Tarina

Tarinas Bibliothek

26 Bücher, 8 Rezensionen

Zu Tarinas Profil
Filtern nach
26 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

183 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

zeitreise, england, monduhr, holly, liebe

Das Geheimnis der Monduhr

Amanda Brooke , Annette Wetzel
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 21.01.2013
ISBN 9783442478101
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: gehemnis, liebe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(280)

541 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

thriller, simon beckett, obsession, krimi, autismus

Obsession

Simon Beckett , Andree Hesse
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 01.08.2012
ISBN 9783499258930
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

80 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 9 Rezensionen

berlin, albert einstein, amnesie, das einstein-mädchen, arzt

Das Einstein-Mädchen

Philip Sington , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.10.2012
ISBN 9783423213998
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(849)

1.747 Bibliotheken, 32 Leser, 12 Gruppen, 253 Rezensionen

liebe, dystopie, krankheit, zukunft, lena

Delirium

Lauren Oliver , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.10.2011
ISBN 9783551582324
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(345)

504 Bibliotheken, 4 Leser, 3 Gruppen, 34 Rezensionen

humor, shakespeare, liebe, london, zeitreise

Plötzlich Shakespeare

David Safier , , ,
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.06.2011
ISBN 9783499248122
Genre: Humor

Rezension:

David Saviers Roman „Plötzlich Shakespeare“ erzählt die Geschichte von Rosa, die mittels einer Hypnose in ihr Früheres Leben zurück versetzt wird. Dabei war sie niemand geringerer als der weltberühmte Dramatiker William Shakespeare. Mit ihm teilt sie sich einen Körper und lernt sich auf diese Weise selbst besser kennen.
Safiers Roman spielt sowohl in der heutigen Zeit als auch im Jahr 1594 in London. Im Vorwort des Romans, weist Safier ausdrücklich darauf hin, dass "dieses Buch [ist] in historischer Hinsicht beeindruckend unfundiert." ist. Bereits diese Satz lässt deutlich werden, wie humorvoll Safiers Schreibstil ist.
Die Geschichte wird sowohl aus der Sicht von Rosa als auch von Shakespeare erzählt. Um die Gedankengänge der beiden Charaktere unterscheiden zu können, ist Shakespeares Part kursiv geschrieben.

Der Roman strotzt nur so vor Situationskomik und witzigen Dialogen. Dabei sind vor allem die Gespräche zwischen Rosa und William waren sehr amüsant.
Trotz der Komik beinhaltet die Geschichte eine Lehre wodurch sie sehr gut abgerundet wird.

Fazit
Bereits vor ein paar Jahren, habe ich „Mieses Karma“ von David Safier gelesen. Von diesem Buch war ich sehr begeistert, dementsprechend hoch waren meine Erwartungen, an „Plötzlich Shakespeare“. Ich würde nicht enttäuscht. Auch in diesem Roman beweise Safier seinen spritzigen Humor und schafft es nebenbei dem Leser eine Botschaft zu vermitteln: „Es ist wichtig sich selbst zu Lieben“.
„Mieses Karma“ hat mir persönlich zwar besser gefallen, trotzdem kann ich diesen Roman weiterempfehlen.

  (9)
Tags: england ende des 16. jahrhunderts, liebe, zeitreise   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

hypnose, new york, mark, spannung, layla

Weil ich dich liebe

Guillaume Musso
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer, 01.03.2009
ISBN 9783378006898
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

131 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

liebe, krieg, foto, hunde, irak

The Lucky One - Für immer der Deine/Film

Nicholas Sparks , Adelheid Zöfel
Flexibler Einband: 461 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.04.2012
ISBN 9783453503885
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung
In „The Lucky One“ erzählt Nicholas Sparks die Geschichte eines Marines der in einem Irakeinsatz das Foto einer jungen Frau findet. Es wird zu seinem Glücksbringer und so entschließt er sich dazu sie zu suchen und kennenzulernen.

Sparks erzählt die Geschichte abwechselnd aus dem Blickwinkel von Logan, Beth und dem ihres Ex-Mannes Clayton. Dadurch versteht der Leser die Zusammenhänge besser und erhält einen umfangreicheren Einblick in das Fühlen und Erleben der unterschiedlichen Charaktere.
Sowohl die Situation als auch die Charaktere werden von Nicholas Sparks sehr realistisch dargestellt.

Auch in diesem Roman konfrontiert Sparks seine Leser, wie es für ihn typisch ist, mit Schicksalsschlägen. Außerdem tauchen Themen wie die Amry, Kirche und natürlich Liebe auf. Wer Nicholas Sparks Romane kennt dem sollten einige dieser Themen bekannt vorkommen, da sie regelmäßig in seinen Werken wiederkehren.

Fazit
"The Lucky One" ist nach "Mit dir an meiner Seite", "Das Leuchten der Stille" und "Das Lächeln der Sterne" der vierte Sparks Roman den ich gelesen habe. Er hat voll und ganz meinen Erwartungen entsprochen. Eine rührende Liebesgeschichte mit dramatischem Schluss. Eben typisch Nicholas Sparks.

  (8)
Tags: krieg, liebe, schickslasschlag   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

323 Bibliotheken, 2 Leser, 7 Gruppen, 15 Rezensionen

thriller, tempe brennan, krimi, kathy reichs, forensik

Hals über Kopf

Kathy Reichs , Klaus Berr
Flexibler Einband: 414 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 07.04.2008
ISBN 9783442369768
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(760)

1.195 Bibliotheken, 28 Leser, 8 Gruppen, 158 Rezensionen

england, pilgerreise, krebs, liebe, freundschaft

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

Rachel Joyce , Maria Andreas
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 16.05.2012
ISBN 9783810510792
Genre: Romane

Rezension:

Meine Meinung
In ihrem Erstlingswerk "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" schildert Rachel Joyce die Geschichte eines älteren Mannes, der 1000 km weit durch ganz England läuft um eine ehemalige Freundin vor dem Krebs zu retten. Auf seiner Reise lässt Harold sein gesamtes Leben noch einmal Revue passieren und lernt so die Vergangenheit zu akzeptieren.

Rachel Joyce hat den Charakteren sehr viel tiefe verliehen. Sie beschreibt ausführlich die Gefühle einzelner Personen und macht diese, beispielsweise mittels geschilderter Erinnerungen an die Vergangenheit, für den Leser verständlich. So bekommt man einen guten Einblick in das Erleben und die Beweggründe der einzelne Charaktere.

Die Geschichte verläuft sehr ruhig. Harold durchlebt auf seiner Reise zwar viele Höhen und Tiefen, doch für mich mangelte es diesem Roman an Spannung und Höhepunkten. Passend dazu ist auch die Schreibweise von Rachel Joyce sehr ruhig aber auch emotional. Sie versteht es den Leser immer nur stückchenweise die Hintergründe von Harolds Reise verständlich zu machen. So begreift man das komplette Ausmaß der Geschehnisse erst am Ende und der Roman bleibt trotz fehlender Spannungsmomente interessant.

Fazit
Wie Harold auf seiner Reise, hatte ich auch beim lesen der Geschichte viele Höhen und Tiefen. Bei Harold gab es Phasen in denen er nichtmehr weiter laufen und Aufgeben wollte. Ganz so schlimm war es bei mir nicht. Stellenweise habe ich den Roman etwas langweilig gefunden und mir ist zu wenig passiert. Ich denke jedoch auch, dass das zur Geschichte dazu gehört.
Sie ist sehr tiefgründig und regt zum Nachdenken an.

  (10)
Tags: lebensgeschichte, reise, schickslasschlag, tod und sterben, wanderung   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(261)

522 Bibliotheken, 5 Leser, 9 Gruppen, 41 Rezensionen

liebe, trennung, hamburg, beziehung, kündigung

Trostpflaster

Anne Hertz
Flexibler Einband: 469 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.11.2008
ISBN 9783426638699
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(857)

1.467 Bibliotheken, 12 Leser, 4 Gruppen, 61 Rezensionen

liebe, tod, briefe, trauer, verlust

P.S. Ich liebe Dich

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.05.2009
ISBN 9783596510832
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(792)

1.288 Bibliotheken, 19 Leser, 3 Gruppen, 77 Rezensionen

liebe, freundschaft, briefe, cecelia ahern, liebesroman

Für immer vielleicht

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.01.2010
ISBN 9783596511051
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(328)

707 Bibliotheken, 14 Leser, 4 Gruppen, 144 Rezensionen

zirkus, magie, liebe, fantasy, celia

Der Nachtzirkus

Erin Morgenstern , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 460 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 15.03.2012
ISBN 9783550088742
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

lizzie bennet, mr. darcy, jane austen, stolz und vorurtei

Stolz und Vorurteil

Jane Austen , Joe Wright , Keira Knightley , Matthew MacFayden
DVD Video
Erschienen bei Universal Pictures Video, 01.05.2012
ISBN 5050582896039
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die unsichtbaren Stimmen

Carolina De Robertis , Adelheid Zöfel , Cornelia Holfelder-von der Tann
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 11.11.2011
ISBN 9783596511877
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

245 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

selbstmord, kassetten, schule, suizid, liebe

Tote Mädchen lügen nicht

Jay Asher , Knut Krüger
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.02.2012
ISBN 9783442476565
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung
Ich bin schon vor einiger Zeit durch eine Empfehlung auf das Buch aufmerksam geworden. Nun bin ich endlich mal dazu gekommen es auch zu lesen...Und ich muss gestehen, dass ich es an einem Tag verschlungen habe.
Als Leser hat man die Möglichkeit Clay eine Nacht lang zu begleiten und so Stück für Stück zu erfahren, was Hannah dazu gebracht hat sich das Leben zu nehmen. Es waren insgesamt dreizehn Ereignisse und zwölf Personen (eine Person kommt doppelt vor). Jedem dieser Ereignisse hat Hannah eine Kassette gewidmet. Für sich allein sind die meisten Ereignisse nicht besonders dramatisch doch zusammen genommen sind sie der Grund für Hannahs Suizid.
Ich finde diese Thematik interessant aber auch sehr wichtig. Der Roman schafft es in diese Zusammenhang aufzuzeigen wie sehr das eigene Verhalten eine andere Person beeinflussen kann. Ich muss jedoch dazu sagen, dass ich teilweise daran zweifle wie realistisch es ist, dass sich jemand wie Hannah aufgrund all dieser Geschehnisse das Leben nimmt. Das hängt damit zusammen, dass sie auf mich wie eine recht selbstbewusste und selbstreflektierte junge Frau wirkt. Doch vielleicht war genau das von Asher beabsichtigt. Denn es zeigt umso stärker, wie wichtig dieses Thema ist und regt dazu an darüber nachzudenken.
Jay Asher hat einen sehr jugendlichen und modernen Schreibstil. Mir hat besonders gut gefallen, dass beispielsweise die Play- oder Pause-Tasten in den Text eingearbeitet wurden.
Außerdem ist die Aufnahmen von Hannahs Stimme kursiv gedruckt. Dies macht es dem Leser leichter nachzuvollziehen wann es sich um eine ihrer Tonbandaufnahmen handelt. Trotzdem fand ich persönlich, dass es manchmal etwas schwierig zu unterscheiden ob man es mit einer Tonbandaufzeichnung von Hannahs Stimme zu tun hat oder ob es um die reale Situation von Clay geht. Dies hängt damit zusammen, dass Clays Gedanken die Aufnahme von Hannah immer wieder unterbrechen.


Fazit
"Tote Mädchen lügen nicht" ist zwar nur ein Jugendroman aber ich kann ihn wirklich weiterempfehlen. Ich habe dieses Buch nicht aus der Hand legen können und nachdem ich es zu Ende gelesen hatte ging mit die Geschichte nicht aus dem Kopf. Die Geschichte sehr bewegend und ich denke, dass sich jeder einmal mit dem Thema Suizid beschäftigt haben sollte. Es darf kein Tabu bleiben.

  (10)
Tags: jugendroman, suizid   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(331)

614 Bibliotheken, 8 Leser, 4 Gruppen, 61 Rezensionen

krimi, mord, taunus, dorf, nele neuhaus

Schneewittchen muss sterben

Nele Neuhaus
Flexibler Einband: 537 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch, 08.09.2010
ISBN B004WSO6A6
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Schneewittchen muss sterben" ist der vierte Teil aus der Bodenstein-Kirchhoff-Krimi-Reihe. In diesem Band geht es um ein ganzes Dorf, dass sich gegen einen Ex-Sträfling auflehnt. Geheimnisse und Verschwörungen inklusive.

Der Krimi ist sehr realitätsnah geschrieben. Durch die Medien bekommt man immer mal wieder mit wie ganze Dorfgemeinschaft sich dagegen währen, dass ein aus der Haft entlassener Straftäter unter ihnen wohnen soll. Dieses Verhalten legen auch die Menschen aus dem Dorf, in der der Krimi spielt, an den Tag.
Außerdem hat Nele Neuhaus einen spannenden und interessanten Schreibstil. Sie erzählt abwechselnd aus der Sicht mehrerer Personen. Dadurch bekommt man als Leser einen umfangreicheren Einblick in das Geschehen. Jedoch fiel es mir manchmal etwas schwer nachzuvollziehen um welche Person es gerade geht. Das hängt damit zusammen, dass unglaublich viele Personen in dem Krimi vorkommen. Es kann also eine ganze Weile dauern bis man weiß wer wer ist. Ich denke jedoch auch, dass es einem leichter fällt wenn man die vorhergehenden Teile bereits kennt, weil einem dann das Ermittlerduo und ihr persönliches Umfeld bereits bekannt ist.

Fazit
Der Krimi "Schneewittchen muss sterben" hat mir sehr gut gefallen. Ich werde vermutlich auch noch den ein oder anderen Teil aus der Reihe lesen.

  (10)
Tags: geheimnisse, mord   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

138 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

karma, humor, reinkarnation, buddha, liebe

Mieses Karma

David Safier , ,
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.09.2010
ISBN 9783499254758
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.155)

2.176 Bibliotheken, 59 Leser, 22 Gruppen, 199 Rezensionen

tod, bücher, freundschaft, 2. weltkrieg, krieg

Die Bücherdiebin

Markus Zusak , Alexandra Ernst
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 07.09.2009
ISBN 9783442373956
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

226 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

liebe, partnertausch, geld, humor, wette

Ein unmoralisches Sonderangebot

Kerstin Gier
Flexibler Einband: 301 Seiten
Erschienen bei Lübbe, 08.10.2008
ISBN 9783404269075
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

173 Bibliotheken, 2 Leser, 8 Gruppen, 65 Rezensionen

bonobos, affen, menschenaffen, journalist, explosion

Das Affenhaus

Sara Gruen , Margarete Längsfeld , Sabine Maier-Längsfeld
Fester Einband: 408 Seiten
Erschienen bei Kindler, 08.03.2011
ISBN 9783463406022
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(715)

1.307 Bibliotheken, 17 Leser, 7 Gruppen, 308 Rezensionen

dystopie, starters, enders, body bank, zukunft

Starters

Lissa Price , Birgit Reß-Bohusch , Birgit Ress-Bohusch
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.03.2012
ISBN 9783492702638
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(155)

312 Bibliotheken, 10 Leser, 6 Gruppen, 53 Rezensionen

liebe, siena, italien, romeo und julia, julia

Julia

Anne Fortier , Birgit Moosmüller
Fester Einband: 637 Seiten
Erschienen bei Krüger Verlag, 16.04.2010
ISBN 9783810506788
Genre: Liebesromane

Rezension:

Romeo und Julia ist die bekannteste Liebesgeschichte der Welt. Doch Shakespeares Tragödie soll auf einer wahren Begebenheit basieren. Es ist die Geschichte von Giulietta Tolomei und Romeo Marescotti die im 14. Jahrhundert in Siena lebten.
Die junge Amerikanerin Julia ist ein Nachfahrin von Giulietta Tolomei. Nach dem Tod ihrer Großtante macht sie sich auf die Spuren der Forschungsarbeiten ihrer verstorbenen Eltern, die sich mit der wahre Geschichte von Romeo und Julia beschäftigt hatten. Sie begibt sich in Siena auf die Suche nach einem längst verschollenem Schatz und ihrem Romeo.
Diese beiden Geschichten verbindet Anne Fortier in ihrem Roman.

Der Roman "Julia" ist unglaublich spannend geschrieben. Abwechselt spielt der Roman mit der ursprünglichen Giulietta und ihrem Romeo im 14. Jahrhundert und mit Giuliettas Nachfahrin Julia in der Gegenwart.
Durch diese Zeitwechsel wird meiner Meinung nach sehr viel Spannung aufgebaut. Denn als Leser möchte man am liebsten gleichzeitig wissen wie es in beiden Geschichten weiter geht.
Der Schreibstil der beiden Geschichten unterscheidet sich ein wenig. So wählt Fortier in ihrer Erzählung der ursprünglichen Geschichte von Romeo und Giulietta bewusst altertümliche Begriffe. Dies bereitet beim lesen keine Ver­ständ­nis­schwie­rig­keiten, lässt die Geschichte jedoch authentischer wirken.

Vom Ende war ich jedoch etwas enttäuscht. Auf den letzten 100 Seiten wurde der Roman meiner Meinung nach etwas zu unrealistisch da sich auch noch die Mafia in die ganze Geschichte eingemischt hat. Klar, mit Italien assoziiert man auch irgendwie die Mafia aber ich fand einfach, dass es zu viel des Guten war.

Fazit
Mit "Julia" ist Anne Fortier ein sehr spannender aber auch romanischer Roman gelungen. Vor allem die Mischung aus einer historischen und einer gegenwärtigen Geschichte fand ich sehr gelungen.
Ich würde dem Roman gerne die volle Punktzahl geben. Aber für das Ende muss ich einfach einen Punkt abziehen.

  (7)
Tags: gegenwart und 14. jahrhundert, italien im 14. jahrhundert, julia, liebe, romeo, romeo und julia, schatzsuche, siena in italien, verbotene liebe   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

liebe, email, e-mail, daniel glattauer, emmi

Alle sieben Wellen

Daniel Glattauer
E-Buch Text: 224 Seiten
Erschienen bei Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG, 04.02.2009
ISBN B004W2JWS8
Genre: Liebesromane

Rezension:

"Alle sieben Wellen" ist die Fortsetzung von Emmis und Leos Liebesgeschichte aus "Gut gegen Nordwind"
Ein dreiviertel Jahr nach Leos Umzug nach Boston schreiben Emmi und er sich wieder E-Mails und ihre Geschichte geht weiter.

Anfangs fand ich den Roman etwas zäh, da sich das ewige Hin und Her um ein Treffen, wie bereits im ersten Teil, fortgesetzt hat. (Das hängt vielleicht auch nur damit zusammen, dass ich den Roman direkt im Anschluss an "Gut gegen Nordwind" gelesen habe.) Aber dann ist es endlich soweit, das warten hat sich gelohnt und Emmi und Leo haben ihr erstes Treffen!

Glattauer gelingt mit "Alle sieben Wellen" eine würdige Fortsetzung. Die Charaktere Emmi und Leo haben nichts von ihrem Charme eingebüßt.
Ich stelle mir jedoch die Frage wieso zwei Teile unbedingt notwendig waren. Die ganze Geschichte von Emmi und Leo hätte meiner Meinung nach auch in einen einzigen Roman gepasst. Und dem Leser wäre so die Frustration am Ende des ersten Teils erspart geblieben.

Fazit
Wer "Gut gegen Nordwind" gelesen hat und wie ich unzufrieden mit dem Schluss war kommt bei "Alle sieben Wellen" auf seine Kosten.

  (4)
Tags: humor, internetbeziehung, liebe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(828)

1.314 Bibliotheken, 5 Leser, 11 Gruppen, 197 Rezensionen

liebe, e-mail, internet, e-mails, freundschaft

Gut gegen Nordwind

Daniel Glattauer
Fester Einband: 219 Seiten
Erschienen bei Zsolnay, Paul, 05.08.2006
ISBN 9783552060418
Genre: Liebesromane

Rezension:

Emmi und Leo leben in der selben Stadt, schreiben sich täglich E-Mail, kennen und lieben den jeweils anderen mit all seinen Stärken und Schwächen und doch haben sie sich noch nie gesehen. Das macht sie zu einem sehr außergewöhnlichen Liebespaar. Und noch dazu zu einem, dass eigentlich keines ist. Denn Emmi ist "glücklich verheiratet".
Heutzutage lernen sich viele Menschen über das Internet kennen und Beziehungen entstehen. Deswegen wirkt auch die Liebesgeschichte von Emmi und Leo realistisch.

Glattauer legt in "Gut gegen Nordwind" einen sehr modernen, dynamischen und lockeren Schreibstil an den Tag. Der Roman besteht nur aus E-Mails von Emmi und Leo. Der Leser erlebt mit wie sie sich die beiden kennen lernen und erfährt nur Stück für Stück mehr über sie. Sowohl Emmi als auch Leo wirken sehr authentisch weil Glattauer beiden Charakteren einen völlig eigenen Schreibstil gegeben hat.
Dadurch, dass der gesamte Roman nur aus E-Mails besteht liest er sich besonders leicht und schnell. Trotzdem hat man als Leser nicht das Gefühl etwas nicht mit zu bekommen oder zu verpassen. Man fühlt sich sogar fast wie ein Hacker der heimlich ihre E-Mails mitliest.

Nach dem ständigen hin und her um ein mögliches Treffen fand ich das Ende etwas frustrierend. Ich wusste zwar, dass es mit "Alle sieben Wellen" bereits eine Fortsetzung gibt und wollte diese auch im Anschluss lesen, trotzdem hatte ich mir von dem Ende des ersten Teils mehr erhofft.

Fazit
"Gut gegen Nordwind" ist eine romantische und humorvolle leichte Lektüre die sich auch gut nebenbei liest. Der Roman ist anders als die meisten Bücher, da er nur aus E-Mails besteht. Mir gefällt diese Form und wem es ähnlich geht, der wird seine Freude an Glattauers Werk haben. Trotzdem darf man keine allzu großen Erwartungen haben. Vor allem nicht an das Ende.

  (5)
Tags: humor, internetbeziehung, liebe   (3)
 
26 Ergebnisse