Tintenklecks98

Tintenklecks98s Bibliothek

220 Bücher, 162 Rezensionen

Zu Tintenklecks98s Profil
Filtern nach
236 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(410)

641 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

klassiker, theodor fontane, ehebruch, liebe, gesellschaft

Effi Briest

Theodor Fontane
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 15.05.2012
ISBN 9783596512089
Genre: Klassiker

Rezension:

Ein Gesellschaftsroman aus der Zeit des Realismus', so haben wir es in Deutsch gelernt und so wird es dann wohl sein. Leider hat mir die Geschichte um das Schicksal der jungen Effi wenig bis gar nicht zugesagt. Effi wird jung verheiratet, wird jung Mutter, wird praktisch zur Affäre mit anschließender Scheidung gezwungen und natürlich nimmt es kein gutes Ende mit ihr. Obwohl sie die Hauptfigur spielt, geht sie in diesem Buch unter. Ein sagenhaftes Beispiel dafür, wie man sich damals, insbesondere als Frau, der Gesellschaft unterwerfen musste/sollte. Obwohl ihr Schicksal tragisch ist, konnte es mir kaum mehr als ein Schulterzucken entlocken. Ich fand einfach keinen Draht zu Effi, noch zu irgendeiner anderen Figur. Zusätzlich drehte sich die Handlung ständig im Kreis und wichtige Ereignisse wie Hochzeit oder Schwangerschaft waren in 1-2 Sätzen abgehandelt. Nach ausführlicher Behandlung dieses abiturrelevanten Buches war ich kurz versucht, 3 Sterne zu verteilen, denn es gab viele Erklärungsversuche, weshalb Fontane dieses Buch in dieser Zeit genau so und nicht anders geschrieben hat. Ich habe mich dagegen entschieden, denn mich muss ein Buch nach dem 1. Lesen und nicht nach stundenlanger möglicher Interpretation überzeugen. Der Fairness halber, im Vergleich zu anderen Büchern, bleibt es bei 2 Sternen für diesen schleppenden und doch anstrengenden Roman.

  (6)
Tags: duell, effi bries, fontan, gesellschaf, individuum, krankhei, realismu   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

englisc, dystopischer roman, andere wel, klone, gesellschaft

Brave New World

Aldous Huxley , Christopher Hitchens
Flexibler Einband: 362 Seiten
Erschienen bei Harpercollins, 19.01.2010
ISBN 9780061767647
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Zunächst einmal: Auch hierbei handelt es sich um Schullektüre, diesmal jedoch aus dem Englischunterricht. Seit einigen Jahren lese ich privat englische Lektüre und deshalb kann ich feststellen - bei Brave New World sind fortgeschrittene Englischkenntnisse wünschenswert. Für mich war es verständlich, aber auch bereichernd, v.a. im Wortfeld des hier vorherrschenden Themas: Genetik, Biologie, Entwicklung. Es geht um eine fiktive zukünftige Gesellschaft, scheinbar makellos: Alle sind zufrieden, hübsch, ausgeglichen, gesund und ewig jung. Dabei sorgt die Unterteilung in Kasten für ultimative Stabilität in der Gesellschaft, jeder wird nach seinen Fähigkeiten gebraucht. Nur in vereinzelten Reservaten kann die oberste Oberschicht noch das primitive, dreckige, einfache Leben aus alten Zeiten bestaunen - dort wird sich geschlechtlich fortgepflanzt, wie abscheulich! Oder faszinierend? Bernard Marx begibt sich auf Antwortensuche, Antworten, die der Regierung nicht gefallen dürften... Das Buch war für mich eine Mischung aus komplett widerstrebenden Gefühlen: Teils unglaublich, widerlich, beschämend, faszinierend, erschütternd und nachvollziehbar kam die Handlung daher. Die Idee scheint durchdacht und die biologischen Ansichten und Durchbrüche lassen einen erschaudern, gibt es doch schon heute die ständige Diskussion über verändertes Genmaterial und klonen. Brave New World treibt das Ganze auf die Spitze. Allerdings blieben die Figuren ziemlich flach und die Kerngeschichte setzt erst ab etwa der Hälfte ein. Zwischendurch verliert das Buch an Intensität und Glaubwürdigkeit, deshalb bleiben letztlich durchschnittliche 3 Sterne für diese Sci-Fi Story aus einer anderen Welt.

  (6)
Tags: andere wel, englisc, gesellschaft, klone   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

225 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 69 Rezensionen

paris, liebe, adriana popescu, paris du und ich, jugendbuch

Paris, du und ich

Adriana Popescu
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei cbj, 25.07.2016
ISBN 9783570172322
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Rosinenkönig

Fredrik Sjöberg , Paul Berf
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 15.02.2013
ISBN 9783404167654
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(209)

388 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 44 Rezensionen

jakobsweg, spanien, pilgern, humor, hape kerkeling

Ich bin dann mal weg

Hape Kerkeling
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.04.2009
ISBN 9783492251754
Genre: Sachbücher

Rezension:

Der Jakobsweg nach Santiago de Compostela - viele haben ihn sich auf ihre persönliche To-Do-Liste gesetzt. Manche wahrscheinlich auch, nachdem sie Hapes Buch gelesen haben... Ich mag Hape Kerkeling als Entertainer und Komiker sehr gerne und nun, nach dieser Pilgerreise mit ihm, mag ich seine Persönlichkeit und seine Ansichten umso mehr. "Ich bin dann mal weg" ist natürlich ein Reisebericht, wenn auch ein unbeabsichtigter, aber auch ein ganzes Stück weit Biographie und Erlebnisroman. Ich mochte diesen durchgängigen Witz, unterschwelligen Charme und philosophischen Scharfsinn. Hape schildert nicht nur die Blütezeiten auf diesem Weg, im Gegenteil, er zeigt, wie brutal und gewaltig einem der Jakobsweg gegenübertritt - und am Ende ergeben viele kleine Erkenntnisse eine große. Wie diese lautet? Nun, die erfahrt ihr, wenn ihr diese Reise mit Hape erlebt...

  (21)
Tags: entertainer, hape kerkeling, jakobsweg, santiago de compostela, spanien, wander   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(419)

848 Bibliotheken, 18 Leser, 2 Gruppen, 199 Rezensionen

liebe, tod, italien, anne freytag, jugendbuch

Mein bester letzter Sommer

Anne Freytag
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.03.2016
ISBN 9783453270121
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Tessa wird sterben. Klar, wir müssen es alle irgendwann, aber Tessa bleiben nur noch wenige Wochen, wenn sie Glück hat. Und das, obwohl sie gerade einmal 17 Jahre alt ist. Irgendwie hat sie es akzeptiert und wartet nun in ihrem Zimmer oder wahlweise auf dem Dach vor ihrem Fenster darauf, dass der Tod seinen Teil des Deals einhält. Doch dann scheint das Schicksal ihr ein letztes Mal einen Gefallen zu tun, indem es ihr Oskar schickt. Oskar scheint Tessa wirklich zu sehen und schenkt ihr kostbare Momente für die Ewigkeit auf ihrer letzten großen Reise. Tessa versteht jetzt, was sie verpassen wird, fürchtet sich aber nicht mehr davor, denn sie hat Oskar. Mehr, als viele in ihrem ganzen Leben bekommen werden... Phew... wieder so eine Buch-Praline. Wo fange ich an? Das scheinbar Nebensächlichste zuerst: Cover und Gestaltung - top! Beides passt einfach zur Geschichte, zum Genre, zur Altersgruppe. Apropos Altersgruppe, da ich selbst zur Zeit 17 Lenze zähle, Skorpion bin wie Tessa und dieses Buch auch noch im Sommer lese, (wenn ich mir vorstelle, dass ich sie sein könnte oder genau das jetzt mein/Tessas letzter Sommer ist, ich könnte gleich wieder heulen) könnt ihr euch vorstellen, dass der Identifikationsgrad enorm in die Höhe schoss und für so manchen emotionalen Ausbruch mit verantwortlich ist. Nun zu den Charakteren: Tessa ist aus meiner Sicht sehr authentisch und handelt nachvollziehbar, weshalb es mir leichtfiel, sie sympathisch und als Freundin zu sehen. Tessa überlegt viel, zweifelt, macht Fehler, stößt andere weg; springt aber auch über ihren Schatten und lässt die Fassade fallen, ist schonungslos ehrlich. Oskar- wem mache ich hier eigentlich was vor? Klar kann man sich in diesen Protagonisten nur verlieben, mehr bleibt wohl kaum zu sagen, überzeugt euch selbst. In jedem Fall fand ich es sehr schön, gegen Ende auch in seine Sicht der Dinge einen Einblick zu bekommen. Der Perspektivwechsel ist auch hier authentisch und ungezwungen gelungen. Ab und an dachte ich: Na, wird es jetzt zu rosig und schwärmerisch und perfekt, aber meist funkt die harte Realität doch noch dazwischen. Selbst wenn: das ist die Jugend, die 1. Liebe, das Leben. Am Ende habe ich tatsächlich aufrichtig geweint. Und nicht zu knapp... Obwohl man es weiß, kann man sich nicht darauf vorbereiten. Wie im wahren Leben. Und warum? Nun, weil mir einfach die Protagonisten und ihre Geschichte ans Herz gewachsen sind und man trotz allem die Hoffnung bis zum Schluss am Leben erhält. Es ist so schön zu sehen, wie diese eine Person ein Leben, ja eine andere Person verändern kann. Dieses Buch ist wirklich eine Hommage an das Leben, das Hier und Jetzt, das weniger zweifeln- einfach machen, verpackt in ganz viel Emotion und Gefühl aller Art - was halt zum Leben dazugehört. Ich darf meiner Favoritenliste einen Neuzugang verkünden und darüber bin ich sehr froh.

