Wonni1986s Bibliothek

105 Bücher, 70 Rezensionen

Zu Wonni1986s Profil
Filtern nach
105 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(78)

175 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 9 Rezensionen

thriller, missbrauch, ermittlerin, goldmann-verlag, ermittlung

Narbenkind

Erik Axl Sund , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.03.2018
ISBN 9783442484959
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(245)

546 Bibliotheken, 10 Leser, 0 Gruppen, 127 Rezensionen

liebe, drogen, brittainy c. cherry, wie das feuer zwischen uns, krebs

Wie das Feuer zwischen uns

Brittainy C. Cherry
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX, 21.07.2017
ISBN 9783736303560
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

273 Bibliotheken, 6 Leser, 1 Gruppe, 26 Rezensionen

thriller, psychothriller, schweden, stockholm, krähenmädchen

Krähenmädchen

Erik Axl Sund , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.03.2018
ISBN 9783442484942
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(64)

150 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 46 Rezensionen

this love has no end, tommy wallach, love, lovestory, jugendroman

This Love has no End

Tommy Wallach , Henriette Zeltner
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei cbj, 04.09.2017
ISBN 9783570173961
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(608)

1.028 Bibliotheken, 13 Leser, 12 Gruppen, 144 Rezensionen

thriller, robert hunter, serienmörder, los angeles, mord

Der Vollstrecker

Chris Carter , Sybille Uplegger
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 15.07.2011
ISBN 9783548281100
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

311 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 101 Rezensionen

familie, anna mcpartlin, roman, homosexualität, irgendwo im glück

Irgendwo im Glück

Anna McPartlin , Sabine Längsfeld
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 26.08.2016
ISBN 9783499272233
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

99 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 11 Rezensionen

thriller, mord, entführung, emails, fbi

Kein Sterbenswort

Harlan Coben , Gunnar Kwisinski
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 20.04.2015
ISBN 9783442482658
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(441)

853 Bibliotheken, 22 Leser, 1 Gruppe, 46 Rezensionen

mittelalter, rollenspiel, thriller, fluch, ursula poznanski

Saeculum

Ursula Poznanski
Flexibler Einband: 496 Seiten
Erschienen bei Loewe, 17.06.2013
ISBN 9783785577837
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

thriller, horror, heynehardcore, heyne-verlag, richardlaymon

Das Ende

Richard Laymon , Marcel Häußler
Flexibler Einband: 356 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.03.2018
ISBN 9783453677142
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(124)

336 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 59 Rezensionen

julianna grohe, räuberherz, märchenadaption, drachenmond verlag, drachenmond

Räuberherz

Julianna Grohe
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 08.06.2017
ISBN 9783959912105
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(128)

292 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 86 Rezensionen

märchen, fantasy, christian handel, drachenmond verlag, märchenadaption

Rosen & Knochen

Christian Handel
Flexibler Einband: 200 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 06.09.2017
ISBN 9783959915120
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(183)

448 Bibliotheken, 31 Leser, 0 Gruppen, 64 Rezensionen

new york, louisa clark, roman, liebe, jojo moyes

Mein Herz in zwei Welten

Jojo Moyes , Karolina Fell
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 23.01.2018
ISBN 9783805251068
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(585)

1.142 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 131 Rezensionen

liebe, theater, losing it, cora carmack, lehrer

Losing it - Alles nicht so einfach

Cora Carmack , Sonja Häußler
Flexibler Einband: 300 Seiten
Erschienen bei LYX, 03.04.2014
ISBN 9783802593642
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(437)

980 Bibliotheken, 24 Leser, 0 Gruppen, 172 Rezensionen

liebe, trauer, brittainy c. cherry, verlust, tod

Wie die Luft zum Atmen

Brittainy C. Cherry , Katja Bendels
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei LYX, 13.01.2017
ISBN 9783736303188
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: "Wie die Luft zum Atmen"
Autor: Brittainy C. Cherry
Verlag: LYX
Seitenzahl: 368

Cover:
Das Cover ist ein absoluter hingucker, ein heißer Mann auf einem Buch…mehr bedarf es nicht um es zu kaufen. Nein das ist Blödsinn, auch der Inhalt muss stimmen. Bei diesem wunderschönen Buche trifft es tatsächlich zu dem Inhalt und das Äußere stimmen zu 100 % überein. 

Schreibstil:
Dies ist mein zweites Buch von Frau Cherry und wieder einmal überwältigte es mich mit welcher hingabe diese Autorin schreibt. Ich glaube beschreiben kann man es nicht, man muss ihre Werke lesen. Es ist tatsächlich so dass man jeden Moment kurz vor einer emotionalen Explosion steht. Jedes Ergebnis, Person, Gespräch und Beschreibungen sind so fantastisch niedergeschrieben, dass man keine Gelegenheiten hat nicht zu weinen, zu lachen oder wütend zu sein, man durch lebt die Gefühle die auch die Protagonisten erleben. 
Erzählt wird die Geschichte von 2 Protagonisten, aus der Sicht von Elizabeth (Liz) und Tristan…es werden auch Ereignisse aus der Vergangenheit wiedergegeben. Aber keine Angst, es ist nicht verwirrend, es hilft Tristan (in dem Fall) näher kennenzulernen. 

Inhalt:
Er küsste mich, als würde er ertrinken. Er küsste mich, als wäre ich für ihn, wie die Luft zum Atmen

Alle hatten mich vor Tristan Cole gewarnt, mich angefleht, ihm aus dem Weg zu gehen. »Er ist ein Monster, er ist verrückt, und er ist tief verletzt, Liz«, hatten sie gesagt. »Er ist nichts als die hässlichen Narben seiner Vergangenheit.« Doch was sie alle ignorierten, war die Tatsache, dass auch ich ein bisschen verrückt und tief verletzt war, dass auch ich Narben hatte. Und keiner von ihnen bemerkte, dass ich an Tristans Seite endlich wieder atmen konnte. Denn nicht zu vergessen, wie man atmete, das war das Schwierigste, wenn man ohne die Menschen leben musste, die man von ganzem Herzen liebte.

Meinung:
Ich liebe dieses Buch, Entschuldigung…das musste mal gesagt werden.

Ich kaufte dieses Buch, weil ich den Mann darauf sah und ja könnte lesenswert sein…und nach den ersten 10 Seiten war ich nicht mehr davon wegzubekommen. Ich war emotional so darin verflochten, dass ich Gänsehaut, tränen geweint und gelacht habe als sei ich mitten drin. Das ist kein Witz.
Die Protagonisten, waren so harmonisch, das habe ich ehrlich gesagt noch nie gelesen…Liz, wurde von jetzt auf gleich alleinerziehen, sie wusste nicht wie es weitergehen soll, sie wusste nicht wie es mit ihr und Emma (Tochter) weitermachen soll…Sie flüchtete zu ihrer Mutter, welche nicht wirklich hilfreich war, sie selbst verlor ihren Mann und lebte seitdem eine sehr extrovertiertes Leben…mit sehr vielen Männer! Irgendwann hatte sie genug davon, schnappte sich Emma und fuhr nach Hause.
Tristan verlor Frau und Sohn…und war von allen genervt und hatte die Nase voll. Er entschied sich gemeinsam mit seinem Hund Zeus, weg zu gehen und alleine zu sein…
In der Stadt begann dann ihre gemeinsame Geschichte….

Zwei Menschen finden sich nach einer Tragödie und beide waren sich vorher ziemlich sicher, dass es keinen anderen Menschen geben könnte die sie so lieben könnten, da hatte das Schicksal jedoch andere Pläne für sie.

Zu erwähnen wäre noch, dass es eine Reihe ist Romance Elements, in diesem Buch geht es um das Element Luft, es wird immer präsent. 

Inhaliert dieses Buch, so wie ich und ihr werdet ganz schnell Taschentücher und Schokolade benötigen, weil man so etwas zu einem fantastischen Buch eben benötigt.
Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim lesen und ich hoffe und wünsche mir das es euch genauso gefällt.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(868)

1.739 Bibliotheken, 39 Leser, 16 Gruppen, 69 Rezensionen

fantasy, westeros, drachen, krieg, das lied von eis und feuer

Die Saat des goldenen Löwen

George R. R. Martin , Andreas Helweg
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 19.09.2011
ISBN 9783442268214
Genre: Fantasy

Rezension:

Titel: " Das Lied von Eis und Feuer 04: Die Saat des goldenen Löwen"

Autor: George R.R. Martin
Verlag: blanvalet
Seitenzahl: 672

Cover:
Dieses Meisterwerk ist grün und gelb unter malt…in den Innenseiten befinden sich wunderschöne Landkarten…

Schreibstil:
Herr Martin schreibt wie gewohnt flüssig, konkret und auf dem Punkt! Dinge, Gegenstände und Personen, sowie Handlungen die er beschreibt sind sehr bildhaft vorzustellen.

Inhalt:
Bürgerkrieg zerreißt das Reich Westeros, und der junge grausame König Joffrey Baratheon hält die Schwestern Sansa und Arya Stark als Geiseln, um ihren Bruder zur Treue zu zwingen. Während die ältere Sansa versuchen will, das beste aus der Situation zu machen, entscheidet sich Arya zur Flucht. Doch der Weg zu ihrer sicheren Heimat in Winterfell ist lang, und die verschiedenen Parteien, die im Bürgerkrieg aufeinanderprallen, sind nicht die einzige Gefahr für das junge Mädchen …

Meinung:
OOOHHHHH….diese Bücher bringen mich noch um…man kommt von Regen in die Traufe…man steht zwischen Himmelhoch juchzten und dann wieder zu Tode betrübt.
Renly ist gestorben, und es war total sinnlos…echt wofür? Dafür das noch mehr Blut fließen wird? Ich bin gespannt ob das irgendwann ein Ende hat…
Ich frage mich auch, wer dieses grausame Spiel gewinnen wird…ich hoffe die richtigen.
Der Krieg tobte in Königmund und Dany, stellte sich die Frage ob dieser magische Ort das richtige ist…denn alle sagten ihr sie solle ihn verlassen…puh... schwer für sie, oder auch nicht denn jeder wollte nur ihre geliebten Drachen…dann traf sie auf 2 Männer, diese über brachten ihr auf seltsame Art und weise eine Botschaft. Welche sie Hoffen lies, das vielleicht doch alles gut wird.
Jon ist mit seinen „Brüdern“ in dem Gebirge angekommen und sie müssen jede Menge Opfer lassen und er wird eine schwere Entscheidung treffen müssen…und er hat eine neue Gabe entdeckt, welche ich sehr gruselig finde. 
Sansa hat endlich erkannt das Joffrey nicht der richtige ist und muss nun bangen wie sie vom Hoffe wegkommt…ich bin gespannt, wie sie es anstellt…
Arya, das ist so ein richtiger Junge. Im Mädchenkörper. Sie scheut sich vor nichts und hat anscheinend auch keine Angst…gemeinsam mit ihren Freunden macht sie sich auf und davon…hoffentlich endet das nicht im Chaos.
Bran, der kleine Bran…da musste ich ziemlich schwer schlucken als ich das las. Er war so tapfer und mutig…das lasse ich jetzt mal so stehen…
Und komme gleich zum wohlgrößten Arschloch, gleich nach Cersei…halten wir mal kurz 5 Minuten inne und überlegen was er alles gemeistert hat…er hat seine Schwester befummelt, hält sich für einen Playboy und er denkt das er alles kann…zu guter Letzt überfiel er eine Burg die von einem behinderten Jungen und einem Kleinkind bewohnt wird und hält sich für den Eroberer schlecht hin…wuhuuuu. Er hats ziemlich drauf. Dieser arrogante möchte gern Ritter, nein Entschuldigung Lord…ich will ihn nicht verägern…
Catelyn ist nicht mehr ganz so präsent, wie in den ersten teilen…was wohl daran liegt, dass sie sich etwas zurückzog…Brieanne hat sie im Übrigen mitgenommen und sie dient jetzt Cate.
Ich muss in nächster Zeit kürzertreten, ich habe nur noch zwei Bände…die anderen muss ich mir erst noch kaufen…deswegen lese ich jetzt dosierter und mit mehr Genuss…

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(417)

746 Bibliotheken, 24 Leser, 0 Gruppen, 208 Rezensionen

caraval, magie, spiel, fantasy, stephanie garber

Caraval

Stephanie Garber , Diana Bürgel
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Piper, 20.03.2017
ISBN 9783492704168
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Titel: "Caraval…es ist nur ein Spiel"
Autor: Stephanie Garber
Verlag: ivi
Seitenzahl: 400

Cover:
Das Buch sieht magisch aus, dieser Stern zieht einen richtig an, beim auf klappen der innen Seiten sieht man die heißgeliebten Eintrittskarten…

Schreibstil:
Frau Garber hat einen sehr flüssigen und leichten Schreibstil, was einen dazu bewegt sich sofort in die Charaktere zu verlieben…denn alles was sie beschreibt, erklärt und darstellt ist so fantastisch, dass man glaubt Teil des Spiels zu sein. 

Inhalt:
Scarlett Dragna fürchtet sich vor ihrem Vater, dem grausamen Governor der Insel Trisda. Sie träumt davon, ihrem Dasein zu entfliehen und Caraval zu besuchen, wo ein verzaubertes Spiel stattfindet. Doch ihr Wunsch erscheint unerreichbar – bis Scarlett von ihrer Schwester Donatella und dem geheimnisvollen Julian entführt wird, die ihr den Eintritt zu Caraval ermöglichen. Aber ist Caraval wirklich das, was Scarlett sich erhofft hat? Sobald das Spiel beginnt, kommen Scarlett Zweifel. Räume verändern auf magische Weise ihre Größe, Brücken führen plötzlich an andere Orte und verborgene Falltüren zeigen Scarlett den Weg in finstere Tunnel, in denen Realität und Zauber nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind. Und als ihre Schwester verschwindet, muss Scarlett feststellen, dass sich ein furchtbares Geheimnis hinter Caraval verbirgt ...

Meinung:
Ich war vor knapp einem Jahr in einer Buchhandlung um meine Payback Punkte zu verbraten, was ich regelmäßig tue. Da sah ich dieses wunderschöne Buch, las mir den Klappentext durch und schon war ich an der Kasse…so einfach kann es gehen.
Die Charaktere im Buch, oh man sie kosteten mich nerven ohne Ende. Da hätten wir Donatella, die jüngere Schwester von Scarlett, sie ist ein Wildfang, will sich von ihrem tyrannischen Vater lösen und ihre eignen Wege gehen…dafür würde sie alles tun, sogar sterben!
Scarlett, ist die vernünftige große Schwester und möchte alles korrekt machen und ihren Vater treu untergeben sein…sie heiratet sogar einen wildfremden Mann den sie noch nie gesehen hat. Sie ist auch die jenige die Tella (Donatella) rettet und vor Gefahren schützt.
Julian, ein Seefahrer, der Tella „reinzufällig“ begegnet und sie für Gegenleistungen überall 
Hinfahren würde. Ihn muss man sich gut merken….
Ihr Vater, ist ein verlassener Ehemann, der seine Wut an seinen Kindern mit aller härte
auslässt.
Und zu guter Letzt der Mann den alle kennenlernen wollen Caraval-Master Legend, er scheint 
ein sehr trauriger Mann zu sein…der nur Freude aufbringen kann, wenn er andere leiden
sieht…der andere wie Marionetten benutzt…
Die Charaktere harmonieren perfekt miteinander, jede Seite die ich las hat mich mitfühlen
lassen…
Und je tiefer man in das Buch versankt, desto mehr war man in Caraval, in den herrlich
Bunten Straßen, in mitten des Geschehens. Keine Situation oder in dem falle auch Aktion war 
unwillkürlich oder kam einen befremdlich vor, denn alles passte und war perfekt 
dargestellt/beschrieben… 
Ich könnte jetzt stundenlang weiter schwärmen, denn es ist wirklich ein tolles Buch…aber ich 
glaube es ist besser, wenn ihr es selber in euch einatmet. 
Nun kommt bei machen die Frage auf, inwieweit man es kurz beschreiben kann, ich würde es für jedem empfehlen der Harry Potter Fan ist und Die Bestimmung mag.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.040)

2.018 Bibliotheken, 66 Leser, 16 Gruppen, 84 Rezensionen

fantasy, westeros, krieg, das lied von eis und feuer, drachen

Der Thron der Sieben Königreiche

George R. R. Martin , Andreas Helweg , Sigrun Zühlke , Thomas Gießl
Flexibler Einband: 574 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 21.06.2011
ISBN 9783442268221
Genre: Fantasy

Rezension:


Titel: "Das Lied von Feuer und Eis – Der Thron der sieben        Königreiche"
Autor: George R.R. Martin
Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 576


Cover:
Auch bei Band drei ändert sich nichts…es ist Gelb, mit einem lilanen Ritter vorne drauf…


Schreibstil:
Herr Martin schreibt wie gewohnt flüssig, konkret und auf dem Punkt! Dinge, Gegenstände und Personen, sowie Handlungen die er beschreibt sind sehr bildhaft vorzustellen.


Inhalt:
Nach dem Tod seines Vaters ist es an dem erst fünfzehnjährigen Robb Stark, die Herrschaft über Winterfell und damit über den ganzen Norden von Westeros anzutreten. Robb kämpft noch um die Anerkennung und den Respekt seiner Untertanen, da bricht im Reich ein Bürgerkrieg aus. Für Robb stellt sich allerdings kaum die Frage, auf welcher Seite er kämpfen wird, denn der junge König Joffrey Baratheon hält seine Schwestern als Geisel. Und während das Reich zerbricht, wächst im eisigen Norden eine viel größere Gefahr heran …


Meinung:
Der Prolog war sehr langatmig, aber er gehörte zur Geschichte…was mich dazu ermunterte es weiter zu lesen…dann wurde es wieder spannend, aber dieses Buch war im Gegensatz zu den ersten 2 ruhiger…ja es floss Blut, es wurde geflucht und sich gegenseitig ausgespielt…aber das Hauptaugenmerk lag dieses Mal auf das was da hinter steckt, was ich damit meine ist. Das es ein bisschen „geschichtlicher“ wurde…
Man könnte es auch als ruhe Pol bezeichnen.


Tyrion der kleine Schlingel, wird viel zu sehr von seinen Mitmenschen und insbesondere seiner Familie unterschätzt! Er fand so einiges heraus und brachte diese Personen dazu, sich selbst zu „outen“, das muss man erst einmal schaffen! Ich find ihn immer noch toll…vor allem, weil er sich dessen zu Nutze macht! Ich hab so das Gefühl, dass ihm noch einiges gelingen wird.


Arya (Ary), ach man die arme Maus…was sie alles ertragen muss und mutig ist sie…ich weiß nicht ob ich das schaffen würde. Ich hoffe für sie das sie irgendwann zurück nach Hause findet.


Sansa, Entschuldigung, ist und bleibt eine blöde, arrogante Kuh! Echt jetzt, sie wird geschlagen und aufs schlimmste gedemütigt und das von ihren zukünftigen…und sie belächelt das alles. Und findet es nicht so schlimm, im nächsten Band erhoffe ich mir, dass sie ihn in seinem königlichen Popo tritt…


Theon, scheint ein richtiges großes Mundwerk zu haben…ach wie toll und potent er doch ist…meine fresse und hinterhältig ist er…fast genauso wie Cersei…ich denke mal mit der Einstellung kommt er nicht weit.


Dany, die arme Seele…verlor Mann und Kind, traurig ich litt mit ihr. Sie sah nur einen Ausweg mit ihrem Mann sterben und ließ sich mitverbrennen…es geschah etwas Magisches. Was ich nicht weiter ins Detail bringe…nur soviel sie hat überlebt und noch drei andere…gemeinsam mit ihrem Volk oder was davon noch übrig geblieben ist zog sie durch die Wüste und erlebte einiges…




So genug Geschwafel, kauft euch das 3. Buch, kocht euch eine Tasse Tee und genießt es…viel Spaß beim Lesen.




Ich freue mich wie verrückt auf den 4. Band….

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(265)

611 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 76 Rezensionen

liebe, verlust, tod, trauer, brittainy c. cherry

Verliebt in Mr. Daniels

Brittainy C. Cherry , Barbara Först
Flexibler Einband: 500 Seiten
Erschienen bei LYX, 04.05.2016
ISBN 9783802599187
Genre: Liebesromane

Rezension:

Titel: "Verliebt in Mr. Daniels"
Autor: Brittainy C. Cherry
Verlag: LYX
Seitenzahl: 374

Cover:
Das Softcover ist mit einem jungen Mädchen gestaltet, was im gras liegt und Träumt (jeder hat seine eigene Interpretation), es scheint so als würde sie von etwas träumen oder über etwas nachdenken…und es schriet förmlich lies mich und ich erzähle Dir wovon ich träume…
Öffnet man das Buch kann man die innen Seiten der jeweilen Buchdeckel öffnen und man findet vorne Auszüge aus dem Buch und hinten kurze leseeindrücke. 

Schreibstil:
Dieses wunderschöne Buch lass ich quasi von selbst, ich war so schnell in der Geschichte, ich nicht glauben konnte das sie vorbei war. Frau Cherry hat ein unglaubliches Talent, eine so traurig schöne Geschichte zu verpacken das man das Gefühl hat neben Ashlyn sitzt und ihr die Hand hält oder vor der Bühne bei Daniel….

Inhalt:
Unsere Liebe verboten zu nennen ist einfach. Einfacher, als zu erkennen, dass wir vom ersten Moment an Seelenverwandte waren. Ich denke, wir sind beides: verbotene Seelenverwandte. Ich hatte nicht vor, mich in ihn zu verlieben, als ich nach Wisconsin kam. Ich hatte weder geplant, in Joes Bar zu stolpern, noch mich Hals über Kopf in Daniels Musik zu verlieren. Ich hatte ja keine Ahnung, dass allein seine Stimme all meine Sorgen wenigstens für einen kurzen Moment vertreiben könnte. Ich wusste nicht, dass sich so das Glück anfühlt. Unsere Liebe war mehr als nur Leidenschaft. Es ging um Familie. Um Verlust. Um das Gefühl, wieder lebendig zu sein. Unsere Liebe war verrückt und schmerzhaft. Sie bestand aus Lachen und Weinen. Sie war wie wir. Und allein deshalb werde ich es niemals bereuen, dass ich mich in meinen Lehrer Mr Daniels verliebt habe

Meinung:
Ich fand das Buch richtig schön. Am Anfang dachte ich das es eine typische Geschichte ist…Schüler verliebt sich in Lehrer, aber ich wurde eines Besseren belehrt. 
Ashlyn ist eine verwaiste Zwillingsschwester, ihr Schwester starb und lies sie alleine…die beiden waren, wie es nun mal unter Zwillingen so ist, beste Freunde…und dann ließ sie, sie einfach alleine. Ihre Mutter alkoholabhängig, mal mehr mal weniger ignorierte sie seit dem Tag als Gabby starb am laufenden Band. Und Ihr Vater, ist nach der Geburt abgehauen…

So jetzt könnte man denken, ja ausgelutscht und neu ist das auch nicht…STOP!

Im Abschlussjahr muss Ash dann die Stadt, die Schule und altes Leben verlassen, weil ihre Mutter andere Pläne hat. Bevor sie abreist bekommt sie eine Kiste überreicht, in der sich Briefe befinden…mit einer Liste, die sie abarbeiten muss….
Nun sitzt sie im Zug, voll mit wütend und traurig ohne Ende…da fällt ihr ein „Janmunge“ (Seite 31 letzte Zeile) auf… Von da an beginnt die Geschichte…

Ashlyn trifft in ihrer neuen Heimat richtig tolle Menschen, die sie sofort in ihr Herz schließt…und umgekehrt auch.

Dieses wunderschöne Buch, beinhaltet nicht nur romantische Themen…sondern auch Konfliktreiche wie Sexualität und Kirche, Drogenkonsum, Mord und Beziehungen in der Familie (nicht alles was glänzt ist Gold!)

Abschließend möchte ich euch noch zwei Zitate aus dem Buch geben/zeigen/unter die Nase halten….

„Vielleicht liegt es daran, dass Heimat kein Ort ist. Vielleicht liegt es nur an den Menschen, die man um sich hat. Vielleicht liegt es daran, dass sie einem das Gefühl geben, alles erreichen zu können.
Vielleicht besteht Heimat schlicht aus Freundschaft.“ (Seite 173)



„Konfuzius hat gesagt: Wo du auch hingehst, gehe mit deinem ganzen Herzen“ 
(Seite 203)

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.329)

2.433 Bibliotheken, 76 Leser, 18 Gruppen, 112 Rezensionen

fantasy, winterfell, game of thrones, krieg, westeros

Das Erbe von Winterfell

George R. R. Martin , Jörn Ingwersen , Sigrun Zühlke , Thomas Gießl
Flexibler Einband: 542 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.03.2011
ISBN 9783442267811
Genre: Fantasy

Rezension:

~Diese Rezension kennzeichne ich nach §2 Nr.5 TMG als selbst gekauftes Produkt.~

 

Titel: "Das Lied von Feuer und Eis 02: Das Erbe von Winterfell"

Autor: George R.R. Martin

Verlag: Blanvalet

Seitenzahl: 544

 

Cover:

Das Cover ist wie bei dem ersten Band schön schlicht gehalten…das auffällige Wappen bringt einen dazu es zu packen und näheres zu erfahren. Schlägt man das Buch auf so erhält man erneut einen Einblick auf Westeros…

 

Schreibstil:

Wer das erste Band gelesen hat, weiß glaube was man zu erwarten hat…diejenigen die es nicht taten, macht es sonst hat es keinen Sinn!

Aber auch für euch noch einmal. Hat man einmal in die Zeitepoche hineingefunden…so liest es sich leicht, flüssig und ohne Fragezeichen, weil alles sehr gut erklärt wird. Also ihr braucht keine Angst zu haben nichts verstehen zu können, nur weil es im Mittelalter spielt…lediglich mit dem Ausdruck müsst ihr etwas nachsichtig sein…denn damals wurde nichts nett umschrieben. Die Kapitel sind in Charaktere unterteilt…es werden so zum Beispiel Dinge aus der Sicht von Daenerys, Cersei und Sansa erzählt…wobei andere Charaktere mit eingebracht werden. Aber auch hier gilt alles ist leserfreundlich geschrieben, es entstehen keine Verwirrungen.

 

Inhalt:

Eddard Stark, der Lord von Winterfell, ist dem Ruf seines Königs und alten Freundes Robert Baratheon gefolgt und hat seine kalte Heimat im hohen Norden verlassen, um als Hand – als Roberts Berater und Stellvertreter – zu dienen. Eddard ist ein geradliniger, tapferer und aufrechter Mann, der sich jeder Gefahr mit dem Schwert entgegenstellen würde – doch die Ränke der Mächtigen bei Hof sind nichts, was man mit einem Schwert bekämpfen kann. Auch dann nicht, wenn man die Hand des Königs ist ...

 

Meinung:

Mit Begeisterung lass ich den ersten Band und freute mich auf den 2. Nun muss ich mal schimpfen…warum um Himmels willen endet es immer so…dass man im Regen stehen bleibt? Kann mir das jemand verraten? Ja sicherlich um die Leser zu locken und um sie zu animieren es weiter zu lesen…aber doch nicht so…

Ich sag’s euch diese Sage hat es in sich…ich will nicht zu viel aus dem Nähkästchen plaudern, aber holla die Waldfee.

Ich fange mal mit meinen Lieblingscharakteren an. Jon Snow, Bastard von Eddard Stark und Anwärter der Nachtwache…ist absolut unsicher, was die Sache mit der Nachtwache betrifft und will eigentlich nur zu seiner „Familie“ gehören und ihnen beweisen, dass er doch jemand ist. Denn in seiner Familie ist nicht jeder über sein Dasein erfreut. Aber auch im 2. Band ist sein auftreten, sehr gefühlvoll, charmant und seine Familie (auch die Brüder Nachtwache zählen mittlerweile dazu) geht ihm über alles.

Eddard (Ned)..ahhaaaa nein…der sympathische Lord aus den Norden, was hab ich mit gezittert und geschimpft…aber nein lassen wir das es ist tragisch, aber lest es selbst…

Tyrion, der kleine ungeliebte Gnom Sohn von Lennister Arschloch…ja Entschuldigung…ich habe noch ganz andere Namen, aber das wäre zu vulgär um es zu veröffentlichen. Echt er hat so eine Familie nicht verdient, echt nicht. Er ist so gutmütig tut und macht alles nur um seinen Vater zu gefallen…in der Hoffnung das er ihn mit anderen Augen sieht…leider vergebens. Er hat ein unglaubliches Wissen und lässt andere auf seine Art und Weise daran teilhaben. Er hat sogar jemanden gefunden der ihn so liebt wie er ist….

Und nun kommen wir kurz zu den ungeliebten Charakteren…ganz oben steht Cersei Lennister…allein, wenn ich den Namen lese könnte ich böse werden. Wie kann eine Königin nur so böse sein? Wie kann man nur so egoistisch, menschenfeindlich und unfriedlich sein? Ich verstehe das meist nicht und dann folgt gleich ihr Sohn/Neffe?! Schließlich ist Joffrey von ihrem Bruder Jamie! Ja ja die beiden lieben sich…kotz… Kein wunder das dieses Kind einen Dachschaden hat. Bei den Lennisters ist im Übrigen nichts Unnormales mit den Geschwistern zu schlafen, zwecks reines Blut und so weiter…

Sansa befindet sich, wie soll ich sagen…hart an der Grenze…Warum? Ich versuche es such zu erklären. Sie hat sich hals über Kopf in Joff verliebt und gehorcht ihn aufs Wort und sie tut auch alles was er will… Selbst vor ihre Familie verrät sie für ihn… Doch dann ist etwas passiert was sie endlich zum Zweifeln bringt…ich hoffe sie haut noch rechtzeitig ab.

 

Und dann gibt es noch Dany (Daenerys) erst wurde sie von ihrem Bruder, misshandelt und befummelt und anschließend verkauft. Was dieser Charakter alles mitmachen musste furchtbar und traurig zu gleich. Dann so scheint es zum mindest fand sie ein zu Hause, eine Mann der sie liebte und im in begriff war sich seine eigene Familie auf zu bauen…passierten 2 Unglücke fast auf einmal…Nein ich erzähle es euch nicht…lest es und dann wisst ihr es.

Dann passierte auf einmal etwas Magisches…sie wurde verbrannt und überlebte…wie und warum?! Das steht alles im 2. Band.

 

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim lesen

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(51)

113 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

lisbeth salander, zwillinge, verfolgung, schweden, mikael blomkvist

Verfolgung

David Lagercrantz , Ursel Allenstein
Fester Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Heyne, 07.09.2017
ISBN 9783453270992
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Titel: "Verfolgung"
Autor: David Lagercrantz nach Stieg Larsson 
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 447

Cover:
Das Cover sieht recht unscheinbar aus…der Schutzumschlag ist schwarz und darauf befindet sich ein roter Skorpion…Das Hardcover an sich ist auch schwarz, Blättert man ganz nach hinten so findet man verschiedene kleine Landkarten von Stockholm.

Schreibstil:
Oh wie wunderbar und unvorhersehbar war dieses tolle Buch, ich war richtig traurig als ich die letzte Seite aufschlug bzw. zu. Herr Lagercrantz schrieb sehr flüssig und leicht, man konnte das Buch kaum weglegen und die Personen, Dinge und Umgebungen die er beschrieb waren fast schon so real, dass man hätte denken können man ist mit dabei. Das Buch ist in 3 Teile gegliedert (nein ich geh nicht näher darauf ein, ein bisschen Spannung muss man waren!) 

Inhalt:
Im Frauengefängnis Flodberga herrscht ein strenges Regiment. Alle hören auf das Kommando von Benito Andersson, der unangefochtenen Anführerin der Insassinnen. Lisbeth Salander, die eine kurze Strafe absitzt, versucht tunlichst, den Kontakt zu vermeiden, doch als ihre Zellennachbarin gemobbt wird, geht sie dazwischen und gerät ins Visier von Benitos Gang. Unterdessen hat Holger Palmgren, Lisbeth Salanders langjähriger Mentor, Unterlagen zutage gefördert, die neues Licht auf Salanders Kindheit und ihren Missbrauch durch die Behörden werfen. Salander bittet Mikael Blomkvist, sie bei der Recherche zu unterstützen. Die Spuren führen sie zu Leo Mannheimer, einem Finanzanalysten aus sehr wohlhabendem Hause. Was hat dieser mit Lisbeth Salanders Vergangenheit zu tun? Und wie soll sie den immer schärfer werdenden Attacken von Benito und ihrer Gang entgehen?

Meinung:
Ich lass dieses Buch tatsächlich innerhalb von 3 Abenden…Die Geschichte ist von Anfang bis Ende geladen mit Spannung und jeder Menge Action. Die Protagonisten sollte eigentlich jeden bekannt sein…Lisbeth, war mir von der 1. Seiten an sehr sympathisch und für mich ein großer Sympathieträger. Ihre Kindheit war nicht einfach, geprägt von Gewalt und Missbrauch...wurde sie durch ihr Können und Intelligenz zu einer der größten IT Hekerin in Stockholm. Im Gefängnis war der Wohlfühlcharakter, nun ja nicht all zu groß, aber sie beugt sich der Strafe…aber auch da beweist sie das sie ein Herz hat und wie das nun mal so ist werden diese Leute meist bestraft und so auch Lisbeth…

OHHHHH ich bin jetzt leise, weil ich euch sonst noch die ganze Geschichte erzähle und das möchte ich nicht. Als Fazit kann ich nur sagen, dass es eine großartige Fortsetzung ist und jeden dazu animieren möchte es zu lesen. Ihr werdet es nicht bereuen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(118)

280 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

lori nelson spielman, vergebung, verzeihen, liebe, berührend

Fischer Taschenbibliothek / Nur einen Horizont entfernt

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Fester Einband: 512 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 27.04.2017
ISBN 9783596521401
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

132 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 71 Rezensionen

erotik, liebe, glühende leidenschaft, freundinnen, gefühle

Sugar & Spice - Glühende Leidenschaft

Seressia Glass , Nicole Hölsken
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.11.2017
ISBN 9783426521618
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Diese Rezension basiert auf eine gesponserte Produktplatzierung, welche ich gemäß nach §2 Nr. 5 TMG kennzeichne.

Titel: "Sugar Spice"
Autor: Seressia Glass
Verlag: Knaur *
Seitenzahl: 380

Cover:
Das Softcover ist sehr dezent gestaltet…eine pinke Blume auf einem schwarzen Hintergrund.

Schreibstil:
Frau Glass scheibt sehr flüssig und modern…es macht von Anfang an Spaß das Buch zu lesen. Man kann es gar nicht bei Seite legen, weil man unbedingt den Verlauf der Geschichte beiwohnen möchte. Die Geschichte wird hauptsächlich von Nadja erzähl, aber langweilig wird es deswegen nicht.

Inhalt:
„Sugar & Spice“ ist eine neue romantische Liebesroman-Reihe, die ihre Leserinnen in eine Welt voller großer Gefühle, heißer Leidenschaft und drohender Enthüllungen entführt.

Nadia Spiceland, Inhaberin des Cafés Sugar & Spice, kennt sich aus mit Verführungen. Jeden Tag kreiert sie süße Köstlichkeiten und verwöhnt damit ihre Kunden. Unter ihnen Kane, ein attraktiver junger College-Professor für Sexualpsychologie, dem der Ruf vorauseilt, auch privat in Liebesdingen umwerfend gut zu sein. Nadia lässt sich voller Neugier auf ein erotisches Abenteuer mit ihm ein. Doch je näher sie Kane kennenlernt, desto mehr verliert sie die Kontrolle über sich selbst und ihre Gefühle. Und das ist etwas, das ihr nie mehr passieren darf … 

„Sugar & Spice – Glühende Leidenschaft“ ist der erste Band der romantischen Liebesroman-Reihe. Sexy, aufregend und intensiv erzählt Seressia Glass in der „Sugar & Spice“-Reihe von vier Freundinnen – Nadia, Siobhan, Audie und Vanessa –, die Grund haben, ihre Vergangenheit zu fürchten, und von vier heißen Männern, die das Leben der Freundinnen für immer verändern.

Meinung:
Vielen Dank an das Team von Vorablesen.de und den Kanur Verlag.
Ich lass das Buch und bin zu dem Entschluss gekommen, dass es ein toller Erotikroman ist, kein Liebesroman. Warum? Naja es gibt jede Menge erotisch beschriebene Szenen und pure Lust auf jeder 2 Seite, möchte ich meinen. Aber das macht nichts, das lesen machte trotzdem Spaß. Die Charaktere im Buch harmonierten perfekt und ich bin auf die Vorsetzung gespannt. 

Ich wünsche euch viel Spaß bei Lesen der glühenden Leidenschaft.

Es ist nämlich eine Buchreihe das ist das erste von vier Büchern

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(173)

236 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 147 Rezensionen

liebe, geheimnisse, familie, das glück an regentagen, regentage

Das Glück an Regentagen

Marissa Stapley , Katharina Naumann
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 07.11.2017
ISBN 9783499291708
Genre: Liebesromane

Rezension:

Diese Rezension basiert auf eine gesponserte Produktplatzierung, welche ich gemäß nach §2 Nr. 5 TMG kennzeichne.

Titel: "Das Glück an Regentagen"
Autor: Marissa Stapley
Verlag: rowohlt Polaris
Seitenzahl: 300

Cover:
Das Softcover ist wunderschön, och würde es fast mit einem Gemälde vergleichen… Man sitzend ein Pärchen auf einem Steg sitzen dem Sonnenauf oder – untergang blickend….
Die Schrift ist golden und macht einen richtig neugierig.

Schreibstil:
Frau Stapley hat einen sehr leichten Schreibstil…hat man sich erst einmal in die Geschichte reingelesen liest sich das Buch quasi wie von alleine. Das Buch ist in 3 Teile unterteilt und nicht in Kapiteln, sondern in Aufgaben…wie zum Beispiel „Stell dich auf die Veranda und schau gut geschützt dem Regen zu, wie er auf dem Fluss fällt“…man kann gespannt sein wie die Aufgaben umgesetzt sind. 

Inhalt:
Tausend Inseln unter einem Himmel voller Tropfen. Das ist Maes Heimat, ein kleiner Ort am St. Lorenz Strom. Hier in Alexandria Bay hat Mae nicht nur als Kind ihre Eltern verloren, sondern auch ihre erste große Liebe Gabe. Eines Tages war er einfach verschwunden. Und so ist auch sie gegangen.

Zehn Jahre später: Mae kehrt zurück nach Alexandria Bay, in das Inn ihrer Großeltern, um sich von einer schlimmen Trennung zu erholen. Aber ihre Großeltern haben sich verändert. Geheimnisse werden gelüftet, die ein neues Licht auf Gabes Verschwinden werfen. Lässt sich die Vergangenheit zurückerobern, und damit die Chance auf das Glück?

Meinung:
Vielen Dank an den wundervollen Rowohlt Verlag für die Bereitstellung des Leseexemplares. 
Zunächst möchte ich anmerken, dass dieses Buch einen wirklich zum Denken anregt und einen des Öfteren über sein Leben nachdenken lässt.
Es gab ein oder zwei Mal wo ich das ein oder andere Mal gedacht habe…was? Ich habe irgendwie den Faden verloren, aber später kam dann die Erklärung. 
Die vielen Heimlichkeiten bringen etwas Spannung in die Geschichte, was es nicht heißt das das Gefühl verloren geht…es bleibt bis zum Ende (Taschentücher bereithalten!) …
Ach schnief…
Zum Tempo der Geschichte…nun wie jedes Buch hat es ab und zu einen flachen Moment, was aber dazu gehört um etwas durchatmen zu können. Zum Ende nimmt es so viel an Tempo zu das man gar nicht mehr weiß…warum das Buch so schnell zu Ende gegangen ist.

Ich gebe eine Leseempfehlung für alle Romantiker.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(251)

492 Bibliotheken, 31 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

liebe, jojo moyes, ein ganz neues leben, trauer, london

Ein ganz neues Leben

Jojo Moyes , Karolina Fell
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 20.07.2017
ISBN 9783499291395
Genre: Romane

Rezension:

Titel: "Ein ganz neues Leben"
Autor: Jojo Moyes
Verlag: Rowohlt
Seitenzahl: 528

Cover:
Das Softcover wurde wunderschön verträumt gestaltet…ein Mädchen was über eine Blumenwiese läuft…achja das lässt natürlich jede Menge Spielraum zu träumen und interpretieren…

Schreibstil:
Frau Moyes schreibt gewohnt leicht, flüssig und romantisch. Von der 1. Seite an ist man an Lous Seite und in der Geschichte drinnen. Gegenstände, Personen, Orte usw. sind sehr gut beschrieben, so dass man ab und zu an Realitätsverlust leidet…huch ich bin doch nicht in London, sondern nur zu Hause auf der Couch…

Inhalt:
«Du hast mich mitten ins Herz getroffen, Clark. Vom ersten Tag an, an dem du mit deinen lächerlichen Klamotten hereingestapft bist. Du hast mein Leben verändert.» 

Sechs Monate hatten Louisa Clark und Will Traynor zusammen. Ein ganzes halbes Jahr. Und diese sechs Monate haben beide verändert. Lou ist nicht mehr das Mädchen aus der Kleinstadt, das Angst vor seinen eigenen Träumen hat. Aber sie führt auch nicht das unerschrockene Leben, das Will sich für sie gewünscht hat. Denn wie lebt man weiter, wenn man den Menschen verliert, den man am meisten liebt? Eine Welt ohne Will, das ist für Lou immer noch schwer zu ertragen. Ein einsames Apartment, ein trister Job am Flughafen – Lou existiert, aber ein Leben ist das nicht. Bis es eines Tages an der Tür klingelt – und sich eine Verbindung zu Will auftut, von der niemand geahnt hat. Endlich schöpft Lou wieder Hoffnung. Hoffnung auf ein ganz neues Leben.

Meinung:
Ja eine Fortsetzung ist immer ein Wagnis! Gerade dann, wenn der 1. Teil ein Welterfolg war und Verfilmt wurde. Ich musste es unbedingt lesen, und bin in absolut nicht enttäuscht wurden. Ganz im Gegenteil.
Diese Geschichte ist zwar eine völlig andere, aber mit den selben Charakteren…was es ein bisschen „heimisch“ macht. Man hat auch gleich die Schauspieler im Kopf, man sieht förmlich wie Lou alias Emelie Clark vom Dach fällt oder wie ihr „Vater“ vor sich her schimpft. 
Aber, es gibt auch neue Charaktere die super mit in Lous leben passen, da habe ich mir dann Wunsch Schauspieler ausgedacht…
Ich habe gelacht, geweint und war zwischendurch total empört! Ich war hin und hergerissen und wurde irregeführt, denn noch freue ich mich auf Januar, wenn der 3. Teil erscheint.

Diese kleine Lovestory bietet jede Menge Lou Humor, Schreckens Momente, Momente des Nachdenkens und vergesst die Taschentücher nicht…ihr werdet sich benötigen.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3.649)

5.094 Bibliotheken, 163 Leser, 19 Gruppen, 174 Rezensionen

fantasy, game of thrones, winterfell, das lied von eis und feuer, intrigen

Die Herren von Winterfell

George R. R. Martin , Jörn Ingwersen , Sigrun Zühlke
Flexibler Einband: 571 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 14.12.2010
ISBN 9783442267743
Genre: Fantasy

Rezension:

Titel: "Das Lied von Feuer und Eis 1"
Autor: George R.R. Martin
Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 571

Cover:
Das kleine dicke gelbe Buch sieht auf den ersten Blick ganz uninteressant aus. Schlägt man das Softcover auf so findet man eine Landkarte von Westeros, so dass man sich mal einen Überblick verschaffen kann.

Schreibstil:
Herr Martin schreibt, für diese Zeitepoche, sehr flüssig und auch sehr verständlich. Gegebenheiten, die unverständlich erscheinen werden, eigentlich sofort erklärt. Ich bin ein Bildhafter Leser, alles was ich lese kommt sofort als Bild wieder…puh…hier war es oft so dass mir ein Schauder über den Rücken lief…so gut war alles beschrieben. 

Inhalt:
Eddard Stark, der Herr von Winterfell, wird an den Hof seines Königs gerufen, um diesem als Berater und Vertrauter zur Seite zu stehen. Doch Intriganten, Meuchler und skrupellose Adlige scharen sich um den Thron, deren Einflüsterungen der schwache König nichts entgegenzusetzen hat. Während Eddard sich von mächtigen Feinden umringt sieht, steht sein Sohn, der zukünftige Herrscher des Nordens, einer uralten finsteren Macht gegenüber. Die Zukunft des Reiches hängt von den Herren von Winterfell ab!

Meinung:
Warum lese ich jetzt Mittelalterromane? Weil alle davon auf Instagram sprachen…und da musste ich es auch lesen. Ich hatte große Bedenken, dass ich es nicht so gut lesen könnte, wegen der Sprache…aber dies war unberechtigt. Sofort war ich in Winterfell und konnte mich kaum losreißen. Die Intrigen, Hinterhalte und Machenschaften waren grausam und teilweise sehr gemein…was habe ich geschimpft und war sprachlos. 
Ned (Eddard Stark) ist meiner Meinung nach ein großer Sympathieträger, er ist ein Familienmensch und ein sehr großzügiger Lord. 
Die Frau vom König ist die die am wenigsten leiden kann, sie ist so verlogen und hinterhältig das man ihr direkt eine klatschen könnte (Entschuldigung)…sie gehört zu dem Haus der Lennisters, diese Familie ist das letzte! Dort wird Inzest betrieben und boar was könnte ich jetzt ausholen und euch Geschichten erzählen…aber lest das buch und ihr werden schnell merken das man starke Nerven benötigt. Zu dieser Familie gehört auch Tyrion, ein kleinwüchsiger Mann der sein Herz auf der Zunge trägt und eigentlich nichts mit seiner Familie zu tun haben möchte…

Ihr merkt das es eine wahnsinnig tolle Geschichte ist und ich hoffe ich konnte eure Neugier etwas wecken…dann kauft es und lest es….

  (0)
Tags:  
 
105 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.