Windtaenzer_Lors Bibliothek

14 Bücher, 3 Rezensionen

Zu Windtaenzer_Lors Profil Zur Autorenseite
Filtern nach
14 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

abenteuer, briefe, elfen, elfenparadies, erstes mal, freundinnen, freundschaft, geheimnis, gleichgeschlechtliche liebe, identität, jugend, jugendbuch, liebe, medien, missverständnisse

Verrat am Elfenparadies

Oliver Jungjohann , Oliver Jungjohann
Flexibler Einband: 412 Seiten
Erschienen bei Jungjohann, Oliver, 20.09.2016
ISBN 9783981768435
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

45 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

abenteuer, elfen, erste liebe, erwachsenwerden, familiäre gewalt, familie, fantasy, freundschaft, geheimnis, höhle, italien, jugend, kinderbuch, liebe, probleme

Das Geheimnis der Night Sky

Oliver Jungjohann , Oliver Jungjohann , Oliver Jungjohann , Oliver Jungjohann
Flexibler Einband: 354 Seiten
Erschienen bei Jungjohann, Oliver, 18.01.2016
ISBN 9783981768428
Genre: Jugendbuch

Rezension:

So wie Band 1 aufhörte, macht Band 2 der Wasserfall-Trilogie weiter – nur nochmal besser.


[Inhalt]

Im zweiten Teil der Geschichte rund um die beiden Hauptpersonen Finja und Aaron, 12 und 8 Jahre alt, geht es deutlich mehr um das Erwachsen(er) werden. Die Geschichte beginnt mitten in den Vorbereitungen zum Italienurlaub, der sich zum Ende von Band 1 anbahnte, und spielt insgesamt deutlich mehr in der realen Welt als in der Elfenwelt "hinter dem Wasserfall".

Während die Monate bis zum nächsten Sommer verstreichen, erforschen die beiden Kinder weiter sowohl in der realen, als auch in der Wasserfallwelt, was es mit dem verschollenen Schiff "Night Sky" auf sich hat, das in einer Sage der Elfen einstmals vor vielen Jahrhunderten vom Himmel fiel. Ihre bisherigen Funde weisen alle auf eine vulkanisch nicht mehr aktive Region in Italien hin, die sie im nächsten Sommer besuchen wollen. Dafür bereiten sie sich grundlegend vor und besuchen unter anderem auch einen Kletterkurs, damit sie auf eigenen Beinen in der italienischen Grotte auf die Suche gehen können.

Allerdings hat Finja auch andere Dinge um die Ohren – eine Freundin in Schwierigkeiten, die neuen Aspekte von "Liebe", die sie zusammen mit ihrem Freund Toni erkundet und ein kleiner Kampf gegen die starren Ansichten ihrer Großeltern, die der Meinung sind, dass das alles "früher nicht so war" mit der Liebe. Finja sei viel zu jung! Aber die für ihr Alter sehr reife junge Dame behauptet sich und verteidigt ihre Liebe und ihren Freund.


[Aufbau, Sprache und Charaktere]

Im Gegensatz zum ersten Buch kommt das zweite mit deutlich mehr und kürzeren Kapiteln, was es sehr viel leichter zu lesen macht. Man kann auch "schnell mal eben kurz" ein Kapitel weiterlesen, ohne dafür zu viel Zeit einplanen zu müssen, was dem Lesefluss sehr dienlich ist. Damit fällt es auch Kindern leichter, am Abend eines anstrengenden Tages noch einmal in das Buch schauen zu können, ohne mitten in einem Kapitel aufhören zu müssen, weil sie zu erschöpft sind.

Die lieb gewonnene Schreibweise aus Buch 1 setzt sich hier wunderbar fort. Ebenso finden sich unterstützend zur Geschichte wieder einige Bilder dabei, die helfen, sich die Geschehnisse oder Orte besser vorzustellen.

Alle kindlichen Charaktere, also sowohl die beiden Geschwister, als auch ihr Umfeld, ihre Freunde, machen einen deutlichen Reifungsprozess durch. Während Band 1 noch eher kindlicher war, geht das zweite Buch in den Beginn der Jugendzeit und zeigt die Unterschiede sehr deutlich. Da Aaron noch eher ein Kind ist, erkennt man, welche kindlichen Prioritäten er hat und inwiefern sich das zu denen von Finja unterscheidet, die jetzt in die beginnende Pubertät eintritt und ihre Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht macht. Genauso lernt man aber auch die negativen Seiten einer Kindheit kennen bei einer ihrer Freundinnen, die Zuhause gehörige Probleme mit ihren Eltern und dadurch bereits einiges durchgemacht hat und sehr viel erwachsener wirkt. Für sie war die Kindheit bereits vor einiger Zeit gezwungenermaßen zuende.

Egal, in welcher dargestellten Situation und Lebenslage, alle Charaktere und ihr Handeln sind unglaublich authentisch, was es sehr leicht macht, sich mit ihnen oder der Geschichte zu identifizieren. Dabei geht es vor allem darum, verschiedene Seiten des Lebens darzustellen und zu zeigen, dass leider auch nicht immer alles "rosarot" ist. Gleichsam gibt das Buch dazu aber auch Hilfsmittel an die Hand, die kindlichen Lesern, die gleiches oder ähnliches selbst erleben, helfen kann, mit dieser Situation umzugehen oder Hilfe zu bekommen.

Abseits der Geschichte mit der Freundin wiederum wird dem jungen Leser durch die Beziehung zwischen Finja und Toni gezeigt, wie die Anfänge von Liebe so sind. Vorsichtig, liebevoll und zuvorkommend wird dargestellt, wie schön es sein kann, sich etwas näher zu kommen, und dass es dabei darum geht, dass jeder auf den anderen achtet. Dass es ein Miteinander bleibt und niemand etwas gegen den Willen des anderen tut.


Mein persönliches Fazit:

In Band 1 der Reihe fühlte ich mich noch etwas wie ein Eindringling, ein "zu alter Leser", obwohl diese Bücher zu keiner Zeit suggerieren, wie alt man zu sein hätte, um sie zu lesen. In Band 2 war von diesem Gefühl überhaupt nichts mehr zu spüren. Durch seinen jugendlicheren Charakter und die Entwicklung der Buchcharaktere nimmt "Das Geheimnis der Night Sky" den Leser noch etwas mehr an die Hand und ehe man sich versieht, ist man mitten drin in der Geschichte und liest sie genauso begierig wie ein Buch für Erwachsene. Das sage ich als jemand, der normalerweise Fantasy-Romane liest.

Ich habe selten ein Buch gelesen, das mit so vielen Dingen aufschlägt, die einen zum Nachdenken anregen. Sein Vorgänger war schon nicht ohne, aber Band 2 toppt das nochmal um einiges und ist damit sehr wertvoll für Kinder im heranwachsenden Alter. Unverblühmt und doch vorsichtig und sanft führt es den jungen Leser durch das Leben eines Heranwachsenden und nimmt die Angst, in schlechten Situationen etwas zu unternehmen, und zeigt, dass man sich in schönen Situationen vor dem Unbekannten nicht fürchten muss. Es hält Ratschläge und Lebensweisheiten bereit, die von Kindern leicht verstanden und umgesetzt werden können, so sie es denn wollen. Es drängt sich dennoch nicht auf und kann stattdessen auch einfach wie eine normale Geschichte gelesen werden.

Von mir gibt es eine ganz klare Empfehlung des Buchs für Kinder und Jugendliche. Die wertvollen Inhalte in ihrer schön dargestellten Form sind eine Bereicherung und können auch dazu helfen, dass die Kinder über diese Dinge sprechen bzw. sprechen wollen und dadurch ein Dialog mit den Eltern geschaffen werden kann, wo es sonst eine Lücke gegeben hätte.


In dem Sinne, an die Fans der Elfenwelt, die wieder eintauchen möchten:

"Hast du genug Staub?"

"Jo, Eintrittskarten für das ganze Jahr. Hier, guck' mal."

"Würd' sagen, das ist eindeutig Flatrate! Spitze!"

(Finja und Aaron, Seite 211)

  (1)
Tags: alltag, eltern, erfahrung, erste liebe, fantasiewelt, freundschaft, geheimnis, jugend, kinder, kinderbuch, lernen, mut   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

60 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 45 Rezensionen

abenteuer, elfen, elfenwelt, eltern, erste liebe, familie, fantasy, freundschaft, gefangener vogel, geheimnis, jugendroman, kinderbuch, liebe, magie, mobbing

Hinter dem Wasserfall

Oliver Jungjohann , Oliver Jungjohann , Oliver Jungjohann , Oliver Jungjohann
Flexibler Einband: 254 Seiten
Erschienen bei Jungjohann, Oliver, 18.09.2015
ISBN 9783981768411
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Unerwartet und ohne Vorurteile kam „Hinter dem Wasserfall“ zu mir. Genau so behandelte ich es auch. Die Inhaltsbeschreibung gefiel mir und ich gab der Geschichte eine Chance, mich zu entführen, trotz dass ich nicht mehr im empfohlenen Alter für dieses Buch bin. Und ich habe es nicht einen Moment bereut.

 

[Inhalt]

Die beiden Geschwister Finja, elf Jahre, und Aaron, acht Jahre, sind ein gut funktionierendes Pärchen. Sie harmonieren sehr gut zusammen, so wie Eltern es sich für ihre Kinder wünschen. So ist es nicht verwunderlich, dass sie auch zusammen neue Dinge wagen und die Abwesenheit der Eltern für einen Ausflug in den Wald nutzen. In der Dämmerung, bewaffnet mit einer Taschenlampe und jeder Menge Mut, wagen sie sich vor bis an den kleinen Waldsee, um die Stimmung zu genießen.

Durch einen Zufall entdeckt Aaron dabei ein paar Pilze, die bläulichen Staub aus ihren Hüten schütteln, wenn man sie pflückt oder anklopft. Erschrocken wirft er den Pilz von sich, weil er befürchtet, dieser könnte giftig sein, und wischt die Finger an der Hose sauber. Ehe die beiden sich versehen, ist aber einiges von dem Staub ins Wasser gelangt und eröffnet ihnen plötzlich einen Strudel mitten im See.

Der Angst zum Trotz gewinnt die Neugier und beide klettern über einen umgefallenen Baumstamm hinüber, um zu sehen, was dort ist. Aber sie rutschen ab und landen mitten drin.

Als die beiden sich umsehen und erkennen, dass sie in einer völlig fremden Welt gelandet sind, die voller Frieden und Glück zurückstrahlt, erkunden sie diese voll kindlicher Neugier. Schnell treffen sie dabei auch auf die Bewohner des unbekannten Ortes. Tatsächlich lebende Elfen! Diese haben jedoch eine erschreckende Nachricht: Die Elfenwelt stirbt.

Da sie nichts dagegen tun können, benötigen sie Hilfe von außen. Finja und Aaron sind diese Hilfe geworden und setzen nun alles daran, den Traumwanderer, einen kleinen Tropenvogel, zu finden, der durch seine symbiotische Lebensweise ein Überleben der Elfenwelt garantiert.

 

[Aufbau, Sprache und Charaktere]

 Das erste Buch der „Wasserfall-Trilogie“ ist als Kinder- bzw. Jugendbuch deklariert und spielt genau in der Übergangszeit zwischen Kind und Jugend. Seine einfache, aber schöne Sprache zielt darauf ab, für diese Altersgruppe ansprechend und leicht verständlich zu sein. Der Einsatz von tatsächlich gesprochener Jugendsprache und das Einpflegen aktueller Details wie momentan angesagte / bekannte Sänger bieten die Möglichkeit, sich als Kind diesen Alters mehr mit den Hauptcharakteren oder der Handlung zu identifizieren. Möglicherweise unverständliche Worte werden detailliert erklärt, sodass Kinder sie verstehen. Entweder direkt im Text oder als Fußnote, ohne den Lesefluss zu stören.

Die im Buch vorkommenden Charaktere, sowohl die beiden Geschwister Finja und Aaron, als auch ihre Freunde oder die Eltern sind sehr realistisch gestaltet. Ihre Aktionen sind kindgerecht und auch der Umgang mit den Eltern ist sehr harmonisch und regt mitunter erwachsene Leser zum Nachdenken an.

 Die Handlung des Buches ist geradlinig und weicht nicht von ihrer Spur ab. Während der Anfang recht ruhig wirkt und den neuen Leser liebevoll an die Hand nimmt, stolpert man schon sehr bald ins Geschehen und findet sich mittendrin wieder. Doch auch wenn es insgesamt immer schnell weitergeht und kaum Nebengeschichte stattfindet, die zur Haupthandlung nichts beiträgt, wirkt es nicht gehetzt oder stockend. Es lässt sich fließend und problemlos lesen.

 Im Buch werden dem Alter entsprechend aktuelle Themen aufgegriffen und mit in das Geschehen eingeflochten. So werden Kinder zum Beispiel sanft mit dem Thema Mobbing in der Schule oder der ersten Liebe im Jugendalter in Berührung gebracht, sodass sie sich damit identifizieren und darüber nachdenken können. Der Autor zeigt hier klar auf, wie die Dinge im „normalen Leben“ stehen, hat aber auch liebevolle Hilfen dafür zur Hand. So zeigt er auf, was ein gesundes Selbstbewusstsein und Durchsetzungsvermögen bereits alles ändern können, um Mobbing entgegen zu wirken, oder dass eine Portion Mut dazu gehört, um seiner ersten Liebe mitzuteilen, was man fühlt.

Dass vieles möglich ist – wenn man sich nur traut, es zu wagen.

 Das Buch ist in sich abgeschlossen. Es bietet ein paar Hinweise, aufgrund derer man in Neugier die weiteren zwei Bände lesen kann, doch es zwingt einen nicht dazu.

 

Mein persönliches Fazit:

 „Hinter dem Wasserfall“ ist sehr kindgerecht geschrieben und liest sich für einen Erwachsenen sicher manchmal etwas seltsam, wenn man normalerweise in Fantasy-Büchern oder anderer „Erwachsenenliteratur“ unterwegs ist. Für Kinder ist dieses Buch absolut geeignet und ich empfehle es gern jedem Kind oder auch den Eltern weiter, die für ihr Kind etwas suchen, das Fantasie und Alltag miteinander verbindet.

Das Faszinierendste an diesem Buch ist, dass es auch mich mitnahm in die schöne Zeit von damals. Ich musste sehr oft an Dinge aus meiner eigenen Kindheit zurückdenken und wie schön es damals war. Was man erlebt hat, was einen bewegt hat, oder wie es bei einem selbst war, was im Buch beschrieben wird. Die Szenen in der Schule, die Freunde, das Abenteuer, die eigene erste Liebe, oder nur die Details im eigenen Kinderzimmer. Allein deswegen schon lohnt es sich auch für Erwachsene, einmal in Ruhe dieses jüngere Buch in die Hand zu nehmen.

Natürlich kann man das auch kombinieren und den eigenen Kindern daraus vorlesen. So haben beide Seiten etwas davon :)

In dem Sinne mit Finjas Worten an ihre Mutter:

„Dann musst du das wieder trainieren. Einfach jeden dritten Tag oder jeden zweiten Tag ein Buch nehmen und dich hinsetzen. Und wirklich nicht wieder aufspringen nach fünf Minuten. Das ist jetzt Medizin für dich. Ich verordne dir eine Stunde ununterbrochenes Lesen oder Entspannen, alle zwei Tage. Rezept von Frau Doktor Finja gegen die Unruhekrankheit!“ (S.123)

  (3)
Tags: alltag, eltern, erste liebe, fantasiewelt, freundschaft, geheimnis, kinder, kinderbuch, mut   (9)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

brüder, dämonen, fantasy, federsturm, geflügelte

Federsturm - Der Ruf des Adlers

Julia Niehüser
E-Buch Text: 387 Seiten
Erschienen bei epubli GmbH, 26.10.2012
ISBN 9783844235548
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

fantasy, japan, manga, shinigami, spannung

Yami No Matsuei

Yoko Matsushita , Yoko Matushita
Flexibler Einband: 190 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 01.09.2004
ISBN 9783551780317
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

action, fantasy, fiktion, humor, liebe, manhwa, romantik

Demon Diary Box inkl. 07

Kara , Chihyung Lee , Yunhee Lee
Flexibler Einband: 166 Seiten
Erschienen bei Tokyopop, 01.10.2005
ISBN 9783865802002
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

comedy, kara, legend, liebe, manga, manhwa, rivalen, siebenschwert, vergangenheit, zeit

Legend 01

Kara , Soo-Jung Woo
Flexibler Einband: 153 Seiten
Erschienen bei Tokyopop, 01.05.2006
ISBN 9783865806413
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

mythologie

Pet Shop of Horrors 01

Matsuri Akino
Flexibler Einband: 184 Seiten
Erschienen bei Tokyopop, 01.10.2005
ISBN 9783865803818
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

The Complete Elfquest Volume 2

Wendy Pini
Flexibler Einband: 552 Seiten
Erschienen bei DARK HORSE COMICS, 17.02.2015
ISBN 9781616554088
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

The Complete Elfquest Volume 1

Wendy Pini , Rick Pini , Richard Pini
Flexibler Einband: 720 Seiten
Erschienen bei DARK HORSE COMICS, 19.08.2014
ISBN 9781616554071
Genre: Comics

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

"freundschaft":w=2,"falken":w=2,"elben":w=1,"akademie":w=1,"falke":w=1,"vaughn":w=1,"alduin":w=1,"osanna":w=1

Das Vermächtnis des Falken

Osanna Vaughn , Monika Cherkaoui
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.05.2010
ISBN 9783401500539
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

43 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

"fantasy":w=2,"falke":w=2,"falken":w=2,"freundschaft":w=1,"jugendbuch":w=1,"abenteuer":w=1,"magie":w=1,"visionen":w=1,"blau":w=1,"steine":w=1,"brandung":w=1,"falkner":w=1

Der Schrei des Falken

Osanna Vaughn
Flexibler Einband: 419 Seiten
Erschienen bei Arena, 04.06.2008
ISBN 9783401029573
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

"falken":w=2,"freundschaft":w=1,"akademie":w=1,"falke":w=1,"lila":w=1,"edelstein":w=1,"orange":w=1,"vaughn":w=1,"osanna":w=1,"alduin":w=1,"im auge des falken":w=1

Im Auge des Falken

Osanna Vaughn , Johannes Stein
Flexibler Einband: 325 Seiten
Erschienen bei Arena, 06.08.2009
ISBN 9783401500522
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 4 Gruppen, 1 Rezension

aliens, apokalypse, außerirdische, bizarr, calini, liebesgeschichte, postapokalypse, scifi, sci-fi

Calini - Sie kamen vom Himmel

Vanessa Meyers
Flexibler Einband: 516 Seiten
Erschienen bei TWENTYSIX, 31.07.2017
ISBN 9783740731502
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Als ich "Calini" das erste Mal in die Hand nahm, eine grobe Idee davon, worum es wohl gehen würde, dachte ich mir – nun, wird es eines von diesen Standartwerken, Endzeit, Außerirdische, die Menschheit der Erde am Ende? Oder kann es mit neuen Elementen überraschen?


[Inhalt]

Der Leser stolpert zu Beginn des Buches direkt in das Geschehen der aktuellen Menschheit. Die letzten Überlebenden eines außerirdischen Angriffs haben sich unter den Meeresspiegel geflüchtet und leben in klimatisierten Kuppeln, um ihre Art zu erhalten. Doch entgegen des Zukunftsgedankens der Geschichte erkennt man die Menschen, wie sie für einen gewohnt sind – hinterlistig, auf Profit bedacht und überwachend. Die Oberen kontrollieren genauestens, dass niemand sich gegen sie auflehnt, und schränken dafür einige Menschenrechte ein, ohne dass allzu viele "Normalmenschen" davon überhaupt wissen.

In dieser Welt, dreißig Jahre nach unserer Zeit, begleitet der Leser die junge Aelynn Adams, eine schüchterne Büroangestellte, die in einer der Überwachungsfirmen arbeitet und von Beginn an klarstellt, dass sie dieses System nicht leiden kann, in dem sie leben. Umso überraschter ist sie, plötzlich ein Jobangebot zu bekommen, von dem sie lange geträumt hatte – ihr wird ein Platz als "Sammler" angeboten. Das sind jene Menschen, die als einzige an die Erdoberfläche zurückkehren, um Ressourcen zu sammeln und die Calini auszuspionieren. Jene reptilienartigen, übergroßen, humanoiden Wesen, die damals die Erde scheinbar wahllos angegriffen und alles ausgerottet hatten, was sich ihnen entgegenstellte.

Zusammen mit einem erfahrenen Team macht sich Aelynn dann also auf in eine ungewisse Zukunft, in eine Welt, die sie nie kennengelernt hat. Doch das Idyll hält nicht für lange – der Feind ist überall und ein Zusammenstoß unvermeidlich. Zu allem Überdruss bleibt es nicht nur bei einem Stelldichein mit den aggressiven, fleischfressenden Zweibeinern, sondern sehr schnell wird der Gruppe klar, dass sie mitten in eine Falle gelaufen sind, die jedoch nicht mit dem Tod, sondern der Gefangenschaft endet.

Eigentlich machen Calini keine Gefangenen. Und Aelynn entdeckt, dass das Bildnis, das ihnen jahrelang über diese Wesen eingegeben wurde, nur eine Maske ist, die den Calini aufgedrückt worden war. Genauso wie ihr die grausame Wahrheit, der Grund der Invasion offenbar wird.



[Aufbau, Sprache und Charaktere]

Für gewöhnlich haben die meisten Bücher ein gewisses Vorgeplänkel, das erklärt, wo man ist, wer die ersten Charaktere sind und was etwa auf einen zukommen könnte. Es geht dann langsam über in den Hauptteil und die Geschichte fängt richtig an. "Calini" verzichtet darauf komplett. Der Leser landet mitten im Geschehen und bekommt alle notwendigen Infos nebenher, während die Story bereits in vollem Gange ist. Trotzdem kommt kein Detail zu kurz und man hat nicht das Gefühl von Verwirrung, weil man sich erst orientieren müsste.

Liebevoll nimmt die Story den Leser an die Hand und lässt ihn niemals planlos stehen. Was man wissen muss, wird einem erklärt, was man sehen soll, wird beschrieben, und das stets so, dass es verständlich und vorstellbar bleibt.

Die Charaktere sind sehr bewusst und durchdacht gestaltet, genauso wie die Hintergründe der Rasse "Calini". Hier kommen weder Fantasy- und Sci-Fi-Fans, noch nachdenkliche Biologen zu kurz. Es gibt keine Ecken und Kanten, alles wirkt logisch und nachvollziehbar. Die Interaktion von Mensch und Calini ist faszinierend und bannt den Leser, während er dem Geschehen folgt.

Wer von dieser Sci-Fi-Endzeit-Geschichte klassische Elemente erwartet, der wird sie finden. Viel schöner aber ist die Vernetzung dieser Klassiker, aus der etwas völlig Neues hervorgeht. Gepaart mit Überraschungen und Geschehnissen, mit denen man absolut nicht gerechnet hat, ergibt sich ein spannendes Buch, an dessen Ende man hofft, dass es nicht zuende geht.



Mein persönliches Fazit:

Ich habe "Calini" in die Hand genommen und es nur weggelegt, wenn ich musste. Normal bin ich zwar offen für Sci-Fi und verfolge auch das ein oder andere, doch generell ist es eigentlich nicht mein Gebiet. Dieses Buch jedoch interessierte das überhaupt nicht. Es hat mich gefesselt und dafür gesorgt, dass ich stets wieder gespannt daran las, wann immer ich Zeit erübrigen konnte.

Charaktere und Story sind so liebevoll und durchdacht entwickelt, dass es Spaß macht, ihrem Treiben zu folgen, und dass man stets wissen möchte, wie es weitergeht. Wer dieses Buch in die Hand nimmt mit der Erwartung, etwas zu lesen, "wie er es bestimmt schon von irgendwo her kennt", wird enttäuscht werden. "Calini" hat seinen ganz eigenen Charme und seine eigene Art, Außerirdische und Menschen zu verbinden. Dabei verschwinden klassische Sci-Fi-Elemente in einer Kombination mit den Ideen der Autorin und ergeben so etwas völlig Eigenes.


Am Ende saß ich nur da und dachte – wie, schon vorbei? Das Buch ist jetzt nicht wirklich zuende, oder?

Glücklicherweise nicht, denn aus sicheren Quellen ist bekannt, dass "Calini 2" schon in Arbeit ist.

Allen Freunden von Sci-Fi und Außerirdischen kann ich dieses Werk nur wärmstens ans Herz legen. Ihr werdet es nicht bereuen.

  (2)
Tags:  
 
14 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.