TheRavenkings Bibliothek

4.478 Bücher, 188 Rezensionen

Zu TheRavenkings Profil
Filtern nach
4478 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

The Dead Mountaineer's Inn: One More Last Rite for the Detective Genre (Neversink)

Arkady Strugatsky , Boris Strugatsky
E-Buch Text: 258 Seiten
Erschienen bei Melville House, 17.03.2015
ISBN 9781612194332
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

kokainsucht, 20. jahrhundert, freudsche psychoanalyse, wien, mythen

Sherlock Holmes und der Fall Sigmund Freud

Michael Shepherd
Fester Einband: 86 Seiten
Erschienen bei Daedalus, 01.05.1991
ISBN 9783891260241
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: 20. jahrhundert, fallstudien, freudsche psychoanalyse, kokainsucht, mythen, nicholas meyer, professor moriarty, sachbuch, sir arthur conan doyle, wien   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

La La Land (Piano/Voice/Guitar) (Pvg)

Justin Hurwitz , Benj Pasek , Justin Paul
Sonstige Formate: 72 Seiten
Erschienen bei Faber Music Limited, 06.02.2017
ISBN 9780571539826
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Scythe

Neal Shusterman
E-Buch Text: 449 Seiten
Erschienen bei Walker Books, 01.02.2018
ISBN 9781406382129
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

seenot, serie, belletristik, schiff, eisberge

Die Antares schweigt

Thomas Muir
Geheftet: 215 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 01.01.1956
ISBN B0000BLVBA
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: 1950-er jahre, 20. jahrhundert, amateurdetektiv, antarktis-expedition, argentinier, belletristik, biologe, buenos aires, deutsche in argentinien, eisberge, eisspalte, eis und schnee, erpressung, funkgerät, insel, kälte, radar, roman, schiff, seenot, serie, whodunit, wissenschaftler   (23)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

The Science of Sherlock Holmes: From Baskerville Hall to the Valley of Fear, the Real Forensics Behind the Great Detective's Greatest Cases

E. J. Wagner
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei John Wiley & Sons, 03.07.2007
ISBN 9780470128237
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

belletristik, arzt, erpressung, hunde, serie

The Cheltenham Square Murder (British Library Crime Classics)

John Bude
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei The British Library Publishing Division, 10.08.2016
ISBN 9780712356480
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: 1930er jahre, 20. jahrhundert, arzt, belletristik, bigamie, bogenschießen, börsenspekulant, britische literatur, einbruch, english books, erpressung, glücksspiel, golden age of crime, humor, hunde, junger stern, nachbarn, roman, safe, serie, überprüfen von alibis, vergiftet, verwechslung, whodunit   (24)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

An East Wind Coming

Arthur Byron Cover
Flexibler Einband
Erschienen bei Berkley, 01.01.1979
ISBN 9780425044391
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Missing or Murdered: An “Algernon Vereker” Novel: Volume 1 (The “Algernon Vereker” Mysteries)

Robin Forsythe
Flexibler Einband: 234 Seiten
Erschienen bei Dean Street Press, 06.01.2016
ISBN 9781911095095
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: 20. jahrhundert, amateurdetektiv, belletristik, britische literatur, english books, golden age of crime, mysteriöses verschwinden, roman, serie   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

falsche erinnerungen, belletristik, gefängnis, studenten, 1980-er

The Book of Mirrors

E.O. Chirovici
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Arrow, 07.09.2017
ISBN 9781784757113
Genre: Sonstiges

Rezension:

The Book Of Mirrors is another one of those overhyped literary thrillers which seem to arrive at regular intervals to cheat readers out of their hard-earned money and rob them of some precious time they could’ve spent doing something worthwile.

While it wasn’t quite as highly praised or successful as Gone Girl or Girl On A Train it still made quite a splash with several reviewers claiming it was the next big thing: a smart, literary thriller full of surprising twists and turns.

Actually the only thing I found surprising about Chirovici’s novel was how unremarkable and dull it turned out to be.

The set-up, though moderately interesting, is hardly anything revolutionary new: Our protagonist (or actually the person we first assume will be our protagonist) who is a literary agent, receives a manuscript in the mail which promises to reveal the solution to a decades old murder case.

30 years ago Joseph Wieder, a professor of psychology at Princeton University was murdered. The author of the manuscript, Richard Flynn, was a student at the time, working closely with Wieder, a star in academic circles. The professor is described as a master manipulator who might have been conducting secret psycholgical experiments for the military. He was also involved in several court-cases, working with dangerous killers and determining their mental state. Wieder's speciality is helping amnesiac people to regain their lost memories or implanting false memories in traumatised people to help them deal with their tragic losses. Flynn and his girlfriend Laura are drawn to this fascinating, charismatic personality until one day their world is shattered by the professor's brutal murder. Flynn promises a shocking revelation about the identity of Wieder’s killer. However the manuscript turns out to be a mere fragment of only 70 pages. The most interesting part, the solution to the crime is missing.

When Peter Katz, the literary agent, tries to contact Flynn, it turns out the man is in the final stages of lung cancer, already lying in hospital in a comatose state. The whereabouts of his completed manuscript remain a secret.

Since true crime is a profitable genre, it is nonetheless decided to move on with the project. So in the next part a journalist is hired to find out more about the old murder and perhaps even unearth the missing parts of the manuscript. This man John Keller contacts some of the people from Richard Flynn’s tale and tries to piece together the truth from their sometimes conflicting statements. However his search for the truth proves fruitless and it falls on the police detective who originally investigated the crime in the 1980s to wrap up the narrative and provide some definitive answers in the last third of the book.

As you could already tell I did not care much for The Book Of Mirrors. It thought it was tedious, lacking any convincing or well-rounded characters and the ending felt weak and anticlimactic. It does raise some interesting questions about the unreliability of our memories and the general way we deal with the past, but these potentially rewarding themes are buried in a mediocre thriller plot which never really comes alive.

What annoyed me the most was the constantly shifting narrators. Once you got used to a protagonist he was replaced by someone else. On the other hand, they all sounded the same anyway. Perhaps it would’ve been better, if the author had written the book in his native language, Romanian, and had hired a good translator. I’m obviously not a native English speaker myself, but even I could tell that the writing seemed stilted and unnatural sometimes.

I could close this review with some tired cliché like: Don’t believe the hype! However to end on a more positive note: There are much worse contemporary thrillers out there. Compared to "Touch" by Claire North or Peter Swanson's "The Kind Worth Killing" it might even feel like a bona fide masterpiece.

  (43)
Tags: 1980-er, 21. jahrhundert, amnesie, belletristik, english books, falsche erinnerungen, gefängnis, hypnose, literaturagent, manipulation, manuskript, new jersey, polizei, princeton university, psychologie, reporter, roman, serienmörder, studenten, whodunit   (20)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

serie, belletristik, 1970er jahre, hunderennen, ehepaar

Die vierbeinige Lady

Patricia Moyes

Erschienen bei SCHERZ VERLAG GMBH, 01.04.1979
ISBN 9783502505228
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags: 1970er jahre, 20. jahrhundert, belletristik, britische literatur, ehepaar, entführung, entführungen, geheime regierungsorganisation, hampshire, hunderennen, organisiertes verbrechen, roman, scotland yard, serie, tierschützer, tödlicher autounfall, urlaub   (17)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Warum schweigt Mr. Latham : Kriminal-Roman.

Margot Neville
Geheftet
Erschienen bei München : Goldmann, 01.01.1959
ISBN B071GD2YPM
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

erzählungen, junges mädchen, belletristik, 20. jahrhundert, theaterstück

ES

Theodore Sturgeon
Sonstige Formate
Erschienen bei GOLDMANN WILHELM, 01.02.1981
ISBN 9783442232550
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: 20. jahrhundert, amerikanische literatur, auferstanden von den toten, belletristik, erzählungen, jagdhund, jäger, junges mädchen, raumschiff, theaterstück, wald   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

belletristik, erfinder, amateurdetektivin, schnee, erzählungen

Mystery Weekly Magazine (Mystery Weekly Magazine Issues)

Lawrence Buentello , Steve Schrott , Claude Chabot , Katie Ginger
Flexibler Einband: 65 Seiten
Erschienen bei Independently published, 28.11.2017
ISBN 9781973413158
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: 21. jahrhundert, amateurdetektivin, belletristik, english books, erfinder, erzählungen, herrenhaus, ratte, schnee, serienmörder, vergiftet, weihnachten, whodunit   (13)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Novels into Film: Encyclopedia of Movies Adapted from Books

John C. Tibbetts , James M. Welsh
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Facts On File Inc, 01.10.1999
ISBN 9780816039616
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: 20. jahrhundert, english books, hollywood, literaturadaption, sachbuch   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

krimi, russischer spion, serie, belletristik, dmkb 1038

daß Mord nur noch ein Hirngespinst

Patricia Moyes
Sonstige Formate
Erschienen bei DUMONT BUCHVERLAG, 01.10.1997
ISBN 9783770124237
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: 20. jahrhundert, belletristik, bischof, britische literatur, erschossen, exzentriker, herrenhaus, humor, juwelen, kreuzworträtsel, nachbarschaftsstreit, pistole, roman, russischer spion, scotland yard, serie, tödlicher unfall, vergiftet, wettbüro, whodunit   (20)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

belletristik, gefängnis, whodunit, amerikanische literatur, roman

Das umgekehrte Kreuz

John Dickson Carr
Geheftet: 190 Seiten
Erschienen bei Scherz, 01.01.1952
ISBN B0000BH2OK
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: amerikanische literatur, belletristik, gefängnis, roman, strafverteidiger, vergiftet, whodunit   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

gemäldegalerie, belletristik, korruption, auftragskiller, erzählungen

Mystery Weekly Magazine: January 2018 (Mystery Weekly Magazine Issues)

Arthur Carey , Ricky Sprague , Jeff Somers , Carlos Orsi
Flexibler Einband: 69 Seiten
Erschienen bei Independently published, 29.12.2017
ISBN 9781976754197
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: 21. jahrhundert, auftragskiller, belletristik, brasilien, english books, erzählungen, gemäldegalerie, hieronymus bosch, katze, korruption, kriminalmagazin, kunstdiebstahl, polizei, stiefsohn, unmögliches verbrechen   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Revenge of the Hound (Sherlock Holmes Mystery)

Michael Hardwick
Fester Einband
Erschienen bei Random House Inc, 01.10.1987
ISBN 9780394556536
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: 20. jahrhundert, 221b baker street, belletristik, beratender detektiv, dartmoor, devon, dr. watson, english books, fortsetzung, freundschaft, london, mrs. hudson, roman, sherlock holmes pastiche   (14)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

belletristik, 20. jahrhundert, amerikanische literatur, roman, serienmörder

Schwarzes Alibi

Woolrich Cornell
Flexibler Einband
Erschienen bei unbek, 01.01.1800
ISBN B01D3SR9VS
Genre: Sonstiges

Rezension:

Eine Serie von Frauenmorden erschüttert die Bewohner einer südamerikanischen Stadt. Immer sind es Frauen, die nachts allein in den Straßen und Parks überfallen und getötet werden. Ein amerikanischer Journalist und der örtliche Polizeikommissar sind dem Mörder auf der Spur: einem Raubtier im Dschungel der Großstadt.

Laut Raymond Chandler hatte von seinen Autoren-Kollegen Cornell Woolrich die besten Einfälle, man müsse ihn allerdings schnell lesen und nicht zu sehr unter die Lupe nehmen, damit die logischen Ungereimtheiten nicht zu sehr ins Auge stechen.

Dies trifft sicherlich auch auf Schwarzes Alibi zu. Die Handlung spielt in einer lateinamerikanischen Großstadt. Dorthin hat es die Sängerin Kiki Walker verschlagen, eine US-Amerikanerin, welche mittlerweile zu einigem Erfolg gelangt ist.

Eines Tages taucht ihr Manager, Jerry Manning, mit einem lebendigen Panther bei ihr auf. Kiki soll sich mit dem Tier in der Öffentlichkeit zeigen und dadurch für Publicity sorgen. Die Wildkatze ist angeblich vollkommen zahm und lässt sich wie ein Haustier an der Leine führen. Trotzdem willigt die Sängerin nur zögerlich ein.

Am großen Tag läuft dann tatsächlich nicht alles wie geplant: Das Raubtier wird nervös, reißt sich los und verschwindet in den Häuserschluchten der Stadt. Die Bevölkerung organisiert sich zu Suchtrupps, doch es gelingt ihnen nicht auch nur irgendeine Spur der Raubkatze aufzuspüren.

Einige Tage später findet man die übel zugerichtete Leiche einer jungen Frau in einem Armenviertel. Es kommt zu weiteren Todesfällen; für die Bewohner liegt nahe, dass es der Panther war, der das wehrlose Mädchen angefallen und getötet hat.

Jerry Manning, der inzwischen von Kiki entlassen wurde, hat jedoch eine andere Theorie. Er möchte die Polizei davon überzeugen, dass es eine menschliche Bestie ist die in der nächtlichen Großstadt ihr Unwesen treibt.

Woolrich zeigt sich hier als wahrer Meister im Ersinnen ausgefallener Geschichten, wobei die Romanform allerdings einige Längen mit sich bringt. Besonders beim ersten Mord verlangsamt Woolrich das Erzähltempo extrem und zeigt die Tat aus dem Blickwinkel des Opfers, welches sich zaghaft durch eine dunkle Unterführung tastet. Eine Szene wie aus einer Schauermär. Die atmosphärisch dichte Beschreibung des Schauplatzes ist gelungen, doch die Figuren bleiben kalt und unzugänglich.

Schwarzes Alibi ist kein traditionelles Whodunit und hat wesentlich mehr mit modernen Serienkiller-Thrillern gemein, wobei es schon extrem unglaubwürdig wirkt, dass es einem Psychopathen gelingen sollte, ein entlaufenes Raubtier einzufangen und es sozusagen als Mordwerkzeug zu gebrauchen.

Ein interessantes Buch, das mich aber nicht ganz überzeugen konnte.

  (49)
Tags: 20. jahrhundert, amerikanische literatur, belletristik, roman, serienmörder   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

london, belletristik, 19. jahrhundert, 221b baker street, sherlock holmes pastiche

Sherlock Holmes und die Zeitmaschine

Ralph E. Vaughan , Arthur C. Doyle
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Blitz, 01.05.2012
ISBN 9783898403238
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: 19. jahrhundert, 221b baker street, amerikanische literatur, belletristik, colonel sebastian moran, h. g. wells, london, londoner east end, morlocks, physiker, richmond, roman, sherlock holmes pastiche, verkleidung, wissenschaftler, zeitreise   (16)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Mistletoe Mysteries

Brian Thomsen
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Warner Books, 01.11.1994
ISBN 9780445409200
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

zauberei, hexenkunst, magie, lexikon

Kleines Lexikon des Hexenwesens

Ditte Bandini , Giovanni Bandini
Flexibler Einband: 243 Seiten
Erschienen bei DTV
ISBN 9783423202909
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: aberglaube, deutsche literatur, hexen, hexenhammer, hexenverfolgung, sachbuch, simplicissimus   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

sauna, belletristik, partys, 20. jahrhundert, eremit

Moskau Babylon

Owen Matthews , Hans-Ulrich Möhring
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2017
ISBN 9783548288833
Genre: Romane

Rezension:

Moskau, Mitte der 1990-er Jahre, die Sowjetunion gehört der Vergangenheit an. An die Stelle der totalitären staatlichen Unterdrückung ist ein rücksichtsloser Raubtierkapitalismus getreten.

Der britische Oxford-Absolvent Roman Lambert, Sohn einer Russin und eines Engländers bekommt einen Job bei einer PR-Agentur. Seine einzige Qualifikation: Er spricht perfekt russisch.

Ähnlich wie seine Kollegen genießt auch Lambert zunächst das dekadente Leben der westlichen Elite in vollen Zügen. Ausländer aus dem Westen haben einen Status wie Halbgötter. Partys und Exzesse sind an der Tagesordnung.

Die einfacheren Russen dagegen vegetieren am Existenzminimum dahin. Wir lernen Rentnerinnen kennen, welche ihre mageren Altersbezüge durch den Verkauf von Psychopharmaka verbessern und hübsche junge Frauen, die sich prostituieren um ihrem Elenden Dasein zu entkommen.
Roman hat Mitleid und möchte doch zu den Gewinnern gehören.

„Sie waren die Konquistadoren des Kapitalismus, die in den Wohnungen des Politbüros lebten und sich die schönsten Frauen der Besiegten nahmen. … In Moskau waren Koks und Nutten, was Rotwein und literarische Ambitionen für die verlotterten Bohemiens waren, die ich in Soho gekannt hatte. Aber die Orgien von London und Oxford waren Kindereien im Vergleich zu dem, was diese geschniegelten Prinzen der Dekadenz mit ihren glänzenden schwarzen Wagen und ihren Zweihundert-Dollar-Frisuren trieben.

Beneidete ich sie? Natürlich. Aber weniger um ihre Freundinnen und um ihr Geld und ihre tollen Wohnungen und mondänen Urlaube. Nein. Vor allem beneidete ich sie um ihre Selbstsicherheit. Denn ich erkannte bald, dass ich mich noch so sehr anstrengen konnte, die selbstverständliche Anspruchshaltung, die Großspurigkeit und den lässigen Charme brachte ich höchstens in flüchtigen Momenten betrunkener Selbstvergessenheit auf. Was uns unterschied war mehr als die Tatsache, dass ich in einer ärmlichen Wohnung über dem lärmenden Straßenverehr des Gartenrings lebte und meine Freundinnen eher von der biederen Sorte waren. Irgendein Dämon des Weltschmerzes und der Selbstzweifel verhinderte, dass ich einer von ihnen wurde.

Mein Gewissen war sicher nicht reiner als ihres. Doch ich begriff eines: Wenn man in dieser verruchten Stadt die wahre satanische Majestät erlangen, wenn man sich ohne einen Hauch von Selbstzweifel oder Schuldgefühl an den menschlichen Opfern dieses Großstadtdschungels mästen wollte, musste man hartherzig sein.“

Bald verstrickt er sich in die mafiöse Welt der Neuen Russen voller Korruption, Vetternwirtschaft und Kriminalität und begeht aus fehlgeleitetem Ehrgefühl ein abscheuliches Verbrechen.

All dies wird erzählt in einer ein wenig gekünstelt wirkenden Sprache, die sich für meinen Geschmack etwas zu sehr um literarischen Anspruch bemühte. Beim Versuch Russland zu erklären dringt der Autor kaum wirklich in die Tiefe vor.

„Weißt du, was Lew Tolstoi gesagt hat, unser unsterblicher russischer Schriftsteller? Er sagte: „Alle guten Menschen sollten sich zusammentun und alle schlechten Menschen töten.“ Er war ein großer Ironiker. ... Es geht darum, dass schon viele versucht haben, Russland zu retten, indem sie die schlechten Menschen aus dem Weg schafften. Manchmal Millionen auf einen Schlag. Hat bis jetzt noch nicht geklappt.“

Für slawophile Leser ist Moskau Babylon dennoch eine faszinierende Momentaufnahme der russischen Hauptstadt im ausgehenden 20. Jahrhundert.

  (19)
Tags: 1990´er jahre, 20. jahrhundert, 21. jahrhundert, belletristik, boris jelzin, britische literature, datscha, drogen, eremit, fotograf, junkies, kälte, kriminelle machenschaften, liebesgeschichte, mord, moskau, neue russen, oxford, partys, politikersohn, polizei, pornos, prostituierte, rache, roman, sauna, schnee, verliebt, winter   (29)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

jeeves, belletristik, butler, the mortal instruments series, 20. jahrhundert

Joy in the Morning

P. G. Wodehouse , Pelham G. Wodehouse
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Arrow Books Ltd, 01.05.2008
ISBN 9780099513766
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags: 20. jahrhundert, belletristik, bertie wooster, britische literatur, britischer adel, butler, english books, jeeves, roman, verwandtschaft   (10)
 
4478 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks