Tricksis Bibliothek

220 Bücher, 33 Rezensionen

Zu Tricksis Profil
Filtern nach
220 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

55 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"schweden":w=3,"afghanistan":w=3,"kabul":w=3,"sex":w=2,"debüt":w=2,"stockholm":w=2,"botschafter":w=2,"unterhändler":w=2,"amanda lund":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"thriller":w=1,"entführung":w=1,"beziehung":w=1

Vier Tage in Kabul

Anna Tell , Ulla Ackermann
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 21.08.2018
ISBN 9783499273841
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"erotk":w=1

Heiße Nächte zu viert | Erotischer SM-Roman: Eifersucht, nackte Haut und eine SM-Orgie ... (Tara Silver Romane 1)

Tara Silver
E-Buch Text: 208 Seiten
Erschienen bei blue panther books, 30.06.2018
ISBN 9783862777013
Genre: Fantasy

Rezension:

Klapptext:

Liza ist glücklich mit ihrem Freund Michael. Gleichzeitig fantasiert sie darüber, wie es sich anfühlt, von einem zweiten Mann nach allen Regeln der Kunst dominiert zu werden. Der Kandidat ihrer Wahl ist Kenneth, der mit der rassigen Jessica eine offene Ehe führt. Die beiden erfahrenen Swinger laden Liza und Michael zu einem Wochenende in einer idyllischen Berghütte in den Rocky Mountains ein. Auch Jessica hat verbotene Fantasien darüber, Michael ohne die Erlaubnis ihres eigenen Doms und Ehemanns zu beherrschen. Ärger scheint vorprogrammiert - aber das, was verboten ist, macht immer am meisten Spaß ...

Meinung:
Zunächst einmal fand ich das Cover sehr ansprechend. Irgendwie prickelnd und aufregend. Absolut gelungen genauso wie der Titel.
Der Inhalt an sich hat für mich leider zu viele Schwachstellen. Die Charaktere sind ungenau beschrieben. Es fehlen wichtige Hintergrundinformationen, die dem Roman viel mehr "Pepp" verliehen hätten. Es gibt ja nur vier Charaktere im Buch und gerade deshalt hätte da viel mehr kommen müssen. Die Frage nach dem Warum etwas passiert bleibt in vielen Handlungssträngen offen. Warum fahren die beiden überhaupt zu dieser Hütte, wo sie sich doch darüber schon die ganze Woche streiten? Einige Dinge sind leider nicht wirklich nachvollziehbar.
Der Schreibstil an sich gefällt mir aber ganz gut. Es ist flüssig und verständlich geschrieben mit guter Rechschreibung und Grammatik.

Fazit:

Insgesamt ist es ein gelungener Roman, der aber noch ausbaufähig wäre. Die Story fand ich gar nicht verkehrt. Also an sich kann ich hier schon eine leseempfehlung aussprechen. Ist eine schön leichte Lektüre für zwischendurch.

  (1)
Tags: erotk   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"spannung":w=1,"thriller":w=1,"geschichte":w=1,"russland":w=1,"jagd":w=1,"gold":w=1,"sibirien":w=1,"russische revolution":w=1,"romanows":w=1,"psychthriller":w=1

Todesfalle Zarengold

Frank Argos
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Independently published, 01.07.2018
ISBN 9781549814976
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext:

Ein Hinweis auf das verschollene Zarengold führt sieben Studenten in die endlosen Wälder der Taiga. Ihre abenteuerliche Trekkingtour wird zum Horrortrip, denn ihr Führer ist ein Psychopath und die Wildnis ein mörderisches Paradies. Ein brutaler Überlebenskampf begleitet die Schatzsucher bis zu ihrem goldenen Ziel. Doch dort lauern die Dämonen der Vergangenheit und eine albtraumhafte Reise in die Zarenzeit beginnt … Todesfalle Zarengold – ein Horror-Trip zum blutigsten Kapitel der russischen Geschichte!

 

Meinung:

Zunächst einmal möchte ich den flüssigen und eindeutigen Schreibstil an dieser Stelle loben. Es liest sich so schön dahin. Dazu die sich immer wieder aufbauende Spannung sorgt dafür, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. In diesem Zuge ist auch die hervorragende Rechtschreibung und Grammatik lobend zu erwähnen. Das hat das Lesen sehr angenehm gemacht.

Weiterhin ist dieser Roman aus geschichtlicher Perspektiver hervorragend recherchiert. Wer also nicht nur stumpf auf einen tollen Thriller steht, sondern dabei noch etwas „lernen“ möchte, hat hier genau den richtigen Roman in der Hand.

Ich durfte den Roman im Rahmen einer Leserunde mitlesen und uns wurde zum Buch auch Bildmaterial gestellt. Das fand ich sehr schön und hat viele Dinge veranschaulicht. Ich wusste z.b. nicht wie eine Nagant aussieht. 😊

Auch das Cover ist sehr gut gelungen. Der Doppeladler, der auch im russischen Wappen zu finden und auch die russischen Zaren widerspiegelt ist absolut passend für diesen Roman.

Das einzige was mich ein wenig gestört hat, war die Naivität der Studenten ohne großes Nachdenken so eine Reise anzutreten. Passt aber absolut in die Story. Das war für mich einfach die ganze Zeit sehr schwer nachvollziehbar.

Die einzelnen Charaktere im Buch sind sehr gut beschrieben. Jeder einzelne hat etwas an sich, etwas was super in die Story passt und diese auch sehr schön zusammenfügt. Besonders sympathisch fand ich den Charakter von Sofia. Die Frau, die immer alles zu wissen scheint.

 

Fazit:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich kann hier eine klare Leseempfehlung aussprechen.

 

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"mord":w=4,"thriller":w=4,"beschützer":w=4,"angst":w=3,"psychothriller":w=3,"geheimnis":w=2,"gewalt":w=2,"mutter":w=2,"gefängnis":w=2,"psychopath":w=2,"simon geraedts":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"tod":w=1,"vergangenheit":w=1

Sei brav und stirb: Psychothriller

Simon Geraedts
E-Buch Text
Erschienen bei null, 18.04.2018
ISBN B07CHR9LFZ
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klapptext:

 

»Ich beschütze jeden, der auf meiner Seite steht. Aber wer sich gegen mich stellt, wird gnadenlos vernichtet.« Seit Monaten wird Marie von einem Arbeitskollegen belästigt. Da dessen Vater im Vorstand sitzt, lässt sie die widerlichen Annäherungsversuche stillschweigend über sich ergehen. Eines Morgens betritt ein unheimlicher Kunde ihr Büro und bietet Marie an, das Problem aus der Welt zu schaffen. Toni ist ein verurteilter Mörder, der lebenslang im Gefängnis saß. Notgedrungen nimmt Marie seine Hilfe an und setzt damit eine albtraumhafte Spirale aus Hass und Gewalt in Gang. Durch ihren verzweifelten Versuch, aus den Fängen dieses brutalen Mannes zu entkommen, landet sie selbst auf der Todesliste … Im Psychothriller »Sei brav und stirb« blickt der Leser in die kranke Seele eines Mörders und erlebt die Ängste einer jungen Frau, die um ihr Leben fürchtet. Ein Garant für Gänsehaut und schlaflose Nächte!

 

Meinung:

Das Cover mit grauem Untergrund und roter Schrift finde ich absolut passend. Toller spannender Titel. Insgesamt also sehr ansprechend. Auf jeden Fall ein Buch nach dem ich in der Buchhandlung greifen würde um mir den Klapptext durch zu lesen. Insgesamt also sehr gelungen.

Der Schreibstil ist flüssig und einfach, was mir persönlich sehr gefällt. Ich mag lange und verschachtelte Sätze nicht so. Kurz prägnant finde ich gerade für Spannungsaufbau viel passender. Das Buch ist somit wirklich angenehm zu lesen und man ist in kürzester Zeit schon durch. Das liegt natürlich auch an der Spannung, weil man es einfach nicht bei Seite legen kann.

Die Handlung baut sich logisch und solide auf. Ein roter Faden ist durch das ganze Buch nachvollziehbar. Leider sind die Handlungen von Marie das für mich nicht immer. Zwischenzeitlich war ich von ihren Handlungen und Denkweisen sogar richtig genervt. Das ist das einzige, was mich so ein bisschen gestört hat beim Lesen. Ich fand viele von Maries Handlungen wirklich total unrealistisch. Aber das ist nur meine persönliche Meinung. Jemand anderes sieht es vielleicht auch anders.

Marie ist ein junges und naives Mädchen, was jahrelang unter der Fuchtel ihrer übervorsichtigen Mutter stand. Sie wurde jahrelang von der eigentlichen Realität des Lebens ferngehalten und muss sich nach einem Zerwürfnis mit ihrer Mutter plötzlich allein durchschlagen. Was aber mit Anfang zwanzig auch wirklich mal Zeit wird. Sie ist von Anfang an ein sehr sympathischer Charakter, auch wenn ihre Handlungen zwischenzeitlich wirklich völlig unlogisch waren.

Toni kam zum Anfang ebenfalls sehr sympathisch rüber. Das ändere sich natürlich sehr schnell und er war nur noch das Monster, was diese schrecklichen Taten begang.

Insgesamt ein sehr gelungener und spannender Thriller. Somit kann ich hier eine klare Leseempfehlung aussprechen.

  (6)
Tags: thriller-roman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(617)

1.172 Bibliotheken, 49 Leser, 0 Gruppen, 185 Rezensionen

"thriller":w=25,"flugangst":w=23,"sebastian fitzek":w=21,"flugzeug":w=15,"psychothriller":w=13,"flugangst 7a":w=11,"spannung":w=10,"entführung":w=10,"fitzek":w=9,"spannend":w=5,"erpressung":w=4,"schwangerschaft":w=3,"psycho":w=3,"geburt":w=3,"psychiater":w=3

Flugangst 7A

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Droemer, 25.10.2017
ISBN 9783426199213
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.903)

4.338 Bibliotheken, 81 Leser, 6 Gruppen, 346 Rezensionen

"selbstmord":w=101,"jay asher":w=47,"jugendbuch":w=43,"mobbing":w=41,"tote mädchen lügen nicht":w=35,"suizid":w=29,"kassetten":w=28,"tod":w=23,"liebe":w=16,"freundschaft":w=15,"thriller":w=14,"gerüchte":w=13,"schule":w=12,"schuld":w=11,"jugendliche":w=10

Tote Mädchen lügen nicht

Jay Asher , Knut Krüger
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.10.2012
ISBN 9783570308431
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

240 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 136 Rezensionen

"thriller":w=22,"spannung":w=7,"serienkiller":w=6,"berlin":w=5,"targa":w=5,"spannend":w=4,"reihe":w=3,"psychopath":w=3,"b.c. schiller":w=3,"krimi":w=2,"serie":w=2,"thrille":w=2,"undercover":w=2,"schiller":w=2,"penguin verlag":w=2

Targa - Der Moment, bevor du stirbst

B. C. Schiller
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Penguin, 10.07.2017
ISBN 9783328101512
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext:

Targa Hendricks hat keine Freunde, keine Liebe, nichts zu verlieren. Doch vor allem hat sie keine Angst – und genau das macht sie so verdammt gut in ihrem Job. Denn als Undercover-Ermittlerin einer Sondereinheit des BKA ist es ihre Aufgabe, Serienkiller auf frischer Tat zu überführen, und dazu gibt es nur zwei Wege: Targa muss sich einem Mörder ausliefern – oder ihn glauben lassen, sie sei wie er.


Falk Sandman ist Hochschuldozent, charismatisch, clever und besessen von den letzten Worten Sterbender – seiner Opfer. Eines Tages trifft er eine junge Frau, die sich für seine dunkle Seite interessiert. Sie will von ihm lernen, und Sandman fasziniert ihr gefühlloses Verhalten. Zunächst ist er skeptisch, doch allmählich vertraut er ihr.


Ein tödliches Spiel beginnt. Wer wird gewinnen?

 

Meinung:

Info: B. C. Schiller ist ein Autoren-Duo aus Österreich, bestehend aus dem Ehepaar Barbara und Christian Schiller.

 

Ich beginne zunächst einmal mit dem Cover, zumal es eins der wenigen positiven Punkte bei diesem Buch sind. Roter Hintergrund, Frau steht mit dem Rücken zum Bild. Mystisch, geheimnisvoll, in Verbindung mit dem Klapptext macht es einfach Lust auf mehr. Absolut passend gestaltet.

Der Schreibstil ist im Gegensatz zu anderen Werken nicht so gut gelungen. Er ist zwar wie gewohnt flüssig und einfach zu lesen, dennoch irgendwie auch anstrengend. Den „Hundeflüsterer“ zum Beispiel konnte ich gar nicht aus der  Hand legen. Hat mich von Anfang bis zum Ende gefesselt. Das war hier leider nicht der Fall.

Die einzelnen Sprünge zwischen den Handlungssträngen sind hier einfach nicht so rund. Ich musste mich sehr zum Lesen zwingen und muss leider sagen, dass ich nach der Hälfte abgebrochen habe. Ich komme einfach nicht ins Buch und da ich im Moment zeitlich einfach sehr eingespannt bin, kann ich mich auch nicht weiter zwingen da Zeit zu investieren.

Das finde ich wirklich sehr schade, weil die Story an sich schon sehr viel versprechend klang. Da wäre auf jeden Fall Potential gewesen.

Ich konnte mich auch nicht entscheiden, ob ich die Charaktere sympathisch oder einfach nur nervig finde. Ich fand schon zu Anfang irgendwie schon sehr merkwürdig, dass Sandmann so schnell so ein Verhältnis zu Targa aufbauen konnte. Ein Psychopath, der so unvorsichtig eine völlig Fremde in sein Leben lässt. Mh, fraglich meiner Meinung nach. Aber gut.

Was mir an Targa sehr gut gefallen hat, war einfach ihre kalte, gefühlsarme Art und Weise, ihre Direktheit. Was für viele vielleicht völlig unsympathisch rüber kommt, passt aber einfach zu ihr. Obwohl ich diese Art bei Menschen sehr schätze, finde ich diesen Charakter noch nicht ganz rund. Kann aber hier noch nicht genau sagen was genau mir fehlt.

Insgesamt war ich wirklich sehr enttäuscht, gebe das Buch aber nicht so schnell auf, da ich einfach auch schon bessere Werke des Duos gelesen habe. Für den ersten Eindruck gibt es von mir zunächst drei Sterne, weil der Ansatz und die Story wirklich gut sind. Und vielleicht nehme ich es auch irgendwann noch einmal in die Hand.

  (17)
Tags: thriller   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

31 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

7 tage der rache, festa verlag, heftig, horror, patrick senéca, patrick senecal, psycho, rache, thriller, tod, vater, vergewaltigung

7 Tage der Rache

Patrick Senécal
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Festa Verlag, 07.04.2014
ISBN 9783865523006
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Was würdest du tun, wenn du den Vergewaltiger und Mörder deiner Tochter in die Finger bekommen würdest?"

Diese Frage geht Senecal in seinem äußerst brutalen Thriller nach.

Inhalt:

Bruno Hamel ist 38 Jahre und Chirurg. Er wohnt mit seiner Frau Sylvie und der sieben Jahre alten Tochter Jasmin im eigenen Haus. Wie viele glückliche Menschen führt er ein unauffälliges Leben. Bis Jasmin an einem schönen Herbstnachmittag vergewaltigt und getötet wird.

Nach diesem Ereignis zerfällt Brunos Leben.

Als der polizeibekannte Kinderschänder gefasst wird, lässt Bruno ihn bei einem Transport kidnappen. Bruno will ihn für seine Tat sieben Tage lang büßen und leiden lassen, dann soll er sterben. Sieben Tage Rache. Sieben Tage Folter. Sieben Tage, in denen das Opfer zum Täter und der Täter zum Opfer wird ...

Ein erschütternder Rache-Thriller von konsequenter Härte.

Meinung:


Schon nach den ersten Seiten musste ich überlegen, ob ich weiter lesen will. Ein sehr emotionales Thema, was vielleicht auch gerade Eltern sehr sehr nahe geht. Ich bin selbst Mutter einer Tochter und kann und will mir auch nicht einmal ansatzweise vorstellen, was Eltern in der Situation, wie sie Bruno Hamel durchlebt, denken oder fühlen.

Nach vielen Tränen, die ich während der ersten Seiten vergossen habe, entschied ich mich dennoch weiter zu lesen.

Der Schreibstil ist flüssig und einfach gehalten. Daher liest sich das Buch trotz der schweren Kost schnell lang hin.

Hamels Rachegedanke baut sich von Seite zu Seite immer weiter auf, wird immer konkreter. Und man fragt sich immer öfter, was würde man selber tun. Er hat den Glaube in das Rechtssystem verloren, was in Anbetracht der heutigen Strafen für derartige Verbrechen, durchaus nachvollziehbar ist.

Dennoch wird einem im Verlauf der Handlung klar, wie sehr Rachegedanken einen vergiften können. Seele zerstören können. Die nächste Frage, die man sich jetzt stellen muss, ist es das wert?

Einige werden hier jetzt sagen JA. Ohne in einer derartigen Situation jemals gewesen zu sein. Ich für mich kann mir diese Frage im Moment nicht beantworten.

Ich habe in den letzten Monaten selbst erlebt wie Hass einen Menschen vergiften kann. Wie man nur noch blind und emotionslos in den Tag hineinlebt. Einfach weil man den Schmerz ausblenden will. Schmerz, der einfach nicht aufhört, allgegenwertig ist und von dem man weiß, dass es auch das restliche Leben so bleiben wird.

Für mich stellt dieses Buch ein sehr fragwürdes Bild der Rache dar. Ich konnte lange Zeit die Gedankengänge von Hamel nachvollziehen. Dennoch stellt man sich die Frage, wer würde wirklich so weit gehen. Hamel wird hier eindeutig zum Monster. Zum Monster, was er eigentlich nur im Mörder seiner Tochter sieht. Steckt wirklich in uns allen solch ein Monster nach einer bestimmten Situation?

Das Buch regt eindeutig zum Nachdenken an.
Es ist schonungslos brutal geschrieben. Darauf sollte sich der Leser einstellen.

Dennoch kann ich hier eine Leseempfehlung aussprechen. Aber macht euch auf was gefasst.

  (21)
Tags: thriller   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

227 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

"duisburg":w=11,"krimi":w=10,"polizeiseelsorger":w=10,"korruption":w=6,"liebe":w=5,"glaube":w=5,"prostitution":w=5,"suizid":w=5,"ruhrgebiet":w=5,"seelsorger":w=5,"mord":w=4,"tod":w=3,"polizei":w=3,"selbstmord":w=3,"pfarrer":w=3

Glaube Liebe Tod

Peter Gallert , Jörg Reiter
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.05.2017
ISBN 9783548288918
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Walter Keunert steht auf der falschen Seite des Geländers einer Duisburger Rheinbrücke. Der Polizist muss nicht einmal springen, nur loslassen. Seelsorger Martin Bauer kann ihm sein Vorhaben zwar nicht ausreden. Aber er überrumpelt ihn. Bauer springt zuerst und zwingt Keunert so, ihn zu retten. Doch wenige Stunden später wird Keunert tot aufgefunden. Bauer macht sich schwere Vorwürfe. War er zu sehr von sich überzeugt? Hat er versagt? Oder war der Tod des Mannes gar kein Selbstmord? Ein Gedanke, der bei Polizeidirektor Lutz einen Wutanfall auslöst. Denn Keunert hatte seiner Ansicht nach allen Grund, sich selbst zu richten – gegen ihn wurde wegen Bestechlichkeit ermittelt.
Der Tod des Polizisten stürzt seinen halbwüchsigen Sohn Tilo in eine schwere Krise. Dass der Vater, der früher sein Held war, sich hatte schmieren lassen, ahnte Tilo seit langem. Der Selbstmord ist für ihn die Bestätigung und der finale Verrat. Tilo verachtet seinen Vater. Bauer sieht die selbstzerstörerische Verzweiflung des Jungen. Gibt es einen Weg, ihm den Glauben an seinen Vater zurückzugeben?
Um eine Antwort auf diese Frage zu finden, ermittelt der Seelsorger auf eigene Faust. Und gerät in einen Sumpf aus alten Loyalitäten, schmutzigen Liebesaffären und knallharter Bandenkriminalität.

Meinung:
Ein doch recht spannender und interessanter Thriller. Ein Pfarrer als Hauptprotagonisten ist doch mal was anderes.
Der Schreibstil gefällt mir im Großen und Ganzen eigentlich ganz gut. Er ist flüssig und spannend und liest sich gut weg.
Ein gelungener Auftakt einer neuen Reihe, die weitere Spannung verspricht.
Gerne spreche ich hier eine Leseempfehlung aus.

  (16)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

lüge, manipulation, nadja schönberg, opfer, presse, psychiaterin, psychoduell, psychose, psychothriller, sabine trinkaus, spannung, stalking, thriller, verfolgungswahn, wahn

Seelenfeindin

Sabine Trinkaus
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 23.03.2017
ISBN 9783740800833
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt (Klapptext)
Nadja Schönberg ist eine erfolgreiche Psychiaterin, bis der Selbstmord einer Patientin sie aus der Bahn wirft. Als sich die prominente Fernsehmoderatorin Konstanze Friedrichs bei ihr in Behandlung begibt, hofft sie, ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen. Doch die Patientin gibt ihr Rätsel auf: Sie fühlt sich bedroht, scheint unter Verfolgungswahn zu leiden, wirkt aber psychisch völlig gesund. Was, wenn ihr Wahn Wirklichkeit ist? Immer tiefer gerät Nadja in ein verstörendes Spiel um Lüge und Wahrheit – in dessen Mittelpunkt sie selbst zu stehen scheint ...

Cover

Das Cover hätte mich persönlich in der Buchhandlung jetzt nicht angesprochen. Es wäre jetzt kein Buch gewesen, was ich in die Hand genommen hätte um mir den Klapptext durchzulesen.

Meinung
Also zunächst einmal habe ich mich mit den ersten 100 Seiten doch sehr schwer getan.
Der Schreibstil ist für mich einfach gewöhnungsbedürftig und leider auch so gar nicht mein Fall. Am Anfang war ich durch die vielen Sprünge in einzelne Handlungsstränge doch ziemlich verwirrt. Ich brauchte eine ganze Weile bin so wirklich im Buch und im Geschehen war.
Die einzelnen Charaktere werden mir im Laufe des Buches immer unsympatischer. Vor allem Konstanze. Sie stellt sich einfach zu sehr in die Opferrolle und versucht dennoch ständig parallelen mit Nadja zu schaffen. Irgendwie total unpassend. Finde auch, dass Nadja die berufliche Distanz langsam verliert. In ihrem Job gar nicht gut. Das kann ziemlich nach hinten los gehen.

An sich eine ganz interessante Story mit einem doch eher gewöhnungsbedürftigen Schreibstil. Leider war mir schon zu früh klar wohin die Reise gehen wird. Das finde ich immer ein bisschen schade, weil es für mich die Spannung etwas raus nimmt.
Dennoch ganz gut gelungen.
Im großen und ganzen kann ich hier schon eine Leseempfehlung aussprechen, weil viele Dinge, die mir jetzt vielleicht nicht so gefallen haben, auch einfach Geschmackssache sind.

  (34)
Tags: psychothriller   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(301)

576 Bibliotheken, 2 Leser, 5 Gruppen, 63 Rezensionen

"thriller":w=17,"arno strobel":w=15,"psychothriller":w=8,"regensburg":w=8,"münchen":w=6,"koma":w=5,"identität":w=4,"experiment":w=4,"krimi":w=3,"deutschland":w=3,"manipulation":w=3,"gedächtnisverlust":w=3,"entführung":w=2,"krankenhaus":w=2,"lüge":w=2

Der Trakt

Arno Strobel
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 15.05.2012
ISBN 9783596512454
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(157)

305 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 71 Rezensionen

"thriller":w=18,"düsseldorf":w=11,"mord":w=9,"krimi":w=6,"trilogie":w=6,"blut":w=4,"serienmörder":w=4,"psychopath":w=4,"folter":w=3,"schauspieler":w=3,"profiling":w=3,"arno strobel":w=3,"strobel":w=3,"tiefe narbe":w=3,"spannung":w=2

Im Kopf des Mörders - Tiefe Narbe

Arno Strobel
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 26.01.2017
ISBN 9783596296163
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext
»Im Kopf des Mörders – Tiefe Narbe« ist der Auftakt einer spannenden Thriller-Trilogie um Oberkommissar Max Bischoff in Düsseldorf

Max Bischoff, Oberkommissar, Anfang dreißig, ist der Neue bei der Düsseldorfer Mordkommission. Er ist hoch motiviert und schwört auf moderne Ermittlungsmethoden, was nicht immer auf Gegenliebe bei den Kollegen stößt. Sein erster Fall beim KK11 hat es in sich. Auf dem Polizeipräsidium taucht eines Morgens ein Mann auf, der völlig verstört und von oben bis unten mit Blut besudelt ist. Er weiß weder, was in der Nacht zuvor geschehen ist, noch hat er eine Erklärung für das Blut auf seiner Kleidung. Wie sich bald herausstellt, stammt es nicht von ihm selbst, sondern von einer Frau. Einer Frau, die vor über zwei Jahren spurlos verschwand. Die für tot gehalten wird. War sie all die Zeit über noch am Leben und ist erst vor kurzem getötet worden? Und was hat der Mann mit der Sache zu tun? Ist er Täter oder Opfer?

Als kurz darauf eine Leiche am Rheinufer gefunden wird, verstricken Max Bischoff und sein Partner Horst Böhmer sich immer tiefer im Dickicht der Ermittlungen, um einen Fall zu lösen, in dem lange nichts zusammenzupassen scheint …


Meinung
Das Cover ist an sich wirklich nicht schlecht. Es sieht aus wie die anderen Bücher von Arno Strobel. Ich dachte daher dass es zu den anderen Büchern gehört und habe zunächst versucht zu ermitteln welches Buch ich jetzt zuerst lesen muss. Bis ich dann darauf gestoßen bin, dass es eine unabhängige Reihe ist und der erste Band davon. Es war mein erstes Buch von Arno Strobel und ich musste daher vielleicht erstmal genauer hin schauen.

Mir hat der Schreibstil wirklich sehr gut gefallen. Die Passagen in kursiv, sind die Gedanken des Mörders aus der Ich Perspektive. Das hat mir richtig gut gefallen. Das war einfach passend zu der Story.
Der Rest des Buches ist aus Sicht von Kommisar Bischoff geschrieben. Das passt auch ganz gut. Die Handlung hatte das ganze Buch über Hand und Fuß und es war eine schlüssige Ermittlungsarbeit. Die Spannung hat nie nachgelassen. Sei baute sich immer mehr auf. Einfach super geschrieben.
Auch, dass man immer mehr persönliches der Hauptprotagonisten erfährt finde ich super. Bin schon sehr gespannt wie es so weiter geht auch mit der Schwester von Kommisar Bischoff.
Das Ende fand ich naja. Wie gesagt war mein erster Strobel und ich weiß ja nicht wie es bei den anderen Büchern so ist aber, dass Jenny zum Schluss sterbe musste, fand ich persönlich jetzt nicht so toll. :-(

Insgesamt ein gut gelungener Thriller und ich freue mich auf die Fortsetzung.
Klare Leseempfehlung!!

  (40)
Tags: thriller   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(292)

495 Bibliotheken, 9 Leser, 6 Gruppen, 80 Rezensionen

"thriller":w=17,"dorf":w=12,"arno strobel":w=12,"mord":w=7,"psychothriller":w=7,"sekte":w=7,"spannung":w=5,"rache":w=3,"vater":w=3,"das dorf":w=3,"entführung":w=2,"folter":w=2,"2015":w=2,"journalist":w=2,"vermisst":w=2

Das Dorf

Arno Strobel
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 18.12.2014
ISBN 9783596198344
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(296)

771 Bibliotheken, 12 Leser, 4 Gruppen, 68 Rezensionen

"fantasy":w=15,"bücher":w=13,"kai meyer":w=12,"bibliomantik":w=12,"trilogie":w=9,"ideen":w=8,"die seiten der welt":w=8,"furia":w=8,"jugendbuch":w=7,"blutbuch":w=5,"magie":w=4,"band 3":w=4,"refugien":w=4,"libropolis":w=4,"nachtrefugien":w=4

Die Seiten der Welt - Blutbuch

Kai Meyer
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 10.03.2016
ISBN 9783841402264
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(460)

1.072 Bibliotheken, 25 Leser, 7 Gruppen, 135 Rezensionen

"bücher":w=21,"bibliomantik":w=21,"fantasy":w=20,"kai meyer":w=18,"furia":w=15,"nachtland":w=13,"magie":w=10,"die seiten der welt":w=10,"exlibri":w=9,"libropolis":w=9,"jugendbuch":w=8,"trilogie":w=7,"widerstand":w=5,"refugien":w=4,"finnian":w=4

Die Seiten der Welt - Nachtland

Kai Meyer
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.06.2015
ISBN 9783841421661
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.044)

2.335 Bibliotheken, 86 Leser, 10 Gruppen, 269 Rezensionen

"bücher":w=66,"fantasy":w=61,"bibliomantik":w=43,"magie":w=42,"kai meyer":w=33,"libropolis":w=33,"die seiten der welt":w=22,"jugendbuch":w=21,"furia":w=15,"bibliothek":w=14,"seelenbuch":w=14,"exlibri":w=12,"siebenstern":w=8,"london":w=7,"buch":w=7

Die Seiten der Welt

Kai Meyer
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 25.09.2014
ISBN 9783841421654
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

ausnahmezustand, explosion, freiheit, gigantische explosion, gravitationstechnologie, interessante story, kaiser, krimi, moab, monarchie, schwaben, spannend, stuttgart, terror, terroranschlag

Schwabendoomsday: Teil 1: Terrorziel Stuttgart

Sven Schmidt
E-Buch Text: 791 Seiten
Erschienen bei Alnilam GmbH, 13.02.2017
ISBN 9783981771701
Genre: Sonstiges

Rezension:

Inhalt (Klappentext)
Bald werde ich Kaiser von Deutschland sein. Maximilian liebte diesen Gedanken. Er war irgendwie befreiend. Jahrzehntelange Vorbereitungen näherten sich ihrem krönenden Abschluss, wobei die Betonung auf ‚krönend’ lag. Jahre der harten Arbeit, riskanten Investitionen und der nagenden Angst: Sie lagen jetzt hinter ihm. Maximilian schmunzelte zufrieden. Er war mit sich und der Welt im Reinen. Zwei Tage später explodierte in der Stuttgarter Innenstadt eine gewaltige Bombe. Medien berichteten, dass das Islamische Sonnenreich dafür verantwortlich war. Doch verrückt klingende Briefe eines Professors, der bei dem Anschlag ebenfalls ums Leben gekommen war, könnten eine Verbindung zu Maximilian herstellen. Maximilian musste diese Briefe unbedingt bekommen, bevor jemand herausfinden konnte, dass die Bombe nur wegen des Professors in Stuttgart explodiert war.

Cover
Das Cover finde ich persönlich fragwürdig. Ich hätte den Titel des Buches gar nicht lesen können, wenn ich ihn nicht gewusst hätte.
Hätte man glaube ich anders gestalten können.

Meinung
Die Story an sich ist echt interessant und man hätte sicher viel daraus machen können. Das ist hier leider nicht gelungen.
Ich denke, wäre das Buch nicht so dermaßen lang gezogen, wäre es auch gar nicht so schlimm gewesen. Jede einzelne Handlung wurde so langatmig ausgeschlachtet. Über die Hälfte davon war völlig unnütz für das Buch. Immer mal wieder dachte man, ja jetzt wird es mal wieder spannend, und sofort wurde es mit einer ellenlangen nebensächlichen Geschichte zerstört.
Der Schreibstil ist auch an sich sehr anstrengend zu lesen. Immer wieder die Wechsel zwischen den einzelnen Handlungen. Es gibt Bücher, da tut es der Spannung gar nichts, wenn der Autor so schreibt. Hier leider doch. Der rote Faden ist einfach nicht da. Je mehr man versucht weiter dem Geschehen zu folgen, desto mehr entfernt man sich davon.
Meiner Meinung nach leider kein sehr gelungenes Buch.
Teil zwei werde ich auch definitiv nicht lesen.

  (37)
Tags: interessante story, total langatmig   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

bdsm, erotik

Feuerperlen

Linda Mignani
Buch
Erschienen bei Plaisir d'Amour Verlag, 01.12.2012
ISBN 9783864950339
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: bdsm, erotik   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

bdsm, begehren, beziehung, brüder, devot, dom, dominant, england, erbe, erotik, familie, federzirkel, fesseln, feuernächte, geheimnisse

Feuernächte

Linda Mignani
Flexibler Einband
Erschienen bei Plaisir d'Amour Verlag, 14.10.2015
ISBN 9783864951855
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: bdsm, erotik   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

bdsm, beziehung, bittersüß, bittersüße hingabe, bondage, devot, do, dom, dominant, dominieren, erotik, familie, federzirkel, fesseln, freunde

Bittersüße Hingabe

Linda Mignani
Flexibler Einband
Erschienen bei Plaisir d'Amour Verlag, 24.06.2015
ISBN 9783864951718
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: bdsm, erotik   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

bdsm, erotik

Bittersüße Verführung, bitterzarte Bestrafung

Linda Mignani
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Plaisir d'Amour Verlag, 31.05.2016
ISBN 9783864952357
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags: bdsm, erotik   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

bdsm, erotik

Touch of Feathers

Linda Mignani
Flexibler Einband
Erschienen bei Plaisir d'Amour Verlag, 07.04.2017
ISBN 9783864952456
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Klapptext:
Seitdem Moira McGallagher ihre Nase in den BDSM-Club Federzirkel gesteckt hat und umgehend mit Warp-Geschwindigkeit aus dem Sündenpfuhl geflohen ist, lassen sie die berauschenden Fantasien über Verführung und Bestrafung nicht mehr los. Doch Moira verleugnet hartnäckig ihre Sehnsüchte, denn sie hat nie gelernt, loszulassen und sich hinzugeben.
Sie kündigt ihren verhassten Job, um bei ihrer Freundin Iris eine neue Stellung anzunehmen, die ein weit gefächertes und spannendes Arbeitsfeld verspricht. Ihre erste Aufgabe führt sie in die USA, um eine Vernissage auf der Insel zu organisieren.
Moira ahnt nicht, wohin sie ihr Engagement führt, und dass sie diesmal keine Chance zur Flucht erhält. Denn die Master der Insel - allen voran der faszinierende Alexander Waters - haben ganz andere Dinge mit ihr vor, als sie beim Aufhängen der Gemälde zu beobachten.
Alexander zwingt Moira zur Hingabe, doch hat sie genug Vertrauen, um sich ihm schlussendlich freiwillig und lustvoll zu unterwerfen?Seitdem Moira McGallagher ihre Nase in den BDSM-Club Federzirkel gesteckt hat und umgehend mit Warp-Geschwindigkeit aus dem Sündenpfuhl geflohen ist, lassen sie die berauschenden Fantasien über Verführung und Bestrafung nicht mehr los. Doch Moira verleugnet hartnäckig ihre Sehnsüchte, denn sie hat nie gelernt, loszulassen und sich hinzugeben.
Sie kündigt ihren verhassten Job, um bei ihrer Freundin Iris eine neue Stellung anzunehmen, die ein weit gefächertes und spannendes Arbeitsfeld verspricht. Ihre erste Aufgabe führt sie in die USA, um eine Vernissage auf der Insel zu organisieren.
Moira ahnt nicht, wohin sie ihr Engagement führt, und dass sie diesmal keine Chance zur Flucht erhält. Denn die Master der Insel - allen voran der faszinierende Alexander Waters - haben ganz andere Dinge mit ihr vor, als sie beim Aufhängen der Gemälde zu beobachten.
Alexander zwingt Moira zur Hingabe, doch hat sie genug, um sich ihm schlussendlich freiwillig und lustvoll zu unterwerfen? Kann er ihre Dämonen bezwingen?


Übersicht über die Reihen:
"Die Insel" - Reihe:
Teil 01: Touch of Pain
Teil 02: Touch of Pleasure
Teil 03: Touch of Trust
Teil 04: Touch of Feathers

"Die Federzirkel" - Reihe:
Teil 01: Bittersüßer Schmerz
Teil 02: Bittersüße Hingabe
Teil 03: Verführung und Bestrafung
Teil 04: Zähmung und Hingabe
Teil 05: Vertrauen und Unterwerfung
Teil 06: Feuerperlen
Teil 07: Feuertango
Teil 08: Feuernächte
Teil 09: Bittersüße Verführung, bitterzarte Bestrafung


Meinung:
Wieder einmal hat es Linda geschafft. Wieder einmal konnte ich das Buch nicht beiseite legen und wieder einmal war es eine schlaflose Nacht.  :-)
Es war schön jetzt die Geschichte von schon zuvor am Rande erwähnten Protagonisten zu lesen. Wieder mal passen hier die beiden perfekt zusammen. Es ist einfach jedesmal schön zu lesen wie sich die Handlung Stück für Stück aufbaut und man immer mehr von den Personen erfährt. Wie man mit dabei ist, wenn anfängt zu knistern :-)
Ach ich liebe diese Bücher.
Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig bis zum Schluss. Es ist durchgehend super zu lesen, nicht stockend oder langatmig. Einfach perfekt.
Auch das Cover konnte mich wieder überzeugen.

Insgesamt war es wieder ein absolutes Lesevergnügen bis zum Schluss und leider auch wie immer viel viel zu schnell vorbei. Ich habe selten Buchreihen gelesen, wo ich wirklich jedesmal so fieberhaft auf den nächsten Band gewartet habe.
Von mir gibt es wie immer eine ganz klare Leseempfehlung. Lasst euch in die Welt der Insel entführen. :-)

  (26)
Tags: bdsm, erotik   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(126)

250 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 78 Rezensionen

"thriller":w=17,"mord":w=8,"folter":w=7,"mark roderick":w=7,"post mortem":w=6,"spannung":w=5,"profikiller":w=5,"interpol":w=5,"avram kuyper":w=4,"ermittlungen":w=3,"zeit der asche":w=3,"krimi":w=2,"tod":w=2,"rache":w=2,"gewalt":w=2

Post Mortem - Zeit der Asche

Mark Roderick
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.04.2016
ISBN 9783596031436
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

"Claus Thalinger saß in einem beigefarbenen Ledersessel am Fenster seines Learjets und starrte in den Abendhimmel, ohne das spektakuläre Farbspiel aus Weiß, Lila und Orange wirklich warhzunehmen."

Bei Band 1 hat schon der Prolog dafür gesorgt, das ich sofort im Buch war. Ich war sofort gefesselt und faziniert und konnte das Buch eigentlich nicht beiseite legen.
Hier ist das leider anders.
Der Prolog kleckert so lang hin und leider zieht sich das durch das gesamte Buch.

Inhalt:

Sie heißt Emilia Ness und arbeitet bei Interpol. Er heißt Avram Kuyper und ist Profikiller. Gemeinsam jagen sie einen bestialischen Mörder. Jeder auf seine Weise.

Nach dem ersten Band „Tränen aus Blut“ verfolgen Profikiller Avram Kuyper und Interpol-Ermittlerin Emilia Ness noch immer die Fährte eines Mannes, der keine Grenzen und kein Gewissen kennt: machthungrig, erfolgsverwöhnt und unberechenbar aggressiv. Der große spannende Mehrteiler von Mark Roderick: schockierend, aufwühlend und mega-spannend.


Es ist noch nicht vorbei – das Morden geht weiter…
Ein bestialischer Foltermord in einem abgelegenen Landhaus in Südfrankreich. Eine Handschrift, die Interpol-Agentin Emilia Ness und Profi-Killer Avram Kuyper nur zu gut kennen. Jemand möchte, dass sie weiter auf die Suche gehen. Denn das kriminelle Netzwerk des Täters ist größer als gedacht. Und mächtiger als vermutet. Wer hat den Hinweis lanciert? Wer ist dieser große Unbekannte, der so machthungrig, erfolgsverwöhnt und unberechenbar aggressiv ist?


Meinung:

Der Schreibstil ist wie schon in Band 1 flüssig und sauber und lässt sich super lesen.

Die Handlung ist auch hier wieder gut durchdacht und schlüssig aufgebaut. Auch hier sind wieder die Sprünge zwischen den Ermittlungen von Ness und Avram zu finden und auch hier passt es wieder sehr gut stört den Handlungsfluss nicht im geringesten.

Leider ist es in diesem Band aber so dass die einzelnen Handlungen sehr sehr langatmig ausgeschlachtet werden. Die Spannung steigt, dann sinkt sie wieder dann steigt sie wieder ein bisschen und dann ist sie am Tiefpunkt. Irgendwie fehlt mir hier die Konstantheit.

Die Charaktere sind wie gewohnt sympatisch.

Insgesamt ist es schon ein gut gelungener Thriller und eine gute Fortsetzung von Band 1. Von mir gibt es trotz offensichtlicher Mängel eine Leseempfehlung.

Und trotz des schwächeren Band 2 werde ich den dritten Band ebendfalls noch lesen. :-)

  (29)
Tags: thriller   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(236)

413 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 139 Rezensionen

"thriller":w=31,"folter":w=16,"mord":w=14,"interpol":w=14,"post mortem":w=12,"mark roderick":w=12,"profikiller":w=10,"entführung":w=9,"familie":w=7,"frankfurt":w=7,"blut":w=6,"münchen":w=6,"tränen aus blut":w=6,"spannung":w=4,"gewalt":w=4

Post Mortem - Tränen aus Blut

Mark Roderick
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 25.02.2016
ISBN 9783596031429
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
Sie heißt Emilia Ness und arbeitet bei Interpol. Er heißt Avram Kuyper und ist Profikiller. Gemeinsam jagen sie einen bestialischen Mörder. Jeder auf seine Weise.
Der Profikiller Avram Kuyper und die Interpol-Ermittlerin Emilia Ness verfolgen die Fährte eines Mannes, der keine Grenzen und kein Gewissen kennt: machthungrig, erfolgs-verwöhnt und unberechenbar aggressiv.

Ein Blick in die Hölle…
Eine Familie verschwindet spurlos. Ein Mann stirbt durch zwei Schüsse. Er war Reporter, einer großen Sache auf der Spur. Kurz vor seinem Tod sendet er noch zwei Nachrichten: eine an seinen Bruder Avram Kuyper, einen skrupellosen Profi-Killer, und eine an Emilia Ness, eine unbestechliche Interpol-Agentin. Avram soll ihn und seine Familie rächen, Emilia den Fall vor Gericht bringen. Beide sehen das Horror-Video, das ihnen jemand zuspielt. Beide blicken direkt in den Schlund der Hölle. Wer ist diese Bestie, die kein Gewissen und keine Grenzen kennt? Können Avram und Emilia ihn gemeinsam zu Fall bringen?

Meinung:
"Der fensterlose, weiß gekachelte Raum hatte etwas von einer Leichenhalle - das empfand Leon Bruckner jedes Mal so, wenn er hierherkam.  ... Und dennoch konnte man ahnen, dass hier unten der Tod hauste."
Schon der Prolog hat mich sofort in das Buch reinkommen lassen. Spannend und fesselnd!! Schon der Prolog sorgt dafür, dass man eigentlich nicht aufhören kann zu lesen. :-)
Der Schreibstil ist flüssig, sauber und lässt sich super lesen.
Die Handlung ist sehr gut durchdacht und wurde Stück für Stück schlüssig aufgebaut.
Die Sprünge zwischen den Ermittlungen von Ness und Avram finde ich sehr gut gemacht und sie stören den Lesefluss nicht im geringsten.
Die Charaktere sind sympatisch und menschlich. Man fiebert mit, man befindet sich eigentlich direkt im Geschehen und kann die Emotionen richtig miterleben.
Für mich ein sehr gut gelungener Thriller mit einer spannenden Handlung. Auch ein sehr gut gelungenes Ende, auch wenn es nicht wirklich gut ausging.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Band, der schon im Regal steht. :-)

  (47)
Tags: spannend, thriller   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

kinderbuch

Die Tiere Afrikas

Delphine Gravier-Badreddine , Barbara Heller
Pappbuch: 24 Seiten
Erschienen bei FISCHER Meyers Kinderbuch, 23.02.2017
ISBN 9783737371872
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Wie sieht es in der Savann Afrikas aus?
Wer frisst Pflanzen?
Auf der Jagt
Friedliche Riesen
Wo lebt das Flusspferd?
Das sind nur einige Themen, die im Buch zu finden sind. Diese sind sehr sehr schön umgesetzt. Tolle autentische Bilder, schöne Farben. Rund um sehr gut gemacht. Sehr schöne dicke Pappseiten.
Und die einzelnen Endeckerfolien sind super. Besonders gut gefällt mir die, mit dem Affen. Ich musste echt lachen  :-)
Dieses Buch aus der Meyers Kinderbibliothek kann ich allen Eltern mit Kindern im Kindergartenalter absolut empfehlen!!

  (46)
Tags: kinderbuch   (1)
 
220 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.