Leserpreis 2018

TinaHagels Bibliothek

70 Bücher, 52 Rezensionen

Zu TinaHagels Profil
Filtern nach
71 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

20 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"monster":w=1,"zwerge":w=1,"elben":w=1,"fantasy. high fantasy":w=1

Erellgorh - Geheime Pläne

Matthias Teut , Sören Meding
Flexibler Einband: 540 Seiten
Erschienen bei DichtFest, 01.03.2018
ISBN 9783946937029
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(285)

616 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 200 Rezensionen

"fantasy":w=23,"cora carmack":w=12,"magie":w=11,"liebe":w=10,"stormheart":w=10,"sturm":w=9,"jugendbuch":w=8,"prinzessin":w=8,"stürme":w=7,"die rebellin":w=7,"stormheart - die rebellin":w=6,"aurora":w=5,"sturmjäger":w=5,"roar":w=4,"sturmmagie":w=4

Stormheart - Die Rebellin

Cora Carmack , Birgit Salzmann , Alexandra Rak , Carolin Liepins
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.05.2017
ISBN 9783789104053
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Stell dir vor du sollt verheiratet werden um dein Volk zu schützen, doch dann bekommst du mit, wie dein Prinz nur dich ausnutzen will um die Macht über dein Volk an sich zu reißen, die Hochzeit ist in wenigen Tagen. Was tust du?
Genau vor dieser Entscheidung steht Aurora oder Rora oder Roar...
Sie will den Machenschaften ihres Zukünftigen auf die Spur kommen und folgt ihm Nachts aus dem Schloss. Sie lernt eine ganz neue Seite an ihrer Stadt kennen und lernt dort den Sturmjäger Lock kennen.

Aurora lebt in einer Welt in der Stürme das Land zerstören und Sturmmagier diese Stürme bändigen. Sie müsste ihr Volk vor den Stürmen beschützen, doch das kann sie nicht, denn sie besitzt nicht die Gabe, die sie eigentlich haben müsste. Lock ist ein Sturmjäger und wurde ebenfalls ohne Sturmmagie geboren. Kann Aurora lernen Stürme zu bändigen? Sie macht sich mit den Sturmjägern auf den Weg, denn es ist der letzte Ausweg nicht den Prinzen heiraten zu müssen.
Eine junge Frau die vor ihrer Hochzeit flieht kennen wir schon aus einem anderen erfolgreichen Jugendroman aus diesem Jahr, doch diese Geschichte ist ganz anders. "Stormheart" ist sowieso anders als alles was ich bisher gelesen habe. Die Idee mit den Stürmen die voller Magie stecken und gebändigt werden finde ich faszinierend und es hat mir viel Spaß bereitet gemeinsam mit Roar die Magie der Stürme zu lernen.

Aurora ist eine starke Protagonistin die ihren Weg geht und die Zähne zusammenbeißt um ihr Ziel zu erreichen. Ihre Brüder nennen sie Übrigens Rora und den Sturmjägern stellt sie sich als Roar vor, so kommt es zu den ganzen oben genannten Namen. Natürlich darf eine klassische Lovestory nicht fehlen und so kommt der Sturmjäger Lock ins spiel.
Den Namen Lock fand ich merkwürdig, aber wieso er so heißt, erfahrt ihr im Buch. Zwischen den beiden entwickelt sich eine typische Hass-Liebe. Zaudereien und Spannungen gehören zur Tagesordnung, aber was sich liebt das neckt sich kommt ja auch nicht von ungefähr. Beide Protagonisten und die Nebenfiguren finde ich toll ausgearbeitet. Man erfährt immer wieder neue Details über sie und so konnten sich einige Nebenfiguren in mein Herz schleichen. 
So außergewöhnlich die Geschichte ist, so außergewöhnlich fand ich den Schreibstil. Das Buch ist aus der Sicht des allwissenden Erzählers geschrieben, die ermöglicht einen tollen Überblick über die verschiedenen Situationen und Gefühle der Charaktere. Man ist sozusagen immer an der Front dabei. Zum Beginn des Buches habe ich mich jedoch sehr schwer damit getan. Es steht immer ein Charakter im Fokus und wenn dieser wechselt wird das durch ein kleines Ornament gekennzeichnet. An einigen stellen fand ich die Wechsel sehr überflüssig. So kam es gerade zum Beginn zu Überschneidungen und Wiederholungen z.B. dadurch das jemand an der Tür lauscht oder aus dem Raum geht und die Situation Revue passieren lässt. Ich Empfand dies auf den ersten 150 Seiten als sehr Mühsam und fast hätte ich das Buch weggelegt aber ich musste unbedingt wissen wie es mir Rora weiter geht. Umso mehr freue ich mich jetzt, dass ich dran geblieben bin. Im Verlauf der Geschichte verbessert sich das mit den Wiederholungen da die fokussierten Personen sich voneinander entfernt haben. So hat man einen super Überblick.

Nach winzigen Startschwierigkeiten bin ich ganz in die Welt der Stürme eingetaucht und Roars Geschichte hat mich nicht losgelassen. Innovativ, überraschend und fantastisch ist Roras Welt und die Sturmmagie. An einigen Stellen hätte ich gerne noch mehr von der Welt erfahren und eine Karte wäre sehr hilfreich gewesen. Ich bin schon ganz aufgeregt und gespannt auf Band 2.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(217)

679 Bibliotheken, 28 Leser, 1 Gruppe, 99 Rezensionen

"magie":w=18,"london":w=14,"fantasy":w=13,"vier farben der magie":w=10,"v. e. schwab":w=6,"diebin":w=4,"kell":w=4,"trilogie":w=3,"weltenwanderer.":w=3,"reihe":w=2,"gefahr":w=2,"magier":w=2,"dieb":w=2,"welten":w=2,"könige":w=2

Vier Farben der Magie

Victoria Schwab , Petra Huber
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 27.04.2017
ISBN 9783596296323
Genre: Fantasy

Rezension:

Viele von euch wissen wie sehr mich dieses Buch begeistert hat und mir wird es sicher schwer fallen, meine Begeisterung in Worte zu fassen.
In "Vier Farben der Magie" geht es um den Jungen Antari Kell der zwischen den vier parallel existierenden London hin und her springen kann mit Hilfe seiner Magie. Er arbeitet als Bote für die Herrscher des roten Londons und überbringt so Botschaften zu anderen Herrschern. Um sich einen persönlichen Kick zu verschaffen schmuggelt er verbotener Weise Gegenständen zwischen den Welten hin und her und an einem Tag wird ihm dies zum Verhängnis.
Schnell wird er wegen des Steines den er überbringen sollte gejagt und lernt dabei Lila kennen. Durch besondere Umstände wird sie zu seiner Gefährtin und schafft es ihre Welt zu verlassen. Aber es gibt immer noch genug Leute die den Stein haben wollen und die beiden haben eine schwere Reise und einen großen Auftrag vor sich.

Kell ist eine ganz andere Art von Protagonist, was ich sehr erfrischend fand. Er ist ein wenig unnahbar und man muss ihn und seine Welt zunächst kennenlernen. Ich konnte viele seiner Ansichten sehr gut Teilen und seine Handlungen stets nachvollziehen. Natürlich gehört manchmal bisschen dummes Handeln dazu denn sonst wäre eine Geschichte rund um Magie ja langweilig. Lila war für mich ebenfalls eine tolle Protagonistin. Sie ist jung und stark und mutig und hat den Drang neues zu sehen und sich in ein fantastisches Abenteuer zu stürzen von dem sie dachte es wäre nur ein Mythos, denn im grauen London gibt es keine Magie mehr sie ist verboten. Die beiden sind ein klasse Team und gemeinsam mit ihnen zu Reisen hat viel Spaß gemacht. Oft sind mir die Nebencharaktere bisschen blass gewesen, aber sie spielen auch nicht unbedingt eine große Rolle. Die wesentlichen Charaktere waren aber immer genug herausgearbeitet. Es wäre sicherlich auch mehr möglich gewesen aber so schritt die Geschichte ohne große Erklärungen schnell voran. Auch wenn die Protagonisten noch jünger sind ist es nicht nur für junge Leser gedacht.
Was mich an diesem Buch jedoch am meisten überzeugen konnte war der fantastische Weltenbau. Jedes London hat seine ganz eigene Art und Weise. Die Menschen sind anders und auch ihr Umgang mit der Magie. So unterschiedlich die Städte sind, so unterschiedlich sind auch ihre Herrscher. Einige Elemente finden wir in jedem London in abgewandelter Version wieder, so auch der Ort an dem Lila und Kell sich richtig kennenlernen. Ich fand dies sehr hilfreich, so hatte man immer gewisse Orientierungspunkte.

Die Geschichte ist aus der Sicht des allwissenden Erzählers geschrieben. So bleiben direkte Gefühle und Gedanken immer ein wenig verschlossen, jedoch passt es unglaublich gut zur Geschichte. Alle Blickwinkel sind gut widergespiegelt und man verpasst nichts. Ich finde es nicht schlimm nicht genauer in die Gedanken der Personen eintauchen zu können, denn ihr Handeln spiegelt diese oft wider.

Fantastische spannende Story!
Fantastischer Weltenbau der mich auf ganzer Linie überzeugen konnte!
Fantastische Charaktere die sich verändern und nicht auf der Stelle treten!
Eine absolute Leseempfehlung für alle High Fantasy Fans.

Für Fans von Trudi Canavan, Markus Heitz und Michael Peinkofer.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

191 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 78 Rezensionen

"liebe":w=10,"kirsty moseley":w=6,"fighting to be free":w=5,"gefängnis":w=4,"mord":w=2,"liebesroman":w=2,"bad boy":w=2,"autodiebstahl":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"spannend":w=1,"london":w=1,"gewalt":w=1,"drama":w=1,"new york":w=1

Fighting to Be Free - Nie so geliebt

Kirsty Moseley , Christiane Meyer
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 12.06.2017
ISBN 9783956496806
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Jamie war im Gefängnis und hat somit schon einiges Erlebt. Die Geschichte beginnt mit dem Tag seiner Freilassung. An diesem Tag ist Jamie 18 Jahre alt. Er möchte ncht in seine alte Gang zurück sonder möchte sich ein vernünftiges ehrliches Leben aufbauen. Am Tag seiner Entlassung lernt er einem Club Ellie kennen. Dieses ist frisch von ihrer ersten großen Liebe getrennt, aber sie ist schon vor der Trennung über ihn hinweg gewesen. Sie geht mit Jamie Heim, auch wenn es nicht die Art des lieben Vorzeigemädchens ist. Sofort wird eine Spannung zwischen den Beiden spürbar und es sollte nicht bei diesem einem One Night Stand bleiben. Aber wie das Leben so spielt, so wird Jamie von seinem alten Leben eingeholt und nicht nur seine sondern auch Ellies Zukunft wird gefährdet. Ob die beiden Jamies Vergangenheit gemeinsam verarbeiten können müsst ihr selber lesen.

Beim Lesen des Klappentexten hatte ich damit gerechnet, dass die beiden Protagonisten schon einwenig älter sind und ich glaube das geht vielen so. Jedoch ist es eine klassische New Adult Geschichte in der die Protagonisten 17 & 18 sind. Ich habe das Buch als direkte Empfehlung von Harper Collins bekommen und ich bereue es auf keinen Fall und werde die Reihe auch unbedingt zu ende lesen.
Jamie war für mich ein sehr spannender Charakter der viele Geheimnisse hat. Man bekommt immer nur ganz ganz kleine Häppchen und es lüstelte mir immer wieder nach mehr Informationen. Ich wollte wissen was passiert ist. Warum war er im Gefängnis? Was ist sonst passiert? Warum hat er so einen Groll auf seine Mutter? Was ist mit seiner Schwester? Fragen über Fragen über Fragen!
Ellie hingegen ist eher der Stereotyp an Protagonist in. Sie ist klug, schön und sehr naiv und eigentlich ist sie ja nicht "so eine" ;)
Bei beiden Protagonisten konnte ich leider keine wirkliche Entwicklung ausmachen. Jamie legt Eliie die Welt zu Füßen und Ellie nimmt alles so wie es kommt ohne es groß zu hinterfragen.

Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Jamie und Ellie geschrieben.  Es liest sich schnell weg und ist somit eine leichte Unterhaltung für den Sommer. Die Beziehung der beiden steht im Mittelpunkt und es dreht sich alles um das hier und jetzt. Wirklich Spannung kommt nicht auf. Es ist schnell ersichtlich wie die Geschichte verlaufen könnte. Die letzten 150 Seiten konnten mich dann aber doch sehr fesseln, denn hier erwartet man den großen Knall und ich sage es euch es kommt alles anders als ihr denkt und ich brauche Teil 2. Ganz ganz dringend!

Mir hat "Fighting to be free" besser gefallen als ich zum Anfang erwartet hatte. Fans von News Adult Geschichten, die auch mal etwas ohne Collage lesen wollen, kommen hier ganz auf ihre Kosten. Durch ein für mich neues Setting hat das Buch mir eine neue Seite des Genres gezeigt und mit dem Ende hat es mich komplett Überzeugt und geflasht

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

373 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

"fantasy":w=10,"jugendbuch":w=6,"auf immer gejagt":w=5,"erin summerill":w=4,"königreich der wälder":w=4,"liebe":w=3,"magie":w=3,"spannend":w=2,"romantisch":w=2,"fantas":w=2,"lovestory":w=2,"carlsen":w=2,"kopfgeldjäger":w=2,"tessa":w=2,"gejagt":w=2

Auf immer gejagt

Erin Summerill , Nadine Püschel
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.04.2017
ISBN 9783551583536
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Vom ersten Moment an hatte ich sehr hohe Erwartungen an dieses Buch. Es klingt neu, spannend und fantastisch. Dann tauchten die ersten Rezensionen auf mit den Worten langweilig und langatmig. Ich wollte es nicht glauben und habe mir das Buch gleich geschnappt.

Das Buch begann gut. Tessa hat alles verloren und wird beim Wildern geschnappt. Nur durch ein versprechen kann sie dem sicheren Tod entgehen sie muss Cohen, den Mörder ihres Vaters, finden und töten. Tessa konnte nie verstehen, warum Cohen sie alleine gelassen hat, denn immerhin haben sie sich geliebt, dachte zumindest Tessa.. Sie wird von einer Handvoll Wachen begleitet und macht sich auf die Suche und die ersten Spuren lassen nicht lange auf sich warten. 
Natürlich kommt alles anders und Tessa muss sich entscheiden ob sie ihrem Auftrag nachgeht oder Cohen vertraut, wobei alles gegen ihn spricht. 

Bis die Sprachen auf die im Klappentext versprochene Magie kommt vergehen einige Seiten. Tessa kann zwar spüren ob jemand die Wahrheit sagt, aber sie denkt es ist eher eine Art guter Instinkt. Natürlich steckt auch hier viel mehr dahinter. 
Das Buch ist eine Art Reise, eine Suche und eine Flucht zugleich. Einige Passagen waren sehr langatmig und es passiert sehr sehr wenig. An solchen stellen bin ich zum Hörbuch umgestiegen um so nicht gänzlich die Lust zu verlieren. Dies war eine sehr gute Entscheidung und das Buch hat für mich durch das Hörbuch eine zweite Chance bekommen die ich nicht bereue. 

Langsam kam die Magie ins Spiel, jedoch nicht in der gewünschten und erhofften Form.  Bekannte Muster traten auf und es wurden viele typische Formen aufgegriffen. Auch das hin und her zwischen Cohen und Tessa ist leider nicht neu. Es werden einige Geheimnisse gelüftet und diese machten das Buch dann zum Schluss noch einwenig spannend. 
Zusammenfassend haben wir: Spannung- langweilige Reise - Überraschung und Magie - Reise - Finale. An einigen stellen währe ein paar Seiten weniger besser gewesen. 

Das Ende war für mich relativ geschlossen und ob ich weiter lesen werde mache ich wohl von den Stimmen zum zweiten Band abhängig.


Mit hohen Erwartungen ging ich an die Geschichte ran und leider wurden diese nicht im Ansatz erfüllt. Alleinig der Umstieg auf das Hörbuch, an bestimmten stellen, hat mich vor dem Abbruch bewahrt.  Fans von Geschichten in denen es auch mal ruhiger sein darf und es viel um die Beziehungen zwischen den Figuren geht kommen hier dennoch auf ihre Kosten.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

244 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"fantasy":w=4,"magie":w=4,"rose snow":w=4,"zwillinge":w=3,"sterne":w=3,"sternzeichen":w=3,"die 11 gezeichneten":w=3,"romantasy":w=2,"uni":w=2,"liebe":w=1,"spannend":w=1,"reihe":w=1,"rezension":w=1,"trilogie":w=1,"urban fantasy":w=1

Die 11 Gezeichneten - Das erste Buch der Sterne

Rose Snow
Flexibler Einband: 339 Seiten
Erschienen bei Independently published, 19.06.2017
ISBN 9781521539620
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieses Buch war mein erstes des Autorenduos Rose Snow.
Ich hatte die Bücher von den beiden schon öfter mal im Blick und sie entsprechen genau meinem Beuteschema. Ich habe mich umso mehr gefreut, als die beiden mir ein Rezensionsexemplar angeboten haben.

Internat, Magie und ein Bad Boy? Das Buch war wie für mich geschrieben.

Es geht um die Zwillinge Stella (von ihrem Bruder liebevoll Stella-Propella genannt) und Cas die nach der Schule beide auf die Columbia gehen wollen. Doch ihre Elteren erzählen ihnen von dem College auf dem sie waren, beide haben vorher nie über dieses College gesprochen und es ist auch nicht im Internet zu finden (sehr geheimnisvoll).
Die Familie macht sich auf den Weg in den Urlaub und macht zu besagtem geheimen Collage einen Abstecher. Dort ist alles pompös und luxuriös. Ein unglaubliches Studienangebot und eine große Auswahl an Freizeitmöglichkeiten verführen die beiden schnell. Doch die Studenten auf diesem Collage sind anders, sie beherrschen Magie und natürlich machen die beiden gleich Bekanntschaft mit dem größten Kotzbrocken - oder ist er gar nicht so unausstehlich?
Natürlich bleiben Stella und Cas da und natürlich sind die beiden schnell tiefer in der Welt der Magie drin, als sie wirklich wollen.

Joa das klingt doch wie für mich geschaffen!
Und das war es auch!

Stella und Cas sind sehr sympathische Protagonisten. Mit beiden würde ich ohne mit der Wimper zu zucken Kaffee trinken gehen. Sie sind sehr unterschiedlich und die Prioritäten im Leben der beiden sind klar gesetzt. Stella ist sehr zielstrebig und Cas lebt eher im Moment.
Im Laufe des Buches machen beide Protagonisten eine überzeugende Entwicklung durch. Stelle hinterfragt das neue College und die Magie, während Cas sich hinein stürzt und sehr viel Ehrgeiz entwickelt.

Ich bin im Buch schnell voran gekommen. Die abwechslungsreiche und junge Wortwahl der Autorin ließ sich sehr gut lesen. Auf unendlich lange Ortsbeschreibungen wurde verzichtet. Es war genau passe, dass man ein Bild von allem hatte, jedoch noch genug Spielraum für die Fantasie gelassen wurde. Der Spannungsbogen im ersten Band war für mich sehr flach. Erst zum Ende hin nimmt die Geschichte richtig fahrt auf, aber dann war sie auch schon vorbei. Da Teil 2 und 3 jedoch sehr schnell folgten, ist dies kein Problem und ich freue mich auf die Folgebände. Es waren immer genug offene Fragen vorhanden, die einem am Buch dran bleiben lassen und natürlich werden auch nicht alle im ersten Band beantwortet.

Für mich ist "Die 11 Gezeichneten - Das erste Buch der Sterne" eine absolute Leseempfehlung für   alle die auf Internatsgeschichten und Magie stehen. Die Magie wird hier in Teilen neu interpretiert und dargestellt. Mir hat das Buch großen Spaß gemacht. 
Lesetipp für Fans der Mythos Academy und des Shadow Falls Camp.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

"college":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"sex":w=1,"beziehung":w=1,"autounfall":w=1,"new adult":w=1,"bad boy":w=1,"football":w=1,"hassliebe":w=1,"american football":w=1,"authismus":w=1,"emma smith":w=1

I hate you, Honey

Emma Smith
E-Buch Text
Erschienen bei null, 31.05.2017
ISBN B071ZQTYDZ
Genre: Liebesromane

Rezension:


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(76)

153 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

"dystopie":w=12,"japan":w=6,"ebenen":w=3,"vollkommenheit":w=3,"kim kestner":w=3,"spannung":w=2,"jugendbuch":w=2,"hunger":w=2,"leid":w=2,"kaiser":w=2,"verkleidung":w=2,"sakura":w=2,"kuppel":w=2,"oberfläche":w=2,"blüte":w=2

Sakura - Die Vollkommenen

Kim Kestner
E-Buch Text: 337 Seiten
Erschienen bei digi:tales, 23.03.2017
ISBN 9783401840017
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Sakura ist eine Dystopie der anderen Art. Es geht um Juri die versucht ihr eigenes Leben zu retten und aus der Höhle in der sie lebt, an die Oberfläche zu kommen um dort die Sonne zu sehen.
Als der Kaiser zur Blüte ausruft und die Vollkommensten des Volkes sucht, bekommt Juri als Mädchen keine Chance, doch als Junge getarnt schafft sie es unter die wenigen Auserwählten und muss sich harten Prüfungen stellen.

Mich konnte Juri mit ihrem starken eigenständigen Willen überzeugen und auch die sympathischen Nebenfiguren mit ihren Geschichten habe ich schnell ins Herz geschlossen. Verletzliche Männer, starke Frauen und trügerische Herrscher sind nur wenige Merkmale dieser vielseitigen Geschichte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(114)

278 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 80 Rezensionen

"norwegen":w=12,"magie":w=11,"hexen":w=11,"hexe":w=9,"zeitreise":w=7,"liebe":w=6,"fantasy":w=6,"jennifer alice jager":w=5,"witches of norway":w=5,"hexer":w=3,"dark diamonds":w=3,"nordlichtzauber":w=3,"spannung":w=2,"zauber":w=2,"zauberei":w=2

Witches of Norway - Nordlichtzauber

Jennifer Alice Jager
E-Buch Text: 319 Seiten
Erschienen bei Dark Diamonds, 28.10.2016
ISBN 9783646300048
Genre: Fantasy

Rezension:

Wie gewohnt nehme ich mir zunächst das Cover vor. Es ist düster und geheimnisvoll. Das halb verborgene Gesicht der jungen Frau auf dem Cover unterstützt den geheimnisvollen Aspekt besonders. Ich liebe die Farben, es ist einfach perfekt abgestimmt. Auch passt das Cover gut zum Inhalt. Ein besonderes Augenmerk möchte ich auf das Logo von Dark Diamonds lenken, es fügt sich so wunderbar ein.


Der Sprung in die Geschichte gelang sehr gut. Im Prolog wird in die Zukunft der Geschichte geschaut und wir erleben eine mehr als dramatische Szene. Was ist da passiert? Wie konnte es nur soweit kommen? Im ersten Kapitel machen wir dann einen Sprung zurück und lernen die Studentin Elis kennen. Wie es in einem New Adult Buch üblich ist, steht die Protagonistin schon mit beiden einem im Leben, bzw. versucht es. Sie lebt in einer eigenen Wohnung mit ihrem Freund und ihr wird bewusst, wie unglücklich sie wirklich ist. Sie flieht vor der Beziehung und auch vom Alltag nach Norwegen zu entfernten Verwanden. Das Elis die Magie in sich trägt, ist ihr bewusst doch sie kann diese nicht so richtig kontrollieren. Ein Teil der Familie nimmt Elis gut auf, doch einigen ist sie ein Dorn im Auge.

Durch unbekannte Umstände findet sich Elise plötzlich in der Vergangenheit und sieht dem „gruseligen“ Mann aus ihrem Alptraum gegenüber. WAS HAT DAS ALLES ZU BEDEUTEN?
Band eins der Trilogie ist eher einleitend gehalten. Ich als Action-Fan hätte mir bisschen mehr Wums und auch (weil es ja New Adult ist) ein bisschen mehr Bums gewünscht (Über diesen Witz lache auch bestimmt nur ich). Aber es hätte gar nicht in die Geschichte gepasst. Weder Wums noch Bums. Die Protagonistin ist zunächst sehr zurückhaltend und schüchtern. Es hätte nicht gepasst und so bleibt ja noch viel Stoff für die nächsten beiden Bände. Dies sind aber die einzigen 2 Punkte die mich minimal gestört haben.
Schnell hatte ich das Buch durchgelesen. Stark zu verdanken, ist dies auch dem tollen Schreibstil der Autorin. Ich mag ihre Wortwahl sehr gern und so ist das Buch auch ohne viel Action sehr fesselnd. Ich hoffe wir erfahren noch viel in den nächsten Bänden über einige Nebencharakter. Viele von ihnen haben großes Potential. Ich freue mich sehr auf Band 2 und kann es kaum erwarten wie es weiter geht und natürlich will ich auch mehr über Stian erfahren (den Namen finde ich übrigens mega cool).
Alles in allem konnte mich der gemächliche Einstieg in die Geschichte von Elise durchaus überzeugen. Die Geschichte könnte ganz ganz Groß werden. Als Bloggerpatin zu diesem Buch habe ich auch das Juwel der Dark Diamonds Juwelen abbekommen. Ich freue mich sehr über diese wunderbare Zusammenarbeit.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

âlaburg, die farbseher saga, die legenden der alaburg, elben, fantasy, farbseher saga, greg walters, harry potter, jugendbuch, jugendfantasy, magie, menschen, orks, universität, zwerge

Die Legenden der Alaburg (Die Farbseher Saga 2)

Greg Walters
E-Buch Text: 362 Seiten
Erschienen bei null, 24.07.2016
ISBN B01J26FVJM
Genre: Fantasy

Rezension:

Auch beim zweiten Band dieser großartigen Fantasy-Saga (oder sollte man schon Epos sagen?) ist das Cover sehr zurückhaltend und Gedeckt jedoch spielt es mal wieder absolut den Inhalt des Buches wieder. Und wer ganz genau hinschaut entdeckt auch den kleinen Schneefuchs aus Band 1. Obwohl die Cover so gedeckt sind vermitteln sie die Stimmung perfekt. Denn am Horizont gibt es immer Licht und Hoffnung.

 Für Leik und seine Freunde beginnt ein neues Jahr in der Alaburg und damit auch ein neues Jahr mit viel Lernstoff, ein neues Sternballturnier und ein spannendes Abenteuer.Nach dem ersten Band bin ich der Reihe verfallen und ich hoffe sehr, dass Greg Walters es sich anders überlegt und mehr als 3 Teile schreibt. Leik und seine  Freunde bieten großartiges Potenzial und nicht nur die 4 sondern auch Greg Walters. Mit dem zweiten Abenteuer rund um die Welt der Farbseher hat der Autor nochmal einen „oben drauf gesetzte“. Aus einer Priese ROT, GELD und BLAU wurden Farbtöpfe, welche uns Magie zeigen. Die Legenden der Alaburg bieten den klassischen Heldenweg nach Vogler. Zunächst weiß der Protagonist nicht alles, dann kommen die Zweifel, dann der Entschluss es zu versuchen, ein Stolperer und das große Finale.
Wie schon in Band eins verlassen wir erst in der zweiten Hälfte des Buches die Alaburg und begeben uns dieses mal ins Land der Elben.  Mit dem zweiten Band der Alaburg hat Greg Walters noch einmal ordentlich zugelegt und ich kann den dritten Teil kaum erwarten. Fantastische Welten, sympathische Protagonisten und wunderbare ausgearbeitete Nebenfiguren haben mich mitgenommen auf eine weitere großartige Reise.

5 von 5 Kronen

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(213)

498 Bibliotheken, 16 Leser, 2 Gruppen, 99 Rezensionen

"märchen":w=18,"rotkäppchen":w=13,"fantasy":w=8,"nina mackay":w=8,"humor":w=5,"drachenmond":w=5,"märchenadaption":w=4,"drachenmond verlag":w=4,"drachenmondverlag":w=4,"hipster":w=4,"rotkäppchen und der hipster wolf":w=4,"liebe":w=3,"wolf":w=3,"prinzen":w=3,"märchenwald":w=3

Rotkäppchen und der Hipster-Wolf

Nina MacKay
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 12.10.2016
ISBN 9783959919890
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

106 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 39 Rezensionen

"geheimnisse":w=5,"lügen":w=4,"wg":w=3,"venice beach":w=3,"mündigkeit":w=3,"thriller":w=2,"wohngemeinschaft":w=2,"roman":w=1,"mord":w=1,"usa":w=1,"jugendbuch":w=1,"freunde":w=1,"schule":w=1,"musik":w=1,"jugendliche":w=1

Little Secrets - Lügen unter Freunden

M.G. Reyes , Alessa Krempel
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.10.2016
ISBN 9783959670654
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

149 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

"märchen":w=3,"the school for good and evil":w=3,"fantasy":w=2,"hexe":w=2,"prinzen":w=2,"soman chainani":w=2,"jugendbuch":w=1,"schule":w=1,"kampf":w=1,"hexen":w=1,"böse":w=1,"prinzessin":w=1,"gut":w=1,"gut und böse":w=1,"sophie":w=1

The School for Good and Evil - Eine Welt ohne Prinzen

Soman Chainani , Ilse Rothfuss , Iacopo Bruno
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 24.08.2016
ISBN 9783473401413
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wer nicht mehr weiß worum es in Band 1 ging, der kann sich >>hier<< nochmal genau Informieren. Es handelt sich um eine Zusammenfassung mit fetten Spoilern zu Band 1.
  Beginnen wir wie immer mit dem Cover. Dich mag die Bunten Cover ja sehr. Man sieht Agatha und Sophie und den Prinzen der die beiden Mädchen fast auseinander gebracht hätte. Dieses mal sind die Farben ein wenig kräftiger und den stiel der Illustrationen mag ich besonders gern.   Band 1 lag bei mir schon in ferner Vergangenheit und da ich Band 1 an einem tag verschlungen habe und so nicht so lange mit dem Buch zutun hatte waren mir viele Sachen nicht mehr geläufig. Dennoch war ich schnell wieder in der Geschichte drin, auch wenn einige Einzelheiten nicht neu Aufgerollt wurden. So befand ich mich schnell wieder in der Welt von den beiden Mädchen und mit ihnen zusammen in der Welt er Märchen. Wie der Klappentext schon erahnen lässt hat sich die Schule in 2 neue Lager gespaltet. Von Gut und Böse hinzu Mädchen und Jungen. Das Märchen von Agatha und Sophie hat den Mädchen soviel kraft geschenkt, dass sie davon ausgehen sie brauchen keinen Prinzen und so haben sie diese einfach verbannt.   Viele der liebenswerten Charaktere tauchen in Band 2 wieder auf und einige haben sich stark verändert. Die Immer-Mädchen lassen sich gehen und die Nimmer-Mädchen schminken sich was das zeug hält, weil sie es endlich dürfen. Doch auch ein paar neue Charaktere tauchen auf. So z.B. die neue Schulleiterin. Mit Bildlichen Beschreibungen zaubert mir Soman Chainani die Bilder in den Kopf und ich sehe jede Person im Detail vor mir. Man sollte meinen das Agatha und Sophie sich weiter entwickelt haben, doch leider treten sie immer noch auf der stelle. Sophie die behauptet doch gut zu sein Agatha die an sich, Sophie und an Tedros zweifelt.     Zur Mitte hin hat sich das Buch ziemlich gezogen. Doch ich sage euch durchhalten Lohnt sich. Ab ca. Seite 320 finde ich nimmt die Geschichte wieder richtig fahrt auf und das Ende ist sehr überraschend und ich habe nicht damit gerechnet. Die Geschichte ist nicht so abgeschlossen wie sie es nach Band 1 war und wir können uns sicher auf einen starken dritten Teil freuen, der es in sich haben muss.   Alles in allem konnte mich The School for Good and Evil- eine Welt ohne Prinzen überzeugen, trotz einigen kleinen Durststrecken und ich freue mich sehr auf Band 3. Doch die Erwartungen sind sehr hoch ich hoffe ich werde nicht enttäuscht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(409)

810 Bibliotheken, 17 Leser, 2 Gruppen, 203 Rezensionen

"nina mackay":w=24,"plötzlich banshee":w=22,"banshee":w=21,"fantasy":w=14,"feen":w=10,"mythologie":w=8,"todesfee":w=8,"elfen":w=7,"alana":w=7,"jugendbuch":w=6,"clay":w=6,"liebe":w=5,"humor":w=5,"piper":w=5,"rezension":w=4

Plötzlich Banshee

Nina MacKay
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2016
ISBN 9783492703932
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Beginnen wir wie immer mit dem Cover. Ich finde es ja unglaublich cool. Es ist mal wieder was anderes und es hebt sich von den vielen anderen aktuellen Covern ziemlich gut ab. Mir gefallen auch die Farben sehr gut und es passt wunderbar zum Wesen von Alana.
Zum Beginn lernen wir die tollpatschige Alana und ihren besten Freund Clay kennen. Sie beide haben in ihrem Leben viel durchgemacht und sind in einem Waisenhaus aufgewachsen. Alana ist fest davon überzeugt das sie, den Leuten die sie mag, Unglück bringt. Denn zuletzt ist ihre beste Freundin Ava bei einem Anschlag auf ein Einkaufzentrum ums Leben gekommen und nun sie ist nicht die Einzige. Alana geht den Geheimnisvollen Morden auf den Grund und trifft dabei auf den super heißen Detective Shane der sich ihrer tollpatschigen Art irgendwie nicht entziehen kann.
Alana ist eine unglaublich witzige und wie erwähnt tollpatschige Protagonistin die man einfach nur lieb haben kann. Hin und wieder habe ich mich in ihr selber gesehen (ich bin auch nicht unbedingt grazil in allem was ich mache). Sie ist stark und dickköpfig und lässt sich auf alle Fälle von nichts und niemanden einschüchtern. So eine Freundin kann man gut gebrauchen. Erst in der Geschichte erfährt Alana was sie wirklich ist, eine Banshee eine Todesfee und sie ist nicht das einzige magische Wesen in ihrer Umgebung.
Gleich von Beginn an war ich in der Geschichte drin. Die Einführung und das Kennenlernen der Figuren war schnell und einfach. Der Informationsfluss war gut mit der Geschichte verstrickt, so das man ohne viele Erklärungen der Story folgen konnte. Der Spannungsbogen steigt in diesem Buch bis hin zu den letzten Seiten an denen alles mal wieder anders kommt als Gedacht inklusive einem packenden Finale.
Das Buch ist ein Einzelband und die Geschichte ist in sich Geschlossen. Natürlich kann man noch Kleinigkeiten spekulieren aber alles in allem waren alle Fragen geklärt.
Das Buch ist einfach toll geschrieben. Nina MacKay hat eins so tolle ungezwungene Art ihre Texte humorvoll und echt wirken zu lassen. Dies ist wirklich Kunst. Selten haben ich bei Büchern so oft laut auflachen müssen wie bei ihren Büchern (Bei Queen on Heels ging es mir auch so). Wenn ihr keine komischen Blicke ernten wollt dann solltet ihr das Buch nicht in öffentlichen Verkehrsmitteln lesen oder da wo sonst viele Menschen sind.
Die Geschichte hat Nina MacKay übrigens zunächst auf Wattpad veröffentlich und wurde durch den Piper Schreibwettbewerb entdeckt. Danke Piper für diese Entdeckung!
Ein absolutes Must-Read für Leute mit Humor. Neu, innovativ und fesselnd ist die Story über die tollpatschige, liebenswerte Todesfee von der aut Detectiv Shane nicht seine Finger lassen kann. Wer kann es ihm verübeln?
5 von 5 Kronen einfach Königlich!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

banshee, fantasie, fantasy, fee, gelesen 2016, humor, irische mythologie, jugendroman, lieblingsbuch, lustig, lustige fantasy, nina mackay, piper verlag, plötzlich banshee, romance

Plötzlich Banshee

Nina MacKay
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei Piper ebooks, 01.08.2016
ISBN 9783492975506
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Beginnen wir wie immer mit dem Cover. Ich finde es ja unglaublich cool. Es ist mal wieder was anderes und es hebt sich von den vielen anderen aktuellen Covern ziemlich gut ab. Mir gefallen auch die Farben sehr gut und es passt wunderbar zum Wesen von Alana.
Zum Beginn lernen wir die tollpatschige Alana und ihren besten Freund Clay kennen. Sie beide haben in ihrem Leben viel durchgemacht und sind in einem Waisenhaus aufgewachsen. Alana ist fest davon überzeugt das sie, den Leuten die sie mag, Unglück bringt. Denn zuletzt ist ihre beste Freundin Ava bei einem Anschlag auf ein Einkaufzentrum ums Leben gekommen und nun sie ist nicht die Einzige. Alana geht den Geheimnisvollen Morden auf den Grund und trifft dabei auf den super heißen Detective Shane der sich ihrer tollpatschigen Art irgendwie nicht entziehen kann.
Alana ist eine unglaublich witzige und wie erwähnt tollpatschige Protagonistin die man einfach nur lieb haben kann. Hin und wieder habe ich mich in ihr selber gesehen (ich bin auch nicht unbedingt grazil in allem was ich mache). Sie ist stark und dickköpfig und lässt sich auf alle Fälle von nichts und niemanden einschüchtern. So eine Freundin kann man gut gebrauchen. Erst in der Geschichte erfährt Alana was sie wirklich ist, eine Banshee eine Todesfee und sie ist nicht das einzige magische Wesen in ihrer Umgebung.
Gleich von Beginn an war ich in der Geschichte drin. Die Einführung und das Kennenlernen der Figuren war schnell und einfach. Der Informationsfluss war gut mit der Geschichte verstrickt, so das man ohne viele Erklärungen der Story folgen konnte. Der Spannungsbogen steigt in diesem Buch bis hin zu den letzten Seiten an denen alles mal wieder anders kommt als Gedacht inklusive einem packenden Finale.
Das Buch ist ein Einzelband und die Geschichte ist in sich Geschlossen. Natürlich kann man noch Kleinigkeiten spekulieren aber alles in allem waren alle Fragen geklärt.
Das Buch ist einfach toll geschrieben. Nina MacKay hat eins so tolle ungezwungene Art ihre Texte humorvoll und echt wirken zu lassen. Dies ist wirklich Kunst. Selten haben ich bei Büchern so oft laut auflachen müssen wie bei ihren Büchern (Bei Queen on Heels ging es mir auch so). Wenn ihr keine komischen Blicke ernten wollt dann solltet ihr das Buch nicht in öffentlichen Verkehrsmitteln lesen oder da wo sonst viele Menschen sind.
Die Geschichte hat Nina MacKay übrigens zunächst auf Wattpad veröffentlich und wurde durch den Piper Schreibwettbewerb entdeckt. Danke Piper für diese Entdeckung!
Ein absolutes Must-Read für Leute mit Humor. Neu, innovativ und fesselnd ist die Story über die tollpatschige, liebenswerte Todesfee von der aut Detectiv Shane nicht seine Finger lassen kann. Wer kann es ihm verübeln?
5 von 5 Kronen einfach Königlich!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(895)

1.646 Bibliotheken, 20 Leser, 3 Gruppen, 177 Rezensionen

"selection":w=32,"kiera cass":w=20,"liebe":w=19,"jugendbuch":w=14,"dystopie":w=14,"prinzessin":w=14,"königin":w=13,"eadlyn":w=12,"die krone":w=9,"casting":w=8,"monarchie":w=7,"fantasy":w=5,"finale":w=5,"krone":w=4,"eikko":w=4

Selection - Die Krone

Kiera Cass , Susann Friedrich , Marieke Heimburger
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.08.2016
ISBN 9783737354219
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Fangen wir ganz vorne an... das Cover....

Mir gefällt das Mädchen auf dem Bild leider nicht sonderlich gut und sie gut auch noch so Merkwürdig. Aber wenn ich über das Mädchen hinweg sehe finde ich das Cover toll wie die anderen auch. Es hätte gerne etwas erhabener sein können, dies hätte besser zum Buch gepasst.

Weg vom Oberflächlichen hin zum Inhalt.

Eadlyn hat es uns in Band 1 nicht sonderlich einfach gemacht sie lieb zu haben, diese Eigentschaft habe ich an ihr jedoch geschätzt, da sie sich so sehr stark von America abgegrenzt hat und so ihre eigene Rolle in der Geschichte entwickeln konnte. Zum Schluss hatte man sie ja irgendwie doch gern ;-)

In diesem Band ist Eadlyn wesentlich angenehmer. Sie ist einfühlsamer und lässt Gefühle zu, dadurch wirkt sie menschlicher. Schnell war man wieder in der Geschichte drin und auch die übrigen Kandidaten waren schnell wieder in meinem Gedächtnis mit all ihren süßen Macken und Fehlern.

Schon im ersten Band hatte ich einen klaren Favoriten und oft kristallisierte sich raus das mein Gespür richtig ist, doch im letzten Moment macht Eadlyn ne Kurve und wählt jemand anderen. Aber ich muss auch gestehen, dass dies keine Überraschung war. Immer wieder kristallisierte sich raus wer der Mann an Eadlyns Seite werden würde. Sie macht eine unglaublich Entwicklung vom Mädchen zur Verantwortungsbewussten Frau in diesem Buch durch. Sie weiß was sie will und sie weiß wie sie es bekommt, jedoch sieht sie auch hinter die Fassade und denkt nicht nur an sich selbst.

Wie gewohnt flogen die Seiten nur so dahin und ich war ganz und gar in Ilea versunken und tauchte wieder auf als alles vorbei war. Neben mir lag ein Berg benutzter Taschentücher. Einige stellen waren sehr emotional und aufwühlend. Lange habe ich nicht mehr vor einem Buch geweint und selten habe ich so sehr mit einer Protagonistin gelitten. (Das letzte Mal bei Morgentau von Jennifer Wolf) Kiera Kass ist eine begnadete Schriftstellerin die weiß wie sie ihre Leser mit Worten verzaubert. Dies liegt aber auch sicherlich an einer großartigen Übersetzerin, die ihr Handwerk Worte zu verwenden ebenso beherrscht.

Leider muss ich jedoch gestehen das mir ein wenig Handlung fehlte und vor allem Spannung. Die Story pütschert vor sich hin und endet im gleichen Spannungsbereich wie sie begonnen hat. In Band 1-3 hatten wir die Rebellen welche immer wieder einen gewissen Grad Action in die Geschichte gebracht haben (wir alle erinnern uns an das Drama im dritten Band). Für mich hätte lieber mehr abseits von Eadlyn passieren dürfen.

Alles in allem, ist dieses Buch ein Must-Read für Fans. Leute die schon in Band 1 auf Eadlyn hätten verzichten können und schon dort das Interesse verloren haben, sollten sich überlegen ob sie es der Vollständigkeit halber noch lesen wollen. Für mich ist es absolut der schwächste Band der Reihe und zwar mit großem Abstand. Jedoch bin ich mit diesem Abschluss (trotz dem falschen Mann) zufrieden und benötige keinen weiteren Band mehr.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Schnelle Gerichte!

Anne Lucas
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Bassermann, 25.01.2016
ISBN 9783809434955
Genre: Sachbücher

Rezension:

Wie in den meisten Kochbüchern, beginnt auch dieses mit der Vorratshaltung und der Lagerung. Welche Basic Lebensmittel immer zuhause sein sollten wird hier gut vor Augen geführt, auch wenn ich einige Sachen nicht so wichtig finde. Ich finde nicht das man unbedingt immer TK-Blattspinat und Garnelen  da haben muss. Aber einige Sachen habe ich auch immer davon daheim. Zur Lagerung habe ich auch andere Erfahrungen gemacht oder meine Vorlieben sind hin und wieder anders. Aber es sind ja auch nur Tipps und kein unbedingtes Muss. Spannend finde ich das einführende Kapitel über Convenience-Produkte, also Produkte die das Leben einfacher machen. Welche dieser Produkte ohne Bedenken verwendet werden können und warum wird hier gut dargestellt z.B. Dosentomaten oder Teigwaren (Pizzateig und Blätterteig). 


Zur Einführung hat mir aber am besten gefallen, dass es Tipps gibt für den Berufsalltag zur Mittagszeit. Ich bin oft einfach Ideenlos was ich mitnehmen kann, da ich einfach nicht gerne geschmierte Brote esse. 

Die Rezepte sind in 4 Kategorien einsortiert:

-Brotzeit & Blitzgerichte
-Salate, Suppen & Eintöpfe
-Pasta, Pizza, Reis & Kartoffeln 
-Fleisch & Fisch

Am Ende des Buches sind die Rezepte auch alle in einem Glossar einmal nach Alphabet und einmal nach Zubereitungszeit sortiert.
Ich habe schnell viele tolle Rezepte für mich Entdeckt und viele habe ich auch schon ausprobiert. Ich hatte früher immer bisschen Angst Risotto selber zu machen, weil es angeblich so schwer ist. Seit diesem Buch bin ich absoluter Risotto-Fan. 
Die Mengenangaben sind den Personen entsprechend, was ich bei Kochbüchern sehr selten erlebt habe. Dies ist ein absoluter großer Pluspunkt.

Am aller besten an diesem Buch gefallen mir jedoch die Doppelseiten zu einem Rezept. Bleiben wir bei dem Beispiel Risotto. Immer wieder trifft man in dem Buch auf eine Doppelseite, auf der linken Seite findet sich ein Grundrezept in diesem Fall zu einem Risotto. Hier wird Schritt für Schritt ausführlich erklärt was zu tun ist um ein leckeres Risotto zu zaubern. Auf der rechten Seite findet man dann Variationen. Im Fall vom Risotto sind es 4 weitere Risotto Rezepte. Risotto mit Radiccio, mit Kürbis, mit Tomaten und Basilikum oder mit Pilzen. So bekommen leckere und einfache Gerichte neue Eigenschaften. Diese Doppelseiten gibt es z.B. auch mit Nudeln mit Tomatensoße, mit Salaten und Dressings und mit Pizza. 

In diesem Kochbuch gibt es Rezepte für großes und für kleines Budget so das für jede Gelegenheit das richtige Gericht gefunden wird.

Dieses Kochbuch gehört zu meinen absoluten Lieblingen und ich möchte es nie wieder hergeben.

5 von 5 Kronen

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

152 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"hoffnung":w=4,"verzweiflung":w=4,"liebe":w=3,"mord":w=3,"kampf":w=3,"impress":w=3,"verrat":w=2,"böse":w=2,"misstrauen":w=2,"aliens":w=2,"carina mueller":w=2,"jugendbuch":w=1,"geheimnis":w=1,"vertrauen":w=1,"hass":w=1

Hope & Despair 2: Hoffnungsnacht

Carina Mueller
Flexibler Einband: 262 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.09.2016
ISBN 9783551300614
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover ist sehr schön und passend zum ersten Band und auch zur Geschichte ist es nach wie vor absolut gut gewählt. Carina Mueller hat es mit dem zweiten Band absolut geschafft sich zu steigern. Wenn Band 1 an einigen wenigen stellen unglaubhaft wirke ist Band 2 umso authentischer. Die Figuren durchleben eine Entwicklung und wachsen mit ihrer Aufgabe. Hope legt ein wenig ihre Naivität ab und Despair schöpft Hoffnung. Zusammen sind sie nun ein gutes Team und die Liebesgeschichte wirkt nicht mehr so eingeschoben sondern echt. Die Metapher hinter der Beziehung der beiden ist sehr realistisch, denn Hoffnung kann nicht keimen wo keine Verzweiflung gesät wurde. Auch die andren Jungs und Mädels machen große Veränderungen durch. Hier gehe ich jedoch nicht weiter drauf ein, da ich sonst Spoilern würde.
Die Geschichte schreitet rasant voran. Der Spannungsbogen baut sich immer weiter auf bis einen die Neugierde wie es weiter geht zerfrisst und dann an der Spitze BÄÄÄÄÄM *Plottwist*
Absoluter Wahnsinn was die liebe Carina sich da hat einfallen lassen. Die Geschichte nimmt eine krasse Wendung und wer bis dahin noch nicht überzeugt war, dass er das Buch nicht mehr weg legen mag der leg es jetzt sicher nicht mehr weg. Ich wurde beim Lesen ganz hibbelig und konnte kaum still sitzen. Leider vertröstet uns Carina Mueller am Ende mit einem gemeinen Cliffhanger, welcher das Warten auf den nächsten Band unerträglich macht. Nach Band 3 ist die Reihe vorläufig aufgeklärt jedoch lässt sich Carina Mueller wohl ein Hintertürchen offen um uns noch ein weiteren teil zu schenken.
5 von 5 Kronen

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(421)

775 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 233 Rezensionen

"fluch":w=19,"fantasy":w=16,"liebe":w=11,"jugendbuch":w=11,"secret fire":w=10,"magie":w=9,"england":w=7,"paris":w=7,"alchemie":w=6,"frankreich":w=5,"oxford":w=5,"tod":w=4,"oetinger":w=4,"hexen":w=3,"band 1":w=3

Secret Fire - Die Entflammten

C. J. Daugherty , Peter Klöss , Jutta Wurm
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 22.08.2016
ISBN 9783789133398
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich hatte die große ehre dieses tolle Buch schon vorablesen zu dürfen.
Ich habe letztes Jahr auch die Night School Reihe der Autorin begonnen welche mir schon gut gefallen, hier fehlen aber auch noch 3 Bände.

Aber nun kommen wir zu Secret Fire.Dieses Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Sasha und Taylor geschrieben. Die beiden haben eine ganz besondere Verbindung zu einander von welcher sie nichts ahnen. Sasha kann bis zu seinem 18 Geburtstag nicht sterben und stirbt dafür genau an seinem 18. Geburtstag.  Taylor ist eine Musterschülerin und möchte in Oxford studieren. Als sie den Auftrag von ihrem Lehrer bekommt dem in Paris lebenden Sasha englisch Nachhilfe zu geben ist sie zunächst nicht erfreut. Sasha ist unhöflich und nicht an Nachhilfe interessiert. Doch warum wollte der Lehrer das die beiden Kontakt aufnehmen?
Sasha rennt die Zeit davon und nur Taylor kann in Retten. Wieso? Weshalb? Warum? Das müsst ihr selber raus finden.
Gleich vom beginn an war Spannung in der Geschichte und man wollte wissen was mehr dahinter steckt. Zunächst fand ich Taylors sich etwas „langweiliger“ jedoch nahm auch diese schnell Tempo auf und Geschehnisse über Geschehnisse passieren. Seite um Seite war ich gefesselt und bangte mit Sasha um sein leben und grübelte mit Taylor wie „WIR“ Sasha helfen können.
Ein absolut gelungener Auftakt der nach mehr schreit und die lange Wartezeit zum nächsten Band unendlich erscheinen lässt. Der angenehme Schreibstiel lässt einen schnell in einen angenehmen Lesefluss verfallen. Der wechsel der Perspektiven lässt einen bei allen Geschehnissen dabei sein und dennoch hat man einen guten Überblick über alle Geschehnisse und nicht nur über die Protagonisten selber. 
Neben den Sascha und Taylor sind auch weitere Nebenchraktere wunderbar ausgearbeitet und wirken sehr echt. Saschas kleine Schwester, Taylors Großvater (welcher mal wieder mehr weiß), Taylors Lehrer und auch ihre Familie.    Ich empfehle auch männlichen Lesern dieses Buch. Es steht eine spannende Geschichte im Vordergrund und keine Liebesgeschichte. Lasst euch vom rosa Cover nicht beirren ;-)


Eine faszinierende neue Geschichte welche mit den ganz großen mithalten kann!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

156 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 76 Rezensionen

"liebe":w=8,"märchenadaption":w=7,"fluch":w=6,"märchen":w=5,"impress":w=5,"magie":w=4,"schönheit":w=4,"wolf":w=3,"anwesen":w=3,"biest":w=3,"jennifer alice jager":w=3,"freundschaft":w=2,"fantasy":w=2,"vergangenheit":w=2,"kampf":w=2

Being Beastly. Der Fluch der Schönheit

Jennifer Alice Jager
E-Buch Text
Erschienen bei Impress, 02.06.2016
ISBN 9783646602562
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe für dieses Buch tatsächlich ein wenig länger gebraucht als erwartet immer nur wenige Seiten habe ich zum beginn gelesen. Valeria wirkte auf mich oberflächlich und versnobt. Ich denke das dies auch so gewollt ist aber es war ein bisschen anstrengen. Sie kommt zur Grafschaft Westwood. Ein verfallenes Herrenhaus mit einem abweisenden Grafen und nur wenigen Bediensteten. So hatte Valeria sich ihre Zukunft nicht vorgestellt. Um hinter die Fassade des störrischen grafen zu gucken hat die Autorin sich eine schöne Idee einfallen lassen. Der Graf sperrt seine Gefühle und Erinnerungen in Windlichter ein und sobald diese zerbrechen kehren die Erinnerungen zurück und auch Valeria kann diese kurz durchleben. So lernt sie den Grafen kennen und auch was hinter seinem Geheimnis steckt.
Die Protagonistin verfolgt weiter ihre Werte und richtet das Herrenhaus her, stellt Bedienstete ein. Lange ist kein Wandel zu vernehmen. Erst als es zu spät scheint durchlebt sie eine Wende und wird zur starken Protagonistin wie man sie sich wünscht. Entschlossen, Mutig und mit einer wahnwitzigen Idee im Kopf die alles wieder herrichten soll.
Die Liebesgeschichte der beiden ist für mich sehr abrupt. Ich hätte mir lieber eine Entwicklung gewünscht die langsamer ist. Auf Valerias Seite bekommt man eher das wachsen der Gefühle mit, welche durch ein Ereignis freigesetzt werden. Auf der Seite von Jayden jedoch finde ich es leider bisschen unecht. Zu schnell fallen mir die heiligen 3 Worte „Ich liebe dich“.
Wie schon erwähnt habe ich lange gebraucht für das Buch. Es konnte mich nicht so richtig fesseln. Mir war es bisschen egal wie die Geschichte der beiden ausgeht. Erst auf den letzten 100 Seiten dann war ich gebannt und diese habe ich auch in einem rutsch dann weg gelesen. Ganz zum Schluss als wir endlich ein wunderbares Ende haben das sicher so für sich hätte stehen können passiert noch etwas was ich sehr merkwürdig und eingeschoben fand. Als Stichwort nenne ich jetzt mal RING, dann wisst ihr was ich meine wenn ihr es lest oder wenn ihr es gelesen hab.
Von der Sprache lies sich das Buch schön flüssig lesen und so entsteht trotz anfänglichem Desinteresse meinerseits ein angenehmer lese Fluss. Schön finde ich auch wie gut einige Nebencharaktere herausgearbeitet wurden und man auch deren Entwicklung gut mitverfolgen kann. Aber Valerias beste Freundin war bisschen nervig und Quirlig aber vielleicht braucht diese Geschichte genau so eine Rolle um von den doch sehr düsteren Geschehnissen ein wenig abzulenken.
Alles im allen kann ich sagen das es auf keinen Fall eine Fehlinvestition ist aber auch kein absolutes Must-Read. Ich ordne es in die Kategorie nette leichte Sommerlektüre ein und empfehle es jedem der auf bisschen Drama stehet, sich bisschen berieseln lassen will und sich auf ein echtes unsterbliches Liebespaar einlassen möchte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(181)

317 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 105 Rezensionen

"monday club":w=9,"mystery":w=7,"krystyna kuhn":w=5,"spannung":w=4,"thriller":w=4,"jugendbuch":w=4,"schlaflosigkeit":w=4,"liebe":w=3,"mord":w=3,"tod":w=3,"verrat":w=3,"mysterythriller":w=3,"faye":w=3,"bluehaven":w=3,"freundschaft":w=2

Monday Club - Der zweite Verrat

Krystyna Kuhn , Carolin Liepins
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 09.05.2016
ISBN 9783789140624
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover ist wieder eine Augenweide, viel verändert hat sich aber zum ersten Band nicht. Die Farbgebung ist anders und nun hat das Mädchen auf dem Cover ein Auge geöffnet. Es passt jedoch unglaublich gut zum Buch. Denn langsam wacht Faye auf…

 

Zunächst möchte ich noch sagen was mir bei dem Buch besonders gefallen hat. Auf den ersten 3 Seiten gibt es ein kurzes -Was bisher Geschah-. Das ist wirklich Klasse gewesen um noch mal schnell dran erinnert zu werden was im ersten Band passiert ist. Ich finde das sollte es immer geben, kurz und knackig und man ist gleich wieder voll drin.

 

Der zweite Teil der Monday Club Trilogie beginnt dort wo der erste geendet hat. Die Ärztin die Amy auf dem Gewissen hat, Virginia, hat Faye eine Warnung mitgegeben: „Du wirst die nächste sein!“

Was hat das zu bedeuten?

So ganz genau bekommen wir auf diese Frage keine Antwort in diesem Band keine Antwort, jedoch machen wir uns auf den Weg diese Frage zu beantworten. Viele neue Verstrickungen werden der Geschichte hinzugefügt und die Verschwörung gegenüber dem Monday Club  gehen immer weiter in die Tiefe.

Nicht nur Faye ist in Gefahr sondern auch alle ihre Freunde, Missy und sogar Faye Fremde. Was hat es mit den 10 Namen auf der Geheimnisvollen Liste auf sich die Luke findet? Und wieso sind einige auf der Liste schon Tod so wie Zoey Fuller und Fabiane Nuñez? Und warum steht der Name von Faye auf der Liste?

 

Fragen über Fragen auf die wir in diesem Band fast alle antworten erhalten oder zumindest Hinweise.

 

Ich war sofort wieder von der ersten Seite gefesselt und hatte das Buch in wenigen Tagen (trotz Unistress, Arbeit und Familienwochenende) durchgelesen. Ich liebe den Schreibstil von Krystyna Kuhn und die Art und Weise wie sie mich in die Geschichte einsaugt und ich mit Faye auf die Flucht vorm Monday Club schickt.

 

Es bleiben viele Fragen offen und ein nettes Ende hat das Buch auch nicht.

Überragend überraschend – ist die treffendste Beschreibung die mir einfällt.

 

5 von 5 Kronen ein absolutes Must-Have für alle die einmal auf dem normalen Jugendbuchtrott ausbrechen wollen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

354 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

"liebe":w=8,"hoffnung":w=7,"verzweiflung":w=5,"hope":w=5,"despair":w=5,"kampf":w=4,"impress":w=4,"fantasy":w=3,"jugendbuch":w=3,"gefühle":w=3,"folter":w=3,"aliens":w=3,"gegensätze":w=3,"carina mueller":w=3,"hope & despair":w=3

Hope & Despair - Hoffnungsschatten

Carina Mueller
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.04.2016
ISBN 9783551300607
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich starte wie gewohnt wieder mit dem Cover. Das Cover passt passt absolut perfekt zum Inhalt. Viel besser hätte wirklich nicht gestaltet werden können. Ein junge und ein Mädchen gucken sich an, schwarz und weiß spiegeln die Gegensätze und die guten und auch die schlechten Gefühle der Menschen wieder. Absolut treffend!
Die Idee von Carina Mueller ist schnell und einfach erklärt. Zwölf Außerirdische Babys, welche der Erde zum Dank geschenkt wurden kommen, auf die Erde um die Gefühle der Menschen im Gleichgewicht zu halten. Die Hälfte der Babys wurden entführt und die negativen Gefühle, welche sie verkörpern wurden ins unermessliche Böse getrieben. Die sechs Mädchen, welche die guten Gefühle verkörpern wurden verhätschelt und immer gut behütet um ihre Ausprägung des Gefühls gut zu kennen und darauf zu vertrauen. Die sechs Jungs denken die Mädchen sind an ihrem Leiden schuld und wollen dem ein Ende bereiten. Es kommt wie es kommen muss die Jungs entführen die Mädchen und wollen ihn mit Folter ihre guten Gefühle austreiben. Ob die Mädchen entkommen können müsst ihr selber rausfinden.
Sofort war ich vom Schreibstiel von Carina Mueller gefesselt und ich wollte wissen was mit den jungen und Mädchen passiert. Man ist schnell in der Handlung drin und kann alles gut nachvollziehen. Die Protagonistin ist Hope – Die Hoffnung. Aus Ihrer Sicht ist auch das Buch geschrieben. Hin und wieder haben wir auch Szenen aus der Sicht von Despair Verzweiflung also der Gegenspieler von Hope. Die Szenen aus der Sicht von Despair fand ich wesentlich spannender, denn die Seite der jungen ist wesentlich aufregender. Warum hat Despair solche Angst vor Wasser? Und was ist mit Hate passiert? Warum wurden die jungen entführt? Und wer steckt dahinter?
An einigen Stellen ist das Buch für Impress Verhältnisse schon relativ „hart“ geschrieben. Kraftausdrücke und auch Gewalt spielen eine große Rolle. Es passt jedoch zum Buch und unterstreicht damit die Geschichte. Für mich ist das ein absoluter PLUS-Punkt. Jedoch wurde an einigen Stellen das Buch extrem „verweichlicht“, das merkt man jedoch und so stolpert man hin und wieder an einigen Punkten über Stellen, welche leider unglaubwürdig sind. Auch wurde der typische Impress-Punkt LIEBE wieder in dieses Buch hinein geschubst und es wirklte auf mich zum Schluss hin leider unglaubwürdig.
Ich vergebe an Hope und Despair 4 von 5 Kronen, aus dem Grund das Impress leider zu viel drin rum gewuschelt hat und so die tolle Idee leider in meinen Augen bisschen gedrosselt wurde. Ich freue mich sehr auf den nächsten Band denn es bleiben viele Fragen offen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

118 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 49 Rezensionen

"magie":w=5,"fantasy":w=4,"freundschaft":w=3,"zwerge":w=3,"elben":w=3,"orks":w=3,"fantasie":w=2,"menschen":w=2,"universität":w=2,"farben":w=2,"greg walters":w=2,"alaburg":w=2,"die geheimnisse der alaburg (die farbseher-saga 1)":w=2,"diefarbsehersaga1":w=2,"spannend":w=1

Die Geheimnisse der Alaburg

Greg Walters
Flexibler Einband: 410 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 08.09.2015
ISBN 9781517172657
Genre: Fantasy

Rezension:

Das Cover ist eher Unauffällig und nicht sonderlich herausstechend. Ich finde es etwas Langweilig. Das Buch ist so toll. Das Cover wird ihm leider nicht so gerecht. Wobei es den Inhalt mehr als perfekt widerspiegelt, was sich jedoch erst zum Schluss herausstellt.

Greg Walters bat mich sein Buch zu lesen. Da ich aber eigentlich soooo viele andere Bücher habe wollte ich zunächst nicht. Aber es klang halt doch als wäre es voll mein Ding und somit habe ich es dann doch dankend angenommen und es war die BESTE Entscheidung seit langem.

Eine super spannende aufregende Geschichte hat mich unverzüglich in ihren Bann gezogen und mich in fremden Ländern versinken lassen. Endlich mal wieder ein High-Fantasyroman der nicht einfach nur 08/15 ist. Klar hat Greg Walters das Rad nicht neu erfunden aber er hat es dazu gebracht sich schneller und leichter zu drehen.

Bekannte Strukturen wurden neu Verbunden.

Internat/Schule? – Bekannt

Menschen, Zwerge, Orks, Elben? Bekannt

Magie und Zauberer – Bekannt

Doch wenn man all diese wundervollen Elemente in einen Topf schmeißt bissen ROT, GELB und BLAU dazu tut dann hat man den wunderbaren ersten Band der Farbenseher-Saga.

Zunächst hatte ich leichte Schwierigkeiten mit dem Schreibstiel. Ich habe vorher viele kleine Mädchen-Romane gelesen, welche sich meist durch besonders leichte und einfache Schreibweisen auszeichnen. Greg Walters Roman ist absolut toll geschrieben, jedoch merkt man das es sich hier um ein All Age Buch und nicht unbedingt nur um ein Jugendbuch handelt. Nach ein paar Seiten hatte ich mich aber auch in diese Schreibweise hineingefunden.

Ein ebenso positiver Effekt ist die tolle Botschaft, welche uns dieses Buch vermittelt. Die Protagonisten sind nicht die üblichen starken außerwählten Fantasy-Helden. Sie haben alle ihre Macken und Fehler und werden meist von anderen gemieden. Doch Greg Walters schaffte es mir diese 4 außergewöhnlichen Helden näher zu bringen und sie trotz oder vielleicht gerade wegen ihrer Andersartigkeit, in mein Herz zu schleusen.

 

Mut, Freundschaft, Loyalität und Akzeptanz sind die zentralen Themen des Romans und regen zum Nachdenken an vielleicht auch mal über den Tellerrand hinaus zu schauen und einen unbekannten Schritt zu Wagen.

 

Wir haben natürlich auch in das Geheimnis der Alaburg ein bekanntes Handlungsmotiv – die Liebe. Jedoch haben wir keine Liebesgeschichte. Wie das sein kann? Das müsst ihr selber raus finden.

 

Ein unglaublich starkes Debüt von einem aufstrebenden Stern am Autorenhimmel.

Ich denke das der zweiten Band der Saga noch gut einen oben drauf setzten kann, da eine strake Entwicklung schon während des ersten Bandes zu erkennen ist.

Nach oben ist noch Luft.

Eine absolute Leseempfehlung

 

4,5 von 5 Kronen – weil da ist noch Luft nach oben lieber Greg

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

335 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 75 Rezensionen

"liebe":w=10,"teufel":w=7,"gott":w=6,"anima":w=6,"engel":w=5,"böse":w=5,"kim kestner":w=5,"magie":w=4,"gut":w=4,"fantasy":w=3,"jugendbuch":w=3,"gut und böse":w=3,"tod":w=2,"religion":w=2,"mystery":w=2

Anima - Schwarze Seele, weißes Herz

Kim Kestner
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Arena, 10.02.2016
ISBN 9783401602523
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover…
Ja…
Es ist doch wesentlich schöner geworden als ich am Anfang dachte. Ich steh ja so gar nicht auf Engel und ich glaube wenn ich nicht gewusst hätte was auf mich zukommt dann hätte ich gar nicht erst danach gegriffen. Jedoch sind die geprägten Flügel und der glitzernde Diamant schon ein absolutes WOW. Auch die Effektschrift ANIMA ist doch schon ziemlich beeindruckend.
Aber ich mag Kims Entwurf vom Anfang noch lieber  ;-) (den hat sie zum Spaß entworfen damals) Hier ein Ausschnitt

Ich weiß gar nicht ob ich das Buch so richtig unvoreingenommen beurteilen kann. Seit Herbst 2014 arbeitete Kim an Anima und ich war vom Start an dabei. Ich habe den Plott für ne Trilogie gelesen und auch jetzt für den Einzelband. Die Geschichte hat sich so wahnsinnig gut Entwickelt und ist zum Ende hin nur perfekt gewesen.
In Anima steckt unglaublich viel Recherchearbeit, von Bibelzitaten, über geografische Besonderheiten bis hin zu Geschichtlichem.
Ich finde Abby und Juspin sind ungleiche und starke Protagonisten die sich obwohl sie auf unterschiedlichen Seiten „Kämpfen“ sich doch sehr ähnlich sind und sich ergänzen. Handlungen sind gut nachvollziehbar und man ist Abby nie wirklich einen Schritt voraus. Auch ist sie nicht das naive Ding, welches einfach nicht sieht was er ist oder dass er etwas besonderes ist. Sie weiß es und geht dem auf den Grund und der Leser steht mit Spannung an ihrer Seite.
Auch konnte Kim Kestner mich mit detaillierten Ortsbeschreibungen überzeugen, welche nicht unnötig in die Länge gezogen waren. Ebenso hat es mir gut gefallen wie die Stimmungen aus der Umgebung von Abby eingefangen und dargestellt wurden. Ich konnte fühlen wie der hass in den Menschen wächst.
Meine liebste Stelle hat mit Abbys Schwester zutun und ich habe sie 7 mal gelesen und ich bekommen Gänsehaut wenn ich dran denke. Ihr Erkennt die stelle wenn ihr sie lest ;-)
Kim Kestner hat es geschafft eine gewisse Abwechslung in den Bereich Jugendbuch zu bringen. Juspin ist kein Alien, Werwolf, Vampir, Elf/Elb, Gestaltwandler ect. er ist „neu“! Macht euch mit Abby auf die Reise und erfahrt was Juspin ist.

Viel Spaß beim lesen.
5 von 5 Kronen gibt es von mir

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

235 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

"secrets":w=7,"geheimnisse":w=5,"daniela pusch":w=4,"jugendbuch":w=3,"freundschaft":w=2,"reihe":w=2,"geheimnis":w=2,"verrat":w=2,"lügen":w=2,"freundinnen":w=2,"emma":w=2,"marie":w=2,"liebe":w=1,"krimi":w=1,"mord":w=1

Secrets - Wen Emma hasste

Daniela Pusch
Buch: 240 Seiten
Erschienen bei Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger, 22.02.2016
ISBN 9783958820616
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Cover des ersten Bandes gefällt mir relativ gut aber es ist nicht sonderlich auffallend. Tuschelnde Mädels… Das passt auf jeden Fall zum Inhalt.


Gleich zum Start konnte mich der erste Band der Secrets Reihe begeistern. Was aber eher wohl an Heimatgefühlen lag. Die Mädels kommen aus Hamburg fahren mit dem Zug zum Timmendorfer Strand um dort im Ferienhaus eine große Party zu feiern. Da ich aus Hamburg kommen und in Timmendorf aufgewachsen bin waren das schon die ersten XXL Pluspunkte.


Die Klicke der drei Mädels ist realistisch und vielfältig. Wir haben die schöne, die flippige und die schüchterne (pummelige).


Der Schreibstil von Daniela war super und easy. Flott flogen die Seiten dahin. Eigentlich wollte ich nur mal rein schnuppern und schon hatte ich die hälfte weg *hupsi*


Aber zurück zum Inhalt.

Einer wird die Nacht nicht überleben… Eine wilde Party Nacht nimmt ihren lauf und eine der drei Mädels ist tot. War es ein Unfall? Oder sogar Mord? Wir geraten in einen Strudel aus Geheimnissen und Lügen. Diese sind jedoch alle sehr realistisch gehalten und nicht übertreiben. Dies nimmt dem ganzen aber bisschen die Spannung. Es ist fast zu real. Die eine verbreitet Gerüchte die andere lügt komische Leute tauchen auf und in der Verzweiflung um die Wahrheit schlägt man neue Wege ein, so auch Emma.


Mich konnte das Buch gut Unterhalten und es gab keine Durststrecken. Jedoch hätte einiges gerne noch überspitzer gewesen sein können.


Die folgenden bände sind je aus der Sicht einer der anderen Mädels geschrieben und ich bin schon gespannt wie es weiter geht. Ich denke dadurch, dass auch 3 Autorin die Bücher schreiben die unterschiedlichen Schreibstile die neuen perspektiven gut unterstreichen werden. Zumindest hoffe ich das.


Ich vergebe an Secrets Band 1

4 von 5 Kronen


  (2)
Tags:  
 
71 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.