Yeats

Yeatss Bibliothek

6 Bücher, 5 Rezensionen

Zu Yeatss Profil
Filtern nach
6 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

3 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

Separator

Jens Reimann
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei BOOKSUN Limited Niederlassung Deutschland, 15.12.2009
ISBN 9783941527126
Genre: Sonstiges

Rezension:

Einer der besten Autoren, die ich seit langem gelesen habe.
Unheimlich spannend und intensiv und mit viel Sprachgefühl geschrieben.
Geschcihten und Gedichte über Leute, die mit Ausnahmesituationen konfrontiert werden. Dazwischen Storys über den(Un-) Sinn des Lebens. Mit vielem kann man sich selber identifizieren.
Diese Prosa ist derartig verdichtet, dass kein Raum für Überflüssiges bleibt.
Ein hevorragendes Buch und ein wirklich erfrischend unverbrauchter Autor, aus dem mal ein Großer werden kann.
Von dem Verlag habe ich vorher noch nie etwas gehört.

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Moskenstraumen: Moskenstraumen

Jens Karsten Reimann
E-Buch Text: 345 Seiten
Erschienen bei null, 29.05.2014
ISBN B00KO2HG8S
Genre: Sonstiges

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

114 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

mount everest, liebe, bergsteigen, jonas, marie

Das größere Wunder

Thomas Glavinic
Fester Einband: 528 Seiten
Erschienen bei Hanser, Carl, 26.08.2013
ISBN 9783446243323
Genre: Romane

Rezension:

Die Geschichte einer zerrissenen Jugend, einer großen Liebe und einer Expedition auf den Mount Everest als Sinnbild für die Siege und Niederlagen des Lebens.

Teils sehr gut und intensiv geschrieben, teil eher schwach und übertrieben. Leider fällt das Buch m.E. im zweiten Drittel stark ab um zum Schluss wieder an Kraft zu gewinnen. Wären nicht die guten Passagen gewesen, ich hätte es wohl aus der Hand gelegt. Insgesamt kein homogener Eindruck. Ein passabler, jedoch (noch) nicht überragender Schriftsteller aus Österreich. Wie Glavinic das vorhandene Potenzial nutzen wird, bleibt abzuwarten.


  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(18)

29 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

reise, schiff, schule, gefangener, sri lanka

Katzentisch

Michael Ondaatje , Melanie Walz
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.01.2014
ISBN 9783423142861
Genre: Romane

Rezension:

Während einer Grippeerkrankung gelesen. Ein schönes Buch über die Erlebnisse die uns prägen. Die Geschichte einer Entwurzelung und gleichzeitig des Festhaltens. Das Festhalten an Feststehendem, während sich die Seele dem Unbekannten öffnet. Das erste Buch, das ich von Ondaatje gelesen habe. Mir war nicht klar, was für ein großartiger Schriftsteller er ist. Das habe ich nicht erwartet. Seine Geschichten sind verschlungen, besitzen etwas Surreales und sind dennoch ganz real. Der Plot thematisiert die Erlebnisse von -3- Jungen aus Ceylon, die aus ihrer Heimat mit einem großen Passagierschiff, der Oronsay nach Großbritannien fahren, um dort auf , vermutlich weiterführende, Schulen zu gehen. Hauptperson ist Michael, der von seinen Freunden und der mitreisenden Cousine Mynah genannt wird. Die drei Jungen werden zur Einnahme gemeinsam mit weiteren, unbedeutend erscheinenden, jedoch tatsächlich hochinteressanten Reisenden am Katzentisch des Saloons, den augenscheinlich unattraktivsten und am weitesten vom Kapitänstisch, dem Sujet der Macht, entferntesten Tisch untergebracht. Dies erweist sich für die weitere Reise allerdings nicht als Unglücks- sondern vielmehr als Glücksfall, denn wie umschreibt es der Autor sinngemäß: Am Tisch  der Macht ist es tot, da alle Handlungen auf Wahrung des status quo bedacht sind, während es am Katzentisch beständig gärt und lebendig ist. Der Schneider Gunnesekera, de rniemals ein Wort spricht, die altjüngferlich erscheinende, sich später ganz anders präsentiernde Miss Lasqueti, der Botaniker Mr. Daniels, der Schiffsabwracker Mr. Nevil, der an Tollwut erkrankte Millionär Hector de Silva, der Gefangene Niemeyer oder aber der aus Sizilien stammende Pianist Mr. Mazappa. Selten haben so bunte Figuren ein Buch bevölkert.

Ein großartiges Werk.



  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

erzählungen, kurzgeschichten, frauen, jubilee, nobelpreisträger

Tanz der seligen Geister

Alice Munro , Heidi Zerning
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 09.12.2011
ISBN 9783596188758
Genre: Romane

Rezension:

Wirklich eine Meisterin der Kurzgeschichte. Ein sehr prägnanter, komprimierter Schreibstil.

Dieser Band enthält einige der besten Kurzgeschichten, die ich bislang überhaupt gelesen habe. Den Nobelpreis für Literatur hat sie meines Erachtens vollkommen zu Recht erhalten, denn sie ist, im Gegensatz zu manchem Preisträger der Vergangenheit, eine große Schriftstellerin.

Geschichten über Frauen, Glück und Unglück. Das Beste im Leben kann man nicht kaufen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(147)

261 Bibliotheken, 11 Leser, 1 Gruppe, 20 Rezensionen

liebe, universität, literatur, ehe, professor

Stoner

John Williams , Bernhard Robben
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.12.2014
ISBN 9783423143950
Genre: Romane

Rezension:

Habe das Buch vor wenigen Minuten zugeklappt und fühle mich fast ein wenig betäubt von der Lektüre dieses so anmutig und nahezu perfekt geschriebenen Romans. Die Geschichte eines tragischen Lebens. Einem junger Mann aus einer armen, hart arbeitenden Farmersfamilie wird von seinen Eltern unter großen Entbehrungen ein Studium ermöglicht. Er beendet jedoch nicht sein Studium im Fach Agrarwissenschaften, wie von seinen Eltern beabsichtigt, vielmehr erwirbt er seinen Abschluss in englischer Literaturgeschichte. Er bleibt an der Universität, wo er schließlich eine Professur erhält. Unglücklich verheiratet mit einer neurotischen, lieblosen Frau, geht er durch die Jahre. Freundschaft und Feindschaft bestimmen sein unauffälliges Dasein. Stets ist er bemüht, sich selbst treu zu bleiben. Er erfährt die große Liebe mit einer jungen Dozentin und stirbt schließlich zermürbt von den Widrigkeiten seines nur scheinbar gescheiterten Lebens an Krebs.

Es stimmt, was auf dem Einbad des Buches so lesen ist. Ab und zu erscheint ein Buch von so großer Qualität, dass es alle anderen Werke überragt. Stoner ist ein solches Buch.

Es ist derart anmutig, mitfühlend und präzise geschrieben, dass es mir mitunter unmöglich erschien, dass Buch zu Ende zu lesen. Derart starke Gefühle habe ich lange nicht mehr beim Lesen empfunden. Die Handlung rührt das Wissen um die eigene Vergänglichkeit auf und es so wahrhaftig, dass dem Leser der Atem stockt. Zumindest mir ist es so ergangen.

Einer der größten Romane des 20. Jahrhunderts.

  (3)
Tags:  
 
6 Ergebnisse