Tortelinis Bibliothek

19 Bücher, 9 Rezensionen

Zu Tortelinis Profil
Filtern nach
19 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

166 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

liebe, game on, football, kristen callihan, freundschaft

Game on - Chancenlos

Kristen Callihan , Christian Bernhard
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.07.2016
ISBN 9783736300668
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:
Als Ivys Vater ihr heißgeliebtes pinkes Auto dem Football-Star Gray Grayson leiht, während sie im Ausland studiert, ist sie wenig begeistert. Allerdings entwickelt sich schnell eine tiefe Freundschaft zwischen den beiden, obwohl sie sich noch nie gesehen haben. Als Ivy schließlich nach Hause zurückkehrt, haben weder sie noch Gray mit der Anziehungskraft gerechnet, die zwischen ihnen herrscht. Doch Freundschaft hält bekanntlich länger als Lust und Liebe..

Cover:
Ich mochte schon das Cover vom ersten Teil. Viel hat sich ja nicht geändert. Allerdings finde ich die blaue Farbe viel ansprechender. als den Rotton.

Charaktere:
Ich kann nicht mehr sagen, als dass ich über beide Ohren in Ivy und Grey verliebt bin! Sie sind zum knutschen! Beide haben sie einen Dickkopf und ihre eigene Meinung, trotzdem harmonieren sie so wundervoll miteinander und haben beide ehrliche Schwächen. Aber vor allem nimmt man ihnen ab, dass sie Angst haben, den anderen zu verlieren, sobald sie den Gefühlen nachgeben. Was in anderen Büchern oft geheuchelt wirkt, ist hier nachvollziehbar und man leidet wirklich mit den beiden.

Handlung:
Ich kann nur seufzen, wenn ich zurück an das Buch denke. Den ersten Teil fand ich schon sehr gut. Trotz des Young-Adult-Genre kein "Ich liebe dich sobald ich dich aus 300 Meter Entfernung erblickt habe"-blabla. Den zweiten Teil finde ich allerdings noch besser! Die ersten 20 Seiten hatten mich sofort in ihren Bann gezogen. Die Beziehung der beiden entwickelt sich einfach wundervoll sanft. Die Freundschaft der beiden wächst stetig, aber trotzdem merken beide für sich, dass da noch mehr ist.
Außerdem muss man einfach dauernd lachen und grinsen, wenn die beiden sich gegenseitig aufziehen und streiten.

Fazit:
Ich bin immer noch traurig, dass ich das Buch schon durchgelesen habe, weil ich es so wunderbar schön und humorvoll fand! Ich glaube, ich lese es einfach noch mal, allein für die ersten paar Seiten!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(578)

1.233 Bibliotheken, 30 Leser, 2 Gruppen, 220 Rezensionen

raumschiff, liebe, these broken stars, jugendbuch, amie kaufman

These Broken Stars. Lilac und Tarver

Amie Kaufman , Meagan Spooner , Stefanie Frida Lemke
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 27.05.2016
ISBN 9783551583574
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
Lilac und Tarver begegnen sich auf dem größten und luxuriösesten Raumschiff, das die Menschheit je gesehen hat. Sie ist das reichste Mädchen des Universums, er ein gefeierter Kriegsheld aus einfachen Verhältnissen. Nichts könnte die Kluft zwischen ihnen überbrücken – außer dem Schiffbruch der angeblich so sicheren Icarus. Als das Unfassbare geschieht, müssen Lilac und Tarver auf einem fremden Planeten ums Überleben ringen.

Cover:
Das Cover hat mich so begeistert, dass ich direkt den Umschlag abgenommen habe, damit er nicht beim Lesen in der Bahn kaputt geht. Er stimmt einen direkt auf die mystische Welt ein, in der sich später auch Lilac und Tarver zurecht finden müssen.

