TraeumenVonBuechern

TraeumenVonBuecherns Bibliothek

269 Bücher, 71 Rezensionen

Zu TraeumenVonBuecherns Profil
Filtern nach
270 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

becky albertall, the upside of unrequited, simon vs. the homo sapiens agenda

The Upside of Unrequited

Becky Albertalli
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Balzer + Bray, 11.04.2017
ISBN 9780062348708
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

punk, philosophie, marx, freud, legal highs

Crackrauchende Hühner

Leveret Pale
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 29.03.2017
ISBN 9783741281495
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext: Romantik. Nihilismus. Drogen. Chaos. Kratom. Karl Marx beim Monopolyspielen. Zwei Hühner auf Crack. Der totale Wahnsinn. 
Der 17-jährige Schüler Nathan ist ein psychopathischer Freak mit der exotischen Lieblingsdroge Kratom. Von den meisten seiner Klassenkameraden wird er gemieden, so auch von Daniel, der sogar Angst vor Nathan hat. Doch bei der Berlinklassenfahrt am Ende der zehnten Klasse kommen Nathan und Daniel in dasselbe Hotelzimmer und damit wird die Konfrontation unausweichlich. Bald schlagen Daniels Ängste vor Nathan jedoch in eine morbide Faszination für den exzentrischen Außenseiter, dem eine prophetische Macht innezuwohnen scheint, um. Je länger Daniel aber Nathan folgt, desto mehr beginnt die Realität zu zerbröckeln. Bald vollführt Nathan biblische Wunder und hält nihilistische Predigten. Es tauchen sonderbare Gestalten auf, wie Schwarze in Einhornkostümen, sprechende, cracksüchtige Hühner und suizidale Zombies. Zunehmend beginnen Traum und Realität immer mehr ineinander zu kollabieren. Bald steht Daniel vor der Frage:
Was ist real? Und wen interessiert das eigentlich?

Cover: Schlicht, aber trotzdem passend. Obwohl das Cover auf den ersten Blick relativ einfach wirkt, fällt es doch irgendwie auf.

Meine Meinung: Vor einiger Zeit habe ich dieses Buch auf rezi-suche.de entdeckt und der liebe Leveret Pale hat mir sofort ein Exemplar davon zugeschickt. Dafür noch mal vielen Dank! Leider hat es mit dem Lesen ein wenig gedauert, jetzt kann ich aber endlich die Rezension posten.
Erstmal eine kleine Warnung: Wer bei "Crackrauchende Hühner" einen "normalen" Roman erwartet, ist hier leider falsch. Ich weiß selbst nicht so ganz, wie ich dieses Buch beschreiben soll, aber "normal" ist dafür ganz sicher das falsche Wort... ;-)
Der Schreibstil ist anfangs noch relativ leicht und entspannt zu lesen, später wird es aber immer philosophischer und man muss sich etwas mehr konzentrieren.
Oft ist es das Buch sehr lustig und vor allem sehr, sehr verrückt, aber an manchen Stellen auch ein bisschen gruselig.
Größtenteils wird das Buch aus Daniels Sicht erzählt, ab und zu findet man aber auch "Zeitungsartikel", Träume und Visionen, die das Buch zwar ein bisschen verwirrend, dafür aber auch sehr interessant gestalten.
Am Anfang glaubt man, dass es sich bei "Crackrauchende Hühner" einfach nur um ein Jugendbuch handelt, doch dieser Eindruck ändert sich schnell. Im Verlauf des Buches wird die Handlung immer chaotischer, unwirklicher und auch unheimlicher, was natürlich sehr gut zum Drogen-Thema passt.
Das Ende ist einerseits unerwartet, andererseits hätte ich mir aber auch kein besseres vorstellen können.
Insgesamt war dieser Roman also nicht nur ziemlich verrückt und lustig, sondern auch aufrüttelnd, zum Nachdenken anregend und erfrischend anders. Leider waren gerade die verworrenen Träume und die philosophischeren Teile ein wenig anstrengend zu lesen, doch es lohnt sich trotzdem, bis zum Ende durchzuhalten, denn dieses Buch werdet ihr so schnell nicht vergessen ;-)

Fazit: Anders als alles, was ich je gelesen habe. Chaotisch, verrückt, philosophisch, lustig und wahnsinnig genial.
4 von 5 Sternen! 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

clans, katzen, donner, wind, geheimnisse

Warrior Cats - Die Welt der Clans: Die letzten Geheimnisse

Erin Hunter , Cornelia Stoll , Johannes Wiebel
Fester Einband: 232 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 06.03.2017
ISBN 9783407822222
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

157 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 96 Rezensionen

jugendbuch, convention, liebe, nerd, ana und zak

Ana und Zak

Brian Katcher , Ute Mihr
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 07.04.2017
ISBN 9783423650250
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: Ana und Zak leben auf zwei verschiedenen Planeten – bis zum ersten Kuss.

