Leserpreis 2018

TraeumenVonBuecherns Bibliothek

325 Bücher, 80 Rezensionen

Zu TraeumenVonBuecherns Profil
Filtern nach
327 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Deadly Sweet (Spellwork Syndicate Book 1)

Lola Dodge
E-Buch Text: 265 Seiten
Erschienen bei Ink Monster, LLC, 16.01.2018
ISBN 9781943858255
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

25 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"jugendbuch":w=1,"homosexualität":w=1

What If It's Us

Becky Albertalli , Adam Silvera
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Balzer & Bray/Harperteen, 09.10.2018
ISBN 9780062868671
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

87 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"sterben":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"leben":w=1,"mut":w=1,"berührend":w=1,"todgeweiht":w=1,"letzter tag":w=1

Am Ende sterben wir sowieso

Adam Silvera , Katharina Diestelmeier
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Arctis ein Imprint der Atrium Verlag AG, 21.09.2018
ISBN 9783038800194
Genre: Jugendbuch

Rezension:

TITEL: Am Ende sterben wir sowieso
ORIGINALTITEL: They Both Die At The End
AUTOR: Adam Silvera
ÜBERSETZERIN: Katharina Diestelmeier
VERLAG: Arctis Verlag
ERSCHIENEN am 21. September 2018
EINZELBAND
GENRE: Young Adult
336 SEITEN
PREIS: 18 €
ISBN: 978-3-03880-019-4

Klappentext:
Was wäre, wenn das Schicksal bei dir anklopft, um dich vor deinem bevorstehenden Tod zu warnen? Am 5. September, kurz nach Mitternacht, bekommen Mateo und Rufus einen solchen Anruf. Von der »Death Cast«, die die undankbare Aufgabe hat, ihnen die schlechten Neuigkeiten zu überbringen: Sie werden heute sterben. Noch kennen sich die beiden nicht, doch aus unterschiedlichen Gründen beschließen sie, an ihrem letzten Tag einen neuen Freund zu finden. Die gute Nachricht lautet, dass es dafür eine App gibt: Sie heißt »Last Friend« und durch sie werden sich Rufus und Mateo begegnen, um ein letztes großes Abenteuer zu erleben – und um gemeinsam ein ganzes Leben an einem einzigen Tag zu verbringen.

Zitat:
»Das Beste am Sterben ist deine Freundschaft.«
("Am Ende sterben wir sowieso", Seite 306 (c) Adam Silvera/Arctis Verlag)

Kaufgrund:
Ich bin schon seit längerer Zeit ein großer Fan von Adam Silvera und seinen Büchern, obwohl ich bis jetzt leider noch nicht dazu gekommen bin, eins davon zu lesen. Als ich dann hörte, dass „They Both Die At The End“ endlich auf Deutsch erscheint, musste ich natürlich unbedingt an der dazugehörigen LovelyBooks-Leserunde teilnehmen :)

Cover/Ausstattung:
Das Cover von „Am Ende sterben wir sowieso“ ist das gleiche wie das der Originalausgabe und ich finde es sehr passend und hübsch. Die blaue Farbe passt sehr gut zur Gesamtatmosphäre des Buches und auch die Silhouetten der beiden Hauptcharaktere fangen die Stimmung der Geschichte gut ein. Besonders kreativ finde ich die Schatten der beiden, die hinter ihrem Rücken zum Sensenmann werden. Dies gibt dem Leser einen Ausblick darauf, wie die Geschichte ausgeht, und lässt einem trotzdem einen kalten Schauer über den Rücken laufen.

Titel:
Ich muss ehrlich zugeben, dass ich den Originaltitel des Buches („They Both Die At The End“) etwas lieber mag als die deutsche Übersetzung. Trotzdem passt „Am Ende sterben wir sowieso“ aber sehr gut zur Geschichte und lässt einen sofort auf dieses ungewöhnliche Buch aufmerksam werden.

Schreibstil:
Ich mag Adam Silveras Schreibstil sehr gerne, weil er so echt und emotional ist, dass man das Gefühl hat, man wäre selbst ein Teil der Geschichte. Deswegen fiel es mir sehr leicht, in die Geschichte einzusteigen, und ich konnte das Buch fast komplett an einem Stück durchlesen.


Protagonist/in:
Im Mittelpunkt der Geschichte stehen die beiden Hauptcharaktere Mateo und Rufus. Die beiden sind so unterschiedlich, wie zwei Menschen nur sein können – Mateo ist ängstlich und verschlossen und würde sich nach dem Anruf des Todesboten am liebsten für immer in seinem Zimmer verkriechen, während Rufus eher ein Draufgänger ist und vor nichts Angst hat. Doch im Laufe der Geschichte öffnen sich die beiden einander mehr und mehr und kommen sich auf eine berührende Art und Weise näher, obwohl (oder gerade weil) ihnen der Tod kurz bevorsteht. Am Anfang konnte ich mich leider mit keinem der beiden Hauptcharaktere so richtig identifizieren, doch im Laufe des Buches mochte ich die beiden immer mehr und habe mich mit ihnen gefreut, aber vor allem auch mit ihnen gelitten.

Nebencharaktere:
Ein außergewöhnliches Merkmal dieses Buches ist die Tatsache, dass die Geschichte nicht nur aus Mateos und Rufus Perspektive erzählt wird, sondern auch von scheinbar vollkommen unwichtigen Nebencharakteren. Dies gibt einem einen ganz besonderen Einblick in diese Welt, in der scheinbar alles vom Todesboten kontrolliert wird, und lässt einen noch tiefer in die Geschichte von Rufus und Mateo eintauchen. Ich mochte zum Beispiel die Kapitel von Delilah sehr gerne, und auch mit ihr habe ich bis zum Ende mitgefiebert.

Plot:
Ich finde die Idee des Todesboten nach wie vor unglaublich fasziniert. Beim Lesen habe ich sehr oft darüber nachgedacht, was ich tun würde, wenn ich plötzlich einen Anruf vom Todesboten bekommen würde, und ob ich wohl auch so mutig wäre wie Mateo und Rufus. Viele Aspekte der Welt, in der die Geschichte spielt, werden vom Todesboten beeinflusst, und ich fand die Darstellung dieser „Parallelwelt“ wirklich kreativ und gut durchdacht. Obwohl die ganze Geschichte sich innerhalb von 24 Stunden abspielt, passiert wahnsinnig viel und man durchlebt zahlreiche emotionale Momente mit den Protagonisten und auch den Nebencharakteren. Das Ende wird einem zwar schon durch den Titel des Buches verraten, aber an keinem Punkt der Geschichte kommt Langeweile auf, und mich persönlich hat das Ende trotzdem sehr mitgenommen und überrascht.

Stimmung beim Lesen:
Obwohl die Atmosphäre der Geschichte eher düster und traurig ist, wechselte meine Stimmung beim Lesen immer wieder von glücklich über nachdenklich zu sehr emotional. Nach dem Lesen konnte ich mich nicht ganz zwischen lächeln und weinen entscheiden, weil mich das Ende so berührt und aufgewühlt hat.

Fazit:
Das hier ist eins dieser Bücher, die einem das Herz zerreißen und einen trotzdem auf magische Art und Weise zum Lächeln bringen. Must-Read!
5 von 5 Sternen! 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Outrun the Wind

Elizabeth Tammi
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Flux, 27.11.2018
ISBN 9781635830262
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Magnus Chase and the Sword of Summer

Rick Riordan
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Puffin, 06.10.2016
ISBN B01MTN6TTY
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

238 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"freundschaft":w=9,"aristoteles":w=6,"dante":w=5,"liebe":w=4,"jugendbuch":w=3,"sommer":w=3,"coming of age":w=3,"benjamin alire sáenz":w=3,"geheimnisse":w=2,"gefühle":w=2,"homosexualität":w=2,"erwachsenwerden":w=2,"schwul":w=2,"aristoteles und dante entdecken die geheimnisse des universums":w=2,"familie":w=1

Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums

Benjamin Alire Sáenz , Brigitte Jakobeit
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH, 16.07.2014
ISBN 9783522201926
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

51 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"bisexuality":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"erste liebe":w=1,"highschool":w=1,"lovestory":w=1,"selbstbewusstsein":w=1,"ya":w=1,"coming-of-age":w=1,"lgbt":w=1,"music":w=1,"women":w=1

Leah on the Offbeat

Becky Albertalli
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Penguin, 03.05.2018
ISBN 9780241331057
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

214 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 110 Rezensionen

"selbstmord":w=11,"tod":w=8,"trauer":w=8,"liebe":w=6,"jugendbuch":w=6,"peter bognanni":w=5,"depression":w=4,"verlust":w=3,"internet":w=3,"suizid":w=3,"skurril":w=2,"beerdigung":w=2,"trauerbewältigung":w=2,"fernbeziehung":w=2,"soziale netzwerke":w=2

Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente

Peter Bognanni , Anja Hansen-Schmidt
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 29.01.2018
ISBN 9783446258631
Genre: Jugendbuch

Rezension:

TITEL: Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente
ORIGINALTITEL: Things I'm Seeing Without You
AUTOR: Peter Bognanni
ÜBERSETZER: Anja Hansen-Schmidt
VERLAG: Hanser
ERSCHIENEN am 29. Januar 2018
EINZELBAND
GENRE: Young Adult
272 SEITEN
PREIS: 18, 00 € [D]
ISBN: 978-3-446-25968-3

Klappentext:
Getroffen haben sich Tess und Jonah nur ein einziges Mal. Obwohl sie sieben Monate zusammen waren. In dieser Zeit haben sie alles miteinander geteilt per Chat, Facebook, Tweets, haben sich herzzerreißende E-Mails geschrieben, ihr Innerstes preisgegeben, sich gegenseitig ihre Liebe erklärt. Und trotzdem hat Tess es nicht kommen sehen: Jonahs Selbstmord. Doch Tess sendet weiter Nachrichten an Jonah, ihre erste Liebe. Es ist ihre Art, die Trauer zu verarbeiten. Und eines Tages erhält sie tatsächlich Antwort … Ein außergewöhnlicher Roman über Tod und Abschied in Zeiten von Social Media und darüber, dass jedem Ende ein neuer Anfang – und vielleicht sogar eine neue Liebe – innewohnt.

Zitat:
»Also ich sehe das so: Unser ganzes Leben ist ein Haufen unvollkommener Momente. Und genauso unvollkommen ist die Liebe, die wir für andere empfinden. [...] Aber schon allein darum zu kämpfen, gibt unserem Leben einen Sinn. Und die Liebe gibt ihm einen Sinn, auch wenn sie unvollkommen ist. Und vielleicht sollten wir dieses kurze, unvollständige Glück feiern. Denn wenn irgendwann alles zu Ende geht, sind die Erinnerungen daran vielleicht alles, was uns bleibt.«
("Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente", Seite 241 (c) Peter Bognanni/Hanser)

Kaufgrund:
Vom englischen Original dieses Buches, "Things I'm Seeing Without You", hatte ich schon letztes Jahr gehört und ich fand die Idee sehr interessant. Als ich dann die deutsche Version anfang des Jahres bei Vorablesen.de entdeckt habe, musste ich mich natürlich sofort bewerben und hatte tatsächlich Glück :)

Cover/Ausstattung:
Das Cover sieht unglaublich schön aus, oder? ♥ Mit dem schwarzen Hintergrund wirkt es sehr elegant, und der Titel mit Galaxy-Effekt ist einfach etwas ganz Besonderes.

Titel:
Der Titel des Buches, "Mein Leben oder ein Haufen unvollkommener Momente", findet sich in dem Zitat wieder, das ihr oben seht, und ich finde ihn wirklich schön und gut gewählt. Er passt auch gut zum Buch, denn auch das kam mir beim Lesen vor wie ein Haufen aneinander gereihter Momente...

Schreibstil:
Peter Bognannis Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er war einerseits leicht und gut zu lesen, auf der anderen Seite aber auch fast poetisch. Aufgelockert wurde das Buch auch durch die Textnachrichten und Emails von Tess und Jonah.

Protagonist/in:
Tja, was soll ich dazu jetzt sagen... Ich habe keine Ahnung, wer unsere Protagonistin eigentlich ist. Natürlich weiß ich, dass das Buch von Tess handelt, aber ihren Charakter konnte ich im Buch leider nicht wirklich kennenlernen. Sie ist mir weder sympathisch noch unsympathisch, ich kann sie nur überhaupt nicht einschätzen, da sie mir im Verlauf der Geschichte leider viel zu zweidimensional vorkam.

Nebencharaktere:
Die Nebencharaktere im Buch, Tess' Vater, Grace und Daniel, sind komischerweise viel tiefgründiger dargestellt als Tess selber. Ich konnte mir die drei deutlich besser vorstellen als die Protagonistin, und ich mochte alle drei gerne.

Plot:
Beim Plot des Buches habe ich leider am meisten zu meckern. Mir hat beim Lesen der rote Faden gefehlt. Es kam mir nicht vor, als würde ich eine zusammenhängende Geschichte lesen, sondern als wäre das Buch eine Aneinanderreihung von einzelnen (wenn auch teilweise sehr schönen!) Szenen. Es gab zu viele Subplots und dafür keine Hauptgeschichte, die das Ganze zusammengehalten hat. Außerdem finde ich, dass man das wirklich wichtige Thema Selbstmord, das das Buch behandelt, noch viel, viel deutlicher hätte darstellen sollen. Man hätte die Geschichte nutzen können, um Jugendlichen dieses Thema näher zu bringen, aber leider wurde es nur ab und zu am Rande erwähnt. Vielleicht hätten der Geschichte ein paar mehr Seiten gut getan, um mit den Charakteren und dem Plot in die Tiefe zu gehen und die einzelnen Subplots besser zu ordnen.

Stimmung beim Lesen:
Beim Lesen des Buches war ich ehrlich gesagt hin- und hergerissen: Einerseits hat mir der Schreibstil gut gefallen und die einzelnen Szenen waren wirklich schön, aber größtenteils hat mir einfach etwas gefehlt.

Fazit:
Ein zwar sehr schön geschriebenes Buch, aber leider nicht das, was ich erwartet hatte... Schade.
3 von 5 Sternen! 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

224 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"trauer":w=5,"liebe":w=3,"freundschaft":w=3,"traurig":w=3,"abschied":w=3,"nachrichten":w=3,"loewe verlag":w=3,"jugendbuch":w=2,"schmerz":w=2,"briefe":w=2,"emily trunko":w=2,"deine letzte nachricht":w=2,"tod":w=1,"verlust":w=1,"beziehung":w=1

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Emily Trunko , Nadine Mannchen , Zoë Ingram , typealive
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Loewe, 18.09.2017
ISBN 9783785586075
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(388)

745 Bibliotheken, 10 Leser, 2 Gruppen, 152 Rezensionen

"anne freytag":w=16,"liebe":w=15,"den mund voll ungesagter dinge":w=12,"homosexualität":w=11,"jugendbuch":w=10,"freundschaft":w=9,"münchen":w=9,"lesbisch":w=6,"rezension":w=5,"hamburg":w=5,"umzug":w=5,"lgbt":w=5,"patchworkfamilie":w=5,"sex":w=4,"teenager":w=4

Den Mund voll ungesagter Dinge

Anne Freytag
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 06.03.2017
ISBN 9783453271036
Genre: Jugendbuch

Rezension:

TITEL: Den Mund voll ungesagter Dinge
AUTOR: Anne Freytag
VERLAG: Heyne
ERSCHIENEN am 06. März 2017
EINZELBAND 
GENRE: Young Adult 
400 SEITEN
PREIS: 14, 99 € [D]
ISBN: 978-3-453-27103-6

Klappentext:
Wenn Sophie es sich aussuchen könnte, wäre ihr Leben simpel. Aber das ist es nicht. Und das war es auch nie. Das fängt damit an, dass ihre Mutter sie direkt nach der Geburt im Stich gelassen hat. Und endet damit, dass Sophies Vater plötzlich beschließt, mit seiner Tochter zu seiner Freundin nach München zu ziehen. Alle sind glücklich. Bis auf Sophie.

Was hat es bloß mit dieser verdammten Liebe auf sich? Sophie selbst war noch nie verliebt. Klar gab es Jungs, einsam ist sie trotzdem. Bis sie in der neuen Stadt auf Alex trifft. Das Nachbarsmädchen mit der kleinen Lücke zwischen den Zähnen, den grünen Augen und dem ansteckenden Lachen. Zum ersten Mal lässt sich Sophie voll und ganz auf einen anderen Menschen ein. Und plötzlich ist das Leben neu und aufregend. Bis ein Kuss alles verändert.

Zitat:
"Manchmal glaube ich, dass die Monster, die früher unter meinem Bett gewohnt haben, irgendwann unbemerkt in meinen Kopf gezogen sind. Und da bleiben sie jetzt, weil da oben immer was los ist."
("Den Mund voll ungesagter Dinge", Seite 85/86 (c) Anne Freytag/Heyne)

Kaufgrund:
Von Anne Freytags Büchern habe ich bis jetzt immer nur Gutes gehört, doch leider bin ich nie dazu gekommen, eines davon zu lesen. Als ich dann jedoch mitbekommen habe, dass sie ein LGBT-Buch mit einer Lovestory zwischen zwei Mädchen geschrieben hat, war ich sofort Feuer und Flamme. Besonders Alicias Rezension hat mich dazu gebracht, das Buch ganz oben auf meine Weihnachtswunschliste zu setzen. Und was soll ich sagen? Dieses Weihnachtsgeschenk hat sich eindeutig gelohnt ;)

Cover/Ausstattung:
Das Cover von "Den Mund voll ungesagter Dinge" gehört zu denen, die einem im Bücherregal sofort auffallen. Die rote Farbe strahlt richtig und ich konnte meine Augen gar nicht mehr von dem Buch lassen, als ich es zum ersten Mal sah ;) Ansonsten ist das Cover relativ schlicht, die Zeichnung von Sophie ist sehr hübsch und passend. Besonders mag ich aber den Regenbogen im Titel, der einem schon einen kleinen Hinweis liefert, dass es sich um eine LGBT-Geschichte handelt. Auf den inneren Umschlagseiten finden sich übrigens kleine Zeichnungen, die zur Geschichte passen, und zwei Buchplaylists ♥

Titel:
Meiner Meinung nach passt der Titel perfekt zur Protagonistin Sophie - sie ist ein Mensch, der sich viel zu viele Gedanken macht und ihr eigenen Gefühle zu oft für sich behält. Der Titel macht neugierig auf die Geheimnisse, die Sophie nicht verraten will, und ist deshalb sehr gut gewählt.

Schreibstil:
Anne Freytags Schreibstil ist sehr angenehm zu lesen. Sie bringt Sophies Emotionen wirklich gut herüber und schreibt teilweise sogar sehr poetisch ♥ Außerdem fand ich es schön, dass die einzelnen Kapitel relativ kurz waren und immer eigene Überschriften hatten.

Protagonist/in:
Sophie ist eine Protagonistin, die sich im Laufe des Buches sehr stark verändert hat. Am Anfang konnte ich sie ehrlich gesagt nicht besonders gut leiden: Sie war nur schlecht gelaunt und hat einfach alles gehasst, was mit ihrem Umzug nach Münchnen zu tun hatte. Im Laufe des Buches lernt sie sich aber selbst immer mehr kennen und versteht ihre Gefühle besser. Ich fand es wahnsinnig schön zu sehen, wie sie neue Freunde gefunden und sich langsam in ihrer "neuen Familie" eingefunden hat. Ihre Gedanken und Gefühle konnte ich sehr gut nachvollziehen und sie hat mich oft zum Nachdenken angeregt.

Nebencharaktere:
In diesem Buch gab es einige tolle Nebencharaktere, die ich hier gerne erwähnen möchte. Als erstes ist da natürlich Alex. Sie ist ein wirklich bezauberndes Mädchen - süß, witzig, emotional und mit ein paar Ecken und Kanten, die sie einfach so echt machen. Ich hätte auch gerne eine Alex in meinem Leben ;) Außerdem gibt es da noch Lukas, Sophies bester Freund. Ich finde die Freundschaft zwischen den beiden einfach nur toll - sie stehen sich so nahe und erzählen sich einfach alles. Auch Sophies "neue Familie" ist ein sehr liebenswerter Haufen - besonders Carlos werder ihr mögen ;)

Plot:
Anfangs war die Geschichte noch nicht so wirklich mein Fall - Teenager-Mädchen muss umziehen, hasst die neue Umgebung und zickt alles und jeden an. Beginnt so nicht jedes zweite Jugendbuch? Schon nach wenigen Kapiteln hatte ich meine Meinung allerdings geändert. Ich konnte mich immer mehr mit Sophie Identifizieren und spätestens als Alex in der Geschichte auftauchte, wollte ich gar nicht mehr aufhören zu lesen. Das Buch entwickelt sich auf eine wundervolle Art und Weise: es gibt einige sehr süße und witzige Momente, aber vor allem fühlt man sich beim Lesen unglaublich verstanden, denn die Geschichte zeigt die pure Realität. Auch den LGBT-Part fand ich persönlich recht gut umgesetzt, auch wenn die Meinungen der Leser dabei sehr stark auseinandergehen. Einige sind absolut begeistert und schwärmen nur noch von dem Buch, andere finden es eher grenzwertig und wieder andere finden es wirklich schlecht umgesetzt und verletzend gegenüber der LGBT-Community. Ich selbst bin bisexuell und kann mich an keine Stelle erinnern, die ich selbst als schlechte Representation empfand. Was das angeht, sollte sich aber jeder nach dem Lesen seine eigene Meinung bilden.

Stimmung beim Lesen:
Während ich am Anfang noch relativ skeptisch war, was ich von dem Buch halten soll, haben sich meine Zweifel beim Lesen immer mehr aufgelöst. Es gab einige Stellen, die mich sehr berührt und aufgewühlt haben, und andere, bei denen ich einfach nur Grinsen musste und Herzchen in den Augen hatte ;)

Fazit:
So berührend und echt - dieses Buch habe ich dringend in meinem Leben gebraucht <3
5 von 5 Sternen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

213 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"freundschaft":w=3,"mobbing":w=3,"schule":w=2,"wunder":w=2,"jugendbuch":w=1,"freunde":w=1,"mutter":w=1,"vater":w=1,"krankheit":w=1,"träume":w=1,"schwester":w=1,"schmerz":w=1,"lehrer":w=1,"gesellschaftskritik":w=1,"erwachsen werden":w=1

Wunder

R.J. Palacio , André Mumot
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 08.12.2017
ISBN 9783423086547
Genre: Kinderbuch

Rezension:

TITEL: Wunder
ORIGINALTITEL: Wonder
AUTOR: R.J. Palacio
ÜBERSETZER: André Mumot
VERLAG: Hanser
ERSCHIENEN am 28. Januar 2013
EINZELBAND
GENRE: Kinderbuch
384 SEITEN
PREIS: 16, 90 € [D]
ISBN: 978-3-446-24284-5

Klappentext:
August ist anders. Dennoch wünscht er sich, wie alle Jungen in seinem Alter, kein Außenseiter zu sein. Weil er seit seiner Geburt so oft am Gesicht operiert werden musste, ist er noch nie auf eine richtige Schule gegangen. Aber jetzt soll er in die fünfte Klasse kommen. Er weiß, dass die meisten Kinder nicht absichtlich gemein zu ihm sind. Am liebsten würde er gar nicht auffallen. Doch nicht aufzufallen ist nicht leicht, wenn man so viel Mut und Kraft besitzt, so witzig, klug und großzügig ist - wie August.

Zitat:
»Ich finde, es sollte eine Regel geben, dass jeder Mensch auf der Welt wenigstens einmal in seinem Leben Standing Ovations bekommen muss.«("Wunder", Seite 278 (c) R.J. Palacio/Hanser)

Kaufgrund:
"Wunder" ist ein absoluter Bestseller und ich habe bis jetzt nur großartiges darüber gehört. Als ich dann mitbekommen habe, dass das Buch verfilmt wird, habe ich es mir sofort zu Weihnachten gewünscht und zum Glück auch bekommen :)

Cover/Ausstattung:
Das Cover ist leuchtend dunkelrot und der Titel ist eher ungewöhnlich angeordet. Im Vordergrund sieht man Auggie, der sich hinter einem Karton versteckt, und ganz unten befindet sich eine Art Untertitel "Sieh mich nicht an!" Insgesamt spiegelt das Cover die Geschichte also sehr gut wider, auch wenn mir persönlich das Originalcover besser gefällt.

Titel:
"Wunder" - ein ziemlich schlichter und doch sehr treffender Titel, den Auggie ist wirklich ein kleines, bezauberndes Wunder <3

Schreibstil:
Ich fand den Schreibstil des Buches sehr, sehr angenehm und leicht zu lesen, was aber natürlich auch daran liegt, dass es sich bei "Wunder" eigentlich um ein Kinderbuch handelt. Die Kapitel sind außerdem schön kurz, weswegen ich mit dem Buch relativ schnell vorankam.

Protagonist/in:
Der zehnjährige Auggie ist ein absolut außergewöhnlicher Protagonist. Das liegt zum einen natürlich an seiner Krankheit, dem Treacher Collins Syndrom. Diese Krankheit und einige andere unbekannte genetische Defekte sorgen dafür, dass Auggie über 20 Operationen über sich ergehen lassen musste und sein Gesicht entstellt ist. Als er nun zum ersten Mal auf eine richtige Schule geht, stellen sich ihm einige Probleme in den Weg, die er aber mit unglaublich viel Stärke, Charmanz und Humor meistert, das man ihn einfach lieben muss <3.

Nebencharaktere:
Auch die Nebencharakte in "Wunder" sind alles andere als eindimensional, denn die Geschichte wird nicht nur aus Auggies Sicht erzählt, sondern auch von seinen neuen Klassenkameraden, seiner Schwester oder anderen Leuten, denen Auggie in seinem Alltag begegnet. Auggies Schwester Via, ihre frühere beste Freundin Miranda und Auggies neue Klassenkameraden Jack und Summer sind mir besonders im Gedächtnis geblieben. Sie alle haben ihren ganzen eigenen, liebenswerten Charakter und ich konnte mit jedem einzelnen von ihnen mitfühlen.

Plot:
Für jedes Kind ist das erste Jahr an einer neuen, weiterführenden Schule eine Herausforderung - neue Freunde, neue Klassenkameraden, neue Schulfächer... Für Auggie kommen dazu jedoch noch ganz andere Herausforderungen. Die Geschichte spielt über den Zeitraum von einem ganzen Schuljahr und zeigt, wie das Leben eines Kindes mit Treacher Collins Syndrom aussieht und wie die Gesellschaft mit Menschen, die "anders" sind, umgeht. Das Buch hat mir wirklich viel Neues beigebracht und dafür gesorgt, dass ich einige Dinge mit ganz anderen Augen sehe.

Stimmung beim Lesen:
Wie beschreibe ich meine Stimmung beim Lesen dieses Buches am besten? Zum einen hat mich Auggies erfrischender Humor immer wieder zum Lachen gebracht, zum anderen war ich bei mehr als einer Szene den Tränen nah. Insgesamt also eine kleine emotionale Achterbahn ;)

Fazit:
Ein unglaublich wichtiges und berührendes Buch, das jeder gelesen haben sollte <3
5 von 5 Sternen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(96)

174 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"zwangsstörung":w=7,"freundschaft":w=3,"john green":w=3,"erste liebe":w=2,"zwangsgedanken":w=2,"liebe":w=1,"usa":w=1,"jugendbuch":w=1,"drama":w=1,"verlust":w=1,"suche":w=1,"young adult":w=1,"verschwinden":w=1,"english":w=1,"psychotherapie":w=1

Turtles All the Way Down

John Green
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Penguin, 10.10.2017
ISBN 9780241335437
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: Turtles All The Way Down
Autor: John Green
Verlag: Penguin
Erschienen am 10. Oktober 2017 
Einzelband 
Genre: Young Adult
304 Seiten
Preis: 12, 99 € [D]
ISBN: 978-0-525-555-360

Klappentext:
Sixteen-year-old Aza never intended to pursue the mystery of fugitive billionaire Russell Pickett, but there’s a hundred-thousand-dollar reward at stake and her Best and Most Fearless Friend, Daisy, is eager to investigate. So together, they navigate the short distance and broad divides that separate them from Russell Pickett’s son, Davis.

Aza is trying. She is trying to be a good daughter, a good friend, a good student, and maybe even a good detective, while also living within the ever-tightening spiral of her own thoughts.

In his long-awaited return, John Green, the acclaimed, award-winning author of Looking for Alaska and The Fault in Our Stars, shares Aza’s story with shattering, unflinching clarity in this brilliant novel of love, resilience, and the power of lifelong friendship.

Zitat:
»It‘s quite rare to find someone who sees the same world you see.«
("Turtles All The Way Down", Seite 9 (c) John Green/Penguin)

Kaufgrund:
Dazu muss ich ja nicht besonders viel sagen, oder? ;) Als ich erfahren habe, dass John Green ein neues Buch herausbringt, musste ich es unbedingt haben, also habe ich mich sofort bei der Leserunde auf LovelyBooks beworben und gewonnen :)

Cover/Ausstattung:
Das Cover sieht sehr hübsch und irgendwie edel aus. Aber bei meiner Version ist das Beste der Schutzumschlag - innen sind die ganz viele wundervolle John Green-Zitate gesammelt ♥

Titel: 
Der Name "Turtles All The Way Down" wirkt am Anfang vielleicht ein wenig verwirrend, aber im Laufe des Buches erfährt man den Ursprung dieses Titels und er passt perfekt zur Geschichte.

Schreibstil: 
Einer der Gründe, warum ich John Green's Bücher so liebe, ist sein Schreibstil. Auf der einen Seite erzählt er seine Geschichten humorvoll und locker, andererseits findet man auf fast jeder Seite unglaublich tiefgründige Zitate, die so wahr sind, dass es schon fast weh tut.

Protagonist/in: 
Aza ist eine absolut liebenswürdige, perfekt-unperfekte Protagonistin. Sie leidet unter einer Zwangsstörung und versucht trotzdem mit aller Kraft, ihr Leben zu leben, mit der Schule klarzukommen, eine gute Freundin zu sein... Als sie ihren Kindheitsfreund Davis wiedertrifft, wird sie allerdings noch vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Aza hat definitiv ihre Ecken und Kanten, und genau das macht sie so real. Durch sie habe ich viel über Zwangsstörungen/OCD gelernt und darüber, was es heißt, sich selbst zu finden.

Nebencharaktere: 
Auch die anderen Figuren in "Turtles All The Way Down" sind einzigartig und auf ihre eigene Art wundervoll. Daisy, Aza's beste Freundin, ist zum Beispiel eine absolut lustige und quirlige Persönlichkeit, mit der jeder gerne befreundet wäre. Mit ihrer Star Wars-Fanfiction bringt sie noch eine ganz andere Art von Nerdiness in die Geschichte. Und dann ist da natürlich noch Davis. Ein Typ zum Verlieben ♥ Süße Brille, Poesie, viel Humor - muss ich noch mehr sagen? ;)

Plot: 
Eigentlich bin ich kein besonders großer Fan von Mystery-Detektiv-Geschichten, aber da ich John Green liebe, habe ich dem Buch trotzdem eine Chance gegeben. Und was soll ich sagen? Ich bin nicht enttäuscht worden? Die Art, wie John Green diese Geschichte erzählt, hat mir wirklich gut gefallen, und auch die Entwicklung der Charaktere war beeindruckend. Besonders schön fand ich aber das Ende - ich war mal wieder den Tränen nahe...

Stimmung beim Lesen: 
Tja, wie soll ich das beschreiben? Dieses Buch macht einen einerseits glücklich, andererseits aber auch traurig und lässt einen gleichzeitig lachen und weinen - ein typisches John Green-Buch also ;)

Fazit: 
Einfach nur wow <3 So schön, dass es einem fast das Herz bricht...5 von 5 Sternen! 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"zoo":w=3,"pinguine":w=3,"tierpfleger":w=3,"liebe":w=2,"humor":w=2,"kurzgeschichte":w=2,"schwul":w=2,"deutsch":w=1,"deutscher":w=1,"homosexuell":w=1,"booksnack":w=1,"booksnacks":w=1,"kindererziehung":w=1,"ei":w=1,"booksnack;":w=1

Mein lieber schwuler Pinguin (Kurzgeschichte, Humor) (Die 'booksnacks' Kurzgeschichten Reihe)

Jürgen Block
E-Buch Text: 16 Seiten
Erschienen bei booksnacks.de, 01.09.2017
ISBN 9783960872641
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

81 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

"fantasy":w=4,"sprichwörter":w=4,"murphy":w=4,"humor":w=2,"drachenmondverlag":w=2,"nicole gozdek":w=2,"rache":w=1,"2018":w=1,"streiche":w=1,"drachenmond verlag":w=1,"krähe":w=1,"neo":w=1,"rache ist süß":w=1,"muphys gesetzt":w=1,"murphysgesetz":w=1

Murphy

Nicole Gozdek
Flexibler Einband: 308 Seiten
Erschienen bei Drachenmond Verlag GmbH , 14.10.2017
ISBN 9783959914550
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(94)

339 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 55 Rezensionen

"märchen":w=9,"magie":w=7,"fantasy":w=6,"jugendbuch":w=3,"intrigen":w=2,"hexen":w=2,"feen":w=2,"prinz":w=2,"magische":w=2,"mara lang":w=2,"maralang":w=2,"liebe":w=1,"mord":w=1,"kampf":w=1,"verrat":w=1

Almost a Fairy Tale - Verwunschen

Mara Lang , Alexander Kopainski
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Ueberreuter Verlag, 15.09.2017
ISBN 9783764170684
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

77 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"klassiker":w=2,"interessant":w=1,"reclam":w=1,"ring parabel":w=1

Nathan der Weise von Lessing. Gotthold Ephraim (1987) Taschenbuch

Gotthold Ephraim Lessing
Flexibler Einband
Erschienen bei Reclam, 01.01.1000
ISBN B00FNBDU62
Genre: Klassiker

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.192)

2.191 Bibliotheken, 67 Leser, 6 Gruppen, 203 Rezensionen

"fantasy":w=29,"throne of glass":w=16,"assassinin":w=11,"magie":w=9,"kampf":w=8,"champion":w=8,"celaena sardothien":w=8,"liebe":w=7,"wettkampf":w=7,"sarah j. maas":w=7,"assassine":w=6,"dorian havilliard":w=6,"spannung":w=5,"könig":w=5,"high fantasy":w=5

Throne of Glass - Die Erwählte

Sarah J. Maas
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716512
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

sachbuch gesundheit

Irre glücklich: Ein unfassbares Überlebenstraining für depressive Zeiten

Jenny Lawson
E-Buch Text: 321 Seiten
Erschienen bei Kailash, 17.10.2016
ISBN 9783641189921
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

283 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 82 Rezensionen

"liebe":w=8,"castingshow":w=5,"lyrebird":w=5,"irland":w=4,"cecelia ahern":w=4,"roman":w=3,"natur":w=3,"so klingt dein herz":w=3,"geheimnis":w=2,"talent":w=2,"geräusche":w=2,"klänge":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"magie":w=1

So klingt dein Herz

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 24.08.2017
ISBN 9783810530271
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext: Die junge Laura lebt im Verborgenen im Westen Irlands. Niemand weiß, dass sie eine ganz besondere Fähigkeit besitzt: Sie kann jede menschliche Stimme, alle Tiere und jedes Geräusch der Welt nachahmen. Als der Toningenieur Solomon im Wald auf Laura trifft, fühlt er sich sofort magisch von ihr angezogen. Doch auch Solomons Lebensgefährtin, die Regisseurin Bo, ist fasziniert: Sie möchte einen Film über die geheimnisvolle Laura drehen. Über Nacht findet sich Laura in unserer lauten, modernen Welt wieder. Kann ihre Gabe ihr dabei helfen, das Glück zu finden – und die Liebe?

Cover: Unscheinbar und zart, genau wie Laura. Obwohl ich finde, dass es vielleicht ein kleines bisschen zu blau ist...

Meine Meinung: Ich wollte schon immer mal ein Buch von Cecelia Ahern lesen, und als ich dieses hier auf LovelyBooks.de entdeckt habe, musste ich sofort zugreifen.Die Geschichte spielt in Irland, und besonders am Anfang ist die Atmosphäre geradezu magisch. Zusammen mit Laura verlassen wir ihre Heimat, einen ruhigen Wald in Irland, und entdecken mit ihr die große, laute Welt.Laura (bzw. Lyrebird, wie sie später dank ihrer Gabe genannt wird) wirkt am Anfang eher wie ein Kind, da sie so gut wie nichts kennt und mit all den Veränderungen in ihrem Leben überfordert ist. Ab und zu habe ich beim Lesen vergessen, dass sie schon eine erwachsene Frau ist, doch im Laufe des Buch macht sie eine große Entwicklung durch und lernt viel dazu. Es ist unglaublich faszinierend, ihre Fähigkeit immer mehr zu entdecken und zu lernen, wie diese auf ihre Umwelt wirkt und sie verändert.Solomons Charakter fand ich leider ein bisschen zu wenig ausgereift, das tat der Geschichte aber keinen Abbruch. Besonders spannend fand ich auch Bo's Entwicklung. Am Anfang konnte ich sie gar nicht leiden, doch später erkennt sie ihre Fehler und ändert ihre Meinung zu einigen Dingen.Im Verlauf des Buches lernen wir viel über Lauras Hintergrundgeschichte, was ich besonders spannend fand.Mehr kann ich zur Geschichte leider nicht sagen, ohne zu spoilern, nur so viel: Es wird sehr spannend und aufwühlend und wir lernen noch einige interessante Charaktere und Schauplätze kennen.Insgesamt ist "So klingt dein Herz" eine berührende und nachdenkliche Geschichte über ein wirklich ungewöhnliches Mädchen. Dies wird definitiv nicht das letzte Buch sein, dass ich von Cecelia Ahern gelesen habe ;-)

Fazit: Ein faszinierendes und einzigartiges Buch mit einer ganz besonderen Magie :-)
5 von 5 Sternen! 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

34 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"liebe":w=2,"humor":w=2,"klassiker":w=2,"komödie":w=2,"drama":w=1,"lustig":w=1,"chaos":w=1,"witz":w=1,"versteckspiel":w=1

Was ihr wollt

William Shakespeare , Thomas Brasch
Flexibler Einband: 132 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 24.10.1989
ISBN 9783458329053
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(316)

682 Bibliotheken, 14 Leser, 2 Gruppen, 112 Rezensionen

"märchen":w=19,"liebe":w=13,"fantasy":w=12,"magie":w=12,"die dreizehnte fee":w=12,"fee":w=11,"julia adrian":w=10,"hexenjäger":w=9,"feen":w=8,"lilith":w=8,"hexen":w=5,"drachenmond verlag":w=5,"entschlafen":w=5,"macht":w=4,"königin":w=4

Die Dreizehnte Fee - Entschlafen

Julia Adrian , So Lil` Art
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Drachenmond Verlag GmbH , 29.08.2016
ISBN 9783959911337
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(224)

542 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 84 Rezensionen

"liebe":w=16,"zeitreise":w=10,"tanya stewner":w=10,"jugendbuch":w=9,"sommer":w=9,"freundschaft":w=7,"zukunft":w=6,"liebesroman":w=4,"zeit":w=4,"erste liebe":w=3,"zeitreisen":w=3,"juli":w=3,"der sommer in dem die zeit stehenblieb":w=3,"familie":w=2,"romantik":w=2

Der Sommer, in dem die Zeit stehenblieb

Tanya Stewner
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei FISCHER KJB, 19.02.2015
ISBN 9783596854264
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

99 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

"kurzgeschichten":w=2,"weihnachten":w=2,"auf den ersten blick":w=2,"liebe":w=1,"winter":w=1,"reihen-bände":w=1,"stephanie perkins":w=1

Auf den ersten Blick

Stephanie Perkins , Petra Koob-Pawis
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Arena, 07.09.2016
ISBN 9783401601830
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"freundschaft":w=1:wq=18457,"homosexualität":w=1:wq=1421,"cbt":w=1:wq=192,"4":w=1:wq=178,"cbt verlag":w=1:wq=100,"lgbt":w=1:wq=81,"kris dinnison":w=1:wq=1,"you and me and him":w=1:wq=1

You and Me and Him

Kris Dinnison , Stefanie Mierswa
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 13.06.2016
ISBN 9783570310663
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"jugendbuch":w=1,"magie":w=1,"englisch":w=1,"vampir":w=1,"zauberer":w=1,"lieblingsbuch":w=1,"magie fantasy":w=1

Carry On

Rainbow Rowell
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei St. Martin's Griffin, 09.05.2017
ISBN 9781250135025
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
327 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.