Tatta_Text

Tatta_Texts Bibliothek

3 Bücher, 3 Rezensionen

Zu Tatta_Texts Profil
Filtern nach
3 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

16 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

kolumnen, leichtere unterhaltung, blog, texte

Heute ist leider schlecht

Ronja von Rönne
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.02.2017
ISBN 9783596037032
Genre: Biografien

Rezension:


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

zeppelin, hindenburg, zeppeline, sylt, liebesgeschichte;

Und unter uns die Welt

Maiken Nielsen
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 21.09.2016
ISBN 9783805251082
Genre: Historische Romane

Rezension:

Enthält nicht eine Geschichte, sondern zwei, die auf lebhafte, mitreißende und glaubwürdige Art und Weise erzählt werden. lm Mittelpunkt stehen der Großvater der Autorin, Matrose und Offizier Christian Nielsen, und die fiktive Figur Lil Kimmling, die sich den Traum vom Journalistendasein erfüllen möchte. Verknüpft werden beide Schicksale durch die Liebe, die im Buch nur als Instrument fungiert. Wer einen romantischen und emotionalen Liebesroman erwartet, sollte sich nach einer anderen Lektüre umschauen, als historischer Roman kann "Und unter uns die Welt" aber durchaus überzeugen. Außerdem punktet er mit der Aktualität seiner Thematik, denn es ist ziemlich genau 80 Jahre her, dass die Hindenburg in Flammen aufgegangen ist und die Zeppeline für immer vom Himmel verschwunden sind.

  (0)
Tags: authentizität, hindenburg, historischer roman, zeppeline   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

115 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

schriftsteller, new york, liebe, ehe, krankheit

Nacht des Orakels

Paul Auster , Werner Schmitz , any.way , Cathrin Günther
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.09.2005
ISBN 9783499239878
Genre: Fantasy

Rezension:

Der Roman ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite, fesselt aufgrund seiner lebhaften Erzählweise und den glaubhaften Figuren. Letztlich aber werden viele Konflikte nicht aufgelöst, viele Fragezeichen nicht beantwortet und der Leser das ein oder andere Mal frustriert im Stich gelassen. Nur ein Konlikt wird gelöst, und das ist ausgerechnet der, der sich um eine Nebenfigur rankt, die anfangs kaum eine Rolle spielte und der sich "out of the blue" ereignet, leider aber erschreckend unspektakulär wirkt. Für mich ein unbefriedigender Schluss - bzw. gar kein Schluss! Seltsamerweise kann die Binnenhandlung des ersten Teiles auch fast mehr überzeugen als die eigentliche Handlung selbst. Dass sie ein jähes Ende findet, ist äußerst schade!

  (2)
Tags:  
 
3 Ergebnisse