TinaLivias Bibliothek

78 Bücher, 52 Rezensionen

Zu TinaLivias Profil
Filtern nach
78 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Down Among the Sticks and Bones (Wayward Children)

Seanan McGuire
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Tor.com, 13.07.2017
ISBN 9780765392039
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Every Heart a Doorway (Wayward Children)

Seanan McGuire
E-Buch Text: 174 Seiten
Erschienen bei Tor.com, 05.04.2016
ISBN 9780765383877
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt

Kinder öffnen Türen und fallen in andere Welten. So auch Nancy. Doch sie kehrte wieder zurück, verändert und die Eltern schickten sie in eine spezielle Schule unter der Obhut von Miss West. Dort sind auch andere Kinder, die wie sie, in der zweiten Welt ihr Zuhause gefunden haben und darauf warten, dass sie ihre Türe wiederfinden.
Doch etwas Dunkles schleicht sich in dieser Schule herum und die anderen fangen an, Nancy zu verdächtigen, weil sie schliesslich die Neue ist.


Meine Meinung

Ich fand die Idee sehr reizend, deshalb habe ich nach diesem Buch gegriffen. Tendenziell mag ich Schulen, die auf irgend eine Weise etwas magisches an sich haben sowieso.

Dann hat die ganze Geschichte auch noch etwas Gruseliges an sich, was ich vor dem Lesen gar nicht erwartet habe, aber ich bin echt positiv überrascht. Die Charakteren sind auch sehr gut durchdacht und haben alle einen ganz eigenen Wert bekommen. Die Spannung war auf Anhieb da und hat auch nicht nachgelassen. Man hätte auch ein Einzelroman daraus machen können, das Ende war auf jeden Fall abschliessend. Ich habe bereits mit dem zweiten Band angefangen und gemerkt, dass es wie eine neue, ergänzende Geschichte möglicherweise ist. Wer also nur ein Band lesen möchte, kann das definitiv tun.

Es hat meinen Geschmack einer magischen Welt total getroffen und ich bin mega gespannt, was mich in den Folgebänden erwarten wird. Hoffentlich wird es genauso packend und gruselig.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

64 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 52 Rezensionen

"mystery":w=4,"fantasy":w=3,"rose":w=3,"mittelalter":w=2,"düster":w=2,"mystik":w=2,"novelle":w=2,"worms":w=2,"aikaterini maria schlösser":w=2,"spannung":w=1,"historischer roman":w=1,"drama":w=1,"historisch":w=1,"mörder":w=1,"grusel":w=1

Dornengrab

Aikaterini Maria Schlösser
Flexibler Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 24.05.2018
ISBN 9783746005935
Genre: Historische Romane

Rezension:

Inhalt

Harthmut führte eine geheime Beziehung mit Elsslin, denn eigentlich ist er mit einer Kaufmannstochter, Margarethe, verheiratet. Er führt diese Ehe, da er selbst als Sohn eines Fleischers nicht gerade einen hohen Stand hat. Doch die Beziehung zu Elsslin endete düster und das Geheimnis verfolgt ihn anhand von Rosen.


Meine Meinung

Ich greiffe selbst ja normalerweise zu ziemlich dicken Schmökern, doch bei einer so lieben Anfrage konnte ich nicht Nein sagen. Die Novelle ist auf jeden Fall was für eine einmalige Lesesitzung. Das habe ich auch so gemacht, denn ganz ehrlich, wenn es so packend ist und man weiss, es geht nicht so lange, legt man das Buch auch nicht weg.

Da ich, wie erwähnt, mehr Seiten gewohnt bin, habe ich mir am Ende doch gewünscht, die Geschichte wäre länger gewesen. Das ist eigentlich auch mein einziger Kritikpunkt. Man hätte es ruhig noch ein wenig ausdehnen können, aber da werden die Meinungen sich wahrscheinlich trennen.

Der Überraschende Punkt für mich war, dass es zwei Plottwists gibt und die geben der Geschichte so richtig Schwung hinein. Es ist auch so gut geschrieben, dass man selbst in eine düstere und geheimnisvolle Stimmung gebracht wird. Leider war mein Lesetag sonnig, aber bei Regenwetter wäre es bestimmt noch viel besser gewesen. Rosen sind auch sonnig, aber sie haben Dornen. Und jeder, der mal in so eine reingefasst hat, weiss, dass man danach nicht mehr in sonniger Laune ist.

Nein, mein Tag war danach nicht düster, nur der Moment des Lesens und deshalb fand ich die Novelle klasse!

  (1)
Tags: düster, kurz, lebhaft   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(255)

515 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 16 Rezensionen

"drama":w=32,"klassiker":w=23,"liebe":w=15,"aufklärung":w=14,"lessing":w=12,"bürgerliches trauerspiel":w=11,"mord":w=10,"bürgertum":w=9,"trauerspiel":w=9,"adel":w=8,"schullektüre":w=8,"tod":w=7,"prinz":w=7,"emilia galotti":w=6,"tragödie":w=5

Emilia Galotti

Gotthold Ephraim Lessing ,
Flexibler Einband
Erschienen bei Reclam, Philipp, 01.01.1986
ISBN 9783150000458
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Fräulein von Scuderi

E.T.A. Hoffmann
Flexibler Einband: 60 Seiten
Erschienen bei epubli, 18.09.2017
ISBN 9783745021561
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

2. weltkrieg, atom, erinnerungen, frankreich, französische literatur, japan, klassiker, krieg, liebe, liebesgeschichte

Hiroshima mon amour

Marguerite Duras , Walter Maria Guggenheimer
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 24.04.2001
ISBN 9783518366127
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(469)

792 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

"klassiker":w=19,"theodor fontane":w=13,"ehebruch":w=11,"liebe":w=8,"gesellschaft":w=8,"19. jahrhundert":w=7,"duell":w=6,"effi briest":w=6,"deutschland":w=5,"ehe":w=5,"affäre":w=5,"gesellschaftsroman":w=3,"realismus":w=3,"tod":w=2,"berlin":w=2

Effi Briest

Theodor Fontane
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 15.05.2012
ISBN 9783596512089
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

2. weltkrieg, deutschland, exil, exilliteratur, juden, kommunismus, konzentrationslager, mädchen, mexiko, nationalsozialismus, roman, zweiter weltkreig

Der Ausflug der toten Mädchen

Anna Seghers
Flexibler Einband: 140 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 01.08.1995
ISBN 9783746651712
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

69 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"fantasy":w=3,"maggie stiefvater":w=3,"the raven cycle":w=2,"the dream thieves":w=2,"liebe":w=1,"tod":w=1,"usa":w=1,"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"englisch":w=1,"mystery":w=1,"träume":w=1,"urban fantasy":w=1,"geister":w=1,"washington":w=1

The Dream Thieves

Maggie Stiefvater
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Scholastic, 19.09.2013
ISBN 9781407136622
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(189)

320 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 23 Rezensionen

"kurzgeschichten":w=6,"ruhm":w=6,"daniel kehlmann":w=6,"schriftsteller":w=4,"identität":w=4,"tod":w=2,"kurzgeschichte":w=2,"gegenwartsliteratur":w=2,"medien":w=2,"literaturverfilmung":w=2,"realität":w=2,"schullektüre":w=2,"episoden":w=2,"deutschland":w=1,"leben":w=1

Ruhm

Daniel Kehlmann , any.way , Walter Hellmann
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.11.2010
ISBN 9783499249266
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(443)

1.368 Bibliotheken, 73 Leser, 1 Gruppe, 177 Rezensionen

"fantasy":w=26,"leigh bardugo":w=25,"das lied der krähen":w=22,"grischa":w=10,"abenteuer":w=8,"magie":w=8,"krähen":w=8,"diebe":w=6,"kaz":w=6,"six of crows":w=6,"freundschaft":w=5,"jugendbuch":w=5,"knaur":w=5,"inej":w=5,"spannung":w=4

Das Lied der Krähen

Leigh Bardugo , Michelle Gyo
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei Knaur, 02.10.2017
ISBN 9783426654439
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung

Eine Freundin von mir ist genau wie ich ein Fantasy-Bücher-Verschlinger und sie hat mir "Das Lied der Krähen" in die Hand gedrückt und gesagt, diese Geschichte ist fantastisch.

Der Anfang war noch ein wenig verwirrend, da man direkt in das Geschehen hineinliest und man sich zuerst noch mit den Namen, Wörter und Ortschaften anfreunden muss. Dafür aber wird nie etwas in die Länge gezogen und ich hatte schon Angst, dass dies bei so vielen Seiten der Fall sein wird. 
Die sechs Krähen, die den unmöglichen Auftrag annehmen und ausführen, haben alle einen sehr eigenständigen Charakter. Ich muss gestehen, dass mich das geheimnisvolle Getue von Kaz Brekker zu Beginn faszinierte, mir aber gegen Ende doch zu viel wurde. Kann denn ein Mensch immer über alles schweigen? Ich hoffe, er bekommt mehr Gefühle im nächsten Band. Und damit verbunden hatte ich gegen Ende auch immer mehr Probleme mit der Beziehung zwischen Kaz und Inej. Hingegen fand ich die Geschichte zwischen Nina und Matthias ganz ok.
Die Beziehungen und Charaktere waren also nicht gerade das, was die Geschichte für mich spannend gemacht hat. Umso aufregender waren die ganzen Vernetzungen in der Story, das grosse Abenteuer, bei dem man die Luft während des Lesens anhält und wieder mal ganz abschaltet in der wirklichen Welt. Es waren fast 600 Seiten, doch sie kamen mir vor wie nur 300 und es wunderte mich, dass ich dieses Buch im Februar noch beenden konnte, denn eigentlich hatte ich gar nicht so viel Zeit, etwas zu lesen.
Und natürlich ist der zweite Band jetzt noch nicht erschienen und ich muss leider, leider warten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

72 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"fantasy":w=6,"magie":w=4,"wüste":w=4,"orient":w=2,"western":w=2,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"romantik":w=1,"englisch":w=1,"gefühle":w=1,"action":w=1,"young adult":w=1,"rebellion":w=1,"lesenswert":w=1,"rebellen":w=1

Rebel of the Sands

Alwyn Hamilton
E-Buch Text: 368 Seiten
Erschienen bei Faber & Faber, 02.02.2016
ISBN 9780571325269
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dieses Jahr habe ich bereits drei neue Buchreihen gestartet und ich hoffe, ich werde diese alle beenden. Denn das ist so meine Schwäche. Bei dieser Reihe hier bin ich mir aber ziemlich sicher, dass ich sie beenden werde, denn erstens verstehe ich sie sehr gut auch auf Englisch und zweitens habe ich zuvor noch keine Reihe gelesen, die in der Wüste spielt.
Dieser Spielort war der Grund dafür, wieso ich zu diesem Buch gegriffen habe. Denn Djinns und magische Sandpferde klingen doch nach einem neuen Abenteuer. Und genau so war es auch. Ich finde, dafür dass es erst der erste Band war, geschah doch schon recht viel. Amani war stets unterwegs, hatte eine Schwierigkeit nach der anderen und die Beziehung zu Jinn war mir bis jetzt auch noch nie zu kitschig. Ich habe Schwierigkeiten, mir die anderen Namen zu merken, was aber daran liegt, dass ich noch keine orientalische Geschichte gelesen habe. Mein Bücherregal ist da schon eher ein wenig "verwestlicht". Aber ich fand, dass dieses orientalische irgendwie der Art einer Fantasy-Geschichte eine ganz andere Richtung gegeben hat. Es ist schwer zu beschreiben, aber das Lesegefühl war komplett anders und das hat mich unglaublich fasziniert.
Es gibt meistens etwas zu meckern und das gab es leider auch hier. Auch wenn die Story nicht typisch war wie alle anderen Bücher, die ich kenne, gab es doch einen seeeehr typischen Aspekt, der mich langsam immer mehr die Augen rollen lässt. Nur leider, wenn ich euch den Grund jetzt verrate, habe ich auch das Ende des Bandes verraten und deshalb lasse ich es sein. Vielleicht findet ihr es heraus, vielleicht habt ihr es schon herausgefunden oder vielleicht stört dieser Aspekt euch gar nicht, dann umso besser.
Ich möchte diese Reihe unbedingt weiterlesen und bin gespannt auf den zweiten Teil!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

148 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

"das erbe der macht":w=11,"schattenfrau":w=11,"fantasy":w=7,"magie":w=7,"urban fantasy":w=7,"andreas suchanek":w=7,"lichtkämpfer":w=5,"erbe der macht":w=4,"spannung":w=3,"magier":w=3,"band 6":w=3,"greenlight press":w=3,"verrat":w=2,"macht":w=2,"action":w=2

Das Erbe der Macht - Schattenfrau

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 27.02.2017
ISBN 9783958342477
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt

Der sechste Band ist wie ein Staffelfinale einer Serie im Fernseher. Nun wird endlich die Identität der Schattenfrau aufgedeckt und sie ist überraschend und schrecklich zugleich. Doch davor werden Alex, Jen und Clara auf eine weitere Mission geschickt, während Chris, Kevin und Chloe noch ein weiteres Geheimnis herausfinden.


Meine Meinung

Ja, ich weiss, beim fünften Band habe ich bereits erwähnt, dass es der beste war. Ich nehme es zurück, Band sechs war noch besser. Es gab drei Standorte: Das Castillo mit den Unsterblichen, die Aufgabe von Jen, Alex und Clara und der Besuch bei Chris und Kevins Eltern. Überall gab es ein grosses Finale im sechsten Teil. Die Unsterblichen versuchten immer noch die Bibliothek in Ordnung zu bringen, doch die Schattenfrau hat für Fallen gesorgt. Das Schockierendste und gleichzeitig Spannendste war das Aufdecken der Identität der Schattenfrau. Es war der erste Band bei dem mich das Ende so richtig aufgewühlt hat. Zwar hasste ich das Ende zugleich, aber dadurch wurde der Band auch emotional gut. Es hat für eine riesen Veränderung gesorgt, bestimmt auch zwischen den Freunden im Castillo. Und darauf bin ich nun besonders gespannt. Wie ist nun das Verhältnis zwischen den Hauptcharakteren? Werden noch mehr Gehemnisse aufgedeckt, von denen nicht mal die Unsterblichen etwas wissen? Ich bin auf jeden Fall gespannt, wie die Reise weitergeht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

116 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"fantasy":w=2,"maggie stiefvater":w=2,"the raven boys":w=2,"the raven cycle":w=2,"englisch":w=1,"mystery":w=1,"urban fantasy":w=1,"blue":w=1,"quatrologie":w=1,"lieblingsbuchreihe":w=1,"gansey":w=1

The Raven Boys

Maggie Stiefvater
Flexibler Einband: 454 Seiten
Erschienen bei Scholastic, 21.09.2012
ISBN 9781407134611
Genre: Fantasy

Rezension:

Meine Meinung

Ich habe mich lange nicht gewagt, dieses Buch in die Hand zu nehmen. Nicht wegen der Geschichte, sondern weil es auf Englisch ist. Illuminae wollte ich nämlich auch auf Englisch lesen, aber ich verstehe dort nicht gerade viel. Und ich dachte, es liegt daran, dass es eine erfundene Welt ist und deshalb die Wörter nicht einfach zu verstehen sind. Doch bei The Raven Boys hatte ich gar keine Verständnisprobleme, es liess sich für mich im normalen Tempo lesen. 
Wer mich kennt und meine Rezensionen verfolgt, der weiss, ich liebe Fantasygeschichten und Paranormales sowieso. Deshalb wird es aber auch immer schwieriger, wirklich gute Bücher zu finden. 

Die traurige Nachricht, die mich letzte Woche erreichte, war: Der zweite Band kann nicht sofort geliefert werden...
Ja, das sagt wohl schon eine ganze Menge über den ersten Band. Ich habe The Raven Boys von Anfang bis Schluss verschlungen. Die Familie von Blue finde ich mit den Geheimnisen schon alleine interessant und dann kommt noch die Sage um Glendower, die ein paar Jungs aus der Aglionby Schule aufdecken wollen. 

Das Buch war richtig spannend aufgebaut, für mich wurde nie zu wenig verraten, nie zu viel. So wollte ich immer weiterlesen und es wurde nie langweilig. Auch die total unterschiedlichen Charakteren hatten für mich alle einen festen und guten Platz in der Geschichte bekommen. Ich hatte nicht das Gefühl, dass irgendjemand überflüssig war oder dass er von der Autorin zu wenig durchdacht wurde.

Ich kann auf jeden Fall schon mal so viel sagen, dass sobald der zweite Band bei mir eintrifft, der nicht lange auf meinem Bücherregal warten muss.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

137 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

"das erbe der macht":w=11,"fantasy":w=10,"andreas suchanek":w=7,"magie":w=6,"urban fantasy":w=6,"silberregen":w=5,"erbe der macht":w=4,"greenlight press":w=3,"lichtkämpfer":w=3,"liebe":w=2,"spannung":w=2,"london":w=2,"magier":w=2,"schatten":w=2,"licht":w=2

Das Erbe der Macht - Silberregen

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 30.01.2017
ISBN 9783958342460
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt

Max versucht nun das vergangen Ereigniss zu verarbeiten. Er trifft draussen vor dem Castillo auf einer Bank einen Mann, der ihm zuhört. Doch eigentlich sollte er eher dem Rat des Psychologen folgen.  Jen, Alex und Clara geraten in eine andere Welt, um den Sigilsplitter zu suchen. Dort stossen sie auf alte Gefahren und alte Freunde. Natürlich sucht aber auch die Schattenfrau nach dem Sigilsplitter und schreckt wieder einmal vor nichts zurück.


Meine Meinung

Für mich war dieser Band bis jetzt sogar der spannendste. Es kommt wieder viel Neues dazu, was dann aber auch einen Zusammenhang schafft. Als Leser hat man das Gefühl, man steckt selbst vor einer riesigen Aufgabe, denn man weiss immer so viel, wie Jen und ihre Freunde wissen. Ich habe eine grosse Sympathie für Lady Morgause und die Kinder entwickelt und bin mega gespannt darauf, wie es mit ihnen weitergeht.  Die Schrift ist wieder sehr modern und packt beim Lesen. Ich habe die einzelnen E-Books immer sehr schnell durch, da die Erzählweise und die Spannung einfach zu einem Suchtfaktor führen und man nicht aufhören kann.

  (0)
Tags: magisch, nervenkitzel, spannend   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

157 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 83 Rezensionen

"das erbe der macht":w=13,"feuerblut":w=12,"fantasy":w=11,"andreas suchanek":w=10,"schattenfrau":w=8,"magie":w=6,"urban fantasy":w=6,"erbe der macht":w=6,"greenlight press":w=5,"lichtkämpfer":w=5,"spannung":w=3,"magier":w=3,"band 4":w=3,"sigil":w=3,"macht":w=2

Das Erbe der Macht - Feuerblut

Andreas Suchanek
E-Buch Text: 159 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 09.12.2016
ISBN 9783958342453
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt

Dank Jen kann nun endlich der Foliant gelesen werden, doch Joshuas Prophezeiung lässt auch klar erkennen, dass der Wall bald aufgehoben wird, wenn nicht schnellstens etwas dagegen unternommen wird. Auch muss der Zusammenhang zwischen Clara und der Schattenfrau herausgefunden werden, denn schliesslich hat sie Clara gerettet. Doch warum? Clara muss also in ihrer Vergangenheit suchen und findet andere Fakten heraus, die das Problem um den Wall noch verkomplizieren.


Meine Meinung

Der vierte Band hat wieder genau einen solchen Plot-Twist gebracht, wie ich ihn bei Band drei erwähnt habe. Claras Vergangenheit, die mit reingezogen wird, macht alles auch wieder persönlicher, was die Charakteren angeht. Man weiss nun viel mehr über Clara, die vorher ein wenig im Hintergrund geblieben ist. Auch frage ich mich nun, was denn wirklich die Absichten der Schattenfrau sind, ich habe mir auch schon darüber den Kopf zerbrochen. Und natürlich sind auch wieder die ganzen Verbindungen zur heutigen Welt vorhanden, bei denen ich finde, dass sie eigentlich der Geschichte den eigenen Charakterzug geben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(133)

176 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 86 Rezensionen

"wechselbalg":w=17,"fantasy":w=11,"das erbe der macht":w=11,"urban fantasy":w=6,"andreas suchanek":w=6,"lichtkämpfer":w=6,"magie":w=4,"erbe der macht":w=4,"macht":w=3,"greenlight press":w=3,"castillo":w=3,"essenz":w=3,"schattenfrau":w=3,"mord":w=2,"spannung":w=2

Das Erbe der Macht - Wechselbalg

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 01.12.2016
ISBN 9783958342286
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt

Im Castillo herrscht immer noch Angst vor dem Wechselbalg. Sie lassen die Schule von aussen verriegeln, Alex und Jen können somit nicht gleich zurück und sie werden auch von einem Portal fehlgeleitet an einen sehr alten Ort. Die Freunde im Castillo müssen also ohne Jen und Alex den Wechselbalg versuchen aufzuhalten, was nicht ganz leicht ist, wenn dieser die Gestalt eines vertrauenswürdigen Menschen annimmt.


Meine Meinung

Auch beim dritten Teil fühlt man sich wieder hineingezogen in die Fantasiewelt und hat das Gefühl, sie gar nie wirklich verlassen zu haben. Das finde ich an so kurzen Bänd das Tolle. Es ist ein Leseprozess der sich nie in die Länge zieht, aber man taucht doch über einen längeren Zeitraum immer wieder in die Geschichte ein, weil es so viele Teile davon gibt. 
Es wird immer spannender, bei jedem neuen Band kommt ein neues Element dazu, welches verknüpft wird und man versucht selbst mitzurätseln, wird aber immer wieder überrascht, wie danaben man doch lag. Und ich bin jetzt schon wahnsinnig kribbelig auf das Ende. Weil ich habe das Gefühl, da wird noch viel mehr kommen und am Schluss wird doch wieder alles ganz anders. Ich hoffe doch darauf, weil ich mag solche Plot-Twists bei Fantasy Geschichten immer total gerne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(429)

846 Bibliotheken, 42 Leser, 1 Gruppe, 188 Rezensionen

"bienen":w=42,"bienensterben":w=19,"roman":w=16,"zukunft":w=10,"natur":w=10,"maja lunde":w=9,"dystopie":w=8,"england":w=7,"china":w=7,"vergangenheit":w=6,"umwelt":w=6,"familie":w=5,"hoffnung":w=5,"imker":w=5,"gegenwart":w=4

Die Geschichte der Bienen

Maja Lunde , Ursel Allenstein
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei btb, 20.03.2017
ISBN 9783442756841
Genre: Romane

Rezension:

Dieses Buch tauchte in der Bloggerwelt für mich gerade zu einem passenden Zeitpunkt auf, denn ich wollte eine Geschichte zum Nachdenken. Selbst habe ich zwar panische Angst vor Bienen, und trotzdem tun sie mir dann immer Leid, wenn ich vor ihnen fliehe. Denn sie sind wichtig und sie verschwinden tatsächlich. Bienen waren für mich immer eine Hass-Liebe. Wie gesagt, einerseits fürchte ich mich vor ihnen und andererseit bewundere ich, wie produktiv sie sind und was für eine Wichtigkeit sie für unsere Umwelt haben.

Deshalb freute ich mich auf diese Geschichte. Viele Rezensionen, die ich bereits gelesen habe, waren ja sehr positiv. Ich bin da eher gemischter Gefühle.

Für mich war es ein zu langgezogener Beginn. Der Bau des neuen Bienenstockes von William oder das Verschwinden der Bienen bei George, all das geschieht erst nach der Hälfte des Buches. Und die erste Hälfte fand ich auch nicht so interessant. Die Verknüpfungen der drei Personen und Zeiten und die wirkliche Gefahr des Aussterbens der Bienen kam für mich ein wenig spät.

Der Schreibstil gefiehl mir sehr gut, es ist eine leichte Sprache, aber trotzdem sehr emotional.

 

Im Allgemeinen war es ganz in Ordnung, ich hätte gewünscht, dass die Problematik des Aussterbens der Bienen noch mehr zum Platz im Buch gefunden hätte.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(208)

298 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 151 Rezensionen

"magie":w=17,"fantasy":w=15,"das erbe der macht":w=14,"essenzstab":w=14,"andreas suchanek":w=12,"urban fantasy":w=9,"schattenfrau":w=6,"spannung":w=5,"verrat":w=5,"lichtkämpfer":w=5,"erbe der macht":w=5,"vergangenheit":w=4,"greenlight press":w=4,"erbe":w=3,"magier":w=3

Das Erbe der Macht - Essenzstab

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 28.10.2016
ISBN 9783958342255
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt

Alex hat immer noch keinen Essenzstab. Den muss er bei einem Stabmacher anfertigen lassen. Jen begleitet ihn, doch als sie dort ankommen, ist der Stabmachen verschwunden. Was ist passiert? Im Castillo möchten die Freunde von Jen und Alex herausfinden, was der Rat verheimlicht. Die Schattenfrau selbst hegt aber ihre eigenen Pläne und sie ist nicht die einzige, vor der sich die Lichtkämpfer in Acht nehmen müssen.

Meine Meinung

Man lernt hier ein wenig die Vergangenheit kennen von den Unsterblichen, sprich den Ratsmitgliedern. Für die Lichtkämpfer ist es eine wichtige Rückblende, um den Verräter zu finden und für den Leser erweitert es die magische Welt.  Ich persönlich finde die Ratsmitglieder immer noch etwas vom Interessantesten an der Geschichte. Die Verknüpfung einer modernen Welt und Persönlichkeiten von einer viel früheren Welt lässt mich immer wieder schmunzeln. Wer malt sich schon nicht ein etwas lustiges Bild im Kopf aus, wenn die Rede von einem energydrinkenden Leonardo da Vinci ist? Und genau diese Verknüpfung der Moderne und der Vergangenheit mag ich so an der Geschichte.  Ich habe die Charaktere bereits ins Herz geschlossen und bin sehr gespannt, wie es mit der Geschichte weitergeht.

  (2)
Tags: magisch, modern, spannend   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

drama, klassiker roman, liebe

Der seltsame Fall des Benjamin Button

F. Scott Fitzgerald , Gert Heidenreich ,
Audio CD
Erschienen bei Diogenes, 25.11.2008
ISBN 9783257802436
Genre: Klassiker

Rezension:

Inhalt

Ein seltsames Baby ist zur Welt gekommen: kein süsser kleiner Fratz, der seine Eltern beglückt, sondern ein alter Mann mit Bart. Sein Name: Benjamin Button. Ein schweres Schicksal ist ihm vorherbestimmt: Er durchläuft das Leben rückwärts - und wird von Tag zu Tag jünger. Als Benjamin schliesslich im Alter von fünfzig Jahren die zwanzig Jahre jüngere Hildegard kennenlernt, steht für ihn, der sein Leben lang nie geliebt wurde, alles auf dem Spiel.


Meine Meinung

Wie ich schon bei einer anderen Rezension erwähnt habe, stolperte ich eines Abends durch die Bibliothek auf der Suche, welche Bücher ich für die Abschlussprüfung im Deutsch lesen möchte. Der seltsame Fall des Benjamin Button gehört nicht dazu, da er zu wenig Seiten hat, aber trotzdem wollte ich diese bekannte Geschichte einmal lesen. Der Anfang gefiel mir noch, es war irgendwie witzig und hatte einen ganz eigenen Stil zum lesen. Doch dann erwartet man mehr und es kommt leider nicht mehr viel, da dann die Geschichte schon bald aufhört. Man hätte es viel mehr ausbauen können, eine viel längere Geschichte aus der Idee erschaffen können. Es gab den lustigen Anfang, der sich für die wenigen Seiten in die Länge zog, und der Rest des Lebens von Benjamin wurde kurz aufgegriffen.  Klar, die Idee dahinter ist super und für jene Zeit war sie bestimmt auch etwas ganz Neues und Aufregendes. Doch mit der Umsetzung davon konnte ich mich nicht anfreunden. Ich gebe dem Roman trotzdem noch zwei Sternchen, da mir der Anfang gefiel. Auch die anderen Charakteren habe ich schon längst wieder vergessen, da sie nicht als wichtig erscheinen.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(296)

493 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 214 Rezensionen

"fantasy":w=24,"magie":w=24,"aurafeuer":w=24,"das erbe der macht":w=22,"andreas suchanek":w=18,"urban fantasy":w=15,"lichtkämpfer":w=8,"schattenfrau":w=8,"licht":w=7,"magier":w=6,"schatten":w=6,"aura":w=6,"albert einstein":w=5,"johanna von orleans":w=5,"jugendbuch":w=4

Das Erbe der Macht - Aurafeuer

Andreas Suchanek
E-Buch Text
Erschienen bei Greenlight Press, 30.09.2016
ISBN 9783958342170
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt


Die magische Welt wird durch einen Wall vor den Menschen versteckt gehalten. Dieser Wall sorgt für Gleichheit und auch Friede zwischen den Magiern und den Menschen. Das Böse jedoch will diesen Wall zerstören. Es gibt die Lichtkämpfer, darunter Jenifer Danvers. Ihr Kampfgefährte starb bei einem Einsatz und seine Macht suchte sich einen neuen Erben: Alexander Kent. Er muss sich erst noch in die Welt der Magie einleben. Doch die Zeit drängt, denn das Gleichgewicht der Kräfte geriet bereits ausser Kontrolle.

Meine Meinung

Die einzelnen Bände sind kurz gehalten, dafür gibt es bereits 10 davon. Im ersten Band Aurafeuer war schon viel los. Es wird nicht lange erklärt, sondern es folgt eine spannende Handlung nach der anderen. Eine neue Fantasy Welt wurde erschaffen, die mir bis jetzt ganz gut gefällt. Was mir gefehlt hat, ist noch ein wenig mehr Hintergrundwissen am Anfang. Man braucht seine Zeit, bis man sich an eine neue Welt gewöhnen kann und mehr Erklärung im ersten Band hätte dies noch leichter gemacht. Die einzelnen Charakteren sind mir bisher positiv aufgefallen, auch wenn da bereits sehr viele zusammenkommen. Die Idee, Einstein, Leonardo da Vinci und Johanna von Orleans mit einzubauen, ist interessant und ich bin gespannt, wie sich diese Figuren weiterentwickeln werden.

  (2)
Tags: magisch, modern, spannend   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Bonjour tristesse, französische Ausgabe

Françoise Sagan
Flexibler Einband: 153 Seiten
Erschienen bei Julliard, P., 16.02.2009
ISBN 9782266192248
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Der Steppenwolf

Hermann Hesse
Flexibler Einband
Erschienen bei Distribooks Inc, 01.05.2004
ISBN 9789783518360
Genre: Klassiker

Rezension:

Inhalt

Der Protagonist Harry Haller fühlt sich nicht immer wie ein normaler Mensch. Er nennt sich selbst Steppenwolf, weil das für ihn den best passenden Charakter hat, der dem Lesen im Verlauf des Romans nähergebracht wird. Und trotzdem ist es nicht leicht, seine wahren Gefühle zu verstehen, weil gleichzeitig verändert er sich im Verlauf der Geschichte. Er wird von einer viel jüngeren Frau, Hermine, dazu verleitet, sich zu verändern, oder doch sein wahres Ich zu finden?


Meine Meinung

Beim Inhalt habe ich bewusst den letzten Satz mit einem Fragezeichen beendet. Denn die Geschichte wird von Person zu Person unterschiedlich aufgenommen. Es gibt viele verschiedene Meinungen, eine richtige Lösung gibt es nicht. Das haben wir in der Schule lange genug besprochen. Wir haben viele Rezensionen analysiert und niemand war ganz derselben Meinung. Der Roman wird von den einen als Bildungsroman angesehen, von anderen wieder als gerade das Gegenteil: antibildend. Und diese verschiedenen Ansichten wurden auch bei uns in der Klasse auffällig. Die einen waren am Ende völlig verwirrt, andere dachten über das Leben und die Welt nach und wiederum andere fanden den Roman "absolut klasse, und endlich hat jemand mal die Wahrheit gesagt".  Ich selbst, das muss ich gestehen, gehörte zu den verwirrten Menschen. Noch jetzt weiss ich nicht so ganz, was ich von der Geschichte halten soll. Ich kam nie auf einen grünen Zweig, konnte auch nicht voll drauf los schreiben, bei einer Erörterung, die wir dazu machen sollten. Es herrscht so ein komisches Gefühl in mir, wenn ich an den Roman denke, eines, was ich nicht so ganz beschreiben kann. 
Über den Steppenwolf denkt jeder unterschiedlich und ich kann jetzt hier nicht einfach sagen, ich empfehle den Roman oder nicht. Wenn ihr Lust auf eine nachdenkende, vielleicht verwirrende Geschichte habt, dürft ihr gerne danach greiffen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

95 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"freundschaft":w=6,"bücher":w=5,"tod":w=4,"familie":w=3,"judenverfolgung":w=3,"deutschland":w=2,"flucht":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"nationalsozialismus":w=2,"2. weltkrieg":w=2,"juden":w=2,"molching":w=2,"liebe":w=1,"krieg":w=1,"angst":w=1

The Book Thief

Markus Zusak
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Transworld Publishers Ltd, 02.01.2014
ISBN 9780552779739
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt

YOU ARE GOING TO DIE 1939. Nazi Germany. The country is holding its breath. Death has never been busier. Liesel, a nine-year old girl, is living with a foster family on Himmel Street. Her parents have been taken away to a concentration camp. Liesel steals books. This is her story and the story of the inhabitants of her street when the bombs begin to fall.

Meine Meinung

Zu der Zeit, als alle dieses Buch anfingen zu lesen, verspürte ich noch keine Lust dazu. Ich habe es auf Englisch gekauft, da ich nach Rom in die Ferien bin und kein einziges Buch mit dabei hatte. Und Italienisch verstehe ich nun gar nicht. Die Auswahl an englischen Büchern war in der Bücherhandlung, die ich finden konnte, auch nicht gerade gross. Also griff ich doch noch zum Roman The Book Thief.  Um es fertig zu lesen, hat es eine ganze Weile gedauert, denn irgendwie kam ich nie so richtig in die Geschichte hinein. Und gegen Ende habe ich dann herausgefunden wieso. Die einzelnen Kapitel sind ganz speziell angeordnet. Manchmal kommt ein Kapitel, welches von viel später erzählt und ich hatte das Gefühl, ich wurde von derselben Geschichte gespoilert, die ich las. Denn für mich nahm das eine Menge an Spannung weg und die Szenen, die traurig hätten sein sollen, konnten es gar nicht mehr sein. Allgemein ist die Idee mit einer kleinen Bücherdiebein ganz gut und auch die Umsetzung davon. Die Charakteren habe alle eine gewisse Tiefe erhalten und sind ganz unterschiedlich. Da gab es Hans Hubermann, den man sofort und bis ans Ende ins Herz schloss. Und seine Frau, für die man eine Hass-Liebe empfand, da sie sich immer selbst übertraf.  Und den interessantesten Charakter hatte der Erzähler. Lange fragte ich mich, wer er sein mochte und einen Namen nannte er nie. Doch als ich mir sicher war, um wen es sich handelte, bekam die Geschichte doch noch etwas Einzigartiges. 
Bestimmt kein schlechter Roman, doch so ganz konnte er mich leider nicht überzeugen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.647)

3.582 Bibliotheken, 49 Leser, 9 Gruppen, 79 Rezensionen

"dystopie":w=61,"klassiker":w=50,"überwachung":w=39,"big brother":w=38,"utopie":w=32,"überwachungsstaat":w=30,"science fiction":w=22,"zukunft":w=21,"krieg":w=18,"roman":w=16,"1984":w=15,"kontrolle":w=14,"liebe":w=13,"angst":w=12,"gesellschaft":w=11

1984

George Orwell , Michael Walter
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 01.06.1994
ISBN 9783548234106
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 
78 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.