Yucreioss

Yucreiosss Bibliothek

198 Bücher, 20 Rezensionen

Zu Yucreiosss Profil
Filtern nach
198 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(25)

69 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

gardner, fbi, thriller, usa, leihbuch

Wer stirbt, entscheidest du

Lisa Gardner , Michael Windgassen
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Rowohlt Taschenbuch, 01.02.2013
ISBN 9783499258602
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(6)

13 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 0 Rezensionen

thriller, geheimagent

Todeslauf

Jeff Abbott , Norbert Jakober
Flexibler Einband: 525 Seiten
Erschienen bei Heyne, W, 12.02.2012
ISBN 9783453436053
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

61 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

new york, usa, thriller, korruption, investmentbank

Unter Haien

Nele Neuhaus
Flexibler Einband: 567 Seiten
Erschienen bei Monsenstein und Vannerdat, 01.09.2005
ISBN 9783865821409
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

129 Bibliotheken, 2 Leser, 5 Gruppen, 35 Rezensionen

berlin, drogen, norwegen, mord, thriller

Du

Zoran Drvenkar
Fester Einband: 575 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 28.09.2010
ISBN 9783550087738
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

93 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

atombombe, karlsruhe, deutschland, thriller, anschlag

Schwarzer Regen

Karl Olsberg
Flexibler Einband
Erschienen bei Aufbau TB, 24.09.2009
ISBN 9783746625188
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

32 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 13 Rezensionen

krimi, mord, mörder, folter, gehorsam

Eiskalte Ekstase

Eva Lirot
Flexibler Einband: 235 Seiten
Erschienen bei Sutton, 09.02.2012
ISBN 9783866809567
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

44 Bibliotheken, 1 Leser, 1 Gruppe, 7 Rezensionen

köln, karneval, jan fabel, ukraine, thriller

Carneval

Craig Russell , Bernd Rullkötter , Anita Krätzer
Fester Einband: 429 Seiten
Erschienen bei Ehrenwirth, 07.01.2009
ISBN 9783431037708
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

53 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

fantasy, mythologie, hölle, lucifer, träger des lichts

Satan - Retter der Welt

Catherine Webb , Helmut W. Pesch
Flexibler Einband: 315 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 17.07.2007
ISBN 9783404205745
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(198)

585 Bibliotheken, 11 Leser, 9 Gruppen, 40 Rezensionen

engel, liebe, fantasy, dämonen, himmel

Flügelschlag

Jeanine Krock
Flexibler Einband: 720 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.08.2010
ISBN 9783453527072
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(9)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

vampire, sachbuch, blutsauger, mythos, wissenschaft

Vampire

Florian Kührer
Fester Einband: 288 Seiten
Erschienen bei Butzon & Bercker, 01.06.2010
ISBN 9783766613967
Genre: Sachbücher

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(89)

174 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 23 Rezensionen

schwarzwald, krimi, autismus, thriller, mord

Schweig still, mein Kind

Petra Busch
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 10.09.2010
ISBN 9783426505571
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

37 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

zauberer, elfen, fantasy, kristallpforten, erdwelt

Das dunkle Feuer

Michael Peinkofer
Fester Einband: 539 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.08.2011
ISBN 9783492701730
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

139 Bibliotheken, 2 Leser, 8 Gruppen, 27 Rezensionen

engel, dämonen, sünde, gott, homosexualität

Böser Engel

Timothy Carter
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Droemer/Knaur, 01.06.2010
ISBN 9783426506981
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(232)

637 Bibliotheken, 9 Leser, 6 Gruppen, 96 Rezensionen

paris, gargoyle, grim, fantasy, gargoyles

Grim - Das Siegel des Feuers

Gesa Schwartz
Fester Einband: 677 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 08.03.2010
ISBN 9783802583032
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

6 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 1 Rezension

thriller, daniel biasi, öko-thriller, kopenhagen, paris

Letal

Paola Rondini , Birgitta Höpken , Birgitta Hoepken
Flexibler Einband: 267 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 24.08.2010
ISBN 9783404164745
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Covertext
-------------
Ein neues Antidepressivum verheißt Wunder und ein Milliardengeschäft für die Pharmaindustrie. Doch wie sich herausstellt, wurde das Medikament nachträglich manipuliert – mit unkontrollierbaren Folgen. Als Daniel Biasi, Mitarbeiter einer Pharmaholding, heimlich weitere Nachforschungen anstellt, kommt er schon bald einem Komplott auf die Spur, das kaltblütig seine ungeheuerliche Vision verfolgt …
-------------
Worum es geht
-------------
Daniel Biasi, Sohn eines erfolgreichen amerikanischen Investors, reist nach Paris, um dort der Eröffnung eines Testamentes beizuwohnen. Dabei handelt es sich um das Testament seiner ehemaligen Freundin, Gemma, die vor Jahren über Nacht verschwunden ist und zwischenzeitlich einem Krebsleiden erlag. Als Enthüllungsjournalistin ist sie einer Sache auf die Spur gekommen. In einem Brief bittet Gemma Daniel ihr einen letzten Wunsch zu erfüllen. Und somit verschlägt es Daniel Biasi nach Kopenhagen, zu einer Ausstellung über Miniaturen, Zeichnungen aus dem Mittelalter…
-
Iago Milars bester Freund wird tot aufgefunden. Angeblich habe er sich eine Überdosis Heroin gespritzt. Doch Iago glaubt dies nicht. Manuel war ein Genie auf dem Gebiet der Chemie. Und er hatte etwas entdeckt: Das molekulare Gewicht einer Probe, die sie im pharmazeutischen Labor testeten, stimmte nicht mit den zu erwartenden Werten überein. Manuel hatte etwas herausgefunden! Etwas, das im Verborgenen bleiben sollte. Letzte Hinweise Manuels führen Iago nach Kopenhagen. Das Molekulargewicht und der Tot Manuels haben scheinbar etwas mit der Ausstellung der Miniaturen gemeinsam.
-
In Kopenhagen geraten die beiden Männer kurz nach ihrem Kennenlernen in Lebensgefahr. Den Informanten, den sie dort bei der Ausstellung treffen sollten, erwischt die Kugel eines Auftragsagenten. Eine weitere Agentin, Milla, hängt ebenfalls an den beiden Männern.
-
Nach kurzer Zeit geraten die Geschehnisse völlig außer Kontrolle, die Jägerin wird ebenfalls zur Gejagten, scheint in die Morde verwickelt zu sein. Hat es etwas mit dem Medikament zu tun, welches sie nimmt? Und was ist oder sind Miniaturen?
-------------
Kritische Worte
-------------
Die italienische Autorin Paola Rondini veröffentlichte ihr Erstlingswerk 2007 in ihrer Heimat. Bereits nach den ersten Seiten wird dem Leser klar, dass es sich um einen Actionthriller handelt. Vergleichbar ist sowohl Aufbau und Ablauf von Letal mit Blondes Gift von Duane Louis.
-
Die 34 Kapitel entwickeln sich schnell zum Pageturner, da die Handlung rasant voranschreitet. Dennoch gibt es einige Schwachstellen, die ich ansprechen möchte:
-
Die Charaktere in Letal sind stereotyp. Eine schöne Frau, ein gutaussehender Single, ein Mann, der seine Familie schützen will. Zudem wirken die beiden männlichen Protagonisten zum Verwechseln ähnlich. Einige Male musste ich kurz überlegen, wer nun eigentlich gemeint war. Ihnen fehlt individueller Charakter, Tiefgang…
-
Einen weiteren Knackpunkt stellt die Storyline an sich dar. Auf der Rückseite des Buches prangt in größerer Schrift: Ein Medikament, das glücklich macht – und jeden tötet, der seinem Geheimnis zu nahe kommt
-
Die Aussage ist irreführend. Das Medikament macht nicht glücklich, ist nicht tödlich (außer dessen Hintermänner) und ist austauschbar. Es hätte bei der Jagd nach Miniaturen ebenfalls um ein Dokument gehen können. Sicher hätte es kaum Unterschiede mit sich geführt. Die Autorin hat ihr Hauptaugenmerk spürbar auf die actionlastigen Abläufe gelegt.
-------------
Mein Fazit
-------------
Letal bietet jedem Leser einen unterhaltsamen Actionthriller für zwischendurch. Wer einen spannenden, tiefgehenden Medizinthriller sucht, der sollte jedoch die Finger von Letal lassen.
-
Zwar wird der Debütroman Paola Rondinis den Erwartungen des Lesers nicht gerecht, ist dennoch auf seine eigene Art und Weise lesenswert. Manchmal sollte man sich halt nicht auf den Klappentext verlassen :)

  (10)
Tags: action, actionthriller, boston, dänemark, daniel biasi, frankreich, gemma, iago milar, kopenhagen, milla, paris, thriller   (12)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

Inkubus

Luca Di Fulvio , Katharina Schmidt , Barbara Neeb , Luca Di Fulvio
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 28.08.2010
ISBN 9783404164776
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

24 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 6 Rezensionen

salzkammergut, anni bürkl, krimi, gmeiner verlag

Ausgetanzt

Anni Bürkl
Flexibler Einband: 321 Seiten
Erschienen bei Gmeiner-Verlag, 12.07.2010
ISBN 9783839211014
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(4)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Drehschluss

Claudia Rossbacher
Buch: 256 Seiten
Erschienen bei echomedia buchverlag, 01.10.2009
ISBN 9783902672100
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(0)

8 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

vampire, graf

Des Grafen blutiges Erbe

Bianca Kail
Flexibler Einband: 305 Seiten
Erschienen bei novum pro Verlag, 11.06.2010
ISBN 9783990031681
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 5 Rezensionen

star trek, borg, tng, worf, science fiction

Star Trek - The Next Generation 2

J. M. Dillard , Bernd Perplies (Übers.)
Flexibler Einband: 310 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 01.12.2009
ISBN 9783941248625
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Worum es geht
..........................................................
Die Handlung spielt nach dem letzten Kinofilm rund um die Crew von Captain Jean-Luc Picard. Somit versteht sich die Buchreihe als direkte Fortsetzung der Fernsehserie. Dieser Umstand bringt entsprechende Veränderungen mit sich. Einige Crewmitglieder befinden sich nicht mehr an Bord der Enterprise, Data existiert nicht mehr…

Jean-Luc Picard erwacht aus einem Alptraum. Wenig später muss er zu seinem Entsetzen feststellen, dass es sich jedoch keineswegs um einen harmlosen Traum zu handeln schien. Captain Picard hört Stimmen, allzu vertraute Stimmen: Die Borg. Der Teil von Picard, der tief in seinem Innersten immer noch Locutus ist, empfängt Informationen des Kollektivs. Es erschafft eine neue Königin, die Vollendung eines Borg-Kubus steht unmittelbar bevor.

Mit diesem Wissen tritt er an Admiral Janeway heran. Die ehemalige Kommandantin der Voyager glaubt Picard jedoch nicht, da sie davon ausgeht, die Borg seien endgültig vernichtet worden. Dennoch will sie Seven of Nine zur Enterprise schicken, um der Sache nachzugehen. Sie bezweifelt, dass Picard einer erneuten Begegnung gewachsen sein würde.

Zur gleichen Zeit tritt ein neues Besatzungsmitglied seinen Dienst auf der Enterprise-E an. T’Lana, eine Vulkanierin, nimmt die Position des Schiffscounselors ein. Bereits während ihrer Vorstellung durch Picard gegenüber den anderen Besatzungsmitgliedern wird klar, das Verhältnis zwischen Commander Worf und T’Lana wird von Spannungen geprägt sein. Die Vulkanierin akzeptiert den Klingonen nicht, ist zugleich jedoch von ihm beeindruckt. Worf an sich steckt in einem persönlichen Konflikt. Jean-Luc Picard wollte ihn am Morgen zur neuen Nummer 1 ernennen, diese Beförderung schlug der Klingone jedoch aus, er sieht sich der Verantwortung nicht gewachsen.

Ungeachtet dieser Spannungen tritt das Lied der Borg in Picards Bewusstsein immer stärker in den Vordergrund. Er beschließt, nicht auf Seven zu warten, da diese die Enterprise erst vier Tagen später erreichen würde. Zu spät, denn die Königin würde bereits in spätestens 36 Stunden erwachen. Somit widersetzt sich Jean-Luc Picard dem ausdrücklichen Befehl Admiral Janeways zu warten und befiehlt die Enterprise zu den Koordinaten des Kubus.

Das Außenteam, welches zuerst hinüberbeamt erfährt auf tragische Weise, dass sich die Borg verändert haben. Sie greifen bei Sichtkontakt an. Schnell wird klar: Hier kann nur einer helfen… Locutus!
..........................................................
Kritische Worte
..........................................................
Für den Leser ungewohnt ist zuerst einmal die neue Brückenzusammensetzung der Enterprise. Riker und Troi sind nicht mehr dabei, da der ehemalige Commander Captain der USS Titan geworden ist, seine Frau Deanna Troi in begleitet hat. Data existiert nicht mehr, sein Bruder B-4 wird nach einer sehr kurzen Szene abgeschaltet und zerlegt. Faktisch ist damit das Thema Data abgeschlossen. Sicher nicht der schlechteste Einfall, denn zu groß wäre die Gefahr, mit B-4 den beliebten Androiden zu kopieren.

Doch der Umstand fehlender bekannter Charaktere sollte die Einführung neuer Hauptfiguren ermöglichen, so dass ein Neustart der Serie in Buchform realisierbar wird.

Allerdings empfinde ich persönlich das Thema für nicht sonderlich glücklich gewählt. Erneut sind es die Borg, die als Gegner herangezogen werden. Das Star Trek Universum ist mittlerweile so umfangreich, dass es sicherlich wesentlich interessantere Möglichkeiten gegeben hätte. Somit kommt es erneut zu einem persönlichen Konflikt zwischen Picard und den Borg, beziehungsweise deren Königin.
Betrachtet man hinsichtlich dieser Ereignisse die neuen Romane wird schnell klar: Die Borg bleiben das Hauptthema. Wie es sich letztendlich weiterentwickelt, werden die kommenden Bücher mitsamt der Trilogie Destiny zeigen.

Daneben bemüht sich die Autorin J.M. Dillard jedoch neue Aspekte bezüglich der Besatzung einzubringen. Worfs persönlicher Konflikt nimmt Bezug auf seine Zeit mit Jadzia Dax und DS9. Die Vulkanierin T’Lana erlebt einen holprigen Start an Bord des Flagschiffes der Föderation. Sie macht teilweise einen zu emotionalen Eindruck. Mir entstand der Eindruck, ihr Verhalten wird weniger von Logik, als von Angst gesteuert.

Trotz aller Bemühen Dillards bleiben die Charaktere oftmals hinter ihren Möglichkeiten zurück. Worf wirkt nicht wirklich klingonisch, die neuen Charaktere wirken austauschbar, zu flach. Admiral Janeway legt eine unbekannte Härte an den Tag, Geordi hätte durch einen beliebigen Ingenieur ersetzt werden können. Was die Charakterisierung von Picard und Crusher betrifft? Nun, Jean-Luc Picard war die meiste Zeit nicht wirklich vorhanden, da er schnell in Locutus umgewandelt wurde. Die Zeit, die er als Captain in Erscheinung trat, nahm ich ihm diese Rolle jedoch ab. Beverly hingegen zeigte deutliche Probleme auf. Die Beziehung zu Jean-Luc lässt sie zu sehr darüber nachdenken, was mit ihrem Freund passieren könnte. In einer Szene mit T’Lana wird dies besonders deutlich. Die Vulkanierin ist strikt gegen Picards Entscheidung und bittet Beverly mehr oder weniger direkt, den Captain seines Kommandos zu entheben. Die Chefärztin zögert keine Sekunde und handelt ihren persönlichen Gefühlen entsprechend.

