WynnSantoros Bibliothek

3 Bücher, 3 Rezensionen

Zu WynnSantoros Profil
Filtern nach
3 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

abenteuer, reise, selbstfindung

So weit die Hoffnung trägt

Richard Paul Evans ,
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 13.03.2014
ISBN 9783404169276
Genre: Romane

Rezension:

Als ich mir die "The Walk" Reihe gekauft hatte, da war ich voller Neugier auf den Weg den Alan hinter sich zurücklässt. Doch je weiter ich die Geschichte [von Band 1 bis 3] verfolgt habe, umso frustrierter und enttäuschter wurde ich. Immer mehr hat sich die Geschichte von Alan in eine Richtung entwickelt, die ich als nicht gut empfinden kann. Waren am Anfang noch eine Detailverliebtheit zu sehen in welcher der Autor auf die Orte seines Protagonisten eingegangen ist, so nahm das immer weiter ab. Orte wurden nur noch im Dutzend erwähnt ohne sie näher anzuschneiden. Der Bezug zu wichtigen Personen wie seinem Vater oder seiner besten Freundin Falene, seiner Freundin Nicole mit der er soviel verbunden hatte, verschwand immer mehr - fast völlig, auf das mir das lesen am Ende hin nur noch wie eine Qual vorkam. Obwohl ich den ersten beiden Bänden fünf Sterne geben konnte, kann ich für dieses Werk nicht mehr entbehren als zwei, da ich wirklich extrem enttäuscht bin. Vielleicht kommt ja irgendwann ein vierter Teil um den Cliffhanger am Ende zu erklären, allerdings müsste ich mir gründlich überlegen, ob ich mir das Werk dann noch einmal antue oder nicht. Ich gehe aber davon aus, das ich es nicht tun werde.

  (0)
Tags: abenteuer, reise, selbstfindung   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

7 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

abenteuer, liebe, reise, selbstfindung

Bis zum Horizont

Richard Paul Evans , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 16.08.2013
ISBN 9783404168354
Genre: Romane

Rezension:

...so war es teilweise wirklich diesen Roman zu lesen. Ein Akt der Balance deshalb, weil der Autor uns zwar lückenlos in die Geschichte hineinwirft uns aber [mich zumindestens] mit falschen Versprechungen lockt. Es beginnt mit dem Überfall auf Alan den er mit sehr viel Glück überlebt und durch den er eine vorherige Bekannte namens Engel besser kennenlernt. Da Alan durch den einen oder auch anderen Umstand nun erst einmal an Spokane gebunden ist, ja bei Engel lebt, kommen die beiden sich schon bald auch emotional einnander näher. Man hofft auf etwas dauerhaftes und ich für meinen Teil war enttäuscht als er weiterzog und an seinem Wunsch festhielt, Amerika zu Fuß zu durchqueren. Dennoch ist es ein Werk, das es verdient hat beachtet zu werden.

[Im übrigen besitzt dieser ROman ein wenig mehr Seiten als hier angegeben wurden. Es sind nämlich nicht 288 sondern 316.]

  (1)
Tags: abenteuer, liebe, reise, selbstfindung   (4)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

abenteuer, reise, selbstfindung

Am Anfang des Weges

Richard Paul Evans , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 01.12.2012
ISBN 9783404167685
Genre: Romane

Rezension:

Schon von Anfang an, hatte mich die Geschichte von Alan interessiert. Es geht um einen Mann, der all das verliert wofür unsereins zu leben scheint: Geld, Haus, seine langjährige Freundin & Ehefrau aus Kindertagen. Man spürt wie ihn der Verlust beinahe um den Verstand bringt, man spürt es auch wie sehr er sie geliebt haben muss und ich wüsste nicht wie ich reagieren würde, sollte mir das selbe widerfahren. Dann, natürlich langsam, stellt sich etwas ein, was man gegebenfalls als einen Weg der Heilung betrachten könnte. Er vergisst seine große Liebe zwar nie, sie ist ständig in seinen Gedanken und das finde ich gut aber er macht eine Veränderung durch, die ich als Leser sehr angenehm empfand. Ich habe sogar, soweit es mir möglich war, Alans Weg auf einer Landkarte von Amerika mitverfolgt. Ich habe nach Bildern im Internet gesucht an denen Alan laut diesem Roman gewesen wäre. Dieses Werk hat mich wirklich überzeugt, denn alles hier ist stimmig. Die Handlung eines Mannes der auf Reisen geht, seine persönlichen Gedanken stets greifbar und Lebensweisheiten die selbst uns helfen könnten. Kurz: Nicht nur ein Werk das es sich zu lesen lohnt, sondern auch zu besitzen. Ein Werk, welches man getrost immer wieder lesen kann.

  (1)
Tags: abenteuer, reise, selbstfindung   (3)
 
3 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks