Wilde_Ina

Wilde_Inas Bibliothek

2 Bücher, 2 Rezensionen

Zu Wilde_Inas Profil
Filtern nach
2 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

liebe, stummfilm, verlusst, not, geld

Palast der Schatten

Dagmar Fohl
Flexibler Einband: 243 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 05.08.2013
ISBN 9783839214619
Genre: Historische Romane

Rezension:

„Kommen Sie herein, meine Damen und Herren, hier sehen Sie das Wunder der lebenden Schatten. Hier sehen Sie Bilder zum Totlachen, zum Weinen und zum Träumen“, ruft der Filmerzähler Theo in „Palast der Schatten“ von Dagmar Fohl. Gespannt habe ich auf den neuen Roman der Autorin gewartet und habe ihn gleich gelesen. Wieder, und noch einmal gesteigert präsentiert Dagmar Fohl mit diesem feinsinnig gesponnenen Roman ihr literarisches Können.

Fernab aller Belanglosigkeiten erzählt sie in einer mitreißenden Geschichte das Leben der film- und kinobegeisterten Protagonisten Theo und Carla, deren Gefühle flackern und flirren wie die Schatten auf der Leinwand. Und ebenso ging es mir beim Lesen. „Palast der Schatten“ ist ein ganz außergewöhnlicher, unnachahmlicher Roman, der mich tief beeindruckt hat und den ich allen Lesern weiterempfehlen möchte, die spannende, sehr gut geschriebene, berührende und gehaltvolle Romane lieben.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

renaissance, frankreich, hofnarr, historischer roman, koch

Der Duft von Bittermandel

Dagmar Fohl
Flexibler Einband: 374 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 07.03.2011
ISBN 9783839211403
Genre: Historische Romane

Rezension:

Genuss pur!
„Der Duft von Bittermandel“ von Dagmar Fohl ist ohne Einschränkung sehr zu empfehlen. Ein spannender Roman, der brillant recherchiert, sprachlich elegant geschrieben ist und alle Sinne anregt. Fohl lässt das 16. Jahrhundert in allen Schattierungen aufblühen. Der gutmütige Oberküchemeister Baladoux, Koch des Königs Franz I. erzählt, wie er auf giftige Abwege gerät. Dabei werden dem Leser die persönlichen Schicksale der Protagonisten, das Leben zur Zeit der Renaissance sowie die politischen und religiösen Geschehnisse und Verwicklungen des Jahrhunderts deutlich und nachfühlbar gemacht. Man meint, die Zeit beim Lesen zu schmecken und zu riechen. Ein Roman auf hohem Niveau gewürzt mit duftenden Festmahlen, giftigen Speisen und klugen Narrenscherzen.
Fazit: Ein großes und kluges Lesevergnügen! Ein Buch, das süchtig macht.

  (5)
Tags: giftmord, hofnarr, kochen, könig francois i., küchenmeister, renaissance   (6)
 
2 Ergebnisse