Wonder_

Wonder_s Bibliothek

600 Bücher, 394 Rezensionen

Zu Wonder_s Profil
Filtern nach
600 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(26)

149 Bibliotheken, 21 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

caraval, spiel, magie, liebe, legend

Caraval

Stephanie Garber , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.03.2017
ISBN 9783492704168
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Lust auf eine Mischung aus "Das Kabinett des Doktor Parnassus" mit einem Schuss "Alice im Wunderland"? Dann nichts wie ab nach Caraval!
Die Geschichte ist deutlich düsterer als man anhand des Klappentextes erwarten würde. Und um ein Vielfaches spannender! Alle Spieler werden deutlich gewarnt: Lasst euch nicht zu weit davontragen. Denn Caraval vermischt Magie mit der Wirklichkeit und niemand weiß: was ist echt? Wer spielt nur eine Rolle? Ist das Spiel realer, als einem lieb ist? Und eines kann ich euch versprechen: Auch als Leser hat man keinen blassen Schimmer. Wir begleiten Scarlett auf ihrem Abenteuer. Hoffen und bangen mit ihr und sind der Verzweiflung ebenso nahe, wie sie selbst. Begründet? Welches Spiel spielt Legend, der Gründer von Caraval? Bis zum Ende wissen wir es nicht. Und selbst dann lichten sich die Geheimnisse nicht völlig.
Ich bin absolut von den Socken, wie gekonnt die Autorin ihre Leser an der Nase herumführt. Man ist Protagonistin Scarlett nie auch nur einen winzigen Schritt voraus.
Zum Glück ist nicht nur der Handlungsverlauf restlos genial, auch die Figuren sind unheimlich interessant und nur schwer zu durchschauen. Dennoch wachsen sie einem ans Herz, obwohl sie so schwer zu fassen sind. Teilweise wirkt es extrem überzogen. Ob kitschig oder zu einseitig böse.. Aber auch hier stellt sich erneut die Frage: Was davon ist echt und was nur gespielt?
Hinzu kommt das durch und durch zauberhafte Setting, das durch die vielen liebevollen Details zum Spielplatz der Fantasie wird. Ein super Buch in jeder Hinsicht, dass nur durch einige wenige zähe Kapitel ein wenig die Begeisterung trübt. Trotzdem eine klare Empfehlung meinerseits und ich hoffe, wir werden uns nicht lange mit diesem Ende begnügen müssen!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

190 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

harry potter, harry potter und die kammer des schreckens, zauberei, kammer des schreckens, jim kay

Harry Potter und die Kammer des Schreckens

J.K. Rowling , Klaus Fritz , Jim Kay
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 04.10.2016
ISBN 9783551559029
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(255)

610 Bibliotheken, 26 Leser, 1 Gruppe, 105 Rezensionen

dystopie, cecelia ahern, liebe, fehlerhaft, jugendbuch

Perfect – Willst du die perfekte Welt?

Cecelia Ahern , Christine Strüh , Christine Strüh
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 17.11.2016
ISBN 9783841422361
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(109)

213 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

jahreszeiten, fantasy, abendsonne, götter, jenniferwolf

Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)

Jennifer Wolf
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 20.10.2016
ISBN 9783551315960
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Bei dem mageren Klappentext darf man ja nicht zu viel verraten, was zugegebenermaßen nicht ganz einfach ist, ohne zu spoilern. Also begnüge ich mich brav mit ein paar wenigen Andeutungen. Der Winter ist ja schon versorgt, also ist der gute Nevis schon einmal raus. Bleiben noch drei übrig. Für einen von ihnen hat die Göttin Gaia die Bauerntochter Daliah erwählt. Ein absoluter Einzelfall, denn bisher kamen die Mädchen immer und ausschließlich aus dem Orden. Warum also das Ganze? Tja, das wurde in Band 1 schon angedeutet und an dieser Stelle muss man dann auch schon die Klappe halten.
Jedenfalls ist auch "Abendsonne" ein wundervolles Buch und ebenso lesenswert wie "Morgentau", wenn auch nicht ganz so dramatisch rührend. Obwohl es prinzipiell der gleiche Handlungsverlauf ist, ist die Geschichte trotzdem völlig anders und auf ihre ganz eigene Art herzerweichend schön.
Daliah ist ganz anders als Maya. Ein richtiger Wirbelwind mit jeder Menge Feuer im Hintern. Aber genauso liebenswert. Natürlich treffen wir auch bereits liebgewonnene Figuren aus dem ersten Band wieder, die ihrer Linie treu bleiben und für viel Freude sorgen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(48)

140 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 32 Rezensionen

fluch, hexen, magie, teufel, hexe

Spellcaster - Düstere Träume

Claudia Gray , Ira Panic
Flexibler Einband
Erschienen bei HarperCollins, 09.10.2015
ISBN 9783959670098
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Der Anfang des Buches wirkt wie Twilight 2.0. Auch mal wieder. Was "Spellcaster" allerdings im Vergleich zu so vielen anderen Büchern schafft, ist die Entwicklung einer doch ganz eigenen und neuen Geschichte. Fans von Evermore werden hier auf jeden Fall auf ihre kosten kommen!
Magie, jede Menge Boshaftigkeit, Spannung und dunkle Mächte tummeln sich auf den Seiten dieses Buches. Spannende Wendungen sorgen für die Extraportion Nervenkitzel. Zudem streut die Autorin jede Menge Hinweise auf größere Zusammenhänge ein, an denen auch der Leser herumknobeln kann, denn man ist den Figuren nur selten einen Schritt voraus.
Mateo, dessen Familienfluch in jeder Generation ein Opfer gefordert hat, traut seinen Augen kaum, als das Mädchen, von dem er schon seit Ewigkeiten träumt, plötzlich wirklich auftaucht. Doch sie steht nicht einfach nur vor ihm: Sie befindet sich in tödlicher Gefahr, wie in jedem seiner Träume. Sollte er sich von ihr fernhalten, um sie zu schützen? Oder ist er der Einzige, der sie vor ihrem Schicksal retten kann?
Und wer ist Nadia, das Mädchen, dessen Mutter plötzlich scheinbar ohne Grund verschwindet? Hat sie etwa Verlaines Auto schweben lassen?
Die Figuren überzeugen durch ihre Authentizität und ihre so unterschiedlichen Charaktere. Sie alle bergen ihre Geheimnisse und Überraschungen, die für mich das Highlight an dem Buch waren. Man weiß nie was passiert, wer noch welche Rolle spielen wird und ob das Böse Captive´s Sound doch noch zerstören wird. Ich bin super gespannt auf die Fortsetzung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(324)

560 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 86 Rezensionen

jahreszeiten, fantasy, liebe, jennifer wolf, morgentau

Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

Jennifer Wolf
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2016
ISBN 9783551315953
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Das Buch hat mich wirklich zu Tränen gerührt und das gleich mehrmals! Ich hätte im Leben nicht damit gerechnet, dass sich auf diesen paar Seiten eine so wunderschöne und romantische Geschichte versteckt. Schnell die Tränchen verdrückt und den zweiten Band bestellt :D
In nicht allzu fernen Zukunft schaffen es die Menschen endgültig, die Welt zu zerstören. Nur noch ein kleiner Teil, das ehemalige Schweden, wurde von der Göttin Gaia gerettet und ist nach wie vor bewohnbar. Alle hundert Jahre wählt sie aus den Menschen dort, genauer gesagt aus den Töchtern der Hüterinnen des Ordens, ein Mädchen aus, dass die neue Frau eines ihrer Söhne wird.
Denn der Frühling, Sommer, Herbst und Winter sind mehr als nur vier Jahreszeiten. Vier grundverschiedene aber durchweg atemberaubend attraktive Götter, die in jedem Jahrhundert aufs neue um die Gunst der Auserwählten kämpfen. Maya kommt in den Genuss, sie alle kennenzulernen, doch für wen wird sie sich entscheiden? Und was, wenn ihr Herz und ihr Kopf ihr völlig verschiedene Dinge sagen?
Ich kann nur eines sagen: Diese Liebesgeschichte ist unglaublich. Die komplette Atmosphäre ist einfach atemberaubend schön und auch die Figuren sind zum Greifen echt.
Zugegeben, einiges hätte ich persönlich anders gemacht. Angefangen bei der Tatsache, dass die Geschichte in der Zukunft spielt. Um das alles wirklich zu untermauern und zu erklären wären wohl ein paar Seiten mehr nötig. Warum also nicht einfach eine reine, an die Menschheit angelehnte, Fantasy-Geschichte daraus machen?
Zudem bin ich immer über den Namen "Maya" gestolpert. Er passt einfach nicht zum Rest. Aviv, Sol, Jesien, Nevis, Gaia,... und dann Maya. Das ist, als würde Kevins, Serafinas und Jacquelines kleiner Bruder plötzlich Karl-Heinz heißen.
Aber bis auf diese Kleinigkeiten (die mich dafür wirklich gestört haben) ist dieses Buch einfach traumhaft und ich muss sofort wissen, wie es weitergeht! Und das, obwohl die Geschichte in sich abgeschlossen ist!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

london, frauen, vincenzi, 2016, duft

Rosenblütenträume

Penny Vincenzi , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 700 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 18.04.2016
ISBN 9783442483877
Genre: Romane

Rezension:

Liebe, Drama, Wahnsinn. "Rosenblütenträume" beinhaltet das alles zu Genüge. Entgegen der Erwartungen wird der Leser nicht nur mit dem Machtkampf zwischen Bianca und Lady Farrell konfrontiert, sondern mit zahlreichen parallel verlaufenden Handlungssträngen, die alle ihren ganz eigenen Reiz versprühen.
Das Buch spricht sehr viele Themen an, von Ehebruch, oder Familiendrama bis hin zu Mobbing in der Schule. Es zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass die Figuren nicht schwarz/weiß dargestellt werden. Niemand ist perfekt, alle machen Fehler, jeder hat so seine Macken. Das macht die Charaktere unheimlich realistisch und greifbar.
Von der Story her macht es Spaß, Biancas Arbeit zu begleiten und die Verstrickungen der Figuren zu entwirren. Trotzdem rieselt die Geschichte so vor sich hin und einen wirklichen Spannungsbogen sucht man auch eher vergeblich. Dennoch ein nettes Buch, dass einem zeigt, dass das Leben nie perfekt ist und trotzdem nicht weniger lebenswert.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(378)

807 Bibliotheken, 13 Leser, 5 Gruppen, 90 Rezensionen

fantasy, engel, krieg, chimären, liebe

Zwischen den Welten - Days of Blood and Starlight

Laini Taylor , Christine Strüh , Anna Julia Strüh
Fester Einband: 624 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 26.09.2013
ISBN 9783841421371
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Diese Reihe lohnt sich wirklich! Endlich habe ich es auch geschafft, Band 2 zu lesen, nachdem ich vom ersten Teil vollkommen begeistert war und nach einem etwas zähen Einstieg kann auch "Days of Blood and Starlight" begeistern. Für einen zweiten Teil ist dieses Buch wirklich überraschend gut gelungen. Es mangelt nicht an Handlung, man wird nicht mit langweiligen Kapiteln überschüttet, nur um den Showdown noch etwas hinauszuzögern und es werden auch nicht endlos wichtige Grundsteine für den letzten Band gelegt.
Wie schon der erste Teil ist auch dieses Buch spannend und abwechslungsreich, motiviert zum Weiterlesen und macht Lust auf den letzten Band.
Einziges Manko war für mich die Naivität von Karous Freunden, die manchmal doch etwas anstrengend war. Ansonsten eine sehr gelungene Fortsetzung!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

70 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

feuer, hohe schrift, sklavin, unterdrücktes volk, raisa

Feuer und Feder

Kathy MacMillan , Julian Haefs , Carolin Liepins
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Beltz, J, 01.03.2017
ISBN 9783407747969
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Nach den ersten 100 Seiten war ich versucht, das Buch abzubrechen. Zu verwirrend war die Geschichte der Götter, die parallel zum normalen Handlungsverlauf erzählt wird und zu langatmig der Einstieg. Die Geschichte hat sich gezogen wie Kaugummi und auch mit den Charakteren bin ich einfach nicht warm geworden.
Warum genau ich dennoch weitergelesen habe, kann ich gar nicht sagen. Aber ich bin froh, dass ich es getan habe! Denn dann geht die Story erst richtig los und mit jedem Kapitel wird es spannender. Zwar bleibt die ganze Götter-Sache echt schwer zu verfolgen, weil ich bei jedem Kapitel wieder nachschlagen musste, wer denn nun wer ist und in welchem Verhältnis sie zueinander stehen, aber davon abgesehen kommt endlich ein angenehmer Lesefluss zustande.
Raisa und Mati wachsen zu jungen Erwachsenen heran und ihre Entwicklung ist sehr authentisch dargestellt und macht sie zunehmend greifbarer. Ihre Gefühle füreinander kommen großteils ohne unnötigen Kitsch sehr gut zur Geltung und sind weit entfernt davon, klischeehaft perfekt zu sein. Genau das macht sie in meinen Augen noch perfekter.
Neben der wirklich tollen Liebesgeschichte kommt auch der spannende Part der Geschichte nicht zu kurz. Der Aufstand der Rebellen ist gut strukturiert und mit Fakten untermauert. Raisas Zerrissenheit zwischen ihrem Volk und ihrer Liebe ist sehr emotional gestaltet und kann durchweg überzeugen.
Zum Ende hin geht alles etwas schnell und man hat zeitweise schon leichte Schwierigkeiten, überhaupt mitzukommen, aber alles in allem ist "Feuer und Feder" ein Buch, bei dem es sich definitiv lohnt, auch nach einem etwas holprigen Einstieg dranzubleiben.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(201)

558 Bibliotheken, 32 Leser, 3 Gruppen, 101 Rezensionen

fae, fantasy, das reich der sieben höfe, liebe, sarah j. maas

Das Reich der sieben Höfe – Dornen und Rosen

Sarah J. Maas , Alexandra Ernst
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 10.02.2017
ISBN 9783423761635
Genre: Jugendbuch

Rezension:

In einer Welt voller Magie und ungeahnter Gefahren versucht Feyre ihre Familie im kalten Winter vor dem Hungertod zu retten. Als sie auf der Jagd einen Wolf erlegt, hätte sie nicht im Traum daran gedacht, dass ihr Leben nie wieder so sein wird, wie zuvor.
Sarah J. Maas legt mit "Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen" einen erstklassigen Auftakt zu ihrer neuen Reihe vor, der "Throne of Glass" in nichts nachsteht. Es lässt sich gar nicht sagen, welche der beiden Reihe besser ist, zu unterschiedlich und auf ihre ganz eigene Weise magisch sind diese beiden Geschichten.
In "Dornen und Rosen" begegnen dem Leser zahlreiche bekannte Märchen wie "Dornröschen", "Die Schöne und das Biest" oder auch "Schneeweißchen und Rosenrot". Ein wundervoller Mix, der, gepaart mit Sarah J. Maas´ genialem Sinn für atemberaubende Atmosphären und Settings, zu einem wahren Wunderwerk aufblüht.
Wie schon von der Autorin gewohnt, tummeln sich wieder zahlreiche Figuren in diesem Buch, eine besser als die andere. Auch hier lassen sich keine schwarz/weiß-Zeichnungen erkennen. Wir werden mit unheimlich vielschichtigen Charakteren konfrontiert, die das Lesen zu einem fesselnden Vergnügen machen, dass einen immer wieder aufs Neue überrascht.
Diese Geschichte ist nicht zuckersüß und glitzernd, sondern düster, dramatisch, spannend, in einem schier gewaltigen Ausmaß und dennoch fehlt es nicht an dem zarten Hauch Romantik und rosa Wölkchen, den man auch in "Throne of Glass" finden kann.
Ich bin vollkommen begeistert und kann es kaum erwarten, Band zwei zu lesen!!!

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(148)

492 Bibliotheken, 32 Leser, 1 Gruppe, 86 Rezensionen

rat der neun, veronica roth, jugendbuch, galaxie, gezeichnet

Rat der Neun - Gezeichnet

Veronica Roth , Petra Koob-Pawis , Michaela Link
Fester Einband: 600 Seiten
Erschienen bei cbt, 17.01.2017
ISBN 9783570164983
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Lust auf eine Reise durch die Galaxie voller Spannung, Nervenkitzel und tiefen Gefühlen? Dann nichts wie ab in die Buchhandlung und geradewegs zum neuen Buch von "Die Bestimmung"-Autorin Veronica Roth.
Ein absolut brillanter Auftakt zu ihrem neuen Zweiteiler und mein erstes persönliches Highlight
2017. Mit ihrer neuen Galaxie hat Veronica Roth eine absolut magische Welt kreiert, die merklich durchdacht und somit vollkommen authentisch ist. "Der Rat der Neun" gehört zu der Sorte Bücher, die einen komplett gefangen nimmt und einen so hautnah mitfiebern lässt, dass man vollkommen darin versinkt.
Bereits zu Beginn treffen wir auf die beiden Protagonisten Akos und Cyra, die in völlig verschiedenen Welten und unter vollkommen unterschiedlichen Bedingungen aufwachsen. Durch zahlreiche Rückblicke und Erinnerungen erhält der Leser einen tiefen Einblick in das Wesen der zwei Hauptcharaktere und kann ihre Entwicklung und die Hintergründe ihrer Eigenschaften dadurch perfekt nachvollziehen. Beide vollziehen in diesem Buch eine gewaltig Veränderung. Sie leben in einer alles andere als heilen Welt und müssen beide schneller erwachsen werden, als man es einem Menschen wünscht.
Hier liegt die große Stärke dieses Buches. Man entwickelt eine tiefe Verbindung zu den Figuren, was durch die Sichtwechsel noch verstärkt wird. Man fühlt sowohl mit Akos, als auch mit Cyra mit und kann auch die Beziehung zwischen den beiden perfekt nachvollziehen und den zarten Wandel von Misstrauen zu Zuneigung Schritt für Schritt mitverfolgen.
Ebenso gewaltig und herausragend gestaltet sich auch die Story, die genial konstruiert und mit viel Liebe fürs Detail ausgearbeitet ist. Gefühlvoll und emotional liefert Veronica Roth uns in "Der Rat der Neun" jede Menge Grausamkeiten durch die Tyrannei von Cyras Bruder Ryzek, aber auch die tiefe Verbundenheit von Familie und Freundschaft. Man darf nach einem wirklich nervenaufreibenden Ende gespannt sein, wie es mit dem Planeten Thuve weitergeht und wie die Schicksale unserer Charaktere sich entwickeln werden. Ich bin restlos begeistert und schaue Band 2 sehnsüchtig entgegen!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

39 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

chick-lit, erotik, trauma, verlust, flames of love

Flames of Love - Erik & Olivia

Gina L. Maxwell , Ralf Schmitz
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.12.2016
ISBN 9783736302235
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Heiß wie Feuer. Das trifft es ziemlich auf den Punkt.
"Flames of Love" bietet vor allem eines: Erotik, Erotik, Erotik. Und zwar so richtig. Shades of Grey kann einpacken dagegen, denn Erik Grady ist einfach nur heiß, mächtig und löscht jeden klaren Gedanken aus. Ich würde dem Buch ohne zu zögern den Stempel "Heißeste Lovestory aller Zeiten" aufdrücken.
Auch die Story drumrum ist wirklich nicht schlecht, dafür, dass es sich eigentlich um ein reines Bums-Buch handelt.
Erik und Olivia haben beide ihre Päckchen zu trage. Erik durch seine traumatischen Erlebnisse im Irak und Olivia hält der Tod ihres Mannes fest im Griff.
Beide brauchen sich in dieser schicksalshaften Nacht, in der sie sich kennenlernen. Doch während Olivia alles daran setzt, anonym zu bleiben und die Sache auf einmaliger Basis zu halten, weiß Erik sofort: Er hat eine ganz besondere Frau vor sich.
Zwar respektiert er Olivias Wunsch nach Anonymität, doch er zögert nicht, seine Chance zu ergreifen, als sich ihm die Gelegenheit bietet, herauszufinden, wer die geheimnisvolle Schönheit ist, die ihn so in ihren Bann gezogen hat. Und er staunt nicht schlecht, denn die Frau, mit der er die heißeste Nacht seines Lebens hatte, ist keine geringere als seine Therapeutin.
So kreuzen sich die Wege der beiden erneut und Erik wirft sich ins Zeug, um das Herz seiner Angebeteten zu erobern. Doch er hat die Rechnung ohne seine PTBS gemacht..

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

127 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liebe, vermont, familie, marie force, mein herz gehört dir

Mein Herz gehört dir

Marie Force , Tanja Hamer
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 26.01.2017
ISBN 9783596296217
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich habe mich in Band 1 verliebt. Die Story war toll, die Liebesgeschichte total rührend und die Erotik war wunderbar dosiert. In Band 2 wurde es dann schon etwas unausgeglichen. Und Band 3 ist leider nur noch ein reines Bums-Buch.
Klar mag ich solche Bücher, aber nicht, wenn absolut keine Handlung mehr vorhanden ist, und die Figuren total flach werden. Damit kann ich wirklich nichts anfangen. Und hier passiert leider von der ersten Seite an kaum etwas anderes als Sex.
Zudem ist Lucy plötzlich ein total verschüchtertes Ding, während man im ersten Teil noch das Gefühl hatte, dass Camerons beste Freundin ganz schön Feuer im Arsch hat. Wahrscheinlich musste mal eine andere Pärchenkonstellation abgedeckt werden.
Für mich endet diese Reihe jedenfalls an dieser Stelle.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

119 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 60 Rezensionen

wünsche, liebe, marie adams, freundschaft, glück

Das Café der guten Wünsche

Marie Adams
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.09.2016
ISBN 9783734102783
Genre: Liebesromane

Rezension:

Gute-Laune-Roman? Lauschige Leseabende? Himmel, bei mir hat das Buch auf den 80 Seiten, die ich gelesen habe nichts als Aggressionen hervorgerufen.
Julia ist komplett verstrahlt. Es tut mir Leid, aber das tut einfach nur weh. Dieses ewige "Ich denke nur glückliche Dinge und jeder Gedanke wird wahr" sabbel sabbel wird nur übertroffen von "Ich hab im Urlaub nen heißen Kerl gesehen und das war Schicksal und jetzt sterbe ich als alte Jungfer, wenn er nicht zufällig in meinen Laden stolpert".
Kann der mal jemand die Realitätsklatsche verpassen?! Unfassbar.
Gegenpart wird dann wohl der gute Robert, der mich mit seinem pessimistischen "Mimimi, die Welt ist gemein und böse, besonders zu mir" und seinen Egotrips genauso auf die Palme bringt, wie die gute Julia. Wunderbar, die zwei werden sich bestimmt perfekt ergänzen und der heiße Franzose kommt bestimmt auch noch ins Spiel. Darf gerne ohne mich passieren. 80 Seiten und keine einzige mehr. Das machen meine Nerven nicht mit.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

103 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

eis wie feuer, sara raasch, fantasy, meira, sararaasch

Eis wie Feuer

Sara Raasch , Antoinette Gittinger
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei cbt, 09.01.2017
ISBN 9783570311202
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wie vielversprechend kann ein Buch schon sein, in dem selbst die Autorin vom allseits beliebten "Mittelkind-Syndrom" spricht? Richtig. Nicht sehr.
Zum Glück habe ich diesen Abschnitt der Danksagung erst gelesen, nachdem ich selber bereits feststellen durfte, dass der Mittelpart einer Trilogie leider oft nicht ganz das Wahre ist.... Sonst wäre mir wohl schon vorher die Lust aufs Lesen vergangen. So aber stürzte ich mich hoffnungsvoll und vorfreudig auf das Buch, das ich so lange sehnlichst erwartet habe. Und habe gewartet und gewartet und gewartet und brav weitergelesen... Bis es endlich spannend wird... Und dann waren die über 500 Seiten auch schon rum und von Spannung keine Spur. Ein bisschen Blut hier, ein bisschen Aufregung dort, ein paar gebrochene Herzchen zum Abrunden... Aber so wirklich fesselnd wird dieses Buch leider nicht. Meira zieht durch die Lande, um das Unheil, dass ihrem gerade erst zurückgewonnen Land droht, abzuwenden. Doch ausgerechnet Theron scheint sich gegen sie und auf die Seite seines Vaters zu stellen. Dabei braucht Meira ihn gerade jetzt so sehr, denn ihre Magie scheint verrückt zu spielen und jagt ihr mehr Angst ein, als je zuvor.
Auf der Suche nach Verbündeten kommt jedoch immer mehr ans Tageslicht, wie ausweglos die Situation scheint und wie tief das Unheil tatsächlich reicht.
Wohlwollend könnte man es noch als Ruhe vor dem Sturm bezeichnen. Ich weigere mich schlichtweg zu glauben, dass auch Band drei so eine Enttäuschung wird. Schließlich hat die Autorin im ersten Teil mehr als bewiesen, dass sie durchaus in der Lage ist, ihre Leser zu begeistern.
Nach wie vor ungewöhnlich, aber in meinen Augen unschlagbar gut, ist der Schreibstil. Zugegeben, man braucht eine Weile, um sich daran zu gewöhnen, aber eine Abwechslung zu dem ewig gleichen Geleier der All-Age-Romane ist mir jederzeit eine Freude.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

153 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 27 Rezensionen

liebe, kein tag ohne dich, vermont, marie force, reihe: lost in love - green mountain

Kein Tag ohne dich

Marie Force , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.11.2016
ISBN 9783596296200
Genre: Liebesromane

Rezension:

Bereits im ersten Band "Alles, was du suchst" hat sich diese Liebesgeschichte angebahnt: Hannah und Nolan.
Schon lange ist Nolan in Hannah Abbott verliebt, doch die wehrt all seine Annäherungsversuche ab. Nach wie vor in tiefer Trauer um ihren verstorbenen Mann Caleb ist Hannah nicht bereit gewesen, sich auf einen anderen Mann einzulassen. Doch nach und nach lernt sie mit ihrem Verlust umzugehen und ist bereit, wieder zu leben. Nolan hat all die Zeit auf sie gewartet und scheut keine Mühen, um Hannah die Welt zu Füßen zu legen.
Ich habe mich unheimlich auf diesen Teil der Reihe gefreut und aufgrund der dramatischen Thematik mit noch mehr Emotionen und Gefühlen gerechnet, als bei Will und Cameron. Leider liegt der Fokus dieses Buches woanders: Sex.
Während Band 1 eine ausgewogene Mischung aus heißer Erotik und tiefen Gefühlen war, besteht Band 2 zu gefühlt 80% nur aus Sex. Das hemmungslose Rumgevögel passt in meinen Augen einfach nicht zu Hannah und der Situation und auch Nolan wirkt auf mich eigentlich nicht wie ein Mann, der sich nicht kontrollieren kann. Aber ich erinnere mich ehrlich gesagt nicht an einen einzigen Tag, an dem die beiden nicht in der Kiste landen. (Brauchen die nicht mal ne Pause?!)
Diese Entwicklung finde ich wirklich schade, da die Story mehr als genug anderes Material bietet, dass dazwischen leider etwas untergeht und bei weitem nicht so ergreifenden ist, wie ich es mir gewünscht hätte.
Dennoch ist das Buch das Lesen wert, denn davon abgesehen, dass ich mir einen anderen Schwerpunkt gewünscht hätte, ist auch dieser Band hervorragend geschrieben und mit realistischen und vielschichtigen Figuren gespickt. Band 3 wird also wohl auch den Weg in mein Regal finden, wenn auch mit der Hoffnung auf ein wenig mehr Tiefe.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

55 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 9 Rezensionen

liebe, freundschaft, maria, liebesroman, beste freunde

Vom ersten Tag an und für immer

Lucy Hepburn , Angelika Naujokat
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.09.2015
ISBN 9783453417953
Genre: Liebesromane

Rezension:

Unglaublich, wie sehr einen fiktive Personen doch aufregen können...
Nell bemerkt ganz plötzlich, dass sie in ihren besten Freund verliebt ist. Total überraschend. Dass es so überraschend war vergisst die Gute aber nach zwei Seiten wieder und von da an geht die ewige Leier "Ich lieeeebe ihn doch so sehr mimimi" los. Aber das ist noch bei weitem nicht der anstrengendste Part an ihr.
Um sich von Alex abzulenken datet Nell mutig andere Männer, die sie aber wegen jeder noch so kleinen Macke sofort abschreibt. Nicht nur das, sie rastet regelrecht aus, reagiert total kindisch und erwartet perfekte Personen, obwohl sie selbst weit davon entfernt ist. Typischer Fall von nicht-mit-sich-selbst-klarkommen-und-deswegen-anderen-das-Leben-vermiesen.
Ausgenommen natürlich Olive, die sich tatsächlich Aktionen leistet, bei denen jeder normale Mensch versucht wäre, gewalttätig zu werden. Oder sie zumindest zu feuern. Aber nein, hier ist die gute Nell dann wieder so ein verhuschtes Mäuschen, dass sie sich von Dummchen Olive wie der letzte Depp behandeln lässt.
Gespickt wird diese aggressionsauslösende Kombination mit einem Liebesviereck, dass sich ab der ersten Seite ankündigt, und dessen Zusammenhänge auf den ersten Blick ersichtlich sind. Von Spannung also keine Spur. Nur jede Menge nervige Figuren an jeder Ecke und hier und da ein bisschen Dramatik mit Sommernachtstraum-Zitaten garniert. Gibt definitiv besseres in dieser Richtung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(220)

611 Bibliotheken, 20 Leser, 1 Gruppe, 131 Rezensionen

fantasy, marie lu, young elites, jugendbuch, verrat

Young Elites - Die Gemeinschaft der Dolche

Marie Lu , Sandra Knuffinke , Jessika Komina
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Loewe, 16.01.2017
ISBN 9783785583531
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Ein kleines Mädchen, von Krankheit gezeichnet, von ihrem Vater gehasst und gequält, von ihrer Mutter verlassen und von allen verraten. Ein kleines Mädchen, in dem eine mörderische Dunkelheit heranwächst, die von Trauer, Wut und Angst geschürt wird. Ein Mädchen, dessen Licht durch Verrat zum Ersticken gebracht wird...
Adelina und ihre Schwester Violetta überleben das Fieber, das große Teile der Bevölkerung dahinrafft. Doch während die liebreizende Violetta die Krankheit ohne bleibende Folgen überlebt, ist Adelina durch ihre silbernen Haare und ein vernarbtes Auge gezeichnet. Jahrelang bekommt sie von ihrem Vater zu spüren, dass sie ein "Malfetto" ist, eine Aussätzige, zu nichts nütze und nicht einmal mit magischen Fähigkeiten gesegnet, die ihm zumindest einen Gewinn einbringen hätten können.
Während er Violetta mit Liebe und Geschenken überschüttet, bekommt Adelina immer wieder zu spüren, dass sie nichts wert ist. Eine dunkle Macht ballt sich in ihrem Inneren zusammen, die Jahre später aus ihr herausbricht und die Gemeinschaft der Dolche, einen Verbund von Begabten, auf sie aufmerksam macht.
Sie kommt bei ihnen unter, fühlt sich zum ersten Mal in ihrem Leben als Teil einer Gruppe, doch das Schicksal hat andere Pläne für sie. Die Dunkelheit droht sie nach und nach zu verschlingen und nur ihre Liebe zu Enzo, dem Anführer der Dolche und die Freundschaft der Gemeinschaft können sie noch retten....
Adelina ist keine typische Heldin. Sie ist pure Gefahr. Dunkel. Böse. Skrupellos. Neidisch, wütend und verbittert.
Ihr Hass auf die Welt, auf ihr Schicksal, auf ihre perfekte Schwester überlagern ihr gebrochenes Herz, und den Funken in ihr, der nach dem Licht strebt. Kann dieser Funke all die Gewalt, die Kämpfe und Intrigen überstehen?
Adelinas Zerrissenheit fügt sich nahtlos in den Rahmen der Geschichte, den Kampf der Malfettos gegen die Regierung, die Machtgier der Königin, die Grausamkeit des Inquisitors.
"Young Elites" ist alles andere als eine süße, rosa heile Welt Geschichte. Sie ist düster, erbarmungslos und grausam. Und unheimlich spannend.
Ein toller Auftakt zu Marie Lus neuer Trilogie, der mit ihrer "Legend"-Reihe locker mithalten kann.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

wolfselben, fantasy, magie, elben, hass

Die Wolfselbin - Gesamtausgabe (Fantasy)

Susanne Ferolla
E-Buch Text: 557 Seiten
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 27.10.2016
ISBN 9783960871255
Genre: Sonstiges

Rezension:

Diese Reihe ist vor allem eins: verwirrend.
Bereits zu Beginn fällt es sehr schwer, einen Zugang zu der Geschichte zu finden, da kaum Erklärungen und Hintergründe vorhanden sind. Vieles bleibt sehr vage, der Rahmen der Story unklar und Fragen offen. Prinzipiell nicht schlimm, würden sich diese Dinge im Laufe der Geschichte nach und nach von selbst erklären. Tun sie aber nicht.
Wir springen weiter von einer Szene zur nächsten, zwischen unzähligen Figuren, Zeiträumen und Geschehnissen hin und her, sodass man vollkommen den Überblick verliert. Man muss sehr konzentriert dabei bleiben, um der Geschichte auch nur ansatzweise folgen zu können, was das Lesen leider recht anstrengend macht und man schweift ohne es zu wollen häufiger ab.
Das ist vor allem deswegen schade, weil einem die Figuren sehr schnell doch ans Herz wachsen und die Geschichte in ihren Grundzügen wirklich super spannend und vielfältig ist. Mir fehlt es einfach an etwas mehr Struktur, klaren Erzählsträngen und Logik. Gerade auch das Ende muss ich ehrlich sagen, leidet unter mangelnden Erklärungen.Ich bin definitiv kein unaufmerksamer Leser und mit meinem Gehirn ist auch alles in Ordnung, aber ich habe beim besten Willen nicht mehr durchgeblickt, wer, wie, wo, was, wieso, weshalb, warum... Ich war komplett raus. Während also die gesamte Geschichte aufgrund der erwähnten Punkte schon nicht überzeugen konnte, wird sie mit einem wirklich unmöglichen Ende abgerundet, dass den Leser mit noch mehr Fragen zurücklässt, als er ohnehin schon von Beginn an hat.
Was mir auch etwas fehlt, ist die Beschreibung der Umgebung. Allein beim Blick aufs Cover wird klar, dass die Wasserfallstadt atemberaubend schön sein muss. Davon merkt man beim Lesen leider wenig. Die Konturen der Welt bleiben leider sehr unklar, worunter gerade Fantasy-Romane, die in einer ganz eigenen Welt spielen, sehr leiden.
Alles in allem eine unfassbar geniale Idee in den Grundzügen, die mich aber in der Umsetzung nicht überzeugen konnte. Davon abgesehen wirklich super Figuren, sehr vielschichtig und facettenreich.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(103)

180 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

jamie shaw, the last ones to know, blanvalet, rock my heart, liebe

Rock my Heart

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband
Erschienen bei Blanvalet, 13.02.2017
ISBN 9783734102684
Genre: Liebesromane

Rezension:

Kommt da doch einfach dieses Buch daher und bringt kurz vor Jahresende meine ganze Bestenliste durcheinander. Stürmt mit Karacho an die Spitze, wirft Harry Potter zu Boden und erklimmt mit wehenden Haaren das Siegertreppchen der besten Bücher aller Zeiten!
Ich will mehr!!! So viel mehr, dass ich am liebsten in Tränen ausgebrochen wäre, als ich gesehen habe, wie lange es noch bis Band 2 ist :O Wie könnt ihr mir das antun?! WIE?
Ich. Brauche. Mehr. Adam. Jetzt. Sofort.
Adam ist einfach alles. Er ist ein Weiberheld, ein unverschämt heißer Rockstar, macht was er will und hat "Herzensbrecher" quasi auf die Stirn tätowiert. Kurz gesagt: Ich bin ihm restlos verfallen. Man lernt ja nicht dazu.
Zugegeben, teilweise kam ich mir vor, als würde ich meine alten Tagebücher lesen, was für meinen Gemütszustand mitunter etwas kontraproduktiv war und mein Hirn (und Herz) nur noch "scheiße, du fehlst mir Arschloch" rufen lassen hat, aber hey, besser Adam, als keinen kleinen Rockstar mehr in meinem Leben zu haben.
Denn hier trifft Rowan den Nagel auf den Punkt. Männer wie Adam gehören zu der Sorte, die ihren Verflossenen so zusetzen, dass kein Mann danach ihnen je das Wasser reichen könnte. Doch Rowan ist wenigstens auch nicht schlauer (oder resistenter) als ich und so sehr sie ihr kleines Herzlein auch versucht zu beschützen, Adam bringt es mit einem einzigen Blick zum Schmelzen. (Kommt uns bekannt vor, nicht?)
Jedenfalls, wer glaubt, er ist über die Phase hinaus, in der man sich unsterblich in einen Buchcharakter verliebt, hat Adam Everest noch nicht kennengelernt. Dieses Buch ist mehr, als sich in Worte fassen lässt und keineswegs das oberflächliche und wuschig-machende Standardwerk, das man dahinter vermuten könnte. Es birgt so viel mehr, so viele Emotionen, Liebe, Leidenschaft, Freundschaft, Zweifel und Schmerz, dass Ron Weasleys emotionaler Teelöffel dem Untergang geweiht wäre.
Ich würde sterben, um nur einmal total hysterisch vor Adam Everest in der ersten Reihe stehen zu können und ihn anzukreischen, bis ich vor Sauerstoffmangel zusammenbreche.
Oh Gott, ich bin restlos verrückt. Ich gestehe. Schuldig im Sinne der Anklage.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

67 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

weihnachten, heyne, debbie johnson, 2016, liebe

Weihnachtspunsch und Rentierpulli

Debbie Johnson , Irene Eisenhut
Flexibler Einband: 302 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.10.2016
ISBN 9783453421066
Genre: Liebesromane

Rezension:

An einem glitzernden Weihnachtsmorgen einfach mal romantisch über den Traummann schlechthin stolpern und sich auf den ersten Blick verlieben? Über den Traummann im Rentierpulli, der Bridget-Jones-Gefühle wachruft und jede Frau zum Schmelzen bringt? Na, ist das nicht schön? Definitiv und bestimmt hätte das Hauptfigur Maggie auch ganz gut gefallen. Stattdessen kracht sie jedoch mit voller Wucht in das Fahrrad des besagten Mannes und findet sich mit geprelltem Steißbein im Krankenhaus wieder.
Als wäre ihr schmerzender Hintern nicht schon Strafe genug, wird ihr Rentierpulli-Macho Marco von dessen Schwägerin als Pflegefall aufgebrummt und nimmt für die kommenden Wochen mit seinem Gipsbein ihr Wohnzimmer in Beschlag.
Zugegeben, das ist leicht, ganz leicht, weit hergeholt. Attraktive Männer ans Bett fesseln und nie wieder gehen lassen zu wollen kann ich ja noch nachvollziehen. Aber einen wildfremden, kurzzeit-behinderten Kerl bei sich aufnehmen? Attraktiv hin oder her, aber das würde ich mir wohl nicht antun.
Wobei... So ganz wildfremd ist Marco Maggie gar nicht, denn sie hat den heißen Papa vom Park schon vorher begierig und ausgiebig bestaunt. Doch davon weiß Marco nichts...
Unabhängig von allen noch so unrealistischen Aspekten gibt es aber einen Punkt, der ausschlaggebend dafür ist, dass ich mit diesem Buch so meine Schwierigkeiten hatte. Maggie und Marco beschnüffeln sich Kapitel für Kapitel, die Sabberproduktion läuft auf Hochtouren, aber da Maggie sehr zurückhaltend reagiert (aus gutem Grund), werden wir und Marco ganz schön auf die Folter gespannt.
Und dann?! UND DANN?! Buuumms,  erfahren wir, dass sich die beiden vier geschlagene Tage durch diverse Bettlaken gerollt sind und sich ihrer Körperteile erfreut haben und ganz plötzlich sind wir nicht einmal mehr in Oxford. Hallo? Was ist mit den armen Lesern? Haben wir nicht auch Bedürfnisse? Mimimi?
Doch selbst wenn wir nicht nach wenigstens ein wenig Erotik lechzen würden, wäre es doch ganz schön, wenn über diese essenziellen vier Tage nicht einfach so hinweggegangen würde. Dadurch entsteht fast der Eindruck, als hätte die Autorin keine Lust gehabt, ihr Buch noch um ein paar Kapitel zu erweitern.
Der Eindruck setzt sich leider fort, denn der Rest der Geschichte wird in einem wahnsinnigen Tempo abgearbeitet und hinter sich gebracht, von romantischer Stimmung keine Spur.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

11 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

Mein teuflisch glamouröses Praktikum

Gabrielle Tozer , Kathrin Wolf
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbt, 08.09.2015
ISBN 9783570309889
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Glamour, Make-up, Klamotten, heiße Boygroup-Typen... Wer wird da nicht schwach? Besonders bei letzterem. Ich bin ja so vorhersehbar.
Die arme Josie hingegen ist alles andere als angetan von diesen Dingen, nach denen sich wahrscheinlich der Großteil der weiblichen Bevölkerung unter 25 die Finger lecken würde. Josie hingegen würde lieber bei einer seriösen Zeitung unterkommen, inhaltlich wertvolle Artikel verfassen und Punkte für ihr zukünftiges Berufsleben sammeln.
Eine Modezeitschrift, bei der sie mit allerhand Nagellack, Lippenstift und Parfüm überhäuft wird? Ätzend. Die beliebteste Boygroup Australiens hautnah beim Fotoshooting erleben? Wer braucht das schon. Ach Josie. Ich wäre so unendlich neidisch auf dich.
Unsere Hauptfigur hingegen fühlt sich vollkommen fehl am Platz, ist sie doch sonst eher der unscheinbare Außenseiter, der sich nicht viel um sein Äußeres schert. Als dann auch noch der Boyband-Badboy seine Chance ergreift und sie an ihrem Geburtstag in der Disco bedrängt, nimmt Josie schnellstens die Beine in die Hand. (Hätte ich wohl auch tun sollen. Aber hey, mein Cousin hat keinen heißen Mitbewohner, der zufällig total scharf auf mich ist, ich weise also jede Schuld von mir! By the way: Haben die eigentlich ein Abschlepp-Handbuch-für Boyband-Stars oder warum kommen mir die Anmach-Sprüche so bekannt vor??)
Das Chaos ist trotzdem nicht mehr aufzuhalten, und der Skandal kommt ihren Mitstreiterinnen beim Magazin "Sash" absolut gelegen.
Als wäre das noch nicht genug, bröckelt es auch in Josies Familie gewaltig, ihr Freundeskreis droht zu zerbrechen und ihr Studium läuft aufgrund des missglückten Praktikums so gar nicht wie geplant
Das Buch vereint die Träume (und Albträume) kleiner, süßer und naiver Teenager-Mädels in einer witzigen und unterhaltsamen Story. Für kleine Boyband-Groupies bestimmt eine tolle Lektüre, aber muss man nicht um jeden Preis gelesen haben. Die Fortsetzung "Mein total angesagtes neues Ich" ist demnach auch nur als eBook erhältlich.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

378 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 79 Rezensionen

vermont, liebe, marie force, familie, liebesroman

Alles, was du suchst

Marie Force , Tatjana Kruse
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.09.2016
ISBN 9783596036288
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ich bin abgöttisch verliebt. Dieses. Buch. Macht. Mich. Fertig.
Sollte man mir je wieder vorwerfen, meine Erwartungen an Männer seien viel zu hoch... Das hier ist der Grund dafür. Können Männer bitte wirklich so sein wie Will? (Erneuter Sabber-Alarm im Anflug).
Zugegeben, als Cameron zu Anfang der Geschichte einen armen Elch (mit dem originellen Namen Fred) anfährt und sich dabei nur dafür interessiert, dass ihre Wildlederstiefel ruiniert sind, dachte ich schon daran, gar nicht erst weiter zu lesen. Aber dann kommt Will und er und Cameron und haaach war das schön.
Ohja, es wird romantisch und toll und wundervoll und wahrscheinlich total kitschig und unrealistisch aber es wäre einfach so unglaublich schön, wenn es echt wäre. Der Traum jeder Frau. Naja, zumindest meiner.
Das Traurige daran ist ja, dass die Geschichte so lebendig wirkt, dass man sie auch wirklich als echt ansieht. Fahren wir doch kurz nach der Vermont auf ein Käffchen mit unserer guten, alten Freundin Cam!
Nicht minder begeisternd und herzerwärmend ist Wills Familie. Sowohl seine (sage und schreibe) neun Geschwister, als auch die Eltern und der Großvater sind einfach zum Verlieben.
Etwas wehmütig habe ich festgestellt, dass im nächsten Teil nicht mehr Will und Cam die Hauptpersonen sind, aber ich stecke bereits mitten drin und kann euch versprechen: Auch Band 2 wird wundervoll.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(134)

316 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 33 Rezensionen

throne of glass, magie, fae, fantasy, dorian havilliard

Throne of Glass - Königin der Finsternis

Sarah J. Maas , Tanja Ohlsen
Flexibler Einband: 784 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 11.11.2016
ISBN 9783423717076
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Wie sehnsüchtig habe ich auf dieses Buch gewartet... Ehrlich, bei einer solchen Menge an Büchern und Reihen ist es selten, dass man gezielt auf ein Buch hinfiebert. Aber "Throne of Glass" schafft es. Immer. Wieder.
Doch dann kommen die ersten 200 Seiten, während denen man sich nur fragt: Ist das noch die gleiche Reihe, die ich so hungrig verschlungen habe? Wo ist der Nervenkitzel? Die Spannung? Das Feeling, das einen vollkommen vereinnahmt?
Fast schon wehmütig habe ich weitergelesen und gerade, als ich an dem Punkt war, wirklich enttäuscht zu sein, war es dann wieder da. Alles. Die Durstrecke ist vergleichsweise wohl recht lang, aber Gott sei Dank liefert uns Sarah J. Maas hier über 700 Seiten rund um Aelin, Aedion, Rowan, Chaol und Dorian. Und wenn man den Tiefpunkt erst einmal überwunden hat, gibt es wie gewohnt kein Halten mehr.
Es wird gekämpft, es wird geliebt, es wird gejagt, verraten und verfolgt.
Was ich an "Throne of Glass" so sehr schätze, ist die ständige Ungewissheit, was als nächstes passiert. Die vollkommene Unvorhersehbarkeit, wer sich auf welche Seite schlägt. Wer wird leben. Wer wird sterben. Diejenigen, die "Eragon" gelesen haben, werden sich mit diesem Feeling sehr vertraut fühlen. Es gibt wenig Vergleichbares.
Mit "Throne of Glass" hat die Autorin eine Reihe geschaffen, die ihre Leser zu verschlingen droht. Man steckt so mittendrin, fiebert mit den Figuren mit, gehört zu ihnen, dass man am liebsten gar nicht zu ende lesen will. Und eines kann ich garantieren: Nach diesem Ende, ist nichts mehr, wie es vorher war.
Wir sind diesen Weg mit den Charakteren von Anfang an gegangen. Durch die Hölle, durch die Hoffnung. Dabei merkt man fast gar nicht, wie viel sich verändert hat. Aber wenn es in der Reihe eine Kehrtwende gibt, dann ist es dieses Buch. Unheil zieht herauf und die drückende Last der herannahenden Zukunft ist geradezu greifbar.
Wir bewegen uns auf das Ende zu, dass über das Schicksal von Adarlan, Terrassen und der ganzen Welt entscheiden wird. Und es wird Verluste geben, Blut wird vergossen und gewaltige Mächte entfesselt werden.
Wer sich noch gegen diesen Reihe sträubt. Bitte, bitte, bitte. Lest sie. Sie ist atemberaubend gut. Ihr wollt das nicht verpassen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(73)

131 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

jugendbuch, battle, battle island, schatz, insel

Battle Island

Peter Freund
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei cbj, 25.07.2016
ISBN 9783570153802
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Es gibt ja bekanntlich für alles ein erstes Mal...
Und ich habe hiermit offiziell ein Buch abgebrochen. Sorry, aber "Battle Island" ist in meinen Augen wirklich Bullshit von vorne bis hinten. Eine vielversprechende Mischung aus Dschungelcamp und Hungerspiele, ganz im Stil von "Die Schatzinsel" und "Robinson Crusoe". Potenzial für jede Menge Nervenkitzel, Action und gruselige Schauder, aber was bitte bekommt man hier aufgetischt? Pubertäre Teenager, die sich von morgens bis abends nur beleidigen, Dialoge, die klingen, als würde man gerade ein Conny-in-der-Gosse-Buch lesen und "Battles", die schwer an eine Mischung aus Kindergeburtstag und Mathenachhilfe erinnern.
Als wäre das noch nicht genug strotzt die Geschichte geradezu von ach so geheimen Geheimnissen, die sich dem Leser schon nach einem Satz erschließen, Klischees, die mit leuchtender Blinkschrift fröhlich über die Seiten hüpfen und "Steck ne Banane in dein Ohr" singen, um noch mehr zu nerven und eine Lovestory, die so ziemlich das widerlich kitschigste und lächerlichste ist, das mir je über den Weg gelaufen ist (und dabei sind die beiden 80% der Zeit nicht einmal zusammen!)
Urgs, das war wohl nichts. Ein absoluter Reinfall. Auch wenn es mir unheimlich leid tut, kein gutes Wort über dieses Buch sagen zu können. Mir hat es wirklich absolut überhaupt nicht gefallen. Null. Nada. Niente. Daumen runter.

  (1)
Tags:  
 
600 Ergebnisse