Tuzzis Bibliothek

48 Bücher, 38 Rezensionen

Zu Tuzzis Profil
Filtern nach
48 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"kurzgeschichten":w=2,"nixe":w=1,"cyborg":w=1,"hänsel und gretel":w=1,"c. greene":w=1,"regenlichte4r":w=1

Regenlichter

C. Greene
Flexibler Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 18.09.2018
ISBN 9783752878264
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(316)

453 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 224 Rezensionen

"thriller":w=28,"kreuzfahrt":w=27,"mord":w=16,"norwegen":w=11,"ruth ware":w=10,"journalistin":w=9,"spannung":w=8,"schiff":w=8,"woman in cabin 10":w=8,"krimi":w=7,"dtv":w=5,"dtv-verlag":w=5,"womanincabin10":w=5,"spannend":w=4,"meer":w=4

Woman in Cabin 10

Ruth Ware , Stefanie Ochel
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 27.12.2017
ISBN 9783423261784
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:



  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"england":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"norwegen":w=1,"einbruch":w=1,"kreuzfahrt":w=1,"schiffsfahrt":w=1,"norway":w=1

The Woman in Cabin 10

Ruth Ware
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Harvill Secker, 30.06.2016
ISBN 9781846558900
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

“Woman in Cabin 10“ ist ein spannender Krimi um eine ungewöhnliche Kreuzfahrt. Die Journalistin Lo Blackwood arbeitet bei einem Reisemagazin und darf an einer exklusiven Kreuzfahrt nach Norwegen teilnehmen, in der ein Kreuzfahrtschiff einer ausgewählten Gruppe von Teilnehmern vorgestellt wird.

Lo ist psychologisch in keiner guten Verfassung. Sie ist wenige Tage vorher in ihrer kleinen Wohnung in London überfallen worden und ist seit längerer Zeit in psychologischer Behandlung und leidet unter Panikattacken. Außerdem ist sie auf Psychopharmaka angewiesen und trinkt gelegentlich zu viel Alkohol, gerade wegen ihrer Situation. 

Eigentlich scheint diese Kreuzfahrt eine gute Abwechslung zu sein und das Sprungbrett zu einem beruflichen Aufstieg. 

In London lässt Lo ihren Freund zurück, der wiederholt vorgeschlagen hat, endlich zusammen zu ziehen. Kurz vor ihrer Abfahrt ist es zu einem Streit gekommen und die beiden sind unversöhnt auseinander gegangen.

Auf dem Schiff lernt Laura (Lo) zunächst die Mitreisenden kennen. Am ersten Tag beobachtet sie scheinbar einen Mord in der Nebenkabine und bemerkt wie eine Leiche über Bord geworfen wird. Niemand glaubt ihr und keiner wird vermisst. Ihre Glaubwürdigkeit ist durch ihre psychologischen Probleme und ihren Alkohol- und Tablettenkonsum eher gering.

Die Situation für Lo ist fast aussichtslos, da sie weder einen Internetzugang hat noch ein Telefonnetz zur Verfügung steht. 


Der Schluß ist sehr gut gemacht. Ich möchte aber nicht zu viel verraten. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung. Das war ein kurzweiliges Lesewochenende, obwohl einige Details und das Verhalten der Protagonisten nicht so logisch waren.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(227)

338 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 181 Rezensionen

"thriller":w=16,"megan miranda":w=12,"tick tack":w=10,"wie lange kannst du lügen?":w=6,"lügen":w=4,"ticktack":w=4,"nic":w=3,"tick tack wie lange kannst du lügen":w=3,"krimi":w=2,"mord":w=2,"spannend":w=2,"drama":w=2,"mädchen":w=2,"vater":w=2,"unfall":w=2

TICK TACK - Wie lange kannst Du lügen?

Megan Miranda , Elvira Willems , Cathrin Claußen
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Penguin, 13.11.2017
ISBN 9783328101628
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nic hat vor 10 Jahren ihre kleine Heimatstadt von heute auf morgen  verlassen und lebt nun nach ihrem Studium in Philadelphia. Sie ist mit einem erfolgreichen Anwalt verlobt und kehrt kurz in die Heimat zurück, um zusammen mit ihrem Bruder Daniel das Elternhaus für den Verkauf vorzubereiten, da ihr Vater schon seit längerer Zeit im Pflegeheim ist und ihre Mutter schon fast 20 Jahre tot ist.
Der Klappentext und das Cover machen sofort neugierig auf die Story. 
Es geht hier um 2 verschwundene junge Frauen, im Abstand von 10 Jahren. Die Autorin arbeitet mit Rückblicken.  Ich möchte nicht zu viel von der Handlung verraten.
Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die einzelnen Protagonisten werden sehr gut herausgearbeitet. Die Handlung ist spannend und bis zum Schluss weiß der Leser nicht, was wirklich passiert ist.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

"atomkraft":w=5,"schweiz":w=4,"thriller":w=3,"lindberg":w=3,"mord":w=2,"erik lindberg":w=2,"erpressung":w=1,"anschlag":w=1,"radioaktivität":w=1,"dritter fall":w=1,"verstrahlung":w=1,"umweltaktivisten":w=1,"thomas kowa":w=1,"supergau":w=1,"atomenergie":w=1

Reaktor - Der unsichtbare Mörder

Thomas Kowa
E-Buch Text: 337 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 01.10.2017
ISBN 9783960871361
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

“Reaktor -Der unsichtbare Mörder“ ist der dritte Teil der spannenden Thriller-Reihe von Thomas Kowa. Der Autor versteht es mit seinem Schreibstil den Leser zu fesseln. Man ist sofort von dem Geschehen gefesselt und hat den Eindruck mitten in der Handlung zu stecken. Die Personen kann man sich sehr gut vorstellen, besonders Erik Lindberg. Er wird von seinem Chef hier extrem unter Druck gesetzt, gerade jetzt, wo seine Freundin aus dem Koma erwacht ist. 
Ich möchte nicht zu viel von der Handlung 'spoilern', aber ich kann das Buch allen Thriller-Fans empfehlen. Es ist nicht unbedingt notwendig, die ersten beiden Bände “Redux“ und “Remexan“ zu lesen, aber trotzdem wäre das zu empfehlen. Man hat dann mehr Hintergründe zu den Protagonisten.
Die Thematik “radioaktive Verstrahlung“ ist nach wie vor sehr aktuell und diese “Bedrohung“ wird dem Leser hier sehr bewusst. Die Sprache des Autors ist klar und die relativ kurzen Kapitel machen das Lesen leicht.
Klare Leseempfehlung von mir!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

98 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 67 Rezensionen

"drogen":w=8,"thriller":w=7,"london":w=5,"drohnen":w=4,"england":w=3,"brexit":w=3,"druxit":w=3,"krimi":w=2,"mord":w=2,"spannung":w=2,"drogenhandel":w=2,"drohne":w=2,"drogenpolitik":w=2,"gewalt":w=1,"politik":w=1

Die Lieferantin

Zoë Beck , Thomas Wörtche
Flexibler Einband: 324 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 10.07.2017
ISBN 9783518467756
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Die Lieferantin von Zoe Beck, Suhrkamp Verlag - ISBN: 978-3-518-46775-6“London, in einer nicht wirklich fernen Zukunft: Ein Drogenhändler treibt tot in der Themse, ein Schutzgelderpresser verschwindet spurlos. Ellie Johnson weiß, dass auch sie in Gefahr ist – sie leitet das heißeste Start-up Londons und zugleich das illegalste: Über ihre App bestellt man Drogen in höchster Qualität, ausgeliefert werden sie von Drohnen.“Die erzählte Geschichte könnte sich sicherlich schon bald abspielen. Die Autorin versteht es die Charaktere sehr plastisch zu beschreiben und die Spannung lässt während des Lesens nicht nach. Man kann sich in die meisten Protagonisten durchaus rein versetzen. Eigentlich ist niemand nur gut oder schlecht, sondern jeder auch irgendwie ein “Produkt“ der Umstände und der Umgebung. Es fiel mir zuerst nicht leicht, die einzelnen Namen den jeweiligen Personen zuzuordnen. Manchmal habe ich zurück geblättert.Ein sehr guter spannender Krimi, der den Leser nachdenklich macht. Ein tolles Cover in orange-blau mit gelber Schrift.Von mir eine klare Leseempfehlung. Ich würde auch weitere Bücher von Zoe Beck lesen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(230)

365 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 155 Rezensionen

"thriller":w=26,"jonas winner":w=20,"murder park":w=19,"vergnügungspark":w=16,"mord":w=14,"freizeitpark":w=14,"serienmörder":w=11,"insel":w=10,"mörder":w=9,"serienkiller":w=9,"sternzeichen":w=5,"tierkreiszeichen":w=5,"zodiac island":w=5,"spannung":w=4,"usa":w=4

Murder Park

Jonas Winner
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Heyne, 13.06.2017
ISBN 9783453421769
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ein toller Thriller, der einen bis zur letzten Seite fesselt. Sehr schönes Cover in schwarz-weiß-grau gehalten mit matter Oberfläche. Die Schrift ist glänzend und leuchtend gelb, an einigen Stellen jedoch schwarz gesprenkelt, was den Eindruck erweckt, als ob die Farbe schon teilweise verwittert oder abgelöst ist. Passend zu dem seit Jahren still gelegten Freizeitpark, um den es geht.

Zur Handlung: Zodiac Island vor der Ostküste der USA war mal ein beliebter Freizeitpark, bis dort vor 20 Jahren ein Serienmörder drei junge Frauen auf bestialische Weise tötet. Jetzt soll die Insel  zur Heimat werden für den Murder Park werden, einen unheimlichen Erlebnispark für Erwachsene, der mit den Ängsten seiner Besucher spielt und Singles verkuppeln soll.  12 sorgfältig ausgewählte Personen werden bereits vor offizieller Fertigstellung des Projekts auf die Insel in den Murder Park eingeladen, um vom ihren Eindrücken zu berichten.  Als die Teilnehmer auf der Insel sind, geschehen unheimliche Dinge und schon bald beginnt erneuet eine Mordserie. Keiner kann dem anderen trauen und die nächste Fähre kommt erst drei Tage später.

Mit von der Partie der Murder Park-Tester ist Paul Greenblatt, einer der wichtigsten Protagonisten in diesem Thriller. Er ist 24 Jahre alt, Reporter und interessiert sich sehr für Kriminalgeschichte und Serienmörder. Alle Personen, die das besagte Wochenende im Murder Park auf der Insel verbringen, werden unabhängig voneinander detailliert vorgestellt, da sie von einem beratenden Psychiater interviewt werden und diese 12 Video-Interviews nach und nach in die eigentliche Handlung des Buchs eingestreut werden. Es wird immer der Name, das Alter und der Beruf der betreffenden Person genannt. Das gibt dem Leser ein sehr gutes Bild der einzelnen Charakteren.

Als es an diesem Wochenende im Murder Park schließlich auch zu Morden kommt, fragt man sich, wer außer diesen vorgestellten Personen noch auf der Insel ist oder ob einer der ausgewählten Reisegruppe vielleicht ein Mörder oder der Mörder ist. Für die vor zwanzig Jahren begangenen Morde wurde ein vermeintlicher Täter verurteilt und hingerichtet, aber es gibt ein Gerücht, dass der geständige Mörder gar nicht der wirkliche Täter ist.

Jonas Winner hat einen sehr guten Schreibstil. Man kann sich die Umgebung und die Tatorte gut vorstellen. Als Leser ist man bis zum Schluss auf der falschen Spur, hat immer neue Verdächtige und gruselt sich mit. Der Leser hält den Atem an, wenn einer der Protagonisten eine unheimliche Entdeckung macht. Alles ist sehr plastisch erzählt: „WAMM! WAMMMMM! WAAMMMMM!!!! Jeder Schlag scine in seinen Knochen nachzuzittern. Paul hatte den Kopf tief zwischen die Schultern gezogen und zuckte doch jedes Mal, wenn ein neuer Hieb durch das Treppenhaus dröhnte. …“.

Wer Spannung und Thriller liebt und gerne miträtselt, der ist mit diesem Buch gut beraten. Von meiner Seite aus eine klare Leseempfehlung! Ich werde sicher auch weitere Bücher von Jonas Winner lesen.

  (3)
Tags: jonas winner, murder park, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

230 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 124 Rezensionen

"duisburg":w=11,"krimi":w=10,"polizeiseelsorger":w=10,"korruption":w=6,"suizid":w=6,"liebe":w=5,"glaube":w=5,"prostitution":w=5,"ruhrgebiet":w=5,"seelsorger":w=5,"mord":w=4,"tod":w=3,"polizei":w=3,"selbstmord":w=3,"pfarrer":w=3

Glaube Liebe Tod

Peter Gallert , Jörg Reiter
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 12.05.2017
ISBN 9783548288918
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Toller Krimi, gelungenes Debüt da Autoren-Duos. Das fängt gleich total spannend an. Der Polizei-Seelsorger Martin Bauer wird zu einem Tatort gerufen. Der Polizist Keunert will von einer Brücke springen, um sich das Leben zu nehmen. Bauer springt selbst und lässt sich von Keunert retten. Am nächsten Tag ist der Polizist trotzdem tot, scheinbar ist es Selbstmord. Nur der Polizei-Seelsorger Bauer zweifelt am Suizid des Kollegen. Er beginnt selber inoffiziell zu ermitteln und gerät in große Schwierigkeiten. 
Die Protagonisten sind sehr überzeugend und die Spannung wird bis zum Schluss aufrechterhalten. Klare Leseempfehlung. Spannend und erschütternd ist auch der Erzählstrang mit den rumänischen Mädchen, bzw. Jungen Frauen, die von skrupellosen Kriminellen mit falschen Versprechungen nach Deutschland gelockt werden und dann auf den Strich geschickt werden. 
Ich bin gespannt auf die nächsten Bücher dieser Autoren. 
Das Cover dieses Buches ist auch gelungen und der Titel passt genau.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

39 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

ausdauersport, ernährungsratgeber, kochbuch, kraftsport, muskeln, muskeln aufbauen, muskeltraining, protein, rezepte, sport

Strongfood – Das Kochbuch

Ingo Froböse
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Becker Joest Volk Verlag, 21.04.2017
ISBN 9783954531271
Genre: Sachbücher

Rezension:

Interessantes Buch mit Tipps zum Muskelaufbau. Wissenschaftlich entwickelte Rezepte für Muskelaufbau und Ausdauer. Gut finde ich auch den Abschnitt “Schnelle Snacks für Zwischendurch“: Cola-Shake, Pikant-Süsser-Drink, Gewürzshake, ... 
Interessant ist die Übersicht über den Energieverbrauch bei verschiedenen Tätigkeiten. Es gibt einige interessante Rezepte für Frühstück, Mittagessen und Abendbrot. Es wird unterschieden in 'Vor dem Training', 'Nach dem Training' und '...für Zwischendurch'. Bei Ausdauersport sind natürlich andere Vorgaben als bei Kraftsport. 
Das Ganze ist natürlich alles sehr theoretisch und man kann merken, dass es in erster Linie auf Wissenschaft beruht. Trotz allem kann man ruhig einige Tipps und Rezepte ausprobieren. 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

geld, glück, glück ist teuer, jugendbuch, liebe, online texte, rezension, zytglogge

Glück ist teuer

Silvan Aeschlimann
Fester Einband: 298 Seiten
Erschienen bei Zytglogge, 04.04.2017
ISBN 9783729609549
Genre: Romane

Rezension:

Ein sehr interessantes Buch, das zum Nachdenken anregt. Noah studiert Wirtschaft in St. Gallen. Er ist sehr ehrgeizig und diszipliniert und hat sich vorgenommen, nach seinem Studium die Spitze der Machtpyramide zu erklimmen, um die Welt zu verbessern. Er hält die meisten Leute für Heuchler, die Geld überbewerten. 
Sein Leben ändert sich allmählich, als er seinen Vater kennen lernt, einen milliardenschweren Investmentspezialisten. Sein Vater bietet ihm eine Praktikumsstelle an, stellt ihm ein Startkapital zur Verfügung und schenkt ihm ein Auto. 
Noah verändert sich allmählich und trifft sich kaum noch mit seiner langjährigen Freundin und großen Liebe Sophia, da er andere Prioritäten hat. Er geht nicht mehr regelmäßig ins Fitnesss-Studio und vernachlässigt seinen guten Freund Ivo. Sophie bricht schließlich den Kontakt ab, weil sie die Veränderungen nicht gut heißt. 
Obwohl Noah in kurzer Zeit durch risikoreiche Spekulationen sehr reich wird, ist er nicht zufrieden und fühlt sich immer schlechter. 
Schließlich fasst er einen schwerwiegenden Entschluss um sein Leben und die Welt zu ändern. 
Die Geschichte ist sehr gut erzählt. Man erfährt viel über Noah und seine Gedanken und Gefühle, da das Buch in der Ich-Perspektive geschrieben ist. 
Spannend bis zum Schluss, auch ohne Leichen. Klare Leseempfehlung. 
Tolles Cover, interessanter Titel.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(119)

140 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 116 Rezensionen

"thriller":w=6,"verschwinden":w=3,"blog":w=3,"darcey bell":w=3,"freundinnen":w=2,"ehemann":w=2,"mütter":w=2,"nur ein kleiner gefallen":w=2,"spannung":w=1,"mutter":w=1,"betrug":w=1,"lügen":w=1,"psycho":w=1,"thrille":w=1,"vertuschung":w=1

Nur ein kleiner Gefallen - A Simple Favor

Darcey Bell , Juliane Pahnke
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 10.04.2017
ISBN 9783959671019
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

„Nur ein kleiner Gefallen – A Simple Favor“

Die Geschichte handelt von Stephanie, einer verwitweten Mutter in einer kleinen Vorstadt New Yorks, die ihren Sohn Miles seit dem Unfalltod ihres Mannes und Halbbruders alleine erzieht und gelegentlich in einem Blog mit anderen Müttern ihre Erfahrungen austauscht. Seit einiger Zeit hat sie sich mit Emily, der Mutter eines Freundes ihres Sohnes gut angefreundet. Emilys Sohn Nicky ist in der gleichen Vorschulklasse wie Miles. Emily ist verheiratet, ihr Mann Sean ist viel beruflich unterwegs und Emily ist beruflich ebenfalls sehr erfolgreich. Sie arbeitet als PR-Chefin eines großen New Yorker Modedesignunternehmens.

Oft holt Stephanie die beiden Jungen von der Schule ab, wenn ihre Freundin sie darum bittet. Alles wirkt soweit ganz idyllisch, obwohl von Anfang an darauf hingewiesen wird, dass jeder seine dunklen Geheimnisse hat. Eines Abends holt Emily ihren Sohn nicht bei Stephanie ab und ist telefonisch auch nicht zu erreichen.  Wochen vergehen ohne eine Spur von Emily. Ihr Mann Sean kommt von einer Geschäftsreise aus England zurück und ist ebenfalls ratlos. Stephanie kümmert sich hilfsbereit auch um den kleinen Nicky und freundet sich nach und nach auch mit Sean an. Für sie eröffnet sich die Chance auf ein ganz neues Leben. Schließlich bricht auch diese Illusion ganz unverhofft zusammen.

Das Buch ist von Anfang an sehr spannend! Das deute schon die ersten Zeilen an: „Meine Mutter sagte oft: Jeder hat Geheimnisse. Darum wird man jemand anderen nie wirklich kennen. Und darf niemandem vertrauen. Darum kennt man sich selbst auch nie. Manchmal hat man sogar vor sich selbst Geheimnisse…“. Der Schreibstil gefällt mir sehr. Es wird immer aus der Sicht eines der Protagonisten erzählt und man erfährt einiges über deren Weltsicht und Gefühle. Man ist nie sicher, welches Geheimnis einen als nächstes erwartet. Zusätzlich sind immer Stephanies Blogeinträge aufgeführt. Es scheint sich zunächst um eine heile Welt mit Vorstadtidylle zu handeln. Dieser Eindruck bekommt aber schnell Risse und die Geheimnisse und Abgründe tuen sich auf.

Das Buch besteht aus 44 Kapiteln, die jeweils mit dem Namen des erzählenden Protagonisten überschrieben sind. Das erleichtert das Verständnis.

Das Cover, ganz in schwarz-grau gehalten mit leuchtend roter Schrift passt sehr gut zum Buch. Insgesamt kann ich hier eine klare Leseempfehlung aussprechen!  

  (12)
Tags: a simple favor, darcey bell, nur ein kleiner gefallen   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

89 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 58 Rezensionen

"kunst":w=8,"dominic smith":w=4,"malerei":w=3,"kunstfälschung":w=3,"das letzte bild der sara de vos":w=3,"new york":w=2,"australien":w=2,"niederlande":w=2,"amsterdam":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"usa":w=1,"rache":w=1,"gemälde":w=1,"17. jahrhundert":w=1

Das letzte Bild der Sara de Vos

Dominic Smith , Sabine Roth
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 10.03.2017
ISBN 9783550081873
Genre: Romane

Rezension:

„Das letze Bild der Sara de Vos“ von Dominic Smith ist ein interessanter Roman über Kunst, Fälschungen, Liebe und Reue. Die erzählte Geschichte baut sich langsam auf und spielt auf drei verschiedenen Ebenen.  Es geht um eine Malerin Sara de Vos im goldenen Zeitalter der niederländischen Landschaftsmalerei, dem 17. Jahrhundert. Sara de Vos ist zwar sehr talentiert und hat von ihrem Vater eine detaillierte Ausbildung im Hinblick auf die Malerei genossen, aber in ihrer Zeit ist es für Frauen nicht einfach auf dem Kunstmarkt zu bestehen. Ihr Ehemann ist ebenfalls Landschaftsmaler und größtenteils assistiert sie ihm. Sie erleidet ein schweres Schicksal, da ihre einzige Tochter in jungen Jahren an der Pest stirbt und ihr Mann und sie über diesen Verlust nicht hinweg kommen. Außerdem sind sie hochverschuldet, die Preise für die Gemälde sinken und ihr Mann verlässt sie. Sie muss für die Schulden ihres Mannes arbeiten, ihr Haus verlassen und neu anfangen.

Der zweite Erzählstrang spielt in New York in den 60er Jahren. Die Kunststudentin Ellie Shipley stammt aus Australien, ist ebenfalls sehr talentiert und hat auch Schwierigkeiten, sich auf dem Kunstmarkt zu behaupten. Sie nimmt den Auftrag an, ein Bild aus dem goldenen Zeitalter der niederländischen Landschaftsmalerei zu kopieren. Das kopierte Bild „Am Saum des Waldes“ von Sara de Vos ist seit hunderten von Jahren im Besitz der Familie de Groot und hängt über dem Bett des New Yorker Anwalts Marty de Groot. Durch Zufall bemerkt de Groot, dass sein Bild scheinbar gestohlen wurde und durch eine brilliante Kopie ersetzt wurde. Er macht sich auf die Suche nach dem Original und dem Falscher und lernt Ellie Shipley kennen.

Jahrzehnte später treffen die Kunsthistorikerin Ellie, der Anwalt und Kunstsammler Marty de Groot und das Bild „Am Saum des Waldes“, sowie die Kopie dieses Bildes in Sydney wieder aufeinander.

Die Geschichte ist gut und ruhig erzählt. Man kann das Buch sehr schnell lesen, weil man gespannt auf die Entwicklung der einzelnen Handlungsstränge ist. Man kann die Situation von Sara und Ellie gut nachfühlen.  Das Cover ist sehr schön gestaltet.  In der linken unteren Ecke ist ein Teil eines alten Gemäldes dargestellt. Scheinbar handelt es sich um Eisläufer bei untergehender Sonne in Holland (Mühle, Kirchturm, …). Der Rest is scheinbar mit einem in eine Falte geschlagenen beige-grundigem Leinentuch bedeckt und die rauhe Leinenstruktur ist hier übernommen worden.

„Unter der kunstvollen Oberfläche geht es letztlich um das Rätsel der Liebe.“ (The New York Times Book Review.)

„Dominic Smiths Roman über Fälschungen in der Kunst und in der Liebe, über Authentizität und Reue ist eines der meistgelesenen Bücher in den USA. Selten würde so feinfühlig über die Auswirkungen von Täuschung geschrieben.“

  (12)
Tags: das letzte bild der sara de vos, dominic smith, roman   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

altenpflege, demenz, krimi, kulturelle unterschiede, mord, pflegekraft, pflegerin, polen, polnische pflegerin, regionalkrimi, sauerland, sauerlandkrimi, schlaganfall, vertuschen, vorurteil

Nichts wie es war

Kathrin Heinrichs
Flexibler Einband: 340 Seiten
Erschienen bei BLATT-Verlag, 14.10.2016
ISBN 9783934327276
Genre: Romane

Rezension:

“Nichts wie es war“ von Kahthrin Heinrich ist ein gut gelungener Krimi. Die Protagonisten werden detailliert charakterisiert und die Landschaft und die Schauplätze werden sehr gut beschrieben. Man kann sich alles gut vorstellen (Kopfkino).
Anton ist 77 Jahre alt und nach einem Schlaganfall nicht mehr in der Lage ohne Hilfe allein zu wohnen. Er möchte verständlicherweise seine Unabhängigkeit so gut es geht aufrecht zu erhalten. Seine Tochter hilft ihm die junge Polin Zofia zu engagieren. Sein dementer Kumpel Hannes hatte ebenfalls eine Polin beschäftigt. Diese junge Frau ist allerdings erstochen worden und es sieht alles danach aus, als ob der demente Hannes der Täter ist.
Anton und Zofia haben zunächst mit gegenseitigen Vorurteilen zu kämpfen, nähern sich dann aber schließlich aneinander an. Zusammen versuchen beide in dem Mordfall die wahren Hintergründe aufzudecken. 
Die Autorin erhält eine Spannung bis zum überraschenden Ende aufrecht und spart auch nicht an humorvollen Situationen. Der Schreibstil ist sehr fließend und der Roman lässt sich gut und schnell lesen. 
Ich würde mich über die geplante Fortsetzung freuen, da mich “Nichts wie es war“ gut unterhalten hat.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

59 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 43 Rezensionen

"berlin":w=5,"thriller":w=4,"cyberthriller":w=4,"terrorismus":w=3,"hacker":w=3,"cyberkriminalität":w=3,"glashaus":w=3,"action":w=2,"internet":w=2,"regierung":w=2,"krieg im netz":w=2,"spannung":w=1,"spannend":w=1,"politik":w=1,"verrat":w=1

Glashaus: Jeder hat etwas zu verbergen

Christian Gailus
E-Buch Text
Erschienen bei beTHRILLED by Bastei Entertainment, 31.01.2017
ISBN 9783732526833
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:




Ich durfte „Das Glashaus“ als E-book bei Vorablesen lesen. Das Cover hat mir zunächst sehr gut gefallen und der Klappentext klang sehr spannend. Die kühlen Farben und der Kopf mit der Kapuze, das Gesicht nicht zu erkennen … Das macht einen sofort neugierig auf die spannende Story. 
Die Geschichte ist sehr spannend erzählt. Es gibt verschiedene Ebenen, teilweise Rückblenden in die Vergangenheit (Militäreinsätze in Afghanistan, …). Die einzelnen Personen sind sehr detailliert herausgearbeitet. Man hat Mitgefühl mit Staatsanwältin Julia, die eine schwierige Vergangenheit hinter sich hat, genauso wie mit Mark West, dem ehemaligen Polizist mit einer tragischen Vergangenheit. Es werden nach und nach immer mehr Details zu den einzelnen Charakteren aufgedeckt. 
Die SE Glashaus ist eine Sondereinheit zur Aufklärung und Vermeidung von Internetkriminalität. Ein anonymer Hacker, der sich Godspeed nennt, bedroht mit Attacken das World-Wide-Web, die Bundesrepublik Deutschland, die SE Glashaus und eigentlich fast die ganze Welt. Es ist so gut wie unmöglich ihn zu stoppen. 
Sehr brisante, temporeiche Geschichte. Man fiebert mit und ist bis zuletzt gefesselt. Ein sehr guter Erzählstil. Klare Leseempfehlung. 

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

103 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 78 Rezensionen

"reise":w=7,"freundschaft":w=5,"leben":w=4,"berlin":w=4,"alter":w=4,"husum":w=4,"roman":w=3,"sarah schmidt":w=3,"weit weg ist anders":w=3,"abenteuer":w=2,"vergangenheit":w=2,"frauen":w=2,"krankheit":w=2,"reisen":w=2,"selbstbestimmung":w=2

Weit weg ist anders

Sarah Schmidt
Flexibler Einband: 261 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 06.03.2017
ISBN 9783458362562
Genre: Romane

Rezension:

Von tuzzi02

“Weit weg ist anders“ ist ein sehr schönes Buch über zwei ältere Frauen, die sehr unterschiedlich sind. Edith Scholz und Christel Jacobi lernen sich in einer Reha-Kur kennen. Edith kommt aus Berlin, ist Witwe und ist immer sehr direkt. Sie ist eigentlich gerne allein und liest gerne. Sie ist in ihrer Wohnung unglücklich gestürzt und hat sich die Hüfte gebrochen. Christel ist geschieden, lebt an der Ostsee und ist seit Jahren schwer krank und hat nicht mehr lange zu leben. Sie ist eine freundliche, rücksichtsvolle, mitfühlende Frau. Beide sind 70 Jahre alt und sehr unterschiedlich. Dennoch lernen sie sich kennen, weil Christel versucht auf Edith zuzugehen. 
Nach der Kur möchten beide Frauen gerne verreisen, aus unterschiedlichen Gründen. Aus Mangel an Möglichkeiten einer Reisebegleitung, tun sich die beiden Seniorinnen zusammen und starten auf eine abenteuerliche Reise durch Deutschland. 
Das Buch ist gut geschrieben. Die Charaktere sind sehr gut herausgearbeitet und die Protagonisten sind ein wenig verschroben, aber sehr sympathisch. Man kann die Situation der beiden Frauen gut nachfühlen. 
Der Humor kommt nicht zu kurz und die Spannung wird stets aufrecht gehalten. 
So unterschiedlich die beiden Damen auch sind, so sehr ergänzen sie sich doch und passen sich einander an. 
Das Buch lässt sich schnell lesen und es kommt keine Langeweile auf. Klare Leseempfehlung!

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

18 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

arbeit, elvis, elvis presley, gesellschaft, gesellschaftskritik, gesellschaftskritisch, interview mit einem dj, klimawandel, michael lorenz, politik, rocknroll, roman, solidaritä, umwelt, wirtschaft

Interview mit einem DJ

Michael Lorenz
Fester Einband: 152 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 08.11.2016
ISBN 9783741271137
Genre: Humor

Rezension:

“Interview mit einem DJ“ ist ein interessantes Buch. Es geht um ein Interview vom verstorbenen Elvis Presley, der einen DJ aus unserer Z eit interviewt. Der DJ RollingStock ist, genau wie der Autor, bekennender Rock'n'Roll Fan, hasst Mainstream und die übertriebene Digitalisierung und Vernetzung in unserer Zeit.
Es gibt etliche Passagen zum Schmunzeln, aber die Kritik an den neuen Medien und die zum Teil mögliche Überwachung des Individuums kommen nicht zu kurz.
Ich kann hier bei vielen Kritikpunkten nur zustimmen. Fortschritt heißt leider nicht immer Verbesserung. 
Die Idee, diese kritische Betrachtung als Interview zu erstellen, finde ich gut. Wobei das Interview größtenteils auch als Zwiegespräch durchgehen könnte. Elvis kennt sich verhältnismäßig gut aus, wenn man bedenkt, wie lange er schon tot ist.
Alles in allem lässt sich das Buch gut lesen und der Inhalt regt zum Nachdenken an. Das ist ja auch manchmal ganz nützlich. Das Buch ist natürlich kein Roman, Krimi oder Thriller, aber dieser Anspruch wird ja auch nicht erhoben.
Das Cover ist originell. Beim Blick auf die Rückseite wird auch klar, dass es sich hier um “einen kritischen Blick auf unsere Welt mit einem ordentlichen Schuss Rock'n'Roll“ handelt.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

165 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 101 Rezensionen

"drogen":w=12,"baby":w=11,"flucht":w=8,"winter":w=7,"schnee":w=6,"schneesturm":w=6,"michigan":w=6,"roman":w=5,"drogendealer":w=4,"krimi":w=3,"verfolgung":w=3,"verfolgungsjagd":w=3,"travis mulhauser":w=3,"familie":w=2,"spannung":w=2

Sweetgirl

Travis Mulhauser , Sophie Zeitz
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 13.01.2017
ISBN 9783423261265
Genre: Romane

Rezension:

Es geht um die 16jährige Percy, die mit ihrer drogen- und alkoholsüchtigen Mutter in Michigan wohnt. Percy fühlt sich für ihre Mutter verantwortlich. Als ihre Mutter schon wieder fast 2 Wochen verschwunden ist, hört Percy, dass sie gesehen wurde und macht sich bei aufziehendem Schneesturm mit ihrem Wagen auf die Suche. Im heruntergekommenen Farmhaus eines Drogendealers findet Percy ein schreiendes, vernachlässigtes Baby, das sie zu retten versucht. Sie flüchtet mit dem Baby zu Fuß durch die winterliche Kälte in den Bergen. 
Die Flucht ist sehr schwierig und gefährlich. Portis, ein etwas griesgrämigen väterlicher Freund hilft ihr so gut er kann. Manchmal scheint die Situation ausweglos. Percy braucht sehr viel Mut, Selbstbewusstsein und Ausdauer. 
Das Buch ist bis zum Schluss spannend. Eine klare,Leseempfehlung von mir!!!!!

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(271)

479 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 118 Rezensionen

"thriller":w=25,"mord":w=12,"folter":w=12,"spannung":w=10,"karin slaughter":w=9,"usa":w=8,"entführung":w=8,"vergewaltigung":w=8,"psychothriller":w=6,"atlanta":w=5,"psychopath":w=4,"brutal":w=4,"georgia":w=4,"familie":w=3,"tod":w=3

Pretty Girls

Karin Slaughter , Fred Kinzel
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 07.12.2015
ISBN 9783959670074
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

kein wille geschehe, koma, lesenswert, marionette, menschheit, mord, psycho, psychologisch, psychothrille, psychothriller, psycho-thriller, schicksal, schopenhauer, spannend, thriller

Kein Wille geschehe

Guido Kniesel
Flexibler Einband: 312 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 08.09.2016
ISBN 9781537455389
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Den Psychothriller “Kein Wille geschehe“ habe ich schnell durchgelesen, weil die Spannung stets aufrecht erhalten wird. Zunächst beginnt das Buch mit ein paar unterschiedliche Handlungssträngen/Schicksalen und ich habe wirklich mitgelitten. Allmählich kristallisiert sich der Zusammenhang dieser einzelnen Handlungsstränge heraus. In diesem Buch wird nicht nur ein Ausflug in die Psychologie und Psychatrie gemacht, sondern auch an Philosophie nicht gespart. Sehr gut und plastisch erzählt. Man merkt natürlich auch, dass der Autor Informatik studiert hat. Man kann hier einiges über die Tricks der Hacker und IT-Freaks erfahren. Es ist für Laien teilweise erschreckend und erstaunlich, was diesbezüglich möglich ist.
Ich finde, dass der Psychothriller “Kein Wille geschehe“ wirklich Bestseller-Potential hat und auch als Vorlage für ein Drehbuch für einen Film sicherlich erfolgeich wäre. Mein Fazit: Ein Thriller, der auch international wirklich mit der Konkurrenz mithalten kann.
Positiv erwähnen möchte ich auch das Cover mit der dunklen Marionetten vor weiß-grauem Hintergrund, der sehr gut zum Thema des Buches passt. Klare Leseempfehlung für Thrillerfans!
Ich werde sicherlich auch weitere Bücher von Guido Kniesel lesen.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"thriller":w=9,"proband":w=3,"alkohol":w=2,"verzweiflung":w=2,"guido kniesel":w=2,"der proband":w=2,"spannend":w=1,"berlin":w=1,"fesselnd":w=1,"forschung":w=1,"therapie":w=1,"sucht":w=1,"wissenschaftler":w=1,"thrille":w=1,"alkoholiker":w=1

Der Proband

Guido Kniesel
Flexibler Einband: 276 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 15.07.2016
ISBN 9781535287005
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Den Thriller “Der Proband“ von Guido Kniesel habe ich sehr schnell durchgelesen, weil er sehr gut geschrieben ist und durchgehend spannend ist. 
Vielen Dank für das Buch an Guido Kniesel und Lovely Books!
Das Thema ist interessant und man kann die Situation gut nachvollziehen.

Zum Inhalt: Paul Amon ist ein geschiedener Vater einer kleinen Tochter. Er ist alkoholabhängig und starker Raucher und aus diesem Grund gesundheitlich und sozial weit heruntergekommen. Finanziell ist er unabhängig. Er liebt seine kleine Tochter, hat aber schon länger keinen Kontakt mehr zu seiner Exfrau und Tochter.
Als ein wissenschaftliches Institut eine menschliche Testperson sucht, um eine neu entwickelte Therapie zu testen, mit der man innerhalb weniger Stunden eine Sucht bekämpfen kann, meldet sich Paul an, da er dieses als seine letzte Chance auf ein normales Leben sieht.
Die Behandlung scheint zwar erfolgreich zu sein, ist aber mit erheblichen Nebenwirkungen und Gefahren verbunden und Pauls Lage wird nach erster Erleichterung immer bedrohlicher.
Ich möchte nicht zu viel verraten, aber es lohnt sich, dieses Buch zu lesen, besonders für Thrillerfans.
Tolles Cover! Sehr guter Schreibstil!
Klare Leseempfehlung!!!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"provence":w=8,"mord":w=7,"krimi":w=6,"frankreich":w=4,"rache":w=4,"polizei":w=2,"ermittlungen":w=2,"missbrauch":w=2,"liebe":w=1,"reihe":w=1,"krimi-reihe":w=1,"visionen":w=1,"krim":w=1,"mor":w=1,"römer":w=1

Mord in der Provence

Sandra Åslund
E-Buch Text: 352 Seiten
Erschienen bei Midnight, 14.10.2016
ISBN 9783958190924
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:



“Mord in der Provence“ ist ein guter Krimi, der in der Provence spielt. Hannah Richter ist im Rahmen eines europäischen Austauschprogramms für ein paar Monate in Vaison in der Provence bei der Polizei eingesetzt. Es kommt während ihres Aufenthaltes zu 3 merkwürdigen Todesfällen an historische Standorten mit römischer Geschichte. Es sieht vordergründig nach Selbstmord oder Unfall aus und wird entsprechend von der Polizei behandelt. Hannah hat jedoch Zweifel und glaubt an Mord. Bei ihrem Vorgesetzten stößt sie mit ihren Theorien jedoch auf taube Ohren und macht sich nicht gerade beliebt. Sie ermittelt jedoch auf eigene Faust weiter und stößt auf tragische Kriminalfälle in der Vergangenheit, die scheinbar mit diesen Toten in Zusammenhang stehen. 
Hannah ist bei ihren Ermittlungen auf die Hilfe ihrer neuen Freunde angewiesen. Serie, Anatole, Penelope, Nicolas und Emma unterstützen sie. 
Die Geschichte ist flüssig und spannend geschrieben. Die Personen sind gut charakterisiert und die Landschaft ist anschaulich beschrieben. - Sehr schönes Cover. 
Klare Leseempfehlung!

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(174)

264 Bibliotheken, 1 Leser, 4 Gruppen, 112 Rezensionen

"island":w=25,"thriller":w=22,"mord":w=9,"adoption":w=7,"krimi":w=6,"psychologin":w=5,"dna":w=4,"reykjavik":w=4,"yrsa sigurdardóttir":w=4,"familie":w=3,"band 1":w=3,"yrsa sigurdardottir":w=3,"kinder":w=2,"mutter":w=2,"morde":w=2

DNA

Yrsa Sigurdardottir , Anika Wolff
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei btb, 26.09.2016
ISBN 9783442756568
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

24.10.2016 – 00:23

Von tuzzi02

DNA von Yrsa Sigurdardottir ist ein sehr spannender Thriller mit einer komplizierten, mitreißenden Geschichte. Zwei Frauen werden innerhalb einer kurzen Zeitspanne grausam umgebracht. Die Polizei tappt längere Zeit im Dunkeln, weil es keine Gemeinsamkeiten bei den Opfern gibt, es sich aber scheinbar um denselben Täter handelt. Kommissar Huldar und Psychologin Freyja müssen zusammenarbeiten, obwohl sich das schwierig gestaltet. 
Zunächst beginnt das Buch mit einer Szene aus dem Jahre 1987, bei der es um 3 Geschwister geht, die beim Jugendamt sitzen und darauf warten, was mit ihnen geschieht. Die zuständigen Beamten besprechen sich, ob die beiden Brüder und ihre kleine Schwester zusammen zu einer Familie kommen sollten oder ob einzelne Adoptionen der Geschwister eher erfolgreich vermittelt werden können. 
Danach beginnt die eigentliche Geschichte, die knapp 30 Jahre später stattfindet. 
Das Buch ist sehr spannend geschrieben und die Geschichte ist sehr gut konstruiert. Ich hatte großes Mitgefühl mit den drei kleinen Geschwistern am Anfang und auch mit der kleinen Magret, die Zeugin bei der Ermordung ihrer Mutter war. Der arme Karl und auch seine beiden Freunde sind zu bedauern. Ich möcht nicht zu viel verraten. 
Sympathisch sind Kommissar Huldar und Psychologin Freyja. Ich würde auf jeden Fall weitere Bücher dieser Serie lesen. Man kann das Buch kaum aus der Hand legen. Sehr guter Schreibstil! 

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 22 Rezensionen

agenten, aladin, buchreihe, freundschaft, geheimagent, ,geheimnissvoll, intrigen, jugendbuch, jugendliche, kinder, kinderbuch, kinder-/jugendbuch, kinder- und jugendbuch, krimi, liebenswert

Stormglass - Das Tesla-Beben

Andy Deemer , Ann Lecker
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Aladin Verlag, 29.09.2016
ISBN 9783848920730
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Tolles Cover! Die abgebildete Maschine macht den Leser sofort neugierig. 
In der Geschichte geht es um Jugendliche, die Geheimagenten von “Stormglass“, einer geheimen Organisation sind, die Terrorismus und Gefahren abwehrt. Jake, die Hauptperson führt ein Doppelleben, von dem seine Eltern und Mitschüler nichts wissen. 
Bei einer Versteigerung, die Jake mit seiner Klasse und dem Lehrer besucht, wird ein Überseekoffer versteigert, der dem Wissenschaftler und Erfinder Nikola Tessla gehört hat. Ohne zu wissen, was der Koffer enthält, wird dieser für einige Millionen versteigert. Noch bevor der ersteigerte Koffer übergeben wird, fällt der Strom und das Licht aus und der Koffer ist verschwunden. 
Jake wird verdächtigt der Dieb zu sein und soll bestraft werden. Jake und seine Freunde von Stormglass, Lizzie und Dolby müssen jedoch einen schwierigen Auftrag erledigen, um Jakes Unschuld zu beweisen und die Welt vor einer Katastrophe zu bewahren. 
Gutes Abenteuer-Buch, besonders für Kinder und Jugendliche. Der Schluss baut schon die Spannung für den nächsten Fall auf.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

38 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

der auftrag, ebook, england, ermittle, großbritannie, hotel, inspector kent, krimi, liebe, london, londoner, millionär, spannend, spürsinn, thriller

Der Auftrag

Andrea Vasel
E-Buch Text: 339 Seiten
Erschienen bei neobooks, 03.09.2014
ISBN 9783847627432
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Ich habe das E-Book “Der Auftrag“ von Andrea Vasel bei einer Lovelybooks-Verlosung gewonnen. Das Buch hat mir gut gefallen.
Anne Vauxhall arbeitet in London als Kolumnistin bei einer Zeitschrift/Zeitung, die monatlich erscheint. Ihr Vater war Ermittler bei Scotland Yard. In ihrer Kolumne hilft sie Lesern und ermittelt auch wenn notwendig. Sie erhält anonym die Bitte, etwas über einen reichen, angesehenen Geschäftsmann herauszufinden. Sie wird in eine Falle gelockt und findet diesen Mann tot auf. Damit steht sie nun auch unter Mordverdacht.
Ihr guter Freund Mark Kent von Scotland Yard und sie wollen den Fall aufklären. Beide dürfen nur inoffiziell ermitteln, damit Mark nicht suspendiert wird. 
Die Story gefällt mir gut. Ich werde auch die nachfolgenden Fälle um Anne Vauxhall und Mark Kent lesen!

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(123)

181 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 94 Rezensionen

"wiedergeburt":w=16,"reinkarnation":w=11,"sharon guskin":w=7,"kind":w=4,"familie":w=3,"usa":w=3,"krankheit":w=3,"psychologie":w=3,"erinnerungen":w=3,"forschung":w=3,"roman":w=2,"spannung":w=2,"tod":w=2,"trauer":w=2,"debüt":w=2

Noah will nach Hause

Sharon Guskin , Carina Tessari
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Allegria, 22.09.2016
ISBN 9783793423065
Genre: Romane

Rezension:

“Noah will nach Hause“ ist der erste Roman von Sharon Guskin. Ich habe dieses tolle Buch bei 'Vorablesen' gewonnen und es in 2 Tagen durchgelesen. Es handelt sich um eine fesselnde Geschichte, die ans Herz geht. 
Die alleinerziehende Mutter Janie ist sehr sympathisch und man kann ihre Gefühle gut nachempfinden. Ihr vierjähriger Sohn hat Albträume und sagt immer wieder, dass er zu seiner Mama will. Janie versucht ihm zu helfen, aber keiner der behandelnden Ärzte ist dazu in der Lage. Schließlich nimmt sie Kontakt zu einem Psychologieprofessor auf, der während seiner gesamten Berufslaufbahn das Phänomen der Wiedergeburt erforscht hat. Sie hofft, dass er helfen kann.
Das gestaltet sich jedoch recht schwierig und Mutter Janie, ihr Sohn Noah und auch der Professor Anderson sind oft kurz davor aufzugeben.
Es handelt sich um eine tolle Geschichte. Der Schreibstil ist sehr mitreißend. Super finde ich auch die eingefügten Buchausschnitte aus 'Life before Life. Children's Memories of Previous Lives'. Auch das Buchcover ist sehr gut gelungen! Das dunkle Blau der Nacht, eine blaue Wolke und Sterne hängen an Bändern herunter, wie ein Mobile im Kinderzimmer. Unten ein kleines Haus in den blauen Farben der Nacht. Toll die ausgestanzten Fenster und die Tür, durch die das warme Gelb der Innenseiten leuchtet.
Klare Leseempfehlung!

  (11)
Tags:  
 
48 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.