Tine_1980s Bibliothek

590 Bücher, 520 Rezensionen

Zu Tine_1980s Profil
Filtern nach
591 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

96 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"carter":w=2,"chris carter":w=2,"spannung":w=1,"thriller":w=1,"reihe":w=1,"serie":w=1,"action":w=1,"fortsetzung":w=1,"band 9":w=1,"robert hunter":w=1

Blutrausch - Er muss töten

Chris Carter , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 24.08.2018
ISBN 9783548289533
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Eulen vom Blütenwald, Band 02

Catherine Coe , Johanna Wais
Fester Einband
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 04.04.2018
ISBN 9783505140990
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Endlich dürfen die drei Freundinnen Katie, Eva und Alex wieder in den magischen Blütenwald reisen. Dort gibt es das große Problem, dass die Zaunkönige ihre Singstimme verloren haben und das kurz vor dem jährlichen Vogelkonzert. Doch wie können die drei Eulen das Konzert retten?

 

Auch im zweiten Teil gibt es wieder Probleme, die die drei Freundinnen lösen möchten. Nicht ganz so spannend wie Band 1, aber dennoch mit einer schönen Botschaft gibt es hier für die Leser ab 6 Jahren wieder eine schöne Geschichte.

Die Freundinnen sind sehr froh, als sie endlich wieder eine Feder im Baumstamm finden und so wieder die Chance bekommen, in den Blütenwald zu reisen.

Die Lösung ist gar nicht so einfach, denn wie kann man den Zaunkönigen bei ihrem Verlust der Stimme nur helfen.

Die Eulen versuchen sich selbst im Singen und wollen so ihre Unterstützung zeigen, doch dann kommt doch noch alles anders, als man denkt.

Der Schreibstil und die Schriftgröße sind für die Altersgruppe perfekt und auch die Geschichte selbst ist nicht zu komplex oder mit schwierigen Worten bestückt, so dass es sich gut lesen lässt. Auch die Seitenanzahl der Geschichte, die sich auf 110 Seiten erstreckt und mit vielen schönen Illustrationen untermalt ist, ist nicht zu viel für die jungen Leser.

Zum Ende hin gibt es noch ein paar Fakten, die vielleicht für die Leser interessant sein könnten und neben einer Wörtersuche, einem Suchbild gibt es noch die Steckbriefe der Eulen!

 

Das Gesamtpaket passt hier einfach: schöne Geschichte, nicht zu komplex und gut erfassbar für die jüngeren Leser! Wir können die Geschichten nur empfehlen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

19 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

Der Blackthorn-Code - Das Geheimnis des letzten Tempelritters

Kevin Sands , Alexandra Ernst
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 31.05.2018
ISBN 9783423762120
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Museum der sprechenden Tiere

Helen Cooper , Anne Brauner , Helen Cooper
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 21.08.2018
ISBN 9783499218286
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"fantasy":w=1,"kinderbuch":w=1,"buchreihe":w=1,"linda chapman":w=1

Sternenfreunde - Maja und der Zauberfuchs

Linda Chapman , Sabine Rahn , Lucy Fleming
Fester Einband
Erschienen bei cbj, 23.07.2018
ISBN 9783570175606
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Als die 9-jährige Maja im Wald einem zutraulichen Fuchs begegnet und dieser auch noch mit ihr spricht, staunt sie nicht schlecht. Der Fuchs heißt Jazinto und wurde aus der Sternenwelt zu den Menschen entsandt, um seinen Sternenfreund zu finden. Zusammen mit Maja möchte er Gutes tun und das Böse bekämpfen. Bald schon müssen sie schon das erste Abenteuer bestreiten: Ihre Schwester verhält sich seltsam und sie scheint von einem Geist besessen zu sein.

 

Dies ist eine neue Kinderbuchreihe aus der Feder von Linda Chapman. Auch der zweite Band ist schon erschienen.

Das Cover wird wohl viele Kinder in ihren Bann ziehen, da es einfach zuckersüß ist. Maja und ihr Sternenfreund Jazinto in einem magischen Wald. Auch im inneren des Buches finden sich immer wieder liebevoll gezeichnete Schwarz-Weiß-Illustrationen, die den Kindern gefallen werden.

Wenn man genügend Fantasie besitzt und Magie mag, sollte man das Buch unbedingt zur Hand nehmen.

Maja und ihre Freundinnen sind eine nette Dreiergruppe, die durch die Tiere noch etwas mehr zusammenwächst. Jede bekommt im Lauf der Geschichte ihr Tier und dazu eine magische Eigenschaft.

Zu Beginn muss die Geschichte erst anlaufen und es geht etwas gemächlicher los, doch spätestens ab der Mitte des Buches wird es immer spannender und am Ende möchte man unbedingt wissen, wie sie es schaffen, der Schwester zu helfen.

Die Erzählung ist für die Altersklasse ab 8 Jahren sehr gut geeignet, denn sie hat von allem etwas: Witz, Spannung und tolle Freundschaften!

Die Schriftgröße ist gut gewählt und so haben auch die jüngeren Leser schnell Erfolge. Die Geschichte ist eher für Mädchen geeignet, da die Hauptprotagonisten weiblich sind und es schon eher in Richtung Glitzer-Zauber-Welt geht.

 

Schöne Geschichte mit Magie, Fantasie, Spannung und Witz, die die jungen Leserinnen ab 8 Jahren begeistern wird. Toller Start in diese Reihe!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"band 4":w=2,"farbseher":w=2,"greg walters":w=2,"die sagen der alaburg":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"familie":w=1,"magie":w=1,"krieg":w=1,"schicksal":w=1,"high fantasy":w=1,"feen":w=1,"universität":w=1,"zwerge":w=1,"elben":w=1

Die Sagen der Alaburg (Die Farbseher Saga)

Greg Walters
Flexibler Einband: 426 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 21.11.2017
ISBN 9781979923835
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

42 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=2,"familie":w=2,"trauer":w=2,"hoffnung":w=2,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"england":w=1,"leben":w=1,"verlust":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"krankheit":w=1,"mut":w=1,"glück":w=1,"young adult":w=1

Für immer und einen Herzschlag

Tamsyn Murray , Julia Gehring
Fester Einband
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522505703
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Jonny hat einen Herzfehler und er braucht unbedingt ein neues Herz. Nia hat ihren Zwillingsbruder bei einem tragischen Unfall verloren. Als sich die Wege kreuzen, will Jonny eigentlich nur wissen, wer für seine Rettung verantwortlich ist. Doch Nia kommt ihm in die Quere und auf einmal ist da mehr, als nur wissen zu wollen, wer Leo war. Nia kämpft mit ihrem neuen Leben ohne Leo und Jonny kommt da gerade recht, denn ihm kann sie sich anvertrauen.

 

Schon allein das Cover ist in seiner Einfachheit wunderschön. Leider hatte ich nur das Ebook, denn dieses Buch ist eine kleine Augenweide in jedem Regal.

Dieses Buch ist etwas ganz besonderes, denn es beinhaltet eine langsam beginnende und wunderschöne Liebesgeschichte, die so unvorhergesehen daherkommt und den schwierigen Weg von beiden Seiten zeigt.

Nia hatte es mit dem perfekten Leo nicht immer einfach. Sie rückt immer in den Hintergrund und selbst nach dessen Tod fühlt sie sich nicht wahrgenommen. Dazu kommen ihre Schuldgefühle, die sie nicht abstreifen kann.
Jonny lebt im Krankenhaus und kann es erst durch den Tod eines anderen Menschen verlassen. Als das langersehnte Herz eintrifft, ist die überschwängliche Freude gepaart mit den Schuldgefühlen, dass dafür ein anderer Mensch sterben musste.

Ich mochte beide Protagonisten total und sie waren von der Autorin authentisch beschrieben. Ich habe das Buch im Urlaub beim Frühstück begonnen und musste es schon nach den ersten Kapiteln unterbrechen, da mir die Tränen heruntergelaufen sind. Ich konnte die Trauer mit jeder Faser meines Körpers spüren und war mitten in die Gefühlswelt der Beiden katapultiert worden. Die Autorin transportiert die widerstreitenden Gefühle ohne Probleme zum Leser. Ich konnte Jonnys Gedanken nachvollziehen, wie muss es sich anfühlen weiterleben zu dürfen, weil ein anderer Mensch gestorben ist und man sich die Trauer für dessen Familie nicht mal ansatzweise vorstellen kann. Wie dankbar ist man dieser Familie und kann es ihr trotzdem nicht zeigen.

Die Gefühle für Nia kommen unverhofft und es braucht viel Mut diese Gefühle zuzulassen.

Auch Nia ist mir nahegegangen. Sie spielte immer die zweite Geige und selbst nach dem Tod von Leo fühlt sie sich nicht wahrgenommen. Schuldgefühle, Trauer und nicht zu wissen, wie man mit seiner Familie reden kann, um das Ganze besser verarbeiten zu können sind übermächtig. Als dann Jonny auftaucht findet sie endlich jemand, der sie wahrnimmt und ihr zuhört. Diese unvorhersehbare Liebe kommt mit voller Wucht und doch steht so viel zwischen ihnen, ohne dass sie es auszusprechen wagen.

Auch die Nebencharaktere wie Em, Helen oder die Eltern sind toll. Jeder gibt das Beste,  um Jonny und Nia zu helfen und jeder auf seine eigene Art und Weise.

Der Schreibstil ist flüssig, schnell zu lesen und dennoch mit so wahnsinnig viel Gefühl zwischen den Buchseiten, dass man es fast nicht aushält und schwankt zwischen Trauer, Glück, Liebe und Hoffnung, dass alles am Ende gut wird. Die Tränendrüse hat hier einiges zu tun und es blieb mir nichts anderes übrig, als die Gefühle zuzulassen.

 

Eine wahnsinnig schöne Liebesgeschichte, die unter die Haut geht und bei dem kein Auge trocken bleibt. Eines meiner Jahreshighlights 2018! Unbedingt lesen!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(59)

85 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

"die chroniken der seelenwächter":w=6,"seelenwächter":w=5,"fantasy":w=3,"magie":w=3,"nicole böhm":w=3,"der feind in mir":w=3,"liebe":w=2,"greenlight press":w=2,"chroniken der seelenwächter":w=2,"coco":w=2,"jaydee":w=2,"keira":w=2,"trauer":w=1,"action":w=1,"verzweiflung":w=1

Die Chroniken der Seelenwächter - Der Feind in mir

Nicole Böhm
E-Buch Text: 156 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 07.11.2016
ISBN 9783958342330
Genre: Fantasy

Rezension:

Akil hat die richtige Entscheidung getroffen und den Dämon für immer gebannt. Keira und Coco müssen zusammenarbeiten, doch wo führt das hin? Keira ahnt Böses. Jess und Jay können Anthony zwar entkommen, doch auch der Jäger ist frei. Kann Jess entkommen?

 

Dies ist schon der 18. Teil der Reihe und auch einer der spannendsten Teile!

In dieser Geschichte gibt es viele actionreiche Szenen und die Post geht mal richtig ab. Coco und Keira müssen zusammenarbeiten beziehungsweise muss Keira sich auf Coco einlassen, um zum Ziel zu kommen. Doch ob sie dieses erreicht müsst ihr selbst lesen.

Jess und Jay sind Anthony los, doch auch ihre Tattoos und der Jäger sind stärker da, als jemals zuvor. Jess weiß, was dies bedeutet, denn wenn sie Jay nicht erden kann, muss sie ihm entkommen. Dies erweist sich als nicht so einfach.

Akil, Anna, Will und die restlichen Seelenwächter versuchen alles, um Keira, Jess und Jay zu finden.

Es ist also mächtig was los und die Spannung zieht sich vom Anfang bis zum Ende. Auch wenn sich „Die Chroniken der Seelenwächter“ nun schon zum 18. Mal in einem Buch wiederfinden, versteht es die Autorin die Geschichte spannend und mitreißend zu gestalten und die verschiedenen Handlungsstränge finden immer wieder zusammen. Ich weiß nicht, wie Nicole Böhm es immer wieder schafft, diese so komplexe Welt so gekonnt immer Häppchenweise an den Leser weiterzugeben! Hier mein größtes Lob für diese geniale Serie!

 

Empfehlung für alle:

Lest diese Geschichte unbedingt, es lohnt sich!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Kommissar Kugelblitz - Kugelblitz in Hamburg

Ursel Scheffler , Max Walther
Fester Einband
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 05.07.2018
ISBN 9783505141300
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Der Neffe Karli von Kugelblitz aus Südafrika findet Hamburg echt klasse. Doch gibt es auch hier die Schattenseiten, denn eine Gaunerbande macht der Polizei das Leben schwer. Es sind Autos, Fahrräder und Kunstgegenstände, die geklaut werden. Als ein wertvolles Cello aus der berühmten Elbphilharmonie gestohlen wird, ist sich Kommissar Kugelblitz sicher, dass die Fälle zusammenhängen. Wird es ihm gelingen, mit seiner SOKO Mosaik die Puzzleteile der Ermittlungen erfolgreich zusammenzufügen?

 

Für uns war es der erste Kugelblitz Ratekrimi und dieser hier ist aus der Städtereihe und spielt in Hamburg.

Zu Beginn dachte ich, dass es mehrere Kurzgeschichten sind, doch schnell merkt man, dass es nur verschiedene Erzählstränge sind, die dann zusammenlaufen. Die Geschichte lässt sich leicht lesen und ich würde die Geschichte sogar schon ab 8 Jahren empfehlen, da die Kapitel nicht zu lange sind und sich gut lesen lassen. Am Ende gibt es immer eine oder mehrere Fragen, die Lösung erfährt man, wenn man die Fläche mit der roten Folie abdeckt. So merkt man auch, ob die Kinder die Geschichte verstanden und mitgedacht haben.

Auf die Folie muss man etwas aufpassen, wenn es hier ein kleines Fach zum Reinstecken geben würde, wäre es eine gute Sache. So besteht die Gefahr, dass die Folie doch mal verloren geht.

In der Erzählung reist man quer durch Hamburg, lernt viele Sehenswürdigkeiten kennen und so fügen sich die Abenteuer von Kugelblitz gut in das Stadtgeschehen ein.

Im hinteren Teil gibt es ein paar Seiten mit geschichtlichen und interessanten Fakten rund um Hamburg, aber auch ein Vokabular mit 100 typischen Hamburger Begriffen ist enthalten.

 

Toll für Kinder ab 8 Jahren, die neben einer schönen Detektivgeschichte noch etwas Wissen über Hamburg lesen möchte. Regt auch zum Mitdenken an.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

90 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"thriller":w=2,"mord":w=1,"reihe":w=1,"serie":w=1,"berlin":w=1,"mutter":w=1,"fortsetzung":w=1,"pageturner":w=1,"schmetterling":w=1,"band 7":w=1,"fortstzung":w=1,"7. band":w=1,"kindeswohl":w=1,"thrillerserie":w=1,"bentow":w=1

Der Schmetterlingsjunge

Max Bentow
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.07.2018
ISBN 9783442205424
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Der Berliner Kommissar Nils Trojan ist nicht zartbesaitet, doch kann er beim neuen Fall seinen Augen kaum trauen. Die Frau, die ermordet wurde, liegt nackt auf dem Bett und ihren Rücken ziert das farbenprächtige Gemälde eines riesigen Schmetterlings. Zwei Tage später ist das nächste Opfer zu beklagen und so beginnt die Jagd nach dem Täter. Trojan versucht die Botschaften des Mörders zu entschlüsseln, doch dieser ist ihm immer einen Schritt voraus. Trojan muss begreifen, was im Mörder vor sich geht, um das grausame Morden zu beenden.

 

Max Bentow hat ein Händchen für spannende Bücher und auch in diesem 7. Band der Reihe rund um den Ermittler Nils Trojan wurde ich gut unterhalten.

Ich mag Nils Trojan als Ermittler sehr gerne, er kommt authentisch rüber, hat immer mal Gedankenblitze, aber es ist nicht wie in manchen Büchern, dass man denkt, der Ermittler hat Gedankengänge, auf die man eigentlich nicht kommen kann. Seine Ermittlungen gehen über seine Gesundheit hinaus und er arbeitet bis zur völligen Erschöpfung, da er weiß, dass er nur so eine Chance hat, die nächsten Opfer zu retten.

Die Idee hinter der Geschichte war super. Was haben die Schmetterlinge zu bedeuten? Warum lässt er die Kinder leben? Man bekommt nicht nur einen guten Einblick in die Seele des Täters, sondern hat einen kleinen Blick in Nils Privatleben.  Ich bin super durch das Buch gekommen. Es war jetzt nicht zu sehr in die Psychoschiene, aber trotzdem sehr spannend und man wollte immer wissen, wie es weitergeht. Der Lesefluss war zu jeder Zeit gegeben und für mich gab es keinerlei Längen. Der rote Faden zog sich gut durch das Buch und auch die Auflösung fand ich gut gewählt. Gerade am Ende war es kaum möglich, das Buch zur Seite zu legen.

Es gab zwei Zeitstränge, einmal die Gegenwart und ab und an kurze Rückblicke, wie der Täter seine Kindheit erlebt hat. Dies gab immer wieder gute Einblicke in das Seelenleben des Mörders.

Der Schreibstil war gewohnt flüssig und das Cover war in seiner Einfachheit perfekt gewählt. Es macht sich einfach toll im Bücherregal.

 

Ein wirklich gelungener Thriller aus der Feder von Max Bentow, der einen nur so durch die Seiten fliegen lässt. Spannung garantiert! Unbedingte Leseempfehlung!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

WAS IST WAS Geniale Tiere ... und ihre Tricks

Andrea Weller-Essers
Fester Einband
Erschienen bei Tessloff Verlag Ragnar Tessloff GmbH & Co. KG, 01.07.2017
ISBN 9783788621858
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Echsen, die übers Wasser laufen und Ameisen, die Pilze züchten, Vögel, die rückwärtsfliegen und Fische, die sich bei Gefahr aufpumpen wie ein Ballon. In diesem Buch findet man 182 Tiere mit ihren ganz besonderen Eigenschaften und Fähigkeiten. Wunderschöne Detailaufnahmen, fundiertes Basiswissen und viele Funny Facts findet man in diesem Tierlexikon von A–Z.

 

Die „WAS IST WAS“ Reihe ist wohl allen Eltern ein Begriff. Hier findet man immer wieder interessante, neue Facts, die einem zum Teil vielleicht bekannt sind, bei denen man aber auch sehr viel lernen kann. Kindern wird hier anschaulich mit vielen Fakten Wissen nahegebracht.

Auch dieses Buch lädt zum Schmöckern ein, man wird es nicht auf einmal durchlesen, aber immer wieder reinschauen und wieder etwas Neues herausfinden. Auch als Erwachsener lernt man hier noch einiges dazu.

Am Anfang sind die verschiedenen Lebensräume und die Einteilung der Tiere beschrieben. Danach folgen die verschiedenen Tiere von A wie Afrikanische Speikobra bis zu Z wie Zweifinger-Faultier.

Es gibt Tiere, die man kennt und bei denen man auch noch Neues erfährt zum Beispiel beim Kuckuck. Bei diesem weiß wohl fast jedes Kind, dass es seine Eier in die Nester von anderen Vögeln legt, aber ich wusste nicht, dass er die Farben der Eier auch noch anpassen kann. Natürlich findet man auch Tiere, die nicht so bekannt und teils echt witzig sind, wie zum Beispiel der Weihnachtsbaumwurm.

Auf jeder Seite wird ein Tier vorgestellt. Es gibt einen kurzen Text, in dem die Lebensweise erläutert wird, einen kurzen Steckbrief, bei dem man den Lebensraum, die Verbreitung und die Größe erfährt, Bilder mit kurzen Erläuterungen und dann gibt es noch wissenswerte Fakten rund um das vorgestellte Tier.

Alles in allem findet der Leser hier kompakt zusammengefasstes, fundiertes Wissen, das die Kinder nicht überfordert, aber durch die schönen detaillierten Bilder zum immer wieder durchblättern einlädt.

 

Für alle wissbegierigen Kinder (und Erwachsenen) sind hier viele verschiedene Tiere vorgestellt und das Buch kann durch das kompakt zusammengefasste Wissen auch Lesemuffel bei der Stange halten. Spannend, interessant und viel Neues! Echt super für Kinder, die Tiere mögen und noch mehr erfahren möchten!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Fabelhafte Feline - So ein Affentheater

Antje Szillat , Angela Glökler
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 05.07.2018
ISBN 9783649628613
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Kater Paulo trifft beim Verjagen der Eichhörnchen auf einen kleinen Kapuzineraffen. Doch warum ist er dort und warum hat er eine Eisenkette um Hals und Bein? Da muss Tierflüsterin Feline helfen und es stellt sich heraus, dass der Zirkusaffe eine Bronchitis hat und eigentlich in einer Tierpension untergebracht war. Das geht doch nicht mit rechten Dingen zu. Feline versucht den Affen zu schützen und dieser stellt den Glückskleehof gehörig auf den Kopf.

 

Dieses Buch aus der Feder von Antje Szillat hat es uns wieder sehr angetan.

Schon allein das Cover ist zuckersüß gestaltet und die Hauptakteure des Buches sind auch gleich zu sehen.

Hier geht es um den Zirkusaffen Harvey, der mit Ketten aufgefunden wird. Paulo von Panama hat inzwischen auch seine Hilfsbereitschaft entdeckt und verständigt sofort Feline. Doch nach und nach kommen immer mehr Sachen heraus und die Leute von der Tierpension scheinen auch irgendwas auf dem Kerbholz zu haben. Feline versucht das Äffchen zu schützen, auch wenn er ganz schön viel Unsinn anstellt.

Kater Paulo muss mit einem kleinen Anflug von Eifersucht kämpfen, aber für die Rettung der Tiere schließt er sich sogar mit seinem Erzfeind zusammen.

Die Charaktere sind uns inzwischen sehr ans Herz gewachsen und sie wachsen auch an sich selbst, denn man kann den Zusammenhalt mit jedem Band wachsen sehen.

Themen wie Hilfsbereitschaft, Eifersucht, Freundschaft und Teamarbeit fließen hier super in die Geschichte ein und werden für die Kinder verständlich nahegebracht. Aber auch viele witzige Stellen gibt es und das Happy End ist natürlich auch garantiert.

Der Schreibstil der Autorin ist für die jungen Leser ab 8 Jahren gut zu lesen. Auch die Länge des Buches ist mit 144 nicht zu lange und die immer wieder eingestreuten Illustrationen lockern das Buch auf.

 

Wir finden das Buch für Kinder ab 8 Jahren perfekt! Schöne Geschichte, tolle Charaktere und sehr zu empfehlen!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"freundschaft":w=1,"jugendbuch":w=1,"kinderbuch":w=1

Die wilden Hühner

Cornelia Funke , Florentine Prechtel
Fester Einband
Erschienen bei Dressler, 23.07.2018
ISBN 9783791500805
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Sprotte und ihre Freundinnen gründen eine Bande, denn Abenteuer passieren überall und lassen sich nicht planen. Das Quartier schlagen sie bei Sprottes Oma auf und schon bald kommt es zu ganz vielen Streichen und Abenteuern zwischen den wilden Hühnern und den Pygmäen. Ganz schnell müssen ein Bandenname und ein Bandenschwur her.

 

Hier findet man die Neuauflage von „Die wilden Hühner“, die zum 25-jährigen Jubiläum neu illustriert, aber mit der altbekannten Geschichte der beliebten Mädchen-Bande daherkommt.

Die Geschichte kennt wohl fast jeder und spätestens seit den Filmen sind die Mädels bekannt.

Das Buch wurde etwas aufgepeppt und hat mir schon allein von den Illustrationen her gefallen. Die Mädels sind eine bunt gemischte Truppe, wo jeder seine Eigenarten hat. Zu Beginn waren mir die Zickereien etwas zu viel, doch haben sie sich nach dem ersten Drittel zusammengerauft und haben ab da auch wie Pech und Schwefel zusammengehalten.

Auch die Pygmäen sind eine lustige Gruppe und so ergeben sich aus dem ersten Streich immer wieder neue Streiche.

Ich finde an diesem Buch super, dass es ganz ohne Medien auskommt. Dies liegt wohl auch daran, dass es zum Zeitpunkt, als es veröffentlicht wurde, noch nicht die Mediennutzung wie heutzutage gab. So können die Kinder sehen, dass es auch ohne Handy und Co Spaß machen kann, seine Tage zu verbringen. Es wird viel in der freien Natur unternommen und die Mädels (und Jungs) erleben viele Abenteuer. Es war auch sehr authentisch, dass zum Beispiel Sprotte mit ihrer alleinerziehenden Mutter zusammenlebt und die Oma viel für sie da war, obwohl sie sehr griesgrämig daherkommt. Aber auch Eltern, die mal zuschlagen, wenn das Kind nicht funktioniert, sind hier anzutreffen. Es ist nicht alles Friede, Freude, Eierkuchen – nein auch die Probleme der Kinder werden gut in der Geschichte verbaut.

Für uns war es, neben den Filmen, der erste Kontakt zu den Wilden Hühnern und der Start in diese Reihe hat uns gut gefallen. Meine Tochter bekam es vom Papa vorgelesen und ich habe es auch gelesen. Es ist ein schönes Kinderbuch, was auch nach 25 Jahren noch sehr realitätsnah ist und von uns allen dreien gerne gelesen beziehungsweise gehört wurde.

 

Toller Start in diese Freundschaftsgeschichte, die mit vielen witzigen, aber auch ernsteren Momenten aufwartet. Wir mochten die Mädchen und Jungs und freuen uns auf die Fortsetzungen, die dann auch neu bebildert wieder begeistern können.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

14 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Die Haferhorde – Teil 11: Eins, zwei, Ponyzei!

Suza Kolb , Nina Dulleck , Bürger Lars Dietrich
Audio CD
Erschienen bei Der Audio Verlag, 20.07.2018
ISBN 9783742406309
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Sommerferien und ganz viel Zeit für Ausritte zum See und Zeit mit Lotte. Doch ganz so klappt es nicht, denn Oskar und Maria veranstalten ein Zeltlager auf dem Blümchenhof. Alle müssen mithelfen und die kleinen Feriengäste müssen unterhalten werden, dass ihnen nicht langweilig wird. Doch dann verschwindet die Spardose mit dem Zeltlager-Budget. Diesen Fall muss Kommissar Schoko in die Hufe nehmen.

 

Dies ist nun schon der elfte Band der Haferhorde und passend zu den schon begonnen oder bei uns heute gestarteten Sommerferien, haben wir der Geschichte wieder sehr gerne gelauscht.

Die Bücher sind bestimmt auch klasse, doch hier greifen wir sehr gerne zu den Hörbüchern, denn der Sprecher Bürger Lars Dietrich hat es einfach drauf.

Die Geschichte ist ja schon spitze, ein bisschen Spannung, eine tolle Idee und dann natürlich die lustigen Ponys. Gerade Schoko bringt immer wieder lustige Sprüche in die Geschichte und Tony mit seinem urbayerischen Dialekt machen die Geschichte zu einem echten Hörerlebnis für die Kinder, aber auch für die Erwachsenen.

Bürger Lars Dietrich kann die unterschiedlichen Charaktere mit verschiedenen Stimmen darstellen und fängt auch die Stimmungen super ein. Es macht einfach super viel Spaß, der Geschichte zu lauschen und die 2 Stunden 19 Minuten gehen viel zu schnell vorbei. Die Geschichte ist für Kinder ab 8, aber auch jüngere Kinder können den Erzählungen gut folgen.

 

Witzig, tolle Charaktere, Spannung und mit einem tollen Hörbuchsprecher vertont. Für uns ist es ein echt gern gehörtes Hörbuch für die ganze Familie und wird hoch und runter gehört! Unbedingte Hörbuchempfehlung für die ganze Familie.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(329)

751 Bibliotheken, 25 Leser, 0 Gruppen, 183 Rezensionen

"palace of glass":w=13,"fantasy":w=11,"london":w=7,"c. e. bernard":w=7,"die wächterin":w=6,"berührung":w=5,"magdalena":w=5,"penhaligon":w=4,"magdalenen":w=4,"ce bernard":w=4,"kampf":w=3,"königshaus":w=3,"rea":w=3,"liebe":w=2,"freundschaft":w=2

Palace of Glass - Die Wächterin

C. E. Bernard , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 19.03.2018
ISBN 9783764531959
Genre: Fantasy

Rezension:

Was wäre wenn London ein Ort wäre, an dem es per Gesetz untersagt ist, die Haut eines anderen Menschen zu berühren? Die Angst regiert in London und die Bevölkerung, insbesondere das Königshaus fürchtet die Gefahr vor den sogenannten Magdalenen. Deren Gabe ist es, die Gedanken durch Berührung zu manipulieren. Die junge Rea zeigt so wenig Haut wie möglich, nur bei illegalen Faustkämpfen streift sie die Handschuhe ab. Wie schafft es die zierliche Kämpferin doch jeden Gegner zu besiegen? Bald wird sie in die Dienste des Königshauses genommen, um das Leben des Kronprinzen zu beschützen. Doch am Hof ahnt niemand, dass sie selbst sein größter Feind ist.

 

Das Buch fiel mir so oft auf etwaigen Seiten auf und irgendwann konnte ich ihm doch nicht mehr widerstehen. Das Cover besticht durch seine einfachen Linien und zeigt eine wichtige Sache der Geschichte.

Rea ist ein taffes Mädchen, welches so gut wie möglich mit ihrem Schicksal zu Leben  versucht. Doch nach der Entführung und ihrem Auftrag den Kronprinzen das Leben zu retten verändert sich ihr Leben von Grund auf.

Den Prinzen lernt man von Seite zu Seite besser kennen und mit der Zeit wurde er mir immer sympathischer.

Auch die anderen Charaktere waren detailliert gezeichnet und haben sich perfekt in die Geschichte eingefügt. Wobei bei allen im Laufe des Buches eine Veränderung möglich war und man so nie wusste, wer jetzt Böse ist, wer auf welcher Seite steht und wer zusammenarbeitet. So war man sich nie sicher, wie sich alles weiterentwickelt.

Die Idee rund um die Magdalenen war gut durchdacht und verständlich beschrieben und man hat sich oft in die Magdalenen, mit ihrer Gier oder in die Opfer, die beeinflusst wurden hineinversetzt. Man fiebert mit beiden Seiten mit.

Die ersten 80 bis 100 Seiten habe ich gebraucht, um ganz in der Geschichte anzukommen. Doch nach und nach kam durch die Verschwörungen immer mehr Spannung auf und das Buch ließ sich nur sehr schwer zur Seite legen. Gerade im letzten Drittel überschlugen sich die Ereignisse und man war am Überlegen, wie sich alles zusammenfügt.

Der Schreibstil war toll, flüssig geschrieben und mitreißend und auch die Londoner Kulisse wurde so beschrieben, dass man sich alles ohne Problem vorstellen konnte.

 

Ich mochte das Buch sehr und nachdem ich ganz in der Geschichte angekommen bin, war es mir eine Freude durch die Seiten zu fliegen. Tolle Story, tolle Kulisse, tolle Charaktere! Ein Buch wie es sein muss!

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(135)

242 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 99 Rezensionen

"liebe":w=8,"schwester":w=5,"sarina bowen":w=5,"the ivy years":w=5,"freundschaft":w=4,"missbrauch":w=4,"vertrauen":w=3,"geheimnisse":w=3,"drogen":w=3,"college":w=3,"lyx":w=3,"new-adult":w=3,"eishockey":w=3,"scarlet":w=3,"bridger":w=3

The Ivy Years – Was wir verbergen

Sarina Bowen , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.06.2018
ISBN 9783736307872
Genre: Liebesromane

Rezension:

Beide haben ein Geheimnis und keiner weiß es vom Anderen.

Scarlet Crowleys Leben ist vorbei, als ihr Vater angeklagt wird und die Medien sich auf ihre Familie stürzen. Für ihr erstes Semester am College nimmt sie eine neue Identität an. Doch dann begegnet sie Bridger McCaulley, der ihr Herz sofort schneller schlagen lässt. Doch auch Bridger hat ein Geheimnis, denn er hat seine Schwester von der drogenabhängigen Mutter gerettet und versteckt sie im Wohnheim. Wie lange können die beiden ihr Geheimnis voreinander geheim halten?

 

Ich mag die Bücher von Sarina Bowen sehr und schon der erste Band dieser Reihe hat mich begeistert. Wo es im ersten mit vielen Neckereien und um das Wiedererkennen der eigenen Werte geht, kann diese Geschichte mit Geheimnissen aufwarten, die das Leben der beiden Hauptprotagonisten mächtig durcheinanderwirbeln.

Scarlet ist ein Mädchen, welches von ihren Eltern nicht unbedingt viel Liebe erhalten hat, für den Vater war der Sport das einzig wichtige und die Mutter kam mir auch etwas unnahbar daher. Doch nach dem Verdacht gegen ihren Vater ändert sich ihr gesamtes Leben. So startet sie unter einer neuen Identität das College und will am liebsten alles hinter sich lassen.

Bridger war bisher ein junger Mann, der nichts anbrennen ließ, doch seine persönlichen Probleme haben ihn etwas geerdet und kosten ihn so viel Zeit, dass die privaten Unternehmungen eher ins Hintertreffen geraten.

Zusammen ergänzen sie sich, da jeder dem Anderen genügend Freiraum lässt und keine Fragen stellt. Bis natürlich nach und nach alles auffliegt, doch wie das solltet ihr selbst lesen.

Sarina Bowen hat auch hier wieder eine schöne Geschichte geschrieben, die zeigt wie sehr Gerüchte jemand beeinflussen können, wie sehr ein solcher Verdacht alles ändert und wie sehr man als Familienangehöriger mit reingezogen wird. In der Erzählung rund um Bridger erkennt man einen Familienmensch, der alles für seine Schwester machen würde, der sich durchbeißt, um irgendwie über die Runden zu kommen.

Ich mochte beide Charaktere sehr und auch ihre jeweiligen Geschichten und die gegenseitige Hilfe ist bewundernswert. Vielleicht sind füreinander geschaffen, da sie beide ihren Ballast mit sich herumtragen und sich so gut in den jeweils anderen hineinversetzen können.

Das Buch war flugs gelesen, der Schreibstil flüssig und viel zu schnell war ich am Ende angelangt und wollte sie nicht gehen lassen. Ich habe das Buch auf jeden Fall mit einem zufriedenen Lächeln geschlossen.

 

Schöne Geschichte, supersympathische Charaktere und zwei Personen, die sich gegenseitig unterstützen! Sarina Bowen wie man sie kennt! Unbedingt lesen!

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

21 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"dschungel":w=2,"freundschaft":w=1,"fantasy":w=1,"tiere":w=1,"magisch":w=1,"anders sein":w=1,"nachts":w=1,"schattenwandler":w=1

Caldera - Die Wächter des Dschungels

Eliot Schrefer , Ulrike Köbele , Emilia Dziubak
Fester Einband
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 17.07.2018
ISBN 9783522506069
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"weltreise":w=2,"jugendbuch":w=1,"kinderbuch":w=1,"neid":w=1,"fussball":w=1,"wette":w=1,"missgunst":w=1,"konkurenz":w=1,"8 tage die welt":w=1

In 8 Tagen um die Welt

Rüdiger Bertram , Irmela Schautz
Fester Einband
Erschienen bei Coppenrath, 12.06.2018
ISBN 9783649667896
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Tobi kann Alexandra nicht ausstehen. Neben der Tatsache dass sie hübsch, cool und schlau ist, kann sie auch noch super gut die Bälle halten. Da ihr Vater Pilot und ihre Mutter Stewardess ist, war sie schon an vielen Plätzen auf der Welt. Als er bei einem entscheidenden Spiel für die Niederlage verantwortlich ist und sie sich anschreien, kommt es zu einer Wette. Alex behauptet, dass sie es schaffen in 8 Tagen einmal um die Welt zu reisen. Kurz darauf findet er sich in einem Flieger nach Hongkong wieder. Doch was steckt noch hinter dieser Reise außer der Abenteuerlust?

 

Das Cover ist toll gewählt und die bekannten Sehenswürdigkeiten ihrer Reise sind abgebildet. Eine kleine Zusammenfassung der Weltreise ist abgebildet.

Ich bin hier etwas enttäuscht. Das Buch ist nicht schlecht, aber kann leider nicht meine Erwartungen erfüllen, die ich sonst in Büchern von Rüdiger Bertram erhalte.

Die Geschichte ist etwas zu sehr an der Wirklichkeit vorbei, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass zwei Kinder einmal um die Welt reisen können, ohne auf Gegenwehr zu stoßen. Klar wird mal nachgefragt, aber die Erwachsenen geben sich hier immer sehr schnell zufrieden. Auch das Tobi die Reise überhaupt mit Alex antritt, obwohl er sie doch so gar nicht leiden kann, finde ich etwas komisch.

Es wird aus der Ich-Perspektive von Tobi erzählt und kommt mir teils etwas wie eine Tagebucherzählung vor.  In Hongkong kommen sie auch mal in die Stadt, ansonsten spielt sich die Geschichte weitestgehend im Flughafenbereich ab.

Es gibt immer wieder lustige Diskussionen zwischen Alex und Tobi, die meinen Sohn und mich begeistert haben, doch bin ich einfach mehr Wortwitz vom Autor gewohnt. Die Geschichte plätscherte immer wieder vor sich hin und konnte uns nicht so wie sonst mitreißen.

 

Die Story hatte eine gute Grundidee, doch war die Ausführung für mich etwas zu unrealistisch. Mein Sohn und ich fanden die Geschichte gut, aber nicht überragend und uns fehlte an der Geschichte etwas. Man kann das Buch gut lesen, doch gibt es vom Autor auch deutlich stärkere Werke.

  (21)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Prinzessin undercover - Geheimnisse

Connie Glynn , Maren Illinger , Monika Oschek
Audio CD
Erschienen bei Argon Sauerländer Audio ein Imprint von Argon Verlag, 25.07.2018
ISBN 9783839841808
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ellie, eine echte Prinzessin wider Willen, trifft auf Lottie, ein ganz normales Mädchen, das viel lieber eine Prinzessin wäre. Zu Beginn kennt niemand ihre wahre Geschichte und so nutzen sie die Chance, die Rollen zu tauschen. Doch eine Geheimorganisation hat es auf die Prinzessin abgesehen. Doch welche ist die Richtige? Die beiden Freundinnen retten sich gegenseitig aus den größten Gefahren und erleben so eine aufregende Zeit.

 

Dies ist ein Hörbuch für junge Mädchen ab 11, die es toll finden, wenn Themen wie Prinzessin, Internat und Rollentausch in der Geschichte verbaut sind.

Zuerst lernen sich die beiden Freundinnen kennen und da die Sympathie  zwischen den Beiden schnell da ist, ist der Rollentausch eine einfach geniale Idee. Die Ähnlichkeit zwischen Lottie und der Mutter von Ellie ist wohl sehr groß, so dass es für die Zwei noch einfacher ist, das Spiel zu spielen.

Ich fand es toll, wie die verschiedenen Rollen beschrieben wurden, wie die Doubles von zum Beispiel der Prinzessin aufgestellt und ausgebildet werden. Da ich mir sehr gut vorstellen kann, dass dies wirklich bei vielen Promis ab und an praktiziert wird, war es doch sehr glaubhaft beschrieben.

Ellie und Lottie mochte ich von Anfang an, beide sind auf ihre eigene Art sympathisch und gerade Ellie, die so gar nicht damenhaft daherkommt, war oftmals sehr witzig. Auch die anderen Charaktere waren liebenswert beziehungsweise böse und hinterlistig und authentisch dargestellt.

Hier ist eine schöne, aber auch spannende Erzählung, die mich gut unterhalten hat. Die Sprecherin Monika Oschek hat hier eine Wahnsinnsleistung gebracht. Sie hat es perfekt geschafft, die verschiedenen Protagonisten unterschiedlich zu betonen. Alle waren gut auseinanderzuhalten und auch die Stimmungen wurden perfekt eingefangen. Es war für mich ein tolles Hörerlebnis, dass bestimmt fast allen jungen Mädels Spaß macht.

Es ist eine tolle Mischung von einer schönen Freundschaft, etwas Liebe, Abenteuer, vielen Irrungen und Wirrungen und der Geschichte rund um das Prinzessinnenleben.

 

Tolle Sprecherleistung, mitreißende Geschichte und perfekt für junge Mädels ab 11 Jahren. Uns hat es super gefallen!

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(188)

378 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

"liebe":w=12,"erin watt;":w=12,"rockstar":w=7,"popstar":w=7,"when its real":w=6,"musik":w=5,"liebesroman":w=3,"new-adult":w=3,"real":w=3,"fake-beziehung":w=3,"familie":w=2,"usa":w=2,"vergangenheit":w=2,"star":w=2,"bad boy":w=2

When it's Real – Wahre Liebe überwindet alles

Erin Watt , Lene Kubis
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.04.2018
ISBN 9783492061087
Genre: Liebesromane

Rezension:

Oakley und Vaughn wären sich wohl nie über den Weg gelaufen, wenn Oakley sich nicht von seiner Bad-Boy-Attitüde hätte trennen müssen. Er ist Rockstar und Vaughn kümmert sich mit ihrer Schwester seit dem Tod ihrer Eltern so gut es geht um die Geschwister. Genau so ein normales, bodenständiges Mädchen sucht das Management für ihn. Sie soll für ein Jahr die Fake-Freundin von Oakley spielen. Doch können sich die beiden auf den Tod nicht ausstehen. Die Presse rätselt, wer das neue Mädchen an seiner Seite ist und Vaughn muss sich fragen, ob sie sich in dieser Welt treu bleiben kann.

 

Ich kann gleich zu Beginn sagen, dass ich dieses Buch verschlungen habe!

Vaughn ist das brave Mädchen, welches seine Collegezeit um ein Jahr nach hinten legt, um ihre Schwester besser unterstützen zu können. Sie hat einen Freund, der ihr gerade in der Zeit nach dem Tod ihrer Eltern sehr geholfen hat.

Oakley ist der erfolgsverwöhnte Star, der gerade zu Beginn nicht sehr nett ist und mit Oakley auf Kriegsfuß steht. Ständig werden sich die spitzen Bemerkungen gegenseitig an den Kopf geworfen und das Management versucht die perfekte PR für Oakley zu finden und es war für mich sehr authentisch, dass dies bei vielen Stars so läuft.

Doch selbst diese Antipathie die vorherrscht ist total witzig dargestellt und relativ schnell wird klar, dass der Schein trügen kann. Nicht immer hat man viele wahre Freunde, wenn man berühmt ist und ist vielleicht einsamer als gedacht. Auch die Gefühle klingen immer wieder durch und ich fand diese Annäherung, dieses Herantasten und das Kämpfen gegen die eigenen Gefühle war realistisch dargestellt. Ich konnte total mit Vaughn mitfühlen, aber auch Oakleys Gefühlswelt wurde durch die unterschiedlichen Erzählperspektiven gut rübergebracht.

Beide sind mir von Seite zu Seite mehr ans Herz gewachsen. Ich mochte die Neckereien zwischen den Beiden, die Küsse, die Treffen und auch die Normalität, die sich Oakley so sehr wünscht, kann die Autorin einfach toll beschreiben.

Dies war das erste Buch, das ich von Erin Watt gelesen habe, aber garantiert nicht mein Letztes. Ich bin durch die Seiten geflogen und habe mitgefiebert, wie sich alles entwickelt. Auch das ganze drum herum, wie die PR-Aktionen, das Leben als Star mit all seinen Tücken wurde hier super beschrieben und man konnte die teilweise Verzweiflung von Oakley gut verstehen. Wenn man als Kind schon berühmt ist, keinerlei Privatsphäre hat und mit dem Geld um sich schmeißen kann, dann kann es gut passieren, dass man genauso oberflächlich wird, wie er es am Anfang ist. Doch finde ich die Entwicklung, die er im Laufe des Buches macht, wie Vaughn ihn erdet, sie sich Mühe gibt, etwas Normalität in sein Leben zu bringen, einfach gut.

Natürlich ist die Geschichte vorhersehbar, man kann erahnen, dass die anfängliche Abneigung sich zu einer Liebesgeschichte entwickelt und dann noch irgendetwas passiert, doch tut das Geschichte keinen Abbruch, denn ich konnte das Buch nicht zur Seite legen und war begeistert.

 

Ein wirklich schönes Buch, welches mich von Beginn an mitreißen konnte, mich nicht losgelassen hat und das ich am liebsten in einem Rutsch gelesen hätte. Ein bisschen Popstar, ein ganz normales Mädchen und ganz viel Liebe! Unbedingte Leseempfehlung!

  (12)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

89 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"seelenwächter":w=4,"nicole böhm":w=4,"chroniken der seelenwächter":w=3,"die chroniken der seelenwächter":w=3,"entfessle den jäger":w=3,"liebe":w=2,"fantasy":w=2,"magie":w=2,"münze":w=2,"jaydee":w=2,"agash":w=2,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"vergangenheit":w=1,"angst":w=1

Die Chroniken der Seelenwächter - Entfessle den Jäger

Nicole Böhm
E-Buch Text: 153 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 14.09.2016
ISBN 9783958342248
Genre: Fantasy

Rezension:

Jess und Jay sind miteinander verbunden und müssen Höllenqualen aushalten. Sie verlieren sich fast in ihren Wahnvorstellungen. Anthony setzt sein mieses Spiel weiter fort und treibt sie bis über ihre Grenzen. Akil und Will machen in dieser Zeit eine folgenreiche Entdeckung. Man erfährt, wie Anthony die Macht für seine Magie nutzt. Keira steht ihrer Erzfeindin gegenüber und muss erkennen, dass nicht alles so ist, wie es aussieht. Wie soll sie sich entscheiden?

 

Dies ist nun schon der 17. Band der Serie und auch hier gibt es wieder viel Action. An vielen verschiedenen Fronten gibt es neue Erkenntnisse und man erfährt wieder etwas mehr aus der Welt der Seelenwächter.

Der Schreibstil ist toll, flüssig zu lesen und viel zu schnell ist man am Ende angelangt, wieder mit einem Cliffhanger, der aber nicht ganz so schlimm ist.

Jeder der Seelenwächter gibt alles, um Jess und Jay aus den Fängen von Anthony zu befreien, doch dies erweist sich als nicht ganz so einfach. Jess und Jay kämpfen mit ihren eigenen Ängsten und Problemen und  man wird von einem Handlungsstrang zum nächsten katapultiert. Auch in dieser Folge kommt keine Langeweile auf.

Ein kleines bisschen schwächer fand ich diesen Teil, aber deswegen ist das Buch noch immer toll und natürlich wird man wieder mit vielen Fragezeichen zur Geschichte zurückgelassen und möchte am liebsten gleich weiterlesen.

Nicole Böhm hat hier ein so komplexes Gebilde geschaffen, dass man als Leser oft da sitzt und wieder überrascht wurde. Ein ganz großes Lob, dass sich diese Geschichte so toll nach und nach einfügt und es keine Ungereimtheiten gibt, da alles super durchdacht ist.

 

Ein weiterer guter Teil der Serie, bei dem man viel zu schnell am Ende angelangt ist und wissen möchte, wie es weitergeht. Großes Lob an die Autorin und unbedingte Leseempfehlung.

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Tombquest - Die Schatzjäger. Das Tal der Könige

Michael Northrop , Kai Kilian , Johannes Raspe
Audio CD: 4 Seiten
Erschienen bei Audio Media Verlag, 01.09.2016
ISBN 9783956391187
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Alex und Ren sind weiterhin auf der gefährlichen Mission: Sie müssen die Verlorenen Sprüche und Alex‘ Mutter finden. Nur mit deren magischen Kraft können die bösen Geister verbannt werden. Die Spur führt die beiden ins Tal der Könige in der ägyptischen Wüste. Doch die Gegner sind ihnen dicht auf den Fersen, als wüssten sie genau, was Alex und Ren vorhaben.

 

Dies ist nun schon das dritte Hörbuch aus der Feder von Michael Northrop und in Ägypten wird die Reise noch mal richtig spannend.

Ich mag Alex und Ren sehr und beide haben sich bis hierhin weiterentwickelt. Vom kranken Jungen zum abenteuerlustigen Kämpfer und auch Ren wächst immer mehr in ihren Part hinein. Es ist zwar etwas rasant, da die Abenteuer vom Zeitstrang ja direkt aneinander anschließen, doch ist das unter den gegebenen Umständen auch nicht anders möglich. Wenn sie die Mutter von Alex retten  und die Totgänger wieder verbannen möchten, wächst man unweigerlich an seinen Aufgaben.

Auch wenn ich noch nie im Tal der Könige war, konnte ich es mir durch die bildhafte Beschreibung sehr gut vorstellen und die Geschichte der Pharaonen ist hier toll in die Geschichte eingewoben. So lernt man auch etwas von deren Leben und Religion kennen.

Die Story selbst wird spannend und mitreißend weitergeführt und Action vermisst man hier garantiert nicht. Zusammen mit der Stimme von Johannes Raspe bekommt man einen tollen Auftritt geboten und die Spannungen und Stimmungen werden perfekt von ihm zum Hörer transportiert, so dass man hier tolles Hörerlebnis erfährt.

 

Auch hier gebe ich gerne eine Hörbuchempfehlung, da es wieder megaspannend zugeht und man dieses Mal ins Alte Ägypten entführt wird. Einzigartiges Hörbucherlebnis, welches uns wieder vom Anfang bis zum Ende begeistern konnte.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(150)

279 Bibliotheken, 9 Leser, 1 Gruppe, 124 Rezensionen

"dystopie":w=11,"virus":w=9,"cat & cole":w=7,"technik":w=6,"seuche":w=6,"emily suvada":w=5,"cat":w=4,"impfstoff":w=4,"panel":w=4,"liebe":w=3,"spannung":w=3,"cole":w=3,"tod":w=2,"science fiction":w=2,"krankheit":w=2

Cat & Cole: Die letzte Generation

Emily Suvada , Vanessa Lamatsch , punchdesign Johannes Wiebel
Flexibler Einband
Erschienen bei Planet! in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 19.06.2018
ISBN 9783522505598
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Krankheiten, Schönheitsmakel oder körperliche Einschränkungen sind von der Erde gelöscht. Jeder Mensch trägt ein Panel, mit dem er seinen Körper verbessern oder verändern kann. Doch ist eine mörderische Seuche ausgebrochen und nur ein Mensch kann den Impfstoff entschlüsseln – Catarina Agatta. Gemeinsam mit Cole, der die Aufgabe hat, sie zu beschützen, kommt Cat der Wahrheit näher und näher. Doch ist diese Wahrheit grausamer als jedes tödliche Virus.

 

Die Geschichte hat mich fasziniert, ganz so abwegig ist die Story nicht. Die Technik wird die nächsten Jahrzehnte immer mehr werden und die Idee mit dem tödlichen Virus ist super.

Zu Beginn musste ich erst in die Geschichte kommen, der ganze Technikkram musste einem erst in Fleisch und Blut übergehen. Doch gab sich die Autorin hier sehr viel Mühe, es auch für solche Menschen wie mich, die mit technischen Dingen ihre Mühe haben, verständlich zu beschreiben. So waren die technischen Details gut in die Story eingestreut und mit jeder Seite besser verständlich.

Cat ist eine sehr starke Protagonistin und kämpft sich durch die dystopische Zukunftsversion. Zusammen mit Cole setzt sie alles daran, eine Lösung für das Problem zu finden. Cole ist eine Kampfmaschine, ein Mann, der keine schöne Kindheit hatte und darauf getrimmt ist, Cat zu schützen. Cole mochte ich sehr, außen hart, innen weich, er war der sichere Hafen für Cat.

Die Kulisse ist toll beschrieben. Man kann sich die Landschaften, die Bunker, die Wolken perfekt vorstellen und es ist beängstigend mit Cat und Cole auf die Reise zu gehen. Die Autorin hat hier eine tolle Atmosphäre geschaffen, spannend, beängstigend, mitreißend und atemberaubend.

Die Panels in den Armen der Menschen, die Verbindungen, die Drähte, die sich neu aufbauen, all das Gerede über DNA und das Hacken war so beschrieben, dass es realistisch dargestellt wurde. Ebenso die Mutationen und die Kämpfe sind authentisch und gut vorstellbar. Es geht teils sehr brutal und blutig zu, was vielleicht den sehr sensiblen Lesern nicht so gefällt, doch gehört dies hier zur Geschichte dazu und ich könnte mir den Verlauf auch nicht anders vorstellen.

Der Schreibstil ist flüssig und wenn man nicht gerade über die technischen Details stolpert, lässt sich das Buch sehr gut lesen.

 

Toller Plot, spannendes Endzeitszenario gespickt mit vielen Technikdetails und einem Virus, welches es in sich hat. Leseempfehlung ist auf alle Fälle gegeben.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Eulen vom Blütenwald, Band 01

Catherine Coe , Johanna Wais
Fester Einband
Erschienen bei Egmont Schneiderbuch, 04.04.2018
ISBN 9783505140983
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Die drei Freundinnen Katie, Eva und Alex krabbeln in einen hohlen Baumstamm und finden sich kurz darauf im zauberhaften Blütenwald wieder! Doch nicht als Menschen, nein sie sind nun Eulen! Sie werden dringend erwartet, denn die Tiere benötigen Hilfe bei der Rettung ihrer Mondkastanie, die kaum noch Früchte trägt.

 

Meine Tochter ist keine Vielleserin, sobald das Buch zu viele Seiten hat oder es ihr nicht gleich zusagt, landet es schnell in der Ecke. Doch hier war es anders. Das Buch ist für Leser ab 6 Jahren und die Schrift ist dementsprechend relativ groß. Die Geschichte selbst geht nicht über die gesamten 128 Seiten und ist mit süßen Illustrationen gespickt. Meine Tochter hat das tolle Cover gesehen und hat angefangen zu lesen und schon nach kurzer Zeit war sie in der Geschichte versunken und fand es einfach toll. Am nächsten Tag war sie fertig und hat gleich nach dem zweiten Band gefragt.

Am Ende des Buches gibt es noch ein paar wissenswerte Fakten über die Tiere und ein paar Rätsel. Zudem kann man noch einen Test machen, welche Eule zu einem passt und natürlich sind die drei Freundinnen kurz vorgestellt.

Auch die Geschichte war bezaubernd und der Zusammenhalt der Freundinnen und der Waldtiere war sehr schön beschrieben. Es ist einfach eine fantastische Geschichte, wohl eher für Mädchen, die uns überzeugen konnte und meine Tochter bezaubert hat, was bei ihr wirklich nicht oft der Fall ist. Zumindest, wenn sie die Bücher selbst lesen soll!

 

Kindermeinung:
Das Buch war super, die Eulen sind total lieb und die Bilder und Rätsel haben mir total gefallen. Hoffentlich kann ich bald den nächsten Band lesen!

 

Das Gesamtpaket war super, tolle Aufmachung, schöne Geschichte und das Ganze in einer angenehmen Schriftgröße und Länge! Wir können das Buch auf jeden Fall empfehlen!

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

auswahl, braut, casting, castingshow, garten, geld, hunger, kastensystem, könig, königin, konkurrenz, liebe, liebesgeschichte, not, prinz

Selection

Kiera Cass
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei JUMBO Neue Medien & Verlag GmbH, 24.07.2014
ISBN B00LV31630
Genre: Jugendbuch

Rezension:

35 perfekte Mädchen und nur eine wird vom Prinz Maxon erwählt. Das eine Mädchen soll den Thronfolger des Staates Illea heiraten. Dies ist die einzige Chance für die hübsche America Singer ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch ist es das wert? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um den Prinzen konkurrieren? Und was wird aus ihrer ersten großen Liebe Aspen? America muss eine Entscheidung treffen, die sie ihr ganzes restliches Leben begleiten wird.

 

Lange bin ich um die Bücher herumgeschlichen, wurden sie doch so oft so sehr gelobt. Letztendlich habe ich mich für das Hörbuch entschieden und es war keine schlechte Entscheidung.

America, die selbst aus einer der unteren Kasten kommt, kann es kaum fassen, dass sie ausgewählt wurde und zu Beginn geht sie mit einem unguten Gefühl zum Palast. Doch mit der Zeit arrangiert sie sich  mit dem neuen Leben, den anderen Mädchen und letztendlich auch mit Maxon. Ich mochte sie sehr, da sie kein falsches Spiel spielt, sondern gerade heraus ist.

Auch Prinz Maxon ist ein netter Kerl und kann sich zwar nicht in das Leben der unteren Kasten hineinversetzen, doch versucht er immer wieder, nach den Gesprächen mit America Neuerungen umzusetzen. Er gibt sich Mühe, den Mädchen gerecht zu werden. Er ist ein liebevoller, sympathischer Charakter, der in dieser Geschichte in meinen Augen sehr gut wegkommt.

Bei den anderen Mädchen gibt es von Zicken bis hin zu den Ruhigeren einfach alles.

Hier kam bei mir immer das Gefühl von GNTM und Bachelorette im guten Mix auf. Es gibt einige Zickereien, viel Getuschel, Neidereien und ganz viel Gerede über Kleidung, Make-up und Frisuren. Es werden viele Klischees bedient. Doch durch die langsam beginnende Freundschaft zwischen America und Maxon und die daraus resultierende anfängliche Schwärmerei ist es gut zu ertragen und man weiß auch schon vorher, was auf einen zukommt, so dass es nicht schlimm ist.

Der Inhalt ist nichts völlig neues, doch für einen Jugendroman findet man hier eine wunderbare Geschichte von der man mitgerissen wird. Kaum reingehört, war man am Ende angelangt. Es war ein sehr unterhaltsames Hörbuch, welches die Monarchie in einer fiktiven Welt zauberhaft beschreibt.

Die Sprecherin Friedericke Wolters war die Gewinnerin eines großen Castings und dies war ihr Debüt. Ich muss ehrlich zugeben, dass es mir zu Beginn sehr schwer fiel, ihr zuzuhören. Sie hat zwar deutlich gelesen, aber auch sehr monoton. Die unterschiedlichen Charaktere waren sehr schlecht zu unterscheiden und die Stimmungen waren auch nicht wirklich zu spüren. Nach der ersten CD hatte ich mich etwas an die Sprecherin gewöhnt und es kam mir so vor, als würde sie sich mit jeder CD etwas steigern, doch merkte man ihr an, dass es das erste Mal war. Hier ist auf jeden Fall noch eine Steigerung möglich.

 

Zauberhafte Geschichte, die zwar viele Klischees bedient, aber dennoch sehr gut unterhalten kann und die ich gerne weiterempfehle!

  (9)
Tags:  
 
591 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.