TuffyDropss Bibliothek

284 Bücher, 23 Rezensionen

Zu TuffyDropss Profil
Filtern nach
284 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 29 Rezensionen

liebe, milasummers, mila summers, urlaub

Sommer, Sonne, Strand und Liebe: Nele & Josh (Liebesroman)

Mila Summers
Flexibler Einband: 264 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 05.05.2018
ISBN 9781718779020
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext:

Nele gewinnt bei einem Preisausschreiben eine Reise auf einem Kreuzfahrtschiff quer durchs Mittelmeer. Der Urlaub verspricht Sommer, Sonne, Strand und Meer, und das Beste: Sie trifft dort die Jungs der Band Blossoms Four, ihrer Lieblingsband aus Teenietagen. Die Band gibt es nicht mehr, nachdem Josh, der Leadsänger der Gruppe, einen verhängnisvollen Fehler begangen hat. Zehn Jahre nach ihrem Karriereaus dürfen die vier Jungs der Blossoms Four endlich wieder auf einer Bühne stehen und gemeinsam Musik machen. Doch schon bald ist es nicht mehr nur das, was Josh von ganzem Herzen begehrt. Nele stiehlt sich heimlich, still und leise in sein Herz, auch wenn er sich mit Händen und Füßen dagegen zu wehren versucht. Er ist nicht gut für sie. Sein Herz will das jedoch nicht wahrhaben. So unbeschwert, wie der Ozeanriese durchs Meer gleitet, ist die Reise weder für Nele noch für Josh. Sie kommen sich näher, nur um zu spüren, dass die Dämonen ihrer Vergangenheit sie noch immer fest im Griff haben.


Der Klappentext klingt sehr vielversprechend und passt gerade perfekt zur Jahreszeit. Durch die Lieblingsband aus Teenietagen habe ich mich in meine Jugend versetzt gefühlt, denn mal ganz ehrlich, wer hätte sich nicht gewünscht seinen Schwarm einmal live zu treffen? Auch wenn das alles positiv klingt, war ich scheinbar nicht die entsprechende Zielgruppe, denn leider konnte mich die Geschichte von Nele und Josh nicht so richtig begeistern. Dies liegt zum einen möglicherweise an der Länge des Buches, denn dieses hatte gerade mal knapp 260 Seiten und musste somit bei den Geschehnissen Gas geben. Das hat meiner Meinung nach dem Ganzen keinen Spielraum zum entwickeln gegeben. Sei es, dass man einen Draht zu den Protagonisten aufbauen konnte, noch das die Liebesgeschichte zwischen Nele und Josh sich langsam entwickeln und entfalten konnte. Alles wirkte ziemlich gehetzt und vieles wurde nur kurz angerissen und im nächsten Moment direkt wieder verworfen, da man schon woanders war.

Bei den Protagonisten konnte ich mit keinem so wirklich warm werden. Nele war zwar ganz nett, aber durch ihr vorangegangenes Schicksal waren ihre Handlungen manchmal dann doch ein wenig fragwürdig und nicht ganz nachvollziehbar.

Bei den Jungs aus der Band war mir besonders Sam ein Dorn im Auge, da er mir direkt von Beginn an sehr unsympathisch war. Josh war zunächst ziemlich aggressiv, aber da shat sich zum Glück im weiteren Verlauf gelegt. Phil und Mitch waren sehr im Hintergrund, allerdings ist Mitch durch sein Verhaltenaufgefallen, dass sehr an ein Kleinkind erinnert hat und bei mir die Frage aufgeworfen hat, ob dieses Verhalten süß rüberkommen sollte, denn ich fand es leider einfach nur seltsam. Phil war mir recht sympathisch, wobei die Dramatik, die durch seinen Schicksalsschlag erzeugt wurde, für mich eher unnötig war. Da hätte ich mir gewünscht, dass darauf verzichtet worden wäre und stattdessen, die Etappenziele der Reise und die Entwicklung zwischen Nele und Josh weiter ausgearbeitet worden wären.

Der Moment als sich Nele und Josh ineinander verliebt haben, ist scheinbar spurlos an mir vorbeigegangen, denn plötzlich war von großen Gefühlen die Rede und mir war nicht klar wo diese her kamen, da es kaum Momente zusammen gab und wenn dann waren sie extrem kurz, sodass man sein Gegenüber gar nicht hätte näher kennen lernen können.

Ein paar Pluspunkte möchte ich am Ende aber dennoch vergeben, denn der Schreibstil hat mir gut gefallen und die abwechselnde Sicht zwischen Nele und Josh hat die Geschichte aufgelockert, sodass man dennoch locker und flüssig durch die Seiten gekommen ist. Das Cover gefällt mir richtig gut, da es Lust auf Urlaub mit Sonne, Strand und Meer macht, auch wenn man danach in der Geschichte etwas suchen muss.


Fazit:
Nicht jede Geschichte kann jedem gefallen und ich bin mir ziemlich sicher, dass es einige von euch gibt, die die Geschichte von Nele und Josh sehr mögen, ich gehöre aber leider nicht dazu und habe ehrlich gesagt etwas mehr erwartet, zumal gute Ansätze vorhanden sind.

  (1)
Tags: mila summers   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

135 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 54 Rezensionen

cbt, drache, drachen, durchtrieben, eltern, erbe, familie, fantasy, fayra, freundschaft, jugendbuch, kinderbuch, magie, nina blazon, phönix

FAYRA - Das Herz der Phönixtochter

Nina Blazon , Gerda Raidt
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei cbj, 09.10.2017
ISBN 9783570164938
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: fayra, nina blazon   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

19 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

cbt, ein sommer mit alejandro, jody gehrman

Ein Sommer mit Alejandro

Jody Gehrman , Anne Braun
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei cbt, 14.05.2018
ISBN 9783570312018
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Auch der schönste Fake fliegt irgendwann auf ...
Dakota wollte gerade zu ihrem Freund ziehen, als sie erfährt, dass er sie mit ihrer besten Freundin betrogen hat. Spontan schreibt sie sich ihren Kummer von der Seele, steckt den Zettel in eine Flasche und schleudert sie ins Meer. Antwort kommt von einem Alejandro aus Barcelona, der sie genau zu verstehen scheint. Sie ahnt nicht, dass in Wirklichkeit Jack dahintersteckt, der süße Junge, den sie im Café getroffen hat. Und der weiß nicht, wie er ihr je beibringen soll, dass er sie angelogen hat.


*** kann mögliche Spoiler enthalten ***


Da ich momentan eine riesiges Verlangen nach sommerlichen, leichten Büchern habe, ist mir dieses sofort ins Auge gesprungen. Das Cover mag ich total gerne, weil es einfach so schön sommerlich ist und Romantik ausstrahlt.

Am Anfang bin ich erst schlecht in die Geschichte reingekommen, aber das lag eher daran weil ich mir zuerst überhaupt nichts unter Dakotas Künstlerkommune und deren Jurten vorstellen konnte. Nachdem ich ein wenig gegoogelt habe, war es dann ein wenig verständlicher und ich fand dann auch, dass es eine recht interessante Art und Weise ist zu leben. Wie der Klappentext schon verrät, lässt die Stelle an der man erfährt, dass Dakotas Freund sie mit ihrer besten Freundin betrogen hat, nicht lange auf sich warten. Ab da war es für mich richtig interessant, denn durch die Flaschenpost, die ALejandro findet, wird es dann durch den Austausch der Briefe so richtig schön kitschig, aber noch in einem angenehmen Rahmen. Ich habe mich auf jeden neuen Briefwechsel sehr gefreut, nur leider war es für mich irgendwie zu wenig und leider auch zu schnell vorbei und der Fokus der Geschichte wurde auf einen anderen Punkt gesetzt.

Im Großen und Ganzen hat mir bei allem ein wenig der Tiefgang gefehlt, denn abgesehen von dem Punkt, dass Dakota betrogen wurde und die Art und Weise wie sie es erfährt echt mies war, konnte ich irgendwie so gar nicht mit ihr oder auch Jack mitfühlen. Für mich waren die Charaktere alle nicht so wirklich greifbar, obwohl man ein paar Hintergrundinfos und Gedanken zu Dakota und Jack bekommt.

Was mir leider noch eher negativ aufgefallen ist, ist das Verhalten von Jack, vor allem zu Beginn, da er sich wie ein Stalker benommen hat. Auch wenn er Dakota interessant fand und gerne näher kennen lernen wollte, war dieses hinterher spionieren schon sehr seltsam, genauso wie seine Schwärmerei und sein großer Beschützterinstinkt, obwohl sie nicht mal ein Wort miteinander gesprochen haben, geschweige sich irgendwie schon einmal begegnet sind. Das war für mich ein bisschen schwer nachzuvollziehen, woher diese starken Gefühle von ihm plötzlich kommen.

