Wonder_

Wonder_s Bibliothek

590 Bücher, 386 Rezensionen

Zu Wonder_s Profil
Filtern nach
590 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(62)

362 Bibliotheken, 31 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

science fiction, rat der neun, galaxie, jugendbuch, liebe

Rat der Neun - Gezeichnet

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis , Michaela Link
Fester Einband: 600 Seiten
Erschienen bei cbt, 17.01.2017
ISBN 9783570164983
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Lust auf eine Reise durch die Galaxie voller Spannung, Nervenkitzel und tiefen Gefühlen? Dann nichts wie ab in die Buchhandlung und geradewegs zum neuen Buch von "Die Bestimmung"-Autorin Veronica Roth.
Ein absolut brillanter Auftakt zu ihrem neuen Zweiteiler und mein erstes persönliches Highlight
2017. Mit ihrer neuen Galaxie hat Veronica Roth eine absolut magische Welt kreiert, die merklich durchdacht und somit vollkommen authentisch ist. "Der Rat der Neun" gehört zu der Sorte Bücher, die einen komplett gefangen nimmt und einen so hautnah mitfiebern lässt, dass man vollkommen darin versinkt.
Bereits zu Beginn treffen wir auf die beiden Protagonisten Akos und Cyra, die in völlig verschiedenen Welten und unter vollkommen unterschiedlichen Bedingungen aufwachsen. Durch zahlreiche Rückblicke und Erinnerungen erhält der Leser einen tiefen Einblick in das Wesen der zwei Hauptcharaktere und kann ihre Entwicklung und die Hintergründe ihrer Eigenschaften dadurch perfekt nachvollziehen. Beide vollziehen in diesem Buch eine gewaltig Veränderung. Sie leben in einer alles andere als heilen Welt und müssen beide schneller erwachsen werden, als man es einem Menschen wünscht.
Hier liegt die große Stärke dieses Buches. Man entwickelt eine tiefe Verbindung zu den Figuren, was durch die Sichtwechsel noch verstärkt wird. Man fühlt sowohl mit Akos, als auch mit Cyra mit und kann auch die Beziehung zwischen den beiden perfekt nachvollziehen und den zarten Wandel von Misstrauen zu Zuneigung Schritt für Schritt mitverfolgen.
Ebenso gewaltig und herausragend gestaltet sich auch die Story, die genial konstruiert und mit viel Liebe fürs Detail ausgearbeitet ist. Gefühlvoll und emotional liefert Veronica Roth uns in "Der Rat der Neun" jede Menge Grausamkeiten durch die Tyrannei von Cyras Bruder Ryzek, aber auch die tiefe Verbundenheit von Familie und Freundschaft. Man darf nach einem wirklich nervenaufreibenden Ende gespannt sein, wie es mit dem Planeten Thuve weitergeht und wie die Schicksale unserer Charaktere sich entwickeln werden. Ich bin restlos begeistert und schaue Band 2 sehnsüchtig entgegen!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

34 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

chick-lit, erotik, trauma, verlust, flames of love

Flames of Love - Erik & Olivia

Gina L. Maxwell , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.12.2016
ISBN 9783736302235
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Heiß wie Feuer. Das trifft es ziemlich auf den Punkt.
"Flames of Love" bietet vor allem eines: Erotik, Erotik, Erotik. Und zwar so richtig. Shades of Grey kann einpacken dagegen, denn Erik Grady ist einfach nur heiß, mächtig und löscht jeden klaren Gedanken aus. Ich würde dem Buch ohne zu zögern den Stempel "Heißeste Lovestory aller Zeiten" aufdrücken.
Auch die Story drumrum ist wirklich nicht schlecht, dafür, dass es sich eigentlich um ein reines Bums-Buch handelt.
Erik und Olivia haben beide ihre Päckchen zu trage. Erik durch seine traumatischen Erlebnisse im Irak und Olivia hält der Tod ihres Mannes fest im Griff.
Beide brauchen sich in dieser schicksalshaften Nacht, in der sie sich kennenlernen. Doch während Olivia alles daran setzt, anonym zu bleiben und die Sache auf einmaliger Basis zu halten, weiß Erik sofort: Er hat eine ganz besondere Frau vor sich.
Zwar respektiert er Olivias Wunsch nach Anonymität, doch er zögert nicht, seine Chance zu ergreifen, als sich ihm die Gelegenheit bietet, herauszufinden, wer die geheimnisvolle Schönheit ist, die ihn so in ihren Bann gezogen hat. Und er staunt nicht schlecht, denn die Frau, mit der er die heißeste Nacht seines Lebens hatte, ist keine geringere als seine Therapeutin.
So kreuzen sich die Wege der beiden erneut und Erik wirft sich ins Zeug, um das Herz seiner Angebeteten zu erobern. Doch er hat die Rechnung ohne seine PTBS gemacht..

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

98 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

vermont, liebe, familie, reihe: lost in love - green mountain, butler

Mein Herz gehört dir

Marie Force , Tanja Hamer
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 26.01.2017
ISBN 9783596296217
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe mich in Band 1 verliebt. Die Story war toll, die Liebesgeschichte total rührend und die Erotik war wunderbar dosiert. In Band 2 wurde es dann schon etwas unausgeglichen. Und Band 3 ist leider nur noch ein reines Bums-Buch.
Klar mag ich solche Bücher, aber nicht, wenn absolut keine Handlung mehr vorhanden ist, und die Figuren total flach werden. Damit kann ich wirklich nichts anfangen. Und hier passiert leider von der ersten Seite an kaum etwas anderes als Sex.
Zudem ist Lucy plötzlich ein total verschüchtertes Ding, während man im ersten Teil noch das Gefühl hatte, dass Camerons beste Freundin ganz schön Feuer im Arsch hat. Wahrscheinlich musste mal eine andere Pärchenkonstellation abgedeckt werden.
Für mich endet diese Reihe jedenfalls an dieser Stelle.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(67)

113 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 58 Rezensionen

liebe, wünsche, freundschaft, marie adams, glück

Das Café der guten Wünsche

Marie Adams
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.09.2016
ISBN 9783734102783
Genre: Liebesromane

Rezension:

Gute-Laune-Roman? Lauschige Leseabende? Himmel, bei mir hat das Buch auf den 80 Seiten, die ich gelesen habe nichts als Aggressionen hervorgerufen.
Julia ist komplett verstrahlt. Es tut mir Leid, aber das tut einfach nur weh. Dieses ewige "Ich denke nur glückliche Dinge und jeder Gedanke wird wahr" sabbel sabbel wird nur übertroffen von "Ich hab im Urlaub nen heißen Kerl gesehen und das war Schicksal und jetzt sterbe ich als alte Jungfer, wenn er nicht zufällig in meinen Laden stolpert".
Kann der mal jemand die Realitätsklatsche verpassen?! Unfassbar.
Gegenpart wird dann wohl der gute Robert, der mich mit seinem pessimistischen "Mimimi, die Welt ist gemein und böse, besonders zu mir" und seinen Egotrips genauso auf die Palme bringt, wie die gute Julia. Wunderbar, die zwei werden sich bestimmt perfekt ergänzen und der heiße Franzose kommt bestimmt auch noch ins Spiel. Darf gerne ohne mich passieren. 80 Seiten und keine einzige mehr. Das machen meine Nerven nicht mit.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

86 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

eis wie feuer, sara raasch, meira, fire like ice, snow like ashes

Eis wie Feuer

Sara Raasch , Antoinette Gittinger
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.01.2017
ISBN 9783570311202
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wie vielversprechend kann ein Buch schon sein, in dem selbst die Autorin vom allseits beliebten "Mittelkind-Syndrom" spricht? Richtig. Nicht sehr.
Zum Glück habe ich diesen Abschnitt der Danksagung erst gelesen, nachdem ich selber bereits feststellen durfte, dass der Mittelpart einer Trilogie leider oft nicht ganz das Wahre ist.... Sonst wäre mir wohl schon vorher die Lust aufs Lesen vergangen. So aber stürzte ich mich hoffnungsvoll und vorfreudig auf das Buch, das ich so lange sehnlichst erwartet habe. Und habe gewartet und gewartet und gewartet und brav weitergelesen... Bis es endlich spannend wird... Und dann waren die über 500 Seiten auch schon rum und von Spannung keine Spur. Ein bisschen Blut hier, ein bisschen Aufregung dort, ein paar gebrochene Herzchen zum Abrunden... Aber so wirklich fesselnd wird dieses Buch leider nicht. Meira zieht durch die Lande, um das Unheil, dass ihrem gerade erst zurückgewonnen Land droht, abzuwenden. Doch ausgerechnet Theron scheint sich gegen sie und auf die Seite seines Vaters zu stellen. Dabei braucht Meira ihn gerade jetzt so sehr, denn ihre Magie scheint verrückt zu spielen und jagt ihr mehr Angst ein, als je zuvor.
Auf der Suche nach Verbündeten kommt jedoch immer mehr ans Tageslicht, wie ausweglos die Situation scheint und wie tief das Unheil tatsächlich reicht.
Wohlwollend könnte man es noch als Ruhe vor dem Sturm bezeichnen. Ich weigere mich schlichtweg zu glauben, dass auch Band drei so eine Enttäuschung wird. Schließlich hat die Autorin im ersten Teil mehr als bewiesen, dass sie durchaus in der Lage ist, ihre Leser zu begeistern.
Nach wie vor ungewöhnlich, aber in meinen Augen unschlagbar gut, ist der Schreibstil. Zugegeben, man braucht eine Weile, um sich daran zu gewöhnen, aber eine Abwechslung zu dem ewig gleichen Geleier der All-Age-Romane ist mir jederzeit eine Freude.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

129 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

liebe, kein tag ohne dich, vermont, marie force, verlust

Kein Tag ohne dich

Marie Force , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.11.2016
ISBN 9783596296200
Genre: Liebesromane

Rezension:

Bereits im ersten Band "Alles, was du suchst" hat sich diese Liebesgeschichte angebahnt: Hannah und Nolan.
Schon lange ist Nolan in Hannah Abbott verliebt, doch die wehrt all seine Annäherungsversuche ab. Nach wie vor in tiefer Trauer um ihren verstorbenen Mann Caleb ist Hannah nicht bereit gewesen, sich auf einen anderen Mann einzulassen. Doch nach und nach lernt sie mit ihrem Verlust umzugehen und ist bereit, wieder zu leben. Nolan hat all die Zeit auf sie gewartet und scheut keine Mühen, um Hannah die Welt zu Füßen zu legen.
Ich habe mich unheimlich auf diesen Teil der Reihe gefreut und aufgrund der dramatischen Thematik mit noch mehr Emotionen und Gefühlen gerechnet, als bei Will und Cameron. Leider liegt der Fokus dieses Buches woanders: Sex.
Während Band 1 eine ausgewogene Mischung aus heißer Erotik und tiefen Gefühlen war, besteht Band 2 zu gefühlt 80% nur aus Sex. Das hemmungslose Rumgevögel passt in meinen Augen einfach nicht zu Hannah und der Situation und auch Nolan wirkt auf mich eigentlich nicht wie ein Mann, der sich nicht kontrollieren kann. Aber ich erinnere mich ehrlich gesagt nicht an einen einzigen Tag, an dem die beiden nicht in der Kiste landen. (Brauchen die nicht mal ne Pause?!)
Diese Entwicklung finde ich wirklich schade, da die Story mehr als genug anderes Material bietet, dass dazwischen leider etwas untergeht und bei weitem nicht so ergreifenden ist, wie ich es mir gewünscht hätte.
Dennoch ist das Buch das Lesen wert, denn davon abgesehen, dass ich mir einen anderen Schwerpunkt gewünscht hätte, ist auch dieser Band hervorragend geschrieben und mit realistischen und vielschichtigen Figuren gespickt. Band 3 wird also wohl auch den Weg in mein Regal finden, wenn auch mit der Hoffnung auf ein wenig mehr Tiefe.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

liebe, freundschaft, maria, liebesroman, beste freunde

Vom ersten Tag an und für immer

Lucy Hepburn , Angelika Naujokat
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.09.2015
ISBN 9783453417953
Genre: Liebesromane

Rezension:

Unglaublich, wie sehr einen fiktive Personen doch aufregen können...
Nell bemerkt ganz plötzlich, dass sie in ihren besten Freund verliebt ist. Total überraschend. Dass es so überraschend war vergisst die Gute aber nach zwei Seiten wieder und von da an geht die ewige Leier "Ich lieeeebe ihn doch so sehr mimimi" los. Aber das ist noch bei weitem nicht der anstrengendste Part an ihr.
Um sich von Alex abzulenken datet Nell mutig andere Männer, die sie aber wegen jeder noch so kleinen Macke sofort abschreibt. Nicht nur das, sie rastet regelrecht aus, reagiert total kindisch und erwartet perfekte Personen, obwohl sie selbst weit davon entfernt ist. Typischer Fall von nicht-mit-sich-selbst-klarkommen-und-deswegen-anderen-das-Leben-vermiesen.
Ausgenommen natürlich Olive, die sich tatsächlich Aktionen leistet, bei denen jeder normale Mensch versucht wäre, gewalttätig zu werden. Oder sie zumindest zu feuern. Aber nein, hier ist die gute Nell dann wieder so ein verhuschtes Mäuschen, dass sie sich von Dummchen Olive wie der letzte Depp behandeln lässt.
Gespickt wird diese aggressionsauslösende Kombination mit einem Liebesviereck, dass sich ab der ersten Seite ankündigt, und dessen Zusammenhänge auf den ersten Blick ersichtlich sind. Von Spannung also keine Spur. Nur jede Menge nervige Figuren an jeder Ecke und hier und da ein bisschen Dramatik mit Sommernachtstraum-Zitaten garniert. Gibt definitiv besseres in dieser Richtung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(171)

527 Bibliotheken, 18 Leser, 1 Gruppe, 114 Rezensionen

fantasy, marie lu, young elites, jugendbuch, verrat

Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Loewe, 16.01.2017
ISBN 9783785583531
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein kleines Mädchen, von Krankheit gezeichnet, von ihrem Vater gehasst und gequält, von ihrer Mutter verlassen und von allen verraten. Ein kleines Mädchen, in dem eine mörderische Dunkelheit heranwächst, die von Trauer, Wut und Angst geschürt wird. Ein Mädchen, dessen Licht durch Verrat zum Ersticken gebracht wird...
Adelina und ihre Schwester Violetta überleben das Fieber, das große Teile der Bevölkerung dahinrafft. Doch während die liebreizende Violetta die Krankheit ohne bleibende Folgen überlebt, ist Adelina durch ihre silbernen Haare und ein vernarbtes Auge gezeichnet. Jahrelang bekommt sie von ihrem Vater zu spüren, dass sie ein "Malfetto" ist, eine Aussätzige, zu nichts nütze und nicht einmal mit magischen Fähigkeiten gesegnet, die ihm zumindest einen Gewinn einbringen hätten können.
Während er Violetta mit Liebe und Geschenken überschüttet, bekommt Adelina immer wieder zu spüren, dass sie nichts wert ist. Eine dunkle Macht ballt sich in ihrem Inneren zusammen, die Jahre später aus ihr herausbricht und die Gemeinschaft der Dolche, einen Verbund von Begabten, auf sie aufmerksam macht.
Sie kommt bei ihnen unter, fühlt sich zum ersten Mal in ihrem Leben als Teil einer Gruppe, doch das Schicksal hat andere Pläne für sie. Die Dunkelheit droht sie nach und nach zu verschlingen und nur ihre Liebe zu Enzo, dem Anführer der Dolche und die Freundschaft der Gemeinschaft können sie noch retten....
Adelina ist keine typische Heldin. Sie ist pure Gefahr. Dunkel. Böse. Skrupellos. Neidisch, wütend und verbittert.
Ihr Hass auf die Welt, auf ihr Schicksal, auf ihre perfekte Schwester überlagern ihr gebrochenes Herz, und den Funken in ihr, der nach dem Licht strebt. Kann dieser Funke all die Gewalt, die Kämpfe und Intrigen überstehen?
Adelinas Zerrissenheit fügt sich nahtlos in den Rahmen der Geschichte, den Kampf der Malfettos gegen die Regierung, die Machtgier der Königin, die Grausamkeit des Inquisitors.
"Young Elites" ist alles andere als eine süße, rosa heile Welt Geschichte. Sie ist düster, erbarmungslos und grausam. Und unheimlich spannend.
Ein toller Auftakt zu Marie Lus neuer Trilogie, der mit ihrer "Legend"-Reihe locker mithalten kann.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

wolfselben, fantasy, magie, elben, hass

Die Wolfselbin - Gesamtausgabe (Fantasy)

Susanne Ferolla
E-Buch Text: 557 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 27.10.2016
ISBN 9783960871255
Genre: Sonstiges

Rezension:

Diese Reihe ist vor allem eins: verwirrend.
Bereits zu Beginn fällt es sehr schwer, einen Zugang zu der Geschichte zu finden, da kaum Erklärungen und Hintergründe vorhanden sind. Vieles bleibt sehr vage, der Rahmen der Story unklar und Fragen offen. Prinzipiell nicht schlimm, würden sich diese Dinge im Laufe der Geschichte nach und nach von selbst erklären. Tun sie aber nicht.
Wir springen weiter von einer Szene zur nächsten, zwischen unzähligen Figuren, Zeiträumen und Geschehnissen hin und her, sodass man vollkommen den Überblick verliert. Man muss sehr konzentriert dabei bleiben, um der Geschichte auch nur ansatzweise folgen zu können, was das Lesen leider recht anstrengend macht und man schweift ohne es zu wollen häufiger ab.
Das ist vor allem deswegen schade, weil einem die Figuren sehr schnell doch ans Herz wachsen und die Geschichte in ihren Grundzügen wirklich super spannend und vielfältig ist. Mir fehlt es einfach an etwas mehr Struktur, klaren Erzählsträngen und Logik. Gerade auch das Ende muss ich ehrlich sagen, leidet unter mangelnden Erklärungen.Ich bin definitiv kein unaufmerksamer Leser und mit meinem Gehirn ist auch alles in Ordnung, aber ich habe beim besten Willen nicht mehr durchgeblickt, wer, wie, wo, was, wieso, weshalb, warum... Ich war komplett raus. Während also die gesamte Geschichte aufgrund der erwähnten Punkte schon nicht überzeugen konnte, wird sie mit einem wirklich unmöglichen Ende abgerundet, dass den Leser mit noch mehr Fragen zurücklässt, als er ohnehin schon von Beginn an hat.
Was mir auch etwas fehlt, ist die Beschreibung der Umgebung. Allein beim Blick aufs Cover wird klar, dass die Wasserfallstadt atemberaubend schön sein muss. Davon merkt man beim Lesen leider wenig. Die Konturen der Welt bleiben leider sehr unklar, worunter gerade Fantasy-Romane, die in einer ganz eigenen Welt spielen, sehr leiden.
Alles in allem eine unfassbar geniale Idee in den Grundzügen, die mich aber in der Umsetzung nicht überzeugen konnte. Davon abgesehen wirklich super Figuren, sehr vielschichtig und facettenreich.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

106 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 42 Rezensionen

jamie shaw, blanvalet, rock my heart, rock my hear, rockstar

Rock my Heart

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 13.02.2017
ISBN 9783734102684
Genre: Liebesromane

Rezension:

Kommt da doch einfach dieses Buch daher und bringt kurz vor Jahresende meine ganze Bestenliste durcheinander. Stürmt mit Karacho an die Spitze, wirft Harry Potter zu Boden und erklimmt mit wehenden Haaren das Siegertreppchen der besten Bücher aller Zeiten!
Ich will mehr!!! So viel mehr, dass ich am liebsten in Tränen ausgebrochen wäre, als ich gesehen habe, wie lange es noch bis Band 2 ist :O Wie könnt ihr mir das antun?! WIE?
Ich. Brauche. Mehr. Adam. Jetzt. Sofort.
Adam ist einfach alles. Er ist ein Weiberheld, ein unverschämt heißer Rockstar, macht was er will und hat "Herzensbrecher" quasi auf die Stirn tätowiert. Kurz gesagt: Ich bin ihm restlos verfallen. Man lernt ja nicht dazu.
Zugegeben, teilweise kam ich mir vor, als würde ich meine alten Tagebücher lesen, was für meinen Gemütszustand mitunter etwas kontraproduktiv war und mein Hirn (und Herz) nur noch "scheiße, du fehlst mir Arschloch" rufen lassen hat, aber hey, besser Adam, als keinen kleinen Rockstar mehr in meinem Leben zu haben.
Denn hier trifft Rowan den Nagel auf den Punkt. Männer wie Adam gehören zu der Sorte, die ihren Verflossenen so zusetzen, dass kein Mann danach ihnen je das Wasser reichen könnte. Doch Rowan ist wenigstens auch nicht schlauer (oder resistenter) als ich und so sehr sie ihr kleines Herzlein auch versucht zu beschützen, Adam bringt es mit einem einzigen Blick zum Schmelzen. (Kommt uns bekannt vor, nicht?)
Jedenfalls, wer glaubt, er ist über die Phase hinaus, in der man sich unsterblich in einen Buchcharakter verliebt, hat Adam Everest noch nicht kennengelernt. Dieses Buch ist mehr, als sich in Worte fassen lässt und keineswegs das oberflächliche und wuschig-machende Standardwerk, das man dahinter vermuten könnte. Es birgt so viel mehr, so viele Emotionen, Liebe, Leidenschaft, Freundschaft, Zweifel und Schmerz, dass Ron Weasleys emotionaler Teelöffel dem Untergang geweiht wäre.
Ich würde sterben, um nur einmal total hysterisch vor Adam Everest in der ersten Reihe stehen zu können und ihn anzukreischen, bis ich vor Sauerstoffmangel zusammenbreche.
Oh Gott, ich bin restlos verrückt. Ich gestehe. Schuldig im Sinne der Anklage.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

67 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

weihnachten, heyne, debbie johnson, 2016, liebe

Weihnachtspunsch und Rentierpulli

Debbie Johnson , Irene Eisenhut
Flexibler Einband: 302 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.10.2016
ISBN 9783453421066
Genre: Liebesromane

Rezension:

An einem glitzernden Weihnachtsmorgen einfach mal romantisch über den Traummann schlechthin stolpern und sich auf den ersten Blick verlieben? Über den Traummann im Rentierpulli, der Bridget-Jones-Gefühle wachruft und jede Frau zum Schmelzen bringt? Na, ist das nicht schön? Definitiv und bestimmt hätte das Hauptfigur Maggie auch ganz gut gefallen. Stattdessen kracht sie jedoch mit voller Wucht in das Fahrrad des besagten Mannes und findet sich mit geprelltem Steißbein im Krankenhaus wieder.
Als wäre ihr schmerzender Hintern nicht schon Strafe genug, wird ihr Rentierpulli-Macho Marco von dessen Schwägerin als Pflegefall aufgebrummt und nimmt für die kommenden Wochen mit seinem Gipsbein ihr Wohnzimmer in Beschlag.
Zugegeben, das ist leicht, ganz leicht, weit hergeholt. Attraktive Männer ans Bett fesseln und nie wieder gehen lassen zu wollen kann ich ja noch nachvollziehen. Aber einen wildfremden, kurzzeit-behinderten Kerl bei sich aufnehmen? Attraktiv hin oder her, aber das würde ich mir wohl nicht antun.
Wobei... So ganz wildfremd ist Marco Maggie gar nicht, denn sie hat den heißen Papa vom Park schon vorher begierig und ausgiebig bestaunt. Doch davon weiß Marco nichts...
Unabhängig von allen noch so unrealistischen Aspekten gibt es aber einen Punkt, der ausschlaggebend dafür ist, dass ich mit diesem Buch so meine Schwierigkeiten hatte. Maggie und Marco beschnüffeln sich Kapitel für Kapitel, die Sabberproduktion läuft auf Hochtouren, aber da Maggie sehr zurückhaltend reagiert (aus gutem Grund), werden wir und Marco ganz schön auf die Folter gespannt.
Und dann?! UND DANN?! Buuumms,  erfahren wir, dass sich die beiden vier geschlagene Tage durch diverse Bettlaken gerollt sind und sich ihrer Körperteile erfreut haben und ganz plötzlich sind wir nicht einmal mehr in Oxford. Hallo? Was ist mit den armen Lesern? Haben wir nicht auch Bedürfnisse? Mimimi?
Doch selbst wenn wir nicht nach wenigstens ein wenig Erotik lechzen würden, wäre es doch ganz schön, wenn über diese essenziellen vier Tage nicht einfach so hinweggegangen würde. Dadurch entsteht fast der Eindruck, als hätte die Autorin keine Lust gehabt, ihr Buch noch um ein paar Kapitel zu erweitern.
Der Eindruck setzt sich leider fort, denn der Rest der Geschichte wird in einem wahnsinnigen Tempo abgearbeitet und hinter sich gebracht, von romantischer Stimmung keine Spur.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Mein teuflisch glamouröses Praktikum

Gabrielle Tozer , Kathrin Wolf
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.09.2015
ISBN 9783570309889
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Glamour, Make-up, Klamotten, heiße Boygroup-Typen... Wer wird da nicht schwach? Besonders bei letzterem. Ich bin ja so vorhersehbar.
Die arme Josie hingegen ist alles andere als angetan von diesen Dingen, nach denen sich wahrscheinlich der Großteil der weiblichen Bevölkerung unter 25 die Finger lecken würde. Josie hingegen würde lieber bei einer seriösen Zeitung unterkommen, inhaltlich wertvolle Artikel verfassen und Punkte für ihr zukünftiges Berufsleben sammeln.
Eine Modezeitschrift, bei der sie mit allerhand Nagellack, Lippenstift und Parfüm überhäuft wird? Ätzend. Die beliebteste Boygroup Australiens hautnah beim Fotoshooting erleben? Wer braucht das schon. Ach Josie. Ich wäre so unendlich neidisch auf dich.
Unsere Hauptfigur hingegen fühlt sich vollkommen fehl am Platz, ist sie doch sonst eher der unscheinbare Außenseiter, der sich nicht viel um sein Äußeres schert. Als dann auch noch der Boyband-Badboy seine Chance ergreift und sie an ihrem Geburtstag in der Disco bedrängt, nimmt Josie schnellstens die Beine in die Hand. (Hätte ich wohl auch tun sollen. Aber hey, mein Cousin hat keinen heißen Mitbewohner, der zufällig total scharf auf mich ist, ich weise also jede Schuld von mir! By the way: Haben die eigentlich ein Abschlepp-Handbuch-für Boyband-Stars oder warum kommen mir die Anmach-Sprüche so bekannt vor??)
Das Chaos ist trotzdem nicht mehr aufzuhalten, und der Skandal kommt ihren Mitstreiterinnen beim Magazin "Sash" absolut gelegen.
Als wäre das noch nicht genug, bröckelt es auch in Josies Familie gewaltig, ihr Freundeskreis droht zu zerbrechen und ihr Studium läuft aufgrund des missglückten Praktikums so gar nicht wie geplant
Das Buch vereint die Träume (und Albträume) kleiner, süßer und naiver Teenager-Mädels in einer witzigen und unterhaltsamen Story. Für kleine Boyband-Groupies bestimmt eine tolle Lektüre, aber muss man nicht um jeden Preis gelesen haben. Die Fortsetzung "Mein total angesagtes neues Ich" ist demnach auch nur als eBook erhältlich.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(125)

338 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 70 Rezensionen

liebe, vermont, marie force, familie, liebesroman

Alles, was du suchst

Marie Force , Tatjana Kruse
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.09.2016
ISBN 9783596036288
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich bin abgöttisch verliebt. Dieses. Buch. Macht. Mich. Fertig.
Sollte man mir je wieder vorwerfen, meine Erwartungen an Männer seien viel zu hoch... Das hier ist der Grund dafür. Können Männer bitte wirklich so sein wie Will? (Erneuter Sabber-Alarm im Anflug).
Zugegeben, als Cameron zu Anfang der Geschichte einen armen Elch (mit dem originellen Namen Fred) anfährt und sich dabei nur dafür interessiert, dass ihre Wildlederstiefel ruiniert sind, dachte ich schon daran, gar nicht erst weiter zu lesen. Aber dann kommt Will und er und Cameron und haaach war das schön.
Ohja, es wird romantisch und toll und wundervoll und wahrscheinlich total kitschig und unrealistisch aber es wäre einfach so unglaublich schön, wenn es echt wäre. Der Traum jeder Frau. Naja, zumindest meiner.
Das Traurige daran ist ja, dass die Geschichte so lebendig wirkt, dass man sie auch wirklich als echt ansieht. Fahren wir doch kurz nach der Vermont auf ein Käffchen mit unserer guten, alten Freundin Cam!
Nicht minder begeisternd und herzerwärmend ist Wills Familie. Sowohl seine (sage und schreibe) neun Geschwister, als auch die Eltern und der Großvater sind einfach zum Verlieben.
Etwas wehmütig habe ich festgestellt, dass im nächsten Teil nicht mehr Will und Cam die Hauptpersonen sind, aber ich stecke bereits mitten drin und kann euch versprechen: Auch Band 2 wird wundervoll.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

269 Bibliotheken, 11 Leser, 2 Gruppen, 30 Rezensionen

throne of glass, magie, fae, dorian havilliard, freundschaft

Throne of Glass - Königin der Finsternis

Sarah J. Maas , Tanja Ohlsen
Flexibler Einband: 784 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 11.11.2016
ISBN 9783423717076
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wie sehnsüchtig habe ich auf dieses Buch gewartet... Ehrlich, bei einer solchen Menge an Büchern und Reihen ist es selten, dass man gezielt auf ein Buch hinfiebert. Aber "Throne of Glass" schafft es. Immer. Wieder.
Doch dann kommen die ersten 200 Seiten, während denen man sich nur fragt: Ist das noch die gleiche Reihe, die ich so hungrig verschlungen habe? Wo ist der Nervenkitzel? Die Spannung? Das Feeling, das einen vollkommen vereinnahmt?
Fast schon wehmütig habe ich weitergelesen und gerade, als ich an dem Punkt war, wirklich enttäuscht zu sein, war es dann wieder da. Alles. Die Durstrecke ist vergleichsweise wohl recht lang, aber Gott sei Dank liefert uns Sarah J. Maas hier über 700 Seiten rund um Aelin, Aedion, Rowan, Chaol und Dorian. Und wenn man den Tiefpunkt erst einmal überwunden hat, gibt es wie gewohnt kein Halten mehr.
Es wird gekämpft, es wird geliebt, es wird gejagt, verraten und verfolgt.
Was ich an "Throne of Glass" so sehr schätze, ist die ständige Ungewissheit, was als nächstes passiert. Die vollkommene Unvorhersehbarkeit, wer sich auf welche Seite schlägt. Wer wird leben. Wer wird sterben. Diejenigen, die "Eragon" gelesen haben, werden sich mit diesem Feeling sehr vertraut fühlen. Es gibt wenig Vergleichbares.
Mit "Throne of Glass" hat die Autorin eine Reihe geschaffen, die ihre Leser zu verschlingen droht. Man steckt so mittendrin, fiebert mit den Figuren mit, gehört zu ihnen, dass man am liebsten gar nicht zu ende lesen will. Und eines kann ich garantieren: Nach diesem Ende, ist nichts mehr, wie es vorher war.
Wir sind diesen Weg mit den Charakteren von Anfang an gegangen. Durch die Hölle, durch die Hoffnung. Dabei merkt man fast gar nicht, wie viel sich verändert hat. Aber wenn es in der Reihe eine Kehrtwende gibt, dann ist es dieses Buch. Unheil zieht herauf und die drückende Last der herannahenden Zukunft ist geradezu greifbar.
Wir bewegen uns auf das Ende zu, dass über das Schicksal von Adarlan, Terrassen und der ganzen Welt entscheiden wird. Und es wird Verluste geben, Blut wird vergossen und gewaltige Mächte entfesselt werden.
Wer sich noch gegen diesen Reihe sträubt. Bitte, bitte, bitte. Lest sie. Sie ist atemberaubend gut. Ihr wollt das nicht verpassen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

131 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

jugendbuch, battle, battle island, schatz, insel

Battle Island

Peter Freund
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbj, 25.07.2016
ISBN 9783570153802
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Es gibt ja bekanntlich für alles ein erstes Mal...
Und ich habe hiermit offiziell ein Buch abgebrochen. Sorry, aber "Battle Island" ist in meinen Augen wirklich Bullshit von vorne bis hinten. Eine vielversprechende Mischung aus Dschungelcamp und Hungerspiele, ganz im Stil von "Die Schatzinsel" und "Robinson Crusoe". Potenzial für jede Menge Nervenkitzel, Action und gruselige Schauder, aber was bitte bekommt man hier aufgetischt? Pubertäre Teenager, die sich von morgens bis abends nur beleidigen, Dialoge, die klingen, als würde man gerade ein Conny-in-der-Gosse-Buch lesen und "Battles", die schwer an eine Mischung aus Kindergeburtstag und Mathenachhilfe erinnern.
Als wäre das noch nicht genug strotzt die Geschichte geradezu von ach so geheimen Geheimnissen, die sich dem Leser schon nach einem Satz erschließen, Klischees, die mit leuchtender Blinkschrift fröhlich über die Seiten hüpfen und "Steck ne Banane in dein Ohr" singen, um noch mehr zu nerven und eine Lovestory, die so ziemlich das widerlich kitschigste und lächerlichste ist, das mir je über den Weg gelaufen ist (und dabei sind die beiden 80% der Zeit nicht einmal zusammen!)
Urgs, das war wohl nichts. Ein absoluter Reinfall. Auch wenn es mir unheimlich leid tut, kein gutes Wort über dieses Buch sagen zu können. Mir hat es wirklich absolut überhaupt nicht gefallen. Null. Nada. Niente. Daumen runter.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(431)

1.146 Bibliotheken, 39 Leser, 2 Gruppen, 222 Rezensionen

dystopie, flawed, jugendbuch, cecelia ahern, fehlerhaft

Flawed – Wie perfekt willst du sein?

Cecelia Ahern , Anna Julia Strüh , Christine Strüh
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 29.09.2016
ISBN 9783841422354
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Klingt relativ platt und nach 0815 Jugendbuch? Ist es auch. Zumindest auf den ersten 100 Seiten. Aber was dann passiert, stellt alle Erwartungen in den Schatten...
Celestine, die perfekte Tochter und Freundin, wird plötzlich fehlerhaft. Weil sie Mitgefühl zeigt. Ein reines und aufrichtiges Gefühl, dass ihr Leben, wie sie es bisher kannte, ins Chaos stürzt. Ein Gefühl, dass eine Flutwelle an Ereignissen auslöst in dieser Welt, die auf den ersten Blick so perfekt ist. Doch wie perfekt ist sie wirklich? Das System beginnt zu wanken und Celestine ist unfreiwillig zum Gesicht der Bewegung geworden.
Cecelia Ahern geht nicht zimperlich mit ihren Figuren um und lässt vor allem Celestine die Hölle auf Erden erleben. Wer Cecelia Ahern nur von Liebe, Schnulz und Herzschmerz kennt, wird überrascht sein, wie skrupellos manche Szenen in diesem Buch sind. Grausam, schmerzhaft und so real geschrieben, dass einem kalte Schauer über den Rücken laufen und einem das Herz bis zum Hals klopft. Genau diese Szenen sind es, die mich für dieses Buch (nach einem eher lauen Start) eingenommen haben.
Was als naive, kindliche und vor allem oberflächliche Geschichte beginnt, entpuppt sich bald als erschütternder Roman, der einen komplett gefangen nimmt und nicht wieder loslässt. Vollkommen unvorhersehbar entwickelt sich die Geschichte rund um die Fehlerhaften stetig weiter. Jeder kann jeden verraten. Wem kann Celestine vertrauen? Sie weiß es nicht. Und ich kann eines garantieren: Auch als fleißig geübter Leser weiß man es nicht. Alles ist möglich.
Eine wahre Achterbahnfahrt voller Action, Spannung und schauriger Momenten, die den Leser in Atem halten. Gespickt mit vielseitigen Charakteren und rasanten Wendungen ist dies ein mehr als gelungener Auftakt der zweiteiligen Geschichte von Cecelia Ahern.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

128 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 62 Rezensionen

bluescreen, science fiction, dan wells, jugendbuch, zukunft

Bluescreen

Dan Wells , Jürgen Langowski
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492280211
Genre: Fantasy

Rezension:

Dass in Dan Wells ein kleiner Wissenschaftler steckt, hat er ja schon bei seiner "Partials"-Trilogie ausreichend bewiesen. Aber was er hier liefert ist der absolute Wahnsinn!
Eine so reale und durchdachte Zukunftsversion kommt einem selten unter die Finger. Eine wahre Zeitmaschine aus Papier und Tinte!
Zwar muss ich sagen, dass ich erst nach den ersten paar Kapiteln wirklich den recht schweren Einstieg in "Bluescreen" bewältigt habe, aber ab dann gibt es kein Halten mehr. Und die lange Einstiegsphase tut dem Buch absolut keinen Abbruch. Im Gegenteil: Ich finde es bewundernswert, wie detailliert und gekonnt Dan Wells seine Leser zunächst mit der Welt vertraut macht, ganz ohne einfach die Tatsachen über die Lebensumstände herunterzubeten. Er wirft seine Leser einfach direkt nach Los Angeles im Jahr 2050 und erschafft Satz für Satz sein ganz eigenes Universum. Das aber durchaus zur Realtiät werden kann. Immer wieder stellt man sich die Frage: Wie weit sind wir auf dem Weg dorthin? Werden unsere Kinder oder Enkel vielleicht schon mittendrin stecken in dieser Welt voller Gefahren, die wir uns gar nicht vorstellen können? In wie weit wird die Technologie unser Leben bestimmen und welche Auswirkungen wird es auf die Realität, wie wir sie kennen haben?
Dan Wells hat sich all diese Fragen gestellt und noch unzählige andere. Wie auch schon in "Partials" ist deutlich zu merken, dass der Herr seine Recherche sehr ernst nimmt. Genau dafür liebe ich diesen Autor so. Er bastelt nicht einfach ein paar Puzzlestücke zusammen, die ihm eben gerade gefallen. Er hangelt sich so an der Realität und den tatsächlichen Möglichkeiten entlang, dass seine Welt ganz von allein zum Leben erwacht.
Mit seinen bunt gemischten und vielfältigen Charakteren verleiht er dem Buch sowohl freche, romantische und witzige, als auch heimtückische und berechnende Züge. Er fährt die ganze Bandbreite an menschlichen Möglichkeiten auf und kreiert die "Bluescreen" die absolute Gefahr aus dem Netz.
Marisa ist eine ungefragte Meisterin im Hacken und wahrlich ein kleines Genie. Sie hantiert mit Codes und Daten wie andere mit Nagellack und Wimperntusche und webt so geschickt ihre Fäden im Netz von Los Angeles. Als sie auf die Droge Bluescreen stößt dauert es somit nicht lange, bis sie und ihre Freunde erkennen, dass sie auf eine tickende Zeitbombe getroffen sind. Die Sache ist größer, als alles, was sie sich je vorgestellt hätten und wächst ihnen zunehmend über den Kopf. Marisa sticht mit ihren Nachforschungen in ein Wespennest, dass sie besser unberührt gelassen hätte. Denn die Drahtzieher hinter Bluescreen kennen keine Gnade und scheuen vor nichts zurück. Aber wer steckt dahinter? Wem kann sie noch vertrauen? Und wie soll ein einfaches 17-jähriges Mädchen eine ganze Welt retten?
Ein Roman, so spannend wie genial und ein wahnsinniger Auftakt zur neuen Mirador- Reihe. Band 2! Bitte!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(808)

1.612 Bibliotheken, 19 Leser, 4 Gruppen, 91 Rezensionen

engel, liebe, fantasy, engelsnacht, daniel

Engelsnacht

Lauren Kate , Doreen Bär
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei cbt, 12.11.2012
ISBN 9783570308400
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Man hört nicht viel Gutes von diesem Buch, und trotzdem musste ich mich einfach selbst davon überzeugen, ob es wirklich so schlecht ist, wie viele sagen. Ich kenne von Lauren Kate bisher nur "Teardrop", was mich schon nicht sonderlich überzeugen konnte und tatsächlich ist es auch bei "Engelsnacht" nicht anders.
Lauren Kate schafft es einfach nicht, mich mit ihren Geschichten zu fesseln, geschweige denn zu begeistern. Vieles wirkt einfach nicht durchdacht, die Charaktere wirken sehr einseitig und zu viele Handlungsstränge enden abrupt, oder scheinen ins Leere zu laufen.
Bei diesem Buch ist es allerdings schon der ganze Plot, der nicht wirklich das ist, was man anhand des Klappentextes erwarten könnte. Luce ist nicht einfach in einem Internat untergebracht worden. Bei einem schweren Unfall kam ein Junge ums Leben und Luce steht unter Verdacht, daran beteiligt gewesen zu sein. Aus diesem Grund landet sie in dem so genannten "Internat" das viel mehr wie eine Anstalt wirkt. Vergitterte Fenster, elektrische Fesseln, konstante Videoüberwachung... Das alles wirkt reichlich merkwürdig, schließlich kann Luce ja absolut nichts angehängt werden.  Auch ihre Eltern scheinen sehr locker damit umzugehen und liefern ihre Tochter einfach mal dort ab.
Ebenfalls vollkommen fehl am Platz wirken die Schatten, die Luce zu sehen scheint. Ab und zu werden sie erwähnt, aber es scheint Luce nicht groß zu kümmern und über große Strecken der Geschichte geraten sie immer wieder in Vergessenheit, bevor plötzlich wieder einer auftaucht, als hätte die Autorin vergessen, dass sie für die Geschichte irgendwie wichtig sind.
Und selbst das kommt eigentlich nicht wirklich zum Ausdruck, denn viele Zusammenhänge bleiben auch hier so undurchsichtig wie in "Teardrop". Die Story ist sehr wirr, undurchdacht und wirkt sehr planlos. Die Lovestory ist nicht besser als jede andere 08/15 Teenie-Schnulze und weder Daniel, noch der düstere Cam konnte mich für sich begeistern.
Die verzweifelten Versuche der Autorin durch große Geheimnisse, die immer wieder angedeutet, aber nie gelüftet werden, den Leser zu fesseln und zum Weiterlesen zu bewegen, sind in meinen Augen wirklich nicht geglückt. Für mich absolut nicht überzeugend und die Zeit nicht wert.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

104 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

liebe, der duft von eisblumen, familiengeheimnis, blumen, veronika may

Der Duft von Eisblumen

Veronika May
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Diana, 08.08.2016
ISBN 9783453358812
Genre: Liebesromane

Rezension:

Frisch getrennt? 88? Wer hat denn bitte diese Kurzbeschreibung verfasst? Das war leider so der erste Gedanke zu diesem unheimlich schönen Buch, der den Gesamteindruck doch etwas trübt.
Auch wenn ich die Vorstellung absolut köstlich finde, einfach mal kurz den Frust rauszulassen und dem Sch*kerl in die Stoßstange zu fahren, ganz so wie das klingt spielt sich die Sache leider nicht ab. Stattdessen ist Rebekkas kleiner Ausraster eher auf ihren ihr alles abverlangenden Job zurückzuführen und (da kommt er doch ins Spiel) auf das plötzliche Auftauchen ihres Exfreundes, der sich vor einiger Zeit vergnügt pfeifend aus dem Staub gemacht hat, um sich von einer anderen das Bettchen und diverse Körperteile wärmen zu lassen. Schon verständlich, dass Rebekka da mal kurz Dampf ablassen muss.
Ihr fantastischer, filmreifer Anfall bringt ihr Sozialstunden ein, die sie durch eine glückliche Fügung des Schicksals bei der 86-jährigen (in dem Alter interessieren die zwei Jahre Differenz niemanden mehr oder was?) Dorothea von Katten abarbeiten darf. Glücklich einerseits, weil Rebekka endlich mal ihren Kopf von ihrer Arbeit auf die wesentlichen Dinge des Lebens lenken kann, und zum anderen, weil rein zufällig der nicht ganz unattraktive Taye regelmäßig vor ihrer Nase herumspaziert. Wer da schon die Hochzeitsglocken läuten hört... hat vermutlich schon vorher mal ein Buch gelesen. Aber hey, erwartet nicht zu wenig! Denn was das Buch sonst noch so zu bieten hat, hat es in sich.
Keine langweiligen, vorhersehbaren Sabbel-Stories von wegen "oooh dramatisches Geheimnis, das gar nicht so dramatisch ist, aber nur Schmalz füllt kein Buch" sondern wahrer Herzschmerz.
Rebekkas Entwicklung und ihr Weg zurück zu sich selbst und die wunderschöne, wenn auch sehr traurige Geschichte von Dorothea machen dieses Buch zu einem wahren Schatz. Liebevoll geschrieben (wie ich mir hätte denken können, hätte ich gewusst, dass das Buch von Heike Eva Schmidt ist (wer lesen kann ist klar im Vorteil)) und bis auf die wirklich ständige Wiederholung von "die adlige Dame" ein zauberhaftes Lesevergnügen, dass ich nur jedem ans Herz legen kann.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(143)

293 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 47 Rezensionen

liebe, koma, schwangerschaft, tod, unfall

Ich versprach dir die Liebe

Priscille Sibley , Ulrike Werner-Richter
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.02.2014
ISBN 9783404169429
Genre: Romane

Rezension:

...
Was sagt man nur zu so einem Buch?
Viel kann man nicht sagen. Kennt ihr dass, wenn ihr ein Buch beendet und innerlich so total und vollkommen ruhig seid und einfach wisst" genau so soll es sein"? So geht es mir nach diesem Buch.
Auch wenn es eigentlich nur ein endloser Kampf um Elles Leben und das ihres ungeborenen Babys ist. Dieses Buch ist so viel intensiver, als eine noch so ausschweifende Handlung es je sein könnte. Ist das Leben eines ungeborenen Kindes lebensverlängernde Maßnahmen wert? Soll der Körper der Mutter monatelang als Brutkasten herhalten?
Für mich ergibt sich diese Diskussion gar nicht. Natürlich ist es das wert. Welche Mutter wurde nicht alles geben, um ihrem Kind das Leben zu schenken? Aber natürlich gibt es zu diesem Thema alle möglichen Ansichten. Auch wenn ich ganz klar diese Seite vertrete. Besonders, da Elle bereits hirntot ist und keinerlei Schmerz verspürt. Bei neun Monaten purer Qual und schmerzvollem Leiden sähe die Lage anders aus, aber so?
Aber im Endeffekt geht es darum auch nicht. Ja, es ist das allgegenwärtige Thema des Buches. Aber was viel wichtiger ist: Dieses Buch zeigt die reinste Liebe, die es auf dieser Welt gibt. Die Liebe zwischen Eltern und ihren Kindern. In jeder Form. Genau das macht das Buch so besonders. Trotz all der Verzweiflung, Trauer und Angst, erfüllt einen dieses Buch genau damit. Mit Liebe.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(452)

910 Bibliotheken, 45 Leser, 2 Gruppen, 204 Rezensionen

erotik, audrey carlan, calendar girl, liebe, sex

Calendar Girl - Verführt

Audrey Carlan , Friederike Ails , Graziella Stern , Christiane Sipeer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 27.06.2016
ISBN 9783548288840
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Hier kommt ernsthafte Konkurrenz für Shades of Grey!
Wenn man davor "Ein ganz neues Leben" von Jojo Moyes gelesen hat, kommt man sich zwar erst einmal vor, als würde das Niveau mit Vollgas eine Regenrinne runtersausen, aber wer braucht schon Niveau, wenn man auch Spaß haben kann =) (Und der kommt hier garantiert nicht zu kurz)
Vor dem Hintergrund einer sehr ernsten Story begleitet man Mia Saunders auf ihrer 12-monatigen Reise als Escort-Girl. Einen ordentlichen Rahmen gibt es also, aber man muss schon zugeben, dass es für den Ernst der Lage doch relativ locker und lustig zugeht. Aber seien wir mal ehrlich. Wir wollen Spannung und prickelnde Erotik, Tränen und Herzschmerz und tiefsinnige Gedanken holen wir uns woanders.
Mia als Hauptperson ist eine richtiger Knaller. Ein kleines (großes)  Bikergirl mit schwerer Kindheit und einem Hang, sich in die falschen Männer zu verlieben, soll  als gefühllose Marionette für stinkreiche Herren auftreten? Das kann nur in die Hose gehen. Genau das macht die Story so unterhaltsam. Mia nimmt einfach kein Blatt vor den Mund, klopft Sprüche bei der ihre Tante (und Arbeitgeberin) wahrscheinlich verzweifelt um Luft ringen würde und wickelt damit ihre Kunden mit links um den kleinen Finger.
Unterteilt in Januar, Februar und März bietet dieses Buch jede Menge Abwechslung und Kerle für jeden Geschmack.
Dass Mias Favorit ganz klar Mister Januar ist, ist schwer zu übersehen. Ich würde mal zu 99,99% sagen, dass ihr arbeitsreiches Jahr mit einem "Für-immer-Januar" endet. Auch verständlich, wenn man sich den guten Surferboy so ansieht. Ein super Typ. Wenn er mir auch etwas zu oft an Mias Nippeln rumdreht. (Kannst du auch was anderes oder willst du als Schraubstock wiedergeboren werden?)
In der Hinsicht würde ich dann schon lieber Mister Februar mit nach Hause nehmen (der zwar seine Klappe halten sollte, weil er unglaublich nervig ist, aber mein Gott, der hat was drauf!!!! Und sexy lange Haare. Ja, das zieht immer. Yummyumm)
Um das Sabbern ein wenig in Grenzen zu halten und das Buch vor Wasserschäden aller Art zu schützen bietet der März eine lustige Überraschung und siehe da, "Calendar Girl" lebt nicht nur von heißem Sex und der Erfüllung feuchter Träume, die Autorin kann einen auch mit ganz anderen Mitteln begeistern. Band 2 muss her!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

goldfisch, hochhaus, roman, einsamkeit, allta

Der Tag, an dem der Goldfisch aus dem 27. Stock fiel

Bradley Somer , Annette Hahn
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei DuMont Buchverlag , 15.08.2016
ISBN 9783832163600
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(317)

578 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 164 Rezensionen

liebe, hamburg, essen, blumen, restaurant

Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Petra Hülsmann
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 10.06.2016
ISBN 9783404173648
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ein spritziger frischer Roman perfekt für den Sommer!
"Glück ist, wenn man trotzdem liebt" überzeugt auf ganzer Linie, mit liebevollen Charakteren, humorvollen Dialogen und ganz viel Herz.
Protagonistin Isa kommt mit ihrem nahezu zwanghaft durchgeplanten Leben erst einmal sehr seltsam daher. Und das ist sie auch! Dienstags gehts zum schwimmen, Sonntags wird geputzt, heute dies, morgen jenes... Für sie ist es nahezu eine Katastrophe, als plötzlich das Restaurant schließt, in dem sie 11 Jahre lang zu Mittag gegessen hat. Und zwar immer Nudelsuppe. Zu allem Übel ist der neue Besitzer auch noch arrogant und unverschämt und auch seine diebische Schwester bringt Chaos in Isabelles so geordnetes Leben.
Was mit vielen Zankereien und beidseitiger Abneigung beginnt, entwickelt sich aber schon bald zu einer (mehr oder weniger) harmonischen Freundschaft, für die Isabelle (oft nicht sonderlich begeistert) auch mal ihre Pläne über den Haufen wirft. Doch damit nicht genug, kommt noch so manche Veränderung auf Isa zu. Ihr geliebter Blumenladen steckt in Schwierigkeiten und dann läuft sie auch noch ihrem Traummann über den Weg, der alles noch viel komplizierter macht. Und warum schleicht sich ausgerechnet ihr neuer Kumpel Jens immer wieder in ihre Gedanken?
Eine wahnsinnig schöne Geschichte, die mit so viel Herz und Liebe geschrieben ist, dass man einfach mittendrin sein muss. Die Figuren sind so real und greifbar, dass man sich wirklich vermisst, wenn man das Buch beendet und am liebsten wieder von vorne anfangen möchte. Auch die Nebenfiguren sind ein so wichtiger Teil dieses Buches, das es geradezu zum Leben erwacht. So viele schöne Szenen fließen in die Geschichte ein, man kann sich gar nicht festlegen, was einem am besten gefallen hat. Klar, das Happy End zeichnet sich von Beginn an ab, aber trotzdem ist dieses Buch unterhaltsam von Anfang bis Ende und jede Seite wert. Klare Leseempfehlung!

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

16 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

nana spier, hörbuch, glück ist wenn man trotzdem liebt, petra hülsmann, spotify

Glück ist, wenn man trotzdem liebt

Petra Hülsmann , Nana Spier
Audio CD
Erschienen bei Bastei Lübbe, 10.06.2016
ISBN 9783785752302
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

humor

Heute geschlossen wegen gestern

Joab Nist
Flexibler Einband: 220 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.08.2015
ISBN 9783442158133
Genre: Humor

Rezension:

Viel sagen kann ich zu der Zettel-Sammlung aus Berlin leider nicht, außer eines: Ich bin verdammt froh, NICHT in Berlin zu wohnen.
Das Buch besteht zu 99% nur aus Beleidigungen, Gossensprache und Hinweisen zu irgendwelchen kriminellen Machenschaften. Lustige Sprüche wie "Heute geschlossen wegen gestern" sucht mein leider vergebens (bis auf eine kleine handvoll Ausnahmen).
Zudem ist die Schrift oft mega winzig und teilweise auch noch unscharf, sodass nicht nur der nicht aufzufindende Witz an der Sache stört. Für mich leider ein totaler Reinfall.
(Und wer jetzt denkt, das kleine Bauerntrampel ist einfach zu dorftrottelig, um das Buch witzig zu finden... Idk, ich geh mal ein paar Kühe umschubsen)

  (9)
Tags:  
 
590 Ergebnisse