Ana und ihr jüngerer Bruder Clayton nehmen an derselben Quiz-Meisterschaft in Seattle teil wie Zak. Alles könnte gut sein, doch Mastergenie Clayton entwickelt sich zum kleinen Aas und haut heimlich abends vom Turnier ab, um sich auf der nahe stattfindenden großen Science-Fiction-Comic-Convention zu amüsieren. Für Ana und Zak, die ihn finden müssen, bevor der Morgen graut (alles andere hätte furchtbare Konsequenzen) beginnt eine Nacht zwischen Orks, Bogen schießenden Amazonen und wild gewordenen Wikingern. Eine verrückte Nacht, in der beide über sich hinauswachsen, ihre Masken fallen lassen sich zum ersten mal so sehen, wie sie sind: verletzlich, wütend, voller Leben und randvoll mit Gefühlen füreinander.

Cover: Ich finde, das Cover passt sehr gut zum Inhalt. Die pixelartigen Figuren und Herzen spielen auf die nerdigen Themen des Buches an, während das Labyrinth zeigt, dass die Ana und Zak erst einige Hindernisse überwinden müssen, bis sie zusammenfinden.

Meine Meinung: Zum ersten Mal habe ich diese süße Geschichte bei Vorablesen.de entdeckt und mich auch sofort dafür beworben.
Brian Katchers Schreibstil ist sehr angenehm und leicht zu lesen, so dass ich relativ schnell mit dem Buch vorankam. Er erzählt die Geschichte sowohl lustig als auch berührend und voller Emotionen.
Die Geschichte spielt hauptsächlich auf einer Comic-Con in Seattle. Bis jetzt kenne ich noch kein anderes Buch mit einem solchen Setting, deshalb fand ich es sehr interessant, in diese kleine Welt einzutauchen und neues darüber zu lernen.
Die Hauptcharaktere, Ana und Zak, sind sehr unterschiedliche Persönlichkeiten. Während Ana alles extrem ernst nimmt und ihren ganzen Tag minutiös durchplant, sieht Zak besonders die Schule eher locker und macht lieber Witze, als sich um seine Noten zu kümmern. Das sorgt gerade am Anfang für Probleme zwischen den beiden, doch im Laufe der Zeit lernen sie, einander zu verstehen und sich ein wenig auf die Welt des anderen einzulassen.
Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten erzählt, und obwohl ich diese Erzählweise gerne mag, hätte sie hier noch besser umgesetzt werden können. Die Charaktere hatten nicht wirklich eine eigene Stimme und klangen zu ähnlich, weshalb ich immer wieder nachschlagen musste, um wen es in diesem Kapitel gerade geht.
Vor dem Lesen hatte ich bei "Ana und Zak" eigentlich "nur" eine süße kleine Lovestory zwischen zwei Nerds erwartet, doch schon am Anfang des Buches wird klar, dass die Geschichte viel tiefgründiger und emotionaler ist als das. Beide Hauptpersonen haben ihre eigene Hintergrundgeschichte voller Probleme, die nach und nach zum Vorschein kommen. So wird aus einem anfangs noch lustigen Abstecher zur Comic-Con ein dramatischer Wettlauf mit der Zeit, der den Leser emotional mitnimmt. Aber obwohl beim Lesen einige Tränchen fließen, verliert das Buch seinen Humor nicht und bringt einen gerade zum Schluss immer wieder zum Lächeln.

Fazit: Witzig und berührend zugleich, ein unglaubliches Buch über Nerds, Familie und die wahre Liebe.
5 von 5 Sterne!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(240)

640 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 106 Rezensionen

fantasy, königin, erika johansen, die königin der schatten, magie

Die Königin der Schatten

Erika Johansen , Kathrin Wolf
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Heyne, 15.06.2015
ISBN 9783453315860
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext: Der Thron wartet auf seine Königin – wenn sie lange genug lebt, um ihn zu besteigen ...

Als Kelsea Glynn an ihrem neunzehnten Geburtstag den Thron des magischen Königreiches Tearling besteigt, tritt sie ein schweres Erbe an: Die mächtige Herrscherin des Nachbarlandes Mortmesne bedroht Tearling, das eigene Volk begegnet ihr mit Misstrauen, und an ihrem Hof findet sie einen Sumpf von Machtgier, Lügen und Intrigen vor. Kelsea weiß, sie darf sich keinen einzigen Fehler erlauben, wenn sie überleben will. Sie wird all ihren Mut, ihre Klugheit und Stärke brauchen, um eine wahre Königin zu werden – die legendäre Königin von Tearling . . .

Neunzehn Jahre lang führte die junge Prinzessin Kelsea Glynn ein abgeschiedenes Leben in der Obhut ihrer Pflegeeltern. Nun ist der Tag gekommen, an dem sie von der Leibwache ihrer verstorbenen Mutter an den Königshof zurückeskortiert wird, um die Herrschaft über das magische Königreich Tearling anzutreten. Doch Tearling ist ein armes Land, ständig bedroht von seinem mächtigen Nachbarn Mortmesne. Um ihre Herrschaft zu sichern, schloss Kelseas Mutter einst einen verhängnisvollen Pakt. Einen Pakt, dessen Konsequenzen Kelsea nun zu spüren bekommt, denn es trachtet ihr nicht nur die Rote Königin von Mortmesne nach dem Leben, auch ihr Hofstaat, schlimmer noch, ihr eigenes Volk misstraut ihr. Nur wenn sie einen Weg zu ihrem magischen Erbe findet, kann Kelsea ihre Untertanen vor Mortmesne schützen. Falls sie lange genug auf dem Thron sitzt. Falls sie lange genug überlebt . . .

Cover: Das Cover wirkt düster und zeigt eine Burg in Tearling. Ich finde, es passt sehr gut zur Geschichte und spiegelt die Stimmung perfekt wieder.

Meine Meinung: Ehrlich gesagt hat mich die Seitenanzahl des Buchs ein wenig abgeschreckt, doch die Geschichte hat mich doch zu sehr fasziniert und letztendlich wurde ich positiv überrascht. :-)
Der Schreibstil ist einerseits leicht und flüssig zu lesen, andererseits aber auch detailreich und passend zum Fantasy-Stil des Buches.
Die Stimmung ist dagegen eher düster und mysteriös, was für das Genre typisch ist und die Geschichte noch realistischer macht.
Eigentlich handelt es sich bei "Die Königin der Schatten" ja um eine Dystopie, aber das kann man sich bei Lesen eher schwer vorstellen, denn das Königreich Tearling wirkt viel mehr wie eine Mittelalterwelt mit einigen Fantasy-Elementen. Diese Welt wurde sehr detailliert und interessant dargestellt. Ich persönlich konnte mir alles gut vorstellen und fand besonders die neuen Ideen und Konzepte, die die Autorin eingebaut hat, wirklich spannend.
Kelsea ist eine großartige Protagonistin. Ihr ganzes Leben lang hat sie bei ihren Pflegeeltern gelebt, bis sie an ihrem 19. Geburtstag in die Hauptstadt gebracht wird und das Erbe ihrer Mutter, der verstorbenen Königin, antritt. Sie ist eine willensstarke und tapfere Frau, die sich von niemandem verunsichern lässt und die Verantwortung für ihre eigenen Entscheidungen übernimmt. Auch wenn die ganze Welt gegen sie ist, bleibt sie sich treu. Viele Menschen sagen ihr im Verlauf des Buchs, dass sie nur ein unscheinbares und gewöhnliches Aussehen hat, nicht das einer Königin, doch das ignoriert sie einfach und findet stattdessen heraus, was es bedeutet, eine wahre Herrscherin zu sein.
Kelsea ist zwar die Hauptfigur des Buches, doch es wird nicht nur ihre Geschichte erzählt, sondern auch die vieler anderer Menschen, die alle eine Rolle im Gesamtplot spielen.
Eine wirkliche Liebesgeschichte gibt es in diesem Buch nicht, und meiner Meinung nach ist das auch gut so. Allerdings gibt es ein paar kleine süße Momente, die alle Lovestory-Fans trotzdem glücklich machen.
"Die Königin der Schatten" ist der erste Teil einer Trilogie. Obwohl das Buch keinen direkten Cliffhanger hat, freue ich mich schon sehr auf den zweiten Band, denn es interessiert mich sehr, wie es mit Kelsea und den Königreichen Tearling und Mortmesne weitergeht.
Dieses Buch verdient definitiv mehr Aufmerksamkeit! :-)

Fazit: Eine beeindruckende Fantasy-Dystopie mit einer wirklich außergewöhnlichen Protagonistin. Bitte mehr davon!
5 von 5 Sternen! 

