Tigerbaer

Tigerbaers Bibliothek

1.112 Bücher, 724 Rezensionen

Zu Tigerbaers Profil
Filtern nach
1122 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

5 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Gleichnisse: Was uns die Geschichten von Jesus über das Leben mit Gott erzählen.

John MacArthur
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 27.02.2017
ISBN 9783957342003
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

5 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Bürgerlich, christlich, sucht ...

Klaus Kelle
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Fontis – Brunnen Basel, 16.02.2017
ISBN 9783038481072
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

8 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Osteraugen: In deinem Licht sehen wir das Licht

Raphael Müller
Fester Einband: 140 Seiten
Erschienen bei Fontis - Brunnen Basel, 09.02.2017
ISBN 9783038481096
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

6 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

The Rough - Dunkle Symphonie (Secrets of a Rockstar 1)

Cecilia Tan
E-Buch Text: 317 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 01.04.2017
ISBN 9783732537426
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

35 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

berlin, syrien, krieg, flucht

Gott ist nicht schüchtern

Olga Grjasnowa
Fester Einband: 309 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 17.03.2017
ISBN 9783351036652
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

26 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

liebe, romantic thriller, krimineller, mörder, gewalt

New York Bastards - In deinem Schatten

K. C. Atkin
E-Buch Text
Erschienen bei Lyx.digital, 02.03.2017
ISBN 9783736304994
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

3 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

erzählungen, 19. jahrhundert, christliche literatur, aphorismen, gedichte

In frohen und in müden Zeiten

Ottilie Wildermuth , Jonathan Schilling , Ulrike Schilling
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 11.01.2017
ISBN 9783775157681
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

6 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Koran und Bibel: Die zwei größten Religionen im Vergleich

Thomas Schirrmacher
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 30.01.2017
ISBN 9783775157742
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

18 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

lüneburg, bad boy, hund und katze, liebe, liebesgeschichte

Ein Vorurteil kommt selten allein

Karin Lindberg
Flexibler Einband: 314 Seiten
Erschienen bei BookRix, 16.01.2017
ISBN 9783739685441
Genre: Romane

Rezension:

Mit „Ein Vorurteil kommt selten allein“ gibt es neues Lesefutter von Karin Lindberg.

Im Rahmen einer Leserunde durfte ich das Buch schmökern und es ist bereits das 3. Buch der Autorin für mich.

Lilli lebt mit ihrer Katze in Lüneburg, ist Lektorin, liebt Bücher über alles und der sprachliche Ausdruck ist ihr heilig. Eines Tages schnappt ihr ein gutaussehender Kerl den dringend benötigten Parkplatz vor der Nase weg und keine Bitte ihrerseits bewegt ihn von dort fort. Lillis Meinung steht fest: „Attraktiv, aber ein Idiot!“.

Ansgar ist seinen Erfolg als Erotikautor überdrüssig und das von seinem verstorbenen Großvater geerbte Haus in Lüneburg kommt ihm gerade recht. Hier erhofft er sich Erholung und Abstand.

Die Suche nach einem Hundesitter für seine Hündin Josie lässt Lilli und Ansgar ein zweites Mal aufeinander treffen. Das „Parkplatz-Intermezzo“ hat seine Spuren hinterlassen und so scheinen die Fronten klar abgesteckt.

Den Schreibstil von Frau Lindberg mag ich sehr und so hat mich auch diese Geschichte innerhalb weniger Sätze in ihren Bann gezogen. Das Einhalten der Leseabschnitte fiel mir wirklich schwer, da ich, als mich die Handlung erst richtig am Wickel hatte, einfach nur abtauchen und lesen, lesen und lesen wollte bis es zu Ende ist ;-)

Der Buchtitel „Ein Vorurteil kommt selten allein“ ist Programm und während Lilli und Ansgar mit sich und den Vorurteilen übereinander zu kämpfen haben, habe ich als Leserin bei der kurzweiligen Geschichte meinen Spaß.

Romantik, Humor und ein Happy End…so soll es sein und von mir gibt es dafür 5 Bewertungssterne!

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

23 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liebesroman, missbrauch, emotional, romanze, musik

Weil ich dich zum Atmen brauche

Marla Grey
E-Buch Text: 323 Seiten
Erschienen bei Forever, 06.03.2017
ISBN 9783958181656
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

Ein Schotte zum Frühstück: Roman

Vivien Johnson
E-Buch Text: 278 Seiten
Erschienen bei Forever, 06.03.2017
ISBN 9783958181052
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Die Wellington-Saga - Versuchung

Nacho Figueras , Jessica Whitman , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 15.05.2017
ISBN 9783734103728
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

illustrationen, gedicht, obdachlos, sehnsucht, magische momente

Die Rosen in Annas Garten

Rainer Haak , Sabine Waldmann-Brun
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei adeo, 16.01.2017
ISBN 9783863341343
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

17 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

joby warrick, i, pulitzer preis, der aufstieg des is und die usa, schwarze flaggen

Schwarze Flaggen

Joby Warrick , Cornelius Hartz
Fester Einband
Erschienen bei Theiss, Konrad, 01.01.2017
ISBN 9783806234770
Genre: Sachbücher

Rezension:

Im Rahmen einer Leserunde durfte ich „Schwarze Flaggen: Der Aufstieg des IS und die USA“ lesen.

Durch unzählige Gräueltaten und grausame Attentate im arabischen Raum und auch im restlichen Europa hat sich die terroristische Vereinigung „IS“ (Islamischer Staat) weltweit einen Namen gemacht. Und bei allem Entsetzen geht für manche Menschen von den terroristischen Schlächtern eine Faszination aus, der sie sich nicht entziehen können. Wie lässt es sich sonst wohl erklären, dass sich weltweit immer wieder Menschen finden, die sich und andere bereitwillig im Namen des IS in den Tod reißen?

Der Autor Joby Warrick ist als Journalist bei der Washington Post tätig und spürt in „Schwarze Flaggen“ den Wurzeln des IS nach und versucht aufzuzeigen, wie es so kommen konnte, wie es gekommen ist und auch welche nicht unerhebliche Rolle die Vereinigten Staaten von Amerika dabei gespielt haben.

Das zugegeben sehr komplexe Thema bereitet der Autor mit seinem Schreibstil verständlich auf und so kommt man beim Lesen gut voran.

Das ganze Buch gliedert sich in 3 Abschnitte. Buch I erzählt vom Aufstieg Abu Mus’ab az-Zarqawi, einem jordanischen Terroristen, der Al-Qaida im Irak gründet. Mit Buch II verschiebt sich der Blickwinkel auf den Irak, die Rolle der USA dort, das Bemühen Zarqawis das Land in einen Bürgerkrieg zu stürzen und Buch III rückt die Ereignisse in Syrien, die das Land in einen grausamen Bürgerkrieg stürzen werden und die Erben Zarqawis, die sich neu im IS formieren und eine bislang ungekannte Terrorwelle los treten, die die Welt bis heute in Atem hält, in den Fokus.

Ich habe ein wenig gebraucht bis ich mit der Erzählweise des Buches zurecht gekommen bin. Der Autor beschreibt seine Erkenntnisse auf den ersten Blick nicht klar strukturiert bzw. anhand einer eindeutigen Zeitlinie und damit linear, wie man das von anderen Sachbüchern kennt. Der Schreibstil erinnert eher an einen Thriller oder einen Roman. Es finden sich gerade zu Beginn recht viele Zeitsprünge, die auf den ersten Blick etwas willkürlich anmuten und immer wieder verschiedene Personen und ihre Geschichte bzw. Hintergründe ins Scheinwerferlicht rücken. Hat man sich erstmal daran gewöhnt ist der rote Faden im Aufbau trotz mancher Schlenker und Zeitsprünge gut zu erkennen und es zeichnet sich ein hochgradig komplexes Gesamtbild ab.

Ein kleiner Minuspunkt ist für mich, dass ich mir angesichts der Fülle der Informationen und diversen Details nicht alles auf Anhieb merken konnte und ab und an zurückblättern musste, wobei die romanhafte Erzählweise das Auffinden von gesuchten Informationen nicht wirklich einfach machte. Und obwohl es umfangreiche Anmerkungen zum Buchinhalt gibt, waren diese nicht wirklich hilfreich, da sich die betreffenden Textstellen nicht auf den ersten Blick erschlossen haben. Neben der Angabe des Kapitels und der Buchseite hätte ich mir hier eine klare Kennzeichnung im Text gewünscht.

„Schwarze Flaggen“ bekommt von mir 4 Bewertungssterne, da mich das Buch für ein Sachbuch gut unterhalten hat, ich viel gelernt und erfahren habe.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Luther: Der Mönch, der die Welt aus den Angeln hob

Rich Melheim
Flexibler Einband: 72 Seiten
Erschienen bei Brunnen, 06.01.2017
ISBN 9783765520730
Genre: Comics

Rezension:

Mit „Luther – Der Mönch, der die Welt aus den Angeln hob“ halte ich meine erste Graphic Novel in Händen.

Bei der Frage was eine Graphic Novel überhaupt ist, hätte ich ganz naiv behauptet, dass es sich dabei ganz einfach um einen Comic handelt. Bei Comic habe ich dann Klassiker aus der Kinder- und Jugendzeit wie Geschichten aus Entenhausen mit Donald Duck, Lucky Luke oder Asterix und Obelix im Kopf und irgendwie passt das für mich dann doch wieder nicht mit der Graphic Novel zusammen.
Zum Glück gibt es schlaue Internetseiten und so ist z. B. bei Wikipedia zu lesen: „Graphic Novel (dt. illustrierter Roman, Comicroman, Grafischer Roman) ist eine seit den 1980er Jahren populäre und aus den Vereinigten Staaten übernommene Bezeichnung für Comics im Buchformat, wobei sich diese aufgrund ihrer erzählerischen Komplexität häufig an eine erwachsene Zielgruppe richten.“

So hat Frau schon wieder etwas gelernt, aber zurück zum Buch bzw. zur Graphic Novel.

In „Luther“ wird, wie der Titel bereits vermuten lässt, von Martin Luther, dem Begründer der Reformation erzählt. Das passt thematisch gerade perfekt ins Jahr 2017, in dem sich die Reformation zum 500. Mal jährt.

Die Graphic Novel basiert auf dem Luther-Film mit Joseph Fiennes in der Hauptrolle. Der Autor Dr. Richard Melheim ist lutherischer Pastor und Journalist und war für den Film als Berater tätig. Die Illustrationen stammen von Sherwin Schwartzrock und Jonathan Koelsch.

Mir hat das Werk richtig gut gefallen und die Kombination aus historischen Fakten und unterhaltsamen Comic-Bildern unterhält wirklich ausgezeichnet. So bekommt Luther als rebellischer Mönch ein sehr sympathisches Gesicht und besonders der Humor, den die Figur beweist, hat mich oft und viel schmunzeln lassen. Die komplexen historischen Gegebenheiten werden kurz und knapp dargestellt und bieten damit auch geschichtlich unerfahrenen Lesern einen guten Überblick.

Für mich hat die Graphic Novel „Luther“ die Gelegenheit geboten Geschichte ein Mal mit ganz anderen Stilmitteln zu erleben und das hat mir richtig gut gefallen.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

53 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

krieg, liebe, schiffsjunge, korsar, historischer roman

Der Korsar und das Mädchen

Elisabeth Büchle
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 16.01.2017
ISBN 9783957341884
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

8 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

träume, abenteuer, bücher

Henriette und der Traumdieb

Akram El-Bahay
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag, 17.02.2017
ISBN 9783764191566
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Mit „Henriette und der Traumdieb“ gibt es endlich wieder Lesefutter von Akram El-Bahay. Seit ich von dem Autor die Trilogie über die Flammenwüste gelesen, nein eher verschlungen habe, bin ich ein großer Fan und habe mich riesig gefreut, als ich entdeckt habe, dass es Lesenachschub gibt.

Ich durfte das Buch nun auch im Rahmen einer Leserunde mit dem Autor lesen und das ist eigentlich nicht mehr wirklich steigerungsfähig ;-)

Das Buch ist im Ueberreuter-Verlag erschienen und richtet sich an junge Leser ab 11 Jahren.

Henriette und ihr Bruder Nick verbringen in der Vorweihnachtszeit einige Tage bei ihrer Großmutter. Dabei freuen sich die Zwillinge nicht nur auf ihre Oma sondern auch auf andere bekannte Gesichter, u. a. die beiden Buchhändler Punktatum & Anobium, die ihr Geschäft im gleichen Haus haben.
Nach der ersten Nacht erfahren die Kinder, dass Herr Punktatum verstorben ist. Noch mehr als diese Nachricht bestürzt Henriette aber eine andere Entdeckung: Ihr Traum ist weg. Sie kann sich nicht an den Traum der vergangenen Nacht erinnern. Eine ganz furchtbare Erfahrung!
Henriette konnte sich bisher an jeden ihrer Träume, egal wie lange dieser zurückliegt erinnern und nun fehlt plötzlich einer. Da kann etwas nicht stimmen!
Hilfe und Rat sucht sie beim Buchhändler Anobium, zu dem sie ein besonders enges Verhältnis hat und dieser ist sich sicher: Es war ein Dieb am Werk! Ein Traumdieb!
Für Henriette steht sofort fest, der Traumdieb muss geschnappt werden und sie will ihren Traum zurück. Aber wie fasst man Dieb, der einen im Schlaf heimsucht? Mit Unterstützung ihres Bruders Nick macht sich Henriette auf und findet einen Weg ins Reich der Träume. Hier verstecken sich unzählige Geheimnisse und es lauern dunkle Gefahren…werden die Geschwister den Dieb zu fassen bekommen?

Ich kann nur sagen, dass ich vollauf begeistert bin. Henriette, ihre Träume und die Jagd nach dem Traumdieb hat mich total in ihren Bann gezogen. Der Autor entwirft mit dem Reich der Träume eine unglaublich faszinierende Welt und gemeinsam mit den beiden Geschwistern macht man sich auf diese zu erkunden. Dabei sind Henriette und Nick zwei total liebenswerte Charaktere, die man sofort ins Herz schließt und haben einen die Beiden erst ein Mal an der Hand genommen und in die Geschichte gezogen gibt es kein Halten mehr. Ein wunderschöner Sprachstil malt bunte Bilder in die Gedanken, Spannung und überraschende Wendungen fesseln an die digitalen Buchseiten und man kann gar nicht schnell genug lesen.

Eine ganz wunderbare Geschichte, die junge Leser und auch ältere Generationen verzaubern wird!

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

86 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

samantha youn

Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer

Samantha Young , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 10.03.2017
ISBN 9783548288673
Genre: Liebesromane

Rezension:

Die Hartwell-Reihe von Samantha Young geht mit „Every Little Thing – Mehr als nur ein Sommer“ in die 2. Runde.

Bailey Hartwell stammt aus einer der ältesten Familien der Stadt Hartwell und trägt nicht nur mit ihrem Nachnamen die Verbundenheit zu der Kleinstadt in sich. Sie führt mit viel Herzblut eine kleine Pension und trotz ihrer vorlauten Art mag jeder Bailey und meist beruht diese Sympathie auf Gegenseitigkeit. Einzig mit Vaughn Tremaine, dem Manager eines Luxus-Hotels an der Promenade von Hartwell, verbindet Bailey eine hitzige Hass-Liebe. Bei jeder Begegnung brennt die Luft und meist gehen Beide mit verletzenden Worten auseinander.

Eines Abends möchte Bailey ihren langjährigen Freund Tom überraschen. Doch es wird nur sie selbst überrascht, als sie Tom in flagranti erwischt. Dann wird ihre Pension überfallen und neben existenziellen Sorgen bringen auch die Gefühle für Vaughn Tremaine Bailey aus dem Tritt.

Schon im ersten Teil habe ich Bailey mit ihrer herzlichen Art ins Herz geschlossen und die funkensprühenden Begegnungen mit Vaughn haben mich neugierig gemacht, was da wohl dahinter steckt. So habe ich mich sehr gefreut, dass die Beiden gleich im 2. Teil ihre eigene Geschichte bekommen.
Der Autorin gelingt es den bereits bekannten Figuren noch einmal mehr Tiefe zu geben und mich mit der Geschichte an die Buchseiten zu fesseln.

Ich hoffe, dass Samantha Young mich als Leserin noch ein oder zwei Mal mit nach Hartwell nimmt, denn da leben noch mindestens zwei junge Damen, über die ich gerne mehr erfahren würde und die ihr persönliches Glück auf jeden Fall noch finden sollen ;-)

  (18)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 19 Rezensionen

drachenmond verlag, gay contemporary romance, rockstar, starke gefühle, erotik

Drachennächte: Dragon Rider Weekend: Erotische Geschichten aus der Drachenhöhle

Callie Ray Harper
E-Buch Text
Erschienen bei Drachenmond Verlag, 24.11.2016
ISBN 9783959916691
Genre: Sonstiges

Rezension:

Im Rahmen einer Leserunde durfte ich „Dragon Rider Weekend“ von Callie Ray Harper lesen.

Die Kurzgeschichte gesellt sich in den unterhaltsamen Reigen der „Drachennächte“ aus dem Drachenmond-Verlag. Ich habe bereits mehrere Geschichten der Drachennächte gelesen und hatte mit allen meinen Spaß. „Dragon Rider Weekend“ machte jetzt einen Ausflug ins Genre Gay-Romance und führte mich damit auf etwas ungewohntes Terrain.

Theo übernimmt für seinen gesundheitlichen angeschlagenen Vater einen Einsatz als Klempner. Der Arbeitsauftrag führt ihn zu einem abseits gelegenen Herrenhaus. Die Autofahrt findet ein jähes Ende als Theo abgelenkt durch den attraktiven Anblicks eines nackten Manns vor den nächsten Baum fährt.

Shawn hat die Nase voll von seinem Leben als bekannter Rockstar und nimmt sich in seinem Haus eine kreative Auszeit. Ein verstopfter Ausfluß macht das Rufen eines Handwerkers nötig und beim Anblick von Theo hat Shawn plötzlich nicht mehr nur die Reparatur im Kopf…

Mir hat die Kurzgeschichte gut gefallen. Die Autorin hat mit Theo und Shawn zwei sympathische Charaktere geschaffen, die mich sofort für sich eingenommen haben. Trotz ihrer Gegensätzlichkeit passen die Beiden gut zueinander und es macht Spaß sie zusammen zu erleben. Humorvoll geschriebene Szenen lassen die Mundwinkel beim Lesen zucken und die erotischen Passagen sind ansprechend beschrieben.

Einzig das Ende hätte ich mir einen Tick ausführlicher gewünscht, aber so geht es mir oft mit Kurzgeschichten in denen ich mich wohlfühle: Sie sind einfach viel zu schnell vorbei.

Definitiv zu empfehlen und bestimmt nicht meine letzte „Drachennacht“ ;-)

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Feel the Boss - (K)ein Chef für eine Nacht

April Dawson
Flexibler Einband
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 02.02.2017
ISBN 9783736305182
Genre: Romane

Rezension:

Mit „Feel the Boss – (K)ein Chef für eine Nacht“ habe ich den 3. Band der „Boss-Reihe“ von April Dawson gelesen. Für mich war es das erste Buch und ich kam damit gut klar, auch ohne die anderen Bände zu kennen.

Sarah ist mit ihrem Vater auf einer Spendengala und fühlt sich von den immer gleichen Leuten und Abläufen gelangweilt. Dann trifft sie durch Zufall auf Sean Colemann und plötzlich ist der Schmerz von vor sieben Jahren als sie sich rettungslos in verliebt hatte wieder da. Als wäre das nicht schon genug, erkennt sie Sean noch nicht ein Mal.

Ein berufliches Projekt bringt Sarah und Sean dann als Chef und Angestellte zusammen und beide können sich der gegenseitigen Anziehung nur schwer entziehen. Während die junge Frau mit aller Kraft gegen ihre Gefühle ankämpft, hat Sean weniger Skrupel berufliches und privates miteinander zu vermengen.

Sean könnte man wohl als männliches Pendant eines „Flittchens“ bezeichnen und bisher dachte er sich nichts dabei, bedenkenlos zuzugreifen. Die Anziehungskraft, die Sarah auf ihn auswirkt wirft ihn aus der Bahn und plötzlich stellt er alles in Frage.

Die Geschichte wird im Wechsel mal aus Sarahs und mal aus Seans Sicht erzählt. Das bringt etwas Abwechslung in die Handlung und gewährt Einblick in seine und ihre Gedankenwelt. Die Charaktere sind sympathisch gestaltet, auch wenn nach meinem persönlichen Geschmack Sarah stellenweise zu naiv und Sean zu sehr auf das eine fixiert dargestellt werden.
Das Ende trägt in emotionaler und dramatischer Hinsicht ziemlich dick auf, was mir ein genervtes Augenrollen entlockt und nicht wirklich meinen Lesenerv getroffen hat.

Alles in allem kann ich „Feel the Boss – (K)ein Chef für eine Nacht“ drei Bewertungssterne geben.

Der romantische Lesehappen ist für zwischendurch sicher nicht schlecht, hinterlässt bei mir allerdings keinen bleibenden Eindruck.

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

fantasy

Die Flammenreiter-Chroniken: Gestohlenes Herz. Gefährlicher Tanz.

Sara Roth
E-Buch Text: 398 Seiten
Erschienen bei Lyx.digital, 05.01.2017
ISBN 9783736305120
Genre: Sonstiges

Rezension:

Nicht zuletzt das schöne Cover hat mich auf „Flammenreiter“ von Sara Roth aufmerksam gemacht.

Hinter dem Titel verbergen sich die ersten beiden Teile der Flammenreiter-Reihe: Gestohlenes Herz und Gefährlicher Tanz.
Ich war froh, dass ich die Gesamtausgabe erwischt habe, da gerade die erste Geschichte ziemlich unmittelbar endet und es mit dem 2. Teil nahtlos weiter geht.

Rayne Trevalis ist die Meisterdiebin des Jadedrachen und soll in dessen Auftrag das Drachenauge, ein unermesslich wertvolles und zudem magisches Juwel entwenden. Kurz vor ihrem Ziel, sie hält den Stein schon in Händen, schnappt ein anderer Dieb zu und Rayne hat das Nachsehen. Wie soll sie dass nur ihrem Boss erklären?

Es stellt sich heraus, dass der andere Dieb von der Wandlergilde stammt und auch der Gilde wird das Drachenauge gestohlen. Nun ist guter Rat teuer und angesichts des Machtpotenzials des Steins und der drohenden Gefahr, falls dieser in falsche Hände gerät, beschließen sich der Jadedrache und die Wandlergilde zusammen zu arbeiten.
Die ganze Mission wird in die Hände von Rayne und Alec, ausgerechnet dem Wandler, der der Meisterdiebin den Juwel vor der Nase weggeschnappt hat, gelegt.

Rayne ist sauer auf Alec und ärgert sich gleichzeitig über sich selbst, weil sie sich der attraktiven Anziehungskraft ihres „Verbündeten“ nicht entziehen kann.
Beide müssen ihre persönlichen Ab- und Zuneigungen außer Acht lassen, da sie sich bald mehreren Bedrohungen gegenüber sehen und ihrem Ziel dabei scheinbar keinen Schritt näher kommen.

Die Grundidee hinter den zwei „Flammenreiter“-Geschichten hat mir gut gefallen und es steckt auch einiges an Potenzial in dem Ganzen, dass die Autorin für meinen persönlichen Geschmack allerdings nicht voll ausgeschöpft hat. Die Handlung macht immer mal wieder einen oder mehrere erzählerische Sätze nach vorne, die verhindern, dass ich in einen gleichmäßigen Lesefluss komme. Und auch die Charaktere bleiben trotz grundsätzlicher Sympathie für mich hinter ihrem eigentlichen Potenzial zurück. Vieles wird in den beiden Geschichten angerissen, was sich wohl erst in weiteren Folgebänden klären wird, die bisher nicht in Sicht sind und so lässt mich das Ganze angesichts der vielen offenen Handlungsstränge mit einem etwas unzufrieden Gefühl zurück.

Von mir gibt es 3 Bewertungssterne!

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

65 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 19 Rezensionen

nasa, rassentrennung, emanzipation, usa, gleichberechtigung

Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen

Margot Lee Shetterly , Michael Windgassen
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 02.01.2017
ISBN 9783959670845
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

erziehung, operation, wissen, arzt, medizin

Wer zu träumen wagt

Tamera Alexander , Silvia Lutz
Flexibler Einband: 378 Seiten
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.12.2016
ISBN 9783868276268
Genre: Historische Romane

Rezension:


Im Rahmen einer Leserunde durfte ich „Wer zu träumen wagt“ von Tamera Alexander lesen.

Das Buch ist der 3. Band aus der Romantic-Western-Reihe der Autorin, die im Örtchen Timber Ridge in den Rocky Mountains spielt. Auch ohne die beiden Vorgängerbände („Das Fotos meines Lebens“ und „Wie die „Weiten des Himmels“) zu kennen, bin ich gut mit der Geschichte klar gekommen und würde deshalb sagen, dass man die Bücher auch unabhängig voneinander lesen kann.

Rachel Boyd ist verwitwet und Mutter zweier Söhne. Für die Zukunft ihrer Kinder versucht sie den Traum ihres verstorbenen Manns von einer Rinderfarm weiter mit Leben zu erfüllen. Diese Aufgabe raubt ihr jeden Tag alle Kraft und finanzielle Schwierigkeiten schnüren ihr zusätzlich die Luft zum Atmen ab. So wird Rachel von Zweifeln geplagt…Zweifeln an sich selbst, an ihrer Aufgabe und an Gottes Plan in ihrem Leben.

Dr. Rand Brookston ist Arzt in Timber Ridge und mit Leib und Seele Mediziner. Das Wohl seiner Patienten steht für ihn an erster Stelle. Das persönliche Glück stand bisher hinter der Profession zurück, aber die hübsche Witwe Rachel Boyd geht ihm seit einiger Zeit nicht mehr aus dem Kopf. Ihr Verhalten ermutigt ihn allerdings nicht.

Als Rachel dem Arzt bei einem medizinischen Notfall hilft und sich ihre Wege auch danach öfter kreuzen, wagt Rand Hoffnung zu schöpfen.

Mit „Wer zu träumen wagt“ habe ich den 2. Roman von Tamera Alexander gelesen und ich mag es, wie die Autorin ihre Geschichten erzählt. Die Handlung hat mich innerhalb weniger Seiten in ihren Bann gezogen und es fiel schwer das Buch zwischendurch aus der Hand zu legen.

Die Protagonisten sind sympathisch und sehr authentisch gezeichnet, was nicht nur die Hauptfiguren sondern auch die Nebencharaktere kennzeichnet. So nimmt das ganze Örtchen Timber Ridge beim Lesen vor meinem geistigen Auge Gestalt an und alles läuft gleich einem Film ab.
Das Setting der Geschichte im sogenannten wilden Westen hat mir gut gefallen. Die Menschen und ihre Probleme kommen realistisch bei mir an. Die medizinischen Hintergründe, die die Autorin über Dr. Brookston einfließen lässt, sind interessant und machen die Handlung spannend. Auch das Thema Sterben, das Bewusstsein der eigenen Endlichkeit und der Glaube an Gott und sein Wirken in unserem Leben bzw. durch jeden einzelnen von uns haben ihren Platz in der Geschichte und wirken zu keinem Zeitpunkt aufgesetzt. Die Charaktere nehmen mich als Leser mit in ihre Gefühlswelt und ich erlebe ihr Hadern, Zweifeln und ihren emotionalen Wandel fast greifbar mit.

Ein wirklich wunderbarer Roman, der einerseits eine unterhaltsame und romantische Geschichte erzählt und gleichzeitig wichtige Botschaften in sich trägt.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

barbara leciejewski, schicksal, liebesroman, hellseherin, liebe

Die Nächte, die Tage und das ganze Leben

Barbara Leciejewski
E-Buch Text
Erschienen bei Montlake Romance, 14.02.2017
ISBN 9781477848050
Genre: Liebesromane

Rezension:

Beim Stöbern bin ich auf „Die Nächte, die Tage und das ganze Leben“ von Barbara Leciejewski aufmerksam geworden.

Fanni, wie sich Stefanie nennt, lebt unverbindlich vor sich hin. Ihr beruflicher Weg lässt sich am ehesten mit unbeständig umschreiben, da sie sich von Nebenjob zu Nebenjob hangelt. Dass sie nebenbei abgedroschene Erotikromane schreibt weiß außer ihren besten Freundinnen Emma und Lore niemand.
An einem Nachmittag lässt sich Fanni von ihren Freundinnen auf den Münchner Winter Tollwood schleppen und dort kommt die Frage auf, ob es so etwas wie Hellseherei wirklich gibt. Lore ist der festen Überzeugung und Fanni glaubt das Gegenteil. Der aberwitzige Plan die Wahrsagerin auf die Probe zu stellen entsteht und so quatscht Fanni spontan ein Pärchen an und leiht sich den Mann aus.

Der Besuch bei der Hellseherin verläuft vollkommen anders als erwartet und so steht danach das Leben von Fanni und Horst komplett Kopf. Doch das Ganze markiert erst den Auftakt für ein Jahr voller emotionaler Auf und Abs für die Beiden.

Der Inhalt klang nach einer kurzweiligen Lovestory ohne die zur Zeit gängigen Stereotypen und der Einstieg legt dafür auch gleich den Grundstein. Die Charaktere kommen erfrischend offen und realistisch daher und man findet sich selbst unweigerlich in der ein oder anderen Marotte wieder. Die Handlung punktet mit spannenden Wendungen, die beim Lesen an die Buchseiten fesseln. Am Ende, wo man schon fast nicht an ein Happy End glauben will, schenkt einem die Autorin genau dies.

Bei allen positiven Eigenschaften der Geschichte gibt es für mich den Kritikpunkt, dass mir die Figuren bei aller Sympathie nicht so ans Herz gewachsen sind, wie ich mir das die ganze Geschichte hindurch gewünscht habe und ich deshalb emotional nicht so abtauchen konnte, wie ich das wollte.

Deshalb gibt es von mir 3 Bewertungssterne!

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Eine ungezähmte Lady

Stephanie Laurens
E-Buch Text: 352 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 17.04.2017
ISBN 9783641207878
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 
1122 Ergebnisse