Leserpreis 2018

Weithums Bibliothek

52 Bücher, 54 Rezensionen

Zu Weithums Profil
Filtern nach
9 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

51 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 48 Rezensionen

at verlag, eingelegtes, einlegen, fermentieren, fermentiertes, freddie janssen, gurken, ketchup, kimchi, kochbuch, kochen, pickles, rezepte, sauer, sauerkraut

Saures

Freddie Janssen , Melina Bucholz , Helen Cathcart
Fester Einband: 144 Seiten
Erschienen bei AT Verlag AZ Fachverlage, 13.02.2017
ISBN 9783038009474
Genre: Sachbücher

Rezension:

Obwohl ich sehr viel koche und gerne ausprobiere hatte ich mich bisher noch nicht ans Einlegen oder Fermentieren gemacht. In ihrem Buch "Saures" stellt uns die Autorin Freddie Janssen viele Rezepte für Pickles, Kimchi, Fermentiertes und andere pikante, saure und würzige Leckereien vor. Wenn man sich einmal damit beschäftigt ist es gar nicht so schwierig selbst einfachste Gurken zu etwas Besonderem werden zu lassen. Am Anfang des Buches gibt es ein Kapitel mit Tipps fürs gute Gelingen. Auch zu den wichtigsten Zutaten, Techniken und der benötigten Ausrüstung gibt es vorab ausführliche Erläuterungen von Freddie Janssen. Und dann kann es auch schon losgehen. Die Rezepte sind gut und verständlich erklärt. Dazu gibt es sehr schöne appetitanregende Fotos. Außerdem gibt es zahlreiche kleine Zeichnungen (Karikaturen) von Zutaten die das Buch zusätzlich auflockern. Das Cover dieses Kochbuches ist schwarz mit einem aufgedruckten grün-glänzenden Gürkchen und besticht durch seine Schlichtheit.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

kochbuch, kochen, lecker, nudeln, nudeln selbst machen, pasta, pastagerichte, vegetarisch kochen

Mia liebt Pasta

Mirja Hoechst
Fester Einband: 136 Seiten
Erschienen bei Jan Thorbecke Verlag, 09.01.2017
ISBN 9783799510752
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das neue Pastabuch der Bloggerin Mirja Hoechst ist ein absolutes Muss für Pastafans. Das Mia Pasta liebt merkt man sofort, denn sie präsentiert hier viele mit Liebe durchdachte Rezepte. Gleich zu Beginn stellt sie drei Grundrezepte -klassisch, vegan, glutenfrei- für Pastateig vor. Danach kommen dann noch ein paar Grundsoßen und schon kann es mit dem Pasta machen losgehen. Die Rezepte sind unterteilt nach -Grundrezepte, -Gekocht, -Gefüllt, -Gebacken, -Gekühlt, -Gesüßt. Alle Rezepte werden Schritt für Schritt erklärt und sind selbst für Kochanfänger leicht nachzukochen. Zu jedem Rezept gibt es ein tolles Foto welches einem das Wasser im Mund zusammen laufen läßt. Die Zutaten sind allesamt in gutsortierten Supermärkten erhältlich. Auf die Idee Nudeln süß zuzubereiten war ich bisher noch nicht gekommen, aber die "Süße Lasagne mit Mangokompott" hat mich völlig überzeugt. Als nächstes werden die "Gefüllte Cannelloni mit Apfel-Zimt-Füllung" ausprobiert. Für mich und meine Familie, als Pastafans, ist "Mia liebt Pasta" das perfekte Kochbuch und das Mia komplett auf Fleisch verzichtet stört uns keineswegs.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(90)

125 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 82 Rezensionen

"irland":w=17,"krimi":w=11,"kirche":w=7,"mord":w=4,"ira":w=4,"vergewaltigung":w=3,"religion":w=2,"krimi-reihe":w=2,"krim":w=2,"katholische kirche":w=2,"protestanten":w=2,"uneheliche kinder":w=2,"spannung":w=1,"spannend":w=1,"reihe":w=1

