Weila

Weilas Bibliothek

12 Bücher, 10 Rezensionen

Zu Weilas Profil
Filtern nach
12 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(458)

964 Bibliotheken, 29 Leser, 9 Gruppen, 74 Rezensionen

engel, liebe, fantasy, daniel, dämonen

Engelsmorgen

Lauren Kate , Doreen Bär
Fester Einband: 445 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.09.2011
ISBN 9783570160787
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(786)

1.550 Bibliotheken, 21 Leser, 4 Gruppen, 87 Rezensionen

engel, liebe, fantasy, engelsnacht, daniel

Engelsnacht

Lauren Kate , Doreen Bär
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.11.2012
ISBN 9783570308400
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.400)

3.490 Bibliotheken, 56 Leser, 4 Gruppen, 202 Rezensionen

seelen, liebe, stephenie meyer, dystopie, fantasy

Seelen

Stephenie Meyer , Katharina Diestelmeier
Flexibler Einband: 912 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 26.05.2011
ISBN 9783551310361
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover:Das Cover gefällt mir eigentlich sehr gut mit dem Mädchen drauf, dass man nur auf einer Seite der Gesichtshälfte sieht. Ich finde das Auge sehr schön, denn wenn man das Buch ein bisschen wackelt finde ich das der silberne Kreis um der Pupille etwas glänzt wie es in der Geschichte auch ist wenn das Auge von der Sonne reflektiert wird.

Wirklich ein schönes Cover das gut zur Geschichte passt.
Meine Meinung:Wisst ihr wie ich auf das Buch gekommen bin? Nein, also ich werde es euch erzählen :DIch habe das Buch erst bemerkt als der Film raus kam ... von dem her. Und so hab ich begonnen das Buch zu lesen. Zum Glück hat meine Freundin das Buch schon gehabt, sonst hätte ich in die Stadt gehen müssen und dort das Buch kaufen müssen. Aber natürlich hätte ich es trotzdem gern selbst. 
Jedenfalls hat mir das Buch am Anfang sehr gut gefallen aber so ca. nach ein paar hundert Seiten war da so eine Stelle die mich nicht sehr interessiert hat. Ich denk es ging um die Höhlen und wie sie dort leben und so weiter und so fort. 
Aber das war nur für eine kurze Zeit. Danach wurde ich wieder von der Geschichte gepackt und war fasziniert von der Geschichte und den Charakteren. Wanda (Wanderer) hat mir eigentlich schon am Anfang sehr gefallen auch wenn die Menschen sie am Anfang nicht mochten. 
Sie war schon von Anfang an sehr lieb und nett das ich toll finde. Das sind eigentlich alle Seelen aber Wanderer war eine die nett ist aber trotzdem hatte sie ein Abenteuer Gefühl im Blut (Das ist wahrscheinlich wegen Melanie gewesen !). 
Melanie fand ich für eine kurze Zeit nicht gerade die tollste aber das hat sich nach zwei, drei Kapiteln sofort geändert. Denn zuerst war Melanie ja nicht sehr nett zu Wanda. 
Auch Jared hat mich am Anfang etwas genervt, denn in den Erinnerungen von Mel (Melanie) war er immer so nett und lieb doch als er Melanie (Wanda) zum ersten Mal nach so langer Zeit traf hat er sie sehr sehr mies behandelt und das hat mich natürlich aufgeregt. Doch nach und nach wurde er wieder der liebenswerte Jared wie er in den Erinnerungen von Melanie war. 
Aber natürlich habe ich sehr gut Jareds Gefühle verstanden warum er Wanda nicht nett behandelt hat.  
Auch sehr toll finde ich an der Geschichte ist wie sich die Freundschaft zwischen Wanda und Melanie entwickelt. Zuerst waren die beiden so zu sagen ''Feinde'' doch nach und nach haben sie sich wirklich gut verstanden und das ist eben so toll. Auch wie Wanda zu Melanie Schwester gesagt hat fand ich wirklich süss.
Fazit:Das Buch ist an manchen (zwei) Stellen nicht sehr aufregend aber trotzdem tolle Geschichte und tolle Charaktere, auf jeden Fall empfehlenswert ! 



4.5/5 Sterne

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(422)

754 Bibliotheken, 10 Leser, 4 Gruppen, 103 Rezensionen

dystopie, liebe, legend, day, jugendbuch

Legend – Schwelender Sturm

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Loewe, 16.09.2013
ISBN 9783785573952
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Meine Meinung:
Aus meiner Sicht waren die Charaktere auch wieder wunderschön illustriert und sympathisch. Ich habe immer an das wunderschöne Paar (Day & June) geglaubt auch wenn Day und Tess manchmal Probleme hatten wie June und Anden doch bei Day und June habe ich immer die Däumchen gedrückt und gehofft das alles doch wieder gut wird.
Die Emotionen die das Buch ausströmt sind einfach überwältigend. 
Denn während ich dieses Buch gelesen habe haben mich die Gefühle: Fröhlichkeit, Angst, Wut, Traurigkeit, lustig und natürlich sehr viel Spannung erfasst. 
Wenn man es liest will man nicht mehr aufhören mit dem lesen, denn man fragt sich so viele Sachen während man es liest. Zum Beispiel: was passiert jetzt, was wird sie/er tun, wie wird June/Day darauf reagieren, kann man ihr/ihm vertrauen ... und so wird man natürlich mit dem Buch regelrecht zusammen ''gebunden''. Das hat die Autorin sehr schlau angestellt. Auch die Autorin finde ich sehr sympathisch von dem was ich von ihr schon so gehört/gelesen habe. 
Das Besondere am Buch ist immer wieder diese Entschlossenheit von June und Day. Und auch wie die Geschichte weiter geht, man merkt das die Autorin viel Gefühl in diese Geschichte rein gebracht hat.
Das Ende ... hm ... was kann ich nur bloß dazu sagen ... toll, nein... fantastisch ... ne auch nicht... hm .... ah ich weiss es: BEZAUBERND !!!! Romantisch, traurig und doch einfach unglaublich. Ich war fast den Tränen nahe. Das Ende hat mir besonders gut gefallen auch wenn es so na ja traurig und auch schön ist. Wieder einmal hat die Autorin das Buch sooo spannend am Ende gemacht das man sich umso mehr auf den dritten Band freut.
Eigentlich hat mit alles sehr gut an dem Buch gefallen. Nur das mich Tess manchmal aufgebracht hat, denn ja ... (müsst ihr schon selber lesen XD)
Es ist gut verständlich das heisst das ich das Buch für 13/14 jährige empfehle und für Personen die gerne Dystonien, Action und Romance.

Fazit:

Fantastisches Buch! 
Auch wie beim ersten Band war ich vollkommen fasziniert von der 
Geschichte!

Eine tolle Fortsetzung zum ersten Buch. Viel Romance und Action was ich besonders toll an der Geschichte finde. 100%ig leseempfehlenswert.

Ich gebe dem Buch 5 von 5 Punkten

Natürlich warte ich spannend auf den dritten Band auf deutsch.

GLG Cindy

  (7)
Tags: action, dystopien, romance   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.232)

2.416 Bibliotheken, 27 Leser, 26 Gruppen, 226 Rezensionen

märchen, fantasy, spiegel, cornelia funke, brüder

Reckless - Steinernes Fleisch

Cornelia Funke , Lionel Wigram ,
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Dressler, 14.09.2010
ISBN 9783791504858
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover:

Das Cover gefällt mir ganz gut, denn es passt perfekt zum Buch. Der Spiegel mit dem man in die Welt hinter dem Spiegel gelangen kann und darin Jacobs Bruder, Will sieht man auf dem Cover. Es passt einfach perfekt. Und auf dem Buchrücken sieht man in der Mitte eine Motte das ich auch sehr schön finde. Auch wenn die Hauptfarbe des Covers sehr dunkel ist finde ich es trotzdem schön.

Und auch den Titel finde ich hervorragend passend zur Geschichte. 

Meine Meinung:

Mir persönlich hat das Buch sehr gut gefallen. 

Es hatte einen sehr spannenden Verlauf. 

Ich wusste nicht was als nächstes passieren würde. 

Auch die Charaktere finde ich sehr Sympathisch und einfallsreich. 

Jacob finde ich abenteuerlich, mutig und selbstbewusst. Auch Clara und Will passen super zusammen, denn der eine ist lieb und sorgenvoll und die andere tapfer und will den anderen immer beschützen. Aus meiner Sicht finde ich Fuchs sehr liebevoll, süss und Sympathisch. Sie will immer bei Jacob bleiben und passt auf ihn auf. Die Gestaltwandlerin ist für jeden da und will nie jemanden der ihr wichtig ist in den Stich lassen. 

Die Autoren haben die Charakter sehr gut illustriert, denn ich konnte mir die Personen ausgezeichnet vorstellen.

Und nicht nur die Personen sondern die ganze Umgebung der Spiegelwelt.

Auch der Aufbau und Stil hat mir gut gefallen, denn es hat immer eine gewisse Spannung und es wurde nie langweilig für mich. Ich konnte das Buch nie weglegen. Erst als ich schlafen gehen musste.

Aus meiner Sicht finde ich es toll, dass die Handlung um Märchen und Legenden geht.

Nur das verwirrende ist das der Schritt zwischen dem ersten und dem zweiten Kapitel sehr unausführlich geschildert wurde. 

Denn Will war dann schon ein Goyl und ich habe nicht verstanden wie er zum Goyl wurde (im zweiten Kapitel). Erst im Verlauf des Buches wird erzählt wie er eine Steinhaut bekommen hat.

Schade, dass die Autoren diesen Übergang nicht detaillierter erklären konnten.

Fazit:

Hervorragendes Buch Ich empfehle es sehr an Fantasy Liebhaber.

Auch wenn ich den Schritt zwischen dem ersten und dem zweiten Kapitel nicht so gut finde, empfehle ich es trotzdem sehr!

5 von 5 Sternen :D

  (6)
Tags: fantasy, märchen, romance, spannend   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

91 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

thriller, freundschaft, cara, alexia, ethan

Caras Schatten

Elizabeth Woods , Anja Hackländer
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Baumhaus Verlag, 22.06.2012
ISBN 9783833901096
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover:

Das Cover gefällt mir sehr gut, es hat etwas kaltes und doch schönes an sich, doch ich finde nicht, dass es zur Geschichte passt.

Meine Meinung:
Zu aller erst finde ich den Titel sehr passend zur Geschichte. Also jetzt zur Story: Ehrlich gesagt ist es nicht das beste Buch das ich je gelesen habe.
Die Geschichte kann man manchmal hervorsehen und ist nicht sehr spannend trotzdem gibt es noch tolle Stellen.
Die Protagonistin Cara finde ich manchmal nerv tötend, sie jammert viel und wird von den zwei berühmtesten Mädels der Schule gehänselt.
Schon klar, man hat manchmal Mitleid mit ihr aber an sich ist es ziemlich aufregend was sie alles macht (negativen Sinne). Während der Geschichte war mir ein bisschen langweilig, erst ab der vielleicht zweihunderten Seite wird es etwas spannender. 
Manchmal steigt die Spannung und manchmal nicht das ist manchmal echt ätzend, weil man dann immer auf der nächsten spannenden Stelle warten muss. Aber das ist je nach Geschmacksache. 
Dieses Buch hat mich jedenfalls nicht vom Hocker gehauen. Es hat mich sehr an die Fear Street Bücher Reihe erinnert. 
Aber es ist bei manchen Stellen cool gewesen und leider waren diese Stellen nicht allzu oft. 
Das Ende finde ich zum Beispiel gut und schrecklich. 
Wenn ihr wissen wollt warum lest es selbst. Es war überraschend aber der Epilog war einfach nur verwirrend. Schade eigentlich. 
Jedenfalls war das Buch etwas langweilig und vorhersehbar deswegen gebe ich diesem Buch 4 Sterne. 
Eigentlich kann ich mich nicht entscheiden ob ich dem Buch 4 oder 3 Sterne Geben soll. Am liebsten würde ich es 3 1/2 Sterne gebe. Aber ich lasse es jetzt mal so. 

PS: Es ist für mich wahrscheinlich langweilig gewesen, weil ich schon ein Haufen Fear Street Bücher gelesen habe und dass dieses Buch sehr ähnlich war, die diese Reihe eben. (Tut mir Leid unlogischer Satz)

Fazit:
Ich empfehle dieses Buch nicht und schon weiter. Nicht, weil es mich nicht überzeugt hat und schon, weil ich finde das es coole Stellen gibt und es nicht sooo sehr langweilig ist das man dabei einschläft.

GLG Cindy
(Schaut doch bei meinem Blog vorbei; www.sky-tales-forever.blogspot.de)

  (4)
Tags: drama, psycho, romance   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.474)

6.588 Bibliotheken, 114 Leser, 18 Gruppen, 361 Rezensionen

fantasy, schattenjäger, dämonen, liebe, vampire

City of Bones

Cassandra Clare , Franca Fritz , Heinrich Koop
Flexibler Einband: 504 Seiten
Erschienen bei Arena, 05.01.2011
ISBN 9783401502601
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover:

Die Farbe finde ich sehr beruhigend und auch die Wasserspeier sehen gut aus in den Ecken des Covers. Der Kreis in der Mitte des Covers sieht aus wie ein Spiegel mit goldenen Rand. Finde ich aber ich denke eher nicht das es das darstellen sollte. Jedenfalls im innere des Kreises sieht man die Stadt New York und ein paar Vögel die gerade hinein Fliegen. Alles passt finde ich gut zusammen und hinterlässt einen guten Eindruck bei mir :)

Meine Meinung:

Die ganze Geschichte wird von einem Erzähler oder Beobachter erzählt.

Die Geschichte finde ich einfach fantastisch es wurde schon von Anfang an alles detailliert erklärt und die Charaktere sind auch gut gelungen und sehr unterschiedlich, dass ich toll finde.

Clary finde ich von Anfang an schon ganz nett und Jace auch. 

Clary ist klug, zeichnerisch begabt und sehr sympathisch.

Jace ist witzig und etwas selbstverliebt :P 

Das lustige ist bei ihm, dass er meistens unlustige Witze reisst und nur er über seinen Witz lacht XD

Simon ist eher der ruhige Typ der gepflegt aussieht und auf Spiele abfährt.

Alec und Isabelle sind beim ersten Eindruck etwas ''gemein'' gegenüber Clary, wenn ich es mal so sagen darf. 

Jedenfalls im Verlaufe der Geschichte werden sie eigentlich immer freundlicher und sind beide echt nett.

Schön ist, dass die Autorin auch Humor in die Geschichte gebracht hat und dass, es nie langweilig wird :)

Das Ende ist für mich überraschend gewesen, denn es hat sich etwas völlig geändert in der Geschichte das ich sehr komisch finde ... aber das passt genau zusammen deswegen liebe ich dieses Buch :)

Und wenn man dieses Buch liest ist man ganz in die Geschichte hinein versetzt, es wird alles sehr detailliert erzählt und macht es umso spannender. 

Fazit:

Es ist ein unglaubliches Buch das Cassandra geschrieben hat.

Ein super Buch! 


GLG Cindy

  (5)
Tags: fantasy, romance   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die Meister der Zitadelle

Sherryl Jordan , Joanna Schroeder
Flexibler Einband: 459 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.01.2007
ISBN 9783551374189
Genre: Jugendbuch

Rezension:


Hallo da bin ich wieder mit einer Rezension :)

Cover:
Also es gibt von dem Buch zwei verschiedene Covers. 
Eins vom Taschenbuch und eins vom Gebundenem.
Ich finde jetzt speziell das cover vom Gebundenem Buch schöner als das vom Taschenbuch,
denn das vom Gebundenem Buch ist etwas mehr erwachsener finde ich und das vom Taschenbuch eher kindlicher.

Gebunden:
Das Cover hier ist besteht hauptsächlich aus der Farbe Blau und weiss.
Auf der oberen Hälfte des Covers sieht man einen runden Kreis und im runden Kreis ist ein Adler drinnen. Denk ich mal. Bei der unteren Hälfte ist der Titel.

Taschenbuch:
Bei der oberen hälfte des Buches ist Gabriel (die Hauptfigur) abgebildet und wie er auf seinem Pferd reitet.
In der Mitte sieht man eine Wolke und darin sieht man den Titel des Buches.
Die untere Hälfte ist mit Häusern abgebildet.

Meine Meinung:
Die Hauptfigur, Gabriel ist kein schlechter Kerl nein, ganz im Gegenteil er ist recht ruhig und nett.
Er stammt von einer reichen Familie ab die eine Handelsflotte betreibt.

Da ich das Buch eigentlich nie in die Hände genommen hätte, weil es ein bisschen langweilig klang ist es eigentlich schon eine tolle aber traurige Geschichte.
Am Anfang des Buches war die Geschichte etwas langweilig doch nach und nach gefiel mir das Buch richtig und habe es verschlungen.
Die Autorin hat die Charaktere gut getroffen und viel Gefühl in die Geschichte gebracht.

Das Ende war für mich sehr spannend und doch sehr sehr traurig aber auch so ein Ende hätte ich nicht erwartet und war ein bisschen deprimiert danach, weil es so endete. (Ich weiss unlogisch)

Fazit:
Eine wunderschöne Geschichte die man gelesen haben muss.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.051)

2.066 Bibliotheken, 41 Leser, 15 Gruppen, 254 Rezensionen

fee, fantasy, liebe, feen, nimmernie

Plötzlich Fee - Sommernacht

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Heyne HC, 21.03.2011
ISBN 9783453267213
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Hallo :)

Rezension: Plötzlich Fee - Sommernacht Bd.1

Cover:
Auf dem Cover sieht man ein Mädchen mit einem grünem Auge und pinkem Lidschatten.Ich finde es sehr schön und es wirkt auf mich sehr geheimnisvoll.Und passt es super zum Buchtitel.

Meine Meinung:
Positiv:
Ich finde das Buch sehr toll, als ich zum ersten mal reingeschaut habe und konnte es nicht mehr liegen lassen.Es hat mich buchstäblich verzaubert. Auch am Schluss steigt die Spannung immer mehr und als ich das Buch fertig gelesen hatte, wollte ich sofort den zweiten Band lesen. :)
Das gute an diesem Buch ist, dass die Autorin die Umgebung von Meghan immer schön und sehr gut beschreibt. So konnte ich mir immer gut vorstellen, wie alles aussieht und was passiert.

Negativ:
Also es gab eigentlich nur zwei kleine negative Sache, und zwar das manche Feenwesen nicht genau beschrieben wurden. Zum Beispiel wusste ich am Anfang nicht was ein Satyr oder eine Dryade ist (Wesen der griechischen Mythologie). Es wird einfach etwas wenig erklärt. 

! ACHTUNG SPOILER! 
Da am Schluss des Buches Meghan und Ash zusammen kommen, wusste ich nicht genau ob Ash sie aufrichtig liebt oder einfach nur so liebt, damit er sie zum Winterreich mitnehmen kann. Wahrscheinlich lag es daran, dass für mich die Liebe zwischen Meghan und Ash etwas wenig detailliert beschrieben wurde. Aber nach und nach glaubte ich an Ash.PS: Das ist bei jedem unterschiedlich. 

Fazit:
Klasse Buch welches man einfach gelesen haben muss.Wird zu einer meiner Lieblingsbücher :D
Ich kann das Buch jedem empfehlen!

GLG Cindy

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(764)

1.544 Bibliotheken, 30 Leser, 8 Gruppen, 205 Rezensionen

dystopie, jugendbuch, teri terry, gelöscht, zukunft

Gelöscht

Teri Terry , Marion Hertle
Fester Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Coppenrath, 01.06.2013
ISBN 9783649611837
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover:

Auch dieses Buch habe ich im Buchladen gefunden. Wie? Wegen dem Cover :DAuf dem Cover ist ein Mädchen mit grünen Augen und roten Lippen abgebildet.Ich denke das ist Kyla ... nein ich bin mir sicher :) Dieses Cover finde ich etwas dunkel aber das passt wunderbarzum Titel und zu der Person. Man merkt, dass das Cover etwas düsteres an sich hat aber so ist es perfekt.Ja, es gefällt mir sehr.

Meine Meinung:
An dem Buch hat mir sehr gefallen, dass es mal etwas anderes ist als sonst.Bei den ersten 250 Seiten war ich wie verrückt vom Buch gefesselt. Danach wurde es etwas monotoner. Die Liebe von Kyla und Ben wird etwas schnell erzählt. Ich find das okey aber meine Freundin z.B fand es gar nicht toll. (Je nach Geschmackssache)Gegen Ende des Buches wird es dann wieder aufregender, denn da hat Ben etwas verhängnisvolles vor, das Kyla auf jeden Fall verhindern will. Aber das verrate ich euch natürlich nicht. Ich will euch ja nichts verderben :).
Es ist wirklich eine atemberaubende Geschichte!
Kyla sucht ihre Vergangenheit und es wird sehr interessant geschildert, wie sie immer diese Visionen hat.Am Ende des Buches gibt es dann tausende Fragen die nicht beantwortet werden.

Der Schreibstil ist der Autorin auch gut gelungen, denn es wurde sehr spannend erzählt.Die Geschichte wird in der Ich-Form und in Präsens erzählt. 

Fazit:
Super Buch!
GLG Cindy

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(136)

269 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 69 Rezensionen

geister, geisterjäger, horror, liebe, anna

Anna im blutroten Kleid

Kendare Blake , Jürgen Langowski
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 12.11.2012
ISBN 9783453314191
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Hallo ihr Lieben :)
Rezension über Anna im blutroten Kleid :D

Cover:
Ich finde das Cover sehr speziell :) Mir gefällt es sehr gut. Als ich es zum ersten Mal im Buchgeschäft gesehen habe,habe ich es sofort in die Hände genommen und musste darin lesen. Ich war fasziniert von dem Cover und hab gleich die ersten 50 Seiten im Buch gelesen,da wusste ich es sofort … ich musste es haben XD
Auf dem Cover sieht man Anna vor ihrem Haus stehen. Sie trägt ihr Abschlussballkleid, das mit Blut bespritzt ist.
Meine Meinung:
Positiv:
Als ich im Buchgeschäft saß und diese 50 Seiten gelesen habe,fand ich es sooo toll, dass ich gar nicht mehr aufhören wollte zu lesen und meine Mutter mich so zu sagen aus dem Buchladen raus ''zerren'' musste XD.Jedenfalls finde ich das Buch sehr, sehr, sehr spannend und konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen.Beim fast fünft oder viert letzten Kapitel hatte ich so viel Adrenalin das ich nicht mehr Atmen konnte X).Mein Pulsschlag ging dreimal so schnell wie sonst  :DJedenfalls musste ich das Buch zuschlagen und sagte: ,, Puuh ist das viel Stoff … zu viel Stoff für mich'' haha, ja es war einfach klasse  :)
Im Buch geht es um Cas wie er sich in der Schule einlebt und wie er es mit dem Geist Anna aufnehmen soll.Er will es eigentlich schnell hinter sich bringen und dann den Geist finden der seinen Vater ermordet hat,doch er braucht länger als erwartet und findet ungewollt Freunde in seiner neuen Schule.Als er zum ersten Mal bei Annas Haus ist, sind auch andere von seinen Mitschülern dabei und einer wurde sogar von Anna umgebracht.
Cas ist charmant, witzig und etwas seltsam.Man freundet sich immer mehr mit den Charakteren in der Geschichte an, mit Anna und Cas und auch Carmel und Thomas waren sehr sympathisch. Doch Will den finde ich nicht gerade am nettesten. Ich denke bei Will habe ich immer ein bisschen Abneigung gefühlt. Schon ganz am Anfang findet Cas heraus das Will der Schlauste der Footballgruppe ist. Diese Schlauheit verwandelt sich für Cas aber negativ.
Negativ:
Gleich am Anfang des Buches ist Cas dabei, einen Geist zu töten. Es wird nicht erzählt, wie: ,,Hallo ich heisse Cas und bin ein Geisterjäger''. Man wird Zeuge, wie er den Kopf des Geistes abhackt und dann fertig mit der Arbeit ist.Als ich mit dem Buch angefangen habe, bin ich nicht draus schlau geworden wer der 'Anhalter' ist und wusste gar nicht was das zu bedeuten hatte. Deswegen musste ich das erste Kapitel etwa zweimal durchlesen bis ich es verstanden habe.
Fazit:
Ich kann es Jedem empfehlen der auf Fantasy, Horror, und ein bisschen Romance steht :).Das Buch muss man einfach gelesen haben :)

Ganz Liebe Grüsse Cindy 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(672)

1.243 Bibliotheken, 21 Leser, 10 Gruppen, 236 Rezensionen

dystopie, liebe, day, june, legend

Legend - Fallender Himmel

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Loewe, 10.09.2012
ISBN 9783785573945
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Cover:

Dieses Buch habe wegen diesem wunderschönen schlichtem Cover gefunden.Als ich das Cover zum ersten Mal in der Bibliothek gesehen habe, fand ich es einfach bezaubernd und wunderschön. Natürlich jetzt noch immer. Also habe ich gleich den Klappentext gelesen und dachte einfach nur WOW !!! Danach habe ich das Buch gleich ausgeborgt und zu Hause angefangen zu lesen.
Ich finde das, dass goldene Rebuplik-Symbol hervorragend zum Cover passt, denn es geht in diesem Buch ja um die Republik. :DEs ist sehr schlicht (was mir gut gefällt) und wenn man es anfasst ist es ein wenig seidig. Also kein normales Papier. Ich weiss jetzt nicht wie ich es beschreiben soll. Man muss es einfach selbst anfassen … und natürlich lesen :PAuch der Name wurde gut ausgesucht denn Legend ist doch mal ein schöner Name … nicht?
Meine Meinung:
Die Hauptfiguren June und Day finde ich sehr sympathisch. Auchwie die beiden am Ende des Buches miteinander auskommen finde ich toll.June und Day werden während der Geschichte immer etwas erwachsener (nicht vom Alter her) und wollen herausfinden was es eigentlich mit der Republik auf sich hat.Tess, die Day in der Mülltonne gefunden hat finde ich auch sehr süss und sympathisch genauso wie Days Bruder, John und Junes Bruder, Metias. (Also ich finde nur Tess süss XD)Auch als June ihren Bruder verliert will man den Übeltäter so schnell wie möglich fassen.Man merkt gleich das Day eigentlich gar nicht der 'Bösewicht' ist, und kann sich in ihn hineinfühlen. Er möchte seiner Familie ja nur helfen.Das Ende des Buches ist auch sehr fesselnd und man will gleich den nächsten Band lesen.
Es ist toll, dass die Autorin die Kapitel abwechselnd aus der Sicht der beiden Protagonisten June und Day geschrieben hat. :)
Ich hoffe meine Rezension hat euch gefallen :D
Ganz Liebe Grüße Cindy

  (2)
Tags:  
 
12 Ergebnisse