  (43)
Tags: fehle, italien, jugend, leben, schicksal, sommer, tod, zweifellos   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

nicholas sparks, romanti, brief, amerik, meer

Weit wie das Meer

Nicholas Sparks
Fester Einband: 303 Seiten
Erschienen bei Heyne, 01.01.1999
ISBN B0025WUA3I
Genre: Sonstiges

Rezension:

Die Journalistin Theresa findet am Strand eine Flaschenpost, in der ein bewegender Liebesbrief steckt. Nachdem sie das erschütternde Dokument veröffentlicht hat, erhält sie von Lesern weitere Briefe, die offenbar vom selben Autor stammen. Wer ist der Mann? Theresa macht sich auf die Suche und lernt Garrett kennen, der ihr Leben für immer verändern wird... Zugegeben, ich habe noch nie einen "Nicholas Sparks" gelesen, aber ich weiß, wofür er berühmt ist und genau so habe ich mir das Buch vorgestellt: Hoffnungslos romantisch, mit einer bis zum Schluss mitschwingenden Tragik. Dabei konnte ich wunderbar in der Geschichte versinken und dieser federleichte Schreibstil lässt einen (zumindest mich) dieses Buch förmlich verschlingen. Einfach super für lange Autofahrten, Poolliegen oder Lagerfeuer geeignet. Auch als ich kurz dachte, das Ende bereits zu erahnen, wurde ich schließlich vom Gegenteil überzeugt, der Aha-Moment ist demnach definitiv gegeben. Mich konnte "Message in a bottle" fesseln und meine Erwartungen erfüllen, supi.

  (32)
Tags: amerik, brief, flaschenpost, meer, nicholas sparks, romanti   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

hawaii, singe, popstar, traum, tallia storm

Pop Girl (Tallia Storm)

Tallia Storm
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Scholastic Press, 01.10.2015
ISBN 9781407159386
Genre: Sonstiges

Rezension:

Storm Hall liebt das Singen nicht nur, sie lebt dafür. Sie möchte groß rauskommen und hat definitiv den Ehrgeiz und das Talent dazu, doch kommt ihr ausgerechnet der lang geplante Hawaii Urlaub mit ihrer Familie in die Quere, als sie eigentlich ein Solo im Nationalen Chor Finale singen soll. Doch manchmal kommt es anders als man denkt und der größte Traum hat nur darauf gewartet, einen genau dort, in Hawaii, abzufangen... Meine Schwester hat mich, wie so oft, auf dieses Buch hingewiesen, zumal die Autorin und ich das exakt gleiche Geburtsdatum teilen, was ich äußerst bemerkenswert finde. Tallia Storm scheint ein wahres Multitalent zu sein! Besonders an diesem Buch haben mir die Protagonisten in Verbindung mit dem Schreibstil gefallen: ein sehr jugendlicher, frecher, frischer Umgangston. Insgesamt ein super Buch, um mit englischer Literatur anzufangen und kurzweilig noch dazu. Wer einfach mal wieder seinen Träumen nachgehen möchte, dem lege ich Pop Girl gerne ans Herz.

  (8)
Tags: hawaii, popstar, singe, tallia storm, traum   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

140 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 78 Rezensionen

eis, dolomiten, italien, familie, familientradition

Die Eismacher

Ernest van der Kwast , Andreas Ecke
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei btb, 09.05.2016
ISBN 9783442756803
Genre: Romane

Rezension:

Eine Liebeserklärung an das Leben und all seine sinnlichen Genüsse... Seit seeehr langer Zeit ist dies ein Buch, welches ich mir tatsächlich gekauft statt geliehen habe, weil ich in diversen Rezensionen und Buchvorstellungen meist Positives gehört habe: Eine poetische Familiensaga, köstliche Geschmacksbeschreibungen, das Handwerk der klassischen Eismacher, die Liebe zu Eis und seinen Raffinessen, vorstellungsüberschreitende Eiskreationen, Eis, Eis, Eis... Zunächst einmal finde ich die Kombination aus Eis und Poesie einmalig, denn hier kommen zwei meiner liebsten Dinge überhaupt zusammen und beide sind in meinen Augen einzeln und zusammen ein wahrer Genuss. Auch den Konflikt, welcher sich daraus für die Familie entspinnt, fand ich spannend zu verfolgen. Der Autor hat in jedem Fall weitreichende Recherchen angestellt, um so in beide Thematiken einzutauchen. Dieser Spagat zwischen realen Erinnerungen und fantastischer Zugabe ist gelungen. Es geht in diesem Buch um viel Eis, das macht es aber nicht automatisch zu einer Sommerlektüre, womit ich ehrlich gesagt anfangs gerechnet habe. Im Gegenteil: Diese Familiengeschichte streckt sich über viele Jahrzehnte, Generationen, Länder und Jahreszeiten. Um zu meiner anfänglichen Aussage zurückzukehren, ja, es ist oft die Rede von Eis, jedoch kommen die sinnlichen und hochgepriesenen Geschmacksbeschreibungen, auf die ich mich ehrlich gefreut habe, nicht sonderlich stark zum Tragen. Stattdessen nimmt die Poesie einen mindestens ebenbürtigen Part in der Geschichte ein, was mich letztlich etwas überraschte. "Die Eismacher" ist wie eine Kugel Eis, rundum gelungen, jedoch stimme ich nur teils in die frenetischen Lobgesänge ein, solide 4 Sterne von mir.

  (40)
Tags: dolomiten, eis, eiskreatio, gedichte, handwerk, niederlande, poesie, prozes   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

roman, mord, sarah butler, manchester, unruhen

Die Nacht brennt

Sarah Butler ,
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Droemer Taschenbuch, 01.03.2016
ISBN 9783426304440
Genre: Romane

Rezension:

Stick und Mac sind beste Freunde und wollen nur eins: raus aus Manchester, raus aus der Enge der Familie, der Wohnung, der Clique. Sie wollen mit dem Auto nach Malaga fahren, einen sorgenfreien Sommer erleben und vielleicht nie wieder zurückkommen. Doch in der Nacht ihrer Abschiedsparty wird Mac erstochen. Und Stick muss irgendwie klarkommen. Erst als J in sein Leben tritt, scheint sich etwas zum Positiven zu wenden. Doch ihr Freiheitsdrang ist noch größer als seiner... Kennt ihr das, wenn ihr mit einem Buch einfach nicht warm werdet? So ging es mir mit "Die Nacht brennt". Ich mochte die gesamte Atmosphäre und Stick als Hauptperson schlichtweg nicht. Die vulgäre Ausdrucks- und Denkweise der Jungs bedient zudem mal wieder jedes Klischee. Gut gelungen hingegen ist meiner Meinung nach die Darstellung von Hilflosigkeit, Verzweiflung und Wut nach Macs Tod. Trotzdem bleibt das Buch insgesamt unter meinen Erwartungen, es verbreitet durchweg eine düstere, passive und herunterziehende Stimmung und kommt, wie Stick und Mac auch, einfach nicht vom Fleck.

  (16)
Tags: auto, freiheit, manchester, mord, unruhen   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

humor, himmel, patrick swayze, tod, jesus

Sie da oben, er da unten

Cordula Stratmann
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 21.06.2012
ISBN 9783462043952
Genre: Liebesromane

Rezension:

So etwas hatte sich sich immer völlig anders vorgestellt. Spektakulärer. Außergewöhnlicher. Auf jeden Fall länger. Und nun war es ihr selbst passiert. Nun lag sie da tot im Flur und fragte sich, wie es dazu gekommen war, dass Dieter sich beim Erwürgen so geschickt anstellte. Ruckzuck war das gegangen. Und mit welcher Kraft! Der untrainierte Dieter! Der Ich-müsst-mal-was-Sport-machen-Dieter! Ein Wortgefecht, sie macht eine Bemerkung, da springt ihr der Dieter an den Hals, und sie kann sich noch nicht mal mehr die Haare richten... Was habe ich gelacht! Cordula Stratmann trifft mit dieser Art von Humor, eine Mischung aus Ironie und Übertreibung, bei mir genau ins Schwarze. Ruckzuck ging bei mir auch das Lesen von der Hand, welch ein Schreibstil! Die beiden Perspektiven mit dem doch schon etwas skurrilen Dieter auf der irdischen, und der endlich angekommenen Sabine auf der himmlischen Seite machen das Absonderliche und Bizarre dieses Buches aus (Wer geht mit seinem eigenen Tod schon so konstruktiv um?). Die Umsetzung der Charaktere und der Handlung insgesamt ist einfach rundum gelungen, auch weil die Beschreibungen und Gedanken einfach aus dem Alltag gegriffen und so herrlich nachvollziehbar sind. Schnappt euch dieses Buch, setzt euch raus in den Garten und versucht gar nicht erst, das Glucksen und Giggeln zurückzuhalten! Einer meiner Favoriten seit Langem und deshalb verdiente 5 Sterne (mehr davon).

  (23)
Tags: himmel, komik, schuld, tod   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

mörder, jugendlicher, sterling, verbrechen, amoklauf

Nineteen Minutes

Jodi Picoult
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Hodder & Stoughton General Division, 03.04.2008
ISBN 9780340935798
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

nathan reicher jude, konflikt, schule, ein junger tempelherr, daja ihre gesellschafterin

Nathan der Weise

Gotthold Efraim Lessing
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Severus Verlag, 01.04.2014
ISBN 9783863478841
Genre: Romane

Rezension:

Es ist wieder Zeit für Schullektüre. Diesmal pirsche ich mich an "Nathan der Weise" heran. Wenn ich an dieses Buch denke, kommen mir sofort zwei Begriffe in den Kopf: Ringparabel und Religionen. Dabei geht es eigentlich um noch mehr - Verwandtschaft, Geheimnisse, Gefühle und Herkunft. Allerdings treten diese Aspekte hiner der einen allesüberschattenden Aussage "Es gibt nicht die eine Religion, alle sind miteinander verflochten" zurück, was ich schade finde. Vom Schreibstil her (in heutigen Ohren) wahrlich kein Genuss, was will man bei einem Drama aus der Zeit der Aufklärung auch erwarten, doch auch insgesamt empfinde ich dieses Buch als eine einzig große Metapher. Eine durchschnittliche Schullektüre, deshalb 3 Sterne.

  (23)
Tags: aufklärung, dram, konflikt, lessing, religionen, ringparabel, schule   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

amy & roger's epic detour, jugendbuch, morgan matson, usa, elvis presley

Amy & Roger's Epic Detour

Morgan Matson
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Simon & Schuster Ltd, 07.07.2011
ISBN 9780857072689
Genre: Sonstiges

Rezension:

Amy muss, nachdem ihr Vater bei einem Autounfall tödlich verunglückt ist und ihre Mutter sich für einen Umzug ans andere Ende der USA entschieden hat, das Familienauto eben ans besagte Ende, nach Connecticut, bringen. Allerdings fährt Amy selbst nach dem Unfall kein Auto mehr, weshalb zwangsläufig Roger als Fahrer einspringt. Dabei kommt ihnen ziemlich bald die Idee, aus einer schnöden Strecke einen echten Roadtrip zu machen. Manchmal findet man sein Ziel eben am besten durch Umwege... Dieses Buch ist wirklich erstklassig ausbalanciert: das Cover passt, der (englische) Schreibstil passt, die Charaktere haben wirklich Charakter und sind sympatisch, der Hintergrundgedanke stimmt und besonders gefallen hat mir die Aufmachung. Im Buch finden sich immer wieder Anekdoten z.B. Playlists, Kassenbelege, Fotos und Reisebucheinträge über erlebte Dinge. Das machte das ganze Lesevergnügen richtig rund. Meinerseits gäbe es nichts gegen einen 2. Teil einzuwenden, "Amy & Roger's Epic Detour" hat mich insgesamt sehr zufrieden und positiv gestimmt. Leseempfehlung erteilt ;)

  (23)
Tags: aut, elvis presley, englisc, roadtri, schicksal, umweg, unfall, usa   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.196)

2.142 Bibliotheken, 64 Leser, 7 Gruppen, 198 Rezensionen

träume, silber, kerstin gier, liebe, fantasy

Silber - Das dritte Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 08.10.2015
ISBN 9783841421685
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Warum musste das Leben immer komplizierter werden, je älter man wurde? S.169 Mit "Silber-Das dritte Buch der Träume" findet die Traumtrilogie von Kerstin Gier ihren Abschluss. Und einen ziemlich gelungenen noch dazu. Nachdem sich meine Euphorie nach Band 2 etwas gelegt hatte, darf ich anerkennen, dass der 3. Teil wieder zu alter Stärke zurückgefunden hat. Charaktere, Handlung und Spannung sind klasse aufeinander abgestimmt und das Träumen kommt keineswegs zu kurz ;) Natürlich muss ich auch hier wieder diesen Augenschmaus von Cover hervorheben. Ein starker Abschluss aus meiner Sicht, besonders das letzte Drittel hatte es in sich. Silber 3 lässt mich zufrieden zurück und deshalb gibt es diesmal ausgereifte 4 Sterne von mir.

  (44)
Tags: dämon, eidechs, federn, flur, gefahr, liebe, schlaf, schule, törtche, traum, traumtü   (11)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

wechselseiti, suizi, lebe, pflege, erlebe

Me Before You

Jojo Moyes
E-Buch Text: 385 Seiten
Erschienen bei Penguin, 02.01.2012
ISBN 9780141969183
Genre: Sonstiges

Rezension:

"me before you" oder auch "Ein ganzes halbes Jahr" hat Potential, Menschen zu verändern. Eine außergwöhnliche Thematik, die doch eigentlich so alltäglich ist, wenn man bedenkt, wie viele Menschen nicht das Leben leben, welches für sie bestimmt schien. Beim Lesen hat sich deutlich eine Beziehung zwischen Lou und Will aufgebaut, allerdings mit ganz viel Feingefühl. Nichts wirkt überstürzt, nichts surreal. "me before you" kommt meiner Meinung nach sehr authentisch daher, sehr lebensnah. Deshalb fiel es mir absolut nicht schwer, mich in die verschiedenen Perspektiven hineinzufühlen. Ich fand es großartig zu sehen, wie zwei so verschiedene Menschen, zwei verschiedene Leben voneinander profitieren. Trotz der Thematik empfand ich das Buch als sehr lebensbejahend. Es erschüttert, berührt und stimmt nachdenklich...und lässt einen das anerkennen, was man an seinem Leben hat.

  (43)
Tags: erlebe, lebe, pflege, rollstuh, suizi, traue, wechselseiti   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

trauer, schule, alkohol, superhelden, jami

My Sister Lives on the Mantelpiece

Annabel Pitcher
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Orion Publishing Co, 29.09.2011
ISBN 9781780620299
Genre: Jugendbuch

Rezension:

-Ten-year-old Jamie hasn't cried since it happened. He knows he should have-Jasmine cried, Mum cried, Dad still cries. Roger didn't, but then he is just a cat and didn't know Rose that well, really. This is the story, an unflinchingly real yet heart-warming account of a young boy's struggle to make sense of the loss that tore his family apart.- Nach längerer Zeit endlich wieder ein Buch englischer Fassung. Und es wurde zu einem meiner liebsten... Die Geschichte scheint zunächst gewöhnlich- ein Familiendrama mit viel Herzschmerz, Tränen, Stress und dawischen die Kinder. In gewisser Hinsicht trifft das auch zu, doch "my sister lives on the mantelpiece" ist weitaus mehr. Der 10-Jährige Jamie ist der perfekte Erzähler für diese Geschichte, seine Geschichte. Einerseits kindlich naiv, verspielt, träumend, andererseits hat ihn sein Leben und das seiner Familie geprägt und er ist nachdenklich, verwirrt, wütend, vielleicht sogar ein Stück weit gebrochen... Doch vor allem ist er clever. Dieser Junge hat etwas zu sagen und seine Art und Weise beeindruckt mich sehr. Das Buch greift topaktuelle Themen auf und bleibt dennoch zeitlos. Es bringt einen zum Nachdenken über Dinge, die man leicht verdrängt, wegschiebt, doch trotzdem so naheliegend sind: Familie, Tod, Identität, Tradition... Viele Denkansätze sind auf den Punkt gebracht und es wert, darüber nachzudenken. Das Buch bietet von allem etwas, doch nie zu viel. Ich lege das Buch Jung und Alt gleichermaßen ans Herz, weil es berührt, emotional ist und man es einfach nicht verpasst haben sollte.

  (44)
Tags: alkohol, freundschaft, jami, muslime, schule, superhelden, terror, tod, trauer, urne, zerbroche, zusammenhalt, zwillinge   (13)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.643)

4.766 Bibliotheken, 20 Leser, 9 Gruppen, 157 Rezensionen

liebe, analphabetismus, nationalsozialismus, kz, schuld

Der Vorleser

Bernhard Schlink
Fester Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 01.01.2009
ISBN 9783257060652
Genre: Klassiker

Rezension:

Auch in diesem Jahr dürfen wir uns im Rahmen des Deutschunterrichts mit Lektüre beglücken, die man wohl unbedingt in seinem Leben gelesen haben sollte. Ich frage mich seit mehreren Jahren, von wem diese Auffassung stammt... Der Vorleser hat mich ziemlich enttäuscht, ich hatte mir etwas Anderes vorgestellt... Mitunter sehr philosophisch, was mir noch eher gefallen hat, doch letztlich schlicht belanglos. Und ist es nicht schlimmer, ein Buch unwichtig zu finden, als es einfach "schlecht" zu beurteilen? "Schlechte" Bücher bleiben oft noch in Erinnerung, doch der Vorleser wird in wenigen Monaten weit in meinem Gedächtnis zurückgerutscht sein. Das Buch teilt sich in drei Abschnitte, wobei ich den 1. für fast nicht auszuhalten empfand: Einfach nur Wiederholungen und Aneinanderreihungen, bei denen ich froh war, als sie vorüber waren. Der 2. und 3. gestalten sich etwas interessanter, wobei ich auch hier nicht davon sprechen kann, sie hätten mir gefallen. Ich würde mich zumindest nicht so weit aus dem Fenster lehnen, um zu sagen: Los, holt euch den Vorleser, den müsst ihr gelesen haben!

  (39)
Tags: 2.weltkrie, gefängni, juris, liebe, prozes, verführun   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(857)

1.467 Bibliotheken, 12 Leser, 4 Gruppen, 61 Rezensionen

liebe, tod, briefe, trauer, verlust

P.S. Ich liebe Dich

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.05.2009
ISBN 9783596510832
Genre: Liebesromane

Rezension:

4,5 Sterne für ein einfach unfassbar emotionales Buch, was mich besonders zu Beginn und am Ende zu Tränen gerührt hat. Ein Buch, das Trauer, Schmerz, Wut, Verzweiflung, Hoffnung, Liebe und Glück zusammenbringt und aufeinander abstimmt, bei dem man mitfühlen kann und welches zeigt, wie wertvoll wahre Liebe, wahre Seelenverwandtschaft ist und authentisch widerspiegelt, wie niederschmetternd es sein muss, die Person zu verlieren, mit der man den Rest seines Lebens geplant hatte...

  (42)
Tags: brief, gehirntumo, lieb, schmerz, to, traue   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

104 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

humor, reisen, urlaub, fernreisen, abenteuer

Als Schisser um die Welt

Jan Kowalsky
Flexibler Einband: 290 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 22.06.2015
ISBN 9783442158041
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(141)

358 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

liebe, london, fantasy, geist, armreif

Nur ein Hauch von dir

Sue Ransom , Gerold Anrich , Martina Instinsky-Anrich
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 08.12.2011
ISBN 9783596854509
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich habe lange überlegt dieses Buch überhaupt zu bewerten... Und warum? Weil es eines der gaaaanz wenigen Exemplare ist, die ich abgebrochen habe/ abbrechen musste. Ich bin (fast) immer der Typ, der wirklich jedes Buch zu Ende lesen muss, sei es noch so schrecklich, weil er sonst das Gefühl hat, nicht die ganze Wahrheit zu kennen bzw. dem Buch nicht gerecht zu werden. Doch diesmal war nicht nur die Ausleihzeit der Bibo rum, sondern auch meine Lust, das Buch weiterzulesen. Und deshalb habe ich es, Schande über mein Haupt, bei etwa der Hälfte abgebrochen. Die Idee fand ich spannend und innovativ, weshalb ich zu diesem 1. Band einer Trilogie (!) gegriffen habe: sie findet ein mysteriöses Armband am Themseufer - er erscheint dadurch plötzlich als Art Geist hinter ihr - er ist weder tot noch lebendig - sie verlieben sich unsterblich ineinander und können sich doch nicht fühlen... Mit dem letzten Aspekt hatte ich schwerwiegende Probleme... Natürlich ist sie erstmal erstaunt/verschreckt, als sie diesen "Geist" im Spiegel entdeckt, verliebt sich jedoch gefühlt auf der dritten Seite in sein Äußeres und spätestens auf der fünften Seite ;) völlig... Sehr unrealistisch und überstürzt meiner Meinung nach. Den Schreibstil fand ich auch wenig passend, ich kam mir wie ein kleines dummes Kind vor! Außerdem kam die Story nicht in Fahrt: Es geschah mehr oder minder jeden Tag das Gleiche, wie eine Beschreibung ihres Tagesablaufs, wobei sie nur sehnlichst darauf hinfiebert, ihn wiederzusehen. Fakt ist: Das Buch hat es nicht geschafft mich umzuhauen und mich dazu zu bringen, durch Spannung und Lesefreude, das Buch innerhalb der Ausleihzeit zu lesen (andere Bücher, bei denen es ebenfalls knapp wurde, konnte ich einfach nicht mehr aus der Hand legen, weshalb ich es letztlich locker geschafft habe). Trotzdem: Etwas Wehmut bleibt... Wäre vielleicht noch der große Knall gekommen? Ich weiß es nicht...

  (46)
Tags: armband, geist, london, mystik   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

münster, mathilda, hitler, vater, juden

Vaters Befehl oder Ein deutsches Mädel

Elisabeth Zöller
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 23.02.2012
ISBN 9783596854479
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Normalerweise bin ich kein Fan historischer Literatur oder jener, die diese thematisiert. Doch seit wir letztes Jahr den 2. Weltkrieg in der Schule behandelt haben, greife ich nun doch ab und an zu ebendieser. Ich fand das Buch einfach in sich stimmig. Der Schreibstil hat zur Zeit und zur Grundathmosphäre gepasst und auch Paula als Protagonistin fügte sich nahtlos ein. Das Buch zeigt, wie man nach außen das brave deutsche BDM Mädchen sein kann, während es innerlich doch rattert und man sich fragt ob alles, was der Führer anordnet, auch wirklich richtig und wichtig ist. Besonders berührend fand ich das Nachwort, welches ans Licht bringt, wie das Buch überhaupt entstand... Auch das Glossar mit etlichen Begriffen aus der NS-Zeit war an manchen Stellen durchaus hilfreich. Für mich war es ein Einblick in die Zeit des Nationalsozialismus der zeigt, dass bei Weitem nicht jeder Deutsche seinen Verstand abgab, jedoch zu viel Angst und Schrecken herrschte, um diese innere Rebellion wirksam in die Öffentlichkeit zu bringen...

  (42)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

160 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 22 Rezensionen

humor, frau, mario barth, mann, lexikon

Langenscheidt Frau-Deutsch/Deutsch-Frau

Mario Barth , Mario Barth
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei Langenscheidt, 27.09.2004
ISBN 9783468731228
Genre: Humor

Rezension:

Liebe Leser und Leserinnen, dieses Buch wurde einzig und alleine geschrieben, um das Verständnis zwischen Männern und Frauen zu verbessern. Immer öfter kommt es zu Schwierigkeiten zwischen Mann und Frau, und ich weiß, warum... Frauen sprechen einfach eine andere Sprache als Männer! Um es mit einem Wort zusammenzufassen: nett... Ich bin ein großer Fan von Mario und seinen Programmen und wollte einfach mal schauen, was er nun wieder fabriziert hat. Dabei handelt es sich um einen Ratgeber für den ratlosen Mann, wobei natürlich eine Sache im Vordergrund steht: Alles nur Spaß! Die Aufmachung ist vielfältig und ansprechend, die einzelnen Kapitel sind schnell gelesen. Meiner Meinung nach handelt es sich weder um einen großen Schritt für die Menschheit noch um einen Karrieresprung seitens Mario, aber doch um eine nette Geschenkidee für den humorvollen Partner. Mir kamen einige Passagen sehr bekannt vor (sie stammen aus Marios Liveprogrammen), und diese werde ich mir auch zukünftig lieber anschauen, da dort Witz und Pointen besser rüberkommen.

  (56)
Tags: fra, humor, mann, mario bart, ratgeber, se, shoppe, streit   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

213 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 50 Rezensionen

italien, sommer, erste liebe, liebe, roadtrip

Ein Sommer und vier Tage

Adriana Popescu
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbj, 27.07.2015
ISBN 9783570171493
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Das ist doch verrückt!"

"Natürlich ist es das. Du bist sechszehn. Du solltest etwas Verrücktes tun. Ein Abenteuer erleben. Bevor alles vorbei ist und du nur ein Name an einer Hausklingel bist..."

Mit diesen Worten nimmt Lewis Paula ihre Zweifel und das Sommerabenteuer kann beginnen. Was als schnöder Trip ins Sommerlerncamp nach Italien beginnt, entpuppt sich als das Traumabenteuer jedes Jugendlichen (mich eingeschlossen).

Man kann es eigentlich nicht glauben, dass dies Adrianas Debütjugendroman ist, so leicht und gleichzeitig weitreichend "Ein Sommer und vier Tage" daherkommt. Mir gefällt einfach der jugendlich unbeschwerte Schreibstil.

Die Hauptfiguren gefielen ebenfalls mir sehr gut, zumal ich selbst exakt an dieser Altersschwelle stehe, der Paula ins Auge blicken muss: 16-17 Jahre.

Man merkt bei den beiden sowohl jugendlichen Trotz, Welteroberer- Eigenschaften als auch Unsicherheit und Naivität. Das macht sie sympathisch und irgendwie "realer".

Wer sagt denn, dass man mit 16 nicht seine einzig große Liebe trifft? Denn genau das ist hier der Fall.

Zusätzlich sind Lewis und Paula im Traumurlaubsland schlechthin unterwegs: Italien! Ein wirklich wunderschönes und facettenreiches Land, was ich selbst bezeugen kann. Aber Adriana schafft es, Kulturgüter und Städte außergewöhnlich detailreich zu beschreiben, sodass man am liebsten selbst einen Roadtrip starten möchte.

Einziger Kritikpunkt: Teilweise war mir die Geschichte einfach zu perfekt. Es gab zwar Reibereien, aber da dachte ich mir schon kurz vorher, dass es soo wunderschön doch unmöglich weitergehen kann! Was sich bestätigt hat. Aber keine Sorge: Es findet ein versöhnliches Ende, mit dem sich jeder Jugend/Sommer/Romantik-Fan zufrieden zurück in die Hängematte sinken lassen kann.

Psst: Ich werde Adriana wohl oder übel auf meine Lieblingsautorenliste setzen müssen ;)

4,5 Sterne

 

 

  (63)
Tags: eis, erinnerun, foto, italien, jugend, lieb, sommer, städt, tri, unvergesslich   (10)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(95)

202 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

adriana popescu, liebe, freundschaft, ewig und eins, stuttgart

Ewig und eins

Adriana Popescu
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Piper, 11.05.2015
ISBN 9783492306560
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 
236 Ergebnisse