Wichmanns Bibliothek

103 Bücher, 78 Rezensionen

Zu Wichmanns Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
104 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Stonehenge Tür der Götter: Morgenlicht: Roman

Petra Teske
E-Buch Text: 523 Seiten
Erschienen bei null, 28.01.2017
ISBN B01ND0RMSV
Genre: Sonstiges

Rezension:

Redaktioneller Hinweis: Ich danke der Autorin für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.


Meine Meinung zum Cover
Das Cover vermittelt ein Strahlen und deutet eher einen Liebesroman an, aber, beim Barte Merlins, es ist mehr als das. Weit mehr.

Inhalt
Insgesamt vier Bände erzählen die Geschichte von Merlina und Artis. Angefangen mit einer jugendlichen Unbedachtheit über die Bestrafung hin zu erwachsenem Handeln erfährt der Leser in den vier Bänden von einer Zeit, wie sie sein mochte, als Wunden mit Heilkräutern behandelt wurden und Schwert und Blut Recht sprachen. Nach den drei vorgelagerten Bänden knüpft dieses Buch direkt an den Cliffhanger des letzten Bandes an und zeigt einmal mehr zwischenmenschliche Töne, das Hoffen und Bangen und mischt zu langes Verschweigen der Wahrheit in diesen Band, der den Abschluss der Reihe mit einem fantastischen Kampf der Menschen und Götter bildet.  

Bewertung
Bei all der Liebe zum Detail spart die Autorin nicht daran vom blutrünstigen Gemetzel zu erzählen, den ein Krieg mit sich bringt und vermag es das Grauen durchblicken zu lassen, dass ein hasserfülltes Aufeinanderlosstürmen mit sich bringt. Ja man glaubt ihr ihre Abneigung gegen derlei Aufeinanderdreschen und doch ist es kein Kriegsbuch. Vielmehr geht es hintergründig um die Rolle der Frau in der Gesellschaft, um Vertrauen in eigene Kräfte und andere Menschen oder Götter. Es geht um Durchsetzungskraft, um das Böse und um das Gute. Wortgewaltig lässt sie Avalon entstehen und nimmt den Leser gefangen mit der Schärfe ihres Wortes, das im Nachwort wiederhallt, sodass der Leser am Ende weiß, warum das Ende so sein musste, wie es ist. Fast scheint es, sie musste anknüpfen an das reale Leben, als schriebe sie die Historie der Menschheit, die erklärt, warum es heißt, dass die Frau dem Manne Untertan sei. Es klingt so logisch, dass man sich fragt: Schrieb sie diese?

Zur Autorin
Die Autorin Petra Teske schreibt nicht nur, sie kümmert sich um ihre Cover, die Werbung und ihre Internetpräsenz und findet Zeit für ihre Leser, sodass sie nicht nur handsignierte Bücher versendet, sondern auch für Feedback offen ist.
    
Fazit
Eine Geschichte, die von Gleichberechtigung handelt, vom Erwachsenwerden der Menschen und davon zur rechten Zeit Gnade walten zu lassen und das alles hübsch verpackt in die Welt der Druiden und Götter. Das ist einfach nur genial.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Stonehenge Tür der Götter: Der letzte Gottestöter: Roman

Petra Teske
E-Buch Text: 536 Seiten
Erschienen bei null, 28.01.2017
ISBN B01MSCKPBM
Genre: Sonstiges

Rezension:

Redaktioneller Hinweis: Ich danke der Autorin für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.


Das Cover

Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Schwert, dessen Glänzen angedeutet, doch nicht zu sehr herausgestellt, das Spiel mit Licht und Schatten anstimmt.

Inhalt
Die Götter diskutieren und streiten, die Menschen sind verunsichert und treffen eine Entscheidung, wie die Götter auch. Jeder auf seine Weise und ein jeder nach seinen Kenntnissen und seiner Meinung. Als Nebenschauplatz agieren Menschen und Götterkinder im Zweifel, in gefühlt sicherer Erkenntnis und Entscheidungen. Doch wer der beiden Streithähne um Merlina gewinnt den Kampf? Der geübte Krieger oder der geübte Druide, der im Hintergrund seine Kunst für seinen Herrn einsetzt? Wer ist mächtig genug, das Schwert Excalibur zu führen? Der dritte Teil greift offene Fäden auf und enthüllt erste Verknüpfungen ...

Bewertung
So spannend wie der zweite Teil der Buchreihe endete, führt der dritte Teil die Geschichte fort, schlägt erneut den Leser in einen Bann, der auch die Helden und Antihelden bindet: Wer entscheidet wie und führen die Auseinandersetzungen zum alles vernichtenden Krieg?
Die Details machen die Tiefe dieses Buches aus ohne den Handlungsstrang auszuhebeln. Dem Leser bleibt Luft genug das geschriebene Wort aufzunehmen, zu genießen und das Geschehen mit eigenem Mithoffen und sogar dem eigenem Mitüberlegen zu begleiten, ob die eine oder andere Handlung der Protagonisten mitzutragen oder zu verwerfen wäre.

Zur Autorin
Die Autorin hat den richtigen Schwung raus: Sie erzählt die Geschichte und steigert sich dann unbarmherzig, ohne den Bogen zu überspannen. Mal gesteht sie dem Leser Luft zu, dann lässt sie einem lächelnd den Atem stocken ...
    
Fazit
Die Handlungsstränge sind verwoben, lassen dem Leser aber Zeit zu atmen und zu genießen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Mein lieber Herr Gesangsverein, die Waldfee holt die Kuh vom Eis

Lars Ruppel , Lars Ruppel
herunterladbare Audio-Datei
Erschienen bei Random House Audio, 13.03.2017
ISBN 9783837137569
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:

Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Das Cover
Blau-Rot mit einer stilisierten Kuh und einer Waldfee wirbt das Cover für die Dichtkunst hauptsächlich über Redensarten.

Inhalt
Rund um verschiedenste Redensarten zeigt der Slam-Poet seine Dichtkunst. Mit Witz und Betonung vorgetragen beleuchtet er Sprüche, wie ‚alter Schwede‘ oder ‚heiliger Strohsack‘. Insgesamt sind es zwei CDs mit 23 Beiträgen, die mit ‚Weiß der Kuckuck‘, ‚das Blaue vom Himmel‘ erzählen aber auch platten Nonsens bei dem Beitrag „Volker Racho“.

Bewertung
Gedichte und Reime können Hörer auch zu Lachen bringen. Doch nicht nur das. Insbesondere der heilige Strohsack mag auf religiös eingestellte Kirchengänger verstörend wirken, da er die Religion auf die Schippe nimmt, aber auch erinnert und Leichtgläubigkeit anprangert. Generell ist nicht jeder Beitrag nur als Hörerlebnis zu genießen, sondern vermag auch zum Nachdenken anzuregen. Die Stimmgewalt des Sprechers schmeichelt den Ohren und führt die vergnüglichen Reime in einen Hörgenuss, sodass diese immer wieder einmal angehört werden können. Am Stück gehört mag es ein wenig zuviel des Guten sein, als Einstimmung in den Tag oder Ausklang nach der Arbeit lenkt das Hörbuch die Gedanken wunderbar auf interessante Redensarten und ergötzliche Gedankengänge.

Zum Autor
Der Kabarettist und Dichter erlangte Bekanntheit bei Poetry-Slam-Wettbewerben. Er ist Leiter des Projektes „Weckworte“, das zum Ziel hat den Zugang zu Demenzkranken zu erleichtern. Er gibt Workshops an Schulen und versteht es Lyrik auch der Dichtkunst fernen Mitmenschen nahezubringen.
    
Fazit:
Mal witzig, mal ernst, aber immer hervorragend vorgetragen ist es allen zu empfehlen, die Slam-Poetry mögen oder kennenlernen möchten. Langweilig dürfte es durch die pointierte Betonung niemandem sein.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Stonehenge Tür der Götter: Dämmerung

Petra Teske
E-Buch Text: 462 Seiten
Erschienen bei null, 11.09.2016
ISBN B01LXT1J4K
Genre: Sonstiges

Rezension:

Redaktioneller Hinweis: Ich danke der Autorin für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Das Cover
In Braun gehalten, erinnert das Cover an einen mystischen Ort, beleuchtet durch einen Blitz und ein einzelnes Licht – die Hoffnung?

Inhalt
Dies ist der zweite Teil der Buchreihe. Sie führt die Geschichte aus Band I direkt weiter, sodass sich das umfangreiche Gesamtwerk mit einer Haupthandlung über alle vier Bände erstreckt. Die jugendlichen Abenteurer mussten schneller erwachsen werden, als von ihnen geplant. Nun stehen sie ihren Mann / ihre Frau, wobei Merlina ihrer Kräfte noch nicht richtig gewahr ist. Unterdessen kommen die Götter immer mehr ins Spiel und hier bahnt sich weiteres Ungemach für Merlina an, denn nicht nur Merlinas Mann ist ein Früchtchen für sich ...

Bewertung

Zuallererst: Wer den virtuellen Buchdeckel aufschlägt, schaut auf den Schriftzug „Stonehenge Tür der Götter“. Und dieser Schriftfont allein lässt einen Seufzen: JA! Es geht weiter.
Schade, dass diese Schriftart nicht auf dem Cover eingesetzt wurde.
Wer den ersten Teil kennt und noch in Erinnerung hat, kommt schnell in die Geschichte hinein. Alle anderen Leser stehen leider vor der Situation, im Prolog keine Zusammenfassung zum ersten Teil zu erhalten. Trotzdem: Die Autorin ist Meisterin darin den Leser in die Geschichte hineinzuzaubern.
Dass Merlina ihre Kraft verlor, mag ‚realitätsnah‘ sein für eine junge Zauberin und doch hofft der Leser insgeheim, dass sie sich endlich aufrappeln möge. Die Erwartung ist geweckt, dass sie eines Tages erstarkt und allen alles heimzahlt. Doch wird der Fokus auch auf die Götter gelenkt, die ebenfalls ausgerechnet Merlina aufs Korn nehmen. So entwickelt sich ihre Geschichte zu einem Sturm, den der Leser während des Lesens erahnt und im letzten Satz des Buches den ersten Hauch des sich anbahnenden Dramas spürt.

Zur Autorin
Bücher von Petra Teske wurden mit dem Amazon All Star ausgezeichnet. 2017 gehörten sie laut Amazon mehrmals zu den Meistgelesenen bei Kindle Unlimited in Deutschland. Und wer auf ihrer Webseite schaut, findet sogar das Angebot, ein signiertes Buch bestellen zu können (!)
    
Fazit
Druidentrank, Götter und Merlina nochmal. Möchte wissen, wer das Buch mittendrin zuschlagen kann ...

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Hosen runter

Max König , Atze Schröder
Audio CD
Erschienen bei Random House Audio, 27.03.2017
ISBN 9783837138306
Genre: Sachbücher

Rezension:

Rezension von Wichmann-Reviews.de

Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Das Cover
Dargestellt ist ein stilisierter Körper, der die Hose noch oben hat. Der Sprecher ist im Vordergrund dargestellt, da er die Inhalte präsentiert und seinen Anteil zum Erfolg des Werkes beiträgt.

Inhalt
Atze Schröder, bekannte aus der Comedyszene, liest das Buch: Hose runter von Max König. Es ist kein Comedybuch. Es ist bitterer Ernst! Den Eindruck erweckt es zumindest, da der Klappentext mit dem Begriff „Sachbuch“ versehen ist. Und tatsächlich werden viele, viele Fragen gestellt und gleich im Anschluss beantwortet. So gesehen ist es ein Aufklärungsbuch, mit teils witzig anmutenden Fragen und ernsten aber lustig betonten Antworten.

Die CDs selbst sind aus der Plastikbox nur schwer herauszulösen. Das vorsichtige Herauslösen ist nur durch Biegen der CDs möglich.

Bewertung
Wer sich auf das Buch einlässt, kann auch schmunzeln. Viele der Fragen sind mal ganz interessant zu hören, die Antworten ebenso. Es ist unterhaltsam und leicht locker fröhlich vorgetragen. Wer Tiefe erwartet, ist hier meines Erachtens falsch. Die Themen werden angerissen und kurz beantwortet. Und so mag es als lustige Einlage mal für zwischendurch eine nette Abwechslung sein. An einem Stück mögen die zwei CDs ein wenig zuviel des Guten zu sein.
Da es sich anscheinend um durchaus ernstgemeinte Interviewfragen handelt, mag die Angabe „Sachbuch“ zutreffen.

Zum Autor
Max König beantwortet in der deutschen Cosmopolitan Fragen zur Sexualität der Männer, ohne die Themen verknöchert oder langweilig zu präsentieren.
    
Fazit:
Der Sprecher ist Profi und versteht es, betont und akzentuiert vorzutragen. So ist der Spagat zwischen unterhaltsamen Werk und Sachbuch gelungen. Mich hat es amüsiert, auch wenn ich es nicht hintereinander anhören wollte!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Mein Herz funkt: SOS ich liebe dich: Roman (Hearts fall in love 2)

Petra Teske
E-Buch Text: 358 Seiten
Erschienen bei null, 13.06.2017
ISBN B072KK8QHH
Genre: Sonstiges

Rezension:

Redaktioneller Hinweis: Ich danke der Autorin für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Das Cover ist mit einem Kreuzfahrtschiff, mit Sternen und mit Herzen versehen. Unmissverständlich deutet dies auf eine Liebesgeschichte hin, wobei die Sterne andeuten könnten, dass es der Himmel auf Erden wird oder die Sterne fallen. Für wen auch immer. Interessant.

Inhalt
Eine Kreuzfahrt, auf der die Reichen und Schönen dieser Welt ihre Welt genießen, ist Gegenstand des Liebesromans. Als sich Jerome verliebt, beginnt er ein Spiel, das nicht nur die Zukunft seiner Firma in Gefahr bringen könnte, sondern auch seinen Freund und Butler in arge Bedrängnis bringt. Und Mutter ist auch noch da ...

Bewertung
Nein, es ist keine Muttersöhnchengeschichte. Der Kampf um das Wohl der Firma, der Kampf zwischen Sohn und Mutter und das Balzverhalten zweier Burschen geben ein Szenario, das seinesgleichen sucht. Dabei ging ich noch nicht einmal auf die Annäherungsversuche einer jungen Frau ein, die auch noch in Verbindung mit der Angebeteten steht.
Leicht und flüssig liest sich die Geschichte, wobei die Unbeholfenheit von Jerome, die er in der für ihn eher unbekannten Welt der weniger gut betuchten Mitmenschen zeigt, durchaus vorstellbar ist. Auch passen seine Versuche, dem entgegenzusteuern. Es ist kein abgehobener Roman, sondern trotz der wohl eher bekannten Hintergrundstory (reicher junger Mann und junges Mädchen) spannend zu erfahren, wie die Menschen agieren, wie der Butler hin und hergerissen zwischen Loyalität und dem strengen Blick von Jeromes Mutter sein Bestes tut und wie der Widersacher und Gegenspieler Jeromes sein Glück versucht. Durch die Verquickungen der Umstände, der Befindlichkeiten, die sich als Geschäftsführer einer Firma ergeben, ist das Ende offen bis zuletzt. Erst das letzte Kapitel räumt mit allen offenen Fragen auf, die sich ein Leser stellen könnte. Aus meiner Sicht ist es ein rundum gelungener Roman.

Fazit:
Die Geschichte scheint altbekannt und doch ist es ein herrlicher Spaß, voller überraschender Wendungen, die einen mitfiebern und mithoffen lassen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Stonehenge Tür der Götter: Avalon

Petra Teske
E-Buch Text: 242 Seiten
Erschienen bei null, 25.06.2015
ISBN B010FCC2Z8
Genre: Sonstiges

Rezension:

Redaktioneller Hinweis: Ich danke der Autorin für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.
Das CoverAbgebildet sind ein Mond, ein Schwert und Stonehenge, das für sich allein genommen schon ein Mythos ist. Durch die Farbgebung wirkt es etwas unecht und doch lässt es durch die einfallenden Sonnenstrahlen - oder sind es Kometen? – geballte Spannung erahnen.
InhaltDies ist der erste Teil einer Buchreihe, die aufeinander aufbaut. Erzählt wird das Abenteuer von Jugendlichen, die das Geheimnis von Avalon lüften möchten und damit eine Kettenreaktion auslösen. Allerdings handelt es sich nicht um eine abgeschlossene Geschichte. Sie hört mitten im Geschehen mit einem Cliffhanger auf!
BewertungSchnell taucht der Leser in die Geschichte und fiebert mit den Jugendlichen mit, die schon bei den ersten Schritten ihres Abenteuers im Hin und Her aufsteigender Panik schwanken. Die Situation ist so perfekt eingefangen, dass die knisternde Spannung, die in der Gruppe herrscht, zum Leser übertragen wird. Doch auch nach der ersten spannungsgeladenen Aufregung, spinnt die Autorin die Geschichte mit Wendungen weiter, berichtet in lebhafter Sprache von Auswirkungen und beschreibt zur richtigen Zeit wertvolle Details, die den Leser wie ein Spinnennetz einfangen und haften lassen. Dabei nutzt die Autorin zur Zeit passende Namen und verzichtet meines Erachtens auf übertriebene sprachliche Ausschmückungen, sodass das Lesevergnügen gewahrt bleibt. Auch wenn der Buchtitel ‚Avalon‘ den Eindruck erwecken könnte, dass das Geschehen durchdrungen ist von vorsintflutlichem Gebaren, könnte es aufgrund der angenehm wenigen Zaubereien und Druiden durchaus in jeder Zeitepoche spielen, in der Schwertkampf und verheiratet werden zur Tagesordnung gehörten. Leider wird die Sicht der Götter sehr rudimentär dargestellt. Dies wird wohl beim Leser an den drei Stellen, an denen er mit ihnen konfrontiert wird, wohl ein leichtes Stirnrunzeln hervorrufen, bis er sich auf den Gedankensprung eingestellt hat ...  
Zum AutorenBücher von Petra Teske wurden mit dem Amazon All Star ausgezeichnet. 2017 gehörten sie laut Amazon mehrmals zu den meistgelesenen bei Kindle Unlimited in Deutschland. Die Autorin selbst antwortet sehr zügig Anfragen und lebt mit ihrer Familie in Niedersachsen. Fazit:Eine Liebesgeschichte vor dem Hintergrund von Göttern, Stonehenge und ein wenig Zauberei. Einzig, dass das Buch mitten drin aufgehört, also keine in sich abgeschlossene Geschichte ist, ließ mich irritiert zurück, dass ich einen Punkt abziehen musste.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Kuschel und die Sommerferien: Mit farbigen Illustrationen

Matthias Grau
Flexibler Einband: 132 Seiten
Erschienen bei Independently published, 20.06.2017
ISBN 9781521464977
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Rezension von Wichmann-Reviews.de


Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Autoren für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Das Cover:
Liebevoll gestaltet lässt es die Leichtigkeit des Seins erahnen, das in allen Kindern steckt.

Inhalt
Sofort fällt das detailreich gezeichnete Bild auf der ersten Seite auf, dass eine Morgen-Weckrunde zeigt, die wohl jeder Elternteil kennt. Der erste witzige Aspekt der insgesamt vergnüglichen Geschichte lässt nicht lange auf sich warten und so handelt das Geschehen von den kleinen und sehr großen Dingen des Lebens, die es für eine Kinderseele zu entdecken gilt. Neben witzigen Namen, z.B. der Sandflöhe, erlebt die kleine Heldin auch einen Flug über Land und Meer mit ihrem Flugdrachen und als sie eine geheimnisvolle Uhr nutzt, ist das ganz schön spannend, was es noch alles zu entdecken gibt ...

Bewertung
Die Geschichte beginnt mit einem Bild, das wunderbar den nebenstehenden Text illustriert. Es wirkt handgezeichnet und gleichzeitig wie eine Computergrafik, was einen eigenen Effekt vermittelt. Das Durchblättern des Textes zeigt: Es gibt mehrere Bilder, die ein gemeinsames Betrachten mit einem Kind ermöglichen und je nach Bedarf einen Gedankenaustausch bewirken. Derlei Zeichnungen sind teils in Fotografien eingebettet und immer wieder einmal in der Geschichte zu finden, sodass es weder zuviel noch zu wenig ist.
Der Text wirkt frisch, ist jedoch aufgrund der unterlassenen Abgrenzungen zwischen den agierenden Personen eher nicht für Selbstleser geeignet. Auch dürften die abgekürzten Worte wie ‚is’n‘ oder der für Leseanfänger unbekannte Slangbegriff ‚Okee‘ auf ein gemeinsames Lesevergnügen hindeuten. Hier punkten derlei Begriffe, da diese ein mitreißendes Vorlesen vereinfachen.
Bei der Geschichte fühlt man sich in die Zeit zurückversetzt in der man selbst Elternteil oder auch Kind war.


Zum Autor
Der Berliner ist Inhaber der Firma Sunlion, die auf Dienstleistungen im Medienbereich spezialisiert ist. Kuschel und die Sommerferien ist sein zweiter Roman.

    
Fazit:
Spannend, frisch und zum Vorlesen / gemeinsamen Lesen empfehlenswert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

rainer unsinn, "rainer unsinn",- mit allem papperlapappp

Rainer Unsinn: mit allem Papperlapapp

Stefan Wichmann
E-Buch Text: 170 Seiten
Erschienen bei null, 15.07.2017
ISBN B073Z8CCS4
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags: lächeln, lachen, lustig, mit allem, mit allem papperlapapp, rainer unsinn, "rainer unsinn",- mit allem papperlapappp, vergnügen, vorlesen   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 14 Rezensionen

fantasy, magie, septimus heap, kinderbuch, alte wege

TodHunter Moon - FährtenFinder

Angie Sage , Reiner Pfleiderer , Mark Zug
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 20.02.2017
ISBN 9783446254886
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Redaktioneller Hinweis: Ich danke für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Cover
Das Cover ist aufwendig gestaltet und spricht sofort an. Noch fragt man sich, ob es eine Kiste darstellt, die einen extra Deckel enthält, der zu öffnen sei und fragt sich gespannt, ob das dargestellte Objekt ein Kompass wäre, da muss man schon ins Buch blättern.
Perfekt.

Inhalt und Aufteilung des Buches
Marwicks Landkarte mit den alten Wegen laden noch vor dem Inhaltsverzeichnis zum Verweilen ein. Wer die Landkarte studiert und dann das Inhaltsverzeichnis ist bereits gefangen in den Fragen, was wohl die Wege bedeuten, was wohl ein Garmin ist und was ein Limonadenstand mit der Geschichte zu tun haben möge. Während Grula-Grula und die Rattenzentrale vom bevorstehenden Abenteuer künden, zeugt die Überschrift ‚Heimkehr‘ von einem guten Ende, oder?

Meinung
Cover, Landkarte und Zeichnungen auf so mancher Seite, sind liebevoll umgesetzt und untermauern die Plastizität des gesamten Werkes. Zugegeben: Im ersten Kapitel verwirrte mich kurz der Perspektivwechsel. Wer ist Erzähler und berichtet von seinen Gefühlen, Eindrücken, von dem was er liebt, Dan oder Todi? Viele Fragen waren aufgeworfen, die im Buch aufgelöst wurden. Parallele Handlungsstränge deuteten eine Komplexität an, die sich im weiteren Lesen angenehm anfühlte und nicht überforderte. Das die Protagonistin eine Elfin ist, erfährt der Leser erst auf Seite 45. Dies kommt dann doch ein wenig überraschend, weil sich der Leser schon ein Bild gemacht hat. Und doch sind die Informationshappen gut gestreut, um langsam die Charaktere kennen und lieben zu lernen. Hingegen entwickelt sich die Geschichte schnell. Sie fesselt und sie fasziniert den Leser, der sich bei der ersten Bekanntschaft mit den Gamins unter seiner Bettdecke verkriechen möchte und, wie die handelnde Person, doch nicht die Augen vom Text / von den Gamins lassen mag.

Zielgruppe
Ein Buch für 12 Jährige und Junggebliebene. Die Protagonistin ist 12 Jahre alt, sodass sich junge Leser gut mit ihr identifizieren können.

  (0)
Tags: liebevoll   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

grammatik, englisch, sachbuch sprache, sprachen

Große Lerngrammatik Englisch

Hans G. Hoffmann , Marion Hoffmann
Buch: 432 Seiten
Erschienen bei Hueber Verlag, 03.07.2008
ISBN 9783190026579
Genre: Sachbücher

Rezension:

Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplars.

Cover
Aufgeräumt präsentiert sich auf abwaschbaren Plastikeinband in rot-grün gehalten die Neubearbeitung des Titels. Eine Frau trägt auf Händen ein übersetztes Wort und vermittelt lächelnd den Eindruck, dass das Thema Grammatik nicht so schwer sei.

Das Cover: Gelungen.
Die Botschaft: Jeder kann das lernen!

Inhalt
Zitate vom amerikanischen Linguisten Fries, vom Schriftsteller Churchill oder der Dichterin Millay stimmen auf jedes Kapitel bzw. Unterkapitel ein, wobei der jeweils nachfolgende Text eine im Zitat verwendete Formulierung oder Besonderheit herausgreift und erläutert. Dies dient der Einleitung eines jeden Kapitels.
Die Hauptkapitel bilden Nomen, Artikel, Pronomen, Zahlen, Adjektive, Adverbien, Präpositionen, Verben und schließlich Satzbau und Konjunktionen ab. Zeichensetzung, Fachausdrücke und unregelmäßige Verben und ein Register komplettieren das Werk.
In diesem Lernbuch sollte nicht einmal der Anhang ignoriert werden, denn selbst hier wird wunderbar erklärt was beispielsweise ein Adjektiv ist.
Im Kapitel ‚grammatische Fachausdrücke‘ reicht eine einzige Zeile pro besprochenem Inhalt, um zu verdeutlichen:
a) worum es sich handelt (beim Adjektiv um ein Eigenschaftswort)
b) wie die englische Schreibweise ausschaut
c) wie das Wort auszusprechen ist
d) und um einen kleinen Beispielsatz darzubieten.

Bewertung Buches
Wenn ich in der Rezension schon so schnell auf den Anhang eingehe, in dem immerhin in einer einzige von unzähligen Zeilen sehr gute Erläuterungen Platz fanden, dann braucht es kaum noch einer Besprechung des Hauptinhalts. Tatsächlich ist das Buch pro Kapitel in Lehrteil und Testteil aufgeteilt. Englische Sätze werden übersetzt und der Leser, meiner Meinung nach sogar jeder Leser, egal welchen Vorwissens, mitgenommen. Wer sich am Ende eines Kapitels im jeweiligen Test unsicher ist, findet unterhalb des Testkapitels einen Lösungsblock. Hier kann nachgeschmumelt werden, wenn die Antwort doch so fern ist oder es wird einfach selbst kontrolliert, nur um sicher zugehen, ob man wirklich richtig lag.

Barrierefreiheit
Klar und übersichtlich bietet sich das Buch dem Leser dar und doch erlangt es diese klare und formale Struktur durch hellblau unterlegte Hintergründe und schwarzer oder fett und dunkelblau markierter Schrift. Dies ist noch immer kontrastreich genug, um gut lesbar zu sein.

Zielgruppe
Wer Wissen auffrischt erfreut sich an den Einleitungen, wer neu einsteigt liebt die übersichtlichen Beispiele.

Fazit
Ein Selbstlernbuch mit Pfiff.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

23 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

humor, kinderbuch, aufräumen, mobbing, eklig

Der (überhaupt gar nicht) allmächtige Todd

Louise Galveston , Manuela Knetsch
Flexibler Einband
Erschienen bei Kosmos, 09.03.2017
ISBN 9783440146378
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Teaser
Eine herzerfrischende Geschichte mit Moral und Spannung bis zum letzten Sockenfaden.

Cover
Der Blick des Coverhelden lenkt den des Lesers gezielt auf die erschaffene, staubige Welt, in der das Volk zum Protagonisten betet. Dazu unterstützt der erhabene Schriftzug und lässt auch die Finger mitfühlen, spätestens wenn der Buchrücken betrachtet wird. Auf diesem ist die kurzgefasste Anleitung zum Erzeugen von Toddlianern abgedruckt. Insgesamt stimmt das Cover wirkungsvoll durch die besonderen Schriftzüge ein.

Inhalt
Todd ist ein normaler Junge, der mit seiner Unordnung erst seine Mutter und schließlich sich selbst in den Wahnsinn treibt. Sein Problem: Auf einer längst vergessenen alten Müffelsocke entstanden Toddlianer. Ein Volk in Ameisengröße und den Menschen gleich. Schon aus der Erfahrung heraus weiß er, dass ein Haustier bei ihm nicht lange überlebt. So fürchtet er die neue Verantwortung, erhält jedoch Unterstützung von Freunden aber auch die Bekanntschaft mit Rowdys, die ihrem oberflächlichen Ansinnen folgend, ihren Spaß mit seinem Volk zu haben.

Bewertung
Schnell taucht der Leser in die Welt ein, versinkt und taucht erst wieder auf, wenn das letzte Wort gelesen ist. Allein die Umschreibungen, wie nah die Nachbarin dem Gesicht des Protagonisten kommt und wie der unmenschliche Rowdy die Socke schleudert, lassen jeden mitfühlen, hoffen und bangen, dass alles ein gutes Ende nimmt.
Schon während der Geschichte wird klar, dass Todd eine Lektion fürs Leben lernt. Herrlich!

Barrierefreiheit
Einige kursivgestellte Texte und klein gedruckte Fußzeilen fallen auf. Diese Bereiche erschwerten etwas das Lesen.

Zielgruppe
Ein eindeutiges Jugendbuch.

Autor
Louise Galveston schreibt im Genre Jugendbuch eher humorvoll geprägte Geschichten und führt Regie in Kindertheaterstücken.

Übersetzer
Manuela Knetsch arbeitet als Lektorin, Übersetzerin und Texterin. Ina Lutterbüse bereist gerne fremde Länder und ist als Übersetzerin und im Marketing tätig.

Innenillustration
Patrick Faricy erhielt mehrere Auszeichnungen für seine Illustrationen. Er entwarf bereits für bekannte Firmen Cover und wirkte beispielsweise am Harry Potter Kartenspiel mit.

Fazit
Bereits das Cover lässt es vermuten: Es ist ein besonderes Buch. Witzig und unterhaltsam. In den Worten einen Toddlianders hieße es wohl: „Excelente gran Todd“


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

scheidung, ernste message, date, liebe, experiment

1001 Date

Yvonne de Bark
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Solibro Verlag, 03.04.2017
ISBN 9783960790174
Genre: Romane

Rezension:

Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Teaser
Eine ungewöhnliche Trennung, ein Erkennen der Situation und der Kampf um das neue Glück einer rolligen Frau.

Cover
Das Cover spricht eindeutig Frauen an. Zwar mag der Gedanke im Raum stehen, dass es sich um ein Fachbuch über Schuhe handelt, doch weit gefehlt. Es ist wohl eher als Andeutung zu verstehen jedem Abenteuer die richtige Laufrichtung zu geben ...

Inhalt
Bea ist nicht mehr dreißig, hatte die Nase von ihrem Mann voll und entledigte sich seiner kurzerhand im ersten Band. Dies ist Teil 2 der Trilogie um den verschenkten Ehemann. Das Buch enthält ein Inhaltsverzeichnis, einen Prolog und beginnt nach dem Prolog mit dem Auszug des liebevoll entsorgten Ehemannes, wobei der Einstieg für neue Leser durchaus gelungen ist.
Im vorliegenden Teil lebt sie sich aus, prüft und testet neue Strategien, um die große Liebe zu finden. Hauptaugenmerk liegt im paarungswilligen Ansinnen der Protagonistin, ihren Erfahrungen und Problemchen mit ihren teils sehr kurzen neuen Bekanntschaften. Ihr Kind wird als Nebenstatistin erwähnt, während ihrer Freundin etwas mehr Platz eingeräumt ist. Diese ist ihr Vertraute und Hilfestelle in der Not. Wie sehr Bea ihre Freundin in dieser Funktion braucht, ist im letzten Kapitel beschrieben.

Bewertung
Eigentlich beginnt das Buch ja mit dem Prolog. Doch hier verspielt die Autorin etwas Kapital und lässt den Leser eher verwirrt zurück. Erst ab Kapitel eins baut sie die Geschichte auf, sodass auch ein Leser, der nicht den ersten Teil der offensichtlich sexsüchtigen Frau kennt, eintauchen kann. Leider scheint es wirklich um das Erreichen von 1001 Date's zu gehen, was zwischendurch etwas ermüdet.
Einer Aufzählung gleich sind Stellungen und Verabredungen benannt und tauchen Lover auf und ab, wobei es der Autorin gelingt, das Gesamtwerk nicht in erotische Entgleisungen abrutschen zu lassen. Das Ende wirkt etwas kurz und konstruiert. Trotzdem gebe ich der nett geschriebenen Geschichte etwas mehr als drei Sterne.

Barrierefreiheit
Das Cover ist bunt, der Inhalt des Buches jedoch ohne graue Hinterlegungen, sodass sogar das Logo im Buch barrierefrei gedruckt ist. Wie bei elektronischen Büchern üblich, setzt der Verlag einen serifenloser Font ein. Wenn, dann wäre höchstens die kursive Schrift vor dem Prolog zu bemängeln ...

Zielgruppe
Ein Liebesroman, der durch das Cover den Zugriff durch Männerhand verhindern dürfte und für kurzweilige Unterhaltung für alle sorgt, die allzu viel Nebenschauplätze nicht interessiert.

Autor
Die zweifache Mutter und sportbegeisterte Schriftstellerin Yvonne de Bark ist auch als Schauspielerin aus bekannten Fernsehproduktionen bekannt.

Fazit
Ein Buch, das ohne Herz beginnt (Frau verschenkt Mann), über den Datingmaraton erotisch angehauchte Lesestunden bietet und nach einer überraschenden Wendung etwas seicht endet.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Hormon-Meditationen

Karin Burk , Günther Brackmann (Pianist)
Audio CD
Erschienen bei VAK, 06.02.2017
ISBN 9783867311908
Genre: Sachbücher

Rezension:

Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Cover

 Das Cover ist weiß gehalten, mit rechtsseitig aufsteigender Linienführung, was einen positiven Effekt hervorzurufen vermag. Und auch die Schrift lehnt sich an diese Anordnung an, wobei die Rückseite des im Cover liegenden Heftchens die gespiegelte Version der Linien (aber durch Überdruck des Textes mit einigen Linien nicht ganz barrierefrei) ist.

Interessant.

 Inhalt

 Das Cover der Audio-CD ist auf einem kleinen Booklet enthalten, dass auf 12 Seiten Informationen zur Autorin und zum Komponisten der Hintergrundmusik, Vorwort, Einleitung aber auch die Einleitung zu den 8 Themen enthält, die meditativ behandelt werden.

Auf diese Weise ist es dem Hörer / der Hörerin schnell möglich den richtigen Audioteil der CD aufzurufen.

Die Hintergrundmusik wird zwischendurch eingeblendet.

 Bewertung

 Mit ruhiger sachlicher Stimme wiederholt die Sprecherin den Inhalt, so wie er im Booklet abgedruckt ist. Dies ist schon hilfreich, um den richtigen Track der CD zu finden und sich beim Hören auf den jeweiligen Zielort der Meditation einzustimmen. Da sich die dargebotenen Inhalte aber sehr nah aneinander bewegen, teils identisch sind, stellt sich alsbald die Frage, ob ein wenig Abwechslung nicht gut täte.

Hintergrundangaben zu Drüsen mögen der Visualisierung dienen und sind eher als hilfreich einzustufen, da sie durch die teils bildhafte Sprache einen Mehrwert bieten.

Die Hintergrundmusik unterstützt beim Hören, ist weder störend noch unangenehm oder ablenkend.

 Zielgruppe

 Als Zielgruppe ist jeder angesprochen, der in das Thema direkt einsteigen möchte ohne sich mit Grundlagen einer Meditation zu befassen. In der Meditation Erfahrene erhalten eine CD, die ein wenig Abwechslung bei der meditativen Reise bietet.

 Fazit

Das Ziel der CD ist erreicht. Die geführte Meditation mit spezieller Information zu Hormonen zeigt einen weiteren Weg auf sich zu entspannen und einmal auf andere Weise in sich hineinzuhören.


  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

urhegerrecht, webdesign, open source, community, recover

WordPress 4

Alexander Hetzel
Fester Einband: 900 Seiten
Erschienen bei Galileo Press, 24.11.2014
ISBN 9783836230421
Genre: Sachbücher

Rezension:

Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Über 1000 Seiten erwecken Erwartungen.

Cover
Das Cover ist etwas verspielt und doch sachlich genug um das mächtige WordPress zu umschreiben.

Inhalt und Aufteilung des Buches
Wordpress ist ein bekanntes OpenSource-Programm, mit dem ein Blogportal aber auch Webseiten umsetzbar sind. Die Stärke liegt in der leichten Administrierbarkeit, der leichten Nutzung und Erweiterungsfähigkeit. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an den Mehrwert, den ein Buch zum Thema bieten sollte.

Das Werk enthält ein umfangreiches Inhaltsverzeichnis, das Vorwort mit wirklich interessanten Aspekten zum Programm und zum Buch selbst.
Wie das System installiert wird, wird mit einigen wenigen Anmerkungen zu Linux und MAC-System, ebenso erklärt, wie das Hochladen lokaler Wordpressdaten zum Hostingsystem. Das Absichern von Wordpress ist Thema, aber auch Wartung, Probleme und Lösungen. Die Suchmaschinenoptimierung wird viele interessieren, denn hier sind immer wieder Neuerungen zu erwarten. Viele weitere Kapitel, informieren umfassend über Nutzen, Anwendung, Marketing, Optimierung im weiteren Sinne bis hin zur Programmierung eigener Erweiterungen, wobei responsive Webdesign nicht außen vor bleibt.

Meinung
Das Schöne am Buch ist, dass auch Fachbegriffe wie ‚reponsive Webdesign‘ im Text so nebenbei erklärt werden, dass es einem Wissenden leicht fällt, derlei Parts zu überlesen. Jeder Leser wird abgeholt. Der Einsteiger, der sich fragt, ob Wordpress für ihn zielführend ist, freut sich über Beispiele und über Ausführungen das System sowohl lokal, als auch auf dem Hostingsystem zu installieren.
 Das Beispielplugin zeigt nicht etwa einen „Hello World“-Aufruf, sondern mit der Analyse aufgerufener Seiten eine sinnvolle Funktion auf. Es ist gut erklärt, sodass der Autor durchaus auch Interesse am Programmieren eigener Erweiterungen weckt.
Um eine Internetpräsenz bekannt zu machen, sind die Inhalte eines Blogs, aber auch Marketing wichtig. Beides wird im Buch angesprochen.

Die Kapitel sind klar voneinander abgegrenzt, so dass ein Sprung in ein Thema problemlos möglich ist. Auch fielen keine ermüdenden Wiederholungen auf. Selbst wer dieses Werk komplett gelesen haben sollte, wird es immer wieder einmal hervorholen um nachzuschlagen oder sich weitere Anregungen zu holen.
Auch wenn es nicht Ziel des Buches sein kann die rechtliche Seite darzustellen, so unterstützt der Autor zumindest an einigen Stellen mit Hinweisen auf benötigte Datenschutzeinträge. Bei Empfehlungen zu Plug-ins wäre es ein i-Tüpfelchen, hier weiter auszubauen.
 
Zielgruppe
Einsteiger werden es lieben, Erfahrene werden darin nachschlagen und Wissende immer wieder einen Blick hineinwerfen, um noch einen Tipp oder eine Idee zu finden.
 
Verständlichkeit
Das Buch ist auch für angehende Blogger verständlich geschrieben. Anhand des strukturierten Inhaltsverzeichnisses ist die Wahl des jeweils interessanten Teilgebietes schnell aufgefunden.

Umfang
Über 1000 Seiten wollen erst einmal gelesen und verarbeitet werden. Da ist die eBook-Variante hilfreich, denn diese lässt sich nach beliebigen Stichworten durchsuchen.

Qualität
Das eBook ist übersichtlich, klar verständlich und enthält keine erkennbaren Schnitzer.

Fazit
Wer Wordpress nutzen möchte, ist mit diesem Buch bestens ausgestattet.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das kleine Dick & Doof-Buch

Norbert Aping , Norbert Aping
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Schüren Verlag GmbH, 01.09.2014
ISBN 9783894728977
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

kinderbuch, abenteue, gut gegen böse, hexenmeister, rufus und nicki

Chaos beim Hexenmeister

Markus Bellmann
E-Buch Text: 153 Seiten
Erschienen bei null, 29.11.2016
ISBN B01MRRUJWG
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Autoren für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Cover
Das Cover ist erneut ein echter Blickfang:
Farbenfroh spricht es das Auge an. Und der Hexenmeister mit der Augenklappe könnte als Hexenmeisterin durchgehen, sodass Mädchen und Jungen angesprochen werden.
Ich mag die Cover dieser Bücher.
Inhalt
Das Vorwort stimmt wunderbar und vor allem kindgerecht auf die Geschichte ein. Der Leser wird es kaum erwarten können zu lesen, was sich der Autor hier wohl erneut ausdachte, um sein Vorwort in eine spannende Geschichte münden zu lassen.

Die aus den ersten beiden Teilen bekannten Helden, die Fledermaus Nicki und das Gespenst Rufus, geben nicht auf. Mutig stellen sie sich jeder Herausforderung. Vor allem schaffen sie es im Verlauf der Handlung Freunde zu gewinnen, die ihnen Unterstützung und freudige Hilfe bieten. Doch es geht nicht nur um Freunde. Es geht um das Abenteuer, um ihr Ziel, dass sie mit Beharrlichkeit verfolgen, sodass ihr Ansinnen zum Ziel des Lesers wird, der mitfiebert und den beiden die Daumen drückt.

Bewertung
Das Buch zeigt durchaus eine Moral auf: Tue Gutes und nimm Hilfe in Anspruch. Die Zusammenfassung am Ende eines jeden Kapitels ermöglicht einem Innehalten. Zusätzlich bietet diese Pause Gesprächsstoff zwischen Eltern und Kindern, sodass dem Kind Gelegenheit gegeben ist, Fragen zu stellen und über seinen eigenen Blickwinkel, seine eigene Gefühlswelt, zu reden.
Im Buch agieren Krabbler, Enten, Igel, Elefanten und weitere Wesen, die durch die spaßigen Ideen nicht nur zum Leben erweckt werden, sondern den Spaß an den Leser weiterreichen.

Zielgruppe
Nach wie vor handelt es sich um ein Kinderbuch, dass für Leseanfänger leicht erfassbar ist und als Vorlesebuch manch spannenden Augenblick erlebbar werden lässt.  
Fazit
Wer die ersten Teile nicht kennt, kommt schnell in die Geschichte hinein. Es wäre jedoch schade die insgesamt gelungenen und aufeinander abgestimmten Bände nicht vollständig zu lesen!

  (0)
Tags: kinderbuch   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Lachsspringen

Martin Danesch
Fester Einband: 226 Seiten
Erschienen bei Verlag Orange Cursor, 01.06.2014
ISBN 9783902963130
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

religion, glaube, gott

Konfession: katholisch

Christian Hennecke
Flexibler Einband: 192 Seiten
Erschienen bei Gütersloher Verlagshaus, 24.10.2016
ISBN 9783579085395
Genre: Sachbücher

Rezension:

Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Cover
Ein auf der Seite liegendes Kreuz. Dies mag von einer kritischen Betrachtung zeugen oder vom Hinterfragen dieses so wichtigen Themas.

Inhalt und Aufteilung des Buches
Der Titel zielt auf den katholischen Hintergrund, das Inhaltsverzeichnis verheißt den Blickwinkel auf viele, viele Themengebiete und das Buch selbst vermittelt schon beim Durchblättern einen abwechslungsreichen Eindruck. Bereits die Einleitung weist auf den eher ökumenischen Grundgedanken hin, ehe ein Abriss über die Geschichte Gottes und seines Volkes den Grundstein legt zu Themen rund um die Folgen, dem Geheimnis von Leben und Tod, vom Geist und katholischen Kompositionen. Wer nicht der betitelten Konfession angehört, lernt viel über Päpste, Ablass und Wallfahrten. Generell dürften die Themen zum Christsein, der Gemeinschaft und der Vielfalt des Segens durchaus lesenswerte Aspekte enthüllen. Besonders hervorzuheben ist aus meiner Sicht die Ausführung zum Himmel, zur Hölle und zum Fegefeuer. Hier wird nicht Angst geschürt, sondern Liebe gepredigt oder anders ausgedrückt: Selbst das Fegefeuer wird sinnvoll erklärt, statt grausige Bilder zu zeichnen.
Ohne Scheu geht der Autor auch darauf ein, was liturgisch nutzbar gemacht wurde, wann eine Messe eigentlich beginnt, und bleibt sachlich bei der Beschreibung, worum es bei der Messe eigentlich geht und was ein Gottesdienst ist. Nicht Worte allein sind wichtig, sondern ebenso Stille, führt er aus und weißt den Weg auch für langjährig Gläubige.

Das Buch gefällt, weil es nicht abgrenzt, nicht den einen Glauben, die eine Religion in den Himmel hebt, sondern bereits im Vorwort zum Miteinander aufruft. So enthält es
Erkenntnisse, die jeden Christen weiterführen.
So mag das Ziel des Buches sein, sich auszutauschen, zueinanderzustehen und Brücken zu bauen im gegenseitigen Verstehen und Lernen.

Zielgruppe
Ich selbst bin nicht katholisch, fand das Buch jedoch außerordentlich interessant und weiterführend.

Stil
Christian Henneke ist Theologe und erzählt authentisch, mit einer verständlichen Ausdrucksweise von seinem Glauben. Dabei verliert er sich nicht im Altbekanntem, sondern findet eine lebendige Sprache für seinen lebendigen Glauben.


Fazit
Fasst schade, dass der Titel den Eindruck reinen Katholizismusses erweckt, der Inhalt geht viel weiter.

  (1)
Tags: glaube, gott, religion   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

dystopie, utopie, hörbuch, zukunft, gesellschaftssystem

Schöne neue Welt

Aldous Huxley , Uda Strätling , Matthias Brandt
Audio CD
Erschienen bei Der Hörverlag, 30.09.2013
ISBN 9783844512434
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Cover
Wie ein Licht, dass einem entgegen strahlt, präsentiert sich die vollständige Lesung. Ein wenig mag es erinnern an das Licht, dass ein Sterbender wohl erblickt, wenn er in seine neue Welt übergeht. Dies mag hineininterpretiert sein oder lag dieser Grundgedanke gar dem Covergestalter zugrunde?


Inhalt und Aufteilung des Buches
Was Aldous Huxley vor Jahrzehnten ersann, nämlich die menschliche Zukunft vor dem Hintergrund der Optimierungen und der Möglichkeiten wissenschaftlicher Erkenntnisse, bringt diese Lesung zu Gehör. Gezielt gezüchtete Menschen werden auf ihre künftigen Aufgaben vorbereitet, ‚konditioniert‘, wie es so schön heißt. Da helfen wiederkehrende Stromschläge oder die Droge mit Namen Soma, um die neue Zivilisation am Leben zu halten. Das Reservat mit der ‚Vor-Zivilisation‘, den Wilden, ist auf Antrag durchaus besuchbar. Und da finden wir uns wieder, die Menschen der heutigen Zeit, selbst wenn das Buch vor etlichen Jahren geschrieben wurde.
Was passiert, wenn sich die Einflüsse vermischen? Dieser interessanten Frage folgt das Buch und mit erstauntem Ohr der Hörer. Was hat sich der Autor seinerzeit ausgedacht und wie denkbar und nachvollziehbar sind die Reaktionen, ja die ganze Handlung!
Manche Begriffe wie „Fertilisationsstation“ und „Fertilisatoren“ sind wohl dem visionären Charakter geschuldet und passen zur Geschichte.

Zielgruppe
Durchaus immer noch als Schullektüre empfehlenswert wird es alle erfreuen, bzw. betroffen machen, die gern Auswirkungen menschlicher Handlungen analysieren. Begriffe werden erklärt, die Handlung dermaßen gut betont dargestellt, dass es sicher auch gern von Älteren gehört werden wird.

Stil
Das Werk ist als Hörbuch umgesetzt.

Umfang
Das Werk von Aldous Huxley als vollständige Lesung ist in der Hörbuchversion mit 8 Stunden Dauer vertont. Die braucht es auch, um die Nuancen erfassen zu können.

Hörspiel / Hörbuch
Als Hörbuch umgesetzt, vermag es der Sprecher mit seiner klaren Aussprache, eindeutigen Betonung und Dynamik den Leser mitzureißen.

Fazit
Wer nicht moderne „Knaller“ und Action mag, sondern eine sich entwickelnde Geschichte, wird das Hörbuch lieben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(208)

422 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 118 Rezensionen

familie, tod, trauer, liebe, hoffnung

Und nebenan warten die Sterne

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 29.09.2016
ISBN 9783810524713
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Richtig atmen

Delia Grasberger , Ronald P. Schweppe , Ronald Schweppe
Flexibler Einband: 63 Seiten
Erschienen bei BLV Buchverlag, 14.09.2010
ISBN 9783835406889
Genre: Sachbücher

Rezension:

Cover
Runde Formen, T-Shirt und Hintergrundfarbe passend gestaltet, fokussiert sich der Blick auf das Gesicht der Frau, die eine Atemübung durchführt. Zudem wird auf die innenliegende CD hingewiesen. Wer Informationen zum Text sucht, wird mit einem Blick fündig. Genial.

Inhalt
„Atmen ist der Schlüssel zur Ausgeglichenheit“, lernt der Leser auf den ersten Seiten und tatsächlich ist dieses kleine Büchlein gespickt mit Hintergrundwissen und Hinweisen, die sich beim ersten Durchblättern aufgrund der vielen Bilder und der Aufmachung nicht erahnen lassen.
Dieses Buch handelt vom lebendigen Atem, davon Stress wegzuatmen und zur Harmonie zu finden. Selbst der Aufbau der Atmungsorgane ist kurz und verständlich erläutert. So können die Themen angegangen werden Atmen als heilende Unterstützung einzusetzen, Energie zu sammeln und loszulassen. Es werden nicht nur Übungen für zu Hause vorgestellt, sondern auch Übungen für zwischendurch: Gähnen Sie im Auto, wispern Sie und achten Sie auf den Atem, so klingt es nach, wenn ich unterwegs bin und kontrolliere mein Atmen in die Flanken.
Der Leser erfährt von Düften, die helfen, von der richtigen Zeit einer Atemübung, von Stress, Nervosität und den Orten, in die Frau / Mann / Kind atmen können und atmen sollten. Auch sind die Quellen der Übungen benannt, sodass nachvollziehbar ist, woher eine Übung oder eine Idee stammt. Auch wird so ermöglicht eine Übung durch weitere Lektüre zu vertiefen, sei es beispielsweise Yoga, Zen oder Qi-Gong.
Zur Unterstützung dienen Stichwortverzeichnis und CD.
Die CD enthält Übungen, so dass sie sich ganz konzentrieren können, ohne im Buch nachschlagen zu müssen.

An vielen Stellen wird das geschriebene Wort aufgelockert durch passende und farbige Bilder und wenn alles nicht hilft, machen sie die „Zwei-Minuten-Entspannung“ aus dem Buch.

Perfekt!

Fazit
Ein dünnes Heftlein mit viiiel Wirkung - so Sie die vielen Hinweise denn umsetzen! Und nutzbar sind die Tipps!

Rezension von Wichmann-Reviews.de

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Finde deinen Himmel auf Erden

Anita Moorjani , Elisabeth Liebl
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Arkana, 24.10.2016
ISBN 9783442342129
Genre: Sachbücher

Rezension:

Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Cover
Das Cover deute an, was die Autorinnen vermitteln möchten: Heilung mit Licht.

Inhalt
Die Autorin wirft bereits zu Beginn eine durchaus interessante Fragestellung auf, die Lust aufs Nachdenken macht, verweist dann jedoch sehr oft auf ihr erstes Buch zum Thema Nahtoderfahrung. Schließlich gab ihr erst dieses Erlebnis die im Buch beschriebenen Erkenntnisse. So werden Fragen geklärt, was wahre bedingungslose Liebe ist und wie weit diese geht oder auch, dass ein Problem als Segen betrachtet werden kann und dass es eine duale und nicht duale Wirklichkeit gibt. Wichtig für manchen mag die Ausführung sein, woran erkennbar ist, dass ein Kontakt mit unserer inneren Führung besteht. Alle Leser hingegen geht an, wie der Körper mit uns kommuniziert. So spannt Sie den Bogen weiter über die Schulmedizin, die moderne Informationsflut, mit dem Anstoß sich auf das Richtige zu konzentrieren bis hin zur Nicht-Verurteilung eines Sünders im Jenseits, womit sie gegen das Dogma der Religionen agiert. Dies wiederum könnte zu der Frage führen, warum sich ausgerechnet Religionen für eine Verurteilung aussprechen. Diese jedoch greift sie allenfalls in einem einzigen Nebensatz auf und führt diesen interessanten Gedankengang nicht weiter.
Denkanstöße am Ende der Kapitel dienen der Rekapitulation, dem erneuten Sinnieren und dazu weiterzudenken. Heilsame neue Glaubenssätze, Tipps und Übungen erinnern zudem an Gelesenes.

Meinung
Aussagen in der Art „Sie haben mich herbeigewünscht“ lassen wohl so manche Stirn runzeln, hinter der sich nicht eine Affinität zur Mystik findet. Die Metapher des Lebensfadens eines jeden Menschen, dürfte eher aus esoterischen Büchern bekannt sein.
Wer zudem mehr über die so oft benannte Nahtoderfahrung der Autorin wissen mag, muss sich das andere Buch erwerben. Da sie nicht allzu sehr auf dieses Erleben eingeht, sondern es immer wieder andeutet, entsteht meines Erachtens der Eindruck, ein Werbebuch für ein anderes Buch in Händen zu halten.
Andererseits werden auch Mythen beleuchtet und in lesenswerten Erfahrungsberichten Erkenntnisse dem Leser nahegebracht, die durchaus kurzweilig sind. Wenn davon die Rede ist, dass ihr ein Duft in die Nase zog, wann zufällig ein Blick auf eine Uhr fiel, oder das ein Gesprächspartner dies oder das zur Antwort gab, wirkt es hingegen wieder etwas aufgesetzt.
Krebs, der aufgrund einer näher beschriebenen Erkenntnis einfach verschwindet, mutet eher übermystisch an.

Fazit
Esoterisch angehaucht konnte mich dieses Buch nicht überzeugen. Zu oft erinnerte die Autorin an ihr anderes Buch und ließ mich die Stirn beim Lesen in Falten legen.
Denkanstöße werden gegeben, sodass ich drei Sterne geben konnte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

The Outsiders

S C Hinton
Buch
Erschienen bei Klett, 01.05.2014
ISBN 9783125354227
Genre: Sachbücher

Rezension:

Das Cover ist gesichtslos.
Bietet die englische Story mehr als Konturen?
Oder deutet der Lichtschein an das Englischprofil des Lesers schärfen zu können?

Inhalt und Aufteilung des Buches
Das Buch beginnt sofort mit der durchgängig in englischer Sprache geschriebenen Story. Kursiv gesetzte Textteile sind in der Fußnote übersetzt, allerdings sind selbst die Wortübersetzungen in englischer Sprache verfasst. Sofort springen die Zeichnungen ins Auge, die sowohl als Übersetzungshilfe als auch als Unterstützung der Geschichte dienen.

Der bereits 1967 geschriebenen Geschichte merkt man das Alter ein wenig an. So liegt ihr Reiz nicht in modernen bombastischen Umgangskämpfen, sondern in authentisch anmutenden Prügeleien und Verhaltensweisen von Jugendbanden.

Für in Bezug auf die englische Sprache eher schwache Leser sind Namen wie Sodapop (Limonade) oder Ponyboy eher verwirrend, es sei denn das Werk wird hintereinander weg gelesen.
Die Fragen zum Ende des Buches bieten die Möglichkeit gezielte Verständnisfragen zu beantworten. Ein Lösungsteil fehlt, scheint für die Wortersetzungsfragen jedoch auch unnötig.

Zielgruppe
Für alle, die über Englischkenntnisse verfügen, Interesse an Auseinandersetzungen zwischen Gangmitgliedern haben und englische Wortübersetzungen im Fußtext einer Seite benötigen.


Verständlichkeit
Ausgewiesen als Schwierigkeitsgrad A2 sind die Sätze entsprechend kurz und verständlich, die Fußnoten dienen als Unterstützung, falls ein Wort unbekannt sein sollte. Die hier gelieferten Erklärungen sind sehr gut umgesetzt, selbst wenn diese in englischer Sprache verfasst sind, erfüllen sie doch ihr Ziel.

Autor
Mit diesem Werk bewies die damals 16 jährige Autorin bereits eine gute Beobachtungsgabe, die sie in weiteren Veröffentlichungen einbringen konnte. Sie gewann einige Preise im Genre Jugendliteratur.


Fazit
Ein Buch für alle, die ihr altes Schulenglisch auffrischen wollen, ohne in ein Dictionary hineinschauen zu müssen und einen eher seichten Anspruch an die Story haben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

10 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Der erste Tag vom Rest meines Lebens

Lorenzo Marone , Esther Hansen
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492310192
Genre: Romane

Rezension:

Redaktioneller Hinweis: Ich danke dem Verlag für die Bereitstellung eines Rezensionsexemplares.

Cover
‚Der erste Tag‘ und ‚Rest meines Lebens‘ sind jeweils starke Statements und entsprechend durch das kleine Wörtchen ‚Roman‘ voneinander getrennt. Der Hut fliegt verspielt ausgerechnet in das Wort ‚Lebens‘. Wenn das kein gekonnt umgesetztes Cover ist!

Inhalt und Aufteilung des Buches
Ein alter Mann erzählt aus seinem Leben. Er beginnt nicht vorn, sondern damit, dass er das Geheimnis seines Sohnes durchaus kennt. Heimlich.
Auch seine Kinder kennen nicht seine Geheimnisse und der Leser lernt sich nacheinander kennen, soll mitfühlen, miterleben, wie es zu der Geheimniskrämerei kam, wie ein jeder der Betroffenen mit der Situation und dem alten Kauz umgeht, der von seinen Ecken und Kanten durchaus weiß und sie liebt und pflegt. 

Tatsächlich fehlt ein Spannungsbogen, denn die ‚Biographie‘ plätschert so durch die Zeit eines gelebten Lebens, erzählt von verpassten Chancen und einer verpatzen großen Liebe. Wie das Leben halt so spielt, könnte man meinen, wobei es auch um ein Geheimnis geht, dass ein Sterbebett überdauerte.
Insgesamt wird vom Erleben ruhig und etwas zu entspannt berichtet. Wie ein breiter Fluß, der das Reißende verlor und sich anschickt, sich in die breite Meeresöffnung zu ergießen. Mit einem Hauch von Witz und Lebensfreude vermag es der Autor das Zittern der Hand zu beschreiben, dass einen Lebenserfahrenden befällt, nicht weil er alt geworden ist, sondern weil er ausspricht, was ihn berührt.

Zielgruppe
Jugendliche werden sich durchkämpfen, Ältere sich teils selbst erkennen und Alte es lieben.

Stil
In der Ich-Form geschrieben lebt das Buch von manchem Zeitsprung, manch einer Erinnerung und manchen Offenbarungen des Protagonisten, wobei der Autor durchgängig eine authentische Sprache mit leichtem Zugang zum Text verwendet und erfrischende Dialoge einstreut, aus denen sich die Figuren formen.


Autor
Der Anwalt Lorenzo Marone widmete sich seiner Leidenschaft, dem Schreiben. Dies ist sein erster Roman.

Fazit
Die Geschichte plätschert so dahin wie das Leben.

  (0)
Tags:  
 
104 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks