Leserpreis 2018

Traubenbaers Bibliothek

339 Bücher, 242 Rezensionen

Zu Traubenbaers Profil
Filtern nach
340 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"japan":w=6,"musik":w=4,"liebe":w=3,"dreiecksbeziehung":w=3,"cembalo":w=3,"roman":w=1,"kunst":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"deutsch":w=1,"japaner":w=1,"saskia":w=1,"cembalobau":w=1,"rückzug aufs land":w=1

Zärtliche Klagen

Yoko Ogawa , Sabine Mangold
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.08.2018
ISBN 9783746634371
Genre: Romane

Rezension:

"Zärtliche Klagen" von Yoko Ogawa (erschienen bei atb) ist ein Roman.

Als Rurikos Mann sie wieder einmal alleine lässt, um zu seiner Geliebten zu gehen, platzt ihr der Kragen. Sie verlässt ihre gemeinsame Wohnung und zieht in ein Ferienhäuschen. Dort lernt sie bald den Cembalobauer Nitta und seine Assistentin kennen. Sie verliebt sich in ihn, auch wenn sie sich sicher ist, dass seine Assistentin Gefühle für ihn hegt.
Der Roman unterscheidet sich im Schreibstil und der Handlung von anderen Liebesromanen. Gefühle werden zwar eindrücklich und lebensnah beschrieben, doch die Protagonisten reden kaum über sie. Auch Ruriko verhält sich ungewöhnlich: Auf der einen Seite ist sie selbstbewusst, auf der anderen Seite scheint sie schüchtern und unselbstständig. Ich denke dieser ungewohnte Stil gibt die japanische Kultur lebensnah wieder. Mir hat das gut gefallen, denn es macht den Roman authentisch. Zudem lernt man etwas über andere Kulturen.

  (1)
Tags: cembalo, japan, liebe   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Vereinte Welten: Der Auserwählte

Anke Becker
Flexibler Einband: 338 Seiten
Erschienen bei Independently published, 20.09.2018
ISBN 9781719968669
Genre: Fantasy

Rezension:

"Vereinte Welten- Der Auserwählte" von Anke Becker ist ein Science- Fictionroman. Es handelt sich dabei um den ersten Band einer Trilogie.

Ein Machtwechsel steht den vereinten Welten bevor: Es solle eine neue Herrscherin in das Amt eingeführt werden. Doch die Anwärterinnen haben es nicht leicht. Auf sie wartet eine Reise ins Ungewisse voller Spannungen und Intrigen.  Janaija  ist eine von ihnen. Sie sendet  Shiran aus, um ihren Auserwählten die Reise zu sichern.

Das Regierungssystem der vereinten Welten unterscheidet sich von dem unsrigen. Trotzdem gibt es Parallelen zu unserer Gesellschaft. Diese Unterschiede, aber auch Gemeinsamkeiten, ermöglichen es unser Leben zu reflektieren und durchaus kritisch zu betrachten.
In den vereinten Welten herrscht auf den erste Blick Frieden, doch bei näherem Hinsehen begegnet man auch dort den Schattenseiten des Systems. Gerade das finde ich an diesem Roman so spannend: es gibt keine wirkliche Perfektion. Das Regierungssystem, aber auch die Protagonisten haben ihre Fehler. Das macht beides sehr realistisch und ich finde es auf jeden Fall besser, als  ein Roman, der ein künstlich perfektes Bild zeigt. 
Ein weiteres Highlight ist, wie ich finde, das Spiel ist den Stereotypen. Die vereinten Welten bestehen aus einem  Matriarchat. Die Beziehung zwischen Männern und Frauen ist dadurch vollkommen anders, als in unserer Gesellschaft. Trotzdem gibt es auch hier wieder Parallelen zu entdecken.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"humor":w=3,"internet":w=2,"rentner":w=2,"roman":w=1,"sucht":w=1,"zeitvertreib":w=1

Mein Mann, der Rentner, und dieses Internet

Rosa Schmidt
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Penguin, 10.09.2018
ISBN 9783328102397
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"magie":w=4,"orient":w=3,"karl may":w=3,"episodenroman":w=3,"kara ben nemsi":w=3,"hadschi halef omar":w=3,"fantasy":w=2,"abenteuer":w=2,"wüste":w=2,"sir david lindsay":w=2,"königin von saba":w=2,"saba":w=2,"verfolgung":w=1,"intrige":w=1,"zeitreise":w=1

Sklavin und Königin

Jacqueline Montemurri , Alexander Röder , Friedhelm Schneidewind , Karl-Ulrich Burgdorf
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Karl-May-Verlag, 01.03.2018
ISBN 9783780225054
Genre: Fantasy

Rezension:

"Sklavin und Königin" (erschienen beim Karl-May-Verlag) ist eine Anthologie. Sie beinhaltet vier Geschichten, aus der Feder von Alexander Röder, Karl- Ulrich Burgdorf, Friedhelm Schneidewind und Jacqueline Montemurri.

Das Cover und der Buchrücken sind schön gestaltet und gefallen mir sehr.
Das besondere an dieser Anthologie ist, dass immer wieder ein Bezug zu Karl Mays Orient- Zyklus geschaffen wurde. So tauchen bspw. Protagonisten auf, die auch schon in Mays Büchern beschrieben wurden. Deswegen denke ich, dass diese Hommage für Karl- May- Fans ein wahrer Schatz ist.
Aus eigener Erfahrung kann ich jedoch sagen, dass auch Leser, die noch kein Buch von May kennen, etwas mit "Sklavin und Königin" anfangen können. Vorkenntnisse sind also nicht zwingend nötig, wobei dieses Buch sogar ein guter Einstieg ist, um sich danach mit Mays Orient- Zyklus zu befassen. 

