TheSaint

TheSaints Bibliothek

345 Bücher, 343 Rezensionen

Zu TheSaints Profil
Filtern nach
345 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Rocketeer: The Complete Adventures

Dave Stevens
Flexibler Einband: 148 Seiten
Erschienen bei IDW Publishing, 31.03.2015
ISBN 9781631402272
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Look (Stop Me If You've Heard This One. . .) But There Was This TV Show

Roy Bettridge
Flexibler Einband: 152 Seiten
Erschienen bei lulu.com, 11.11.2016
ISBN 9781326843069
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

The Thin Man: Murder Over Cocktails (Film Series)

Charles Tranberg
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei BearManor Media, 05.09.2015
ISBN 9781593934002
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

albert cooper, poker, erpressung, ltd. becker, roger drummond

Miss Lizzie und Miss Lizzie kehrt zurück

Walter Satterthwait , Ursula-Maria Mössner
Flexibler Einband: 646 Seiten
Erschienen bei dtv, 18.04.2011
ISBN 9783423212892
Genre: Romane

Rezension:

Lizzie Borden ist Teil der amerikanischen Folklore. Sie wurde im August 1892 des Mordes an ihrer Stiefmutter sowie ihres Vaters angeklagt. Beide wurden bestialisch mit einer Axt ermordet. Dank eines hervorragenden Anwalts wurde Lizzie Borden von diesen brutalen Morden freigesprochen und führte dank des beträchtlichen Vermögens ihres Vaters bis zu ihrem Tode 1927 im selben Ort, in welchem die Morde geschahen, ein feudales (zwar geächtetes) Leben.

In diesem rezensierten Buch finden sich die Romane "Miss Lizzie" (1989) und "New York Nocturne/Miss Lizzie kehrt zurück" (2006) des US-Schriftstellers Walter Satterthwait.

"Miss Lizzie":
Die Hauptfigur des Romans ist nicht die als "Axtmörderin" bekannt gewordene Lizzie Borden, sondern die 13jährige Amanda Burton, die mit ihrem Vater und ihrer Stiefmutter den Sommer an der See verbringt. Die Familie hat sich ein Sommerhäuschen gemietet, welches an das Sommerhäuschen von Lizzie Borden, die dort zurückgezogen jeden Sommer verbringt, angrenzt.
Das Mädchen beginnt sich heimlich mit der verrufenen älteren Frau anzufreunden. Gemeinsam genießen sie Tee auf der Veranda und Lizzie Borden beginnt, Amanda Kartenspielertricks beizubringen.
Doch die sommerliche Idylle währt nicht lange... es gibt Spannungen im Haushalt der Burton's und eines Tages findet Amanda ihre Stiefmutter, mit welcher sie kein inniges Verhältnis hatte, brutal von einem Beil erschlagen im Gästezimmer des Sommerhauses auf.
Schon bald beginnen die Mühlen der Justiz und die Gerüchteküche zu arbeiten an... denn vor Jahren wurde auch die Stiefmutter von Miss Borden brutalst von einer Axt zugerichtet im Gästezimmer ihres Hauses aufgefunden.
Die Suche nach dem Mörder beginnt...
Sehr atmosphärisch und vom Autor intelligent verfasst entspinnt sich ein sehr spannender und kurzweiliger "Whodunnit"-Roman in bester Krimitradition. Satterthwait punktet mit dem cleveren Schachzug, eine der bekanntesten Personen der amerikanischen Kriminalgeschichte nicht als Hauptakteurin auftreten zu lassen, sondern als Mordermittlerin an der Seite der jungen Heldin. Das mit ihr verknüpfte Mysterium der Morde wird auf die junge Amanda Burton übertragen.
Toll gezeichnete Charaktere, eine sehr intensive und nachvollziehbare Beschreibung der Umgebung und Situationen, smarte Dialoge und eine glaubwürdige Verquickung tatsächlicher mit fiktiver Fakten machen diesen Roman bis zu einem perfekt überraschenden Finale zu einem Lesegenuss!

"Miss Lizzie kehrt zurück":
Obwohl im ersten Roman von Satterthwait (der als Amanda Burton damals wie auch in diesem Roman wieder von den Geschehnissen berichtet) mitgeteilt wird, dass Amanda Miss Borden nach den grauenhaften Vorfällen in dem Sommerort niemals wiedersah, taucht diese in beiden Romanen als überaus resolute, widerstandsfähige und auch als alte Frau mit dem Herzen am rechten Fleck Beschriebene drei Jahre später wieder an ihrer Seite auf - diesmal in New York.
Der Grund dafür ist, dass Amanda's Onkel - John Burton -, bei dem sie eine Zeit leben sollte, da sich ihr Vater mit seiner neuen Frau auf Weltreise befindet, mit einem Beil grausam zu Tode gebracht in seiner Wohnung aufgefunden wird... Von Amanda.
Der Albtraum scheint sich zu wiederholen... Amanda wird verhaftet und kontaktiert ihren Bruder... der widerum den Anwalt aus dem ersten Roman zur Hilfe senden soll. Doch dieser kann nicht und so sind Miss Borden's Kontakte in New York der roaring twenties vonnöten.
Miss Borden's gute Freundin Dorothy Parker (ja, genau: DIE Dorothy Parker!) lässt ihre gesellschaftlichen Kontakte spielen und es beginnt abermals ein Wettlauf gegen die Zeit: Die New Yorker Polizei jener Tage ist zutiefst korrupt und in viele illegale Alkohol- und Drogenschmuggeleien verwickelt... wohin auch manche Spuren von Amanda's Onkel deuten... und will so schnell wie möglich den Mörder des in der Stadt sehr bekannten und beliebten John Burton präsentieren... ohne allzuviel Staub aufzuwirbeln.
Amanda Burton scheint nach den Vorfällen vor einigen Jahren die ideale Täterin zu sein.
Die Figur der Dorothy Parker stiehlt der mittlerweile 16 Jahre alt gewordenen Amanda wie auch der abermals soliden, trickreichen und stilsicheren Lizzie Borden in allen Szenen die Show: Die Figur dieser berühmten Schriftstellerin (1893-1967) ist so lustvoll, so pointiert und alkoholresistent beschrieben - man muss bei jedem Auftritt von ihr schmunzeln.
Aber Satterthwait schafft es auch mit sicherer Gabe, neue faszinierende und lebhaft beschriebene Charaktere einfließen zu lassen und erzeugt mit toll recherchierten Fakten jene feuchtfröhlichen, kriminellen und unbekümmerten Tage der Reichen und Schönen der New Yorker 20er Jahre wiederauferstehen zu lassen. Amanda & Co treffen auf Mae West, besuchen den legendären "Cotton Club", lauschen einem jungen Fats Domino und kreuzen die Klingen mit einem ganz großen Gauner jener Zeit: Arnold Rothstein!

Zwei herrliche Kriminalromane, die sich als Aufhänger eine real existierende Person der Verbrechensgeschichte erkoren haben aber diese weder zum Zentralpunkt machen oder sie spekulativ ihrer (vermeintlichen) Taten nach dämonisieren. Der Autor schreibt straff, lebensnah, wohl überlegt und liebevoll recherchiert. Sein Stil ist amüsant und doch stringent. Die beiden Kriminalgeschichten haben einen tollen Plot, den der Autor auch ungezwungen aufzulösen weiß.

Eine klare Empfehlung für Krimiliebhaber, die ihre Morde gern noch ohne Computer, mobile Telefone und Satelliten gelöst haben wollen!

  (35)
Tags: albert cooper, alkoholschmuggel, amanda burton, arnold rothstein, audrey burton, boston, carl leibowitz, central park, cotton club, daniel o'deere, darryl slocum, da silva, dorothy parker, drogen, erpressung, fall river, harry boyle, james cutter, john burton, kartentricks, lizbeth, lizzie borden, ltd. becker, massachusetts, morrie lipkind, mortimer, new york, opium, pinkerton, poker, roaring twenties, roger drummond, the dakota, william burton   (34)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

vampir, graphic novel, sembene, afrika, sir malcolm murray

Penny Dreadful Volume 1

Krysty Wilson-Cairns , Louie de Martinis , Andrew Hindraker
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Titan Comics, 28.03.2017
ISBN 9781785853685
Genre: Sonstiges

Rezension:

Diese Graphic Novel spielt vor den Geschehnissen der brillant ausgeführten 3 Seasons umfassenden TV-Serie (beeindruckend in ihrer Rolle als mysteriöse Vanessa Ives: Eva Green!).

Die Geschichte beginnt mit einem Wiedersehen zweier Freundinnen aus Kindertagen: Vanessa Ives und Mina Murray.
Seit der Verehelichung Minas mit Jonathan Harker hatten sich die Jugendfreundinnen nicht mehr gesehen. Das Treffen stellt sich aber als nicht freiwillig heraus, denn Mina befindet sich bereits in der Gewalt eines "Master-Dämons" (Dracula wird hier nicht namentlich genannt - aber wenn man Mina und Jonathan Harker liest...), der um die übernatürlichen Fähigkeiten Vanessa's weiß und sie durch Mina's Hilfefruf in seine Gewalt bringen will...

Diese Vorgeschichte ist kein Muss, um die Charaktere und deren Beweggründe in der Serie zu verstehen. Der Zeichenstil der Graphic Novel ist ist gemäß dem Grundton der Serie düster. Dunkle Farben und verschiedene Rottöne bestimmen die Farbpalette... die Ausführungen der Zeichnungen sind manchmal verhuscht und erscheinen schlampig, manchmal sind die Gesichter der Schauspieler (u.a. Timothy Dalton, Ex-007) sehr genau ausgearbeitet. Dieser Mix und auch der Stakkatostil bei den Panels sind gewöhnungsbedürftig und mildern den Lesespaß der eigentlich guten Story, die sich in diesem ersten Band einer offensichtlich geplanten Heftserie um Mina und ihren Mann Jonathan sowie deren Freunde dreht und wie diese in den Strudel der Dunkelheit um Sir Malcolm Murray und Vanessa Ives gezogen werden...

Im Anhang befinden sich Auszüge aus dem bereits hier rezensierten Buch "The Art and Making of Penny Dreadful" sowie einige prämierte FanArt-Bilder, die der Verlag anlässlich des Starts der finalen Staffel der Serie im Rahmen eines Contests erhielt.

Kein Muss aber eine nette Ergänzung zu einer außergewöhnlichen TV-Genreperle.

  (47)
Tags: afrika, graphic novel, jonathan harker, mina harker, penny dreadful, sembene, sir malcolm murray, vampir, vanessa ives, vorgeschichte   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

zwangsarbeit, carson, london, merlin holland, sodomie

Oscar Wilde im Kreuzverhör

Merlin Holland , Norbert Schaeffer , Marcus Kiepe , Ulrich Noethen
Audio CD
Erschienen bei Random House Audio, 07.01.2005
ISBN 9783898309301
Genre: Biografien

Rezension:

Im Februar 1895 hinterließ der Marquis of Queensberry - Vater von Lord Alfred "Bosie" Douglas - in Oscar Wilde's Club seine Visitenkarte mit dem Text "Für Oscar Wilde, den posierenden Homosexuellen" (im Original lautete der Text: "For Oscar Wilde, posing as Somdomite[sic]").

Oscar Wilde befand sich am Zenit seines Schaffens und war der vorangegangenen Verbalattacken des 9th Marquis - John Douglas - müde und reichte gegen den Rat seiner Freunde eine Verleumdungsklage ein.
Der großartige Dramatiker und Schriftsteller wähnte sich unantastbar und siegessicher - doch diese Klage sollte ihn von seinem hohen Ross stürzen und ihn körperlich wie mental brechen.

Sein einziger Enkel Merlin Holland hat aus der kompletten Niederschrift dieser verhängnisvollen dreitägigen Gerichtsverhandlung (beginnend mit 3. April 1895) ein Buch gemacht, welches hier nun als Hörspiel der Verlagsgruppe "Random House GmbH" rezensiert wird.

Die unsympathischen Stimmen in diesem Hörspiel kosten dem Werk einen Stern... Marcus Kiepe liest Oscar Wilde unerträglich affektiert und zeichnet den Mann klischeehaft als versnobten Homosexuellen mit einem Hang für junge Männer aus dem Arbeitermilieu.

Die Präsentation der Verhandlung selbst ist sehr spannend und gut aufbereitet... Man schüttelt immer wieder den Kopf bei den Aussagen Wilde's, die ihn zielsicher weg von der Position des Anklägers hin in das Zuchthaus bringen. Unverständlich, wie dieser intelligente Mann sich zwar bei seinen sexuellen Eskapaden auf das Niveau der gesellschaftlich unter ihm Stehenden begeben konnte, jedoch nicht in der Lage war, sich in seinen Argumentationen und Ausführungen auf die gleiche Ebene der Justiz zu begeben. Seine hochgestochenen und überheblichen Äußerungen mussten logischerweise Anklage, Richter und neugieriges Volk gegen ihn aufbringen...
Man ruft mehrmals beim Hören auf und schlägt sich an den Kopf... diese 2er-CD lässt einen nicht unberührt und öfters an das Sprichwort "Genie und Wahnsinn liegen nah beieinander" denken.

Bevor die Anklage mit dem Aufruf belastender Zeugen beginnen kann, zieht Wilde seine Klage zurück... Der Vater seines Liebhabers wird freigesprochen, doch für Wilde geht es nicht gut aus... er wird der Unzucht angeklagt und in einem zweiten Gerichtsverfahren im Mai des gleichen Jahres zu zwei Jahren Zuchthaus und schwerer Zwangsarbeit verurteilt.

Ein wichtiges und spannendes Zeitdokument... berührend und beklemmend. Es sollte noch bis 1967 dauern, ehe in England und Wales Homosexualität nicht mehr unter Strafe gestellt wurde.

  (66)
Tags: alfred douglas, bosie, carson, clarke, dichter, homosexualität, hörbuch, london, marquis of queensberry, merlin holland, niederschrift, old bailey, oscar wilde, prozess, sodomie, stricher, verhandlung, verleumdung, zwangsarbeit   (19)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

teufel, phantomhive, ciel, manga, pakt

Black Butler: Black Butler Character Guide

Yana Toboso
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 30.10.2012
ISBN 9783551723277
Genre: Comics

Rezension:

Ich bin über die Realverfilmung und der Anime-TV-Serie zu dem Manga "Kuroshitsuji" ("Schwarzer Butler") gekommen.
Die Realverfilmung beeindruckte mich visuell und auch von der Idee her sehr und als ich erfuhr, dass diese Verfilmung aufgrund des großen Erfolges der Anime-Serie geschah, musste ich mir natürlich sofort alle Folgen ansehen... Eine höchst erquickliche Serie mit dem typisch asiatischen Humor, den allesamt wunderschön gezeichneten und ausgeführten Figuren und den für Anime-Serien oft interessanten Touch, Geschlechterrollen aufzulösen und spielerisch Homoerotisches in einer Jugendserie einfließen zu lassen.
Da Anime-Serien wohl überwiegend weibliches Fanpublikum zu haben scheinen, kommt gerade dieses Element des nicht immer spezifischen Geschlechts der Figuren sehr gut an.

Diesen Character-Guide hab ich mir angeschafft, um ihn als Ergänzung beim Sehen der TV-Serie zu genießen. Natürlich baut der Guide auf die Manga-Serie auf, die ich nicht kenne. Doch die Figuren, die in diesem Buch ausführlich vorgestellt werden, spielen in der TV-Serie mit und so ist dieses "Serienbibel" durchaus hilfreich und auch informativ.

"Black Butler" erzählt vom Leben des 12jährigen Briten Ciel Phantomhive und seines Butlers Sebastian Michaelis im England des 19. Jahrhunderts. Seine Eltern wurden ermordet und er von einem okkulten Zirkel für Zeremonien mißbraucht. Ciel's Hass auf seine Misshandler beschwört einen Dämon herauf, mit welchem Ciel einen Pakt schließt. Dieser Dämon erscheint in der Gestalt eines Butlers und muss jedem Befehl seines Herrn Folge leisten. Als Gegenleistung erhält Sebastian Ciel's Seele, wenn dieser an seinen Widersachern Rache geübt hat.
Ganz faszinierend bei der TV-Serie finde ich die Einarbeitung tatsächlicher historischer Geschehnisse zu dieser Zeit sowie der akkuraten Darstellung von Gepflogenheiten und Kleidung.

Negativ für mich ist die sehr kindliche Präsentation des Guide. Das Hardcover-Buch des Carlsen-Verlags selbst ist schön, übersichtlich und im asiatischen Lesestil (von hinten nach vorn zu lesen) ausgeführt. Die verkleinerten Zeichnungen sind mitunter etwas schwer zu lesen - besonders wenn Text mit verkleinert wurde.
Es gibt Interviews mit der Schöpferin Yana Toboso sowie auch eine schöne Art Gallery. Man kann Skizzen zu den einzelnen Figuren bewundern, Notizen zum Charakter oder Kleidungsstil lesen.

Unnötig und witzlos find ich das Trivia-Quiz oder eine Hitliste kreiert von den Manga-Figuren selbst. Da hätte man auf den Seiten gewiss noch interessantere Details zur Geschichte des Hauses Phantomhive unterbringen können.

  (60)
Tags: bardroy, black butler, ciel, comic, england, finnian, manga, maylene, pakt, phantomhive, queen victoria, sebastian michaelis, tanaka-san, teufel, wachhund   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

107 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

dune, science fiction, wüstenplanet, arrakis, frank herbert

Die Kinder des Wüstenplaneten

Frank Herbert , Frank Lewecke ,
Flexibler Einband: 650 Seiten
Erschienen bei Heyne, 01.05.2001
ISBN 9783453186859
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Im Buch Kreos steht zu lesen:
"Es waren viele Kräfte, die versuchten, Kontrollen über das Leben der Atreides-Zwillinge zu erlangen - aber als Letos Tod bekanntgegeben wurde, verstärkten sie sich noch.
Und jede Kraft hatte ein anderes Motto: Die Schwesternschaft fürchtete Alia, eine erwachsene Verdammte, verlangte aber trotzdem nach der Kontrolle der genetischen Charakteristika, die den Atreides zueigen war. Die kirchliche Hierarchie des Auqaf und Hadj sah die einzige Möglichkeit zur Machterhaltung darin, daß sie über die Erben Muad'dibs verfügte. Die MAFEA wollte einen Zugang zum Reichtum des Wüstenplaneten. Farad'n und seine Sardaukar trachteten danach, dem Haus Corrino wieder den alten Glanz zu verleihen. Die Raumgilde wiederum fürchtete sich vor der Gleichung Arrakis = Melange, weil sie ohne das Gewürz nicht navigieren konnte. Jessica wollte wiedergutmachen, was ihr Ungehorsam den Bene Gesserit angetan hatte.
Niemand verschwendete einen Gedanken daran, wie die Pläne der Zwillinge aussehen mochten - bis es zu spät war."

Und so sind es die Zwillinge Leto II und Ghanima, die in diesem dritten Band der Dune-Saga am beeindruckendsten und schillerndsten heraus stechen. Äußerlich Kleinkinder, doch als Vorgeborene mit dem Wissen ihrer Vorfahren ausgestattet, welches sich über Jahrhunderte erstreckt... sie wissen um den Geisteszustand ihrer Tante Alia, die wegen des kindlichen Alters der Zwillinge als imperiale Regentin des Atreides-Imperiums fungiert.
Durch den übermäßigen Genuss der "Melange" gelingt es den in ihrem Kopf massiv einwirkenden Vorfahren, Kontrolle über sie zu gewinnen und sie zu lenken.
Ihre Mutter, Lady Jessica - Ehrwürdige Mutter des Ordens der mysteriösen Bene Gesserit -, kehrt aus ihrem Exil nach Arrakis zurück und setzt eigene heimliche Pläne in Gang, um ihre Fehler auszumerzen...
Ein geheimnisumwitteter Prediger taucht in Arrakeen auf und sorgt für Verwirrung und Aufruhr... ist er der tot geglaubte Muad'dib?
Leto II besitzt die Gabe, in die Zukunft zu sehen und gemeinsam mit seiner Zwillingsschwester versucht er, all die für Arrakis gefährlichen Mächte und Kräfte zu schwächen und zu brechen, um das eigene Haus an der Spitze des Universums zu halten...

Eine Finte nach der anderen Finte wird von den verschiedenen Parteien ausgelegt, um die wirklich wirksamen Aktionen bis zur Erfüllung des Masterplans zu verhüllen.
Intrigen, Verrat, Mord, Tod, Misstrauen und etwas Liebe zwischen den Häusern der Atreides und Corrinos sorgen für wahrhaft shakespearisch anmutende Dramen!
Leider jedoch vermag der Autor nicht stringent genug vorzugehen und so verliert mit seinen gedanklichen Exkursen der Charaktere sowie vielen unnötigen detailreichen Ausführungen zu Nebenhandlungen und -schauplätzen der Roman an Spannung und Fahrt. Es gibt sehr viele Passagen, die sich in für die Handlung unwichtigen langatmigen Erläuterungen verlieren.
So büßt das opulente Ränkespiel um Macht und Kontrolle viel von der gewaltvollen Energie ein.

Wenn man diese Stellen jedoch exkludiert und den reinen Kern des Romans nimmt, dann kann von einem weiteren interessanten Buch des "Dune"-Zyklus geschrieben werden.
Man darf gespannt sein, wie sich Leto II, der gegen Ende des Buches in eine gottähnliche Metamorphose eintritt, in dem nächsten Band weiterentwickelt...

  (58)
Tags: abscheulich, alia, arrakeen, arrakis, bene gesserit, caladan, chani, dune, farad'n corrino, fremen, gewürztrance, ghani, ghanima, gurney halleck, imperator, irulan, jacurutu, jarvid, kwisatz haderach, lady jessica, leto atreides, melange, paul atreides, prediger, salusa secundus, sardaukar, sietch tabr, stilgar, tyekanik, wensicia, wüstenplanet, zwillinge   (32)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

72 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 4 Rezensionen

historisch, homosexualität, schwul, london, oscar wilde

Adrian Mayfield - Versuch einer Liebe

Floortje Zwigtman , Anne Baier , Rolf Erdorf
Fester Einband: 487 Seiten
Erschienen bei Gerstenberg Verlag, 01.06.2009
ISBN 9783836952514
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein tolles Wiederlesen mit dem 17jährigen Adrian Mayfield und seinen Freunden und Widersachern aus der Little College Street im London des Jahres 1895.
Im Vorgängerband "Ich, Adrian Mayfield" verließen wir den Protagonisten während der Guy Fawkes Night 1894, wo es inmitten der explodierenden Knallkörper und Feuerwerksraketen zum ersten Kuss zwischen ihm und dem gesellschaftlich weit über ihm stehenden um einige Jahre älteren Vincent Farley kam. Da gestand Adrian, dass er sich in ihn verliebt hatte und musste erfahren, dass Vincent Farley auf dem Weg nach Paris war...

Der vorliegende zweite Roman dieser Trilogie schließt unmittelbar an und erzählt von Adrian's überschäumendem Liebesgefühl für den in Frankreich weilenden Maler. Sie tauschen innige Briefe aus... doch das Glück wird alsbald getrübt, als ehemalige Strichjungen aus seiner früheren Stricherclique um Bob Cliburn in der Little College Street in Adrian's bescheidene Unterkunft einbrechen und dort ein Tagebuch von Vincent entwenden und drohen, die pikanten Details an die Familie des aufstrebenden Malers zu verkaufen.
Adrian kauft mühsam Seite für Seite des Tagebuches zurück, da er durch seine Schwester wieder in Kontakt mit seinem besten Freund Peter "Gloria" Durmond kommt, der ein Pub betreibt und ihm eine Stelle anbietet.

Dann kehrt Vincent aus Paris zurück und bezieht ein eigenes Haus mit Dienerschaft und Adrian wähnt sich im siebten Himmel... doch nur für kurze Zeit. Es stellt sich heraus, dass das Verhältnis der beiden jungen Männer ganz unterschiedlich gesehen und erlebt wird: Adrian ist körperlich und emotional zutiefst in Vincent verliebt, während dieser in Adrian nur einen Seelenverwandten und besten Freund sieht... den er ebenfalls sehr liebt - jedoch ohne einer sexuellen Komponente.
Der Roman erzählt sehr nachvollziehbar und ohne übermäßigem Kitsch diese sehr delikate Beziehung zweier Männer in einer Zeit, in der mehrjährige Zwangsarbeit und Gefängnis verhängt wurde, wenn eine "widernatürliche Liebesbeziehung" publik wurde.
Als große Stütze in dieser aufwühlenden Zeit des jungen Adrian Mayfield, der durch die Unterstützung Vincent's zu einem Journalisten ausgebildet werden soll, kehrt der sehr sympathische und väterliche Freund Augustus Trops zurück und wird in diesem Roman eine weitere sehr liebenswerte Hauptfigur.

Umrahmt wird diese unaufdringliche und doch bewegende schwule Liebesgeschichte von dem aufsehenerregenden Prozess des großartigen Dichters und Schriftstellers Oscar Wilde und des Vaters seines Freundes und Liebhabers Alfred "Bosie" Douglas - dem 9th Marquis of Queensberry. Dieser hatte im Feber 1895 nach unzähligen verbalen Attacken im Club Wilde's eine Visitenkarte mit dem Text "Für Oscar Wilde, den posierenden Homosexuellen" hinterlassen... worauf Wilde siegessicher mit einer Klage antwortete - die ihn aber dann selbst zu Fall brachte...

Zwigtman hat ausführlichst recherchiert und lebendig und nahtlos die fiktiven Strichjungen der Little College Street mit dem realen Leben des großartigen Wilde in der Tite Street und in London's angesagten Clubs miteinander verwoben und eine spannende, mitreißende und emotional auch bewegende authentische Geschichte aus dem London des ausgehenden 19. Jahrhunderts geschaffen.
Das hohe Level des ersten Romans wird konsequent detailreich und kurzweilig durchgehalten und man lässt Adrian schweren Herzens mit seinem alkoholkranken Vater in einer Notunterkunft der Heilsarmee zurück...

  (71)
Tags: adrian mayfield, alfred douglas, augustus trops, birch, bob cliburn, bosie, charlie rosebery, erpressung, homosexualität, john douglas, little college street, london, marquis of queensberry, old bailey, oscar wilde, peter durmond, prostitution, prozess, purpurner hofstaat, skandal, sodomie, stricher, strichjunge, tagebuch, taylor, tite street, vincent farley, zuhälter   (28)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

sis, james bond, atomraketen, tracy di vincenzo, kalter krieg

The Moneypenny Diaries

Kate Westbrook
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei John Murray General Publishing Division, 08.05.2006
ISBN 9780719567421
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dies ist die erste Veröffentlichung der Tagebücher von Jane Moneypenny, der loyalen und überaus tüchtigen und auch mutigen persönlichen Sekretärin für mehr als 30 Jahre von Miles Messervy - besser bekannt als "M" -, Leiter des Secret Intelligence Service (MI6) durch ihre Verwandte Kate Westbrook.

Zehn Jahre nach dem Tod ihrer Tante Jane Vivien Moneypenny erhält Kate Westbrook durch den Anwalt der Verstorbenen drei Pakete mit Tagebüchern. Über fünf Jahre bringt Westbrook damit zu, diese interessanten Tagebücher auf ihre Stichhaltigkeit und Akkuratesse hin zu überprüfen.
Nun publiziert sie mit diesem Buch das nicht nur für die ganze Welt höchst turbulente Jahr 1962, sondern auch für Moneypenny und ihren Lieblings-00-Agenten Bond...

Der kalte Krieg spitzt sich dramatisch zu, als die Amerikaner feststellen, daß die Sowjetunion heimlich Atomlenkwaffen auf Kuba stationiert.
Die CIA hat einen Doppelagenten namens Caballo in Castro's Reihen, doch Robert Kennedy möchte sich von unabhängiger Seite davon überzeugen, ob Caballo's Informationen echt sind und er für die Vereinigten Staaten arbeitet. Sein Bruder John F. Kennedy kann sich während der prekären Weltlage - der 3. Weltkrieg scheint nicht ausgeschlossen - keine Fehlentscheidungen leisten.
So kommt der MI6 und einer seiner favorisierten Top-Agenten ins Spiel.

James Bond soll nicht nur Caballo überprüfen, sondern sich auch ein eigenes Bild von der Situation auf Kuba machen. Er wird nach einem halben Jahr tiefster Trauer über den Verlust seiner Frau Tracy di Vicenzo auf eine gefährliche und über das Wohl der Menschheit entscheidene Mission geschickt... Auf welcher Jane Moneypenny als "Guardian Angel" im wahrsten Sinne des Wortes eingreifen muss, um den Weltfrieden wiederherzustellen.

Auch Moneypenny verlebt ein sehr turbulentes Jahr 1962: Ihre Romanze mit Richard Hamilton wird überschattet von Heimlichkeiten und Verdächtigungen. Ihr Job verbietet es ihr, ihrem Freund reinen Wein einzuschenken, der daraufhin mißtrauisch wird und hinter ihr her zu spionieren beginnt. Als er dabei ertappt wird, zieht er sich zurück und lässt sich nach Berlin versetzen, wo er bald in den Verdacht gerät, mit den Russen zu kooperieren.
Moneypenny's Vater Hugh kam während des 2. Weltkriegs um, doch plötzlich werden durch Hamilton und später durch einen neuen Verehrer - David Zach - Zweifel am Tod des so schmerzlich vermissten Vaters geweckt. Man versucht die loyale Sekretärin des Chefs des MI6 zu korrumpieren und sie dazu zu bewegen, den Russen wichtige Dokumente als Gegenleistung für Informationen über den Verbleib von Hugh Moneypenny zu übergeben.
So kämpft diese vermeintliche stille und im Hintergrund agierende Frau nicht nur gegen ihre Emotionen, sondern auch gegen die "Roten" und eilt obendrein 007 zu Hilfe, damit dieser seine Berichte schnell und effizient weiterleiten kann.

Samantha Weinberg schreibt als Kate Westbrook im Auftrag der Fleming-Erben einen wunderbaren 007-Roman - der eigentlich keiner ist. Die Handlung ist liebevoll und präzise recherchiert und eingebettet zwischen den zwei Ian Fleming-Romanen "Im Geheimdienst Ihrer Majestät" und "Man lebt nur zweimal". Die Figuren aus den beiden Romanen werden mit dieser sehr spannenden Geschichte um die Stationierung von Atomwaffen auf Kuba (Sowjetunion) und in der Türkei (Vereinigte Staaten) im Jahre 1962 verwoben. Weiters schafft es Weinberg zwischen den Tagebucheinträgen Moneypenny's als Kate Westbrook wunderbare Biographien der Familie Moneypenny und auch von sich selbst zu vermitteln.
Fiktion trifft auf Realität: In ausführlichen Fußnoten werden die echten Menschen und Ereignisse dieser "heißen Tage" erläutert. Weinberg schafft eine wunderbar authentische Geschichte ohne Hänger und Längen und lässt Wahrheit und Erfundenes spielend ineinander fließen.
Man fiebert bei der Agentengeschichte mit und man leidet mit Bond wegen seines Verlustes. Sehr gut und bar des Kitsches beschreibt Weinberg nicht nur Bond's emotionale Welt, sondern auch die von Moneypenny selbst, die aufgrund ihrer Geheimdiensttätigkeit so vieles vor ihr geliebten Menschen zu verbergen hat.

Ein sehr zu empfehlender Roman... Buch 1 der "Moneypenny Diaries"-Trilogie.






  (79)
Tags: 007, 1962, afrika, atomraketen, blofeld, caballo, cuba, david zach, doppelagent, hugh moneypenny, irma bunt, james bond, jane vivian moneypenny, jfk, kalter krieg, kate westbrook, khrushchev, mi5, mi6, richard hamilton, samantha weinberg, sis, sowjetunion, tracy di vincenzo   (24)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

leutnant canters, raumgleiter, industriespionage, joshua parker, butler

Butler Parker 1 - Kriminalroman: Agenten und Spione

Günter Dönges
E-Buch Text: 100 Seiten
Erschienen bei Martin Kelter Verlag, 05.05.2015
ISBN 9783863778767
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ich bin als Kind in unserer Trafik auf die "Groschenromane" des "Zauberkreis"-Verlages gestossen, die als Cover einen korrekt gekleideten Butler mit gestreifter Hose, Regenschirm und Melone zeigten... Butler war einer meiner wenigen Berufswünsche (neben Detektiv und Hochstapler) und nach bereits gesehenen "Edgar Wallace"-Verfilmungen mit Eddie Arent als Butler war der Griff nach diesem "Groschenheft" eine logische Handlung.

In diesem ersten und unzählig folgenden Romanen arbeitete Butler Joshua Parker für die schrullige englische Lady Agatha Simpson. Ein mehr als nur skurriles Paar, deren Fälle mich (wie die "Clever & Smart"-Comics) aus dem Lachen nicht mehr heraus brachten. Ich erinnere mich heute noch an unzählige kurzweilige Lesestunden...
Doch mit der Zeit verschwanden diese Hefte vom Markt und ich konnte nicht mehr meiner Nostalgie fröhnen.
Wie froh war ich nun zu erfahren, dass der "Kelter-Verlag" zwölf Romane von dem "Parker"-Erfinder Günter Dönges (1923-2001) neu auflegte... Die waren sofort gekauft... abeeeeer...

Der hier rezensierte Roman stammt aus der Zeit, in welcher der vermeintlich "alte, müde und relativ verbrauchte" Joshua Parker noch für den Chicagoer Anwalt Mike Rander (für welchen er auch in der deutschen TV-Serie arbeitet! Ja - es gibt eine TV-Serie mit meinem Lieblingsbutler!) tätig ist. Diese Kriminalfälle sind noch eher dunkel und "härter" ausgelegt als die ab Band 127 geschilderten humorig-abstrusen Abenteuer in England mit Lady Agatha, mit denen meine Begeisterung für den Butler begann.
Aus diesem Umstand resultiert auch meine bescheidene Bewertung dieser Geschichte, in welcher Parker einen Urlaub in Miami genießt und versehentlich in die Wirren einer Industriespionage verwickelt wird.

Der Schreibstil ist flott und - für Vielschreiber und unter Zeitdruck agierende Autoren nicht weiter verwunderlich - unspektakulär. Abträglich sind die vielen Wiederholungen und auch ein wohl nicht immer funktionierendes Lektorat.
Der Fall um den Diebstahl und Handel von Konstruktionsplänen eines neuen Raumgleiters ist gut und kurzweilig erzählt und Parker's zurückhaltende und für einen Butler geziemende Art des Auftretens, welches in späteren Romanen noch mehr perfektioniert und auch auf die Spitze getrieben wird, ist bereits vorhanden.... die Geschichte ist halt nur um einen Deut zu trocken und zu humorlos...
Sweet memories sind (noch) nicht wiedererweckt worden...

  (82)
Tags: butler, gatewell, groschenroman, industriespionage, james henderson, joshua parker, konstruktionspläne, leutnant canters, miami, mister x, nasa, raumgleiter   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

sherlock, hörbuch, audiobook, cumberbatch, sherlock holmes

Benedict Cumberbatch Reads Sherlock Holmes' Rediscovered Railway Mysteries: Four original short stories (BBC)

John Taylor
Audio CD
Erschienen bei BBC Physical Audio, 20.08.2015
ISBN 9781785291579
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Sir Arthur Conan Doyle ist tot... hoch lebe John Taylor!
Oder doch nicht?

In einer Zeit der Re-Boots und Re-Launches und sonstiger matter Wiederbelebungsversuche von Altbekanntem konnte der unrühmliche Kelch auch nicht an dem großen beratenden Detektiven Sherlock Holmes vorbei gehen.
Und wie bei vielen der Re-Boots und Re-Launches ist auch der Versuch John Taylor's, Holmes und Watson literarisch wiederzubeleben, müde ausgefallen.

Anstatt ein neues Original aus der Taufe zu heben und damit vielleicht Vergnügliches und Prickelndes zu schaffen, versucht man sich lieber an einer Ikone... Doch diese erstrahlt deswegen nicht in neuem Glanz und erquickt nicht neue Generationen.
Original bleibt Original... und die Kopie halt eine Kopie.

Die vier Kurzgeschichten "An Inscrutable Masquerade", "The Conundrum of Coach 13", "The Trinity Vicarage Larceny" und "The 10.59 Assassin" sind keineswegs schlechte Geschichten... aber sie besitzen nicht den Charme und die Klasse eines Doyle.
Besonders die letzte Geschichte ist eine haarsträubende und eines Holmes unwürdige Angelegenheit.
"Masquerade" identifiziert sich spielend als eine heute geschriebene Geschichte, denn Holmes beginnt ballistische Untersuchungen an Kugeln vorzunehmen... Die forensische Ballistik wurde erst im frühen 20. Jahrhundert ernsthaft als Ermittlungsmethode aufgenommen. Hier haben wir die Bemühtheit der Autoren, die viktorianische Kultfigur mit einem Touch der technischen Brillanz des 20. Jahrunderts aufzupeppen.

Das Audiobuch würde drei Sterne erhalten, wären diese vier Kurzgeschichten nicht von Benedict Cumberbatch gelesen - dem gegenwärtigen Darsteller des Sherlock Holmes in einer weltweit gefeierten BBC-Serie. Seine faszinierend dunkle Stimme und sein Talent, durch fließende und spielerische Akzentuierungen den einzelnen Figuren während der Lesung Charakter und Background zu geben, sind eine Wonne.
Da ich die TV-Serie NUR im Original schaue (die deutsche Synchro ist zu vergessen und nimmt so viel von der Persona Holmes), war es nun beim Hören eine Freude, Holmes wie in der Serie zu hören... doch wenn Watson berichtete, veränderte Cumberbatch die Stimme und macht während dem Autofahren die Unterscheidung der Figuren leicht.

Für Holmes-Adepten keine wirkliche Offenbarung - für Novizen und Cumberbatch-Anhänger aber eine hörenswerte Sache.

  (77)
Tags: audiobook, conundrum, cumberbatch, detektiv, john taylor, masquerade, pfarrei, pfarrer, sherlock holmes, train, watson, zug   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

lykanthrop, findlingsebene, francesco francezci, bonnie jean mirlu, e-dezernat

Hund der Nacht

Brian Lumley
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 25.07.2008
ISBN 9783865520852
Genre: Fantasy

Rezension:

In diesem Band wird die sich über Jahrhunderte erstreckende "Lebensgeschichte" des Radu Lykan erzählt, der sich seine Position als "Lord" in den Reihen des allerersten Vampirs - Lord Shaitan - hart und konsequent erkämpft.
Radu ist nicht wie die Gefolgsleute Shaitan's durch ein Vampirei zu einem Untoten geworden, sondern durch einen infizierten Wolf. Somit muss Radu rücksichtslos um die Anerkennung der etablierten Vampir-Lords kämpfen und nutzt die Zeit aus, in welcher sich auf Starside, einer Parallelwelt, aufgrund des Expansionswahns einiger Vampir-Lords Revierkämpfe ergeben... Lord Shaitan beruft aufgrund der listigen Kampfkünste bald den Hunde-Lord Radu in seine Reihen.

In jenen dunklen ersten Tagen bildeten sich auch Familienfehden, deren Auslöser die Vergewaltigung und Ermordung von Radu's geliebter Schwester Magda durch mehrere Männer verschiedener Familien war.
In all den Kampfwirren werden verschiedene Familienmitglieder und auch Radu durch das gleißende Portal, welches Starside mit der Erde verbindet, geschleudert und führen dann auf dieser Welt den Kampf gegeneinander weiter...

Bis in die Gegenwart verfolgt Lykan mit Hilfe von Bonnie Jean Mirlu die Nachkommen jener Männer, die einst seine Schwester mißbrauchten und bereitet mit ihr seine furchterregende Rückkehr vor. Vor unzähligen Jahren floh Radu in einen Bernsteinsarkophag, um sicher die Zeit zu überdauern... nun will er mit ihrer Hilfe und der Einbindung des Necroscopen Harry Keogh auferstehen und seine Schreckensherrschaft beginnen!

Wieder episch und detaillreich erzählt, führt Lumley den Leser weiter hinein in die weit verzweigte Welt der Vampire und Werwölfe, die ihren Ursprung nicht in dieser Welt haben.
Kurzweilig wird Neues serviert, bereits Bekanntes in Erinnerung gerufen und verwoben... man freut sich schon auf den nächsten Band dieser Reihe!

  (84)
Tags: alex kyle, antonio francezci, b.j., bonnie jean mirlu, brenda keogh, darcy clarke, drakul, e-dezernat, egel, findlingsebene, francesco francezci, höllenlande, ion zirescu, karpaten, lagula ferenczy, le manse madonie, lexandru zirescu, lord shaitan, lykanthrop, magda, parallelwelt, radu lykan, starside, sternseite, szagany, trogs, vampirlord, werwolf, wolf   (29)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

frankreich, aiguille creuse, graf de gesvres, hohle nadel, arsène lupin

Arséne Lupin. Die hohle Nadel oder der Schatz der Könige Frankreichs

Maurice Leblanc , Rüdiger Vogler , Walter Renneisen , Samuel Weiss
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 10.08.2009
ISBN 9783898138796
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

In diesem Krimihörspiel erleben wir den Gentlemangauner Arsène Lupin in seiner kriminellen Laufbahn ermüdet und der Absicht, sich mit einem letzten grandiosen Coup zu verabschieden.
In einem herrlichen Katz- und Mausspiel des Verbrechens und des Herzens geht es durch das Frankreich des frühen 20. Jahrhunderts.

Auf dem Landsitz des Grafen de Gesvres findet ein mysteriöser Einbruch statt. Die Polizei wird gerufen und ist ratlos, denn es scheint zwar eingebrochen aber nichts gestohlen worden zu sein. Der junge für Zeitungen schreibende Gymnasiast Isidore Beautrelet sucht den Ort des Verbrechens auf und ahnt recht schnell, dass hinter diesem verschleierten Einbruch kein Geringerer stehen kann als der Gauner Arsène Lupin.
Weitere Vorfälle geschehen - Lupin wird durch die kriminalistische Gabe und Intelligenz des jungen Beautrelet in seinen Plänen behindert und geht nicht ohne einer gewissen Faszination an diesem Widersacher in die Offensive.
Die Vorfälle erregen Aufsehen und rufen die steten Widersacher des Gentlemangauners auf den Plan: Inspektor Ganimard und den englischen Superdetektiv Herlock Sholmès.
Zu Dritt nun versuchen sie, den Kriminellen auf der Jagd nach der "hohlen Nadel" - Aiguille creuse - zu schnappen und ihn von dem Vorhaben abzubringen, durch seinen letzten Coup seinen Namen unvergesslich zu machen.
Danach beabsichtigt Lupin mit seiner Herzdame, die ihm mehr bedeutet als all seine angehäuften Reichtümer, irgendwo auf dem Lande zu verschwinden und mit ihr ein geruhsames Leben ohne Verbrechen zu führen.
Doch im großen Finale treffen die Parteien so kurz vor Lupin's Ziel in höchst dramatischer Weise aufeinander... Träume und Leben werden vernichtet und große Feindschaften begründet.

Der herrlich antiquierte Roman Leblanc's (1909) wird durch den Audio-Verlag kurzweilig und mit guten Soundeffekten versehen als Krimihörspiel serviert. Die Bearbeitung des Stoffes wurde von Sabine Grimkowski sorgfältig und liebevoll durchgeführt.
Der Erzähler Rüdiger Vogler leistet hervorragende Arbeit und seine Stimme gefällt.
Ebenso positiv fällt Christoph Gawenda als Isidore Beautrelet auf.
Klaus Barner als Baron de Valméras enttäuscht durch eine unmännliche Darstellung und Samuel Weiss als Arsène lässt ebenfalls an stimmlicher Faszination mangeln.

Das Buch ist besser als diese Hörspielfassung. Dennoch macht es einen großen Spaß, dieser Vertonung morgens auf dem Weg in die Arbeit zu lauschen.

  (81)
Tags: aiguille creuse, arsène lupin, dreieck von caux, einbruch, frankreich, gentlemangauner, graf de gesvres, gymnasiast, herlock sholmès, hohle nadel, inspektor ganimard, isidore beautrelet, könige, raymonde de saint-verán, schatz, schloss, valméras   (17)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

vampire, palermo, lost years, schottland, necroscope

Vampire schlafen nie

Brian Lumley
Flexibler Einband: 269 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 25.02.2008
ISBN 9783865520845
Genre: Fantasy

Rezension:

Mit dem 22. Band aus dem Hause Festa beginnt ein neuer Zyklus in Brian Lumley's "Necroscope"-Saga: "The Lost Years".

Wie meist beim Beginn eines neuen Abschnitts in einer Saga gestaltet sich das Lesen etwas holprig und zieht sich durch Längen... bis das Setting für die neuen Geschehnisse der Helden etabliert ist.

Harry Keogh, der Necroscope, rückt in diesem Band wieder in den Mittelpunkt der Handlung und der Leser wird mit früheren Geschehnissen, handelnden Figuren und Locations konfrontiert. Es wird Erzähltes in Erinnerung gerufen und nun mit neuen Erzählsträngen verwoben... damit damalig aufgerissene Handlungslöcher nun gefüllt.

Bei der Verfolgung eines Psychopathen trifft Harry auf die undurchsichtige Bonnie Jean. Es gilt die Frage zu klären, ob diese Frau etwas mit dem Verschwinden von Harry's Frau Brenda und dem gemeinsamen Sohn Harry Jr. zu tun hat.
Dieser Band ist durch die Einbindung des E-Dezernats in London, für welches Harry mit anderen ESP-Agenten arbeitet, eher ein Krimi als eine Horrorgeschichte, denn die grausamen und furchtbaren Wamphyri tauchen erst gegen Ende dieses Buches auf... diesmal auf der Erde und nicht auf Starside.

Auf alle Fälle macht das Ende des Buches große Lust auf Band 23!

  (71)
Tags: bonnie jean, brenda, e-dezernat, esp, francesco, francezci, harry keogh, lost years, necroscope, palermo, psychopathen, schottland, vampire, wamphyri, werwolf   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

agenten, hörbuch, adaption, audio book, kult

The Avengers - The Lost Episodes: Volume 1

John Dorney
Audio CD
Erschienen bei Big Finish Productions Ltd, 31.01.2014
ISBN 9781781782644
Genre: Sonstiges

Rezension:

Seit Kindheit bin ich ein ganz großer Fan der britischen Krimi-Serie "Mit Schirm, Charme und Melone".
Als ich Emma Peel das erste Mal an der Seite John Steed's in der schwarz-weiß-Folge "Stadt ohne Wiederkehr" sah, war es um mich geschehen. Über Jahrzehnte hinweg verfolgte ich alle Video- und DVD-Veröffentlichungen zur Serie und besitze heute alles, was es zu dieser TV-Serie zu sehen gibt. Von den Anfängen der Serie mit Dr. Keel und Steed bis zum Ende der Serie mit sexy Purdey und dem smarten Mike Gambit als Assistenten Steed's.
Leider gibt es von vielen Folgen der Anfangszeiten keine Filmaufzeichnungen mehr und hier erfüllt die erste Audiobuch-Box die Aufgabe, diese schmerzlichen Lücken zu schließen, auf formidabelste Weise.
Die Box beinhaltet 4 CD's mit den ersten vier Folgen der TV-Serie:

"Hot Snow": Der Start der legendären TV-Serie. Wie alles begann. Auf DVD existieren nur die ersten 20 Minuten der Folge. Das Hörspiel ergänzt nun wunderbar den Beginn der Zusammenarbeit zwischen Dr. David Keel und John Steed.
"Brought to Book" und
"Square Root of Evil" veranschaulichen durch die herrliche Sprecharbeit von Julian Wadham als Steed und Anthony Howell als Dr. Keel auf spannende und auch britisch-humorvolle Art und Weise die Entwicklung des Teams.
"One for the Mortuary" ist schon eine Folge inmitten der ersten Staffel. Das Interessante an dieser ausgewählten Geschichte ist der Umstand, dass das Script zu dieser Folge erst nach fünf Jahrzehnten durch einen Sammler wiedergefunden wurde!
Am Ende jeder CD gibt es als Bonus noch erzählte Hintergrundinfos zu dem Audiobuch-Projekt durch die Produzenten von "Big Finish".

"Big Finish" muss für die liebevolle Bearbeitung der Scripts und deren Umsetzung dank hervorragender Sprecher ausdrücklich gratuliert werden!
Für jeden Freund, der nicht nur an Emma Peel's Zeit an der Seite Steed's interessiert ist, ist diese Box und jede weitere Box ein Muss und eine perfekte Vervollständigung zum Verstehen, was diese Serie über Jahrzehnte hinweg funktionieren ließ und lässt!

  (92)
Tags: adaption, agenten, audio book, big finish, doctor keel, hörbuch, john steed, kult, tv serie   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

mit schirm charme und melone, sixties, the avengers, john steed, diana comic

The Avengers - Steed & Mrs Peel: The Graphic Novel

Frejo Emilio
Flexibler Einband
Erschienen bei Big Finish Productions Ltd, 31.12.2016
ISBN 9781781786970
Genre: Sonstiges

Rezension:

1965-67 wurde die TV-Serie "The Avengers" (deutsch: "Mit Schirm, Charme und Melone") durch das Auftauchen einer unabhängigen, emanzipierten und atemberaubend sexy gekleideten Agentin an der Seite des stets korrekt in Anzug und mit Bowler und gerolltem Regenschirm agierenden Agenten John Steed zu einem Welthit:
Emma Peel revolutionierte die TV-Landschaft und wurde zu einer der Ikonen der Frauenbewegung in den "swinging Sixties".

Großbritannien liebte "The Avengers" seit Start 1961 - doch erst nach dem Ausscheiden von Honor Blackman, die die erste toughe und in Leder gekleidete Heroine der TV-Geschichte war (1964 verließ sie die Serie, um als "Pussy Galore" im Bond-Film "Goldfinger" mitzuspielen), wurde die Serie zu einem Kultphänomen und wird heute zu einen der besten TV-Serien der TV-Geschichte gezählt.

Während der vierten und fünften Staffel der TV-Serie gab es unzählige Fanprodukte wie Puppen, Corgi-Toys-Autos, Kalender, Puzzles, Schallplatten und sogar eine eigene Bekleidungsmarke! Das damals berühmte Magermodel Twiggy lief am Catwalk in den berühmten "Emmapeelers"!
So dauerte es nicht lange, bis das Agenten-Duo auch in gezeichneter Form ihre Abenteuer erleben durfte.
Das Magazin "Diana" veröffentlichte 1966-67 acht Comicabenteuer des Duos, die nun parallel zu den von "Big Finish" veröffentlichten Audio-Books in restaurierter und in komplett colorierter Fassung neu aufgelegt wurden.

Die acht Abenteuer umfassen einzeln zwischen 6 bis 8 Comicseiten - es handelt sich ja um Comic-Strips, wie sie auch in Tageszeitungen und anderen Magazinen abgedruckt wurden.
Die Zeichnungen sind liebevoll und detailgetreu nach Referenzfotos aus der TV-Serie ausgeführt und die Geschichten selbst atmen den skurrilen und mit britischer Lässigkeit und nettem Wortwitz ausgeführten Charme der TV-Serie.

Es gibt einen Besuch auf Schloß De'ath in Schottland, wo das Duo schon in der TV-Serie zu Gast war... das Duo kämpft gegen Wikinger, die eine Atombombe gestohlen haben... es gibt Fashion-Designer mit hypnotisierenden Kleidern und verrückte Hutmacher... oder eine Frau, die mit sieben Zwergen Raubüberfälle durchführt.
Herrliche "Avengerworld"-Szenarios!

Dazu gibt es Zusatzinfos zu den von "Big Finish" produzierten Audio-Books: "From Strip to Script" erzählt, wie aus diesen kurzen, prägnanten Strips Hörspiele von 60 Minuten erschaffen wurden.
2013 bereits begann "Big Finish" mit der Vertonung nicht mehr existierender TV-Folgen aus den Beginnen der TV-Serie... als sich John Steed noch Hilfe bei Doctor Keel (Ian Hendry) holte.

Die drei Sterne resultieren aus dem Umstand, dass die Strips aufgrund des beschränkten Platzes nie wirklich imstande sind, Geschichte und Charaktere richtig auszuarbeiten.
Daher wird es interessant sein, nun die vertonte Variante zu den Strips zu hören... Rezension folgt! :)

Für den John Steed/Emma Peel-Aficionado ist diese Comic Strip-Sammlung eine sehr schöne Ergänzung!


  (75)
Tags: big finish, castle de'ath, comic strips, diana comic, emma peel, john steed, mit schirm charme und melone, sixties, the avengers   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

detektiv, fledermaus, butler, burt ward, robin

Batman: A Celebration of the Classic TV Series by Bob Garcia, Joe Desris (September 9, 2016) Hardcover


Fester Einband
Erschienen bei null, 01.01.1702
ISBN B0164JUHRG
Genre: Sonstiges

Rezension:

Wenn man sich die quitschbunte infantile TV-Serie heute anschaut, dann kann man sich nicht vorstellen, dass eben diese Serie in den Jahren 1966-68 in den Vereinigten Staaten für einen unvorstellbaren Hype und traumhafte Einschaltquoten sorgte.
Die Hautevolee der Filmwelt stritt sich um einen Gastauftritt in den drei Staffeln der Show...
Filmlegenden wie Vincent Price, Zsa Zsa Gabor, Burgess Meredith oder Otto Preminger hatten Stammrollen...
Jeder, der einen Namen hatte, drängte sich um einen Auftritt - so erfand man die köstlichen "Batclimbs": Batman und Robin klettern an Seilen Hauswände hoch und kommen immer an einem Fenster vorbei, wo ein Filmstar erschrocken heraus sieht und mit dem Superhelden-Duo spricht: Jerry Lewis war der Erste... Sammy Davis Jr. und viele andere Größen folgten.
Das zu einer Zeit, als es für jeden namhaften Schauspieler verpönt war, Fernsehen zu machen... Das bedeutete einen immensen Abstieg!

Das Buch offeriert unzählige fantastische Farbbilder aus der Serie und von den Stars selbst. Es gibt tolle s/w-Bilder von den Sets und von den Dreharbeiten. Tolle Backgroundinfos über die Marketingstrategie des TV-Studios ABC, den Produzenten, Drehbuchschreibern und über die Special Effects-Abteilung und das Make-Up.
Herrliche Fotostrecken und Informationen über das legendäre Batmobil, das Batboot und die berüchtigte Bathöhle.
Beim Durchblättern kommt man herrlich ins Schwärmen und geht gern zum BluRay-Player und legt sich diese oder jene Folge mit der sexy Catwoman, dem irren Joker (wunderbar gespielt von Cesar Romero!) oder dem göttlich watschelnden Pinguin ein!
"Holy Heart Failure!" würde Robin ausrufen (es gibt ein ganzes Kapitel über diese berühmten Ausrufe des Boy Wonder!)...

Das Buch ist in wunderbare Sektionen mit tollen sich reimenden Überschriften (z. B.: "Guest Stars Recall/Their Best Moments Overall") versehen und deckt liebevoll und detailliert alle Aspekte rundum dieses Popkulturphänomen der swinging 60's ab.

A holy jolly good read! Ein Muss für den "Batman"-Fan!

  (55)
Tags: 60s, abc, adam west, alfred, batgirl, bathöhle, batman, batmobil, bruce wayne, burt ward, butler, detektiv, dick grayson, fledermaus, gotham city, holy, howie horwitz, kultserie, lorenzo semple jr., popkultur, robin, sixties, tv-serie, wayne manor, william dozier   (25)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

berlin, dickie greenleaf, con man, héloise plisson, gender bender

Der flexible Mr. Ripley

Wieland Schwanebeck
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Böhlau Köln, 01.10.2014
ISBN 9783412223632
Genre: Sachbücher

Rezension:

"Die Ripley-Reihe wurde mit der vorliegenden Untersuchung erstmals einer umfassenden, nicht nur auf den ersten Band beschränkten Analyse unterzogen, was einen neuen Impuls für die im psychoanalytisch orientierten Biographismus erstarrte Patricia-Highsmith-Forschung, aber auch für die Betrachtung der im Schatten des ersten Bandes vegetierenden Ripley-Romane 2 bis 5 erhoffen lässt.
Ohne Zweifel gibt es in diesen selten mit mehr als einer En-passant-Erwähnung bedachten, als gescheiterte Kriminalromane nivellierten Texten weit mehr zu entdecken, als die dürftige Forschungslage suggeriert - besonders hinsichtlich des hier untersuchten Hochstaplermotivs sowie der Konstruktion von Männlichkeit."

Dieser Schreibstil bestimmt die ganze Arbeit des Autors und mitunter bedarf es der Zuhilfenahme eines Duden, um eine Ausführung überhaupt zu verstehen.

Diese sehr kühle analytische und vom Lesen her schwierige Arbeit bietet dennoch einen interessanten Über- und Einblick in die fünf Ripley-Romane, die über einem Zeitraum von 40 Jahren von Highsmith geschrieben wurden:
"The talented Mister Ripley" und "Ripley Under Ground" zählen zu den beliebtesten Romanen der Serie (und wurden auch verfilmt: Einmal mit Alain Delon und Matt Damon und einmal mit John Malkovich), weil sie perfekt mit dem Hochstaplermotiv und der Welt des Kunstmarktes spielen, wo es stets um die Frage des Originals und der Fälschung und Täuschung geht.
Mit "Ripley Under Ground" eröffnet Highsmith den Reigen der Männlichkeitsparodien und schildert Ripley als wahren "gender bender"... als flexiblen Parodisten männlicher Identitätsentwürfe.

Die von den Lesern und Kritikern weniger goutierten Romane "Ripley's Game" und "The Boy Who Followed Ripley" setzen die Geschlechterparodie noch komplexer fort und lassen im Letzteren Ripley sogar in Frauenkleidern seinen Schützling und "Sohn" Frank retten, mit welchem er zuvor durch Berlin's queere Lokalwelt gezogen war.
Im Zuge der literaturwissenschaftlichen Auseinandersetzung mit Highsmith's Lieblingsfigur kristallisiert sich auch immer mehr die Homosexualität der Figur Thomas Phelps Ripley heraus. Kritisch und sehr interessant werden die Frauenfiguren (u. a. Ripley's Ehefrau Héloise) in den fünf Romanen analysiert und auf ihre Rollen hin als störendes Beiwerk in der Welt Ripley's.

Der letzte Roman - "Ripley Under Water" - konfrontiert Tom Ripley mit dem queeren sadomasochistischen Duo Infernale David und Janice Pritchard, die im Zuge ihres Terrors gegen Ripley nicht nur mit Leichen aus den vorigen Geschichten auftauchen, sondern auch mit den Frauen der Verblichenen.
Dieser wenig geliebte letzte Roman (1991 veröffentlicht) spielt mit Themen des ersten Bandes zusammen und bildet somit einen verbindenden Abschluß der Reihe.

In dieser Untersuchung werden neben der Analyse der einzelnen Romane und Figuren auch die Verfilmungen mit einbezogen und es gibt Lehrreiches über den Begriff "Hochstapler" sowie der Geschichte des "Con Man" zu erfahren.

Wenn man über die zu fachliche, hochgestochene und trockene Art und Weise dieses Werkes hinweg sieht, bietet es einen interessanten Ausflug in Ripley's Welt.


  (83)
Tags: belle ombre, berlin, bernard tufts, con man, david pritchard, derwatt, dickie greenleaf, drag, duo infernale, felix krull, frank pierson, gender bender, genderideologie, héloise plisson, hochstapler, homosexualität, janice pritchard, jay gatsby, jonathan trevanny, kunstfälscher, marge, original, pseudologia phantastica, sadomaso, thomas murchison, thomas phelps ripley, tom ripley, van meegeren, villeperce, wolfgang beltracchi   (30)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

amazonas, südamerika, mato grosso, percy fawcett, brian fawcett

Die versunkene Stadt Z

David Grann , Henning Dedekind
Flexibler Einband: 413 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 14.07.2011
ISBN 9783442156665
Genre: Sachbücher

Rezension:

Der Klappentext führte mich - wie so oft - in die Irre: Ich vermutete einen spannenden Abenteuerroman... doch es wurde mir eine noch viel spannendere Lebensgeschichte eines britischen Archäologen und Forschers präsentiert.

Percy Harrison Fawcett: 1867 in England geboren und vermutlich mit seinem Sohn Jack im brasilianischen Dschungel 1925 verschollen.

Man kennt die Romane über Allan Quatermain oder die Indiana Jones-Filme. Sie alle sind wagemutig, halsbrecherisch, höchst abenteuerlich und erzählen immer von der Suche nach großen Schätzen und verborgenen oder versunkenen Städten und Reichen.
Mit Spannung und großer Begeisterung folgte man diesen Geschichten oder den Filmhandlungen... aber seien wir ehrlich: Haben wir uns je Gedanken darüber gemacht, ob diese Geschichten nicht auch auf tatsächlichen Personen und Begebenheiten beruhen könnten?
Der Erfinder Quatermain's - H. Rider Haggard - sowie Sir Arthur Conan Dolye, der neben Sherlock Holmes auch Abenteuerromane wie "The Lost World" (inspiriert von Fawcett's Reisen) schrieb, zählten zum Freundeskreis des kühnen Artillerieoffiziers.

Dieses Buch schildert in atemberaubender Art und Weise das Leben und die Besessenheit dieses Briten, der von der renommierten Royal Geographical Society ausgebildet wurde und später sogar für den Secret Service in Nordafrika arbeitete und dort weiter seine Kenntnisse in der Erkundung unbekannten Geländes und dem Kartenzeichnen perfektionierte.

Zu Beginn des 20. Jahrhunderts galt es für die britische Oberschicht als schick, sich einen Safarihut aufzusetzen, eine Machete und einen Kompass zu schnappen und in die damals vielfach noch nicht kartografierten Gegenden Südamerikas aufzubrechen, um dann die weißen Flecken auf den Landkarten mit exakter Geländevermessung zu füllen.
Mit zunehmenden Jahren und dem technischen Fortschritt mehrte sich die Zahl der wohlhabenden Abenteurer und verminderten sich die unerforschten Flecken der Erde... Die verwegene Romantik verlor sich langsam.

1906 brach Fawcett mit 39 das erste Mal im Auftrag der Royal Geographical Society zur Erkundung des Dschungelgebietes im Grenzgebiet von Brasilien und Bolivien auf.
Sechs weitere Expeditionen bis 1924 - durchgeführt mit bescheidensten Mitteln jener Zeit und teilweise unter aus heutiger Sicht naivsten Vorstellungen - folgten.
Während der einzelnen Expeditionen hatte Fawcett immer wieder Kontakte mit indianischen Völkern. Diese Begegnungen waren oft konfliktreich, doch Fawcett's große Gabe der Kommunikation ebnete meist den Weg. In den Siedlungen und bei Ausgrabungen stieß er auf Artefakte und in Gesprächen mit den Häuptlingen und beim Studium von Unterlagen der Konquistadoren wuchs in Fawcett die Überzeugung, dass es die sagenumwobene Stadt "El Dorado" in irgendeiner Weise gäbe und benannte diesen Ort fortan "Z".

1925 schlußendlich unternahm Percy Fawcett mit seinem Sohn Jack und dessen besten Freund Raleigh Rimell den letzten Versuch, diese geheimnisvolle Stadt zu finden... Und wie viele Forscher und Abenteurer vor ihm verschwanden die Drei im Urwald und gelten seither als verschollen.

Der Autor David Grann schildert in einer faszinierenden Art und Weise anhand von Tagebuchaufzeichnungen, Logbüchern, Briefen, Zeitungsartikeln und Radioaufzeichnungen den Lebensweg dieses "letzten großen Einzelforschers". Es ist unglaublich fesselnd, wie man vor mehr als hundert Jahren mutig und unausgebildet in Gebiete aufbrach, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat! Die Schilderungen der Reisen, die Begegnungen mit den Eingeborenen, die Krankheiten und Verluste... das Bangen der Familienmitglieder all die Jahre nach der letzten Nachricht aus der "grünen Hölle"... Kein Roman könnte spannender sein! Hier handelt es sich um reale Expeditionsberichte!

Was das Buch noch so lesenswert macht ist die Tatsache, dass sich der Autor 2005 selbst auf die Reise in den Dschungel machte und dort das Volk der Kalapalo besuchte, welche als letzter Stamm Kontakt mit den drei Entdeckern hatte.

Auf drastische Weise zeigt diese Lebensgeschichte auch sehr deutlich, wie der Europäer in seiner Expansionssucht und Geldgier den Holocaust in von der Zivilisation verschonte unberührte Gebiete brachte und ganze Stämme mit den eingeschleppten Krankheiten, der Versklavung, der Christianisierung oder einfach nur durch reine Blutlust ausrottete. Während des Lesens steigt die Schamesröte immer wieder ins Gesicht.
Noch heute werden die Wälder abgeholzt und dabei Pflanzen vernichtet, die noch nicht einmal erforscht wurden und für die Medizin vielleicht von großem Nutzen wären.

Dieser ABSOLUT LESENSWERTE Mix aus Biografie und Expeditionshistorie fesselt, fasziniert, lässt staunen und gruseln und zeigt einmal mehr, wie notwendig es immer schon war, Visionären den Weg zu ebnen!

"Die versunkene Stadt Z" wurde 2016 von Brad Pitt produziert und mit Charlie Hunnam ("Sons Of Anarchy") als Percy Fawcett und Tom Holland ("Spiderman") als Sohn Jack verfilmt. Robert Pattinson gibt den treuen Weggefährten Henry Costin.
Der Film sollte im April 2017 in die Kinos kommen...

  (95)
Tags: albino, alexander hamilton rice, amazonas, archäologe, bolivien, brasilien, brian fawcett, colonel, dead horse camp, dschungel, dulipé, el dorado, entdecker, expedition, forscher, george miller dyott, henry costin, holocaust, indianer, jack fawcett, james lynch, james murray, mato grosso, michael heckenberger, nina fawcett, percy fawcett, percy harrison fawcett, raleigh rimell, royal geographical society, südamerika, vergoldete mann, vermessung, versunkene stadt, xingu, z   (35)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

schwul, queer, bilder, gay, texte

Mein schwules Auge

Anja Müller , Mathias Trostdorf , Anja Muller , Mathias Trostdorf
Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei konkursbuch, 10.08.2004
ISBN 9783887693916
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der erste Band gab eine gewisse Messlatte (kicher... nettes Wortspiel für diese Rezension) vor, welche dieser beinahe 300 Seite dicke Band von der Vielfalt der Bild- und Textbeiträge her nicht ganz schafft.

Die Geschichten sind vielschichtig, interessant und lesenswert und geben einen Einblick in die mann-igfaltige Erlebniswelt der queer community.
Bei der Auswahl der Bildbeiträge bleibt man hier etwas zurück. Gezeigt werden Bilder und Illustrationen in schwarz/weiß und Farbe - mal ästhetisch, mal provozierend hart und direkt.
Auch beim visuellen Oeuvre offenbart sich eine große flexible erotische Spielwiese.

Autoren wie Simon Rhys Beck und Rinaldo Hopf schreiben erhebend und Kingdome 19 oder Felix Droubek geben künstlerisch-erotische Blickwinkel preis.

  (77)
Tags: bilder, essay, gay, queer, schwul, texte   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

fiver, watership down, hazel, kaninchen, richard adams

Neues vom Watership Down

Richard Adams
Flexibler Einband
Erschienen bei Ullstein TB
ISBN 9783548245492
Genre: Fantasy

Rezension:

1972 erschien das Buch "Watership Down" von Richard Adams und wurde zu seinem erfolgreichsten Werk. Über 50 Millionen Bücher sind von dieser wunderschönen und spannenden Geschichte um eine Gruppe Wildkaninchen, die aus ihrem bisherigen Gehege fliehen und sich eine neue Heimat finden muss, verkauft worden.
1978 wurde das Buch verfilmt und der Titelsong von Art Garfunkel ("Bright Eyes") ein Welthit.

1996 folgte dann "Neues vom Watership Down"... Dieses Buch ist keine wirkliche Fortsetzung des eingangs erwähnten Buches, sondern enthält neben neuen Sagen um El-ahrairah eine Sammlung kurzer Geschichten.

Das in drei Teile geteilte Buch beginnt mit größtenteils belanglosen Geschichten. Erst der dritte Teil blüht zum Charme des ersten Buches auf und lässt die Lust entstehen, den Kampf gegen General Woundwort abermals zu lesen.

Eine milde Enttäuschung für die Freunde des visionären Fiver, der sein Gehege mehr als nur einmal rettet und seines Bruders Hazel, des Anführers der Sandleford-Flüchtlinge und all der anderen liebenswerten Figuren.

  (66)
Tags: berser-kerl, bigwig, downs, el-ahrairah, fiver, flyairth, hazel, hyzenthlay, inlé, kaninchen, kreidehügel, marsch, rubscuttle, schwarzes kaninchen, sumpf, unten am fluss, watership down   (17)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

15 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

putzteufel, blatella germanica, bibliothek, zigeunerin, rechtsanwalt

La Cucaracha oder Die Stunde der Kakerlaken

Daniel E. Weiss
Flexibler Einband
Erschienen bei Goldmann
ISBN 9783442095780
Genre: Romane

Rezension:

Ein glorioses Buch!
Allein die Idee der Kakerlakenkolonie, die bis zum Fortgang der bisherigen Freundin des New Yorker Rechtsanwalts Ira Fishblatt friedlich und genüsslich in dessen Wohnung lebt und durch das Auftauchen der neuen Freundin in dieser himmlischen Existenz bedroht wird, lässt pausenlos schmunzeln.

Dieses Schmunzeln gerät zu einem permanenten vergnüglichen Lächeln während des ganzen Buches.
Der Autor erzählt eine clevere Geschichte voller witziger Charaktere mit einem Hauch ungewöhnlicher Erotik und mit etwas Trauer.

Die Kampfansage der durch die legere und lustvolle Exfreundin des Anwalts verwöhnten Kakerlakenkolonie gegen die Hygienefanatikerin Ruth gerät etwas in Turbulenzen, als sich die Liebe ins Kampfgetümmel einmischt...
Da scheinen sogar Kakerlaken machtlos... ein faszinierendes Finale - ein königlicher Schluß!

Ein Muß!


  (33)
Tags: bibliothek, blatella germanica, cucaracha, hygiene, ira fishblatt, kakerlake, new york, putzteufel, rechtsanwalt, ruth, schädlinge, zigeunerin   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

serienmord, killer, kamera, kalifornien, sex

Sprung

Dennis Cooper
Flexibler Einband
Erschienen bei Passagen Verlag, 01.01.1994
ISBN 9783851651256
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der 1953 geborene Schriftsteller Dennis Cooper präsentiert nie leichte Kost.
Seine Romane sind literarische Hochseilakte und dem Leser seien solch Drahtseilnerven empfohlen.

In 8 Kapiteln schildert der Erzähler sein mit Sex- und Drogenparties und Serienmorden durchsetztes Leben.
Er sieht sich selbst als Kamera und die Geschehnisse werden mit der präzisen Unbeteiligtheit eines Objektivs, der wechselnden Tiefenschärfe seiner Linse im Tonfall unterkühlter Sachlichkeit festgehalten.

Verwirrend und teils abstoßend und frei von gesellschaftlicher Wirklichkeit erzählt der Autor vom gestellten Foto einer sadomasochistischen Fesselszene, von einem gekauften Pornostar als lebenden Fetisch fürs forschende Fühlen, Riechen und Schmecken bis hin zum kannibalistischen Ritualmord.

Dort wo sich andere Autoren vielleicht distanzieren, schaut der Autor hin und bietet in einem klaren Schreibstil keineswegs leichte Lesekost!

  (28)
Tags: dennis cooper, drogenparties, gay, kalifornien, kamera, killer, serienmord, sex   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

henning von berg, fotografien, gedicht, ralf könig, konkursbuch

Mein schwules Auge 3


Flexibler Einband: 296 Seiten
Erschienen bei konkursbuch, 05.12.2006
ISBN 9783887693930
Genre: Sonstiges

Rezension:

Diese 2005 erschienene Sammlung von queeren Text- und Bildbeiträgen liest sich heute mit höchst nostalgischer Note.

Man gerät sehr ins Staunen, mit welcher Rasanz sich die Welt in punkto Dating und Internetumgang weiter entwickelt und zum Schlechten verändert hat...
Ich selbst hab das Internet von Anbeginn miterlebt und meine anfängliche Faszination hat sich über die Jahre von Respekt hin zu Misstrauen und bisserl Abneigung entwickelt.

Der dritte Band hat sich zweier wichtiger Themen angenommen, welche im Jahr 2005 mit der immer größeren Selbstverständlich- und Zugänglichkeit des Internets auch immer mehr ins Blickfeld der Allgemeinheit traten: Die Pornografie und Sex im Internet.
Die zwei Themen begannen die Schmuddelecke zu verlassen und gehören heutzutage zur Alltäglichkeit.

In vielen Geschichten und Beiträgen witzeln und tun die Autoren die Themen des Chat-Sex und der wilden Datingprofile des damals noch jungen "Gayromeo" (schwule Datingseite - 2002 gegründet) verächtlich ab. Heute lächeln sie gewiss über ihre Beiträge, die sich damals gewagt lasen und heute keinen Jungschwulen mehr an eine Webcam locken...
In einer Geschichte sinniert tatsächlich der Autor darüber, wie wild und ungezügelt es eines Tages werden könnte, wenn das Internet auch über das Handy verfügbar sein wird!!!
Das vermochte man sich seinerzeit in den kühnsten und verdorbensten Träumen nicht vorzustellen!

Die Bildbeiträge liefern wieder Künstlerisches, Experimentelles und auch Deftiges... unter anderem vom Mitherausgeber Rinaldo Hopf oder von Henning von Berg, Slava Mogutin und auch Ralf König.

Ein nostalgischer und interessanter queerer Blick auf den noch nicht verwilderten Cybergarten Internet.

  (63)
Tags: cazzo, essay, fotografien, gay, gedicht, henning von berg, konkursbuch, queer, ralf könig, schwul, slava mogutin, zeichnungen   (12)
 
345 Ergebnisse