Uwes-Leselounges Bibliothek

447 Bücher, 209 Rezensionen

Zu Uwes-Leselounges Profil
Filtern nach
448 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(561)

1.029 Bibliotheken, 38 Leser, 7 Gruppen, 71 Rezensionen

"magie":w=13,"fae":w=8,"throne of glass":w=8,"hexen":w=6,"wendlyn":w=6,"liebe":w=5,"freundschaft":w=5,"fantasy":w=5,"königreich":w=5,"adarlan":w=5,"celaena sardothien":w=5,"aelin":w=5,"spannung":w=4,"feuer":w=4,"königin":w=4

Throne of Glass - Erbin des Feuers

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 672 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716536
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(669)

1.148 Bibliotheken, 36 Leser, 5 Gruppen, 94 Rezensionen

"magie":w=15,"throne of glass":w=13,"fantasy":w=10,"liebe":w=8,"fae":w=7,"champion":w=7,"celaena":w=6,"celaena sardothien":w=6,"kampf":w=5,"königreich":w=5,"dorian":w=5,"sarah j. maas":w=5,"chaol":w=5,"chaol westfall":w=5,"freundschaft":w=4

Throne of Glass - Kriegerin im Schatten

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716529
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.066)

1.969 Bibliotheken, 63 Leser, 6 Gruppen, 192 Rezensionen

"fantasy":w=26,"throne of glass":w=16,"assassinin":w=11,"magie":w=9,"kampf":w=8,"champion":w=8,"celaena sardothien":w=8,"liebe":w=7,"wettkampf":w=7,"sarah j. maas":w=7,"assassine":w=6,"dorian havilliard":w=6,"spannung":w=5,"könig":w=5,"sarah j maas":w=5

Throne of Glass - Die Erwählte

Sarah J. Maas ,
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 23.10.2015
ISBN 9783423716512
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

127 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"jugendbuch":w=1,"frauen":w=1,"drama":w=1,"mut":w=1,"young adult":w=1,"carlsen":w=1,"stärke":w=1,"wichtig":w=1,"du":w=1,"es":w=1,"carlsenverlag ":w=1,"vergewaltigungsfall":w=1,"doch":w=1,"louiseoneill":w=1,"wolltest":w=1

Du wolltest es doch

Louise O'Neill , Katarina Ganslandt
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.07.2018
ISBN 9783551583864
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

142 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

"liebe":w=2,"science fiction":w=2,"schwester":w=2,"rätsel":w=2,"raumschiff":w=2,"all":w=2,"mia":w=2,"tempel":w=2,"jules":w=2,"gaia":w=2,"nautilus":w=2,"plünderer":w=2,"atemmaske":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1

Undying – Das Vermächtnis

Meagan Spooner , Amie Kaufman , Karin Will
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.07.2018
ISBN 9783737356008
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Antonia rettet die Welt - Waschbärbingo - Band 3

Katrin Zipse
Fester Einband
Erschienen bei Magellan, 17.07.2018
ISBN 9783734850370
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Lizzy Carbon und die Qual der Wahl

Mario Fesler
Fester Einband
Erschienen bei Magellan, 17.07.2018
ISBN 9783734850318
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(149)

276 Bibliotheken, 14 Leser, 0 Gruppen, 92 Rezensionen

"fantasy":w=5,"palace of silk":w=5,"paris":w=4,"c.e.bernard":w=4,"seide":w=3,"magdalenen":w=3,"die verräterin":w=3,"reihe":w=2,"dystopie":w=2,"berührung":w=2,"magdalena":w=2,"rea":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"geheimnis":w=1

Palace of Silk - Die Verräterin

C. E. Bernard , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 29.05.2018
ISBN 9783764531973
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

"thriller":w=3,"rom":w=2,"band 2":w=2,"berlin":w=1,"italien":w=1,"ermittlungen":w=1,"buchreihe":w=1,"fortsetzung":w=1,"trauma":w=1,"terror":w=1,"anschlag":w=1,"kalter krieg":w=1,"komplex":w=1,"posttraumatische belastungsstörungen":w=1

Schwarzer Engel

Sandrone Dazieri , Claudia Franz
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.06.2018
ISBN 9783492061148
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(111)

321 Bibliotheken, 9 Leser, 4 Gruppen, 42 Rezensionen

"anne freytag":w=4,"nicht weg und nicht da":w=4,"liebe":w=1,"tod":w=1,"jugendbuch":w=1,"trauer":w=1,"rezension":w=1,"selbstmord":w=1,"verlieben":w=1,"depressionen":w=1,"tod des bruders":w=1,"suizide":w=1,"trauerphasen":w=1,"annefreytag":w=1

Nicht weg und nicht da

Anne Freytag , Martina Vogl
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Heyne, 19.03.2018
ISBN 9783453271593
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

224 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 54 Rezensionen

"psychiatrie":w=2,"rügen":w=2,"adriana popescu":w=2,"mein sommer auf dem mond":w=2,"liebe":w=1,"jugendbuch":w=1,"schicksal":w=1,"rezension":w=1,"sommer":w=1,"erste liebe":w=1,"therapie":w=1,"jugendbücher":w=1,"cbt":w=1,"blogger":w=1,"probleme & krankheiten":w=1

Mein Sommer auf dem Mond

Adriana Popescu
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.03.2018
ISBN 9783570311981
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(129)

185 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 108 Rezensionen

"religion":w=10,"jugendbuch":w=7,"thriller":w=6,"jugendthriller":w=5,"entführung":w=4,"glaube":w=4,"fanatismus":w=4,"patricia schröder":w=4,"christentum":w=3,"islam":w=3,"spannung":w=2,"spannend":w=2,"flüchtlinge":w=2,"wahn":w=2,"fremdenhass":w=2

Fanatisch

Patricia Schröder
Fester Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 05.02.2018
ISBN 9783649624547
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

142 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 39 Rezensionen

"liebe":w=2,"science fiction":w=2,"schwester":w=2,"rätsel":w=2,"raumschiff":w=2,"all":w=2,"mia":w=2,"tempel":w=2,"jules":w=2,"gaia":w=2,"nautilus":w=2,"plünderer":w=2,"atemmaske":w=2,"freundschaft":w=1,"familie":w=1

Undying – Das Vermächtnis

Meagan Spooner , Amie Kaufman , Karin Will
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.07.2018
ISBN 9783737356008
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(186)

377 Bibliotheken, 34 Leser, 2 Gruppen, 141 Rezensionen

"magie":w=10,"tomi adeyemi":w=8,"children of blood and bone":w=8,"fantasy":w=6,"afrika":w=6,"jugendbuch":w=4,"unterdrückung":w=4,"götter":w=3,"fischer verlag":w=3,"orisha":w=3,"goldener zorn":w=3,"maji":w=3,"liebe":w=2,"familie":w=2,"reihe":w=2

Children of Blood and Bone – Goldener Zorn

Tomi Adeyemi , Andrea Fischer
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 27.06.2018
ISBN 9783841440297
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(47)

77 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 44 Rezensionen

"fantasy":w=7,"wächter":w=4,"liebe":w=3,"cupiditas":w=3,"magie":w=2,"entführung":w=2,"band 1":w=2,"wünsche":w=2,"misaya":w=2,"kirsten storm":w=2,"pferde":w=1,"elfen":w=1,"erde":w=1,"romantasy":w=1,"teil 1":w=1

Wünsch dir Was - Der erste Wächter

Kirsten Storm
E-Buch Text: 442 Seiten
Erschienen bei Independently published, 09.03.2018
ISBN B079WC43K2
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"dan wells":w=1,"fantasy / science fiction":w=1,"overworld":w=1

Overworld: Ein Mirador-Roman

Dan Wells
E-Buch Text: 432 Seiten
Erschienen bei Piper ebooks, 01.12.2017
ISBN 9783492978811
Genre: Sonstiges

Rezension:

STORYBOARD:
Marisa und ihre Freundinnen erhalten eine exklusive Einladung zum Overworld-Turnier "Forward Motion". Dies ist für die jungen Frauen die große Chance, sich als professionelle Spielerinnen zu etablieren und finanziell unabhängig zu werden, damit sie ihre Familien unterstützen können. Denn als Profi kann man richtig gutes Geld verdienen. Währenddessen versucht Marisa noch immer hinter das Geheimnis ihres Unfalls aus Kindertagen zu kommen und hofft, über den Hacker Grendel, der allem Anschein nach bei KT Siang arbeitet, mehr in Erfahrung zu bringen. Da trifft es sich gut, dass gerade diese Firma das Turnier ausrichtet. Aber es gibt auch eine dunkle Seite, denn die Spiele werden beherrscht von Machtkämpfen und Korruption. Als Marisa auf den mysteriösen Alain trifft, muss sie einsehen, dass nur der Gewinn des Tuniers das Leben ihrer Freundinnen und das ihrige retten kann.

MEINUNG:
"Overworld" von Dan Wells (Piper) ist der zweite Band der Mirador-Trilogie und ich war neugierig, was sich der Autor wieder alles hat einfallen lassen. Der Einstieg fiel mir leicht, da ich die Geschehnisse aus dem ersten Teil noch recht gut in Erinnerung hatte.

Die Story spielt in Los Angelos im Jahre 2050. Die Menschen haben Implantate, sogenannte Djinnis, im Kopf. Darüber läuft die gesamte Kommunikation, wie Telefon und Internet. Sprichwörtlich ist jeder mit jedem vernetzt, was schon eine etwas gruselige Vorstellung ist, wie ich finde. Denn ich möchte so eine Technik nicht in meinem Kopf haben. Doch für die Jugendlichen ist dies Alltag und ohne geht fast gar nichts mehr. Das Leben selbst, ist geprägt von ständiger Angst ums Überleben. Denn mit dem wenigen Geld, welches man zur Verfügung hat, muss man gut haushalten und über die Runden zu kommen. Besonders hart trifft es Marisas Eltern, die in einem ärmlichen Viertel von L. A. leben und ein mexikanisches Restaurant betreiben. Es ist ein wahrer Existenzkampf und Marisa spürt die Ängste ihrer Eltern immer mehr.

Im Mittelpunkt der Handlung aber stehen die fünf "Overworld"-Spielerinnen Marisa, Sahara, Anja, Jaya und Fang. Die jungen Frauen haben die einmalige Chance bekommen am "Forward Motion"-Turnier teilzunehmen, welches von KT Siang, einem der größten Kommunikationsunternehmen der Welt, ausgetragen wird. Als Marisa in einer prekären Lage von dem mysteriösen Untergrundkämpfer Alain gerettet wird, geraten die "Cherry Dogs", so ihr Gruppenname, in einen Kampf um Macht und Korruption von Großunternehmen.

Ich mag Marisa nach wie vor, denn sie ist willensstark und hat das Herz am rechten Fleck. Ihre Familie ist ihr sehr wichtig und Marisa bekommt die Sorgen und Nöte ihrer Eltern immer häufiger mit. Weshalb sie sich geschworen hat, sollten die "Cherry Dogs" das Turnier gewinnen, würde sie mit dem anteiligen Preisgeld ihre Familie unterstützen. Auch ist Marisa die Freundschaft zu den Mädchen sehr wichtig und sie würde für jede Einzelne alles tun.

Auch Sahara, die Anführerin und zugleich Marisas beste Freundin, die hilfsbereite und finanziell unabhängige Anja sowie die schüchterne Fang und die draufgängerische Jaya mag ich, denn alle haben ein mitfühlendes und freundliches Wesen. Sie sind immer füreinander da und das will in dieser Zeit, wo aller spielt, schon etwas heißen.

Den Widerstandskämpfer Alain konnte ich zunächst nicht wirklich einschätzen, da er mir etwas unheimlich und zugleich undurchschaubar war. So fragte ich mich, für wen er wirklich kämpft und was seine Ziele sind.

Es war spannend zu lesen, mit welchen Ideen die Frauen versucht haben, sich aus teilweise schier ausweglosen Situationen zu befreien. Dabei helfen ihnen zum einen die angesprochene Freundschaft zueinander und zum anderen das blinde Verständnis untereinander. Dank der virtuellen Welt und den Spielen, ist die Geschichte sehr actiongeladen und es passiert ständig etwas. Der Schreibstil ist flüssig und wegen der computer animierten Welt auch sehr techniklastig, was mich aber nicht gestört hat.

Die gewählte Thematik der Megakonzerne, die mehr oder weniger die Städte und fast die gesamte Welt regieren, tun und lassen können, was sie wollen, reizen mich bei diesem Buch nach wie vor sehr. Dan Wells ist hier absolut selbstkritisch und hält dem Leser einen Spiegel vor das Gesicht. Denn je mehr wir uns von Technik und den Konzernen abhängig machen, umso mehr Macht haben sie schließlich über uns. Die Vorstellung, dass Geld, die Nutzung von Elektronik oder gar des Internets, einmal einen größeren Mehrwert haben könnte, als Wasser und Nahrungsmittel, finde ich sehr erschreckend.

FAZIT & BEWERTUNG:
"Overworld" von Dan Wells (Piper Verlag) gibt einen Ausblick, wie unsere Zukunft aussehen könnte. Themen wie Unterdrückung, Ausbeutung und Armut, aber auch die Gier nach Macht und Geld sowie Korruption finden sich in der Geschichte wieder. Ich bin nach wie vor von der Idee, dass vieles online bzw. in einer virtuellen Welt spielt begeistert, finde es aber zugleich auch verstörend und es macht mir auch irgendwie ein klein wenig Angst.

Die Story ist dabei spannend, fesselnd und auch recht actionlastig, weshalb sich das Buch recht flott lesen lässt. Dank dem Cliffhanger, der durchaus fies ist, bin ich schon jetzt neugierig, wie alles enden wird.

Daher vergebe ich sehr gute 4 von 5 Nosinggläser.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

146 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 48 Rezensionen

"zeit":w=9,"familie":w=4,"fantasy":w=3,"geheimnis":w=3,"berlin":w=3,"paris":w=3,"unfall":w=3,"rom":w=3,"gabe":w=3,"mechthild gläser":w=3,"bernsteinstaub":w=3,"liebe":w=2,"jugendbuch":w=2,"abenteuer":w=2,"geheimnisse":w=2

Bernsteinstaub

Mechthild Gläser
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Loewe, 24.07.2018
ISBN 9783785588604
Genre: Jugendbuch

Rezension:

STORYBOARD:
Ophelia lebt zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Stiefbruder in Berlin. Ihr Leben wurde seit dem Tod ihres Vaters vor acht Jahren nicht gerade leichter und als sie beginnt Sand zu sehen, der wie ein Rinnsal auf sie zuläuft, vermutet sie, dass sie nun verrückt wird. Während einer Diskussion mit ihrer Mutter in der Küche beginnt plötzlich überall grauer Sand zu rieseln und Ophelia versteht die Welt nicht mehr. Doch ihre Mutter reagiert völlig gelassen und greift zum Handy und ruft die Großtante in Paris an. Als Tante und Onkel kurze Zeit später in Berlin eintreffen und Ophelia mit auf eine Fahrt durch die Kanalisation bis nach Paris mitnehmen, zweifelt sie immer mehr an ihrem Verstand. In Paris erfährt Ophelia endlich, was mit ihr nicht stimmt und sie dank einer Gabe, die Zeit sehen und auch die Zeitströme beeinflussen kann. Als immer mehr seltsame Vorkommnisse auf der Welt geschehen, versuchen der etwas seltsam anmutende Leander, Ophelia sowie Grete und Darius hinter das Geheimnis zu gelangen.

MEINUNG:
Ich muss glaube ich nicht mehr erwähnen, dass ich Geschichten über die Zeit und allem, was damit in Zusammenhang steht, sehr gerne lese. Deshalb war ich auch sofort davon angetan, als ich von "Bernsteinstaub" von Mechthild Gläser erfuhr.

Die Geschichte liest sich, dank des wunderbaren und bildlichen Schreibstils der Autorin sowie dem spanndenen und sehr interessanten Plot recht zügig. Ohne große Einleitung wird der Leser mehr oder weniger sofort in die Handlung hineingeworfen und rätselt gemeinsam mit Ophelia, was es mit diesem grauen Sand, den sie neuerdings überall sieht, auf sich hat. Gerade diese Idee des Sandes und der Zeitströme sowie das Reisen in Booten, die durch den Sand wie auf einem Fluß fahren, konnte mich begeistern.

Ophelia ist ein Mädchen im Teeanageralter. Vor acht Jahren hat sie bei einem Autounfall, in dem sie selbst im Fahrzeug gesessen hatte, ihren Vater verloren. Noch immer vermisst sie ihn sehr und ist davon überzeugt, dass bei diesem Unfall nicht alles mit rechten Dingen zugegangen sein kann. Doch niemand will ihr glauben. Da sie noch immer nach Hinweisen sucht, ist das Verhältnis zu ihrer Mutter und älteren Schwester Grete, die in Paris auf eine Musikschule geht, sehr schwierig. Als Ophelia immer häufiger den grauen Sand in ihrer Nähe sieht, beginnt sie zu glauben, dass sie verrückt wird. Als bei einem Streit mit ihrer Mutter überall Sand sichtbar wird, reagiert die Mutter völlig nüchtern und ruft die Großtante in Paris an. Ophelia versteht die Welt und erst recht ihre Mutter nicht mehr.

Kurzerhand findet sie sich in der Kanalisation auf einer Barke fahrend in einem Sandfluß wider, mit dem Ziel Paris. Was geschieht nur mit ihr und was hat es mit diesem ganzen Sand auf sich?

Ophelia machte es mir zu Beginn nicht ganz einfach, sie zu mögen, da ich sie als leicht egoistisch empfand. Doch im weiteren Verlauf der Story legte sich bei mir dieses Gefühl und als sich ihre Fragen beantworteten, regte sich ihr Mut und Gerechtigkeitssinn, was mir sehr gut gefiel.

Ihre Schwester Grete konnte mich nicht für sich einnehmen, da sie sehr herablassend gegenüber Ophelia war. Obwohl sie die Ältere ist, kam sie mir leicht unreif vor. Zu gute halten muss man ihr jedoch, dass sie ein großes Ziel verfolgt und alles dafür tun würde. Trotzdem fehlte mir die Geschwisterliebe.

Leander widerum mochte ich. Seine Gabe ist sehr belastend für ihn und ich konnte daher sein Handeln mehr als verstehen und nachvollziehen. Ich hätte genauso gehandelt, wäre ich an seiner Stelle gewesen. Das Zusammenspiel zwischen ihm und Ophelia gefiel mir ebenfalls.

Auf Grund des vorangeschrittenen Alters des Herrn der Zeit, ist es Tradition, dass innerhalb der vier Familien die jüngsten Nachkommen am sogenannten "Bernsteinturnier" teilnehmen. Die Gewinnerin oder der Gewinner wird die Pflichten des Herrn der Zeit übernehmen, dem eine äußerst wichtige Aufgabe zuteil wird. Als wäre dieses Turnier nicht schon schwierig genug, müssen zudem Leander, Ophelia, Grete und Darius die durcheinander geratenen Zeitströme wieder in Ordnung bringen.

Äußerst gespannt verfolgte ich den Wettstreit sowie die Reise der vier um die Welt, hoffte und bangte mit ihnen, ob es ihnen gelingen würde, die ihnen gestellten Aufgaben zu bewältigen.

FAZIT & BEWERTUNG:
"Bernsteinstaub" von Mechthild Gläser (Loewe) konnte mich mit der tollen Idee und dem bildlichen Schreibstil fast restlos begeistern. Die Geschichte ist spannend und fesselt den Leser regelrecht an die Seiten.

Gerade die interessante Geschichte um die Themen wie den Wunsch nach Unsterblichkeit, Kontrolle der Zeit und so eventuell den Kreislauf der Welt zu bestimmen, finde ich mehr als gelungen, weshalb ich sehr gute 4,5 von 5 Nosinggläser vergebe.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Der Welten-Express 1

Anca Sturm , Bente Schlick
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 31.08.2018
ISBN 9783551654113
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(160)

284 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

"schönheitswettbewerb":w=11,"liebe":w=8,"freundschaft":w=7,"erste liebe":w=6,"selbstbewusstsein":w=6,"jugendbuch":w=4,"dolly parton":w=4,"dumplin":w=4,"teenager":w=3,"highschool":w=3,"schönheit":w=3,"texas":w=3,"dick":w=3,"julie murphy":w=3,"mut":w=2

Dumplin'

Julie Murphy , Kattrin Stier
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 21.03.2018
ISBN 9783841422422
Genre: Jugendbuch

Rezension:

STORYBOARD:
Die 16-jährige Schülerin Willowdean ist übergewichtig und ein großer Fan der Sängerin Dolly Parton. Von ihrer Mutter hat sie den Spitznamen "Dumplin" (Knödel) bekommen, was sie aber nicht sonderlich stört, da sie sich im Prinzip in ihrem Körper wohlfühlt. Mit ihrer besten Freundin Ellen an ihrer Seite ist sie glücklich und es stört sie daher nicht, dass sie fülliger ist, als andere. Erste Gedanken über sich und ihren Körper macht sich Will, als sie den attraktiven und sportlichen Bo kennenlernt, mit dem sie bei einer Fastfood-Kette arbeitet. Die beiden freunden sich schnell an und Will verknallt sich in Bo. Als dieser sie eines Abends, nach Ende ihrer Schicht, auf dem Parkplatz küsst, spielen Wills Gedanken und Gefühle verrückt. Zunächst denkt Will, dass das Ganze nur ein Traum ist, aber als Bo seine Bemühungen intensiviert, ist es ihr plötzlich nicht mehr egal, dass sie dick ist. Was für weitere Probleme und Verwirrungen in Wills Leben sorgt. Durch einen bestimmten Umstand beschließt Willowdean, sich zu einem verdammt mutigen Schritt. Sie meldet sich beim alljährlichen "Miss Teen Blue Bonnet"-Schönheitswettbewerb, dem ausgerechnet ihre Mutter als Vorsitzende vorsteht, an und möchte beweisen, dass Schönheit relativ ist.

MEINUNG:
Schon bei der Verlagsvorstellung war ich sehr neugierig auf "Dumplin´- Go big or go home" von Julie Murphy, da mich die Thematik ansprach.

In dem Buch geht um die 16 Jahre alte Willowdean, die etwas mit den Pfunden zu kämpfen hat, sich aber trotz alledem wohl in ihrem Körper fühlt. Aber auch mit den damit verbundenen Ängsten, Sorgen und Problemen, die eine größere Körperfülle mit sich bringen. Um Selbstzweifel, die erste Liebe, aber auch um Freundschaft und Zusammenhalt.

Der Schreibstil ist kurzweilig, unterhaltsam und die Geschichte lässt sich gut lesen. Die Handlung wird aus der Sicht von Will erzählt, was ich sehr passend fand, da man so die Gefühlswelt der Protagonistin jederzeit nachvollziehen kann.

Ich mochte Will, da sie zwar nach außen hin sehr selbstbewusst auftritt, aber im Inneren mit ihrem Körper hadert. Zudem muss sie einen schweren Schicksalsschlag verkraften, was häufiger zu Spannungen zwischen Will und ihrer Mutter führt. Auch die Vorbereitungen anlässlich des bald statt findenden Schönheitswettbewerbs, dem ihre Mutter als Vorsitzende vorsteht, machen das Zusammenleben nicht gerade einfach. Zum Glück gibt es ihre beste Freundin, Ellen, die ihr ein starker Rückhalt ist und den attraktiven und gutaussehenden Bo, für den Will heimlich schwärmt.

Ellen konnte ich zunächst nicht ganz so gut einschätzen. Zwar nahm ich ihr die Freundschaft zu Will ab und doch störte mich etwas an ihrem Verhalten.

Als Bo sein Werben um sie intensiviert und es zum ersten Kuss kommt, beginnen bei Will die ersten Selbstzweifel zu keimen. Gedanken wie, "Was findet Bo an ihr" oder "Was sagen die anderen, wenn man sie zusammen sehen würde" stellen sich zwangsläufig bei ihr ein.

Bo mochte ich sofort, denn der er zeigt auf, dass es in einer Beziehung auf die inneren Werte eines Menschen ankommt und nicht nur auf das Äußere. Ich nahm ihm seine Gefühle für Will ab und konnte seine Beweggründe gut nachvollziehen.

Als sich Will durch einen gewissen Umstand entschließt, an dem Schönheitswettbewerb teilzunehmen, wird sie dadurch unbewusst zum Vorbild von Mädchen mit Handicaps, was mir gut gefiel. Der daraus resultierende Kontakt zwischen Will, Millie, Amanda und Hannah ist lustig und doch tiefgreifend. Er zeigt auf, dass niemand perfekt ist und darüber hinaus jeder sein Päckchen zu tragen hat. Zwischen den jungen Frauen wächst eine tolle Freundschaft heran, die getragen wird von Aufopferung und Zusammenhalt.

Gerade die vorgenannten Botschaften, hat die Autorin für mich richtig gut in die Handlung eingewoben. Wie oft erwischt man sich dabei, vorschnell einen anderen Menschen in eine bestimmte Schublade zu stecken, ohne diesen wirklich zu kennen. Man sollte eine Person niemals nach ihrem Äußeren beurteilen, sondern diese erst einmal kennenlernen. Doch dies wird in unserer heutigen, so schnelllebigen Gesellschaft, viel zu oft vernachlässigt.

FAZIT & BEWERTUNG:
Mit sehr viel Einfühlungsvermögen und einem lockeren Schreibstil konnte mich Julie Murphy mit ihrem Buch "Dumplin´- Go big or go home" (Fischer FJB) begeistern, da mich die Botschaft hinter dieser Geschichte sehr bewegt hat. Es regt definitiv zum Nachdenken an, da es gesellschaftskritisch ist und deshalb kann ich nur jedem empfehlen, das Buch zu lesen - 4,5 von 5 Nosinggläser.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(29)

36 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

"bayerischer wald":w=5,"regionalkrimi":w=4,"lebensmittelkontrolleur":w=4,"krimi":w=3,"mord":w=2,"humor":w=2,"bayern":w=2,"schräger humor":w=2,"band 1":w=1,"hund":w=1,"ermitteln":w=1,"dialekt":w=1,"verlag heyne":w=1,"provinzkrimi":w=1,"schnüffeln":w=1

Eiskalter Hund

Oliver Kern
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.03.2018
ISBN 9783453438699
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

STORYBOARD:
Eigentlich fühlt sich Fellinger zu Höherem berufen. Seiner Meinung nach hätte er ein sehr guter Polizist werden können, aber da er Probleme mit dem Knie hat, fiel er durch die Prüfung. So wurde er Lebensmittelkontrolleur, doch sein Hang zu ermitteln und hinter fast jeder Ecke einen Fall zu wittern, blieben. Als sich eines Tages ein anonymer Anrufer über die schwarze Soße in einem chinesischen Restaurant in Fellingers Bezirk beschwert, macht er sich auf, um dies zu überprüfen. Doch die Soße scheint in Ordnung zu sein. Bei seiner weiteren Kontrolle blickt er sich auch im Kühlhaus um und findet einen toten Hund am Haken. Fellingers kriminalister Spürsinn ist geweckt und wenn er einmal mit ermitteln begonnen hat, hört er so schnell nicht wieder auf!

MEINUNG:
Der Autor Oliver Kern und sein Pseudonym Luis Sellano (Portugiesische Tränen) sollten jedem Krimileser mittlerweile ein Begriff sein. Falls nicht, kann ich euch seine Bücher nur ans Herz legen. Als ich erfuhr, dass Oliver Kern einen bayrischen Kriminalroman rund um den Lebensmittelkontrolleur Fellinger herausbringt, musste ich diesen unbedingt lesen und so begann ich gleich mit einem Schmunzeln die ersten Seiten von "Eiskalter Hund".

Der Leser lernt Fellinger auch sogleich kennen und bekommt recht schnell einen ersten Eindruck von ihm, was mir gut gefallen hat. Er ist gradlinig, sagt, was er denkt und fühlt sich eher wie ein Polizist, als wie ein Lebensmittelkontrolleur. Dabei ist ihm sein Beruf heilig und die Lebensmittelverordnung ist strickt einzuhalten. Da versteht er keinen Spaß, der Fellinger!

Als er bei einer Kontrolle in einem Kühlhaus eines chinesischen Restaurants einen toten Hund am Haken findet, wittert er sogleich einen Fall. So wird der Besitzer des Restaurants, Herr Luang, nach der Herkunft des toten Hundes befragt und Fellinger findet schnell heraus, dass der Hund einer gewissen Frau Poschinger gehört.

Daher fühlt er sich verpflichtet, der Frau seine Erkenntnisse mitzuteilen. Blöd nur, dass Frau Poschinger nicht auffindbar ist. In seinem Kopf bilden sich die ersten Vermutungen von Entführung bis hin zu Mord. Nur gut, dass sein bester Freund Lechner bei der örtlichen Polizei so etwas wie der Chef vor Ort ist. Doch dieser sieht keinen Handlungsbedarf und so stürzt sich Fellinger erst recht in diesen Fall.

Die Geschichte lässt sich dank des guten Schreibstils recht zügig lesen und ist dabei oft sehr witzig. Ein Grund hierfür sind die vielen niederbayrischen Dialoge bzw. Ausdrücke, die in Bayern verwendet werden. So habe ich mich richtig gut unterhalten gefühlt. Dabei kommt der Krimianteil nicht zu kurz und die Handlung nimmt schnell Fahrt auf. Gemeinsam mit Fellinger spekulierte ich, was hinter dem Verschwinden Frau Poschinger stecken könnte und was dem armen Hund Beaver zugestoßen ist.

Ich war neugierig, was es mit dem Verhalten der Tochter auf sich hatte. Ebenso stellte ich mir die Frage, inwieweit ein tschechischer Hotelier und der Preiß Ganske, seines Zeichen Vorsitzender eines Heilstrom-Sekten-Vereins, involviert sind.

FAZIT & BEWERTUNG:
Wer auf regionale Kriminalfälle steht, nichts gegen eine Geschichte, mit witzigen Dialogen in Mundart und einem sehr eigenwilligen Protagonisten hat, dem kann ich "Eiskalter Hund" von Oliver Kern (Heyne Verlag) nur ans Herz legen.

Ein gelungener Auftakt der Fellinger-Reihe, wie ich finde, der Lust auf mehr macht - 4,5 von 5 Nosinggläser.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

35 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"fantasy":w=1

Das Zeiträtsel: Roman (Reise durch die Zeit 1)

Madeleine L'Engle
E-Buch Text: 225 Seiten
Erschienen bei Piper ebooks, 01.03.2018
ISBN 9783492990820
Genre: Sonstiges

Rezension:

STORYBOARD:
Meg ist ein Mathegenie und hat eine recht eigenwillige Auffassung von Autorität, weshalb sie des Öfteren in der Schule Ärger mit Schülern und Lehrern bekommt. Und auch mit ihrem kleineren Bruder Charles, der über eine seltsame Begabung zu verfügen scheint, kommt sie nicht immer klar. Trotzdem liebt sie ihn über alles. Megs Problem ist auch damit begründet, dass vor ein paar Jahren ihr Vater, ein berühmter Wissenschaftler, von jetzt auf gleich spurlos verschwunden ist und sie darunter sehr zu leiden hat. Ihre Mutter, Miss Murphy, versucht zwar alles, um den Kindern eine gutes und behütetes Zuhause zu gewährleisten, doch dies nur mit mäßigem Erfolg. Als in einer sturmgepeitschten Nacht plötzlich eine fremde Frau in der Küche der Murphys sitzt und behauptet, dass das "tessern" funktioniert, wird das Gesicht der Mutter ganz weiß. Mit dieser Behauptung ist Megs und Charlies Neugierde geweckt und in Meg keimt so etwas wie Hoffnung auf, ihren Vater doch zu finden. Charlie und Meg möchten mit Hilfe der Frauen herausfinden, was mit Mr. Murphy geschehen ist. Unterwegs sie Calvin, einem älteren Jungen ihrer Schule, der sich ihnen aus verschiedenen Gründen anschließt. Und so erfahren die drei Jugendlichen, dass Mr. Murphy auf dem entfernten Planeten Camazotz von einer bösen Macht mit dem Namen ES gefangen gehalten wird und es bisher niemanden gelungen ist, sich seiner Macht zu entziehen. So versuchen Meg, Charlie und Calvin den Kampf gegen ES aufzunehmen und Mr. Murphy zu befreien.

MEINUNG:
Da mir Geschichten um und über die Zeit gefallen und ich die Ideen bzw. Möglichkeiten dahinter faszinierend finde, musste ich natürlich Das Zeiträtsel von Madeleine L´Engle (you&IVI) lesen. Doch leider gefiel mir die Umsetzung der Handlung im Buch nicht wirklich. Der Beginn ist recht abgehackt und schnell, so dass ich keinen wirklichen Bezug zu den Charakteren und der Geschichte aufbauen konnte. Erst als die Handlung auf dem Planeten Camazotz spielte, wurde das Ganze etwas eindeutiger und zielstrebiger.

Meg kam mir doch recht engstirnig und irgendwie unreif vor. Sie ist bockig, widerspenstig und traurig, da sie ihren Vater schrecklich vermisst, doch trotzdem kann sie Autoritätspersonen, wie z. B. Lehrer, nur schwer akzeptieren. Geschweige denn gehorchen, dies bringt ihr immer wieder Ärger ein und macht sie darüber hinaus zu einer Außenseiterin in der Schule.

Ihren kleiner Bruder Charlie fand ich dagegen recht interessant, da er etwas Mystisches ausstrahlte und für mich undurchschaubar blieb. So rätselte ich, was es mit seinen "Fähigkeiten" auf sich hat, doch auch hier blieb vieles Stückwerk.

Und mit Calvin konnte ich in der Geschichte auch nicht wirklich etwas anfangen. Ich fragte mich, was das Ganze mit ihm zu tun haben würde, bekam hier allerdings auch keine wirkliche Antwort auf meine Frage.

Die Grundidee, die Zeit so zu "falten", dass eine Reise möglich ist, gefällt mir, doch die Umsetzung ließ mich leider unbefriedigt zurück. Dies finde ich sehr schade, da man hieraus bestimmt eine tolle und spannende Story hätte machen können. Meine Hoffnung setze ich daher in die Verfilmung und der Trailer verspricht zumindest etwas mehr Action.

FAZIT & BEWERTUNG:
Ich bin von Das Zeiträtsel von Madeleine L`Engle (you&IVI) schlichtweg enttäuscht, da mir die Handlung zu abgehackt und zu konstruiert vorkam. Keine Spannung und gepaart mit Charakteren ohne Tiefe, ließen mich mehr als ernüchternd das Buch zuklappen - 2 von 5 Nosinggläser.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

64 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

busreise, deutschland, europa, gefühle, italien, jugend, jugendbuch, leben, liebe, name, prag, psichliebedich, reise, reisen, senioren

Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens

Jen Malone , Jessika Komina , Sandra Knuffinke
Fester Einband
Erschienen bei Magellan, 18.01.2018
ISBN 9783734850349
Genre: Jugendbuch

Rezension:

STORYBOARD:
Durch einen dummen Zufall muss die 17 jährige Aubree, die ihre Wohlfühloase noch nie verlassen hat, plötzlich für ihre Schwester Elizabeth einspringen. Aubree ist ein wenig tollpatschig und bisher muste sie keinerlei Verantwortung übernehmen. Ausgerechnet jetzt soll Aubree eine Seniorenreisegruppe quer durch Europa begleiten. Dieses Vorhaben muss gelingen, da hier viel von Elizabeth´s Zukunft abhängt. Elizabeth hat Aubree alles in einem Ordner zusammengestellt, was sie als Reiseleiterin benötigt. Blöd nur, wenn ausgerechnet die "Lebensversicherung" auf dem Flug abhandenkommt. Völlig auf sich gestellt, begibt sich Aubree auf eine Abenteuerreise und lässt dabei fast kein Fettnäpfchen aus. Alles könnte gut werden, würde ihre Gefühlswelt nicht über den Haufen geworfen werden, als sie am ersten Abend mit dem Sam, von der  Reiseargentur, telefoniert. Als sich die beiden, auf Grund eines Unfalls einer der Reisenden, dann gegenüber stehen, fahren Aubrees Gedanken und Magen Achterbahn.

MEINUNG:
Bei "Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens" (Magellan) von Jen Malone erhoffte ich mir eine humorvolle und leichte Reiselektüre. Diese bekam ich zwar auch, allerdings auch so vieles mehr. Dank einem sehr lustigen, lockeren und bildlichen Schreibstil konnte ich mich von Beginn an in die Geschichte hineinfallen lassen.

Eindrucksvoll beschreibt Jen Malone, dass wir Menschen im Allgemeinen anderen oft nichts zuzutrauen und uns anmaßen, diese auch noch zu kennen. So ergeht es auch Aubree, die durch ein Missgeschick, ihrer großen Schwester plötzlich einen Gefallen schuldet. Obwohl Aubree bisher immer im Schatten von Elizabeth stand und aus ihrer Komfortzone "Elternhaus" am liebsten nicht weg möchte, wagt sie den Schritt ins wahre Leben. So tritt sie an Stelle von Elizabeth die Reise nach Europa an und fliegt trotz eigener Bedenken über den großen Teich, fest entschlossen, es sich und ihrer Schwester zu beweisen. Aber schon der Beginn ihrer Karriere als Reiseleiterin startet sehr bescheiden, denn Aubree verliert ihre Reiseunterlagen und ihr Handy im Flugzeug. Als ihr dies auffällt, ist es bereits zu spät. Unsicher, wie sie nun weitermachen soll, begibt sie sich zum Informationsschalter der Fluggesellschaft, um dort Hilfe zu erhalten.

Aubree hat mir richtig gut gefallen und ich konnte mich sehr gut in sie hinein versetzen. War sie zunächst eher widerwillig bei der Sache und trat diese Reise mehr aus Schuldgefühlen Elizabeth gegenüber an, muss Aubree doch im weiteren Verlauf feststellen, dass sie an den gemachten Erfahrungen wächst. Während ihrer Tour durch die Niederlande, Ungarn, Österreich und Italien merkt Aubree, dass ihr die rüstige Seniorentruppe mehr und mehr ans Herz gewachsen ist, was ihr Selbstvertrauen verleiht. So kriecht sie aus ihrem Schneckenhaus heraus und betrachtet die Welt Zusehens mit anderen Augen. Diese Entwicklung und die getroffenen Entscheidungen von Aubree empfand ich als authentisch.

Leicht machen es ihr aber auch die sechs Senioren, die Aubree betreuen soll. Allen voran der sehr sympathische Mr. Fenton und die beiden liebreizenden Damen Emma und Mary. Aber auch das texanische Ehepaar Hank und Maisy, die nur Augen für sich haben sowie die in sich gekehrte Dolores gehen rücksichtsvoll mit ihr um. Trotz Aubrees Bedenken bezüglich des Schwindels, könnte es nicht besser laufen.

Dies ändert sich, als Sam in ihr Leben tritt. Der junge Mann, mit dem sie zunächst nur telefoniert hat, fasziniert sie auf eine bisher ungeahnte Art und Weise. Komplizierter wird es, als Sam, bedingt durch einen Unfall, als Verstärkung zur Gruppe stößt.

Sam ist ein lustiger und sympathischer junger Mann, der mir ebenfalls gut gefallen hat. Natürlich kommt die enthaltene Liebesgeschichte nicht gänzlich unerwartet, doch wie sich Aubree und Sam immer näher kommen, gefiel mir. Dabei ist Sam einfühlsam und zuvorkommend, aber auch witzig und charmant zugleich.

Neugierig und gespannt verfolgte ich, ob es Aubree gelingen würde, das Chaos in den Griff zu bekommen oder ob das Lügengebäude über ihr zusammenbrechen würde.

FAZIT & BEWERTUNG:
Lustig, locker und zugleich sehr bewegend beschreibt Jen Malone in "Acht Städte, sechs Senioren, ein falscher Name und der Sommer meines Lebens" (Magellan) Themen wie die erste Liebe, Mut an sich zu glauben, das Erwachsen werden, aber auch, dass man von älteren Menschen immer noch etwas lernen kann. Eine tolle und vor allem wichtige Botschaft, wie ich finde.

Ein Roadtrip quer durch tolle Städte wie Amsterdam, Wien und Venedig, um nur ein paar zu nennen, der mir unheimlich viel Spaß gemacht hat zu lesen - 4,5 von 5 Nosinggläser.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(84)

141 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 49 Rezensionen

"thriller":w=6,"wulf dorn":w=6,"die kinder":w=4,"kinder":w=3,"horror":w=2,"mystery":w=2,"rache":w=1,"zukunft":w=1,"unfall":w=1,"psychothriller":w=1,"heyne":w=1,"mystisch":w=1,"ermittler":w=1,"wahn":w=1,"psychologe":w=1

Die Kinder

Wulf Dorn
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne, 04.09.2017
ISBN 9783453270947
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

35 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

rezensionsexemplar

Zusammen sind wir Helden

Jeff Zentner , Ingo Herzke
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.12.2017
ISBN 9783551556851
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"thalél malis - das flüstern der flammen":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"krieg":w=1,"hass":w=1,"high fantasy":w=1,"feind":w=1,"bestimmung":w=1,"2018":w=1,"prophezeihung":w=1,"thron":w=1,"runen":w=1,"sitten":w=1,"flammen":w=1,"tagträumer verlag":w=1

Thalél Malis

Nancy Pfeil
Flexibler Einband: 465 Seiten
Erschienen bei Tagträumer Verlag, 19.06.2017
ISBN 9783946843092
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
448 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.