Wurm200s Bibliothek

154 Bücher, 130 Rezensionen

Zu Wurm200s Profil
Filtern nach
154 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

erzählung, novelle, südverlag, stephan lackner

Das Lied des Pechvogels

Stephan Lackner
Fester Einband
Erschienen bei Südverlag, 01.09.2017
ISBN 9783878001102
Genre: Romane

Rezension:

Stephan Lackner
Das Lied des Pechvogels
Südverlag

Autor: Stephan Lackner (1910–2000) wurde als Ernest Gustave Morgenroth und Sohn eines jüdischen Unternehmers geboren. Kindheit und Jugend verbrachte er in Paris und Berlin, entwickelte früh eine starke Bindung an Musik und moderne Malerei und studierte Kunstgeschichte und Philosophie. Seinen Autorennamen legte er sich in den 1930er-Jahren im französischen Exil zu, um seine deutsche Familie zu schützen. Mit 19 Jahren kaufte er sein erstes Bild von Max Beckmann und schloss 23-jährig Freundschaft mit dem Künstler, die lebenslang währen sollte. Lackners Buch „Ich erinnere mich gut an Max Beckmann“ gehört zu den Standardwerken über diesen Maler. (Quelle: Südverlag)

Das Buch besteht aus insgesamt 6 Abschnitten bzw. Kapitel und einem Nachwort. Jeder neue Abschnitt beginnt dabei immer auf der hälfte einer Seite und mit einigen Wörtern, die dick gedruckt sind. Vor bzw. hinter den Seitenzahlen befinden sich jeweils 3 kleine Punkte. Anfangs möchte ich anmerken, dass dieses Buch in der alten Rechtschreibung gehalten ist (am Ende des Buches nachzulesen) und es sich deshalb etwas schwer lesen lässt (zumindest für den Normalleser). Auch die Thematik des Buches spricht mit Sicherheit nicht jeden an, denn es geht um die Musik. Dem Thema geschuldet begegnen dem Leser auch einige Wörter, die aus eben diesem Bereich stammen. Die Dicke des Buches mag zwar vermuten lassen, dass man sich mal eben schnell durch das Buch lesen kann, jedoch kann ich dies nicht bestätigen. Ich musste mich schon recht deutlich konzentrieren, um in das Buch zu kommen und war schon recht froh, als ich am Ende angekommen bin. Am Ende des Buches gibt es dann noch ein Nachwort, welches sich interessant lesen lies und sicherlich einiges an Informationen zu bieten hat, sofern man sich für dieses Buch interessiert (hierzu sind einem auch sicherlich die Anmerkungen am Ende hilfreich).

Cover: Das Hardcover des Buches ist in mehreren Farben gehalten, wobei das Rotbraun deutlich dominiert. Auf der Vorderseite sehen wir eine Art Schatten einer Person, die an einem Klavier zu sitzen scheint. Deutlich zu erkennen sind dabei die Weißen Tasten des Klaviers. Hier haben wir auch den direkten Zusammenhang zum Inhalt des Buches, denn darin geht es um einen Komponisten und eine Pianistin. Der Titel des Buches ist ebenfalls in weiß gehalten und hebt sich vom schwarzen Hintergrund perfekt ab. Außerdem werden wir beim Lesen recht schnell bemerken, dass dieser Titel sehr gut gewählt wurde.

Fazit: Für mich fällt die Bewertung an dieser Stelle etwas schwer, da mich dieses Buch nicht ganz so in den Bann gezogen hat, hier sollte sich Jeder wohl sein eigenes Bild machen. Für den Normalleser ist dieses Buch auch bestimmt nicht so das Wahre, jedoch kann ich mir vorstellen, dass Buchliebhaber hier auf ihre Kosten kommen. Von mir gibt es solide 3/5 Sterne.

Klappentext: Die Kunstgeschichte kennt ihn als verdienstvollen Mäzen und wichtigsten Privatsammler sowie Freund Max Beckmanns. Stephan Lackner war jedoch als Lyriker, Prosa- und Kunstbuchautor, Essayist und Autobiograf auch ein vielseitiger Schriftsteller. Lackners Novelle „Das Lied des Pechvogels“ – nun in einer bibliophilen Neuausgabe vorliegend – erzählt eine Musikergeschichte: Eine berühmte Pianistin erkennt in einem jungen, verletzlichen Komponisten enorme schöpferische Kraft. Sie lernt ihn lieben und setzt sein Werk gegen den Widerstand eines konservativen Publikums durch. Er gerät, von ihr getragen, in einen wahren Schaffensrausch. Doch sein Schicksal ist auf Tragik angelegt …(Quelle: Südverlag)

Autor: Stephan Lackner
Titel: Das Lied des Pechvogels
Verlag: Südverlag
Genre: Novelle
Seiten: 104
Preis: 12,00
ISBN: 978-3-87800-110-2

http://wurm200.blogspot.de/

  (10)
Tags: erzählung, novelle, stephan lackner, südverlag   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

51 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

schreiben, schreibwerkstatt, schreibratgeber, worte, sachbuc

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

Barbara Pachl-Eberhart
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Integral, 18.09.2017
ISBN 9783778792797
Genre: Sachbücher

Rezension:

Barbara Pachl-Eberhart

Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

Integral



Autor: Die gebürtige Wienerin studierte Querflöte an der
Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Wien, ehe sie neun Jahre
lang als Rote-Nasen-Clowndoctor Kinder durch den Krankenhausalltag
begleitete. Heute leitet sie Seminare und Fortbildungen im Bereich der
Dialogkreisarbeit, der Trauer- und Sterbebegleitung und der
kreativ-konstruktiven Lebensgestaltung. (Quelle: Random House)



Anmerkung: Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei dem Buch um
eines aus dem Bereich “Sachbuch” handelt, gibt es an dieser Stelle nicht
wie üblich, eine Inhaltsangabe. Das Buch folgt keiner Story, welche
zusammengefasst werden könnte.



Das Buch ist in vier Teile unterteilt, die alle nochmals in eigene
Kapitel unterteilt sind (teilweise sind diese Kapitel nochmals in
Unterkapitel gegliedert). Insgesamt hat das Buch 17 Kapitel, wobei die
Kapitelzählung über die Teile hinweg fortlaufend ist. Der Leser kann
sofort erkennen, sobald ein neuer Teil des Buches beginnt, da dann immer
eine Seite kommt, auf der der kommende Teil samt Titel geschrieben
steht. Der Titel ist dabei in derselben Schriftart gehalten, wie der
Titel des Buches. Außerdem befindet sich unter diesen Angaben ein
kleines Bild einer Schreibfeder. Jetzt könnte man aufgrund der Fülle an
Teilen, Kapitel und Unterkapiteln denken, dass das Buch total
unübersichtlich sein könnte, dem ist aber nicht so. Die Autorin versteht
es, das Buch sehr strukturiert und gut verständlich aufzubauen, im
wahrsten Sinne des Wortes eben “Federleicht”. Außerdem legt die Autorin
in Ihrem Buch wert auf eine aktive Mitarbeit des Lesers und so befinden
sich recht viele Übungsaufgaben im gesamten Buch wieder. Diese
Übungsaufgaben lassen sich recht gut erkennen, da diese immer mit einem
Stift als Symbol versehen sind. Die Aufgaben bauen dabei recht häufig
aufeinander auf, was dem Leser aber eine tolle Kontrolle seiner
bisherigen Entwicklung sein kann. Da manche Aufgaben anfangs recht
merkwürdig erscheinen könnten bzw. der Leser nicht sofort weiß, was er
wie zu erledigen hat, gibt es an einigen Aufgaben recht gute Beispiele
der Autorin selbst. An dieser Stelle könnte man darin verfallen, die
Beispiele einfach für sich zu nutzen aber das ist kein rechter Nachteil,
sondern vielmehr ein “Betrug” an sich selbst, sollte man eben diese
benutzen. Natürlich unterbrechen die recht häufigen Aufgaben den
Lesefluss enorm aber das ist bei diesem Buch keinesfalls als nervig
anzusehen, sondern viel mehr als erwünscht. Falls man den Lesefluss
jedoch nicht unterbrechen mag, kann man auch einfach das Buch lesen,
ohne die Aufgaben zu erledigen und sich diesen später widmen. Hilfreich
dabei ist es, dass alle Aufgaben am Ende des Buches nochmals aufgelistet
stehen. So ist es auch möglich, einige der Aufgaben auszulassen und nur
diese zu erledigen, bei denen man noch Probleme hat. Hier sei aber
wieder angemerkt, dass es vorkommen kann trotzdem mehrere Übungen
erledigen zu müssen, da einige der Übungen ja aufeinander aufbauen. Dies
war mein erstes Buch dieser Art, weshalb ich keinerlei Vergleiche habe,
jedoch habe ich mich beim Lesen gut begleitet gefühlt. Das Buch eignet
sich weniger für zwischendurch, was aber daran liegt, dass die Lösung
der Aufgaben einiges an Zeit und Konzentration benötigen. Diese Zeit
sollte es aber jedem wert sein, der sich beim Schreiben verbessern
möchte.



Cover: Die Hauptfarbe, aus der das Cover besteht ist grün,
wahrscheinlich, da wir im Hintergrund verschwommen einige Büsche sehen.
Im Vordergrund und damit auch scharf sind auf einem Tisch zwei Bücher,
auf denen ein Stift liegt, sowie eine Kaffeetasse zu sehen. Mit
Sicherheit Utensilien, die beim Lesen des Buches sehr hilfreich sein
können bzw. im Falle von Stift und Papier sogar unverzichtbar sind. In
der Mitte des Covers befindet sich dann der Titel, welcher in Blau
gehalten ist und sich daher recht gut vom Hintergrund abhebt. Außerdem
unterscheidet sich der Titel durch seine Schriftart. Der Titel (und vor
allem der Untertitel) sind Programm im Buch aber dazu mehr in der
eigentlichen Rezension.



Fazit: Ein Buch, das ich den Menschen ans Herz legen möchte, die
sich mit dem Thema “Schreiben beschäftigen”. Egal ob Blogger, Dichter
oder gar Autor, für jeden wird, dieses Buch eine tolle Hilfe sein.
Natürlich erfordert das Buch recht viel Zeit zum Lesen und auch
Bearbeiten der Aufgaben aber das sollte es jedem wert sein und
Fortschritte werden auch recht schnell sichtbar. Von mir gibt es klare
5/5 Sterne.



Klappentext: Losschreiben, wenn die Seele drückt. Schreiben, wenn
die Stimme gerade nichts sagen kann. Schreiben, wenn die eigene Meinung
einen Platz haben will. Schreiben, um kostbare Momente festzuhalten und
Erinnerungen wachzuküssen ...

Schreiben kann ganz einfach sein – und das Leben auf ungeahnte Weise
bereichern. Barbara Pachl-Eberhart führt ihre Leserinnen und Leser vom
ersten, federleichten Schreibschritt bis hin zur Veröffentlichung
eigener Texte. Die kostbare Nebenwirkung: Jede Art zu schreiben stärkt
eine neue Facette an Lebenskraft. So ist nicht nur der fertige Text das
Ziel – sondern auch ein Leben, das von der eigenen Stimme getragen ist.
Ein freudvolles, sinnerfülltes, kreatives Leben: Das ist es, was das
Schreiben uns schenken kann. Federleicht – Die kreative Schreibwerkstatt
zeigt, wie es geht. (Quelle: Random House)



Autor: Barbara Pachl-Eberhart

Titel: Federleicht - Die kreative Schreibwerkstatt

Verlag: Integral

Genre: Sachbuch

Seiten: 384

Preis: 19,99

ISBN: 978-3-7787-9279-7#

http://wurm200.blogspot.de/

  (9)
Tags: integral, sachbuc   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

11 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

krimi, hotel, grafit, südfrankreich, familie

Im Angesicht der Wahrheit

Silke Ziegler
Flexibler Einband
Erschienen bei GRAFIT, 17.07.2017
ISBN 9783894254919
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Silke Ziegler
Im Angesicht der Wahrheit – Rückkehr ins Roussillon
Grafit

Autor: Silke Ziegler, Jahrgang 1975, lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Weinheim an der Bergstraße. Die gelernte Finanzassistentin arbeitet nach Anstellungen in diversen Kreditinstituten seit zwei Jahren an der Universität Heidelberg. (Quelle: Grafit)

Nach vielen Jahren kehrt Estelle zusammen mit ihrem Ziehsohn Noah nach Südfrankreich zurück, da sie dort ein Erbe ihrer verstorbenen Großmutter antritt. Zusammen renovieren die beiden die geerbte Auberge. Es dauert jedoch nicht lange, da holt Estelle die Vergangenheit wieder ein. Als dann auch noch ein Alter Klassenkamerad tot aufgefunden wird, geriet Estelle sofort in Verdacht, da sie ihm mit dem Tod gedroht hat.

Das Buch besteht aus insgesamt 71 Kapiteln (Prolog und Epilog mit einbezogen), die alle lediglich die Kapitelziffer als Überschrift haben. Ein neues Kapitel beginnt immer direkt nach dem Alten und nicht immer auf einer neuen Seite. Immer wenn im Buch ein neuer Tag beginnt, gibt es zu Beginn eines Kapitels außerdem noch eine weitere Information, und zwar die Angabe des Datums. Diese Informationen helfen dem Leser dabei, in dem recht dicken Buch der Story besser folgen zu können. Außerdem kommt es recht häufig vor, dass wir Kapitel aus der Sicht der Polizei lesen und nicht immer aus Estelles Sicht. In diesen Kapiteln folgen wir dann der Polizeiarbeit, was das Miträtseln für den Leser etwas erleichtert. Das Miträtseln ist jedoch nicht so leicht wie gedacht, da der Leser nur recht wenige Informationen bekommt und die, die er bekommt, zeigen alle in eine eindeutige Richtung, sodass man eigentlich schon von Beginn an weiß, dass es sich hierbei kaum um den Täter handeln kann. Neben den Morden baut die Autorin aber auch noch Spannung mit der Vergangenheit des Hauptcharakters auf, von der wir lange Zeit nur Andeutungen bekommen. Der Leser kann sich zwar schnell denken, in welche Richtung das Geheimnis gehen wird, jedoch ist die Auflösung sicherlich überraschender und verwobener als es sich viele gedacht haben. Außerdem bildet die Vergangenheit den roten Faden und die Verbindung zu allem was im Buch passiert und sorgt am Ende für so etwas wie Erleuchtung beim Leser (der Aha-Effekt, wenn alle Puzzleteile einen Sinn ergeben). Einige Dinge der Vergangenheit werden mit Hilfe eines Buches der Großmutter erzählt. Diese Passagen sind stets kursiv gedruckt und heben sich somit gut vom Text ab. Diese Stellen sind für den Leser sehr wichtig für das Verständnis der Geschichte. Am Ende des Buches kommt sogar etwas Action auf, leider endet dies dann aber sehr schnell und unspektakulär, hier hätte ich mir ein etwas besseres Ende gewünscht.
Neben dem Krimi (was den Hauptteil des Buches ausmacht), bekommt der Leser jedoch auch noch eine kleine Liebesgeschichte, die gut in die Story eingearbeitet wurde. Diese Stellen erzählt die Autorin auch gut und sogar teilweise romantisch, ohne dabei jedoch zu kitschig zu werden. Innerhalb dieser Geschichte macht Estelle sogar eine leichte Wandlung durch (vorher verschlossen und nicht zum Lieben fähig, ist sie plötzlich offen und sogar verliebt). Mir haben diese Stellen und die damit einhergehende Wandlung Estelles gut gefallen.

Cover: Die Hauptfarbe des Covers ist Blau, die den Horizont und den Himmel bildet. Auf der Vorderseite sehen wir einen recht idyllischen Ausschnitt einer Bucht mit einigen Häusern. Der Titel des Buches ist über den Häusern, im ersten Drittel des Covers in weißer Schrift zu lesen und hebt sich gut vom Hintergrund ab. Umrandet ist das gesamte Cover in schwarzer Farbe, wodurch das Cover etwas seiner Friedlichkeit verliert.

Fazit: Ein wirklich sehr gelungener Krimi, der ebenfalls Elemente einer Liebesgeschichte zu bieten hat. Von Beginn an bis fast ganz zum Schluss hat es die Autorin geschafft die Spannung aufrechtzuerhalten. Am Ende gibt es dann eine Auflösung, die einige sicherlich sehr überraschen wird. Von mir gibt es 5/5 Sterne.

Klappentext: Nach einem traumatischen Erlebnis vor achtzehn Jahren hat die Französin Estelle Miroux ihrer Heimat den Rücken gekehrt und ein neues Leben in Deutschland begonnen. Da erreicht sie die Nachricht vom Tod ihrer Großmutter. Die alte Dame hat Estelle ihr kleines Hotel hinterlassen. Kurz entschlossen kehrt die junge Frau gemeinsam mit ihrem Ziehsohn Noah nach Südfrankreich zurück, um die Auberge zu neuem Leben zu erwecken.
Schnell treffen die ersten Gäste ein, Noah findet Anschluss und ihr attraktiver Nachbar Tom Bauvall geht Estelle zur Hand, wo er kann. Eigentlich könnte alles perfekt sein. Doch dann wird Argelès-sur-Mer von einer Mordserie heimgesucht und die junge Frau gerät unter Tatverdacht. Denn den Opfern wurde ein Datum in die Stirn geritzt – das Datum der schlimmsten Nacht in Estelles Leben. (Quelle: Grafit)

Autor: Silke Ziegler
Titel: Im Angesicht der Wahrheit – Rückkehr ins Roussillon
Verlag: Grafit
Genre: Krimi
Seiten: 507
Preis: 13,00
ISBN: 978-3-89425-491-9

http://wurm200.blogspot.de/

  (10)
Tags: grafit, krimi, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

22 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

kinderbuch, fantasy, audrey harings, energi, fantasie

Sharj und das Salz der Erde

Audrey Harings
Flexibler Einband: 324 Seiten
Erschienen bei AH Tales and Stories S.L., 01.08.2017
ISBN 9788494667336
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Audrey Harings
Sharj und das Salz der Erde
AH Tales and Stories

Autor: Audrey Harings wurde als einziges Kind ihrer Eltern 1969 in Trier geboren. Schon mit 11 Jahren rezensierte sie Kinderbücher für das ZDF. Damals gab es bis zu 10 Mark für jedes besprochene Buch. Ihre Eltern waren Sänger und schrieben außerdem Schlagertexte, bei welchen Audrey sich schon damals einbrachte. Ihr Vater betreute das Kabelpilotprojekt Ludwigshafen und war Redakteur einer Fernsehsendung. So schnupperte Audrey schon früh den Duft der Kunst. Als Jugendliche schrieb sie Kurzgeschichten für die Schülerzeitung. Auch betreute sie Lesegruppen für ausländische Kinder. 2016 veröffentlichte sie ihr erstes Buch. Ihre Passion ist es Kinderbücher für Kinder zu schreiben und zwar nur für Kinder. (Quelle: audreyharings)

Das letzte Abenteuer von Sharj und José liegt gerade hinter ihnen, da bekommt Sharj eine traurige Nachricht vom Tod eines Familienmitglieds. Außerdem hält der Nachbar eine Überraschung parat, denn José darf einen der Welpen behalten. Seine Wahl fällt dabei leicht, denn einer sticht besonders hervor. Und weil das alles noch nicht genug für die beiden st, werden Sharj und José von ihrem Kompass in eine neue Welt gebracht. Diesmal müssen die beiden das Abenteuer jedoch allein beginnen, denn sie werden voneinander getrennt in der Welt abgesetzt.

Das Buch erstreckt sich über 15 Kapitel, die alle einen eigenen Titel tragen und fast immer mit einem Bild anfangen (leider gilt dies nicht für jedes Kapitel). Die Kapitel selbst sind dann nochmals in Abschnitte unterteilt, wobei manche dieser Abschnitte mit einer Zeichnung eines Roboters unterteilt sind, auch hier sieht man direkt die Verbindung zum Inhalt. Auf den Bildern vor jedem neuen Kapitel sieht man einen kleinen Vorgeschmack auf das, was im Kapitel kommen wird. Außerdem befinden sich am unteren Rand des Bildes die Abbildungen der Charaktere, welche in dem Kapitel mitspielen. Eine Auflistung aller Charaktere des Buches bekommt der Leser dabei schon am Anfang mit an die Hand, dabei ist ein kleines Detail positiv zu bewerten und das ist die Umrandung der kleinen Bildchen, welche aus einem Roboter besteht. Dies ist ein kleines aber liebevolles Detail, das gut zum Inhalt passt. Wo wir gerade bei den Charakteren sind, komme ich zu deren Ausarbeitung innerhalb des Buches. Ein wirklicher Tiefgang bei den Charakteren fehlt im Laufe der Reihe, was meines Erachtens aber nicht sonderlich schlimm ist, da wir es hier mit einem Kinderbuch zu tun haben. Ihren Rollen jedoch, bleiben die Charaktere treu und verhalten sich auch in diesem Band getreu ihrer Rolle (die fiesen Stiefeltern, hilfreiche Sharj und José, usw.). Kommen wir wieder zum Anfang des Buches, denn dort fällt zu Beginn wieder das Bild mit den zwei Händen auf, welches schon auf der Rückseite vom Cover zu sehen ist, diesmal jedoch in Schwarz-Weiß. Was mir ebenfalls sehr gut gefällt, ist die sehr ausführliche Zusammenfassung der bisherigen Bände. Durch diese Zusammenfassung lässt sich dieses Buch sogar ohne die vorherigen Bücher gut lesen und verstehen, jedoch ist zu raten auch die Vorgänger zu lesen, zumal diese es wert sind zu lesen und es einige Handlungsstränge aus den Vorgängern gibt, die nun besser ins Bild passen als vorher. Wo wir gerade beim Thema Verständnis sind, komme ich gleich zum Schreibstil der Autorin, welcher auch in diesem Band gewohnt leicht zu lesen ist und das besonders für Kinder. Dies liegt auch an der recht großen Schrift und die Länge der einzelnen Kapitel, die für Kinder perfekt sind. Außerdem fällt auf, dass an manchen Wörtern im Text eine kleine Ziffer steht, die zeigen soll, dass dieses Wort am Ende der Seite erklärt wird, so wird Unverständnis vorgebeugt. Auch die vielen Abbildungen, welche sehr liebevoll gestaltet sind, tragen zum Erlebnis und Verständnis der Kinder bei, auch wenn diese die Fantasie der Kinder leicht eindämmt, da die Autorin zum Beispiel das Aussehen der Charaktere durch die Abbildungen vorgibt. Das Buch endet dann in einem recht offenen Ende, welches auf ein weiteres Abenteuer hoffen lässt, leider aber für meinen Geschmack etwas schnell abgehandelt wurde.

Cover: Das Cover ist größtenteils in einem Schwarzblau gehalten. Auf der Vorderseite befindet sich ein eingerahmtes Bild, auf dem wir die zwei Hauptcharaktere in ihrer “verwandelten” Form sehen, wie sie in einer Wüste vor dem Hintergrund von Pyramiden stehen. Über diesem Foto befindet sich der Titel, welcher sich gut abhebt. Auf der Rückseite des Covers fällt uns ein Bild auf, welches sehr an das berühmte Bild “Die Erschaffung Adams” von Michelangelo erinnert. Wir sehen auf dem Buch anstatt zwei Menschenhänden jedoch die Hand eines Roboters und die eines Menschen. Dieses Bild passt zu dem Inhalt des Buches wirklich gut. Auch dieses Cover ist vom Konzept her den Vorgänger Bänden ähnlich, was mir persönlich auch sehr gut gefällt, da man so auf einen Blick sieht, dass es sich bei den Büchern um eine Reihe handelt.

Fazit: Dieses Buch bildet ein weiteres Kapitel in der Reihe von Sharj und José Abenteuer, dass einige Punkte der Vorgänger aufgreift und weitererzählt. Dank toller Zusammenfassung für Neueinsteiger genauso geeignet wie für bereits kundige Leser. Von mir gibt es 4/5 Sterne.

Klappentext: Sharj und José sind gerade mit dem Rad unterwegs, als der Kompass die beiden wieder in eine andere Welt transportiert: nach Terra Salinas. In dieser Welt lebt der böse Herrscher Mula, der den Kindern alles Spielzeug weggenommen hat. Die Eltern verkauft er als Sklaven an eine andere Provinz, die Kinder sind ihm vollkommen ausgeliefert. Mula verwandelt sie in Maschinen mit dem Ziel, eine Armee aufzustellen. Diesmal kommen Sharj und José an unterschiedlichen Orten an und müssen lange ohne die Hilfe des anderen zurechtkommen. Schaffen sie es, die Kinder zurückzuverwandeln und wieder mit ihren Eltern zu vereinen? Können sie die Bösen besiegen? Sharj und José erleben wieder ein spannendes und gefährliches Abenteuer. Und auch Zuhause ist einiges los: José wird einen kleinen Hund bekommen! Dieser Welpe ist etwas ganz Besonderes. – Der immerwährend böse Otto hat mit Widrigkeiten zu kämpfen, und Dr. Krüger macht eine unglaubliche Entdeckung. (Quelle:AH Tales and Stories )

Autor: Audrey Harings
Titel: Sharj und das Salz der Erde
Verlag: AH Tales and Stories
Genre: Kinderbuch
Seiten: 324
Preis: 13,99
ISBN: 978-8494667336

http://wurm200.blogspot.de/

  (1)
Tags: audrey harings, kinderbuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

duden, sachbuch

Sprache in Bildern


Fester Einband
Erschienen bei Bibliographisches Institut, 07.08.2017
ISBN 9783411748877
Genre: Sachbücher

Rezension:

Sprache in Bildern: Zahlen, Fakten, Kurioses aus der Welt der Wörter
Duden

Autor: Hierzu liegen keinerlei Informationen vor.

Anmerkung: Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei dem Buch um eines aus dem Bereich “Sachbuch” handelt, gibt es an dieser Stelle nicht wie üblich, eine Inhaltsangabe. Das Buch folgt keiner Story, welche zusammengefasst werden könnte.

Das Buch ist insgesamt in 5 Themenbereiche (Buchstaben, Wörter, Namen, Die deutsche Sprache und Sprachen der Welt) unterteilt, diese sind wiederum in mehrere Kapitel (50 insgesamt) unterteilt. Jedes der Themengebiete hat eine andere Farbe im Inhaltsverzeichnis sowie auf der ersten Seite eines neuen Themas. Diese Farben weisen Analogien zum Cover hin, bis aus das die Farbe Gelb vom Cover, im Buch selbst Orange ist und es zusätzlich die schwarze Farbe im Buch gibt. Neben den farblichen Akzenten, die das Buch setzt, befinden sich auf jeder Seite auch zahlreiche Bildchen und/oder Diagramme und Statistiken, die den Inhalt der kleinen Textkästchen visuell und verständlich veranschaulichen. Von diesen Fakten gibt es in dem ganzen Buch eine Menge zu finden (wie es auch schon in der Einleitung angedeutet wird). Einige davon sind sicherlich schon bekannt aber eben nicht alle, sodass man am Ende vom Buch sicherlich mehr weiß als zu Beginn des Buches. Ob dabei wirklich jeder Fakt so ist, dass man ihn wissen muss, muss dabei jeder Leser selbst herausfinden. Ebenfalls am Ende des Buches befindet sich das Quellenverzeichnis, wodurch selbstständiges Nachschlagen möglich wird. Neben der wirklich tollen Gestaltung hat mir besonders die Größe gefallen, denn so lässt es sich leicht in jede Tasche stecken und zwischendurch mal lesen.

Cover: Das Hardcover ist der Breite nach in vier verschiedene Farben (Blau, Gelb, Grün und Rot) unterteilt. Einen Teil dieser Farben findet man dann im gesamten Buch wieder. Auf dem gelben Streifen finden wir dann den Titel geschrieben, welcher sich durch seine schwarze Farbe perfekt vom Hintergrund abhebt. Neben dem Titel finden wir auf dem Hintergrund einige kleine Bildchen, die dem Leser ebenfalls im Buch wieder begegnen.

Fazit: Ein kleines Büchlein mit tollen Fakten bezüglich unserer Sprache. Für all diejenigen, die auf Fakten stehen oder aber beruflich mit der Sprache zu tun haben (Lehrer, Blogger, …) ist die Investition von 10 Euro sicherlich nicht verkehrt. Gerade weil man für den Preis ein wirklich toll gestaltetes Buch bekommt. Von mir gibt es 5/5 Sterne.

Klappentext: Welche Sprachen haben die meisten Sprecher? Wie buchstabiert man vorschriftsmäßig? Welche Wörter wurden wann in den Duden aufgenommen und welche wurden rausgeworfen? Wie nennen die Deutschen am häufigsten ihre Kindern, Hunde und Katzen? Was sagen die Wörter des Jahres über unsere Gesellschaft? Überraschende, lustige und skurrile Fakten über die deutsche und andere Sprachen hat das Team von Golden Section Graphics in Grafiken übersetzt. So ist ein ungewöhnliches Buch entstanden, das eine ganz neue Perspektive eröffnet. Sprache ohne Sprache - das geht! (Quelle: Duden)

Autor: /
Titel: Sprache in Bildern: Zahlen, Fakten, Kurioses aus der Welt der Wörter
Verlag: Duden
Genre: Sachnbuch
Seiten: 112
Preis: 10,00
ISBN: 978-3-411-74887-7

http://wurm200.blogspot.de/

  (11)
Tags: duden, sachbuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

24 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

landarzt, ostsee, thriller, krimi, schlei

Das Schweigen von Brodersby

Stefanie Ross
Flexibler Einband: 347 Seiten
Erschienen bei GRAFIT, 17.07.2017
ISBN 9783894254902
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Stefanie Ross
Das Schweigen von Brodersby
Grafit

Autor: Stefanie Ross wurde in Lübeck geboren. Sie verbrachte einen Teil der Schulzeit in Amerika und unternahm später ausgedehnte Reisen unter anderem durch die USA, Kanada und Mexiko. Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre folgten leitende Positionen bei Banken in Frankfurt und Hamburg. Sie ist verheiratet, Mutter eines Sohnes, fährt gerne Motorrad und schreibt seit 2012 Thriller. (Quelle: Grafit)

Der Landarzt Theo findet vor seinem Auto den Kadaver eines Seeadlers. Da er keinen offensichtlichen Grund für seinen Tod des Tieres erkennen kann, entschließt er sich dazu den Vogel einzupacken und seinem Freund Hannes zu zeigen. Vor dem Zeus treffen sich die beiden Freunde und Hannes beschließt den Vogel mitzunehmen, um die Todesursache festzustellen. Zusammen gehen die beiden noch ein Bier trinken, doch schnell stellt Theo fest, dass mit ihm etwas nicht stimmt.

Das Buch besteht aus 32 Kapiteln, wobei jedes neue Kapitel direkt nach dem vorangegangenen anfängt (es wird also keine neue Seite begonnen). Die Überschrift eines jeden neuen Kapitels besteht dabei lediglich aus der Kapitelziffer. Der Leser könnte durch den Beisatz “Landarzt-Krimi” denken, dass es sich bei diesem Buch um einen eher ruhigen Krimi handelt, was zu Beginn des Buches auch stimmen mag. Schnell kommt der Leser dann aber auch an den Punkt, wo er merkt, dass Action und Spannung Einzug erhalten. Dabei ist die Autorin stets darauf bedacht, das Verhältnis zwischen Ruhe und Action in einem guten Gleichgewicht zu halten. Aber egal welche Szene gerade beschrieben wird, die Autorin hat einen sehr guten und detaillierten Schreibstil. Anfangs steht der Leser noch vor den ganzen Charakteren, die im Laufe des Buches jedoch immer mehr Gestalt annehmen, weil man nach und nach mehr über ihre Geschichten erfährt. Leider kommt gerade am Anfang eine Frage auf “Wieso keine Polizei eingeschaltet wird”. Jedoch nimmt die Autorin diese Frage im späteren Verlauf selber auf und beantwortet diese auch. Jedoch muss man sagen, ist das Buch zu keiner Zeit einer dieser Standard Krimis (Mordfall, Ermittlung,...) sondern dem Leser begegnen viele unkonventionelle Methoden aber gerade das macht dieses Buch aus. Interessant ist es auch, wenn man das Nachwort mitliest, denn dort erfahren wir, dass es sicherlich ein Wiedersehen geben wird, was mich persönlich sehr zusagt.

Cover: Das Cover zeigt einen Ausschnitt der Landschaft. Inmitten einer hohen Wiese verläuft ein Holzsteg, der an einem Landhaus endet. In den Wolken sehen wir außerdem einige Vögel die ihre Kreise ziehen. Der Himmel beginnt sich an den Rändern leicht dunkel zu verfärben, so als würde etwas heraufziehen (was gut zum Inhalt des Buches passt, denn da zieht auch Unheil auf). Der Titel des Buches, der in Rot gedruckt ist, hebt sich gut vom hellblauen Hintergrund ab.

Fazit: Wer bei dem Wort Landarzt an einen ruhigen und schnöden Krimi denken muss, dem wird mit diesem Buch das genaue Gegenteil bewiesen. Ruhe und Action stehen bei diesem Buch in einem guten Verhältnis zueinander. Von mir bekommt das Buch 5/5 Sterne.

Klappentext: Der ehemalige KSK-Soldat Jan Storm übernimmt auf der Suche nach einem Neuanfang die Landarztpraxis in Brodersby, einer idyllischen Gemeinde zwischen Schlei und Ostsee. Denn nach einem traumatischen Afghanistaneinsatz will er nur noch vergessen – und der kleine Ort scheint ihm meilenweit entfernt von Schusswunden, Explosionen und Toten. Als er erfährt, dass sein kerngesunder Vorgänger unter mysteriösen Umständen verstarb, und weitere Dorfbewohner plötzlich zusammenbrechen, beschließt er, der Sache auf den Grund zu gehen. Doch damit bringt er nicht nur sich, sondern auch Arzthelferin Lena in tödliche Gefahr – denn seine Gegner haben ihn längst im Visier … (Quelle: Grafit)

Autor: Stefanie Ross
Titel: Das Schweigen von Brodersby
Verlag: Grafit
Genre: Krimi
Seiten: 347
Preis: 12,00
ISBN: 978-3-89425-490-2

http://wurm200.blogspot.de/

  (15)
Tags: grafit, krimi, thriller   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

südverlag, lyrik

Berichte aus der Fremde

Martin Gumpert
Fester Einband
Erschienen bei Südverlag, 01.09.2017
ISBN 9783878001096
Genre: Gedichte und Drama

Rezension:

Martin Gumpert
Berichte aus der Fremde
Südverlag

Autor: Martin Gumpert (1897–1955) war jüdischer Arzt und Schriftsteller und stammte aus einer großbürgerlich-liberalen Familie. Zahlreich sind seine medizinischen Veröffentlichungen gewesen, doch widmete sich Gumpert schon seit Schülertagen intensiv auch eigenen literarischen Schriften. Im Zuge der Repressionen durch das NS-Regime entschied er sich für die Emigration und verließ Deutschland im Jahr 1936. Gumpert siedelte nach New York über. Hier traf er sich mit deutschen Exil-Autoren – darunter Klaus und Erika Mann. Eine enge Freundschaft verband Gumpert auch mit dem Vater von Klaus und Erika, Thomas Mann. (Quelle: Südverlag)

Anmerkung: Bei diesem Buch ist keinerlei Inhaltsangabe möglich, da es sich hierbei um eine “Sammlung” von Gedichten handelt.

Das Buch besteht aus insgesamt 7 Kapiteln, wobei die ersten sechs als “Berichte” bezeichnet werden und das Letzte ist das Nachwort. Ein jeder Bericht fängt mit einer Seite an, auf der wir das Wort “Bericht” mit der passenden Ziffer sehen, außerdem finden wir unter dieser Angabe einen abgedruckten Stern (dieser ist ebenfalls auf dem Cover zu sehen). Die Berichte stellen sich beim Lesen als Gedichte heraus, die jeweils immer aus 23 Strophen mit jeweils 4 Zeilen bestehen. Diese Gedichte sind darüber hinaus reimlos. Beim Leser der einzelnen Gedichte, fällt dem Leser recht schnell auf, dass der Autor eine Geschichte erzählt (seine eigene). Das Nachwort selbst beschäftigt sich eingehend mit dem Autoren und dem Werk und liest sich dabei selbst wie eine Rezension. Ein wenig trocken mag das Nachwort dabei rüberkommen, jedoch ist die Geschichte, welche man erfährt umso interessanter. Das Buch lässt sich recht leicht lesen und ist auch aufgrund der Kürze, sehr schnell gelesen. Jedoch kann es für das Verständnis der einzelnen Gedichte von Nöten sein, das Buch mehrmals zu lesen.


Cover: Die Grundfarbe des Hardcovers ist ein sehr dunkles Rot. Auf der Vorderseite steht der Titel in Schwarz gedruckt, wodurch er sich gut abhebt vom Hintergrund. Außerdem fällt beim Fühlen auf, dass der Titel etwas “eingestanzt” gedruckt wurde und dass sich das gesamte Cover leicht “rau” anfühlt. Außerdem auffällig ist die Schreibweise, denn weder “Berichte” noch “Fremde” wurden großgeschrieben. Auf der Vorder- wie Rückseite des Covers befinden sich einige Sterne, die dem Leser ebenfalls im Buch begegnen werden. Beim Aufschlagen des Buches fällt auf, dass die Innenseite des Covers in Schwarz-grau gehalten ist.

Fazit: 10 Euro mögen auf dem ersten Blick etwas teuer sein, jedoch sollten Literaturliebhaber bereit sein, das Geld zu investieren. Es richtet sich nicht an die Breite Masse an Lesern aber das ist auch völlig ok so. 6 Gedichte die nicht viel Zeit nehmen zu lesen aber eine kleine Geschichte erzählen bzw. überliefern. Von mir gibt es 5/5 Sterne.

Klappentext: Es war ein schmaler Textband, der dem in die USA emigrierten Arzt und Schriftsteller Martin Gumpert die Aufmerksamkeit des literarischen Nachkriegsdeutschlands sicherte: „Berichte aus der Fremde“. Sechs reimlose Gedichte geben in freier Rhythmik und in einer faktisch-nüchternen Sprache Lebensrechenschaft: sie schildern die Situation des Exilanten, den Zwiespalt seiner Gefühle, seine Entwurzelung und Heimatsehnsucht, seine Versuche der Integration in das Leben im fernen Land; sie sprechen von menschlich allzu Menschlichem, etwa Liebe und Schmerz, Glück und Grauen, Sehnsucht und Erfüllung, Angst und Endlichkeit, Schuld und Vergebung. Gumpert schreibt eindrucksvoll, dabei ohne expressionistischen Überschwang. (Quelle: Südverlag)

Autor: Martin Gumpert
Titel: Berichte aus der Fremde
Verlag: Südverlag
Genre: Lyrik
Seiten: 56
Preis: 10,00
ISBN: 978-3878001096

http://wurm200.blogspot.de/

  (23)
Tags: lyrik, südverlag   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(57)

65 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 56 Rezensionen

pastor, meredith winter, ladythriller, blutpsalm, liebe

Blutpsalm

Meredith Winter
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Sommerburg Verlag, 01.09.2017
ISBN 9783981872217
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Meredith Winter
Blutpsalm
epubli

Autor: Wenn Meredith Winter (*1981 geb. in Lüneburg) nicht gerade Alleinunterhalter für Ihre drei Kinder spielt, schreibt sie keltische Songs, schaut nachts in die Sterne, frönt ihr Dasein als Cineast & Serienjunkie und liest selbst massenhaft Bücher. (Quelle: Amazon)

Pastor Jonathan hat ein Problem mit seinem Computer, auf dem seine Predigt ist, dieser lässt sich nichtmehr hochfahren. Alle Versuche den Computer alleine wieder zum Laufen zu bringen scheitern, weshalb er sich entschließt, einen Techniker zu rufen. Als dieser dann endlich eintrifft muss Jonathan feststellen, dass es sich um eine Frau handelt, die noch dazu kaum wie ein Techniker aussieht. Mit dieser Begegnung soll sich Jonathans Leben ändern.

Das Buch besteht insgesamt aus 26 Kapiteln, die alle nochmals in Unterkapitel unterteilt sind. Die Kapitelüberschriften bestehen jeweils aus dem Wort Kapitel und der entsprechenden Ziffer und die Unterkapitel bestehen aus der Angabe von Ort und Zeit. Durch diese Angaben weiß man ständig, wo man sich zeitlich im Buch befindet und kann der Story daher besser folgen. Etwas verwirrend bei der Kapitelangabe ist jedoch, dass es laut Inhaltsverzeichnis von meinem Kindle 25 Kapitel geben soll, es im Buch selbst aber 26 Kapitel gibt. Die Hauptcharaktere des Buches hätten besser und unterschiedlicher kaum sein können, was mir persönlich sehr gut gefällt. Die Beziehung beider entwickelt sich über das ganze Buch hinaus (auch wenn man anfangs recht schnell merkt in welche Richtung sich das Verhältnis entwickeln wird). Im Laufe der Story erfährt man einiges über die Charaktere selbst, was dazu beiträgt, dass man sich als Leser besser in die Story einfinden kann. Der detailreiche Schreibstil der Autorin sorgt besonders in den erotischen Abschnitten des Buches für die richtige Stimmung und das schafft die Autorin sehr gut, die Stimmung über das ganze Buch über aufrecht zu erhalten. Auf Seiten der “Ladys” ist dieses Buch gut aufgestellt, doch leider im Bereich des “Krimis” bzw. “Thrillers” schneidet das Buch nicht so gut ab. Zwar finden sich im Buch Mordfälle, jedoch wird dieser Handlungsstrang eher nebenbei geklärt. Im Vordergrund steht da eher das Verhältnis der beiden Charaktere. Ab circa der Hälfte des Buches, wird dem Leser der Mörder sogar einfach so präsentiert, was ab da dann auch das Rätseln unnötig macht. Fragwürdig ist am Ende vielleicht noch, wieso zwischen den letzten beiden Kapiteln des Buches über ein Jahr vergangen sind aber das tut der Lesefreude an sich keinen Abbruch.

Cover:
Anmerkung: Da ich das eBook gelesen und rezensiert habe, bezieht sich meine Meinung zum Cover, allein auf die Covervorschau.

Die Hintergrundfarbe des Covers ist auf der Vorderseite hauptsächlich weiß und ist von einer schwarzen Umrandung umgeben. Auf dem weißen Hintergrund finden wir den Titel, welcher sich durch die schwarze Farbe perfekt vom Hintergrund abhebt. Außerdem ist der Titel in einer anderen Schriftart gedruckt und geht über zwei Zeilen. Rechts neben dem Titel sehen wir ein Kirchenkreuz, welches besser nicht passen könnte, da einer der Hauptpersonen Pastor ist. Die einzige Farbnuance, die auf dem Cover zu sehen ist, ist ein roter Blutfleck, welcher unter dem Autoren verläuft.

Fazit: Auch wenn die Angabe Liebeskrimi auf Amazon den Anschein erwecken könnte, dass das Buch für männliche Leser weniger interessant sein könnte, muss ich dem vehement widersprechen. Mir hat das Buch im Großen und Ganzen sehr gut gefallen, auch wenn es viel Liebe bzw. Romantik behandelt und weniger den Aspekt des Krimis. Gerade die Charaktere haben mich animiert, das Buch bis zum Ende zu lesen. Ein wirklich gelungenes Buch, dass ich nur empfehlen kann. Am Ende gebe ich für das Buch 4/5 Sterne.


Klappentext: Sommerburg – eine verschlafene 800 Seelengemeinde, irgendwo im Norden Deutschlands. Ein Dorf, dessen Bewohner so akkurat und tadellos wie aus einer Reklame zu sein scheinen. Bis zu dem Tag, an dem eine brutale Mordserie den Ort erschüttert und Jonathan, der junge Pastor, sich in eine Prostituierte verliebt. Während die männlichen Bewohner nach und nach tot mit einem Fleischermesser in der Brust aufgefunden werden, zeigen die Einwohner allmählich ihr wahres Gesicht. Und auch Jonathan muss vor seiner Gemeinde zugeben, dass er bei Weitem nicht so fromm ist, wie alle bisher geglaubt haben … (Quelle: Amazon)

Autor: Meredith Winter
Titel: Blutpsalm
Verlag: epubli
Genre: Krimi
Seiten: 216 (eBook)
Preis: 3,99 (eBook)
ISBN: 978-3981872217

http://wurm200.blogspot.de/

  (19)
Tags: ebook, epubli, krimi, thriller   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

adoption, krimi, gabriela kasperski, babyhandel, entführung

Besondere Umstände

Gabriela Kasperski
Fester Einband: 536 Seiten
Erschienen bei Appenzeller, 01.09.2013
ISBN 9783858826619
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Gabriela Kasperski
Besondere Umstände
tredition

Autor: Gabriela Kasperski absolvierte ein Studium der Anglistik, war als Radio- und TV-Moderatorin und Schauspielerin tätig. Heute schreibt sie Krimis, Romane und Drehbücher, Adaptionen für Film und Fernsehen, bloggt in ihrer Kolumne 45+ zu Alltagsfragen und arbeitet als Sprecherin, Regisseurin und Expertin. Sie pendelt mit ihrem Mann und ihren Kindern zwischen Stadt und Land. (Quelle:tredition)

Kristof hat einen Auftrag für PremiumBaby zu erfüllen, der ihn ins Haus seiner Freunde führt. Sein Ziel dort, das Baby von Gula und Juri. Einige Monate später kommen in einer Gewitternacht in Waldstadt sieben Babys zur Welt, von denen eines ebenfalls entführt wird. Polizist Werner Meier hält sich anfangs wegen Befangenheit weitestgehend aus den Ermittlungen raus, bis eine Wendung ihn doch zum Umbedenken bewegt.

Das Buch besteht aus insgesamt 12 Kapitel (in diesem Buch musste ich die Kapitel selbst zählen, weshalb es zu Abweichungen kommen kann), die alle jeweils aus der Angabe von Ort und Zeit bestehen. Durch diese Angaben weiß der Leser zu jeder Zeit, wo er sich gerade zeitlich im Buch bewegt, was erheblich dabei hilft, der Story zu folgen. Die Kapitel sind in sich nochmals in Abschnitte unterteilt, wobei mit einem neuen Abschnitt auch der Storystrang wechselt (man liest die Story aus der Sicht verschiedener Protagonisten). Wenn man das Buch aufschlägt, begegnet einem ein englisches Zitat, welches wohl passender nicht sein könnte. Das Buch beginnt sehr direkt, sodass der Leser sofort weiß, worum es in dem Buch geht. Allerdings kommt nach dem ersten Kapitel ein kleiner Cut, denn es geht mit einem Mordfall weiter. Das Buch behandelt also zwei Fälle gleichzeitig. Die Hauptpersonen könnten dabei nicht gegensätzlicher sein, allerdings vollzieht sich im Laufe der Geschichte ein kleiner Sinneswandel der betroffenen Person(en). Im Laufe der gesamten Story begegnen dem Leser viele Charaktere, die für die Handlung wichtig sind, da man dabei schnell den Überblick verlieren könnte, gibt es am Ende ein Verzeichnis mit allen Charakteren und sogar den Schauplätzen. Außerdem ist dieses Verzeichnis sehr hilfreich, da es sich hierbei um Band 2 handelt und man so einen Überblick bekommt, auch wenn man Band 1 nicht gelesen haben sollte. Das Thema des Buches ist sehr emotional gewählt, was beim Lesen auch teilweise transportiert wird. Leider wird die Länge des Buches leicht zum Verhängnis, denn etwas kürzer hätte der Spannung im Buch gut getan. Da sind wir auch schon beim Hauptproblem, denn es ist ein sehr ruhiger Regionalkrimi, der nicht sonderlich viel Action oder Spannung zu bieten hat. Abschnitte mit Ermittlungsarbeiten wechseln sich mit Abschnitten des Alltags ab. Das Ende hält dann allerdings noch eine kleine Überraschung parat, wodurch das Buch dann doch wieder überzeugen kann.

Cover: Die Grundfarbe des gesamten Covers ist Schwarz. Auf der Vorderseite sehen wir eine Art Allee, die im Nebel liegt. Im Vordergrund sehen wir einen Kinderwagen in eben dieser Allee stehen, ohne dass die Eltern anwesend zu sein scheinen. Über diesem Kinderwagen ist der Titel in weißer Farbe und dick gedruckt zu lesen. Beides führt dazu, dass sich der Titel perfekt vom Hintergrund abhebt. Der Titel selbst passt auch perfekt zum Inhalt des Buches, denn dort geht es um werdende Eltern, die ja umgangssprachlich auch in “Umständen” sind.

Fazit: Es handelt sich bei dem Werk um ein recht langes Buch das gelesen werden will. Viel Spannung erwartet dem Leser dabei nicht, was nicht sonderlich schlimm sein dürfte. Auch für diejenigen die Band 1 nicht kennen sollten, kommen recht gut mit dem Buch zurecht. Allerdings ist der Preis mit fast 19 Euro meines Erachtens etwas hoch angesetzt. Von mir bekommt das Buch zusammen 4/5 Sterne.

Klappentext: BESONDERE UMSTÄNDE, der zweite Fall der Schnyder&Meier-Reihe von Gabriela Kasperski, ist ein hochemotionaler Thriller um Babyhandel, illegale Adoptionen und gekauftes Glück. Er erscheint in einer Neuausgabe als Taschenbuch. „Ich schwöre euch, jede dieser Frauen, so nett sie eigentlich ist, würde für ihre Kinder töten. Nun stellt euch eine Frau vor, die kein Kind hat, aber unbedingt eines will, bereit, jeden Preis zu bezahlen.“ Nach einem Gewitter kommen sieben Babys zur Welt. Eines wird entführt – Zita Schnyder und Werner Meyer, selbst frischgebackene Eltern, ermitteln. Zita Schnyder hat den Master in Psychologie mit Bestnote bestanden und ihren Sohn entbunden, das Leben könnte nicht besser sein. Da wird aus dem Waldstädter Krankenhauses ein Baby entführt und Zitas Nachforschungen führen sie in den Geburtsvorbereitungskurs "MamYoga". Ihr Partner, der Commissario Werner Meier, ist derweil komplett überfordert, von seinen Vatergefühlen und vom Mord an einer Sozialarbeiterin. Als das Drama um verschwundene Babys immer grössere Dimensionen annimmt, müssen sich Schnyder&Meier zusammenraufen und in einem Wettlauf gegen die Zeit diesen Fall lösen, der ihnen so nahe geht wie nichts zuvor – ist auch ihr Baby in Gefahr? (Quelle: tredition)

Autor: Gabriela Kasperski
Titel: Besondere Umstände
Verlag: tredition
Genre: Krimi
Seiten: 528
Preis: 18,99
ISBN: 978-3-7439-0366-1

http://wurm200.blogspot.de/

  (16)
Tags: krimi, thriller, tredition   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

26 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

freundschaft, kaninchen, kinderbuch, abenteuer, hase

Harti Hoppel blickt durch

Ben Weber
Fester Einband: 60 Seiten
Erschienen bei Books on Demand, 06.07.2017
ISBN 9783744855143
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Ben Weber
Harti Hoppel blickt durch
Books on Demand

Autor: Geboren wurde Ben Weber in Essen. Nach Abitur, Bundeswehr und erfolglosem Studium schloss er mit fast dreißig Jahren noch eine praktische Ausbildung ab. Als Schriftsteller versucht sich Ben Weber seit einigen Jahren vor allem mit Kurzgeschichten. Er ist verheiratet, hat einen Sohn, besitzt einen Wellensittich und ein Fahrrad und lebt mit seiner Familie in Bochum.
Harti Hoppel blickt durch ist Ben Webers zweiter humorvoller Roman. In seinem ersten Erstlingswerk Papa - Probetraining beschreibt er mit Augenzwinkern wie er sich darauf einließ, sein wohlstrukturiertes Leben gegen das alltägliche kleine Chaos und Abenteuer im Zusammenleben mit einem Kind einzutauschen. Geschrieben nach den Ereignissen, die er im Jahre 2007 mit seinem späteren Pflegesohn gemeinsam erlebt hat. Der Roman erschien erstmals im Dezember 2013 als E-Book im Droemer-Knaur Verlag und wurde im März 2015 als Printversion (bei BoD) veröffentlicht. (Quelle: Books on Demand)

Auf dem Weg zum großen Blättermacher stoßen die beiden Karnickel Harti Hoppel und Nana zusammen. Nach kurzer Unterhaltung setzt Harti Hoppel ihrem Weg zum Blättermacher alleine fort, da Nana keine Lust hat mitzukommen. Dort angekommen schläft Harti Hoppel ein und wird später hektisch geweckt, weil sich etwas nähert, wovor sie besser flüchten sollte.

Das Buch hat insgesamt 3 Kapitel, die alle einen eigenen Titel haben, der dick gedruckt zu Anfang eines jeden neuen Kapitels steht. Neben dem Titel befindet sich auch immer ein kleines Bild (Laubblatt, Pusteblumen Samen und einen Schmetterling), von dem leider nur eines coloriert wurde. Jedes der Kapitel bietet eine neue Handlung aus Harti Hoppels Leben und hat eine angenehme Länge zum Vorlesen (so muss man nicht das ganze Buch durchlesen, sondern kann es auf drei Etappen aufteilen). Der Schreibstil und auch die Schriftgröße sind sehr kinderfreundlich gehalten. Was dabei sofort auffällt, sind die Wörter, die der Autor nutzt, um für uns normale Dinge zu benennen, zum Beispiel das Auto nennen die Hasen Riesenkäfer. Dies unterstreicht, dass wir eben im Leben von Kanickeln sind, diese kennen eben nicht den Ausdruck Auto. Besonders hervorzuheben sind die wirklich tollen Illustrationen von Anna Tekath, die den Text super unterstützen. Von denen hätte ich wirklich mehr im Buch wiederfinden können.

Cover: Das Hardcover des Buches ist sehr farbenfroh und kinderfreundlich gehalten. Auf der Vorderseite sehen wir einen Hasen (scheinbar den titelgebenden Hasen “Harti Hoppel” , der unter einem Baum sitzt und in den Himmel schaut. Genau mittig des Covers, unter dem Blätterdach des Baumes, steht der Titel des Buches, welcher sich durch die rote Farbe perfekt vom hellblauen Hintergrund abhebt. Auf der Rückseite zeigt das Cover einen blauen Himmel mit weißen Wolken.

Fazit: Ein wirklich gelungenes Kinderbuch, das ich ruhigen Gewissens empfehlen kann. Natürlich klingt der Preis anfangs etwas hoch aber man bekommt wirklich ein tolles Hardcover Buch mit tollen Abbildungen. Von mir gibt es 5/5 Sterne.

Klappentext: Wie sagt der alte Fuchs Mojo zu seinem Sohn Rojo so treffend: Ameisenpopel noch eins! Wie oft hab ich dir schon gesagt, du sollst andere nicht nach ihrer äußeren Erscheinung beurteilen! Das Langohrmädchen ist mutig und schlau. Und wenn sie beim Hoppeln etwas hinkt, ist es vielleicht ein Vorteil für sie, weil sie sich anders bewegt, als du erwartest. Die Heldin unserer Geschichte, das hinkende Karnickelmädchen Harti Hoppel trägt weder Mütze noch Höschen, beherrscht keine Zaubertricks und heckt auch keine Streiche aus. Dafür besitzt sie andere Merkmale: Wunderschöne bunte Augen, Klugheit, große Ausdauer, Mut und viel Mitgefühl. Mit diesen Eigenschaften und der Unterstützung ihrer Freunde übersteht sie aufregende Abenteuer. (Quelle: Books on Demand)

Autor: Constantin Himmelried
Titel: Harti Hoppel blickt durch
Verlag: Books on Demand
Genre: Kinderbuch
Seiten: 60
Preis: 14,99
ISBN: 978-3-7448-5514-3

http://wurm200.blogspot.de/

  (14)
Tags: books on demand, kinderbuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

tredition, gerichtsverfahren, gefängnis, krimi, wahre begebenheiten

Schuld und Menschlichkeit

Constantin Himmelried , Buchcover by Coverkitchen
Flexibler Einband: 284 Seiten
Erschienen bei tredition, 08.02.2017
ISBN 9783734593499
Genre: Sachbücher

Rezension:

Constantin Himmelried
Schuld und Menschlichkeit Justizfälle über Moral und Gerechtigkeit
tredition

Autor: Constantin Himmelried studierte Rechtswissenschaften. In seinem Debüt Roman "Schuld und Menschlichkeit" erzählt er in fesselnder und emotionaler Form von Justizfällen, die auf wahren Begebenheiten beruhen. (Quelle: tredition)

Anmerkung: Da dieses Buch aus 4 in sich abgeschlossenen Geschichten besteht, gebe ich hier nicht den Inhalt jeder einzelnen Geschichte wieder, sondern nur der ersten.
Ein Mann der für seine Existenz Schulden aufgenommen hat, trifft sich mit dem Gläubiger auf einem Parkplatz. Das Treffen endet mit neun Schüssen und einem Toten.

Das Buch ist in insgesamt 5 Kapitel unterteilt, die alle eine Kapitelüberschrift bekommen haben und im Inhaltsverzeichnis nachzulesen sind. Jedes Kapitel hat eine eigene Kapitelüberschrift (außer dem Prolog, dieser hat noch eine zweite Überschrift neben “Prolog”), außerdem beginnt jedes neue Kapitel mit einem großen Buchstaben, welcher über mehrere Zeilen geht.Die Kapitelüberschriften passen dabei stets zum Inhalt und sind wirklich gut gewählt worden. Jedes der Kapitel kann unabhängig voneinander gelesen werden, weil sie eine in sich abgeschlossene Geschichte erzählen. Alle Geschichten verbindet jedoch eines, sie sind Justizfälle die nicht so sind, wie sie zu sein scheinen. Da sehe ich auch schon den ersten kleinen Kritikpunkt, denn das Buch zeigt dem Leser nur 4 Fälle von unzähligen. Damit könnte die Realität verzerrt werden bzw. der Leser könnte am Ende denken, dass dies die Realität sei. Leider finden sich zu den behandelten Geschichten keine Quellenangaben, sodass man dem Autor blind vertrauen muss ohne das man selbstständig nachschlagen kann. Hier würde ich mir Quellenangeben wünschen. Das Buch lässt sich sehr leicht und flüssig lesen und auch die Geschichten selbst, motivieren zum Weiterlesen. Gerade als Einstiegsbuch in die Thematik, kann dieses Buch sicherlich zur Hand genommen werden.

Cover: Das Cover ist vollständig in schwarz und weiß gehalten. Die Vorderseite sieht dabei aus, wie eine Seite aus einer Zeitung. Wir sehen einige Fotos (Gefangene, Einschusslöcher, ...) und einige Schlagzeilen. Über dem Foto in der Mitte steht der Titel des Buches gedruckt und setzt sich unter dem Foto fort. Auf der Rückseite bekommen wir vor dem eigentlichen Klappentext alle Kapitelüberschriften aus dem Buch aufgelistet.

Fazit: Sicherlich ein Buch, das sich ich jeden empfehlen würde, der sich mit der Justiz in Deutschland auseinandersetzen möchte. Ich denke der Autor hat geschafft, das Thema leicht und verständlich zu behandeln. Als alleiniges Werk für Justizfehler eignet es sich jedoch weniger, da fundierte Quellen fehlen. Von mir gibt es 4/5 Sterne.

Klappentext: Die Fälle, die hier erzählt werden, beruhen auf wahren Begebenheiten. Sie ermöglichen Ihnen einen tiefen Einblick in die Justizvollzugsanstalten und in das deutsche Rechtssystem. Ein Killer feuert in der Öffentlichkeit neun Mal in das Gesicht seines Opfers. Seine Strafe: sechs Jahre Haft. Ein unscheinbarer Gefangener muss am Tag seiner Freilassung zurück ins Gefängnis und begeht Selbstmord. Ein Vergewaltiger will seine Tat nicht eingestehen und akzeptiert eine höhere Strafe, die er ohne Bewährung bis zum Schluss absitzt. Dann trifft er einen alten Freund. Ein Schleuser, der acht Frauen unter lebensgefährlichen Umständen nach Deutschland geschleppt hatte, kommt mit einer Geldstrafe davon. Aus der Presse entnehmen Sie nur die Schlagzeilen: den Beginn des Prozesses, den Verdacht der Staatsanwaltschaft und am Ende die Verurteilung. Nicht immer bestätigt sich der Verdacht der Staatsanwaltschaft, nicht immer findet eine tatsächliche Verteidigung statt. Dieses Buch wird Ihnen einen Einblick in den Alltag von Strafprozessen und der Handhabung von Urteilen geben. Und Sie werden erstaunt sein, vielleicht erschrocken, wie das Justizsystem tatsächlich funktioniert. Schuld & Menschlichkeit erzählt die Geschichte hinter der Geschichte. Der Leser erfährt, was wirklich geschah. Warum die Strafen so ausgefallen sind. Und dass hinter jedem einzelnen Schicksal weit mehr steckt, als nur die Schlagzeile in der Zeitung. Begleiten Sie den Autor in die Parallelgesellschaft „Knast“ und erleben Sie hautnah diese „geschlossene“ Gesellschaft. (Quelle: tredition)

Autor: Constantin Himmelried
Titel: Schuld und Menschlichkeit Justizfälle über Moral und Gerechtigkeit
Verlag: tredition
Genre: Krimi
Seiten: 284
Preis: 12,99
ISBN: 978-3734593499

http://wurm200.blogspot.de/

  (4)
Tags: krimi, thriller, tredition   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

16 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

usa, roman, freund, ermittlung, krimi

Nur wenn ich fliehe

Terri Blackstock , Renate Hübsch
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Brunnen, 01.02.2017
ISBN 9783765520747
Genre: Romane

Rezension:

Terri Blackstock
Nur wenn ich fliehe
Brunnen

Autor: Terri Blackstock ist New-York-Times-Bestsellerautorin. Weltweit hat sie bereits über 7 Millionen Bücher verkauft und zahlreiche Preise gewonnen. Sie lebt in den USA. (Quelle: Brunnen Verlag)

Casey packt voller Hektik einige Sachen zusammen, da sie auf der Flucht vor der Polizei ist. Auf der Toilette im Busbahnhof beginnt sie dann damit ihr Aussehen zu verändern, indem sie ihre Haare schneidet und das Klo herunterspült. Nach ihrer Veränderung geht sie zum Schalter und hofft auf ein Ticket nach El Paso.

Das Buch besteht aus insgesamt 47 Kapiteln. Jede Kapitelüberschrift besteht dabei aus der Kapitelziffer und den Namen der Person, aus dessen Sicht die Story gerade erzählt wird. Dabei wechselt die Story immer wieder zwischen Casey und Dylan. Aufgrund der Angabe der Personen vor jedem Kapitel weiß der Leser immer sehr gut ,wen von beiden er gerade beim Lesen verfolgt.
Zu Beginn des Buches wird der Leser direkt in die Handlung geschmissen und erfährt erst im Laufe des Buches, was dort eigentlich genau vorgefallen ist und wie alles ineinander passt. Dies trägt der Spannung und auch der Motivation zum Weiterlesen bei, denn man möchte am Ende wissen ob und wie diese verstrickte Geschichte endet. Leider begegnen einem hin und wieder Stellen, die etwas aufgesetzt und unrealistisch wirken. Zu den Problemen um Casey gesellt sich im Laufe des Buches dann auch noch ein Kriminalfall, was anfänglich etwas zu viel scheint. Das Ende des Buches ist recht offen gehalten, was aber auch daran liegt, dass ein weiteres Buch erscheinen wird (dies ist aber auch nötig, da einiges offen bleibt).

Cover: Auf der Vorderseite des Covers sehen wir einen Teil eines Busses. Diese Abbildung passt perfekt zur Handlung des Buches, denn dort wird öfters ein Bus zur Fortbewegung genutzt. Im Fenster steht in weißer Schrift der Autor geschrieben. Darunter befindet sich der Titel des Buches, welcher in Schwarz geschrieben ist. Außerdem hat der Titel einen leichten Hochglanz Effekt, der aber nur bei genauem Betrachten auffällt. Die Rückseite des Covers ist in Grün gehalten. Dort finden wir den Klappentext, bei dem einige Wörter dadurch das sie dick gedruckt sind, hervorgehoben sind.

Fazit: Die Autorin schafft es mit diesem Buch eine tolle Mischung aus Krimi und Thriller zu erzählen, die bis zum Schluss motiviert zu lesen. Ein flüssiger und guter Schreibstil trägt dazu bei, dass dieses Buch förmlich verschlungen werden kann. Von mir gibt es 5/5 Sterne.

Klappentext: Angst pulsiert wie Blut in meinen Adern, in meinen Ohren, hinter den Schläfen. Ich habe keine Idee, wie ich meine Unschuld beweisen soll. Ich will nur überleben.
Nach der Ermordung ihres besten Freundes muss Casey aus der Stadt und durch die halbe USA fliehen. Die Polizei geht davon aus, dass Casey die Mörderin ist, und setzt den jungen Ermittler Dylan an, sie zu finden. Doch Casey weiß, dass ihre skrupellosen Verfolger ein schmutziges Spiel treiben, um eigene dunkle Machenschaften zu vertuschen. Auf ihrer Flucht begegnet Casey einer älteren Dame, die selbst mit ihrer Familie in Schwierigkeiten steckt. Beim Versuch, ihnen zu helfen, wird Casey schließlich vom jungen Ermittler entdeckt ... (Quelle: Brunnen Verlag)

Autor: Terri Blackstock
Titel: Nur wenn ich fliehe
Verlag: Brunnen
Genre: Roman
Seiten: 256
Preis: 15,00
ISBN: 978-3-7655-2074-7

http://wurm200.blogspot.de/

  (6)
Tags: brunnen verlag, krimi, roman, thriller   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

leben ändern, spiritualität, persönlichkeitsarbeit, partnerarbeit, partner

Wie du deinen Partner änderst

Chuck Spezzano , Dr. Nirvana Verena Moser
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Integral, 24.05.2016
ISBN 9783778792643
Genre: Sachbücher

Rezension:

Chuck Spezzano
Wie du deinen Partner änderst ... und dein Leben gleich mit
Integral

Autor: Chuck Spezzano hat einen Magister in Soziologie und erwarb seinen Doktortitel in Klinischer Psychologie an der United States International University, San Diego, Kalifornien. Von 1973 bis 1979 war er als Psychologe am "United States Naval Drug Rehabilitation Center" tätig und erzielte beachtliche Erfolge bei der Behandlung der Kriegstraumata von Vietnam-Veteranen. Anschließend arbeitete er in der Paar- und Familienberatung. In über dreißig Jahren intensiver Arbeit und Forschung entwickelte er zusammen mit seiner Frau Lency die bahnbrechende therapeutische Heilmethode der "Psychologie der Vision", die Verbindung der klassischen Psychologie mit spirituellen Prinzipien. Sie führt die Menschen über innerpsychische Konflikte hinaus zu wahrer Kreativität und einem sinnerfüllten Leben. Seine Bücher, darunter "Von ganzem Herzen lieben", wurden in mehrere Sprachen übersetzt. (Quelle: Random House)

Anmerkung: Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei dem Buch um eines aus dem Bereich “Sachbuch” handelt, gibt es an dieser Stelle nicht wie üblich, eine Inhaltsangabe. Das Buch folgt keiner Story, welche zusammengefasst werden könnte.

Das Buch besteht aus insgesamt 104 Kapiteln (wobei die Lektionen davon 100 Kapitel einnehmen), diese lassen sich alle im Inhaltsverzeichnis finden. Die Kapitelüberschrift besteht jeweils aus einer Ziffer (gräulich gehalten und somit leicht heller als der eigentliche Titel) und einem Titel (dieser ist schwarz gedruckt). Jedes neue Kapitel beginnt immer mit einem großen Buchstaben, der über zwei Zeilen gedruckt steht. Am Anfang des Buches stößt mir eine Kleinigkeit sofort ins Auge, denn hier finden wir eine kleine Werbeabteilung für andere Bücher, die nicht gelesen werden müssen um dieses Buch hier zu verstehen, die jedoch einige Grundlagen schaffen. Auf der einen Seite ist dies sicherlich nett gemeint dem Leser weiteren Stoff an die Hand zu geben, auf der anderen Seite liest es sich leider etwas wie aus einer Werbeshow. Außerdem fallen mir zu Beginn des Buches auch einige Dinge wie “Der Himmel steht hinter dir. Bitte um Hilfe” oder aber “Vergib Gott und anderen, denen du die Schuld an einer Situation gegeben hast.” auf, die sich leicht religiös lesen. Auf der anderen Seite gibt es aber auch positive Dinge, denn der Autor versucht den Leser aktiv zu sein. Hierzu findet sich hin und wieder eine Passage, an der der Leser etwas ausfüllen muss. Auch gut sind die Erklärungen einiger Wörter, die dem Leser im Text begegnen. Diese Wörter haben dann eine kleine Ziffer, mit dessen Hilfe man am Ende des Buches nach der Erklärung schauen kann.

Cover: Die Hauptfarbe des Covers ist Gelb, allein der Buchrücken ist Rot gehalten. Auf der Vorderseite ist in der Mitte ein rotes Herz gemalt. Unter diesem Herz befindet sich der Titel des Buches in Schwarz, wobei sich die Wörter “Partner änderst” in Rot gedruckt sind. Über dem Herz steht der Autor des Buches.

Fazit: Das Lesen fiel mir bei diesem Buch leider nicht so leicht, wie bei anderen Vertretern dieser Art. Leider hat mir dieses Buch auch nicht so gut gefallen (ein solches Buch muss nicht zwingend gefallen sondern helfen können). Ob das Buch eine Hilfe sein kann? Die Antwort muss jeder selber herausfinden. Eine klare Empfehlung auszusprechen fällt mir daher auch nicht leicht, weshalb ich mich eher etwas vorsichtiger ausdrücke und sage, dass man das Buch im Hinterkopf behalten sollte, falls man Probleme hat, bei dem einen das Buch helfen könnte. Von mir gibt es 3/5 Sterne.

Klappentext: Der Königsweg zu einer starken, tiefen Liebe
In jeder Partnerschaft gibt es Situationen, in denen man sich nur noch wünscht: »Ach, wenn du doch ein bisschen anders wärst!« Aber ist es überhaupt möglich, einen geliebten Menschen zu ändern? Chuck Spezzano gibt eine überraschende Antwort: »Ja, es ist möglich – durch Selbsterkenntnis und Akzeptanz.« Man muss nicht unbedingt mögen, wie sich der Partner gerade verhält. Wenn man aber versteht, woran man sich selbst stört, und die Situation gleichzeitig zu akzeptieren lernt, kann Erstaunliches geschehen: Man hadert nicht mehr mit dem anderen, man kommt mit sich selbst ins Reine, seelische Verletzungen werden geheilt. Eine neue Energie entsteht, die die Beziehung und das ganze Leben spürbar zum Positiven wandelt – und schließlich auch den Partner verändert. (Quelle: Random House)

Autor: Chuck Spezzano
Titel: Wie du deinen Partner änderst ... und dein Leben gleich mit
Verlag: Integral
Genre: Sachbuch
Seiten: 368
Preis: 18,99
ISBN: 978-3-7787-9264-3

http://wurm200.blogspot.de/

  (5)
Tags: integral, sachbuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

krimi, raub, reporter, afrika, mord

Libreville

Janis Otsiemi , Caroline Gutberlet
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Polar Verlag, 01.03.2017
ISBN 9783945133439
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Janis Otsiemi
Libreville
Polar Verlag

Autor: Janis Otsiemi wurde 1976 in France­ville, Gabun, geboren. Dichter, Es­sayist und Autor von Kriminalro­manen. Er erhielt 2010 den Le Prix du Roman Gabonais für sein Buch La vie est un sale boulot. Bei Edi­tions Jigal erschienen außer­dem La bouche qui mange ne parle pas (2010) und Le chasseur de lu­cioles (2013) sowie sein neuester Roman Les voleurs de sexe (2015), der für den Prix Ivoire 2016 nomi­niert ist. Er ist Secrétaire Général adjoint de l‘Union des Écrivains Gabonais. Seine Romane verfasst er in Fran­zösisch. (Quelle: BdB)

Nach langer Standzeit im Stau steigt der Polizist Louis Boukinda aus seinem Auto, weil er eine Menschenmenge sieht. Als er sich durch diese durchgekämpft hat, sieht er den Grund dafür am Strand legen, ein Toter. Sofort ruft er seinen Kollegen Hervé Envame an. Nach einigen Hypothesen wird klar, es handelt sich um Mord.

Das Buch ist in 10 Kapitel plus einem Epilog unterteilt, die all wiederum in mehrere Unterkapitel unterteilt sind (außer der Epilog). Jedes neue Kapitel ist auch ein neuer Tag in der Story des Buches, weshalb zur Überschrift immer auch der Wochentag gehört, der dick gedruckt ist. Die Unterkapitel selbst bestehen dann aber nur aus der Zahl des jeweiligen Unterkapitels. Die Zählung fängt hier mit jedem neuen Kapitel wieder bei 1 an. Vor dem Neuanfang eines neuen Kapitels finden wir außerdem eine Seite, auf der die Schlagzeilen der Zeitung zu finden sind. Schon beim Lesen des Klappentextes wird klar, dass es sich hierbei um keinen normalen Krimi handelt. Allein der Handlungsort Gabun ist alles andere als das, was man gewohnt ist. Auch die Ermittlungsmethoden drücken aus, dass dieser Krimi an einem Ort spielt, der nicht zeitgemäß ausgestattet ist. Auch der Tatsache des Handlungsortes geschuldet, sind die teils schwer auszusprechenden Namen. Hier greift der Autor dem Leser jedoch etwas unter die Arme und stellt am Ende des Buches ein kleines Glossar zur Verfügung, wo alle unbekannten Wörter erklärt stehen. Das Umblättern stört zwar etwas den Lesefluss, lässt sich aber verkraften. Der Autor gibt die Situation in dem Land auch sehr detailliert wieder, was dazu führt, dass man sich als Leser sehr gut in die Story reinfinden kann. Im Laufe des Buches begegnet dem Leser dabei auch mehr als nur einen Fall, den es gilt aufzuklären. Dabei wird schnell klar, dass die Zustände in dem Land alles andere als optimal sind. Leider werden die Tage teilweise sehr schnell abgehandelt (Beispiel ist der Donnerstag, dieser geht von Seite 83 bis 97). Außerdem sind mir leichte Unstimmigkeiten in den Namen aufgefallen (im Klappentext sind die Namen scheinbar zusammengewürfelt. Dies ist jedoch nur ersichtlich mit dem Klappentext auf dem Buch).

Cover: Das Cover ist fast ausschließlich Weiß gehalten (dies passt gut zum Namen des Verlags). Auf der Vorderseite sehen wir dann eine Zeichnung von Menschen, die wegrennen. Der Titel des Buches steht unter dieser Zeichnung und ist in Rot gedruckt. Aufgrund dieser Farbe hebt sich der Titel auch gut vom Hintergrund des Covers ab. Auf der Rückseite des Covers sehen wir gleich ein Element, das uns im Buch häufiger begegnen wird, nämlich das, was in Rot gedruckt wurde (die Schlagzeilen einer Zeitung).

Fazit: Ein nicht ganz alltäglicher Krimi, der sich dennoch lohnt zu lesen. Für sein Geld bekommt man mit diesem Buch ein Setting, welches man noch nicht allzu oft gesehen hat. An die vielen Fremdwörter muss man sicherlich erst gewöhnen, jedoch hilft einem das Glossar dabei. Gerne mehr Bücher dieser Art. Von mir gibt es 5/5 Sterne.

Klappentext: Ein Jahr vor den Wahlen wird Roger Missang, Journalist der Èchos du sud am Strand von Libreville nahe dem Palast des Präsidenten der Republik mit durchschossener Kehle aufgefunden. Er hat kritisch über die Ermordung von Pacel Kurka, dem Sicherheitschef der gabunischen Verteidigung, berichtet. Wegen seiner kritischen Untersuchungen über die heimlichen wirtschaftlichen Beziehungen in Ghana war er den Mächtigen des Landes ein Dorn im Auge. Er prangerte hemmungslos die Korruption an. Für die Presse ist sein Tod offensichtlich ein politischer Mord. Louis Boukinda und Hervé Envame, zwei Polizisten, die ohne die bei uns übliche DNA-Analyse und Forensik auskommen müssen, werden mit den Ermittlungen beauftragt. Sie sind auf Zeugenaussagen und Informanten angewiesen. Die technische Ausrüstung ihrer Einheit beschränkt sich auf eine Schreibmaschine aus der de-Gaulle-Zeit. (Quelle: BdB)

Autor: Janis Otsiemi
Titel: Libreville
Verlag: Polar Verlag
Genre: Krimi
Seiten: 220
Preis: 14,00
ISBN: 978-3-945133-43-9

http://wurm200.blogspot.de/

  (5)
Tags: krimi, polar verlag   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 3 Rezensionen

buchnotizen, integral verlag, die löwenzahn-strategie, sachbuch, integral

Die Löwenzahn-Strategie

Thomas Hohensee
Fester Einband: 176 Seiten
Erschienen bei Integral, 09.05.2017
ISBN 9783778792766
Genre: Sachbücher

Rezension:

Thomas Hohensee
Die Löwenzahn-Strategie Blüh auf, sei wild und unbezähmbar
Integral

Autor: Thomas Hohensee ist ein erfolgreicher Autor, Life-Coach und Seminarleiter. Nach einer ersten Karriere als Volljurist hat er mehrere Bestseller geschrieben, darunter „Gelassenheit beginnt im Kopf“ und „Glücklich wie ein Buddha“, die bereits in sieben Sprachen übersetzt wurden. Sein Ziel ist es, möglichst vielen Menschen den Weg zu einem glücklichen und erfüllten Leben zu zeigen. (Quelle: Integral)

Anmerkung: Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei dem Buch um eines aus dem Bereich “Sachbuch” handelt, gibt es an dieser Stelle nicht wie üblich, eine Inhaltsangabe. Das Buch folgt keiner Story, welche zusammengefasst werden könnte.

Das Buch besteht aus insgesamt 11 Kapiteln (im Inhaltsverzeichnis aufgelistet), die alle nochmals in Unterkapitel (nicht im Inhaltsverzeichnis aufgelistet) unterteilt sind. Die Kapitelüberschriften sind dick gedruckt und haben zu Beginn immer die Abbildung eines Löwenzahns über der Überschrift gedruckt. Die Unterkapitel sind lediglich in der Schriftgröße verschieden zum Text. Am Ende eines jeden Kapitels kommt immer eine Löwenzahnstrategie (insgesamt sind es 10), die kurz beschreibt, was der Leser behalten bzw. lernen sollte. Diese Strategien sind leicht anders gedruckt und heben sich somit gut vom Text ab. Aufgelockert wird das Buch durch die regelmäßig auftauchenden Passagen, in denen der Löwenzahn direkt mit dem Leser spricht. Dies passt gut ins Buch, da der Autor durchweg Vergleiche mit eben diesem zieht. Am Ende des Buches sind alle Löwenzahnstrategien nochmals aufgeführt und lassen sich nochmals nachlesen. Außerdem befindet sich am Ende ein Literaturverzeichnis, das dabei hilft, wenn man die Informationen im Buch nochmals selbstständig nachlesen bzw. vertiefen möchte. Aber auch ohne dieses Literaturverzeichnis kann man davon ausgehen, dass der Autor weiß, worum es geht, denn er hat schon einige Bücher geschrieben (23 insgesamt). Aufgrund der kurzen Kapitel, eignet sich dieses Buch auch zum zwischendurch lesen (im Zug, Bus, usw.).

Cover: Die Hauptfarbe (der Hintergrund) des Covers besteht aus Weiß und Gelb. Der Buchrücken ist in Lila gehalten und hebt sich außerdem dadurch ab, dass dieser aus Stoff ist. In der Mitte der Vorderseite sehen wir außerdem einen Lila Kreis, in dem der Titel in Gelb abgedruckt steht. Um diesen Kreis befinden sich Löwenzahnpflanzen. Damit passt das Cover perfekt zum Titel und Inhalt des Buches.

Fazit: Ein kleiner und durchweg gelungener Ratgeber, der es verdient hat gelesen zu werden. Auf eine lockere Art schafft es der Autor dem Leser einige Hilfsmittel an die Hand zu geben, um das Leben so zu nehmen wie es kommt. Von mir gibt es 5/5 Sterne.


Klappentext: Mach immer das Beste draus – der Löwenzahn weiß, wie's geht
Widerstandsfähigkeit, Selbstbewusstsein, innere Stärke – mit seinen leuchtenden Blüten und seiner Gabe, sich auch auf schwierigem Terrain zu behaupten, verkörpert der Löwenzahn all diese Eigenschaften, die wir uns im Alltag so oft wünschen.
Thomas Hohensee versteht es, die wertvollen Erkenntnisse des unbekümmerten Lebenskünstlers amüsant und leicht verständlich in zehn konkrete Strategien zu verpacken. Wer sie beherzigt, wird schwierige Situationen erfolgreich meistern und sein Leben erblühen lassen. Frei nach dem Motto des Löwenzahns: "Wenn eine Mauerritze alles ist, was du zur Verfügung hast, mach das Beste draus. Wenn du aber eine ganze Wiese bekommen kannst, breite dich voll aus!" (Quelle: Integral)

Autor: Thomas Hohensee
Titel: Die Löwenzahn-Strategie Blüh auf, sei wild und unbezähmbar
Verlag: Integral
Genre: Sachbuch
Seiten: 176
Preis: 16,99
ISBN: 978-3-7787-9276-6

https://wurm200.blogspot.de/

  (4)
Tags: integral, sachbuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

isabella benz, tod einer hofdame, krmimi, historischer roma, richard löwenherz

Tod einer Hofdame

Isabella Benz
Flexibler Einband: 250 Seiten
Erschienen bei Ammianus, 17.05.2017
ISBN 9783945025642
Genre: Historische Romane

Rezension:

Isabella Benz
Tod einer Hofdame
Ammianus-Verlag

Autor: Isabella Benz wuchs einen Katzensprung von Wiesen, Wald und Feldern entfernt, am Rande einer Kleinstadt in der Nähe Stuttgarts auf. Obwohl naturverbunden, zog es sie nach ihrem Abitur in Großstädte: zunächst in die Hauptstadt Kwa Zulu Natals, Pietermaritzburg, wo sie in südafrikanischen Townships mit Kindern und Jugendlichen arbeitete. Ihr Studium verschlug sie außerdem nach Berlin und für ein Jahr nach Rom. Hauptsächlich beschäftigt sie sich jedoch in dem vergleichsweise beschaulichen Tübingen mit Theologie, schwerpunktmäßig mit Kirchengeschichte. Mit ihrem ersten Werk Die Dämonen von Lorch legte sie den Grundstein für ihre Karriere als Autorin historischer Romane. (Quelle: BdB)

König Richard und sein Begleiter L’Étang tauchen auf der Flucht in einem Gasthaus unter. Als plötzlich die Meute vor dem Gasthaus auftaucht, weil ein Knappe Richards den Weg nach langer, grausamer Folter verraten hat, stellt sich König Richard seinen Verfolgern mit einer Forderung seinerseits. Mit dem König soll aber auch der Tod kommen.

Das Buch besteht aus 32 Kapiteln (plus 4 Kapiteln die außerhalb der Story existieren), welche nochmals in Abschnitte unterteilt sind, die mit *** voneinander getrennt sind. Die Überschrift der Kapitel besteht aus einem Titel und Angaben von Ort und Zeit, welche in einer neuen Zeile und kursiv gedruckt unter dem Titel zu finden sind. Durch diese Angaben findet man sich stets gut zurecht in der Story, dennoch wäre die Angabe von Tageszeiten bzw. Zeiten allgemein nett gewesen. Die Charaktere werden sehr gut eingeführt und verhalten sich auch stets der Epoche gemäß. Dies sorgt für Authentizität beim Lesen. Die Schlussfolgerungen, welche bei einem Krimi recht wichtig sind, scheinen recht logisch und lassen sich gut verfolgen. Außerdem wichtig für einen Krimi ist die Tatsache, dass man bis zum Schluss kaum weiß, bei wem es sich um den Mörder handelt. Am Ende des Buches wird dies aber schlüssig erklärt und sorgt eventuell für die ein oder andere Überraschung. Das Ende liest sich allgemein so, als könnte man auf eine Fortsetzung hoffen. Das Buch liest sich die gesamte Zeit über sehr flüssig und verständlich. Dazu trägt aber auch die gute Formatierung bei, bei der Briefe und Gedanken stets in kursiv gedruckt sind und sich somit vom Text abheben. Besonder hervorheben möchte ich ebenfalls, dass wir am Ende des Buches noch 2 Kapitel finden, die sich um den historischen Hintergrund und Orte der Geschichte kümmern. Dies fällt positiv ins Auge.

Cover: Auf der Vorderseite des Covers ist ein Teil einer Frau abgebildet (von der Nase bis zur Brust), der das ganze Cover einnimmt. Der Titel des Buches steht in der Mitte des Covers, in Rot gedruckt und hebt sich gut vom Hintergrund ab. Wenn wir uns die Frau genauer ansehen, sehen wir, dass sie eine Brosche um den Hals trägt. Genau solch eine Brosche, kommt auch im Buch vor. Schauen wir uns die Rückseite des Covers an, so sehen wir, dass diese völlig schwarz gehalten ist. Schaut man dann aber etwas genauer hin, so sieht man die Umrisse von Krallen.

Fazit: Ein wirklich toller Krimi, der es schafft den Leser in die Vergangenheit zu schicken. Gute Übersicht und toller Schreibstil tragen dazu bei, dass man dieses Buch schnell verschlungen hat. Von mir kann es für das Buch nur 5/5 Sterne geben.

Klappentext: 193: Das Jahr, in dem Richard Löwenherz im Deutschen Reich gefangen gehalten wird: Es war still in Regensburg. Wie jede Nacht. Nur etwas war anders. Unter der Steinernen Brücke lag der Leichnam einer jungen Frau … Mord oder Selbstmord? Der Tod ihrer Schwester bringt Aleydis dazu, sich gegen alle Konventionen aufzulehnen. Doch wer glaubt schon einer Hofdame, die dem Bischof widerspricht? Verbissen versucht sie, auf eigene Faust zu beweisen, dass es kein Selbstmord war. Die Suche nach dem Täter führt sie zu Richard Löwenherz, der ihr seine Unterstützung anbietet. Doch Aleydis ist misstrauisch. Interessiert er sich wirklich für ihr Anliegen, oder will der König von England nur die leeren Tage seiner zermürbenden Ehrenhaft füllen? Hin- und hergerissen zwischen Wahrheit und Lügen übersieht sie den Schatten, der ihr unbemerkt folgt …(Quelle: BdB)

Autor: Isabella Benz
Titel: Tod einer Hofdame
Verlag: Ammianus-Verlag
Genre: Krimi
Seiten: 248
Preis: 14,90
ISBN: 978-3945025642

http://wurm200.blogspot.de/

  (12)
Tags: ammianus-verlag, historisch, krmimi   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

sachbuc, kynos, ratgeber

Welpen und Kinder: So werden sie gemeinsam groß

Pia Silvani , Lynn Eckhardt , Gisela Rau
Buch
Erschienen bei Kynos, 23.02.2007
ISBN 9783938071304
Genre: Sachbücher

Rezension:

Pia Silvani & Lynn Eckhardt
Welpen und Kinder: So werden sie gemeinsam groß
Kynos

Autor: Pia Silvani
Pia Silvani ist Leiterin für Ausbildung und Verhaltensfragen am St. Hubert’s Animal Welfare Center in Madison, New Jersey. Zu den Verhaltensproblemen in Zusammenhang mit Aggression und Angst führt sie private Einzelberatungen durch.

Lynn Eckhardt
Lynn Eckhardt gibt Obedience-Kurse und Einzelberatungsstunden zu Verhaltensproblemen wie Aggression und hat damit ihre Liebe zu Hunden, ihr Interesse an Hundetraining und – verhalten und der Wunsch, anderen bei der Erziehung ihrer Hunde behilflich zu sein, zum Beruf gemacht. (Quelle: BdB)

Anmerkung: Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei dem Buch um eines aus dem Bereich “Sachbuch” handelt, gibt es an dieser Stelle nicht wie üblich, eine Inhaltsangabe. Das Buch folgt keiner Story, welche zusammengefasst werden könnte.

Cover: Das Hardcover des Buches ist Gelb gehalten (gestreift in unterschiedlichen Abstufungen). Der Titel des Buches ist in Rot gedruckt und hebt sich perfekt vom Hintergrund ab. Auf der Vorderseite sehen wir ein Titelbild, welches perfekt zum Titel passt. Zu sehen sind ein Kind, mit einem Welpen im Arm. Auf der Rückseite sehen wir ebenfalls ein Foto, welches ein Kind mit zwei Welpen zeigt.

Das Buch ist in 5 Teile unterteilt und hat insgesamt 13 Kapitel (in jedem Teil befinden sich 1 bis 4 Kapitel). Die Kapitel sind dabei fortlaufend und fangen mit einem neuen Teil nicht immer bei 1 an. Wenn wir das Inhaltsverzeichnis anschauen, sehen wir, dass jeder Teil neben einem eigenen Foto auch einen eigenen Farbcode bekommen hat. Dieser Farbcode findet sich auch an den rechten Ecken der Seite wieder. Mit dieser Hilfe fällt das Zurechtfinden im Buch leichter. Auch das Auf jeder Doppelseite nochmals der Titel (links) und das Kapitell (rechts) abgedruckt sind, erleichtern das Zurechtfinden im Buch. Im Allgemeinen fällt auf, dass der Autorin sehr daran gelegen ist, dieses Buch hilfreich und übersichtlich zu halten. Wir finden neben vielen Zwischenüberschriften (die alle dickgedruckt sind) und Fotos (die teilweise auch eine Bildunterschrift besitzen) auch Merkkästen in der jeweiligen Farbe des Teiles. Im Hintergrund dieser Kästen steht dann jeweils, um was es sich in dem Kasten handelt ( Ihr Job, Merke und Fallbeispiel). Ebenfalls finden wir farbig unterlegt Hundepfoten, in denen sich auch kleine Merksätze befinden. All diese Dinge sorgen natürlich dafür, dass dieses Buch verständlicher wird.

Fazit: Die ganze Gestaltung des Buches ist mit viel Liebe zum Detail geschehen und orientiert sich klar an den Leser. Dass es sich bei diesem Buch nichts für jedermann handelt, sollte sich von alleine verstehen. Für all jene, die sich aber einen Welpen zulegen möchten und Kinder besitzen, sollte dieses Buch nicht fehlen. Von mir gibt es 5/5 Sterne.

Klappentext: Kleine Hunde und kleine Kinder sind eine tolle Kombination - wenn man es richtig anfängt und mit Sachverstand herangeht. In diesem Ratgeber für Eltern berichten die Autorinnen aus ihrem reichen Erfahrungsschatz in Sachen Hunde und Kinder und informieren, was zu beachten ist, damit alle Beteiligten gesund und glücklich bleiben. Dieser Ratgeber für Eltern erklärt, was zu beachten ist, wenn ein Kind in einen Haushalt mit Hunden geboren wird oder wenn ein Hund für die Kinder angeschafft werden soll. Hier erfahren Sie alles Wissenswerte. (Quelle: BdB)

Autor: Pia Silvani & Lynn Eckhardt
Titel: Welpen und Kinder: So werden sie gemeinsam groß
Verlag: Kynos
Genre: Ratgeber
Seiten: 284
Preis: 19,95
ISBN: 978-3-938071-30-4

http://wurm200.blogspot.de/

  (9)
Tags: kynos, ratgeber, sachbuc   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

62 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

jeff menapace, rache, familie, thriller, heyne

Das Spiel - Rache

Jeff Menapace , Sven-Eric Wehmeyer
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.11.2016
ISBN 9783453677081
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Jeff Menapace
Das Spiel - Rache
HEYNE

Autor: Jeff Menapace, geboren in Philadelphia, verbringt seine meiste Zeit damit, Bücher zu schreiben und sich Horrorfilme anzusehen. Mit seiner Spiel-Trilogie wird er in Amerika als neuer Stern am Horror-Himmel gefeiert. Er liebt Martial Arts, die 3 Stooges und ist überzeugt davon, dass The Texas Chainsaw Massacre von 1974 der größte Film aller Zeiten ist. (Quelle: HEYNE)

Monica hat gerade einen Auftrag erledigt, in dem sie eine Familie getötet hat. Nach ihrer Tat setzt sie sich aufs Bett und schaltet den TV an. Dort sieht sie einen Bericht der grauenhaften Tat vom Crescent Lake. Als sie die Täter sieht, ist Monica alles klar, denn sie kennt die Täter.

Das Buch besteht aus insgesamt 77 Kapiteln. Die Kapitelangabe erfolgt dabei lediglich durch eine Ziffer. Unter dem Kapitel befindet sich manchmal zusätzlich die Angabe von Ort und Zeit, dies hilft beim folgen der Story. Leider sind diese Angabe recht selten, gerade im Falle der Zeitangabe.
Gleich zu Beginn des Buches bekommt der Leser einen Teil von Band 1, kurz und knapp zusammengefasst. Weitere Informationen bekommt man auch im Laufe der Story geliefert. Dies hilft dem Leser um die Erinnerungen an Band 1 wieder aufzufrischen. Für Neueinsteiger wird dies jedoch kaum reichen, um die Story voll und ganz zu verstehen, da ist es ratsam Band 1 vorher zu lesen. Dem kundigen Leser fällt sofort auf, das Band 2 das Ende von Band 1 fortsetzt. Leider braucht das Buch dabei sehr lange, um in Fahrt zu kommen. Auch die Action bzw. Brutalität wurde in diesem Band deutlich herabgesetzt und kann nicht mit dem ersten Band mithalten. Am Ende des Buches wird es dann doch noch etwas spannender, leider wird dies aber auch recht kurz abgehandelt. Das Ende jedoch überrascht und weckt Interesse auf den nächsten Band.

Cover: Das Cover ist in einem leicht vergilbten Weiß gehalten. Auf der oberen Hälfte des Covers sehen wir einen Gummistiefel, welcher in einer Pfütze aus Blut steht. Unter diesem Bild steht der Titel des Buches, welcher aufgrund seiner Farbe und Größe gut zu sehen ist. Außerdem ist der Titel leicht hervorgehoben (zu ertasten). Der Titel ist dabei der gleiche wie in Band 1, allein der Untertitel (Rache) wurde geändert. Einige Teile des Covers wurden dabei in Hochglanz abgedruckt (Das Blut). Man erkennt deutlich die Analogien zum ersten Band der Trilogie.

Fazit: Eine gelungene Fortsetzung, die jedoch leider nicht an den ersten Band herankommen kann. Weniger Action und Brutalität sorgen für ein anderes Leseerlebnis, als noch bei Band 1. Von mir gibt es dafür 4/5 Sterne.

Klappentext: Im Herbst 2008 wurde die Lambert-Familie im amerikanischen Hinterland Opfer der Fannelli-Brüder. Von den beiden Verbrechern überwältigt, mussten die Lamberts buchstäblich durch die Hölle gehen. Sie haben überlebt – und zurückgeschlagen. Doch es ist noch nicht vorbei, denn die Fannellis haben Freunde, sehr gute Freunde. Das Spiel geht weiter … (Quelle: HEYNE)

Autor: Jeff Menapace
Titel: Das Spiel - Rache
Verlag: HEYNE
Genre: Thriller
Seiten: 432
Preis: 9,99
ISBN: 978-3-453-67708-1

http://wurm200.blogspot.de/

  (8)
Tags: heyne, thriller   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

tierheim, hunde, eifersucht, familie, kinderbuch

CanGu und die Kuchenkrümel

Audrey Harings
Flexibler Einband: 204 Seiten
Erschienen bei AH Tales and Stories S.L., 29.03.2017
ISBN 9788494667329
Genre: Kinderbuch

Rezension:

Audrey Harings
CanGu und die Kuchenkrümel
AH Tales and Stories

Autor: Audrey Harings wurde als einziges Kind ihrer Eltern 1969 in Trier geboren.
Schon mit 11 Jahren rezensierte sie Kinderbücher für das ZDF. Damals gab es bis zu 10 Mark für jedes besprochene Buch. Ihre Eltern waren Sänger und schrieben außerdem Schlagertexte, bei welchen Audrey sich schon damals einbrachte. Ihr Vater betreute das Kabelpilotprojekt Ludwigshafen und war Redakteur einer Fernsehsendung. So schnupperte Audrey schon früh den Duft der Kunst. Als Jugendliche schrieb sie Kurzgeschichten für die Schülerzeitung. Auch betreute sie Lesegruppen für ausländische Kinder. 2016 veröffentlichte sie ihr erstes Buch.
Ihre Passion ist es Kinderbücher für Kinder zu schreiben und zwar nur für Kinder. (Quelle: audreyharings )

Es ist der 31.12.2015 und Coco, der Hund von Familie Jansen ist trächtig und steht kurz vor der Geburt ihrer Jungen. Punkt Mitternacht, passend zum Feuerwerk, geht die Geburt des ersten Welpen los. Am Ende bekommt Coco 3 Welpen. Als die Familie einige Zeit nach der Geburt in den Urlaub möchte, wird für alle Hunde ein Pflegeplatz gesucht und auch gefunden. Für einen Welpen jedoch, beginnt damit eine Abenteuer, das er nie vergessen wird.

Das Buch ist in insgesamt 10 Kapitel unterteilt. Diese Kapitel haben alle aber auch ein Unterkapitel, so bestehen die Kapitelangaben also aus dem Kapitel (dick gedruckt) und einem Titel (der etwas dünner unter dem Kapitel steht). Beides befindet sich in der linken oberen Ecke.
Wir werden anfangs sehr gut in die Charaktere eingeführt, von denen wir aber im Laufe des Buches nicht allen folgen werden. Beim Lese fällt auf, dass sich die Story liest, wie das Leben eines Kindes. Der Welpe lernt dazu, knüpft Freundschaften, lernt Fehlverhalten und vieles mehr. Selbst die ernsten Themen des Lebens, wie der Tod, werden in dem Buch kindgerecht behandelt. Die Story ist dabei immer kindgerecht geschrieben. Auch die Größe der Schrift trägt dazu bei, dass dieses Buch sich sehr gut lesen lässt (große Schrift, weniger Wörter auf einer Seite). Außerdem wird die Geschichte auf manchen Seiten durch ein Bild unterstrichen. Dabei gibt es verschiedene Arten von Bildern, die der Autor nutzt. Zum einen, normale Bilder aber manchmal finden sich auch Bleistiftzeichnungen wieder, die natürlich um einiges schöner anzusehen sind. Leider sind von dieser Art Zeichnungen recht wenige im Buch verteilt, da hätte ich mir mehr gewünscht. Zusätzlich zu diesen Abbildungen, befinden sich auf jeder 2 Seite, einIge Fußspuren von Hunden. Leider wird das Buch zum Ende hin etwas unlogisch aber darüber kann man bei einem Kinderbuch hinwegsehen. Auch der bis zum Ende noch unlogisch wirkende Titel, bekommt am Ende seine Erklärung; wie dieser zustande kommt.

Cover: Das Cover ist fast ausschließlich in den Farben weiß und blau gehalten. Diese Farben bilden den Himmel ab. Außerdem sehen wir auf der Vorderseite in einem orange umrundeten Kasten, indem wir ein Stück Wiese sehen. Vor diesem Kasten sehen wir eine Katze (in Angriffsstellung) und einen Hund (der die Katze anbellt). Diese beiden bilden einen Teil der Charaktere ab, um die es in dem Buch geht. Über dem Kasten steht der Titel, welcher ebenfalls orange umrandet ist. Anfangs wirft der Titel Fragen auf, die aber im Laufe des Buches geklärt werden.

Fazit: Bei diesem Buch handelt es sich um ein wirklich solides Kinderbuch, wie man es von der Autorin gewohnt ist. Die Gestaltung ist auch wie gewohnt vorhanden aber leider etwas wechselhaft und selten. Eine Geschichte über Freundschaft, die klare 3/5 Sterne verdient hat.

Klappentext: Die Jansens – das sind Mutter Jacqueline, Vater Jonas und die Söhne Jamie und Jason – sind eine „Großfamilie“ geworden: Die Hündin Coco hat drei kleine Welpen geboren! Doch es naht der Sommer und die Kinder möchten so gerne ans Meer! Da beschließen die Jansens, die Hunde in Pflegefamilien unterzubringen. Die kleine Gucci kommt auf einen Bauernhof und schließt gleich neue Freundschaften. Leider mag der Kater Canelo überhaupt nicht, dass er die Aufmerksamkeit seines Frauchens mit diesem kleinen Hund teilen soll. Er stellt Gucci eine verhängnisvolle Falle. (Quelle: audreyharings )

Autor: Audrey Harings
Titel: CanGu und die Kuchenkrümel
Verlag: AH Tales and Stories
Genre: Kinderbuch
Seiten: 204
Preis: 9,99
ISBN: 978-8494667329

http://wurm200.blogspot.de/

  (3)
Tags: ah tales and stories, kinderbuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

midas management, sachbuch

Sind die Medien noch zu retten?

Thilo Baum , Frank Eckert
Flexibler Einband: 422 Seiten
Erschienen bei Midas Management, 20.08.2017
ISBN 9783907100882
Genre: Sachbücher

Rezension:

Thilo Baum / Frank Eckert
Sind die Medien noch zu retten?
Midas Management

Autor: Thilo Baum (* 1970) und Frank Eckert (* 1967) sind Journalisten und kennen den Medienbetrieb von innen. Sie analysieren den derzeitigen Zustand der Publizistik und erinnern an die elementaren Regeln des redaktionellen Arbeitens. (Quelle: Midas Management)

Anmerkung: Aufgrund der Tatsache, dass es sich bei dem Buch um eines aus dem Bereich “Sachbuch” handelt, gibt es an dieser Stelle nicht wie üblich, eine Inhaltsangabe. Das Buch folgt keiner Story, welche zusammengefasst werden könnte.

Das Buch ist in 9 Großkapitel (plus Vorwort und Nachwort) geteilt. Diese Großkapitel sind jeweils noch mal in Unterkapitel unterteilt, die wiederum auch Zwischenüberschriften besitzen. Beim Aufschlagen steht sofort ein Zitat, welches zeigt, dass das behandelte Thema keinesfalls nur ein Problem der Neuzeit ist. Das Thema, über welches die Autoren schreiben, wird in der heutigen Medienwelt sehr oft benutzt (nach dem Lesen des Buches wird einem klar, dass dies oft auch falsch benutzt wird). Ein Wort, das dabei heraussticht ist “Lügenpresse”. Die Autoren verdeutlichen an mehr oder weniger aktuellen Themen, wie der Umgang von und mit den Medien aussieht. Jedes der Beispiele ist dabei mit einer Quelle versehen, sodass man als Leser alles selbstständig nochmals nachschlagen kann. Am Ende des Buches befindet sich auch nochmals eine Angabe der Literatur. Dabei wird Kritik seitens der Autoren großgeschrieben (und das auch gegenüber den Journalisten). Einseitigkeit lässt sich also nicht feststellen. Wer nur mal eben quer lesen möchte oder aber zu einem bestimmten Thema, der kann auf das Schlagwortverzeichnis zurückgreifen. Beim Lesen begegnen einem oftmals Einschübe bzw. Kommentare, die dick gedruckt sind und sich somit gut vom Text abheben. Eine sehr gute Idee, nur leider manchmal hätten diese auch wegbleiben können, da sie fast 1:1 aus dem Text stammen.

Cover: Das Cover ist in der Grundfarbe in einem schlichten Weiß gehalten. Der Titel steht in Rot auf der der Vorderseite, womit er sich perfekt vom Hintergrund abhebt. Außerdem sehen wir auf der Vorderseite noch einige Abbildungen, die zum Thema “Medien” passen (Hände mit Rekordern, Mikrofone, …).

Fazit: Ein Buch das ich hauptsächlich jedem empfehlen kann, der etwas veröffentlicht (Blogger, Forenbetreiber, usw.). Da das behandelte Thema aber in aller Munde ist, kann auch dem ein oder anderen das Buch gefallen. Nicht unbedingt ein Buch das man in einem Wisch durchliest aber das muss man auch nicht zwingend. Von mir bekommt das Buch 4/5 Sternen.

Klappentext: Immer mehr Menschen beklagen, was sie sehen, hören und lesen und die Medienkritik nimmt zu – bis hin zum Vorwurf der »Lügenpresse«. Doch welche Kritik ist berechtigt, und welche nicht?
Dieses Buch zeigt:
• wie Medien mit ihrem Verhalten das Publikum vertreiben, und
• wie Medien ungewollt zum Rechtsruck in Deutschland beitragen.
Ein Großteil der Kritik argumentiert politisch: Medien würden bestimmte Strömungen verschweigen, andere dagegen fördern. Trifft dieser Vorwurf wirklich zu oder gibt es noch andere Gründe, weshalb Medien immer mehr an Reichweite verlieren? Dieses Buch geht den Gründen für die aktuelle Vertrauenskrise nach und stellt fest, dass viele Fehler und Defizite gar keine komplizierten Ursachen haben, sondern auf mangelhafter Kenntnis und Anwendung des journalistischen Handwerks beruhen: Medien verkaufen Meinungen als Tatsachen, schmieden aus Eitelkeit Kampagnen oder halten sich nicht an rechtsstaatliche Prinzipien.
Die beiden Autoren legen den Finger in die Wunde und unterbreiten konkrete Vorschläge, was Medien liefern sollten, um glaubwürdig zu sein:
• Journalismus statt Politik,
• sachliche Berichte statt Polemik und
• Kommunikation auf Augenhöhe statt von oben herab.
Ein Buch für Medienmacher und Mediennutzer – und alle politisch Interessierten dazu.
Denn guter Journalismus ist heute so wichtig wie kaum zuvor. (Quelle: Midas Management)

Autor: Thilo Baum / Frank Eckert
Titel: Sind die Medien noch zu retten?
Verlag: Midas Management
Genre: Sachbuch
Seiten: 422
Preis: 17,90
ISBN: 978-3907100882

http://wurm200.blogspot.de/

  (4)
Tags: midas management, sachbuch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

borderline, bipolar, störung, selbstverletzung, schmerz

Diverse Töne Rot;

Sanny Regen
Flexibler Einband: 168 Seiten
Erschienen bei Starks-Sture, Anna, 15.03.2017
ISBN 9783939586258
Genre: Biografien

Rezension:

Sanny Regen
Diverse Töne Rot;
Starks Sture Verlag

Autor: Geboren 1985, durchlebt die Autorin Sanny Regen eine schwere Kindheit und Jugend. Mit 28 Jahren, auf dem Höhepunkt einer erfolgreichen Banker-Karriere und mitten in den Planungen ihrer Hochzeit, wird sie durch einen Verkehrsunfall mit körperlichen und seelischen Folgen aus dem scheinbar gefestigten Leben gerissen. Es folgen zahlreiche Diagnosen psychischer Erkrankungen, so auch die Diagnose Borderline-Persönlichkeitsstörung. Die Erinnerungen der von Missbrauch geprägten Kindheit brechen hervor. Weil die Autorin zunächst nicht über die Dämonen ihrer Vergangenheit sprechen kann, entscheidet sie sich, ihr Trauma niederzuschreiben. Sie schafft es, die quälenden Gedanken aus ihrem Kopf zu verbannen und ihnen auf Papier Raum zu geben. Aus Erinnerungen werden Texte, aus den Texten entsteht ein Erfahrungsbericht, welcher im Frühjahr 2017 unter dem Titel „Diverse Töne Rot;“ im Starks-Sture Verlag erscheint. (Quelle: Starks Sture Verlag)

Anmerkung: Auf die Zusammenfassung des Inhalts verzichte ich bei diesem Buch, da sich diese nicht so leicht in von mir gewohnter Form verfassen lässt. Als kurze Einführung möchte ich an dieser Stelle lediglich erwähnen, dass Sanny Regen an Borderline erkrankt ist und über ihre Vergangenheit spricht bzw. schreibt.

Das Buch besteht aus insgesamt 6 Kapiteln, die alle eine eigene Überschrift bekommen haben. Diese Überschriften stehen jeweils dick gedruckt zu Beginn eines jeden neuen Kapitels. Außerdem ist das Buch in 35 verschiedene Teile unterteilt. Dabei ist die Nummerierung der Teile im Buch fortlaufend und beginnt nicht immer wieder neu, sobald ein neues Kapitel beginnt.
Schlagen wir das Buch auf, so fällt gleich zu Beginn eine Erklärung auf, die sich um das Semikolon dreht. Dieses Semikolon taucht ebenfalls im Titel des Buches auf. Die Bedeutung eben diesen Semikolons wird uns in der Erklärung gegeben.
Die Geschichte im Buch wird uns aus zwei Perspektiven geschrieben. Da haben wir einem die Gegenwart, die in der dritten Person erzählt wird. Gleichzeitig bekommen wir es aber auch mit Sannys Vergangenheit zu tun, die in der ich Perspektive erzählt wird. Außerdem sind diese Absätze in kursiv gedruckt und heben sich gut vom Rest des Textes ab. Die Vergangenheit ist dabei sehr ausführlich beschrieben. Dies führt zu einem Wechselbad an Gefühlen. Von Trauer bis hin zur Wut über das Verhalten des Vaters hat sich alles beim Lesen bemerkbar gemacht. Nicht selten habe ich das Buch für einige Momente weggelegt, um die geschilderten Momente zu überdenken und zu verarbeiten. Auch erkennt man, dass jede Handlung die man im Leben macht, Konsequenzen für sich oder im schlimmsten Fall für andere hat. In diesem Punkt schafft es das Buch den Leser zum Nachdenken über sich selbst zu bringen.

Cover: Die Grundfarbe des Covers ist Weiß bis Grau. Auf der Vorderseite sehen wir ein Gesicht, welches hinter einer Maske verborgen liegt. Die Maske wirkt wie eine Art mechanisches Bauteil. Außerdem bewahrt sie dem Träger davor, sein wahres Ich zu zeigen (eventuell bedeutet das sogar, dass man fast mechanisch handelt). Unter diesem Gesicht steht der Titel des Buches, welcher sich dank der roten Farbe, gut vom Hintergrund abhebt.

Fazit: Mit Sicherheit ist dieses Buch keine leichte Kost, was hauptsächlich an dem Thema bzw. der erzählten Geschichte liegt. Kaum haben sich beim Lesen eines Buches, so viele Emotionen in mir bemerkbar gemacht. Sicherlich ist dieses Buch nicht nur für Betroffene geeignet, sondern auch für das Umfeld von Betroffenen. Von mir bekommt das Buch klare 5/5 Sternen.

Klappentext: Sanny Regen ist dreißig. Viele würden sie als einen ganz normalen Durchschnittsmenschen bezeichnen. Dabei kann sich niemand vorstellen, wie krank sie wirklich ist. In Sannys Leben gibt es keine Grautöne. Schwarz und weiß sind die Kategorien, die ihren Alltag bestimmen, in dem jeder Tag erneut Kampf bedeutet, bei dem sie nicht einen Wimpernschlag lang unaufmerksam sein darf. Manchmal gewinnt sie den Kampf gegen sich selbst, doch viel zu oft gewinnen die Stimmen in ihrem Kopf. Und plötzlich wird ihr bewusst, dass das Schweigen ein Ende haben muss. Sanny beschließt, sich den Dämonen der Vergangenheit zu stellen und ihr Leben in einem Buch zu rekapitulieren. Ein Schrei in die Welt, der ihr sagt, dass sie noch lebt, auch wenn sie dies nicht immer wollte.
Sie beginnt zu verstehen, warum sie heute krank ist und lernt dabei, sich nicht mehr zu hassen für das, was sie ist.
*****
Dieses Buch soll ein Zeichen sein für alle, die schweigen. Für alle Opfer, die ein ewiges Geheimnis mit sich führen. (Quelle: Starks Sture Verlag)

Autor: Sanny Regen
Titel: Diverse Töne Rot;
Verlag: Starks Sture Verlag
Genre: Roman
Seiten: 168
Preis: 11,90
ISBN: 9783939586258

http://wurm200.blogspot.de/

  (3)
Tags: roman, starks sture verlag   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

roma, kynos

Will sei Dank

Patricia B. McConnell
Fester Einband: 300 Seiten
Erschienen bei Kynos, 01.04.2017
ISBN 9783954641352
Genre: Biografien

Rezension:

Patricia B. McConnell
Will sei Dank
Kynos

Autor: Particia B. McConnell ist außerordentliche Professorin für Zoologie an der Universität von Wisconsin-Madison (USA), zertifizierte Tierverhaltenstherapeutin und Autorin mehrerer Bestseller. Mit ihrem Mann, ihren Hunden und ihren Schafen lebt sie auf einer Farm in Wisconsin. Ihr Buch »Das andere Ende der Leine« (2002) zählt inzwischen zu den Klassikern der Hundeliteratur. (Quelle: BdB)

Trisha ist Expertin auf dem Gebiet des Verhaltens von Hunden. Nach dem Tod einer ihrer Hunde Luke, der ein sehr wichtiger Teil ihres Lebens war, entscheidet sie sich dazu einen Welpen bei sich aufzunehmen. Beim Kennenlernen sticht auch sofort einer der Welpen heraus. Als Trisha Will bei sich aufnimmt, zeigen sich schnell Verhaltensmuster, die nichts Gutes verheißen.

Das Buch besteht aus 32 Kapiteln plus einem Prolog und Epilog. Die Kapitelüberschriften bestehen aus der Kapitelangabe, die aber jeweils ausgeschrieben wird (z. B. Kapitel eins). Die Kapitel sind jeweils in einer Wolke gedruckt und befinden sich in der oberen linken Ecke. Am Ende eines jeden Kapitels befindet sich etwas, das aussieht wie ein Unendlichkeitszeichen. Die Kapitel selbst sind dann nochmals in recht viele Absätze unterteilt. Manche dieser Absätze werden mit einer Raute voneinander getrennt (an diesen Stellen findet meistens ein etwas größerer Sprung in der Handlung statt).
Der Hauptcharakter des Buches wird sehr gut und detailliert in dem Buch beschrieben. Im Laufe des Buches erfährt der Leser eigentlich das ganze Leben des Hauptcharakters, was sehr dabei hilft ihre Handlungen im Buch zu verstehen. Allgemein lässt sich sagen, dass es in dem Buch mehr um Trisha geht, als um den Hund Will. Trotzdem bauen beide aufeinander auf und hängen sehr eng miteinander zusammen.
Man bekommt außerdem eine ganze Reihe von Informationen im Laufe des Buches, die gerade für Hundehalter interessant sein könnten. Dabei sei angemerkt, dass die Informationen sehr hoch zu bewerten sind, da die Autorin selbst ja eine Expertin auf diesem Gebiet ist und es schließlich in dem Buch um einen Teil ihres Lebens geht.

Cover: Bei dem Cover handelt es sich um ein Hardcover. Dieses ist vorne in Blau und hinten in Weiß gehalten. Der Titel hebt sich sehr gut von dem blauen Hintergrund ab. Vorne sehen wir außerdem unter dem Titel einen Hund abgebildet. Bei diesem Hund handelt es sich augenscheinlich um Will. Außerdem befindet sich ein praktisches Lesebändchen am Buch.

Fazit: Anfangs leicht irritiert wegen der vielen Absätze, bin ich doch recht schnell ins Buch gekommen. Neben einigen Informationen über Hunden bzw. deren Verhalten, bietet das Buch auch eine recht ergreifende Story. Der Preis wirkt anfangs auch etwas hoch, wenn man dann aber mal genauer schaut, so geht ein Teil des Geldes an die Stiftung “Hunde helfen Menschen”. Von mir gibt es 4/5 Sterne.

Klappentext: Will ist ein Problemhund, aber für solche Fälle hat McConnell, die Expertin auf dem Gebiet des Hundeverhaltens ist, die richtigen Methoden zur Hand – dachte sie jedenfalls! Der junge Border Collie, der Patricia schon als Welpe auf Schritt und Tritt folgte, verfällt immer wieder scheinbar unbegründet in Angst oder Wut. Damit bringt er sie nicht nur mehr als einmal an ihre Belastungsgrenze, sondern rührt auch alte, längst vergessen geglaubte Ängste, Schuldgefühle und Traumata in ihr selbst auf. So muss sie erkennen, dass sie Will nicht helfen kann, wenn sie nicht zuerst ihre eigenen Konflikte löst. Verwoben mit Geschichten aus ihrem persönlichen Leben und von der Arbeit mit anderen Hunden erzählt die Autorin, wie sich das Band zwischen ihr und Will mehr und mehr stärkt. Sie erkennt dabei, dass nicht allein Willensstärke den Weg zur Überwindung alter Verletzungen weist, sondern dass es dazu den Mut zu Offenheit und Verletzlichkeit bedarf. Die nicht immer leichte Beziehung zwischen Patricia und Will wird so schließlich für beide zu einem Weg der Heilung. (Quelle:BdB)

Autor: Patricia B. McConnell
Titel: Will sei Dank
Verlag: Kynos
Genre: Roman
Seiten: 300
Preis: 19,95
ISBN: 978-3-95464-135-2

http://wurm200.blogspot.de/

  (3)
Tags: kynos, roma   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

viele gedanken, roman, philosphie

LiebesLeben

Helmut Treubel
Fester Einband: 297 Seiten
Erschienen bei Treubel, Helmut, 01.11.2016
ISBN 9783981823912
Genre: Romane

Rezension:

Helmut Treubel
Liebes Leben
Helmut Treubel Verlag

Autor: Helmut Treubel wurde 1955 geboren und schreibt seit seinem 19. Lebensjahr. Schreiben, um Antworten auf seine Fragen zu finden, die ihn schon früh umtreiben. Eine Möglichkeit, das Leben zu erfassen, zu verstehen und sich ihm hinzugeben. Entstanden sind zauberhafte Texte, die zusammen das Gemälde seines Lebens zeichnen. Neben seiner Arbeit als Autor ist der Unternehmer am Liebsten in der Natur. Vielleicht, weil die Natur ihm nochmal andere Antworten gibt. Der Autor lebt mit seiner Familie in Mittelfranken, Bayern. (Quelle: BdB)

Anmerkung: Aufgrund der Komplexität des Inhaltes, lasse ich die Inhaltsangabe an dieser Stelle Aus und gehe sofort zu meiner eigenen Meinung über.

Das Buch besteht aus insgesamt 15 Kapiteln (diese wurden von mir gezählt. Jedes Mal wenn eine neue Überschrift vorhanden war, habe ich dies als 1 Kapitel gezählt.), die wiederum in mehrere Absätze gegliedert sind. Die Kapitelangabe besteht aus einer dick gedruckten Überschrift zu Beginn eines Kapitels. Das neue Kapitel beginnt jeweils immer sofort nach dem vorangegangen, es wird also nicht extra eine neue Seite begonnen. Zu Beginn fast jeden Kapitels befindet sich ein Gedicht, welches kursiv gedruckt ist und sich somit auch gut vom Rest des Buches abhebt. Manchmal besteht ein Kapitel auch nur aus diesem Gedicht. Das Buch ist auch nicht ganz so leicht zu lesen und eignet sich deshalb weniger, für mal eben schnell und zwischendurch zum lesen. Dies liegt aber auch an dem gewöhnungsbedürftigen Schreibstil des Autors. Teilweise muss man Sätze oder Kapitel nochmals lesen, um sie zu verstehen. Leider fällt beim Lesen dann negativ auf, dass sich einige Dinge zu wiederholen scheinen.

Cover: Das Cover ist ausschließlich in hellen Farben gehalten. Wir sehen auf der Vorderseite einen Menschen, der mit ausgestreckten Armen vor einem Meer steht. Über diesem Mann sind Titel sowie Autor angegeben. Auf der Rückseite wurde der Klappentext extra dunkel hinterlegt, um diesen besser lesen zu können.

Fazit: Sicherlich handelt es sich bei diesem Buch eher um ein Nischenbuch, was nicht für jedermann geeignet ist. Diejenigen, die sich an das Buch trauen und sich die Zeit nehmen, bekommen aber etwas durchaus Interessantes geboten. Leider kann dies nicht den sehr gewöhnungsbedürftigen Schreibstil ausgleichen. Von mir bekommt das Buch 3/5 Sterne.

Klappentext: In diesem bewegenden Buch über die Sehnsucht nach dem Ich und einem Leben, das sich seinen Weg aus dem Inneren an die Oberfläche bahnte, schreibt der Autor fern jeglicher hochtrabender Philosophie über Liebe und Leben, Hass und Verzeihen, Sein und Werden und allem, was in ihm ist und was nicht in ihm ist. Können wir mehr sein als der, von dem wir dachten, dass wir das sind? Der Autor stellt sich Fragen, die sich alle Menschen einmal stellen: »Kann ich lieben?«, »Bin ich liebenswert?« Und wie gehen wir mit dem Wunsch, geliebt zu werden, um?
In seinem Buch ist er dabei so schonungslos ehrlich zu sich selbst und dem Leser, bewegend wie ergreifend kommt er zart daher und vermag doch das wahre Sein des Lesers, das, was er nur erahnt, das in ihm steckt, von innen nach außen zu kehren. (Quelle: Helmut Treubel Verlag)

Autor: Helmut Treubel
Titel: Liebes Leben
Verlag: Helmut Treubel Verlag
Genre: Roman
Seiten: 239
Preis: 9,80
ISBN: 978-3981823905

http://wurm200.blogspot.de/

  (2)
Tags: roman   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(92)

138 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 87 Rezensionen

holocaust, auschwitz, konzentrationslager, polen, 2. weltkrieg

Der letzte Überlebende

Sam Pivnik , Ulrike Strerath-Bolz
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Theiss, Konrad, 01.03.2017
ISBN 9783806234787
Genre: Biografien

Rezension:

Sam Pivnik
Der letzte Überlebende
Theiss

Autor: 1926 geboren, wächst Sam im schönen oberschlesischen Städtchen Bedzin auf. Am 1. September 1939, Sams 13. Geburtstag, überfallen die Deutschen Polen. Über das, was dann geschah, hat Sam Pivnik lange geschwiegen. Er lebt heute in einem Seniorenheim in London. (Quelle: Theiss)

Sam lebt mit seiner Familie in Bedzin. An seinem Geburtstag 1939 spielt er mit seinen Freunden Fußball, als plötzlich der Trubel beginnt. Von einer Menschenmenge umringt setzen die Soldaten sich in Bewegung, denn der Einmarsch der Deutschen hat begonnen.

Das Buch hat 16 Kapitel, die alle eine Kapitelziffer und einen Titel tragen. Der erste Buchstabe eines neuen Kapitels ist jeweils auch immer großgeschrieben bzw. geht über 2 Zeilen. Außerdem steht auf jeder Seite Links und Recht das jeweilige Kapitel nochmals. Dies hilft besonders, wenn man das Buch einige Zeit weglegt und weiterliest, da man so immer direkt sieht, wo man sich gerade im Buch befindet. Wie man schon auf dem Cover sehen kann, handelt es sich bei der Geschichte um eine wahre Begebenheit und der Autor ist gleichzeitig auch der Zeitzeuge. Da verwundert es wenig, dass sich das Buch wie eine Erzählung liest. Die Orte, Personen und auch Handlungen sind sehr detailliert beschrieben, was einem oftmals einen Schauer den Rücken runterlaufen lässt. Allgemein kommt man beim Lesen an einige Stellen, an denen man schlucken muss. Neben dem direkten Einblick in das damalige Leben erfährt der Leser auch einige geschichtliche Informationen. Viele der Informationen werden durch Bilder und/oder Dokumente bestätigt. Dabei befinden sich besonders in der Mitte des Buches, einige Seite, die nur Fotos zeigen. Was dem Leser außerdem hilft beim Lesen und Verständnis ist die Tatsache, dass die Namen der Städte in Klammern so stehen, wie man sie ausspricht.

Cover: Auf der Vorderseite ist das Cover sehr dunkel und düster gehalten. Auf der Rückseite jedoch haben wir sehr helle Farben (Weiß und Blau). Wir sehen auf der Vorderseite einen Jungen in gestreifter Kleidung (die Kleidung der Inhaftierten eines Konzentrationslagers). Dieser Junge steht inmitten von Bahngleisen. Im Hintergrund erkennt man einige Baracken. Damit nimmt das Cover einen direkten Bezug zum Inhalt des Buches, denn dieses spielt die meiste Zeit in Arbeitslagern bzw. Konzentrationslagern. Was außerdem sofort ins Auge fällt, ist der rote Kreis indem geschrieben steht “Eine wahre Geschichte”.

Fazit: Sicherlich gibt es schon genug Bücher, die genau dieses Thema behandeln. Trotzdem schafft es das Buch voll zu überzeugen. Dies liegt nicht zuletzt daran, dass man einen sehr genauen Einblick in die damalige Zeit bekommt, die nicht verschöntwird, sondern so erzählt wird, wie sie damals erlebt wurde. Von mir bekommt das Buch 5/5 Sterne.

Klappentext: Sam Pivnik war gerade mal 13 Jahre alt, als die Wehrmacht in Polen einmarschierte. Mit der Familie lebte er in einem oberschlesischen Städtchen, der Vater war Schneider und stopfte den Leuten die Hosen. Da wurde aus dem Städtchen ein Ghetto, und Sam, der damals noch »Szlamek« hieß, war mittendrin. Er überlebte - auch das Grauen von Auschwitz, die Selektion durch Mengele, die Zwangsarbeit, den Todesmarsch, den Schiffbruch der Cap Arcona. Unzählige Male entging er dem Tod. All das erlebte Sam in den kurzen Jahren seiner Kindheit und Jugend.
Der Krieg ließ keine Möglichkeit, an ein Morgen zu denken. Und wen interessierte nach dem Krieg das Gestern? Am Ende seines unglaublichen Lebens gelingt es Pivnik, einem der letzten Überlebenden von Auschwitz, über seine Erlebnisse zu sprechen. (Quelle: Theiss)

Autor: Sam Pivnik
Titel: Der letzte Überlebende
Verlag: Theiss
Genre: Roman
Seiten: 296
Preis: 19,45
ISBN: 9783806234787

http://wurm200.blogspot.de/

  (3)
Tags: historisch, roman, theiss   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

septimus heap, fantasy, magie, hörbuch, erpressung

TodHunter Moon - FährtenFinder

Angie Sage , Katja Danowski
Audio CD
Erschienen bei Jumbo, 10.03.2017
ISBN 9783833736797
Genre: Fantasy

Rezension:

Angie Sage
TodHunter Moon - FährtenFinder
Goya libre

Autor: Angie Sage wurde 1952 in London geboren und wuchs in Thames Valley, London und Kent auf. Ab 1974 studierte Angie Sage Grafik und Design an der Polytechnic Art School in Leicester. Nach Abschluss ihres Studiums arbeitete sie als Illustratorin und freie Autorin. Ihr erstes Buch "Monkeys in the Jungle" erschien 1989, seitdem hat sie über 20 Bilderbücher und Kurzgeschichten veröffentlicht. Angie Sage lebt mit ihren zwei Töchtern an der Westküste Cornwalls. (Quelle: Goya libre)

Sprecher: Katja Danowski, geboren 1974, studierte Schauspiel an der Berliner Hochschule für Künste. Sie war am Berliner Ensemble, am Staatstheater Stuttgart und am Deutschen Schauspielhaus Hamburg engagiert. Für das Kino stand sie unter anderem in der Romanverfilmung "Herr Lehmann" vor der Kamera. Im Fernsehen ist Katja Danowski in Reihen wie "Tatort", "Finn Zehender" und "Die Rentnercops" zu sehen. (Quelle: Goya libre)

Einige Personen treffen sich wie jedes Jahr am Strand zum Mittsommerkreis. Zum ersten Mal mit dabei, die Tochter von Dan Moon, Alice TodHunter Moon. Alles, was in diesem Kreis besprochen wird muss streng geheim bleiben und so wird den neuen Fährtenlesern der Schwur abgenommen.

Das Hörbuch geht ca. 330 Minuten und ist auf 4 Cds verteilt. Jede der Cds hat dabei einen eigenen Platz in der Hülle und hat sogar eine eigene Farbe (Blau, Beige, Lila und Gelb). Der Verlag sowie Titel werden von einem anderen Sprecher übernommen, wie der, der die Geschichte selbst liest. Die Leserin des Buches hat dabei aber eine sehr ruhige und weiche Stimme, der man wirklich gut zuhören kann. Der Zuhörer findet auch sehr schnell in die Story, da man anfangs alles sehr gut erklärt bekommt (anhand der Erzählungen im Mitsommerkreis). Was aber sofort auffällt, sind die relativ schwer auszusprechenden und merkenden Namen der Charaktere. Dafür findet sich aber Abhilfe in der Hülle, denn dort liegt eine kleine Zusammenfassung einiger Charaktere bereit. Man sollte der Geschichte nicht nur wegen der Namen gut folgen, sondern auch wegen der relativ komplexen Story. Man sollte also vielleicht Zeit und Ruhe nehmen, um das Hörbuch zu hören (besonders bei Kindern ratsam). Was auch auffällt, ist das relativ prompte Enden der Cds. Beim Einlegen der nächsten CD bekommt man auch nur kurz die Information, um welche CD es sich gerade handelt.

Cover: Das Cover ist fast ausschließlich in der Farbe blau gehalten. Auf der Vorderseite sehen wir mittig eine Art Kasten, indem sich ein Amulett befindet. Das Amulett sieht aus, als würde es die Erde abbilden, die umgeben von einem Pfeil aus Draht wird. Über diesem Kasten befindet sich in gelber Schrift der Titel des Buches. Dieser hebt sich dank der Farbe auch gut vom Hintergrund ab. Außerdem finden wir im Titel schon den Hauptcharakter selbst wieder. Auf der Rückseite befindet sich neben dem Klappentext außerdem noch ein Bild der Sprecherin samt Informationen. Das Cover lässt sich drei Mal aufklappen und bietet somit Platz für alle 4 Cds.

Fazit: Ich bin wirklich positiv überrascht von diesem Hörbuch. Sicherlich ist es nicht nur für Kinder geeignet, denn auch Erwachsene können mit dem Hörbuch unterhaltsame Stunden voll Abenteuer, Action und Fantasy verbringen. Von mir gibt es 5/5 Sterne.

Klappentext: Alice TodHunter Moon - kurz Todi - wird mit 12 Jahren endlich in die ­Geheimnisse der FährtenFinder eingeweiht. Kurz darauf verschwinden ihr Vater und ihre beste Freundin Ferdie spurlos. Zusammen mit Ferdies Bruder Oskar begibt sich Todi auf die Suche. Dabei lernt sie, auf den Alten Wegen ihrer Ahnen zu wandeln. Zur Seite steht ihr dabei ein ganz Außergewöhnlicher Zauberer - kein geringerer als Septimus Heap. Und der hat es gerade mit einem mächtigen Feind zu tun: Ein Schwarzkünstler hat den Palast der Schneeprinzessin in seine Gewalt gebracht. Zusammen stürzen sich Todi und Septimus in den Kampf gegen das Böse. (Quelle: Goya libre)

Autor: Angie Sage
Titel: TodHunter Moon - FährtenFinder
Genre: Fantasy
Verlag: Goya libre
Sprecher: Katja Danowski
Dauer: 330 Minuten
Preis: 20,00
ISBN: 978-3-8337-3679-7

http://wurm200.blogspot.de/

  (2)
Tags: fantasy, hörbuch   (2)
 
154 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks