Veronika68

Veronika68s Bibliothek

11 Bücher, 3 Rezensionen

Zu Veronika68s Profil
Filtern nach
11 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Narradonien - Der letzte Kragone

Merlin Monzel
E-Buch Text: 187 Seiten
Erschienen bei S.MO Verlag, 03.11.2016
ISBN B01MQDZ6V5
Genre: Fantasy

Rezension:

Endlich ist nach zweijährigem ungeduldigem Warten die spannende Fortsetzung von "Narradonien - Die Rückkehr des Drachenjungen" erschienen. Und das Warten hat sich gelohnt.

Inhaltlich behandelt der zweite Band die Geschehnisse nach dem Krieg. Die Charaktere, die aus der Unterdrückung des narradonischen Volkes ihren Nutzen gezogen hatten, verbergen sich immernoch im Land und schmieden ihre finsteren Pläne. Das Gleichgewicht in Narradonien kann nur gewahrt werden, wenn sämtliche Drachenarten erhalten bleiben, weshalb dem "letzten Kragonen" eine besondere Rolle zukommt.

In "Narradonien - Der letzte Kragone" entwickelt der junge Autor seinen Stil entscheidend weiter. Seine Vorliebe dafür, eine Begebenheit aus verschiedenen Perspektiven zu schildern, wird hier perfektioniert. Geschickt webt er die parallel verlaufenden Handlungsstränge ineinander. Manchmal steigert sich die Spannung ins schier Unerträgliche, wenn mal wieder kurz vor der Auflösung einer Situation der Schauplatz sowie die Perspektive wechselt. Man möchte einfach wissen, wie es weiter geht, was bei mir dazu geführt hat, es in einer Nacht zuende zu lesen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.956)

6.297 Bibliotheken, 32 Leser, 19 Gruppen, 61 Rezensionen

harry potter, fantasy, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und der Halbblutprinz

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 19.03.2010
ISBN 9783551354068
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.222)

6.740 Bibliotheken, 58 Leser, 21 Gruppen, 92 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, freundschaft

Harry Potter und der Orden des Phönix

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 1.024 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 11.02.2009
ISBN 9783551354051
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.214)

6.491 Bibliotheken, 45 Leser, 17 Gruppen, 82 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.04.2011
ISBN 9783551354075
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

77 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

wiedergeburt, reinkarnation, mieses karm, familie, spass

Mieses Karma

David Safier
E-Buch Text: 432 Seiten
Erschienen bei Rowohlt E-Book, 21.12.2009
ISBN 9783644302617
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

drachen, magie, ausbildung

Narradonien - Die Rückkehr des Drachenjungen

Merlin Monzel
Buch: 412 Seiten
Erschienen bei Verlag S.MO, 13.05.2014
ISBN 9783940760609
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Erion, der jugendliche Held des Fantasyromans „Narradonien – Die Rückkehr des Drachenjungen“ erfährt an seinem 17. Geburtstag, dass seine Eltern, die ehemaligen Herrscher des Königreiches, ihn als Säugling der Obhut des Kragonen-Oberdrachen Marados überließen, um ihn vor den Übergriffen des Grafen Scald und seiner marodierenden Truppen in Sicherheit zu bringen. Seit dem damaligen Sturz des Königs fristen die Bewohner Narradoniens ein Schattendasein unter der Tyrannei des Grafen, so dass Erion beschließt, etwas dagegen zu unternehmen. Er lässt sich von dem Drachenmeister Raphael zum Meister der Kragonen ausbilden und macht sich mit den anderen Drachenmeistern, die dem alten Königreich loyal geblieben sind, auf, das Land aus den Wirren des Krieges zu befreien. Unterstützt wird er von der Widerstandsbewegung, die im Kloster Whitehope ihren Sitz hat und durch Zelot und Genesis angeführt wird. Zu deren Tochter Nantalia fühlt sich Erion unerklärlich hingezogen. Doch er wird einen hohen Preis für die Verwirklichung seiner Umsturzpläne zahlen müssen.

Der Jugendroman mit der Altersempfehlung „ab 12 Jahren“ ist das Erstlingswerk des erst 17-jährigen Autors Merlin Monzel. Die sich im Mittelalter-Genre abspielende Geschichte ist gut konstruiert und die handelnden Personen sind einfühlsam und sehr bildhaft skizziert, was durch die liebevollen Illustrationen der Hauptcharaktere auf den ersten Seiten natürlich noch greifbarer wird. Es ist zwar ein Fantasyroman, aber abgesehen davon, dass zu den Bewohnern Narradoniens sowohl gut- als auch bösartige Drachenarten zählen und dass sich der Oberbösewicht Scald der Blitzmagie bedient, könnte sich die Story genauso zugetragen haben. In manchen Passagen scheinen historische Szenarien verarbeitet zu sein.

Die Sprache des Autors ist sehr rund und eingängig, wodurch sich einen guter Lesefluss ergibt. Hin und wieder sind ein paar Rechtschreibfehler zu finden, die aber die positive Gesamtwirkung des Werkes nicht wirklich schmälern. Die Spannungskurve lässt sich eher durch eine Sinuskurve beschreiben, da bei der Handlung ein Abenteuer das nächste jagt, fast ein atemloses Erzähltempo. Das bedeutet, dass es zu keiner Zeit langweilig wird.

Der packende Schreibstil hält den Leser teilweise so gefangen, dass er Zeit und Raum darüber vergisst, und man hofft, dass das Buch nicht so bald enden möge. Die letzten Seiten lassen glücklicherweise erahnen, dass das Ende des Buches sich nicht unbedingt mit dem Ende der Story deckt. Der offene Schluss lässt auf eine baldige Fortsetzung hoffen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.130)

6.619 Bibliotheken, 124 Leser, 14 Gruppen, 366 Rezensionen

schweden, humor, freundschaft, lebensgeschichte, elefant

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Jonas Jonasson , Wibke Kuhn
Fester Einband: 412 Seiten
Erschienen bei carl's books, 29.08.2011
ISBN 9783570585016
Genre: Romane

Rezension:

Der Roman „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ von Jonas Jonasson handelt von dem Seniorenheimbewohner Allan Karlsson, der an seinem 100. Geburtstag beschließt, dem von ihm als unwürdig empfundenen Leben im Heim zu entfliehen und noch einmal sein Leben zu genießen. Auf seiner Flucht verbündet er sich nach und nach mit immer mehr Menschen, die ebenfalls mit ihrem Leben unzufrieden sind. Aus der Zweckgemeinschaft wird im Laufe der Handlung Freundschaft.

Im Wechsel mit dem Handlungsstrang der Jetztzeit lässt der Autor die vergangenen hundert Lebensjahre Karlssons revuepassieren, ein durchaus denkwürdiges Leben, denn als Sprengstoffexperte hat er auf der ganzen Welt so ziemlich mit jedem berühmt berüchtigten Staatsmann des 20. Jahrhunderts nicht nur persönlichen Kontakt gehabt, sondern diesen auch in Sprengstofffragen beraten, egal welcher politischen Couleur er auch zuzuordnen war.

Das paradoxerweise Erheiternde in dieser ja eigentlich eher schockierenden politischen Zeitenwende ist die Naivität, mit der Karlsson mit den brutalsten Gewaltherrschern interagiert: Ob er nun die Russen, die Amis, General Franco oder Mao berät, politisches Denken ist ihm eigentlich völlig fremd. Ihn interessiert nur die Spielerei mit der Bombe. Dabei will er niemandem wirklich etwas Böses antun. Als er feststellt, dass er den Amerikanern mit der Atombombe zu viel Macht verliehen hat, stellt er kurzerhand das Weltgleichgewicht wieder her, indem er den Russen die gleichen Kenntnisse vermittelt.

Natürlich ist es vollkommen absurd, dass ein derartig unpolitischer Mensch mit solch selbstverständlicher Gelassenheit Einfluss auf das komplette Weltgeschehen nimmt, was vielleicht die eigentliche Komik des Romans ausmacht. Er ist nicht wirklich lustig, dafür sind die Tatsachen zu grausam. Er regt lediglich zum Schmunzeln an.

In jedem Fall hat der Autor ein Thema gefunden, das längst in der Luft lag. Unsere westliche Gesellschaft wird immer älter, die „Seniorenheime“, wie man die Altersverwahranstalten ja verniedlichend nennt, immer voller, manches Mal auch unwürdiger. Wer kann es dem guten alten Allan Karlsson verübeln, dass er noch etwas vom Leben haben möchte!

Die Sprache des Romans ist in einem recht kindlichen Stil gehalten, der die Naivität des 100jährigen gebührend unterstützt. Dadurch sieht man praktisch mit dessen Augen. Das ist technisch sehr gut gemacht und meiner Meinung nach etwas wirklich neues. Die Spannungskurve des Buches verläuft allerdings etwas flach. Mit ist es eher selten schwergefallen, den Roman bis zum nächsten Tag zur Seite zu legen. Es soll ja auch weniger ein Krimi als eine Satire sein.

Trotzdem ein lesenswertes Buch!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.854)

6.036 Bibliotheken, 25 Leser, 20 Gruppen, 90 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz (Übersetz.)
Fester Einband: 447 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.01.2000
ISBN 9780828818551
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.624)

8.448 Bibliotheken, 70 Leser, 23 Gruppen, 110 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und der Feuerkelch

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 19.02.2008
ISBN 9783551354044
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12.109)

16.143 Bibliotheken, 59 Leser, 28 Gruppen, 325 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, hogwarts, zauberei

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.07.1998
ISBN 9783551551672
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6.204)

10.399 Bibliotheken, 42 Leser, 29 Gruppen, 221 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, hogwarts, zauberei

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz (Übersetz.)
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 21.03.1999
ISBN 9783551551689
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
11 Ergebnisse