebesromane

Rezension:


Meine Meinung:


 Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Sprache bildreich, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Und ich mir insbesondere das Leben auf der „Metal-Cruise“ sehr gut vorstellen konnte.


Es handelt sich um den 2. Band der Reihe. Die Kenntnis des ersten Bandes ist von Vorteil. Ich kannte ihn nicht und hatte daher gerade zu Beginn einige Schwierigkeiten die Charaktere richtig zuzuordnen und Anspielungen zu verstehen

Die Geschichte selbst ist gut geschrieben, und gibt, denke ich, einen guten Einblick in die „Metal-Szene“. Das Lebensgefühl, die Begeisterung für die Musik sowohl auf Seiten der Fans, als auch der Musiker. Es fiel mir leicht mir die Szenen vorzustellen.


Die Charaktere waren gut gezeichnet und sympathisch. Ihre Gedanken, Gefühle und Handlungen nachvollziehbar. Es war spannend zu verfolgen wie Sabrina und Ben sich immer mehr annäherten, sich ihrer Gefühle füreinander bewusst wurden und wie sie mit dieser Erkenntnis umgingen.


Insgesamt hätte ich mir persönlich gewünscht, dass der Focus noch mehr auf der emotionalen /persönlichen Seite gelegen hätte.


 Fazit:


Eine schöne Liebesgeschichte in der „Metal-Szene“. Für Leser die gerne mehr über diese Szene erfahren möchten – oder alle die gerne ein paar schöne Lesestunden verbringen möchten.


 


Vielen Dank an die Autorin für die Bereitstellung eines ebooks für eine Leserunde.



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

78 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 36 Rezensionen

"london":w=7,"england":w=3,"liebe":w=2,"historischer roman":w=2,"adel":w=2,"debüt":w=2,"regency":w=2,"sophia farago":w=2,"farago":w=2,"der heiratsplan":w=2,"20. jahrhundert":w=1,"gesellschaft":w=1,"historisch":w=1,"frauenroman":w=1,"großbritannien":w=1

Der Heiratsplan

Sophia Farago
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei Dryas Verlag, 03.11.2015
ISBN 9783940855602
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Sprache bildreich, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte.
Die Geschichte /Handlung selbst ist für diese Art von Romanen typisch. Die Charaktere verhalten sich, mit kleinen Ausnahmen – ihrer Zeit entsprechend. Dem Handlungsverlauf konnte ich gut folgen, er war schlüssig. Die Handlungen der Charaktere allen voran der beiden Schwestern konnten mich das ein oder andere Mal zum Schmunzeln bringen.
Die Charaktere sind gut ausgearbeitet. Ihre Handlungen nachvollziehbar.
Fazit:
Für mich eine schöne Liebesgeschichte für einige gemütliche Lesestunden

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung eines ebooks als Rezensionsexemplar.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"science fiction":w=1,"new york":w=1,"dystopie":w=1,"usa dystopie":w=1

Hope 3-7 (Zeit des Wandels 1)

Jo Hallberg
E-Buch Text: 350 Seiten
Erschienen bei null, 18.10.2018
ISBN B07HFDTKNS
Genre: Science-Fiction

Rezension:


Meine Meinung:

 

 

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Die Sprache bildreich, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte.

 

Geschrieben in der Ich-Perspektive, konnte ich zusammen mit Dawn immer mehr erfahren. Ihre Gedanken und Gefühle, ihre Entwicklung hautnah miterleben. Mich sehr gut in sie hineinversetzten.

 

Die Charaktere, allen voran Dawn, wurden sehr gut und vielschichtig gezeichnet. Sympathien und Antipathien konnten sich entwickeln – und zum Ende hin bin ich einfach nur gespannt wie es weitergeht.

 

Mit Dawn zusammen wurde ich immer weiter in die ihr bisher unbekannt Welt gezogen. Erfuhr mehr über ihre Krankheit, die Versuche mit ihr und ihren Mitprobanden – und war immer mehr fasziniert.

Ein düsterer, erschreckender aber durchaus realistischer Entwurf einer möglichen Zukunft. Indem Dawn eine immer bedeutendere Rolle spielt, sich unheimlich, zugleich aber auch erschreckend weiterentwickelt.

Die Idee ist nicht vollkommen neu, konnte mich aber überraschen, denn anhand des Klappentextes rechnete ich nicht mit diesem Szenario.

 

 

Fazit:

 

Für mich ein spannender und düsterer aber vollkommen faszinierender Zukunftsentwurf.

Wobei für mich das Hauptaugenmerk auf diesem liegt und die Liebesgeschichte(n) im Hintergrund mitschwingt. Eine klare Leseempfehlung für alle Dystopie-Fans.



Vielen Dank an den Autor für die Bereitstellung eines ebooks als Rezensionsexemplar.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"schneeflockenzauber":w=1,"sophie merz":w=1

Schneeflockenzauber

Sophie Merz
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 08.12.2018
ISBN 9783961731237
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:

Der Schreibstil war leicht und flüssig zu lesen. Die Geschichte wird zumeist abwechselnd aus Alexas und Noahs Sichtweise erzählt, sodass ich einen guten Einblick in die Gedanken und Gefühlswelt der beiden bekam und ihre Handlungen gut nachvollziehen konnte. Gleichzeitig ist dies aber auch ein Kritikpunkt, denn zu Beginn erfuhr ich etwas abwechselnd aus Noahs und Alexas Sichtweise, dann aber einen kompletten Abschnitt nur etwas aus Alexas Sichtweise, sodass ich mir unsicher wurde, ob ich nochmals etwas aus Noahs Sichtweise erfahren würde. Was dann plötzlich wieder der Fall war und bis zum Ende der Geschichte so blieb.

Die Geschichte gefiel mir recht gut. Ideal für einen kuscheligen Lesenachmittag oder –abend.
Es macht Freude Alexa und Noah durch die Geschichte zu begleiten. Ihr Kennenlernen, die Annäherung, sowie den weiteren Verlauf der Geschichte zu verfolgen. Mitzuerleben, wie sie ihren Weg fanden, mit Unsicherheiten umgingen.

Die Charaktere selbst wurden gut beschrieben, sodass ich mir ein gutes Bild von ihnen machen konnte. Ihre Handlungen nachvollziehen konnte. Eine emotionale Bindung konnte ich nicht aufbauen.

Fazit:

Für mich eine schöne Geschichte für zwischendurch. Ideal um vom Alltag abzuschalten und sich für einige Stunden gut zu unterhalten.

