TeamFirered

TeamFirereds Bibliothek

96 Bücher, 29 Rezensionen

Zu TeamFirereds Profil
Filtern nach
96 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

abenteuer, vulkane, spannend, jugendbuch, erste liebe

Vulkanjäger

Katja Brandis
Fester Einband: 365 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 03.02.2014
ISBN 9783407811592
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

das erbe des magierkönigs, silvana de mari, rezension, das erbe des magierkönigs der aufbruch, der aufbruch

Das Erbe des Magierkönigs - Der Aufbruch

Silvana De Mari , Barbara Kleiner
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei cbj, 03.04.2017
ISBN 9783570174036
Genre: Kinderbuch

Rezension:

INHALT:

Als Meteoriten den Himmel bedecken stirbt der alte Magierkönig und lässt die Königin und seine Enkelin, Prinzessin Mariel alleine. In dieser Nacht besucht der Herr der Finsternis Mariel und zeugt ihr ein Kind das die Menschheit vernichten soll. Dieses Kind ist Hania, die mit unglaublichen Kräften, dunklen Kräften geboren wird. Wenn sie lebt, wird sie die Menschen vernichten, doch wenn sie getötet wird, ein neugeborenes Kind, wird die Menschheit durch diese grässliche Tat verdammt. Mariel flieht bis ans Ende der Welt, um dort Hania abgeschottet von der Welt groß zu ziehen.

„Dunkelheit brach herein, eine verrückte, nie gesehene Dunkelheit, sie verschlang die Seelen derer, die sie betrachten, sie verschlang den Tag vor der Zeit.“

In den rund 300 Seiten von Das Erbe des Magierkönigs begleiten wir Mariel auf der Reise zum anderen Welt, an den Rand der Wüste, wo sie plant ihre Tochter Hania aufzuziehen. Fern von jeder Zivilisation soll die Tochter des Herrn der Finsternis keinen verletzten können und ein friedliches Leben führen. Doch überall im Land verbreitet sich die Nachricht, dass der Herr der Finsternis ein Kind gezeugt hätte, dass die Welt zerstören sollte und ein Geburtsmal am Handgelenk trägt.

Auf ihrer Flucht muss Mariel sich nicht nur vor Räubern retten, sondern auch vor Verfolgern und Hungersnot. So gestaltet die Autorin die Reise als abwechslungsreich und spannend.

Das tolle und interessante an diesem Buch ist jedoch Hania. Als „dämonisches“ Kind, unterscheidet sie sich sehr von anderen Kleinkindern. Sie hasst Muttermilch und empfindet einen extremes Unwohlsein, wenn ihre Mutter sie berührt oder gar ansieht. Bald schon kommt ihr Drang zum Töten zum Vorschein und ihre dunklen Kräfte, mit der sie Tiere manipulieren kann. Hania empfindet Freude beim sterben anderer und das trotz ihres jungen Alters. Dieser ungewöhnliche Charakter, lässt das Buch hervorstehen und einerseits mag man Hanias Sarkasmus und direkte Art, andererseits schreckt man vor ihrer Skrupellosigkeit zurück.

Die Beziehung zu ihrer Mutter spielt ebenfalls eine zentrale Rolle. Hania hasst sie, empfindet Mariel als schwach und gelegentlich als Mittel zum Zweck. Interessant ist jedoch, dass wir die Geschichte aus beiden Sichten erzählt bekommen und so einen Einblick in beide Gefühlswelten bekommen. Mariel ist fromm und sieht es als ihr Schicksal die Menschheit zu retten, indem sie Hania fort bringt. Sie hat Angst vor Hanias Kräften und ihrer Blutrünstigkeit. Doch trotz ihrer Gefühle, baut sich eine Beziehung zwischen den beiden auf, denn auf der langen und gefährlichen Reise müssen sie lernen miteinander klar zu kommen. Doch nicht nur die Entwicklung der Mutter-Tochter-Beziehung, auch die der einzelnen Charaktere ist interessant mitzuverfolgen.

Die Sprache ist hier teils sehr anspruchsvoll für ein Kinderbuch, aber ich finde, dass können wir jungen Lesern schon zutrauen. Anfangs kommt man allerdings etwas schwer in die Handlung hinein und es macht nicht wirklich Lust, dass Buch zu lesen (erst mit der Zeit wird es besser). Von der Handlung her ist das Buch ganz klar nichts spektakuläres, und teils leider etwas einfallslos.

FAZIT

Trotz einfacher Handlung, liest man hier eine außergewöhnliche Geschichte, die mit ihre interessanten Charakteren hervorsteht. Wer sich für Protagonisten anderer Art interessiert ist hier genau richtig und findet ein teil grausames und spannendes Abenteuer vor.
-> 3,5/5 

Zur Rezension: https://asongofbloodandfire.wordpress.com/2017/05/29/das-erbe-des-magierkoenigs-der-aufbruch/

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(617)

1.244 Bibliotheken, 80 Leser, 5 Gruppen, 97 Rezensionen

schottland, zeitreise, liebe, outlander, highlands

Outlander - Feuer und Stein

Diana Gabaldon , Barbara Schnell
Flexibler Einband: 1.136 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.05.2015
ISBN 9783426518021
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

vertraue, freundschaft, liebeskummer, lieb, herzschmerz

P.S. I Still Love You

Jenny Han
Fester Einband
Erschienen bei Simon & Schuster Books for Young Readers, 26.05.2015
ISBN B01K2VDRY2
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.218)

6.734 Bibliotheken, 64 Leser, 21 Gruppen, 91 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, freundschaft

Harry Potter und der Orden des Phönix

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 1.024 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 11.02.2009
ISBN 9783551354051
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

17 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

magnus chase, rick riordan

Magnus Chase and the Gods of Asgard - The Hammer of Thor

Rick Riordan
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Disney-Hyperion, 04.10.2016
ISBN 9781423160922
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

405 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 56 Rezensionen

drachen, talon, julie kagawa, fantasy, drachennacht

Talon - Drachennacht

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 31.10.2016
ISBN 9783453269729
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(382)

712 Bibliotheken, 24 Leser, 0 Gruppen, 89 Rezensionen

fantasy, ransom riggs, kinder, die insel der besonderen kinder, besondere fähigkeiten

Die Insel der besonderen Kinder

Ransom Riggs , Silvia Kinkel
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.09.2016
ISBN 9783426520260
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(564)

802 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 66 Rezensionen

bedeutung, nichts, jugendbuch, nihilismus, dänemark

Nichts

Janne Teller , Sigrid C. Engeler , Sigrid Engeler
Flexibler Einband: 144 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.04.2012
ISBN 9783423625173
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Nichts. Was im Leben wichtig ist

Janne Teller , Sigrid C. Engeler , Laura Maire
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Silberfisch, 24.08.2010
ISBN 9783844901542
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(315)

785 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 156 Rezensionen

fantasy, young elites, marie lu, jugendbuch, die gemeinschaft der dolche

Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Loewe, 16.01.2017
ISBN 9783785583531
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Marie Lu erzählt uns die Geschichte von Adelina (Ich – Perspektive), von einem Mädchen, dass so viel Hass und Dunkelheit in sich trägt, dass es gefährlich ist. Seit sie das Blutfieber überlebt hat, das ihr sowohl das linke Auge als auch ihre natürliche Haarfarbe genommen hat, wird sie von ihrem Vater misshandelt. Sie ist der Grund für seinen Ruin, der Schandfleck der Familie. Denn niemand will mit einem Kaufmann Geschäfte machen, der eine Malfetto als Tochter hat.

Adelina ist durch diese Kindheit mit Hass getrieft – und diese Dunkelheit, dieser Zorn ist der Quell ihrer Kraft. Als sie ihre einzigartige Fähigkeit entdeckt, zieht sie ihre Energie fortan aus der Angst von Menschen und aus ihrer eigenen Wut. Marie Lu beschreibt die wilden Emotionen dieser interessanten und furchtlosen Protagonisten gut und ausführlich. Es wird schnell klar, dass Adelina keine gewöhnliche Heldin ist und so einem üblichen Klischee weicht. Sie wird gerade dadurch so einzigartig und sympathisch,  dass sie eben eigentlich keine Heldin ist.

Ich bin froh, dass sich Marie Lu dazu entschieden hat sie, und nicht den Anführer der Gemeinschaft Enzo zu ihrer Hauptperson zu machen, wie sie ursprünglich plante.