  (0)
Tags: fantasy   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(139)

371 Bibliotheken, 18 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

sabaa tahir, elias und laia, fantasy, die herrschaft der masken, elias

Elias & Laia - Die Herrschaft der Masken

Sabaa Tahir , Barbara Imgrund
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.02.2017
ISBN 9783846600351
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(166)

308 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 100 Rezensionen

briefe, liebe, tumblr, verlust, nie verschickte briefe

Ich wollte nur, dass du noch weißt ...

Emily Trunko , Nadine Mannchen , Lisa Congdon , typealive
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Loewe, 13.02.2017
ISBN 9783785586082
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: Wer hat nicht schon einmal einen Brief geschrieben und darin die geheimsten Gedanken und Gefühle preisgegeben, sich dann aber doch nicht getraut, ihn abzuschicken?

Die Social Media-Sensation aus den USA! Bisher unveröffentlichte Beiträge des beliebten Tumblr-Blogs Dear My Blank werden in diesem einzigartigen Geschenkbuch vereint. Die liebevollen Illustrationen, das wunderschöne Handlettering und die zutiefst bewegenden Worte machen diese Sammlung zu einem ganz besonderen Jugendbuch, das lange im Gedächtnis bleiben wird.

In ihrem Tumblr-Blog Dear My Blank postet die 16-jährige Emily Trunko anonyme Briefe, Nachrichten und E-Mails der mehr als 35.000 Leser ihres Blogs, die eigentlich nie versendet werden sollten: herzzerreißende Liebesbriefe, zutiefst traurige Abschiedszeilen und auch Worte voller Hoffnung. Diese Texte zeigen, dass wir mit unseren Problemen nicht allein sind, und geben uns den Mut, unseren eigenen Brief vielleicht doch noch zu verschicken.

Cover: Es ist so wunderschön! ♥ Die bunten Farben und Formen machen sofort neugierig auf den Rest des Buchs, der übrigens genauso süß gestaltet ist.

Meine Meinung: Ich gebe es zu: Bis vor ein paar Wochen hatte ich von diesem Buch sowie vom dazugehörigen Blog "Dear my blank" noch nie etwas gehört. Dann entdeckte ich es allerdings auf Vorablesen.de und war sofort fasziniert von der Idee, so dass ich es unbedingt haben wollte. Und siehe da: Ein paar Tage später lag "Ich wollte nur, dass du noch weißt..." bei mir im Briefkasten! :-)
Das Buch ist in 10 Kategorien eingeteilt:
- Liebes Ich
- Liebe Welt
- Liebe
- Freunde
- Familie
- Herzschmerz
- Unerwiderte Liebe
- Verrat
- Verlust
- Danke
Wie man sieht, ist damit für jede Situation der passende Brief dabei. Die meisten Briefe sind anonym und ich habe mir oft vorgestellt, wer der Verfasser sein könnte. Jeder Brief erzählt seine ganz eigene Geschichte, manchmal traurig, manchmal wunderschön, und ab und zu gibt es sogar eine Antwort von demjenigen, an den der Brief gerichtet war!
Ich selbst konnte viele Situationen, die in den Briefen beschrieben (oder auch nur angedeutet) wurden sehr gut nachvollziehen. Andere hingegen regten mich zum Nachdenken an oder waren sogar eine Art Inspiration beim Schreiben.
Beim Lesen der Briefe lernt man auch aus dem Geschriebenen, aus den Fehlern oder Wünschen der Menschen, die darin ihre tiefsten Gefühle ausgedrückt haben.
Insgesamt lies mich das Buch ein wenig traurig und nachdenklich, aber trotzdem lächeln zurück.
Alle, die sich für "Ich wollte nur, dass du noch weißt..." interessieren, sollten mal auf Emilys Blog dearmyblank.tumblr.com vorbeischauen.

Fazit: Eine große Empfehlung für alle Briefliebhaber, diejenigen, die sich für die Geschichten anderer interessieren und die, die ihre eigene erzählen möchten.
5 von 5 Sternen! 

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

30 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

young adult, marissa meyer, jugendbuch, heartless

Heartless

Marissa Meyer
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Macmillan Children's Books, 17.11.2016
ISBN 9781509818020
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext: Long before she was the terror of Wonderland—the infamous Queen of Hearts—she was just a girl who wanted to fall in love.

Long before she was the terror of Wonderland, she was just a girl who wanted to fall in love. Catherine may be one of the most desired girls in Wonderland, and a favorite of the unmarried King of Hearts, but her interests lie elsewhere. A talented baker, all she wants is to open a shop with her best friend. But according to her mother, such a goal is unthinkable for the young woman who could be the next queen.

Then Cath meets Jest, the handsome and mysterious court joker. For the first time, she feels the pull of true attraction. At the risk of offending the king and infuriating her parents, she and Jest enter into an intense, secret courtship. Cath is determined to define her own destiny and fall in love on her terms. But in a land thriving with magic, madness, and monsters, fate has other plans.

Cover: Das Cover passt wirklich perfekt zum Buch! Die Farben sehen einfach unglaublich aus und spiegeln das Thema sehr gut wieder: Rot steht natürlich für die Rote Königin und Schwarz für die Gefahren des Wunderlands. Auch die Rosen im Hintergrund spielen sowohl im Original als auch in diesem Buch eine große Rolle.

Meine Meinung: Ich muss ehrlich zugeben, dass ich vor "Heartless" noch nie ein Buch von Marissa Meyer gelesen hatte. Als ich dann aber dieses "Alice im Wunderland"-Retelling entdeckt habe, konnte ich einfach nicht widerstehen! ♥
Die Charaktere in diesem Buch sprechen hauptsächlich in etwas älterer, vornehmer Sprache, was das Lesen ein kleines bisschen erschwert, allerdings kam ich persönlich trotzdem sehr gut klar und musste nur selten Wörter nachschlagen.
Der Schreibstil ist sehr angenehm und teilweise fast poetisch, dadurch wirkt die Welt, in der "Heartless" spielt, noch magischer und man möchte das Buch am liebsten gar nicht mehr verlassen.
Cath ist die Protagonistin des Buchs. Sie liebt es zu backen und ihr größter Traum ist es, mit ihrer besten Freundin eine eigene Bäckerei zu eröffnen. Ihr Eltern sind allerdings strikt dagegen, da sie ihre Tochter mit dem König von Hearts verheiraten wollen. Ich fand Cath zwar ganz sympathisch, aber zu meinen Lieblingscharakteren gehört sie trotzdem nicht. Meiner Meinung nach war sie ein wenig zu blass dargestellt und hatte (außer ihrer Liebe zum Backen) keinen wirklich starken Charakter.
In Jest habe ich mich dagegen sofort verliebt. Er ist der neue Hofnarr des Königs und begegnet Cath seit einem Ball im Schloss immer wieder... Er ist einfach eine großartige Mischung aus lustig, charmant und geheimnisvoll - und dazu sieht er auch noch richtig gut aus ;-) Ein wirklicher Traummann ♥
Das Leben bei Hof ist im Buch sehr gut beschrieben und man kann sich das Leben der Menschen in Hearts gut vorstellen.
Besonders schön fand ich die vielen Anspielungen auf "Alice im Wunderland". Die Grinsekatze, die angemalten Rosen, das Krocket-Spiel - alle tauchen in "Heartless" auf und spielen oft sogar eine große Rolle. Außerdem findet man immer wieder Zitate aus dem Original und lernt, woher das berühmte "Ab mit seinem Kopf!" der Roten Königin stammt.
Besonders das Ende hat mich sehr berührt und auch einige Zeit später nicht losgelassen.

Fazit: Eine herzzerreißende und faszinierende Version von Alice im Wunderland, die die Rote Königin in neuem Licht erscheinen lässt...
5 von 5 Sternen! 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(296)

767 Bibliotheken, 17 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

maggie stiefvater, fantasy, träume, magie, jugendbuch

Wer die Lilie träumt

Maggie Stiefvater , Sandra Knuffinke , Jessika Komina , Larissa Kulik
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei script5, 15.09.2014
ISBN 9783839001547
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: glendower, ley linien, lilie, maggie stiefvater, raven boys, traum, träume, träumen   (8)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

233 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

märchen, anthologie, fantasy, drachenmond, kurzgeschichten

Hinter Dornenhecken und Zauberspiegeln

Julia Adrian , Susanne Gerdom , Kate Forsyth , Nina Blazon
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 20.10.2016
ISBN 9783959911818
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(513)

964 Bibliotheken, 22 Leser, 0 Gruppen, 71 Rezensionen

liebe, jojo moyes, ein ganzes halbes jahr, behinderung, roman

Ein ganzes halbes Jahr

Jojo Moyes , Karolina Fell , any.way , Barbara Hanke
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 24.09.2015
ISBN 9783499266720
Genre: Romane

Rezension:


Klappentext: Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.
Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.
Eine Liebesgeschichte, anders als alle anderen.
Die Liebesgeschichte von Lou und Will.

Cover: Das Cover sieht wirklich hübsch aus, schlicht und schön. Die Zeichnungen und Farben gefallen mir gut, aber leider erkenne ich keinen wirklichen Zusammenhang zum Inhalt. (Oder bin ich einfach nur blind und übersehe etwas?)

Meine Meinung: Um ehrlich zu sein, wollte ich dieses Buch am Anfang gar nicht lesen. Ich lese ja lieber Bücher mit Charakteren in meinem Alter und außerdem hat mich der ganze Hype ein wenig abgeschreckt. Dann bin ich allerdings sehr positiv überrascht worden. :-)
Den Schreibstil der Autorin mag ich wirklich gern, denn er ist sowohl leicht und flüssig, als auch ein wenig poetisch, die perfekte Mischung also.
Auch die Hauptpersonen waren sehr sympathisch und tiefgründig. Ihr Charakter bestand nicht allein aus den äußeren Umständen, sondern beide hatten ihre Stärken und Schwächen. Jeder ging einem beim Lesen mal richtig auf die Nerven, und doch waren beide absolut liebenswürdig.
Die Geschichte entwickelt sich genau im richtigen Tempo und es gibt einige überraschende Wendungen, die das Buch abwechslungsreich und spannend gestalten.
Auch das Thema fand ich gut umgesetzt. Leider kenne ich mich auf diesem Gebiet nicht besonders gut aus, doch "Ein ganzes halbes Jahr" hat mich dazu inspiriert, mal ein bisschen zu recherchieren und mehr darüber herauszufinden.
Im Laufe des Buchs kommt dazu auch noch ein weiteres, sehr kontroverses Thema, auf das ich jetzt aber nicht genauer eingehe, um nicht zu spoilern. Meine Meinung zu diesem Thema hat sich zwar auch nach dem Lesen der Geschichte nicht geändert, jedoch gab mir der Roman die Möglichkeit, noch weiter darüber nachzudenken und mich in mehrere Perspektiven einzufühlen.
Das Ende war ziemlich überraschend, ich persönlich hatte mit etwas ganz anderem gerechnet. Allerdings fand ich trotzdem, dass es einen guten Abschluss des Buches darstellte, weshalb ich nicht so recht weiß, ob ich das Sequel lesen soll oder nicht.

Fazit: Insgesamt ist "Ein ganzes halbes Jahr" ein sehr romantisches und berührendes Buch, das den Leser oft zum Nachdenken, aber auch zum Lachen und Weinen anregt.
5 von 5 Sternen! 

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Sagen für Kinder

Lina Laukars
Flexibler Einband: 242 Seiten
Erschienen bei edition nove, 20.03.2009
ISBN 9783852514161
Genre: Romane

Rezension:


Klappentext: Sie erzählen von Göttern, Riesen, Zwergen und Ungeheuern, von guten und bösen Taten. Zum Beispiel: Was Loki, der listige und übermütige Feuergott alles anstellte, warum der Göttervater Wotan ein Auge opferte, wie der Donnergott Thor gegen Riesen und Ungeheuer kämpfte, warum der tapfere Tyr seinen Arm in das Maul des bösen Fenriswolfes legte, wie die Zwerge der Göttin Freia einen herrlichen Schmuck schenkten, wie unsere Erde entstand und unterging und eine neue, schönere Welt auftauchte.

Cover: Auf dem Cover sieht man Yggdrasil bzw. die neun Welten. Das passt sehr gut zum Thema und durch die bunten Farben eignet es sich auch perfekt für Kinder.

Meine Meinung: Ich habe mir dieses Buch vor einigen Jahren gekauft, weil ich mich sehr für die nordischen Sagen interessiere.
Eigentlich ist Lina Laukars' Buch - wie der Titel schon sagt - für Kinder gedacht. Meiner Meinung nach hat sie die Geschichten, die in der Edda erzählt werden, wunderbar nacherzählt, so dass auch kleinere Kinder sie gut verstehen. Der Schreibstil ist einfach, leicht und flüssig und lässt sich schnell lesen. Dadurch wirkt "Sagen für Kinder" fast wie ein Märchenbuch, dass man sicher auch gut für eine Vorlesestunde nutzen könnte. :-)
Leider sind durch diese Vereinfachung einige Details verloren gegangen, die für Jüngere eventuell zu gruselig sein könnten. Das ist aber in Ordnung, da die Geschichten grundsätzlich die selben bleiben.
Insgesamt enthält das Buch 20 Sagen, darunter "Wie unsere Welt entstand", "Die Weltenesche Yggdrasil", "Freias Halsband", "Der Untergang der Welt" und viele weitere.
Das sind natürlich nicht alle, die man in der Edda findet, aber es ist ein wirklich guter Anfang für alle, die sich mit der nordischen Mythologie auseinander setzen wollen.
Und lasst euch nicht vom Titel abschrecken: Auch für Erwachsene ist das Buch sehr interessant, ich selbst lese es regelmäßig wieder.

Fazit: "Sagen für Kinder" ist ein interessanter und leicht verständlicher Einstieg in die Welt der nordischen Sagen und ein spannendes Buch für alle Altersklassen.
5 von 5 Sternen! 

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.091)

6.212 Bibliotheken, 46 Leser, 16 Gruppen, 79 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.04.2011
ISBN 9783551354075
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.552)

2.574 Bibliotheken, 18 Leser, 5 Gruppen, 47 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, hogwarts, zauberer

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.02.2007
ISBN 9783551354037
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.531)

2.520 Bibliotheken, 28 Leser, 5 Gruppen, 67 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, zauberer, magie

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.02.2006
ISBN 9783551354020
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.987)

5.190 Bibliotheken, 51 Leser, 11 Gruppen, 199 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, magie, zauberei

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.01.2005
ISBN 9783551354013
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

158 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

liebe, john green, wunderkind, freunde, sommerferien

Die erste Liebe (nach 19 vergeblichen Versuchen)

John Green , Sophie Zeitz
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 22.08.2016
ISBN 9783446253131
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(244)

509 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

liebe, theater, leisa rayven, new adult, schauspiel

Bad Romeo und Broken Juliet - Ich werde immer bei dir sein

Leisa Rayven ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.10.2015
ISBN 9783596033232
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

131 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

tokio, abschied, japan, jugendbuch, umzug

Sieben Nächte in Tokio

Cecilia Vinesse , Stephanie Singh
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 26.08.2016
ISBN 9783423761499
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Klappentext: Dies ist die Geschichte von Sophia und Jamie und der einen Woche, in der die Zeit stehen zu bleiben schien...
Eine Woche noch bleibt Sophia in Tokio, der Stadt, in der sie seit vier Jahren lebte. Dann muss sie zurück in die USA ziehen und all das aufgeben, was ihr wichtig ist: das pulsierende Tokio mit seiner Mischung aus Fremdheit und Vertrautheit, vor allem aber ihre besten Freunde Mika und David. Da kommt Jamie Foster-Collins nach längerer Abwesenheit zurück in die Stadt: Jamie, Sophias heimliche erste Liebe, der ihr damals das Herz gebrochen hat. Auf nichts hat Sophia weniger Lust als darauf, sich den Abschied von Tokio durch Jamies Rückkehr zusätzlich verkomplizieren zu lassen. Doch genau das geschieht: Jamie ist wieder da, und natürlich wirbelt er Sophias ohnehin schon strapaziertes Gefühlsleben noch zusätzlich durcheinander.

Cover: Ich finde das Cover wirklich schön gemacht. Im Vordergrund sieht man die Zeichnung eines Mädchens (vermutlich Sophia) und im Hintergrund die Lichter der Stadt. Das gibt einem schon gleich einen Vorgeschmack auf die Atmosphäre des Buches.

Meine Meinung: "Sieben Nächte in Tokio" habe ich vom dtv-Verlag bekommen und mich sehr darüber gefreut, weil ich mich schon seit längerer Zeit für Japan interessiere.
Sophia (oder auch "Sofa") ist eine interessante Protagonistin, auch wenn ich mich nicht so ganz mit ihr identifizieren konnte. Ihre Gefühle konnte ich zwar gut nachvollziehen, aber leider waren ihre Reaktionen an manchen Stellen etwas übertrieben.
Mika, ihre beste Freundin, war zwar recht sympathisch, aber vielleicht etwas zu klischeehaft. Trotzdem hat sie mich ab und zu zum Lachen gebracht. :-)
Dafür sind die Jungs im Buch, David und Jamie, sehr gut ausgearbeitet und ich fand es sehr interessant, über die beiden zu lesen.
Besonders gut fand ich, wie die Atmosphäre Tokios im Buch herüberkam. Ich hatte beim Lesen immer wieder das Gefühl, als wäre ich direkt in Japan.
Die Autorin hat immer wieder kleine Rückblenden in Sophias und Jamies Vergangenheit eingebaut, die zeigen, wie es zu der Spannung zwischen den beiden gekommen ist.
Toll fand ich auch, dass über jedem Kapitel die Zeit, die Sophia noch in Tokio bleibt, angegeben wurde.
Insgesamt war "Sieben Nächte in Tokio" eine sehr süße Geschichte über Liebe, Freundschaft, Abschiednehmen und Trennung mit einem berührenden Ende, die einen gleichzeitig zum Lächeln und zum Weinen bringt.

Fazit: Eine berührende Story über Liebe und Abschied, perfekt für Tokio-Fans und alle, die eine süße Lovestory für zwischendurch suchen.
5 von 5 Sternen! 

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

34 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

im glanz der welten, schweden, mythologie, 5 sterne, mobbing

Im Glanz der Welten - In den Nordlanden

Âsa Böker
E-Buch Text: 266 Seiten
Erschienen bei Valkyren Verlag, 01.05.2016
ISBN 9783946608004
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Wahre Stärke muss nicht kämpfen

Barbara Berckhan
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Gräfe u. Unzer, 05.09.2015
ISBN 9783833843211
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Kein Morgen ohne Sorgen

Gemma Correll
Buch: 112 Seiten
Erschienen bei Kunstmann, A, 17.02.2016
ISBN 9783956141010
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

316 Bibliotheken, 6 Leser, 3 Gruppen, 22 Rezensionen

alien, mathematik, außerirdischer, liebe, menschheit

Ich und die Menschen

Matt Haig ,
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 21.08.2015
ISBN 9783423216043
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

mobbing, selbstmord, freundschaft, empfehlung, rezension

Jessicas Geist

Andrew Norriss , Christiane Steen
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.08.2016
ISBN 9783499217449
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext: Francis führt in der Schule ein einsames, unglückliches Leben, denn er ist der einzige Junge, der sich für Mode interessiert und selbst Kleidung näht. Das perfekte Opfer. In Jessica findet er zum ersten Mal eine Freundin. Doch Jessica ist ein Geist, der seit über einem Jahr in der Stadt herumschwebt – bisher allerdings vollkommen unsichtbar. Wieso nicht für Francis? Auch die kleinwüchsige, «unmädchenhafte» Andi und der übergewichtige Roland können Jessica sehen und hören. Bald schon verbindet die vier Außenseiter eine Freundschaft, die keiner von ihnen zuvor gekannt hat. Die Frage ist: Was haben sie alle gemeinsam? Und warum ist Jessica überhaupt als Geist unterwegs?

Cover: Ich finde das Cover sehr passend. Da es im Stil eines Schnittmusters gestaltet ist, symbolisiert es Francis' Lieblingshobby, das Nähen.

Meine Meinung: Vor ca. 2 Monaten bekam ich eine Mail vom Rowohlt-Verlag, in der mir eine interessante Neuerscheinung vorgestellt wurde: "Jessicas Geist" von Andrew Norriss. Wie ihr wisst, liebe ich Geschichten mit außergewöhnlichen Charakteren, daher sprach mich das Buch sofort an.
Obwohl es mit 224 Seiten relativ kurz ist, fesselt "Jessicas Geist" den Leser von der ersten Seite an. Besonders der lockere und entspannende Schreibstil der Autorin trägt dazu bei, dass man das Buch kaum noch aus der Hand legen kann.
Francis ist ein besonderer Junge: statt seine Freizeit (wie die meisten Jungs seiner Klasse) mit Sport oder Computerspielen zu verbringen, näht er leidenschaftlich gerne und entwirft eigene Outfits. Doch durch dieses außergewöhnlich Hobby wird er in seiner Schule zum Mobbingopfer. Jeder Tag ist für ihn gleich - bis er Jessica trifft.
Bei ihr muss er sich nicht verstellen, zusammen können sie über alles reden und lachen - doch Jessica ist kein gewöhnliches Mädchen.
Sie ist vor einem Jahr gestorben und kann von niemandem wahrgenommen werden. Nur Francis kann sie sehen und hören. Die beiden freunden sich an und schon bald werden auch Andi und Roland ein Teil ihrer außergewöhnlichen Clique. Doch einige Fragen stellen die Freundschaft der vier auf die Probe: Warum können nur sie Jessica sehen? Und warum ist sie überhaupt ein Geist?
Alle Charaktere sind wirklich gut ausgearbeitet und ich mochte es sehr, über ihr Leben und ihre Probleme zu reden.
Das Buch behandelt viele sensible und ernste Themen, schafft es aber gleichzeitig, lustig und unterhaltsam zu bleiben.
Vor allem aber hat mir das Buch gezeigt, wie einzigartig wir alle sind und wie wundervoll das Leben sein kann.

Fazit: "Jessicas Geist" ist ein tolles Buch darüber, wie viel Spaß es machen kann, anders zu sein und wie schön das Leben ist.
5 von 5 Sternen!

  (10)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8.625)

9.962 Bibliotheken, 75 Leser, 9 Gruppen, 337 Rezensionen

krebs, liebe, tod, krankheit, john green

Das Schicksal ist ein mieser Verräter

John Green , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2014
ISBN 9783423625838
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
270 Ergebnisse