TheColorOfBookss Bibliothek

62 Bücher, 7 Rezensionen

Zu TheColorOfBookss Profil
Filtern nach
62 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

94 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

niederlande, malerei, delft, pest, porzellan

Nachtblau

Simone van der Vlugt , Eva Schweikart
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.07.2017
ISBN 9783959671064
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

märchen, märchenadaption, rezension, maya shepher, hexe

Märchenhaft erblüht

Maya Shepherd
Flexibler Einband: 436 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 12.07.2016
ISBN 9783844809039
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

märchen, sprechende tiere, märchenadaptio, maya shepher, prinzen

Märchenhaft erlöst

Maya Shepherd
Fester Einband: 316 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 13.11.2015
ISBN 9783739201993
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

auswahl, hörbuch, märche, märchen, wettbewerb

Märchenhaft erwählt

Maya Shepherd
Flexibler Einband: 344 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 28.08.2015
ISBN 9783734759826
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

florian c. booktian, actio, krimi, lustig, abenteuer

Auseinandergelebt

Florian C. Booktian
E-Buch Text: 301 Seiten
Erschienen bei null, 14.12.2016
ISBN B01N5FSF6W
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(318)

699 Bibliotheken, 1 Leser, 13 Gruppen, 63 Rezensionen

feen, vampire, fantasy, liebe, venuspakt

Der Venuspakt

Jeanine Krock
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 13.07.2009
ISBN 9783802582295
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(87)

179 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

fußball, hamburg, liebe, liebesroman, humor

Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 23.09.2016
ISBN 9783404175857
Genre: Romane

Rezension:


Karoline Maus hat hart für ihren Bachelor in Wirtschaftswissenschaften gearbeitet. Nun zieht sie, mit großen Träumen im Gepäck, von ihrer Heimatstadt Bochum nach Hamburg. Glücklich dort angekommen wird sie kurze Zeit später schon von der Realität eingeholt. Ihre Trainee-Stelle zerschlägt sich und das Bankkonto schrumpft, also nimmt sie ein Jobangebot beim Fußballverein Eintracht Hamburg an. Laut Aussage eines Jobagenten, eine Stelle im Spielermanagement. Allerdings gestaltet sich dieser Job völlig anders und plötzlich steht ihr Herz auf dem Spiel.

"Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen" ist der zweite Roman von Petra Hülsmann, der in der Bastei Lübbe erschienen ist. Auch wenn ich ihr Debüt "Hummeln im Herzen" noch nicht gelesen habe, kann ich sagen, dass ich mich schon jetzt darauf freue, diesen Umstand zu ändern. Aufgefallen ist mir der Roman im Rahmen der Edestein-Challange, bei der ich auf der Suche nach einem Buch mit Insekten auf dem Cover oder im Titel war. Das ansprechende Cover, so wie der vielversprechende Klappentext machte mich neugierig auf die Story und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht.

Erzählt wird "Wenn Schmetterling Loopings fliegen" aus der Sicht der Protagonistin Karoline Maus, die nach einem verspäteten Abi und weiteren anstrengenden Jahren des Studiums, nebst Arbeit in einer Kfz-Zulassungsstelle, endlich ihren Bachelor in Wirtschaftswissenschaften in den Händen hält. Mit großen Karriereträumen zieht sie zu ihrer besten Freundin Saskia nach Hamburg, doch kaum dort angekommen wandeln sich ihre Hoffnungen in ein gigantisches Chaos. Karoline, von allen nur Karo genannt, ist eine sympatische junge Frau, mit starkem Willen, die weiß was sie will. Ihr Leben wird von der Autorin sehr authentisch beschrieben. Als Leser konnte man sich zu jeder Zeit in ihre Gefühle und Gedanken hineinversetzte, denn die Situationen in die Karo schlittert könnten jedem Anderen auch passieren. Man fiebert die gesamte Zeit über mit Karoline mit und ich finde allein das macht schon ein gutes Buch aus.

Dazu kommen jedoch auch noch die anderen Charaktere, die der Geschichte ihre gewisse Würze verleihen. Unter diesen besonderen Figuren befindet sich auch Patrick Weidinger, der mit zu Anfang eher unsympathisch war. Schnell regt man sich über den erfolgsverwöhnten, großspurigen Senkrechtstarter Patrick auf, bei dem alles nach seiner Nase laufen muss. Man konnte sofort merken, dass Petra Hülsmann sich mit dem Thema des Promidaseins beschäftigt hat, denn Patrick ist mit seinen Allüren perfekt gelungen. Ganz besonders ans Herz gewachsen ist mir während des Lesens Karos WG, vor allem der frauenaufreißerische, dauerbetrunkene finnische Austauschstudent Pekka hat mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht. All diese unterschiedlichen Figuren ließen die Geschichte erst so richtig lebhaft wirken.

Mit ihrem locker leichten und flüssigen Schreibstil, der nur so vor Humor strotzt, hat es Petra Hülsmann geschafft, eine Geschichte zu kreieren, die nicht nur Fußballbegeisterte fesselt. Ich konnte lachen und mitfiebern, genau die Eigenschaften, die ich an einem guten Buch schätze. Ob an einem kalten Wintertag, bei Regen oder im Hochsommer, "Wenn Schmetterlinge Loopings fliegen" ist ein Buch, das sich immer lesen lässt.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(351)

831 Bibliotheken, 21 Leser, 1 Gruppe, 119 Rezensionen

liebe, sirenen, kiera cass, meer, sirene

Siren

Kiera Cass , Christine Strüh , Anna Julia Strüh
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 13.10.2016
ISBN 9783733502911
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Während eines Unwetters auf hoher See, gerät das Kreuzfahrschiff, auf dem sich Kahlen mit ihrer Familie befindet in Schwierigkeiten. Wie hypnotisiert von einem mysteriösen Gesang, springen sowohl sie als auch die Passagiere von Bord. Wider jeder Erwartung wird Kahlen von der See gerettet, muss dafür jedoch einen Pakt eingehen. 100 Jahre lang muss sie als Sirene der See dienen, mit einer Stimme, die jeden Menschen in den Tod treibt. Als sie den charmanten Studenten Akinli trifft, schein es als hätte sie einen Ausweg aus ihrem bisherigen Leben gefunden, doch werden sie wirklich ihr Glück finden?

Als ich erfahren habe, dass ein weiteres Buch von Kira Cass erscheinen soll, war ich sofort Feuer und Flamme. Kaum war "Siren" auf dem deutschen Markt erhältlich, stand es auch schon in meinem Regal. Der Schreibstil ist, wie von Kiera Cass nicht anders zu erwarten, flüssig und schön zu lesen, was mir sehr gut gefällt, doch leider war es das auch schon. Meine hohen Erwartungen wurden nicht erfüllt. Ich habe eine packende Liebesgeschichte, á la Romeo meets Julia erwartet, aber nichts dergleichen ist zugetroffen.

Den Einstieg ins Buch erleben wir mit Kahlen zusammen 80 Jahre, nachdem sie von der See in eine Siren verwandelt wurde. Zusammen mit ihren Sirenenschwestern Miaka und Elizabeth lebt sie in einem kleinen Haus nah der Küste unter Menschen. Dennoch ist sie zum Schweigen verdammt, denn jeder, der ihre Stimme hört, ist des Todes. Mit Kahlen als Protagonistin hatte ich so meine Schwierigkeiten, wahrscheinlich einer der Hauptgründe, wieso "Siren" von mit nur eine so geringe Wertung erhalten hat. Am Anfang des Buches war sie mir noch relativ sympathisch. Als Sirene ist es ihre Pflicht die See mit Menschen zu nähren, eine Aufgabe, die ihr sehr an die Nieren geht. Sie fühlt sich als Mörderin und kann die Menschen, die ihretwegen ihr Leben lassen mussten nicht vergessen. Wer würde sich dabei nicht so fühlen? Doch je weiter ich gelesen habe, desto weiter entfernte sie sich von mir. Ihr Handlungen wurden immer verworrener und ihr ständiges Selbstmitleid sowie das andauernde Drama um Akinli haben mich zusehends genervt. Ihre Beziehung zur See ist geprägt von einem Mix aus Liebe, Hass und Pflichtgefühl. Einerseits liebt Kahlen sie wie eine Mutter, andererseits kann sie ihr jedoch nicht verzeihen, was sie ihr antut.  Man konnte die gesamte Geschichte über schlecht einschätzen wie ihre Gefühle nun wirklich waren.

Auch die anderen Charaktere, von denen es nebenbei gesagt auch nicht viele gab, waren eher oberflächlich beschrieben. Kahlens Schwestern, zu denen später Padma dazu kommt, finde ich noch am gelungensten. Man merkt sofort, wie tief das schwesterliche Band zwischen ihnen ist, und lernt sie charakterlich kennen, was man von Akinli nicht behaupten kann. Der liebe, nette Student bleibt eher gesichtslos, was auch daran liegen mag, dass man ihm als Leser nicht oft begegnet, obwohl er Kahlens große Liebe ist.

Die Grundidee der Geschichte hat mir sehr gut gefallen, nur an der Umsetzung hat es leider gehapert. Kiera Cass hat sich mehr auf den Zwiespalt in dem Kahlen sich befindet konzentriert, als auf die wirkliche Liebesgeschichte. Romantische Szenen habe ich schmerzlichst vermisst, da sie nur kurz und nur nach langen Wartezeiten ab und zu aufgetaucht sind. Das Ende war für mich leider vorhersehbar, auch wenn ich die Idee sehr kreativ fand.

Insgesamt hat mir das Buch leider nicht so gut gefallen, wer jedoch dramatische Liebesgeschichten steht, wird seine Freude haben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(179)

394 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 37 Rezensionen

syrena, meer, poseidon, liebe, emma

Blue Secrets - Der Kuss des Meeres

Anna Banks , Michaela Link
Flexibler Einband: 360 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.09.2013
ISBN 9783570308790
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Als Emma durch einen dummen Unfall auf den gut aussehenden Galen trifft, ist sie geschockt, denn der Junge mit der Brust eines griechischen Gottes, hat ihre Augen. Doch dieses Violett hat eine besondere Bedeutung, sie zeichnet Galen als Syrena aus, als Prinz des Meeres. Sofort wirkt eine besondere Anziehungskraft zwischen den beiden, und als Galen sieht, wie Emma mit den Fischen spricht, ist für ihn klar, auch sie muss eine Syrena sein. Doch warum versteckt sie dann ihre Fähigkeiten, als sie in eine gefährliche Situation kommt und warum verhält sie sich wie ein Mensch? Von seiner Neugierde getrieben folgt er Emma in ihre Heimatstadt, um ihr Geheimnis zu ergründen.   
"Blue Secrets" liegt schon seit einer kleinen Ewigkeit auf dem Stapel mit Büchern, die unbedingt gelesen werden wollen, doch bis jetzt bin ich unerklärlicherweise noch nicht dazu gekommen es mir endlich vorzunehmen. Schon als das Buch veröffentlicht wurde, hat mich der Klappentext so überzeugt, dass es nur Tage später schon in meinem Regal stand.

"Ich krache gegen ihn, als hätte mich jemand von hinten geschubst. Aber er weicht nicht zurück, nicht einen Zentimeter. - Emma" 

Im Grunde sagen schon diese ersten Sätze alles über den Charakter der Protagonisten aus. Emma ist der geborene Tollpatsch, nicht der schüchterne, brillentragende Strebertollpatsch, sondern ein Tollpatsch mit großer Klappe. Sie stürzt von einer peinlichen Situation in die Nächste und lässt so gut wie keine Fettnäpfchen stehen, ohne mit Anlauf hineinzuspringen. Auch wenn sie anfangs noch etwas naiv und unerfahren wirkt, macht sie während des Lesens, vor allem wegen eines tragischen Ereignisses gleich zu Beginn, eine ziemliche Wandlung durch, die sie stärker und selbstbewusster macht.

Galen ist süß! Einfach gesagt, aber genauso ist es. Er mag nicht der individuellste Charakter sein, aber mit seinem humorvollen, loyalen Wesen sprengt er sich in das Herz des Lesers. Als Botschafter der Syrena kennt er sich mit den Menschen besser aus als jeder andere Fischmensch, dennoch sind ihm viele der Sitten und Bräuche noch unbekannt, was zu unglaublich witzigen Situationen führt.

Aber nicht nur die Protagonisten prägen die Gesichte auf ihre Weise, auch die Nebencharaktere sind mit so viel Liebe gestaltet, dass man nicht anders kann, als sie zu mögen. Galens Schwester Rayna, ebenso wie sein bester Freund Toraf oder seine Assistentin Rachel verleihen der Story die richtige Würze. Gerade wenn Rayna auf Toraf trifft oder Rachel versucht Galen die menschlichen Bräuche beizubringen, hatte ich oftmals Tränen vom Lachen in den Augen. Rachel. Ich muss sagen, ich liebe Rachel! Sie ist so etwas wie Galens Assistentin bei den Menschen, die ihm den Kontakt erleichtert und seine Angelegenheiten an Land regelt. Sie ist ein witziger, liebevoller Charakter mit viel Feuer unter dem Hintern.

Anna Banks Schreibstil ist jugendlich leicht mit viel Humor und hat es mir nicht schwer gemacht ihr Buch in nur ein paar Stunden durchzulesen. Erzählt wird die Story abwechselnd aus der Sicht von Emma und Galen. Eigentlich gefallen mir Bücher, die aus zwei Perspektiven geschrieben werden, besonders, da man so die Gefühle, Gedanken und Handlungen der Protagonisten am besten nachfühlen kann, doch hier war ich eher mittelmäßig davon begeistert. Gefallen hat mir der Sichtwechsel an sich zwar schon, jedoch fand ich es zu Anfang sehr störend, dass Emma aus der Ich-Perspektive und Galens Gefühle aus der dritten Person erzählt wurden.

Das Buch war leider viel zu schnell ausgelesen, aber glücklicherweise gibt es noch zwei Fortsetzungen, auf die ich schon ziemlich gespannt bin, vor allem weil der erste Teil mit einem absoluten Cliffhanger endet. Puh, nie und nimmer hätte ich mit diesem Ende gerechnet. Insgesamt hat mir "Blue Secrets" richtig gut gefallen. Die Liebesgeschichte zwischen Emma und Galen hat mich sofort mitgerissen. Einerseits die witzigen Situationen, geprägt von Emmas Jähzorn und Galens Starrköpfigkeit, als andererseits auch die romantischen Situationen, die glücklicherweise nicht zu kurz gekommen sind. Ein Buch, das ich definitiv weiterempfehlen kann.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

engel, liebe, schutzengel, mobbing, glück

Warum Pechvögel fliegen können

Jasmin Whiscy
E-Buch Text: 196 Seiten
Erschienen bei null, 11.12.2016
ISBN B01MPYAC3L
Genre: Sonstiges

Rezension:

Manuela, von allen nur Manu genannt, ist vom Pech verflogt. Als 15-jährige hat man es allgemein nicht einfach, doch sie hat es besonders schwer getroffen. Nicht nur das sie ein ziemlicher Tollpatsch ist, sie ist zusätzlich hoffnungslos in ihren besten Freund Tobi verliebt und wird tagtäglich von ihrer Klassenkameradin Nadine gepisakt. Aus diesem Grund wird ihr vom Karma-Engel Camael ein Aushilfs-Schutzengel zur Seite gestellt. Doch nun stellt sich die Frage, wird Manus Leben dadurch einfacher?


"Warum Pechvögel fliegen können" ist der Debütroman der Autorin Jasmin Whiscy. Ich hatte die Ehre dieses Buch im Rahmen einer Leserunde auf Lovelybooks lesen zu dürfen und möchte mich hier gerne noch einmal bei der Autorin persönlich bedanken. Ich habe mit Freude an der Leserunde teilgenommen und ich finde es klasse, wie aktiv sie sich daran beteiligt und alle Fragen, die während des Lesens aufkamen, beantwortet hat.

So jetzt zum Buch:

Der Schreibstil der Autorin war für mich zu Beginn sehr gewöhnungsbedürftig. Die Sätze waren recht abgehackt und der häufige Einsatz von Klammern eher störend als hilfreich, beides hat sich aber im Laufe des Buches gebessert. Je weiter ich kam, desto einfacher war es für mich der Handlung zu folgen und desto flüssiger konnte ich Lesen. Insgesamt ist der Schreibstil sehr jugendlich und locker gehalten, ebenso wie die Protagonistin, was mir sehr gut gefällt.

Manuela ist eine 15-jährige Teenagerin und ein wahrer Pechvogel. Sie stolpert von einer peinlichen/gefährlichen/komischen Situation in die Nächste und muss dazu nicht nur eine unerwiderte Liebe, sondern auch das Mobbing in der Schule ertragen. Aus diesem Grund entscheidet der Karma-Engel Camael ihr den Aushilfsschutzengel Janiel an die Seite zu stellen, der von seinem Job aber eigentlich gar keine Ahnung hat. 
Manuela oder Manu, wie sie im Buch eigentlich nur genannt wird, war mir von Beginn an sehr sympathisch. Als Pechvogel hat sie eine sehr pessimistische Haltung zum Leben, die von ihrem geringen Selbstbewusstsein noch unterstützt wird. Schön finde ich, dass sie im Lauf der Geschichte eine Wandlung durchmacht, aber ihr eigenes Selbst nicht ganz vergisst. Auch wenn ich ihre Verhaltensweisen nicht immer nachvollziehen konnte, finde ich, dass Manuela sehr authentisch dargestellt worden ist. 

Zu all den anderen Charakteren, die sich während des Verlaufes vorstellen, möchte ich gar nicht so viel erzählen, um die Spannung beim Lesen zu erhalten. Manuelas schlimmste Feindin Nadine ist wahnsinnig gut gelungen. Ihr Charakter ist ätzend, aber was erwartet man von einer Tussi wie sie im Buche steht. Ich habe ihr die Oberzicke total abgenommen, obwohl ich noch immer nicht weiß, was sie für ein Problem mit Manu hat. Insgesamt haben mir die anderen Nebencharaktere leider nicht alle so zugesagt, besonders Tobi ist mir immer unsympathischer geworden. Natürlich muss man im Auge behalten, in welchem Alter sich die Charaktere befinden, aber ich hatte leider das Problem, das ich mich nicht wirklich mit ihnen identifizieren konnte. Das Verhalten Manu und anderen gegenüber war für mich oft nicht nachvollziehbar und ziemlich willkürlich. Natürlich kann es sich dabei um pubertäre Gefühlsschwankungen handeln, aber mich hat es leider nicht überzeugen können.

Die Grundidee der Geschichte finde ich super. Man liest nicht oft über Engel, in einer Zeit in der Vampire die Welt erobert haben und noch weniger über Schutzengel, deshalb hat mich dieses Buch auch sofort angesprochen. Die Umsetzung hat bei mir jedoch gemischte Gefühle hinterlassen. Viele Szenen wurden ganz abrupt beendet, während andere schon fast zu lange ausgeführt wurde und einige Situationen haben tiefe Verwirrung bei mir hinterlassen, die sich bis jetzt auch noch nicht gelegt hat. Zudem hätte ich mir teilweise noch mehr Details gewünscht, zum Beispiel eine kleine Beschreibung der Charaktere, aber das ist Geschmackssache, wie sich auch in der Leserunde gezeigt hat. 
Der Himmel ist dafür sehr schön geworden. Ich konnte mir richtig gut vorstellen, wie es dort oben zugeht und wie sich die Regeln gestalten, denen die Schutzengel unterworfen sind. Manchmal hätte ich mir jedoch auch dort gewünscht, dass die Situationen weiter ausgeführt werden und man ein bisschen mehr darüber erfährt. Das Ende war klasse, in dieser Form hätte ich nie damit gerechnet und es macht auf jeden Fall Lust auf den 2ten Teil der Trilogie.

Insgesamt hat mir das Buch, trotz der kleinen Schwierigkeiten die ich damit hatte, ganz gut gefallen und ich kann mir vorstellen, dass Mädchen die im selben alter wie Manu sind, davon begeistert sein werden.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

52 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 13 Rezensionen

irland, formoire, götter, aufgabe, kelten

Feenherz: Romantic Fantasy Roman

Cornelia Zogg
E-Buch Text
Erschienen bei Feelings, 05.08.2015
ISBN 9783426437421
Genre: Sonstiges

Rezension:

Es ist ein Schock für die 18-jährige Dana Glensdale als sie nach einem Sturz plötzlich 2000 Jahre in der Vergangenheit erwacht. Noch vor Kurzem lebte sie für Shopping und Partys, jetzt muss sie im Irland der Vergangenheit nach einer Göttin suchen, um zurück nach Hause zu gelangen. Schnell merkt sie, dass der Weg durch die keltischen Ebenen nicht nur viele Gefahren birgt, sondern auch einige Herausforderungen für sie bereithält. Ebenso wie eine Liebe, die so nicht sein darf.


"Feenherz" ist mir, zusammen mit "Herz im Aus", bei meiner Stöberei durch die Bücherlandschaft im Netz begegnet. Das hübsche Cover und ganz besonders der Klappentext haben meine Neugierde auf Danas Geschichte geweckt. 

Mit "Feenherz- Göttin wider Willen" ist Cornelia Zogg eine durchaus gelungene Fantasiegeschichte aus der Feder gesprungen.

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir sehr gut, trotz mancher sprachlicher Ungenauigkeiten, über die man aber hinwegsehen kann. Insgesamt ist es sehr locker und leicht gehalten, außerdem fühlt man sich durch die Ich-Perspektive von Dana schneller in die Rolle ein.

Der Anfang der Handlung beginnt rasant. Zusammen mit der Protagonistin steigt man direkt in das Gesehen ein, da nicht erst unnötig Zeit mit irgendwelchen Belanglosigkeiten verschwendet wird.

Dana war mir von Beginn an unglaublich sympathisch, auch wenn man erst im Laufe der Geschichte mehr über sie erfahren hat. Ich konnte ihre Verwirrung gut nachvollziehen, als sie völlig ahnungslos in einem kargen Raum auf einer unbequemen Pritsche erwacht. Auch ihr anschließender Unglaube darüber, nur die Große Göttin Morrígain wäre in der Lage dazu, sie zurück in ihre Zeit zu schicken, war mehr als verständlich. Allerdings waren, ihr anhaltender Zorn auf die Menschheit, die Götter und all diejenigen die ihr gerade über den Weg liefen sowie ihr 'rumgeschreie', zeitweise äußerst nervenaufreibend.

Sie ist eine sehr authentische Protagonistin, die den Zeitgeist des 21. Jahrhunderts in die Vergangenheit bringt. Ihr loses Mundwerk ist dabei nur ein Punkt der für sie typisch ist, wenn auch teilweise unangebracht. Nach außen wirkt Dana wie eine starke Persönlichkeit, die jedoch ihre Unsicherheit durch Sarkasmus zu verbergen versucht. Während des Verlaufs der Geschichte, macht sie eine ziemliche Wandlung durch, welche ich zu Beginn nicht erwartet hätte, die mir im Nachhinein aber gut gefallen hat.

Auf ihrem Weg durch die Dörfer und Ebenen wird ihr die Pristernovizin Enwyn an die Seite gestellt. Im ersten Moment wirkte Enwyn sehr unsympathisch. Ich konnte ihre extreme Abneigung Dana gegenüber nicht verstehen und auch ihre übertriebene Anbetung der Götter war für mich nicht wirklich nachvollziehbar, doch je weiter ich in dir Story eintauchte und je besser ich sie kennen lernte, desto besser gefiel mir ihr Charakter.

Auch die vielen anderen Charaktere, die einem im Laufe der Geschichte begegnen, sind mit viel Sorgfalt beschrieben, sodass einem manch einer sympatischer oder  unsympatischer ist. Doch ich will denen, die Story´s mit Feen und Göttern lieben, die Spannung nicht vorweg nehmen.

Cornelia Zogg ist es gelungen, eine atemberaubende Welt voller Naturgeister und Götter zu erschaffen. Während des Lesens fühlt man sich, durch die detailreichen Beschreibungen, in eben diese Welt versetz. Die einzelnen Dimensionen, in denen sich Dana und ihre Gefährten aufhalten sind liebevoll gestaltet. Etwas langwierig, aber dennoch genauso fantasievoll, ist die Unterwelt mit ihren sieben Ebenen geschaffen.

Aus meiner Sicht ist Feenherz eine gelungene, lesenswerte Fantasiestory, überwiegend für Jugendliche geeignet, aber durchaus auch für Fantasiebegeisterte jeden anderen Alters.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.146)

1.815 Bibliotheken, 12 Leser, 12 Gruppen, 212 Rezensionen

liebe, gang, alex, jugendbuch, freundschaft

Du oder das ganze Leben

Simone Elkeles , Katrin Weingran
Flexibler Einband: 430 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.01.2011
ISBN 9783570307182
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Brittany Ellis, Beauty Queen und Cheerleadercaptain der Fairfield High School scheint das absolut perfekte Leben zu führen. Der perfekte Freund, das perfekte Aussehen, die perfekten Noten, da passt es ihr überhaupt nicht in den Kram plötzlich den gut aussehenden Alex Fuentes als Chemiepartner zugeteilt zu bekommen. Als Mitglied der Latino Bloods scheint er nur Ärger zu bedeuten und auch Alex könnte sich Schöneres vorstellen als mit einem reichen, eingebildeten Northsidemädchen Zeit zu verbringen. Trotzdem wettet er mit seinen Freunden, dass Brittany innerhalb von 14 Tagen in seinem Bett landen wird. Die Wette, die als Spiel begonnen hat, wird jedoch alsbald zu echter Liebe, die nicht von jedem geduldet wird.


Ich habe das Buch von einer Freundin empfohlen bekommen und war im ersten Augenblick nicht wirklich überzeugt davon. Der Klappentext hört sich nach einer typisch klischeehaften Highschool-Geschichte an. Mädchen und Junge können sich nicht leiden, Junge geht eine Wette ein, beide verlieben sich, Drama, Küsse, Ende. Doch nachdem ich vehement dazu gedrängt wurde, dem Buch eine Chance zu geben, habe ich es doch gelesen und muss ehrlicher Weise zugeben, dass ich vom ersten Moment an gefesselt war.

Das Buch wird aus zwei Sichten erzählt, auf der einen Seite von der reichen Northsiderin Brittany und auf der Anderen von dem Southside Bad-Boy Alex. Der Schreibstil der Autorin ist leicht gehalten und sehr flüssig zu lesen. Einziger Kritikpunkt sind für mich die eingestreuten spanischen Begriffe und Sätze, vieles lässt sich zwar aus dem Zusammenhang erschließen, doch ganz ohne Übersetzter bin ich leider nicht ausgekommen.

Brittany hat mir von der ersten Seite an gefallen. Zu Beginn hatte ich meine Bedenken auf eine oberflächliche, verwöhnte Protagonistin zu treffen, die alles hat und alles bekommt, doch dem war nicht so. Von außen mag es aussehen als führe sie ein perfektes Leben, sie sieht wunderschön aus, ist Cheerleadercaptain, schreibt nur gute Noten, kommt aus einem reichen Elternhaus und hat den perfekten Freund, doch sobald man hinter die Fassade schaut, merkt man erst, wie es eigentlich in ihr aussieht. In Wirklichkeit hat Brittany kein einfaches Leben. Ihre Schwester ist geistig zurückgeblieben, ihre Mutter eine perfektionistische Reiche und ihr Vater kaum zu Hause. Krampfhaft versucht sie den Anforderungen ihren Eltern gerecht zu werden und in der Schule das Bild eines glücklichen, sorgenfreien Lebens aufrechtzuerhalten. Während des Lesens konnte ich mich sehr gut in Brittany und ihre Situation hineinversetzten. Es ist nicht einfach dem Druck von Zuhause und der Schule stand zuhalten und gleichzeitig man selbst zu sein. Ich finde, gerade ihr Umgang mit der ganzen Situation macht ihre Sympathie aus.

Alex lernt man als einen toughen jungen Mann kennen, der zu schneller erwachsen werden musste. Er lebt mit seiner Mutter und seinen Brüdern Carlos und Luis auf der Southside Fairfields, dem ärmeren Stadtviertel. Seitdem sein Vater ermordet wurde, ist Alex der älteste Mann im Haus und versucht seinen Pflichten als solcher gerecht zu werden. Im ersten Augenblick scheint es, als hätten er und Brittany nichts gemeinsam, doch auch Alex hat hinter seiner unnahbaren Fassade mit Problemen zu kämpfen. Als Mitglied der Latino Blood versucht er seine Familie zu beschützen und seinen Brüdern ein besseres Leben zu ermöglichen. Selbst scheint er mit einer besseren Zukunft abgeschlossen zu haben.

Gut gefallen haben mir auch die Nebencharaktere, die Simone Elkeles mit großer Sorgfalt und Liebe erschaffen hat. Ich habe schon oft Bücher gelesen, bei denen sich die Autoren nicht viel Mühe gegeben haben, weil sie ihre komplette Aufmerksamkeit den Protagonisten widmeten, hier sind sie genauso vielschichtig und interessant gestaltet wie Brittany und Alex selbst. Ganz besonders ans Herz gewachsen sind mir beim Lesen Brittanys Schwester Shelly und Alex bester Freund Paco, aber auch die Gang und das Cheerleaderteam haben ihren besonderen Charme.

Sobald ich zu lesen angefangen hatte, konnte ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Trotz der Spannungen zwischen Brittany und Alex, konnte ich schnell das Knistern spüren, dass sich das ganze Buch hindurchzog wie ein roter Faden. Zum Ende des Buches wurde es dann noch einmal richtig dramatisch und spannend. Bei keinem Buch habe ich so viele Emotionen entwickelt wie bei ‚Du oder das ganze Leben‘, neben Lachen, Hoffen und Weinen konnte ich gar nicht aufhören mit den beiden mitzufiebern. Jeder, der ein romantisches Buch mit besonderen Charakteren und viel Humor sucht, wird dieses Buch ebenfalls lieben.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

103 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

football, liebe, freundschaft, erwachsen werden, zukunft

Herz im Aus

Miranda Kenneally , Gabriele Burkhardt
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.12.2014
ISBN 9783570309292
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die 17-Jährige Jordan ist als Captain der Frankliner 'Hundred Oaks Red Raiders' der Footballstar ihrer Highschool. Von den Jungs geachtet und respektiert, hat sie es in den Reihen der Mädchen nicht immer einfach, dennoch lässt sie sich von ihrem Ziel nicht abbringen. Ihr größter Wunsch ist es, nach ihrem Abschluss, ein Stipendium der University of Alabama zu erhalten, um dort auf Collageebene Football spielen zu können. Ganz besonders nach der Pleite des vorherigen Jahres hat sie sich deshalb nun vorgenommen die kommenden Regionalmeisterschaften zu gewinnen. Da passen ihr Gefühle und Schwärmereien gar nicht in den Kram, bis ihr Team ein neues Mitglied bekommt. Tylor, Quarterback und Sahneschnittchen, bringt Jordnens Herz ordentlich durcheinander. Plötzlich wandeln sich ihre Probleme um 180°, denn wie küsst man einen Jungen, wenn man nie einen Freund hatte?

Am Anfang des Buches steigt man direkt in das Geschehen nach den Sommerferien ein. Jordan ist in ihrem letzten Jahr an der Highschool und hat es sich, als Captain und Quarterback der Hundred Oaks Red Raiders, in den Kopf gesetzt nicht nur die Regionalmeisterschaften zu gewinnen, sondern auch die Collagescouter auf dem Spielfeld zu beeindrucken. Dafür müssen sie und ihr Team jedoch hart trainieren. Der Einstieg in das Buch fiel mir persönlich ziemlich schwer. Die Autorin schildert das Geschehen sehr ausführlich, an sich keine schlechte Eigenschaft, dabei scheint sie jedoch zu vergessen, dass es sich bei dem Leser nicht um einen Footballprofie handelt. Es werden viele Fachbegriffe verwendet, die ich erst nach ausführlicher Internetrecherche einzuordnen wusste. Zudem haben mich die vielen Namen ihres Teams am Anfang etwas überfordert, doch nachdem meine Fragen nach und nach beantwortet wurden, ließ sich das Buch flüssig und sehr angenehm lesen.

Jorden lernt man als etwas burschikoses Mädchen kennen, dass lieber Football spielt und All-you-can-eat-Büffets plündert, als Shoppen zu gehen. Als Tochter des berühmten NFL-Stars Donovan Woods lebt sie in einem großen Haus und bekommt so ziemlich alles, was sie möchte, zumindest fast alles, denn ihren Traum an der University of Alabama Football zu spielen unterstützt nicht jeder. Schnell wird klar, dass das Verhältnis zu ihrem Vater sehr angespannt ist, während ihre Mutter, ihr Bruder und ihre Freunde sie unterstützen. Jordan ist zu Beginn ein sehr sympathischer Charakter, gerade weil sie kein typisches Mädchen ist, dass nur an Nägel lackieren und Jungs denkt. Sie hat eine willensstarke, teilweise sehr dickköpfige Persönlichkeit, die ich gerne an ihr mochte. Im Laufe des Buches hatte ich jedoch immer mehr Probleme mit ihr. Den Wandel, den sie erlebte, als Tylor an ihre Highschool und in ihr Team kam, war nicht sehr authentisch und ging viel zu schnell. Ich konnte ihre Gedanken, Gefühle und Entscheidungen immer weniger nachvollziehen, besonders zum Ende des Buches hin.

Gut gelungen ist der Autorin Jordens Team. J.J., Carter und Sam (Henry) konnte ich schnell in mein Herz schließen. Ihre Art und ihr Auftreten waren sehr authentisch, wenn auch klischeehaft, was jedoch überhaupt nicht gestört hat. Im Besonderen ihr Umgang mit Jordan wurde schön dargestellt. Sie haben sie nicht nur als ihren Captain akzeptiert, sondern behandeln sie als Schwester.

Zu Tylor Green möchte ich eigentlich gar nicht so viel schreiben, damit die Spannung des Buches nicht verloren geht. Nur so viel: Tylor ist gerade aus Mexiko nach Tennessee gezogen und möchte an seiner neuen Schule wieder als Quarterback der Footballteams spielen. Dieser Posten ist jedoch von Jordan besetzt, sodass er nur als Ersatzspieler in das Team aufgenommen wird. Ziemlich schnell wird klar, dass er nicht nur an Football, sondern auch an Jordan interessiert ist. Mit Tylor bin ich das ganze Buch über nicht wirklich warm geworden. Sein Handeln war mir oft zu vorhersehbar und sein Charakter blieb irgendwie gesichtslos für mich.

Insgesamt ist 'Herz im Aus' ein Buch, das mich eher mittelmäßig begeistert hat, teilweise sogar etwas enttäuscht. Nachdem ich 'Herz verspielt' von Simone Elkeles in einem Zug verschlungen hatte, habe ich eine ähnlich schöne Liebesgeschichte erwartet, die mir hier leider nicht geboten wurde. Die Handlungen der Charaktere konnte ich zu oft nicht nachvollziehen und ab Mitte des Buches war es mit zu viel Drama. Dennoch denke ich Mädchen ab 13/14 Jahren wird das Buch gut gefallen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

221 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

fantasy, liebe, echos, rebellen, faun

Faunblut

Nina Blazon
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbt, 11.02.2013
ISBN 9783570308479
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(879)

1.543 Bibliotheken, 16 Leser, 11 Gruppen, 150 Rezensionen

liebe, fantasy, kjer, mordan, heilerin

Der Kuss des Kjer

Lynn Raven
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.06.2010
ISBN 9783570304891
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(353)

659 Bibliotheken, 26 Leser, 1 Gruppe, 36 Rezensionen

klassiker, jane austen, liebe, england, familie

Stolz und Vorurteil

Jane Austen , Christian Grawe , Ursula Grawe , Christian Grawe
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Reclam, Philipp, 10.02.2016
ISBN 9783150204085
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

151 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

england, jane austen, klassiker, liebe, verkuppeln

Emma

Jane Austen , Christian Grawe , Ursula Grawe , Christian Grawe
Flexibler Einband: 600 Seiten
Erschienen bei Reclam, Philipp, 10.02.2016
ISBN 9783150204047
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

99 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

england, jane austen, mansfield park, familie, klassiker

Mansfield Park

Jane Austen , Helga Schulz
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 14.10.2016
ISBN 9783423145299
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

198 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

tagebuch, liebe, cecelia ahern, familie, ich schreib dir morgen wieder

Ich schreib dir morgen wieder

Cecelia Ahern
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 29.09.2016
ISBN 9783596297207
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(183)

374 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

liebe, freundschaft, beste freunde, liebesroman, cecilia ahern

Für immer vielleicht

Cecelia Ahern
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 29.09.2016
ISBN 9783596297160
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(495)

1.042 Bibliotheken, 12 Leser, 6 Gruppen, 67 Rezensionen

liebe, leben, familie, lügen, freundschaft

Ein Moment fürs Leben

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Krüger Verlag, 21.10.2011
ISBN 9783810501479
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.978)

4.899 Bibliotheken, 98 Leser, 14 Gruppen, 175 Rezensionen

schattenjäger, fantasy, liebe, dämonen, vampire

City of Ashes

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.05.2011
ISBN 9783401502618
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.887)

7.498 Bibliotheken, 137 Leser, 20 Gruppen, 409 Rezensionen

fantasy, schattenjäger, dämonen, liebe, vampire

City of Bones

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 504 Seiten
Erschienen bei Arena, 05.01.2011
ISBN 9783401502601
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.676)

4.433 Bibliotheken, 72 Leser, 13 Gruppen, 136 Rezensionen

fantasy, liebe, schattenjäger, dämonen, cassandra clare

City of Glass

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 728 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2012
ISBN 9783401502625
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(200)

490 Bibliotheken, 8 Leser, 9 Gruppen, 69 Rezensionen

engel, vögel, schwestern, liebe, fantasy

Dark Angels´ Summer - Das Versprechen

Kristy und Tabita Lee Spencer , Tabita Lee Spencer , Kristy Spencer ,
Fester Einband: 488 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2012
ISBN 9783401067841
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
62 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks