Tine_1980

Tine_1980s Bibliothek

307 Bücher, 251 Rezensionen

Zu Tine_1980s Profil
Filtern nach
308 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(81)

144 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

scarlett cole, gefühle, halt mich fest, angst, tattoos

Under Your Skin - Halt mich fest

Scarlett Cole , Alexandra Hölscher
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.01.2017
ISBN 9783548288581
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

mathematik, gymnasiu, übungsbuch, lernhilfe, grundschule

Fit fürs Gymnasium: Übergang 4 / 5 Mathematik

Rainer Hild
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Schroedel Verlag GmbH, 06.01.2016
ISBN 9783507232723
Genre: Sachbücher

Rezension:

Fit fürs Gymnasium Mathematik ist ein Übungsbuch um den Kindern den Übergang in die 5. Klasse des Gymnasiums zu erleichtern.

 

Durch eine Lovelybooks Leserunde bekamen wir dieses Übungsbuch. Es ist in der Größe eines DIN A4 Heftes und mit einem flexiblen Einband.

 

Im Vorwort wird kurz erläutert, wie man mit dem Heft umgehen sollte.

Als Erstes steht ein Eignungstest an, der mit Addition/Subtraktion, Multiplikation/Division, Größen wie Meter, Geld oder Uhrzeiten, Sachaufgaben und Geometrie aufwartet. Dieser Einstiegstest soll in 45 Minuten fertig sein, wobei wir schon hier unsere Probleme hatten.

Wir sind in Bayern mit bei den Letzten, die wieder mit der Schule starten, somit hatte mein Sohn das schriftliche Dividieren im Unterricht noch nicht gelernt. Nachdem ich es ihm erklärt hatte und wir die Aufgaben zusammen durchgeführt haben, war das eigentliche Ergebnis in gewisser Weise abgefälscht,  nicht weil er die Aufgabe nicht lösen konnte, sondern weil er die Aufgabenstellung noch nicht kannte.

Ebenso beim Umrechnen von Größen wie kg in g oder Liter in Milliliter tat er sich schwer, da sie dies noch nicht häufig durchgenommen haben.

Auch die 45 Minuten sind nicht für jedes Kind die beste Alternative. Ein Kind das Spaß am Rechnen hat, wird dies ohne Probleme hinbekommen, doch dieses benötigt eher selten ein solches Übungsheft. Wir haben die Aufgaben stückchenweise gemacht, mal eine mal zwei Seiten, doch wüsste ich das mein Sohn nicht alles auf einmal machen würde, da die Lust dazu einfach nicht für die Menge an Aufgaben gereicht hätte.

Grundsätzlich sind die Aufgaben super, um eine Einschätzung zu bekommen, wo das Kind noch die größten Probleme hat.

Im Lernplaner des Heftes gibt es die Möglichkeit zu den unterschiedlichen Themen das jeweils passende Ampelsmiley, das man durch den Eignungstest erworben hat,  anzukreuzen. Hier war mein Sohn teilweise frustriert, da er bei manchen Bereichen gerade so das grüne Ampelmännchen wegen eines Punktes verpasst hat. Ob das die beste Lösung für ein Kind ist, welches Mathe so gar nicht mag?

Je nachdem, wo das Kind am schlechtesten ist, soll es diese Themengebiete als Erstes bearbeiten. Grundsätzlich auch gut ausgearbeitet, doch würde ich meinem Kind dann auch noch einen Bereich zuteilen, der ihm Spaß macht und bei dem es sich leicht tut, da dann die Frustration nicht ganz so hoch ist, falls es dann beim Zwischentest doch immer noch nicht so gut klappt.

Am Ende gibt es einen Abschlusstest, der das Ganze noch vertiefen soll.

 

Das Buch ist gut für Kinder die gerne Zusatzaufgaben machen oder mit denen man mal vor Proben nochmal ein Thema vorbereiten und üben möchte. Doch für Matheverweigerer oder Kinder, die Mathe eh schon nicht so mögen, ist dieses Übungsheft zu kompakt. Die Grundidee ist für mich als Mama völlig verständlich und ich kann mir gut vorstellen, dass man hiermit das ein oder andere Kind gut aufs Gymnasium vorbereiten kann, doch ob das die Kinder genauso sehen?

Die Ampelmännchen können frustrieren oder anspornen, das kommt wahrscheinlich auf das jeweilige Kind an. Bei meinem Sohn war es eher die Frustration. Ein bisschen Auflockerung hätte dem Heft nicht geschadet.  Die Tipps sind super und helfen den Kindern bei der Lösung der Aufgaben.

Die  Eltern-Spezial-Seiten im Internet sind eine nette Zugabe, aber die Seiten schaut man sich einmal an und dann war es das.

 

Fazit:

 

Wir finden dieses Heft gut umgesetzt, doch ist es nicht für jedes Kind die beste Entscheidung, da es sehr kompakt daher kommt. Wir werden es zur Vorbereitung auf Proben oder zum Üben und Wiederholen für Zwischendurch verwenden. Doch es genau nach dem angegebenen Schema abzuarbeiten wird wohl nicht passieren, auch wenn der Grundgedanke hinter dem Übungsheft gut durchdacht ist. Mein Sohn macht solche Hefte gerne einfach mal nach Lust und Laune, doch dann auch nicht gleich mehrere Seiten (nur wenn die Lust mal sehr groß ist).  Eine gute Unterstützung ist es bestimmt, doch gibt es dann auch günstigere und etwas spielerisch aufgemachte Hefte, die die Kinder besser animieren.

  (20)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(247)

479 Bibliotheken, 8 Leser, 9 Gruppen, 77 Rezensionen

thriller, internet, entführung, usa, mädchenfänger

Mädchenfänger

Jilliane Hoffman , Sophie Zeitz ,
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 16.07.2010
ISBN 9783805208925
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die dreizehnjährige Lainey ist viel im Internet unterwegs, dort findet man sie in Chatrooms. Der gutaussehende Zach zeigt deutliches Interesse an ihr und sie wollen sich treffen. Als Lainey nicht von der Schule heimkehrt wird FBI-Agent Bobby Dees zurate gezogen. Sieht es im ersten Moment so aus, als wäre sie einfach nur abgehauen, kommen dem Ermittler doch Zweifel. Als dann noch ein Gemälde auftaucht und dieses Mädchen tot aufgefunden wird, beginnt der Wettlauf mit der Zeit.

 

Der Thriller ist gerade am Anfang etwas gemächlicher, als müsste alles erst zum Rollen gebracht werden, doch steigert sich die Spannung zum Ende hin ins Unermessliche. Der rote Faden zieht sich gut durch das ganze Buch und die Geschehnisse werden nacheinander so aufgerollt, dass man immer wissen möchte, wie es weitergeht. Trotz dem langsameren Tempo kommt man flott durch das Buch, bis die Ermittler das erste Gemälde bekommen sind bestimmt schon 150 Seiten gelesen, aber es ist mir durch den flüssigen Schreibstil gar nicht so viel vorgekommen.

Special Agent Bobby Dees war mir von Anfang an sehr sympathisch und glaubhaft dargestellt. Seine Trauer um die eigene Tochter, die Zerrissenheit, dass er gerade sie nicht retten konnte und die sich langsam auseinander driftende Ehe wurde realistisch aufgezeigt. Aber auch die Ermittlertätigkeiten, wie sich das ein oder andere Puzzlestück zueinander gefügt hat, wurden von der Autorin gut dargestellt.

Die Verzweiflung, die Gedanken und Überlegungen von Lainey wurden detailliert beschrieben und man wollte unter garkeinen Umständen mit ihr tauschen.

Jilliane Hoffmann hat hier eine Geschichte rund um das Internet geschaffen, die nicht mit Brutalitäten aufwartet, sondern den Leser einen Spielraum gibt, was passiert sein könnte. Es wird nie beschrieben, was der Entführer gemacht hat, aber man macht sich seine eigenen Vorstellungen, auch weil er bei seiner Behandlung der Mädchen das ein oder andere bevorzugt.

Das Thema ist aktuell, es rüttelt auf, es macht Angst und ich muss die nächsten Jahre Aufklärungsarbeiten bei meinen Kindern machen. Wo ich ihnen jetzt erkläre, dass sie nie in ein Auto steigen sollen, ist es im höheren Alter die Transparenz des Internets. Es wäre für mich der absolute Horror, mir vorzustellen, dass meinen Kindern so etwas passieren könnte.

Es ist auch erschreckend zu erfahren, wie viele Kinder verschwinden, gut es ist in Amerika eine andere Kragenweite, als in Deutschland, aber das manche Kinder nicht mal als vermisst gemeldet werden? Unvorstellbar.

 

Dieses Buch vereint ein aktuelles Thema, dass dringende Aufklärung braucht, mit einem Spannungsfaden, der einen durchs Buch fliegen lässt. Toller Schreibstil, sympathische Protagonisten und eine gut recherchierte Handlung.

  (26)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

geister, geisterhaus, gespenster, gespenstergeschichte, umzu

House of Ghosts - Das verflixte Vermächtnis

Frank M. Reifenberg , Fréderic Bertrand
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 16.01.2017
ISBN 9783845817125
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Die Familie von Melli zieht von New York nach Deutschland in das kleine Dorf Kohlfinken. Dort haben sie eine alte Villa geerbt, die auf den ersten Blick keinen besonders stabilen Eindruck hinterlässt. Doch irgendetwas stimmt nicht in den alten Gemäuern. So schleicht sie durch die Gänge und erlebt mit Hotte dem Nachbarsjungen, der Geisterjäger sein möchte, einige Abenteuer.

 

Das Cover ist schon einfach super und zeigt Melli, Hotte und Roddie in einer Bibliothek. Die Stimmung kommt hier schon gut herüber.

Da wir letztes Jahr Mister Lugosi von Frank M. Reifenberg gelesen haben und mir dieses Buch schon so super gefallen hat, musste ich bei der Leserunde mein Glück versuchen und habe ein Exemplar gewonnen.

Die Geschichte selbst besticht durch etwas Grusel, der gepaart mit vielen witzigen Stellen doch nicht zu hoch angesetzt ist. Es beginnt etwas gemächlicher, klar man muss ja auch erst die Familie Bower kennenlernen.
Hier kommt eine überaus sympathische und gut gewählte Familienbande daher.

Die Mutter gibt sich sehr viel Mühe, den Umzug von der positiven Seite darzustellen und ist halt, wie Mamas so sind. Besorgt, bemutternd und einfühlsam.

Der Papa ist der ruhigere Part und manchmal versteht man nur die Hälfte der Sätze, weil er dann das gnarzen anfängt.

Der Bruder hat wie auch der Papa eine kleinere Rolle.

Die Hauptrollen liegen natürlich bei Melli und Hotte, die perfekt miteinander harmonieren. Melli, die sehr mutig zu sein scheint und versucht alles zu geben und Hotte, der ihr tatkräftig mit seinem Wissen nachhilft und zur Seite steht. Ist er doch völlig angetan von Geistern.

In dieser Erzählung ist es Aurora, die unbedingt zur Ruhe kommen möchte und dann gibt es noch die zwei Geister, die Melli als Pförtnerin einweisen.

Zu guter Letzt kommt natürlich auch noch ein Bösewicht daher, der die ein oder andere gruselige Stelle im Buch verantwortet.

 

Der Schreibstil war flüssig und detailliert. Die Örtlichkeiten konnte man sich problemlos vorstellen. Manch einem war es etwas zu ausufernd, doch das fand ich nicht. Gerade im ersten Band einer Geschichte dauert es etwas, bis alle Charaktere ihren Platz gefunden haben und die Geschichte so richtig anläuft.

Die Schriftgröße ist schon klein, aber die Erzählung sollte das wett machen und ich würde die Leseempfehlung ab 8 Jahren ansetzten. Bei manchen Kindern vielleicht noch mit Vorlesen, bei Anderen schon zum selbst Lesen.

 

Ich fand die Geschichte klasse, der Gruselfaktor war nicht zu hoch angesetzt, aber die Spannung war neben den lustigen Stellen immer wieder gegeben. Uns hat das Buch sehr gut gefallen und wir sind gespannt auf Band 2.

  (17)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

66 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

veronica roth, gezeichnet, rat der neun, intrigen, cyra

Rat der Neun - Gezeichnet

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis , Michaela Link , Laura Maire
Sonstiges Audio-Format
Erschienen bei Der Hörverlag, 17.01.2017
ISBN 9783844524970
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

P.S. I still love you

Jenny Han , Birgitt Kollmann , Leonie Landa
Audio CD
Erschienen bei cbj audio, 31.01.2017
ISBN 9783837138085
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

maus, mond, raumfahrt, armstrong, kinderbuch

Armstrong

Torben Kuhlmann , Torben Kuhlmann
Fester Einband: 127 Seiten
Erschienen bei NordSüd Verlag, 25.07.2016
ISBN 9783314103483
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Amerika in den 1950er Jahren. Eine wissbegierige Maus betrachtet immer wieder den Mond und kann so gar nicht glauben, dass der Mond aus Käse besteht. So beschließt sie, den Mond einen Besuch abzustatten. Sie gibt alles dafür, um als erste Maus zum Mond zu fliegen.

 

Eine weitere schöne Mäusegeschichte von Torben Kuhlmann, die mich ebenso wie Lindbergh begeistern konnte. Habe ich von Lindbergh nur das Hörbuch in den Händen gehalten, so durfte ich dieses Buch zusammen mit meinen Kindern, 7 und 10 Jahre, betrachten und vorlesen. Selbst mein 10 Jähriger war begeistert von der Geschichte.

Schon das Cover gibt einen kleinen Einblick in die wundervolle Erzählung über die Mäuseluftfahrt und lädt dazu ein, das Buch in die Hand zu nehmen und durch zu blättern.

So wird in dieser Erzählung der Weg der kleinen Maus erzählt, die es sich zur Aufgabe macht zum Mond zu fliegen. Doch der Weg dorthin ist nicht immer einfach und man muss auch den einen oder anderen Rückschlag in Kauf nehmen.

Hier zeigen sich der Mut und der unbändige Wille der Maus, die nicht aufgibt.

Die Geschichte könnte man auch ohne den Text (der auf manchen Doppelseiten ganz fehlt oder je nach Seite mit mehr oder weniger Text die Geschichte erzählt) problemlos zu den detaillierten Illustrationen erzählen. Denn es gibt wahnsinnig viel e Details zu entdecken.

Doch der Autor hat hier eine witzige, für Kinder spannende und gut recherchierte Geschichte rund um die Mäuse erschaffen, die meinen Kindern super gefallen hat.

Die Zeichnungen unterstreichen die Geschichte und machen das Buch zu einem Wunderwerk, dass es in jedem Fall zu einem meiner schönsten Bilderbücher in meinem Bücherregal macht. Ich könnte mich immer wieder in der Geschichte verlieren, denn die Illustrationen sind einfach wunderschön.

Wie meinte meine Tochter? So schön kann man gar nicht zeichnen, das können nur Künstler. Dies kann ich nur bestätigen. Auf der ersten und letzten Doppelseite  sind Konstruktionszeichnungen in schwarz/weiß, danach folgt auf insgesamt 128 Seiten die Geschichte und eine kleine Zusammenfassung der Astronauten und der ersten Mondlandung durch Armstrong.

 

Wir können diese Geschichte vorbehaltslos für Kinder ab 5 Jahren empfehlen, doch auch für die Eltern wird es ein Highlight zum gemeinsamen Träumen sein. Schöne Geschichte untermalt mit wundervollen Zeichnungen, die zum näheren Betrachten einladen!

  (62)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

61 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

liebe, jennyhan, hanser, lara-jean, freundschaft

P.S. I still love you

Jenny Han , Birgitt Kollmann
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 30.01.2017
ISBN 9783446254800
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die 16-jährige Lara Jean wollte sich nie in Peter verlieben, doch dann ist es doch passiert. Leider hat das Ganze bescheiden geendet und noch dazu müssen sie damit kämpfen, dass ein Video von ihnen beiden im Whirlpool veröffentlicht wird. Dieses kursiert in der ganzen Schule. Plötzlich schreibt  ihr John nach langer Zeit doch noch auf ihren Brief zurück und so ist Lara Jean völlig verwirrt. Kann man in zwei Jungs gleichzeitig verliebt sein?

 

Schon der erste Teil dieser Geschichte hat mich begeistern können, war doch so viel Gefühl darin verbaut. Auch die Fortsetzung ist einfach toll, auch wenn ich den ersten Band etwas schöner fand.

 

In dieser Geschichte lernt man die Clique aus früheren Zeiten kennen, John kommt ins Spiel, der im letzten Band auch einen Brief erhalten, sich aber nicht zurückgemeldet hat.

Das Video spielt eine große Rolle. Völlig zu Recht hat Lara Jean damit ein großes Problem, ist sie es doch einerseits nicht gewohnt im Mittelpunkt zu stehen und andererseits war sie bisher einfach ein braves Mädchen, welches von solchen Dingen keine Ahnung hatte.

Genevieve rückt in diesem Teil der Geschichte auch in den Vordergrund. Wird doch die Vergangenheit etwas beleuchtet und man erfährt einiges über sie und die Gründe für das Scheitern der Freundschaft zu Lara Jean.

Peter kommt in diesem Buch etwas kürzer, ich konnte ihn teilweise schon verstehen, auch wenn man die Hintergründe dann kennt, doch hatte ich ab und zu auch meine Probleme, zu ihm zu halten.

Lara Jean merkt man ihre Unsicherheiten schon noch sehr an, was altersmäßig auch völlig ok ist. Doch sich ständig mit der Ex zu vergleichen und dies auch ständig beim Freund zur Sprache zu bringen, ist für viele Jungs bestimmt ein Grund die Flucht zu ergreifen.


So gibt es auch in diesem Band wieder eine Achterbahn der Gefühle, von den Unsicherheiten bei der Beziehung zu Peter, über die Erlebnisse mit John, die Verbissenheit Lara Jeans das Spiel zu gewinnen und die vergangene Freundschaft zu Genevieve die beleuchtet wird, war hier doch einiges geboten.

Zu Anfang wurde trotz der Sache mit dem Video eine etwas langsamere Tonart angeschlagen und hier ist der Schreibstil der Autorin  der Grund dafür, dass die Geschichte trotz allem nicht vor sich hin plätschert. Denn es liest sich trotzdem flüssig. Ab der zweiten Hälfte nimmt das Buch an Fahrt auf und es gibt Stellen, in denen man so hundertprozentig mit Lara Jean mitfühlen kann und sich zu seiner eigenen ersten Liebe zurück versetzt fühlt.

Jenny Han versteht es Gefühle zu transportieren, so sehr, dass ich voller Spannung und Wissbegierde weiterlesen musste, um zu erfahren, wie es Lara Jean, Peter und John ergeht.

Aber auch die 40er Jahre Feier, die so wunderschön beschrieben wurde oder die Schneeballschlacht, waren so toll dargestellt, dass man voller Wonne die Seiten nur so verschlungen hat und am Ende des Kapitels erst mal einen Seufzer los lassen musste. Einfach weil es so schön war.

 

Das Buch war keineswegs schlecht, es hatte nur minimale Längen, die es im ersten Teil nicht gab. Jenny Han hat einen einnehmenden Schreibstil und versteht es Gefühle fühlbar zu machen. Lara Jean muss man begleiten, wenn man Band 1 schon gelesen hat und ich bin wahnsinnig gespannt auf Teil 3 und wo bzw. bei wem sie letztendlich landet. Gefühlvoll, lustig, aber auch traurig, vereint dieses Buch so viel!

  (57)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

47 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

monster, ratte, schule, mia, mädchen

Monster Mia und das große Fürchten

A.B. Saddlewick , Karen Gerwig , Franziska Harvey
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei KeRLE, 01.04.2013
ISBN 9783451711619
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Mia ist ein ganz normales Mädchen, mit Quentin ihrer Ratte als Freund. Doch da sie in ihrer Schule immer mal wieder mit ihrem Verhalten auffällt, wird sie in die Finsterwald-Schule geschickt. Doch dort ist so einiges anders als normal, regelrecht monströs! Mia gibt sich als Tutu aus und findet sich zwischen Vampiren, Werwölfen, Hexen, Unsichtbaren und Geistern wieder und findet es eigentlich richtig klasse!

 

Da ich hier auch eine Mia zu Hause habe, bin ich über diese Buchreihe gestolpert und dachte mir, das wäre genau das richtige für uns. Vielen Dank auch an den KeRLE Verlag für die Bereitstellung des Reziexemplares.

 

Schon der Klappentext macht Lust das Buch zu lesen und so wurde es von meiner Tochter gleich beäugt, denn auch das Cover ist mädchenmäßig rosa und zeigt Mia und Quentin vor der Finsterwald-Schule. Im Inneren des Buches findet man auf den ersten und letzten Seiten die wichtigsten Charaktere der Geschichte, die auch toll gezeichnet sind.

Mein Mann hat es meiner Tochter vorgelesen und hat sich zu Anfang noch etwas schwer mit der Geschichte getan, doch je weiter das Buch voranschritt, umso besser gefiel es ihm und meiner Mia ging es wie mir, ich fand das Buch von Anfang an klasse.

In einer angenehmen Schriftgröße, einem flüssigen Schreibstil und einer kindgerechten Sprache liest sich diese Erzählung flott.

Fängt die Geschichte etwas traurig an, dadurch das Mia die Schule wechseln muss und eine gar ekelhafte Schwester hat, so entwickelt sich dieser Schulwechsel zu einem tollen Neuanfang von Mia. So merken die Kinder, dass nicht alles was blöd anfängt auch so enden muss.

Mia fühlt sich nach dem ersten Erschrecken über ihre Klassenkameraden sehr wohl und findet auch schnell neue Freunde. Natürlich muss es auch die gemeinen Kinder geben, das ist im normalen Leben ja auch nicht anders, doch viel wichtiger ist die Botschaft hinter dem Buch, das man nicht gleich aufgeben darf.

So kämpft sie dafür auf der Finsterwald-Schule zu bleiben, denn dort fühlt sie sich doch viel wohler als auf der Lilienthal-Schule.

Die Protagonisten der Geschichte sind auch einfach genial, vom Vampir, der Vegetarier ist, der unsichtbaren Ulli oder dem kopflosen Oskar, der es toll findet, seinen Kopf als Ball herum kicken zu lassen. Hier werden witzige Namen, Monster aller Art und lustige, spannende und traurige Momente eingebaut, so dass das Buch mit einer tollen Geschichte aufwarten kann.

 

Ich fand diese Geschichte einfach klasse, tolle Idee, witzige Darsteller in einer abwechslungsreichen, rasanten und lustigen Erzählung, die auch noch das Motto hat: Gib niemals auf! Volle Leseempfehlung!

  (62)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(156)

276 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 145 Rezensionen

liebe, hoffnung, freundschaft, schicksal, roman

So wie die Hoffnung lebt

Susanna Ernst
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.08.2016
ISBN 9783426519059
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

85 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

organspende, liebe, trauer, freundschaft, roadtrip

Für immer ein Teil von mir

Michelle Andreani , Mindi Scott , Henriette Zeltner
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 09.01.2017
ISBN 9783959670692
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ashlyn ist bei einem Unfall gestorben und hat ihre Organe für andere Menschen gespendet. Kyle, Ashlyns Freund und Cloudy, die beste Freundin haben schwer damit zu kämpfen und auch ein halbes Jahr später ist es in keinster Weise leicht, damit zurecht zu kommen. Als Cloudy erfährt, dass drei der Organempfänger mit Ashlyns Mutter Kontakt halten, beschließt sie sich zusammen mit Kyle auf den Weg zu machen. Auf den Weg zu Ashlyn oder das was noch von ihr da ist, um vielleicht einen gewissen Abschluss zu bekommen. Doch funktioniert das wirklich?

 

Als ich das Cover sah und den Klappentext gelesen habe,  war für mich klar, dieses Buch möchte ich lesen. Organspende ist ein schwieriges Thema und wird in letzter Zeit öfter in Bücher verbaut, so war ich gespannt, wie es hier gestaltet wurde.

Kyle und Cloudy waren mir von Anfang an sympathisch. Die Gefühle der Beiden waren verständlich aufgezeigt und ich bin ein Mensch, der sich in solchen Beschreibungen verlieren, ja regelrecht mitfühlen kann, da ich mir immer vorstelle, wie es mir in der Situation gehen würde. Ja es war für Kyle die erste große Liebe und es kommen in diesem Alter wohl noch sehr viele, aber für mich hat es sich so angefühlt, als würde er nicht der eigentliche Augenmerk sein, sondern Cloudy.

Wenn man für viele Jahre eine beste Freundin hat und diese dann von einem zum anderen Tag weg ist, ist die Trauer unendlich. Ich habe mitgefühlt, mitgelitten und ihre Trauer verstanden. Ich konnte verstehen, dass sie über so viele verpasste Chancen von Ashlyn und ihr traurig war. Nie mit ihr ans College zu gehen, nie mit ihr eine Hochzeit erleben, deswegen ging mir Cloudy so zu Herzen.

Aber auch das Geheimnis, dass sie mit Kyle teilt, war realistisch dargestellt, das schlechte Gewissen gegenüber Ashlyn, auch wenn sie nicht mehr da ist. Was würde Ashlyn deswegen empfinden? Was würde sie machen?

 

Dies alles wird in dieses Buch gepackt, gepaart mit einem Roadtrip, bei dem ich als Mutter ausflippen würde, da die Wege für meine Verhältnisse ja nicht gerade kurz sind. Hier merkt man den Unterschied über das Empfinden von Wegstrecken. Ich finde 8 Stunden Fahrt, gerade für 17 Jährige sehr lange, im Buch kommen so Aussagen, dass die Organempfänger ja in der näheren Umgebung wären.

Ich verstehe Cloudy und Kyle, dass sie diese Möglichkeit wahr nehmen, um der Trauer ein Schnippchen zu schlagen, besser mit allem zurecht zu kommen, doch gelingt das? Es gibt Momente in diesem Buch, bei denen mir die Tränen in den Augen standen oder sogar herunterliefen, es gab aber auch Stellen, an denen ich lachen musste. Und es gab auch Strecken, die etwas langsamer verliefen, bei denen das Buch wieder etwas Schwung gebraucht hätte.

Der Schreibstil war flüssig und gut zu lesen und für mich war die Erzählung facettenreich mit viel Gefühl und tollen Charakteren. Das Thema Organspende war hier zwar verbaut, aber die Beziehung zwischen Cloudy und Kyle und deren Gefühlsleben standen für mich als Leser mehr im Vordergrund.

Ganz besonders ist mir auch Arm ans Herz gewachsen, die Katze, die diesen Roadtrip begleitet mag ich als Katzenliebhaber sehr. Man spürt diese Verbindung zwischen Kyle und Arm und das Empfangen von Gefühlen, das Katzen so besonders macht.

 

Mir hat die Geschichte trotz ein paar kleinerer Längen gut gefallen. Tolle Charakter, schöne Geschichte zum Lachen und Weinen und mit viel Gefühl.

  (37)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 28 Rezensionen

kinderbuch, marionetten, kopenhagen, dänemark, erinnerung

Caspar und der Meister des Vergessens

Stefanie Taschinski , Cornelia Haas
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Oetinger, 24.10.2016
ISBN 9783789104268
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

37 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

thrille, ermittlungen, new york, serienmörde, lincolm rhyme

Der Giftzeichner

Jeffery Deaver , Thomas Haufschild
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.11.2016
ISBN 9783734103957
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein neuer Fall für Rhyme und Sachs: In einem düsteren Versorgungstunnel wird die Leiche einer jungen Frau gefunden. Die Botschaft wurde in ihre Haut eintätowiert – mit Gift! So geht Sachs den Tatort ab und entdeckt nichts, außer einem kleinen Fetzen Papier, der sie auf die Verbindung mit einem lange zurückliegenden Fall bringt. Doch was bedeutet das Tattoo? Und ganz schnell gibt es das nächste Opfer.

 

Dies ist das zweite Buch, welches ich von Jeffrey Deaver lese und sogleich ist der erste Fall „Der Knochenjäger“ wieder präsent. Den Knochenjäger fand ich schon super,  auch weil man ihn mit dem Film vergleichen konnte, doch auch dieser Band war klasse.

 

Schon allein das Cover gibt mir den Anreiz, das Buch in die Hand zu nehmen. Ich mag Bücher, über die man streicht und die eine Struktur besitzen. Dies ist auch hier der Fall. Passend zu der Grundidee die Opfer mit Gift zu tätowieren, ist der Titel hier in das Buch eingeprägt.

Aber auch der Klappentext macht Lust auf mehr und so habe ich mich sehr gefreut ein Exemplar vom Blogger Portal zu erhalten.

 

Die Charaktere werden den Lesern schon bekannt sein, ist dies doch schon der 11. Band der Reihe rund um Lincoln Rhyme und Amelia Sachs.

Lincoln, der an den Rollstuhl gefesselt ist und sich kaum noch bewegen kann, aber ein genialer Ermittler ist und Amelia, die ihn auf ihre Art und Weise lieben gelernt hat und für ihn bei den Ermittlungen Augen und Ohren ist.

 

Ich war ab der ersten Seite gefesselt und mal völlig falsch gelegen mit meinen Ermittlungen, wie gut, dass das Rhyme besser hinbekommt. Deaver schafft es aber auch immer wieder Verstrickungen so zu gestalten, dass die Spannung nicht nachlässt und man einfach bei der Stange gehalten wird.

Zudem erfährt man immer wieder Dinge, die man vorher nicht wusste, seien es hier gut recherchierte Fakten übers tätowieren, aber auch über die verschiedenen Gifte. Das macht mir neben den Ermittlungstätigkeiten, die hier nicht zu kurz kommen einfach Spaß zu lesen und es sind interessante Informationen.

Es gab im letzten Drittel einige Seiten, die mir nicht so zugesagt haben, die sich dann aber zum Ende hin wieder einfach in die Geschichte eingefügt und  auch völlig passend zur ganzen Erzählung gepasst haben.

Ich war sehr überrascht,  als der Täter gefasst war, aber dennoch so viele Seiten zu lesen waren und auch hier hat es Deaver geschafft mich aufs Glatteis zu führen. Denn auch die Ermittlungen, die zu Anfang nebenher laufen, gliedern sich perfekt ein und es kamen für mich noch einige Überraschungen zu Tage, mit denen ich so nicht gerechnet habe.

Aber auch der Schreibstil ist flüssig zu lesen. Die Seiten fliegen nur so dahin und ich hatte keinerlei Probleme der Geschichte zu folgen, obwohl hier doch einige Charaktere beteiligt sind.

Ich sollte die restlichen Bände von Deaver, die noch auf meinem SuB liegen unbedingt lesen, denn bisher konnte er mich nicht enttäuschen. Zum Glück sind die Bücher auch einzeln zu lesen, da sie in sich abgeschlossen sind, dennoch nehme ich mir fest vor die Reihe noch lesen.

 

Ein genialer Ermittler, ein perfider Serienmörder, viel Spannung! Ich war wieder begeistert und konnte das Buch fast nicht zur Seite legen. Fesselnd bis zum Schluss!

  (64)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

harry potter

Das inoffizielle Harry-Potter-Buch der Zauberei

Pemerity Eagle
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei riva, 15.12.2016
ISBN 9783742301901
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Das inoffizielle Harry-Potter-Buch der Zauberei beinhaltet viel Wissen über die Harry Potter Welt und man lernt noch einiges, was man vorher noch nicht wusste. Perfekt für Harry Potter Fans.

 

Als ich dieses Buch beim Riva-Verlag entdeckte, dachte ich, dass es ein Buch hauptsächlich über Zaubersprüche und Zaubertränke ist. Ich wollte meinem Sohn, der völlig in die Welt von Harry, Ron und Hermine eintauchen kann eine Freude machen. Denn er hat sich schon aus diversen anderen Büchern Zaubersprüche abgeschrieben. Doch dieses Buch bietet so viel mehr.

 

Aufgeteilt ist es in folgende Teilbereiche:

Zaubertränke

Zaubersprüche und Voraussetzungen

Zauberei für Muggels

Harry Potter Wissen und Muggelweisheiten

Grundsätzliches

Zauberer und Hexen

Magische Wesen

Magische Orte

Magische Pflanzen und ihre Wirkung

Sonst noch Wissenswertes

Über die Autorin

 

Die Kategorien Zaubertränke, Zaubersprüche und Voraussetzungen und Zauberei für Muggels erklären sich von selbst.

Der Aufbau ist ähnlich einem Rezept mit Zutaten und der Zubereitung. Auch eine kurze Erklärung für was der jeweilige Trank gut ist, wird gut erklärt. Bei den Zaubersprüchen sind natürlich einige dabei, die man als treuer Fan oder begeisterter Leser kennt, aber auch hier habe ich einige gefunden, die mir noch nicht geläufig waren.

Bei der Kategorie HP-Wissen und Muggelweisheiten werden Begriffe wie Muggel, Horkrux oder Heuler erklärt und auch hier gilt, dass man sein Wissen nochmals auffrischen kann.

Bei der Erklärung der Zauberer und Hexen wurden auch Informationen der Schauspieler aufgezeigt, die man so noch nicht wusste (zumindest ich nicht). Zum Beispiel wie sie zu ihren Rollen kamen oder wie die Figuren zu ihrem Charakter oder Namen kamen. Es wurde erklärt, wie Joanne K. Rowling ihre eigenen Empfindungen, wie beispielsweise den Tod ihrer Mutter oder Charakterzüge von Personen aus ihrem Leben einfließen ließ.

Bei den magischen Wesen/Orten/Pflanzen wurden auch die unterschiedlichsten Sachen erklärt. Manche natürlich sehr bekannt, andere wieder weniger.

Im letzten Abschnitt gibt es Einblicke über die Häufigkeit des Aufmalens der Narbe während der gesamten Dreharbeiten oder wie viele Zauberstäbe und Brillen Harry zerstört hat. Einfach viele Fakten zu den Dreharbeiten über die man schmunzeln kann und eine schöne zusätzliche Quelle für noch mehr Wissen zu den Filmen.

 

Alles in allem hat mich das Buch sehr überzeugen können. Mein Sohn schmökert auch immer wieder darin und findet es einfach klasse. Es ist eine super Ergänzung für jeden Harry Potter Fan und man kann es ein bisschen als kleine Zugabe zu den anderen Büchern sehen. Wir fanden es toll und würden es jedem, der Harry, Ron und Hermine mag weiterempfehlen.

  (83)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

kinderbuch, fantasy

Gryphony - Der Bund der Drachen

Michael Peinkofer ,
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 19.06.2015
ISBN 9783473369171
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Seit 3 Monaten hat Melody nichts mehr von Agravain gehört. Auf einmal quartiert sich ein mysteriöser Fremder im Hotel von Granny Fay ein. Als er sich dann noch als Agent des Drachenordens entpuppt, ändert sich alles. Denn Agravain wird in eine Falle gelockt und Roddy ist auch vom Drachenorden entführt worden. Was soll sie nur tun?

 

Michael Peinkofer hat hier eine würdige Fortsetzung geschaffen, die deutlich spannender als der erste Band daherkommt. Wo sich beim ersten Hörbuch alles erst finden,  Melody und Agravain sich erst kennenlernen mussten, besticht dieses Abenteuer der Beiden mit viel Spannung, die sich zum Ende hin so weit steigert, dass man gefesselt vor dem Radio sitzt.

Melody und Roddy haben sich am Anfang etwas auseinander entwickelt, durch den Geldsegen kann zwar das Hotel saniert und wieder eröffnet werden, aber Roddy ist in die Computerspielewelt abgetaucht. Melody zeigt hier viel Verständnis, doch merkt man ihr schon an, dass sie enttäuscht ist. Zum Glück hält Roddy im entscheidenden Moment zu ihr und unterstützt sie so gut er kann.

Auch Agravain besticht in diesem Teil der Geschichte wieder durch überlegte Handlungen und Heldenmut. Er ist einfach ein toller Beschützer.

 

Die Geschichte beginnt etwas langsamer, nimmt dann aber sehr schnell an Fahrt auf und wir konnten wieder sagen: Wir waren begeistert.

Die Kinder, wie auch ich, haben dieser Geschichte gerne gelauscht, was zum Teil auch am Sprecher liegt. Stefan Kaminski punktet auch hier wieder mit einer Stimmenvielfalt für die einzelnen Charaktere und Stimmnuancen, die die Geschichte noch lebendiger machen.

Wir waren leider viel zu schnell am Ende der 3 CDs mit einer Spiellänge von 249 Minuten angekommen und freuen uns schon auf Band 3.

 

Wir begleiten Melody, Roddy und Agravain gerne weiter, denn diese Geschichte ist wunderbar fantastisch und für Kinder ab 10 Jahren, aber auch Erwachsenen super geeignet. Hier geben wir gerne eine uneingeschränkte Hörbuchempfehlung.

  (63)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Gefährliche Verwandlung

Linda Chapman , Lee Weatherly , Bettina Spangler , Timo Grubing
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei cbj, 12.01.2015
ISBN 9783570225141
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(113)

262 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 76 Rezensionen

zeitreise, zeitreisen, piper verlag, agenten, reihe

Die Zeitenspringer-Saga: Die achte Wächterin

Meredith McCardle , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 11.05.2015
ISBN 9783492703529
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wer an die Peel Academy geholt wird, bekommt eine ganz besondere Ausbildung. Denn die Schüler dieser Academy werden danach oft beim FBI oder der CIA angestellt. So hofft auch Amanda darauf den Testtag zu bestehen und in einer der Institutionen aufgenommen zu werden. Doch alles kommt anders und sie wird für Annum Guard rekrutiert. Dies ist eine Zeitreiseorganisation, die völlig im Geheimen agiert und durch kleine Verbesserungen in der Vergangenheit die Zukunft verbessert. Annum Guard bestand aus sieben Wächtern, doch nun soll ein achtes Mitglied dazukommen – Amanda: Codename Iris. Doch die Organisation ist voller Geheimnisse…

 

Zeitreisegeschichten gibt es ja immer mal wieder, doch hier wurde eine wahnsinnig tolle Kombination zwischen Zeitreisegeschichte und Agententhriller geschrieben.

Amanda ist ein interessanter Charakter, ist sie doch schon in der Peel Academy eine der Besten, so gibt sie auch bei Annum Guard alles dafür, die Geheimnisse aufzudecken. Sie hat ihre Ecken und Kanten und ist sehr impulsiv, doch kann man es ihr oft auch nicht verdenken, nachdem sie doch das ein oder andere Geheimnis von Annum Guard und ihren Vater aufgedeckt hat.

Auch die anderen Protagonisten sind detailreich beschrieben und fügen sich nach und nach in die Verhältnisse bei Annum Guard ein. So erfährt man im Laufe der Erzählung auch, wer mit wem zusammen hängt. Dies ist so geschickt in die Geschichte verflochten, dass man immer nur häppchenweise Informationen bekommt, diese aber auch immer mehr zur Auflösung beitragen.

Das Buch ist gespickt mit geschichtlichen Fakten, die zum Teil auch der Wahrheit entsprechen, aber auch mal zu Gunsten der Spannung des Buches abgeändert wurden.

Nach und nach fügen sich die Ereignisse zusammen und man taucht immer mehr in die Verstrickungen hinein. Sie sind aber auch so beschrieben, dass es inhaltlich passt und nicht zu verwirrend ist.

 

Die Achte Wächterin ist ein actiongeladenes, spannendes Buch über Zeitreisen und Agenten, das es wunderbar versteht, die Spannung von Anfang bis zum Ende zu halten, wenn nicht sogar zu steigern. Die Idee, die Zukunft etwas zu verbessern indem man in der Vergangenheit Kleinigkeiten ändert ist eine super Idee und man kann gemeinsam mit Iris durch die unterschiedlichen Jahrhunderte reisen. Toller Start und volle Leseempfehlung.

  (87)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

kinderbuch

Kaspar, Opa und der Schneemensch

Mikael Engström
E-Buch Text: 184 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 11.11.2016
ISBN 9783423430357
Genre: Sonstiges

Rezension:

Kaspar und Opa schnitzen Holzpferdchen, kaufen im Dorfladen ein, Opa seinen Schnupftabak, Kaspar seine Würstchen, so war es immer und es war gut so. Doch dann kommt Besuch. Opas Schwester kündigt sich an und bringt ihr Harmonium mit. Sie hängt Vorhänge auf, putzt alles und alles soll anders laufen. Dann gibt es noch die Geschichte mit dem Schneemenschen. Vielleicht kann man Tante Karin damit vertreiben?

 

Das Cover passt perfekt zum Buch und zeigt Opa und Kaspar im Schnee. Die Spuren vom Schneemenschen und im Hintergrund der Wald zeigen die Idylle der winterlichen Gegend in Schweden gut wieder.

Die Charaktere sind einfach klasse gewählt. Opa, der an nichts glaubt und ein bisschen griesgrämig rüber kommt. Dennoch ist er ein herzensguter Mensch, der seinem Enkel gegenüber sein bestmögliches gibt.

Kaspar ist ein liebenswerter Junge, der die Zeit mit seinem Opa sehr genießt. Er hat die normale kindliche Neugierde in sich, die sich immer wieder in lustigen Aktionen widerspiegelt.

Tante Karin ist so ganz und gar anders, ordentlich, sehr gottesfürchtig und beherrschend.

Aber auch die Nebencharaktere sind sehr interessant gestaltet, mit lustigen Namen wie Atom-Ragnar, die kauzige Frau Ahman oder Blinger, der immer und immer wieder den Ausblick aus seinem Fenster malt.

Die Erzählung kann nicht mit spannungsgeladenen Abenteuern punkten,  zeigt aber die Verbundenheit zwischen Großvater und Enkel sehr schön auf. Der gemeinsame Weihnachtsbaumklau, der mich sehr zum Schmunzeln gebracht hat, die Aufrechterhaltung der Weihnachtstradition, aber auch den Besuch von Tante Karin, den sie zusammen durchhalten, werden schön dargestellt.

 

In diese Erzählung ist viel Witz, aber auch Tiefgang gepackt und sie eignet sich wunderbar für die kalte Winterzeit. Der Humor, die kauzigen Charaktere rund um das verpatzte Weihnachtsfest versprechen ein Lesevergnügen für Kinder und Erwachsene.

  (64)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

CyberWorld 3.0: Evil Intentions

Nadine Erdmann
E-Buch Text: 269 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 31.10.2016
ISBN 9783958342309
Genre: Sonstiges

Rezension:

Jamie, Zack, Jemma, Ned und Will kommen im Alltag an. Jamie kommt inzwischen ohne Rollstuhl klar, Ned und Will gehen in die Schule und alles könnte normal weiterlaufen. Bei der Planung zu Jemmas und Jamies Geburtstagsparty treffen sich die Freunde. Doch als Charlie und Ned zusammen weg gehen, wollen Will und Zack zu Jamie und Jemma nach Hause. Doch keiner geht ans Telefon. Als sie dann endlich Robert erreichen, meint dieser die Beiden liegen mit einer Grippe im Bett. Schon überschlagen sich die Ereignisse und die Freunde müssen diesmal nicht in der Cyberworld, sondern im realen Leben gegen die Bösen kämpfen.

 

Dies ist der dritte Band der Cyberworld-Reihe und er ist schon von Anfang an anders, denn die Aktivitäten spielen sich im wirklichen Leben ab. Es ist aber nicht weiter schlimm, dass die Cybergames etwas hinten runterfallen, denn die Autorin schafft es mühelos eine spannende Geschichte außerhalb der Cyberworld zu kreieren.

So werden in diesem Band auch Themen wie Mobbing, hier im Falle von Jamie, oder lieblose Elternteile, hier die von Zack, beschrieben. Man fühlt mit den Beiden mit, denn Beide können nichts für ihre jeweiligen Situationen und kämpfen sich so gut es geht durch ihr Leben und unterstützen sich wo es nur geht.

Aber auch schöne Seiten, wie die sich heran bahnende Liebelei zwischen Ned und Charlie oder das Verhältnis von Robert zu Zack als drittes Kind, wird liebevoll dargestellt und das ein oder andere Mal muss man schon schlucken. Diese Geschichte hat viele Momente, die mehr in die Tiefe des jeweiligen Protagonisten gehen und die Verbindungen untereinander, das Verständnis werden hier super dargestellt.

Die Erzählung ist gut durchdacht, spannend und lässt einen glücklich und zufrieden zurück.

Man hat keinerlei Probleme wieder in die Freundschafts- und Familienverhältnisse einzutauchen, wobei ich hier jedem nur raten kann, mit Band 1 anzufangen. Schon allein, da sie sehr lesenswert sind, aber auch um die einzelnen Charaktere besser zu verstehen.

Nadine Erdmann versteht es einfach, Emotionen zu transportieren, die Leser mit ihrem flüssigen Schreibstil mitzureißen und einen so durchs Buch zu katapultieren.

 

Fangt mit Band 1 an, jeder Band hat mir bisher sehr gefallen und auch dieser macht hier keine Ausnahme. Tolle Charaktere in einer spannenden Geschichte. Großes Lob an die Autorin und volle Leseempfehlung.

  (55)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Der vergessene Ort

Linda Chapman , Lee Weatherly , Bettina Spangler , Timo Grubing
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei cbj, 14.07.2014
ISBN 9783570224670
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

129 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

jamie shaw, rock my heart, blanvalet, the last ones to know, musik

Rock my Heart

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 13.02.2017
ISBN 9783734102684
Genre: Liebesromane

Rezension:

Feiern, tanzen – einfach Spaß haben! So war der Plan von Rowan und ihrer Freundin Dee, als sie zu einem Konzert der Band „The Last Ones To Know“ gehen. Doch dann kommt alles ganz anders als erhofft, denn Rowan entdeckt ihren Freund mit einem anderen Mädchen. Als sie weinend am Hinterausgang sitzt taucht auf einmal der Sänger Adam Everest auf und tröstet sie.

 

Ich habe das Buch durch das Blogger Portal zur Verfügung gestellt bekommen und muss mich hier ganz herzlich bedanken, denn es hat mich nur einen Vormittag gekostet, durch dieses Buch zu rasen.

Ich hab mir eine locker leichte Geschichte erhofft, die toll für Zwischendurch ist, aber Jamie Shaw hat hier eine einfach geniale mitreißende Erzählung geschaffen, die mich sehr begeistert hat.

Die Charaktere Rowan und Adam waren mir von Anfang an sympathisch.

Rowan hat man ihren inneren Konflikt von ganzem Herzen abgenommen und hat sich ohne Probleme in sie hineinversetzen können. Es war auch in keinem Moment langweilig oder nervend, dass sie ihm nicht nachgegeben hat, es war realistisch. Ich an ihrer Stelle hätte glaube ich nicht so viel Selbstbeherrschung gehabt, um so lange mit mir zu hadern.

Adam ist ein verdammt heißer Kerl, der reihenweise Mädchen abschleppt und genau weiß, wie er es anstellen muss, um zum Zug zu kommen. Rowan alias Peach ist für ihn eine wahre Herausforderung, denn sie ist so anders als die Anderen. Doch neben seiner Aufreißermentalität ist er ein liebenswerter und gefühlvoller Mensch, der einen mit seiner Art für sich einnehmen kann.

Dee, Leti und die gesamten Bandmitglieder waren jeder für sich einfach tolle Nebencharaktere, die die Geschichte total aufgelockert haben und die ein oder andere witzige Stelle noch unterstützt haben. Besonders Shawn ist mir hier positiv aufgefallen.

Der Schreibstil ist klasse, einerseits mitreißend, aber auch völlig flüssig zu lesen. Jamie Shaw hat hier einen wunderschöne Roman geschrieben, der wunderschön die Verliebtheit und die sich dadurch ergebenden Unsicherheiten zweier junger Menschen verdeutlicht und das Ganze ohne viele Bettszenen, ohne Dramen und ohne die schreckliche Kindheit oder Jugend, die in solchen Büchern oft vorherrscht. Die Annäherung von Adam und Rowan wird in einer einfach schönen Art dargestellt und ich habe so oft mit Rowan mitgelitten, wenn sie eigentlich wollte und sich dann doch dagegen entschieden hat. Wo manch einer hier vielleicht meinen könnte, dass es wieder so ein Hin und Her gibt, nein dies ist hier nicht der Fall und die Geschichte fand ich so wahnsinnig süß, dass ich das Buch fast nicht zur Seite legen konnte.

Die ganzen Szenen waren toll beschrieben, realistisch und gefühlvoll und ich hab mich als Leser wahnsinnig wohl gefühlt und fand es einfach schade, als ich das Buch beendet habe.

Eine Fortsetzung mit Dee ist schon in Arbeit und ich hoffe, dass Adam und Rowan auch in diesem Buch ihren Platz finden werden, wohl leider nur als Nebencharaktere, aber hoffentlich kann man sie doch immer wieder mal antreffen, denn ich werde sie sehr vermissen.

 

Ich bin begeistert, geflasht und traurig, dass die Erzählung rund um Rowan und Adam schon vorbei ist. Dennoch waren es (leider) nur ein paar Stunden, die ich gerne mit ihnen verbracht habe. Dieses Buch bekommt von mir eine uneingeschränkte Leseempfehlung, denn ich war mittendrin, statt nur dabei!

  (45)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 3 Rezensionen

schule, mädchen, verlust, träume, gewinn

Gryphony - Im Bann des Greifen

Michael Peinkofer
Audio CD
Erschienen bei Jumbo, 20.02.2015
ISBN 9783833734410
Genre: Kinderbuch

Rezension:

 

Ein geheimnisvoller Ring führt Melody und Roddy in einen Steinkreis. Hier finden sie einen seltsam geformten Stein, aus dem auf einmal ein Greif schlüpft. Agravain, halb Löwe, halb Adler wächst wahnsinnig schnell und nach einiger Zeit ist es ihm auch möglich mit Melody über seine Gedanken zu sprechen. Doch gibt es einen Orden aus uralter Zeit, der Agravain jagt. So wird Melody mit in diesen Kampf hineingezogen.

 

Melody war schon immer anders als die anderen Mädchen. Schon früh hat sie ihre Eltern durch ein Fährunglück verloren und wächst seitdem bei ihrer Granny Fay auf. In der Schule hält nur Roddy zu ihr, ansonsten wird sie regelmäßig von Ashley gemobbt.

Roddy ist ein etwas ängstlicher Charakter, der aber trotz aller Gefahren und Ängste immer mit Melody durch dick und dünn geht. Auch die Neuigkeit mit dem Greifen verkraftet er nach einiger Zeit gut und gibt sich viel Mühe Melody zu helfen.

Zusammen ergeben sie ein tolles Freundespaar, wie man es sich nur wünschen kann.

Granny Fay ist eine Oma, die so gut für Melody sorgt, wie es für sie möglich ist. Geprägt durch die eigenen Probleme, versucht sie dennoch stark zu sein, was ihr nicht immer gelingt. Dies macht sie aber menschlich und sehr sympathisch.

 

Michael Peinkofer hat hier eine tolle Geschichte geschaffen und vereint die „normale“ mit der „fantasievollen“ Welt perfekt. Agravain der Greif fügt sich sehr harmonisch in die Welt ein, so dass man überhaupt keine Zweifel bekommt, ob dies denn wirklich so passieren könnte.

Die Beschreibungen des Steinkreises oder der Burg sind sehr bildlich beschrieben und gut vorstellbar. Auch die Gefühlslage von Granny Fay, die völlige Verzweiflung, wie es weitergehen soll oder Melody, die immer wieder von Ashley in die Ecke gedrängt wird und teils so unglücklich ist, wird fühlbar. Man kann sich in die Protagonisten hineinversetzen und fühlt mit ihnen mit.

Die Erzählung punktet mit einer perfekten Harmonie zwischen Gegenwart und Fantasiewelt, einem Spannungsbogen, der für die Altersgruppe genau richtig ist und kann mich als Erwachsenen ebenso in die Geschichte versinken lassen, wie meine Kinder.

Ein wahnsinnig großes Lob geht hier auch an den Sprecher Stefan Kaminski, der mich in diesem Abenteuer völlig überzeugen konnte. Er gibt jedem Charakter eine unverwechselbare Stimme, fängt die Gefühle wunderbar ein und schafft es so, der Geschichte Leben einzuhauchen.

 

Im Bann des Greifen ist ein gelungener Auftakt zu dieser Fantasytrilogie und macht Lust auf mehr. Die Geschichte kann Kinder ebenso wie Erwachsene begeistern. Wir sind schon sehr gespannt, wie es in Band 2 weitergeht.

 

  (58)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Wald der tausend Augen

Linda Chapman , Lee Weatherly , Bettina Spangler , Timo Grubing
Flexibler Einband: 128 Seiten
Erschienen bei cbj, 14.07.2014
ISBN 9783570224663
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

165 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

rache, highschool, freundschaft, insel, jenny han

Auge um Auge

Jenny Han , Siobhan Vivian ,
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.11.2015
ISBN 9783423626224
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Mary, Kat und Lillia treffen durch Zufall aufeinander und es verbindet sie etwas: Rachegedanken!
So kommt eines zum Anderen und sie schließen sich zusammen, um sich zu rächen:
Mary an Reeve, der sie von der Insel vertrieben hat, da er sich über ihr Übergewicht lustig gemacht hat.

Kat an Rennie, die Lügen über sie verbreitet und sich neue Freunde gesucht hat.

Lillia an Alex, der mit ihrer kleinen Schwester was am Laufen hatte.

 

Auf Jenny Han bin ich durch das wunderschöne Buch „To all the Boys I´ve loved before“ aufmerksam geworden. So sprang mir diese Trilogie in die Augen und auch die Geschichte hörte sich interessant an.

Drei Mädchen, die unterschiedlicher nicht sein können, schließen sich zusammen, um ihre Rachegelüste auszuleben.

Am Anfang des Buches war ich etwas überfordert mit den ganzen Namen und Verbindungen und habe mir dann Zettelchen bei den jeweiligen Personen eingeklebt, welche Probleme sie mit ihren „Feinden“ hatten. Mit der Zeit wurde es für mich als Leser immer leichter, die unterschiedlichen Personen zuzuordnen. Doch gerade zu Anfang hat dies den Lesegenuss etwas geschmälert.

 

Die Hauptcharaktere waren gut beschrieben, die unterschiedliche Herkunft wurde klar aufgezeigt und die Eigenarten waren gut verständlich beschrieben.

Mary die Schüchterne, Kat die immer etwas gegen den Strom schwimmt und Lillia, die aus gutem Hause stammt.

Das Buch wird aus der Sicht der drei unterschiedlichen Personen erzählt und man bekommt hier gute Einblicke in die Persönlichkeiten. In Rückblicken erfährt man stückchenweise immer wieder Rückblicke, die zu den jeweiligen jetzigen Situationen geführt haben. Dies machten die Rachegelüste deutlich und man die Mädels verstehen.

Wie es dann am Ende ausgeht, wird hier nicht verraten, aber nur so viel, weder die Mädels, noch wir Leser, hätten es so erwartet.

Die Spannung nimmt zum Ende hin nochmals stark zu, dass ist aber auch nicht schwer, da die Geschichte am Anfang erst in Schwung kommen muss. Ich hoffe hier auf eine Verbesserung im zweiten Band, da man dann auch mit den Protagonisten besser klar kommt und die Geschichten von früher schon kennt.

 

Der Schreibstil war flüssig geschrieben, die Erlebnisse gut durchdacht und man ist gespannt auf Band 2, doch ein etwas höherer Spannungsbogen von Anfang an, wären für den nächsten Teil nicht schlecht. Guter Auftakt, der noch Luft nach oben hat.

  (54)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

millionär, sarah saxx, erotik, chicag, womanizer

KING of Chicago: Verliebt in einen Millionär

Sarah Saxx
E-Buch Text: 300 Seiten
Erschienen bei null, 31.12.2016
ISBN B01NAP1UT5
Genre: Sonstiges

Rezension:

Er ist einer der reichsten Junggesellen Chicagos: Travis King. Ihm liegen die Frauen scharenweise zu Füßen und er nutzt dies auch gnadenlos aus. Bis ihm eines Tages Ashley, die eine Immobilie für ihn fotografieren soll, über den Weg läuft. Ash ist die erste Frau, die ihm Paroli bietet und nicht sofort auf ihn abfährt. Ash hat selbst eine herbe Enttäuschung hinter sich und weist ihn fürs erste ab, doch dauerhaft kann sie sich seinem Charme nicht entziehen und so beginnt das Hin und Her zwischen den Beiden.

 

Ich mag solche Bücher ab und zu mal und da es bei Vorablesen angeboten wurde, hab ich reingeschnuppert, es für gut empfunden und hatte bei der Verlosung Glück.

Was soll ich sagen, zu Anfang hat es mich stark an eine sehr bekannte Buchreihe erinnert, reicher Bad Boy, schüchterne (hier auch noch etwas taffe) und hübsche Frau, Beginn einer Affäre, er hat das Sagen, sie kann sich ihm nicht entziehen und trotz ihrer selbst auferlegten „Das kann nicht gut gehen – Gedanken“ kann sie die Finger nicht von ihm lassen. Doch hier hört es auch schon auf mit der Gleichheit und das Buch entwickelt sich in eine andere Richtung.

Was will man auch erwarten, irgendwann sind die Ideen in dieser Richtung von Buch abgehandelt, doch hat mir hier die Entwicklung gefallen und auch die Liebesgeschichte war für mich als Leser (meist) nachvollziehbar.

Die erotischen Szenen waren prickelnd beschrieben, haben aber auch nicht zu viel Platz in der Erzählung eingenommen. Man konnte Erotik bis in die Fingerspitzen fühlen und sich in Ash und Travis gut hinein versetzen.

 

Die Geschichte wurde im Wechsel aus der Perspektive von Ash bzw. Travis erzählt, hier fand ich es nur etwas befremdlich das man die Nachnamen verwendet hat, statt der Vornamen. So konnte man in die Gedanken der Zwei gut eintauchen und hat noch mehr das Gefühl für die beiden Hauptakteure bekommen.

Mir waren die Zwei auch von Anfang an jeder auf seine eigene Art sympathisch und die Person, die sie dargestellt haben wurde sehr treffend aufgezeigt.

Es war für mich völlig verständlich, das Ash Probleme mit der plötzlichen Berühmtheit, aber auch mit den Schlagzeilen hatte und auch die Unsicherheiten von Travis wurden realistisch herübergebracht.

Der Schreibstil war sehr flüssig zu lesen und trotz der teilweise sehr langen Kapitel, war das Buch schnell fertig gelesen. Man erwartet hier auch keine malerischen Beschreibungen, sondern einfach ein Buch, welches einen erotisch etwas anhaucht, dazu noch eine gute Geschichte, so dass die Aktivitäten im Bett oder wo auch immer nicht zu viel Raum einnehmen. Dies ist der Autorin sehr gut gelungen und es war mir eine Freude es zu lesen.

 

Romantisches, erotisches Abenteuer, das aber noch einiges mehr zu bieten hat und mich gut unterhalten hat. Für Liebhaber dieses Genres auf jeden Fall zu empfehlen.

  (64)
Tags:  
 
308 Ergebnisse