„Mein Problem war, dass ich eigentlich keine Geschichte über einen Helden schreiben wollte, sondern über einen Schurken.“ – aus der Danksagung

Etwas enttäuscht hat mich hingegen der Fakt, dass die „Gemeinschaft“ nur aus sechs Begabten bestand. So wie immer von den mysteriösen Dolchen geschrieben wird, erhofft man sich etwas mehr, eine Bruderschaft aus Begabten und nicht nur einen Haufen. Jeder Begabte hat eine Art Codename, unter dem er in der Öffentlichkeit bekannt ist. Die fand ich teilweise irgendwie nicht so wohlklingend und zu sehr auf mysteriös gemacht. Warum heißt Enzo Schnitter, wenn seine Fähigkeit Feuer ist? Die Wahl der Namen habe ich nicht ganz nachvollziehen können.

Abgesehen davon hat mir auch nicht so gut gefallen, dass sie von ihren Feinden mit ihrer kleinen Schwester erpresst wird. Das gab es schon oft wie in Panem. Zwischendurch gab es ein paar Mal Einblicke in die Perspektive anderer Charakter, was mir sehr gut gefallen hat. Auch die Art wie das Buch geschrieben wurde und die italienisch angehauchte Welt mit den verschiedenen Kulturen ist mir positiv aufgefallen.

Und dann das Ende. Es war fantastisch. Noch zwischen den Seiten, fand ich es gar nicht so überragend, vieles lief mir zu typisch ab auch was die Liebesgeschichte anging. Wobei diese gar nicht so viel Platz der Handlung ein nimmt, was ich gut finde. Aber dann kam das Finale und die Entwicklungen dort haben mich teilweise echt umgehauen. Großartig, unerwartet und mehr darf ich dazu auch nicht verraten.

Der Epilog ist schön, lässt einen kleinen Einblick darauf geben was uns in Band zwei erwartete, aber eben auch nur eine wage Ahnung. 

Fazit:

Marie Lu beschreibt kein heldenhaftes Abenteuer, sondern einen verbissenen Kampf um Gleichberechtigung und dem Anders sein. Mit einer ungewöhnlichen Protagonist und einem unerwarteten Ende überzeugte mich die Autorin, trotz der vorhandenen Schwächen.

Bewertung: -> 4,5

Eine Rezension von Worte sind Wind

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

123 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

griechische mythologie, mythologie, percy jackson, jugendbuch, unterhaltsam

Percy Jackson erzählt: Griechische Heldensagen

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 20.10.2016
ISBN 9783551556714
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Zuerst einmal: Diese Rezension wird nicht normal, denn es ist Rick Riordan und bei Rick Riordan kann ich nun mal nicht ganz objektiv sein, da ich die Göttergeschichten nicht rezensiert habe, dachte ich mir, schreibe ich doch mal ein zwei Wörtchen zu diesem Werk.

Wenn du das Buch lesen willst, solltest du dich darauf einstellen, dass es kein normaler Roman ist, der eine Handlung erzählt. Jedes Kapitel behandelt einen Helden und ist eine abgeschlossene Geschichte in sich. Trotzdem gibt es immer wieder Anspielungen auf vorherige Kapitel, es sollte also schon am Stück gelesen und nicht zwischen den Sagen zu lange pausiert werden. Wie gesagt erzählt Percy die Geschichten, er ist sozusagen der Moderator.

Dadurch das es sich um Ezählungen handelt baut sich nicht wirklich große Spannung auf – aber wieso auch, wo uns Percy Lesern doch die meisten Sagen sowieso schon vertraut sind. Jetzt fragst du dich sicher, wieso man ein Buch lesen sollte, wenn man den Inhalt praktisch schon kennt? Na ganz einfach: Auch in diesem Riordan Buch zeigt sich seine größte Stärke, nämlich sein einzigartiger humorvoller Schreibstil. Percys witzige Kommentare bilden die Krönung des Ganzen.

Also selbst wenn du die Sagen schon in und auswendig kannst, sage ich dir: Mit diesem Buch erlebst du sie nochmal auf eine ganz andere Weise – und das im Guten Sinne.

Rezension von: Worte sind Wind

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

mythologie, magnus chase, götter, rick riordan
Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

63 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

alaska, bonnie-sue hitchcock, freundschaft, bonniesuehitchcock, familie

Der Geruch von Häusern anderer Leute

Bonnie-Sue Hitchcock , Sonja Finck
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 18.03.2016
ISBN 9783551560216
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(598)

836 Bibliotheken, 30 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

harry potter, hogwarts, magie, theaterstück, fantasy

Harry Potter and the Cursed Child

Joanne K. Rowling , Jack Thorne , John Tiffany
Fester Einband: 330 Seiten
Erschienen bei Little, Brown, 31.07.2016
ISBN 9780751565355
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

jugendbuch, tagebuch, freundschaft, flüchtling

Dazwischen: Ich

Julya Rabinowich
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 22.08.2016
ISBN 9783446253063
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(288)

431 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

liebe, royal, prinz, prinzessin, dystopie

Royal - Ein Königreich aus Seide

Valentina Fast
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 03.09.2015
ISBN 9783646601619
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(258)

518 Bibliotheken, 27 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

dystopie, internet, social media, überwachung, dave eggers

Der Circle

Dave Eggers , ,
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.10.2015
ISBN 9783462048544
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

230 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 45 Rezensionen

dänemark, schloss, liebe, hypnose, beatrix gurian

Glimmernächte

Beatrix Gurian
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Arena, 04.07.2016
ISBN 9783401602165
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover schmeichelt dem Buch sehr, auch wenn es leicht irreführend ist. In dem Buch geht es nicht so sehr um gigantische Bälle, Kleider und dem Leben im Luxus, vielmehr hat man einen spannenden Thriller vor sich.

Vom Anfang bis zum Ende lässt sich das Buch sehr angenehm und schnell lesen. Die Autorin hat einen schönen Schreibstil und baut immer genug Spannung auf, an der es nie mangelt.Es gibt keine langatmigen Stellen und man möchte stehts weiter lesen um die ungeklärten Fragen zu lüften.

Die Protagonistin Pippa war mir sympathisch auch wenn ich ein paar Bemerkungen daneben fand. Insgesamt kann man sich gut mit ihr identifizieren und ihre negative Stimmung angesichts der Vermählung ihrer Mutter nachvollziehen. Vor allem ihre Beziehung zu ihrem verstorbenen Vater wurde gut beschrieben. Obwohl am Anfang alles sich um die Hochzeit des Grafen und Pippas Mutter dreht, wird diese enttäuschend kurz und mangelhaft beschrieben. Es schien sich eher um einen Vorwand zu handeln, damit Pippa auf Niels, ihren Stiefbruder trifft.

Auf die Liebesgeschichte hätte man verzichten können. Bei 352 Seiten ist es eher schwer sie nachvollziehbar aufzubauen. Beim dritten Treffen fiel schon ein „Ich bin in dich verliebt“. Was mich gestört hat, war das Niels bei einer Begegnung total kitschige Sachen sagt, irgendwie einfach so aus dem nichts und sie natürlich super verzaubert davon ist, was irgendwie nicht zu ihrem sonst misstrauischen Charakter passt.

Mir hat es sehr gut gefallen wie die Autoren nordische Mythen und Runen in die Geschichte eingebracht hat. Zum Ende hin beschreibt die Autorin ein spannendes Finale, wobei einige Handlungen jedoch vorhersehbar sind. Die Auflösung um die Rabens war mir etwas zu abgedreht, obwohl die Thematik interessant war. Trotz Auflösung bleibe ich eher unbefriedigt zurück und für einige Sachen habe ich immer noch keine Erklärung.

Der Epilog des Buches hat für mich auch etwas zu wenig über das weiter leben der Figuren erzählt. Gerne hätte ich noch ein wenig mehr erfahren.

Fazit:

Mit“Glimmernächte“ erwartet euch ein spannender Thriller und eine geheimnisvolle Verschwörung. Leider gibt es in der Handlung einige Lücken und zum Ende wird nicht alles aufgeklärt.
Bewertung: 2,5/5

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(171)

302 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 105 Rezensionen

monday club, mystery, krystyna kuhn, schlaflosigkeit, faye

Monday Club - Der zweite Verrat

Krystyna Kuhn , Carolin Liepins
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 09.05.2016
ISBN 9783789140624
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

scheibenweltroman

Total verhext

Terry Pratchett , Regina Rawlinson
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.04.2016
ISBN 9783442484348
Genre: Romane

Rezension:

In diesem Roman begegnen uns drei sehr verschiedene Charaktere. Die sture Oma Wetterwachs die meint immer Recht zu haben, die immer gemütliche und optimistische Nanny Ogg und die zarte und schüchterne Junghexe Margat. Jeder dieser Personen ist auf seine Weise einzigartig und hat eine starke Persönlichkeit. Nichts von schwammigen Charakteren, diese hier füllen das Buch und sind eindeutig sein größter Pluspunkt.
Während der Reise lernen sich die drei immer näher kennen und die Dialoge und eigen Arten der Hexen amüsieren den Leser über das ganze Buch hinweg. Zum Schluss gibt es dann sogar richtige Insider Witze und das bei nur 300 Seiten.

Zunächst befinden wir uns gut 150 Seiten nur auf der Hinreise nach Gennua, dem Ziel der Hexen. Diese Zeit ist aber nötig um die Beziehung der drei Hauptcharaktere zu entfalten. Ich bin froh, dass Pratchett dem Leser die Zeit gibt seine Figuren ausgiebig kennen zu lernen. Durch den neutralen Blick auf das Geschehen, kann man sich immer selber ein Bild davon machen, wobei einem die Gedanken und Gefühle aller Charaktere gut beschrieben werden.

Im Buch baut sich, außer im Finale etwas, kaum Spannung auf. Wer also auf einen actionreichen Abenteuer-Roman hofft, ist fehl am Platz. Die drei Damen sind keine Kampfmaschinen, aber natürlich kommt es vor das die Bratpfanne mal gezückt wird. Actionszenen gibt es aber wie gesagt keine und das würde auch irgendwie den Charm des Buches zerstören. Trotz fehlender Spannung war es nicht langweilig. Für mich ist es einer dieser Romanen, die einfach schön zum lesen sind und sich auch schön lesen lassen. Zurücklehnen, entspannen und genießen.

Rückblickend kann ich sagen, dass man das Buch wegen seiner Charaktere und Pratchetts Schreibstil liest und nicht wegen seiner Handlung. Trotzdem fand ich es etwas schade, dass man alle Wendungen (wovon es aber nicht viele gibt) voraus sehen konnte. Ein großer Punkt ist wohl auch Pratchetts Humor, der zu genügend vorkommt. Wie es bei Humor so ist, muss jeder selbst herausfinden ob er ihn mag oder nicht. Für mich persönlich war es nicht 100% mein Fall, aber auch nicht daneben gegriffen.

Zusammen mit den drei Hexen stolpert man nebenbei noch in allerlei bekannte Märchen wie die vom Zauberer von Oz oder Dornröschen. Das Buch enthält viele Witzige Anspielung auf unsere Welt. Auch die Aussage und die Tiefe des Buches, die einem abschließend vielleicht erst beim genauerem Denken klar wird, gefällt mir sehr gut.

Fazit:

Mit diesem außergewöhnlichen Buch erlebt man eine wahrlich ungewöhnliche Reise mit interessanten Charakteren. Sowohl Pratchetts Humor wie auch sein Schreibstil machen dieses Buch lesenswert!

Bewertung: 3,5/5

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(720)

1.193 Bibliotheken, 10 Leser, 8 Gruppen, 45 Rezensionen

percy jackson, götter, olymp, fantasy, rick riordan

Percy Jackson - Die letzte Göttin

Rick Riordan , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.08.2013
ISBN 9783551312464
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(540)

1.237 Bibliotheken, 69 Leser, 1 Gruppe, 113 Rezensionen

fantasy, gläsernes schwert, dystopie, victoria aveyard, mare

Gläsernes Schwert

Victoria Aveyard , Birgit Schmitz
Fester Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.07.2016
ISBN 9783551583277
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

100 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 1 Rezension

klassiker, schiff, elefant, london, china

Reise um die Erde in 80 Tagen

Jules Verne , Manfred Kottmann
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 10.03.2011
ISBN 9783596903047
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(319)

901 Bibliotheken, 21 Leser, 0 Gruppen, 112 Rezensionen

alice im wunderland, dark wonderland, fantasy, wunderland, jugendbuch

Dark Wonderland - Herzkönigin

A. G. Howard , Michaela Link
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei cbt, 24.11.2014
ISBN 9783570163191
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
96 Ergebnisse