Was die Erwähnung von Seven of Nine betrifft, so bleibt es bei dieser. Leider erlebt der Leser in Widerstand nicht mehr mit, wie sie an Bord kommt.

Nichts desto trotz bietet Widerstand einen positiven Ausblick auf die kommenden Bücher: Star Trek – The next Generation lebt!
..........................................................
Mein Fazit
..........................................................
Mit dem unabhängig vom ersten Band gelesenen Buch steigt der Trekki direkt in ein actionreiches Abenteuer der alten und neuen Enterprisebesatzung ein. An einigen Stellen etwas steinig, führt der Weg jedoch in die richtige Richtung.

Jede TV-Serie hatte zu Beginn ihre Startschwierigkeiten und das merkt man der Buchreihe ebenfalls an.

Sicher war es keine Glanzleistung erneut einen altbekannten Gegner aus der Schublade zu kramen. Die Borg sind in Star Trek Voyager genügend in Erscheinung getreten und sollten als erledigt betrachtet werden. Ein neue Gefahr oder vielleicht einfach ein eigenständiges Sense-of-Wonder Abenteuer hätte zum Start der neuen Buchreihe sicher mehr Inhalt geboten. Somit hält der Fan ein actionhaltiges Buch in Händen, dem das Gewisse Etwas zu fehlen scheint.

Dennoch lege ich jedem Trekki ans Herz Star Trek – The next Generation: Widerstand zu lesen!

  (14)
Tags: admiral janeway, beverly crusher, borg, borg kubus, crusher, enterprise e, geordi laforge, jean-luc picard, laforge, locutus, nach star trek x, picard, science fiction, sf, star trek, t'lana, worf   (17)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 2 Rezensionen

star trek, q, tng, picard, the next generation

Star Trek - The Next Generation 3

Keith R DeCandido , Stephanie Pannen , Gene Roddenberry , Keith R DeCandido
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Cross Cult, 01.01.2010
ISBN 9783941248632
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2)

5 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 2 Rezensionen

jugendbuch, starke mädchen, erste liebe, sms bücher, teenager

Lehrer, Liebe, Lügen

Renate Kaiser
Flexibler Einband: 160 Seiten
Erschienen bei Schenk Verlag , 04.03.2010
ISBN 9783939337720
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

30 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 11 Rezensionen

eifel, krimi, gemünd, eifelkrimi, regionalkrimi

Gemünder Blut

Elke Pistor
Flexibler Einband: 224 Seiten
Erschienen bei Emons Verlag, 07.09.2010
ISBN 9783897057395
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Worum es geht
------------------
Ich, Ina Weinz, beurlaubte Kommissarin der Kölner Mordkommission KK11, hatte mich eigentlich in meine Heimat Gemünd zurückgezogen, um mit mir selber ins Reine zu kommen. Denn ich wusste nicht mehr, ob mein Beruf wirklich noch zu mir passte. Immerhin war ich die Geliebte eines Mörders. Als Kommissarin im Morddezernat hätten mich doch meine Instinkte warnen müssen. Fast wäre es zu spät gewesen, fast wäre ich selbst ein Opfer meines Geliebten geworden.
-
Und nun? Ich saß zusammen mit meinem Bruder Olaf auf dem Gemünder Schützenfest. Dort lernte ich Steffen kennen, Olafs besten Freund. Ein Förster, der auf seine Beförderung wartete. Mit einem Mal tauchte Professor Prutschik von der Forsthochschule auf. Er veranstaltete eine riesen Szene, tönte davon diese Beförderung zu verhindern. Nach gegenseitigen Drohungen trennten sich die beiden. Am nächsten Tag wurde schließlich die Leiche von Prutschik gefunden.
-
Und Steffen, ja Steffen wurde unter dringendem Mordverdacht verhaftet. Mein Bruder Olaf glaubt nicht an seine Schuld und ehrlich gesagt, ich auch nicht. Aber, was soll ich machen? Ich bin doch beurlaubt…
------------------
Kritische Worte
------------------
Bei Gemünder Blut handelt es sich um Elke Pistors ersten eigenständigen Kriminalroman. Zuvor verfasste die gebürtige Gemünderin Kurzgeschichten und Kurzkrimis.
-
Die Autorin hat ihren Krimi aus der Egoperspektive verfasst. Meiner Ansicht nach oftmals ein Problem, denn was mache ich als Leser, wenn ich mich nicht mit dem Charakter identifizieren kann? Nun erzählt auch noch eine Frau ihre Geschichte. Für mich als Mann war dies natürlich erst einmal gewöhnungsbedürftig. Allerdings hat die Autorin einen derartig flüssigen Schreibstil, dass mir nach kurzer Zeit gar nicht mehr bewusst war, in der Ich-Form als Frau zu lesen.
-
Elke Pistor schreibt zeitweise, wie ihr der Schnabel gewachsen ist. Die 48jährige Protagonistin Ina Weinz kommt sehr realistisch rüber. Ihre denkweise klingt keineswegs gestelzt oder unnötig konstruiert. Ich denke, Ina Weinz hat sehr viel von Elke Pistor. Übrigens kommt Ina Weinz, die Kommissarin aus Gemünder Blut ebenfalls aus Köln. ;)
-
Die Handlung wurde von der Autorin ebenfalls sehr gut aufgebaut, erst im letzten Drittel des Buches wird klar, wer der Täter ist, es gilt herauszufinden, welche Motive ihn bewegen.
-
Allerdings: Wo Licht ist, ist der Schatten nicht weit. Somit habe ich einige der eingeschobenen Rückblenden bisher nicht wirklich in den richtigen Zusammenhang bringen können. Sie sind nicht schlecht, geben Auskunft über den Täter, stiften jedoch Irritation.
-
Zum Ende hin gibt es einige Zufälle zu viel in der Handlung. Gerade Kommissar Sauerbier – netter Name ;) – verliert immer stärker an Tiefe. Klar, dass Ina die Hauptfigur darstellt, dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass der eigentlich Verantwortliche Ina nie über den Weg läuft…
------------------
Mein Fazit
------------------
Licht versus Schatten! And the winner is: Elke Pistor.
-
Ihr Debütroman Gemünder Blut zeigt eindeutig, dass die Autorin über eine Menge Potential verfügt.
Daher empfehle ich jedem Liebhaber regionaler Krimis dieses Buch.
-
Einziger Wehrmutstropfen: Das Cover ist nicht wirklich attraktiv…

  (14)
Tags: eifel, eifel krimi, gegenwart, gemünd, ina weinz, köln, kommisar sauerbier, krimi, maria henk, michelle, mord, olaf, peter prutschik, regionalkrimi, steffen   (15)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(27)

42 Bibliotheken, 1 Leser, 3 Gruppen, 13 Rezensionen

spanien, nonne, historischer roman, peru, inquisition

Die Nonne mit dem Schwert

Lea Korte
Fester Einband: 476 Seiten
Erschienen bei Weltbild, 01.01.2007
ISBN 9783828988156
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(7)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

burg, vampire, thriller, blutorgie, blutzeremonie

Euleborn - verhängnisvolle Neugier

Petra Starosky , Hans S Link , Gabriele Benz
Flexibler Einband: 170 Seiten
Erschienen bei NOEL-Verlag, 01.05.2010
ISBN 9783940209504
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 
198 Ergebnisse