Tine13s Bibliothek

185 Bücher, 165 Rezensionen

Zu Tine13s Profil
Filtern nach
185 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

raumfahrt, weltraum, astronautin, roman, zwillinge

Es ist die Schwerkraft, die uns umbringt

Ulrike Schmitzer
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Edition Atelier, 01.09.2014
ISBN 9783902498878
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

20 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

saskia louis, mordsmäßig kaltgemacht, louisa manu, eishockeymannschaft, chaos

Mordsmäßig kaltgemacht Louisa Manus dritter Fall (Louisa Manu-Reihe)

Saskia Louis
E-Buch Text: 281 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 10.10.2017
ISBN 9783960871262
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: blumenladen, giftmord, köln, kölner haie   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

19 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

ritualmord, glaube, fanatiker, simon cross, anführer

Auge des Glaubens: Thriller

Simon Cross
E-Buch Text: 475 Seiten
Erschienen bei Bluescreen Entertainment, 19.08.2017
ISBN 9783943529081
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: armageddon, england, fanatiker, glaube, religion, ritualmord   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

32 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 24 Rezensionen

comic, sex, masturbation, sexualität, tabus

Sex Story

Philippe Brenot , Laetitia Coryn , Valerie Schneider
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei btb, 25.09.2017
ISBN 9783442757442
Genre: Sachbücher

Rezension:

Welch eine großartige Idee der Autoren Philippe Brennt und Laetitia Cory, die Geschichte der sexuellen Entwicklung der Menschheit in Comic-Form zu bannen. Quer durch die Jahrhunderte, von den Primaten bis in die Zukunft, folgen die Bilder dem Thema Sex. Bräuche, Kulte, Praktiken….kein Thema ist zu heikel….auf skurrille und witzige Art und Weise wird jedes Tabu aufgearbeitet! Sexuelle Freiheit folgt auf sexuelle Unterdrückung und umgekehrt. Das Buch liefert eben die sexuellen Aspekte der Geschichte, erzählt Geschichten über extrem verklemmte Persönlichkeiten, berühmte Freigeister oder extreme Exzentriker, die die Menschheit geprägt oder gegängelt haben. 

Ob Steinzeit, Antike, Mittelalter, bis hinein ins 20. Jahrhundert…man hat das Gefühl es dreht sich alles um den Penis…der ist wohl auch das am meisten gezeichnete Requisit des Comics;) Es ist kaum zu glauben, welche abstrusen Geschichten sich um dieses "Anhängsel" Ranken! Vom Befruchtungsritual des ägyptischen Pharaos, bis zum Tod durch Masturbation; an was die Leute nicht alles glaubten. Viele Berühmtheiten und Regenten, wie nur z.Bsp. Cleopatra, Nero, Casanova, Marquis de Sade und viele mehr, kommen natürlich auch zu Wort;)


Dieser ungewöhnliche Comic ist extrem unterhaltsam und lehrreich.  Klar sind manche Szenen vielleicht ein wenig überzogen und übertrieben dargestellt, doch gerade das macht den Witz dieses  Buches aus, denn es ist eben kein wissenschaftliches Lehrbuch oder Geschichtswerk sondern eben ein witziges übertriebener Comic über Triebe und  deren Auswirkung auf historische Epochen.

Ein extrem lockeres und ungewöhnliches Buch, das meine ganze Familie (alle schon 18;) begeistert und zum Schmunzeln gebracht hat !

  (22)
Tags: comic, geschlechter, gleichberechtigung, homosexualität, kulte, masturbation, sextechniken, sexualgeschichte, sexuelle freiheit, tabus, verbote, verführung, verhütung   (13)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

33 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

mord, schlafstörung, krimi, psychologin, schlafen

Mordsmäuschenstill

Natalie Tielcke
E-Buch Text: 197 Seiten
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 12.10.2017
ISBN 9783732552788
Genre: Sonstiges

Rezension:

Psychologin Hanna, Expertin für Schlafstörung wird überfallen und liegt Gehirntod auf der Intensivstation. Dort treffen auch ein paar verzweifelte Patienten ein und beschließen spontan gemeinsam den Täter zu ermitteln, der ihrer Therapeutin das angetan hat! 

Diese ganz speziellen Laiendetektive stoßen natürlich auch bald auf reale Ermittler und daraus ergibt sich dann eine ganz besondere Mischung…..


Wenn es für die erschlagene Hanna nicht so traurig wäre, hätte die Therapeutin wohl ihren Spaß an den Aktionen ihrer Patienten, denn die Mördersuche ist für ihre Patienten eine Art Therapie. Ein lustiger Therapieansatz den sich Autorin Natalie Bielke da ausgedacht hat. 

Der humorvolle und flüssige Schreibstil lädt zum Lesen ein und die unkonventionelle Geschichte ist ein unterhaltsamer Zeitvertreib.


Es hat mir Spaß gemacht diesen ungewöhnlichen Krimi zu Lesen. Abwechslungsreiche Story, witzige und lockere Unterhaltung:) 

Man sollte aber keinen spannenden Thriller erwarten.

  (8)
Tags: ängste, psychiaterin, schlafstörung, suizid, todschlag   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

93 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 83 Rezensionen

hugenotten, frankreich, cevennen, krimi, südfrankreich

In tiefen Schluchten

Anne Chaplet
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 17.08.2017
ISBN 9783462050424
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

wien, brüder, tod, drogen, polizeigewalt

Schmidt ist tot

Raoul Biltgen
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Verlag Wortreich, 04.09.2017
ISBN 9783903091313
Genre: Romane

Rezension:

Patrick Schmidt bekommt eine telefonische Nachricht, das sein in Wien lebender Bruder Rene unter mysteriösen Umständen verstorben ist.

Patrick kann es nicht glauben, sein Bruder tot und noch dazu ein Verbrecher, das kann nicht sein!? Fest davon überzeugt das es sich um einen Scherz handelt reist Schmidt nach Wien um die Sache zu klären…..


Gleich zu Beginn des Buches fällt auf, dieser Roman ist anders, denn der Schreibstil des Autors Raoul Biltgen ist außergewöhnlich anders. Seine Sprache ist auffallend bestärkend und betonend gewählt, er spielt gekonnt mit Wiederholungen die das Gefühlsleben von Schmidt bloßstellen. Das liest sich zu Anfang ein wenig ungewöhnlich, aber letztlich bestärkt er damit die Empfindungen der Personen oder hebt deren Handlungen hervor. 

 Die Geschichte der beiden Brüder und die Tragik der Situationen sind perfekt herausgearbeitet. Zusammen mit Patrick versucht man verzweifelt Licht in die Angelegenheit zu bringen, zweifelt, hofft und ringt um die Wahrheit! Eine spannende Familienangelegenheit mit überraschenden Ende.


Besonders gut gefallen hat mir persönlich der Schreibstil, die Story war ungewöhnlich und wirklich sehr unterhaltsam zu Lesen:)

  (9)
Tags: beerdigung, brüder, familienangelegenheit, polizeigewalt, wien   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

missbrauch, mutterliebe, neid, dissoziative persönlichkeit, verhaltenspsychologe

Mutterliebe

Andreas Binder
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Independently published, 19.01.2017
ISBN 9781520420288
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Zu Beginn des Thrillers wird ein erschreckender Missbrauchsfall geschildert, der schockiert und etwas ratlos macht. 

Darauf folgt ein Szenenwechsel ins Morddezenat Fürth, in dessen Mauern ein grauenvoller Mordfall stattfindet. Bei der Täterermittlung ergeben sich auch größere Verdachtsmomente gegen einen verhassten Vorgesetzten, die den ermittelnden Kriminalbeamten Jan Decker in schwere Gewissenskonflikte stürzen. Das ist jedoch erst der Anfang, denn nach der Ermordung des Verdächtigen wird die Sache noch komplizierter…..


Der Psychothriller „Mutterliebe“ von Andreas Binder ist eine wirklich spannende Kriminalgeschichte in drei Teilen, die den Leser immer wieder auf neue Fährten und Verdachtsmomente hinführt. Die Mordlocation „Morddezenat“ fand ich dabei wirklich sehr außergewöhnlich. Hauptprotagonist der Geschichte ist der erfolgreiche, aber auch von seinen Vorgesetzten gern übergangene Mordermittler Jan Decker. Es geht um gekränkte Eitelkeit, Beförderung, Freundschaft und Familienleben. Alles scheint auf den ersten Blick normal und harmonisch, doch unter der Oberfläche verbergen sich Abgründe. 

Der kontaktive Schreibstil mit viel Empathien der Beteiligten lässt den Leser sehr aktiv am Geschehen teilhaben. Die unerwarteten Wendungen sorgen für massive Spannung und schnellen Lesefluss. 


Mein Fazit:

Ein wirklich sehr spannend konstruierter Thriller, der mich gut unterhalten hat. Die Handlung an sich war für meine Begriffe aber etwas zu unrealistisch angelegt. Doch Fans von Psycho-Thrillern werden mit Sicherheit ihre helle Freude an diesem Buch haben.

  (24)
Tags: fürth, missbrauch, missgunst, neid, psycho, thriller   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

münchen, krimi, katze, missbrauch, kindesmissbrauch

Teufelskatz

Kaspar Panizza
Flexibler Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 06.09.2017
ISBN 9783839221464
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der städtische Angestellte Franz Gruber wird tot in seiner Wohnung aufgefunden und wie sich herausstellt hatte er Besuch von einem Profikiller. Kurz darauf wird dieser ungeschickte Profi aber auch tot aufgefunden. Wer steckt hinter dieser merkwürdigen Geschichte? War es die geldgierige Verwandtschaft, oder hat etwa die priesterliche Vergangenheit von Gruber, schuld an diesen Morden!?Kommissar Steinböck und seine Katze „Frau Merkel“ gehen auf Spurensuche und begegnen dabei nicht nur netten Monstern…..!

Dem Autor Kaspar Panizza gelingt es hervorragend in diesem bayrischen Lokalkrimi das bitterernste Thema Missbrauch mit oft doch skurrilen Humor zu mischen. Allein sein Ermittlerteam, angeführt von Kommissar Steinböck und seiner ihm immer auf Schritt und Tritt folgenden Katze, sorgte bei mir für so manchen Schmunzler:) So eine Katze am Arbeitsplatz hat schon was;) So ein Tier sorgt ja allgemein für gutes Klima, was allerdings nicht bei jedermann angesagt ist. Das stört Frau Merkel aber überhaupt nicht und beschert "Herrchen" Steinbock am Ende sogar einen Besuch beim Psychologen. 

Der Schreibstil ist locker, humorvoll und packend. Skurriler Glaube an Spaghettimonster trifft auf althergebrachten Glaubenseifer. Es gibt jede Menge zu ermitteln und sogar Altfälle werden aufgearbeitet.

Dies ist schon der zweite Fall der Münchner Katze und ihrem Ermittlerteam. Den ersten Teil kenne ich leider noch nicht, er steht aber schon auf meiner Wunschliste! 

Spannung trifft auf Witz, das mag ich sehr und ich kann die „Teufelskatz“ besonders Lokalkrimifans und Katzenfreunden  guten Gewissens ans Herz legen.

  (14)
Tags: kath.kirche, katze, lokalkrimi, missbrauch, münchen, spaghettimonster   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

berlin, rätsel, säuremord, krimi, extravaganz

Elsa P.

Daniela Schneiderheinze
Flexibler Einband: 451 Seiten
Erschienen bei Independently published, 24.08.2017
ISBN 9781549579844
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein sagenhaft ungewöhnlicher Fall, den das LKA-Team da in einem Berliner Altbau geboten bekommt. Die schon fast völlig zersetzt Frauenleiche hat sich beinahe schon durch den Fußboden gefressen, welch kuriose Tötungsart! Das erstaunt selbst den Papa L. der ziemlich abgehärtet zu sein scheint! 

Das Opfer ist Elsa P., eine ungewöhnliche alte Dame, die beim Blumengießen in Nachbarwohnung mit Säure übergossen wurde. Wer war diese Frau und weshalb wurde sie ermordet. Auch wurden sechs Gegenstände um Elsa drapiert, die dem LKA-Team ein Rätsel aufgeben!?


Ein wirklich rätselhafter Mordfall den die Autorin in ihrem Krimi-Debüt dem Berliner Ermittlern und ihren Lesern da stellt. Aber zuerst werden mal alle Mieter im Haus befragt, perfekte Ermittlungsarbeit eben;) Eine ziemlich unterschiedliche Mischung an Leuten und eine spannende Sache! Überhaupt im Laufe der Recherchearbeit, legt die Geschichte immer mehr an Tempo zu und man muss sehr aufmerksam lesen, um nicht den Anschluss zu verpassen oder eine Kleinigkeit zu übersehen, denn diese unglaubliche Story ist wirklich verzwickt!

Ein Krimi, mit unglaublich tollen Protagonisten, allen voran die großartige Kommissarin, Chantal Latzke, alias  Kevin(!), eine Art Berliner "Carrie Bradshow" die das Kommissariat mit ihren extravaganten Modeeinfällen rockt;)

Sie trägt schon mal Badeanzug zu Petticoat oder Rosa Doc Martens zur dreischichtigen Kleiderlage, damit Frau sich den Koffer auf Dienstreisen spart;) Ihr Team ist auch nicht zu verachten, einfallsreich und liebenswert!

Der Schreibstil mit seinen bildhaften Beschreibungen der Szenen schaltet das Kopfkino ein. Beim Lesen solch filmreife Momente zu erleben liebe ich besonders!

Dieser Krimi ist so ungewöhnlich/speziell wie die Kleidung der Kommissarin, einfach ein herrlicher Lesegenuß:)

  (25)
Tags: berlin, extravaganz, forever young, rätsel, säuremord   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

17 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

kornkreise, liebespuppen, küsten-krimi, giftzwerg, esoteriker

Buttgeflüster

Ute Haese
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 27.07.2017
ISBN 9783740801816
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Esoterische Aufruhr auf dem platten Lande ist nicht so jedermanns Ding. Hanna Hemlokk, Privatdetektivin  und daher ihres Zeichens ehr eine Frau für Fakten, hat dafür jedenfalls kein Verständnis! Umso schlimmer das sie auch noch in diesen Umfeld von solch geister-erfüllten  Menschenwesen ermitteln muss. Nebenher hat sie zum Glück noch einen lukrativen aber auch seltsamen anderen Fall, der ihr ermittlungstechnisch mehr entgegen kommt!


Für mich war dieses Buch die erste Begegnung mit Privat Eye Hanna Hemlokk und es hat mich sehr gefreut die Dame kennenzulernen. Eigentlich ermittelt Hanna nämlich schon zum siebten Mal in ihrem Ostseegefilde. 

Man glaubt kaum was da so alles los ist, da droben im Norden;)

Selbst der mysteriöse, unsterbliche Graf von St. Germain taucht aus der Versenkung auf, hat er es doch tatsächlich bis dort oben in den Norden geschafft, wobei er dann dort recht unspektakulär das Zeitliche gesegnet hat.

Die Fälle in diesem Fall sind doch recht schräg und eigen anzusiedeln.....eben genau richtig für Hanna, denn es fällt ihr auch nicht schwer buchstäblich in den Mist zu greifen und den ein oder anderen Vorbehalt auszumisten.

Der flüssige und spritzige Schreibstil macht Freude, es ist dabei als würde man diese Hanna schon ewig kennen, wie seine beste Nachbarin. Hanna ist witzig, manchmal schräg drauf oder auch mal mürrisch hungrig;) Schnell mal ein Kaffee oder doch lieber Tee….dazu gibt es lecker Essen, das ist ihr wichtig! Eben, sehr sympathisch die Gute! Die spritzigen Dialoge, nicht nur mit ihren Klienten sondern auch mal mit sich selbst oder auch tierischen Protagonisten machen das Lesen zudem noch amüsanter und liebenswerter.

Zwei Fälle auf einen Streich, das muss man Hanna lassen, in diesem Band hat sie es wirklich voll drauf! Ein sehr humorvoller und gelungener Küstenkrimi, der Lust macht auf mehr Kriminalfälle vom platten Land:)

  (18)
Tags: graf v.st. germain, kornkreis, küstenkrimi, privatdetektivin   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

neuschwanstein, könig ludwig, geheimnis, waisenhaus, verschwendungssucht

Ins Herz

Markus Richter
Flexibler Einband: 372 Seiten
Erschienen bei edition tingeltangel, 18.09.2017
ISBN 9783944936321
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Im Jahre 1875 erleben zwei junge Leute, der Kastellgehilfe Lenz und die Kammerzofe Klara, eine folgenschwere Nacht auf der Baustelle der Burg Neuschwanstein. Ein geheimnisvolles Kästchen spielt dabei die Hauptrolle. Völlig unbedarft geraten die beiden jungen Leute in dieser Nacht zwischen die Fronten diverser übler Gestalten, die auch vor Gewaltanwendung nicht zurückschrecken.


In seinem historischen Kriminalroman entführt der Autor Markus Richter den Leser auf die Baustelle des Märchenschlosses Neuschwanstein. „Ins Herz“ ist eine packende Geschichte rund um die neue Burg. Hier verwendet der Autor gekonnt historische Charaktere und Ereignisse mit fiktiven Personen und Handlungen. Die sehr anschauliche und bildhafte Sprache erweckt die damalige Zeit wieder zum Leben. Es ist als wäre man Zeuge des spannenden und geheimnisvollen Geschehens.

Ein wirklich unterhaltsamer Kriminalroman für Fans von König Ludwig, seinen Burgen und der bayrischen Geschichte. Das Buch fesselt ab der ersten Seite und überrascht mit abenteuerlichen Szenen. Wirklich lesenswert!



  (17)
Tags: bayern, geheimnis, könig ludwig, königsschloß, neuschwanstein   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(61)

87 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

kochen, erster kuss, liebe, jugendbuch, patchworkfamilie

Pasta mista - Fünf Zutaten für die Liebe

Susanne Fülscher
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 29.09.2017
ISBN 9783551650252
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bei der fünfzehnjährigen Liv und ihrer Mutter hängt der Haussegen schief, denn ihre Mutter hat sich urplötzlich neu verliebt hat und das so richtig! Ausgerechnet in einer smarten Italiener mit Kinderanhang. Als dieser Anhang sich dann auch noch als ein beinahe gleichaltriges supersmartes Zwillingspärchen entpuppt, ist Liv gleich doppelt überfordert. Nicht nur, das Sohn Angelo ein Typ zum Verlieben ist, nein auch seine Schwester Sonia ist wunderschön und makellos. Liv versucht das beste aus der Situation zu machen, nachdem sie merkt, dass anscheinend nicht nur ihre Mutter gnadenlos von Amors Pfeil getroffen wurde!

Der Autorin Susanne Fülscher ist ein nettes unterhaltsames Buch für Teenager geglückt. Erste Küsse, Herzschmerz, Zickenalarm und dazu kombiniert die leckere italienische Küche, das sind die Zutaten für ihren neuen Teenagerroman. Die 15-jährige Liv ist ein typischer Teenie, voller Komplexe und Selbstzweifel, nur beim Kochen ist sie in ihrem Element. Bei dem leicht und flüssig zu lesendem Schreibstil und der großen Schrift ist das Buch schnell gelesen. Das Buchcover ist wunderschön ansprechend gestaltet und im Anhang findet sich auch ein Rezept aus der Geschichte.

Mein Fazit: Für meinen Begriff ein reiner Teenie-Roman (meine Empfehlung 13-16), ich hatte etwas mehr Pfiff, a la „Türkisch für Anfänger“ erwartet! Dennoch fühlte ich mich gut unterhalten, persönlich war mir die ganze Rezeptur leider zu brav, ein wenig mehr Würze und Biss hätte der Roman gut vertragen.Alles in allem 3.5 Sterne von mir, die natürlich hier auf 4 aufgerundet werden.

  (17)
Tags: amore, erster kuss, italienische küche, pasta, patchwork, pizza, teenie-liebe   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

46 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

istanbul, türkei, geschichte, krimi, hass

Die Gärten von Istanbul

Ahmet Ümit , Sabine Adatepe
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei btb, 11.09.2017
ISBN 9783442715138
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Istanbul die magische Stadt, ein Schmelztegel der Kulturen mit einer langen Geschichte und zig verschiedenen Namen.

Damit bekommen es Nevzat, Oberinspektor der Mordkommission und sein Team zu tun. Denn eine grausame Mordserie erschüttert die Stadt, bei der die historische Kulisse der Stadt eine große Rolle spielt sowie diverse Münzen verschiedenster Epoche, die wohl auch eine Bedeutung haben mögen. In welcher Beziehung stehen sich all die Opfer gegenüber und was haben sie mit der Geschichte der Stadt zu tun? Eine Schnitzeljagd, die quer durch die Epochen und Plätze der Stadt führen.

Die Leseprobe erschien mir eigentlich sehr vielversprechend, doch leider entpuppte sich der Kriminalroman von Ahmet Ümit als recht zähe Kost. Trotz der wunderbaren Kulisse Istanbuls, ist bei mir leider nicht ganz der Funke übergesprungen. Sobald sich in der Handlung ein wenig Spannung aufgebaut hatte, wurde sie auch schon wieder ausgebremst durch langatmige und blumige Gespräche, Träume und Gefühle aus dem Privatleben des obersten Ermittlers, das war mir einfach too much. Das Ermittlerteam an sich fand ich schon sympathisch und nett, ihre Ermittlungsarbeit dagegen war recht dilettantisch und unglaubwürdig….was die nicht alles in die Hand nahmen!! Besonders gut gefiel mir eigentlich die Reise durch die Geschichte und Plätze von Istanbul anhand der Opferablageplätze, das war sehr anschaulich und bildhaft beschrieben. Vom Ende war ich dann doch noch sehr überrascht und fand die Sache etwas konstruiert und ungewöhnlich.

Mein Fazit: Ein schönes Cover, das perfekt zu diesem üppigen Kriminalroman passt….mehr Roman denn Krimi. Etwas für Lyrik und Geschichtsfreunde. Wer einen atemraubend spannenden Krimi erwartet wird leider enttäuscht sein. Das Buch war in Ordnung, hat mich aber immer mal wieder ermüdet.

  (14)
Tags: archäologie, byzantinon, istanbul   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

wien, krimi, erpressung, morde, kindesmissbrauch

Bilder des Bösen

Britta Hasler
E-Buch Text: 382 Seiten
Erschienen bei dotbooks Verlag, 01.08.2017
ISBN 9783958249912
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

1906 In Wien wütet ein grausamer Serienmörder. Er hat schon die siebte Prostituierte auf dem Gewissen, alle Mädchen sind nach gleichem Schema verstümmelt! Die Privatdetektive Lischka und Pawalet werden von der Polizei aufgefordert bei der Ermittlung zu helfen. Auf einem delikaten Bild einer Kundin entdecken sie eines der ermordeten Mädchen! Doch während die beiden Detektive dieser heißen Spur folgen, werden sie selbst zu Verdächtigen und Gejagten. Tief im Sumpf des Milieus wühlend, entdecken sie nicht nur die Spur des Mörders, nein auch die sexuellen Vorlieben und Abgründe der feinen Wiener Gesellschaft werden offenkundig!

Der historische Thriller „Bilder des Bösen“ ist der zweite Band einer spannenden Serie um die Detektive Lischka und Pawalet, geschrieben von der jungen Autorin Britta Hassler. Als Leser taucht man tief in die sexuellen Abgründe des Wiener "Rotlichtmilieus" ein. Prostitution ist allgegenwärtig, meist gelten die Mädchen als Abschaum der Gesellschaft und haben keine Lobby, denn die Polizei ist meist auf beiden Augen blind! Die ach so noblen Herren treiben es ziemlich bunt und Dank eines cleveren Zuhälters bleiben ihnen keine Wünsche verwehrt. Doch die Detektive lassen nicht locker, je tiefer sie graben und ermitteln desto größer werden die Abgründe. Die flüssige Schreibweise, die grandios recherchierte historische Kulisse und die spannende Handlung haben sehr zu meinem Lesevergnügen beigetragen. Es fehlten mir ein paar Kenntnisse aus dem ersten Band, der die beiden Hauptprotagonisten näher beschreibt und ihren Werdegang beleuchtet. Auch wird des öfteren der zurückliegende Fall erwähnt und etliche Personen tauchen aus der Vergangenheit deren Einordnung mich anfangs etwas verwirrten.  Das Buch beschreibt recht ungeniert allerlei diverse sexuelle Praktiken, die vielleicht nicht ganz für zartbesaitete Leser geeignet und pornografisch einzuordnen sind. Allerdings spielt das Buch eben im Prostituiertenmilieu das sollte man sich eben bewusst sein!

Mich hat der Thriller jedenfalls gefesselt, meine Empfehlung ist vorab den ersten Band zu lesen, um die beiden Ermittler besser kennenzulernen.

  (12)
Tags: 1906, dr.freud, kindesmissbrauch, pornografie, prostitution, serienmord, thriller, wien   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

biedermeier, hamburg, zeitreise, zeitreiseroman, außerhalb der zeit

Spiegelreihe / Außerhalb der Zeit

Marit Schalk
Flexibler Einband: 692 Seiten
Erschienen bei epubli, 19.07.2017
ISBN 9783745004311
Genre: Sonstiges

Rezension:

Im Roman dreht sich alles um Lena, eine junge Hamburgerin, die noch nicht so ganz ihren Platz im Leben gefunden hat. Als sie mit ihrem Zwillingsbruder Gregor ausgeht um seinen neuen Freund Alex, einen Antiquitätenhändler kennenzulernen, passiert Lena in dessen Laden ein Missgeschick! Die junge Frau stolpert über eine Teppichkante, fällt in einen großen antiken Spiegel und löst sich vor den Augen der Männer in Luft auf. Als Lena in den Armen eines fremden, sehr attraktiven Mannes wieder zu sich kommt weiß sie gar nicht wie ihr geschieht. Sie befindet sich im Haus von Kaufmann Henry Sieveking und seinem Bruder Edward, die sich um die unerwarteten Besucherin kümmern. Das Lena  sich nicht mehr im Jahre 2016 befindet dringt dann so langsam in ihr Bewusstsein……

Der Debütroman „Außerhalb der Zeit- Über rauhe Pfade“ von Marit Schalk ist der Auftakt zu einer Serie die sich „Spiegelreihe“ nennt. Hauptrolle in diesem Buch ist ein antiker Spiegel mit dem Sinnspruch „Regardez le temps“…..“Betrachte die Zeit“, der das Leben der Protagonistin Lena völlig aus den Angeln hebt, katapultiert er sie doch zurück in das Jahr 1841. Es ist eine wahre Freude zusammen mit Lena, diese Zeit zu erkunden, ihr Staunen über die veränderte Stadt, die seltsame Mode, die Stengen Sitten, all das heißt es zu erkunden und zu erleben. Diese „Situationen“ lassen mich schmunzeln und machen bewusst wie sich das Leben dort für einen Menschen aus den 21. Jahrhundert dort anfühlen muss! In humorvollen Szenen, unterhaltsamen Dialogen und Meinungen prallen im Alltag 1841 natürlich Welten aufeinander. Besonders mit dem etwas steifen und unzugänglichen Henry liefert Lena sich so manches Duell. Zur gleichen Zeit lassen Lenas Bruder und sein Freund Alex nichts unversucht um Lena in ihre Zeit zurück zu holen und ihre Abwesenheit zu vertuschen. Dadurch wechseln sich auch die Zeitperspektiven ab und verschaffen dem Roman noch mehr Dynamik. Der Schreibstil ist äußerst angenehm und flüssig zu Lesen und die Seiten fliegen nur so dahin. Der Zeitsprung in die Biedermeier-Epoche ist gekonnt recherchiert, sowie auch die Handlung, die in sich schlüssig und logisch aufgebaut ist. In die Geschichte ist auch etwas magisches und märchenhaftes eingebaut, das sie aber weder unglaubhaft noch lächerlich macht. 

Dieser Roman war genau mein Ding, fesselnd, abenteuerlich, intelligent, amüsant, unerwartet, romantisch, spannend…..also einfacher gesagt FANTASTISCH:)) Ich habe diese Lektüre jedenfalls unglaublich genossen und freue mich schon wahnsinnig auf die Fortsetzung!

  (34)
Tags: 1841, biedermeier, hamburg, kaufmann, spiegel, zeitreise   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich

Tommy Jaud
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.08.2017
ISBN 9783596521661
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

106 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

münchen, rechtsmedizin, krimi, mord, kriminalroman

Die Kalte Sofie

Felicitas Gruber
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.03.2013
ISBN 9783453356870
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

allgäu, allgäuerkrimi, kultplatz, blogpost, vorhersehung

Tod am Hexenwasser (Magdalena Sonnbichler 1)

Alexandra Scherer
E-Buch Text: 342 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 11.06.2017
ISBN B0721KN2Z5
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Heilpraktikerin Leni Sonnbichler kehrt auf ihren Heimathof bei Wangen im Allgäu zurück. Doch mit der Ruhe dort auf dem Einödhof ist es schnell vorbei. Bei einem Spaziergang mit ihren alten Freund Schorsch, findet Leni eine junge Frau die  auf einem alten Kultplatz in der Nähe brutalst ermordet wurde. Die Kriminalbeamten bezweifen den Spontanfund und Leni gerät selbst ins Visier der Ermittlungen! Doch das kann man mit Lena nicht machen und ihr siebter Sinn lässt sie nicht in Stich.

Dieses spannende Krimi-Debüt von Alexandra Scherer führt uns ins tiefste Allgäu. Dort wird mit Leidenschaft gegessen, geschwätzt, aber auch gemordet! Mit Mundart wird nicht gespart und das Buch vermittelt eine gekonnte Vorstellung der Region, wie man sich das Allgäu so vorstellt. Auch der Schreibstil dazu ist flüssig und humorvoll. Die Charaktere finde ich interessant angelegt und polarisierend. Bis zuletzt bleibt der Krimi spannend und unterhaltsam und bietet jede Menge Kuchen und Süßes für die Nerven;)

Ein schöner unterhaltsamer Regionalkrimi der mal wieder in eine neue Gegend führt und mir gut gefallen hat.

  (35)
Tags: allgäu, esotherisch, kultplatz, mundart, wangen   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

münchen

Isartod

Harry Kämmerer
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.01.2012
ISBN 9783548610825
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

kiel, mord, krimi, millionärin, liebesroman

Blutvilla

Stefanie Gregg , Paul Schenke
Flexibler Einband
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 05.07.2017
ISBN 9783839221198
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Firmenchefin Johanna Krogmann wird tot in ihrer Villa in einem Vorort vor Kiel aufgefunden. Wer hat die Millionärin erschlagen! Motive dazu hatten einige der Ortsansässigen, war Johanna dort wirklich sehr unbeliebt und verrufen, zu Recht muss man sagen! Hauptkommissar Fricke ermittelt zusammen mit Staatsanwältin Elena Karinoglous, die ihm auch nicht weniger Probleme macht……

Der Gemeinschaftskrimi von Autorin Stefanie Gregg und Autor Paul Schenke ist wahrlich ein kurzweiliger, unterhaltsamer Regionalkrimi. Die Spannung zwischen der zickigen hübschen Griechin und dem schnoddrigen Ermittler ist dabei förmlich spürbar, es prickelt also gewaltig! Die Beiden wollen sich das zu Beginn gar nicht eingestehen, überhaupt kommt ihnen ständig Ermittlungstechnisch etwas dazwischen;) In Bayern würden wir sagen es „menschelt“ gewaltig in diesem Regionalkrimi und Tote gibt es auch nicht wenige.

Die Dialoge sind frech und der Spannungsbogen steigt kontinuierlich an. Das und auch der kreative Schreibstil gefällt mir sehr gut und macht das Lesen zu einem Vergnügen und die Seiten fliegen wirklich dahin.

In einem wirklich originellen Nachwort erfährt man am Ende noch wie der Kriminalroman entstanden ist. Sehr lustig, denn auch hier gibt es Zündstoff….ein wenig Fricke und Elena steckt wohl auch in den Beiden;)

Grandiose Wochenendlektüre, wenn der Tatort mal zu langweilig ist;) Absolut Empfehlenswert, bitte mehr davon!

  (22)
Tags: kiel, krimi, mord   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

männer, 18, volljährigkeit, witz, cartoons

Geschafft! Was Mann mit 18 nicht mehr tun muss!

Michael Kernbach , Miguel Fernandez
Fester Einband: 48 Seiten
Erschienen bei Lappan, 27.07.2009
ISBN 9783830342038
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt:
Absolute lustige Anmerkungen zum 18ten Geburtstag, ergänzt mit witzigen Cartoons!

Dieses Buch hat mein Sohn gestern zu seinem Geburtstag geschenkt bekommen und die neugierige Mutter musste es natürlich auch gleich mal durchlesen;) 
Wir beide finden das Büchlein jedenfalls richtig klasse:)
Über die meisten der erwähnten Themen musste ich als  Mutter wirklich herzhaft lachen und kann sie nur bestätigen! 
Wie zum Beispiel die Sache mit den Turnschuhen.....der Schnee kann noch so hoch liegen und Sohnemann besteht auf seine Turnschuhe oder Sneakers, doch ob er darauf schon verzichten mag, das bezweifle ich .......!

Ein wirklich klasse Geschenk zur Volljährigkeit, besonders lustig auch für die Eltern der Kandidaten:))



  (27)
Tags: 18, cartoons, männer, volljährigkeit, witz   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

26 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

piemont, teufel, 16. jhd., neapel, historische story

Edelfa und der Teufel

Caroline Sesta
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei tredition, 09.05.2017
ISBN 9783743904293
Genre: Historische Romane

Rezension:

Im Piemont, des  Jahres 1557, ist der bislang vom Glück verwöhnte Grafensohn Lauro aus dem Piemont gezwungen in den Krieg zu ziehen um seine Heimat von den Franzosen zu befreien. Bei einem Rückzugsgemetzel wird nicht nur sein jüngerer Bruder getötet, nein Lauro und seine Gefährten gelangen in   Gefangenschaft und Sklaverei. Eine weitere Hauptrolle spielt die schöne Marchesa Edelfa aus Neapel kommend, die auf dem Weg zu ihrem Bräutigam ebenfalls entführt wird und als Sklavin an einen mysteriösen schwarz gekleideten Grafen Namens Emanuele verkauft wird. Das Aufeinandertreffen dieser drei Hauptpersonen bleibt nicht ohne Folgen……

Dieser Roman von Caroline Sesta, ist der Auftakt zu einer abenteuerlichen Piemont-Saga mit spannenden und gefühlsgewaltigen Abschnitten. Anschaulich beschrieben sind auch Landschaft und Küche der Region, es ist als würde man Lauro und Edelfa begleiten und über deren Schulter schauen. Auch das Klosterleben lernt man kennen. Man fühlt die Liebe der Autorin für Details, alles ist hervorragend recherchiert, selbst eine gezeichnete Kante der Gegend ist zwecks Orientierung im Buch enthalten. Edelfa ist ein wenig Schneewittchen gleich, der Charakter dem alle Männer verfallen sind….selbst die böse „Stiefmutter“;) Auch etwas Fantasy ist in der Story enthalten, hat doch auch öfter mal der Teufel seine Hand im Spiel! Mehr verrate ich nicht, selber Lesen bitte. Die Seiten flogen sowieso nur so dahin und das dicke Buch ist schneller zu Ende gelesen als gedacht. Lauro ist für meinen Geschmack fast ein wenig zu brav, besonders zu Beginn der Geschichte, am Ende bin ich eigentlich schon auf der Seite von Team des teuflischen „Mr Black“;) wie ich zugeben muss! Das Buch ist wundervoll gebunden in einer hochwertigen Aufmachung mit einem zugegeben etwas schlichten Coverbild.

Für mich jedenfalls eine wirklich lesenswerte Saga, die mich gut unterhalten hat! Ein Buch zum Träumen von vergangenen Zeiten und mit Sehnsucht nach einer Reise ins Bergparadies Piemont. Auf Band 2 bin ich jedenfalls schon mega gespannt!

  (31)
Tags: 16. jhd., bergwelt, historische fantasy, kloster, neapel, piemont, teufel   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

paris, robespierre, bretange, französische revolution, antoine saint just

Eine Idee vom Glück

Christina Geiselhart
E-Buch Text
Erschienen bei Independently published, 18.08.2017
ISBN B074QL9W5L
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der Rechtsstudent Antoine Saint Just fühlt sich zu Großem berufen, er träumt von seinem Ruhm und Durchbruch als Dichter und Schriftsteller. Seine große Liebe die hübsche Louise, Tochter eines erfolgreichen Anwalts bestätigt ihren Liebsten in seinem Träumen und Zielen. Doch leider sind ihre Eltern so ganz gegen die Beziehung zu dem zwar Ehrgeizigen aber mittellosen Studenten. Während Antoine in Begriff ist sein Studium zu beenden und Karriere zu machen wird Louise von ihren Eltern einfach gezwungen einen anderen Mann zu ehelichen. Als Antoine kurz darauf in seinen Heimatort zurückkehrt bricht für ihn eine Welt zusammen….

In ihrem zweiten Roman bietet uns Christina Geiselhart wieder einen aufschlußreichen und fesselnden Einblick in die Abläufe der französischen Revolution. Held des historischen Romans ist diesmal der eifrige junge Dichter und aufstrebende Politiker und genialer Redner Louis Antoine de Saint Just. Ihn erweckt sie wieder zum Leben und lässt ihn Lieben und Leiden. Besonders geprägt wird die Geschichte durch seine leidenschaftliche Liebe zu der schönen Louise die sehr zu Herzen geht! Im Verlauf des Romans lernen wir noch die schöne Charlotte Corday kennen, die als kaltblütiger Todesengel in die Geschichte eingehen wird. Wie schon in ihrem Roman „Die Bluthunde von Paris“, ist auch dieses Buch wieder gekonnt recherchiert und bietet eine perfekte Zeitreise in die damaligen Gegebenheiten. 

Für alle empfindsamen Leser, ist die Story diesmal etwas zahmer, viel weniger blutrünstig und grausam, dafür aber sehr gefühlvoll, romantisch, sowie tragisch. Ein wenig fehlt mir die intensive Stimmung des Vorgängerromans und seine schonungslose Beschreibung der damaligen Zustände die mich in ihren Bann gezogen haben. Doch diesmal bewegen wir uns auch in weitaus vornehmeren Kreisen, die selbst nicht Hand anlegen, sondern anweisen die Köpfe fallen zu lassen! Beträchtliches Geschichtswissen wird auf unterhaltsame Weise vermittelt und auch diesmal war ich wieder sehr angetan von der flüssigen und gekonnten Schreibstil der Autorin.

Mein Fazit: Ein wunderbarer historischer Roman für geschichtsinteressierte Leser, der einen guten Einblick in das verwirrende Zeitgeschehen der Hochzeit der franz. Revolution liefert. Absolut lesenswert, auch um ein wenig am "Geist der Revolution" und ihren Vertretern zu schnuppern!

  (25)
Tags: antoine saint just, bretange, französische revolution, liebe, paris, politik, robespierre   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

china, yeti, lyl boyd, yunnan, abenteuer

Yeti

Lyl Boyd
E-Buch Text
Erschienen bei BoD E-Short, 07.08.2017
ISBN 9783744893039
Genre: Romane

Rezension:

Lyl Boyd schreibt kurze intelligente Geschichten zum Nachdenken. 
In dieser Short-Story geht es um Traditionen, Forschung, die Regeln des Marktes und verhängnisvolle Geschäftsideen.....
Man kommt dabei heftig ins Grübeln!
"Wie weit darf Vermarktung gehen?" Solche Fragen stellt man sich, nach einer wirklich abenteuerlich und spannenden Geschichte, in der diesmal "Yetis" die Hauptrolle spielen und dazu eine kleine Love-Story;) mehr verrate ich darüber nicht....

Auch das Cover ist wieder toll gestaltet und perfekt auf die Geschichte abgestimmt.
Dieser tolle Lesemoment ist wieder genau mein Ding:) wie auch alle anderen Geschichten von Lyl, die mich noch nie enttäuscht haben!

  (24)
Tags: china, fischfang, forschung, geschäftsideen, grenzen, kapitalismus, traditionen, yetis   (8)
 
185 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks