Leserpreis 2018

Uhu1s Bibliothek

54 Bücher, 29 Rezensionen

Zu Uhu1s Profil
Filtern nach
54 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

"familie":w=1:wq=16486,"tod":w=1:wq=11658,"gott":w=1:wq=1954,"glauben":w=1:wq=632,"berge":w=1:wq=533,"tiefgründig":w=1:wq=219,"dolomiten":w=1:wq=31,"bergführer":w=1:wq=7,"liebe gottes":w=1:wq=3,"geistliche nahrung":w=1:wq=1,"vertrauen auf gott":w=1:wq=1

Wofür mein Herz schlägt

Hans Peter Royer
Fester Einband: 160 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 23.11.2018
ISBN 9783775158978
Genre: Sachbücher

Rezension:

Ein wunderbares Buch! Das gleich vorneweg. Wer Hans-Peter Royer als Evangelist und Redner gekannt hat, hört ihn beim Lesen schon fast sprechen… Wie wertvoll, dass wir nach seinem tragischen Tod vor fünf Jahren nun noch so tiefgründige Lektüre in den Händen halten dürfen! Ein grosses Dankeschön seiner Frau Hannelore und Hans Joachim Eckstein, die diese Veröffentlichung möglich gemacht haben!

Einfach und klar sind die Worte von Hans Peter, vielleicht nicht unbedingt neue Erkenntnisse, aber elementarste Glaubenswahrheiten. Diese werden nicht etwa übergestülpt, sondern mit viel Herzblut weitergegeben, authentisch und persönlich. Es ist ein Buch über Gottes bedingungslose Liebe. Über das, was wirklich zählt im Leben. Ein Buch über Hoffnung, ja, ein Buch, das Hoffnung macht!

Die einzelnen Kapitel und die Auswahl der Themen wirken wie Predigten. Nicht zwingend muss das Buch von vorne nach hinten durchgelesen werden. Es ist gut möglich, sich einfach ein Thema herauszupicken und sich darin zu vertiefen. Mein Favorit ist das Kapitel über das Wesen Gottes. Über seine bedingungslose Agape-Liebe. Die wird dem Leser eindrücklich vor Augen gemalt. Man spürt gut, wie genau dafür das Herz von Hans Peter Royer geschlagen hat: Für Gott und seine Liebe und dafür, diese Liebe andern nahe zu bringen.

Bestimmt ist das Buch keine unterhaltsame leichte Kost. Doch wer geistliche Nahrung sucht, findet eine tiefgehende, bereichernde Lektüre, die häppchenweise genossen werden kann und bestimmt nicht ohne Auswirkungen bleibt. Jedes Kapitel lässt sich leicht lesen und verstehen, was es hingegen im eigenen Herz auslöst, das braucht ein bisschen mehr Zeit und Beachtung.

Fazit: Eine tiefgehende, zu Herzen gehende Lektüre über Gottes Liebe und das, was wirklich zählt im Leben. Mehr als lesenswert!

  (1)
Tags: geistliche nahrung, glauben, liebe gottes, tiefgründig   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Die leisen Weltveränderer

Debora Sommer
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 06.12.2018
ISBN 9783775158282
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

"familie":w=1,"glaube":w=1,"familienandacht":w=1,"familienzeit":w=1,"kreative impulse":w=1

Der Familien-Aufsteller

Regula Lehmann
Spiralbindung: 104 Seiten
Erschienen bei Fontis, 11.01.2018
ISBN 9783038481393
Genre: Sachbücher

Rezension:

Der Familien-Aufsteller von der Schweizer Autorin Regula Lehmann bietet 52 Impulse für Familien. Äusserlich sieht der Familien-Aufsteller aus wie ein Kalender mit 52 Blättern und Ringheftung. Vorne ziert ein Foto aus dem Familienalltag das Kalenderblatt, auf der Rückseite ist locker angeordnet der Text zu finden. Die Impulse sind wirklich kurz. Es ist ein Gedanke von kaum mehr als vier Sätzen. Manchmal nimmt die Autorin dabei Bezug auf eine biblische Geschichte. Leider steht nicht immer die Bibelstelle dabei. Das wäre noch eine wünschenswerte Ergänzung. So könnte die Geschichte oder das Gleichnis nachgelesen werden, wenn es nicht oder nicht genügend bekannt ist.

Mit der Wortwahl und der Art und Weise, wie der Impuls geschrieben ist, richtet er sich eher an die Erwachsenen denn an die Kinder. Doch Eltern können die Impulse gut noch erklären und „ausdeutschen“, so dass die Kinder auch verstehen, um was es geht. Die kreativen Ideen zur Umsetzung und Vertiefung sind gut für die ganze Familie geeignet. Die kunterbunten Ideen sind eine Bereicherung für den Familienalltag und regen so zu mancher Diskussion und kreativer Gestaltung an. Eine Sammlung köstlicher Episoden aus dem Familienalltag, schön gestaltete Bibelverse, Geschichten erzählen, Komplimente verteilen, Feste feiern, Verkehrsschilder, Ermutigungen für ein Familienmitglied –so viele kleine Aktivitäten werden angeregt, die das Familienleben bereichern.

Für den Familien-Aufsteller spricht, dass er auch Teenager anspricht. Viele Andachtsbücher und ähnliches richten sich sonst immer nur an Familien mit kleineren Kindern. Hier kommen für einmal die grösseren zum Zuge. Mit Kindern ab 10 Jahren klappt es eigentlich ganz gut. Unter der Bedingung, dass bei den Impulsen mit eigenen Worten nachgeholfen wird.

Fazit: Nicht genial, aber doch empfehlenswert und durchaus geeignet, Nähe und Vertrautheit zueinander und zu Gott zu fördern.

  (1)
Tags: familie, familienandacht, familienzeit, glaube, kreative impulse   (5)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

28 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"freundschaft":w=3,"roman":w=2,"glaube":w=2,"glauben":w=2,"liebe":w=1,"reihe":w=1,"angst":w=1,"reise":w=1,"vertrauen":w=1,"geheimnisse":w=1,"hoffnung":w=1,"sehnsucht":w=1,"gott":w=1,"schmerz":w=1,"schwangerschaft":w=1

Weil du mit mir gehst

Sharon Garlough Brown
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 15.01.2018
ISBN 9783957344625
Genre: Romane

Rezension:

Wer die vier Frauen im ersten Band schon kennen gelernt hat, mit ihnen mitgelitten und mitgefiebert hat, der nimmt unweigerlich auch dieses Buch in die Hand. Die Glaubensreise von Hannah, Meg, Mara und Charissa geht weiter. Wie schnell sind die Frauen wieder in ihren alten Verhaltensmustern. Zu Beginn des Buches scheint es, als wäre die Wirkung ihres geistlichen Kurses und der neuen Erkenntnisse verpufft. Doch die vier Frauen geben nicht auf, sie unterstützen sich gegenseitig. Sie kämpfen und beten. Sie suchen Rat und immer wieder Gottes Nähe. Ob Hannah lernt, das Leben zu feiern? Und ob sie den Schmerz über ihre Kinderlosigkeit zulassen kann? Gelingt es Charissa ihren Perfektionismus und Leistungsdrang zu überwinden? Im entfernten England hingegen wird Megs Mutterherz in Stücke gerissen und sie wird hart auf die Probe gestellt loszulassen und Gott zu vertrauen. Mara erlebt in schmerzhaften Prozessen, wie Gott mitten in den Trümmern ihres Lebens mit offenen Armen dasteht und ihr Halt gibt.

Auch dieses Buch ist mehr als ein Roman. In so manchem Punkt finden sich die Leser selber. Nehmen wichtige Entdeckungen für ihr eigenes geistliches Leben mit. Die Autorin führt mit ihren Worten in die Tiefe und schafft damit so manchen heiligen Moment. Einfühlsam und kompetent führt sie zu neuen Perspektiven.

„Inmitten unserer Enttäuschung ist es naheliegend, unseren Schmerz mit einem Ausrufezeichen zu versehen. Aber Gott hat eine Vorliebe für Kommas, und unser Leben – mit all seinen unerwarteten Wendungen und Kreuzungen – entfaltet sich Tag für Tag ein wenig mehr in ihm.“ Zitat S. 313

Am Schluss des Buches finden die Leser einen wertvollen Leitfaden zur Weiterarbeit mit dem Buchinhalt. Egal ob für die persönliche Vertiefung oder ob für die Arbeit mit einer Gesprächsgruppe, hier sind wertvolle geistliche Übungen zu finden. Gedankenanstösse und Fragen helfen, ins Gespräch zu kommen und Erkenntnisse für sich persönlich herauszuarbeiten. Wer sich darauf einlässt, hebt einen wirklichen Schatz.

Ich fand das Buch packend, tiefgründig und sehr wertvoll, auch für mich persönlich. Es kam nicht ganz an den ersten Band ran, aber dieser ist auch unmöglich zu toppen. Den Schluss der Geschichte erlebte ich etwas kitschig. Nachdem die Frauen so einige Zeit nicht vom Fleck kamen in ihren Problemen, gab es am Schluss sehr schnelle Wandlungen und Wendungen, die für mich doch recht schöngefärbt und unrealistisch waren. Wahrscheinlich musste einfach der Schluss her. Trotzdem ein sehr empfehlenswertes Buch, das viel Stoff zum Nachdenken zu bieten hat.

Fazit: Ein wertvoller Roman für alle, die es gerne tiefgründig mögen und Impulse für ihre eigene Glaubensreise schätzen.

  (1)
Tags: glauben, roman, seelsorge, tiefgründig   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"jugendliche":w=1,"erzählung":w=1,"tagebuch":w=1,"teens":w=1

Welcome to my life

Elisabeth Vollmer , Tabea Vollmer
Fester Einband: 177 Seiten
Erschienen bei Neufeld Verlag, 18.12.2017
ISBN 9783862560875
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Hailey ist fast 17 Jahre alt. Die Schule zerrt manchmal ganz schön an ihren Nerven. Genauso wie die Familie. Und dann sind da noch die Jungs… Doch was ist nur mit ihrer besten Freundin los? Logisch, dass Haileys Tagebuch dick und dicker wird. Da gibt es Sorgen loszuwerden, Themen durchzudenken, Frust und Freude zu teilen. Doch nicht nur das Tagebuch bekommt all die Gedanken von Hailey ab, sondern auch die Patentante Kate. Kate ist immer für ihre Lieblingspatentochter da. Ganz praktisch, mit weisem Rat oder sie bietet ganz einfach ein offenes Ohr und offene Arme. So manche E-Mail geht zwischen den beiden hin und her.


Das gesamte Buch besteht aus Tagebucheinträgen und E-Mails zwischen Hailey und Kate. Was am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig ist, entwickelt sich zu einer spannenden Perspektive und packenden Lektüre. Was für eine wertvolle Beziehung Hailey und Kate haben! Kate ist Stütze und Freundin und doch kommt sie nie belehrend oder überheblich rüber. So ist überhaupt das ganze Buch: Eine breite Palette an Themen, die Jugendliche beschäftigen, werden angesprochen, aber nie mit erhobenem Zeigefinger. Immer einfühlsam und liebevoll. Witzig und charmant. Ehrlich und echt. Auch der christliche Glaube wird ganz natürlich und verständlich in die Geschichte eingewoben.


Die Sprachunterschiede im Buch sind sehr spannend. Da schreibt Hailey in Jugendsprache, daneben Kate in Erwachsenensprache. Erfrischend dieser Unterschied. Das gelang dem Autoren-Duo bestimmt nicht zuletzt deshalb, weil sie Mutter und Tochter sind und sich mit den beiden Protagonistinnen entsprechend identifizieren. Jedenfalls entstand daraus ein vielseitiger Mix zwischen Lockerheit und Ernsthaftigkeit.


Ich finde das Buch gut gelungen. Es greift viele für Teens aktuelle Themen auf und bietet wertvolle Gedankenanstösse. So ist es für alle Mädels so um die 15 Jahre ein echt empfehlenswertes Buch. Für den Geschmack von mir und meiner Tochter dreht es sich ein bisschen zu stark um Jungs. Aber daneben wirklich gut. Das Buch liest sich trotz indirekter Handlung (Tagebuchstil) erstaunlich leicht, ja es ist sogar richtig packend! Von mir gibt’s gute 4 Sterne.

  (1)
Tags: erzählung, jugendliche, tagebuch, teens   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

37 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"glaube":w=4,"gott":w=4,"glauben":w=3,"roman":w=2,"freundschaft":w=2,"frauen":w=2,"beziehung":w=2,"christlicher roman":w=2,"perfektionismus":w=2,"seelsorge":w=2,"glaubensreise":w=2,"liebe":w=1,"familie":w=1,"abenteuer":w=1,"vergangenheit":w=1

Unterwegs mit dir

Sharon Garlough Brown
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 16.01.2017
ISBN 9783957342164
Genre: Romane

Rezension:

Was für ein wunderbares Buch! Voll von Impulsen und Tiefgang!


„Jesus sagt: „Bist du müde? Erschöpft? Unsicher in Bezug auf deinen Glauben? Komm zu mir. Mach dich mit mir auf den Weg, und du wirst dein leben zurückgewinnen. Ich will dir zeigen, wie du zur Ruhe kommen kannst. Komm mit mir und arbeite mit mir – beobachte, wie ich das tue. Lerne den ungezwungenen Rhythmus der Gnade kennen. Ich werde dir nichts auferlegen, was du nicht tragen kannst. Bleib bei mir, und du wirst lernen, frei und leicht zu leben (nach Matth. 11,28-30) Kommen Sie mit auf eine geistliche Reise…“ Dieser Einladung folgen vier ganz unterschiedliche Frauen, alle mit einem Rucksack voller Lasten. Sie melden sich für die geistliche Reise im New Hope-Einkehrzentrum an. Die Frauen lernen wertvolle geistliche Übungen. Sie werden behutsam an ihre Lebenswunden heran geführt und ermutigt, diese Jesus zur Heilung hinzuhalten. Eindrücklich, als Leserin die Kämpfe und Heilungsschritte der Frauen mitzuerleben, bis hin zur Veränderung. Zu Hoffnung. Und neuem Leben. Die Charaktere berühren. Da ist die durch und durch verängstigte Meg. Hannah mit der perfekten Maske. Mara mit ihrem schweren Rucksack aus der Vergangenheit. Und Charissa, die eingebildete Perfektionistin. Ich finde mich wieder, hier und dort. Und plötzlich ist es nicht nur die Reise der Protagonistinnen, sondern auch meine ganz persönliche.


Die Autorin ist nicht nur eine ausgezeichnete Schriftstellerin, sondern ganz besonders eine einfühlsame und kompetente Seelsorgerin. Das Buch ist viel mehr als ein Roman. Es bietet so viele wertvolle Impulse für das eigene geistliche Leben. Es ist ein tiefgründiges Arbeitsbuch, das aber so leicht zu lesen ist wie ein Roman. Das Buch ist spannend, berührend, tiefgründig, eindrücklich, heilsam und einfach ein Geschenk! Ein Buch, das definitiv mehr als einmal zur Hand genommen wird!


Fazit: Es ist der tiefgründigste und wertvollste Roman, den ich je gelesen habe. Ich bin begeistert und empfehle ihn vorbehaltlos weiter.

  (0)
Tags: geistliches leben, glaube, innere heilung, leben mit gott, roman, seelsorge, tiefgang   (7)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

bewahrung, engel, engelsgeschichten, erfahrungsberichte, erlebnisse, glaube, gott, hilfe, jesus, kinder, schutz, schutzengel, sterben, tod, trauer

Für dich hat er seine Engel gesandt

Judith MacNutt
Fester Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 19.06.2017
ISBN 9783957342294
Genre: Biografien

Rezension:

Das Buch bietet eine breite Sammlung von Erlebnissen und Gedanken rund um das interessante Thema Engel und Engelsbegegnungen. Judith MacNutt ist Psychologin und hat über Jahre Berichte über Engelsbegegnungen gesammelt. Da sind viele schöne, berührende und mutmachende Begegnungen dabei. Die Geschichten sind immer mit Kommentaren und Einführungen der Autorin versehen, dadurch führt ein roter Faden durch das Buch. Es gelingt der Autorin zu vermitteln, was Engel sind, was ihre Aufgaben sind und dass sie immer im Dienst von Gott stehen und nicht selber Gottheit sind. Engel existieren und sie sind uns Menschen zum Trost, zur Hilfe, zum Schutz und zur Ermutigung an die Seite gestellt. Im Schlussteil des Buches greift die Autorin die Geschichten und die Bedeutung der Engel in der Bibel auf. Damit wird das Buch gut abgerundet.


Im ersten Teil des Buches geht es vor allem um Bewahrung durch das Eingreifen vor Engel. Es ist schön für alle, die von Engeln bewahrt wurden. Doch offen bleibt die Frage: Und wenn Gott nicht bewahrt hat? Wo waren da die Engel? Warum sind sie manchmal da und manchmal nicht? Darauf geht die Autorin nicht ein. So entsteht ein etwas schöngefärbtes Bild, finde ich. So nach dem Motto: Die Engel bewahren uns vor allem Bösen. Die eine oder andere Begebenheit mag ausserdem auch etwas gesucht sein.


Die Autorin hat Interessantes zu erzählen, doch das Buch ist keine schriftstellerische Meisterleistung. Die Umrahmungen der Geschichten sind zu holprig. Vielleicht liegt es auch an der Übersetzung, keine Ahnung. Jedenfalls las sich das Buch nicht so flüssig.


Dieses Buch empfehle ich vor allem Lesern, die mehr über Engel und ihre Aufgaben erfahren möchten. Mit einem Grundinteresse an dieser Thematik, werden sich durchaus neue Aspekte eröffnen.

  (1)
Tags: engel, engelsgeschichten   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

banner, christlich, familie, glück, herzerwärmende geschichte, hochzeit, hochzeitsvorbereitungen, hollyhill, jocie, leigh johnson, liebe, nachstellen, ring, roman, sommer

Ein Sommer des Glücks

Ann H. Gabhart , Dorothee Dziewas
Flexibler Einband: 318 Seiten
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.05.2017
ISBN 9783868276688
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags: herzerwärmende geschichte, roman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

arbeitsbuch, geistliches leben, tiefgang

Echt und stark

Thomas Härry , Ulrich Eggers
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei SCM R. Brockhaus, 12.01.2012
ISBN 9783417267068
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags: arbeitsbuch, geistliches leben, tiefgang   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"tod":w=2,"humor":w=2,"gemeinde":w=2,"gottesdienst":w=2,"modernisierung":w=2,"hauskreis":w=2,"vergangenheit":w=1,"unterhaltung":w=1,"jugend":w=1,"gott":w=1,"probleme":w=1,"zusammenhalt":w=1,"sterben":w=1

Anna-Maria und die anderen 99 Schafe

Daniel Deutsch
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei SCM R. Brockhaus, 12.07.2017
ISBN 9783417268249
Genre: Romane

Rezension:

Die kleine verstaubte Gemeinde am Uhlandplatz scheint fast sämtliche Gemeinde-Klischees in sich zu vereinen. Als die Gemeindeseniorin Agnes während einer langweiligen Predigt tot vom Stuhl kippt, löst dies eine Kette von Ereignissen aus. So taucht auch das schwarze Schaf Anna-Maria wieder auf. Mit ihrer schillernden und lauten Persönlichkeit bringt sie ganz schön alles durcheinander. Doch angesteckt durch ihre Echtheit und ihren Mut, wächst in den Mitgliedern von Jans Hauskreis der Wunsch nach einer Veränderung der Gemeinde. Sie möchten endlich auch ihre Freunde in den Gottesdienst einladen können. Doch es wird ihnen nicht gerade einfach gemacht…  Eine tragikomische Geschichte– diese Bezeichnung passt genau zu diesem Buch. Oft weiss man nicht, ob man lachen oder weinen soll. Skurril ist so manche Situation.

Der Autor Daniel Deutsch schreibt gut, hat spannende Charaktere ausgearbeitet, die Geschichte packt und liest sich leicht. Dazu tragen auch die kurzen Kapitel und die Unterteilung des Buches in vier Teile bei. Ich empfand das Buch als Mischung zwischen Wahrheit und Provokation. Überspitzte Situationen regen zum Nachdenken an, es kann so manche Wahrheit daraus gelesen werden. Doch mir sind die Klischees zu sehr aufeinander getürmt. Die geballte Ladung ergibt schon einen deftigen Cocktail, sprich eine Gemeinde und Gepflogenheiten, die unerträglich sind. Erstaunlicherweise folgt ein abrupter, seltsamer Schluss, schöngefärbt und unwirklich. Ich habe eher ein humorvolles Buch erwartet. So wie es aussieht, deckt sich mein Humor nicht mit demjenigen des Autors. Das Lachen blieb mir oft im Halse stecken oder stellte sich gar nicht erst ein. Es gibt aber einzelne spärliche Situationen, die sind wirklich herrlich.

Es ist ein Buch, das schwer einzuordnen ist. Es passt weder in die Sparte Satire, noch in Romane oder sonst was. Unterhaltung ist garantiert, doch man verpasst nicht wirklich viel, wenn man das Buch nicht gelesen hat. Da es wirklich gut geschrieben ist (mal von den Rechtschreibfehlern) abgesehen, gibt es von mir trotzdem noch drei Sterne.

  (3)
Tags: gemeinderoman, unterhaltung   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

apfelbäume, farm, gabhart, gebet, geburt, hass, hollyhill, jocie, ku-klux-klan, liebe, neue familie, pastor david, plantage, rassismus, roman

Ein Garten der Hoffnung

Ann H. Gabhart , Dorothee Dziewas
Flexibler Einband: 383 Seiten
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.03.2017
ISBN 9783868276305
Genre: Romane

Rezension:

Der zweite Teil der Triologie der Autorin Ann H. Gabhart ist wahrlich ein Garten der Hoffnung! Vergebung und Neuanfang sind möglich, das zeigt die Autorin eindrücklich auf. Die Bewohner von Hollyhill, schon im ersten Band ans Herz der Leser gewachsen, ziehen die Leser unverändert in ihren Bann. Jocie entwickelt sich vom unbeschwerten, glücklichen Mädchen zum krisenerprobten Teenager. Als wäre es nicht genug nach dem Tornado, zieht der nächste Sturm auf... Die Ereignisse überschlagen sich und selbst der sonst so unerschütterliche Glauben von David wird hart auf die Probe gestellt. Ob Jocie ihr Lachen wiederfindet? Und David? Findet er irgendwann die Zeit Leigh seine Liebe zu gestehen und ihr den Hof zu machen?

Die Geschichte greift die Geschichte der Rassentrennung und Freiheitskämpfe auf. Die Bewohner von Hollyhill sind herausgefordert, Nächstenliebe nicht nur zu predigen, sondern auch zu leben. Auch dann, wenn es bedeutet, Opfer zu bringen und unpopuläre Meinungen zu vertreten.

Ein tiefgründiger Roman über Nächstenliebe, Vergebung und Neuanfang. Etwas ernsthafter als der erste Band, aber alles in allem wieder ein grosser Lesegenuss! Für alle, die detailreiche Romane mit Sinn und Tiefgang mögen.

  (3)
Tags: roman, tiefgründig   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

bibelverse, flieder, gebet, gebete, geheimnisse, glaube, gott, hollyhill, jocie, pastor, roman, tochter, vater, vergangenheit, zeitung

Der Duft von Flieder

Ann H. Gabhart , Dorothee Dziewas
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.09.2016
ISBN 9783868275995
Genre: Romane

Rezension:

Die 13-jährige Jocie erinnert etwas an Pippi Langstrump. Quirlig und und schlagfertig wie sie ist, sorgt sie für so manche Überraschung. Unbeschwert und fröhlich lebt sie ihr Leben in Hollyhill, einer Kleinstadt, in der es wohl vor allem Kirchen gibt. Tante Love ist nicht nur mit dem unternehmungslustigen Mädchen überfordert, auch die Brötchen rechtzeitig aus dem Ofen zu holen, ist eine tägliche Herausforderung. Dafür haut sie allen Bibelverse um die Ohren, ob sie diese nun wissen möchten oder nicht. Doch was für ein dunkles Geheimnis quält ihre Seele? Pastor David, Jocies Vater, ist krisenerprobt und voller Gottvertrauen. Und Gottvertrauen, das braucht er definitiv um die Stürme dieses Sommers zu überstehen...

Ein wirklich herrlicher Roman! Erfrischend und humorvoll und doch voller Tiefgang! Wohl ein bisschen vorhersehbar und doch ein Lesegenuss von der ersten bis zur letzten Seite. Die Autorin Ann H. Gabhart versteht es, Bilder vor Augen zu malen, Charaktere lebendig werden zu lassen und die Leser auf eine Reise ins beschauliche Hollyhill mitzunehmen. So manche tiefere Wahrheit wird vermittelt und dieser und jener Gedanke angestossen. Gottes Liebe ist erfahrbar und sie hat die Kraft, die Wunden der Vergangenheit zu heilen! Und wer Gottvertrauen hat, übersteht so manchen Tornado des Lebens...!

Ich habe schon lange keinen so tollen Roman mehr gelesen und kann die Fortsetzung kaum erwarten...

  (2)
Tags: humorvoll, roman, tiefgründig   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(22)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"christlicher roman":w=3,"liebe":w=2,"frauen":w=2,"ehe":w=2,"glaube":w=2,"arbeit":w=2,"chicago":w=2,"brautkleid":w=2,"roman":w=1,"freundschaft":w=1,"usa":w=1,"deutschland":w=1,"krieg":w=1,"liebesroman":w=1,"glück":w=1

Ein Brautkleid für fünf

Eva Marie Everson
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 19.06.2017
ISBN 9783957341891
Genre: Romane

Rezension:

Fünf junge Frauen teilen sich eine Wohnung und kaufen auf einem spontanen Ausflug in ein Brautmodegeschäft gemeinsam ein Brautkleid. Dies ohne dass eine Hochzeit anstehen würde, geschweige denn Bräutigams ernsthaft in Sicht wären. Eine spannende Ausgangslage und das Potenzial für eine richtig gute Geschichte. Die Autorin erzählt die Geschichte der fünf Frauen, wie sie ihre grosse Liebe finden oder meinen gefunden zu haben. Sie erzählt von guten und schlechten Entscheidungen, von Lieben und Leiden, schönen und schweren Tagen. Kulisse ist dabei Amerika nach dem zweiten Weltkrieg. Eine Zeit, in der viele Frauen aus engen Traditionen und Rollenverständnissen ausbrechen wollen und doch oft in ihnen gefangen sind.

Die Geschichte ist gut und packend, doch ich vermisse die Tiefe. Die Autorin beschränkt sich darauf, dass die Frauen unter die Haube kommen. Alle andern Themen liegen ausserhalb des Fokus, dabei würde sich so viel anbieten. So bleiben am Schluss viele Fragen offen und so manches angeschnittene Thema bleibt in der Luft hängen. Dadurch dass parallel fünf Geschichten erzählt werden, springt die Autorin immer hin und her, dazu noch über grosse Zeitabstände, so dass die Leser immer nur kleine Szenen aufschnappen. Verschiedene Ereignisse, welche die Leser brennend interessieren würden, werden so gar nicht wirklich beschrieben oder höchstens rückblickend in ein paar wenigen Sätzen.

Am besten gelungen ist die Geschichte von Joan. Ihr Charakter ist sauber und glaubwürdig ausgearbeitet, man sieht sie regelrecht vor sich. Ob es daran liegt, dass sie der Teil der Geschichte ist, der wahr ist? Die einzige Person, die wirklich existiert und ihr Leben wie beschrieben führte?

Wer einen leichten, unterhaltsamen Liebesroman sucht, packend und leicht zu lesen, ist gut bedient. Wer es gerne tiefgründiger mag, wird das Buch zwar in einem Zuge durchlesen, aber dann enttäuscht zur Seite legen.

  (0)
Tags: einfach unterhaltsam, liebesroman, roman, wenig tiefgang   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

depression, gedächtnis, gedanken, immunsystem, kindesmissbrauch, körper, krankheit, krebs, psychopharmaka, psychotherapie, ratgeber, sachbuch, therapie, tumore, veränderung der persönlichkeit

Das Gedächtnis des Körpers

Joachim Bauer
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Eichborn, 12.03.2012
ISBN 9783821865157
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"geschichten":w=2,"freundschaft":w=1,"leben":w=1,"erinnerungen":w=1,"träume":w=1,"sehnsucht":w=1,"hilfe":w=1,"garten":w=1,"veränderung":w=1,"lachen":w=1,"illustrationen":w=1,"anna":w=1,"gedicht":w=1,"anekdoten":w=1,"kurzweilig":w=1

Die Rosen in Annas Garten

Rainer Haak , Sabine Waldmann-Brun
Fester Einband: 128 Seiten
Erschienen bei adeo Verlag, 16.01.2017
ISBN 9783863341343
Genre: Sonstiges

Rezension:

Anna ist eine besondere Frau. Sie hat Augen für die kleinen Schönheiten des Lebens. Ein weites Herz, in dem alle Menschen einen Platz finden. Und immer einen weisen Rat, den sie unaufdringlich an Mann und Frau bringt. Sie ist bekannt im kleinen Städtchen und so mancher findet den Weg in ihren Rosengarten und bekommt von ihr wertvolle Zeit geschenkt und wird ins Nachdenken gebracht.

So unspektakulär, fröhlich und liebevoll wie Anna ihren Mitmenschen begegnet, genauso ist auch dieses Buch. Einfache kleine Episoden. Sprachlich nicht ausgeschmückt. Und doch versteht es der Autor Bilder zu malen. Mit fast keinen Worten. Unterstrichen von liebevollen Illustrationen. So manche Geschichte hört auf, bevor sie überhaupt richtig angefangen hat. Und lädt den Leser ins Nachdenken, ja ins Weiterdenken ein. Die Geschichten sind Türöffner in die eigene Gedankenwelt. So wird das Buch wohl kaum am Stück gelesen. Zu wertvoll sind die kleinen Momente. Zu kostbar die angestossenen Gedanken.

Rainer Haak versteht es ausgezeichnet, die Leser in die Tiefe zu führen. Für meinen Geschmack ist die Sprache etwas zu einfach, zu schnörkellos. Von mir aus hätte er bei den meisten Geschichten noch ein bisschen weiter „malen“ dürfen. Und doch betrachte ich es als eine Kunst, mit so wenig Worten, so viel zu sagen. Deshalb von mir trotz der für meinen Geschmack etwas zu nüchternen Schreibweise die volle Sternenzahl.

Es ist ein Buch fürs Herz. Für Jung und Alt, ein tolles Geschenk und auch zum Vorlesen geeignet. Ein Buch das inspiriert. Ein Buch, das einen wohltuenden Kontrast zu unserer hektischen Welt bildet. Ein Buch das einlädt, die Schönheiten des Lebens wahrzunehmen und sich auf das zu besinnen, was wirklich zählt.

Fazit: Ein Buch zum Geniessen!

  (4)
Tags: geschichten   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

bibel, comic, weihnachten

Licht in der Nacht

Alex Webb-Peploe , André Parker
Flexibler Einband: 48 Seiten
Erschienen bei Brunnen, 25.07.2016
ISBN 9783765520693
Genre: Comics

Rezension:

„Licht in der Nacht – Die Weihnachtsgeschichte, wie sie Lukas erzählt“ ist ein dünnes Comic-Heft, illustriert von Alex Webb-Peploe. Alles beginnt mit dem kinderlosen Paar Zacharias und Elisabeth. Plötzlich werden sie doch noch Eltern und zwar von einem ganz besonderen Jungen. Und daneben ist da die junge Maria, eine Verwandte von Elisabeth, der ein Engel eröffnet, dass sie schwanger ist. Dabei ist sie doch noch Jungfrau. Josef, ihr Verlobter ist vor die Frage gestellt, ob er sie deswegen verlassen soll oder nicht. Doch die Ereignisse überstürzen sich. Jeder muss sich auf den Weg in seine Heimatstadt begeben und sich dort registrieren lassen. So machen sich auch Maria und Josef auf den Weg nach Bethlehem. Die Geburt naht und damit erscheint nicht nur den Hirten auf dem Felde ein Licht. Diese aussergewöhnliche Geschichte packt bis heute.

Der Text hält sich an den biblischen Text der Basis Bibel. Gekonnt und authentisch nehmen die Bilder die Aussagen auf und führen die Geschehnisse eindrücklich vor Augen. Die Autoren verzichten auf sämtliche klischeehaften und kitschigen Darstellungen, wie sie oft in Weihnachts-Bilderbüchern zu finden sind. Vielmehr versuchten sie so gut wie möglich die damalige Zeit und Protagonisten authentisch und realistisch darzustellen. Vielleicht mag es erst ein bisschen gewöhnungsbedürftig erscheinen, dass der Engel nicht - wie meistens dargestellt - ein zerbrechliches weisses Wesen mit Flügeln ist, sondern ein stattlicher, muskulöser Mann, bekleidet mit einem goldenen Panzer. Doch ob das nicht der Wirklichkeit näher liegt? Wieso sonst sind die meisten Engel nicht sofort als Gottes Boten erkannt worden? Ein bisschen erinnert mich das Heft an die Comic-Reihe „Die Bibel im Bild“.

Alles in allem finde ich es ein sehr gelungenes Heft, das sich wortgetreu an der Bibel orientiert und doch einen neuen, entstaubten Zugang zur Weihnachtsgeschichte erschliesst. Die Geschehnisse werden in diesem Heft greifbar, die Emotionen der Beteiligten spür- und erlebbar. Es spricht Erwachsene wie auch ältere Kinder an und eignet sich sehr gut zum Weiterverschenken an alle, die erfahren möchte, was sich damals in Nazareth und Bethlehem zugetragen hat. Ganz besonders empfehlenswert für Leser, die mit der Bibel wenig vertraut sind!

  (7)
Tags: bibel, comic, weihnachten   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

auferstehung, beziehung, brot und wein, einsamkeit, erweckung des lazarus, glaube, glaube und zweifel, gott, heilung des blinden, heilung des gelähmten, heilung des knaben, "ich bin", jesu, jesu am kreuz, jesu stillt den sturm

Mein Gott, Jesus!

Steffen Kern
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei SCM Hänssler, 28.10.2015
ISBN 9783775156646
Genre: Sachbücher

Rezension:

„Wunder öffnen uns die Augen für das Wesentliche. Sie lassen uns hinter das Vordergründige schauen. Sie haben einen Blick für den, der im Hintergrund wirkt.“ Dieses Zitat trifft den Nerv des Buches. Sieben spektakuläre Wunder aus dem Johannesevangelium beleuchtet Steffen Kern von allen Seiten. Packend entführt er die Leser in die damalige Zeit und malt die Geschehnisse regelrecht vor Augen. Wer ist dieser Jesus? Und was könnten seine Aussagen für uns heute bedeuten? Diese Fragen greift das Buch eindrücklich auf.

Die ersten Kapitel sind alle gleich aufgebaut: Zuerst der kursiv gedruckte Bibeltext mit der Originalversion der Wundererzählung. Dann folgt eine detailreiche vertiefte Erzählung des Autors und seine Gedanken und Auslegungen dazu. Immer wieder fordern Fragen, Checks und Impulse den Leser ganz persönlich heraus. Abgeschlossen wird das Kapitel durch einen Text in Gedichtform. Im zweiten Teil des Buches geht der Autor auf das Wunder vom Kreuz und das Wunder von Ostern ein, was ebenfalls im Johannesevangelium beschrieben wird. Da ändert sich der Stil des Buches etwas, es geht nicht mehr um ein einzelnes Erlebnis, sondern öffnet den Blick auf den ganzen Heilsplan und erklärt anschaulich, was es damit auf sich hat. Am Schluss des Buches beschreibt Steffen Kern die 25 grössten Wunder dieser Welt und will damit aufzeigen, dass wir tagtäglich von Wundern umgeben sind, auch wenn sie auf den ersten Blick vielleicht nicht immer so spektakulär sind. Vorkenntnisse sind keine notwendig. Das Buch ist für alle geeignet, die sich für Jesus und seine Wunder interessieren. Packend geschrieben, lässt sich das Buch leicht und flüssig lesen.

Persönlich konnte ich mit den Gedichten und mit dem letzten Kapitel (25 Wunder dieser Welt) wenig anfangen. Daneben fand ich das Buch aber top.

Beim genauen Hinschauen auf die Wundergeschichten begegneten mir neue Details und Zusammenhänge. Ich entdeckte, dass Jesus mit so mancher Begebenheit vielmehr sagen wollte als nur das, was äusserlich sofort erkennbar ist. Die Wunder geschahen nie auf Knopfdruck. Jesus ging es auch nie um Popularität. Es ging ihm vielmehr um den einzelnen Menschen und darum, durch sein Wirken den Blick auf den Vater zu öffnen und auf den Plan, den er mit den Menschen verfolgt. Oft trat das Wunder nicht so ein, wie es von ihm erwartet wurde. Manchmal griff Jesus nicht zum entscheidenden Zeitpunkt ein. Manchmal enttäuschte er Menschen. Seine Wunder waren immer überraschend. Und sie bewegten die Menschen damals genauso wie heute. Der Inhalt dieses Buches ist topaktuell und so mancher hat damals ausgerufen „Mein Gott, Jesus!“ und so mancher wird dies auch heute tun…

Fazit: Ein wertvolles Buch, das packend und begeisternd vor Augen malt, wer dieser Jesus ist und dazu einlädt, ihm zu begegnen.

  (6)
Tags: glaube, gott, sachbuch, wunder   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

authentisch, gott, heiligung, sachbuch

Verwandelt

Birgit Schilling
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei SCM R. Brockhaus, 04.01.2016
ISBN 9783417267242
Genre: Sonstiges

Rezension:

„Verwandelt – Werden, wie Gott mich gedacht hat“ ist ein Buch für alle, die eine tiefe Sehnsucht nach einer vertieften Beziehung zu Jesus Christus haben. Besonders in der Lebensmitte kommt für viele Menschen die Zeit, in der sie sich vermehrt mit ihrem Innern beschäftigen. Was ist mein wahres Selbst? Wer bin ich wirklich? Was gehört zu mir und was nicht? Was glaube ich? Wie gehe ich damit um, wenn die Realität und meine Theologie auseinander klaffen? Wie gehe ich mit auseinanderdriftenden Teilen meiner Persönlichkeit um? Birgit Schilling versteht es ausgezeichnet, diesen tiefen Lebensfragen einfühlsam und authentisch nachzuspüren. Sie führt vor Augen, dass wir alle ein falsches und ein wahres Selbst haben. Schon früh lernen wir, eine Rolle zu spielen und wachsen in ein falsches Selbst hinein, weit entfernt vom wahren Selbst, das Gott in uns angelegt hat. Doch wir können nur eine starke Beziehung zu Gott aufbauen, wenn wir unser wahres Selbst kennen, uns in der Tiefe wahrnehmen und uns vertrauen lernen. Die Autorin zeigt Wege auf, wie wir immer mehr zu den Menschen werden können, die wir wirklich sind.

Der erste Teil des Buches mag manchmal etwas theoretisch und abgehoben anmuten. Doch mit den Impulsen am Schluss jedes Kapitels gelingt es der Autorin sofort wieder, den Bezug zum Leben der Leser herzustellen. Der zweite Teil des Buches ist sehr viel praktischer. Es sind viele alltagstaugliche Übungen wie das kontemplative Gebet, Achtsamkeit, Gestaltung von Stille-Zeiten und vieles mehr enthalten. Gerade durch diesen zweiten Teil hält der Leser ein sehr praxisnahes Arbeitsbuch in den Händen, das wertvolle Impulse weit über einen einmaligen Lesegenuss hinaus bietet.

Mich beeindruckt ganz besonders, wie nah und persönlich Birgit Schilling die Leser an sich heran kommen lässt. Sie erzählt so viele persönliche, intime Beispiele aus ihrem eigenen Leben. So ist der Leser ganz nah an der Autorin dran und spürt, wie sehr ihr Herz für diese Thematik schlägt. Wenn bei mir auch die eine oder andere Frage aufgetaucht ist, die ich gerne mit der Autorin diskutieren würde, so nehme ich ihr doch jedes Wort ab. Ich habe wohl kaum jemals zuvor ein so authentisches und persönliches Sachbuch gelesen. Hut ab! Ich nehme aus diesem Buch sehr viel mit.

Fazit: Ein ehrliches und herausforderndes Buch, das auf einen Weg in die Tiefe führt, hin zu einer reifen Beziehung zu Gott! Sehr lesenswert!

Vier Sterne von mir, fünf bleiben für die absolut genialen Werke vorbehalten…

  (9)
Tags: authentisch, gott, heiligung, sachbuch   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

alltag, humor, kabaret, kinder, kolumnen, kurze kapitel, leben, lieder, mama, mutter, mütter

Wie das Leben so spült

Carola Rink , Margarete Kosse , Thea Eichholz , Sabine Schweda
Fester Einband: 112 Seiten
Erschienen bei Brunnen, 01.08.2015
ISBN 9783765509162
Genre: Romane

Rezension:  
Tags: humor, mütter   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

anspruchsvol, kurzgeschichten, versöhnung

Versöhnung

Uwe Schulz
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Fontis, 14.09.2015
ISBN 9783038480617
Genre: Romane

Rezension:

Die zwölf Kurzgeschichten in diesem Buch sind mitten aus dem Leben gegriffen und behandeln aktuelle Themen: Rassismus, Vergebung für einen Attentäter, Schatten der Vergangenheit, fehlende Nestwärme, Aussenseiter, Demut, Fussballfans usw. Wer unter dem Titel „Versöhnung“ simple Geschichten erwartet, die am Schluss mit einer Versöhnung zweier Parteien enden, wird enttäuscht. Die Geschichten sind vielschichtiger. Ohne Happy-End. Oft ist es dem Leser überlassen, weiterzudenken. Schlüsse daraus zu ziehen. An der Geschichte zu lernen. Die wenigsten Geschichten enden in einer Versöhnung, wie wir sie uns vorstellen mögen. Vielmehr geht es um Versöhnung mit dem Unvermeidbaren. Versöhnung mit dem Leben. Um Annahme von dem, was sich nicht ändern lässt. Um das Wissen, dass es einen gibt, der über allem wacht. Genau das ist das Faszinierende dieses Buches. Der Leser wird herausgefordert weiterzudenken. Ihm wird nicht alles abgenommen. Anspruchsvoll ist dieses Buch auf jeden Fall. Die Sprache ist blumig, die Sätze verschachtelt. Oft musste ich eine Passage zweimal lesen, um zu verstehen, was der Autor meinte. Nicht selten beginnt eine Geschichte sehr verworren, mit mehreren Zeitebenen auf einmal und der Leser erfährt erst nach einigen Seiten durchkämpfen, um was es eigentlich geht.

Die Anmerkungen im Anhang zu jeder Geschichte helfen, die Hintergründe zu verstehen und die Gedanken des Autors nachzuvollziehen. Sie dürften gut auch am Ende einer jeden Geschichte stehen.

Einige Geschichten fand ich sehr gut. Mit anderen konnte ich weniger anfangen. Die letzte dürfte von mir aus gänzlich fehlen. Alles in allem finde ich es aber ein lesenswertes Buch mit vielen guten Denkanstössen. Es ist aber klar ein Buch für anspruchsvolle Leser, die nicht alles vorserviert bekommen möchten und die mit besonderen Schreibstil zurechtkommen.

  (5)
Tags: anspruchsvol, kurzgeschichten, versöhnung   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

berg, bergtour, bergwanderung, feuerwand, führung, gebet, heilung im glauben, karte und kompass, kontrolle, naturschauspiele, pastor und bergführer, reue und umkehr, roman, sturheit, tiefgang

Die Feuerprobe

Ed Underwood ,
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Brunnen, 01.06.2015
ISBN 9783765509315
Genre: Romane

Rezension:

Christopher und Susan möchten in einer bestimmten Sache den Willen Gottes erkennen. Und zwar ganz deutlich und eindeutig. Auf den Rat von guten Freunden lassen sie sich auf ein Wochenende mit dem alten Pastor und Feuerwehrmann Peter in der Wildnis ein. Auf der nicht ganz harmlosen Wanderung kämpft das Paar mit so manchen Herausforderungen und lernt Lektion um Lektion, was es mit Gottes Willen auf sich hat. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse: Dunkle Geheimnisse brechen auf und entfachen ein zerstörerisches Feuer. Ausgerechnet wenn die Herzen in Brand sind, bricht auch noch ein Waldbrand aus und bedroht die Wanderer. Ob sie einen Weg durchs Feuer finden? Lass dich überraschen…

Den Zugang zu diesem Buch fand ich nicht sofort. Der Anfang vermochte mich nicht zu packen. Ich fragte mich, ob der Autor wohl eher ein Sachbuch schreiben wollte und um mehr Leser zu gewinnen, den ganzen Inhalt in eine simple Geschichte verpackte. Doch von Seite zu Seite begeisterten mich die tiefgründigen Wahrheiten mehr. Eindrücklich wird aufgezeigt, wie es beim Erkennen des Willen Gottes nicht so sehr um einzelne Entscheidungen geht, sondern vielmehr um meine Beziehung und Nähe zu Gott.

Wer einfach einen actionreichen, simplen Roman sucht, wird von dieser Geschichte enttäuscht werden. Doch für Menschen, die sich Gedanken darüber machen möchten, wie sie Gottes Willen für ihr Leben entdecken und in ihrer Beziehung zu Jesus wachsen können, ist dieses Buch genial. Dem Autor gelingt es ausgezeichnet, die Weisheiten der Bibel anschaulich in die Geschichte einzuweben. Wer ein Buch mit Tiefgang sucht, wird nicht enttäuscht werden! Die Grundsätze dieses Buches haben das Potenzial, Menschenleben zu verändern. Ein heisser Tipp für alle Leser, die sich mit Sachbüchern schwer tun, aber trotzdem nicht auf Tiefgang verzichten möchten!

  (6)
Tags: roman, tiefgang, weisheit   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

andachtsbuch, begegnung mit gott, bibel, gelassenheit, glaube, innehalten & nachdenken, real life, ruhe, sachbuch, tiefgang, verlag: scm brockhaus

Bei dir komme ich zur Ruhe

Monika Büchel
Fester Einband: 126 Seiten
Erschienen bei SCM R. Brockhaus, 02.07.2015
ISBN 9783417266535
Genre: Sachbücher

Rezension:

In diesem Buch sind 12 Kapitel zu finden, die dazu einladen, bei Gott zur Ruhe zu kommen, im Alltag inne zu halten und sich auf eine Begegnung mit Gott einzulassen. Jedes Kapitel ist gleich aufgebaut: Ein abgedruckter Bibeltext, der dann auch nochmals von der Autorin sehr lebendig in eigenen Worten erzählt wird, ausgeschmückt mit vielen Details aus dem Leben in biblischen Zeiten. So wird die Geschichte mit Worten regelrecht zu Bildern gemalt. Es folgt jeweils ein Bild eines Künstlers mit den dazugehörigen Gedanken. Gerade diese wunderschönen Bilder reden Mitten ins Herz von Menschen, die leicht auf der visuellen Ebene angesprochen werden. Auf den nächsten zwei bis drei Seiten finden die Leser eine kurze Geschichte aus der heutigen Zeit, um zu zeigen, was der Kerngedanke in der heutigen Zeit bedeuten könnte. Abgerundet wird jedes Kapitel mit Anregungen zum Nachdenken und Umsetzen im Alltag. Im Anhang des Buches finden sich Hinweise und Impulse, um zu den jeweiligen Themen eine Gruppenstunde zu gestalten. Mit diesen kurzen Gesprächsimpulsen und weiteren Bibeltexten ist es ein leichtes, die Themen auch in Gruppen einzubringen.

So eignet sich das Buch für eine breite Leserschaft. Ob für die persönliche Begegnung mit Gott oder für Gesprächsrunden, ob für Jung oder Alt, dieses Buch ist eine wertvolle Hilfe, in der Hektik des Alltags bei Gott Ruhe zu suchen.

Ich finde es toll, ein Andachtsbuch in den Händen zu halten, das auf ganzen Bibeltexten aufbaut und nicht auf einzelnen aus dem Zusammenhang gerissenen Versen, wie so viele andere Andachtsbücher. Nach so etwas habe ich schon lange gesucht! Die Bilder und die Gedanken dazu finde ich besonders kraftvoll, berührend und inspirierend. Mit grossem Gewinn habe ich dieses Buch durchgearbeitet und mich entführen lassen in Gottes Ruhe. Es ist ein Buch, das ich noch manches Mal zur Hand nehmen werde, sei es für mich persönlich oder für die Arbeit mit Menschen. Ein wirklich wunderbares Buch! Und ein „Muss“ im Büchergestell aller Seelsorger!

  (9)
Tags: andachtsbuch, begegnung mit gott, tiefgang   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

christlicher roman, football, freundschaft, glaube, got, gott, hollywood, liebe, los angeles, regisseur, reihe, reihe: mission hollywood, roman, schauspieler, schwangerschaft

Leben nach Drehbuch

Karen Kingsbury , Silvia Lutz
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Francke-Buchhandlung, 01.07.2015
ISBN 9783868275216
Genre: Romane

Rezension:

Endlich! Endlich, kommen in diesem Band in der ewig dauernden Serie rund um den Baxter-Clan, den Flanigans und Hollywood ein paar Antworten, nach denen sich die Leser schon gefühlte 100 Jahre gesehnt haben. Bei Bailey kommt endlich etwas in die Gänge und sie erkennt, dass sie sich für einen der beiden Männer entscheiden muss. Keith und Chase sehen ihre Mission darin, in der Welt von Hollywood christliche Filme zu drehen und damit Werte zu vermitteln. Die Premiere des ersten Films wird ein voller Erfolg. Schon stehen Vorbereitungen für den nächsten Film an. Doch dann bahnt sich Ungemach an… Wird Chase rechtzeitig erkennen was auf dem Spiel steht? Wird er die richtigen Entscheidungen für sich und seine Familie treffen? Das Team um Jeremiah Productions wird kräftig durchgeschüttelt und ihr Glaube an einen Gott, der immer das rechte Timing hat, wird auf die Probe gestellt. Keiths Tochter Andi steckt in tiefen Schwierigkeiten. Wird sie einen Ausweg aus Einsamkeit, Schuld und Scham finden? Auf alle diese Fragen sind in diesem Buch Antworten zu finden. (Fast) alles was im zweiten Band an Problemen aufgebaut und stehen gelassen wurde, löst sich hier auf. Da fragt man sich direkt, ob es noch weiter gehen wird. Doch ich habe etwas von einem weiteren Band gelesen…

Das grosse Plus dieses Buches ist der packende Schreibstil der Autorin. Sie versteht es wirklich ausgezeichnet, ihre Leserinnen zu fesseln und in die Welt dieser ungewöhnlichen Familien zu entführen. Ausserdem wird in vielen Szenen eindrücklich aufgezeigt, wie Gott Menschen gebrauchen kann, die offen sind für sein Reden und auf seine Stimme hören. Das Buch ermutigt dazu, kompromisslose Nachfolge zu leben und eine enge Verbindung zu Gott zu pflegen.

Ich kann „Leben nach Drehbuch“ allen Kingsbury-Fans wärmstens empfehlen. Wer noch keines ihrer Bücher kennt, fängt allerdings besser irgendwo in einem früheren Band an, da wo alles begann…

  (7)
Tags: hollywood, roman   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"liebe":w=3,"gott":w=3,"hollywood":w=3,"glaube":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"erfolg":w=1,"adoption":w=1,"missverständnisse":w=1,"christlicher roman":w=1,"mitreißend":w=1,"gebet":w=1,"pastor":w=1,"50er":w=1,"fünfziger jahre":w=1

Die Liebe findet dich

Francine Rivers
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Gerth Medien, 23.02.2015
ISBN 9783957340115
Genre: Liebesromane

Rezension:

Pastor Zeke findet unter einer Brücke ein Neugeborenes und rettet ihm das Leben. Gemeinsam mit seiner Frau zieht er die kleine Abra auf. Doch die Nestwärme hält nicht lange an und Abra kann die Entscheidungen ihrer Versorger nicht begreifen… Abra wächst zu einem rebellischen Teenager heran. Sie fühlt sich nirgends zugehörig, sehnt sich nach Liebe und Annahme und sucht diese bei Dylan, einem hübschen jungen Mann, nach dem sich alle jungen Frauen umdrehen. Gerade das Mysteriöse, das Gefährliche an ihm reizt sie und sie brennt mit ihm durch. Was als süsse Versuchung getarnt war, entpuppt sich als Alptraum. Sie dient als Objekt der Lustbefriedigung, wird missbraucht und in Abhängigkeit gehalten. Statt Freiheit zu erleben, verkauft sie sich mit Haut und Haaren einflussreichen Leuten, die sie zum neuen Stern am Filmhimmel formen wollen. Doch Abra ist zu stolz und schämt sich zu sehr, um zurück zu den Menschen zu gehen, die sie lieben. Doch Gottes Gnade reicht bis ans Ende der Welt und erreicht auch Abra durch ihren Panzer hindurch… Gibt es für Abra Vergebung und Heilung?

Der Autorin ist eine eindrückliche Geschichte über Versuchung, Gnade und bedingungslose Liebe gelungen. Wie man es von Francine Rivers gewohnt ist, ist der Roman so packend geschrieben, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann. Vielleicht mag die Welt auf den ersten Blick etwas stark in Schwarz und Weiss geteilt sein. Pastor Zeke und sein Sohn Joshua haben wenig Ecken und Kanten. Die Erklärung der Autorin im Nachwort schafft aber Klarheit. Die Idee des Buches lehnt an die Geschichte aus dem Buch Hesekiel an, bei der Gott sein erwähltes Volk mit einem Neugeborenen vergleicht, für das er sorgt und später sogar zu seiner Braut erwählt und das obwohl es gar nichts von ihm wissen will. Die Autorin versuchte ein Stück von Gottes Wesen in Pastor Zeke hineinzulegen, um diesen Vergleich lebendig werden zu lassen. Vor diesem Hintergrund liest sich die Geschichte nochmal ganz anders. Und der Leser kommt ins Nachdenken über die bedingungslose Gnade und Liebe Gottes, für die keine Schuld zu gross ist. Nur diese eine wahre Liebe bringt Frieden, Glück und Freiheit.

Mich erinnert dieses Buch an „Die Liebe ist stark“ von der gleichen Autorin, dort ist die Geschichte aus dem Buch Hosea sehr eindrücklich aufgegriffen. Mich hat die „Die Liebe findet dich“ gepackt, noch lange ging mir die Geschichte nach. Bei den verschiedenen Bettszenen habe ich mich etwas gefragt, ob dies denn sein müsse, damit sich das Buch breiter verkauft oder ob sie für die Geschichte wirklich relevant sind. Trotzdem finde ich das Buch sehr eindrücklich und lesenswert. Vielleicht gibt es ja sogar eine Fortsetzung? Eine Sache bleibt nämlich ungeklärt…


Gute vier Sterne von mir, fünf bleibt für absolut geniale Werke vorbehalten...

  (6)
Tags: roman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

bibelforscher, bibelgeschichten, bipa, brot, erste christen, erzählungen, glauben, gleichnisse mit paulus, höhl, jesus, kinder, kinderbuch, leben, paul, tabea

Pizza mit Paulus

Elisabeth Vollmer , Judith Arndt
Fester Einband: 88 Seiten
Erschienen bei SCM R. Brockhaus, 29.04.2015
ISBN 9783417286717
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Paul und Tabea entdecken in einer Höhle im Wald eine alte Schale und fragen sich, ob diese wohl aus der Steinzeit stammt. Der kinderliebe und unternehmungslustige Nachbar Bipa, ein Archäologe, kann weiterhelfen. In den spannenden Stunden mit Bipa erfahren die beiden Kinder nicht nur etwas über die Tonschale, sondern auch eine Menge über das Leben der ersten Christen. Und plötzlich nimmt ihr Abenteuer eine ganz überraschende Wende…

Das Buch ist spannend und gut verständlich geschrieben. Nebst der abenteuerlichen Geschichte erfahren sie viel über das Leben in früheren Zeiten und lernen verschiedene eher weniger bekannte biblische Geschichten kennen. Doch die Kinder finden nebenbei auch Themen wie „Angst“ oder „Streit lösen“, die sie aus ihrem eigenen Alltag sehr gut kennen. Die Autorin versteht es ausgezeichnet, ihre Leser zu packen und auf ansprechende Art und Weise wertvolle Werte und Wahrheiten weiterzuvermitteln. In jedem Kapitel hat es kleine Abschnitte (ein bis zwei Sätze), welche die Leseanfänger selber lesen können. Ein gutes, motivierendes Leselern-Konzept – kleiner Abschnitt für das Kind, dann liest wieder die erwachsene Person vor.

Meinen Kindern und mir hat das Buch sehr gut gefallen. Die Kinder (7 und 10) waren beide voll bei der Sache und lasen auch längere Abschnitte. Sie konnten sich mit den Abenteuern von Paul und Tabea gut identifizieren. Wir haben das Buch als Gutenacht-Geschichte gelesen, immer nur ein Kapitel, das war sehr gut so. Hätten wir gleich mehrere Kapitel verschlungen, wären vielleicht ein bisschen gar viele Geschichten und Informationen auf einmal gekommen. Doch so war es ideal: Nie langweilig und auch nicht überfordernd. Ich kann das Buch besonders Leseanfängern vorbehaltlos weiterempfehlen!

  (3)
Tags: bibelgeschichten, kinder, leseanfänger   (3)
 
54 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.