Thorsten_Falkes Bibliothek

13 Bücher, 4 Rezensionen

Zu Thorsten_Falkes Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
13 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

135 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

insel, überleben, überlebenskampf, auszeit, tod

Herz auf Eis

Isabelle Autissier , Kirsten Gleinig
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei mareverlag, 07.03.2017
ISBN 9783866482562
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

37 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

buchhandlung, 20. jahrhundert, amerikanische literatur, roman, lesen

Eine Buchhandlung auf Reisen

Christopher Morley , Felix Horst
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Atlantik Verlag, 14.10.2016
ISBN 9783455651393
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

usa, alter, leben, klassiker, langatmig

Der seltsame Fall des Benjamin Button

F. Scott Fitzgerald , Kim Landgraf
Fester Einband: 80 Seiten
Erschienen bei Anaconda Verlag, 31.01.2016
ISBN 9783730603444
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

bücherbus, bücher, reise, bibliothek, freundschaft

Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek

David Whitehouse , Dorothee Merkel
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.09.2016
ISBN 9783453418844
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Luther im Bild

Hoffmann Thomas R.
Fester Einband: 96 Seiten
Erschienen bei Belser, 04.05.2017
ISBN 9783763027675
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

vater-sohn-beziehung, paris, äußerlichkeiten, bildung, suche

Mein Vater ist Putzfrau

Saphia Azzeddine , Birgit Leib
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Wagenbach, K, 23.09.2016
ISBN 9783803127617
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: armut, pubertät, scham   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

319 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 90 Rezensionen

barcelona, spanien, zafón, carlos ruiz zafón, friedhof der vergessenen bücher

Das Labyrinth der Lichter

Carlos Ruiz Zafón , Peter Schwaar
Fester Einband: 944 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 16.03.2017
ISBN 9783100022837
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

mord, krimi, autorin, lesereise, eifel

Lesereise in den Tod

Jürgen Schmidt
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei edition oberkassel, 19.01.2017
ISBN 9783958130807
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Gleich zu Beginn spricht mir der Autor aus der Seele, als er seine Protagonistin Mona, eine erfolgshungrige Autorin, über Lesehonorare sinnieren lässt: „… diese Einnahmen waren etwas Besonderes. Das hing mit der Autorenehre zusammen – wer je etwas Künstlerisches auf die Beine gestellt hatte, verstand das.“
Mona will mehr davon – viel mehr. Und das wird ihr zum Verhängnis. Sie selbst steht allerdings nicht im Mittelpunkt der Geschichte, sondern der sympathische Detektiv Andreas Mücke, der von der Familie der Ermordeten angeheuert wird, um die Unschuld ihres Bruders zu beweisen.
Die zum Teil sehr langen Absätze in den ersten Kapiteln sind etwas ermüdend, doch dann schwingt sich die Geschichte auf zu einem abwechslungsreichen, flüssig erzählten Krimi, an dessen Ende man dem mal forsch, mal bedächtig ermittelnden Andreas noch viele weitere Fälle wünscht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

transgender, transsexualität, pubertät, transidentität, familie

Meine Mutter, sein Exmann und ich

T.A. Wegberg
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 10.03.2017
ISBN 9783499217593
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Als der an Narkolepsie erkrankte Sebastian plötzlich vor der gesamten Klasse zusammenbricht, springt Joschka als Einziger auf, um ihm zu helfen. Doch nicht nur das: Er beschimpft lautstark seine nur untätig kichernden Mitschüler, obwohl es ihm eigentlich sehr wichtig ist, Teil dieser Klassengemeinschaft zu sein.

Für mich war dies die eindrucksvollste Szene des Romans, der mit viel Liebe zum Detail das Erwachsenwerden des 15-jährigen Joschka aus dessen Perspektive erzählt. Ebenso wie sein neuer Freund Sebastian bemüht ist, seine Krankheit zu verheimlichen, versucht Joschka zu verhindern, dass seine Freunde etwas von der Geschlechtsanpassung seiner Mutter (die inzwischen als Mann unter dem Namen Frederik lebt) mitbekommen. Am Ende wird beiden Jungen klar, dass ihr Umfeld viel toleranter reagiert, als sie befürchtet hatten.

Auch in seinem siebten Roman ist es T. A. Wegberg gelungen, die Sorgen und Nöte seines jugendlichen Ich-Erzählers nachvollziehbar und sehr unterhaltsam darzustellen. Er lässt Joschka seine Entwicklung wie einen allmählichen Siegeszug über kindliches Denken und Handeln erleben, was den Jungen als Person überaus sympathisch und seine Wandlung sehr glaubwürdig macht.

Einziger Wermutstropfen: Ich hätte als Leser gern miterlebt, wie Joschka seine Freundin Emma mit seiner Mutter bekannt macht; und ich hätte auch gern mehr über Frederiks Auftritt im Rahmen eines Schulprojekts zum Thema LGBT erfahren. In beiden Fällen erzählt Joschka jeweils nur von dem Davor und Danach. Dadurch wirkte der Roman auf mich zum Ende hin irgendwie „gestaucht“, was das Lesevergnügen insgesamt aber keineswegs getrübt hat.

  (0)
Tags: erwachsenwerden, freundschaft, transsexualität   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

stau, kurzgeschichte, lyl boyd, kommunikation, social medi

Stau

Lyl Boyd
E-Buch Text: 11 Seiten
Erschienen bei BoD E-Short, 10.08.2016
ISBN 9783741251795
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ein mit moderner Kommunikationstechnik nicht besonders vertrautes Paar steht im Stau und streitet über Nichtigkeiten, während der Sohn auf dem Smartphone herumtippt und seine Eltern per Twitter mit anderen Staugeplagten zusammenführt.
 
Ironischerweise ist es nicht der Sohn selbst, dem sein Getwitter ein Mehr an verbaler Kommunikation einbringt; er will nur seine Eltern nicht mehr streiten hören und befreit sich mittels moderner Technik aus dieser für ihn bedrückenden Situation. Das Smartphone ist für ihn ein Werkzeug („Die Technik hatte er im Griff, …“), leistet aber keinen Beitrag gegen seine drohende Vereinsamung („… Menschen hingegen schienen ihm unberechenbar.“).  

 Mich hätte interessiert, wie alt der Junge eigentlich ist. Aus dem Text konnte ich das nicht herauslesen, denn heutzutage beherrschen ja oft schon Kinder die Technik besser als ihre Eltern oder geben altkluge Antworten.

 Davon abgesehen ist Stau eine originelle und lesenswerte Geschichte, die das Thema geschickt auf den Punkt bringt und mich sehr nachdenklich gemacht hat.

  (3)
Tags: kommunikation, vereinsamung   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

nachkriegszeit, überleben, biografie, menschlichkeit, zweiter weltkrieg

Was das Leben sich erlaubt

Hardy Krüger , Peter Käfferlein , Olaf Köhne
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Hoffmann und Campe, 14.10.2016
ISBN 9783455503975
Genre: Biografien

Rezension:

Hardy Krüger schreibt, wie er spricht. Man meint, beim Lesen seine unverwechselbare, aus zahlreichen Filmen vertraute Stimme zu hören. In diesem Fall ist es eine mahnende Stimme: Er will aufrütteln mit diesem Buch, und er will der jungen Generation die Augen öffnen, indem er erzählt, wie ihm von den Nazis seine Jugend gestohlen wurde und wie ihn schon in jungen Jahren Kollegen und Freunde mit der Wahrheit über den Unrechtsstaat konfrontierten, mit dem seine Eltern sich arrangiert hatten.


Was das Leben sich erlaubt ist ein wichtiges, ein tief bewegendes, sehr persönliches Buch, das – auch wegen der kurz gehaltenen historischen Einschübe der Co-Autoren – zur Pflichtlektüre an deutschen Schulen werden sollte. 

  (7)
Tags: biografie   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

214 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

krebs, albert espinosa, freundschaft, party, probleme & krankheiten

Club der roten Bänder

Albert Espinosa , Sonja Hagemann
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.10.2015
ISBN 9783442221769
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8.726)

10.249 Bibliotheken, 75 Leser, 10 Gruppen, 353 Rezensionen

krebs, liebe, tod, krankheit, john green

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

John Green , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2014
ISBN 9783423625838
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
13 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks