Xlaine09

Xlaine09s Bibliothek

23 Bücher, 5 Rezensionen

Zu Xlaine09s Profil
Filtern nach
23 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(670)

1.526 Bibliotheken, 34 Leser, 2 Gruppen, 274 Rezensionen

dystopie, flawed, cecelia ahern, fehlerhaft, jugendbuch

Flawed – Wie perfekt willst du sein?

Cecelia Ahern , Anna Julia Strüh , Christine Strüh
Fester Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER FJB, 29.09.2016
ISBN 9783841422354
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(709)

1.294 Bibliotheken, 22 Leser, 1 Gruppe, 160 Rezensionen

selection, kiera cass, liebe, königin, jugendbuch

Selection - Die Krone

Kiera Cass , Susann Friedrich , Marieke Heimburger
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 25.08.2016
ISBN 9783737354219
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.425)

2.434 Bibliotheken, 32 Leser, 5 Gruppen, 233 Rezensionen

selection, casting, kiera cass, liebe, prinzessin

Selection - Die Kronprinzessin

Kiera Cass , Susann Friedrich , Lisa-Marie Rust
Fester Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Sauerländer, 23.07.2015
ISBN 9783737352246
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(855)

1.406 Bibliotheken, 20 Leser, 0 Gruppen, 108 Rezensionen

selection, kiera cass, liebe, prinzessin, der erwählte

Selection – Der Erwählte

Kiera Cass , Susann Friedrich
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 25.05.2016
ISBN 9783733500962
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.842)

2.761 Bibliotheken, 27 Leser, 3 Gruppen, 161 Rezensionen

casting, liebe, selection, prinz, dystopie

Selection - Die Elite

Kiera Cass , Susann Friedrich
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch, 23.07.2015
ISBN 9783733500955
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(777)

1.087 Bibliotheken, 21 Leser, 2 Gruppen, 96 Rezensionen

selection, kiera cass, liebe, dystopie, jugendbuch

The Selection

Kiera Cass
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei HarperCollins US, 17.07.2012
ISBN 9780062203137
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(135)

333 Bibliotheken, 2 Leser, 8 Gruppen, 28 Rezensionen

fantasy, liebe, nora melling, wölfe, die verborgenen

Schattenblüte - Die Verborgenen

Nora Melling , ,
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.06.2012
ISBN 9783499254468
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(58)

133 Bibliotheken, 1 Leser, 2 Gruppen, 15 Rezensionen

liebe, rassismus, jugendbuch, zero, alpha

Himmel und Hölle

Malorie Blackman , Christa Prummer-Lehmair (Übers.) , Sonja Schuhmacher (Übers.)
Fester Einband: 509 Seiten
Erschienen bei Boje, 01.07.2008
ISBN 9783414820860
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(107)

204 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 69 Rezensionen

jugendbuch, heidrun wagner, gedächtnisverlust, mystery, erinnerung

Wenn du vergisst

Heidrun Wagner , Miri D'Oro
Fester Einband: 240 Seiten
Erschienen bei Oetinger 34 ein Imprint von Verlag Friedrich Oetinger, 22.08.2016
ISBN 9783958820289
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(162)

296 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

fantasy, jahreszeiten, liebe, abendsonne, götter

Abendsonne. Die Wiedererwählte der Jahreszeiten (Buch 2)

Jennifer Wolf
Flexibler Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 20.10.2016
ISBN 9783551315960
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(404)

716 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 105 Rezensionen

jahreszeiten, liebe, fantasy, jennifer wolf, morgentau

Morgentau - Die Auserwählte der Jahreszeiten

Jennifer Wolf
Flexibler Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 28.07.2016
ISBN 9783551315953
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

220 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 67 Rezensionen

dystopie, liebe, wild, zukunft, lena klassen

Wild

Lena Klassen
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Drachenmond-Verlag, 11.03.2013
ISBN 9783931989798
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rezension zu "Wild" von Lena Klassen


Inhalt:
In Neustadt strebt jeder danach, den neuen, perfekten Menschen zu erschaffen. Dafür werden jegliche wilde Gefühle aus dem Leben verbannt. Jeder Einwohner bekommt einmal in der Woche seine sogenannte "Glücksinjektion" gespritzt.Außerhalb Neustadts herschen allerdings Gewalt, Krankheit und Tod. Jeder, der aus der Reihe tanzt und eine Gefahr für den neuen Menschen darstellt, wird verbannt. Als die Glücksinjektion jedoch bei Pi versagt, offenbart sich ihr das Ausmaß des "neuen Menschen" und sie steht vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens...

Cover:
Der durchdringende Blick des Mädchens auf dem Cover hat mich sofort fasziniert und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die grünen Blätter im Hintergrund, lassen die helle Haut des Mädchens noch edler und "porzellanmäßiger" Aussehen. Das Cover ist top, denn es hat mich sofort in seinen Bann gezogen.

MeineMeinung:
Ich liebe Dystopien! Von daher passt dieses Buch sowieso total in mein Beutechema ;). Auch wenn nicht alles neu ist, sind doch einige neue Ideen mit in das Buch eingeflossen, z. B. die Glücksinjektion. Die Ideen waren gut ausgearbeitet aber noch ausbaufähig. Das Ende ging mir etwas zu schnell, am Schluss kam ich leider nicht mehr richtig mit.

Pi hat mir am Anfang überhaupt nicht gefallen. Sie war ignorant, ihr war alles egal und sie war ziemlich naja...dumm. Aber das war von der Autorin wahrscheinlich beabsichtigt ;D, denn nachdem Pi nicht mehr unter der Glücksdroge stand, war sie sehr intelligent und extrem aufmerksam. Ab dem Zeitpunkt hat sie mir sehr gut gefallen. Manchmal hat mich ihr ständiges denken an Lucky allerdings etwas genervt.

Der Schreibstil war flüssig und gut lesbar. Zwischendrin kamen immer ein paar poetische Szenen, die mir sehr gut gefallen haben. Ich konnte mich gut in Pi hereinversetzen.

Fazit:

Eine klassische Dystopie mit neuen Ideen und eine krasse Entwicklung der Hauptfigur. Insgesamt ein tolles Buch, das ich mit 4 von 5 Sternen bewerten möchte.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(211)

430 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 49 Rezensionen

thriller, joy fielding, mord, wald, psychothriller

Das Herz des Bösen

Joy Fielding , Kristian Lutze
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann Verlag (HC), 13.08.2012
ISBN 9783442312702
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(151)

296 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

jugendbuch, liebe, thriller, mörder, boy nobody

Boy Nobody

Allen Zadoff , Petra Post , Andrea von Struve
Fester Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 03.09.2013
ISBN 9783845800059
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Rezension zu "Boy Nobody
von Allen Zadoff

Inhalt:
Sie wollen einen Soldat. Einen, der blitzschnell reagiert.
Jemanden der sofort handelt.
Jemand,der keine Gefühle kennt.
Sie bekommen Boy Nobody.
Er ist gut, er ist  der beste.
Doch er hat einen Fehler gemacht.
Er hat begonnen sich zu verlieben...

Cover:
Das Cover ist dunkel gehalten. Man sieht einen Jungen rennen. Ich denke es könnte Boy Nobody sein. Er rennt durch einen Park, vielleicht der Cenral Park.
Das Cover passt zu dem Buch, da auch dort eine dunkle Atmosphäre übermittelt wird. Es passt sehr gut zu der Story und deswegen finde ich es supi.

Meine Meinung:
Die Geschichte ist eine schöne Idee, die spannend umgesetzt worden ist. Boy Nobody muss ständig neue Identitäten annehmen. Dadurch ist er eigentlich nirgends irgendwo zuhause. Außerdem wird er natürlich durch die Morde, die er begehen muss, sehr belastet. Mich hat die tragische Geschichte sofort gepackt und nicht mehr losgelassen.

Der Charakter Boy Nobody ist sehr gut gestaltet. Er hat ein Training durchlaufen, in dem er auch seine Erinnerungen und Gefühle aus seinem Denken und Handeln verband hat. Durch Rückblenden in seine Vergangenheit wird aber deutlich, dass er seine Erinnerungen und auch seine Gefühle nicht einfach verbannen kann. Insgesamt hat mir die Gestaltung des Hauptprotagonisten gut gefallen. Das einzige, was mich an ihm gestört hat ist, dass Boy Nobody nie hinterfragt, was eigentlich mit seinen Eltern geschehen ist. Ich meine, er ist 5 Jahre von seinen Eltern getrennt und will gar nicht wissen, wo seine Mutter bzw. sein  Vater ist?! Naja einerseits kann ich dieses Verhalten ja auch verstehen, da er halt mehr oder weniger erpresst worden ist aber andererseits finde ich sein Handeln auch total unlogisch.
Über diese kleine Unstimmigkeit kann ich aber bei so einem tollen Buch hinwegsehen.

Der Schreibstil und auch der Spannungsaufbau haben mir sehr gut gefallen. Gleich am Anfang wurde man in eine spannende Situation geworfen und sofort mit Boy Nobody und dessen Handlungen konfrontiert. Schon ab den ersten Seiten fesselte mich der einfache, prägnante Schreibstil und der schnelle Spannungsaufbau. Auch wenn die Spannung ein wenig nachließ wurde sie dennoch auf einem hohen Level gehalten, so, dass ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht.

Fazit:
Ein großartiges Buch, dass mich sofort in seinen Bann zog und mit einer spannenden Story überzeugt. Ein prägnanter einfacher und gut zu lesender Schreibstil und ein starker Charakter. Insgesamt einfach nur spannend mit hohem Suchtfaktor ;). Klare Leseempfehlung, 5 Sterne.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

14 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

pferde, mongolei, streit, freiheit, schweden

Wir beide zusammen, der Himmel so weit

Lin Hallberg , Angelika Kutsche
Fester Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Kosmos, 03.04.2014
ISBN 9783440138779
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(132)

226 Bibliotheken, 7 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

fantasy, jugendbuch, die buchspringer, bücher, buchspringer

Die Buchspringer

Mechthild Gläser
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Loewe, 17.10.2016
ISBN 9783785585955
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(989)

2.064 Bibliotheken, 21 Leser, 8 Gruppen, 24 Rezensionen

fantasy, tintenwelt, cornelia funke, jugendbuch, bücher

Tintentod

Cornelia Funke , Cornelia Funke
Buch: 768 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2012
ISBN 9783841500144
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.255)

2.449 Bibliotheken, 40 Leser, 7 Gruppen, 52 Rezensionen

fantasy, tintenwelt, cornelia funke, bücher, jugendbuch

Tintenblut

Cornelia Funke , Cornelia Funke
Flexibler Einband: 736 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2011
ISBN 9783841500137
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6.637)

8.277 Bibliotheken, 67 Leser, 13 Gruppen, 143 Rezensionen

fantasy, bücher, jugendbuch, cornelia funke, tintenwelt

Tintenherz

Cornelia Funke ,
Buch: 567 Seiten
Erschienen bei Oetinger Taschenbuch, 01.11.2010
ISBN 9783841500120
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(164)

372 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 84 Rezensionen

thriller, kanada, vergewaltigung, schwestern, chevy stevens

Those Girls – Was dich nicht tötet

Chevy Stevens , Maria Poets
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.06.2016
ISBN 9783596034703
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

156 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 27 Rezensionen

dystopie, juli, fantasy, phee, pheen

Spiegelriss

Alina Bronsky
Fester Einband: 264 Seiten
Erschienen bei Arena, 02.01.2013
ISBN 9783401067995
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
Sie nennen sich das Rudel. Keiner traut dem anderen, doch Juli ist froh, dass sie überhaupt aufgenommen worden ist. Ihr wurde der Eingang zur Pheenwelt verwärt und so lebt sie am Rande der Normalität. Eine andere Heimat hat sie nicht mehr, denn sie wird gejagt. Als eine der letzten Pheen und auch als Mörderin...

Cover:

Das Cover ist schlicht gestaltet. Darauf sind einige Risse zu erkennen, die auf den Titel "Spiegelriss" anspielen. Es ist auch ein Ast oder ähnliches zu erkennen. Dies deutet auf den Inhalt hin, denn der Wald spielt eine wichtige Rolle in dem Buch. Die Farben finde ich persönlich nicht so gut gewählt, denn sie passen nicht zum ersten Band der Dilogie, was ich sehr schade finde. Ansonsten gefällt mir das Cover gut.

Meine Meinung:

Mir gefällt die Story, sowie die Umsetzung sehr gut. Die Geschichte hat sich in eine richtung entwickelt, die ich so nicht erwartet hätte und hat mich somit überrascht. Ich kann nicht so viel über den Inhalt erzählen, ohne zu spoilern. Deswegen halte ich mich relativ kurz. Mir gefällt es gut, das der Leser mit einer anderen Situation konfrontiert wird und sich überlegen muss, was nach dem ersten Band passiert sein könnte. Auch wenn ich gleich zu Anfang eine Vermutung hatte, habe ich doch gerätselt und fand die Auflösung okay.

Gerade Juli, die Hauptprotagonistin, macht eine Entwicklung durch, die sie, wie ich finde, zum positven verändert. Sie steckt in einer Situation, in der sie auf sich alleine gestellt ist und ihre Vorurteile und ihre Arroganz überwinden muss. Sie sträubt sich zwar dagegen aber dennoch gefällt mir ihre Art im zweiten Teil doch viel besser. Diese Entwicklung war aber vorherzusehen. Einige andere Charaktere verändern sich aber schlagartig und überraschend. Als Leser verdeutlicht gerade diese überraschenden Veränderungen, wie viel Zeit vergangen ist bzw. wie viel in der Zwischenzeit geschehen ist.

Der Schreibstil hat mir auch in diesem Band wieder sehr gut gefallen und die Autorin konnte mich sofort mitreißen, in die Welt von Juli und auch in die gefährliche Situation in der sie steckt.

Fazit:
Der zweite Band der Dilogie konnte mich mit einer spannenden Story, überraschenden Veränderungen der Charaktere sowie einem flüssigen Schreibstil voll und ganz überzeugen. Das Buch "Spiegelriss" hat mir etwas besser gefallen wie "Spiegelkind". Somit hat das Buch 5 von 5 Sternen verdient.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(174)

346 Bibliotheken, 2 Leser, 4 Gruppen, 69 Rezensionen

dystopie, fantasy, phee, jugendbuch, freundschaft

Spiegelkind

Alina Bronsky
Fester Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Arena, 01.01.2012
ISBN 9783401067988
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Juliane lebt in der Welt der totalen Normalität. Alles ist gut solange man eben normal ist und nicht aus der Reihe tanzt. Julianes Eltern sind getrennt, doch als ihre Mutter plötzlich verschwindet, kommt Juliane einem dunklen Geheimniss auf die Spur...

Cover:

Ich finde das Cover sehr schön. Es verrät noch nichts vom Inhalt, deutet aber denke ich etwas an;)... Es ist schön anzusehen aber nichts besonderes.

Meine Meinung:

Die Geschichte ist eine gute Idee die meiner Meinung nach auch gut umgesetzt wurde. Im Grunde ist das Buch eine Dystopie, das lässt sich aber (zumind. finde ich das so) anfangs nur erahnen. Deswegen war ich am Anfang auch etwas verwirrt und wusste überhaupt nicht, was das alles soll, bis ich dann Mal verstanden habe, worum es überhaupt geht bzw. das das Buch eine Dystopie ist. Ab da konnte ich der Handlung wieder folgen :). Der Anfang des Buches war sehr spannend und man war sofort in der Handlung drinnen, danach ging es allerdings ein wenig schleppend voran.

Die Charakter hat die Autorin teilweise gut, teilweise eher weniger gut gestaltet. Juliane ist sehr voreingenommen und arrogant. Deswegen konnte ich im ersten Teil dieser Dilogie nicht wirklich mit ihr warm werden. Ganz anders war das bei Ksü. Diese habe ich sofort in mein Herz geschlossen und fand sie von Anfang an symphatisch. Einige der Nebencharakter waren gut, andere weniger gut gestalet aber ich werde jetzt nicht über jeden einzelnen etwas schreiben.

Der Schreibstil der Autorin konnte mich nicht ganz überzeugen. Zwischen drin war ich etwas gelangweilt und die Handlung hat sich total in die länge gezogen. Auf der anderen Seite konnte mich die Autorin in einigen Passagen total mitreißen, so das ich die weniger spannenden Seiten vergessen kann ;).

Fazit:

Ein tolles Jugendbuch! Hat zwar ein paar Schwachstellen aber über die kann man hinwegsehen. Insgesamt war es ein guter Auftakt in die Reihe und ich freue mich auf den zweiten Band.



  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(99)

343 Bibliotheken, 5 Leser, 1 Gruppe, 52 Rezensionen

jugendbuch, liebe, fantasy, parallelwelt, paralleluniversum

Gefangen zwischen den Welten

Sara Oliver
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ravensburger Buchverlag, 01.01.2017
ISBN 9783473401444
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:
Ve soll in den Ferien ihren Vater in Deuschland besuchen. Doch viel lieber würde sie bei ihrer Mutter in L.A. bleiben. Mit schlechter Laune kommt sie schließlich bei ihrem Vater an, doch dieser ist nirgendwo zu finden. Als Ve sich entschließt nach ihm zu suchen stößt sie auf geheimnisvolle Aufzeichnungen und ehe sie sich versieht wird sie durch ein geheimnisvolles Portal in eine andere Welt geschleudert...

Cover:
Ich finde das Cover wunderschön. Die Blautöne die ineinander verfließen und einen, nein eigentlich zwei, schöne Himmel bilden. Die funkelnden Sterne, das Schloss, die Umrisse eines Mädchen, wahrscheinlich Ve... Das Cover bereitet schonmal auf den Inhalt vor, indem Ve zwischen zwei Welten "gefangen ist".

Meine Meinung:
Die Story ist interessant und als ich den Klappentext gelesen hatte, wollte ich unbedingt mehr erfahren. Die Umsetzung ist nur mittelmäßig gelungen. Die Geschichte hat sich etwas in die Länge gezogen und wirklich spannend war eigentlich nur der letzte Teil. Die Idee war zwar gut aber mich konnte die Geschichte nicht ganz überzeugen, das Ende hat mich aber sehr überrascht und ich fand es gelungen.

Ve hat mir als Charakter nicht so gut gefallen. Ich bin irgendwie nicht mit ihr warm geworden und mich hat ihr Verhalten an manchen Stellen total genervt. Erst am Ende des Buches hat sie mir etwas besser gefallen. Auch einige der Nebenprotagonisten haben mich nicht überzeugen können. Zum Beispiel Ben. Ich hätte mir ein bisschen mehr Vorgeschichte oder so von den Nebencharakteren gewünscht, damit ich mich besser in sie rein versetzen kann. Aber natürlich ging es hier Hauptsächlich um Ve.

Der Schreibstil war flüssig und gut zu lesen. Aber bis die Geschichte in Gang gekommen ist hat es mir etwas zu lange gedauert. An manchen Stellen hat sich die Handung etwas hingezogen,aber bei einer sonst flüssigen Schreibweise ist darüber hinwegzusehen.

Fazit:
Mich konnte das Buch nicht ganz überzeugen. Das liegt aber auch daran,dass diese Geschichten einfach nicht so ganz mein Fall sind. Für alle die, Liebesgeschichten mit Hindernissen mögen und diese gerne lesen gebe ich eine klare Lesempfehlung ;)
.
Ich gebe dem Buch 3 von 5 Sternen, also guter Durchschnitt.

  (0)
Tags:  
 
23 Ergebnisse