Leserpreis 2018

Vivi95s Bibliothek

56 Bücher, 36 Rezensionen

Zu Vivi95s Profil
Filtern nach
56 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

119 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"jennifer snow":w=4,"maybe this time":w=3,"liebe":w=2,"tochter":w=2,"scheidung":w=2,"lyx":w=2,"eishockey":w=2,"usa":w=1,"liebesroman":w=1,"ehe":w=1,"liebesgeschichte":w=1,"band 1":w=1,"verliebt":w=1,"fremdgehen":w=1,"lehrerin":w=1

Maybe this Time - Und auf einmal ist alles ganz anders

Jennifer Snow , Wanda Martin
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei LYX, 26.10.2018
ISBN 9783736307117
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover
Das Cover war ein absoluter Hingucker und auch die Geschichte hinter dem Cover war super vielversprechend.
Natürlich ist das Punk alleine schon ein absoluter Farbfleck, wenn man das im Regal sieht. Dadurch fand ich es super schön, dass dann nur noch mit Schrift gearbeitet wurde, wodurch das Cover nicht so überladen wirkte.


Schreibstil

Der Schreibstil war super angenehm und flüssig zu lesen.

Wobei mich bei den Perspektivenwechseln ein bisschen der Hinweis gefehlt hat, in welcher Perspektive man gerade liest.
Das hat den Lesefluss für mich ein bisschen gestört, da man dann nicht sofort erkennen konnte, wer das gerade denkt.


Charaktere
Abby war für mich eine super liebe Person, die man in allen Punkten verstehen konnte, was ihre Situation angeht. Auch, die Angst wieder von einem Mann betrogen zu werden, sitzt einem natürlich erstmal im Nacken und das Vertrauen musste erstmal wieder aufgebaut werden, wobei Jackson ihr eine große Hilfe war. Einen besseren Mann hätte es für sie in dieser Situation nicht geben können.
Außerdem wird in dem Buch ganz schnell deutlich, dass Abby alles für ihre Tochter tun würde.
Leider war mir die Tochter in vielen Situationen zu “weise” für ihr Alter. Ebenso wie die Freundin Taylor.


Jackson hingegen war so erfrischend und hat ebenso wie seine Schwester Humor hinzugefügt, was es einfacher gemacht hat das Buch zu lesen. Außerdem ist Jackson ein richtiger Gentleman und man konnte ihn nicht, nicht mögen. Das geht einfach nicht.

Mein Lieblinsgcharakter war aber einfach Becky und ich freue mich schon riesig auf den Teil der Reihe in der es um sie und Neil geht. Becky hat man auch im wirklichen Leben gerne als Freundin.

Fazit
Das Buch ist für mich ein schönes Buch für zwischendurch gewesen. Leider auch nicht mehr. Ich habe ein bisschen mehr Spannung zwischen den Seiten erwartet, die leider immer nur sehr kurz war.
Es waren viele Szenen wo ich mir dachte “ Wie schon vorbei” und plötzlich war der nächste Tag.
Und auch das Ende war so schnell zu Ende, da hätte man sich gerne noch ein paar Seiten mehr gewünscht, um noch etwas mehr von Jackson und Abby haben zu können.
Es war schön in Glenwood Falls und ich freue mich auf Becky.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(105)

204 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 60 Rezensionen

"liebe":w=6,"kelly moran":w=5,"freundschaft":w=4,"liebesroman":w=4,"roman":w=3,"usa":w=3,"tierarzt":w=3,"redwood love":w=3,"#kellymoran":w=3,"kyss":w=3,"redwood":w=3,"redwoodlove":w=3,"humor":w=2,"tiere":w=2,"brüder":w=2

Redwood Love – Es beginnt mit einem Kuss

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275395
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover
Das Cover konnte mich wieder voll überzeugen und es passt einfach so wunderbar zu der Geschichte und zu der heimischen Atmosphäre in Redwood.
Ich finde es auch toll, dass eigentlich nur Farbton des Holzes angepasst wurde und andere Bilder eingefügt wurden.


Schreibstil

Der Schreibstil war wieder super flüssig und man konnte das Buch wieder so “wegsuchten”, obwohl nicht viel passiert ist. Der Humor, den die Charaktere zwischendurch durch ihre Satz aufgelockert haben, hat mich wirklich zum schmunzeln gebracht.
Ebenso der Perspektivenwechsel war wieder immer an der richtigen Stelle, sodass man schnell weiterlesen musste um zu wissen was der jeweils andere jetzt vorhat.


Charaktere

Was soll ich schon groß zu den Charakteren sagen.
Gabby war so herzlich und genau wie schon im ersten Teil einfach eine super liebe Person, der das Wohl der anderen am Herzen liegt und das sie über ihr eigenes stellt.
Zwischendurch hatte sie mit Selbstzweifeln zu kämpfen. Hauptsächlich wenn es um Flynn ging. Aber das hat sie einfach menschlicher gemacht in meinen Augen.
Man konnte gar nicht anders, als Gabby zu mögen.

Und Flynn ist auch einfach ein toller Charakter, auch wenn er nicht an Cade herankommt mit seinem Humor. Man merkt einfach, dass er mit sich zu kämpfen hat. Auch wenn er seine Taubheit längst akzeptiert hat, dringt sie doch immer wieder in sein Bewusstsein ein und und zerstört die Hoffnung, die er gehabt hat.
Die Beziehung zu Gabby ist einfach so stark, aber auch dabei hat er seine Zweifel.
Mit Hailey hat er bereits eine wunderbare Verbindung geschaffen, die auch jetzt zum Ende des Buches wieder deutlich geworden ist.


Natürlich dürfen die anderen beiden Brüder, Cade und Drake als Nebencharakter nicht fehlen, und man hat dieses mal mehr Einblicke zu Drake gefunden, als zu Cade.
Aber gerade, dass die Personen alle untereinander auch einfach eine so schöne Verhältnis zueinander haben, lässt einem einfach dieses Familienbewusstsein von allen bewusst werden und macht die ganze Atmosphäre so heimisch.


Fazit
Leider fand ich den 2.Teil der Redwood Love Trilogie etwas schwächer als den 1.Teil.
Am Anfang ist mir einfach zu wenig passiert. Das liegt aber wahrscheinlich auch eher daran, dass Gabby und Flynn sich schon so lange kennen und man diese beiden im ersten Teil schon als das Dreamteam wahrgenommen hat.
Zum Ende hin hat es mich wieder vollkommen in den Bann gezogen und die letzten Kapitel flogen nur so dahin.
Es war einfach entspannter das Ende zu lesen, und der Anfang war “schwer” sich in die Geschichte einzutauchen.
Im Großen und Ganzen war es aber eine schöne Geschichte, die sich wundervoll zu dem 1.Teil ergänzt. Jetzt freue ich mich darauf, den 3. Teil zu lesen. Drake sagt mir einfach die ganze Zeit schon am Meisten zu von den O´Grady Brüdern.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

83 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

"liebe":w=5,"sarah saxx":w=5,"erotik":w=4,"thug":w=4,"familie":w=3,"freundschaft":w=2,"vergangenheit":w=2,"entführung":w=2,"drogen":w=2,"gefühle":w=2,"spannung":w=1,"usa":w=1,"sex":w=1,"liebesroman":w=1,"kampf":w=1

Thug

Sarah Saxx
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 24.09.2018
ISBN 9783752810400
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Cover

Das Cover passt natürlich super in die Reihe und das Blau gefällt mir persönlich am Besten. Der Starke Oberkörper mit seinem Sixpack veranlasst zu sabbern und lässt vermuten, dass es heiß wird.


Schreibstil

Der Schreibstil der lieben Sarah war wieder super flüssig, sodass das Buch schnell gelesen war. Die verschiedenen Sichten haben alles wieder spannend gemacht, sodass man nach einer Perspektive unbedingt erfahren wollte, die die andere Person dazu steht. Man wollte gar nicht mehr aus der Geschichte heraus.


Charaktere
Ich kann gar nicht so viel zu Thug sagen, außer, dass ich ihn total gerne mochte. Trotz seiner harten Schale hat er oft genug bewiesen, dass es auch einen weichen Kern dazu gibt.
Sein Auftreten, sein Beschützerinstinkt einfach alles ist so gut beschrieben, als wäre Thug nicht nur eine fiktive Person.

Jane ist anfangs unnahbar. Sie versucht alles daran zu setzen in ihrem neuen Beruf akzeptiert zu werden so wie ihr Vater. Das muss man ihr wirklich hoch anrechnen. Sie geht mit einem sehr hohen Selbstbewusstsein an die Sache ran. Ebenso wie sie auch mit Thug umgeht.
Gleichzeitig verliert sie ihre Familie nicht aus den Augen und denkt mit. Das hat mir sehr gefallen an Jane. Dass sie nicht nur Boss sein kann, sondern auch Mutter.

Fazit
Diese Leidenschaft zwischen Thug und Jane war von Anfang an zu spüren.
Das was Sarah zwischen den beiden geschaffen hat Spaß gebracht zu lesen. Es gab keine Längen, die unnötig waren, sondern es hat alles gepasst. Auch dass Dirty und Rich wieder vorkommen fand ich super. Die sind halt ein unschlagbares Team.
Schade, dass es schon der letzte Teil der Reihe war. Ich habe zwar erst den 3. gelesen, kann es aber kaum abwarten Rich und Dirty noch näher kennenlernen zu dürfen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(340)

529 Bibliotheken, 20 Leser, 0 Gruppen, 238 Rezensionen

"liebe":w=12,"kelly moran":w=12,"redwood love":w=12,"redwood":w=10,"tierarzt":w=9,"autismus":w=8,"oregon":w=6,"redwoodlove":w=6,"es beginnt mit einem blick":w=6,"#kellymoran":w=5,"liebesroman":w=4,"roman":w=3,"familie":w=3,"usa":w=3,"tiere":w=3

Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Kelly Moran , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 19.09.2018
ISBN 9783499275388
Genre: Liebesromane

Rezension:

Redwood Love 1 - Kelly Moran

Cover
Was soll man zu dem Cover schon sagen. Es erinnert mich so richtig an den Herbst mit dem rustikalen Stil. Es ist alles so super schön stimmig. Die Bilder, die darauf zu erkennen sind hinterlassen bei einem schon von Anfang an das Gefühl, dass man sich in Redwood nur wohlfühlen kann. Außerdem geben die Bilder für mich auch einfach schon die passende Stimmung wider und man kann schon einen kleinen Eindruck von den Charakteren gewinnen.

Schreibstil
Der Schreibstil ist so locker und flüssig, dass man den Alltag schnell vergessen kann und ich hatte das Gefühl, als wäre ich wirklich in Redwood und erlebe das alles mit den Charakteren zusammen. Es war einfach schön, sodass man das Buch gar nicht weglegen wollte.
Der Wechsel zwischen den Perspektiven fand ich schön zu lesen. Ich bin sowieso immer wieder begeistert davon, wie viel Spannung man dadurch aufbauen kann.


Charaktere
Avery ist eine erfrischende Person. Alleine ihre Gedanken direkt am Anfang mit dem Vergleich zu den Horrorfilmen hat sie mir direkt sympathisch gemacht.
Ihre Liebe zu ihrer Tochter Hailey ist in jeden ihrer Gedanken zu spüren und das finde ich toll.

Ebenso ist Cade einfach der perfekte Mann. Er hat Humor, ist sehr fürsorglich und er kann so toll mit Tieren umgehen (Was er natürlich als Tierarzt sollte.)
Er geht mit Avery so toll um und erst recht mit Hailey und ihrem Autismus.

Flynn und Drake sind so unterschiedlich im Gegensatz zu Cade mit seinem Humor.
Flynn mit seiner Stummheit und trotzdem so eine liebevolle Art und Weise.
Und Drake mit seiner miesen Laune und seinem Charme.
Ich bin auch schon so gespannt auf die weiteren Bände, da man nur kleine Eindrücke von den anderen Brüdern bekommen hat. Aber nichtsdestotrotz freue ich mich am meisten auf Drake.



Fazit
Das ganze Buch und die ganze Geschichte ist so authentisch und so schön zu lesen.
Ich kann darüber gar nicht so viel schreiben, weil man das Buch selbst gelesen haben muss, um zu verstehen was ich meine.
Ich habe mich in Redwood sehr sehr wohl gefühlt und finde das Tierarzt Trio so wunderbar und lebensecht.
Außerdem finde ich es auch sehr wichtig zu erwähnen, dass gerade das Thema Autismus und Stummheit mit eingebracht wurden.
Ich werde vermutlich noch ein paar Tage von Redwood schwärmen und werde mir so schnell ich kann auch den 2. Teil besorgen.
Mich konnte die Autorin auf jeden Fall überzeugen.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

67 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"2018":w=1,"lyx":w=1,"pepper winters":w=1,"throne of truth":w=1

Throne of Truth

Pepper Winters , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX, 31.08.2018
ISBN 9783736306998
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover
Das Cover zeigt dieses mal einen männlichen Charakter, was schon darauf schließen lässt, dass es mehr um Penn gehen wird als um Elle. 
Es passt natürlich super zu dem Cover von Band 1 und ist immer noch in schwaz weiß gehalten, was immer noch das mysteriöse ausstrahlt.

Schreibstil
Ebenso wie im ersten Teil ist der Schreibstil angenehm zu lesen. Mit dem Unterschied, dass jetzt mehr Kapitel aus Penns Sicht geschrieben sind und man endlich erfährt wer Penn wirklich ist. Auch wenn man sich vieles schon denken konnte.

Charaktere 
Da in dem 2 Teil der Fokus mehr auf Penn liegt, kann man seine Absichten umso besser verstehen aus dem 1. Band.
Und man lernt ihn von einer anderen Seite kennen. Ich fand es super  spannend auch endlich zu erfahren, wie Penn über die ganze Situation denkt und wie er wirklich zu Elle steht. 
Ebenso ist es interessant zu sehen wie er mit seiner “Familie” umgeht, wo man in Band 1 nur einen kleinen Blick erhaschen konnte. 

Ich muss gestehen, dass mir Elle in diesem Band manchmal wirklich auf die Nerven gegangen ist mit ihrer Art. Ich kann verstehen, dass sie nur helfen wollte, aber es war manchmal doch eher mehr eine unüberlegte und überstürzte Handlung. 
Und doch konnte man ihr auch irgendwie nicht böse sein. 

Ich mochte Greg schon im 1. Teil nicht und das hat sich jetzt nur bestätigt. Leider gibt es solche schleimigen Mistkerle immer wieder. 
 
Fazit
Leider war das Buch doch sehr lang und wurde dadurch doch schon etwas langweilig.  Ich habe das Buch trotzdem gerne gelesen und fand, dass es ein würdiger Abschluss der Dilogie war. 

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

168 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

"lyx":w=3,"crown of lies":w=3,"liebe":w=2,"angst":w=2,"verlangen":w=2,"pepper winters":w=2,"leben":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"gewalt":w=1,"new york":w=1,"geheimnisse":w=1,"beziehung":w=1,"leidenschaft":w=1,"lügen":w=1

Crown of Lies

Pepper Winters , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.07.2018
ISBN 9783736306912
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover
Das Cover ist schlicht gehalten in seinem schwarz weiß und sticht trotzdem durch die Schrift des Titels heraus und macht neugierig. Ich finde es super, dass es das geheimnisvolle aus dem Buch widerspiegelt.


Schreibstil

Der Schreibstil ist flüssig und man kommt schnell in die Geschichte rein. Wenn erstmal angefangen hat zu lesen kann man nicht mehr aufhören.
Außerdem hat es das Buch umso spannender gemacht, dass es nur aus der Sicht von Elle geschrieben war. So hatte man nur Einblicke auf ihre Sicht der Dinge.


Charaktere
Elle ist eine sehr ehrgeizige Person, dass durch Penn schon beeinträchtigt wird. Es macht sie aber nicht unsympathischer. Denn durch Penn fängt sie an zu leben und das Leben auch mal von anderen Seiten zu betrachten. Ihr Familienbewustsein wird durch ihren Vater sehr deutlich um den sie sich die ganze Zeit Gedanken und Sorgen macht. Dadurch wird sie allerdings sehr zurückgehalten und kann sich nicht richtig auf ihr Privatleben konzentrieren, was auch hier wieder durch Penn durcheinander gerät.


Penn ist außerdem sehr geheimnisvoll und man kennt seine Absichten nicht. Auch ist er sehr herrisch und will bestimmen. Aber man stellt natürlich vermutungen an, wer er wirklich ist.


Fazit

Ich fand das Buch super interessant und hatte zum Glück schon Band 2 griffbereit, sodass ich direkt weiterlesen konnte nach diesem Ende.
Man schwebte immer zwischen seinen eigenen Gedanken zu Penn und den Gedanken von Elle, sodass man am Ende geschockt aber auch verwirrt war. Ich wusste gar nicht was am Ende denken sollte. Aber im positiven Sinn.
Ein wirklicher toller Auftakt. Man hatte Spaß am Lesen und das gewisse Etwas war auch mit dabei. Eine klare Leseempfehlung meinerseits für alle, die Spannende Bücher lieben mit heißen Szenen, sowie Überraschungsmomenten und auch mit gewissen düsteren Szenen

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

Tempting the Beast

Peyton Dare
E-Buch Text: 250 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 06.09.2018
ISBN 9783736308954
Genre: Liebesromane

Rezension:

Tempting the Beast - Peyton Dare

Cover

Das Cover ist ein absoluter Hingucker und ist genauso geheimnisvoll wie der Charakter Braden.
Das Blau wirkt kühl und könnte somit eine Verbindung zu Braden und Celeste sein, wo die Beziehung anfangs noch eher geschäftlich und “kühl” distanziert ist.


Schreibstil

Der Schreibstil ist so flüssig und die ganze Geschichte so spannend, dass ich mich wirklich zwingen musste, die Abschnitte der Leserunde einzuhalten und nicht weiter zu lesen.
Die Spannung, die die liebe Peyton hiermit aufbaut ist einfach super gelungen.

Charaktere

Celeste ist eine sehr schreckhafte Frau, was aber in ihrer Vergangenheit begründet ist. Trotzdem versucht sie alles zu tun, um ihren Bruder zu finden und diesen zu beschützen.
In vielen Dingen ist sie allerdings schon naiv und lässt sich schnell rumkriegen. Sie wird von ihren Gefühlen geleitet.In manchen Situationen war es doch schon etwas nervig.


Bei Braden hatte man die ganze Zeit das Gefühl man weiß wie er ist und was er getan hat. Und trotzdem ist es schön zu sehen, dass er auch eine gute Seite in sich hat.


Kaden ist ebenso gut wie böse. Und auch er gewöhnt sich an Celeste und man könnte meinen alle sind sie wie eine kleine Familie.

Fazit
Das Ende war absehbar und doch wieder nicht. Ich fand die Anspielungen zu “Die Schöne und das Biest” so wundervoll verpackt und auch der Zusammenhang zu Celeste und Braden.
Das Buch hat mir auf jeden Fall gefallen und ich freue mich auf den 2. Teil und bin sehr gespannt wie es weitergeht.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

27 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 20 Rezensionen

"keneria":w=3,"fantasy":w=2,"kaya":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"krieg":w=1,"science fiction":w=1,"dystopie":w=1,"high fantasy":w=1,"sci-fi":w=1,"erde":w=1,"tom":w=1,"amulett":w=1,"mutanten":w=1,"aria":w=1

Keneria: Die zwei Welten, Band 1

Eliza Snow
E-Buch Text: 607 Seiten
Erschienen bei null, 30.04.2018
ISBN B07CS46ZZ4
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover
Ich muss gestehen, dass mich das Cover nicht direkt überzeugen konnte, obwohl es ein außergewöhnliche Cover ist und dennoch so geheimnisvoll.
Dafür hat mich der Klappentext, dann aber voll überzeugt.


Schreibstil
Ich fand, dass es  ein sehr lockerer Schreibstil ist, der mich in den Bann reißen konnte.
Außerdem fand ich es sehr schön, dass es man mal wieder nur eine Sicht ( Also hauptsächlich nur die Perspektive von Kaya) gelesen hat. So wusste man dann immer selber nicht was gerade abging und das hat den Spannungsfaktor auf jeden Fall erhöht.


Charaktere
Kaya ist ein sehr liebenswürdiger Mensch und vor allem sehr Familienbewusst und zu 100% loyal gegenüber ihren Freunden.
Zum Ende hin wurde es nochmal sehr interessant, da ein paar andere Perspektiven noch mit einflossen und man die anderen Gedankengänge der anderen Person nochmal besser nachvollziehen konnte.


Tom war mir erstmal unsymphatisch, weil er sich so gegen alles gestellt hat, dann als sie in Keneria waren und am Ende tat er mir leid. Aber das müsst ihr selber herausfinden warum :-)

Kiran stelle ich mir schon sehr attraktiv vor und ich hoffe wir erfahren im 2. Teil etwas mehr über ihn.

Fazit
Das Ende kam überraschend, wobei ich schon so etwas in der Art vermutet hatte. Trotzdem war es zum Ende hin nochmal wirklich spannend.
Leider hatte das Buch zwischendurch viele Längen, wodurch ich das Buch immer mal wieder weglegen musste.
Es wurde immer  sehr viel beschrieben, was gut war, aber dann kam kaya mit ihren Gedankengängen, die das alles etwas nervig gemacht haben.
Trotzdem freue ich mich auf den 2. Teil und bin gespannt was die Autorin noch für uns bereithält.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(115)

167 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 78 Rezensionen

"erotik":w=8,"sarah saxx":w=6,"liebe":w=5,"king of chicago":w=4,"beziehung":w=2,"leidenschaft":w=2,"gefühle":w=2,"chicago":w=2,"presse":w=2,"millionär":w=2,"immobilien":w=2,"fotografin":w=2,"womanizer":w=2,"familie":w=1,"vergangenheit":w=1

King of Chicago

Sarah Saxx
Flexibler Einband: 436 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 16.01.2017
ISBN 9783743116221
Genre: Liebesromane

Rezension:


Cover

Das Cover finde ich super schön und passend zu dem Thema und zu den Charakteren. Es ist einfach gestaltet und macht Lust auf den Klappentext zu gucken. Und nachdem Klappentext gelesen ist, will man das Buch direkt lesen.
Selbstbewusste Pose - Travis King

Schreibstil
Der Schreibstil war super flüssig und man hat direkt Anschluss gefunden. Zwischendurch gab es ein paar längen, was ich aber nicht ausschlaggebend auf die gesamte Geschichte ausgewirkt hat, da man trotzdem wissen wollte wie es weitergeht.


Charaktere

Ashley war mir sofort sympathisch, gerade weil sie begeisterte Fotografin ist und ich ihre Leidenschaft teile.
Ich habe sie in jeder Hinsicht auch verstanden, gerade ihre Ängste konnte ich zu 100% nachvollziehen. Ich habe mich ihr direkt verbunden gefühlt, wodurch man auch einen besseren Zugang zur Geschichte hatte.


Travis war ein bisschen schwerer. Es gab mehrere Situationen, wo man ihm am liebsten den Hals umdrehen würde für seine Naivität. Aber das ist halt typisch Mann.
Und die Veränderung fand ich wirklich schön, die er durch Ashley durchgemacht hat.


Madison ist eine erfrischende Abwechslung zu dem ganzen Drama. Sie bringt Humor mit rein und ich finde es auch mal schön zu lesen, dass die Cousine die beste Freundin ist.


Damien ist mir noch sehr rätselhaft, aber er hat schließlich noch seine eigene Geschichte auf die ich schon sehr gespannt bin. Bei einem Rockstar kann man einfach nicht nein sagen.


Fazit

Ich bin der Geschichte von Anfang an verfallen und bin mal wieder fasziniert, was zwei Perspektiven alleine schon ausmachen.
Es hat mich schon etwas sehr an Shades of Grey erinnert ( Die ich liebe) und trotzdem hat Sarah Saxx einfach ihre eigene Geschichte mit dem gewissen Etwas geschaffen. Man hat sich den Charakteren direkt nahe gefühlt und konnte auch mal ein paar Stunden dem Alltag nach Chicago entfliehen.
Ich bin sehr gespannt was bei Damien passiert.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

"liebe":w=1,"sex":w=1,"new york":w=1,"träume":w=1,"love":w=1,"schauspieler":w=1,"medien":w=1,"auftrag":w=1,"erotisch":w=1,"restaurant":w=1,"verstecken":w=1,"berühmt":w=1,"ausflug":w=1,"bett":w=1,"freizeit":w=1

Dream Maker - New York

Audrey Carlan
E-Buch Text
Erschienen bei Ullstein eBooks, 10.07.2018
ISBN 9783843716888
Genre: Erotische Literatur

Rezension:


Cover 

Das Cover ist wunderschön und regt zum Träumen an. Die Blumen sind farbenfroh und spiegeln das Selbstbewusstsein der Jungs wieder. 

Schreibstil 

Der Schreibstil ist wie immer sehr flüssig und man kommt sehr leicht in die Geschichte rein. Was mich bisher noch verwirrt sind die kurzen Perspektivenwechsel zu Skyler,aber es wurde schließlich auch schon angedeutet, dass Skyler eine wichtige Person wird für Parker. Die Sprache ist zwischendurch sehr jugendlich, aber schließlich sind die Jungs auch noch gar nicht so alt. 

Charaktere 

Parker war mir auf den ersten Seiten super unsympathisch, weil er so ein richtiger Draufgänger ist, der super viel von sich hält. Das hat sich zum Glück immer mehr gebessert. Bo und Royce sind humorvoll und lockern alles etwas auf, wo auch ich immer mal wieder schmunzeln musste. 

New York 

Nachdem in Paris schon öfter die anspielungen auf Skyler Paige gemacht wurden, war mir das irgendwie klar, dass das die nächste wird, die Hilfe brauchen wird. Und da fing ich an Parker zu mögen, wahrscheinlich weil er in der Beziehung so aufgeht und ihm das gut tut. Allerdings verstehe ich noch nciht was das zu bedeuten hat, mit dem Perspektivenwechsel am

 Ende jeder Stadt. Ich bin gespannt auf Kopenhagen :-) 

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

40 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"dream maker":w=2,"erotik":w=1,"paris":w=1,"geld":w=1,"träume":w=1,"hilfe":w=1,"love":w=1,"mode":w=1,"helfen":w=1,"firma":w=1,"date":w=1,"rot":w=1,"finanzen":w=1,"agentur":w=1,"kleid":w=1

Dream Maker - Paris

Audrey Carlan
E-Buch Text: 163 Seiten
Erschienen bei Ullstein eBooks, 10.07.2018
ISBN 9783843716895
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Cover

Das Cover ist wunderschön und regt zum Träumen an. Die Blumen sind farbenfroh und spiegeln das Selbstbewusstsein der Jungs wieder.


Schreibstil

Der Schreibstil ist wie immer sehr flüssig und man kommt sehr leicht in die Geschichte rein. Was mich bisher noch verwirrt sind die kurzen Perspektivenwechsel zu Skyler,aber es wurde schließlich auch schon angedeutet, dass Skyler eine wichtige Person wird für Parker.
Die Sprache ist zwischendurch sehr jugendlich, aber schließlich sind die Jungs auch noch gar nicht so alt.


Charaktere

Parker war mir auf den ersten Seiten super unsympathisch, weil er so ein richtiger Draufgänger ist, der super viel von sich hält. Das hat sich zum Glück immer mehr gebessert.


Bo und Royce sind humorvoll und lockern alles etwas auf, wo auch ich immer mal wieder schmunzeln musste.



Paris
In Paris ist er noch wirklich sehr von sich selbst überzeugt und strahlt dieses auch aus. Was wahrscheinlich auch Sophie an ihm mag.

Aber Sophie mochte ich auch richtig gerne. Man merkte richtig, wie die Jungs ihr helfen und dass sie das auch wirklich mag.
Die Beziehung zwischen den beiden ist schön und freundschaftlich. Mal sehen was sie noch in den weiteren Bänden für eine Rolle einnimmt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

50 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"netgalley":w=1,"royaltemptation":w=1

Royal Temptation

April Dawson
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 07.06.2018
ISBN 9783736308169
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover

Das Cover ist mal wieder ein absoluter Hingucker und passt perfekt zum ersten Teil “Royal Wedding”. Ich finde immernoch, dass das Cover das Royale perfekt widerspiegelt.
Ebenso wie die zusammensetzung der Schrift und dem Schnörkeln, die die Schrift mehr hervorheben.


Schreibstil

Der Schreibstil ist wieder sehr flüssig. Leider hat es mich etwas gestört, dass Szenen, die im ersten Teil vorkamen am Anfang weggelassen wurden bzw aus der Sicht von Niall geschrieben war.
Aber nichts desto Trotz fand ich es immer besser und besser, so wie auch Kylie und Niall miteinander gewachsen sind.


Charaktere

Kylie entwickelt sich und wächst immer mehr und das gefällt mir so. Sie wächst mit ihrer Aufgabe, stellt sich aber auch gleichzeitig ihren Ängsten.

Ebenso ist es sehr interessant wie auch Niall sich “Verändert” natürlich zum Guten. Und ich hätte nie damit gerechnet, dass Niall gar nicht der typische Bad Boy ist,wie ich anfangs  gedacht habe.


Fazit

Es ist eine sehr schöne Geschichte was die Autorin da wieder geschrieben hat. Es hat zwischendurch ein paar Längen, aber wenn man diese wieder gelesen hat wird es wieder interessant. Ich finde es auch schön, dass Phillip und Jenna auch immer wieder kurz auftauchen.
Das Ende war wirklich schön und hat mich auch zum schmunzeln gebracht.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

92 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=2,"humor":w=2,"studium":w=2,"college":w=2,"wg":w=2,"new-adult":w=2,"mitbewohner":w=2,"usa":w=1,"reihe":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"gefühle":w=1,"rezension":w=1

Between us (Burnham Reihe 1)

Julianna Keyes
E-Buch Text: 336 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 05.07.2018
ISBN 9783736309050
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Cover
Ein sehr schönes Cover. Leider lässt es nicht viel Spielraum für eigene Vorstellungen, weil man die beiden Personen vom Cover im Kopf hat. Aber es tut der Geschichte nicht weh und das harmonische Pärchen spiegelt auch einfach die Atmosphäre im Buch wieder.


Schreibstil

Auch hier hat mich der flüssige Schreibstil wieder völlig in seinen Bann gezogen und hat mich nicht aufhören lassen zu lesen. Es war auch mal wieder schön ein Buch zu lesen, das nur aus einer Perspektive geschrieben ist.


Charaktere


Ich mochte Nora von Anfang an und es war ja klar, dass genau dann wenn sie beschließt wieder “brav” zu sein, sie immer mit sowas konfrontiert wird.
Und es ist natürlich klar, dass am Ende alles heraus kommt und trotzdem hat alles gepasst.

Auch Kellan und vor allem Crosbie hauchen dem Buch Humor ein und machen das Leseerlebnis etwas erfrischender.
Ebenso kleiner Nebenrollen wurden sympathisch und liebenswürdig dargestellt.


Fazit
Die Geschichte hat seinen Reiz, wenn man College Bücher mag. Ich persönlich gehöre dazu und fand die Geschichte sehr gut für zwischendurch. An manchen Stellen hätte ich mir etwas mehr Tiefgang gewünscht, aber trotzdem ist sehr humorvoll und gut geschrieben, dass man trotzdem nicht aufhören möchte zu lesen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(120)

188 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 87 Rezensionen

"erotik":w=4,"liebe":w=3,"wall street":w=3,"liebesroman":w=2,"new york":w=2,"lyx":w=2,"max":w=2,"lyx verlag":w=2,"erotischer liebesroman":w=2,"vater-tochter beziehung":w=2,"harper":w=2,"ehe":w=1,"hochzeit":w=1,"tochter":w=1,"affäre":w=1

King of New York

Louise Bay , Anja Mehrmann
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.06.2018
ISBN 9783736306929
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

King of New York - Louise Bay

Cover

Das Cover hat mich mal wieder direkt angesprochen und hat mich neugierig gemacht. Wer versteckt sich hinter dem Mysteriösen Mann auf dem Cover. Was hat es mit dem King of New York auf sich


Schreibstil

Der Schreibstil war super flüssig und man war schnell in dem Geschehen drin und ich habe mich direkt wohl gefühlt, dadurch dass Harper so ein lieber Mensch ist. Ebenso der Perspektiven Wechsel zwischen Harper und MAx hat mir wieder super gefallen, da man auch schnell einen anderen Eindruck von Max bekommen hat und hinter Harpers Gefühlen blicken konnte.

Charaktere

Harper

Harper war für mich mal wieder eine Person, die ich nicht so schnell vergessen werde.
Stärke und liebenswert. Das ist Harper. Und schnell hatte man auch irgendwie Mitleid mit ihr. Aber irgendwie war es auch etwas nervig, wie sie sich ständig über ihren Vater beschwert hat.


Max.
Max King. Dabei muss ich immer direkt an Maxi King ( also der Snack von Ferrero) denken und finde auch dass Max ein Leckerbissen ist. Allerdings ist er nicht so ein typisches Arschloch, wie man zuerst denken würde. Das macht er alles mit seinem Familienbewusstsein weg. Einfach zum dahinschmelzen.

Fazit
Ich fand, dass die Beziehung zwischen Max und Harper sehr schnell ging. Zumindest auf Sexueller Ebene. Im großen und ganzen ist dann doch ziemlich viel passiert zwischen den beiden, da es auch immer noch um eine Chef-Angestellten Sache handelte und man kann sich auch denken, was alles damit passieren kann.
Aber ich bin ein absoluter Fan von dem Epilog. Ich musste zum Ende hin immer breiter grinsen und kann das Buch nur jedem Empfehlen, der auf eine stürmische Affäre und  auf einen etwas anderen “Arschloch” Lust hat.


  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

81 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"liebe":w=3,"historischer roman":w=1,"schicksal":w=1,"drama":w=1,"leidenschaft":w=1,"historie":w=1,"ritter":w=1,"krieger":w=1,"teil 2":w=1,"lyx":w=1,"lyx verlag":w=1,"heilerin":w=1,"14. jahrhundert":w=1,"historischer lliebesroman":w=1,"unabhängige teile":w=1

Eine unbeugsame Braut

Simona Ahrnstedt , Corinna Roßbach
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.06.2018
ISBN 9783736307025
Genre: Historische Romane

Rezension:

*Cover*
Das Cover ist wie immer ein Traum. 
Ich finde es schön, dass alle Cover der Autorin irgendetwas gemeinsam haben auch wenn diese nicht zur selben Reihe gehören. 
Und ich finde es auch gut, dass man die Gesichter nie sieht, sodass man immer noch eine eigene Vorstellung von dem Charakter hat. 

*Schreibstil*
Der schreibstil hat mir auch hier wieder super gut gefallen. Und auch, dass nicht nur Illiana und Markus ihre Perspektive bekommen haben, sondern auch Roland. Das hat es alles wieder super spannend gemacht. 
Man kommt leicht in die Geschichte rein, auch wenn man ein paar Tage Pause dazwischen hat. 

*Charaktere*
Illiana
Mit Illiana hab ich mich am Anfang schwer getan, aber dann wurde es von Kapitel zu Kapitel immer besser. 
Auch wenn ihr die Familie sehr am Herzen liegt, merkt man auch, dass sie sehr unterdrückt wird und sich nicht frei ausleben kann. Gerade was das Thema mit ihren Pflanzen betrifft.
Deswegen wurde es glaube es auch immer besser, bis man eine super liebe und Herzensgute Frau vor sich hatte, die die Geschichte einfach wunderbar abrundet. 

Markus
Ja was soll ich sagen. Ich habe mir Markus ein bisschen wie Henry Cavill vorgestellt, aber natürlich mit Bart( So wie er in “The Tudors” aussah zum Ende hin) 
Und auch er wurde mir immer sypathischer. Auch wenn es Situationen gab, wo ich ihn am liebsten einfach nur geschüttelt hätte. 

Roland
Roland hat ein bisschen den Spannungsbogen gestrafft und zusätzlich zur Liebesgeschichte diese Spannung mit reingebracht, die Simona gerne immer noch nebenbei mit drinnen hat. 
 
*Fazit*
Ich fand es Schade, dass vielleicht manche Sachen etwas unlogisch war bzw man konnte sich das nicht direkt zu der Zeit vorstellen. Aber wer weiß schon genau was damals alles passierte. 
Auch die Tote wurden für mich zu schnell abgehandelt und dadurch gingen Emotionen und auch Spannung verloren, was die Autorin aber schnell wieder aufbauen konnte und dann war der Tot auch schon wieder vergessen.
Im großen und Ganzen hat es mir viel Spaß gebracht das Buch zu lesen und auch mit zufiebern. Ebenso wie hat mir der Verlauf der beiden Hauptcharaktere sehr gefallen und am Ende war ich schon ein bisschen traurig, dass es vorbei war und ein paar Informationen haben mir noch gefehlt, aber die kann man sich auch denken. 

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

97 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 55 Rezensionen

"liebe":w=3,"high school":w=3,"erotik":w=2,"schüler":w=2,"reihe":w=1,"liebesroman":w=1,"macht":w=1,"leidenschaft":w=1,"gefühle":w=1,"geld":w=1,"affäre":w=1,"lehrerin":w=1,"lyx":w=1,"new-adult":w=1,"verhältnis":w=1

Rough Love

L. J. Shen
E-Buch Text: 130 Seiten
Erschienen bei LYX.digital, 03.05.2018
ISBN 9783736309043
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Cover

Ich finde es schön, wenn sich ein Cover durch die Reihe durchzieht und nur der Name und Farbe der Schrift geändert wird. Auch hier ist es wieder der Fall und ich mag das Lila sehr.


Schreibstil

Der Schreibstil ist auch hier wieder super einfach und man brauchte nicht lange, um in die Geschichte zu finden.


Charaktere

Dadurch, dass man die Charakter schon aus Vicious Love kannte, waren die Gesichter nicht neu.
Allerdings fand ich es gut, dass die Geschichte von Mel und Jamie aus ihrer Sicht geschrieben wurde. Somit standen nicht die 4 HotHoles im Vordergrund, sondern wirklich die Beziehung von den beiden.

Ich fand Melody eine schöne Abwechslung. Allerdings fand ich, dass man nicht gemerkt hat, dass sie bereits 26 war, wo die beiden sich kennengelernt haben.
Ebenso wenig, dass Jamie erst 18 war.
Wobei da ja auch beschrieben wurde, dass er reifer ist für sein Alter.


Fazit

Durch Vicious Love wussten wir, wie es mit den beiden ausgeht, aber es war nochmal schön zu lesen, wie alles anfing und wie sich das entwickelt hat.
Und Jamie ist jetzt erstmal einer meiner Lieblings HotHoles. ( Neben Dean vielleicht)
Ich habe das “Kleine” Buch sag ich mal innerhalb von ein paar Stunden fertig gelesen, weil mich die Beziehung einfach so gefesselt hat.
Also in jedem Fall eine Leseempfehlung, wenn ihr Vicious Love gern gelesen habt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(97)

141 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 73 Rezensionen

"liebe":w=3,"liebesroman":w=3,"schottland":w=3,"mein schwarzes herz":w=3,"victorian rebels":w=3,"lyx":w=2,"highlands":w=2,"historischer lliebesroman":w=2,"kerrigan byrne":w=2,"spannung":w=1,"kinder":w=1,"erotik":w=1,"leidenschaft":w=1,"rezension":w=1,"romance":w=1

Victorian Rebels - Mein schwarzes Herz

Kerrigan Byrne , Inka Marter
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei LYX, 25.05.2018
ISBN 9783736306943
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover

Das Cover ist wunderschön gestaltet und spiegelt die Zeit wieder, in der das Buch spielt. Außerdem finde ich den schwarzen Hintergrund auch super schön gewählt, als Kontrast zu der strahlenden Farbe.
Und auch, dass sich das Cover wieder durch die Reihe prägt finde ich super gut.


Schreibstil

Ich bin super schnell in den Schreibstil reingekommen und konnte dann gar nicht mehr aufhören zu lesen.
Es lässt sich flüssig und einfach lesen. Auch die Sprechweise von den Protagonisten hat mir sehr gefallen, da diese soweit an die damalige Sprache angepasst wurde.


Charaktere

Farah:

Ach Farah wurde als Fee bekannt und für mich ist sie auch zierlich und besitzt trotzdem die Stärke, dem Herz von Ben More gegenüber zu treten.
Ich mag ihre Art, dass sie in jedem nur das Gute zu sehen scheint und auch nur Gutes verbreiten will. Von Anfang an konnte ich mich in sie hineinversetzen und sie verstehen.
Ich habe mit ihr gelitten, gezittert und geweint.


Dorian:
Und Dorian ist das komplette Gegenteil von Farah.
Kalt. Herzlos. Und er besitzt großen Rachedurst. Was man im Laufe der Geschichte aber auch immer mehr nachvollziehen kann.
Und trotzdem erscheint er einem Attraktiv, auch wenn man ihn am liebsten anschreien würde, nachdem wie er Farah behandelt.
Aber auch das Herz von Ben More hat seine warmherzigen Momente.


Die Nebencharaktere haben der Geschichte noch mehr Leben gegeben auch wenn das Buch aus der Perspektive von Farah und Dorian geschrieben ist.
Murdoch hat mir hierbei am Besten gefallen, mit seinem Humor und Sprüchen.


Fazit

Ich habe das Buch verschlungen und habe mit geweint, gelacht, gezittert.
Ein Auf und Ab der Gefühle. Und ein großartiges Paar mit allen Ecken und Kanten.
Am Ende war die Spannung schnell weg, wobei man das ruhig hätte noch etwas länger ziehen könnte, noch mehr Spannung. Mir ging das leider etwas zu schnell.

Aber wer ein Fan von London, dunklen Geheimnissen und einer herzzerreißenden Liebesgeschichte hat, sollte sich unbedingt das Buch zu legen und lesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(43)

58 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 36 Rezensionen

"elfen":w=4,"magier":w=3,"das blatt des dunklen herzens":w=3,"fantasy":w=2,"gestaltwandler":w=2,"karolyn ciseau":w=2,"das spiel der vier farben":w=2,"magie":w=1,"rezension":w=1,"romantic fantasy":w=1,"rezensionsexemplar":w=1,"prüfungen":w=1,"ares":w=1,"buchverlosung gewonnen":w=1,"herzbube":w=1

Das Blatt des dunklen Herzens

Karolyn Ciseau
E-Buch Text: 412 Seiten
Erschienen bei Independently Published, 12.06.2018
ISBN B07DK9C6JW
Genre: Sonstiges

Rezension:

Cover

Das Cover ist ein Traum und zeigt schon ganz offensichtlich, dass es sich um ein Spiel handelt. Allerdings um eine ganz andere Art Spiel, wie man zuerst vermuten mag.
Und ich finde das Zusammenspiel mit Rot und Schwarz einfach nur mega schön.


Schreibstil

Dieses Buch ist schon mein zweites Buch von Karolyn Ciseau gewesen und ich bin auch hier wieder super schnell in den Lesefluss gekommen und konnte schnell nicht mehr aufhören zu lesen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und das Buch ließ sich so weglesen.



Fazit

Die Charaktere haben mich von Anfang an fasziniert und mir war Feye direkt super sympathisch. Auch wenn man manche Handlungen nicht direkt verstanden hat.

Auch Ares ist direkt im Kopf geblieben und hat im Laufe des Buches umso mehr Pluspunkte bei mir gesammelt.

Die anderen Nebencharaktere sind spannende Persönlichkeiten, die aber die meiste Zeit sehr im Hintergrund bleiben, aber das kann sich noch ändern.


Das ganze Buch war eine reine Achterbahnfahrt der Gefühle und der Spannung. Immer wieder ist etwas passiert womit man nicht gerechnet. Vor allem das Ende war ein Gedankenspiel und ich freue mich sehr auf die Fortsetzung.
Ich kann es jedem nur ans Herz legen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(216)

385 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 137 Rezensionen

"vicious love":w=11,"liebe":w=7,"vicious":w=5,"hass":w=4,"love":w=4,"emilia":w=4,"liebesroman":w=3,"new york":w=3,"new-adult":w=3,"sinners of saint":w=3,"l.j. shen":w=3,"ljshen":w=3,"vergangenheit":w=2,"leidenschaft":w=2,"lyx":w=2

Vicious Love

L. J. Shen , Patricia Woitynek
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei LYX, 27.04.2018
ISBN 9783736306868
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Cover

Das Cover ist schlicht und doch anziehend für den Beobachter und zukünftigen Leser anzusehen, um sich den Klappentext durchzulesen. Und die Schrift schimmert auch noch so schön.
In verbindung mit dem schwarz/grauen Rauch ein echter Hingucker.
Was ich gut finde ist, dass die weiteren Bände darauf aufbauen.


Schreibstil

Ich habe mich schnell an den Schreibstil gewöhnt und finde es wieder mal richtig gut, dass es aus der Perspektive von Emilia und Vicious geschrieben ist.
Auch die Rückblicke der beiden fand ich super eingesetzt und lässt den Leser die Person immer besser verstehen. Vielleicht sogar zu lieben/hassen lernen.
Ein sehr flüssiger Schreibstil, in den man schnell wieder einsteigen kann, auch wenn man das Buch ein paar Tage weglegen muss.


Charaktere

Emilia

Emilia ist für mich eine sehr interessante Person und erinnert mich etwas an Lou aus “ Ein ganzes halbes Jahr”. Hauptsächlich, weil sie auch so einen verrückten Klamottenstil hatte, aber auch weil Millie als Person sehr lebensfreudig und Familienbewusst ist.
Sie denkt immer daran, um ihrer Familie zu helfen. Vor allem steht ihr Schwester Rosie bei ihr im Vordergrund.
Manchmal hätte ich Emilia aber auch wirklich schütteln können, wenn sie manche Situationen aufgrund ihrer Schwärmerei gegenüber Vicious entschieden hat. Aber sie ist eine unabhängige Frau und entwickelt sich nur zum positiven und sie ist mir immer mehr ans Herz gewachsen.


Vicious

Vicious ist für mich ein wirklicher “Bad Boy”in meinen Augen. Und trotzdem hat er immer noch seinen Charme, mit dem er Emilia um den Finger wickeln kann.
Man hat ihn auch immer weiter mit der fortlaufenden Geschichte besser verstanden und ich hatte teilweise sogar ein kleines bisschen Mitleid.

Auch ihn hätte ich manchmal echt schütteln können, aber das ist bei seinem Verhalten auch zu erwarten.


Die Beziehung zwischen Emilia und Vic ist nicht diese typische New Adult Love-Story, sondern hat ihre eigene Atmosphäre. Ebenso ist die Spannung zwischen den Buchstaben zu spüren und macht von Seite zu Seite Lust auf mehr.


Dean und  Rosie sind mir etwas untergegangen in der Geschichte, aber die bekommen schließlich ihren eigenen Teil und ich freue mich endlich mehr über die beiden erfahren. Beide haben eine interessante Persönlichkeit und auch eine bestimmte Spannung.

Fazit
Mir ging manches leider etwas zu schnell und somit sind mir teilweise ein paar Handlungen verloren gegangen.
Dadurch fehlte mir leider auch an manchen Stellen die Gefühle, was die Situation etwas oberflächlich darstellen lassen hat.
Im großen und ganzen mochte ich aber die Storyline und es waren auch ein paar Überraschungen vorhanden, mit denen ich nicht gerechnet hatte


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(341)

629 Bibliotheken, 12 Leser, 0 Gruppen, 176 Rezensionen

"liebe":w=16,"rollstuhl":w=15,"sarina bowen":w=15,"college":w=12,"the ivy years":w=10,"freundschaft":w=7,"unfall":w=7,"eishockey":w=7,"new-adult":w=6,"corey":w=6,"lyx verlag":w=5,"bevor wir fallen":w=5,"lyx":w=4,"hartley":w=4,"usa":w=3

The Ivy Years - Bevor wir fallen

Sarina Bowen , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.03.2018
ISBN 9783736304505
Genre: Liebesromane

Rezension:

Klappentext

Die Liebe kann dich heilen. aber auch zerstören.


Wegen eines schweren Sportunfalls muss Corey Callahan das College im Rollstuhl beginnen. In ihrem Wohnheim trifft sie Adam Hartley, einen sexy Eishockeyspieler, der sich das Bein gebrochen hat und wegen seiner Krücken im benachbarten barrierefreien Zimmer untergebracht wurde. Ein Glücksfall, denn Adam behandelt sie als Einziger ganz normal. Corey entwickelt schnell Gefühle für Adam, die über enge Freundschaft weit hinausgehen - aber Adam hat eine wunderhübsche Freundin und gegen die hat Corey in ihrem Rollstuhl doch sowieso keine Chance.


Cover

Das Cover hat mich direkt angesprochen.Und der Klappentext dann umso mehr. Der dunkle Hintergrund mit den farbigen Blümchen ist einfach wunderschön.

Schreibstil

Ein sehr flüssiger Schreibstil, der mich schnell in die Welt von Corey und Hartley eingeführt hat.
Der Perspektivenwechsel war immer sehr gut gesetzt und hat Spannung aufgebaut.


Charaktere

Sehr authentische Charaktere, die Freunde von mir hätten sein können. Beide wurden mit allen ihren Macken beschrieben.
Gerade Corey ist eine sehr starke Person, die mit ihrer Behinderung offen umgeht. Natürlich hat sie auch ihre Selbstzweifel, die sie aber gar nicht braucht.
Machnmal war mir beim Lesen gar nicht richtig bewusst, dass sie im Rollstuhl sitzt.


Ebenso ist Hartley der nette Junge von nebenan und reißt natürlich seine Witze, was ihn aber nur umso sympathischer macht. Ich finde es auch sehr schön, dass wir erfahren wie er manche Situationen sieht und auch wie er sich fühlt.


Durch die gemeinsame Leidenschaft zu Hockey finden die beiden natürlich zusammen und ich finde, dass die Stimmung immer super freundschaftlich war und immer super gepasst hat. Gerade mit dem Humor, der von beiden Seiten eingebracht wird, lockert die Geschichte immer etwas auf.


Fazit

An sich eine sehr schöne Geschichte, die auch das Thema Handicap mit einbringt. Für mich ging es dann zum Ende hin alles doch etwas zu schnell. Und trotzdem musste ich am Ende und auch mittendrin viel schmunzeln oder einfach mal breit grinsen, weil der Humor sehr schön dargestellt ist.

An dieser Stelle bedanke ich mich recht herzlich bei NetGalley und


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

33 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"liebe":w=1,"vergangenheit":w=1,"new-adult":w=1,"one-night-stand":w=1,"fußballer":w=1,"collegezeit":w=1,"dearest serie":w=1,"langwellig":w=1,"stumpfe charaktere":w=1,"finding dandelion":w=1

Finding Dandelion (Dearest 2)

Lex Martin
E-Buch Text
Erschienen bei LYX.digital, 01.03.2018
ISBN 9783736306042
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Klappentext

Eine Nacht ist nicht genug ... Als Dani Hart auf den Fußballstar des Colleges Jax Avery trifft, ist die Atmosphäre wie elektrisch aufgeladen. Zwischen ihnen knistert es, ihre Verbindung ist magisch, die sexuelle Spannung unvorstellbar. Doch Jax ist für seine One-Night-Stands bekannt, und so sollte es für Dani kein so großer Schock sein, dass er sie bei ihrer nächsten Begegnung nicht zu erkennen scheint. Dass er der Bruder ihrer neuen Zimmergenossin ist? Das ist ein Schock!

Cover

Durch das rote Kleid fällt das Cover direkt auf und ich mag es gerne, wenn Personen auf dem Buch sind, wo man das Gesicht dann nicht erkennen kann, was hier der Fall ist.
Und auch durch die Sonnenstrahlen macht es einen schönen sommerlichen Eindruck.




Schreibstil

Der Schreibstil ist sehr flüssig und passt perfekt zu dem Jugendlichen bzw. zu der New Adult Geschichte. Ich war sehr schnell in der Story drinne und hatte das Buch wirklich schnell durch.


Charaktere

Ich mochte Dandelion wirklich sehr gerne. SIe hat einen wunderbaren Charakter und ich konnte mich in vielen Situationen hineinversetzten. Dani wurde sehr lebhaft beschrieben und ihr GEfühlschaos war sehr gut nachzuvollziehen. ICh hätte denke ich genauso gehandelt oder genauso gefühlt, wie sie.


Jetzt aber mal zu Jax. Ich habe vorher schon Finding Clementine gelesen und dadurch hatte man schon einen kleinen Einblick in das Leben von Jax. Auch er war sehr lebhaft und und ist ein kleines bisschen Macho-Man, dass macht seinen Charakter aus. Gerade mit seiner Hilfsbereitschaft gegenüber seiner Schwester und später auch Dani, macht es ihn zu einer sehr liebevollen Person.


Nebenchraktere sind eher weniger in diesem Buch beschrieben. Zum einen, weil Clementine ihr eigenes Buch hat, aber auch weil Dani eher eine ruhigere Person ist.
Allerdings ist ihr bester Freund, jemand der das Buch mit seinem Humor auflockert.


Fazit

Die ganze Geschichte hat mir super gut gefallen und war eine schöne Geschichte für zwischendurch. Man kann das eBook sehr schnell weglesen, weil man auch immer wieder schnell in die Geschichte reinfindet. Die Charaktere sind sehr lebhaft beschrieben, wodurch man an manchen stellen mit ihnen mitleidet und mitweint.


  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

17 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"new-adult":w=2,"reihe":w=1,"romance":w=1,"love":w=1,"tattoo":w=1,"highlight":w=1,"tattoo candy":w=1

Tattoo Candy

Cristina Evans
E-Buch Text: 146 Seiten
Erschienen bei neobooks, 21.02.2018
ISBN 9783742749604
Genre: Sonstiges

Rezension:

Klappentext

Tessa ist 21 Jahre alt, Single und glücklich. Jedenfalls behauptet sie das, als ihre beste Freundin ihr von diesem neuen und heißen Tätowierer aus Berlin erzählt. Erst als Tessa über ihren Schatten springt und bei ihm einen Termin vereinbart, muss sie feststellen, mit was für einem arroganten, verschlossenen und volltätowierten Kerl sie es bald zu tun haben wird. Und leider ist er wirklich heiß; keine so gute Kombination.


Cover

Das Cover hat mich nicht direkt angesproche, sondern eher die herzliche Autorin, die mich über das Buch informiert hat und der Klappentext.
Und doch ist das Cover schlicht und passend zu der Geschichte gestaltet.


Schreibstil

Ich bin sehr schnell in den Lesefluss gekommen, und konnte das Buch dann kurz drauf nicht mehr weglegen. Cristina schreibt mit einer Leidenschaft und bringt somit die Hauptprotagonisten näher an den Leser.


Charaktere

In dem Buch geht es um Karl und Tessa und ich muss sagen, ich hatte anfangs Probleme mit dem Namen Karl, aber das ist auch eher eine persönliche Einstellung.
Das wurde später mit der lieben Art und den Tattoos, die er überall am Körper hat, wieder wet gemacht und ich fand ihn einfach toll.
Das Buch ist aber aus der Sicht von Tessa geschrieben, die anfangs noch etwas zurückhaltend ist, aber dann immer mutiger wird und somit sehr gut mit Karl harmoniert. Und Hut ab, dafür, dass sie sich den ganze Rücken hat tattowieren lassen hat.
Ich mochte die beiden wirklich sehr gerne , ebenso wie die Entwicklung, die beide im Laufe des Buches durchmachen.

Als Nebencharakter fand ich Betty auch noch interessant,aber die bekommt ihre ganze eigene Geschichte auf die ich mich auch schon freue.
Auch Ricky und Lee sind mir sehr sympathisch erschienen und ich kann mir vorstellen, dass das noch engere Freundinnen von Tessa werden könnten.


Fazit

Das Buch ist ein sehr schöner Anfang einer interessanten Buchreihe. Wie vorher schon gesagt, mochte ich die Charaktere wirklich gerne und ich wurde durch den Klappentext überzeugt, als feststand, dass es um Tattoos geht.
Eigentlich mag ich Bücher nicht so gerne, die in Deutschland spielen. ( fragt mich nicht warum, ich kann es euch nicht erklären)
Aber dieses Buch hat mich überzeugt und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Was wahrscheinlich daran liegt, dass nicht viel erwähnt wurde, wo das Buch spielt.
Ich fand es schade, dass relativ und plötzlich in der Zeit gesprungen wurde. man wusste zwar, dass das was gerade erzählt wurde dann auf einmal ein paar Tage zurückliegt, aber es war für mich immer nicht ganz ersichtlich.
Und auch waren das sehr viele Sexszenen aufeinander folgend, auch wenn die wirklich heiß beschrieben waren. Stattdessen hätte ich lieber mehr über die Tochter von Karl gelesen und mir eine Szene zwischen den 3en gewünscht.
Das Ende war etwas offen, ich hätte gerne noch etwas mehr erfahren, wie es mit den beiden weitergeht, aber vielleicht erfährt man noch weiteres in Band 2, was sich aber wahrscheinlich hauptsächlich um Tessas beste Freundin dreht.

Im Großen und Ganzen mochte ich das Buch aber wirklich gerne und kann es jedem nur empfehlen, der einmal etwas für zwischendurch lesen möchte.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(396)

902 Bibliotheken, 32 Leser, 0 Gruppen, 199 Rezensionen

"fantasy":w=14,"palace of glass":w=13,"london":w=8,"c. e. bernard":w=7,"die wächterin":w=6,"berührung":w=5,"magdalena":w=5,"penhaligon":w=4,"ce bernard":w=4,"magdalenen":w=4,"liebe":w=3,"kampf":w=3,"königshaus":w=3,"rea":w=3,"freundschaft":w=2

Palace of Glass - Die Wächterin

C. E. Bernard , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 19.03.2018
ISBN 9783764531959
Genre: Fantasy

Rezension:

Klappentext

Stellen Sie sich vor…


London wäre ein Ort, an dem Tugend und Angst regieren. Ein hartes Gesetz untersagt den Menschen, die Haut eines anderen zu berühren. Denn die Bevölkerung und insbesondere das Königshaus fürchten die Gefahr, die von den sogenannten Magdalenen ausgeht – Menschen, deren Gabe es ist, die Gedanken anderer durch Berührung zu manipulieren. Die junge Rea zeigt so wenig Haut wie möglich. Einzig während illegaler Faustkämpfe streift sie ihre Handschuhe ab. Doch wie kommt es, dass die zierliche Kämpferin ihre körperlich überlegenen Gegner stets besiegt? Und warum entführt sie der britische Geheimdienst? Bald erfährt Rea, dass sie das Leben des Kronprinzen beschützen muss. Doch am Hof ahnt niemand, dass sie selbst sein größter Feind ist.



Eine Kämpferin, die eine verbotene Gabe besitzt. Ein Prinz, dessen Leben auf dem Spiel steht. Ein gläserner Palast, in dem eine tödliche Intrige gesponnen wird.

Diese hinreißende Trilogie werden die Fans von Sarah J. Maas, Kiera Cass und Erin Watt lieben.


Cover

Das Cover finde ich passend gewählt zum Thema. Anfangs war ich noch verwirrt, was es mit dem roten Seidenband auf sich hat, aber das wird schnell geklärt und zum Ende hin ist es sogar noch ersichtlicher.
Was mich noch so fasziniert ist, dass wenn man am Ende alle 3 Teile der Reihe im Regal stehen hat, sind die Bänder alle miteinander verbunden. Auch, wenn man sie mit dem Cover nach oben legt.

Es hat auf jeden Fall Wiedererkennungswert.


Schreibstil

An den Schreibstil musste ich erstmal gewöhnen. Es sind viele neue Begriffe gewesen, die erstmal erklärt werden mussten.
Nach längerem Lesen, wurde es immer besser und auch die Welt, in der das Buch spielt konnte man sich besser vorstellen.


Charaktere

Der Hauptcharakter ist die junge Rea, die durch ihre Kämpfe die Aufmerksamkeit des Königshauses auf sich zieht. Von Anfang an wurde sie mir schon direkt sympathisch, da sie eine starke Persönlichkeit hat und sie weiß es mit ihrem Geheimnis umzugehen.
Von Abschnitt zu Abschnitt kann man sich immer mehr in ihre Rolle reinversetzen und auch die Kreatur, die ihre Berührungssucht darstellt, wird sehr gut beschrieben. Auch die Kreatur noch eine andere Rolle einnimmt.


Der zweite wichtige Charakter ist der Kronprinz von England. Dieser ist am Anfang sehr abweisend und man versteht seine Absichten nicht.
Zum ende hin konnte man auch ihn besser verstehen. Allerdings ging mir die Beziehung zu Rea viel zu schnell und viel zu plötzlich. Vorher waren keine offensichtlichen Gefühle vorzeigbar von seiner Seite und auf einmal waren sie da.


Die Nebencharaktere sind auch nicht unwichtig. Da wäre Ninon, die Duchess, die noch eine besondere Rolle für Rea einnimmt.
Ebenso Blanc, der weiße Ritter, der sie Anfangs trainiert und mit seinem Humor die Kampfszenen etwas auflockert.

Dann gibt es noch Galahad, der ebenfalls nicht aus der Story wegzudenken ist. Vor allem weil er immer eine Bezugsperson für Rea ist.


Liam ist Reas Bruder und ist am Anfang der Geschichte sehr präsent, was dann aber leider immer weniger wird. Aber ich habe so, dass Gefühl, dass er wieder eine wichtige Rolle einnehmen wird im Laufe der Trilogie.


Der König und die Königin werden auch des Öfteren erwähnt und haben ihre Elterneigenschaften, um ihren Sohn zu schützen.



Fazit

Dadurch, dass ich Anfangs ein paar kleine Probleme hatte mich in die Welt einzufinden, wurde es für mich schwer in das Buch einzusteigen.

(Ein Mittelalterliches London mit Handys und Smartphones)

Was der Story aber keinen Abbruch gibt.
Denn ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass es eine Welt ohne Berührungen geben kann. Diese sind sehr wichtig, um jemanden zu trösten, die Zuneigung auszudrücken oder ein einfaches Hände schütteln zu Begrüßung.
Ich mochte außerdem Rea als starke weibliche Hauptperson schon super gerne und hoffe, dass sie auch in den weiteren Bänden eine starke Persönlichkeit bleibt.
Wie schon erwähnt ging mir die Beziehung zwischen Rea und dem Prinzen etwas zu schnell, aber sie waren trotzdem sehr süß zusammen. Auch die Entwicklung der Geschichte wurde zunehmend spannender und die letzten Abschnitte haben mich nicht mehr losgelassen. Die Autorin, weiß wie man den Leser beeindrucken kann.

Ich bin sehr gespannt wie es mit Rea und den anderen Charakteren weitergehen wird. Ende Mai kommt zum Glück schon der zweite Teil raus. Also muss ich nicht so lange hippeln.  

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.633)

6.394 Bibliotheken, 64 Leser, 12 Gruppen, 240 Rezensionen

"harry potter":w=125,"fantasy":w=93,"magie":w=84,"hogwarts":w=84,"zauberer":w=64,"zauberei":w=61,"freundschaft":w=48,"stein der weisen":w=37,"jugendbuch":w=31,"voldemort":w=29,"hermine":w=28,"ron":w=27,"harry":w=25,"joanne k. rowling":w=25,"hexen":w=24

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.01.2005
ISBN 9783551354013
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(217)

547 Bibliotheken, 8 Leser, 0 Gruppen, 157 Rezensionen

"mafia":w=11,"vanessa sangue":w=9,"cold princess":w=9,"liebe":w=6,"palermo":w=5,"erotik":w=4,"lyx":w=4,"dark romance":w=4,"mord":w=3,"liebesroman":w=3,"rache":w=3,"verrat":w=3,"leidenschaft":w=3,"cosa nostra":w=3,"mafiafamilie":w=3

Cold Princess

Vanessa Sangue
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX, 29.03.2018
ISBN 9783736304369
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt

Er ist nicht bei ihr, um sie zu beschützen.

Er ist bei ihr, um sie zu töten.


Als Erbin einer der mächtigsten Mafiafamilien der Welt darf sich Saphira De Angelis keine Schwäche erlauben. Seit sie mit ansehen wusste, wie ihre Familie bei einem Attentat ums Leben kam, regiert sie stark, unnachgiebig und Furcht einflößend über ihre Heimatstadt Palermo. Einzig für Madox Caruso, neuestes Mitglied ihrer Leibwache, hegt sie tiefere Gefühle, als sie sich selbst eingesteht. Die zerstörerische Energie, die ihn umgibt, zieht Saphira mehr und mehr in seinen Bann - ohne zu ahnen, in welche Gefahr sie sich damit begibt.

Cover

Ich finde das Cover so wunderschön. Ich konnte die Augen gar nicht davon losreißen.

Sowas macht schon immer die Hälfte des Buches aus und auch vom Inhalt wurde ich nicht enttäuscht.


Schreibstil

Der Schreibstil ist sehr flüssig und man kommt sehr schnell in den Lesefluss rein.

Man will das Buch gar nicht aus der Hand legen und will immer mehr erfahren. Gerade der Perspektivenwechsel zwischen Madox und Saphira machen das Buch umso spannender und interessanter.

Charaktere

Saphira gibt sich nach außen hin kalt und herzlos. Sie ist der capo ihrer Familie ( Oberhaupt) Und diese ist ihr sehr wichtig. Gerade nachdem ihre Eltern und Bruder ums Leben gekommen sind, merkt man auch, dass sie immer noch damit zu kämpfen hat. Und da hilft ihr die Anziehungskraft zwischen ihr und Madox  nicht weiter.

Madox ist dominant und gibt sich ebenso gefühllos wie Saphira. Doch auch spürt die Anziehungskraft und kann diese nicht lange ignorieren.

Die Nebencharaktere lockern die ganze Situation etwas auf und manche wird man hassen und andere wird man in sein Herz schließen.


Fazit

Die Geschichte zwischen zwei Mafiafamilien finde ich sehr interessant, vor allem weil sich diese immer mehr zuspitzt im Laufe des Buches und man muss einfach die ganze Zeit weiterlesen.

Viele Geheimnisse werden offenbart und die Anziehungskraft zwischen den beiden Hauptcharakteren ist nicht zu ignorieren.

Man wird verwirrt und überrascht und das macht die perfekte Mischung aus.

Ich fand die Geschichte super interessant und hätte ich das Buch nicht während einer Leserunde gelesen hätte ich das Buch innerhalb von 2-3 Tagen verschlungen.

Es geht zwar manchmal etwas Brutal vor aber dafür ist das Vorwort ein guter Hinweis und man kann sich darauf vorbereiten. Ich persönlich mag gerne solche Bücher, weil sie auch die harten Seiten von Menschen zeigen.

Das Buch verdient volle 5 Sterne und ich bin gespannt wie es weitergeht, da uns die liebe Vanessa mit einem überraschenden Ende zurück lässt.


Danke nochmal an Lesejury und den LYX-Verlag für das Leseexemplar und auch vielen Dank für die Diskussion mit euch. Ganz großer Dank an Vanessa Sangue für die Bereitstellung des Buches und für die wundervolle Geschichte, die mich ganz überzeugen konnte.

Ich freue mich auf den 2. Teil.



  (1)
Tags:  
 
56 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.