Wollys Bibliothek

771 Bücher, 242 Rezensionen

Zu Wollys Profil
Filtern nach
771 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Das Geheimnis des Goldmachers

Peter Hereld
Flexibler Einband: 319 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 12.07.2010
ISBN 9783839210697
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(52)

75 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

himmel, humor, tod, cordula stratmann, patrick swayze

Sie da oben, er da unten

Cordula Stratmann
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 21.06.2012
ISBN 9783462043952
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

315 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 15 Rezensionen

dystopie, zukunft, ursula poznanski, liebe, verrat

Die Vernichteten

Ursula Poznanski
Flexibler Einband
Erschienen bei Loewe, 15.02.2016
ISBN 9783785579220
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ria kennt nun endlich das Geheimnis, wegen dem sie und viele Andere getötet werden sollten. Um noch größeren Schaden zu verhindern begibt sie sich erneut in schreckliche Gefahr und kommt dabei einem Geheimnis auf die Spur, was erschreckender ist als alles zuvor. Wird sie auch den letzten großen Kampf überstehen?

Der Abschlussband der Triologie passt sich nahtlos an seine Vorgänger an. Wieder gilt es für Ria und ihre Freunde Mut zu zeigen, moralisch zu handeln und sich dabei bestmöglich selbst zu schützen.
Die Geschichte bleibt dabei gewohnt spannend, wobei der Mittelteil etwas schwächelt. Dafür darf der Leser sich auf ein furioses Finale freuen, das für die kurze Durststrecke entschädigt. Der Schreibstil von Poznanski ist wie immer toll zu lesen und die Charaktere bis auf die Protagonistin Ria gefallen mir sehr gut. Mit ihr bin ich leider bis zum Schluss nicht warm geworden. Deshalb gibts von mir 4/5 Sternen, für eine Triologie die wirklich Spaß gemacht hat.

Fazit:
Auf jeden Fall lesen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(32)

66 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

pia korittki, mord, krimi, rache, lübeck

Grablichter

Eva Almstädt
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.06.2014
ISBN 9783404171736
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(39)

76 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

lübeck, ostsee, pia korittki, ermittlungen, spannen

Blaues Gift

Eva Almstädt
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.06.2014
ISBN 9783404171729
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Madame Missou lebt gesund

Madame Missou , Isabel Große Holtforth
Fester Einband: 120 Seiten
Erschienen bei GABAL, 29.09.2017
ISBN 9783869367880
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

351 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 18 Rezensionen

drachen, fantasy, magie, eragon, drachenreiter

Das Vermächtnis der Drachenreiter

Christopher Paolini , Joannis Stefanidis
Flexibler Einband: 736 Seiten
Erschienen bei cbj, 29.08.2014
ISBN 9783570402931
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In diesem Buch begleiten wir den jungen Eragon auf einer schier unglaublichen Reise. Aufgewachsen als einfacher Bauernjunge, verändert ein einziger Tag sein gesamtes Leben. Er findet unwissentlich ein Drachenei und wird zum Drachenreiter. Somit ist er fortan Teil einer als ausgerottet geltende Zunft die eine Menge Talente, aber auch eine Menge Gefahren mit sich bringt. Denn jeder will ihn auf seiner Seite wissen und schnell wird Jagd auf ihn gemacht und er befindet  sich mitten im Gerangel um die Herrschaft.

Meinung:
Vorweg möchte ich meinen großen Respekt an den Autor aussprechen, der schon in so jungem Alter einen großartigen Fantasyepos erschaffen hat. Die Welt voller Drachen, Elfen, Zwergen und allerlei unterschiedlicher Ungeheuer ist gespickt mit tollen Ideen und in sich schlüssig aufgebaut. Die Strukturen dieser Welt sind gerade durch eine eigene Sprache nicht unkompliziert, aber Paolini schafft es sie einfach rüber zu bringen. Er lässt den Leser einen ausführlichen Blick über die Landschaften schweifen, sodass schnell Bilder im Kopf entstehen und man das Gefühl hat, mit Eragon auf die Reise zu gehen. Im mittleren Teil übertreibt er es mit den Beschreibungen und es kommt zwischendurch etwas Langeweile auf. Hier wäre weniger manchmal mehr gewesen. Das ist allerdings auch schon die einzige Kritik die ich benennen mag. Ansonsten überzeugt mich Paolini mit schönen Charakteren (besonders der Drache ist toll), tollen Ideen, einer guten Schreibe und einer fantastischen Welt.
Die Länge der einzelnen Bände ist etwas abschreckend, aber ich denke ich werde Eragon noch länger auf seiner Reise folgen.

Fazit:
Zu Recht ein weltweit erfolgreiches Fantasyepos. Die ab und an auftretenden Längen sollte man einfach überlesen. Auf jeden Fall eine Leseempfehlung für Fantasyfans.

  (9)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

185 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 44 Rezensionen

olympische spiele, olympia, london, berlin, judenverfolgung

Als der Himmel uns gehörte

Charlotte Roth
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 01.04.2015
ISBN 9783426516645
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
Die junge Jennifer hat nur einen Traum. Einmal bei den olypischen Spielen zu laufen, doch ihre Nerven spielen nicht mit. So läuft sie stattdessen jeden Tag ihre Runden im Park und ihr Traum scheint hoffnungslos. Doch eines Tages wird sie von einem Mann angesprochen. Gregory bietet sich ihr als Trainer an und möchte sie fit machen für Olympia. Nach anfänglichem zögern lässt sie sich auf ihn ein und beginnt für ihren Wunsch zu kämpfen. Weitere Unterstützung erhält sie von ihrer Urgroßmutter Alberta, die als junges Mädchen selbst als Bogenschützin bei den Spielen antrat. Kann Jennifer es schaffen und sich ihren Traum erfüllen?

Meinung:
Das Buch beschreibt auf großartige Weise eine Leidenschaft. Die Leidenschaft zum Sport und das Kämpfen für seine Ziele. Wird im Laufe des Buches Jennifers Geschichte eher zur Nebenhandlung, beeindruckt besonders das bewegte Leben von Alberta. Die Liebe, der Sport und die Wirren des Krieges bilden eine einzigartige Kombination die den Leser gefangennimmt. Man hat das Gefühl mittendrin zu sein und kann das Stadion förmlich vor sich sehen.
Neben dem Sport und der Liebe spielt auch Politik eine große Rolle, da die Lebensgeschichte Albertas mitten in die Zeit des Nationalsozialismus fällt. Hier geht es um das Vereinsverbot jüdischer Sportler, um Vorzeigeathleten und die Frage in wie weit große Sportereignis als Propaganda genutzt werden dürfen. Lässt man die Politik ausser Acht erlebt man die Beschreibung von olympischen Spielen die die Welt zusammen führt und gemeinsam träumen lässt. Die Begeisterung der Autorin für das Thema ist spürbar und spiegelt sich auch in ihrem Schreibstil nieder.

Fazit:
Ein Roman von der Vergangenheit bis zur Gegenwart, verbunden durch einen gemeinsamen Traum. Liebevoll erzählt, ein sehr gutes Buch für Freunde des Sports, der deutschen Geschichte oder einfach nur Lesern die einen tollen Roman lesen möchten.

  (15)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

135 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

usa, iowa, bücher, buchladen, brieffreundschaft

Ein Buchladen zum Verlieben

Katarina Bivald , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei btb, 13.06.2016
ISBN 9783442713929
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
Die junge schwedische Bücherverkäuferin Sarah, freundet sich mit der betagten amerikanischen Bücherliebhaberin Amy an. Eine klassische Brieffreundschaft. Sie tauschen neben Büchertips auch allerlei aus ihrem Leben aus. So bekommt Sarah einen guten Eindruck des kleinen Städtchens Broken Wheel in dem Amy lebt. Als diese ihr vorschlägt sie doch einfach mal besuchen zu kommen, da die junge Schwedin derzeit sowieso gerade arbeitslos ist und somit genug Zeit hätte, stimmt diese mit einer Mischung aus Angst und Vorfreude zu. Sarah ahnt zu diesem Zeitpunkt noch nicht, das sich ihr Leben von Grund auf ändern wird.

Meinung:
Katarina Bivald schafft mit diesem Roman eine Geschichte die sowohl die Liebe zum Buch, als auch die Liebe zum Leben wunderbar ausdrückt. Eine verschrobene, aber liebenswerte Kleinstadt irgendwo in Iowa, sowie ihre ebensolchen Bewohner bietet den perfekten Rahmen für diese Buch. Schnell lernt man die meisten Einwohner Broken Wheels kennen und lieben. Sie sind so unterschiedlich und ergänzen sich dadurch so hervorragend, das ein tolles Bild der Gemeinschaft entsteht. Natürlich auch mit den Nachteilen die eine so kleine Stadt mit sich bringt. Ein großes Lob also von mir an dieser Stelle für die schönen Charaktere.
Das besondere an diesem Buch ist aber eigentlich der Bezug zur Literatur. Immer wieder tauchen die unterschiedlichsten Romane auf. Ob tatsächlich namentlich, weil jemand ein Buch leiht oder in Form von Zitaten oder auch als Vergleichsszenario für das Leben in Broken Wheel.
Diese Form der Verarbeitung von Literatur in Literatur ist hier sehr schön umgesetzt worden und wie auch der Rest am treffendsten mit dem Wort liebevoll zu bezeichnen.

Fazit:
Ein gelungenes Paket aus der Leidenschaft zu Büchern und einer tollen Kulisse. Für mich eine Leseempfehlung für Leute die einfach abschalten wollen und keiner großen Spannung hinterher jagen.

  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

54 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

tschernobyl, reaktorunglück, alter, autorin, dorf

Baba Dunjas letzte Liebe

Alina Bronsky
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 06.04.2017
ISBN 9783462050288
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:
In Baba Dunjas letzte Liebe beschreibt Alina Bronsky das Leben einer alten Frau, die sich allen Widrigkeiten wiedersetzt und in ihre alte Heimat zurückkehrt. Doch ihr altes Zuhause liegt nicht irgendwo, es befindet sich mitten im "Todesstreifen" von Tschernobyl. Doch das ist Dunja egal. Sie liebt ihr altes Haus, ihren Garten wo sie Gemüse für sich und andere anpflanzt und das alte Dorf und seine Bewohner. Es gibt nicht viele Menschen dort, doch die die es gibt sind größtenteils ebenso alt und eigen wie sie selbst. Auf Grund der Angst vor der Strahlung zeigt sich auch selten ein Fremder im Dorf, doch eines Tages kommt ein Mann, der für die Bewohner alles verändert....

Meinung:
Der Roman über die alte Baba Dunja ist für mein Gefühl vor allem eines, nämlich authentisch. Nicht aufregend oder spannend, sondern leise und nüchtern aber trotzdem liebevoll. Die Art wie die Autorin das Leben mit seinen alltäglichen Problemen beschreibt geht ans Herz und vermittelt das Gefühl von Heimat grandios. Auch Familie und Hoffnung sind ein großes Thema was sich durch das komplette Buch zieht.
Besonders gefallen haben mir an diesem Roman die Charaktere und die Geister der Vergangenheit. Sehr speziell und einzigartig.
Der Schreibstil war für mich gelungen, hätte aber hier und da etwas weniger nüchtern ausfallen dürfen.

Fazit:
Ein kleines, aber feines Büchlein das leise daherkommt und trotzdem eine schöne Wirkung hat.


  (11)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

liebesgeschichten, historische romantik, historische romane, sagen

Das Schicksal der Sternentochter

Anna Valenti
Flexibler Einband
Erschienen bei UniVerso, 01.01.2014
ISBN 4016491068791
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

76 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

dämonen, fantasy, albträume, magie, unterwelt

Midnight Eyes

Juliane Maibach
Buch: 432 Seiten
Erschienen bei Münch, Michaela, 05.03.2015
ISBN 9783000486807
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

60 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

fantasy, elfen, drachen, bibliothek, steampunk

Die maskierte Stadt

Genevieve Cogman , Dr. Arno Hoven
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 21.12.2017
ISBN 9783404208883
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

52 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

kurzgeschichte, tess gerritsen, blutrausch, maura, sarg

Rizzoli & Isles - Blutrausch

Tess Gerritsen
E-Buch Text: 47 Seiten
Erschienen bei Blanvalet Taschenbuch Verlag, 23.03.2015
ISBN 9783641174224
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

134 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

fantasy, dunkelheit, freundschaft, flucht, nacht

Tochter der Flut

Jake Halpern , Peter Kujawinski , Wolfram Ströle
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 23.08.2017
ISBN 9783473401567
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Dies ist eins der seltenen Bücher wo ich mich mit einer Rezension wirklich schwer tue. Nicht weil das Buch besonders gut oder schlecht ist, sondern weil einfach vieles nicht zusammen passt. Das Cover erweckt auf mich ein bisschen den Eindruck einer orientalischen oder vielleicht auch indianischen Geschichte. Beides ist es jedoch nicht. Die Landschaftsbeschreibungen deuten mehr auf eine waldreiche Insel in einer rauen See hin, sodass man sich eher nach Norwegen oder Kanada versetzt fühlt. Daher steht das Cover für mich ein wenig isoliert. Auch der Klappentext passt nicht wirklich. Es ist keine Liebesgeschichte. Es geht um Freundschaft, Familie und Zusammenhalt. Die Protaonisten sind noch sehr jung, gerade 14 Jahre alt, daher ist die große Liebe die man vielleicht erwartet, wenn überhaupt eine jugendliche Schwärmerei. Hauptsächlich handelt es hier einfach um einen Abenteuerroman. Ein netten Abenteuerroman, der sich manchmal etwas zieht und auch hier und da übertreibt, im Grunde aber schön zu lesen ist. Etwas mehr Tiefe hätte dem Buch auf jeden Fall noch gut getan, die Beschreiungen waren dagegen wunderbar bildlich.

Fazit:
Nicht das was man erwartet, aber auf eine andere Art schön. Für ein Top Buch fehlte mir allerdings der letzte Kick.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

86 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

maggie o'dell, familie, reporter, brandstiftung, feuer

Erloschen

Alex Kava , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Diana, 09.04.2013
ISBN 9783453357419
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(40)

119 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

fantasy, noras welten durch den nimbus, buchwelt, leserunde, selfpublisher

Noras Welten

Madeleine Puljic
Flexibler Einband: 376 Seiten
Erschienen bei epubli, 20.05.2017
ISBN 9783745037616
Genre: Fantasy

Rezension:

In dieser Geschichte nimmt uns Nora mit in ihre Welt, die Welt der Bücher. Sie hat die selten Gabe beim Lesen wortwörtlich in die Geschichten einzutauchen. Da dass neben dem Reiz auch eine Menge Gefahren birgt, versucht sie die Gabe bzw. den Fluch loszuwerden und bitten den Psychater Ben um Hilfe. Doch statt ihr helfen zu können, landen sie gemeinsam in einem Buch, das Ritterschlachten, Drachen und Intrigen für sie bereit hält. Sie haben nur eine Chance zu fliehen, indem sie es bis zum Ende schaffen.

Meinung:
Die Story erinnert ein wenig an Tintenherz, ist aber am Ende nicht wirklich vergleichbar. Madeleine Puljic beschreibt eine ganz eigene Idee, die gute Ansätze und einen schönen Humor vereint. Auch der Schreibstil konnte mich überzeugen, ebenso wie die schöne Gestaltung. Anders sah es leider mit den Charakteren aus. Die Randfiguren waren schön beschrieben und durchaus sympathisch. Besonders der Drache Rashuk ist mir ans Herz gewachsen. Die Protagonisten, allen voran Nora selbst haben es aber nicht geschafft mich zu begeistern. Selbstsüchtig und naiv macht sie einen alles andere als guten Eindruck. Auch Ben gefällt mir nicht sonderlich. Im Grunde ist er ganz ok, handelt aber überzogen. Da vor allem Nora auch in den Fortsetzungen die Hauptrolle übernehmen wird, bin ich unschlüssig ob ich weiterlesen möchte. Die Geschichte und besonders ihre Gabe würde ich gerne näher kennenlernen. Auch bleibt so manches Rätsel im ersten Band unaufgelöst, sodass ich hier natürlich neugierig bin. Ich werde wohl noch einen Blick auf den zweiten Band riskieren, denn die Autorin macht schon vieles richtig. Mit ein bisschen mehr Gefühl, hat die Story wirklich potenzial.

Fazit:
Bildet euch selbst eure Meinung, ich bin noch unentschlossen.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

202 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

science fiction, virtual reality, 80er jahre, sci-fi, rollenspiel

Ready Player One

Ernest Cline , Sara Riffel , Hannes Riffel
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 27.04.2017
ISBN 9783596296590
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Während die Welt in Trümmern liegt, suchen immer mehr Menschen Zuflucht in der virtuellen Oasis. Einem riesigen künstlichen Universum, in dem jeder sein kann was er möchte und das ungeahnte Möglichkeiten bietet.
Dies gilt auch für den Protagonisten Wade. Einen mittellosen, verwaisten Teenager aus einem Trailerpark am Rande von Oklahoma. Er liebt die Oasis und ist ein großer Kenner der künstlichen Welt und seiner Erschaffer. Das kommt ihm nun zugute, da einer der Schöpfer ein ganz besonderes Testament hinterlässt. Er verbirgt ein Ei in seinem Spiel und wer es zuerst findet, erbt sein Milliardenvermögen. Die Suche ist eröffnet und es droht ein Kampf um Leben und Tod.

Meinung:
Ernest Cline hat ein Buch geschaffen, was jeder Nerd auf dieser Welt lieben sollte. Er jongliert dabei treffsicher mit einer Cyberpunktgeschichte und jeder Menge 80´s Flair. Alles was zu diesem Jahrzehnt dazu gehört findet in diesem Buch Erwähnung. Musik, Filme und vor allem alte Computerspiele. Wer selbst gern am Spielautomaten oder am Atari gezockt hat, wird sich hier wiederfinden.
Transportiert wird die Leidenschaft für dieses Universum durch den Protagonisten Wade. In der Ich-Perspektive schauen wir uns die trostlose reale Welt und die millionen Möglichkeiten der Oasis an. Durch die Perspektive und den Schreibstil kann man sich super in Wade reinversetzen und die Welt mit seinen Augen sehen. Dazu gehört viel technischer Schnickschnack der manchen Leser sicherlich langweilen wird, für mich aber einfach zur Geschichte gehört. Hier und da ist es mir auch zu viel des Guten, aber es tut der Spannung der Story keinen Abbruch. Denn die Jagd zieht den Leser in seinen Bann. Genauso wie die Fantasie des Autors. Eine Mischung, die das Buch zu einer klaren Empfehlung macht, auch wenn man wie ich, selbst nicht zu den klassischen Nerds gehört. Lasst euch mitnehmen in eine fantastische Welt und überlest einfach die ein oder andere technische Kleinigkeit.

Fazit:
Lasset die Jagd beginnen.

  (5)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(366)

815 Bibliotheken, 1 Leser, 7 Gruppen, 152 Rezensionen

zeitreise, bamberg, liebe, hexen, hexenverbrennung

Purpurmond

Heike Eva Schmidt
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Knaur, 01.03.2012
ISBN 9783426283660
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(361)

746 Bibliotheken, 25 Leser, 0 Gruppen, 63 Rezensionen

thriller, sebastian fitzek, entführung, spannung, berlin

Das Joshua-Profil

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.10.2016
ISBN 9783404175017
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mit dem Joshua Profil greift Fitzek tief in die Kiste der Tabuthemen. Pädophilie, Kindesmisshandlung und Big Data sind dabei die beherrschenden Themen. Eingebaut ist das Ganze in ein Szenario was es so bereits geben könnte oder was zumindest im Rahmen der zukünftigen Möglichkeiten liegt. Das macht den Thriller gleichzeitig erschreckend real und sehr spannend. Man leidet mit Max (dem Protagonisten) mit und möchte nicht in seiner Haut stecken.
Die Ich-Perspektive die Fitzek verwendet verstärkt diesen Effekt noch zusätzlich.

Allgemein ist man nah an den Charakteren dran und selbst eine eher unangenehme Figur wie Max Bruder Cosmo wird durch die Geschichte abgemildert. Teilweise so weit das er einem Leid tut, obwohl man ihn verdammen möchte.

Im Gegensatz zu den meisten Werken von Fitzek gibt es hier relativ wenig Psychologische Aspekt und es geht fast in Richtung Wirtschafts/Technikthriller, was ungewohnt aber überraschend positiv daherkommt. Auch wenn er es manchmal übertreibt und der Zufall doch öfter eine Rolle spielt, ist die Geschichte gut durchdacht und ausgewogen. Mich hat das Buch auf jeden Fall so gefesselt, das die ersten 150 Seiten in einem Rutsch durch waren, was mir sonst selten passiert.

Fazit:
Ein toller Thriller, der wichtige Themen behandelt und versucht einerseits zu warnen und andererseits den richtigen Umgang mit dem Thema Pädophilie zu umschreiben. Hier ist besonders auch das Nachwort des Autors interessant.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(331)

608 Bibliotheken, 12 Leser, 3 Gruppen, 28 Rezensionen

dystopie, ursula poznanski, jugendbuch, liebe, zukunft

Die Verschworenen

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Loewe, 09.03.2015
ISBN 9783785579213
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bei die Verschworenen handelt es sich um den zweiten Band der Eleriatriologie. Überraschend ist es dabei, das es sich nicht um einen klassischen Mittelband handelt, der nur zur Überbrückung dient. Das Gegenteil ist hier der Fall. Das große Rätsel des ersten Teils wird mit einem tollen Showdown aufgelöst und es bleibt für den Abschlussband nur noch die Frage wie man mit den neuen Erkenntnissen umgehen sollte. Dies vermindert die Neugierde auf den letzten Teil aber keineswegs.

Des Rätsels Lösung erfahren wir aber erst zum Ende des Buches. Die Spannung nimmt bis dahin kontinuierlich zu, wobei der Anfang etwas schwächelt. Hier gibt es die ein oder andere Länge. Ab der Mitte des Buches findet der Leser aber wieder die gewohnte Qualität der Autorin und der Schluss kann mich restlos überzeugen.
Der Schreibstil ist wie immer schön zu lesen und es gibt nichts zu meckern.

Die Protagonisten die wir bereits aus dem ersten Band kennen, bleiben nahezu identisch bestehen. Nach wie vor habe ich ein gespaltenes Verhältnis zu Ria, das sich im Laufe des Bandes aber wenigstens etwas verbessert hat. Die Randfiguren die neu dazukommen, sind gekonnt platziert und gefallen mir gut.

Besondere Erwähnung sollte bei diesem Teil die Moral bekommen. Die Autorin zeigt wunderbar, das nicht alles ist wie es scheint und Gut und Böse manchmal schwer zu unterscheiden sind.

Fazit:
Ein toller zweiter Band, einer wirklich schönen Triologie. Ich bin gespannt auf das große Finale.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(988)

2.041 Bibliotheken, 31 Leser, 11 Gruppen, 199 Rezensionen

dystopie, verrat, zukunft, ursula poznanski, jugendbuch

Die Verratenen

Ursula Poznanski
Fester Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Loewe, 09.10.2012
ISBN 9783785575468
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

65 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

liebe, liebesgeschichte, kirgisien, kirgisistan, tschingis aitmatow

Dshamilja

Tschingis Aitmatow , Hartmut Herboth , Tschingis Aitmatow , Louis Aragon
Fester Einband: 120 Seiten
Erschienen bei Unionsverlag, 17.02.2012
ISBN 9783293004450
Genre: Liebesromane

Rezension:

Dshamilja erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die eine Entscheidung fürs Leben trifft.
Sie ist bereits verheiratet, kann mit ihrem Ehemann, der als Soldat an Front ist, aber wenig anfangen. Erst der schüchterne Danijar erobert Stück für Stück ihr Herz und zeigt ihr, wie die Liebe sein kann.

Erzählt wird dieser kurze Roman von dem 15-jährigen Said, ihrem Schwager. Er ist für sein Alter noch recht unbedarft was die Liebe angeht und beschreibt aus einer staunenden, kindlichen Perspektive von den Entwicklungen, die er beobachtet.
Dabei kommt die Liebesgeschichte eher unterschwellig daher. Hauptsächlich lernen wir etwas über die Lebensumstände der damaligen Zeit in Kirgisistan und die Liebe zu diesem hier wenig beachteten Land.

Der Roman ist leise und gefühlvoll, obwohl er die meiste Zeit eher nüchtern von der täglichen Plackerei erzählt. Die größte Liebesgeschichte aller Zeiten, sowie es im Vorwort angepriesen wird, ist es für mich nicht. Trotzdem ist es ein Buch was mit wenigen Worten überzeugt.

Fazit:
Ein kleiner Einblick in ein Land und eine Liebe die viel Mut erfordert.

  (7)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

112 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

luna, cyborg, cinderella, märchen, luna-chroniken

Wie Monde so silbern

Marissa Meyer , Astrid Becker , Vanida Karun
Audio CD
Erschienen bei Silberfisch, 20.12.2013
ISBN 9783867421577
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(194)

423 Bibliotheken, 5 Leser, 6 Gruppen, 29 Rezensionen

amnesie, london, thriller, entführung, vincent ruiz

Amnesie

Michael Robotham , Kristian Lutze
Flexibler Einband: 446 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 14.03.2011
ISBN 9783442476435
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Mit Amnesie geht der Autor Michael Robotham auf Spurensuche in die Vergangenheit. Sein Protagonist Detective Inspector Ruiz verliert nach einem Schusswechsel seine Erinnerungen an die Zeit vor dem gefährlichen Ereignis und versucht mit Hilfe von Psychologe Joe O´Loughlin die Bruchstücke zusammen zu setzten. Das hat höchste Priorität. Nicht für ihn selbst, sondern für ein kleines totgeglaubtes Mädchen, das vielleicht doch noch leben könnte.

Meinung:
Michael Robotham hat einen cleveren Weg gewählt diesen Kriminalroman zu schreiben. Durch die Erinnerungslücken des Protagonisten erfährt der Leser im Prinzip zeitgleich mit dem Detective die Einzelheiten, die durch die Amnesie nur langsam zurückkommen. So erlebt man den Fall Schritt für Schritt und wird durch die Story hindurchgeführt. Für mich ein gelungenes Mittel, um den Leser hautnah dabei sein zulassen.

Leider sorgt diese Art des Schreibens zeitweise auch für Langeweile, denn sie schwankt sehr im Tempo. Wenn eine Welle an Erinnerung zurückkommt, kann es plötzlich ganz schnell gehen und die Ereignisse überschlagen sich. Diese Stellen sind natürlich richtig spannend. Zeitweise kämpft der Protagonist aber immer wieder mit den selben Wissenslücken und das Tempo wird sehr gedrosselt. Ein Auf und Ab also. Über den Roman hinweg überwiegen allerdings die spannenden Teile. Was unter anderem auch dem Schreibstil des Autors zu verdanken ist. Dieser liest sich für mich besser als im ersten Teil der Reihe.

Die Geschichte selbst kann mit interessanten Ideen und unerwarteten Wendungen überzeugen. Ein buntes Geflecht aus Intrigen und fiesen Machenschaften bringt Abwechselung und die handelnden Charaktere tragen ihren Teil bei (auch wenn Ruiz als alternde Polizist mit versautem Privatleben ein wandelndes Klischee ist)

Fazit:
Ein solider Thriller der die meiste Zeit punkten kann, ab und zu aber langweilig wird. Daher gute 4 von 5 Sterne.

  (9)
Tags:  
 
771 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks