YasminRs Bibliothek

48 Bücher, 12 Rezensionen

Zu YasminRs Profil
Filtern nach
49 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(351)

716 Bibliotheken, 14 Leser, 8 Gruppen, 92 Rezensionen

"familie":w=71,"zeit":w=63,"liebe":w=51,"weihnachten":w=40,"arbeit":w=34,"irland":w=27,"geschenk":w=27,"karriere":w=20,"obdachloser":w=20,"tod":w=19,"workaholic":w=19,"leben":w=16,"gabe":w=16,"dublin":w=16,"ehrgeiz":w=12

Zeit deines Lebens

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Fester Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Krüger Verlag, 02.09.2009
ISBN 9783810501462
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

98 Bibliotheken, 25 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Heute schon für morgen träumen

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 26.09.2018
ISBN 9783810530622
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(330)

695 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 134 Rezensionen

"dystopie":w=45,"auslese":w=21,"liebe":w=19,"überleben":w=15,"jugendbuch":w=13,"tod":w=12,"die auslese":w=11,"prüfungen":w=10,"prüfung":w=9,"cia":w=8,"kampf":w=7,"vertrauen":w=6,"auswahl":w=6,"freundschaft":w=5,"mord":w=5

Die Auslese - Nur die Besten überleben

Joelle Charbonneau , Marianne Schmidt
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Penhaligon, 26.08.2013
ISBN 9783764531171
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(408)

737 Bibliotheken, 23 Leser, 1 Gruppe, 79 Rezensionen

"brasilien":w=18,"liebe":w=15,"adoption":w=15,"familie":w=13,"schwestern":w=13,"vergangenheit":w=11,"paris":w=9,"lucinda riley":w=7,"roman":w=6,"schweiz":w=6,"rio de janeiro":w=6,"genf":w=5,"die sieben schwestern":w=4,"geschichte":w=3,"reise":w=3

Die sieben Schwestern

Lucinda Riley , Sonja Hauser
Flexibler Einband: 550 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 19.09.2016
ISBN 9783442479719
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Girl Unknown - Schwester? Tochter? Freundin? Feindin?: Roman

Karen Perry
E-Buch Text: 400 Seiten
Erschienen bei FISCHER E-Books, 18.05.2018
ISBN 9783104904733
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(196)

367 Bibliotheken, 7 Leser, 2 Gruppen, 149 Rezensionen

"zeit":w=13,"matt haig":w=11,"roman":w=10,"liebe":w=8,"vergangenheit":w=5,"leben":w=5,"zeitreise":w=5,"wie man die zeit anhält":w=5,"geschichte":w=3,"london":w=3,"suche":w=3,"dtv-verlag":w=3,"langes leben":w=3,"zeitreisen":w=2,"unsterblichkeit":w=2

Wie man die Zeit anhält

Matt Haig , Sophie Zeitz
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 20.04.2018
ISBN 9783423281676
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(353)

689 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 125 Rezensionen

"liebe":w=25,"mathematik":w=25,"menschsein":w=15,"humor":w=14,"menschen":w=14,"außerirdische":w=14,"matt haig":w=14,"alien":w=13,"außerirdischer":w=13,"aliens":w=12,"philosophie":w=11,"familie":w=10,"primzahlen":w=9,"roman":w=8,"cambridge":w=7

Ich und die Menschen

Matt Haig ,
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei dtv, 01.04.2014
ISBN 9783423260145
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

119 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 40 Rezensionen

"liebe":w=5,"flughafen":w=5,"episodenroman":w=2,"verkuppeln":w=2,"vielflieger":w=2,"familie":w=1,"humor":w=1,"london":w=1,"liebesroman":w=1,"unterhaltung":w=1,"reisen":w=1,"irland":w=1,"neuanfang":w=1,"enttäuschung":w=1,"flugzeug":w=1

Liebe in Reihe 27

Eithne Shortall , Janine Malz
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Diana, 11.06.2018
ISBN 9783453359802
Genre: Liebesromane

Rezension:

„Liebe in Reihe 27“ durfte ich im Rahmen einer Leserunde lesen. Auf Grund der Beschreibung hatte ich mich sehr auf das Buch gefreut, weil ich die Idee toll fand und sehr gespannt auf die Umsetzung war. Leider konnte diese mich nicht begeistern. Worum geht es? Cora arbeitet am CheckIn-Schalter und hat es sich nach einer gescheiterten Beziehung zur persönlichen Berufung gemacht, in Reihe 27 potenzielle Paare zusammenzusetzen und diese mit Hilfe ihrer Stewardess-Freundin Nancy zu verkuppeln. Sowohl Cora als auch Nancy gehen mit viel Freude an diese Aufgabe und bieten einen freudigen Einstieg in die Geschichte. Wie hat es mir gefallen? Leider entwickelt sich für Cora diese Aufgabe schnell zu einer Besessenheit, sie analysiert ihre Miss-/Erfolge mit Excel-Tabellen und nach einem Streit mit Nancy scheint bei ihr der Wahnsinn auszubrechen und überall liegen die Tabellen verteilt und sie sieht keine andere Aufgabe mehr für sich. Zusätzlich begegnet sie am Flughafen ihrem Exfreund, der gemeinsam mit seiner Frau vollkommen unbeeindruckt bei Cora eincheckt. Für mich kam der Anschein auf, dass beide eine vollkommen andere Beziehung erlebt und verschiedene Wichtigkeit hineingesteckt haben so frustriert wie Cora immer ist und so gleichgültig wie er auftritt. Dass natürlich am Ende Cora ihr Happy End findet ist vorhersehbar. Wäre sie nicht unnötig stur, hätte diese letztendlich schöne Entwicklung viel mehr Freude bereitet. Mir wurden zu Beginn schon zu viele Charaktere vorgestellt mit vielen Szenenwechseln, die für meinen Geschmack nicht ausreichend gut formuliert wurden, so dass der ansonsten angenehme Lesefluss immer wieder ins Stocken kam - so zog es sich durch das gesamte Buch. Dass aber einige Passagiere mehrmals auftreten und man ihre Entwicklung miterleben darf, hat mir sehr gut gefallen und ist der Autorin ganz toll gelungen. Die Entwicklung von Coras Mama scheint mir unpassend eingeschoben. Die Alzheimer-Thematik wird hier immer wieder eingebracht, aber war für meinen Geschmack zu nebensächlich erzählt, war für den Werdegang der Geschichte nicht von Belang und wirkte irgendwie fehl am Platz. Wer sollte das Buch lesen? Wer einen Strandurlaub oder einen Sommer auf Balkonien vor sich hat, wird mit diesem Buch viel Freude haben. Ich selbst habe es zu Hause auf dem Arbeitsweg begonnen und war von Coras Besessenheit und Sturheit total genervt und hatte keine Lust mehr. Beenden durfte ich das Buch im Urlaub am See liegend und hatte dann sehr viel Freude an dieser leichten, vorhersehbaren, zuletzt sehr niedlich formulierten Geschichte.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

64 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 37 Rezensionen

"jane austen":w=8,"zeitreise":w=7,"manuskript":w=3,"roman":w=2,"england":w=2,"zukunft":w=2,"regency":w=2,"liebe":w=1,"freundschaft":w=1,"vergangenheit":w=1,"historischer roman":w=1,"buch":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"erinnerung":w=1,"schreiben":w=1

Jane Austen - Jagd auf das verschollene Manuskript

Kathleen Flynn , Sabine Schilasky
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 02.05.2018
ISBN 9783959671880
Genre: Romane

Rezension:

Wie hat mir das Buch gefallen? Der Einstieg in die Geschichte fiel mir auf Grund vieler Zeitsprünge recht schwer, obwohl ich prinzipiell diesen Erzählstil sehr geniesse, Als ich dann endlich in 1815 angekommen war, ging auf einmal alles zu schnell und doch zu langsam: ganz unerwartet kommt die erste Begegnung mit Jane Austen doch schon sehr schnell zustande, leider wird Jane Austen nur sehr selten in den Fokus gestellt, genauso wenig wie das Manuskript. Die eigentliche Mission wird immer wieder aus den Augen verloren, nur gelegentlich wieder angeschnitten. Im Fokus stehen Liebesgeschichten - zuerst die vollkommen hoffnungslose zwischen Rachel und Henry, die zeitweise das fokussierte Geschehnis darstellt, plötzlich wird dann die Anziehung zu Liam immer überwältigender und die sexuelle Beziehung zwischen Rachel und Liam stellt den Hauptfokus dar, die abrupt in eine Liebesgeschichte übergeht. Jane Austen und ihr Leben war für mich zu sehr Nebenhandlung, ausgenommen zuletzt, als Rachel vollkommen in die Geschichte eingreift. Die plötzlich doch noch erfolgreiche Jagd auf das Manuskript hat für mich zu einem zu schnellen Ende geführt, das in der Gegenwart einen stark dystopischen Charakter angenommen hat. Ob Rachel überhaupt zurückkehrt, stand für mich lange Zeit zur Frage. Die Rückkehr hat für sie dann auch keine freudigen Überraschungen parat gehalten ausser die auf den letzten Seiten sehr schnell abgehandelte Versöhnung mit Liam. Wer sollte das Buch lesen? Leider nicht unbedingt Jane Austen Fans. Die Geschichte verbindet Zeitreise mit Liebesgeschichten und zuletzt Dystopie. Eine spannende Mischung, die für meinenden Geschmack leider zu viele Sprünge bereithält und so für mich zu unharmonisch im Lesestil war. Jane Austen tritt eher als Nebenfigur auf und untermalt nett die Zeitreise und weckt auch einige lebhafte Eindrücke über ihre Intelligenz. Dem Titel wird die Geschichte aber in meinen Augen nicht gerecht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

42 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 32 Rezensionen

"freundschaft":w=4,"liebe":w=2,"krankheit":w=2,"brighton":w=2,"familie":w=1,"tod":w=1,"humor":w=1,"england":w=1,"schicksal":w=1,"verlust":w=1,"hoffnung":w=1,"meer":w=1,"enttäuschung":w=1,"jugendliebe":w=1,"vergebung":w=1

Du und ich und das Meer

Sandy Taylor , Marion Ahl
Flexibler Einband: 412 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 04.06.2018
ISBN 9783959671927
Genre: Romane

Rezension:

Prinzipiell eine wundervolle Geschichte über Freundschaft, wie viel Kraft, Mut und Liebe in ihr steckt. Worum geht es? Dottie und Mary sind die besten Freundinnen und könnten verschiedener kaum sein: Mary ist selbstbewusst, quirlig und träumerisch und möchte einen Rockstar kennenlernen und die Welt bereisen und bloss der Siedlung den Rücken kehren können, Dottie ist eher unscheinbar und wird gehänselt, ist bodenständig, möchte heiraten und Kinder kriegen und am liebsten niemals die Siedlung verlassen. Die beiden sind unzertrennlich, bis sich eines Tages ein unverzeihlicher (mag man meinen) Fehler zuspielt. Doch auch dieser wird verziehen - mit der Macht der Liebe mag man meinen, meines Erachtens aus eher ungesunden Gründen. Die Freundschaft bleibt bestehen, baut sich immer weiter aus bis zur tragischen Wendung. Wie hat mir das Buch gefallen? Die letzten Kapitel haben mich absolut begeistert und emotional aufgewühlt. Diese Kapitel zeigen wirklich die Magie einer Freundschaft auf, zeigen, dass Freundschaft vergibt und Grenzen sprengen kann. Leider hat mir die vorherige Erzählung über die Freundschaft absolut nicht gefallen. Dottie ist ein herzensguter Mensch, sie ist empathisch und stellt Marys Wohlergehen allzu oft über ihr eigenes. Sie vergibt Mary jeden Fehltritt, jede Unart, und die jammert im Gegenzug nur immer weiter herum. Auf mich wirkte diese Freundschaft eher wie eine Abhängigkeit als ein wahres geben und nehmen. Dottie gibt und gibt und hat immer mal wieder Einsichten, dass sie aus Marys Schatten hervortreten und eigenständiger werden sollte. Gerade als sie es ernsthaft eingesehen zu haben scheint, kommt die tragische Wendung, so dass sie sich selbst Vorwürfe macht, dass sie ihrer Freundin in der schwersten Zeit keine Stütze war. Weder Dottie noch Mary scheinen zu merken, wie viel mehr Dottie investiert. Obwohl Dottie Mary den grössten Fehler verzeiht, ist Mary noch immer am jammern. Mir ist sie sehr undankbar und einfach unsympathisch erschienen. Zuletzt konnte sie meine Sympathie noch gewinnen, aber leider erst unter den extremsten Bedingungen. Vllt konnte der gewünschte Eindruck der Freundschaft nicht optimal dargestellt werden, vllt bin ich auch zu kritisch, aber mich konnte diese Freunschaft über ein herzensgutes Mädchen, das sich immer wieder hinter ihrer nörgeligen und verzogenen Freundin anstellt, einfach nicht überzeugen. Wer sollte dieses Buch lesen? Wer eine herzzerreissende Geschichte über die Macht der Freundschaft (über alle Nörgeleien hinweg) lesen möchte, wird hier mit einem lebensbejahenden und ermutigenden Ende belohnt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(83)

159 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 66 Rezensionen

"krebs":w=10,"liebe":w=6,"leben":w=5,"roadtrip":w=5,"tumor":w=5,"krankheit":w=4,"vw-bus":w=4,"tod":w=3,"abenteuer":w=3,"reise":w=3,"freundschaft":w=2,"berlin":w=2,"drogen":w=2,"glück":w=2,"sommer":w=2

Mein schlimmster schönster Sommer

Stefanie Gregg
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei Aufbau TB, 17.02.2017
ISBN 9783746633213
Genre: Romane

Rezension:

Nach vielen guten Rezensionen hatte ich einen bewegenden, lebensverändernden und lebensbejahenden Roman erwartet. Leider hat sich diese Erwartung für mich nicht erfüllt. Worum geht es? Isabel hat Krebs. Ihr Arzt rät ihr, die nächsten zwei Wochen Ferien zu machen. Daraufhin entdeckt sie einen Bulli zum Verkauf - und macht sich nach einem kurzen Telefonat mit diesem und seinem Besitzer Rasso auf die Reise. Ihr Ziel ist die Provence, doch es verschlägt sie an ganz andere Orte mit sehr unterschiedlichen Charakteren, die ihr auf ihrer Reise begegnen. Wie hat mir das Buch gefallen? Die Idee der Geschichte fand ich super. Vor allem von Geschichten über so vernichtende Diagnosen wie Krebs erhoffe ich mir immer, dass man mit einer eigenen neuen Wertschätzung für das Leben aus der Geschichte geht. Leider konnte sich diese Stimmung bei mir nicht einstellen. Der Start war absolut überzogen: Das Gras unterm Bus vor einem Banküberfall geflohen, die Beute dann noch im Bus gehabt und dann noch ein Guru, dem sich eine Prophezeiung erfüllt zeigt. Das war mir zu viel und nervte mich. Es beruhigte sich, die Begegnungen wurden „realistischer“, aber so richtig packen konnte mich die Geschichte einfach nicht. Obwohl Rasso Liebermann wirklich ein sehr lieber Mann war und ich ihn sehr lieb gewonnen konnte, hat das Buch mich einfach nicht erreicht, sehr schade. Wer sollte das Buch lesen? Wer Lust auf eine nette Sommerlektüre hat, einen kurzen (sowohl zeitlich als auch auf die Strecke bezogen) Roadtrip und eine trotz der Krebsthematik einfache Lektüre hat, ist mit „Mein schlimmster schönster Sommer“ sehr gut bedient.

  (3)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(71)

193 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 22 Rezensionen

"vermont":w=6,"liebe":w=5,"familie":w=3,"trauer":w=3,"lost in love":w=3,"sehnsucht nach dir":w=3,"usa":w=2,"verlust":w=2,"marie force":w=2,"reihe: lost in love - green mountain":w=2,"roman":w=1,"tod":w=1,"liebesroman":w=1,"geschwister":w=1,"bruder":w=1

Sehnsucht nach dir

Marie Force , Lene Kubis
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.05.2017
ISBN 9783596297252
Genre: Liebesromane

Rezension:

Auf diesen Teil der Greenmountain-Reihe hatte ich mich besonders gefreut: Ella und Gavin! Nachdem sie schon jahrelang unglücklich in ihn verliebt ist und erste Annäherungen zu keiner weiteren Beziehung führten, trauen sich nun beide nach einem besonderen Zwischenfall endlich!

Umso enttäuschter war ich von diesem Band. Die erste Hälfte ist einfach nur lahm: platte Dialoge wechseln sich ab mit überstürzt eingefügten Sexszenen (überwiegend auch ergänzt durch platte Dialoge) und werden regelmässig ergänzt durch Zweifel der beiden Protagonisten. Der Höhepunkt der Lächerlichkeit war für mich die Ankündigung, dass das Sortiment des Country-Store um Sexspielzeuge ergänzt wird - und alle sind ganz aus dem Häuschen. Also sexüberzogener ging es nun wirklich nicht mehr in dieser Reihe...
Man erlebt zu Beginn überwiegend Ella und Gavin, die wenig tiefgehende Gespräche führen und dafür umso mehr übereinander herfallen. Meines Erachtens wurde durch die Szenen gehetzt, um schnell eine Bindung aufzubauen, die dann wieder gewohnt dramatisch in die Brüche zu gehen droht - wie immer bei Lost in love.
Ab der Mitte wurde die Geschichte aber wieder gewohnt liebevoll: endlich durfte man am Leben der Abbott-Familie wieder teilhaben, durfte wieder das komplette Umfeld erleben. Der Familienzusammenhalt ist mit viel Liebe beschrieben und ich fühle mich immer direkt mitten drin, so auch hier wieder.
Vor allem das Gesamtpaket an Vermont-Beschreibungen, der Abbott-Familie und den jeweils in den Mittelpunkt gestellten Liebesgeschichten hat die Greenmountain-Reihe für mich immer so liebevoll und besonders gemacht und mir viel Lesefreude bereitet. Von diesem Band bin ich zum ersten Mal richtig enttäuscht gewesen. Die zweite Hälfte hat mich wieder zufriedengestellt und daher gibt es von mir drei Sterne. Aber der Einstieg hätte von mir überhaupt keine erhalten! Mehr Abbotts, mehr Vermont, weniger pubertäre Sexüberfälle, und ich wäre wieder ein absoluter Fan. Leider hat sich die Reihe schon länger in diese Richtung bewegt und hat für mich stark abgebaut. Sehr schade :-(

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

9 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

"elif shafak":w=1,"türkische autorin":w=1

Der Bonbonpalast

Elif Shafak , Eric Czotscher
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 16.04.2018
ISBN 9783036959771
Genre: Romane

Rezension:

Eigentlich bin ich ein grosser Shafak-Fan, deswegen hatte ich mich sehr auf den Bonbonpalast und seine Bewohner gefreut. Worum geht es? Das Buch erzählt in regelmässigen Sprüngen über die Geschichten der einzelnen Bewohner, ihre zeitweisen Überschneidungen und das Hauptthema, das alle verbindet: der Gestank im Haus. Wie hat es mir gefallen? Mir hat leider der rote Faden gefehlt. Der Gestank, der von Anfang an vom Müll vor dem Haus auszugehen scheint, hat letztendlich doch eine andere Quelle, die Anfang und Ende der Erzählung dann einen Sinn gibt. Die Erzählung über die einzelnen Bewohner gelingt wie gewohnt meisterhaft. Mir persönlich waren die Erläuterungen teilweise zu detailliert, die Aufzählungen zu lang, die Spannung baute sich durch diese Langatmigkeit immer wieder ab, um später wieder aufgebaut zu werden. Besonders gefallen hat mir, dass es Shafak gelingt, trotz der vielen Charaktere und häufigen Sprünge jede Geschichte auf eine Weise zu formulieren, dass man allen folgen kann und immer wieder einsteigen kann, egal wie viele Geschichten wieder dazwischen geschoben wurden. Das ist in meinen Augen eine wahre Kunst, die mich absolut begeistert hat. Wer sollte dieses Buch lesen? Wer keine grosse Spannung sucht, sich gerne in eine Welt verschiedenster Charaktere begibt, wer die ausführliche Erläuterung von Schauplätzen und Persönlichkeiten geniesst, der ist mit diesem Buch bestens bedient.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

13 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"laufen":w=1

Run for your Life

William Pullen , Dieter Fuchs
Flexibler Einband: 256 Seiten
Erschienen bei Klett-Cotta, 10.03.2018
ISBN 9783608962093
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

108 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 73 Rezensionen

"schwestern":w=14,"sommer":w=11,"familie":w=9,"liebe":w=8,"hamptons":w=6,"geschwister":w=4,"testament":w=4,"montauk":w=4,"vergangenheit":w=3,"familiengeheimnis":w=3,"roman":w=2,"tod":w=2,"verlust":w=2,"geheimnisse":w=2,"kindheit":w=2

Schwestern für einen Sommer

Cecilia Lyra , Heidi Lichtblau
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.05.2018
ISBN 9783596296620
Genre: Romane

Rezension:

Schwestern für einen Sommer durfte ich im Rahmen einer Leserunde vorablesen und ich war absolut begeistert. Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt: der Schreibstil ist flüssig, die Geschichte emotional und mitreissend, das Ende absolut zufriedenstellend. Das war seit langem mal wieder ein Buch, das ich kaum aus der Hand legen konnte. Eigentlich bin ich kein grosser Fan von Familiensagen und kitschigen Liebesromanen, aber beide Anteile sind sehr angenehm in der Geschichte untergebracht und es macht einfach Freude, dieses Buch zu lesen :-) Worum geht es? Cassie und Julie sind Halbschwestern, die den gleichen Vater haben. Während Cassie das eheliche Kind ist, das der Depression und Alkohol- und Tablettenabhängigkeit ihrer Mutter und den Ausrastern ihres Vaters ausgeliefert ist, kämpft Julie als uneheliche Tochter ständig um die Aufmerksamkeit und Liebe ihres Vaters, den sie als einen komplett anderen Menschen erfahren darf. Die Affäre zu ihrer Mutter (die die selbst nur Sophie nennt) liess sie als Tochter der „Nebenfrau“ zurück, die sowohl durch die Sehnsucht nach der Familie als auch durch Hänseleien in der Schule verzweifelt auf der Suche nach Liebe ist. Während Cassie vehement gegen die Ehe ist, möchte Julie unbedingt heiraten und eine Familie gründen. In ihrer Kindheit und Jugend waren Cassie und Julie die besten Freundinnen, allerdings nur heimlich, da Cassies Mutter unter der Affäre ihres Mannes gelitten hatte und Cassie ihr verheimlichte, dass ihr Vater die Beziehung zu Julies Mutter weiterhin pflegte. Nach aussen gaben sie vor, nur die Sommer gemeinsam bei ihrer Grossmutter zu verbringen, tatsächlich pflegten sie den Kontakt aber durchgängig. Bis zum tragischen Tod von Cassies Mutter. Dieser Vorfall ruft sowohl in Cassie als auch in Julie Schuldgefühle auf, da beide sich verantwortlich für den Tod machen. Die Ursache klärt sich auf und ich konnte mit beiden Protagonistinnen vollstens mitempfinden, wieso sie sich die Schuld zuschreiben. Cassie bricht den Kontakt zu Julie daraufhin vollständig ab. Die Grossmutter der beiden, liebevoll „Nana“ genannt, hat zu ihrem letzten Willen erklärt, dass ihr Haus ihren beiden Enkeltöchtern vererbt wird, unter der Voraussetzung, dass die beiden einen Monat gemeinsam dort verbringen. Nana fand es das schönste, wenn sie die beiden um sich hatte und war unendlich glücklich, ihnen dieses grossartige Geschenk der Schwesternliebe zu ermöglichen. An dieses Band hat sie bis zuletzt geglaubt, obwohl sie alle Fakten kannte, und hat die Welt mit der letzten guten Tat verlassen, die beiden wieder zueinander zu führen. Natürlich ist es ihr gelungen, das war zu erwarten, aber all die Geschehenisse und Wendungen dorthin waren eine Achterbahn der Gefühle, für alle Beteiligten. Wie hat mir das Buch gefallen? Ich konnte von Anfang an sehr gut in das Buch einsteigen und das hat sich bis zur letzten Seite durchgezogen. Geschrieben ist die Geschichte aus Sicht der beiden Protagonistinnen, wobei jeweils ein Kapitel der Sicht einer der Schwestern gewidmet ist. Da beide sehr unterschiedliche Charaktere sind und da Julie sich (durch ein Ereignis in ihrer Jugend) immer wieder in Märchenwelten flüchtet und Randnotizen hinterlässt, konnte ich der Geschichte sehr gut folgen und mich jeweils in den Charakter hineinversetzen. Diese Erzählweise hat mir sehr gut gefallen, da ich so zu beiden Charakteren eine grosse Sympathie aufbauen konnte. Nur aus Sicht von Julie wäre mir die Verträumtheit und Naivität schnell auf die Nerven gegangen, nur aus der Sicht von Cassie hätten mir ihre Verbohrtheit und ihr Pessimismus bald die Laune verdorben. Auf diese Weise habe ich beide Charaktere liebengelernt und konnte durchgängig die Erzählung geniessen und für beide mitfiebern. Es war ein wahrer Lesegenuss. Schon lange habe ich kein Buch mehr so verschlungen. Ich habe mich in der Geschichte gefangen gefühlt und mir ging immer wieder das Herz auf verkrampfte sich. Auch wenn ich nicht mit allen Ausgängen absolut zufrieden bin (die letzten Begegnungen mit dem Vater, das Druckmittel Daniels), bin ich absolut begeistert von der Geschichte. Auch ohne selbst diese einzigartige Liebe und dieses starke Band erfahren zu haben, konnte ich mitempfinden wie es ist, eine Schwester zu haben. Wer sollte dieses Buch lesen? Jeder, der die Familie liebt! Dieses Buch beinhaltet Beziehungsdrama, Familientragödie, sehr viel Liebe (sowohl kitschig als auch einfach nur herzerwärmend) und Spannung. Die Geschichte ist nicht ganz unvorhersehbar, aber trotzdem fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite. Eine absolute Leseempfehlung!

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

28 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

abenteuerreise, arthu, entführung, fantasie, hat mich nicht überzeugt., heldenreise, surrealität

Arthurs Entführung

Bernd Desinger
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Droste Verlag, 11.09.2017
ISBN 9783770020416
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(41)

58 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 26 Rezensionen

"erbkrankheit":w=3,"familie":w=2,"leben":w=2,"hoffnung":w=2,"krankheit":w=2,"zusammenhalt":w=2,"familiendrama":w=2,"chorea huntington":w=2,"huntington":w=2,"chorea-huntington":w=2,"glaube":w=1,"familiengeschichte":w=1,"vererbung":w=1,"bosto":w=1,"krankheitsbilder":w=1

Ein guter Tag zum Leben

Lisa Genova ,
Flexibler Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.01.2016
ISBN 9783785725474
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(106)

208 Bibliotheken, 3 Leser, 2 Gruppen, 16 Rezensionen

"pilgerreise":w=7,"selbstfindung":w=3,"rachel joyce":w=3,"liebe":w=2,"freundschaft":w=2,"england":w=2,"reise":w=2,"roman":w=1,"familie":w=1,"tod":w=1,"abenteuer":w=1,"krankheit":w=1,"sterben":w=1,"krebs":w=1,"alter":w=1

Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry

Rachel Joyce , Maria Andreas
Flexibler Einband: 544 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 22.10.2015
ISBN 9783596033744
Genre: Romane

Rezension:

Worum geht es?
Als Harold einen Brief seiner ehemaligen Kollegin und - wie sich im Laufe der Erzählung herausstellt - wichtigen Rolle in seinem Leben erhält, in dem sie ihm mitteilt, dass sie Krebs hat, antwortet er ihr in einem kurzen Brief. Aber da er die richtigen Worte nicht findet "Was sagt man zu einer an Krebs sterbenden Frau? [...] Das war zwar schwach, aber immerhin." und der Tag so schön ist, läuft er, statt den Brief einzuwerfen, weiter zum nächsten Briefkasten und vorbei an der Post und macht sich so auf eine Reise von 1000km.

Wie hat mir die Geschichte gefallen?
Der Einstieg fiel mir nicht ganz leicht, der Lesefluss wollte sich nicht so recht einstellen. Die erste Hälfte des Buches beschreibt ein Viertel der Strecke, entsprechend viele Ortsnamen werden aufgezählt, die meines Erachtens das Leseerlebnis sehr gebremst haben. Daher ein Stern Abzug.
Die Karte hinten im Buch hat mir sehr gut gefallen, um Harolds Weg zu verfolgen (ich bin leider erst später auf die Karte gestossen).
Richtig eingestiegen bin ich erst in der hinteren Hälfte, als die Etappen schneller erreicht wurden und ich endlich die Begegnungen Harolds besser miterleben und mit dem Protagonisten mitfühlen konnte. Harold begegnet den verschiedensten Menschen, die seine Reise bereichern, auch wenn er sich zeitweise durch diese ausgebremst und eingeschränkt fühlt.
Das hintere Drittel hat mich dann richtig gepackt und die Aufklärungen über Harolds Lebensgeschichte (wenn auch schon vorher zu erahnen, nun aber mit all seiner Schmerzhaftigkeit berichtet) trieben mir die Tränen in die Augen. Den Schmerz, den Harold durchleben musste und die Verschwiegenheiten, die seine Geschichte bestimmt haben, führten ihn letztendlich zu dieser Pilgerreise, die ihn sich selbst kennenlernen, ihm selbst verzeihen und sein Leben und seine Liebe nochmal aufblühen helfen liessen.

Kaufempfehlun?
Ein klares JA!
Das Durchhalten hat sich vollstens gelohnt, ich wurde letztendlich mit einer herzzerreissenden, von Mut und Liebe geprägten und an den Glauben (nicht unbedingt religiös, eher die Macht der Hoffnung) appellierenden Geschichte belohnt und fühle mich nun wieder um einige  Lebenslektionen bereichert.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(55)

118 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"familie":w=4,"freundschaft":w=3,"roman":w=2,"usa":w=2,"tragödie":w=2,"joel dicker":w=2,"liebe":w=1,"drama":w=1,"familiengeschichte":w=1,"schriftsteller":w=1,"erwachsen werden":w=1,"familiengeheimnis":w=1,"neid":w=1,"2016":w=1,"jugendliebe":w=1

Die Geschichte der Baltimores

Joël Dicker , Andrea Alvermann , Brigitte Große
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.09.2017
ISBN 9783492310796
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

Bullshit Bingo

Catharina Graf
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei epubli, 05.03.2018
ISBN 9783746705217
Genre: Romane

Rezension:

An das Buch Bullshit Bingo bin ich im Rahmen einer Leserunde gekommen.
Ich möchte bewusst nicht weiter auf den Inhalt eingehen, sondern das Leseerlebnis beschreiben:
Ein sehr angenehmer Lesefluss hat sich schnell eingestellt und man lernt sehr unkompliziert und - trotz der regelmässigen Sprünge gut verfolgbar - die Charaktere gut kennen.
Die Geschichte wird zunächst nur aus Sicht von Marie und Moritz, später dann aus Sicht der vier Hauptcharaktere im Wechsel erzählt. Mir haben die Übergänge zwischen den Charakteren sehr gut gefallen, die jeweils eine gleiche Situation oder Äusserung aufnehmen, sehr gut; man sieht förmlich die Charaktere und Situationen ineinander übergehen.
Von Anfang an wollte ich gern die Hauptcharaketere packen und schütteln, um weitere (und es geht lange weiter) Missverständnisse auszuräumen. Zeitweise fand ich die immer weiterverstrickten Irrungen und Wirrungen recht langatmig, aber dadurch wollte ich immer wieder in die Geschichte eingreifen und wurde so doch gepackt.
Mit einer Seite des Endes war ich sehr zufrieden, ich habe zuletzt richtig mitgelebt und -gefühlt und war total zufrieden. Mit der anderen Seite des Endes konnte ich mich allerdings nicht anfreunden und war sehr enttäuscht, dass es sich tatsächlich um das abschliessende Ende handelt. Zuletzt konnte ich mich mit all den Irrungen und Wirrungen abfinden, da diese das Ende erst so zufriedenstellend gestalten konnten.
Der Epilog ist sehr niedlich und hat mich nochmal zum Schmunzeln gebracht, so dass ich das Buch letztendlich mit einer angenehmen Zufriedenheit beiseitelegen konnte.

Wer sich eine leichte Lektüre, die zum Schmunzeln führt, wünscht, ist mit Bullshit Bingo genau richtig bedient :-) Die Geschichte ist nicht ganz unvorhersehbar und macht trotzdem Spass und lässt einen das Buch am liebsten in einem Schwung durchlesen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

61 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"clique":w=2,"die pilgerjahre des farblosen herrn tazaki":w=2,"freundschaft":w=1,"japan":w=1,"selbstfindung":w=1,"tokio":w=1,"farben":w=1,"japanisch":w=1,"haruki murakami":w=1,"japanischer autor":w=1,"konfrontation mit der vergangenheit":w=1,"hoher wert wahrer freundschaft":w=1,"bahnhöfe":w=1,"pilgerjahre":w=1,"finnlandreise":w=1

Die Pilgerjahre des farblosen Herrn Tazaki

Haruki Murakami , Ursula Gräfe
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei btb, 14.08.2017
ISBN 9783442715152
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

31 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

apotheke, blog, blog lesen, kopfschüttel, kunde, kurios, lustig, patienten, sachbuch, witzig

Haben Sie diese Pille auch in Grün?

Pharmama ,
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 02.09.2013
ISBN 9783499630316
Genre: Humor

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(242)

506 Bibliotheken, 8 Leser, 2 Gruppen, 14 Rezensionen

"thriller":w=11,"cody mcfadyen":w=4,"smoky barrett":w=4,"krimi":w=3,"spannung":w=2,"usa":w=2,"entführung":w=2,"fbi":w=2,"los angeles":w=2,"dunkelheit":w=2,"ausgelöscht":w=2,"frauen":w=1,"rache":w=1,"horror":w=1,"geheimnisse":w=1

Ausgelöscht

Cody McFadyen , Angela Koonen , Dietmar Schmidt
Flexibler Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 19.04.2013
ISBN 9783404169399
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

67 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"freundschaft":w=3,"basteln":w=2,"diy":w=2,"liebe":w=1,"roman":w=1,"familie":w=1,"deutschland":w=1,"mut":w=1,"alltag":w=1,"rezepte":w=1,"selbstfindung":w=1,"garten":w=1,"spaß":w=1,"vorurteile":w=1,"umzug":w=1

Jules Welt - Das Glück der handgemachten Dinge

Marina Boos
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 02.05.2016
ISBN 9783426517192
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

68 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 17 Rezensionen

"türkei":w=4,"gott":w=3,"roman":w=2,"religion":w=2,"philosophie":w=2,"glaube":w=2,"schuld":w=2,"feminismus":w=2,"liebe":w=1,"geheimnis":w=1,"frauen":w=1,"politik":w=1,"eifersucht":w=1,"eltern":w=1,"freiheit":w=1

Der Geruch des Paradieses

Elif Shafak , Michaela Grabinger
Fester Einband: 560 Seiten
Erschienen bei Kein & Aber, 28.09.2016
ISBN 9783036957524
Genre: Romane

Rezension:

Elif Shafak schreibt mit sehr viel Verstand und Herz. Sie schafft es, den Leser in ihre (erschaffene) Welt zu führen. Ich konnte mich sehr schnell in Peri hineinversetzen, mit ihr denken und fühlen. Die Zwiespältigkeit und gleichzeitig Verbundenheit zwischen Tradition und Moderne, Glauben und Wissenschaft, Liebe und Vernunft sind einfühlsam beschrieben, regen zum Denken an und fesseln auf eine Art, wie es nur Elif Shafak vermag. Ein weiteres großartiges Werk von einer bewundernswerten Frau!
Ein Stern Abzug, da zum Ende für mein Empfinden zu schnell abgearbeitet wird, wo zuvor packend Spannung aufgebaut und Interesse geweckt wurde.

  (1)
Tags:  
 
49 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.