  (7)
Tags: anthologie, karl may, orient   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"schule":w=3,"lehrer":w=3,"schüler":w=3,"nachhilfe":w=3,"englisch":w=1,"ratgeber":w=1,"deutsch":w=1,"lernen":w=1,"mathematik":w=1,"bildung":w=1,"unterrichten":w=1,"mathe":w=1,"leitfaden":w=1,"geld verdienen":w=1,"mathenachhilfe":w=1

Wie werde ich ein guter Nachhilfelehrer?: Ein Ratgeber für alle, die Heranwachsende beim Lernen unterstützen wollen

Julien Appler
Flexibler Einband: 118 Seiten
Erschienen bei Independently published, 16.07.2018
ISBN 9781980655213
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der Name ist in dem Buch "Wie werde ich ein guter Nachhilfelehrer? Ein Ratgeber für alle, die Heranwachsende beim Lernen unterstützen wollen" (von Julien Appler) Programm: Es geht darum, wie man ein Nachhilfelehrer wird, bzw. wie man seine Nachhilfestunden noch besser gestalten kann.

In einzelnen Kapiteln wird praxisnah gezeigt, wie man mit bestimmten Situationen umgeht. Dabei werden die verschiedenen Persönlichkeiten der Schüler ebenso berücksichtigt, wie auch die unterschiedlichen Anforderungen.
Durch seine kompakte Form ist dieses Büchlein ein idealer Begleiter für Unterwegs. Durch seine Struktur kann es auch später noch als Nachschlagewerk genutzt werden. 
Ich finde, dass dieses Büchlein sowohl für Neueinsteiger, als auch erfahrene Nachhilfelehrer eine Bereicherung ist.

  (8)
Tags: nachhilfe, nachhilfeleherer, schule, schüler   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

46 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"santa":w=4,"fantasy":w=2,"motorrad":w=2,"artefakte":w=2,"jules":w=2,"kinder der erde":w=2,"roman":w=1,"magie":w=1,"märchen":w=1,"weihnachten":w=1,"fantasie":w=1,"winter":w=1,"magisch":w=1,"strafe":w=1,"fantasy buch":w=1

Ich, Santa

Jay Kay
E-Buch Text: 324 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 03.09.2018
ISBN 9783752874426
Genre: Sonstiges

Rezension:

"Ich, Santa" von Jay Kay ist ein ganz besonderes Weihnachtsmärchen.

Ein 16- jähriger Waise lernt auf einem Jahrmarkt einen ungewöhnlichen Mann kennen. Diese Begegnung öffnet dem Jungen ein Tor zu einer neuen, fantastischen Welt, die er zuvor nicht kannte.

Der Roman begann traurig. Der Junge verliert seine Mutter und muss deswegen zu seinem ungeliebten Onkel ziehen. Ich finde die Emotionen des Jungen sind gut eingefangen und beschrieben. Auch im Verlauf des Romans wurde viel Wert auf die Beschreibung der Emotionen gelegt: So erlebt der Leser die Ganze Bandbreite der Emotionen von Trauer bis hin zur Freude.
Nach der Szene auf dem Jahrmarkt nimmt die Geschichte an Fahrt auf. Sie wird zunehmend bunter und fantasievoller. Mir hat das gefallen. Jedoch sollte man sich im klaren darüber sein, dass dieser Roman keine klassische Weihnachtsgeschichte ist. Es geht zwar um Santa Claus, jedoch nicht in der Art, wie man es aus amerikanischen Erzählungen kennt. Mich erinnerte der Roman eher an ein Märchen (womit ich die Originale meine, nicht die Kinderversioen von Disney)

  (10)
Tags: fantasie, märchen, santa claus, weihnachten   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"krimi":w=1,"journalist":w=1,"solingen":w=1,"wupper":w=1

Flussrauschen

Lilian Muscutt
E-Buch Text: 293 Seiten
Erschienen bei Lilian Muscutt, 09.01.2018
ISBN 9783981887815
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Flussrauschen" von Lilian Muscutt ist ein Krimi.

Der Journalist Udo Moosbach findet beim Morgenspaziergang mit Hund eine Frauenleiche. Schnell wird klar, dass die junge Frau sehr labil war; So wird angenommen, dass es ein Suizid war. Doch Moosbach lässt dieser Fund einfach keine Ruhe und er ist damit nicht der Einzige...
Das Cover gefällt mir sehr. Es passt zum Inhalt des Romans und sieht hübsch aus.
Die Handlung ist spannend: Immer wieder deckt Moosbach neue Details über die Vergangenheit der Toten auf. Er bekommt dabei Hilfe von Sanna, was ich sehr gut finde: Sie ist mir sehr sympathisch und die Handlung wird so aufgelockert.
Mein persönliches Highlight in diesem Roman waren die Dialoge. Jede Person hat ihre eigene Art zu Sprechen, was sowohl durch den Dialekt den sie benutzen sichtbar wird, als auch durch ihre Wortwahl. Das macht die Protagonisten sehr realistisch und lebensecht.
Da Moosbach ein Journalist ist, stehen ihm natürlich auch keine forensischen Untersuchungsmethoden zur Verfügung. Er muss also durch klassische Detektivarbeit versuchen voranzukommen. Deswegen denke ich, dass besonders Fans von Agatha Christie oder Robert Galbraith dieses Buch lieben werden.





  (9)
Tags: journalist, krimi, solingen, wupper   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"kurzgeschichten":w=1,"anthologie":w=1,"schüler":w=1,"baden-württemberg":w=1

Von Weltenbummlern und Lebenskünstlern

Ramona Elena Herbst
Flexibler Einband: 130 Seiten
Erschienen bei Romeon-Verlag, 07.03.2018
ISBN 9783962290504
Genre: Romane

Rezension:

"Von Weltenbummlern und Lebenskünstlern" von Ramona Elena Herbst (Hrsg.) ist eine Anthologie.

Die Kurzgeschichten dieses Buchs stammen aus der Feder  baden- württembergischer Schüler. Alle Geschichten haben das Thema "Eine Reise ins Ungewisse" gemein. Doch der Inhalt könnte nicht unterschiedlicher sein: es ist interessant zu sehen, wie unterschiedlich die jungen Autoren an dieses Thema herangegangen sind.
Der Schreibstil unterscheidet sich von Kurzgeschichte zu Kurzgeschichte: Einige sind sehr gut geschrieben, während andere eher an einen Aufsatz im Deutschunterricht erinnern.
Alles in allem ist die Grundidee dieses Buchs sehr gut. Ich finde es wundervoll, dass junge Menschen eine Chance bekommen, ihre Kurzgeschichten zu veröffentlichen; Ich hätte mir das in meiner Schulzeit auch gewünscht.

  (9)
Tags: anthologie, baden-württemberg, kurzgeschichten, schüler   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"ratgeber":w=3,"hochsensibilität":w=2,"hochsensibel":w=2,"kinder":w=1,"eltern":w=1,"kinderratgeber":w=1,"deva wallow":w=1,"mira mondstein":w=1

Alle Antennen auf Empfang

Mira Mondstein , Deva Wallow
Flexibler Einband: 184 Seiten
Erschienen bei Humboldt, 31.08.2018
ISBN 9783869106410
Genre: Sachbücher

Rezension:

"Alle Antennen auf Empfang" von Mira Mondstein ist ein Elternratgeber, der sich mit Hochsensibilität befasst.

Der Ratgeber ist schön gestaltet: Sowohl das Cover, als auch die Abbildungen im Inneren des Buchs gefallen mir sehr gut. 
Der Aufbau des Ratgebers ist sinnvoll und lässt sofort einen roten Faden erkennen: Zu Beginn wird erklärt, was Hochsensibilität ist und wie Hochsensibilität bei Kindern erkannt werden kann. Dabei wird auf alle Altersstufen eingegangen: Vom Babyalter bis zu Schülern. Wobei die Eltern sorgfältig die Indikatoren bei ihrem Nachwuchs suchen sollten und vor allem ehrlich sein sollten. Sonst wird Unerzogenheit schnell mit Hochsensibilität verwechselt.
Es gibt viele Tipps und praxisnahe Hinweise, die sich auch mit allen Altersklassen beschäftigen. 
Zu Schluss gibt es noch kurze Übungen, die man zusammen mit dem Kind durchführen kann. Gerade dieses Kapitel hat mir sehr gut gefallen, da die Übungen ausführlich erklärt wurden. Zudem sind sie auch für Kinder (und natürlich auch Erwachsene), die nicht hochsensibel sind, eine Bereicherung.
Ich habe durch den Ratgeber viel gelernt, was ich als Psychologiestudentin und Nachhilfelehrerin sicherlich anwenden kann. Deswegen gehe ich einfach mal davon aus, dass auch andere Pädagogen viel von diesem Buch lernen können. In allererster Linie würde ich es aber natürlich Eltern empfehlen, die hochsensible Kinder haben, bzw. den Verdacht hegen, ihr Kind könnte hochsensibel sein.

  (4)
Tags: hochsensibilität, kinderratgeber, ratgeber   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"krimi":w=1,"stalking":w=1,"radio":w=1

Der Brautmörder

Beatrix Mannel
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Ullstein TB
ISBN 9783548256368
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Der Brautmörder" von Beatrix Mannel (erschienen bei Ediotionnova) ist ein Kriminalroman.

Marlene ist gerade erst nach München gezogen und fängt gerade ihren neuen Job als Radiomoderatorin an. Zu ihrem Leidwesen wird sie mit einem ungemütlichen Kollegen eingeteilt. Zu allem Überfluss wird ihre Sendung zu einer Zeit gesendet, die nur wenige Zuhörer verspricht. Doch dann ruft ein Unbekannter an und gesteht einen Mord...
Der Roman beginnt vielversprechend, doch ab ungefähr der Hälfte kann man sich denken, wer der Täter ist. Zwar bleibt sein Motiv bis zum Schluss ein Rätsel, aber trotzdem ist es eigentlich wenig spannend.
Gelungen hingegen war die Darstellung der Gefühle, die das Salkingopfer empfindet. Ich finde die Emotionen sind authentisch und eindrücklich beschrieben.
Dieser Roman ist einfach und leicht verständlich. Ich würde also sagen, dass er eine ideale Lektüre für alle Gelegenheiten ist, in denen man nicht über komplexe Handlungen nachdenken möchte.

  (4)
Tags: krimi, radio, stalking   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"krimi":w=1,"ermittlungen":w=1,"detektiv":w=1

Erkül Bwaroo auf der Fabelinsel

Ruth M. Fuchs , Christine Schlicht
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei Raposa Verlag, 29.03.2016
ISBN 9783981802917
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Erkül Bwaroo auf der Fabelinsel" von Ruth Fuchs (erschienen beim Raposa- Verlag) ist ein Krimi, der in einer fantastischen Welt  spielt. Es ist schon der zweite Teil der Reihe um den Elfendetektiv, kann aber unabhängig vom ersten Band gelesen werden.


Auf der Fabelinsel leben allerlei Fabelwesen in Frieden. Als zwei Geißenmädchen tot aufgefunden wurden, fallen die Bewohner aus allen Wolken. Besonders schlimm ist der Fall deswegen, weil kurz nach dem Mord der Bruder der Beiden Opfer verschwindet. Für die Meisten ist der Schuldige schnell gefunden: Der einzige Wolf der Insel muss es gewesen sein. Doch Erküll Bwaroo gibt nichts auf Gerüchte und Vorurteile, sondern verlässt sich nur auf seinen eigenen Verstand.

Der Roman ist gut geschrieben. Es gibt immer wieder Anspielungen zu Romanen von Agatha Christie und bekannten Märchen, die es zu Entdecken gilt. Trotzdem ist "Erküll Bwaroo auf der Fabelinsel" kein einfallsloser Abklatsch dieser Werke, sondern ein eigenständiger Kriminalroman. 
Die Handlung ist spannend, da es mehrere Verdächtige gibt. Der Leser begleitet den Detektiv zu allen Tatorten und Befragungen. Das bedeutet, dass man selbst mit rätseln kann, wer nun der Täter ist. Auch wenn ich  schon früh eine Ahnung hatte, wer der Täter sein könnte, blieb es für mich trotzdem weiterhin spannend da ich mir nicht sicher sein konnte, ob meine Vermutung auch stimmt.
Ich kann diesen Roman jedem Empfehlen, der gerne Krimis liest und auch selbst gerne mit rätselt. Bwaroos Arbeit besteht zum großen Teil aus klassischer Detektivarbeit, weswegen ich denke, dass Fans von Robert Galbraith und Agatha Christie dieses Buch lieben werden. 

  (4)
Tags: detektiv, ermittlungen, krimi   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

46 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"laufen":w=4,"jugendbuch":w=2,"mobbing":w=2,"leben":w=1,"freunde":w=1,"schule":w=1,"gewalt":w=1,"jugend":w=1,"mut":w=1,"jugendroman":w=1,"probleme":w=1,"sport":w=1,"entwicklung":w=1,"team":w=1,"kinder- und jugendliteratur":w=1

Ghost

Jason Reynolds , Anja Hansen-Schmidt
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 31.08.2018
ISBN 9783423640411
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Ghost" von Jason Reynolds (erschienen bei dtv) ist ein Jugendroman, der sich mit Mobbing und dessen Folgen auseinandersetzt.

Ghosts Leben ist wirklich nicht einfach. Er ist ein Außenseiter, weil er aus ärmlichen Verhältnissen kommt. Doch er selbst ist auch kein Engel und begeht einige Fehler. Als er dann einen Lauftreff findet könnte das sein Leben verändern... Oder auch nicht
Der Roman beschäftigt sich mit einem sehr schwierigen Thema. Ich finde jedoch, dass es gelungen beschrieben wurde. Besonders auf die Beschreibung von Ghosts Emotionen wurde sehr viel Wert gelegt. So kann man sich als Leser problemlos n seine Situation hineinversetzen.
Besonders gut gefiel mir, dass Ghost nicht in Mitleid versinkt und sich als Opfer sieht. Er kämpft dagegen an und versuch seine Situation zu verbessern... Leider nicht immer mit sinnvollen Mitteln. Doch auch wenn er viel Mist baut: Genau das macht seine Figur so realistisch.

  (5)
Tags: laufen, lauftreff, mobbing   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"hoffnung":w=1,"koma":w=1

L.i.o.S. Hinter der Welt

JoMu Art
Flexibler Einband: 172 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 16.10.2018
ISBN 9783744885683
Genre: Romane

Rezension:

"L.i.o.S. Hinter der Welt" von JoMuArt ist ein ganz besonderer Graphic Novel. 


Der Leser wird auf eine Reise durch Träume genommen. Darin verschmelzen Worte, Buchstaben und Bilder miteinander und ergeben etwas völlig Neues. Immer wieder wird der Comic durch einen Text unterbrochen, der dem Leser auch klar macht, in wessen Träume man sich befindet: Man begleitet einen Patienten, der im Koma liegt auf seinem Weg zwischen Leben und Tod.

Das Büchlein besitzt knapp 100 Seiten und kann somit eigentlich in wenigen Stunden gelesen werden. Es wäre jedoch schade, wenn man so schnell durch die Bilder und Texte fliegen würde, denn es gibt darin einiges zu entdecken. In fast jedem der Bilder versteckt sich eine Botschaft, die gefunden werden will. Sie kann die Form von Buchstaben und Worten, aber auch Figuren, wie Wichtel, haben. Es lohnt sich also innezuhalten und einen genaueren Blick zu riskieren.
Die Geschichte hat mich persönlich sehr bewegt. Sie handelt von Hoffnung und Verzweiflung, denn es ist fraglich, ob der Patent überhaupt nochmal aufwacht.

Ich bin vollkommen begeistert von diesem Büchlein und denke auch, dass ich es noch viele Male anschauen werde. Ich glaube es wird nie langweilig, da man immer neue Seiten und Botschaften entdecken kann. Darum kann ich dieses Buch auch nur weiterempfehlen.

  (5)
Tags: hoffnung, koma   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"erster weltkrieg":w=1,"baden-württemberg":w=1,"ludwigsburg":w=1,"stachelbeeren":w=1

Die Spur der Stachelbeeren

Ulrike Ladnar
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Nikros Verlag, 31.07.2018
ISBN 9783943688085
Genre: Historische Romane

Rezension:

"Die Spur der Stachelbeeren" von Ulrike Ladnar (erschienen bei Nikros) spielt 1918 in Ludwigsburg.
Als Lynns Mutter stirbt muss sie sich ab sofort um die Familie kümmern, da ihr Vater von der Trauer um seine Frau übermannt wird. Darum verzichtet Lynn auch darauf ihren Traum zu verwirklichen und zu studieren. Stattdessen arbeitet sie in einem Lazarett. Doch plötzlich verschwindet sie...
Der Roman ist sehr anspruchsvoll und mitreißend. Der erste Weltkrieg und dessen Auswirkungen werden eindrucksvoll und detailliert beschrieben. Besonders die Situation im Lazarett wirft einen ungeschönten Blick auf diesen Abschnitt der deutschen Geschichte. Mir persönlich hat diese Authentizität gut gefallen. Ich kann mir jedoch vorstellen, dass besonders sensible Leser eher Probleme damit haben könnten.
Am besten haben mir die Tagebucheinträge gefallen, die immer wieder die Handlung auflockern. In ihnen werden historische Fakten so geschickt verpackt, dass der Leser informiert wird, ohne sich zu langweilen. 
Die Emotionen von Lynn und den anderen Protagonisten sind gelungen eingefangen und beschrieben. Das macht die handelnden Personen sehr realistisch.
Mir hat der Roman rundum gut gefallen und ich würde ihn jederzeit weiterempfehlen.

  (7)
Tags: baden-württemberg, erster weltkrieg, ludwigsburg, stachelbeeren   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

21 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"drachen":w=3,"abenteuer":w=2,"fantasy":w=1,"reihe":w=1,"historischer roman":w=1,"forschung":w=1,"drache":w=1,"schiffsreise":w=1,"seereise":w=1,"trent":w=1,"brennan":w=1,"seeschlangen":w=1,"verlag crosscult":w=1,"lady trents memoiren 3":w=1,"lady trent":w=1

Lady Trents Memoiren 3

Marie Brennan , Andrea Blendl
Flexibler Einband: 330 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 18.07.2018
ISBN 9783959816601
Genre: Fantasy

Rezension:

"Lady Trents Memoiren 3- Die Reise der Basilisk" von Marie Brennan (erschienen beim Cross- Cult- Verlag) ist ein Fantasyroman.

Vor Jahren interessierte sich die Drachenforscherin Isabella Trent für Seeschlangen und deren Verhalten. Um sie besser studieren zu können begab sie sich auf eine zweijährige Schiffsreise. Dort erlebte sie einige Höhen und Tiefen, fand Freunde und Feinde und konnte ihre Forschung enorm vorantreiben. Nun berichtet sie im Rückblick über diese Zeit und ihre Abenteuer.

Das Cover ist einfach nur wunderschön. Dadurch habe ich mich schon in dieses Buch verliebt, bevor ich überhaupt die erste Seite gelesen habe. Es gefällt mir sehr. Passend dazu finden sich im Roman einige weitere Illustrationen, die die wichtigsten Ereignisse aufgreifen.

Wie der Titel schon verrät soll dieser Roman eine Art Memoiren einer fiktiven Person sein. Das ist der Autorin auch gelungen: Beim Lesen hat man wirklich den Eindruck, den Erzählungen einer weitgereisten und gebildeten Person zu folgen. Das finde ich sehr erfrischend, da ich noch keinen Fantasyroman in dieser Art gelesen habe.

"Die Reise der Basilisk" ist schon der dritte Teil der Serie. Auch schon die vorangegangenen Bände sind in der gleichen Art geschrieben und behandeln andere Forschungsreisen Trents. Trotzdem kann dieser Roman, meiner Meinung nach, ohne Vorkenntnisse gelesen werden. Es wird zwar mehrmals erwähnt, welche Abenteuer Isabella schon erlebte, aber dies sind eher Randnotizen und erfordern nicht, dass die ersten beiden Bände gelesen werden müssen, um den Zusammenhang zu verstehen.

Obwohl der Roman einem Forschungsbericht ähnelt ist er trotzdem spannend und fantasievoll: Isabella erlebt auf ihrer Reise einige Überraschungen, die den Leser sowohl mit fiebern, als auch rätseln lassen. Die detaillierten Beschreibungen verschiedener Drachenarten und deren Verhalten runden das Ganze noch ab.

Mir gefiel dieses Buch, wie auch schon seine Vorgänger, sehr gut. Trotzdem muss ich sagen, dass mir Band eins immer noch am liebsten ist. Ich finde auch "Die Reise der Basilisk" kann dem ersten Teil nicht das Wasser reichen.

Ich würde dieses Buch jedem Fan von Drachengeschichten empfehlen. Es ist zwar ungewöhnlich, aber ich finde gerade das macht es zu einem Schatz: Es ist kein Mainstreamprodukt.

  (8)
Tags: abenteuer, drache, drachen, forschung, lady trent, schiffsreise   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"manga":w=6,"aposimz":w=2,"humor":w=1,"macht":w=1,"zukunft":w=1,"deutsch":w=1,"dystopie":w=1,"scifi":w=1,"endzeit":w=1,"kämpfen":w=1,"puppe":w=1,"puppen":w=1,"cyborg":w=1,"dystopisch":w=1,"imperator":w=1

Aposimz - Land der Puppen 1

Tsutomu Nihei , Jan-Christoph Müller
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 11.04.2018
ISBN 9783959817066
Genre: Comics

Rezension:

"Aposimz- Land der Puppen" von Tsutomu Nihei (erschienen beim Cross Cult Verlag) ist ein Manga.

Schon vor langer Zeit verloren die Menschen auf dem künstlichen Planeten Aposimz einen Krieg und wurden auf die unwirtliche Oberfläche des Planeten verbannt. Das Leben dort ist jeden Tag aufs neue ein Kampf ums Überleben, denn die Ressourcen sind knapp. Als wäre das nicht genug, werden sie von dem Imperium unterdrückt und müssen sich vor einer Seuche, "Die Puppenkrankheit" fürchten. Doch ein junger Mann lehnt sich auf.

Die Thematik des Mangas ist recht düster und scheint an manchen Stellen ausweglos. Ein Großteil der Handlung besteht aus Kämpfen oder der ungeschönten Verwandlung in eine Puppe.

Was mich überrascht hat ist, dass die Abbildungen nicht auch düster sind. Ganz im Gegenteil: Sie sind hell, fast weiß und bilden einen scharfen Kontrast zum Inhalt. Selbst die Linien sind eher hellgrau als schwarz  und dünn. Die Protagonisten wurden detailreich und realistisch gezeichnet, während die Hintergründe schon fast verschwommen wirken.

Alles in allem hat mir der Manga sehr gefallen und ich würde ihn weiterempfehlen. Man sollte sich jedoch im Klaren darüber sein, dass die Handlung ungeschönt dargestellt wird, weswegen ich dieses Werk nur Erwachsenen oder älteren Jugendlichen vorbehalten ist.

Da es der erste Teil einer ganzen Serie ist, endet es auch mit einem Cliffhanger.

  (4)
Tags: apocalypse, dystopie, manga   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 8 Gruppen, 15 Rezensionen

"gaukler":w=4,"liebe":w=3,"freundschaft":w=3,"zirkus":w=2,"viktorianisch":w=2,"wanderzirkus":w=2,"abenteuer":w=1,"flucht":w=1,"verrat":w=1,"trilogie":w=1,"fantasie":w=1,"band 2":w=1,"fortsetzung":w=1,"viktorianisches zeitalter":w=1,"intriegen":w=1

Die Reise des Karneolvogels: Die Stadt der Gaukler

Jeanette Lagall
Flexibler Einband: 424 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 12.03.2017
ISBN 9781542477741
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Die Reise des Karneolvogels- Die Stadt der Gaukler" von Jeanette Lagall ist der zweite Teil einer Trilogie. Trotzdem kann das Buch auch unabhängig von Band 1 gelesen werden.

Ramiro ist der Wächter des Karneolvogels, einem Objekt, dass für die Gaukler sehr wichtig ist. Auf dessen Verlust steht die Todesstrafe. Als  es Ramiro gestohlen wird bleibt nur noch eine Möglichkeit: Der  Schuldige muss gefunden werden, bevor Ramiro bestraft wird.
Der Roman erzählt eine sehr spannende und realistische Geschichte. Unvorhergesehene Wendungen sorgen dafür, dass man immer weiterlesen möchte. Perspektivwechsel fördern dieses Gefühl noch, da sie nicht nur die Sicht verschiedener Protagonisten wiedergeben, sondern auch verschiedene Handlungsstränge schaffen.
Besonders gut gefiel mir die Beschreibung der Stadt der Gaukler: Diese Szenen waren voller leben. Durch den detaillierten Schreibstil kamen sie besonders gut zur Geltung, da man sie sich auch ohne viel Fantasie vorstellen konnte.
Die Protagonisten waren plastisch und realistisch dargestellt. Mir waren sie sehr sympathisch.
Ich mochte das Buch sehr und würde es gerne weiterempfehlen. Jedoch muss man sich bewusst sein, dass es mit einem Cliffhanger endet. Da der nachfolgende Band jedoch schon erschienen ist sollte das jedoch kein Hinderungsgrund sein.

  (6)
Tags: gaukler, intriegen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

20 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"liebe":w=1,"usa":w=1,"erotik":w=1,"mc":w=1

Höllenhunde: Eine unvorhergesehene Begegnung: Roman, Liebesroman (Teil 1)

Alise Sommer
Flexibler Einband: 126 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 08.08.2018
ISBN 9781724696151
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

"Höllenhunde- Eine unvorhergesehene Begegnung" von Alise Sommer ist ein Liebesroman, der erotische Szenen enthält.

Sandra Fletschaw ist Tierärztin aus Leidenschaft und versucht jedem einzenen Notfall zu helfen. Deswegen ist es für sie auch nicht ungewöhnlich, dass sie in eine abgelegene Hütte gerufen wird, um einem verletzten Raubvogel zu helfen. Als sie dort ankommt staunt sie nicht schlecht, denn der hilfsbedürftige Adler war nur ein Vorwand.
Der Roman umfasst etwas über 100 Seiten. Er ist also ideal für unterwegs. Durch seine Größe passt er auch in jede Handtasche.
Die Handlung ist spannend und man möchte beim Lesen unbedingt weiterwissen. Ich habe deswegen das Buch fast in einem Rutsch gelesen.
Die Protagonisten sind sympathisch. Mir gefällt vor allem das Spiel mit den Stereotypen, was sie angeht. Wer den Roman liest wird überrascht von den Charaktereigenschaften der Hauptprotagonisten Sandra und Brent sein. Ich war es zumindest.
Ich persönlich hatte Probleme mit dem Schreibstil. Für mich waren viele Sätze verdreht und einige Wörter passten nicht ganz zum Rest. Das hat den Lesefluss bei mir gestört. Ich finde jedoch, dass das nur eine subjektive Meinung ist, weswegen sich am besten jeder selbst ein Bild von diesem Roman machen sollte.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

43 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

"sterne":w=6,"beast":w=6,"beastsoul":w=6,"fantasy":w=5,"magie":w=4,"freundschaft":w=3,"finya":w=3,"elemente":w=2,"tamer":w=2,"juliana fabula":w=2,"leonèl":w=2,"spannung":w=1,"jugendbuch":w=1,"schule":w=1,"kampf":w=1

BeastSoul

Juliana Fabula
Flexibler Einband: 456 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 27.07.2018
ISBN 9783743107984
Genre: Fantasy

Rezension:

"BeastSoul - Sternenlicht" von Juliana Fabula ist ein Fantasyroman.

Die Hauptprotagonistin Finya ist ein so genannter Beasttamer, also ein Beastzähmer. Jedoch muss sie zuerst lernen diese Gabe zu beherrschen. Dazu besucht sie das Internat Arcanus, wo sie auch lernen soll mit ihrem Beast Leonél zusammenzuarbeiten. Leider hat der keinen Sinn für Teamarbeit. Doch als das Böse um sich greift ist das ihre geringste Sorge.

Das Cover ist wunderschön und gefällt mir sehr. Auch zwischen den Buchdeckeln ist das Buch genauso liebevoll gestaltet.
Die Geschichte hat mich gleich gepackt und über die gesamte Buchlänge auch nicht mehr losgelassen. Das lag zum einen an der spannenden Handlung, die immer wieder unvorhergesehene Wendungen nahm. Zum anderen war es aber auch die Kreativität mit der Finyas Welt beschrieben wurde, die mich so sehr faszinierte. Besonders der Bezug zu den Sternen gefiel mir gut.
Mein persönliches Highlight waren aber die Protagonisten selbst. Viele, wenn auch nicht alle, waren mir sympathisch. Was alle jedoch gemeinsam hatten, war ihr vielschichtiger Charakter, der sie realistisch macht. Besonders deutlich wird das bei ihren Handlungen und Einstellungen, die sehr von den Charaktereigenschaften, aber  auch von anderen Faktoren, wie die Vergangenheit der Protagonisten beeinflusst wird. Sie wirken dadurch lebendig und es macht Spaß mehr über sie zu erfahren, um sie noch besser zu verstehen.

Mir hat der Roman sehr gefallen. Ich denke Fans von "Harry Potter", "Der goldene Kompass" und "Narnia" werden dieses Buch mögen.

  (9)
Tags: internat, sterne   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

203 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

"freundschaft":w=2,"harry potter":w=2,"roman":w=1,"fantasy":w=1,"mord":w=1,"england":w=1,"magie":w=1,"london":w=1,"schule":w=1,"jugend":w=1,"gegenwart":w=1,"schottland":w=1,"zauberei":w=1,"uk":w=1,"die":w=1

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 752 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2018
ISBN 9783551557476
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" von J.K. Rowling (erschienen bei Carlsen) ist der letzte Band der Buchreihe um den Zauberer Potter.

Die Freunde Harry, Ron und Hermine beschließen, dass es wenig Sinn macht weiter in die Schule zu gehen. Sie halten es für sinnvoller Voldemort das Handwerk zu legen, der in der Zwischenzeit zu alter Macht gelangt ist. Deswegen setzen sie Dumbledores Suche fort. Doch können sie das vollenden, woran einer der größten Zauberer der Geschichte scheiterte?!
Die Stimmung ist in diesem Band zum zerreißen angespannt. An jeder Ecke droht den Protagonisten der Tod. Zudem sind große Teile der Zaubererwelt zerstört. Das macht den Roman zum einen sehr traurig. Zeitgleich steigt dadurch aber auch die Spannung, da man mit den Protagonisten mitfiebert und -hofft.
Umso störender finde ich die fast endlosen Dialoge, die es zeitweise in dem Buch gibt. Durch die Diskussionen, die Ron mit seinem kindischen Verhalten auslöst, ziehen sich diese Szenen wie Kaugummi. Das Fischen im Trüben nach Hinweisen macht es da nicht besser.
Das Ende war überraschend, aber für meinen Geschmack etwas zu surreal.
Mein persönliches Highlight war, als das Spinn- off der Potter- Reihe ("Die Märchen von Beedle dem Barden" von Rowling, erschienen bei Carlsen) zu einem wichtigen Teil der Handlung wurde. Das lässt die Geschichte um Potter gleich viel realistischer erscheinen. 

  (8)
Tags: harry potter, zauberei   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

204 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"freundschaft":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"fantasy":w=1,"mord":w=1,"england":w=1,"magie":w=1,"london":w=1,"schule":w=1,"kampf":w=1,"jugend":w=1,"drama":w=1,"gegenwart":w=1,"schottland":w=1,"zauberer":w=1

Harry Potter und der Halbblutprinz

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2018
ISBN 9783551557469
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Harry Potter und der Halbblutprinz" von J.K. Rowling (erschienen bei Carlsen) ist der vorletzte Teil der Potter- Reihe. 

Mittlerweile sollte selbst der größte Skeptiker davon überzeugt sein, dass Voldemort wieder enorm an Macht zugewonnen hat. Der schwarze Magier terrorisiert die gesamte Zaubererwelt. Doch auch vor den unbeteiligten Muggeln machen er und seine Handlanger nicht halt. Dumbledore weiht Harry in Voldemorts tiefsten Geheimnisse ein. Zusammen versuchen sie ihn zu Fall zu bringen.
Die Grundstimmung dieses Romans ist, wie schon beim direkten Vorgänger, sehr düster. Doch dieses Mal scheint die Lage zudem fast ausweglos zu sein. Harry und Dumbledore haben sich an eine Mammutaufgabe gemacht. Während sie sich nicht mehr sicher sein können, wem sie überhaupt noch Vertrauen schenken sollten. 
Das Ende des Romans hat mich überrascht und gefiel mir überhaupt nicht. In diesem Roman wird die Hoffnung der Freunde um Potter immer wieder auf eine harte Probe gestellt. Als Leser fragt man sich zeitweise, ob es nicht ein Kampf gegen Windmühlen ist, den sie führen: Für jeden kleinen Fortschritt, den sie erzielen, erringt Voldemort zwei große Siege. 
Ich vermisste in diesem Roman auch wieder einen Ausgleich zur  düsteren Grundstimmung des Buchs. Teilweise ergriff mich beim Lesen die gleiche Melancholie der Protagonisten. Das passt, finde ich zumindest, nicht ganz zur Potter- Reihe, die farbenfroh und leicht begann.
Da dieser Roman meiner Meinung nach gewaltvoller, als die Vorangegangenen ist, frage ich mich, ob er noch für Jugendliche geeignet ist.

  (7)
Tags: harry potter, horkrux, kampf, zauberer   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

203 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 12 Rezensionen

"freundschaft":w=2,"fantasy":w=2,"magie":w=2,"zauberer":w=2,"harry potter":w=2,"roman":w=1,"mord":w=1,"abenteuer":w=1,"england":w=1,"spannend":w=1,"london":w=1,"schule":w=1,"jugend":w=1,"gegenwart":w=1,"schottland":w=1

Harry Potter und der Orden des Phönix

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 960 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2018
ISBN 9783551557452
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Harry Potter und der Orden des Phönix" von J.K.Rowling ist der fünfte Band um Potter. Es handelt sich dabei um einen Fantasyroman, den auch Jugendliche lesen können.

Lord Voldemort gewinnt langsam wieder an Macht und Einfluss. Ein Großteil der Zaubererwelt möchte das nicht wahr haben und verschließt vor den Anzeichen die Augen. Eine Aktivistengruppe, "Der Orden des Phönix" genannt, möchte dem entgegenwirken. Doch ihnen werden Steine in den Weg gelegt. Auch Harry ist Teil des Ordens und hilft wo er kann... Obwohl er eigentlich für eine wichtige Prüfung lernen sollte.
In diesem Band wird Voldemorts Macht zum ersten Mal in vollem Ausmaß beschrieben. Zwar klang schon in den vorangegangenen Büchern an, dass er ein skrupelloser Mörder ist. Doch nun wird dem Leser (wie auch Harry Potter) klar, welchen Einfluss er hat. Er gewinnt immer mehr Anhänger, die teilweise wichtige Persönlichkeiten in der Zaubererwelt sind. Gleichzeitig droht das erste Mal für Harrys Freunde und Familie eine ernste Gefahr. Dies macht den Roman eher düsterer, als die vorangegangenen Bände. Er steht besonders im Kontrast zum direkten Vorgänger, "Harry Potter und der Feuerkelch".  Darin gab es viele lebendige, lustige und farbenfrohe Szenen. Dieser Teil hingegen beginnt mit einer bedrohlichen Szene, die bei weitem nicht die Letzte oder Gefährlichste war.
Ich finde die Machtergreifung Voldemorts macht die Handlung der ersten vier Bände nun glaubhafter und realistischer. Trotzdem habe ich in diesem Roman die Leichtigkeit vermisst, mit der Harry und Co. zuvor durch die Zaubererwelt gingen. Mir fehlte ein bisschen ein Ausgleich zu der düsteren Grundstimmung.

  (7)
Tags: fantasy, harry potter, phönix, voldemort, zauberer   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

225 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"harry potter":w=4,"fantasy":w=3,"hogwarts":w=3,"jugendbuch":w=2,"ron":w=2,"hermine":w=2,"harry potter und der feuerkelch":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"mord":w=1,"abenteuer":w=1,"england":w=1,"magie":w=1,"spannend":w=1,"london":w=1

Harry Potter und der Feuerkelch

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 704 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2018
ISBN 9783551557445
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Harry Potter und der Feuerkelch" von J.K. Rowling (erschienen bei Carlsen) ist ein Fantasy- und Jugendroman, der sich um Zauberei und Hexerei dreht. Es ist der vierte Band einer Buchreihe.

Das Trimagische Turnier ist eine Veranstaltung, bei der sich  die besten Schüler verschiedener Zaubererschulen untereinander messen. Jedoch ist dieser Wettbewerb so gefährlich, dass er in der Vergangenheit abgeschafft wurde. Gerade als Harry das vierte Schuljahr besucht wird es jedoch wiederbelebt... Und Potter ist mittendrin.
"Der Feuerkelch" ist mein liebster Teil der Harry- Potter- Reihe. Das liegt vor allem an der detailverliebten Beschreibung eines Quidditch- Turniers  und des Trimagischen Turniers. Beide Wettbewerbe sind so bunt, lebhaft und facettenreich, dass man am liebsten selbst Teil des Geschehens wäre. 
Harrys Freundschaft zu Ron und Hermine wird in diesem Buch mächtig auf die Probe gestellt. Zum ersten Mal haben die Drei einen heftigen Streit. Ich finde das macht die Figuren noch realistischer. Zudem nimmt man sie als Leser nun noch mehr als Einzelpersonen wahr, als zuvor.
Ich mag dieses Buch sehr und würde es jedem Leser von Internats- und Fantasyromanen wärmstens empfehlen.

  (4)
Tags: fantasy, harry potter, hogwarts, jugendbuch, trimagisches turnier, zauberei   (6)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

280 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

"fantasy":w=9,"harry potter":w=9,"magie":w=5,"englisch":w=4,"jugendbuch":w=3,"zauberei":w=2,"english books":w=2,"hogwarts":w=2,"prisoner of azkaban":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"spannung":w=1,"klassiker":w=1,"urban fantasy":w=1,"gefängnis":w=1

Harry Potter and the Prisoner of Azkaban

Joanne K. Rowling
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Bloomsbury Publishing, 04.10.2004
ISBN 9780747573623
Genre: Fantasy

Rezension:

"Harry Potter and the Prisoner of Azkaban" von J.K. Rowling ist ein Fantasy- und Jugendroman. Er erschien im Deutschen unter dem Titel "Harry Potter und der Gefangene von Askaban".

Die ganze Zaubererwelt hält den Atem an: Ein Schwerverbrecher aus dem Hochsicherheitsgefängnis Azkaban ist ausgebrochen. Dieser scheint es ausgerechnet auf Harry Potter abgesehen zu haben. Zum Glück ist Harry in Hogwarts sicher... Oder doch nicht?!
Dieses Buch habe ich zu meiner Schulzeit gekauft. Unsere Englischlehrerin pries es als gute Möglichkeit an, um einen Klassiker in der Originalsprache zu lesen und gleichzeitig die Sprachkenntnisse zu vertiefen. Leider konnte ich damals der Handlung kaum folgen und ich habe das Buch schnell abgebrochen.
Jahre später fiel es mir wieder in die Hände und ich habe mich wieder daran versucht. Dadurch, dass sich meine Englischkenntnisse in der Zwischenzeit verbessert haben, kam ich besser zurecht.
Ich finde der Schreibstil ist im Original besser, als in der deutschen Übersetzung: Die Sätze sind nicht so gleichförmig und es gibt mehr Abwechslung.
Die Handlung ist, wie auch in der deutschen Version, spannend. Es gibt immer wieder unvorhergesehene Wendungen, die zum Weiterlesen animieren.
Mir persönlich waren die Protagonisten sehr sympathisch.
Ich denke dieses Buch ist nichts für Englischanfänger. Zumindest ich hatte anfangs Probleme damit. Das liegt nicht nur daran, dass manche Namen in der deutschen Version quasi mitübersetzt wurden und man sich so umstellen muss. Hermine ist da ein gutes Beispiel dafür: Sie heißt im Original Hermione. Aber auch sonst erfordert "Harry Potter and the Prisoner of Azkaban" einen sehr fortgeschrittenen Englischwortschatz.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

232 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 16 Rezensionen

"magie":w=3,"hogwarts":w=3,"freundschaft":w=2,"fantasy":w=2,"zauberei":w=2,"harry potter":w=2,"ron":w=2,"hermine":w=2,"roman":w=1,"mord":w=1,"jugendbuch":w=1,"abenteuer":w=1,"england":w=1,"spannend":w=1,"geheimnis":w=1

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2018
ISBN 9783551557438
Genre: Jugendbuch

Rezension:

"Harry Potter und der Gefangene von Askaban" von J.K. Rowling (erschienen bei Carlsen) ist ein Fantasy- und Jugendroman, der sich um Zauberei dreht.

Die Zaubererwelt ist in Aufruhr: Einer der gefürchtesten Verbrecher aller Zeiten konnte aus dem Hochsicherheitsgefängnis Askaban fliehen. Besonders für Harry Potter scheint er eine Gefahr zu sein. Zum Glück ist er in Hogwarts sicher... Oder doch nicht?!
Der Schreibstil ist, wie schon von Rowling gewohnt, eher einfach. 
Die Handlung ist fesselnd und bleibt durch unvorhergesehene Wendungen auch dauerhaft spannend. Durch das Erscheinen der "Gefängniswärter", den so genannten Dementoren, bekommt der Roman einen zusätzlichen Gänsehauteffekt.
Mir waren die Protagonisten bis jetzt in allen Harry- Potter- Büchern sehr sympathisch. Nun erscheint in diesem Band ein neuer Charakter, der zu meinen absoluten Lieblingen zählt. Mit seiner ruhigen und besonnenen Art hilft Remus Lupin Harry und seinen Freunden immer wieder. Dabei ist er mehr, wie ein großer Bruder oder Onkel, als ein Lehrer, was ihn vollkommen sympathisch macht.

  (4)
Tags: fantasy, harry potter, jugendbuch, zauberei   (4)
 
340 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.