Topolina92

Topolina92s Bibliothek

8 Bücher, 8 Rezensionen

Zu Topolina92s Profil
Filtern nach
8 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

69 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

schwangerschaft, liebe, familie, leonie winter, baby

Unter Umständen verliebt

Leonie Winter
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag, 18.08.2014
ISBN 9783442477999
Genre: Liebesromane

Rezension:

Nora ist 35, schwanger – und wurde über ein Jahr von ihrem Freund betrogen und verlassen. Die besten Voraussetzungen also, um sich in totales Chaos zu stürzen. Um nicht alleine dazustehen, als alleinerziehende Mutter (allein die Vorstellung daran lässt Nora einen Schauer des Grauens über den Rücken laufen), wird kurzerhand ein neuer Partner – und natürlich Papi – gesucht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und vielen Pleiten und Missverständnissen scheint sich doch alles zum Guten zu wenden – oder nicht?

Nun, so eine Story wünscht sich natürlich niemand. Zu erfahren, dass man schwanger ist, und über ein Jahr betrogen wurde – sowas wünscht man nicht einmal dem größten Feind. Doch genau das ist Nora passiert. Schockiert und tief verletzt will sie dem Vater des Kindes den Rücken kehren und macht sich spontan auf die Suche nach einem neuen Papi für ihren ‚Bauchzwerg‘, wie sie ihr Kind liebevoll nennt. Wie wäre es beispielsweise mit ihrem Nachbarn Erik? Scheint ein netter Mann zu sein, der da neu einzieht… Oder doch einer der Passagiere, denen sie den Flug verschönert hat? Man muss dazu sagen, Nora ist Stewardess und seit der Schwangerschaft dazu verdonnert, zuhause zu bleiben – Flugverbot. Letzten Endes scheint sich dann doch alles zu richten – doch dank einiger Lügen und Halbwahrheiten vergeigt sich Nora ihr Glück. Ob da nochmal was draus wird und ein Happy End kommt? – Lest selbst.

Der Schreibstil von Leonie Winter gefällt mir sehr gut. Die Charaktere sind schön beschrieben, man kann sich sehr gut hineinversetzen. Der Clou ist, dass am Ende eines jeden Kapitels ein kurzer Kommentar einer außenstehenden Person gegeben wird – das lässt die Szenerie wesentlich authentischer und echter wirken. Oft bringen sie einen auch sehr zum Schmunzeln über die vorangegangenen Seiten. Besonders ist hervorzuheben, dass die Story – zumindest meiner Meinung nach – mehrere überraschende Wendungen hat. Gleichzeitig erahnt man zwischendrin, wie es ausgeht – nur um dann festzustellen, dass man sich geirrt hat. Ein Hauptaugenmerk wird allerdings nicht nur auf Nora und ihre Suche nach einem Mann gelegt, sondern auch auf die zwischenmenschlichen Beziehungen, die Nora allgemein führt. Dabei fällt auf, dass gute Freundschaften Gold wert sind – gerade in einer Zeit, wie sie sie durchmacht. Dabei sind natürlich auch die ein oder anderen Streitigkeiten erwähnenswert, aber auch genauso die schönen Momente.

Ein schönes Buch, das in jedem Fall weiterzuempfehlen ist. 5 von 5 Sternen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

stalking, psycho, daily soap, entführung, liebeswahn

Follower - Die Geschichte einer Stalkerin

Isabell Schmitt-Egner
E-Buch Text
Erschienen bei null, 13.11.2012
ISBN B00A6ZSMGS
Genre: Sonstiges

Rezension:

Daniela ist 21 und jobbt in einem Altenheim, um die Zeit bis zu ihrem Studium zu überbrücken. Wirklich interessieren tut sie sich nicht für den Job, denn sie fiebert täglich ihrem Feierabend entgegen, um sich in gewohnter Manier vor den Fernseher zu lümmeln und ihre Lieblingsserie „Berlin im Herzen“ zu verfolgen. Besonders Alex, der heiße Single der Serie, hat es ihr angetan. Als sie durch ein Gewinnspiel an eine Komparsenrolle bei „BiH“ kommt, schwebt sie auf Wolke 7, denn niemals zuvor war sie Kiran, alias Alex, näher. Für den ahnungslosen Kiran beginnt alsbald ein höllisches Schauspiel mit unbekanntem Ausgang…

Anfangs recht spannend, wird die Story doch schnell vorhersehbar und recht langweilig. Die angehende Studentin verhält sich oft naiv und trotzig wie ein kleines Kind, was sicherlich teilweise gewollt ist, aber dennoch überzogen wirkt. Es ist einem auch nicht möglich, sich in irgendeiner Art und Weise mit Daniela zu identifizieren. Anders ist dies bei Patricia, die eine entscheidende Rolle spielen wird.


Insgesamt ist die Handlung nicht schlecht, aber die Charaktere sind nicht sonderlich ausgefeilt und gehen einem nicht nahe. Gerade in den entscheidenden Passagen zwischen Daniela und Kiran fehlt das gewisse Etwas, sodass man nicht richtig warm wird.


Dennoch ist das Buch gut geschrieben und auch nach längerer Lesepause kann man sich recht schnell wieder einfinden, was besonders für mich ein großes Plus ist.


Leider kann ich nur 2 von 5 Sternen vergeben.

  (2)
Tags: follower, isabell schmitt-egner, stalke   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

liebe, anica schriever, mia, hamburg, wette

Wer ICH sagt, muss auch LIEBE DICH sagen

Anica Schriever
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 08.08.2014
ISBN 9783548286044
Genre: Liebesromane

Rezension:

Joblos, freundlos und obdachlos. Mia steht kurz vor ihrem 30. Geburtstag vor den Scherben ihres Lebens. Gerade vom Freund verlassen und aus der gemeinsamen Wohnung geworfen, wird ihr zu allem Überfluss auch noch gekündigt, da sie nicht mehr gebraucht wird. Frustriert und von den neuerlichen Verkupplungsversuchen ihrer Mutter genervt fährt sie zu ihrem besten Freund, um bei ihm ihr chaotisches Leben zu sortieren. Gerade als sie denkt, es könne nicht mehr schlimmer werden, kommt eine gemeinsame Wette ins Gespräch, verkompliziert Mias Leben und das Chaos nimmt ungeahnte Ausmaße an… Das kann ja heiter werden!

Das Buch ist in einem sehr schönen Stil geschrieben und lässt sich schnell und einfach lesen – die perfekte Lektüre für zwischendurch. Man fühlt mit der Protagonistin mit und kann manchmal dennoch über ihr Verhalten und besonders das ihrer Freunde und Familie schmunzeln. Es enthält sowohl romantisch-schmachtende Aspekte, als auch eine gewisse Moral für das eigene Leben. Meiner Meinung nach werden einige Klischees angeschnitten und dementiert, was ich persönlich sehr gelungen finde.

Es macht Spaß auf mehr und auch wenn man gerade aus zeittechnischen Gründen nicht weiterlesen kann, findet man dennoch schnell wieder den Bezug zur Handlung. Eine sehr gelungene Story.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

brand, pferdehof, eifersucht, liebesroman, cousin

Feuerprobe: Spannungsroman

Cordula Broicher
Flexibler Einband: 266 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 10.04.2014
ISBN 9781497571693
Genre: Sonstiges

Rezension:

Dieses Buch handelt von einer alleinerziehenden Mutter, die durch ein verheerendes Feuer alles verliert und dennoch alles gewinnt.
Nachdem ihr neu gekauftes, altes Haus, welches sie gerade frisch renoviert, plötzlich in Flammen aufgeht und sie ihren Job verliert, steht Carolina Dieckmann plötzlich mit Nichts da. Wie gut, dass ein unerwarteter Engel in der Not auftaucht, der ihr hilft. Aber ob das allein schon reicht? Es wird spannend, denn die Unfälle häufen sich...

Meiner Meinung nach ein sehr spannendes Buch mit einigen Wendungen, mit denen man nicht rechnet. Ein guter Freund wird zum Feind, ein Fremder ein Freund - vielleicht sogar der Mann fürs Leben?

Cordula Broicher schreibt in einer leicht zu lesenden Sprache. Das Buch lässt sich schnell und flüssig lesen, und ist auch zeitweise so spannend, dass man es nicht mehr aus der Hand legen möchte. Man fiebert die ganze Zeit mit und fragt sich ab einem gewissen Zeitpunkt, ob beispielsweise der Brand wirklich nur ein Unfall war oder ob mehr dahinter steckt. Die Frage ist nur: was? Und vor allem: Wer?

Alles in allem ein sehr tolles Buch, das ich jederzeit wieder lesen würde.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

schokolade, traummann, adonis

Adonis oder Vollmilchschokolade

Taja Leyk
E-Buch Text
Erschienen bei null, 14.08.2014
ISBN B00MR06QOU
Genre: Sonstiges

Rezension:

Sabrina Münster hat genug von Männern. Nach einer enttäuschenden Erfahrung während einer Affäre hat sie erst einmal die Schnauze voll von ihnen. Doch sie hat nicht mit Gerd gerechnet, einem zugegebenermaßen Schönling im Fitnessstudio, und erst recht nicht mit Tom, ihrem neuen Nachbarn...

Die Story beginnt direkt mit den neuesten Geschehnissen. Nachdem sich Sabrina durch ihre neu gewonnene Freiheit im Fitnessstudio angemeldet hatte, wird sie erneut von einem Mann in den Bann gezogen. Ob dies ihr Traummann ist, wird sich noch zeigen...

Die Handlung ist für mich persönlich sehr seicht und langweilig. Es ist zwischendurch durchaus unterhaltend, aber nichts, was ich unbedingt nochmal lesen möchte. Es ist kein klassischer Liebesroman und schon von Beginn an, nachdem alle Charaktere vorgestellt wurden, ist klar, worauf das Ganze hinausläuft. Somit ist schon von Beginn an die Spannung weggenommen. Es gibt keine überraschende Wendung, sondern verläuft quasi die ganze Zeit nach Schema F, geradewegs, aber dadurch auch den Erwartungen entsprechend.

Der Schreibstil hingegen an sich hat mir sehr gut gefallen. Das Buch ließ sich sehr schön und schnell lesen. Auch die Beschreibung und die Einführung der Charaktere haben mir gut gefallen. Man konnte gut mit der Protagonistin mitfühlen, auch wenn sie meiner Meinung nach zu viele Stereotypen in sich vereint.

Meiner Meinung nach ein Roman, den man schnell lesen kann. Mehr leider auch nicht. Daher nur zwei Sterne.

  (2)
Tags: adonis, schokolade, traummann   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

krimi, london, scotland yard, england, spannung

Das Klavier, die Stimme und der Tod (Sergeant Beverly Evans- Krimis)

Rita Maria Janaczek
E-Buch Text
Erschienen bei Machandel Verlag, 02.05.2011
ISBN B004ZOYG2U
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nachdem ein Mordfall 1991 nicht von der Hand zu weisende Parallelen zu einem Fall, welcher bereits vor mehreren Jahren ungelöst zu den Akten gelegt wurde, gehen die Ermittler von Scotland Yard von einem Serientöter aus. Sergeant Evans und ihre Kollegen machen sich auf die Suche nach dem Serienkiller, der seinen Opfern den Mund zunäht, und nehmen den Leser mit auf die nervenaufreibende Jagd...


Bereits am Anfang des Buches wird der Leser in die Story gezogen. Der Krimi ist ab der ersten Seite spannend und lädt zum Miträtseln ein. Die Autorin versteht es gut, die Charaktere und besonders die Hauptperson, Sergeant Evans, so darzustellen, dass man sich gut hineinversetzen und mitfiebern kann. Es fällt einem leicht, sich mit ihr zu identifizieren, da man auch einen Einblick in ihr Privatleben erhält. Doch nun zu Story an sich:
Man wird direkt in die neuesten Geschehnisse hineingeworfen. Die Erzählung ist spannend und meiner Meinung nach voller überraschender Wendungen, mit denen man anfangs nicht rechnet. Der Erzählstil ist locker, und dennoch weder seicht noch langweilig. Mir persönlich ging es vor allem so: "Ah, wird das wohl doch der gewesen sein" "Ach nein, vielleicht doch er??!" "Nein!!" schnell weiterles

Ein packendes Buch, das man ab einem gewissen Punkt nicht mehr aus der Hand legen kann. Nur zu empfehlen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

frau berger wird unsichtbar, alt werden, einsamkeit, einfühlsam, demenz

Frau Berger wird unsichtbar

Kerstin Michelsen
E-Buch Text
Erschienen bei null, 22.11.2013
ISBN B00GV8IPAM
Genre: Sonstiges

Rezension:

Frau Berger und David, ein junger Student, leben im selben Haus, doch kennen sich nicht. Doch wie der Zufall so will, lernen sie sich kennen und es entsteht eine Art Freundschaft, die beiden zu neuen Einsichten und einem anderen Lebensweg führen.

Das Buch erzählt aus verschiedenen Perspektiven vom Leben der Hannelore Berger und des Studenten David.
Im Laufe des Buches erfährt man viel über Frau Bergers Leben und die Umstände, in denen sie aufgewachsen ist. Auch wird vermittelt, was es heißt, unter Demenz zu leiden.
David, der eigentlich nichts mit alten Leuten zu tun hat, sondern lieber feiern geht, bietet Frau Berger eines Tages seine Hilfe an, woraus sich sporadische Besuche entwickeln. Durch die Gespräche, die sich zwischen ihnen entwickeln, kommt David ins Grübeln, über sich, seine Familie und den Zwist innerhalb seiner Familie.

Ich persönlich finde das Buch sehr ergreifend. Es ist eine schöne und schnelle Lektüre für zwischendurch. Durch die unterschiedlichen Erzählperspektiven sowie den Gebrauch unterschiedlicher Tempi erhält man einen guten Einblick in die Köpfe der Hauptcharaktere. Es zeigt zudem, wie einfache Begegnungen das eigene Leben nachhaltig verändern können.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

afrika, krimi, medikamente gegen aid, balthasars vermächtnis, journalistin ermittelt

Balthasars Vermächtnis

Charlotte Otter
E-Buch Text: 256 Seiten
Erschienen bei CulturBooks - elektrische Bücher, 02.10.2013
ISBN 9783944818160
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ihr fragt euch vielleicht, warum ich mich gerade für dieses Buch entschieden habe. Ich interessiere mich sehr für die in diesem Buch behandelte Thematik, insbesondere AIDS und das Apartheid-Regime.
Das Buch handelt von einer jungen Kriminalreporterin, die sich gerne für Gerechtigkeit in Gefahr bringt, was man direkt am Anfang des Buches merkt. Da verfolgt sie einen Kleinkriminellen in Südafrika und bringt sich selbst dadurch in Lebensgefahr. Im weiteren Verlauf kommt es zu einem Mord, über den die Kriminalreporterin Maggie Chlorte berichten soll. Sie beginnt, sich immer mehr für den Fall zu interessieren und deckt eine geheime Machenschaft nach der anderen auf. Dabei bringt sie nicht nur sich, sondern auch andere in Lebensgefahr.
Die Story ist sehr spannend geschildert. Trotz der verschiedenen Eindrücke, die man erhält, hat man dennoch die Möglichkeit, selber mitzurätseln. Gerade gegen Ende kommt es zu einer dramatischen Wende, mit der ich persönlich nicht gerechnet hatte. Wer auf spannende Bücher steht, dem lege ich dieses Buch ans Herz!
Besonders die Thematik und die Erzählweise haben mich gepackt. Es ist erschreckend, was man über AIDS und die Machenschaften der Regierung erfährt. Ich persönlich finde das verabscheuungswürdig. Es ist traurig, dass auch heutzutage viele nicht genau wissen, was es mit HIV und AIDS auf sich hat. Wer sich dafür interessiert, und wer zusätzlich auf Krimis steht, für den ist dieses Buch genau richtig. Es ist alles vertreten, Korruption, Mord, Vergewaltigung, Entführung, all das in einer aufregenden, spannend erzählten Geschichte vereint. Von mir bekommt dieses Buch 5 Sterne. Ich freue mich schon sehr auf den nächsten gesellschaftskritischen Krimi von Charlotte Otter

  (2)
Tags:  
 
8 Ergebnisse