Lügenmauer

Barbara Bierach
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 15.07.2016
ISBN 9783548613062
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Schon das Cover ist sehr passend gewählt, mit dir typisch irischen Landschaft. Titel und Landschaftsteil sind glänzend gehalten und stechen vor dem matten Hintergrund hervor. Lügenmauer ist der sehr gelungene Auftakt zu einer neuen Krimiserie, welche in Irland spielt. Protagonistin ist die geschiedene, alleinerziehende und noch dazu protestantische Polizistin Emma Vaughan. Diese Gegebenheiten sind im tiefst katholischen Irland nicht nur ihren Kollegen ein Dorn im Auge. Im aktuellen Fall wird Charles Fitzpatrick, ein hochrangiges Mitglied der protestantischen Kirche, ermordet in seinen Haus aufgefunden. Emma und ihr sympathischer Kollege James übernehmen die Ermittlungen und stoßen zunächst auf eine Mauer des Scheigens. Neben der Krimihandlung erfährt man sehr viel über Irland und die Stellung der Kirche im Land. Außerdem nehmen das Privatleben und die Probleme Emma's einen Großteil der Geschichte ein. Der Schreibstil von Barbara Bierach ist flüssig und angenehm zu lesen. Das Duo Emma und James hat mir gut gefallen und deshalb würde ich gerne mehr von ihnen lesen und wäre bei einem Nachfolgeband ganz sicher wieder dabei.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(158)

253 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 105 Rezensionen

"blind":w=16,"thriller":w=15,"berlin":w=8,"blindheit":w=8,"spannung":w=5,"rache":w=5,"bka":w=5,"eliteeinheit":w=5,"verhörspezialistin":w=5,"jenny aaron":w=4,"elitepolizistin":w=4,"krimi":w=3,"mord":w=3,"barcelona":w=3,"endgültig":w=3

Endgültig

Andreas Pflüger
Fester Einband: 459 Seiten
Erschienen bei Suhrkamp, 07.03.2016
ISBN 9783518425213
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Bereits von der ersten Seite an hat mich dieses Buch in den Bann gezogen. Es beginnt mit einer Art Prolog. Es wird geschildert wie es zur Erblindung der Protagonistin Jenny Aaron kam. Während eines Einsatzes einer international operierenden Eliteeinheit der Polizei in Barcelona wurde sie von einer Kugel am Kopf getroffen und ist seit dem blind. Durch hartes Training kämpft sie sich zurück ins Leben und arbeitet nun, fünf Jahre später, als Verhörspezialistin und Fallanalytikerin für das BKA in Wiesbaden. Durch die Erblindung sind Jennys andere Sinne ausgeprägter und trainierter als die ihrer Kollegen und dies weiß sie bei Verhören geschickt einzusetzen. Als in Berlin eine Anstaltspsychologin von einem Gefängnisinsassen ermordet wird und dieser nur mit Jenny sprechen will, wird sie von ihren ehemaligen Kollegen hinzugerufen. Das Buch lässt sich durch den spannenden, flüssigen Schreibstil von Andreas Pflüger sehr gut lesen. Man wird regelrecht in den Bann gezogen und mag das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Jedoch verspricht das Ende eine Fortsetzung. Das Cover besticht durch seine Schlichtheit und durch die Braille-Schrift. Auch der gelbe Buchschnitt ist ein echter Hingucker. Von mir gibt es für diesen tollen Thriller glatte 5 Sterne und bei einer Fortsetzung bin ich auf jeden Fall wieder dabei.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

basics, bernie rieder, klassische rezepte neu gestaltet, kochbuch, kochen, lecker, österreich, österreichische küche, rezepte, varianten

Österreichische Küche

Bernie Rieder
Fester Einband: 440 Seiten
Erschienen bei Braumüller Verlag, 03.11.2014
ISBN 9783991001270
Genre: Sachbücher

Rezension:

Mit ganzen 439 Seiten ist "Österreichische Küche - Reloaded" eine wahre Fundgrube für jeden Österreich Fan. Hier sollte jeder etwas finden, was ihm schmeckt. Traditionelle Rezepte aus Österreich werden modern abgewandelt und man ist erstaunt was man aus guten alten "Hausmannskostrezepten" nicht so alles zaubern kann. Zu jedem Rezept gibt es ein tolles Foto, so dass man schon vorher sieht wie es am Ende aussehen soll. Alles was ich bisher nachgekocht habe fand in der Familie großen Anklang. Die Unterteilungen finde ich sehr schön, weil man sich schnell und einfach tolle Menüs zusammen stellen kann. Selbst für Vegetarier lassen sich ausreichend Rezepte finden. Gut finde ich auch, dass sich im Anhang ein Österreichisch - Deutsch Wortverzeichnis befindet, denn einige Begriffe sind einem dann doch nicht so ganz geläufig. So ist es jedoch kein großes Problem. Man kann dieses Kochbuch jedem einfach nur weiter empfehlen. Es macht Spaß die Rezepte nachzukochen oder auch einmal einfach nur im Buch zu schmökern.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(75)

167 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 50 Rezensionen

"tod":w=10,"verlust":w=8,"trauer":w=5,"roman":w=4,"alter":w=4,"brooke davis":w=3,"freundschaft":w=2,"reise":w=2,"philosophie":w=2,"australien":w=2,"roadtrip":w=2,"altern":w=2,"kaufhaus":w=2,"lebensfragen":w=2,"liebe":w=1

Noch so eine Tatsache über die Welt

Brooke Davis ,
Fester Einband: 280 Seiten
Erschienen bei Kunstmann, A, 01.07.2015
ISBN 9783956140532
Genre: Romane

Rezension:

Zunächst wirkt dieses Buch etwas skurril. Es handelt von der 7jährigen Millie, die eine Liste über Tote Dinge führt. Diese beginnt mit ihrem Hund Rambo, diversen Insekten, der Oma und schließlich muss sie als Nummer 27 ihren Vater eintragen. Eines Tages verliert sie in einem Einkaufszentrum dann ihre Mutter. Überall im Geschäft hinterlässt sie Hinweise für die Mutter wo sie ist. Hier trifft sie den 87jährigen Karl. Er hilft ihr bei der Suche, ahnt jedoch bereits, dass die Mutter sie nicht verloren sondern eher ausgesetzt hat. Auch Karl hat einen wichtigen Menschen in seinem Leben verloren. Seine Frau. Jetzt ist er aus dem Altenheim geflüchtet. Später gesellt sich noch wie 82jährige Agatha zu ihnen. Seit dem Tod ihres Mannes vor einigen Jahren verlässt sie das Haus praktisch nicht mehr, sitzt am Küchenfenster und beschimpft die vorbeigehenden Passanten. Die drei begeben sich auf eine Reise quer durch Australien um Millies Mutter zu finden und nehmen den Leser mit auf eine Reise bei der es um Verluste und Trauer, Kindheit und Alter, Leben und Tod geht und wie man damit umgeht. Die Geschichte ist mit viel Herz, aber auch einer gehörigen Portion Humor geschrieben. Alles in allem ein schönes, lesenswertes Buch.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

196 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 47 Rezensionen

"olympische spiele":w=7,"olympia":w=5,"london":w=3,"berlin":w=3,"2. weltkrieg":w=3,"liebe":w=2,"deutschland":w=2,"england":w=2,"krieg":w=2,"sport":w=2,"judenverfolgung":w=2,"nazideutschland":w=2,"bogenschießen":w=2,"springreiten":w=2,"charlotte roth":w=2

Als der Himmel uns gehörte

Charlotte Roth
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.2015
ISBN 9783426516645
Genre: Romane

Rezension:

Die Marathonläuferin Jennifer träumt davon bei den Olympischen Spielen in London teilzunehmen. Ihr Trainer traut ihr dies jedoch nicht zu. Körperlich sollte es zwar kein Problem sein, doch er denkt, dass ihre Nerven nicht mitspielen werden. Da wird sie beim morgendlichen Lauftraining von einem Fremden angesprochen, der sich ihr als Trainer anbietet. Wird sie durch ihn ihren Traum verwirklichen können? Auch von ihrer Urgroßmutter Alberta erhofft Jennifer sich Hilfe, hat diese doch bei den Olympischen Spielen 1936 in Berlin als Bogenschützin teilgenommen. Der Roman wird aus zwei Perspektiven erzählt. Einmal aus Jennifers, einmal aus Albertas Sicht. Einmal im Heute und einmal in der Vergangenheit. Die Autorin schafft es sehr gut beides miteinander zu verknüpfen und eine gefühlvolle, ergreifende Geschichte zu erzählen. Das Buch hat mich sehr berührt und ich mochte es gar nicht mehr aus der Hand legen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(144)

277 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 76 Rezensionen

"altes land":w=8,"liebe":w=7,"hamburg":w=7,"freundschaft":w=6,"gabriella engelmann":w=5,"neuanfang":w=4,"apfelblütenzauber":w=3,"roman":w=2,"frauenroman":w=2,"urlaubslektüre":w=2,"das alte land":w=2,"reihe":w=1,"liebesroman":w=1,"romantik":w=1,"vertrauen":w=1

Apfelblütenzauber

Gabriella Engelmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.2015
ISBN 9783426515778
Genre: Romane

Rezension:

Cover und Titel passen super zusammen. Der Einband hat nicht nur Baumrindenoptik, sondern fühlt sich durch seine Prägung auch so an. Äpfel und Apfelblüten leuchten einem hell entgegen. Das Buch beginnt mit dem 41. Geburtstag der Protagonistin Leonie. Sie lebt in Hamburg in einer WG mit ihren Freundinnen Stella und Nina. Im Gegensatz zu den beiden ist sie jedoch Single. Durch einen Telefonanruf, am Tag nach ihrer Geburtstagsfeier, erfährt Stella, dass ihre Eltern auf vorerst unbestimmte Zeit getrennte Wege gehen wollen. Leonie reist ins Alte Land, wo ihre Eltern einen Apfelhof betreiben, um nach dem Rechten zu sehen. Dann verliert sie auch noch ihren Job und die WG löst sich auf. Das Leben muss neu geplant werden. Das Buch ist ein typischer Frauenroman. Durch den flüssig, lockeren Schreibstil lässt es sich sehr gut lesen. Man kann die Apfelblüten praktisch riechen bzw. vor sich sehen. Obwohl das Buch mit "Eine Villa zum Verlieben" einen Vorgänger hat, muss man den ersten Teil nicht gelesen haben um in die Geschichte rein zu kommen. Trotzdem werde ich dies nachholen und ihn mir für den nächsten Urlaub besorgen. Einen Punkt Abzug gibt es nur weil die ganze Geschichte doch sehr vorhersehbar war. Sehr schön fand ich die Rezeptsammlung am Ende des Buches. Den Apfelkuchen werde ich mit Sicherheit einmal ausprobieren.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

49 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

"sylt":w=8,"liebe":w=4,"pastorin":w=4,"marie matisek":w=2,"geheimnisse":w=1,"frauenroman":w=1,"insel":w=1,"verlieben":w=1,"neuanfang":w=1,"erbe":w=1,"nordsee":w=1,"lachen":w=1,"unterhaltungsliteratur":w=1,"list":w=1,"nordfriesland":w=1

Alles Liebe oder watt?

Marie Matisek
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei List Verlag, 09.05.2014
ISBN 9783471350997
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cover,Titel und Beschreibung haben mein Interesse an diesem Buch geweckt. Allerdings fand ich den Prolog dann doch recht schleppend. Hätten mich die drei anderen Punkte nicht so neugierig gemacht, wäre das Buch für mich hier schon zu Ende gewesen, ohne überhaupt richtig angefangen zu haben. Als dann jedoch die neue Pastorin Silke und ihre beiden pubertierenden Kinder ins Spiel kommen wendet sich das Blatt. Ab hier werden meine Erwartungen erfüllt. Die geschiedene Silke möchte auf der Insel Sylt einen Neuanfang wagen. Dieser beginnt jedoch mit Hindernissen und sie überlegt kurz postwendend wieder in die alte Heimat Köln zurück zu fahren. Allgemein gestaltet sich das Leben auf der Insel nicht ganz so einfach wie Silke es sich erhofft hatte. Es gibt Streitereien um ein Grundstück und lang gehegte Geheimnisse. Die Pastorin hat große Mühe nicht zwischen die Fronten zu geraten. Das Buch eignet sich hervorragend als Urlaubs- oder Sommerlektüre. Es ist humorvoll geschrieben und bringt einen häufiger zum Schmunzeln.

  (1)
Tags:  
 
9 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.