Leserpreis 2018

Vampir989s Bibliothek

960 Bücher, 898 Rezensionen

Zu Vampir989s Profil
Filtern nach
960 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

8 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"abenteuer":w=1,"mystery":w=1,"urban fantasy":w=1,"tempelritter":w=1

Meilenweit

Marcus Schütz
Flexibler Einband: 548 Seiten
Erschienen bei Spica Verlag GmbH, 05.10.2018
ISBN 9783946732471
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

21 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"weihnachten":w=2,"freundschaft":w=1,"kinderbuch":w=1,"kinder":w=1,"drachen":w=1,"weihnachtsmagie":w=1,"weihnachtsdrache":w=1

Ferdinand der letzte Weihnachtsdrache

Harings Audrey , Stefanie Ziermann
Fester Einband: 192 Seiten
Erschienen bei AH Tales and Stories S.L., 25.11.2018
ISBN 9788494830341
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

0 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Wächter des Elfenhains

Susanne Gavénis
E-Buch Text: 283 Seiten
Erschienen bei null, 08.06.2018
ISBN B07DMHQBBF
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

34 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"abenteuer":w=1,"krieg":w=1,"leidenschaft":w=1,"poesie":w=1,"weisheit":w=1

Im Lande Araga

Niklas J. Wingender
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei Eisermann Verlag, 01.10.2017
ISBN 9783961730360
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Fit me up: Boxis Geschichte

Leah Hasjak
E-Buch Text: 173 Seiten
Erschienen bei null, 01.12.2018
ISBN B07JB7NS28
Genre: Humor

Rezension:

Klapptext:


In Christoph Boxhausers Leben lief alles wie am Schnürchen. Er galt als talentierter Nachwuchsfußballer, war der beliebteste Junge der Schule, bekam die schönsten Mädchen ab und stand stets im Zentrum der Aufmerksamkeit. Die Schienen für eine glänzende Zukunft waren gelegt, die Sterne auf dem Silbertablett serviert. Boxi musste nur noch danach greifen.
Er tat es nicht. 
Zehn Jahre später sind Ambitionen und Träume einem Alkoholproblem mitsamt Bierbauch gewichen. Boxi hat nichts von dem erreicht, was vorgezeichnet schien, und findet sich am anderen Ende der Nahrungskette wieder.
Ausgerechnet auf seinem persönlichen Tiefpunkt nimmt er am ersten Klassentreffen seiner Kollegstufe teil. Er bereut es, sobald er den Raum betreten hat. Die Erwartungen an ihn waren enorm. Er hat sie in jeder Hinsicht phänomenal unterboten. Missmutig und enttäuscht verlässt er die Party und fährt gegen einen Baum.
Was nur ein Unfall war, wird in Boxis kleinem Städtchen zu einem großen, aberwitzigen Drama. Damit beginnt eine verrückte Geschichte über Lebensträume, Motivation, Scheitern und die Liebe zu sich selbst und anderen.

Dies ist der zweite Teil einer Motivationsromanreihe von Leah Hasjak.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse des Vorgängers gelesen werden.Jedes Buch hat seine eigene Handlung.
Ich habe schon den ersten Teil gelesen.Und war total begeistert.Deshalb waren meine Erwartungen natürlich sehr groß.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurden.Wieder hat mich die Autorin mit dieser Lektüre in den Bann gezogen.
Der mir schon bekannte Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.
Ich habe Christoph Boxhauer kennen gelernt und ihn eine Weile begleitet.Dabei erlebte ich so einige interessante Momente.
Die Protoganisten wurden sehr klar und deutlich beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Boxi fand ich sehr sympatisch und habe ihn gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch alle anderen Figuren waren sehr interessant.
Boxi hat es versäumt etwas aus seinem Leben zu machen.Nun liegt es in seiner Hand etwas zu ändern und einen Neubeginn zu starten.Ich war dabei wie er versucht hat Lebenshürden zu überwinden und ich war dabei.Die Autorin hat eine sehr angenehme und herzerfrischende Atmosphäre geschaffen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die einzigartige und umwerfende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Ich habe mitgelitten,mitgebangt und mitgefühlt.In mir war Kopfkino.Spritzig und mit viel Witz lies mich die Autorin den Alltagsstreß für einige Zeit vergessen.Ich habe mich köstlich amüsiert und viel gelacht.Auch die Romantik hat sie nicht vergessen.Das hat mir sehr gut gefallen. Auch die Beschreibung des Dorfes und der unterschiedlichen Schauplätze haben mich begeistert.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Es blieb durchweg sehr interessiert.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Auch wurde ich zum Nachdenken angeregt.Man sollte viele Chancen in seinem Leben nutzen bevor es zu spät ist.Und mit eigener Kraft kann man Lebenshürden überwinden.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Ich hätte noch ewig weiter lesen können.
Auch das Cover finde ich sehr ansprechend.Schon der erste Anblick macht Lust zum Lesen.
Wieder einmal hat ich viele wunderbare und geniale Stunden mit dieser Lektüre.Ich vergebe glatte 5 Sterne und freue mich auf einen weiteren Teil.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

Gerwod V - Die Bergfestung

Salvatore Treccarichi
E-Buch Text: 464 Seiten
Erschienen bei null, 25.11.2017
ISBN B077CPP15Y
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

12 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

"krimi":w=1,"humor":w=1,"regionalkrimi":w=1,"senioren":w=1,"urlaubskrimi":w=1,"janette john":w=1,"bodensee-krimi":w=1,"rentner in deutschland":w=1,"brief ohne absender":w=1

Brief ohne Absender (Kripo Bodensee 9)

Janette John
E-Buch Text: 229 Seiten
Erschienen bei null, 03.11.2018
ISBN B07K5X77DD
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext:


Als die Rentnerin Charlotte Kaufmann eines Tages einen Brief ihrer Freundin Ava Goldberg in den Händen hält, ist sie zunächst hocherfreut. Doch zwei Dinge stören sie daran. Zum einen enthält er keinen Absender und zum anderen ist Ava seit acht Jahren tot. Und noch etwas erscheint merkwürdig. Wenig später findet man zwei Seniorinnen tot auf, auf deren Haut Worte aus Avas Brief geschrieben stehen. Nur was hat das eine mit dem anderen zu tun? Kennt Charlotte den Mörder und wenn ja, woher?
Ein  Brief ohne Absender  – ist wie ein Ticket ohne Rückflug.

Dies ist nun schon der 9.Fall einer Bodensee-Krimireihe.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger gelesen werden.
Da ich alle Vorgänger bereits kannte waren meine Erwartungen sehr groß.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Wieder einmal hat mich die Autorin mit diesem Buch in den Bann gezogen.

Der mir schon bekannte Schreibstil ist leicht,locker und sehr angenehm.Schon die ersten Seiten haben mich begeistert und ich konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen.Ich habe den Krimi an einem Tag gelesen.

Diesmal habe ich das Seniorenduo Charlotte und Maria bei Ihren Ermittlungen begleitet.
Die Protoganisten wurden wie immer sehr gut beschrieben.Besonders sympatisch fand ich Charlotte und Maria.Ich habe die beiden gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch die vielen anderen Figuren fand ich sehr interessant.
Bei der Suche nach dem Täter erlebte dramatische,bewegende und aufregende Momente.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die sehr fesselnde und spannende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.In mir war Kopfkino.Ich habe mitgebangt,mitgelitten und mit gefühlt.Besonders gut gefallen haben mir auch die Dialoge zwischen Maria und Charlotte.Es gab viele Überraschungen und so blieb es durchweg wahnsinnig aufregend.Auch wurde ich immer auf eine falsche Spur geführt was den Täter anbelangt.Die Autorin hat aber auch den Humor nicht vergessen.So habe ich mich bei einigen Situationen köstlich amüsiert.Gerade die Mischung aus Spannung,Dramatik und Humor hat für mich diese Lektüre so lesenswert gemacht.Dazu kommt das sehr brisante und hochaktuelle Thema Altenpflege,Personalmangel und Missstände in Altenheimen.Dies hat Janette John geschickt in die Handlung eingebaut und es geschafft mich sehr nachdenklich zu machen.Auch diesmal gab es keine schrecklichen und brutalen Aktionen und dennoch wurde ich mitgerissen.Das Finale fand ich sehr gelungen.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Ich hätte noch ewig weiter lesen können.
Das Cover finde ich sehr ansprechend und außergewöhnlich.Schon beim ersten Anblick bekommt man Lust zum Lesen.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das geniale Werk ab.
Wieder einmal hatte ich wunderbare und tolle Stunden mit diesem Krimi.Ich vergebe glatte 5 Sterne und freue mich schon auf weitere Folge.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

23 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"kinderbuch":w=1,"tiere":w=1,"buchreihe":w=1,"tierquälerei":w=1,"kinderbuchserie":w=1,"audrey harings":w=1,"schlaue tiere":w=1,"unzertrennliche freunde":w=1,"dramatische rettungsaktion":w=1

CanGu und die wilden Bienen

Audrey Harings , Stefanie Ziermann
Flexibler Einband: 184 Seiten
Erschienen bei AH Tales and Stories S.L., 04.11.2018
ISBN 9788494830358
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Klapptext:


Die Ratten und deren Anführerin, die Tigerkatze Simba, schweben in Lebensgefahr. Die Stadtverwaltung hat beschlossen, etwas gegen die Rattenplage zu tun und Gift in den Kanal zu leiten. Hier muss das legendäre CanGu Team helfen! Sie bekommen alle Pfoten voll zu tun. Sie müssen ihre Freunde, die Ratten, und auch Canelos Freundin Simba vor dem Gift im Kanal schützen. Bei ihrer spektakulären Rettungsaktion erfahren die Freunde mehr über Simbas Vergangenheit und geraten ganz schön in Gefahr. 

Dies ist nun der schon der 3.Teil einer Kinderbuchreihe mit dem Tierduo Cangu.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger gelesen werden.
Ich habe das Buch zusammen mit meinem Sohn gelesen.Da wir die Vorgängerschon kannten waren unsere Erwartungen natürlich groß.Und wurden nicht enttäuscht.Wieder hat uns die Autorin mit dieser Lektüre in den Bann gezogen.
Der Schreibstil ist sehr ocker,flüssig und kindgerecht.Viele kurze Kapitel und die große Schrift tragen auch dazu bei das dieses Buch ideal zum Lesen für Kinder ab 8 Jahren ist.Auch zum Vorlesen für Vorschulkinder ist es bestens geeignet.
Wieder einmal wurden wir in die Welt der Tiere entführt.Wir freuten uns Canelo und Guccu zu treffen.Daneben machten wir aber auch Bekanntschaft mit Bienen,einem Eichhörnchen,Ratten,der Tigerkatze Simba und dem Hund Hopsi.Alle Tiere wurden sehr gut beschrieben.Wir konnten sie uns gut vorstellen.Alle waren sehr nett und liebreizend.Wir haben sie gleich in unser Herz geschlossen.Gemeinsam mit ihnen erlebten wir spannende und atemberaubende Abenteuer.Durch die sehr packende Erzählweise wurden wir förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Wir haben mitgelitten,mitgebangt
 und mitgefühlt.Mein Sohn fand wieder ganz toll das die Tiere in dieser sprechen können.Die herzerfrischenden  Gespräche zwischen ihnen haben uns fasziniert .Begeistert haben uns auch die unterschiedlichen Schauplätze die sehr ansprechend und bildhaft beschrieben wurden.Wir hatten das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Audrey Hardings hat es auch hervorragend verstanden Humor in die Geschichte einzubauen.So haben wir uns bei einigen Situationen köstlich amüsiert.Gerade die Mischung aus Spannung,Action,Witz und Humor haben für uns dieses Buch so lesenswert gemacht.Erwähneswert sind auch die fantastischen und zauberhaften Illustriationen in den Buch.Sie sind sehr kindgerecht gestaltet.Das gibt den Kindern gleich noch mehr Anreiz dieses Buch zu lesen.Die Botschaften auch wieder gewisse Botschaften.Da geht es Freundschaft,Vertrauen,Hilfsbereitschaft,Mut und Respekt.Viel zu schnell waren wir am Ende des Buches angelangt.Wir hätten noch ewig weiter lesen können.
Das Cover ist einfach nur traumhaft schön.Schon beim ersten Anblick bekommt man Lust zum Lesen.Es rundet das erstklassige Werk ab.
Wieder einmal hatten wir grandiose Lesemomente und vergeben glatte 5 Sterne.Nun freuen wir uns schon auf eine weitere Folge mit unseren Tierduo.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

8 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

"krimi":w=1,"weihnachten":w=1,"satire":w=1,"geschichten":w=1,"anthologie":w=1,"historisches":w=1,"abenteuergeschichte":w=1

Schöne Bescherung!: 12 weihnachtliche Erzählungen

Olaf Lahayne
E-Buch Text: 110 Seiten
Erschienen bei BookRix, 08.11.2018
ISBN 9783743885851
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klapptext:


Diese Anthologie enthält 12 Erzählungen, die rund ums Thema Weihnachten kreisen: Zeitlich angesiedelt zwischen dem Ursprung des Festes, der Gegenwart und der Zukunft, räumlich zwischen dem verschneiten Norden, dem verregneten Mitteleuropa sowie der Judäischen Wüste. Kaum je verlaufen die Feiertage wie geplant oder erwartet, aber wäre es andernfalls nicht langweilig?

Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.
Der Autor präsentiert uns hier 12 wunderschöne Erzählungen zu dem Thema "Weihnachten".Jede Geschichte hat seine eigene Handlung.So erleben wir die unterschiedlichsten Charaktere,Orte und Stimmungen.Es ist eine Mischung von Krimi,Mystik,Satire und Historie.Viele Szenen wurden in den einzelnen Geschichten sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Ich bin auf eine Reise gegangen die zu verschiedenen Kontinenten geführt hat.Bei einigen Geschichten habe ich geschmunzelt und mich amüsiert.Andere wieder haben sehr berührt und bewegt.Zum Nachdenken wurde ich auch angeregt.Gerade diese bunte Mischung haben für mich dieses Buch so lesenswert gemacht.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Olaf Lahayne hat mich mit diesen Weihnachtsgeschichten einfach begeistert und fasziniert.
Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Ich hätte noch ewig weiter lesen können.Für einige Stunden habe ich den Alltagsstress vergessen können.
Ich habe mich beim Lesen sehr wohl gefühlt und vergebe glatte 5 Sterne.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

Das Blinzeln der Venus

Margarete Lamsbach
Flexibler Einband: 212 Seiten
Erschienen bei Independently published, 04.09.2018
ISBN 9781720062561
Genre: Fantasy

Rezension:

Klapptext:


Der neunjährige Florian und sein Großvater planen eine Reise zur Venus. Unerwartet stirbt der Großvater und Florian nimmt sich vor, die Reise alleine zu unternehmen. Aber ist er wirklich alleine? In dieser Geschichte geschehen Dinge, die es nur in Florians Leben gibt. Sein Opa verschwindet spurlos und ist trotzdem da. Ein Raumschiff bestimmt selbst, wo es hinfährt. Grimmige Wächter schützen die Sternenwelt und die lassen nicht jeden rein. Der geheimnisvolle ASvH taucht quasi aus dem Nichts auf und bleibt dann für immer. Niemand Geringeres als der König der Planeten weiht ihn in das Geheimnis des Lebens ein. Er lernt den allerersten Menschen kennen, den es jemals auf der Erde gab und das war nicht der Neandertaler. Sein größtes Glück aber ist, dass sich die Göttin der Schönheit zu erkennen gibt.

Ich habe das Buch zusammen mit meiner Tochter gelesen.Und wir waren total fasziniert.
Der Schreibstil ist leicht ,locker und auch kindgerecht.Deshalb ist es sehr gut geeignet für Kinder ab dem 8.Lebensjahr .Aber auch für Erwachsene ist es sehr lesenswert.
Wir haben den neunjährigen Florian kennen gelernt und ihn eine Weile begleitet.
Die Autorin befasst sich in diesem Buch mit den Thema " Umgang mit dem Tod ".
Sehr einfühlsam und liebevoll wird in dieser Geschichte die Trauerbewältigung beschrieben.Gerade für Kinder wird alles sehr gut erklärt.Wir erlebten viele bewegende und emotionale Momente.Meine Tochter war sehr gerührt und sie hat sich viele Gedanken gemacht.Aber auch mich hat es sehr zum Nachdenken angeregt.Wir hatten wirklich sehr wunderschöne Lesemomente.Und die wichtigste Botschaft war für uns das der Zusammenhalt der Familie bei einem Trauerfall unheimlich wichtig ist.Und das man Freunde hat die einem in dieser schweren Zeit beistehen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"nordlande":w=1

Im Schatten des Wolfes

H. E. Otys
Flexibler Einband: 412 Seiten
Erschienen bei Edition Roter Drache, 11.10.2018
ISBN 9783946425533
Genre: Historische Romane

Rezension:

Klapptext:


Robyn, Tochter des angelsächsischen Gelehrten Ath of Abingdon, wird während einer Reise mit ihrem Vater von Nordmännern entführt. Doch das Schiff der Peiniger gerät in einen Sturm und sinkt. 

Wulf Eilafson, Ziehsohn des König eines abgespaltenen kleinen Reiches im Nordland, kehrt nach 15 Jahren aus den Diensten des Kaisers von Byzanz in sein Heimatland zurück. Zwietracht beherrscht das geteilte Königreich, welches Wulf jedoch nicht aufgeben will. Sein Ziel: ein vereintes Königreich. 

Robyn, die von Wulf gerettet und mit ihm zwangsverheiratet wird, bemerkt eine seltsame Verbundenheit zum Land der Nordmänner. Durch eine Verschleppung des rivalisierenden Wiglif, dem wahren Herrscher des Landes, kehren Robyns Erinnerungen an ihre Kindheit zurück: Sie ist die Tochter und somit einzige Erbin von Wiglif. Von nun an wird sie von allen Herrschern, die das Königreich für sich beanspruchen, gejagt. 

Können sich Robyn und Wulf in Sicherheit bringen? Wird sich ihr Schicksal erfüllen und das Königreich vereinigt? 

Dies ist der Debütroman von H.E.Otys.Und ich finde das er ihr richtig gut gelungen ist.Die Autorin hat es geschafft mich mit diesem Buch in den Bann zu ziehen.
Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.
Ich wurde in die Zeit des Frühmittelalters in das Nordland entführt.Dabei lernte ich Robin und Wulf kennen und begleitete sie eine Weile.
Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders Robin und Wulf fand ich sympatisch.Ich habe sie gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch alle anderen Figuren waren sehr interessant.
Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.In mir war Kopfkino.Ich habe mitgelitten,mitgefiebert und mitgebangt.Gnadenlose und brutale Kämpfe,Intrigen erlebte ich.Doch auch eine wunderschöne und romantische Liebesbeziehung lies mein Herz aufblühen und begeisterte mich.Immer wieder gab es unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Dadurch blieb es wahnsinnig spannend und interessant.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Durch die guten Recherchen der Autorin habe ich auch viele Informationen über die Kultur der Nordmenschen erhalten.Das hat mir sehr gut gefallen.Faziniert haben mich die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.Besonders die der Landschaften und des Umlandes fand ich genial.
Gerade die Mischung aus Dramatik,Spannung,Historie und Romantik haben für mich diesen Roman so lesenswert gemacht.
Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Ich hätte noch ewig weiter lesen können.Den Abschluss fand ich sehr gelungen und er hat mich mitgerissen.
Das Cover finde ich sehr gut gewählt.Schon allein der erste Blick macht Lust zum Lesen.Für mich rundet es das brillante Werk ab.
Ich hatte wunderbare und sehr fantastische Lesemomente mit dieser Lektüre.Natürlich vergebe ich glatte 5 Sterne.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

21 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"cibola":w=1,"usa":w=1,"abenteuer":w=1,"geschichte":w=1,"historisch":w=1,"archäologie":w=1,"geheimakte":w=1

Geheimakte Cíbola

André Milewski
E-Buch Text: 305 Seiten
Erschienen bei null, 30.11.2018
ISBN B07K15TM5D
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klapptext:


Boston, Oktober 1961

Bei der traurigen Pflicht, sich um den Nachlass eines langjährigen Freundes und Kollegen zu kümmern, stößt der Archäologe Max Falkenburg auf dessen geheime Aufzeichnungen. Diese gewähren Einblick in die letzten Forschungen des Toten. Sie handeln von einer alten Legende: Cíbola, eine der Sieben Städte aus Gold. 
Obwohl niemand aus Max’ Umfeld an die Existenz dieser Stadt glaubt, lässt der Mythos ihm keine Ruhe, und er beschließt, die Arbeit des Verstorbenen zu vollenden. Trotz vorhandener Skepsis schließen sich ihm seine Freunde aufgrund seiner Beharrlichkeit an.
Aber schon bald zeigt sich, dass sie nicht alleine bei der Suche nach Cíbola sind. Kaltblütige Schatzjäger, goldgierige Ganoven und ein egomanischer Archäologe sind ihnen längst auf den Fersen und zu allem bereit …

Da ich schon einige Bücher der Geheimakte-Reihe gelesen habe,waren meine Erwartungen natürlich sehr groß.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Wieder einmal hat mich Andre Milewski mit dieser Lektüre in den Bann gezogen.

Dies ist nun schon der 7.Teil einer Geheimakte -Reihe.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger gelesen werden.Denn in jedem Teil geht es um ein anderes Geheimnis.

Der mir schon bekannte Schreibstil ist wie gewohnt sehr leicht,locker und flüssig.Ich bin mit dem Lesen sehr gut voran gekommen.Und die Seiten flogen nur so dahin.Ich konnte das Buch kaum noch aus den Händen legen und habe es fast in einem Rutsch ausgelesen.

Diesmal habe ich Max Falkenburg und seine Freunde auf der Suche nach der goldenen Stadt begleitet.Auf dieser Reise erlebte ich viele spannende,unheimliche und atemberaubende Momente.

Die mir teilweise schon bekannten Protoganisten wurden sehr klar und deutlich beschrieben.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich wieder Max Falkenburg und seine Freunde.Aber auch die anderen Figuren waren sehr interessant.Zu diesen gehören für mich natürlich auch Bösewichte,welche in einer interessanten Geschichte nicht fehlen dürfen.

Von Anfang an wurde ich einfach mitgerissen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt.In mir war Kopfkino.Ich konnte mir alles sehr gut vorstellen und war direkt im Geschehen dabei.Andre Milewski hat eine sehr düstere und unheimliche Atmoshäre geschaffen.Durch die packende und fesselnde Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Es gab so viele schockierende und unheimliche Dinge die mich sehr bewegt haben.Ich habe mitgelitten,mitgefiebert und mitgebangt.Durch die guten Recherchen des Autors erhielt ich auch sehr interessante Informationen über den Mythos der goldenen Städte besonders von Cibola.Das hat mir sehr gut gefallen.
Auch wurde der Humor nicht vergessen.Bei einigen Situationen habe ich mich köstlich amüsiert.Gerade die Mischung aus Action,Dramatik und Humor haben für mich diese Lektüre so lesenswert gemacht.
Die Handlung blieb von Anfang bis zum Ende hochdramatisch und aufregend.Ich wollte immer nur wissen wie es weiter geht.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Fasziniert haben mich auch wieder die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.Ich sah sie förmlich vor mir.Am liebsten wäre ich mit auf diese spannende Reise gegangen .Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angekommen.Ich hätte noch ewig lesen können.Das Finale hat mich einfach nur überwältigt und ich fand es ganz toll.Ich werde diese Reise noch lange in Erinnerung behalten.

Das Cover ist wieder ein wahrer Blickfang.Schon beim Anblick bekommt man Lust zum Lesen.Für mich rundet es das geniale Werk ab.
Ich hatte viele mitreißende und lesenswerte Stunden und vergebe glatte 5 Sterne.Nun freue ich mich schon auf einen weiteren Teil mit Max.Ich bedanke mich bei Andre Milewski für die tollen Geschichten die er immer schreibt.


 



  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"krimi":w=1,"ruhrpott":w=1,"verlag: edition oberkassel":w=1,"schöne frauen":w=1,"loveparade":w=1,"it firma":w=1,"krimi aus essen":w=1,"exzellent gesichert":w=1,"ruhr2010":w=1,"russische schwiegertochter":w=1,"gardinenkauf":w=1

Mord eines Anderen

Klaus Heimann
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei edition oberkassel, 15.11.2018
ISBN 9783958131545
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext:


Juli 2010. Das Ruhrgebiet fiebert zwei Großereignissen der Kulturhauptstadt RUHR.2010 entgegen, dem Still-Leben Ruhrschnellweg und der Loveparade in Duisburg.
Der Geschäftsführer einer Essener Firma wird mit durchschnittener Kehle in seinem Büro aufgefunden. Für Hauptkommissar Sigi Siebert und sein Team ist die Woche zwischen den beiden Großereignissen angefüllt mit intensiven Ermittlungen. Während Sieberts Tochter auf der Loveparade im Tunnel eingeschlossen ist und er mit seiner Frau in größter Sorge nach Duisburg aufbricht, kommt es auf dem Partygelände nebenan zu einer entscheidenden Begegnung …

Ich habe schon den Vorgänger "Gang zum Friedhof" gelesen.Deshalb waren meine Erwartungen sehr groß.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.
Wieder einmal hat mich Klaus Heimann mit dieser Lektüre in den Bann gezogen.
Er entführte mich wieder in den Ruhrpott.Ich freute mich schon auf Sigi Siebert und begleitete ihn bei seinen Ermittlungen.Diese waren diesmal sehr schwer.Ich erlebte viele interessante und spannende Momente.
Durch die sehr fesselnde und mitreißende Erzählweise des Autors wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Die Ermittlungsarbeit von Sigi Siebert und seinem Team haben mich sehr begeistert.Toll fand ich auch die wunderbaren Dialoge.So einige Dinge erfahren wir über das Privatleben der Ermittler.Das hat mich in keinster Weise gestört.Es lockert die Handlung etwas auf und hat für mich diesen Krimi dadurch noch lesenswerter gemacht.Es gab immer unvorhersehbare Wendungen und Überraschungen.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Klaus Heimann hat es auch hervorragend verstanden etwas Humor in die Geschichte einzubauen.Oftmals habe ich geschmunzelt und mich amüsiert.Gerade die Mischung aus Spannung,Dramatik und Humor fand ich klasse.
Ich habe mitgelitten,mitgebangt und mitgefühlt.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Den Abschluss fand ich sehr gelungen und er hat mich begeistert.
Das Cover finde ich sehr gelungen.Schon beim ersten Anblick bekommt man Lust zum Lesen.Für mich rundet es das brillante Werk ab.
Wieder einmal hat ich sehr unterhaltsame und grandiose Lesemomente .Natürlich vergebe ich glatte 5 Sterne und freue mich schon auf einen weiteren Fall mit Sigi Siebert.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Benjamin Bayer

Helmut Giesinger , Eva Weiß , Colin Winkler , Marcel Zellweger
Flexibler Einband
Erschienen bei Giesinger, Helmut, 01.01.2018
ISBN 9783200058231
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

11 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

"fantasy":w=1,"krieg":w=1,"rache":w=1,"hoffnung":w=1,"menschen":w=1,"elfen":w=1,"zwerge":w=1,"völker":w=1,"godwana":w=1

Im Blut der Zwerge

Lucian Caligo
Flexibler Einband: 376 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 02.10.2018
ISBN 9783752859232
Genre: Fantasy

Rezension:

Klapptext:


Die Hochkultur der Zwerge ist untergegangen. Zurück blieben nur erbärmliche Kreaturen, die ihre Seelenpein mit Pilzbier zu betäuben versuchen. Den Sinn für die Wirklichkeit gänzlich verloren, kennen die Zwerge nur einen Schuldigen für den Untergang ihres Reiches, die Menschen! In ihrem Wahn konstruieren sie Tötungsmaschinen und schicken sie gegen ihren Feind.
Bei einem Unfall wird der Zwerg Fargil vom Nachschub an Pilzbier abgeschnitten. Zwangsweise ausgenüchtert erkennt er den Verfall seines Volkes, und will ihm zu neuer Größe verhelfen.
Aber auch unter den Menschen gibt es jene, die nicht hinnehmen wollen, ständig von den Zwergen bedroht zu werden. Fargil gerät zwischen die Fronten des schwelenden Konflikts. Dabei weiß er nicht, dass es Bestrebungen gibt, die angespannte Situation eskalieren zu lassen. Die Zeichen stehen auf Krieg!

Dies ist der erste Teil einer Zwergenreich-Reihe.
Ich habe schon die Trilogie der "Krateno-Reihe" von Lucian Caligo gelesen.Diese fand ich einfach einzigartig.Deshalb waren meine Erwartungen sehr groß.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Wieder einmal hat mich der Autor mit diesem Buch in den Bann gezogen.
Ich wurde in eine zauberhafte Welt entführt und zwar in die der Zwerge.Einmal diese Welt in einer anderen Art und Weise zu sehen fand ich sensationell.
Der mir schon bekannte Schreibstil ist leicht,flüssig und sehr angenehm.Ich bin mit dem Lesen sehr gut voran gekommen.Schon die ersten Seiten haben mich begeistert und ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus den Händen legen.
Die Protoganisten wurden alle sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab so viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Jede Figur hat mich auf seine eigene Art und Weise beeindruckt.Und dabei war es mir egal ob "Gut oder Böse".
Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt.In mir war Kopfkino.Ich sah die Zwerge vor mir und habe sie eine Zeitlang begleitet.Dabei erlebte ich spannende und atemberaubende Momente.Es gab gnadenlose Kämpfe,viele Intrigen und Geheimnisse.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Der Autor hat eine magische und mysteriöse Atmosphäre geschaffen.Immer wieder gab es unvorhersehbare Weindungen und Ereignisse.Dadurch blieb es so wahnsinnig interessant.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Im Laufe der Handlung kamen immer neue Fragen auf.Ich wollte immer nur wissen wie es nun weiter geht.Fasziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der unterschiedlichsten Schauplätze.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Ich hätte noch ewig weiter lesen können.Den Abschluss fand ich sehr gelungen.Trotzdem bleiben noch einige Fragen offen und ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung.
Das Cover ist einfach bewundernswert .Schon beim ersten Anblick bekommt man Lust zum Lesen.Für mich rundet es das brillante Werk ab.
Das Buch hat mich einfach mitgerissen.Ich hatte viele zauberhafte und unterhaltsame Stunden.Natürlich vergebe ich glatte 5 Sterne und freue mich auf den nächsten Teil.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"krimi":w=1,"mord":w=1,"spannung":w=1,"thriller":w=1,"berlin":w=1,"ermittlungen":w=1,"kriminalroman":w=1,"esoterik":w=1,"prag":w=1,"politthriller":w=1,"wendezeit":w=1,"rosenkreuzer":w=1,"gustav meyrink":w=1

Blutsbruderschaft

Ulrich Stoll
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei bebra verlag, 13.09.2018
ISBN 9783898095518
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext:


Berlin, im Wendeherbst 1989. Ein bizarrer Mord weckt das Interesse des Fernsehjournalisten Lucas Hermes. Im Zuge seiner auf eigene Faust unternommenen Ermittlungen kommt er einer schier unglaublichen Verschwörung auf die Spur.
Doch bevor er seine Recherchen veröffentlichen kann, muss er seiner Kollegin und Geliebten Anna beistehen, die als Verdächtige eines Sprengstoffanschlags ins Visier der Mordkommission geraten ist.
Erst allmählich wird den beiden klar, in welcher Gefahr sie schweben. Offenbar sind sie einer Macht in die Quere gekommen, die bereit ist, über Leichen zu gehen …

Dies ist der 2.Fall einer Krimireihe von Ullrich Stoll.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse des Vorgängers gelesen werden.
Da ich den Vorgänger schon kannte waren meine Erwartungen natürlich sehr groß.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.
Wieder einmal hat es der Autor geschafft mich in den Bann zu ziehen.
Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit Lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.Es gab zwei unterschiedliche Handlungsstränge und viele Perspektivwechsel.Doch dies hat mich in keinster Weise gestört.Ganz im Gegenteil.Für mich wurde der Krimi dadurch noch lesenswerter.
Ich bin mit dem Ermittlerteam und dem Journalisten Lucas Hermes auf Spurensuche gegangen.Dabei erlebte ich viele spannende und interessante Momente.
Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Lucas und habe in gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch alle anderen Figuren waren sehr interessant.
Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die packende und fesselnde Erzählweise des Autors wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Besonders die Monate um die Wendezeit haben mich begeistert und bewegt.Geprägt durch meine eigenen Erfahrungen an diese Zeit kamen Erinnerungen in mir hoch. Ullrich Stoll hat wirklich sehr gut recherchiert.Immer wieder gab es unvorhersehbare Wendungen und Überraschungen.Dadurch blieb es wahnsinnig spannend und aufregend.Von Anfang an wurde ich einfach mitgerissen.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Fasziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelagt.Ich hätte noch ewig weiter lesen können.Den Abschluss fand ich sehr gelungen und er hat mich begeistert.
Auch das Cover finde ich sehr gelungen.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das geniale Werk ab.
Ich hatte viele unterhaltsame Lesemomente mit dieser Lektüre und vergebe glatte 5 Sterne.Nun freue ich mich schon auf eine weitere Folge.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

55 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"serie":w=1,"dystopie":w=1,"träume":w=1,"traum":w=1,"sammelband":w=1,"alptraum":w=1,"gedächtnis":w=1,"krone":w=1,"prinzessinen":w=1

Königreich der Träume - Der goldene Käfig : Die Brücke der Schlafenden

I. Reen Bow
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 20.09.2018
ISBN 9783958343078
Genre: Fantasy

Rezension:

Klapptext:

Jessica Blair erwacht in einem muffigen Motel. Bis auf ein paar Habseligkeiten besitzt sie nichts; nicht einmal mehr ihre Erinnerungen. Die einzigen Hinweise auf ihre Identität sind ein Busticket in das »Königreich der Träume« und ein Name, den jemand mit Lippenstift auf ihren Badezimmerspiegel geschrieben hat. Während der Busfahrt stößt sie auf hysterische Fans der Träumerin, eine weltberühmte Attraktion, die ihre Träume in die Realität zu holen vermag. Jessicas Sitznachbar Dave, der Gardist im Königreich der Träume, spricht von wundersamen Traumgestalten und Magie, die Jessi in der Stadt erwarten. Doch statt Einhörnern und Prinzessinnenkleidern begegnet sie wahr gewordenen Alpträumen, die sie zu jagen beginnen. Dave ist der Einzige, der sie durch die apokalyptische Stadt in ihr vergessenes Leben geleitet.

Dies ist der 1.Sammelband in welchen die ersten 3 Sequenzen von "Der goldene Käfig" zusammen gefasst sind.
Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Die Autorin hat es geschafft mich sofort in den Bann gezogen.
Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Ich bin mit dem Lesen sehr gut voran gekommen.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.Besonders sympatisch fand ich Jessica.Ich habe sie gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch Dave war sehr charmant und nett.Viele Szenen wurden sehr detaillert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.In mir war Kopfkino.Ich konnte mir richtig vorstellen,wie sich Jessica gefühlt haben muss.Ihre Ängste,Wünsche,Hoffnungen und Träume spürte ich förmlich.Durch die sehr bewegende und fesselnde Erzählweise wurde ich total in die Geschichte hinein gezogen.Die Handlung blieb von Anfang bis zum Ende sehr spannend und umso weiter man liest desto mehr Fragen kommen auf.Fasziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Es gab aber nicht nur Fantasy.Auch Sci-Fi und etwas Horror hat die Autorin hervorragend in die Handlung eingebaut.Gerade die diese Mischung hat für mich diesen Roman so lesenswert gemacht.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angekommen.Ich hätte noch ewig weiter lesen können.

Auch das Cover finde ich wunderschön und es fasziniert mich.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das geniale Werk ab.

Ich hatte sehr viele interessante Stunden mit dieser Lektüre und vergebe glatte 5 Sterne.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"krimi":w=1,"regionalkrimi":w=1,"2018":w=1,"ostfriesland":w=1,"wasserleiche":w=1,"friesland":w=1,"ostfriesenkrimi":w=1,"norddeich":w=1,"hochschwanger":w=1,"seehundestation":w=1

Friesennacht

Stefan Wollschläger
E-Buch Text: 205 Seiten
Erschienen bei Elaria, 17.09.2018
ISBN 9783964650320
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext:


Eine Leiche treibt im Panoramabecken der Seehundstation Norddeich. Wer könnte ein Motiv haben, um die freundliche Tierpflegerin Birgit Sander zu ertränken, die sich mit besonderer Hingabe um einsame Heuler kümmert? 
Nach vielen Jahren kehrt Daja Neunaber hochschwanger nach Ostfriesland zurück, um am Jubiläum des Familienunternehmens teilzunehmen. Doch auf dem elterlichen Anwesen in Loquard herrscht nur oberflächlich Frieden und ihre Reise gerät zur Konfrontation mit der Vergangenheit und einem verstörenden Geheimnis. 
Für Hauptkommissarin Diederike Dirks beginnen die Hochzeitsplanungen mit Jendrik, ihr Assistent Oskar Breithammer dagegen leidet unter der Trennung seiner großen Liebe Folinde. Umso engagierter stürzt sich Breithammer in den Fall mit der toten Tierpflegerin und im Strudel der Ereignisse wird Dirks von Neuem bewusst, warum sie eigentlich Polizistin geworden ist. 

Dies ist der 5.Fall einer Ostfriesenkrimi-Reihe mit dem Ermittlerduo Diederike Dirks und Oskar Breithammer.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger gelesen werden.
Da ich schon alle vorherigen Teile kannte,waren meine Erwartungen natürlich sehr groß.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Stefan Wollschläger hat mich mit diesem Krimi sofort in den Bann gezogen.
Ich wurde nach Ostfriesland entführt.Dort habe ich das Ermittlerduo bei ihren Nachforschungen begleitet.
Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Diederike und Oskar.Ich habe die beiden gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch die anderen Figuren waren interessant.
Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die sehr packende und fesselnde Erzählweise des Autors wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Ich habe mitgelitten,mitgebangt und mitgefühlt.Es gab immer wieder unvorhersehbare Wendungen und Überraschungen.Dadurch blieb es sehr interessant.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Auch hat Stefan Wollschläger etwas Humor in die Geschichte eingebaut.Bei einigen Situationen habe ich mich köstlich amüsiert.Auch wurde ich immer wieder auf eine falsche Spur geführt,was den Täter anbelangt.Und so habe ich bis zum Schluss mitgerätselt wer es denn nun sein könnte.Fasziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.Ich hatte das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Am liebsten hätte ich auch gleich meine Koffer gepackt und wäre nach Ostfriesland gefahren.Das Finale fand ich sehr gelungen und hat mich begeistert.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Ich hätte noch ewig weiter lesen können.
Auch das Cover finde ich sehr ansprechend.Schon der erste Anblick macht Lust zum Lesen.Für mich rundet es das geniale Werk ab.
Ich hatte viele lesenswerte Stunden mit diesem Krimi und vergebe glatte 5 Sterne.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

21 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

"niederlande":w=2,"englische agenten":w=1,"anton van de waals":w=1,"hermann giskes":w=1,"joseph schreieder":w=1,"koos vorring":w=1,"krieg":w=1,"verrat":w=1,"zweiter weltkrieg":w=1,"spionage":w=1,"widerstand":w=1,"geheimdienst":w=1,"provokation":w=1,"stalingrad":w=1,"unterwanderung":w=1

Im dunklen Nebel

Jürgen Ehlers
Flexibler Einband: 348 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 25.10.2018
ISBN 9783748151579
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext:


Vier Personen sitzen an einem Novembermorgen 1942 in einem kleinen Café in Alkmaar. Gerhard Prange ist Fallschirmagent; ihm droht die Erschießung als Spion. Seine jüdische Freundin Sofieke hat keine gültigen Papiere. Und dann ist da noch Sara, ein sechsjähriges Mädchen. Eine unbekannte Frau hat sie Gerhard in die Arme gedrückt. Richard Christmann, Ex-Fremdenlegionär und Offizier der deutschen Spionageabwehr, behauptet, dass er sie alle retten kann.
Das Mädchen Sara wird bei einem freundlichen Ehepaar auf dem Land versteckt und ist damit scheinbar in Sicherheit. Weder Gerhard noch Sofieke würden irgendetwas unternehmen, das ihr Leben in Gefahr bringt. Aber niemand kann ein untergetauchtes jüdisches Kind in diesen Zeiten wirklich beschützen.

Dies ist der 2.Teil einer Trilogie in der es um den 2.Weltkrieg geht.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger gelesen werden.,da jeder Teil in sich selbst abgeschlossen.
Ich habe schon viele Bücher von Jürgen Ehlers gelesen und auch den 1.Teil dieser Trilogie war mir bekannt.Deshalb hatte ich große Erwartungen an dieses Buch.Und wie immer wurde ich nicht enttäuscht.
Der Schreibstil ist verständlich und ich bin mit dem Lesen gut voran gekommen.
Ich wurde in das Jahr 1942/43 in die Niederlande entführt.Die Besetzung der Niederlande durch die Deutschen habe ich für einige Zeit miterleben dürfen.Dabei gab es für mich sehr bewegende und interessante Momente.
Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Sofieke,Anton,Gerhard und alle anderen Figuren waren sehr interessant.
Der Autor hat es geschafft mich mit diesem Buch zu beeindrucken.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise dirket im Geschehen dabei.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Durch die sehr guten Recherchen des Autors habe ich sehr viele Informationen über die Besetzung der Niederlande durch die Deutschen erhalten.Manche Dinge haben mich sehr schockiert und ich war fassungslos.Da geht es um Widerstandskämpfer,Korruption und Spionage.Jürgen Ehlers hat Fiktion mit geschichtlichen Ereignissen hervorragend verbunden.Von Anfang bis zum Ende blieb es sehr interessant und aufregend.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Auch die verschiedenen Schauplätze hat er sehr bildhaft und ansprechend beschrieben.So hatte ich selbst das Gefühl an diesen Orten zu sein.
Ich habe mich sehr unterhalten gefühlt mit dieser Lektüre.Auch hat sie mich sehr nachdenklich gemacht.Für mich ist es immer noch sehr erschreckend zu lesen wie brutal dieser sinnlose 2.Weltkrieg war.
Auch das Cover finde ich sehr gut gewählt.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.
Ich hatte viele lesenswerte Stunden mit dieser Lektüre und vergebe glatte 5 Sterne.Für Leser die geschichtsinteressiert sind ist dieses Buch sehr empfehlenswert.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

49 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"mord":w=3,"ermittlungen":w=3,"freundschaft":w=2,"andreas suchanek":w=2,"all-age-krimi":w=2,"liebe":w=1,"krimi":w=1,"jugendbuch":w=1,"abenteuer":w=1,"vergangenheit":w=1,"geheimnisse":w=1,"polizei":w=1,"macht":w=1,"ehe":w=1,"hoffnung":w=1

Ein MORDs-Team - Der Fall Corey Parker 1: Die fünfte Dynastie (Bände 13-15)

Andreas Suchanek
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Greenlight Press, 31.10.2018
ISBN 9783958342989
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext:


Sonja Walker erinnert sich zurück an ihre Kindheit, als die Katastrophe auf Angel Island ihr einen Teil der Familie nahm. Hierzu möchte sie einen Blick in die Vergangenheit werfen, um eine Reportage zu drehen. Zusammen mit einem Teil des MORDs-Teams macht sie eine schreckliche Entdeckung, die die damaligen Ereignisse in einem anderen Licht erscheinen lässt.

Im Jahr 1985 betreten Jamie, Shannon, Harrison und Billy den Zirkusrummel, um einen unbeschwerten Tag zu verbringen. Stattdessen geraten sie mitten in die Katastrophe.

Dies ist der 5.Sammelband der "Mords-Team-Reihe".Er beinhaltet die Bände 13-15 und ist zugleich der Beginn einer neuen Staffel.Man sollte allerdings die Vorgänger bereits kennen um so Unverständlichkeiten zu vermeiden.
Wieder einmal hat es Andreas Suchanek geschafft mich in den Bann zu ziehen.
Der Schreibstil ist wie immer sehr leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.
Ich habe die 4 Freunde Randy,Mason Danielle und Olivia bei der Aufklärung ihres neuen Falles begleitet.Dabei erlebte ich sehr viele spannende und atemberaubende Momente.Andreas Suchanek hat eine unbeschreibliche düstere und unheimliche Atmosphäre geschaffen.Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich wieder die 4 Freunde die ich gleich in mein Herz geschlossen haben.Aber auch alle anderen Figuren waren sehr interessant.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mitgelitten,mitgebangt und mitgelitten,Durch die fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Es gab viele Geheimnisse,Überraschungen und unvorhersehbare Wendungen.Und die 4 Freunde sind einfach ein perfektes Team.Toll fand ich auch die wirklich sehr ansprechenden Dialoge.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Die Handlung blieb von Anfang bis zum Ende einfach so mitreißend und dramatisch.Aber auch den Humor hat der Autor nicht vergessen.So habe ich mich bei einigen Situationen köstlich amüsiert und geschmunzelt.Gerade die Mischung aus Action,Spannung und Humor haben für mich diese Lektüre so lesenswert gemacht.Fasziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze .So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Ich hätte noch ewig weiter lesen können.Weiterhin bleiben noch einige Fragen offen und so warte ich sehnsüchtig auf den nächsten Teil.
Auch das Cover ist einfach sehr faszinierend und wundervoll.Schon beim ersten Anblick bekommt man Lust zum Lesen.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das geniale Werk ab.
Ich hatte viele lesenswerte und beeindruckende Momente mit dieser Lektüre.Natürlich vergebe ich glatte 5 Sterne.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

57 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

"justizirrtum":w=4,"hamburg":w=3,"thriller":w=2,"justizthriller":w=2,"justizirrtümer":w=2,"krimi":w=1,"psychiatrie":w=1,"kindesentführung":w=1,"justiz":w=1,"jurastudent":w=1,"falsches geständnis":w=1,"täterüberführung":w=1

Tödlicher Irrtum

Patrick Burow
Flexibler Einband: 268 Seiten
Erschienen bei Edition M, 06.11.2018
ISBN 9782919804542
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext:


Eine Neunjährige verschwindet spurlos. Ausgerechnet ein Jurastudent gesteht ihre Entführung und Ermordung, führt die Polizei sogar zum Tatort, wo er Neles Leiche verbrannt haben will. Jan Virchow wird zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt und in die Psychiatrie eingewiesen. Fall gelöst?

Keineswegs. Im neu gegründeten Institut für Justizirrtümer in Hamburg stoßen die Studenten Saskia Cornelius und Florian Hansen auf Ungereimtheiten: Der Medikamentenabhängige war im psychotischen Wahn, als er alles gestand, hat sogar ein Alibi. Für das ungleiche Paar beginnt eine riskante Mission. Können die beiden mithilfe ihres Professors den echten Täter überführen und herausfinden, was mit Nele wirklich geschah?


Dies ist ein weiterer Teil einer Thrillerreihe mit den Jurastudenten Saskia und Florian.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger gelesen werden.

Da ich den ersten Teil schon kannte waren meine Erwartungen natürlich sehr groß.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Patrick Burow hat mich mit dieser Lektüre in den Bann gezogen.


Der mir schon bekannte Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Ich bin mit dem Lesen sehr gut voran gekommen.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit Lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.


Wiede einmal habe ich Saskia und Florian bei Ihren Ermittlungen begleitet und dabei so einige interessante Momente erlebt.

Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben .Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Besonders Saskia und Florian fand ich sympatisch und habe sie gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch alle anderen Figuren waren sehr interessant.

Patrick Burow hat sich in diesem Thriller mit dem sehr aktuellen und brisanten Thema Justizirrtümer beschäftigt.Durch die guten Recherchen und seinen jahrelangen eigenen Erfahrungen als Staatsanwalt und Richter habe ich viele Informationen darüber erhalten.Ich fand alles sehr interessant.

Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Immer wieder gab es unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Ich habe mitgelitten,mitgebangt und mitgefühlt.Die Handlung blieb von Anfang bis zum Schluss wahnsinnig aufregend.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Auch wurde ich immer wieder auf eine falsche Spur geführt was den Täter anbelangt.Und so habe ich bis zum Ende mitgerätselt wer es denn nun sein könnte.Auch hat es der Autor hervorragend verstanden Humor und Ironie in die Geschichte einzubauen.Bei einigen Situationen habe ich geschmunzelt und mich amüsiert.Auch die Zusammenarbeit des doch sehr unterschiedlichen Studentenpaares fand ich einfach klasse.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Ich hätte noch ewig weiterlesen können.Der Abschluss hat mich etwas mitgenommen und ich fand ihn sehr gelungen.Dieser Thriller hat aber auch zum Nachdenken angeregt.Besonders fassungslos und schockiert hat mich wie schnell man zu Unrecht in diesem Staat verurteilt werden kann.

Auch das Cover finde ich sehr ansprechend.Schon beim Anblick bekommt man Lust zum Lesen.Für mich rundet es das Meisterwerk ab.

Ich hatte viele spannnende und lesenswerte Stunden mit dieser Lektüre.Natürlich vergebe ich glatte 5 Sterne und freue mich schon auf einen weiteren Teil.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

Winterjunge

Henni Liz Borßdorff
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei GoldHouse, 14.11.2015
ISBN 9783981609660
Genre: Romane

Rezension:

Klapptext:


“Ich hatte zwei Probleme.
Erstens: Ich wurde nicht braun.
Zweitens: Ich verliebte mich nicht.”
Lu Kranich aus der Ruhrmetropole Essen landet zu mitternächtlicher Stunde in – ja, wo eigentlich? Keine Ahnung. Sicher ist nur, dass das fantastische Dorf in einer tiefen Winterwelt liegt und ganz offenbar auf sie gewartet hat. Und dass sie diesem magischen Ort immer mehr verfällt – genau wie dem Jungen, den sie dort kennenlernt, womit ihr zweites Problem schlagartig vom Tisch ist.
Doch wer ist der Winterjunge? Und wer ist hinter Lus Geheimnis her?
Nacht für Nacht macht sich die 14-jährige auf in eine Welt, die aus der Zeit gefallen ist.

Ich hatte große Erwartungen an dieses Buch.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurden.Der Autor hat mich mit diesem Buch sofort in den Bann gezogen.
Dies ist der 1.Teil einer wunderbaren Winterbuchreihe.Der Schreibstil ist leicht,locker und sehr flüssig.Ich bin mit dem lesen sehr gut voran gekommen.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.Es ist ein ideal für Jugendliche .Aber auch für Erwachsene ist es einfach wunderbar und sehr lesenswert.
Ich habe Lu Kranich kennen gelernt und sie in das Weihnachtsdorf begleitet.Dabei erlebte ich viele wunderbare und zauberhafte Momente.Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mit klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Lu.Ich habe sie gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch die Bewohner des Weihnachtsdorfes waren einfach nett und liebreizend.
Tag für Tag bin ich mit Lu in eine wundervolle traumhafte Winterwelt gereist.Der Autor beschreibt diese Welt so fantasievoll  und entzückend.In mir war Kopfkino.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die sehr angenehme und einfühlsame Erzählweise wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Die sehr bildhaften und ansprechenden Beschreibungen des Weihnachtsdorfes haben mich einfach fasziniert.Für einige Zeit habe ich den stressigen Alltag vergessen können  und schwebte in meinen Träumen.Ich sah die weiße Winterlandschaft und das malerische Dorf mit seinen Bewohnern.Ich habe gemerkt das sich Lu in diesem Umfeld sehr wohlgefühlt hat.Denn dort bekam sie Liebe,Zuneigung und Wärme.Und die Menschen hatten Zeit für sie.Ich habe gemerkt wie sich Lu verändert hat.Sie ist selbstbewusster,willensstärker und eigenständiger geworden.Die Handlung blieb von Anfang bis zum Ende einfach nur sehr interessant und wunderschön.Viel zu schnell war ich am Schluss des Buches angekommen.Ich hätte noch ewig weiterlesen können.
Dieses moderne Wintermärchen hat mich einfach mitgerissen und verzaubert.Aber es hat mich auch zum Nachdenken angeregt.Man sollte auch in unserem heutigen stressigen Alltag nicht seine liebsten Menschen vergessen und mit ihnen viele wunderschöne Stunden verbringen.
Auch das Cover finde ich sehr ansprechend .Schon der erste Anblick macht Lust zum lesen.Für mich rundet es das geniale Meisterwerk ab.
Ich hatte viele unterhaltsame und wunderschöne Lesemomente mit dieser Lektüre .Natürlich vergebe ich glatte 5 Sterne und danke dem Autor für dieses tolle Weihnachtsmärchen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

12 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

Seelenknoten

Gunnar Kunz
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei SadWolf Verlag, 15.08.2017
ISBN 9783946446415
Genre: Fantasy

Rezension:

Klapptext:


Bastard, nennen sie ihn. Einen Niemand. Was kann Jarik dafür, dass er anders ist als der Rest seines Clans? Was kann er dafür, dass er die Gabe des Zweiten Gesichts besitzt, eine Gabe, die ihm nur Leid einträgt? Und warum verfolgt ihn sein Stiefvater mit solchem Hass?

Auch Prinzessin Aliena steht mit dem Rücken zur Wand. Jemand versucht, die Sieben Königreiche gegeneinander auszuspielen. Weshalb hilft ihr die Gabe, verborgene Handlungsmuster zu erkennen, nicht dabei, die Vorgänge zu durchschauen? Und wer hat den Zwerg Durin fortgelockt, ehe er ihr beibringen konnte, im Kampf gegen einen übermächtigen Gegner zu überleben?

Jarik und Aliena verlieben sich ineinander. Aber wie können sich zwei Menschen finden, wenn sie auf verschiedenen Seiten stehen? Wie können sie sich der Intrigen erwehren, die einen Keil zwischen sie treiben wollen? Und vor allem – was nützen einem seherische Fähigkeiten, wenn Freund und Feind nicht voneinander zu unterscheiden sind?

Dies ist der 1.Teil einer spannenden Fantasy-Trilogie von Gunnar Kunz.
Ich habe schon mehrere Bücher von Ihm gelesen.Sie haben mir immer sehr gut gefallen.Deshalb waren meine Erwartungen sehr groß.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Wieder einmal wurde ich in den Bann gezogen.
Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.
Der Autor verführte mich in eine fantasievolle und fremde Welt.Dort lernte ich Jarik und Aliena kennen.Ich begleitete die beiden eine Weile und erlebte spannende und atemberaubende Momente.
Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Jarik und Aliena.Ich habe die beiden gleich in mein Herz geschlossen.Aber auch die anderen Figuren wie der Kobold Ori oder Zwerg Durin waren sehr interessant.
Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die sehr packende und fesselnde Erzählweise des Autors wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.ich habe mitgelitten,mitgebangt und mitgefühlt.Gunnar Kunz hat es hervorragend geschafft eine tolle beeindruckende Atmosphäre zu erschaffen.Die Geschichte wird abwechselnd aus Sicht von Jarik und Aliena erzählt.Das hat für mich diese Geschichte noch lesenswerter gemacht.Es gab immer wieder unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Dadurch wurde mir nie langweilig.Immer wollte ich gleich wissen was denn nun als nächstes passiert.Auch baut der Gunnar Kunz etwas Humor und Romantik in die Geschichte ein.Das lockert die gesamte aktionreiche Handlung etwas auf.Das hat mir sehr gut gefallen.Fasziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.
Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Ich hätte noch ewig weiter lesen können.Ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung um weitere Abenteuer mit Jarik und Aliena zu bestreiten.

Auch das Cover finde ich sehr gut gewählt.Schon der erste Anblick macht Lust zum lesen.Es passt perfekt zu dieser Geschichte.Für mich rundet es das geniale Werk ab.
Ich hatte viele lesenswerte Stunden mit dieser Lektüre und vergebe glatte 5 Sterne.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

41 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"familiengeheimnis":w=3,"geheimnis":w=2,"trennung":w=2,"neubeginn":w=2,"sussex":w=2,"liebesroman":w=1,"historisch":w=1,"familiengeschichte":w=1,"rose":w=1,"30er jahre":w=1,"70er jahre":w=1,"künstlerin":w=1,"1970":w=1,"romantische geschichte":w=1,"sadie":w=1

Das Haus der Malerin

Judith Lennox , Mechtild Ciletti
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Pendo Verlag, 02.11.2018
ISBN 9783866124059
Genre: Romane

Rezension:

Klapptext:


Surrey, 1970: Rose Martineau führt mit ihrem Mann und ihren zwei Töchtern in Walton-on-Thames ein beschauliches Leben. Doch die Idylle wird durch zwei unerwartete Ereignisse jäh bedroht. Zum einen erbt sie ein Haus in den dichten Wäldern von Sussex, das ursprünglich ihrer bislang vollkommen unbekannten Großtante Sadie gehört hatte – einer Künstlerin, die eines Tages spurlos verschwand. Wer war diese Frau, und warum wurde nie von ihr erzählt?Zum anderen bringt ein Medienskandal Roses Bilderbuchehe ins Wanken. Rose stürzt sich in Nachforschungen über Sadie und geht nach und nach einem düsteren Familiengeheimnis auf den Grund. Beflügelt durch die Erkenntnisse um die starke Persönlichkeit ihrer Großtante, wagt auch sie schließlich einen Neuanfang …

Ich hatte große Erwartungen an diesen Roman.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Die Autorin hat mich mit dieser Lektüre total in den Bann gezogen.
Der Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Ich bin mit dem Lesen sehr gut voran gekommen.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.
Die Geschichte wird in zwei unterschiedlichen Zeitebenen erzählt.
Ich habe Rose und Sadie kennen gelernt .Beide Frauen begleitete ich eine Weile.
Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Es gab so einige unterschiedliche Charaktere welche sehr authentisch und bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Rose.Eine sehr nette und liebreizende Persönlichkeit.Aber auch Sadie und alle anderen Figuren fand ich wahnsinnig interessant.
1970 ging ich mit Rose auf Spurensuche nach ihrer Großtante.Dabei erlebte ich so manche Überraschung und Stück für Stück wurden viele Geheimnisse gelüftet.Aber auch das Leben von Sadie hat mich sehr beeindruckt und fasziniert.Diese Geschichte spielte 40 Jahre früher.In jeweils abwechselnden Kapiteln habe ich mit den beiden Frauen mitgefiebert,mitgelitten und mitgebangt.Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war teilweise direkt im Geschehen dabei.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise der Autorin wurde ich förmlich in Geschichte hinein gezogen .In mir war Kopfkino.Es gab immer wieder unvorhersehbare Wendungen und Überraschungen.Dadurch blieb es durchweg sehr interessant.Auch die immer wieder abwechselnden Perspektiven machten für mich das Buch so lesenswert.Zu keiner Zeit wurde mir langweilig.Die Autorin hat hier wirklich einen sehr beeindruckenden und mitreißenden Roman geschrieben.Viel zu schnell war ich am Ende des Buches angelangt.Ich hätte noch ewig weiter lesen können.Der Abschluß hat mir auch sehr gut gefallen und ich fand ihn absolut gelungen.
Das Cover finde ich sehr ansprechend.Schon beim ersten Anblick bekommt man Lust zum lesen.Für mich rundet es das geniale Meisterwerk ab.
Ich hatte wundervolle und sehr lesenswerte Stunden mit dieser Lektüre.Natürlich vergebe ich glatte 5 Sterne.



  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

"bielefeld":w=2,"krimi":w=1,"mord":w=1,"geheimnis":w=1,"unfall":w=1,"kriminalroman":w=1,"beziehungen":w=1,"doppelleben":w=1,"künstlerin":w=1,"angststörung":w=1,"jugendfreunde":w=1,"galerist":w=1,"bergwanderung":w=1,"wolfsangriff":w=1,"biologielehrer":w=1

Zerrissene Wahrheit

Heike Rommel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei KBV, 29.10.2018
ISBN 9783954414376
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Klapptext:


Der Schlüssel zur Vergangenheit

»Karen saß reglos da und starrte auf das Bild. Das Blut rauschte ihr in den Ohren. Es war, als hätte sie gleichzeitig mit dem Foto das Drama ihres Lebens zusammengesetzt.«

Ein ungeheuerlicher Verdacht lässt Margret Lückner nicht mehr ruhig schlafen. Sie bringt einen Brief auf den Weg und legt eine Fotografie dazu …
Ausgerechnet an der steilsten Stelle der Dornberger Straße versagen kurz darauf die Bremsen ihres Wagens. Der tödliche Autounfall entpuppt sich sehr schnell als Mord. Dass die unscheinbare Bibliothekarin ihrem untreuen Ehemann und der Tochter mit den Drogenschulden ein beträchtliches Vermögen hinterlässt, ist überaus interessant für Kommissar Domeyer und seine Kollegen vom Bielefelder KK11. Offenbart sich hier das Tatmotiv?
Oder liegt der Schlüssel zur Lösung des Rätsels in Margrets Vergangenheit? 
Was wollte sie ihrer ehemaligen Freundin Karen so dringend mitteilen? Karen macht sich auf die Suche nach dem geheimnisvollen Brief – ohne zu ahnen, in welcher Gefahr sie schwebt …

Dies ist der 4.Fall einer Krimireihe mit Kommissar Domeyer und seinem Bielefelder Team.Das Buch kann aber auch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger gelesen werden.
Da ich die Vorgänger schon kannte waren meine Erwartungen natürlich sehr groß.Und ich muss sagen das ich nicht enttäuscht wurde.Wieder einmal hat mich die Autorin mich mit dieser Lektüre in den Bann gezogen.
Der mir schon bekannte Schreibstil ist leicht,locker und flüssig.Die Seiten flogen nur so dahin.Einmal angefangen mit lesen wollte ich das Buch kaum noch aus den Händen legen.

Ich habe Kommissar Domeyer und sein Team bei den Ermittlungen begleitet.Dabei erlebte ich aufregende und interessante Momente.
Die Protoganisten wurden sehr gut beschrieben.Ich konnte sie mir klar und deutlich vorstellen.Es gab viele unterschiedliche Charaktere welche bestens ausgearbeitet wurden.Besonders sympatisch fand ich Kommissar Domeyer und sein Team.Aber auch alle anderen Figuren waren sehr interessant.
Viele Szenen wurden sehr detailliert dargestellt und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Schon der Prolog hat mich einfach fasziniert und mitgerissen.Durch die sehr fesselnde und packende Erzählweise der Autorin wurde ich förmlich in die Geschichte hinein gezogen.Ich habe mitgefiebert,mitgebangt und mitgefühlt.Immer wieder gab es unvorhersehbare Wendungen und Ereignisse.Dadurch blieb es immer sehr aufregend und wahnsinnig spannend.Auch über das Privatleben der Ermittler habe ich so einiges erfahren.Das hat mir sehr gut gefallen.Heike Rommel hat es hervorragend verstanden mich immer wieder auf eine falsche Spur zu führen was den Täter anbelangt.Und so habe ich bis zum Schluss mitgerätselt wer es denn nun sein könnte.Auch hat sie den Humor nicht vergessen.Bei einigen Situationen habe ich mich köstlich amüsiert.Fasziniert haben mich auch die sehr ansprechenden und bildhaften Beschreibungen der einzelnen Schauplätze.So hatte ich das Gefühl selbst an diesen Orten zu sein und alles mit zu erleben.Die Handlung blieb von Anfang bis zum Ende einfach sehr aufregend.Der Abschluss hat mich begeistert und überzeugt. Zudem fand ich ihn sehr gelungen.Viel zu schnell war ich am Ende angelangt.Ich hätte noch ewig weiter lesen können.

Auch das Cover finde ich sehr ansprechend.Schon beim ersten Anblick bekommt man Lust zum lesen.Für mich rundet es das geniale Werk ab.
Wieder einmal hatte ich viele aufregende und lesenswerte Stunden mit dieser Lektüre.Ich vergebe glatte 5 Sterne und freue mich schon auf einen weiteren Fall.

  (4)
Tags:  
 
960 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.