Die Geschichte von Dakota und Jack fand ich allerdings ganz süß, besonders die Wiedergutmachung von Jack, als sich herausgestellt hat, dass er Alejandro ist und Dakota die ganze Zeit belogen hat. Auch wenn man sich Vertrauen nicht mit Geld erkaufen kann, hat er so zumindest die Chance bekommen, dass die beiden nochmal von vorne anfangen können um daran zu arbeiten. Was mir jedoch in der gesamten Geschichte gefehlt hat, war das Sommerfeeling.

Das Auftauchen von Dakotas Freund und Freundin am Ende kam mir irgendwie total unnötig vor. Es war zwar irgendwie klar, dass das noch kommen wird, aber wirklich viel zur Geschichte hat es nicht beigetragen. Das Dakota ihrer Freundin so schnell verziehen hat, konnte ich leider auch nicht richtig nachvollziehen, da noch gar nicht wirklich klar war, ob sie oder Dakotas Exfreund nun die Wahrheit sagt, da beide Dakota eine andere Geschichte erzählt haben, wie es zu deren Annährung kam und was daraus resultiert ist.

Der Schreibstil war sehr flüssig und locker. Er war meiner Meinung nach passend zu dieser leichten Lektüre und der Wechsel der Perspektive zwischen Dakota und Jack hat dem Ganzen noch einmal ein wenig Abwechslung gegeben.


Fazit:
Eine ganz süße Geschichte für zwischendurch, allerdings war es mir zu wenig sommerlich und nicht tiefgründig genug.

  (1)
Tags: ein sommer mit alejandro, jody gehrman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(288)

677 Bibliotheken, 48 Leser, 0 Gruppen, 137 Rezensionen

james beaufort, joung adult, kasten, liebe, liebesgeschichte, liebesroman, lyx, maxton hall, maxton hall reihe, mona kasten, netgalley, new-adult, ruby bell, save you, young adult

Save You

Mona Kasten
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736306240
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: mona kasten, save you   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

37 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

die geschwister, jana von bergner, keiner trennt uns, mainwunder, rezension, vollwaise

Keiner trennt uns

Jana von Bergner
Flexibler Einband: 260 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 17.04.2018
ISBN 9783752831818
Genre: Romane

Rezension:

Klappentext:
Ein einziger Moment kann alles verändern. Als Hannas Vater plötzlich stirbt, sind sie und ihre drei Geschwister Pia, Emma und Mika mit einem Schlag Vollwaisen. Doch Hanna ist stark, für sich und ihre jüngeren Geschwister. Vor Gericht kämpft die 21-Jährige schließlich um die Vormundschaft. Unterstützung erhält sie von dem nicht ganz unattraktiven Mark, ausgerechnet jenem Polizisten, der ihr die Todesnachricht überbracht hat. Doch was bewegt ihn dazu, ihr zu helfen? Und was verschweigt er ihr? Während beide mit ihren inneren Dämonen kämpfen, bleibt nur eine Frage: Ist Liebe stärker als Angst?


Auf nur wenigen Seiten hat die Autorin es geschafft eine wirklich berührende Geschichte zu erschaffen. Von einem Moment auf den anderen ist unsere Protagonistin Hanna nicht mehr nur Medizinstudentin und liebende, große Schwester, sondern muss in die Rolle von Vater und Mutter gleichzeitig schlüpfen und sich um ihre jüngeren Geschwister kümmern. Dabei wird sie nicht nur mit den Problemen rund um die Vormundschaft für ihre Geschwister konfrontiert, sondern muss sich zusätzlich auch noch um ihr Studium kümmern. Das das alles nicht einfach ist, spricht für sich. Unterstützung bekommt sie allerdings von Mark, jenem Polizisten, der ihr die schreckliche Nachricht überbracht hat und der sich gut in ihre Lage versetzen kann.

Der Schreibstil hat mir ganz besonders gut gefallen, da er sehr angenhem zu lesen ist. Die Wortwahl und der Aufbau ist einfach passend zur Geschichte, sodass ein flüssiger Lesefluss entsteht. Der Wechsel der Perspektiven gibt dem ganzen ein wenig Abwechslung und eine besondere Dynamik. Persönlich mag ich es immer sehr gerne wenn man abwechselnd aus verschiedenen Perspektiven liest, da man so verschiedene Seiten kennen lernt und das Leseerlebnis interessanter gestaltet wird.

Die Charaktere sind allesamt gut ausgearbeitet und sympathisch. Man konnte sich wunderbar in ihre Lage versetzen und mitfühlen. Hanna ist eine Powerfrau, die versucht alles unter einen Hut zu bekommen. Ihre Familie ist ihr sehr wichtig, sodass sie sogar stellenweise ihr Studium vernachlässigt, um für ihre Geschwister da zu sein. Mark ist sehr hilfsbereit und unterstützt Hanna wo er nur kann. Dabei setzt er sogar seinen Job aufs Spiel. Aber auch er trägt seine Dämonen mit sich herum, sodass es für ihn in manchen Situationen ebenfalls nicht so einfach ist. Von Hannas Geschwistern hat es mir besonders der kleine Mika angetan, weil er einfach so süß ist. Er hängt sehr an seiner Schwester und würde alles für sie tun, trotz seinem zaghaften Alter von acht Jahren. Mit Pia hatte ich zu Beginn eher meine Schwierigkeiten, aber das hat sich zum Ende hin gelegt. Emma finde ich als Charakter sehr interessant und bin schon sehr gespannt darauf, wie es mit ihr weiter geht.


Fazit:
Eine sehr gefühlvolle Geschichte, mit einer wirklich süßen Liebesgeschichte. Das Buch bekommt von mir eine ganz klare Leseempfehlung und ich bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzung. 

  (1)
Tags: jana von bergner, keiner trennt uns   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

erste liebe, familiengeheimnis, florenz, geheimnisse, gelato, italien, italienisches essen, rom

Love & Gelato

Jenna Evans Welch
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Simon Pulse, 03.05.2016
ISBN 9781481432542
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(80)

234 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

akademie, bändiger, blutgänger, carlsen verlag, die wilde jagd, fantasy, herz aus schatten, irrlicht, kayla, knochenträger, laura kneidl, lilek, monster, praha, schattenwolf

Herz aus Schatten

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.03.2018
ISBN 9783551316929
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: herz aus schatten, laura kneidl   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

89 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 44 Rezensionen

epu, ewigkeit, famili, fantasy, feuerwerke verlag, gedichte, gefühle, glaube, herzberührend, joachim ringelnatz, jonas, liebe, to, tod, trauer

Nur eine Ewigkeit mit Dir.

Kristina Moninger
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei FeuerWerke Verlag, 09.08.2016
ISBN 9783945362235
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

84 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

antari, dämonen, diebe, dunkle magier, fantasy, könige, licht und schatten, london, magie, magisch, meer, mord, piraten, prinzen, weltenwanderer.

Weltenwanderer - Die Beschwörung des Lichts

Victoria Schwab , Petra Huber
Flexibler Einband: 720 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 25.04.2018
ISBN 9783596296347
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

151 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

antari, fantasy, liebe, lila, london, magie, magisch, piraten, rotes london, schatten und licht, teil 2, trilogie, turnier, v.e. schwab, wettkampf

Weltenwanderer - Die Verzauberung der Schatten

Victoria Schwab
Flexibler Einband: 640 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 23.11.2017
ISBN 9783596296330
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: dieverzauberungderschatten, v.e. schwab   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(188)

623 Bibliotheken, 23 Leser, 1 Gruppe, 93 Rezensionen

dieb, diebin, fantasy, kell, könige, london, magie, schwarze magie, trilogie, v. e. schwab, vier farben der magie, welten, weltenwanderer, weltenwanderer., weltenwandler

Weltenwanderer - Vier Farben der Magie

Victoria Schwab , Petra Huber
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 27.04.2017
ISBN 9783596296323
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags: v. e. schwab, vier farben der magie   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(206)

461 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 111 Rezensionen

angst, brittainy c. cherry, brooks, bücher, familie, freundschaft, geschwister, liebe, liebesroman, mord, musik, new-adult, stumm, trauma, wie die stille unter wasser

Wie die Stille unter Wasser

Brittainy C. Cherry , Katja Bendels
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.01.2018
ISBN 9783736305502
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: brittainy c. cherry   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

80 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

4, beerdigungsinstitut, e-book, ermittlungen, fantasy, geister, krimi, london, mord, rezension, stalker, stalking, themse, tod, verfolgung

Die Seelen von London

A. K. Benedict , Alice Jakubeit
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.06.2017
ISBN 9783426520550
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(208)

460 Bibliotheken, 18 Leser, 0 Gruppen, 106 Rezensionen

freundschaft, highschool, jugendbuch, karenmmcmanus, karen m. mcmanus, krimi, liebe, lügen, mord, one of us is lying, pll, spannung, thriller, wahrheit, yale

One of Us Is Lying

Karen M. McManus , Anja Galić
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbj, 26.02.2018
ISBN 9783570165126
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Eine Highschool, ein Toter, vier Verdächtige ...
An einem Nachmittag sind fünf Schüler in der Bayview High zum Nachsitzen versammelt. Bronwyn, das Superhirn auf dem Weg nach Yale, bricht niemals die Regeln. Klassenschönheit Addy ist die perfekte Homecoming-Queen. Nate hat seinen Ruf als Drogendealer weg. Cooper glänzt als Baseball-Spieler. Und Simon hat die berüchtigte Gossip-App der Schule unter seiner Kontrolle. Als Simon plötzlich zusammenbricht und kurz darauf im Krankenhaus stirbt, ermittelt die Polizei wegen Mordes. Simon wollte am Folgetag einen Skandalpost absetzen. Im Schlaglicht: Bronwyn, Addy, Nate und Cooper. Jeder der vier hat etwas zu verbergen – und damit ein Motiv..
.


Das Cover des Buches ist eher schlicht gehalten und bezieht sich auf das Wesetliche. Zu sehen ist ein Gesicht, welches sich aus vier Teilen von jeweils vier verschiedenen Pesonen zusammensetzt und somit perfekt zur Geschichte und den Verdächtigen passt.

Der Schreibstil des Buches ist sehr angenehm und locker, sodass die Seiten nur so vorbeigeflogen sind. Dies lag allerdings auch an der erzeugten Spannnung. Wenn man mit dem Lesen beginnt, lässt sich nicht lange auf den Vorfall mit Simon warten und die Verdächtigungen gehen sofort los, sodass man direkt in dem Geschehen ist und miträtseln kann. Dadurch das die Erzählperspektive mit jedem Kapitel zwischen den vier Hauptpersonen wechselt, entsteht Abwechslung beim lesen und man bekommt einen guten Einblick in die einzelnen Charaktere und deren Geheimnisse, die sich nach und nach offenbaren. Meine Verdächtigungen haben sich anfangs fast nach jedem Kapitel geändert, zumindest bis zu einem bestimmten Punkt, denn ab da war es dann leider doch relativ offensichtlich, dennoch hat dies der Auflösung am Ende nicht zu viel weggenommen und es war trotzdem interessant zu erfahren wie alle Geschehnisse  zusammen passen.

Auch wenn das Buch nicht allzu viele Seiten hat und man durch die abwechselnden Kapitel immer nur kleine Häppchen der Charaktere bekommt, reicht dies aus um zu sagen, dass es sich um keine oberflächlichen Personen handelt, da sie alle gut ausgearbeitet wurden mit einer eigenen Geschichte, eigenen Geheimnissen und Problemen. Zu Beginn hatte ich ein wenig Schwierigkeiten mir die außergewöhnlichen Namen zu merken und sie untereinander auseinander zu halten, aber dies ging nach ein paar Kapiteln schnell vorbei. Was mir besonders gut gefallen hat, war die Entwicklung der Charaktere im Verlauf der Geschichte. Zu Beginn waren sie sich alle fast fremd, doch zum Ende hin hat sich eine starke Freundschaft untereinander entwickelt. Aber nicht nur die Gruppenentwicklun war toll, auch die der einzelnen Personen, sowie die Entstehung einer kleinen Liebesgeschichte.

Die Handlung baut sich am Anfang recht langsam auf, sodass man genug Zeit hat die einzelnen Charaktere und deren Geheimnisse ein bisschen besser kennen zu lernen. Mit jedem Kapitel, dass man liest, bekommt man mehr Informationen und kommt der Lösung langsam Schritt für Schritt näher. Die Geschehnisse spitzen sich immer mehr und mehr zu, bis zu dem großen Knall, der das Ganze dann auflöst und dem ein oder anderen durch seine Tiefgründigkeit sicherlich noch länger im Gedächtnis bleiben wird.


Fazit:
Eine super Mischung aus Jugendbuch und Thriller, die mit viel Spannung, starken Charakteren und einer tiefgründigen Geschichte glänzt.

  (1)
Tags: karenmmcmanus, one of us is lying   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(400)

837 Bibliotheken, 64 Leser, 1 Gruppe, 89 Rezensionen

das reich der sieben höfe, fae, fantasy, feyre, freundschaft, high fantasy, high lady, hybern, jugendbuch, krieg, liebe, magie, rhys, rhysand, sarah j. maas

Das Reich der sieben Höfe - Sterne und Schwerter

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 752 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 09.03.2018
ISBN 9783423762069
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: das reich der sieben höfe, sarah j. maas   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(702)

1.330 Bibliotheken, 78 Leser, 1 Gruppe, 173 Rezensionen

das reich der sieben höfe, dtv, fae, fantasy, feyre, flügel, high lord, hof der nacht, krieg, liebe, magie, rhysand, sarah j. maas, seelengefährten, tamlin

Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 720 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 04.08.2017
ISBN 9783423761826
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: das reich der sieben höfe, sarah j. maas   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.124)

2.296 Bibliotheken, 82 Leser, 3 Gruppen, 320 Rezensionen

das reich der sieben höfe, die schöne und das biest, dornen und rosen, fae, familie, fantasy, feyre, fluch, frühlingshof, jagd, jugendbuch, liebe, magie, sarah j. maas, tamlin

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.02.2017
ISBN 9783423761635
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags: das reich der sieben höfe, sarah j. maas   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(764)

1.510 Bibliotheken, 66 Leser, 0 Gruppen, 325 Rezensionen

college, england, geld, james, liebe, lyx, lyx verlag, macht, maxton hall, mona kasten, new-adult, oxford, romantik, ruby, save me

Save Me

Mona Kasten
Flexibler Einband: 446 Seiten
Erschienen bei LYX, 23.02.2018
ISBN 9783736305564
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: mona kasten, save me   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

303 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 91 Rezensionen

abel, cbj, claudia gray, constellation, constellation - gegen alle sterne, dystopie, jugendbuch, künstliche intelligenz, liebe, mech, noemi, raumschiff, roboter, science fiction, weltraum

Constellation - Gegen alle Sterne

Claudia Gray , Christa Prummer-Lehmair , Heide Horn
Fester Einband: 500 Seiten
Erschienen bei cbj, 20.11.2017
ISBN 9783570174395
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klappentext:
Er ist programmiert, sie zu töten. Sie ist bereit, ihn zu vernichten. Bis sie sich näher kommen als gedacht …
Noemi ist bereit zu sterben, um ihren Planeten gegen die Erde zu verteidigen. Als sie in einem verlassenen Raumschiff nach Hilfe für ihre schwer verletzte Freundin sucht, trifft sie auf Abel, die perfekteste künstliche Intelligenz, die je entwickelt wurde. Er ist programmiert, sie zu töten. Gleichzeitig aber muss Abel dem ranghöchsten Menschen an Bord gehorchen. So gelingt es Noemi, ihm das Geheimnis zu entlocken, das ihren Planeten retten kann. Dafür müsste sie Abel zerstören. Doch Abel sieht nicht nur aus wie ein Mensch aus Fleisch und Blut. Je näher sich die beiden auf der lebensgefährlichen Mission kommen, desto klarer wird Noemi: Er fühlt auch wie ein Mensch. Bald steht er längst nicht mehr nur aus programmiertem Gehorsam zu ihr. Aber ist er wirklich frei, alles für sie zu tun?



Nachdem ich in der Vergangenheit "Illuminae" und "These broken stars" gelesen habe, habe ich ein wenig gefallen an Science Fiction Geschichten gefunden. Der Klappentext klingt interessant, vielversprechend und macht sehr neugierig auf den Inhalt.

Am Anfang wird man sofort in das Geschehen der Geschichte geworfen und das aufeinander treffen von Abel und Noemi lässt nicht lange auf sich warten, sodass ihr Abenteuer ziemlich zügig beginnt. Das Ganze hat mir zu Beginn ziemliche Probleme bereitet, denn es wird nicht viel erklärt und es wird einiges erwähnt, was ich mir bildlich nur leider sehr schlecht vorstellen konnte, wie z.B. die Anordnung der Planeten, was ich dann doch sehr schade fand. In diesem Fall hätte ich es schön gefunden, wenn man eine Karte in das Buch integriert hätte, denn die verschiedenen Planten klingen alle sehr interessant und bieten viel Spielraum für die Geschichte, da sie sich alle in ihrer Art und Weise unterscheiden. Man lernt im Verlauf der Geschichte die Planeten zwar kennen, da Noemi und Abel dort Zwischenstopps einlegen, aber diese Aufenthalte sind leider nur von kurzer Dauer, sodass alles nur ein bisschen angerissen wird, man sich aber kein komplettes Bild des jeweiligen Planeten machen kann.

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig, sodass man gut durch die Seiten kommt. Allerdings nimmt die Geschichte nur sehr schleppend an Fahrt auf, da die nötige Spannung fehlt und es dann an einigen Stellen zu langatmig wurde und es sich eimfach gezogen hat.

Was mir jedoch wirklich gut gefallen hat, ist Abel als perfekte künstliche Intelligenz, der im Prinzip zwar eine Maschine ist, aber zum einen nicht so aussieht und zum anderen lernt Gefühle zu entwickeln und sich von dem Maschinen Dasein immer weiter entfernt. Ich mochte seine oftmals unbeholfene Art und ihn als etwas außergewöhnlichen Protagonisten.

Mit Noemi bin ich einfach nicht warm geworden. Von Anfang an war sie mir eher unsympathisch und es hat mir bei ihr an Tiefe gefehlt. Durch ihre Art, aber auch die Erzählweise im Buch, konnte sich einfach keine Romantik aufbauen bzw. entwickeln, sodass die Romanze irgendwie an mir vorbei gegangen ist.


Fazit:
Nachdem ich das Buch nun gelesen habe, muss ich gestehen, dass ich die Reihe nicht weiter verfolgen werde. Die Geschichte mit ihrem interessanten Setting hat mir zwar gut gefallen und mir ein paar schöne Lesestunden beschert, konnte mich jedoch nicht wirklich überzeugen und war mir an manchen Stellen einfach zu langatmig.

  (2)
Tags: claudia gray, constellation   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(578)

1.108 Bibliotheken, 52 Leser, 0 Gruppen, 179 Rezensionen

absturz, entführung, erpressung, fitzek, flugangst, flugangst7a, flugangst 7a, flugzeug, geburt, psychothriller, schwangerschaft, sebastian fitzek, spannend, spannung, thriller

Flugangst 7A

Sebastian Fitzek
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Droemer, 25.10.2017
ISBN 9783426199213
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(636)

1.079 Bibliotheken, 31 Leser, 0 Gruppen, 230 Rezensionen

angst, ängste, freundschaft, laura kneidl, liebe, liebesroman, love, luca, lyx, lyx verlag, missbrauch, nevada, new-adult, sage, verliere mich nicht

Verliere mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.01.2018
ISBN 9783736305496
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(879)

1.785 Bibliotheken, 66 Leser, 0 Gruppen, 331 Rezensionen

angst, ängste, berühre mich. nicht., freundschaft, laura kneidl, liebe, liebesroman, love, luca, lyx verlag, missbrauch, nevada, new-adult, sage, vergangenheit

Berühre mich. Nicht.

Laura Kneidl
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2017
ISBN 9783736305274
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: berühre mich nich, laura kneidl   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(254)

603 Bibliotheken, 31 Leser, 0 Gruppen, 78 Rezensionen

akten, amie kaufman, ezra, illuminae, jay kristoff, kady, künstliche intelligenz, liebe, raumschiff, raumschiffe, science fiction, sci-fi, virus, weltall, weltraum

Illuminae

Amie Kaufman , Jay Kristoff , Gerald Jung , Katharina Orgaß
Fester Einband: 608 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.10.2017
ISBN 9783423761833
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

193 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 89 Rezensionen

dschinn, dtv verlag, erde, fantasy, feuer, flasche, ghan aisouri, ghul, heather, heather demetrios, heather demetroisd, ifrit, jadedolch, nalia, nalia tochter der elemente

Nalia, Tochter der Elemente - Der Jadedolch

Heather Demetrios , Gabriele Burkhardt
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.10.2017
ISBN 9783423717472
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(208)

510 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 102 Rezensionen

asha, drachen, drachentöterin, fantasy, heyne, iskari, iskari - der sturm naht, krieg, kristen ciccarelli, liebe, namsara, roman, romantik, torwin, verrat

Iskari - Der Sturm naht

Kristen Ciccarelli , Astrid Finke
Fester Einband
Erschienen bei Heyne, 02.10.2017
ISBN 9783453271234
Genre: Jugendbuch

Rezension:



Klappentext:
Als kleines Kind lockte Asha einst Kozu herbei, den mächtigsten aller Drachen. Er gab vor, ihr Freund zu sein, doch dann flog er auf und vernichtete mit seinen mörderischen Flammen Ashas Heimatstadt. Um die unverzeihliche Schuld, die sie damit auf sich geladen hat, zu sühnen, ist sie eine Iskari geworden, eine Drachentöterin – die beste und mutigste. Doch ihre größte Prüfung steht noch bevor. Denn ihr Vater, der König, stellt ihr ein schreckliches Ultimatum. Entweder befreit sie das Land endgültig von Kozu – oder sie muss den ihr verhassten Jarek heiraten. Aber Kozu ist unbesiegbar, der Kampf mit ihm selbst für eine Iskari viel zu schwer. Doch Asha ist nicht allein, denn plötzlich stellt sich jemand an ihre Seite. Jemand, der sie noch nicht einmal ansehen dürfte: Torwin, der geheimnisvolle Sklave Jareks …
 
 
Bei diesem Buch fällt einem zuerst das wunderschöne Cover ins Auge. Besonders gut gefällt mir hier, dass für die deutsche Ausgabe das Originalcover fast 1:1 nach empfunden wurde. Es fehlen zwar ein paar Details, die die orientalische Welt besser widerspiegeln würden, aber trotzdem ergibt es ein stimmiges Gesamtbild. Das Cover ist ein Blickfang, welches wunderbar zur Geschichte passt, aber dennoch dem unwissenden Leser nicht zu viel von der Geschichte verrät. Durch das alleinige Betrachten des Covers bin ich nicht auf die Idee gekommen, dass möglicherweise Drachen eine Rolle spielen würden. Diese Erkenntnis traf mich erst, nachdem ich mir den Klappentext genauer angeschaut habe und er mich sehr neugierig auf das Buch gemacht hat.
 
Der Schreibstil ist einfach, flüssig und passt wunderbar zur Geschichte. Die einzelnen Kapitel sind relativ kurz gehalten und am Anfang werden sie durch kurze Auszüge der alten Geschichten aufgelockert. Diese heben sich durch eine kursive Schrift, sowie andere Kapitelüberschriften vom restlichen Buch ab und haben die Geschichte an diesen Stellen nochmal zusätzlich unterstützt, was mir sehr gefallen hat. Was mir ein wenig gefehlt hat, sind detailiertere Beschreibungen der Drachen, gerade von Kozu hätte ich es mir gewünscht, da er der mächtigste aller Drachen ist und von daher sicherlich eine imposante Erscheinung hat. Dies kam meiner Meinung nach leider ein wenig zu kurz und die Drachen sind durch die vorhandenen, kurzen Beschreibungen mehr ins niedliche abgedriftet, was so gar nicht zu ihrem starken und gefährlichen Wesen passt.
 
Mit Asha selbst bin ich eigentlich nicht so richtig warm geworden. Es ist zwar nicht so, dass ich sie nicht leiden konnte, aber so richig in mein Herz geschlossen habe ich sie auch nicht. Sie ist eine starke Frau, mit ziemlich großen Schuldgefühlen, für die sie versucht Buße zu tun. Aber so komplett authentisch ist ihre Stärke für mich nicht so richtig, denn ansonsten würde sie sich wohl kaum von ihrem gewalttätigen Verlobten alles gefallen lassen.
 
Von Jarek war ich beim lesen einfach nur genervt. Er ist gewalttätig, böse und die Beweggründe, wieso er so ist fehlten hier leider völlig. Ansonsten hätte man sein Verhalten vielleicht noch in einem gewissen Rahmen nachvollziehen können, aber so war er für mich leider kein so gelungener Bösewicht.
 
Im Gegesantz zu Jarek, mochte ich Torwin hingegen sehr. Er ist ein gefühlvoller, liebenswerter Sklave der Laute spielt und es mit seiner Stellung sehr schwer hat und einfach nur gerne frei wäre.
 
Die Story selbst kommt am Anfang nur sehr schleppend in Fahrt und erstmal denkt man, dass es doch eigentlich klar ist in welche Richtung sie gehen wird. Aber spätestens ab der Hälfte des Buches, wird die Spannung immer größer, da eine Wendung die nächste jagt und somit der Geschichte eine interessante und raffinierte Wendung gibt.
 

Fazit:
"Iskari" hat zwar seine Schwächen, aber bringt eine interessante und spannende Handlung mit, sodass ich es dennoch weiter empfehlen würde, vor allem wenn man Drachengeschichten mag.
 
 

  (2)
Tags: iskari, kristen ciccarelli, the last namsara   (3)
 
284 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.