Vivainvegas

Vivainvegass Bibliothek

16 Bücher, 6 Rezensionen

Zu Vivainvegass Profil
Filtern nach
16 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

132 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 17 Rezensionen

usa, paranoia, familie, amerika, gesellschaft

Hart auf hart

T. C. Boyle , Dirk van Gunsteren
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 02.02.2015
ISBN 9783446247376
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Ausfahrt Nizza

Piersandro Pallavicini , Karin Fleischanderl
Fester Einband: 293 Seiten
Erschienen bei Folio, 10.03.2014
ISBN 9783852566412
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

gesellschaft, egozentrik, insel, altruismus, vulkan

Villa Metaphora

Andrea De Carlo ,
Fester Einband: 1.088 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 26.08.2015
ISBN 9783257069389
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(374)

762 Bibliotheken, 29 Leser, 4 Gruppen, 26 Rezensionen

horror, stephen king, clown, es, usa

Es

Stephen King , Alexandra von Reinhardt , Joachim Körber
Flexibler Einband: 1.536 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.02.2011
ISBN 9783453435773
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(220)

533 Bibliotheken, 21 Leser, 9 Gruppen, 49 Rezensionen

kuppel, kleinstadt, stephen king, horror, thriller

Die Arena

Stephen King , Wulf Bergner
Fester Einband: 1.280 Seiten
Erschienen bei Heyne, München, 16.11.2009
ISBN 9783453266285
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(44)

90 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 11 Rezensionen

thriller, new york, pendergast, zombie, zombies

Cult - Spiel der Toten

Douglas Preston , Lincoln Child , Michael Benthack
Fester Einband: 502 Seiten
Erschienen bei Droemer Knaur, 08.01.2010
ISBN 9783426198094
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

61 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

architektur, frank lloyd wright, architekt, beziehungen, egomanie

Die Frauen

Dirk van Gunsteren , T.C. Boyle , Kathrin Razum
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 04.02.2009
ISBN 9783446232693
Genre: Romane

Rezension:

Nein, das war wohl nicht so souverän wie andere Titel von T.C.Boyle.

Die Handlung war mir zu eintönig, leider ging es um drei, respektive vier Frauen, die jeweils ein Kapitel erhielten. Das grösste Problem des Buches war für mich, dass keine Symphatie zu einer Figur bestand. Nicht zum Architekten aber auch nicht zu den jeweiligen Frauen. Im Gegensatz zu anderen Büchern, in denen Boyle auch sehr egozentrische Protagonisten beschrieben hat, war jeweils ein Funken Begeisterung für die Leute vorhanden.
Das fehlte hier gänzlich. Dies und auch das fiktive, im ganzen Buch über, hat mich gestört.
Einzig der Erzähler im Buch war mir sehr symphatisch, leider kam er viel zu kurz.
Bin im Nachhinein enttäuscht und hoffe, Mr. Boyle findet wieder zur Stärke wie America, Worlds End oder Willkomen in Wellville zurück.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

306 Bibliotheken, 1 Leser, 7 Gruppen, 26 Rezensionen

thriller, usa, serienmörder, mord, die handschrift des todes

Die Handschrift des Todes

John Verdon , Friedrich Mader
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.12.2010
ISBN 9783453435360
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Das Erstlingswerk von John Verdon und dies extrem spannend und rasant...
Mit Vorbehalt, die Geschichte habe ich zwar innert 24Std. gelesen, jedoch nur, da es lange vor sich hin plätschert und es immer nur am Tatort handelt, oder an den verschiedenen Tatorten und alles immer gleich erzählt wird.
Der Protagonist wird als mit sich selber ringende Person dargestellt, auch seine Frau und die nicht einfache Ehe wird gut geschildert.
Jedoch kam bei mir nie richtig Spannung auf, bis gegen Ende des Buches, da änderte sich das Tempo rasant, doch dies änderte sich ärgerlicherweise am Ende wieder, als ob John Verdon niemand zu Rate gezogen hatte, wie denn ein Thriller auch spannend zu Ende gehen kann.

Denke ich werde seine weiteren Bücher verfolgen, aber nicht mehr der gleich hohen Erwartung, dich ich bei diesem Titel hatte.
Die Aufmachnung hat nicht ganz dem Inhalt entsprochen, schade.

  (14)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(53)

89 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

schuld, polio, amerika, epidemie, newark

Nemesis

Philip Roth , Dirk van Gunsteren
Fester Einband: 218 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 01.01.2011
ISBN 9783446236424
Genre: Romane

Rezension:

Von Philip Roth habe ich nur immer in den Feuilletons gelesen oder sonst in irgend einer Buchsendung im TV was mitbekommen, richtig angesprochen hat es mich jedoch nie.
Dieser Titel aber wollte ich unbedingt lesen, da das aufgegriffene Thema Polio sehr interessant zu scheinen war.
Und es war genau so, die Erzählung war sehr flott zu lesen, auch sein Schreibstil hat mich begeistert, angenehm und man erhält Tempo ohne Anstrengung. Die Hauptperson war über das ganze Buch hinweg mit Selbstmitleid beschäftigt, irritierend auf die Dauer.
Schlussendlich kurz und bündiges Buch.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(200)

521 Bibliotheken, 23 Leser, 3 Gruppen, 45 Rezensionen

russland, 1. weltkrieg, deutschland, england, erster weltkrieg

Sturz der Titanen

Ken Follett , Rainer Schumacher , Dietmar Schmidt , Tina Dreher
Fester Einband: 1.152 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 28.09.2010
ISBN 9783785724064
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(117)

261 Bibliotheken, 7 Leser, 5 Gruppen, 23 Rezensionen

familie, liebe, usa, umwelt, freiheit

Freiheit

Jonathan Franzen , Bettina Abarbanell , Eike Schönfeld , Anzinger und Rasp, München
Fester Einband: 736 Seiten
Erschienen bei Rowohlt , 08.09.2010
ISBN 9783498021290
Genre: Romane

Rezension:

Als Freiheit noch nicht in den Buchhandlungen war, jedoch schon in aller Munde, war mir bewusst was perfektes Marketing alles kann. Nicht nur Nestlé mit ihrem Nespresso, auch die Vermarkter von diesem Buch kannten wirklich die ganze Marketingpalette in einer Form die zum Zunge schnalzen war. Ich musste mir nach Sendungen wie Druckfrisch mit Denis Scheck dieses Buch einfach kaufen, die Erwartung war einfach riesig nach dem ausführlichen Interview mit dem Autor.

Siebenhundertundeinundreissig Seiten und irgendwie kam ich nicht richtig in die Geschichte, jedoch nach einer Weile ging`s.
Franzen ist wirklich ein Poet in der Sprache, jedoch die Hülle war sehr, sehr lange inhaltslos. Es ging seine Zeit bis ich seine Botschaft erkannte. Freiheit kann man jederzeit und überall definieren, es kommt einfach auf den Winkel an, wie man diese Freiheit sieht und interpretiert.
Das Scheitern der Figuren, egal ob es die Mutter, der Bruder oder ein guter Freund ist, kommt viel, vielleicht zuviel vor.
Trotzdem und sicher auch etwas beklemmend- Alle sind frei.
Klar wird dies gegen Ende des Buches immer eindrücklicher, klar kommen auch die Probleme der Globalisierung, des Kapitalismus und der Ressourcenverschwendung vor, jedoch hatten wir dies nicht alles schon mal? Ähnlichkeiten mit den Korrekturen kamen mir schwach, teilweise auch stärker in den Sinn. Das war schade, da ich nach einer meines Wissens achtjährigen Schaffenspause etwas anderes erwartet habe.
Familienerzählungen sind auch für mich sehr reizvoll, doch dies mit Thomas Mann`s Buddenbrooks zu vergleichen ist viel zu weit gegriffen. Dafür stimmt die Epoche aber auch die Herkunft der Familien zu wenig überein.

Etliche Stellen im Buch liessen mich innehalten, was aus meiner Sicht sehr wenig Schriftsteller können. Ebenfalls seine emphatische Schreibweise trägt dazu bei. Jedes Mal exakt die Sichtweise der einzelnen Figuren erkennbar, auch das eine Leistung die wenig Bücherschreiber beherrschen.

Summa summarum für mich ein Buch das mich begeistert, mitgerissen, streckenweise aber auch gelangweilt hat.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(246)

438 Bibliotheken, 13 Leser, 4 Gruppen, 52 Rezensionen

barcelona, spanien, historischer roman, mittelalter, kathedrale

Die Kathedrale des Meeres

Ildefonso Falcones
Fester Einband
Erschienen bei Scherz
ISBN 9783502100973
Genre: Historische Romane

Rezension:

Anfangs war ich begeistert, von der Szenerie, den Gegebenheiten und dem Fluss des Geschriebenen. Auch waren die Protagonisten, anfangs, alle mit Herzblut dabei.
Danach in der Mitte des Buches, verloren die Figuren an Reiz, es kam eine grosse Distanz, als wären der erste und der zweite Teil nicht fortführend geschrieben worden. Irgendwie war mir auch die Hauptfigur Arnau fremd geworden.

Was mich auch sehr gestört hat, der Vergleich mit Ken Follet kann ich absolut nicht nachvollziehen, die Sprache ist ein paar Stufen einfacher. Vielleicht ist die Übersetzung nicht so gewandt in Deutsch? Manchmal hatte ich das Gefühl ein Jugendbuch zu lesen.

Der Bau der Kathedrale wird nur als Nebenerscheinung in der Handlung geführt. Dies dann zum zu Titel wählen ist nur von kommerziellem Interesse.

  (13)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(146)

253 Bibliotheken, 3 Leser, 4 Gruppen, 22 Rezensionen

musik, england, fan, beziehung, familie

Juliet, Naked

Nick Hornby , Clara Drechsler , Harald Hellmann
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 24.09.2009
ISBN 9783462041392
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

131 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

paris, new york, mord, liebe, literatur

Unsichtbar

Paul Auster , Werner Schmitz ,
Fester Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Rowohlt , 16.07.2010
ISBN 9783498000813
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

133 Bibliotheken, 0 Leser, 3 Gruppen, 6 Rezensionen

krimi, mord, schottland, rache, studenten

Echo einer Winternacht

Val McDermid , Doris Styron ,
Fester Einband: 550 Seiten
Erschienen bei Droemer/Knaur, 01.01.2004
ISBN 9783426196687
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(102)

197 Bibliotheken, 3 Leser, 3 Gruppen, 30 Rezensionen

koch, flucht, kanada, holzfäller, liebe

Letzte Nacht in Twisted River

John Irving , Hans M. Herzog
Fester Einband: 732 Seiten
Erschienen bei Diogenes, 20.05.2010
ISBN 9783257067477
Genre: Romane

Rezension:

Es ist wieder eine typische John Irving Geschichte, wobei es diesmal sehr viele Handlungsstränge sind, (Evtl. sogar zuviele?), die zum Teil doch eher für Verwirrung als für Spass sorgen.
Doch einmal in der Handlung lesend, hat man wieder das schöne Irving-Gefühl, dass man ja so sehr liebt und darum auch seine Bücher verfolgt. Auch an seine Überlängen hat sich der fortgeschrittene Irving-Leser schon lange gewöhnt und ist kein Grund für Trübsal, im Gegenteil, die Protagonisten bleiben einem länger erhalten.

Viele klagen über die Story und die Zusammenhänge, auch ist es vielen zu wenig tief und ja es unterscheidet sich halt von Owen Meany oder von Garp. Wollen wir denn immer den gleichen Roman einfach mit einem anderen Titel lesen, oder wollen wir verschiedene Bücher?

Ich denke das Zweite trifft zu und deshalb kann man diesen Wälzer auch nicht mit den anderen vergleichen.
Auch hat sich die Erde, wie auch John Irving im Laufe der Jahre geändert, was mich persönlich nicht stört.

Bin extra nicht zu tief auf die Story eingegangen, denke man sollte auch gewisse Rezensionen, die schon das ganze Buch verraten, löschen oder freundlich darauf hinweisen, das es nicht um das Erzählen der Story geht, sondern um die eigene Meinung des Gelesenen.

Wenn John Irving weiter so schreibt wie im Stil von Until i find you und jetzt auch wieder in Twisted River, dann freue ich mich auf hoffentlich noch weitere Bücher von ihm. Auch die politischen Inputs die heute mehr als früher erwähnt werden stören mich in keinster Weise.

Darum 4 Sterne von mir, weil es für mich als Fan von Gottes Werk und Teufels Beitrag, fast nichts besseres als eben dieses Buch von ihm geben kann.

  (19)
Tags:  
 
16 Ergebnisse