Tree_Trunks

Tree_Trunkss Bibliothek

149 Bücher, 27 Rezensionen

Zu Tree_Trunkss Profil
Filtern nach
149 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

krimi, räucherofen, ivo pala, whodunit, küste

Die Tote im Räucherofen

Ivo Pala
E-Buch Text: 326 Seiten
Erschienen bei Likedeeler, 23.02.2017
ISBN 9783946786092
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(170)

277 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 114 Rezensionen

bienen, roman, bienensterben, vergangenheit, zukunft

Die Geschichte der Bienen

Maja Lunde , Ursel Allenstein
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei btb, 20.03.2017
ISBN 9783442756841
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(69)

128 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

harry potter, niffler, new york, beasts, magic

Fantastic Beasts and Where to Find Them

Joanne K. Rowling
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Little, Brown, 18.11.2016
ISBN 9781408708989
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 2 Rezensionen

kommunismus, performanc, autobiography, performance-kunst, sozialismus

Durch Mauern gehen

Marina Abramović , Charlotte Breuer , Norbert Möllemann
Fester Einband: 350 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 14.11.2016
ISBN 9783630875002
Genre: Biografien

Rezension:

Das Buch enthält neben den Lebenserzählungen auch zahlreiche Fotos. Marina Abramović erzählt fließend und klar von ihren Erinnerungen in einem unaufhaltsamen Strom. Beim Lesen kommt man ihr ganz nah, hört ihre Stimme und durchlebt mit ihr alle prägenden Erfahrungen, die sie zu dem gemacht haben, was sie heute ist. Von ihrer Kindheit im kommunistischen Jugoslawien schreibt sie: „Es mangelte an allem, alles war grau.“ Und Jahre später bereist sie als Nomadin mit ihrem Lebensgefährten Ulay für ihre gemeinsamen Kunstprojekte die Welt.

Ablehnung und Entrüstung spornten sie an. Sie löst sich nicht nur in einem langen Prozess von ihrer strengen und prüden Mutter, sondern auch nach und nach von gesellschaftlichen Konventionen. In ihrer Autobiografie erklärt sie die Motivation hinter ihren viel diskutierten Aktionen. Und sie offenbart ihre Verwandlung. Während ihre Perfomances lange Zeit von Schmerz, Blut und Gefahr geprägt sind, sind ihre späteren Projekte leise und konzentriert. Akribische Vorbereitung, kompromisslose Ausführung sind ihr Markenzeichen. Selbstzerstörung wird Kunst.

„Wenn man erst einmal in das mental körperliche Konzept eingesteigen ist, wie man es geplant hat, stehen die Regeln fest, und das war’s – man selbst ist der Letzte, der daran etwas ändern darf“

Ihre Autobiografie strahlt die gleiche intensive Energie aus, die auch ihre Perfomances prägt. Absolut lesenswert!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

biografie

Das Tagebuch der Prinzessin Leia

Carrie Fisher , Alan Tepper
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Hannibal Verlag, 03.03.2017
ISBN 9783854456254
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: biografie   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Mein Herz ist ein Chamäleon

Sandra Henke
E-Buch Text: 249 Seiten
Erschienen bei Romance X-Press, 01.12.2016
ISBN 9783946786030
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 8 Rezensionen

japan, drittes reich, kino, ns-zeit, berlin

Die Toten

Christian Kracht
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 08.09.2016
ISBN 9783462045543
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

T4 - Die verlorenen Kinder

Ivo Pala
E-Buch Text: 387 Seiten
Erschienen bei Thriller X-Press, 05.08.2016
ISBN 9783946786009
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

59 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

dark fantasy, fantasy, ivo pala, reihe, buchreihe

Schwarzer Horizont

Ivo Pala
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 04.10.2016
ISBN 9783426519158
Genre: Fantasy

Rezension:

Ivo Pala führt seine Leser in seiner neuen Fantasy-Reihe in den Abgrund. „Schwarzer Horizont“ erzählt von einer Welt ohne Sonne, in der die Menschen ums Überleben kämpfen. Nach vielen Jahren in der Dunkelheit mangelt es an allem. Frisches Obst, Fleisch und Gemüse sind eine ferne Erinnerung an bessere Tage, in denen der Himmel noch nicht voller Aschewolken war.

Vor diesem Hintergrund werden die Machtkämpfe und Intrigen des Adels immer erbitterter, während die einfachen Leute alles tun, um zu überleben. Brutale Gewalt, Betrug und Diebstahl gehören zu den wichtigsten Überlebensstrategien.

Ivo Pala hat sich eine erbarmungslose Welt ausgedacht, in der die Hauptpersonen Raymo und Lizia immer in Gefahr sind. Sie sind keine glanzvolle Helden, sondern werden gequält, gejagt, verprügelt und versklavt. Dabei bricht der Autor immer wieder mit den Erwartungen des Lesers. Der Autor hat es geschafft, einen Fantasy Roman für Fans von „Game of Thrones“ zu schreiben, der eigene Wege geht und immer wieder eine Überraschung für den Leser parat hat, der glaubt zu ahnen, wie die Geschichte weitergeht.


Die düstere Geschichte mit reichlich Action liest sich so, als wenn „Game of Thrones“ von Quentin Tarantino gedreht worden wäre. Ivo Pala lässt Knochen splittern, Blut spritzt und jegliche Regeln der Moral brechen und bietet gleichzeitig ein durchdachtes mythologisches Setting mit vielen Geheimnissen. Ironie des Schicksals trifft hier auf göttliche Macht.

Dabei ist das Erzähltempo hoch und der Autor rast auf ein Ende zu, dass ein Ausrufezeichen setzt und viel Lust auf den zweiten Band macht.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

54 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

roboter, scifi, aliens, wissenschaft, science fiction

Sleeping Giants

Sylvain Neuvel
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Michael Joseph, 21.04.2016
ISBN 9780718181680
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Dieses Buch ist neu und anders. Es ist komplett in Interview-Form geschrieben und in sämtliche Handlung wird mündlich nacherzählt. Es geht um ein Forscher-Team, das große Metallgebilde im Boden findet und zu einem riesigen Roboter zusammensetzt. Die fortschrittliche Technik birgt Geheimnisse aber weckt auch Machtinteressen. Denn der Gigant ist eine unbesiegbare Waffe.

In diesem Buch steckt alles drin: Weltpolitik, Wissenschaft, Agenten-Roman, Action und ein bisschen Liebe. Trotz Interviews entwickelt sich ein Lesefluss mit Sogwirkung. Echte Plottwists erhöhen die Spannung und enthüllen immer neue Hintergründe. Ich habe es geliebt! Im April geht es endlich weiter und ich kann es kaum erwarten!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(581)

804 Bibliotheken, 29 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

harry potter, hogwarts, magie, theaterstück, fantasy

Harry Potter and the Cursed Child

Joanne K. Rowling , Jack Thorne , John Tiffany
Fester Einband: 330 Seiten
Erschienen bei Little, Brown, 31.07.2016
ISBN 9780751565355
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

familie, adoption, kindheit, bulgarien, beziehung

Boy

Wytske Versteeg , Christiane Burckhardt
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Wagenbach, K, 22.04.2016
ISBN 9783803127556
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

erzählungen, niederlande, nachkriegszeit

Wär mein Klavier doch ein Pferd

Doris Hermanns , Doris Hermanns , Elisabeth Augustin , Annie M.G. Schmidt
Fester Einband: 200 Seiten
Erschienen bei edition fünf, 24.02.2016
ISBN 9783942374750
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: erzählungen, nachkriegszeit, niederlande   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

3 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Lovecraft Country

Matt Ruff
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Harper, 16.02.2016
ISBN 9780062292063
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

sehnsucht, kindeit, kindheitserinnerung, prag, melancholie

Bernsteintage

Maxim Biller
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 11.02.2011
ISBN 9783596186037
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

96 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 19 Rezensionen

iran, revolution, teheran, debüt, flüchtlinge

Nachts ist es leise in Teheran

Shida Bazyar
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 18.02.2016
ISBN 9783462048919
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(54)

158 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

david mitchell, fantasy, die knochenuhren, horologe, must have

Die Knochenuhren

David Mitchell , Volker Oldenburg , Anzinger und Rasp, München
Fester Einband: 816 Seiten
Erschienen bei Rowohlt , 11.03.2016
ISBN 9783498045302
Genre: Romane

Rezension:

Die Frage, worum es im neuen Mitchell geht, ist schnell beantwortet: Es geht um alles. Um die Angst vor dem Tod, um Vernunft und Übersinnliches, um Liebe, Gier, Magie und Macht, den Kampf gegen Gut und Böse, Gesellschaftskritik und den Untergang der Welt. "Die Knochenuhren" vereint sämtliche Genres und beweist, was Literatur kann, wenn der Autor sich nicht von Konventionen aufhalten lässt.
Doch der Genremix und die Wechsel zwischen den Erzählsträngen sind gewöhnungsbedürftig. Hier wird mit Erwartungen gebrochen, mit ihnen gespielt und der Leser ab und zu sogar frustriert. Mitchell hält Informationen bis zum Schluss zurück und nimmt sich Zeit, seine facettenreiche Geschichte auszubreiten.
"Die Knochenuhren" von David Mitchell erzählt von der jungen Holly, die aus einer irischen Familie stammt und von zu Hause abhaut. Merkwürdige Begegnungen, dramatische Ereignisse und übersinnliche Verwicklugen nehmen auf ihrer Reise den Anfang und fortan begleitet der Leser Holly und ihre Familie über ihr ganzes Leben hinweg. Unterbrochen von Erzählsträngen von Figuren, die früher oder später ihren Weg kreuzen, bekommt Mitchells Roman viele Perspektiven, die der Leser verwalten muss. Entwicklungsroman, Fantasy, Historie, Krimi, Liebe und Dystopie stecken hier in einem einzigen Buch, das trotz seiner ausufernden Erzählstränge fesselt und unterhält.
Die Frage, wie mir das Buch gefallen hat, ist nicht so leicht zu beantworten: Es gab kurzweilige Episoden, tiefgründige Anspielungen, frustrierende Längen, witzige Passagen, tolle Ideen und absurde Szenen. Wer gern unkonventionell liest, dürfte sich über David Mitchells neuen Roman freuen.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

152 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

meer, england, liebe, familie, london

180 Grad Meer

Sarah Kuttner
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei S. FISCHER, 31.12.2015
ISBN 9783100024947
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

zensur, literaturgeschichte

Die Zensoren

Robert Darnton , Enrico Heinemann
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Siedler, 29.02.2016
ISBN 9783827500625
Genre: Sachbücher

Rezension:

“Die Freiheit der Rede muss sich an widrige Zwänge anpassen, sich mitunter einen Weg durch eine raue Wirklichkeit bahnen und nach Möglichkeiten suchen, gegen deren Härten Protest zu erheben” (S. 288)

Das Sachbuch “Die Zensoren – Wie staatliche Kontrolle die Literatur beeinflusst hat” des Harvard-Professors Robert Darnton erschien Anfang März 2016 im Siedler Verlag und wirft einen historischen Blick auf das Thema Zensur. Anhand eines Rückblicks ins vorrevolutionäre Frankreich, in die Vorgänge in Britisch-Indien, bishin ins System der DDR versucht Darnton, die unterschiedlichen Definitionen etwas einzugrenzen.
Ahand einiger sehr konkreter Beispiele zeichnet Robert Darnton die juristischen Mühlen der Autoren in ihrer Zeit nach. Manchmal ermüdend kleinschrittig, aber in der Schlussfolgerung hochspannend, rekonstruiert Darnton die historischen Ausprägungen der Zensur. Neben den institutionellen Verhinderungs- und Kontrollmaßnahmen kommt Darnton in seinem Sachbuch auch auf sehr aktuelle Arten der Zensur zu sprechen: Die Zensur des Marktes, sowie die Selbstzensur als “Schere im Kopf” werden ebenfalls anhand von Beispielen erläutert.
Auch wenn die von dem US-Amerikaner Robert Darnton ausgwählten Zeiträume und Schauplätze einen durchaus interessanten Überblick über den umstrittenen Zensurbegriff geben und bei 298 Seiten Inhalt kaum ein erschöpfender Rundumschlag gelingen kann, haben mir manche Aspekte gefehlt. Die Zensur in der NS-Zeit, oder Beispiele aus muslimisch gesprägten Ländern wären ebenfalls interessante Themengebiete, aus denen sich Erkenntnisse für die aktuelle Debatte ableiten ließen. Insgesamt kann ich aber “Die Zensoren” aus dem Siedler Verlag als gelungenes Sachbuch empfehlen, das nicht nur informativ war, sondern auch für Laien auf dem Gebiet der Literaturgeschichte hervorragend zu lesen sein sollte.
Darntons Ausführungen sind somit eine verständliche theoretische Grundlage zur aktuellen Debatte über Satire, Beleidigung und Meinungsfreiheit.

  (8)
Tags: literaturgeschichte, zensur   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(193)

378 Bibliotheken, 22 Leser, 1 Gruppe, 64 Rezensionen

brandenburg, dorf, dorfleben, gesellschaftsroman, dorfgemeinschaft

Unterleuten

Juli Zeh
Fester Einband: 640 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 08.03.2016
ISBN 9783630874876
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

218 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

roadtrip, usa, genie, vater, las vegas

Fast genial

Benedict Wells
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 23.04.2013
ISBN 9783257241983
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

weltraum, triologie, zukunft, kriegsschiff, ki

Die Mission

Ann Leckie ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.02.2016
ISBN 9783453316935
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Während der erste Band "Die Maschinen" von Ann Leckie vor allem von Breqs Rache und Rückkehr ins Imperium der Radchaai erzählt hat, bewegt sich der zweite Band "Die Mission" mehr in Richtung "Space Opera". Breq ist Kapitänin eines eigenen Schiffes und räumt auf einer entlegenen Raumstation auf. Während am Horizont der Bürgerkrieg zwischen den Parteien des gespaltenen Herrschers Anander Minaai heraufzieht, versucht Breq die Bewohner von Athoek und die Schwester ihrer verstorbenen Freundin Awn Elming zu beschützen. Die enge Zusammenarbeit von Breq mit der künstlichen Intelligenz ihres Schiffs und der Raumstation liefern ihr tiefe Einblicke in politische Intrigen und geben ihr das vertraute Gefühl des Informationsflusses, den sie als Gerechtigeit der Torren hatte. Im Verlauf der Handlung in "Die Mission" werden zudem die Einblicke in die facettenreiche Zivilisation der Radchaai tieferund das Bild eines schlüssigen Gesellschaftsentwurfs vollständiger. Die diplomatischen und moralischen Verwicklungen in der Geschichte dürften Fans der modernen "Star Trek" Episoden gefallen und erinnern daran, wofür Sci-Fi da ist: komplexe Zukunftsszenarien zu entwerfen, die uns zum Nachdenken über unsere gegenwärtige Gesellschaft anregen. Dabei sind die Romane von Ann Leckie nicht eindeutig utopisch oder dystopisch. Sie sind meine Empfehlung für alle, die gute Sci-Fi ohne technische Nonsens-Vokabeln suchen und sich von sprachlichen Experimenten nicht stören lassen.
"Die Mission" ist eine starke Fortsetzung, die den Spannungsbogen zum dritten Band weiter aufbaut.

  (8)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Ancillary Sword

Ann Leckie
Flexibler Einband
Erschienen bei ORBIT, 07.10.2014
ISBN 9780356502410
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

56 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

science fiction, maschinen, triologie, cyborg, geschlechtsneutralität

Die Maschinen

Ann Leckie , Bernhard Kempen
Flexibler Einband: 510 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.02.2015
ISBN 9783453316362
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Dieses Buch scheint die Sci-Fi Fangemeinde stark zu spalten. Denn "Die Maschinen" ist eine stark dialog-basierte Space Opera mit sprachlich ungewöhnlicher Umsetzung:
In der Sprache der Radch, bedeutet “Radchaai” so viel wie “zivilisiert”. Zum Selbstverständnis des Volkes gehört, dass Unterscheidungen zwischen männlichen und weiblichen Personen im Imperium als primitiv und unzivilisiert gelten. Deshalb wird nicht nur auf äußerliche sondern auch auf sprachliche Markierungen von Geschlechtern verzichtet. Das setzt Leckie in der Originalsprache der Romane unauffälliger um, als es im Deutschen möglich ist: Da Bezeichnungen wie “Gouvernor” oder “Captain” auf Englisch bereits neutral sind, fällt lediglich auf, dass Leckie für alle Personen “she” als weibliches Personalpronom verwendet. In der Übersetzung hat sich Bernhard Kempen für das generische Femininum entschieden und die Verwendung des weiblichen Personalpronoms mit der konsequenten Verwendung der weiblichen Endung -in ergänzt. Eine mutige Entscheidung, durch die Ann Leckies Idee noch deutlicher hervorgehoben wird. Dieser Kunstgriff stört den Lesefluss überraschenderweise kaum. Im Gegenteil: Es birgt großes humoristisches Potenzial in Szenen, in denen Breq in fremden Kulturen verzweifelt versucht, das Geschlecht ihrer Gesprächspartner zu erraten.

Die Benutzung des generischen Femininums scheint viele Kritiker im Lesefluss zu stören, doch gerade dieser sprachliche Clou zeigt, dass die Angabe von Geschlechtern für eine spannende Handlung in Wahrheit irrelevant ist. Denn hier stehen viele andere Themen im Vordergrund: Zum Beispiel die komplexen Eindrücke der Protagonistin Breq, als letztes menschliches Segment einer künstlichen Intelligenz eines Raumschiffes namens Gerechtigkeit der Torren. Eindrucksvoll beschreibt Leckie die Gedankenwelt von Breq als Raumschiff, das seine Empfindungen und Informationen durch Implantate mit zahllosen menschlichen Körpern teilt - und wie zerrissen Breq nach dem Verlust des Bewusstseinsstroms ihrer Einheit ist. Als Informatikerin fand ich Ann Leckies Ideen bezüglich künstlicher Intelligenz unglaublich spannend. Denn in “Die Maschinen” wird erklärt, dass Raumschiffe wie Gerechtigkeit der Torren durchaus auf Emotionen basieren, da komplexe Entscheidungen eine viel zu umfangreiche Berechnungszeit erfordern würden.

Insgesamt werden hier auch viele moralische Themen verarbeitet und verleihen dem Roman den Charme der modernen "Star Trek" Episoden. Langeweile ist beim Lesen nicht aufgekommen, denn Breqs Erlebnisse treiben regelmäßig mit etwas Action die Handlung voran. Fazit: "Die Maschinen" steckt mit sprachlicher Kreativität voller Spannung, Humor, Diplomatie und Machtkämpfe. Ich bin Fan!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

zirkus, magie, kinderbuch, murmel, lu

Lua und die Zaubermurmel

Alexandra Helmig ,
Fester Einband: 220 Seiten
Erschienen bei mixtvision, 01.09.2015
ISBN 9783944572109
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 
149 Ergebnisse