Terzio

Terzios Bibliothek

8 Bücher, 6 Rezensionen

Zu Terzios Profil
Filtern nach
8 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

44 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

physik, mord, thriller, agenten, spionage

Der Tod bin ich

Max Bronski
Buch: 400 Seiten
Erschienen bei Kunstmann, A, 15.01.2013
ISBN 9783888977787
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

schlachthof, nazis, münchen, krimi

Nackige Engel

Max Bronski
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Kunstmann, A, 01.03.2010
ISBN 9783888976445
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich liebe die München-Krimis von Max Bronski. Sie sind sprachlich brillant, amtmosphärisch dicht und wahren immer eine wunderbare Balance zwischen Krimi und Humor. Auch der vierte Band der Serie ist wieder ein echtger Bronski (ein sehr hartnäckig geschütztes Pseudonym übrigens). Gossec, der grantelnde Trödler und Held dieser Romane, hat im Suff verkündet, die Münchener seien jederzeit bereit für eine Rückkehr des "Führer" und sich zum Beweis auch gleich im Hitler-Kostüm unters Volk gemischt. Eine Gruppe Neonazis fällt auf die Provokation rein und eine aberwitzige Ereigniskette nimmt ihren Lauf. Als erstes bezahlt ein eigentlich unbeteiligte Comedien diesen üblen Scherz mit dem Leben. Gossec ist sich seiner Schuld bewußt und macht sich an die Lösung des Falls, der in immer abwitzigeren Volten auf sein unwahrscheinliches Ende hintrudelt.
Gossec hat etwas von Wilsberg, ohne eine Kopie diese Figur zu sein. Die Atmosphäre im Schlachthofviertel mit seinen Fleisch- und Gemüsegroßhändlern ist ganz wunderbar und vor allem ohne den üblichen Milieu-Kitsch getroffen. Aber auch für Nicht-Münchener sind die Bücher diser Reihe empfehlenswert: intelligente, gut erzählte und nicht gar so blutrünstige Krimis für den anspruchsvolleren Leser.

  (14)
Tags: krimi, münchen, nazis, schlachthof   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

63 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 15 Rezensionen

japan, liebe, belgien, familie, tokio

Der japanische Verlobte

Amélie Nothomb , Brigitte Große
Fester Einband: 162 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 26.02.2010
ISBN 9783257067460
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(281)

392 Bibliotheken, 6 Leser, 12 Gruppen, 91 Rezensionen

verbrechen, mord, anwalt, strafverteidiger, berlin

Verbrechen

Ferdinand von Schirach
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2009
ISBN 9783492053624
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein Anwalt erzählt wahre Geschichten bzw. "Fälle" aus seiner Anwaltspraxis, in denen es um Mord, Totschlag und organisiertes Verbrechen geht. Das hatten wir ja schon öfters. Auch der beliebte Hinweise "Nach einer wahren Begebenheit", der einer oft schwachen Geschichte den Reiz der Authentizität geben soll, löst bei mir meist nur ein müdes Abwinken hervor. Ich war also nicht gerade hochmotiviert als mir der Vertriebsleiter von Piper, dieses Buch mit den wärmsten Empfehlungen in die Hand drückte. (Und auf die Texte aus dem Hause von Schirach war ich nun eigentlich auch nicht besonders scharf. Aber das nur am Rande).
Um es gleich vorwegzunehmen: Das Buch hat mich völlig umgehauen! Es schafft etwas, was nur sehr wenige Bücher schaffen. Es verlagert die eigentlich Handlung von den Buchseiten in das Ich des Lesers. Schon nach der ersten Geschichte ertappt man sich dabei, von Herzen auf der Seite des Mörders oder Totschlägers zu stehen. EIn bisschen schwülstig ausgedrückt, aber durchaus zutreffend: Die Abgründe der eigenen Seele tun sich einem auf und man entdeckt in sich das Verständnis für das Verbrechen, ja vielleicht sogar die Bereitschaft selbst so zu handeln.
Wie schafft von Schirach das? Nun, er ist Strafverteidiger und hat die Kunst, eine Tat aus ihrem Zusammenhang zu erklären und die oft schicksalhafte Zwangsläufigkeit, mit der ein Verbrechen geschieht, perfektioniert. Sachlich und geradezu lakonisch schildert er die Umstände der Tat. Keine Theatralik, keine Effekthascherei, der Autor tritt völlig hinter seine Geschichte zurück. Fast muten die Erzählungen wie Teile eines brillant geschriebenen Schriftsatzes zur Vorlage bei Gericht.
Beim Lesen wird man gewissermaßen zum Geschworenen, den der Verteidiger auf seine Seite ziehen muss. Und mit welcher Virtuosität von Schirach das gelingt, ist faszinierend. Es entsteht ein im wahrsten Sinne des Wortes mitreißendes Bild vom Angeklagten.
Besonders "beeindrückend": Die Geschichte eines seltsamen Reisenden auf einem verlassenen Berliner Bahnhof, der beinahe Opfer zweier Skinheads wird. Das "Opfer" wehrt sich mit professioneller Kampfkunst, zwei tote Skinheads bleiben auf der Strecke. Aber gerade wenn wir uns unseren (männlichen?) "Pass auf, ey, ich kann Karate" Martial Arts Phantasien hingeben wollen, wird immer deutlicher, dass auch das Opfer ein Täter, vielleicht ein echter Profikiller ist. Der Strafverteidiger Schirach haut ihn raus und lässt uns mit einem tiefsitzenden moralischen Dilemma und einer großartigen Geschichte zurück.
Was für ein Debüt!
Eine Fortsetzung ist bereits geschrieben höre ich. Gekauft!

  (16)
Tags: verteidiger justiz profikiller   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

86 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 19 Rezensionen

trauer, tod, liebe, verlust, familie

Mein fast perfektes Leben

Jonathan Tropper , Birgit Moosmüller
Flexibler Einband: 407 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.10.2008
ISBN 9783426637425
Genre: Romane

Rezension:

Großartiges Buch! Habe es durch die eigentlich miest schwachsinnige Sendung von Jürgen von der Lippe kennengelernt, Dort hat Ina Müller so herzzerreißend eine pornographische Szene aus dem Buch vorgetragen, dass ich es einfach haben musste. Nun, es ist kein pornographisches Buch ... kein Problem. Aber es ist einfach hinreißend geschrieben, mit dem typisch amerikanischen Situationswitz und einer Leichtigkeit, die einen, angesichts des eher traurigen Grundthemas, begeistern kann. Ein Entwicklungsroman wenn man so will, der die Entwicklung des Ich-Erzählers von der alkoholgetränkten Selbstmitleidsisolation nach dem Verlust seiner geliebten Frau zum Wiedereintritt in das Leben schildert. Komplett mit pubertierenden Stiefsohn, bigotten Saubermännern, geilen Nachbarinnen, unnahbarer Schulpsychologin, Table Dance Bar, disfunktionaler Fammilie .... Ein "Liebesroman", an dem auch mal Männer Spaß haben, nicht nur wegen der "Stellen".

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

krimi jugendliche frankreich

Blutsbrüder

Mikael Ollivier , Maren Partzsch
Flexibler Einband: 109 Seiten
Erschienen bei Terzio, 01.06.2007
ISBN 9783898358767
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Hinweis: Ich bin der Verleger dieses Buches, meine Meinung ist also nicht objektiv.
Mit diesem Buch haben wir unsere Reihe von Jugendkrimis begonnen, auf die ich mittlerweile sehr stolz bin. Die französischen Autoren schaffen es, die Sprache und den Stil der Jugendlichen zu treffen, ohne anbiedernd zu wirken. Die Geschichte ist ein echter "Page Turner" wie die Amerikaner sagen, schnell ist man hinein gesogen. Ich habe das Manuskript der Übersetzung fast auf einen Rutsch gelesen, was bei mir sehr selten vorkommt.
Und eine book2look Leseprobe gibt es auch:
http://www.book2look.com/vBook.aspx?id=sqPCDNNe78

  (3)
Tags: krimi jugendliche frankreich   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

münchen, krimi, chaotisch, rapstar, schlachthofviertel

Sister Sox

Max Bronski
Fester Einband: 190 Seiten
Erschienen bei Kunstmann, A, 03.03.2006
ISBN 9783888974250
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der erste München-Krimi von Bronski ist nicht der beste aus der Reihe, aber immer noch ein guter literarischer Kriminalroman. Der sehr coole und durchaus schlagkräftige Gossec gerät beim Versuch seiner Nicht, die als Sängerin "Sister Sox" einige Berühmtheit erlangt hat, zu helfen, zwischen alle Fronten. Den Verlauf dieser Fronten kann der Leser allerdings manchmal nicht so richtig nachvollziehen, jedenfalls ging es mir so. Trotzdem, Bronskis großartiger, lakonischer, witziger Stil macht definitiv süchtig. Klare Leseempfehlung für den anspruchsvollen Krimileser.

  (8)
Tags: krimi, münchen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

münchen, krimi, wirtschaft, gossec, politik

München Blues

Max Bronski
Fester Einband: 173 Seiten
Erschienen bei Kunstmann, A, 08.03.2007
ISBN 9783888974632
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bronski, ein immer noch nicht (Juli 2008) gelüftetes Pseudonym, schreibt "coole" Krimis. "Cool" nicht in dem Sinne wie die Kids heute alles cool finden, was irgendwie OK ist, sondern cool wie in "Cool Jazz". Mit größter Erzählökonomie führt er seine außerordentlich lebendigen Figuren ein. Sein Held, Gossec - Wohnungsauflöser und Antiquitätenhändler im Schlachthofviertel - verliert nur ungern ein Wort zuviel. Bronskis Figuren sind die krachigen Großmarkthallen-Stenze, die irgendwie unglücklichen Kurz-Nach-68er, die Möchtegern-Bleusgitarristen aber auch die geleckten Wirtschaftsanwälte, Unternehmensberater und die irgendwo dazwischen angesiedelten bayrsichen Politiker. Hier geht es um eine der so typischen Durchstechereien, bei denen immer dieselben Leute an Immobiliendeals (mit)verdienen. Leider enden sie für den einen oder anderen tödlich.
Ein minimalistischer Krimi in bester Schwarze Serie Tradition und gleichzeitig oft urkomisch.

  (1)
Tags: gossec, krimi, münchen, politik, wirtschaft   (5)
 
8 Ergebnisse