Vielen Dank an die Agentur sowie den Verlag für die Bereitstellung eines ebooks als Rezensionsexemplar

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Clever lernen

Stefanie Rietzler , Fabian Grolimund
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Hogrefe AG, 11.06.2018
ISBN 9783456858975
Genre: Sachbücher

Rezension:


Meine Meinung:

 

Ein Lernratgeber, welcher auch von der Zielgruppe angenommen wird.

 

In meinen Augen ein gelungener Ratgeber, welcher auch von der Zielgruppe gelesen wird. Die Autoren finden eine perfekte Balance zwischen Tipps und wissenschaftlichen Erkenntnissen.

 

Die Tipps und Empfehlungen richten sich nach neuesten Erkenntnissen (zumindest soweit ich mich als Laie darüber informieren konnte).

Sie sind vielfältig und gehen auf die Lebens- und Lerngewohnheiten der Zielgruppe ein (Handy, Computer, Fernsehen).

Sie fordern die Jugendlichen auf, aus vielfältigen Möglichkeiten zu wählen, ihren eigenen, für sie passenden Weg des Lernens zu finden. (So gibt es z.B. den Lernort: der eine reizarm und still, ein anderer lernt besser mit leisen Hintergrundgeräuschen)

Die Autoren sind auf Augenhöhe mit den Jugendlichen, die Tipps werden nicht von oben herab, oder mit dem Zeigefinger vermittelt.

Die Tipps werden durch Erklärungen aus der Wissenschaft, sowie Studien belegt und erläutert, sodass der interessierte Leser hierzu Hintergrundinformationen bekommen.

Gleichzeitig sind die beiden Autoren häufig gegensätzlich (z.B. den Lernort betreffend) und berichten von ihren eigenen Erfahrungen.

 

Aufgelockert wird das Ganze durch passende „Comiczeichnungen“ , altbekannten Kästchen, in denen Wichtiges zusammengefasst wird sowie den neuen Medien, mit Verweisen auf Quellen/Videos im Netz.

 

Zudem ist das Buch in einzelne Kapitel eingeteilt. Als Leser ist es mir so möglich, das Buch nach meinen Interessen zu lesen und mich diesem Kapitelweise zu nähern. (So z.B. Vorträge, Prüfungen, einzelne Fächer, Motivation, effizienter Lernen etc.)

 

So wird gleich ein Tipp des Buches in die Tat umgesetzt: Lernen mit allen Sinnen und möglichst vielfältig. (Text, Bilder, Listen, der Aufforderung Tipps auszuprobieren)

 

Fazit:

 

Für mich ein gelungener Ratgeber, welcher auf Augenhöhe mit den Jugendlichen Tipps und Tricks vermittelt, sie dazu auffordert ihre eigenen Erfahrungen zu machen und für sich selbst herauszufinden, welcher Lernweg für einen Selbst zum Ziel führt. Selbstreflektion, Ehrlichkeit sich selbst gegenüber, die Erkenntnis, dass jeder seinen eigenen Weg finden muss, denn was für den einen passt, ist das Falsche für den anderen.

Für Jugendliche, aber auch für Eltern, Lehrer und Lernbegleiter … eine wahre Fundgrube an Tipps und Tricks. Wissenschaftliche Erkenntnisse verständlich erklärt.

 

Vielen Dank an die Autoren sowie den Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"dämonen":w=2,"liebe":w=1,"geheimnisse":w=1,"trilogie":w=1,"action":w=1,"lesen":w=1,"jäger":w=1,"unterwelt":w=1,"clans":w=1,"hunter":w=1,"machtspiele":w=1,"dämonenjäger":w=1,"jagt":w=1,"zeilengold verlag":w=1,"zeilengold":w=1

Hunter - Ich jage dich

Katharina Sommer
E-Buch Text: 384 Seiten
Erschienen bei Zeilengold Verlag, 03.09.2018
ISBN 9783946955825
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:
Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen.  Die Sprache bildhaft, sodass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte.
In die Geschichte selbst fand ich zuerst nicht wirklich hinein. Vielleicht lag es an den Charakteren, die zwar nachvollziehbar handelten, aber bis auf Ginny alle so voller Geheimnisse sind, dass es schwer war mich einzufinden. Ginnys Reaktionen darauf, altersgemäß nachvollziehbar, auch ihre Gefühle der Familie gegenüber – aber mich regte es auf und stellenweise und war es mir zuviel. Ihre Familie und ihre Geheimisse, da konnte ich nur die Haare raufen.
Andererseits hatte mich die Autorin irgendwann und zum Ende hin wurde es immer spannender und mysteriöser, sodass ich bereits etliche mögliche Handlungsstränge im Kopf habe. (Ich liebe es, Geschichten weiterzuspinnen und zu schauen, ob ich richtig liege, oder die Autorin mich überrascht)
Zum Ende hin ist alles noch sehr geheimnisvoll und Ginny hat noch nicht allzu viel erfahren und tappt im Dunkeln.
Die Charaktere, allen voran Ginny – aus der Sichtweise die Geschichte erzählt wird, verhält sich altersgerecht, ihre Empfindungen, ihre Gefühle sind nachvollziehbar stellenweise sehr reflektiert.
Ihre Familie, Geheimniskrämer par excellence, die immer nur das Nötigste verraten – ohne wirklich etwas zu verraten, sodass sowohl Ginny als auch der Leser nicht wirklich schlauer ist als vorher.
Fazit:
Eine Geschichte, die langsam beginnt, mich erst nach einiger Zeit gefangen nehmen konnte – ich aber mit Spannung den 2. Teil erwarte.
Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung eines ebooks als Rezensionsexemplar

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

31 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

At your Side: Emma & Jaxon

Nina Bilinszki
E-Buch Text
Erschienen bei Forever, 03.09.2018
ISBN 9783958183223
Genre: Liebesromane

Rezension:

 

Meine Meinung:

 

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen.

Der Perspektivenwechsel zwischen Emma und Jaxon ermöglichte mir einen tieferen, emotionaleren Zugang zu den Protagonisten zu finden. Ihre Gedanken, Gefühle und Handlungen wurden nachvollziehbarer und unmittelbarer.

 

Die Charaktere sind gut gezeichnet. Ich konnte mich gut in sie hineinversetzten, ihre Handlungen, Gedanken und Gefühle sehr gut nachvollziehen. Ihre Handlungsweisen und Einstellungen/Weisheiten fand ist stellenweise ihrem Alter voraus, was sicherlich auch an ihrer Vergangenheit liegt. Gerade zur Mitte und zum Ende hin, fühlte ich mich emotional mit ihnen verbunden.

Jaxon macht in der Geschichte die größte Entwicklung durch. Emma steht ihm hier immer zur Seite, in meinen Augen sehr erwachsen und reflektiert.

 

Die Geschichte selbst beinhaltet einige Wendungen, welche nicht allzu offensichtlich waren und überraschte so immer wieder mit neuen Entwicklungen.

 

Fazit:

 

Ein gelungenes Debüt, mit faszinierenden Charakteren, deren Entwicklung ich mit Spannung verfolgte, einer emotionalen Handlung mit unerwarteten Wendungen.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Geldwäsche im Main

Dietmar Cuntz
Flexibler Einband: 120 Seiten
Erschienen bei Brighton Verlag GmbH, 19.10.2016
ISBN 9783958762930
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

G

Meine Meinung:

 

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Der Erzählstil ist so gewählt, das ich als Leser die Geschichte eher von außen betrachte. Sie erinnerte mich stellenweise etwas an einen „Bericht“ bzw. der Beschreibung des Tagesablaufs der Ermittler in Form eines Protokolls. Die Kapitel sind recht kurz. Aufgelockert, zum schmunzeln anregend war für mich Bintjes Vorliebe für Glückskekse, welche sie in allen möglichen Situationen zu Rate zog und meist zur jeweiligen Situation passten.

Als Leser begleitete ich das Ermittlerduo Bintje und Pepe. Ich erfuhr gemeinsam mit ihnen immer mehr Details zum aktuellen Fall, sowie immer mal wieder einiges aus ihrem Privatleben. Hin und wieder erfuhr ich auch etwas aus der Sicht anderer Protagonisten.

 

Die Spannung, der Focus sowie der Charme der Geschichte lag für mich auf einer in meinen Augen recht realistischen Beschreibung des Ermittlungsalltags. Hinweisen, denen nachgegangen wird, teilweise zufälligen Entdeckungen, die im Nachhinein mit dem Fall zu tun haben, aber auch Fehler und Pannen die immer mal wieder passieren. Den Schlussfolgerungen die daraus gezogen werden um schließlich zum lösen des Falles führen.

Mir selbst gefällt diese Art des „Krimis“ sehr gut. Ich liebe es, Seite an Seite mit den Ermittlern den Fall zu lösen. Auf Details zu achten um den Täter möglichst früh entlarven zu könnnen um am Ende zu sehen, ob ich es geschafft habe.

 

 

Fazit:

Für mich ein rundum gelungener Krimi. Realistische Ermittlungsarbeit, mit Blick hinter die Kulissen, neuen Erkenntnissen über Falschgeld und einer spannenden Suche nach dem Täter.

 

Vielen Dank an den Autor für die Bereitstellung eines Taschenbuchs für die Leserunde

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Den Träumen ganz nah

Lina -Marina Lou
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 08.02.2017
ISBN 9783743141131
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung:

 

 

Der Schreibstil ist von einigen Fehlern abgesehen, leicht und flüssig zu lesen.

Abwechselnd erfuhr ich  Ronnys und Eileens Geschichte. Vverfolgte ihren Weg und erfuhr etwas über ihre gemeinsame Vergangenheit, bis sich ihre Wege kreuzen.

 

Die Geschichte selbst entwickelte sich in meinen Augen anders, als ich nach der Genrewahl (Liebesroman), dem Cover und dem Klappentext vermutete.

Für mich lag der Focus der Geschichte auf Ronny, seinem Leben als Boxer, mit all seinen positiven und negativen Seiten. Und dem Neubeginn nach seiner Niederlage.

In diesem Kontext gefiel mit Ronnys Geschichte sehr gut. Ronny konnte mich berühren, ich konnte seinen Entscheidungen nachvollziehen und bewunderte wie er nach der Niederlage seinen Weg zurück ins Leben fand. Litt mit ihm, als er sein Leben, seine in der Vergangenheit getroffenen Entscheidungen – kurz alles reflektierte und war gespannt wie die Geschichte für ihn endet. Gerne würde ich noch mehr über ihn erfahren. Ronny macht eine enorme Entwicklung durch.

Mit Eileen tat ich mich zu Beginn etwas schwerer, konnte manche ihrer Gefühle, Schuldzuweisungen , die Vergangenheit betreffend, nicht wirklich nachvollziehen. Insgesamt gefällt mir aber auch ihre Entwicklung. Sie schließt mit der Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft mit dem Vater ab und lässt eine neue Liebe zu. Als alte Liebe wieder in ihr Leben tritt, wird sie sich über ihre Gefühle den beiden gegenüber klar.

Erich gefiel mir zu Beginn der Geschichte sehr gut, ich verfolgte mit Spannung die Entwicklung zwischen ihm und Eileen. Zum Ende hin, reagierte er in meinen Augen allerdings recht überzogen und es fehlte jede Grundlage für seine Reaktion.

 

Fazit:

Für mich ist diese Geschichte keine typische Liebesgeschichte. Es ist für mich eine Geschichte über das Leben eines Sportlers, der für seinen Traum vieles aufgibt. Die Licht und Schattenseiten des Ruhmes kennenlernt und nach einer Niederlage sein Leben reflektiert, seine Fehler erkennt und einen Neubeginn wagt.

 

Vielen Dank an die Autorin für die Bereitstellung eines ebooks für die Leserunde

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"katharina olbert":w=2,"bis zum ende und darüber hinaus":w=2,"drama":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"young adult":w=1,"panikattacken":w=1,"lou":w=1,"zack":w=1

Bis zum Ende und darüber hinaus

Katharina Olbert
E-Buch Text: 348 Seiten
Erschienen bei Forever, 06.08.2018
ISBN 9783958183216
Genre: Jugendbuch

Rezension:



Meine Meinung:
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen. Die Sprache bildreich, so dass ich mir alles sehr gut vorstellen konnte. Ich das Gefühl hatte die Situationen hautnah mitzuerleben
Die Geschichte selbst entwickelte sich für mich in eine Richtung, die ich so nicht erwartet hätte.
Ich habe mit einer Liebesgeschichte gerechnet, in der sie die beiden finden und es Lou gelingt ihre „Panikattacken“ zu besiegen bzw. soweit zu reduzieren, dass eine Teilnahme am „normalen Leben“ für sie möglich wird. Bekommen habe ich so viel mehr.
Die Charaktere sind sehr schön gezeichnet, sie berühren, nehmen einen mit und besonders Zack erscheint mit seinen „Ansichten und Einstellungen“ viel reifer, als er tatsächlich ist (was wohl vor allem an seinen Erfahrungen liegt) und gibt sehr viel Mut, Weitsicht und Lebensmut mit, das es mich als Leser immer wieder berührte. Zu Tränen rührte und zum Nachdenken anregte und ich meine eigenen Einstellungen reflektierte.
Fazit:
Eine emotionale, zutiefst berührende Geschichte über Liebe, Freundschaft, Vertrauen und Stärke das Leben anzunehmen und zu Leben.
Vielen Dank an den Verlag und Netgalley für die Bereitstellung eines ebooks als Rezensionsexemplar.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"liebe":w=2,"vergangenheit":w=2,"familie":w=1,"tod":w=1,"geheimnis":w=1,"freunde":w=1,"schule":w=1,"vertrauen":w=1,"selbstfindung":w=1

Über uns der Sternenhimmel

Janne Schmidt
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2018
ISBN 9783492501637
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Der Schreibstil lässt sich leicht und flüssig lesen. Die Sprache, die Dialoge sind jugendlich, witzig, aber auch immer wieder tiefgründig und zum Nachdenken anregend.
Abwechselnd wird die Geschichte aus Leahs und Henrys Sicht geschildert. So erhielt ich als Leser einen guten Einblick in die jeweiligen Gedanken und die jeweilige Gefühlswelt und konnte die Handlungsweisen der beiden Protagonisten sehr gut nachvollziehen.

Der Beginn fiel mit etwas schwer, vielleicht hatte ich etwas Anderes erwartet. Aber schon nach sehr kurzer Zeit verfolgte ich mit Spannung die Geschichte der beiden. Mit viel Situationskomik, witzigen Dialogen, die mich immer wieder zum Lachen brachten. Aber andererseits tiefsinnige und teilweise von unerwarteter Stelle kommende Dialoge über das Leben, welche zum Nachdenken anregen.

Leah und Henry, beide aus unterschiedlichen ja gegensätzlichen Welten kommend. Beide mit einem Geheimnis (ja auch bei Leah hatte ich gleich zu Beginn so ein Gefühl) welches ihr jetziges Leben und ihre Handlungen bestimmt. Müssen sich beide dieser stellen um eine Zukunft zu haben.

Fazit:
Eine schöne Liebesgeschichte, welche zum Nachdenken anregt. Von Liebe, Verlust, Freundschaft und Familie – hinreißend emotional aber auch überraschend und witzig erzählt.

Vielen Dank an den Verlag und Netgalley für die Bereitstellung eines ebooks als Rezensionsexemplar


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"dystopie":w=7,"faith":w=4,"seelenlos":w=3,"gattungen":w=3,"reihe":w=2,"eisermann-verlag":w=2,"lie":w=2,"faith: seelenlos":w=2,"krieg":w=1,"zukunft":w=1,"eltern":w=1,"band 1":w=1,"heirat":w=1,"seele":w=1,"krieger":w=1

Faith: Seelenlos

J. K. Bloom
E-Buch Text: 352 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 02.02.2018
ISBN 9783961730650
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen. Allerdings hatte ich zu Beginn der Geschichte meine Schwierigkeiten, kann aber nicht genau benennen, woran es genau lag: ob am gewählten Erzählstil lag, mir die Ausführungen zu Faiths aktuellem Leben, der bestehenden Gesellschaft, deren Regeln und Gesetzen stellenweise zu ausschweifend, nicht passend erschienen? Oder den Dialogen, die mir abgehackt erschienen? Ich irgendwie keine Verbindung zu Faith aufbauen konnte, weil es mir eher wie eine Beschreibung der Situation erschien? Einer Mischung aus allem? Ich weiss es nicht.
Allerdings änderte sich dies, alles wurde irgendwie runder, spannender und ansprechender. Das was mich störte verschwand. Und ich verfolgte gespannt die weitere Entwicklung der Geschichte.

Der Entwurf einer möglichen Zukunft, der Einteilung der Menschen in verschiedene Gruppen , die zukünftigen Gefahren durch die Umwelt – aber auch die Anpassung des Menschen an diese neue Wirklichkeit/Realität fand ich realistisch. Und faszinierend. Eine Zukunft, in der die Natur es geschafft hat unser heutiges Leben radikal zu verändern – sowie die evolutionsbedingte Anpassung des Menschen an diese neue Natur – Faszinierend und realistisch.
Es war spannend und fesselnd zu verfolgen, wie die Menschen sich weiterentwickelten. Wie sie eine neue Weltordnung aufbauten, mit neuen (aber dennoch altbekannten) Regeln und Gesetzen. Wie sich neue Gruppierungen bildeten.
Auch die neuen „Gaben“ der Menschen, die „Seelenlosigkeit“ und die neue „Evolutionsstufe“ faszinierten mich, sodass ich der weiteren Entwicklung entgegenfieberte und nun mit Spannung den 2. Teil erwarte.

Die Charaktere, allen voran Faith und Lie aber auch Tristan, waren gut ausgearbeitet, so dass ich mir ein gutes Bild von Ihnen machen konnte. Ihre Handlungen, Gefühle und Gedanken nachvollziehbar. Ich konnte mich mit ihnen identifizieren bzw. sie im Falle von Tristan ablehnen (aber gespannt darauf sein, ob ich als Leser noch erfahre warum Tristan sich so verhält und was sein Geheimnis ist). Lie ist gerade zu Beginn sehr geheimnisvoll und ich bin gespannt ob ich noch mehr über ihn und seine Vergangenheit erfahren werde. Aber auch Faiths Entwicklung ist spannend, wie sie immer weiter über sich hinauswächst, sie für ihre Freunde einsteht, sich für diese „opfert“. Wie sie die neuen Situationen meistert, sich selbst treu bleibt.

Die Geschichte selbst wird in der Ich-Form aus Faiths Sichtweise erzählt.
Sie beginnt mit einem Prolog, indem ich als Leser erfahre, wie es zu der derzeitigen Gesellschaft gekommen ist.

Fazit:
Nach den ersten Anlaufschwierigkeiten entwickelte sich die Geschichte zu einem spannenden und faszinierenden Auftakt einer möglichen Zukunft. Mit gut ausgearbeiteten Charakteren, auf deren weitere Entwicklung (insbesondere Faiths „Evolutionssprung“ ) ich schon sehr gespannt bin.

Vielen Dank für die Bereitstellung eines ebooks für die Leserunde bei lovelybooks


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

"fantasy":w=1,"magie":w=1,"reihe":w=1,"urban fantasy":w=1,"magier":w=1,"lex falkners abenteuer":w=1,"blut.fluch":w=1,"maxi forteller":w=1

Blutfluch: Lex Falkners Abenteuer

Maxi Forteller
E-Buch Text
Erschienen bei null, 29.07.2018
ISBN B07F8F5MP1
Genre: Sonstiges

Rezension:

Meine Meinung:

Ich bin recht zwiegespalten, wie ich das Buch insgesamt bewerten soll. Da ich mir nicht wirklich sicher bin, woran es gelegen hat, dass mich das Buch nicht wirklich überzeugen konnte.
Durch den Prolog, und Erklärungen im Laufe der Geschichte erfuhr ich alles Nötige um die Beziehungen untereinander zu verstehen.
Denn ich hatte beim Klappentext nicht bemerkt, dass es sich um den 4. Band handelt. (Wobei jeder Band der fortlaufenden Geschichte für sich allein lesbar ist)
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen.
Die gewählte Erzählperspektive störte mich aber gerade zu Beginn der Handlung sehr. Als Leser schaue ich von außen auf die Handlung. Emotionalität, eine Verbundenheit mit den Charakteren stellte sich bei mir nicht ein.
Ich hatte Mühe in die Geschichte reinzukommen.
Vielleicht lag es auch daran, dass es einige Zeit dauerte bis etwas für die Handlung Wichtige passierte. Ich dies aber nicht einschätzen konnte.

Die Handlung selbst ist gut und spannend.
Die Charaktere gut ausgearbeitet, ihre Handlungs- und Denkweisen (ich will die Frau die ich Liebe nicht gefährden …) stereotyp.
Das Ende lässt darauf schließen, das es weitere Bände geben wird.

Fazit:

Ich empfehle, auch wenn es durchaus als Einzelband lesbar ist, die Vorgänger zu lesen. Die Geschichte selbst würde ich als leichte Lektüre für zwischendurch empfehlen.

Vielen Dank an die Autorin für die Bereitstellung eines ebooks für die Challenge.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"erotik":w=1,"starke frauen":w=1,"regency":w=1

Ein Herzogtum für die Liebe (Enterprising Ladies 2)

Felicity D'Or
E-Buch Text: 306 Seiten
Erschienen bei null, 22.06.2018
ISBN B07DTFRL52
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen. Die Sprache bildreich, so dass ich mir alles gut vorstellen konnte.

Die Geschichte wird überwiegend aus Ginnys und Ricks Sichtweise erzählt, so dass ich ihre Gefühle und Gedanken sehr gut nachvollziehen konnte.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und authentisch, ihre Handlungen nachvollziehbar. Ein Mitfühlen und Mitempfinden viel mir sehr leicht und ich erwartete mit Spannung das Ende der Geschichte. Die Nebencharaktere so klasse beschrieben, das ich neugierig auf den ersten Band wurde (Damien und Bess) und ich mir auch für einige andere Charaktere eine eigene Geschichte wünsche.
Ginny hat mir als Charakter sehr gut gefallen, eine für die damalige Zeit ungewöhnlich willensstarke Frau, die ihren Weg geht und sich nicht vom Zeitgeist beeinflussen lässt. Aber auch Rick ist kein typischer Vertreter der damaligen Zeit und sein Hunger nach Rache wird nach und nach nachvollziehbarer.

Die Handlung selbst einerseits für einen Regency Roman typisch - andererseits sind auch sinnliche Elemente enthalten, welche in ihrer Deutlichkeit eher untypisch sind.

Fazit:

Ein nicht ganz typischer Regency-Liebesroman, welcher mit sympathischen und authentischen Charakteren, die ihrer Zeit voraus sind und einer schönen spannenden Handlung das Herz eines Lesers begeistern kann.

Vielen Dank an die Autorin für die Bereitstellung eines ebooks für die Leserunde

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

219 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 89 Rezensionen

"fantasy":w=5,"silberschwingen":w=4,"halbwesen":w=3,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"planet":w=2,"dilogie":w=2,"emily bold":w=2,"freundschaft":w=1,"tod":w=1,"england":w=1,"magie":w=1,"london":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1

Silberschwingen - Rebellin der Nacht

Emily Bold , Carolin Liepins
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522505789
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:

 

Wie bereits beim ersten Teil bin ich begeistert vom Cover. Es trifft absolut meinen Geschmack und passt sehr gut zur Geschichte.

 

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Ich kam sehr gut in die Geschichte rein. Zu Beginn wurde im für mich perfekten Maße Rückblicke/Erklärungen aus Band 1 eingeflochten um evtl. vergessenes in Erinnerung zu rufen. Die Beschreibung der Umgebung, der Charaktere und ihre Handlungen bildhaft, so dass ich stellenweise das Gefühl hatte daneben zu stehen und es mitzuerleben.

Erzählt wird die Geschichte wie bereits im ersten Band aus Thorns und Luciens Sichtweise, was einen sehr guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt gibt.

Den Weltenaufbau ist faszinierend, vor allem als es an den Ursprung der Silberschwingen ging, wir mehr über ihre Vergangenheit und die der Halbschwingen erfuhren ... die Rolle der Oberen.

Die Handlung wir immer spannender und gefühlvoller um erst im Epilog mit einem Ausblick abzufallen. Sie ist bis zum Schluss voller unerwarteter Wendungen und Rätsel, welche zum Schluss zu einem Abschluss kommen und aufgelöst werden, aber offen bleiben, so dass Raum wäre für einen weiteren Band.

Die Charaktere sind fein ausgearbeitet. Ich konnte mich gut in sie einfühlen, ihre Handlungen nachvollziehen, Sympathien und Antipathien aufbauen.

Die Handlung, der Weltenaufbau, die Charaktere zogen mich allerdings nicht mehr so in den Bann wie in Teil 1. Irgendetwas fehlte mir, allerdings kann ich nicht genau sagen was. Überwiegend war der Sog da, ich fühlte und litt mit - wollte wissen wie es weitergeht, aber dann fehlte etwas. Ich hatte mehr erwartet. Mehr Informationen, mehr Handlung von allem.

 

Fazit:

 

Ein toller Abschluss der Dilogie mit tollen Charakteren einer umwerfenden Handlung welche mich überzeugen konnte. Insgesamt hätte ich mir aber vielleicht doch mehr gewünscht und einen noch stimmigeren Abschluss. Eine Trilogie hätte diesem Rechnung getragen und wäre für mich passender gewesen.


Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"krimi":w=2,"ostsee":w=2,"mord":w=1,"band 2":w=1,"fortstzung":w=1,"wirtschaftskriminalität":w=1,"landarzt":w=1,"brodersby":w=1,"jan storm":w=1

Jagdsaison in Brodersby

Stefanie Ross
Flexibler Einband: 379 Seiten
Erschienen bei GRAFIT, 16.07.2018
ISBN 9783894255848
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Jagdsaison in Brodersby - Ein Landarzt-Krimi

Autorin: Stefanie Ross

Verlag: Grafit

Erscheinungsdatum:

Genre: Krimi

Reihe: Band 2 - jeweils ins sich abgeschlossene Einzelbände

 

Inhalt:

Jan Storms Leben als Landarzt läuft in ruhigen Bahnen. Doch als der Sommer sich dem Ende neigt, häufen sich merkwürdige Vorkommnisse: Ein Mann wird unter ominösen Umständen auf der Jagd erschossen und Patienten entscheiden sich statt Arztbesuch für Wunderkristalle und Kräutertees - die sich allerdings als giftig entpuppen. Als die junge Witwe seines in Afghanistan ums Leben gekommenen Freundes ihren Besuch ankündigt, stürzt Jans Welt endgültig ins Chaos. Denn Andrea hat offensichtlich ein Geheimnis. Bald stellt Jan fest, dass es in Brodersby um weitaus gefährlichere Dinge als alternative Heilmethoden geht. Wem kann er eigentlich noch trauen?

(Quelle: Klappentext)

 

Meine Meinung:

 

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen. Die Beschreibungen der Landschaft, der Charaktere und Handlung ist anschaulich, so daß ich mich direkt nach Brodersby versetzt fühlte und mir alles sehr gut vorstellen konnte. Mich dorthin wünschte um Jan und seine Freunde zu begleiten,den Fall zu lösen und die wunderbare Landschaft zu genießen.

Im Verlauf der Geschichte wird die Handlung immer komplexer, der Spannungsbogen stiet kontinuierlich an, wobei sich actionreichere Szenen mit ruhigeren abwechselten. Als Leser liebe ich es mitzurätseln, mir meine eigenen Gedanken zum Fall zu machen ... den Täter sowie das Motiv zu erraten - und zu sehen ob ich mit meinen Vermutungen richtig lag. Hier wurde es mir sehr schwer gemacht. So gab es den Toten, andererseits die vergifteten Tees und noch einiges mehr.

Die Charaktere rund um Jan wurden sehr fein und lebendig ausgearbeitet. Ihre Charaktere, ihr alltägliches Leben, ihre Beziehungen zueinander. Die Entwicklung, welche sie im Laufe des Buches druchmachten. Sie wuchsen mir ans Herz, so daß ich gespannt bin, wie es bei Jan und seinen Freunden weitergeht.

 

Fazit:

Ein spannender, actionreicher 2. Teil der Reihe, mit sympatischen Charakteren die mir ans Herz gewachsen sind. Ich freue mich bereits auf den Folgeband ....


Vielen Dank an die Netzwerkagentur Bookmark und den Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Fürst der Naschar (Sanguineum 1)

Alexa Lor
E-Buch Text
Erschienen bei null, 30.05.2018
ISBN B07D6BWMSR
Genre: Sonstiges

Rezension:

 

 

Meine Meinung:

 

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüsig zu lesen. Zu Beginn gibt die Autorin einen Einblick in den Aufbau der Welt der Naschar, sowie eine Übersicht über die wichtigsten Personen.

Der Einstieg ins Buch viel mir nicht leicht. Irgendwie hatte ich etwas anderes erwartet - bei einem 600 Seiten dicken Buch. Gerade die Protagonisten Arianne machte es mir nicht leicht, ihr Verhalten, ihre Art - und ich dachte es würde in Richtung Dark Romance gehen. (Was ich nach dem Klappentext nicht erwartete) So war ich immer wieder versucht das Buch abzubrechen .....

Zum Ende des gefühlt 1. Drittels änderte sich für mich die Richtung. Die Handlung wurde immer komplexer und faszinierender. Mehrere Handlungsstränge wurden aufgebaut - teilweise bin ich mir noch nicht sicher, ob sie in den Folgebänden noch an Bedeutung gewinnen. Die andersartigie Welt der Naschar (Bluttrinker): Menschen sind nicht viel mehr als "Vieh" und ihre Einstellungen zur Sexualität (keine Tabus, moralische Beschränkungen) werden stellenweise deutlich gemacht.

Die Charaktere sind gut ausgearbeitet und vielschichtig. Der Autorin gelingt es, das ich zu vielen eine emotionale Bindung aufbauen kann und mich ihr Schicksal, berührte und ich mit ihnen mitfühlen konnte. Insbesondere Chris und Yannik möchte ich hier erwähnen. Am meisten berührt hat mich Domenicus, seine Opfer, sein Weg.

Fazit:

Nach einen schwierigen Einstieg schafft es die Autorin, das ich mit den Protagonisten mitleide. Mich die Welt der Naschar fasziniert .... ich bin gespannt auf den Folgeband.

 

Vielen Dank an die Autorin für die Bereitstellung eines ebooks für die Sommer-Challenge bei Team Buchmagie

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Sommerschimmern

Cara Lindon , Christiane Lind
Flexibler Einband: 260 Seiten
Erschienen bei Nova MD, 01.07.2018
ISBN 9783961113361
Genre: Romane

Rezension:

Sommerschimmern

 

 

 

 

Meine Meinung:

 

Es handelt sich um den 4. Band einer Reihe, wobei jeder Band für sich selbst lesbar ist.

Ich selbst habe die anderen Bände nicht gelesen - und kann dies nur bestätigen.

 

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen.

Eine Ausnahme bildeten die für mich eher ungewöhnlichen Namen (z.B. Chesten - die älteste Tochter) sowie die vielen Namen für die Tiere (welche ich eher mit Menschen in Verbindung bringe). So war es für mich zeitweise schwer zu wissen, ob es sich um Tiere oder Menschen handelt.

Die Geschichte wird in 2 Zeitsträngen aus der Sichtweise der Protagonisten Sylvia erzählt. Und wechseln sich fast Kapitelweise ab.

So begleite ich als Leser die junge Sylvia auf ihrer ersten Englandreise vor 33 Jahren. Ihr Zusammentreffen mit zwei Männern, zu denen sie sich hingezogen fühlt - um schließlich ihren Mann ihre Liebe zu finden.

Parlallel dazu die heute über 50 jährige Sylvia, eine Witwe, welche mit der Vergangenheit abschließen muss .... um frei zu sein für eine neue Liebe.

 

Für mich war und ist es ungewöhnlich, und seltsam eine Geschichte über eine "ältere" Protagonistin zu lesen, welche eine zweite Liebe findet.( Dieses Detail habe ich beim Klappentext überlesen/Mir nicht bewusst gemacht.) So fühlte es sich stellenweise recht seltsam an - meine Vorstellungen von einer "Älteren Frau über 50" neu zu überdenken.

Sylvias Geschichte konnte mich berühren - und ich hätte gerne noch mehr Hintergründe erfahren.

 

Fazit:

Eine für mich ganz andere ungewohnte Liebesgeschichte - die mich berühren konnte .

 


Vielen Dank an die Autorin für die Bereitstellung eines ebooks für die Sommerlesechallenge

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

21 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"krimi":w=2,"provence":w=2,"flitterwochen":w=2,"cosy crime":w=2,"olivenöl":w=2,"reihe":w=1,"kochen":w=1,"gift":w=1,"agatha christie":w=1,"südfrankreich":w=1,"darina lisle":w=1,"darina":w=1,"janet laurence":w=1,"nachbarschaftsstreitigkeiten":w=1,"britische comunitiy":w=1

Mord à la provençale

Janet Laurence
E-Buch Text
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 21.06.2018
ISBN 9783960874164
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Meine Meinung:

Der Schreibstil ist leicht und flüssig zu lesen. Das Setting, die Handlungen Charaktere bildhaft beschrieben, so dass ich mir von allem sein sehr gutes Bild machen konnte.
Die Dialoge waren stellenweise nicht so meins, vielleicht lag es an der Art von Humor? Der meinen absolut nicht getroffen hat.

Die Einleitung bis zum Mord fand ich etwas langgezogen, die Hinweise auf das Mordopfer waren vorhanden und ich konnte zügig meinen Kandidaten ausmachten.
Die Hinweise zum Täter, die einzelnen Verdächtigen sowie ihre Verstrickungen miteinander ... waren für mich gut und nachvollziehbar aufgebaut und wurden Stück für Stück entwirrt.
Mir als Leser wurden die Hinweise nach und nach, versteckt vermittelt..... so dass ich die Gelegenheit hatte mit zu rätseln und meine eigenen Schlussfolgerungen zu ziehen.
Die Hinführung zum Mörder war nachvollziehbar und logisch. Das Mordmotiv ....

Die Charaktere waren sorgfältig und fein ausgearbeitet. Ihr Aussehen, ihr Charakter, ihre Geheimnisse, die damit verbundenen Handlungsweisen, kamen nach und nach immer mehr an Licht.

Fazit:

Ein schöner Krimi, mit vielen Verdächtigungen, Verstrickungen und versteckten Hinweisen. Spannung war nicht wirklich vorhanden . Der Focus liegt für mich auf Landschaftsbeschreibungen in Verbindung mit Essen sowie Charakterbeschreibungen und vor allem auf dem Lösen des Falles, wie die genauen Zusammenhänge, die Verstrickungen sind die zum Mord geführt haben.

Vielen Dank, das ich an der Leserunde teilnehmen durfte und im Rahmen dessen für die Zurfügungstellung eines ebooks

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(63)

93 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 23 Rezensionen

"london":w=3,"19. jahrhundert":w=3,"liebe":w=2,"england":w=2,"historischer roman":w=2,"historisch":w=2,"verlobung":w=2,"sophia farago":w=2,"liebesroman":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"hochzeit":w=1,"großbritannien":w=1,"adel":w=1,"spion":w=1,"jane austen":w=1

Die Braut des Herzogs

Sophia Farago
E-Buch Text: 264 Seiten
Erschienen bei Edel:eBooks, 11.02.2013
ISBN 9783955301033
Genre: Liebesromane

Rezension:

Meine Meinung:

 

Nach anfänglichen Schwierigkeiten  (die ersten 1-2 Seiten) mit einem für mich ungewöhnlichen Satzbau fand ich recht schnell in die Geschichte rein und der Satzbau/Wortwahl wurden wesentlich besser.

 

 

Die Geschichte konnte mich schnell begeistern und gut unterhalten.

 

Die Protagonisten waren gut ausgearbeitet.

 

 

Die Handlung, bis auf die ein oder andere überraschende Wendung, wie für die meisten Romane dieses Genres voraussehbar.

Gerade die Protagonisten sowie ihre Familie sind für die damalige Zeit eher untypisch, geradezu fortschrittlich.

Diese Fortschrittlichkeit , sowie das Temperament der Protagonisten  sorgte für die ein oder andere Situation die mich zum lächeln brachte.

 

Fazit:

 

Ein für dieses Genre typischer Liebesroman, ideal für schöne Lesestunden, die einen das ein oder andere Mal zum Schmunzeln bringen.

 

Vielen Dank an den Verlag für die Bereitstellung eines ebooks für die Leserunde

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"london":w=2,"liebesroman":w=2,"shanghai":w=2,"liebe":w=1,"england":w=1,"happy end":w=1,"familienbande":w=1,"neu beginnen":w=1,"shanghai love affairs":w=1,"vertrauen rücksichtnahme":w=1

Sommerherzen im Regen

Karin Lindberg
E-Buch Text
Erschienen bei Elaria, 14.06.2018
ISBN 9783964650009
Genre: Liebesromane

Rezension:

Sommerherzen im Regen

Autorin:  Karin Lindberg

 

 

Meine Meinung:

 

 

Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen. Ich bin gut in die Geschichte reingekommen und konnte diese sehr gut lesen ohne die anderen Bände der Reihe zu kennen.

 

Das Setting sowie die Handlung sind gut durchdacht und nachvollziehbar.

 

Ich wurde immer mehr in die Geschichte um Tamara und Oliver hineingezogen. Sowohl Oliver als auch Tamara haben mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen, wobei Tamara diese größtenteils aufgearbeitet hat.

 

Gerne verfolgte ich Tamaras und Olivers Entwicklung, wobei Oliver für mich eine größere Entwicklung durchmachte. Die Hindernisse, Missverständnisse und die Interventionen der Geschwister ließen mich das ein oder andere Mal schmunzeln, den Kopf schütteln aber auch nachdenklich zurück.

 

Die Geschichte selbst ist nicht neu, aber wunderschön verpackt und mit einem gewissen Tiefgang erzählt.

 

Fazit:

 

Eine wunderschöne, durchaus tiefgründige Liebesgeschichte.

 

 

Vielen Dank für die Bereitstellung eines ebooks für die Leserunde

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"liebe":w=2,"humor":w=2,"historischer roman":w=2,"usa":w=1,"flucht":w=1,"liebesroman":w=1,"komödie":w=1,"christlicher roman":w=1,"christlicher glaube":w=1,"liebeskomödie":w=1,"juni 2018":w=1,"turano":w=1,"gerth medien verlag":w=1

Braut wider Willen

Jen Turano , Silvia Lutz
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 18.06.2018
ISBN 9783957344984
Genre: Historische Romane

Rezension:

Braut wider Willen

Autorin:  Jen Turano

 

 

Meine Meinung:

 

Der Schreibstil von Jen Turano ist leicht und flüssig zu lesen. Die Geschichte hat mich überrascht. Ich habe einen klassischen typischen historischen Liebesroman erwartet.

Bekommen habe ich eine lustige humorvolle witzige Geschichte voller Situationskomik, Witz und einer Tiefe,  einer Aussagekraft, welche ich bei Romanen dieser Art nicht erwarte.

 

Die Charaktere jeder für sich ausdrucksstark und überspitzt  aber sympathisch gezeichnet. Ihre Entwicklung zu verfolgen hat mir viel Freude bereitet. Ihre Handlungen nachvollziehbar.

 

Die Geschichte selbst ist nicht neu und meist vorhersehbar. Sie hebt sich  durch ihren Witz und ihre Situationskomik von den anderen historischen Romanen ab.

 

Dies brachte mich häufig zum schmunzeln und lachen.

Ich fühlte mich an ein Theaterstück oder eine Komödie erinnert.

Zum Ende hin,  bin ich versucht zu sagen: Vielleicht doch etwas zu viel? Wäre weniger doch mehr gewesen?

 

Fazit:

 

Ein witziger historischer Liebesroman mit sehr viel Situationskomik, für schöne Lesestunden.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"liebe":w=1,"magie":w=1,"schicksal":w=1,"kurzgeschichten":w=1,"meer":w=1,"erinnerungen":w=1,"schmerz":w=1,"anthologie":w=1,"zauber":w=1,"piraten":w=1,"ozean":w=1,"meerjungfrauen":w=1,"sirenen":w=1,"nymphe":w=1,"unter wasser":w=1

When Oceans fade away: Anthologie

Nancy Pfeil , Aurelia L. Night , K.K. Summer , Veronika Rothe
E-Buch Text
Erschienen bei Tagträumer Verlag, 01.11.2017
ISBN 9783946843139
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

176 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

"koma":w=6,"lily oliver":w=4,"träume die ich uns stehle":w=4,"hoffnung":w=3,"krankenhaus":w=3,"liebe":w=2,"unfall":w=2,"gefühl":w=2,"psychiatrie":w=2,"psychische krankheit":w=2,"angst":w=1,"erinnerungen":w=1,"träume":w=1,"love":w=1,"verzweiflung":w=1

Träume, die ich uns stehle

Lily Oliver
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2017
ISBN 9783426518977
Genre: Liebesromane

Rezension:

Träume die ich uns stehle

 

Meine Meinung:

 

Die Geschichte von Lara und Thomas hat mich sehr berührt. So gefühlvoll und realitätsnah beschrieben.

Die Geschichte wird überwiegend aus Laras Sicht beschrieben. Anfangs wusste ich mit Lara nicht wirklich etwas anzufangen. Alles ist verworren und ich wusste nicht, was ich davon halten sollte - nur ein komisches Gefühl stellte sich ein. Etwas musste in ihrer Vergangenheit passiert sein. Erst nach und nach erfahre ich als Leser immer mehr über Lara und ihr Leben, indem ich Laras Gedanken und Gefühlswelt miterlebe.

Für mich wurde Laras Zustand aber nicht nur durch ihre Gedanken und Gefühlswelt ausgedrückt, sondern auch über den Erzählstil der Autorin, den zu Anfang hätte ich den Roman gerne einfach beendet. Laras pausenlose, verworrenes für mich sinnloses Geplapper ..... auch ich als Leser hätte am liebsten auf Durchzug geschaltet. Einzig Thomas - im Koma liegend - hört ihr wertneutral zu, lässt sie sein und reden ohne etwas von ihr zu wollen - mehr noch, sie verspürt eine Bindung zu ihm und erfährt das sie ihm helfen kann und dass sie ihm guttut, ihn im Koma erreicht. Auch wenn dies für sie bedeutet, an sich arbeiten zu müssen.

Von Thomas Gedanken und Gefühlswelt erfahren wir wesentlich weniger, liegt er doch im Koma - verdeutlicht aber, das Komapatienten sehr viel mehr wahrnehmen und erleben als wir gemeinhin annehmen. Wie wichtig es ist mit Komapatienten in Beziehung zu treten und sie immer wieder mit einzubeziehen.

 

Durch Laras Bemühen sich um Thomas willen zu ändern und ihren Redefluss zu kontrollieren (denn nur so kann sie ihm helfen) hilft sie sich gleichzeitig selbst.

Diese Selbstfindung, spiegelt sich für mich ebenfalls im Erzählstil wieder. Laras Gedanken werden strukturierter, sind nicht mehr so verworren und "sinnlos". Ich als Leser finde Spaß und Freude am Lesen, nehme immer mehr Anteil an ihr und ihrem Leben. Werde trauriger und gespannter warum sie ununterbrochen redet, und möchte mehr erfahren.

Wünsche beiden Thomas und Lara ein Happy End.

Die Entwicklung der beiden Protagonisten, vor allem Laras ist für mich als Laie absolut glaubwürdig und realistisch. Ich verfolgte gespannt ihre Entwicklung und wurde von beiden Schicksalen berührt. Sie regten mich zum Nachdenken und zum Reflektieren meines eigenen Verhaltens an. Wie würde ich mich in so einer Situation verhalten .... wie wirkt sich mein Verhalten gegenüber meinen Kindern, meiner Familie und meinen Freunden auf diese aus.

 

Fazit:

Für mich ein Lesehighlight, welche zu Beginn zum aufgeben verleitet aber unbedingt bis zum Ende gelesen werden sollte. Das Ende - absolut realistisch und nachdenklich machend und .... mir fehlen die Worte ... Lara hat es Thomas gegenüber so treffend ausgedrückt.

... mit einem Wehmutstropfen ... weil ich mir mehr gewünscht hätte ... es so realistisch endet aber - ein für die Geschichte perfektes Ende.

Vielen Dank an die Autorin und den Verlag für die Bereitstellung eines ebooks als Rezensionsexemplar

  (0)
Tags:  
 
70 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.