Weltenwandererin

Weltenwandererins Bibliothek

34 Bücher, 4 Rezensionen

Zu Weltenwandererins Profil
Filtern nach
34 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.

  • Bibliothek (34) Bibliothek (34)
  • Bücherregal (16) Bücherregal (16)
  • Meine Armentrou... (13) Meine Armentrout - Bücher (13)
    Hier stehen alle meine Schätze der, wie ich meine, absolut besten Fantasy-Romance-Autorin, die die Welt je gesehen hat. Vorhang auf, für Jennifer L. Armentrout!


LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

231 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

mystic city, dystopie, droge, herz, hunter

Mystic City - Das gefangene Herz

Theo Lawrence , Andreas Helweg
Flexibler Einband
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 16.02.2016
ISBN 9783473584925
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.380)

2.215 Bibliotheken, 42 Leser, 5 Gruppen, 106 Rezensionen

dystopie, die bestimmung, veronica roth, tris, liebe

Die Bestimmung - Letzte Entscheidung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 16.02.2015
ISBN 9783442482528
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

148 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

dystopie

Die Bestimmung - Tödliche Wahrheit: Band 2 by Roth, Veronica (2014) Taschenbuch

Veronica Roth
Flexibler Einband
Erschienen bei Goldmann Verlag
ISBN B00QW4219Q
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(585)

816 Bibliotheken, 31 Leser, 1 Gruppe, 123 Rezensionen

harry potter, hogwarts, magie, theaterstück, fantasy

Harry Potter and the Cursed Child

Joanne K. Rowling , Jack Thorne , John Tiffany
Fester Einband: 330 Seiten
Erschienen bei Little, Brown, 31.07.2016
ISBN 9780751565355
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.158)

6.367 Bibliotheken, 42 Leser, 17 Gruppen, 80 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes

Joanne K. Rowling , Klaus Fritz
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.04.2011
ISBN 9783551354075
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.897)

6.186 Bibliotheken, 30 Leser, 19 Gruppen, 61 Rezensionen

harry potter, fantasy, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und der Halbblutprinz

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 656 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 19.03.2010
ISBN 9783551354068
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4.164)

6.628 Bibliotheken, 61 Leser, 21 Gruppen, 90 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, zauberer

Harry Potter und der Orden des Phönix

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 1.024 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 11.02.2009
ISBN 9783551354051
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5.563)

8.332 Bibliotheken, 72 Leser, 23 Gruppen, 109 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, zauberei, hogwarts

Harry Potter und der Feuerkelch

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 768 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 19.02.2008
ISBN 9783551354044
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.643)

2.745 Bibliotheken, 17 Leser, 6 Gruppen, 50 Rezensionen

fantasy, harry potter, magie, hogwarts, zauberer

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.02.2007
ISBN 9783551354037
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.617)

2.687 Bibliotheken, 27 Leser, 6 Gruppen, 69 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, zauberer, magie

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.02.2006
ISBN 9783551354020
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.090)

5.390 Bibliotheken, 53 Leser, 12 Gruppen, 207 Rezensionen

harry potter, fantasy, hogwarts, magie, zauberer

Harry Potter und der Stein der Weisen

Joanne K. Rowling ,
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 23.01.2005
ISBN 9783551354013
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(282)

659 Bibliotheken, 19 Leser, 1 Gruppe, 106 Rezensionen

drachen, talon, fantasy, julie kagawa, drachenherz

Talon - Drachenherz

Julie Kagawa , Charlotte Lungstrass-Kapfer
Fester Einband: 520 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.01.2016
ISBN 9783453269712
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(492)

1.142 Bibliotheken, 19 Leser, 2 Gruppen, 179 Rezensionen

drachen, talon, fantasy, liebe, julie kagawa

Talon - Drachenzeit

Julie Kagawa ,
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Heyne, 05.10.2015
ISBN 9783453269705
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(627)

1.011 Bibliotheken, 9 Leser, 2 Gruppen, 44 Rezensionen

fantasy, elfen, pan, drachen, sandra regnier

Die verborgenen Insignien des Pan

Sandra Regnier
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 22.08.2014
ISBN 9783551314352
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(718)

1.142 Bibliotheken, 10 Leser, 5 Gruppen, 48 Rezensionen

elfen, fantasy, liebe, pan, zeitreisen

Die dunkle Prophezeiung des Pan

Sandra Regnier
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 25.04.2014
ISBN 9783551313966
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(762)

1.278 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 104 Rezensionen

elfen, fantasy, liebe, pan, sandra regnier

Das geheime Vermächtnis des Pan

Sandra Regnier
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 20.12.2013
ISBN 9783551313805
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.194)

3.490 Bibliotheken, 43 Leser, 7 Gruppen, 190 Rezensionen

dystopie, liebe, die bestimmung, jugendbuch, veronica roth

Die Bestimmung

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.09.2014
ISBN 9783570309360
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Die Bestimmung, Divergent, Tris und Four - Sie waren bereits in aller Munde, lange bevor ich vor drei Tagen endlich auch jenes Buch gekauft habe, dessen Geschichte bereits vor über einem Jahr Menschen weltweit in die Kinos gezogen hat. Ich gebe zu, ich schäme mich, dass ich erst so spät eingesehen habe, dass die Geschichte das Lesen wirklich wert ist.
Zuerst das positive: Allem voran finde ich, Tris ist wirklich eine einzigartige Protagonistin. Das besondere an ihr ist vor allem, dass sie nicht perfekt ist, was auch immer wieder im Buch auffällt. Noch dazu ist sie sich selbst dessen bewusst, was sie so menschlich und gleichzeitig sympathischer macht. Sie wirkt nicht so unantastbar, zumindest in dieser Hinsicht. Dazu zählt auch, dass generell Unbestimmte wie Tris und Four/Tobias in dieser Geschichte als Einzige wirklich wie reale Menschen wirken. Alle, die laut dem Eignungstest nur eine einzige Charaktereigenschaft in sich tragen, die wirklich ausgeprägt ist, wirken so surreal, ich stelle sie mir vor wie Roboter. Für Bestimmte ist die Welt scheinbar schwarz und weiß, und ich denke, wir alle können uns darauf einigen, dass das in der Realität vollkommen anders ist, weshalb sie diese Gedanken völlig weltfremd wirken, was aber denke ich auch der Sinn ist. Ein Grund mehr, warum mir ihre Welt so gut gefällt: Sie zeigt uns, wie menschlich wir selbst sind.
Neben dieser Menschlichkeit zeichnet Tris ihr außergewöhnlicher Mut aus. Ich habe schon so viele Bücher gelesen, in denen Mädchen am Ende die Heldinnen sind, und sie alle sind auf ihre Art furchtbar mutig gewesen, doch bei keiner dieser Protagonistinnen war es mir die ganze Zeit über so bewusst, wie mutig sie ist, wie bei Tris. Durch die ihr anerzogene Selbstlosigkeit der Altruan ist sie meiner Meinung nach in der Lage viel mehr Mut aufzubringen, als so mancher gebürtiger Ferox. Auch wenn sie sich zu Beginn der Geschichte als nicht selbstlos genug erachtet und sich gegen deren Fraktion entscheidet, finde ich, trägt sie trotzdem genug davon in sich. Ich kann es nicht wirklich in eigene Worte fassen, aber im Buch wird gesagt, dass Mut und Selbstlosigkeit ja vielleicht dasselbe sind. Dem kann ich zwar nicht hundertprozentig zustimmen, aber ich denke, dass keins von beidem ohne das andere in einem Menschen existieren kann.
Verrückt, wie einen diese Geschichte dazu bringt, über solche Grundsätze nachzudenken, was es erneut noch besser und einzigartiger macht. Rundum finde ich es also wirklich gelungen. Die Handlung fesselt von Anfang an, der Schreibstil ist so ergreifend, dass man immer wieder das Gefühl hat, Teil der Geschichte zu sein, und neben dieser spannenden Geschichte findet auch noch eine fantastische Lovestory Platz.
Four hat mich in der Geschichte seit seiner ersten Begegnung mit Tris fasziniert, stand jedoch nie wirklich im Vordergrund. Es war nicht, wie in anderen Bücher, wo es einzig darum geht, dass das Mädchen den Typen kriegt, es ging um Tris und im Grunde auch nur um sie, und doch war Four irgendwie ein allgegenwärtiger Teil von der Geschichte und von ihr. Gleichzeitig war er aber auch ein eigener, unfassbar interessanter Charakter. Früher oder später verliebt sich jeder weibliche Leser in den männlichen Protagonisten. Bei mir gab es zwei Stellen, die dazu geführt haben. Die erste war jene, als Four Tris in seine Angstlandschaft mitgenommen hat. Wie er seiner größten Angst - seinem Vater - gegenüberstand und nichts dagegen tun konnte, dass er sich fürchtete, doch als sein Vater sich gegen Tris wendet, weil sie sich vor ihn stellt, kann er endlich mutig sein -für sie - und vergisst seine Angst, weil sie für ihn wichtiger ist. Der zweite Punkt kann nicht wirklich auf eine einzige Stelle beschränkt werden, aber am ehesten ist es wohl die, an der Tris Four klar macht, dass sie nicht hübsch ist - ihres Erachtens nach, ich stelle sie mir eigentlich schon ziemlich hübsch vor - und er nicht wie die anderen "Book-Boyfriends" sagt, für ihn sei sie es doch, sondern viel mehr klar stellt, dass ihm das völlig egal ist, dass er sie einzig und allein für ihre inneren Werte derart liebt und schätzt. Ich denke, so einen Freund wünscht sich im Grunde jedes Mädchen.
Aber genug davon. Trotz all des Lobes hat das Buch trotz allem eine Schwachstelle, und damit meine ich nicht, dass es zu kurz ist. Es geht mir hierbei um das erste Drittel, genauer, um Tris Anfänge bei dem Ferox. Es wurden innerhalb weniger Seiten so viele neue Personen eingeführt: Christina, Will, Al, Edward, Myra, Peter, Drew, Molly, Uriah, Marlene, Lynn, Zeke, Four, Eric, Max (wer er ist, habe ich ehrlich gesagt, jetzt schon wieder vergessen, ich habe mich total gewundert, als er nochmal aufgetaucht ist, als die Ferox gegen die Altruan ausgerückt sind). Sie alle kamen so schnell hintereinander, dass ich kurz Schwierigkeiten hatte, mitzukommen. Erst im Laufe des Buches habe ich einige von ihnen zu verstehen und vor allem zu unterscheiden gelernt.
Dazu gehört auch, dass die Beschreibungen hier meiner Meinung nach etwas zu kurz gekommen sind, sowohl die der Personen, als auch die der Orte. Das Bild vor meinem inneren Auge hat sich ständig geändert, nichts war wirklich eindeutig in dieser Hinsicht, was eigentlich sehr schade ist, weil sonst eigentlich alles an diesem Buch nahezu perfekt ist.
Aber trotz dieser Schwäche würde ich das Buch jederzeit weiterempfehlen und bin sehr zufrieden damit.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(207)

463 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 40 Rezensionen

liebe, häusliche gewalt, rebecca donovan, freundschaft, gewalt

Liebe verletzt

Rebecca Donovan , Christine Strüh
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 25.09.2014
ISBN 9783733500313
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(200)

390 Bibliotheken, 6 Leser, 4 Gruppen, 16 Rezensionen

fantasy, götter, jennifer l. armentrout, dämonentochter, dämonen

Dämonentochter - Verführerische Nähe

Jennifer L. Armentrout ,
Flexibler Einband: 340 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.09.2014
ISBN 9783570380505
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(182)

382 Bibliotheken, 11 Leser, 4 Gruppen, 15 Rezensionen

götter, liebe, fantasy, dämonen, daimonen

Dämonentochter - Verwunschene Liebe

Jennifer L. Armentrout , Barbara Röhl
Flexibler Einband: 340 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.03.2015
ISBN 9783570380529
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(101)

255 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 17 Rezensionen

götter, dämonen, dämonentochter, halbgötter, jennifer l. armentrout

Dämonentochter - Verzaubertes Schicksal

Jennifer L. Armentrout , Barbara Röhl
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.09.2016
ISBN 9783570380581
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Als ich das erste Buch der Reihe gelesen habe, schrieb ich, ich sei enttäuscht gewesen, weil ich viel mehr erwartet hätte, vor allem von den männlichen Protagonisten. Ich sagte, ich hätte kein Bild in meinem Kopf, deshalb sei das Buch nicht so vollkommen wie die anderen Bücher der Autorin, die ich schon kannte. Das mag am Anfang der Reihe so gewesen sein, aber - Oh, ihr Buch-Götter, ich krieche zu euren Füßen - jetzt schäme ich mich so sehr, die Reihe so früh verurteilt zu haben!Ich hab nicht die Geduld, vier Reviews, eines für jeden Band, zu schreiben, deshalb haue ich alle meine Kritik und mein Lob für die Reihe in diese eine Rezension.
Alex, Aiden und die Welt der Götter haben mich verzaubert. Oh, Götter, ich hab noch nie zweimal in der selben Reihe beim Lesen geheult! Ich habe überhaupt erst viermal bei einem Buch geweint, wirklich geweint, so ne Viertelstunde mit Taschentüchern und Atemlosigkeit, das volle Programm. Zwei dieser vier Male waren wie gesagt beim Lesen der Dämonentochter-Reihe.
Das erste Mal war im zweiten Buch Verlockende Angst, als Caleb gestorben ist. Ich wusste schon, dass ich da weinen würde, bevor die Stelle, an der er dann, wie im ersten Band angekündigt, tatsächlich starb, überhaupt kam. Caleb war mein absoluter Lieblingscharakter und wäre er nicht auch in den folgenden Bänden immer wieder als Geist vorgekommen, hätte ich das sicher nicht überstanden. Ich bin einfach überglücklich, dass er in der Unterwelt glücklich geworden ist, und Alex und Olivia jetzt beide wieder mit ihm zusammen sein können. Das hatte ich mir so sehr gewünscht...
Das zweite Mal war grade eben kurz vor dem Ende von Verzaubertes Schicksal, als ich wirklich dachte, Alex sei tatsächlich, letzten Endes wirklich und richtig tot und selbst wenn Aiden irgendwann auch starb, würden sich die beiden trotzdem nie wieder sehen, weil Aiden als Hades' Knecht die Elysischen Felder nie betreten würde. Nachdem ich fünf Bände lang mitgefiebert habe, wie die beiden für ihre unvergleichliche, wunderbare Liebe kämpfen und so viele Hindernisse überwinden mussten, war ich angesichts dieser Hoffnungslosigkeit so am Boden zerstört, dass ich, als dann raus kam, dass Seth sich geopfert hatte und die beiden werden sterben, noch voneinander getrennt werden konnten, gleich noch mehr geheult habe. Ihr haltet mich jetzt wahrscheinlich für eine totale Heulsuse, aber ehrlich, das bin ich eigentlich gar nicht. Aber was hier passiert ist, hat mich innerlich so bewegt und erschüttert, wie ich es noch nie erlebt habe.
Was Seth angeht, da muss ich sagen, dass ich ihn am Anfang, also in Band 1-3, wirklich gehasst habe. Während Aiden mit seiner zärtlichen, weisen und verständnisvollen Art gleich von Anfang an perfekt war und ich ihn und Alex auch bereits im 1. Kapitel zum OTP (One True Pairing) gekürt habe, schien Seth einfach nichts als ein lästiges Hindernis zu sein, das die beiden voneinander trennte. Er war arrogant, ein Frauenheld, kindisch und besonders am Ende von Band 3 und am Anfang von Band 4 ein richtig übler Typ, weil er sich mit Lucian und Ares verbündet und Alex ihren freien Willen und im Wesentlichen ihre Persönlichkeit genommen hatte. Aber ironischerweise war genau das die Stelle, an der mir klar wurde, dass er tief in sich drin gar nicht so ein übler Kerl ist. Immerhin hatte er den Mut, sich gegen Lucian zu stellen, der für ihn wie ein Vater gewesen war, Ares den Rücken zu kehren, weil er es gewagt hatte, Alex etwas anzutun, und zu Alex zurückzukehren und um Vergebung zu bitten. Wirklich geliebt habe ich ihn aber erst, als Apollo Alex erzählte, welches Opfer er gebracht hatte, damit sie mit Aiden zusammen und für immer glücklich sein konnte. Auf Deutsch: Seth hat bewiesen, dass er ordentlich A**** in der Hose hat und das Herz am rechten Fleck, wofür er im Grunde dann auch etwas so viel besseres verdient hätte, als das Schicksal, das ihm nun bevor steht.
Im großen und ganzen, kann ich sagen, dass mir der Plot, sowohl der Anfang mit Alex Mutter, als auch die weiteren Entwicklungen mit Seth, dieser ganzen Apollyon-Sache und schließlich Ares wirklich sehr gut gefallen hat. Armentrout weiß, wie man eine Reihe angehen muss, damit sie nicht langweilig wird, sondern den Leser noch bis zum Ende fesselt und mitreißt. Sie erschafft einmalig mutige und vielseitige Mädchen als Protagonistinnen und Jungs, so perfekt, heiß und bis ins Detail ausgearbeitet, dass man beim Lesen weiche Knie bekommt.  Letztendlich kann ich sagen, dass ich jetzt endlich ein klar umrissenes Bild im Kopf habe, sowohl von Seth, als auch natürlich von Aiden. Zwei Book-Boyfriends, die die Erwartungen an all die Typen in der echten Welt mal wieder viel zu hoch stecken, also genau so, wie man ein Jennifer L. Armentrout-Buch auch haben will. Ich sage Danke, weil die Autorin auch hier wieder eine Fantasy-Reihe aus dem Hut gezaubert hat, wie man sie nicht vergleichen und kaum übertreffen kann!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(421)

827 Bibliotheken, 17 Leser, 3 Gruppen, 114 Rezensionen

dämonen, dark elements, liebe, jennifer l. armentrout, sehnsuchtsvolle berührung

Dark Elements 3 - Sehnsuchtsvolle Berührung

Jennifer L. Armentrout , Ralph Sander , Isa-Corinna Scholz
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 15.08.2016
ISBN 9783959670203
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(247)

465 Bibliotheken, 8 Leser, 4 Gruppen, 25 Rezensionen

liebe, fantasy, jennifer l. armentrout, dämonen, jugendbuch

Dämonentochter - Verlockende Angst

Jennifer L. Armentrout , Barbara Röhl
Flexibler Einband: 340 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.03.2014
ISBN 9783570380444
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(358)

771 Bibliotheken, 7 Leser, 3 Gruppen, 59 Rezensionen

jennifer l. armentrout, fantasy, dämonentochter, alex, liebe

Dämonentochter - Verbotener Kuss

Jennifer L. Armentrout , Barbara Röhl
Flexibler Einband: 430 Seiten
Erschienen bei cbt, 10.03.2014
ISBN 9783570380437
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ich bin schon seit Monaten mehrmals über dieses Buch gestolpert, genauer gesagt über diese Reihe, bevor ich es mir endlich gekauft habe. Ich war nach der Lux-Reihe und den ersten beiden Dark Elements - Bänden ständig auf der Suche nach etwas neuen von Jennifer L. Armentrout, weil mir bisher der fesselnde Schreibstil, die einmaligen, witzigen Protagonistinnen und, ja ich gebe es ja zu, die unvergleichlich heißen Typen ihrer Bücher immer sehr gut gefallen haben.Als ich also hier auf Alex und ihre Geschichte stieß, konnte ich nicht widerstehen. Ich habe es an einem Nachmittag förmlich in mich aufgesaugt. Alex unverbesserliche Art, ihre große Klappe und ihr Eigensinn machen sie zu einer großartigen Protagonistin, witzig, interessant und mitreißend. Auch der Teil mit den Dämonen (ich schreib es jetzt einfach so, und nicht wie im Buch) und den Wächtern gefällt mir.Die nach Blut getrennten Gesellschaften und deren Ordnung finde ich interessant, wenn auch ungewohnt von Armentrout. Mit Stories in dieser Richtung hatte ich bisher noch nichts am Hut, von daher bin ich mir noch unschlüssig, ob mir das so richtig gefällt, aber bis jetzt tendiere ich doch stark zu einem Ja, vor allem weil diese Ordnung für diesen herrlichen Gefühls-Wirrwarr zwischen Aiden und Alex verantwortlich ist, was ich total aufregend finde, weil man sich beim Lesen die ganze Zeit selber denkt "Götter, zum Himmel mit den Vorschriften!".Wo wir schon bei Aiden und damit der Lovestory des Buches angekommen sind, können wir den Teil auch gleich abfertigen. Aiden stellt im Buch den klassischen Traumtyp dar, freundlich, fürsorglich und gut aussehend. Hier muss ich allerdings sagen, dass sich zu Aiden einfach noch kein Bild in meinem Kopf gebildet hat. Normalerweise, sobald Armentrout einen Jungen in die Geschichte einbringt, seien es nun Daemon, Adam oder Blake aus der Lux - Reihe, oder Roth und Zayne aus Dark Elements, formt mein inneres Auge quasi ein Foto, aber hier? Fehlanzeige. Die Beschreibungen der Jungs kommen in dieser Reihe leider entschieden zu kurz, und mir persönlich fehlt dieses innere Bild einfach, um mich in die Geschichte hineinzufinden. Wie soll ich mich zusammen mit Alex in Aiden verlieben, wenn ich ihn nicht sehen kann... *seufz* Trotzdem ist die verbotene Liebe zwischen den beiden nervenaufreibend und wahnsinnig romantisch! Aiden ist einfach vollkommen, komplett anders als mein persönlicher Lieblings-Armentrout-Boy Daemon  (Obsidian). Gerade als ich beim Lesen dachte "In dieser Story fehlt ein Arschloch zum verlieben", - Zack! - da war es auch schon da! Seth ist der aufdringliche, nervige, arrogante, selbstverliebte Bad Boy, der aus irgendeinem Grund völlig fasziniert von Alex ist und damit ist das vertrackte und von Eifersucht geprägte Dreieck am Ende perfekt gelungen.Die eigentliche Handlung rund um Alex, deren Mutter plötzlich nicht, wie Alex dachte, tot, sondern quicklebendig, leicht psychopathisch, ein Dämon und auf der Suche nach ihr ist, sorgt für nervöses an-den-Nägeln-Knabbern und dem Drang, das Buch nicht aus der Hand zu geben.Besonders der Schlussteil, als Alex ohne einen Ritter in strahlender Rüstung, sondern ganz auf sich gestellt, nur mit ihrem ewig treuen besten Freund Caleb an ihrer Seite, aus der Gefangenschaft ihrer Mutter und der anderen Dämonen entflieht und es schafft, ihre Mutter letztendlich zu töten, gefällt mir sehr gut und war definitiv das einzig mögliche Ende für dieses Buch.Letztendlich kann ich also sagen, es war auf jeden Fall ein gutes Buch, sonst hätte ich wohl kaum vier Sterne gegeben, und ich habe Band 2 auch schon neben mir auf dem Bett liegen, aber ich muss auch ehrlich sagen, dass es Macken hatte, zum einen der Teil mit den Jungs - ja, ich weiß, wie oberflächlich dieser Kritikpunkt scheint, aber heiße Jungs gehören für mich eben bei einem Armentrout - Buch dazu - aber auch etwas anderes bereitet mir hier ehrlich Sorgen. Besonders der Teil "Mädchen verliebt sich in ihren älteren, unnormal heißen privaten Trainer, der ihr jedoch sagt, sie können nicht zusammen sein" ist dem ersten Band von Vampire Academy von Richelle Mead doch sehr ähnlich und in anderen Foren reden viele davon, Armentrout hätte hier eindeutig geklaut. Ich kann und will das eigentlich nicht glauben, doch es verleiht der Geschichte doch einen bitteren Beigeschmack, findet ihr nicht?

Kurz und bündig: Sehr, sehr gut, aber leider noch nicht perfekt.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.761)

3.012 Bibliotheken, 102 Leser, 7 Gruppen, 218 Rezensionen

liebe, opal, fantasy, lux, katy

Opal - Schattenglanz

Jennifer L. Armentrout , Anja Malich
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 24.04.2015
ISBN 9783551583338
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 
34 Ergebnisse