Charaktere:
Obwohl Lilac anfangs stark unterkühlt ist, schließt man sie im Laufe der Handlung immer stärker ins Herz. Nach und nach erfährt man mehr über ihr Leben im goldenen Käfig und welchen Preis sie für ihr vermeintlich sorgloses Leben zahlen muss.
Tarver ist die Kostanze in der Geschichte. Er ist mit sich im Reinen und es ist bemerkenswert, wie er Lilacs Gefühlsausbrüche gelassen hinnimmt (oder es zumindest immer wieder versucht :D). Er ist herzzerreißend ehrlich und man muss ihn einfach mögen... obwohl er ein paar mal überlegt Lilac im Wald zurückzulassen <:-D

Handlung:
Am Anfang hat mich die Geschichte wirklich stark an Titanc erinnert, auch wenn es sich um ein Raumschiff handelt. Ich war ein wenig skeptisch, weil ich Sci-Fi-Geschichten meistens nicht mag. Aber meine Befürchtungen haben sich komplett in Luft aufgelöst. Der Schreibstil der Autoren zieht einen einfach augenblicklich in die Geschichte hinein und ich wollte die ganze Zeit nicht aufhören zu lesen. Obwohl sich die erste Hälfte des Buches viel darum dreht, dass die beiden sich in einer neuen Welt zurechtfinden müssen, fand ich die Story an keiner Stelle langweilig oder öde.
Man musste einfach mitfiebern, während die beiden langsam ihre Gefühle zueinander entdecken und zueinander finden <3-)
Darüberhinaus wollte man unbedingt wissen, was denn eigentlich mit diesem merkwürdigen Planeten los ist und ob es eine plausible Erkläung für alles geben wird.
Die einzigen Wermutstropfen waren, a) dass man bei einigen Begriffen einfach keine Ahnung hatte, was damit gemeint sein könnte, wenn man sich mit Sci-Fi nicht auskennt. Aber da es sich nicht um wichtige Dinge handelte, hat es nicht weiter gestört.
b) hat mich das Ende total überrumpelt und ich hatte noch gar nicht das Gefühl, am Ende zu sein. Ich hatte noch 1000 Fragen und war total enttäuscht, dass es so abrupt endet (allerdings ist das ja auch eine Sache, die FÜR das Buch spricht..)

Fazit:
Ich konnte das Buch nicht aus der Hand legen!
Und obwohl mich zwei kleine Sachen (s.o.) gestört haben, war ich super traurig, dass das Buch so schnell zu Ende war. Der Gedanke noch ewig auf den zweiten Band warten zu müssen, macht mich total verrückt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

319 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

kristen callihan, football, game on, liebe, lyx

Game on - Mein Herz will dich

Kristen Callihan ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 03.03.2016
ISBN 9783736300323
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:
Anna will vor allem eines: Einen guten Collegeabschluss machen und dabei auf gar keine Fall auf irgendeine Weise auffallen. Dementsprechend ist sie auch wenig begeistert, als sich herausstellt, dass es sich bei dem süßen Kerl, der im Uni-Kurs neben ihr sitzt, um den Star-Quarterback Drew Baylor handelt. Aber nach einer gemeinsamen Nacht muss sie feststellen, dass Drew vor allem eins beim Football gelernt hat: Hartnäckigkeit!

Cover:
Sehr geschmackvoll! Sehr schade, dass ich das Buch als eBook gelesen habe. In echt ist es bestimmt noch schöner.

Charaktere:
Endlich mal wieder Protagonisten mit Ecken und Kanten und Tiefgang!
Anna und Drew sind wirklich süß, sympatisch und ihre kleinen Neckerein machen sie nur noch lebendiger.
Anna hat panische Angst vor Aufmerksamkeit und Drew ist das genaue Gegenteil. Es war wunderbar zu sehen, wie die beiden sich näher kommen, und wie vor allem Drew hartnäckig, aber charmant bleibt, ohne wie ein Stalker zu wirken.

Handlung:
Natürlich gibt es eine Vergangenheit, die für die Probleme verantwortlich ist, die die beiden im Laufe der Geschichte miteinander haben. Allerdings wird nicht all zu sehr darauf eingegangen, die Vergangenheit ist nicht zu dramatisch und man kann den beiden ihr Verhalten gut abnehmen ohne zu denken: "Das hab ich jetzt aber schon tausend Mal gelesen". Ich habe die Geschichte mit einem dicken Grinsen im Gesicht gelesen und musste dauernd lachen. Trotzdem gibt es auch ernste Momente. Besonders gefallen hat mir, dass die Geschichte nicht sofort abschließt, nachdem das Happy End (oh mein Gott: Spoiler <:D) kommt, sondern dass die beiden auch wirklich an gemeinsamen Problemen knabbern und wachsen mussten.

Fazit:
Ich freue mich schon sehr auf die nächsten Charaktere und kann es gar nicht erwarten weiterzulesen

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(161)

364 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 43 Rezensionen

nalini singh, musik, liebe, rockstar, erotik

Rock Kiss - Eine Nacht ist nicht genug

Nalini Singh ,
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 05.11.2015
ISBN 9783802599255
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:
In ihrer Kindheit stand Molly Webster wegen eines hässlichen Skandals ständig im Fokus der Medien. Seither hat sie sich geschworen, ein unauffälliges Leben zu führen. Doch dann begegnet ihr der Rockstar Zachary Fox, der nicht mehr als ein One-Night-Stand werden sollte. Aber damit will sich Fox nicht zufrieden geben...

Cover:
Typisches LYX-Cover. Es ist ansprechend, aber auch nichts neues.

Charaktere:
Molly fand ich gerade zu Beginn wahnsinnig langweilig. Sie ist 25 Jahre alt, aber ich finde nicht,. dass sie sich ihrem Alter entsprechend benimmt, sondern viel älter. Auch wenn sie dramatisches in ihrer Jugend mitgemacht hat, hat mir das als Grund für ihr Verhalten nicht gereicht. Schade. Im Laufe der Geschichte wird es dann besser, auch wenn sie ihre Ängste für meine Geschmack viel zu schnell überwindet. Da darf es nicht viel Überzeugungsarbeit.

Fox ist sympartisch, aber ich hasse, hasse, hasse es, wenn sie Protagonisten einander sehen und direkt wissen, dass es die Liebe fürs Leben ist... Anziehung ist ja verständlich, aber direkt so eine schnulzige Seelenverwandschaft finde ich übertrieben.

Viel mehr Tiefgang haben die beiden leider auch nicht, obwohl sie wirklich sympathisch waren.

Handlung:
Fox sieht Molly auf einer Feier und weiß DIREKT,. dass er sie für immer behalten will, blabla. Der Anfang war so übertrieben, dass ich schon keine Lust mehr hatte weiterzulesen. Die beiden haben wahnsinnig viel Sex, was mich normalerweise nicht stört, aber irgendwann war es einfach zu viel Erotik und zu wenig Handlung. Es gibt keine Überraschungen und keinen Höhepunkt. Es war nett zu lesen, aber ich habe die ganze Zeit gewartet, dass die Story endlich losgeht.
Von den anderen Charakteren wird immer etwas von den möglichen folgenden Handlungen angedeutet, die auch wirklich neugierig machen.

Fazit:
Im Vergleich zu anderen Titeln der Autorin unglaublich schwach. Trotzdem war es nett und ich werde wahrscheinlich noch den nächsten Band lesen, um zu wissen, ob es besser wird.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

92 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

new adult, jay crownover, bastei lübbe, musiker, musik

In seiner Stimme

Jay Crownover
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 11.03.2016
ISBN 9783404173174
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:
Als die 22-jährige Ayden den Sänger Jet kennenlernt, knistert es vom ersten Moment an zwischen ihnen. Doch ihre Vergangenheit hat Ayden gelernt, dass Sicherheit und Beständigkeit wichtiger sind, als Sehnsucht und Leidenschaft. Und schließlich sind die beiden Freunde! Doch manche Gefühle lassen sich nicht ewig verdrängen...

Cover:
Ich fand das Cover des ersten Teils recht ansprechend. Nichts außergewöhnliches, aber man wusste direkt, dass man sich im Young-Adult-Bereich befindet. Das selbe gilt auch für den zweiten Teil. Allerdings hat mir dessen Farbe nicht besonders gut gefallen und dass wieder sie selben Personen wie vom vorherigen Band drauf abgebildet sind, obwohl es sich um neue Protagonisten handelt, hat mich gestört.

Charaktere:
Ayden ist sehr sympatisch. Ich mag gerne Personen, die selbstbewusst und stark sind und nicht immer auf einen Prinzen warten, der sie rettet.
Man fiebert wirklich mit ihr mit, während sie und Jet in dieser "Freundschafts-Schleife" hängen.
Nicht ganz schlüssig fand ich die Begründung, wieso sie Jet so auf Abstand hält und am Ende sich so verhält, wie sie es eben tut und damit eigentlich nur Probleme schafft.
Jet fand ich schon im ersten Teil toll. Ich mag es, wenn man vorab die Personen schon kennenlernt und sich auf deren Geschichte freut. Ich wurde nicht enttäuscht. Er ist ein Charakter, der Ecken und Kanten hat und zum Glück keine seichte Pfütze ist ;-)

Handlung:
Leider hat das Young-Adult-Genre ja meistens mit höchst dramatischen Geheimnissen und einer schlimmen Vergangenheit zu tun. So auch hier. Allerdings fand ich es nicht zu hoch gegriffen, es wurde nicht so stark übertrieben, wie andere Autoren das gerne tun. Kurz: Solch einen Hintergrund war realisitisch und hat trotzdem für einigen Trubel gesorgt.
Ich fand es toll, dass die beiden sich schon kannten. Oft sehen sich die beiden Menschen ja nur und direkt wissen sie, dass sie ohne den anderen nicht leben können. Hier baut sich die Gefühlslage auf ihre enge Freundschaft auf und ist so viel authentischer.
Die Autorin schreibt mit viel Witz und Liebe zum Detail. Man hofft und bangt die ganze Zeit mit und freut sich, dass das Happy End ein bisschen vielschichtiger aufgebaut ist, als man es sonst oft gewöhnt ist.

Fazit:
Ich habe Band 1 und 2 jetzt schon mehrmals gelesen, weil ich beide Teile einfach toll finde und den 3. kaum erwarten kann!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.206)

2.286 Bibliotheken, 63 Leser, 5 Gruppen, 162 Rezensionen

lux, origin, liebe, daemon, fantasy

Origin - Schattenfunke

Jennifer L. Armentrout ,
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 18.12.2015
ISBN 9783551583437
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
Katy wurde von Daedalus gefangen genommen und muss schreckliche Experimente über sich ergehen lassen - auch gegen ihren Willen. Und obwohl Daedalus immer wieder versucht, ihr eine Gehirnwäsche zu verpassen, beginnt Katy zu ahnen, dass nicht alles Lüge ist. Denn sind die Lux wirklich so friedlich, wie sie immer annahm oder gibt es wirklich Tausende, die nur darauf warten, die Macht zu übernehmen?
Daemon hingegen versucht alles in seiner Macht stehende zu tun, um zu Katy zu gelangen. Und bald steht er vor der Frage, wozu er alles bereit ist, um sie zu retten.

