TanteGhosts Bibliothek

391 Bücher, 348 Rezensionen

Zu TanteGhosts Profil
Filtern nach
236 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

96 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

"titanic":w=4,"thriller":w=3,"kalter krieg":w=3,"dirk pitt":w=3,"clive cussler":w=3,"usa":w=2,"spannend":w=2,"meer":w=2,"wrack":w=2,"kernelement byzanium":w=2,"roman":w=1,"spannung":w=1,"abenteuer":w=1,"kampf":w=1,"politik":w=1

Hebt die Titanic

Clive Cussler , Werner Gronwald
Flexibler Einband: 317 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 01.10.1980
ISBN 9783442039760
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(149)

258 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 58 Rezensionen

"thriller":w=15,"evolution":w=10,"kongo":w=10,"japan":w=9,"wissenschaft":w=6,"kazuaki takano":w=6,"usa":w=5,"politik":w=5,"wissenschaftsthriller":w=5,"biochemie":w=5,"extinction":w=5,"afrika":w=4,"science fiction":w=3,"söldner":w=3,"pharmakologie":w=3

Extinction

Kazuaki Takano , Rainer Schmidt
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 02.01.2015
ISBN 9783570101858
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Meine Autobiografie

David Hasselhoff , Kirsten Borchardt , Peter Thompson
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei KOCH International, 06.04.2010
ISBN 9783708105116
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

109 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

2014, altersempfehlung: 12 - 15 jahre, amsterdam, boomoon, fluch, geister, geschichte, grusel, gruseliges, jugendbuch, maske, pest, sehen, vergangenheit, wahrnehmen

Dead Eyes - Der Fluch der Maske

Chris Priestley , Beatrice Bohrer
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei bloomoon, 28.02.2014
ISBN 9783845803753
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(145)

266 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 21 Rezensionen

"england":w=23,"wikinger":w=16,"historischer roman":w=15,"dänen":w=11,"sachsen":w=7,"uthred":w=7,"uhtred":w=7,"alfred der große":w=6,"krieg":w=5,"historisch":w=5,"könig":w=5,"schlacht":w=5,"wessex":w=5,"cornwell":w=4,"alfred":w=4

Das brennende Land

Bernard Cornwell , Karolina Fell , ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 03.05.2010
ISBN 9783499254147
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(277)

472 Bibliotheken, 11 Leser, 6 Gruppen, 51 Rezensionen

"england":w=47,"historischer roman":w=30,"wikinger":w=30,"dänen":w=24,"sachsen":w=14,"uhtred":w=14,"verrat":w=12,"uthred":w=11,"krieg":w=9,"mittelalter":w=9,"wessex":w=8,"historisch":w=7,"schlachten":w=7,"sklaven":w=6,"alfred der große":w=6

Die Herren des Nordens

Bernard Cornwell , , ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.01.2008
ISBN 9783499245381
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

83 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

"wikinger":w=5:wq=369,"england":w=4:wq=8592,"historischer roman":w=3:wq=4782,"krieg":w=2:wq=6361,"großbritannien":w=2:wq=1872,"dänen":w=2:wq=40,"familie":w=1:wq=16489,"spannend":w=1:wq=6250,"mittelalter":w=1:wq=2814,"christentum":w=1:wq=1050,"adel":w=1:wq=865,"königreich":w=1:wq=423,"uk":w=1:wq=239,"sachsen":w=1:wq=234,"nordmänner":w=1:wq=37

Das letzte Königreich

Bernard Cornwell , Michael Windgassen
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 18.05.2010
ISBN 9783499254710
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

artefakte, dämonen, ebook, fantasy, priesterin, rebellen, schattenwölfe, verrat

Die Königin der Schwerter

Monika Felten
Flexibler Einband: 431 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.07.2009
ISBN 9783492266802
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

adams, ägypten, alexander, alexander der große, alexandria, archäologe, archäologie, daniel knox, gottesgrab, reichtümer, spannung, thriller, willadams

Das Gottesgrab

Will Adams , Andree Hesse
Flexibler Einband: 439 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 19.05.2009
ISBN 9783499249747
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

abenteuer, barcelona, gassen, gaudi, geheimbund, jagd, jugendbuch, kale, kreuz, langeweile, leihbuch, mystery, rätsel, ring, roma

Blutring

Gerd Ruebenstrunk
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 15.02.2016
ISBN 9783522504898
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(112)

230 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 58 Rezensionen

"usa":w=5,"jugendbuch":w=5,"rainer wekwerth":w=4,"camp 21":w=3,"liebe":w=2,"thriller":w=2,"experimente":w=2,"bootcamp":w=2,"grenzenlos gefangen":w=2,"spannend":w=1,"action":w=1,"verlieben":w=1,"zusammenhalt":w=1,"arzt":w=1,"rettung":w=1

Camp 21

Rainer Wekwerth
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 02.01.2017
ISBN 9783401601779
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

73 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

antigua, code, geheimnis, historischer abenteuerroman, historisches, inquisition, jahrhundertealt, kryptum, mittelalter, nsa, pergament, sorge, spanien, thriller, usa

Kryptum

Agustín Sánchez Vidal , Silke Kleemann , Agustín Sánchez Vidal
Flexibler Einband: 752 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.10.2008
ISBN 9783423210867
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(241)

439 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 139 Rezensionen

"thriller":w=29,"genmanipulation":w=26,"wissenschaft":w=13,"gentechnik":w=13,"genetik":w=12,"marc elsberg":w=12,"wissenschaftsthriller":w=9,"helix":w=9,"dna":w=7,"zukunft":w=6,"usa":w=5,"kinder":w=5,"ethik":w=5,"blanvalet":w=5,"forschung":w=4

HELIX - Sie werden uns ersetzen

Marc Elsberg
Fester Einband: 648 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 31.10.2016
ISBN 9783764505646
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

305 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 71 Rezensionen

"thriller":w=18,"düsseldorf":w=11,"mord":w=9,"krimi":w=6,"trilogie":w=6,"blut":w=4,"serienmörder":w=4,"psychopath":w=4,"folter":w=3,"schauspieler":w=3,"profiling":w=3,"arno strobel":w=3,"strobel":w=3,"tiefe narbe":w=3,"spannung":w=2

Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe

Arno Strobel
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 26.01.2017
ISBN 9783596296163
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

34 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"usa":w=5,"präsident":w=3,"trump":w=3,"politik":w=2,"washington dc":w=2,"fassungslos":w=2,"donald trump":w=2,"feuer":w=1,"zorn":w=1,"vereinigte staaten von amerika":w=1,"präsidentschaftswahl":w=1,"weisses haus":w=1,"präsidentschaft":w=1,"ivanka":w=1,"bannon":w=1

Feuer und Zorn

Michael Wolff , Isabel Bogdan , Thomas Gunkel , Dirk van Gunsteren
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Rowohlt , 16.02.2018
ISBN 9783498094652
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(135)

228 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 23 Rezensionen

"weihnachten":w=9,"katze":w=8,"bob":w=6,"london":w=5,"james bowen":w=4,"roman":w=2,"freundschaft":w=2,"biografie":w=2,"erfahrung":w=2,"kater":w=2,"straßenmusiker":w=2,"bob der streuner":w=2,"england":w=1,"leben":w=1,"biographie":w=1

Ein Geschenk von Bob

James Bowen , Ursula Mensah
Flexibler Einband: 184 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 08.10.2014
ISBN 9783404608461
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(204)

372 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 38 Rezensionen

"katze":w=13:wq=1399,"london":w=9:wq=4844,"bob":w=7:wq=183,"james bowen":w=6:wq=10,"freundschaft":w=4:wq=18471,"biographie":w=4:wq=3996,"drogen":w=3:wq=2842,"katzen":w=3:wq=1043,"kater":w=3:wq=393,"straßenmusiker":w=3:wq=17,"bob der streuner":w=3:wq=8,"roman":w=2:wq=18825,"biografie":w=2:wq=3307,"2014":w=2:wq=705,"streuner":w=2:wq=60

Bob und wie er die Welt sieht

James Bowen , Ursula Mensah
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.03.2014
ISBN 9783404608027
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(555)

1.232 Bibliotheken, 20 Leser, 3 Gruppen, 107 Rezensionen

"dystopie":w=46,"hebamme":w=28,"jugendbuch":w=16,"liebe":w=15,"enklave":w=14,"zukunft":w=13,"gaia":w=13,"flucht":w=11,"leon":w=10,"caragh o'brien":w=10,"kinder":w=9,"die stadt der verschwundenen kinder":w=8,"familie":w=6,"fantasy":w=5,"trilogie":w=5

Die Stadt der verschwundenen Kinder

Caragh O'Brien , Oliver Plaschka
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.03.2013
ISBN 9783453534223
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

171 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 61 Rezensionen

"norwegen":w=18,"lebensborn":w=11,"zweiter weltkrieg":w=7,"2. weltkrieg":w=7,"liebe":w=6,"krieg":w=6,"kinder":w=5,"deutschenmädchen":w=4,"deutschland":w=3,"schicksal":w=3,"deutschenkinder":w=3,"verlust":w=2,"nationalsozialismus":w=2,"2.weltkrieg":w=2,"linda winterberg":w=2

Das Haus der verlorenen Kinder

Linda Winterberg
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 18.04.2016
ISBN 9783746632209
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(352)

774 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 14 Rezensionen

"house of night":w=6,"vampire":w=4,"vampir":w=4,"liebe":w=3,"fantasy":w=3,"vampyre":w=3,"neferet":w=3,"freundschaft":w=2,"jugendbuch":w=2,"magie":w=2,"schule":w=2,"internat":w=2,"zoey":w=2,"amerika":w=1,"freunde":w=1

House of Night - Entfesselt

P.C. Cast , Kristin Cast , Christine Blum
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 11.12.2014
ISBN 9783596198856
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(257)

596 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

"fantasy":w=4,"jugendbuch":w=4,"house of night":w=4,"vampire":w=3,"vampir":w=3,"vampyre":w=3,"liebe":w=2,"magie":w=2,"schule":w=2,"zoey redbird":w=2,"neferet":w=2,"freundschaft":w=1,"usa":w=1,"abenteuer":w=1,"reihe":w=1

House of Night - Verloren

P.C. Cast , Kristin Cast
E-Buch Text
Erschienen bei S.Fischer Verlage, 28.11.2012
ISBN 9783104023182
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"deutschland":w=2,"sachbuch":w=1,"frauen":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"hitler":w=1,"nazi":w=1,"carinhall, ehrenkreuz der deutschen mutter triumph des willens":w=1

Die Frauen der Nazis

Anna Maria Sigmund
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, 10.06.2013
ISBN 9783453602618
Genre: Sachbücher

Rezension:

Die Frauen hinter den Nazigrößen haben schon auch einen gewissen Teil der Schuld zu tragen!

Inhalt:
Auch in Hitler seinem Leben gab es Frauen. Und diese Frauen haben teilweise ihren Teil dazu beigetragen, dass alles so gekommen ist, wie es eben war.
Allen voran Eva Braun. Dieses kleine Mädchen, das Hitler schon irgendwie den Rücken frei gehalten hat. Oder seine Nichte, die Geli Raubal, die von ihrem Onkel die Heirat verboten bekam und statt dessen in einem goldenen Käfig saß.
Interessant auch die beiden Frauen Görings. Von Carin, der ersten, wusste ich bisher nur wenig. Die Frau wurde ganze fünf Mal beerdigt! Die zweite Frau und die Tochter aus zweiter Ehe, haben nie eine Schuld gesehen.
Mehr oder weniger interessante Frauen werden hier mal etwas näher beleuchtet. Aber eins eint sie alle. Jede von ihnen war irgendwie verpeilt.

Der erste Satz:
„Am 3. April 1923 schrieb die SPD-Zeitung »Münchner Post« von den »in Hitler verschossenen Weibern« und charakterisierte voll Spott die zahlreichen Gönnerinnen und Verehrerinnen, die mit vor Verzücken feuchten Augen ergriffen seinen Reden lauschten, ihren Schmuck verpfändeten und Darlehen gaben“

Der letzte Satz:
„Am 27. Januar 1992 ist Henriette Hoffmann-von Schirach verstorben.“

Fazit:
Ich werde das Gefühl nicht los, dass Hitler nicht wirklich eine Ahnung hatte, was er da so alles von sich gegeben hat. Laut diesem Buch hat er sich gerade von den reichen Frauen sprichwörtlich aushalten lassen, hat im selben Atemzug aber die Emanzipation unterdrücken und umkehren wollen. Er wollte die Stimmen der Frauen für seine Partei, die Frauen hatten am Ende aber gar nichts davon. Und doch haben die Frauen dieses perfide Spiel mitgespielt... Wenn ich das lese, schäme ich mich dafür, eine Frau zu sein.
Das Buch war anders, als ich es erwartet hatte. Aber im positiven Sinn. Ich habe über die erwähnten Frauen weit mehr erfahren, als lediglich Geburts- und Sterbedaten. Besonders die erste Frau Görings, Carin Göring, durfte ich „besser kennen lernen“. Ich wusste, dass es diese Frau gab, aber da endete mein Wissen auch schon.
Interessant war das Buch. Das lässt sich nicht bestreiten. Aber es ist eben auch ein Sachbuch. Dem entsprechend musste ich mich beim Lesen auch konzentrieren. Die Sätze waren stellenweise verschachtelt und irgendwie kompliziert aufgebaut.
Bilder haben das Geschrieben hier und da etwas aufgelockert. Aber so wirklich erfolgreich war das nicht. Es zeigt auch nur die Menschen von damals, wie sie einem Mann entgegen jubelten. Diese Menschen waren im Endeffekt durch Propaganda verblendet.
Als Feierabendlektüre ist dieses Buch nicht unbedingt so sehr geeignet. Thema und Schreibstil erfordern ein hohes Maß an Aufmerksamkeit. Und Unaufmerksamkeit erschwert das Verständnis. Und das wäre eigentlich schade, denn interessant ist das Thema schon irgendwie.
Ein Stück deutsche Gesichte ist dieses Weltkriegsthema auf jeden Fall. Und auch die Frauen dieser Zeit haben auf jeden Fall zu dem Geschehen beigetragen. Im Fall von Eva Braun war es pure Naivität und im Fall von Emmy Göring knallhartes Kalkül. Das sind zumindest die Meinungen, die ich mir gebildet habe.

Ein Stück deutscher Geschichte, das einmal von einer ganz untypischen Seite beleuchtet wurde. Denkt man an die Nazizeit, denkt man an Hitler, Himmler oder Göring. Aber hinter diesen Männern standen auch Frauen. Und diese Frauen haben teilweise auch einen Teil zum Großen und Ganzen beitragen. Einige der Damen sagten mir so erst mal nichts. Aber ihre Geschichte war mir dann schon bekannt. Über andere konnte ich dann nur müden den Kopf schütteln. Und dann die, die mir nur leid getan haben.
Trotzdem es sich hier um ein Sachbuch handelt, habe ich doch die ganze Palette an Gefühlen durchlebt. Und ja, darunter war auch Hass!
Eine Leseempfehlung spreche ich auf jeden Fall aus. Es ist deutsche Geschichte, und die sollt man kennen. (Sorry, aber meine Meinung!)

(Auszüge des des Textes sind auch auf meiner Website und in meinem Blog zu finden.)

  (164)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

bosnisches kriegsgefangenenlager, bürgerkrieg, dubrovnik, ethnische säuberungen, gefangenenlager, gewalt, gewaltverbrechen, gnadenlose jägerin, historienthriller, jugoslawien, jugoslawienkrieg, konzentrationslager, krieg, kriegsgefangenenlager, kriegsrtra

Die letzte Zeugin

Glenn Meade , Karin Meddekis
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.04.2015
ISBN 9783404171903
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Vergessene Kriegsverbrechen, die nicht in die Zeit zu passen scheinen. - Ich war komplett geflasht

Inhalt:
Carla und Jan haben gerade erfahren, dass sie Eltern werden. Eigentlich das perfekte Glück einer jungen Ehe. Doch Jan wird Opfer eines Bombenanschlages und verstirbt.
Carla und das Kind überleben. Doch umd ie Hintergründe und auch das zweite Leben ihres Ehemannes zu verstehen, muss sie auch ihre vergessene Kindheit wieder aufarbeiten. Das Tagebuch ihrer Mutter fördert Zeiten zutage, die Carla antreiben ihre Familie zu suchen und ihren Mann zu rächen.

Der erste Satz:
„Viele Wege führen zu deinem Grab in der Nähe von Mostar“

Der letzte Satz:
„Wie könnte das jemals geschehen, wenn es auf der Welt nicht einmal genug Dunkelheit gibt, um das Licht einer kleinen Kerze erlöschen zu lassen?“

Fazit:
Hatte ich mir da wirklich mal wieder so einen Spionagethriller eingebrockt. Der Titel klang jedenfalls fatal danach. Das Cover lies auch darauf schließen. - Nur zögerlich bin ich an die Lektüre ran gegangen. Eben weil sie gerade auf meinem SuB oben angekommen war.
Schon der Einstieg in das Buch hat mich zögern lassen. Den Schreibstil hatte ich so noch nie erlebt. Ein Erzähler beschreit, was ein „Du“ gemacht hat. - Damit konnte ich dann nicht wirklich etwas anfangen und irgendwie war ich auch versucht, das Buch abzubrechen. Aber dann kam ein Zeitsprung, der Schreibstil wurde „normal“ und ich hatte Gelegenheit mit der Handlung warm zu werden.
Die Verbindung zum Prolog war dann recht schnell her gestellt. Mir war klar, dass das alles miteinander zu tun hatte. Und in dem Moment ist das Ganze dann auch sehr interessant geworden. Die vielen, in dem Fall notwendigen, Erklärungen, haben in die Handlung gepasst. Sie haben die eigentliche Handlung zwar angehalten, aber auch viel klarer und verständlicher gemacht.
Der Teil, in dem das Tagebuch der Mutter von Carla zitiert wird, ist so krass gewesen, dass ich von der Stelle nie lassen konnte. Ich dachte, dass hier schon des Rätsels Lösung zu finden war. - Die Lösung gab es nicht, aber ich hatte einen grausamen Film vor Augen. Ich habe das beschriebene Leid förmlich sehen und spürten können. Mir ist beim Lesen mehr als Schauer über den Rücken gelaufen.
Die Unterteilung in Teile, zusätzlich zu den Kapiteln, macht durchaus Sinne. Es hilft beim Verständnis ungemein. Man kann sagen: Unglück – Erkenntnis – Aufklärung. Das Interesse hat dadurch aber nicht nachgelassen. Ganz im Gegenteil.
Wenn man so will, habe ich das Buch im wahrsten Sinne des Wortes verschlungen. Uninteressante Stellen gab es quasi nicht. Und die ganze Zeit hatte ich ein grausiges und gefühlvollen Kopfkino vor meinem geistigen Auge. So einen guten Stoff hatte ich wirklich lang nicht vor den Augen. Und dann war das auch noch ein Zufallsfund.... Alle Achtung, das war echt gut!

Meine anfänglichen Zweifel konnte ich nun gar nicht mehr verstehen oder nachvollziehen. Das Buch hat mich einfach nur komplett geflasht. Und genau aus diesem Grund bekommt es auch eine Leseempfehlung von mir. Es enthält schließlich auch einen gewissen Wahrheitsanteil, de der Autor im Anschluss selber geschrieben hat. - Mit der Lektüre macht ihr absolut nichts falsch. Ihr habt Spannung, ihr habt absolut grausige Tagesbucheintragungen, aber auch Liebe, Hoffnung und Zuneigung. Das komplette Programm!

(Auszüge des des Textes sind auch auf meiner Website und in meinem Blog zu finden.)

  (165)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(618)

1.171 Bibliotheken, 49 Leser, 0 Gruppen, 185 Rezensionen

"thriller":w=25,"flugangst":w=23,"sebastian fitzek":w=22,"flugzeug":w=15,"psychothriller":w=13,"flugangst 7a":w=12,"spannung":w=10,"entführung":w=10,"fitzek":w=9,"spannend":w=5,"erpressung":w=4,"schwangerschaft":w=3,"psycho":w=3,"geburt":w=3,"psychiater":w=3

Flugangst 7A

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Droemer, 25.10.2017
ISBN 9783426199213
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Flugangst bei einem Psychiater, der dann irgendwie in einem Rosenkrieg eines Ehepaares landet.

Inhalt:
Nele ist HIV-positiv und hochschwanger. Noch vor ihrer Entbindung nimmt sie wieder Kontakt zu ihrem Vater auf, weil sie restliche Familie wieder vereint sein soll
Als der Tag der Entbindung gekommen ist, steigt sie jedoch in das falsche Taxi. Statt in einer Entbindungsklinik, landet sie in ihrer ganz persönlichen Hölle.
Während Nele um ihr und das Leben ihres Kindes kämpft, durchlebt ihr Vater eine andere Hölle. Er fliegt, trtotz Flugangst, von Buenos Aires nach Berlin. Er wird von einem Unbekannten erpresst. Eine alte Patientin von ihm, Chefstewardess auf diesem Flug, soll den Flug zum Absturz bringen. Der Psychiater soll sie zu dieser Tat hin manipulieren.
Das Leben seiner Tochter und seines Enkels gegen das von so vielen unschuldigen Fluggästen? Und sind sie wirklich alle so unschuldig?

Der erste Satz:
„Wann können wir den Täter befragen?«“

Der letzte Satz:
„Für immer.“

Fazit:
An diese Lektüre bin ich nur sehr zögerlich ran gegangen. Die Angst vor einer Enttäuschung hat mich abgehalten. Am Ende hat dann aber doch die Neugier gesiegt und ich habe das Buch auf meinem aktuellen SuB dazwischen geschoben.
Was den Einteig in die Handlung angeht, war meine Angst unbegründet. Herr Fitzek hat es von Anfang an verstanden mit mir zu spielen. Die Handlung hatte von Anfang an eine bedrohliche Stimmung. Da lag etwas in der Luft, was ich aber nicht lassen konnte.
Auch ein 2. Handlungsstrang kam schnell dazu. Die Verbindung (Vater-Tochter) war schnell hergestellt. Aber was das alles sollte, hatte sich mir noch nicht erschlossen. Klar war nur, dass das kein Zufall sein konnte.
Von Anfang an hatte ich einen äußerst scharfen Film in meinem Kopfkino laufen. Ich habe den komischen Taxifahrer genau so scharf gesehen, wie ich die Ratlosigkeit und Angst von Nele gesehen habe. Wenn von dem Flugpassagier die Rede war, konnte ich auch seine Angst spüren. - Kurz, das Buch hatte mich schon auf den ersten 50 Seiten.
Die Handlung hat sich von Seite zu Seite mehr und mehr zugespitzt. Die Spannung war einfach nur der Wahnsinn. Wenn mich der Alltag gelassen hätte, hätte ich das Buch auch am Stück gelesen. - Herr Fitzek hat an den Ende der Kapitel aber auch einen ziemlich fiesen Trick angewendet. Andeutungsweise ist er auf eines der vielen Rätsel eingegangen und hat dann doch nur einen weiteren Fakt zum Nachdenken geliefert. Das war echt fies. Und dann komm nach so einer Nummer mal in den Schlaf.
Alles war einfach und verständlich beschrieben. Die Handlung wurde dadurch nicht aufgehalten. Und es war auf jeden Fall auch ausreichend Platz für das Kopfkino.
Das Thema mit der industriellen Milchgewinnung ist sicher eine Sache, der man durchaus mal mehr Beachtung schenken sollte. Die Tat, die in diesem Buch daraus resultiert, ist aber schon ganz schön krass. Bei dem Typen kann doch von vorn herein irgendwas nicht wirklich gestimmt haben. - Bei mir jedenfalls, hat er damit wenig erreicht. Milch und Milchprodukt werden nach wie vor auf meinem Speiseplan stehen. Es ist ein Lebensmittel und gehört dazu. Geachtet habe ich das weiße Gold schon immer. Und ich werde es weiterhin konsumieren und mit Verstand kaufen.

Ich kann für dieses Buch einfach nur eine Leseempfehlung aussprechen. Egal ob man schon Fan von Herrn Fitzek ist, oder es noch werden möchte. Dieses Buch kriegt jeden.
Die Spannung hatte mich von Anfan an in sich aufgesogen. Das Buch macht Lesepausen zu einer Qual. Fangt also am Besten nur dann an, wenn ihr es zur Not am Stück lesen könntet. Das erspart euch einiges an Qualen.
Herr Fitzek ist und bleibt einfach nur der hellste Stern an meinem persönlichen Autorenhimmel.
Hoffentlich dauert es nicht so lang, bis das Nächste Werk von ihm erscheint.

(Auszüge des des Textes sind auch auf meiner Website und in meinem Blog zu finden.)

  (167)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

sci-fi

Der Zeitsprung

Robert A. Heinlein , Birgit Reß-Bohusch , Marcel Bieger , Jürgen Langowski
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.12.2015
ISBN 9783453316270
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Nicht schlecht ausgedacht und dann quasie zwei Storeies in einem Buch. Alle Achtung!!!

Inhalt:
Hugh möchte nur einen gemütlichen Bridgeabend haben. Seine Frau wurde deswegen ins Bett verfrachtet. Doch dann unterbricht eine Bombendrohung die diskussionsfreudige Stimmung.
Im Bunker wird es fast unaushaltbar heiß, doch als sie den Bunker wieder verlassen, finden sie sich in purer Natur wieder.
Sie richten sich ein, glauben die letzten Überlebenden Menschen zu sein, bis sie von viereckigen Flugkörpern eingesammelt werden.
Die neue, menschliche Zivilisation schmeckt nicht allen Beteiligten. Gerade Hugh hat es schwer, sich mit seiner neuen Rolle als Diener abzufinden.
Doch die Flucht misslingt und die Heimkehr hängt an einem seidenen Faden.

Der erste Satz:
„Das ist kein Hörgerät«, erklärte Hubert Farnham, »sondern ein Radio, das auf die Warnfrequenz eingestellt ist.«“

Der letzte Satz:
„Und hoch oben über dem Schild flatterte das Sternenbanner im Wind.“


Fazit:
Es geht schnell und direkt rein in die Handlung. Der Autor hält sich nicht lang auf mit irgendwelchen Erklärungen. Auf diese Weise ist das Tempo gleich angenehm und nicht langweilig. Ort und Menschen lernt man so auch gleich viel besser kennen. Weil man eben auch gleich mitbekommt, wer welche Eigenheiten hat.
Der Vater kam mir am Anfang schon leicht abgedreht vor. Und die Mutter gehört wohl eher in eine Entzugsklinik. Aber das passt in die Handlung. Nur diese verschrobene Ader des Vaters hat sie am Ende überleben lassen.
Die Handlung spielt in einem recht engen Zeitramen. Aber langweilig ist es trozdem nicht. Zum einen passiert immer eine ganze Menge, und zum anderen tragen die Dialoge auch viel zur Handlung bei.
Der Autor hat es recht geschickt angestellt, dass die Leute die unterschiedlichsten Charaktereigenschaft haben. Das spitzt die Lage noch zu und erhöht die Spannung. Die versoffene Mutter, zum Beispiel, hat mich als Leser schon total angenervt. Die schien den Ernst der Lage nicht kapiert zu haben. Oder die eine Tochter, die durch und durch Stadtkind ist, mit mit Ekel an falschen Stellen auszeichnet. - Die Handlung fördert bei den Charakteren genau die Allüren des so genannten modernen Menschen zu Tage.
Alles war recht einfach beschrieben. Leicht verständlich hatte ich einen farbenprächtigen Film vor meinem geistigen Auge. - Als Feierabendlektüre ist dieses Buch bestens geeignet, da alles mit einfachen Worten beschrieben wurde. Den Rest haben die Dialoge zum Verständnis beigetragen. Trotzdem sie teilweise vom Hundertsten ins Tausendste geführt haben, passten sie gut und sinnvoll in die Handlung.
Den Namen des Autors hatte ich schon einmal gehört. Bewusst etwas von ihm gelesen habe ich allerdings noch nicht. - Wobei in diesem Fall die Covergestaltung schon irreführend ist. Denn vom Bild her habe ich SkyFi erwartet. Bekommen habe ich am Ende aber mehr so eine Art Abenteuergeschichte. Ein Grund mehr für mich, nach diesem Autor mal etwas gezielter zu suchen. Vielleicht stoße ich ja auf noch mehr solcher Überraschungen.
Ein krasser Schnitt war dann ab dem Zeitpunkt, als die Familie aufgegriffen wurde. Es stellte sich heraus, dass die Menschheit nicht ausgestorben war, sondern sie nur auf quasi naturbelassenem Land gelandet waren. Es war wie eine neue Geschichte, in der Geschichte. Ich habe auch SkiFy noch bekommen. Wenn auch nicht hoch technisiert, sondern komplett anders sortiert.
Die Entwicklung der Charaktere bleibt dem Ursprung aber treu. Die Familie entfernt sich voneinander, aber eben glaubhaft. Jeder auf seine eigenes Wohl bedacht.
Ich bin überzeugt von Buch und Autor. Gern mehr von ihm.

Das Buch war anders als erwartet. Aber eben nicht enttäuschen. Der krasse Cut zwischendrin war verständlich und irgendwie auch sinnvoll. Ich habe förmlich dran geklebt, weil ich wissen wollte, wie es weiter geht und wie die Menschheit weit in der Zukunft organisiert sein soll. Nicht sehr angenehm, aber schon irgendwie logisch.
Mich haben Titel und Autor jedenfalls zu einhundert Prozent überzeugt und ich spreche eine absolute Leseempfehlung aus.

(Auszüge des des Textes sind auch auf meiner Website und in meinem Blog zu finden.)

  (140)
Tags:  
 
236 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.