Cover:
Ich weiß, ich wiederhole mich, aber sie gefallen mir einfach alle! Und vorallem bei diesem Teil ist die Farbe besonders schön :-D

Charaktere:
Mit Katy kann man einfach nur mitleiden. Sie versucht einfach alles, aber sieht schnell ein, dass sie keine Chance hat zu fliehen. Mir persönlich zweifelt sie ein wenig zu schnell an den Absichten der Lux.
Dieses Buch wird abwechselnd aus Katys und aus Daemons Sicht geschrieben. Zwischenzeitlich war mir seine Sicht ein wenig zu "unmännlich" und sehr kitschig. Vor allem, wenn er gedanklich von Katy geschwärmt hat wurde es schon sehr zuckrig. Auf der anderen Seite befinden sie sich in einer Ausnahmesituation, in der man sich durchaus vorstellen kann, alles viel intensiver wahrzunehmen und zu erleben. Seinen Versuch Katy zu befreien, fand ich allerdings arg unüberlegt.

Handlung:
Ich fand es gut, dass man endlich ein wenig mehr über Daedalus und seine Machenschaften erfahren hat. Vor allem wurde das Grauen immer größer, je mehr Experimente man miterleben durfte - genau wie die Hoffnungslosigkeit. Dementsprechend waren nicht sehr durchdachte Pläne auch nachvollziehbar. Mir hat gut gefallen, dass Daedalus nicht der einzig Böse sein soll, bzw. eben nicht alle Lux so friedlich sein sollen, wie Katy immer annahm. Es gibt eben nicht nur schwarz und weiß. Ein bisschen schade fand ist, dass jedoch kein einziger Mitarbeiter von Daedalus kurz einmal in seiner Überzeugung geschwankt hat.
Das Ende war ein absoluter Pageturner und ich kann es kaum erwarten, den nächsten und letzten Teil zu lesen. Ein Glück habe ich so spät erst angefangen die Reihe zu lesen, sonst müsste ich noch endlos warten <:-D

Fazit:
Super Wendung! Tolle neue Charaktere und das totale Chaos. Ich bin sehr gespannt, wie es weiter geht und muss mir jetzt sofort, den nächsten Band bestellen!!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(622)

1.145 Bibliotheken, 23 Leser, 1 Gruppe, 254 Rezensionen

1001 nacht, orient, liebe, märchen, jugendbuch

Zorn und Morgenröte

Renée Ahdieh , Dietmar Schmidt
Fester Einband: 390 Seiten
Erschienen bei ONE ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 12.02.2016
ISBN 9783846600207
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
Jeden Tag erwählt Chalid, der grausame Herrscher von Chorasan, ein Mädchen. Jeden Abend nimmt er sie zur Frau. Jeden Morgen lässt er sie hinrichten. Shahrzads beste Freundin ist eine von ihnen. Mit dem Ziel Rache zu nehmen meldet sie sich freiwillig, um dem Grauen ein Ende zu bereiten. Womit sie nicht gerechnet hat, ist ein junger Mann, in den sie sich fast verlieben könnte, würden sie nicht so viel trennen.

Cover:
Das Cover hat mich sehr angesprochen. Es erinnert an orientalische Nächte und wirkt geheimnisvoll.

Charaktere:
Shahrzad gefällt mir sehr. Sie ist festentschlossen den Tod ihrer besten Freundin zu rächen. Darüberhinaus will sie den Kalifen nicht nur für ihren eigenen Seelenfrieden töten, sondern auch, damit keine andere Familie dieses traurige Schicksal ertragen muss. Trotz ihrer äußerlich starken Fassade, gerät sie auch in Panik und wird von Selbstzweifeln und ihrem Gewissen geplagt. Als sie Gefühle für Chalid entwickelt, ist es schön mitanzusehen, wie sie immer stärker mit sich selbst in Zwispalt gerät.
Das einzige, was mich persönlich gestört hat, war die Tatsache, dass sie Tarik so schnell "überwunden" hat. Man weiß zwar nicht genau, was zwischen den beiden war, aber dass sie ineinander verliebt waren, wird schnell klar. Dieser Punkt war wirklich unverständlich für mich, vor allem weil man aus Shahrzads Sicht auch keine Erklärung für die veränderte Gefühlslage bekommt.
Chalid mochte ich augenblicklich. Stur, glüblerisch, in sich gekehrt, gibt nicht viel Preis. Natürlich weiß man von Anfang an, dass es einen Grund für sein Verhalten geben muss. Und auch wenn die Geschichte ebenfalls aus seiner Sicht erzählt wird, ist es weder kitschig, noch unglaubwürdig. Man wird selbst dann nicht wirklich aus ihm schlau. Normalerweise wird einem ja dann sofort auch die ganze Männer-Gefühlswelt zu Füßen gelegt. Hier ist das erfrischend anders.

Handlung:
Ich hatte befürchtet, dass sich das Buch stark auf das "Geschichten erzählen" von Shahrzad abzielt, anstatt die Geschichte in der Gegenwart zu vertiefen. Aber dem war absolut nicht so! Zum Glück :-)
Shahrzad bemerkt bald bzw. hofft, dass der Kalif einen Grund für sein grausames Verhalten hat und versucht das Geheimnis zu lüften. Dabei trifft sie auf ein Netz aus Intrigen und muss sich gleichzeitig in einer völlig fremden Welt zurecht finden und sich über ihre Gefühle klar werden.

Stil & Sprache:
Man kam sehr schnell in die Geschichte rein. Es war flüssig geschrieben und selbst die fremden Begriffe, waren kein Problem zu verstehen. Im hinteren Teil gibt es dafür sogar ein Glossar (das, ich leider beim ersten Durchblättern übersehen hatte). Durch die Verwendung der Sprache tauchte man völlig in Shahrzads Innenleben ein und hatte ebenfalls das Gefühl auf der Hut sein zu müssen.

Fazit:
Ich habe das Buch verschlungen! Anfangs war ich skeptisch, aber die ersten paar Seiten haben mich direkt gepackt und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin wahnsinnig froh, dass es ein 3Teiler wird, sodass man auch noch mehr von Nebencharakteren erfährt, die alle liebevoll und tiefgründig beschrieben wurden.
Das Ende war jedoch der absolute Horror (positiv gemeint :-O)! Es gibt nichts schlimmeres, als ein Buch mit einem Pageturner enden zu lassen, wenn man ewig auf den nächsten Teil warten muss!!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(234)

479 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 64 Rezensionen

liebe, erste liebe, katie kacvinsky, trauer, dylan

Dylan und Gray

Katie Kacvinsky , Ulrike Nolte
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Boje, 21.09.2012
ISBN 9783414820792
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
Dylan und Grey lernen sich zufällig in einem heißen Sommer kennen. Die beiden könnten nicht unterschiedlicher sein - und doch lernen sich kennen und verlieben sich ineinander. In Dylans klapprigem Auto erkunden sie die Wüste, schreiben eine Ode auf einen Kaktus und adoptieren einen zotteligen Hund. Doch irgendwann ist der Sommer zu Ende, und die beiden müssen erkennen, wie leicht es ist, sich zu verlieben - und wie viel schwerer es sein kann, sich zu verzeihen und wiederzufinden, wenn man sich einmal verloren hat.

Cover:
Das Cover hat mich ein wenig enttäuscht. Man weiß zwar von der Aufmachung direkt, dass man sich im Jugenbuch-Bereich befindet. Allerdings war es bei mir nur Zufall, dass ich das Buch mitgenommen habe. Wirklich überzeugend angesprochen hat es mich nicht. Auch wenn das Wechselcover clever gemacht ist.

Charaktere:
Ich finde beide Charaktere einfach nur großartig. Der Klappentext führt meiner Meinung nach bei Grey ein wenig in die Irre. Denn der "coole Typ" ist eigentlich gar nicht so cool, sondern hat sich einfach nur bewusst von der Welt abgeschottet. Er will Dylan nicht kennenlernen, doch die lässt ihm keine andere Wahl. Es ist wunderbar zu beobachten, wie Dylan seinen Panzer knackt und wie er sich immer wieder fragt, wieso zum Teufel er sich zu Dylans seltsamen Ideen hatte überreden lassen können.
Dylan ist jemanden, den man einfach gerne haben muss. Vor allem wenn man - wie ich - auf schräge Charaktere steht. Sie sprüht einfach vor Lebensfreude und zieht einen durch die Seiten hindurch in ihren Bann. Sie ist verrückt, lebensfroh, neugierig und gibt sich mit nichts einfach so zufrieden. Sie genießt das Leben und ich musste während des Lesens pausenlos grinsen.

Handlung:
Grey will keine Gesellschaft. Er will keine neuen Freunde und ganz bestimmt will er erst recht nicht wissen, wieso dieses schlaksige Mädchen mitten im Staub liegt und ihre Kamera auf etwas Unsichtbares am Straßenrand richtet. Dylan hingegen will mit Grey befreundet sein und bevor der sich versieht, hat sie ihn mit ihrer ungewöhnlichen Art schon verzaubert.
Nach und nach freunden sich die beiden an und bald verlieben sie sich. Dylan hat die seltsamsten und gleichzeitig lustigsten Ideen, wie man das Leben genießen kann. Beim Lesen habe ich mich dabei ertappt, wie ich mir eine To-Do-Liste für mich selbst überlegt habe <:-D. Sie verbringen einen wunderbaren Sommer zusammen und dann ist es soweit, über die Zukunft nachzudenken..
Ich fand die Gefühlslage der beiden total nachvollziehbar und somit auch die Probleme, vor denen sie standen. An keiner Stelle habe ich gedacht: "Das ist so vorhersehbar", sondern habe bis zum Schluss gehofft.

Fazit:
Ich wusste nicht, dass es sich um einen Dreiteiler handelt. Hätte ich es gewusst, wäre ich am Ende nicht fast aus dem Fenster gesprungen. Sobald ich es wusste, habe ich mir Band 2 und 3 auf englisch bestellt.
Es ist ein ganz wunderbar geschriebenes Buch mit zauberhaften Protagonisten und wer auf Charaktere steht, die mal nicht dem typischen Beuteschema entsprechen, ist hier einfach richtig! <3-)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.842)

3.158 Bibliotheken, 107 Leser, 8 Gruppen, 227 Rezensionen

liebe, opal, lux, fantasy, katy

Opal - Schattenglanz

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.04.2015
ISBN 9783551583338
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
Die letzte Katastrophe steckt noch allen in den Knochen und während der Alltag mehr oder weniger wieder einkehrt, versuchen alle Beteiligten auf ihre eigene Art und Weise mit dem Geschehenen umzugehen. Das sorgt nicht immer dafür, dass man sich näher kommt.
Katy und Daemon müssen sich nicht nur mit dem gebrochenen Dawson befassen, sondern auch damit, dass Blake wieder auftaucht und sie erneut in Zugzwang bringt. Und zwischen all dem Alien-Training muss doch auch noch irgendwo Zweisamkeit zu finden sein.

Cover:
Ich liebe, liebe, liebe die Cover der Bücher einfach! Und auch bei diesem Umschlag war ich wieder vollauf begeistert. Bei jedem Hingucken entdeckt man ein neues Detail. Einfach wunderschön!

Charaktere:
Mit jedem Buch gewinnt man sie lieber. Im ersten Teil hatte ich noch meine Probleme mit der naiven, netten Katy, aber spätestens im 3. Teil hat sie eindeutig ihren eignen Kopf und versteckt sich nicht hinter irgendjemanden. Was mir in diesem Teil besser gefallen hat als im letzten, war, dass man ihre Entscheidungen oft viel besser nachvollziehen konnte. Im 2. Band hatte ich persönlich oft das Problem, dass mir ihre Beweggründe nicht wirklich überzeugend oder durchdacht vorkamen. Dieses Mal war einfach eine Portion mehr Menschenverstand im Spiel :)
Zu Daemon muss ich nicht viel sagen: ich mochte ihn schon immer und daran hat sich auch dieses Mal nichts geändert.

Handlung:
Was mir im Verrgleich zu anderen Jugendbüchern direkt positiv auffiel war, dass die beiden sich auch mal streiten konnten, ohne dass die Beziehung direkt in Frage gestellt werden musste oder direkt Schluss gemacht wurde, um für mehr inzinierte Dramatik zu sorgen.
Außerdem fand ich die Geschichte kaum vorhersehbar. Es passiert immer etwas neues mit dem man manchmal rechnet, meistens aber auch nicht. Vor allem wenn man selbst nicht weiß, wem man trauen kann.
An einigen Stellen fand ich die Entwicklung ein wenig verwirrend und freue mich deswegen umso mehr auf ein (hoffentlich) schlüssiges Ende.

Fazit:
Band 4 liegt schon auf meinem Nachttisch und ich kann es kaum erwarten zu erfahren, wie es weiter geht!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.560)

3.852 Bibliotheken, 54 Leser, 4 Gruppen, 228 Rezensionen

seelen, liebe, stephenie meyer, dystopie, fantasy

Seelen

Stephenie Meyer , Katharina Diestelmeier
Flexibler Einband: 912 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.05.2011
ISBN 9783551310361
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(435)

729 Bibliotheken, 3 Leser, 7 Gruppen, 31 Rezensionen

liebe, hollywood, schauspieler, las vegas, susan elizabeth phillips

Aus Versehen verliebt

Susan Elizabeth Phillips , Elfriede Peschel
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 10.08.2009
ISBN 9783442369126
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.328)

7.616 Bibliotheken, 84 Leser, 14 Gruppen, 589 Rezensionen

träume, kerstin gier, silber, liebe, fantasy

Silber - Das erste Buch der Träume

Kerstin Gier
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 20.06.2013
ISBN 9783841421050
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.868)

7.444 Bibliotheken, 133 Leser, 20 Gruppen, 408 Rezensionen

fantasy, schattenjäger, dämonen, liebe, vampire

City of Bones

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 504 Seiten
Erschienen bei Arena, 05.01.2011
ISBN 9783401502601
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(785)

1.286 Bibliotheken, 18 Leser, 3 Gruppen, 78 Rezensionen

liebe, freundschaft, briefe, cecelia ahern, liebesroman

Für immer vielleicht

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.01.2010
ISBN 9783596511051
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(755)

971 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 40 Rezensionen

liebe, zeitreise, zeitreisen, london, vergangenheit

Liebe geht durch alle Zeiten: Rubinrot / Saphirblau / Smaragdgrün

Kerstin Gier
Fester Einband: 1.227 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.06.2012
ISBN 9783401067636
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6.635)

8.311 Bibliotheken, 70 Leser, 13 Gruppen, 146 Rezensionen

fantasy, bücher, jugendbuch, cornelia funke, tintenwelt

Tintenherz

Cornelia Funke ,
Buch: 567 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2010
ISBN 9783841500120
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.927)

3.459 Bibliotheken, 4 Leser, 13 Gruppen, 207 Rezensionen

liebe, e-mail, internet, freundschaft, email

Gut gegen Nordwind

Daniel Glattauer
Flexibler Einband: 222 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 07.07.2008
ISBN 9783442465866
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.782)

6.675 Bibliotheken, 21 Leser, 7 Gruppen, 231 Rezensionen

liebe, tod, trauer, briefe, irland

P.S. Ich liebe Dich

Cecelia Ahern ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 01.04.2005
ISBN 9783596161331
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6.642)

7.253 Bibliotheken, 17 Leser, 14 Gruppen, 113 Rezensionen

liebe, vampire, bella, vampir, edward

Bis(s) zum Morgengrauen

Stephenie Meyer , Karsten Kredel (Übers.)
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.01.2008
ISBN 9783551356901
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
19 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks