Leserpreis 2018

Zanzarahs Bibliothek

114 Bücher, 72 Rezensionen

Zu Zanzarahs Profil
Filtern nach
114 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

17 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

"labrador":w=3,"trauer":w=2,"hund":w=2,"training":w=2,"tod":w=1,"lernen":w=1,"erziehung":w=1,"wettbewerb":w=1,"verständnis":w=1,"wettkampf":w=1,"hundeerziehung":w=1,"jagdhund":w=1,"apportieren":w=1,"arbeitslinie":w=1

Ein Labrador fürs Leben

Mel Miskimen
Flexibler Einband: 352 Seiten
Erschienen bei Edel Books - Ein Verlag der Edel Germany GmbH, 07.01.2019
ISBN 9783841906045
Genre: Sachbücher

Rezension:

Nie hätte die Amerikanerin Mel Miskimen vermutet, dass ein chaotischer Vierbeiner ihre Familie wieder vereinen würde. Denn als ihre Mutter stirbt, scheint sie auch ihren Vater zu verlieren: Ihr pensionierte Vater, versinkt in seiner Trauer. Mel schafft es nicht, mit ihrem eigenen Verlustschmerz fertig zu werden. Unverhofft platzt Seamus in ihr Leben. Der tollpatschige und gemütliche Labrador, stiftet d im Haus der Familie ordentlich Unruhe.

Um ihren Vater abzulenken und eine Aufgabe zu geben, überzeugt Mel ihn, mit Seamus für einen Hundewettbewerb zu trainieren. Mit viel Schweiß und Mühe bringt das Training Mel und ihren Vater wieder zusammen.


Leider konnte ich mich nicht so leicht in die Geschichte einlesen, obwohl der Schreibstil flüssig ist. Dadurch habe ich länger als gedacht für dieses Buch gebraucht.

 

Mel hat keine Erfahrung mit Hunden aus der Arbeitslinienzucht, wodurch sich schnell Probleme mit Seamus ergeben.  Auch bei der Erziehung von Seamus ist sie nachlässig. Erst mit der Idee zu dem Wettbewerb verspricht Hoffnung auf Besserung. Seamus soll das jagdliche Apportieren erlernen, weswegen sie sich Sie treffen sich regelmäßig auf dem Gelände des Vereins und arbeiten intensiv. Dadurch finden Vater und Tochter wieder zueinander.


Wie oben schon erwähnt, fand ich keinen Zugang zu den Protagonisten und ich habe Tiefgang vermisst. Seamus hat mich verzaubert, allerdings war ich mit einigen Trainingsmethoden nicht einverstanden. In den USA gehören Elektrohalsbänder bei einigen Trainern zur normalen Trainingsart, aber dies ist für mich nicht Artgerecht, oder allgemein Tiergerecht und ich verabscheue solche Methoden. Auch ist ein Labrador sehr wohl händelbar und braucht keine harten Methoden, sondern höchstens viel Beschäftigung. Ich fand das Buch okay, aber es hat mich nicht beeindruckt und wird mir auch nicht so lange im Gedächtnis bleiben.

  (1)
Tags: hund   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(501)

1.059 Bibliotheken, 16 Leser, 0 Gruppen, 143 Rezensionen

"liebe":w=20,"elle kennedy":w=17,"college":w=11,"eishockey":w=9,"the deal":w=9,"new adult":w=8,"piper":w=7,"reine verhandlungssache":w=6,"freundschaft":w=4,"familie":w=4,"erotik":w=4,"sex":w=4,"vergewaltigung":w=4,"nachhilfe":w=4,"humor":w=3

The Deal – Reine Verhandlungssache

Elle Kennedy , Christina Kagerer
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.07.2016
ISBN 9783492308571
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(5)

9 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 5 Rezensionen

Gebunden - Fesseln der Leidenschaft

Alex Lock
E-Buch Text: 285 Seiten
Erschienen bei null, 19.04.2018
ISBN B07CK9ZQ4G
Genre: Sonstiges

Rezension:

Der schüchterne Studenten Kai zieht als Szenefotograf durch die Clubs der Stadt. Dort lernt er Ian kennen. Ian ist ein attraktiver Mann, der eine aufregende Reise für Kai geplant hat.

Sie beginnen eine Beziehung, ohne zu wissen, wo sie hinführen soll. Es beginnt mit Demütigung und Züchtigung. Jedoch wird es langsam zu Romantik und Zärtlichkeit, innige Verbundenheit und Zurückweisung.  Ian neigt zu verstörendem Verhalten, was mit seiner Vergangenheit zu tun hat.

Die Geschichte beginnt wie eine typische Gay-Romance: Sie treffen aufeinander und die Chemie zwischen Ian und Kai stimmt sofort. Kai ist unerfahren und lässt sich in die Welt von Ians dunklen Fantasien ein.  Dies ist schon ein wenig seltsam, denn Kai geht immer wieder an seine Grenzen, obwohl er Ian nicht kennt und dieser ihn eindeutig stalkt.

Ich habe die Gefühle vermisst. Es ging viel um die Abhängigkeit von Kai zu einem völlig fremden und das Ende war zu abrupt. Auch war der BDSM Aspekt nicht wirklich definiert. Ich brauche keine harten Praktiken, nur hat der Kapitelanfang völlig der Haupthandlung widersprochen und es kam kein Übergang. Als hätte man zwei verschiedene Handlungsstränge mit den gleichen Protagonisten.

Der Schreibstil war nicht schlecht, aber es gab einige Schwächen, daher kann ich nur 2,5 Sterne geben und ich hoffe, der Autor arbeitet an der Ausarbeitung und schreibt weitere Geschichten.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

30 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 21 Rezensionen

"sachbuch":w=3,"tiere":w=2,"kommunikation":w=2,"sprache":w=1,"tierschutz":w=1,"dt autor":w=1,"umgang mit tieren":w=1

Die Sprache der Tiere

Karsten Brensing
Fester Einband: 267 Seiten
Erschienen bei Aufbau Verlag, 05.10.2018
ISBN 9783351037291
Genre: Sachbücher

Rezension:

Der Autor, Karsten Brensing, ist ein Verhaltensforscher von tierischer Kommunikation. Dies möchte er nutzen, dass Menschen beginnen umzudenken. Tiere sollen sich mit Menschen auf Augenhöhe begegnen. Der Mensch muss lernen, die Umwelt und die sich darin befindenden Lebewesen zu verstehen und zu bewahren.  

Missverstände beginnen schon bei den kleinsten Haustieren und dem besten Freund des Menschen. Dazu gehören Vermenschlichung und falsche Kommunikation mit dem Hund, der einen manchmal einfach nicht zu verstehen scheint. Dabei ist es der Mensch, der sich anmaßt, alles zu wissen und das Tier ihm gegenüber ist einfach nur zu dumm. Grundlegend, wird sich zu wenig um die Bedürfnisse und Beschaffenheit von Haustieren informiert.

Der Schreibstil ist verständlich und es sind einige Bilder und Diagramme vorhanden. Dennoch weist dieses Buch einige Schwächen auf. Oft wirkt es wie eine Zusammenfassung, da einzelne Punkte nicht genauer ausgeführt werden. Mir als Leser hat daher oft der Zusammenhang gefehlt und eine tiefere Bedeutung.

Dieses Buch ist für Einsteiger in das Thema der Kommunikation zwischen Menschen und Tieren gut geeignet. Auch trägt es zur Aufklärung bei, dass das Tier kein Mittel zum Zweck ist und unter dem Menschen steht. Denn dieser soll zur Bewahrung und nicht zur Ausbeutung und Ausrottung beitragen. Es hatte seine Schwächen und an der Ausarbeitung hat es mir gefehlt, daher sind es 3 Sterne und eine Empfehlung für neugierige in dieses Thema.

  (3)
Tags: kommunikation   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 23 Rezensionen

"levi":w=3,"jina":w=3,"liebe":w=2,"krimi":w=1,"freundschaft":w=1,"usa":w=1,"spannend":w=1,"mut":w=1,"intrige":w=1,"spionage":w=1,"training":w=1,"syrien":w=1,"geheim":w=1,"einheit":w=1,"eliteeinheit":w=1

Das Flüstern der Gefahr

Linda Howard
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 03.12.2018
ISBN 9783956497438
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Niemals lässt er einen seiner Leute zurück. Schon gar nicht die Frau, in die er sich verliebt hat. Jinas Stimme  durch die Headsets bringt ihn um den Verstand. Dabei muss sich Levi Butcher als Chef einer Eliteeinheit konzentrieren.  Als sie im Einsatz sind, wird das Basislager attackiert undder Kontakt zu Jina reißt ab. Was ist mit ihr passiert und wer steckt dahinter?

Die Geschichte beginnt damit, dass Jina in eine neue Einheit versetzt wird und sich den Eignungsprüfungen stellen muss. Sie versagt im sportlichen Teil jedes Mal und wird von der Gruppe und vor allem von ihrem neuen Boss Levi nicht akzeptiert. Jedoch beißt sie sich durch und dies macht Jina zu einer guten Protagonistin. Sie muss sich an einigen Stellen überwinden und ist weder zu zaghaft, noch zu selbstbewusst.

Der Schreibstil ist toll und die Charaktere sehr gut ausgearbeitet. Bessonders haben mir die Stellen gefallen, als aus der Sicht des Feindes geschrieben wurde. Es bringt mehr Spannung rein und der Leser ist nicht völlig im Unklaren, was geschehen wird. Da ich sonst keine Thriller oder Krimis lese, war dies trotzdem eine gelungene Geschichte und ich mochte die Protagonisten wirklich gerne. An manchen Stellen, gab es kleine Längen, weswegen ich liebe 4,5 Sterne gebe. Ich möchte unbedingt den vorherigen Teil lesen.

  (3)
Tags: krimi, liebe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(70)

146 Bibliotheken, 6 Leser, 0 Gruppen, 68 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=2,"tod":w=2,"trauer":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"angst":w=1,"schicksal":w=1,"verlust":w=1,"vertrauen":w=1,"hoffnung":w=1,"kindheit":w=1,"sehnsucht":w=1,"erste liebe":w=1,"verzweiflung":w=1,"schmerz":w=1

Zwischen uns die Sterne

Tara Sivec , Christian Trautmann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 04.01.2019
ISBN 9783956498459
Genre: Liebesromane

Rezension:

Eine wunderschöne Liebesgeschichte. Dass die drei Freunde ihre Wünsche auf Sterne schreiben ist eine schöne Idee.  Aidens Tod hat mich erschüttert, auch wenn er als Jugendlicher echt unsympathisch gewirkt hat. Camerons führt das Camp weiter und hat eine lockere Beziehung mit einem Typ, den sie nicht liebt und nur benutzt, um sich von Everett zu trösten.
Cameron ist eine symphatische Protagonistin, nur sind manche ihrer Gedankengänge nicht ganz nachvollziehbar.

Ich mag den Schreibstil sehr und auch die Sprachweise ist sehr schön. Vor allem die Briefe sind liebevoll geschrieben. Die Endsituation und der Antagonist fand ich nicht so passend und es hat nicht realistisch gewirkt. Dennoch eine wunderschöne Liebesgeschicht, wie aus Freundschaft mehr werden kann, daher sind es gute4 Sterne von mir.

  (3)
Tags: liebe, sterne   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(28)

45 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 30 Rezensionen

"liebe":w=3,"usa":w=2,"baseball":w=2,"liebeskomödie":w=2,"roman":w=1,"amerika":w=1,"liebesroman":w=1,"kultur":w=1,"kalifornien":w=1,"los angeles":w=1,"comedy":w=1,"fernsehen":w=1,"emma":w=1,"star":w=1,"matt":w=1

Herz in Reparatur

Anna Fischer
Flexibler Einband: 234 Seiten
Erschienen bei Montlake Romance, 04.12.2018
ISBN 9782919804061
Genre: Liebesromane

Rezension:

Emma als Protagonistin, ist für mich ein wenig verwirrend. Ihre Gedanken sind manchmal ein wenig tussig und naiv. Sie heult einem Mann hinterher, der sie betrogen hat und sich wie ein Schoßhündchen verhält. Zum Ende der Geschichte wird sie mir symphatisch, auch wenn sie nicht weiß, wen sie wirklich möchte und liebt.
Matt war immer nett zu Emma, aber es hat zu lange gebraucht, bis sie zusammen gekommen sind.
Der Heiratsantrag war sehr süß und auch Emmas Aktion davor.
Es gibt nicht viel zu sagen, denn der Schreibstil ist sehr schön und es ist eine nette Geschichte, ohne großen Tiefgang, aber mit viel Leichtigkeit.  Daher gebe ich 4 Sterne und freue mich auf mehr.

  (3)
Tags: liebe   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(60)

152 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"vermont":w=6,"liebe":w=3,"familie":w=3,"usa":w=2,"unfall":w=2,"lost in love":w=2,"kleinstadt":w=1,"landleben":w=1,"chick lit":w=1,"butler":w=1,"neuengland":w=1,"tyler":w=1,"wohlfühlbuch":w=1,"marie force":w=1,"green mountain country store":w=1

Öffne mir dein Herz

Marie Force , Tanja Hamer
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 24.08.2017
ISBN 9783596298792
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

26 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"fantasy":w=2,"liebe":w=1,"gefühle":w=1,"dämonen":w=1,"fluch":w=1

Schwarze Sehnsucht

Gena Showalter
Flexibler Einband: 412 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 03.12.2018
ISBN 9783956498633
Genre: Fantasy

Rezension:

Puck trägt den Dämon der Gleichgültigkeit in sich, der eigentlich für seinen Bruder Sin gedacht war.  Dieser Verrat entzweite die beiden Brüder und Puck verließ seine Heimat und sein Königreich, um einen Weg zu finden, sich zu rächen. Sobald er ein Gefühl verspürt, muss er unsägliche Schmerzen ertragen. Doch er nimmt diese auf sich, um die schöne Gillian Sanders zu heiraten. Nur sie kann ihm helfen, da sie ein Schlüssel ist, was ihm eine Prophezeiung besagt. Kurzerhand entführt er Gillian, die vergiftet wurde und schenkt ihr die Unsterblichkeit. Trotz dem aufkommenden Verlangen, muss Puck sie freigeben, um wieder König über sein Land zu werden.

Wie die anderen Geschichten der Herren der Unterwelt-Reihe, ist auch dieses auf eine grandiose Idee gegründet. Wie diese Männer und Frauen mit ihren Dämonen kämpfen und nur ihre Seelengefährten sie erlösen können, ist eine interessante Idee. Auch die Umsetzung der Gefühlskälte ist genial.

Ich kann nur schreiben, wie sehr es mir gefallen hat, vom Schreibstil bis hin zu den Charakteren: Puck das Biest und doch steckt so viel mehr in ihm.  Auch Gillian hat mir gefallen, auch wenn ihre Entwicklung zu schnell von statten ging. Von dem ängstlichen Mädchen zur kampfwütigen Amazone sind zwar Jahrhunderte vergangen, jedoch kam mir dies nicht so realistisch rüber.

Da ich nun einen negativen Aspekt dargelegt habe, möchte ich noch meinen anderen Kritikpunkt einbeziehen: Der Wechsel von der realen heutigen Welt, zur fantastischen Welt von Puck, ist leider nicht so gut gelungen. Es geht sehr schnell und irgendwie hat mir die Beschreibung gefehlt. Es ist mit den Parallelwelten schon verständlich, nur wirklich greifbar waren diese für mich nicht.

Jedoch sind dies meine einzigen negativen Aspekte und sonst hat mir das Buch sehr gut gefallen. Liebe 4 Sterne und ich möchte die vorherigen Bände gerne lesen.

  (3)
Tags: fantasy, liebe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

54 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 41 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"gewalt":w=1,"new york":w=1,"macht":w=1,"vergewaltigung":w=1,"stalking":w=1,"dominanz":w=1,"besitz":w=1,"beherrschen":w=1,"überwachen":w=1

Dirty Love - Ich brauche dich!

Laurelin Paige , Jule Kleinfeld
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 03.12.2018
ISBN 9783956498527
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Sabrina weiß, dass Donovan Jahre lang eine Akte über sie geführt und ihr komplettes Leben manipuliert hat. Donovan meint, er tut dies nur, um sie zu beschützen: Vor ihm und seiner Dominanz.

Jedoch ist er es, der gerettet werden muss.

Dies ist der zweite Teil von Laurelin Paige und eine gewaltige Verbesserung. Im ersten Teil war mir Sabrina als Protagonistin zu naiv und unsympathisch.  Ihre Persönlichkeit war nicht ausgearbeitet. Was davor gefehlt hat, wurde im zweiten Band vervollständigt.

Donovan hingegen, hat mir davor schon gefallen und hat in dieser Geschichte an Tiefe gewonnen. Er ist kontrollsüchtig, gesteht seine Fehler auch ein und erkennt, dass er selbst gerettet werden muss.

Es gibt keine richtige Rahmenhandlung und doch ist man flüssig den beiden durch ihr Leben gefolgt. Ihre Beziehung verläuft rasant.

Gegen Ende lernt Sabrina Donovans Eltern kennen und muss lernen, dass sein Vater sie nicht akzeptiert und sein Sohn ihr ganzes Leben geleitet hat und sie ist mit der Situation überfordert. Sie verschwindet und die Aussprache endet fast in einer Vergewaltigung eines alten Bekannten. Das Ende hingegen besteht aus einer Versöhnung.

Ich kann nicht so viel sagen, da es ein zweiter Teil ist und nicht so viele Seiten hat, da ich sonst zu viel verraten würde.  Wie zuvor erwähnt sind es nicht so viele Seiten und es gibt keine richtige Rahmenhandlung, außer das wieder Zusammenfinden von Donovan und Sabrina. Beide Charaktere habe mir gefallen, auch wenn sie immer noch die eine oder andere Schwäche haben. Der Schreibstil war schön und flüssig. Die Szene, in der die Vergangenheit Sabrina einholt, war verständlich, aber zu übertrieben und nicht sehr realistisch. Der zweite Band hat mir sehr gefallen, jedoch immer noch nicht ganz rund und daher kann ich gute 3,5 Sterne geben.

  (1)
Tags: dirty, liebe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(37)

89 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

"liebe":w=1,"usa":w=1,"ehe":w=1,"hochzeit":w=1,"los angeles":w=1,"boston":w=1,"verheiratet":w=1,"ostküste":w=1,"westküste":w=1,"wedding":w=1,"pippa":w=1,"bennett":w=1,"massachussetts":w=1,"layla hagen":w=1,"bennetts":w=1

Diamonds For Love – Entflammte Sehnsucht

Layla Hagen , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Piper, 03.07.2018
ISBN 9783492313278
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(719)

1.182 Bibliotheken, 27 Leser, 5 Gruppen, 42 Rezensionen

"historischer roman":w=18,"medizin":w=18,"mittelalter":w=17,"persien":w=14,"england":w=12,"liebe":w=11,"reise":w=11,"london":w=9,"historisch":w=8,"arzt":w=8,"roman":w=6,"orient":w=6,"11. jahrhundert":w=6,"medicus":w=6,"bader":w=5

Der Medicus

Noah Gordon , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
Flexibler Einband: 864 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.04.2011
ISBN 9783453471092
Genre: Historische Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

24 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 17 Rezensionen

"liebe":w=4,"freundschaft":w=1,"familie":w=1,"usa":w=1,"krieg":w=1,"romantik":w=1,"trauer":w=1,"new york":w=1,"verlust":w=1,"hoffnung":w=1,"sehnsucht":w=1,"schmerz":w=1,"gefühl":w=1,"entscheidung":w=1,"soldat":w=1

Five Years Gone—Ein Traum von Liebe

Marie Force
E-Buch Text: 374 Seiten
Erschienen bei HTJB, Inc., 09.10.2018
ISBN 9781946136503
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ein Zufall brachte Ava und John zusammen. Ihnen verblieben zwei Jahre der Liebe und des Glücks. Dann wird John für einen speziellen Auftrag der U.S. Special Forces einberufen. Fünf lange Jahre erfährt Ava nicht, was mit John passiert ist und wartet auf ihre große Liebe.

Bei der Hochzeit ihrer Schwester, lernt Ava Eric kennen. Es entwickelt sich eine neue Liebe, doch Ava ist sich nicht sicher, kann sie eine neue Beziehung eingehen, oder soll sie weiterhin auf John warten?

Ava ist eine tolle Protagonistin. Sie macht sich Gedanken über die Personen in ihrem Umfeld, vergisst dabei, ihr eigenes Leben zu leben. Auch hat sie ihrer Familie nicht von John erzählt, wodurch es so gewirkt hat, als würde er nur in ihrer eigenen Welt existieren. Daher wurde ich nicht richtig warm mit John. Eric hingegen war mir sofort sympathisch. Er hat sich toll um Ava nach der Hochzeit gekümmert und nicht ausgenutzt, dass sie betrunken war. Mich hat die Situation sehr an die von Hannah aus der Lost in Love-Reihe erinnert. Hannah hat auch lange Zeit gewartet, nur war sie frisch verheiratet und hat ihren Ehemann verloren. Der Army-Aspekt ist interessant. Ich schaue gerne NCIS und frage mich oft, wie es die Frauen, Schwestern und Freundinnen ertragen, so lange Zeit von ihren Männern getrennt zu sein und nicht zu wissen, wann und ob er zurück kommt.

Marie Force konnte mich auch mit diesem Werk begeistern. Ich bin einfach ein Fan von ihren Charakteren, deren Familien und dem poetisch leichten Schreibstil. Auch das Wechseln der Ich-Erzähler ist ein stilistisches Merkmal der Autorin und gibt Einblick in die Gefühlswelt der jeweiligen Personen. Ich freue mich schon auf Teil 2.

  (3)
Tags: liebe, soldat   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

90 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 47 Rezensionen

"liebe":w=4,"molly mcadams":w=3,"freundschaft":w=2,"liebesgeschichte":w=2,"missbrauch":w=2,"texas":w=2,"tyler":w=2,"cassidy":w=2,"gage":w=2,"from ashes - herzleuchten":w=2,"from ashes":w=2,"familie":w=1,"drama":w=1,"gefühle":w=1,"rezension":w=1

From Ashes - Herzleuchten

Molly McAdams , Justine Kapeller
Flexibler Einband: 464 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 05.11.2018
ISBN 9783956498596
Genre: Liebesromane

Rezension:

Cassidy hat eine schwere Kindheit erlebt und kann sich nur auf ihren Kindheitsfreund Tyler verlassen. Er war immer für sie da. Daher zieht sie zu ihm nach Texas. Für Cassidy heißt es, ein normales Leben zu beginnen: Fort von ihrer gewalttätigen Mutter und deren brutalem Freund, in eine Wohngemeinschaft mit Tyler und seinem Cousin Gage. Dieser ist von der der ersten Sekunde an beeindruckt von der kleinen Cassidy.

Es beginnt echt spannend, da der Schreibstil leicht durch das Geschehen führt. Leider bleibt es nicht bei dem Spannungsbogen. Cassidys Vergangenheit ist sehr traurig, jedoch zu überzogen, wodurch die Geschehnisse nicht glaubwürdig erscheinen.  Auch entstehen Beziehungen wie aus der Luft gegriffen. Tyler war als Kind für Cassidy da und hat in der Gegenwart der Geschichte eine spezielle Beziehung zu ihr. Er macht sie an, obwohl sie nicht auf ihn reagiert. Auch möchte er Gage von ihr fernhalten und reagiert extrem über und erfindet dafür dreiste Lügen. Anstatt dass Gage und Cassidy darüber reden, glauben sie diese und tanzen umeinander herum.  

Der weitere Verlauf wird unnötig in die Länge, um die Handlung spannender zu machen. Auch reicht es nicht, dass Tyler und Gage sich um Cassy bemühen, sondern es kommt gegen Ende noch ein dritter Mann dazu. Conner begleitet Cassy eine Weile und die beiden kommen sich näher. Dabei verstehe ich Cassidy einfach nicht. Sie vermisst Gage und dennoch schläft sie fast mit Conner. Sie ist eine schwierige Protagonistin, was daran liegt, was sie durchmachen musste. Jedoch verhält sie sich in manchen Momenten ein bisschen zu naiv und reagiert teilweise zu übertrieben.


Ohne Frage, wäre genug Potential in dieser Geschichte vorhanden gewesen, welches aber in keinster Weise ausgeschöpft wurde. Die Thematik des Missbrauches hätte besser ausgearbeitet werden können. Ich habe die Sinneswandlung von Cassidys Mutter nicht nachvollziehen können. Es kommt bestimmt vor, nur hat die Mutter ihre Tochter zu Beginn geliebt und es war mir einfach nicht realistisch genug. Auch konnte ich nur Gage von den anderen Charakteren wirklich leiden. Er ist immer lieb, verständlich und fürsorglich gewesen und ich fand ihn zu gut für Cassidy. Sie hat ihn nur verletzt und sich irgendwelchen Typen hingegeben und war undurchschaubar bis zum Schluss.

Das Einzige, was wie ein Phönix aus der Asche wieder auferstand, ist der Epilog. Dies war einer der wenigen Momente, in denen ich Cassidy leiden konnte. Es war sehr niedlich die kleine Familie mit zu erleben. Jedoch hat dies nicht viel an meiner Bewertung ausmachen können. Ich lese gerne Bücher von Molly McAdams und bin daher traurig, diesem Werk nur 2,5 Sterne geben zu können. Es hat mir einfach zu viel nicht gefallen.

  (2)
Tags: liebe, missbrauch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

34 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 31 Rezensionen

"china":w=4,"sachbuch":w=2,"frauen":w=2,"asien":w=1,"emanzipation":w=1,"sexualität":w=1,"feminismus":w=1,"frauenrechte":w=1,"ein-kind-politik":w=1,"mulan":w=1,"reportage-stil":w=1,"maos kulturrevolution":w=1,"frauenrolle in china":w=1,"bettine vriesekoop":w=1,"ein-kind-politk":w=1

Mulans Töchter

Bettine Vriesekoop , Bärbel Jänicke
Flexibler Einband: 244 Seiten
Erschienen bei Pirmoni, 17.10.2018
ISBN 9783981746051
Genre: Sachbücher

Rezension:

„Mulans Töchter“  beschreibt eine jahrelange Reise durch das moderne China, um der bekannten Heldin Mulan nach zu spüren. Diese wurde durch den gleichnamigen Disney-Film bekannt.  Die niederländische Journalistin Bettine Vriesekoop hat nicht nur diese tugendhafte und mutige Heldin beleuchtet, sondern auch andere weibliche Größen in einer Männer dominierten Welt.

Sie hat sich auf die Suche im modernen China gemacht: Frauen aus der neuen Mittelklasse, die sich an historischen Vorbildern orientieren, gleichzeitig aber aus deren konservativen Schatten heraustreten wollen und ihre sexuelle Autonomie einfordern.

Für ihr Buch führte Bettine Vriesekoop zahlreiche Interviews mit Frauenrechtlerinnen, Unternehmerinnen, Prostituierten, Lesben und Wissenschaftlerinnen und entführt den Leser in eine Welt, die den meisten im Westen unbekannt und fremd sein dürfte, und ermöglicht so einen Einblick in die ungeheuren gesellschaftlichen Veränderungen des modernen Chinas. Ihre beeindruckenden Frauenporträts sind eingebettet in einen historischen Rahmen zur Stellung der Frau im Laufe der Jahrhunderte – fundiert und spannend erzählt.

Außer Mulan gibt es noch andere Frauen, die sich gegen die typischen Werte und Normen auf den Kopf gestellt haben. In diesem Werk geht es um Lebenssituationen chinesischer Frauen, ihre gesellschaftliche Rolle und Besonderheiten im Laufe der Geschichte. Die Familienstrukturen haben sich mit der Zeit kaum geändert. Es wurde zwar aus der Großfamilie von 1979 wurde die Ein-Kind-Politik ausgerufen, jedoch führte dies zur Tötung vieler neugeborener Mädchen. Heute muss die chinesische Gesellschaft mit einem extremen Frauenmangel kämpfen. Der Heiratsmarkt ist groß, weswegen junge Frauen aus den Nachbarländern verschleppt werden. Das Rollenverständnis vieler chinesischer Frauen verändert sich nur allmählich. Sie werden gebildeter, jedoch suchen immer noch vielen Eltern auf Heiratsmärkten den Ehepartner ihrer Kinder aus.

Im 21. Jahrhundert werden die westlichen Schönheitsideale übernommen, während viele Beautyprodukte in den asiatischen Ländern entwickelt werden. Auch boomt das Geschäft mit Schönheits-Operationen. Meist werden diese schon mit 16 Jahren durchgeführt. Der Fokus von Schönheit liegt auf dem Gesicht und langen Beinen.

Früher wurden chinesische Frauen nicht nur auf ihre Rolle als Mutter vorbereitet, sondern traditionelle Schönheitsrituale vollzogen. Ein Beispiel in diesem Buch für ein Schönheitsideal sind die sogenannten Lotusfüßchen. Die gebundenen Füße sind nur unter großen Schmerzen und Qualen von den Mädchen und Frauen zu ertragen. Es hat lange gedauert, bis auf ein gesetzliches Verbot auch das endgültige Aus folgte.

Der Epilog ist eine schöne Abrundung und das Glossar gibt wichtige Auskunft über einzelne (chinesische) Begriffe. Sehr schön und kurz ist die Ballade von Mulan geschrieben. Einfach eine Frau mit Weisheit und Klasse.

Der Schreibstil hat mich auf eine Reise in das Leben von Frauen in China mitgenommen. Die Beschreibungen wie die Rolle der Frau in der Gesellschaft sich entwickelt und verändert hat, war sehr interessant und bildlich dargestellt.

  (4)
Tags: china, frauen   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"liebe":w=4,"wassermann":w=4,"fantasy":w=2,"romantik":w=2,"wasser":w=2,"julia heller":w=2,"spannung":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"berlin":w=1,"märchen":w=1,"sehnsucht":w=1,"fantasie":w=1,"wasserliebe":w=1

Wasserliebe (Magic Berlin 0)

Julia Heller
E-Buch Text: 145 Seiten
Erschienen bei Selfpublisher, 01.10.2018
ISBN 9781719884273
Genre: Fantasy

Rezension:

Kurz bevor Rosalia achtzehn wird, begegnet sie bei einem nächtlichen Ausflug an den Teufelssee bei Berlin, dem Wassermann Vodyanoi. Der lockt sie in eine magische Zwischenwelt. Nach einer gemeinsamen Nacht, verändert sich ihr Leben mit einem Schlag. Sie wird bedroht, Vodyanoi kann sie nicht mehr wiedersehen, wodurch der junge angehende Pfarrer Johannes ihr ganzer Trost zu sein scheint.

Rosalia ist eine schüchterne, zarte Person.  Sie wird von ihrer Mutter von der Außenwelt abgeschirmt, denn diese hält sich für eine Hexe. Rosalia wächst mit den Sagen der Anderswelt auf, ist sich jedoch nicht sicher, ob es diese gibt. Bis sie auf den Wassermann Vodyanoi trifft. Dieser übt eine starke Anziehungskraft auf Rosalia aus und schon bald werden sie ein Liebespaar. Doch ist ihre Beziehung nur von kurzer Dauer.

Rosalia ist am Anfang der Geschichte ein naives junges Mädchen, dass plötzlich vor viele schwierige Herausforderungen gestellt wird. Immer wieder kommen Momente, in denen sie keck und stark wirkt. Leider sind es nur wenige, weshalb sie mir die meiste Zeit eher weinerlich und schwach vorkam. 

Beispielsweise, als Johannes sie fast vergewaltigt. Irgendwie wollte sie es und im gleichen Moment hat sie Furcht vor ihm, oder erniedrigt sich.  Ich konnte ihre Gefühlslage nicht nachvollziehen. Nur weil sie nicht zu Vodyanoi kann, schmeißt sie sich dem nächsten an den Hals, nur weil dieser sie anhimmelt.

Rosalia als Protagonistin konnte mich nicht wirklich überzeugen und ich bin kein Fan von Johannes.
Aber beide handeln so, wie ihre klischeehaften Persönlichkeiten es verlangen.

Ich verstehe, dass beide eine bestimmte Art von Menschen darstellen sollen, jedoch verlieren sie dadurch an Sympathie. Rosalia ist ein naives Mädchen und kann nicht zu sich und ihrer eigenen Stärke stehen. Johannes hingegen, vertritt den konservativen und fanatischen Prediger.  

Mir hat nicht so sehr gefallen, wie das Christentum dargestellt wurde. Gläubige Menschen sind nicht besser, oder schlechter als andere. Wir machen alle Fehler, dass ist es, was uns zu Menschen macht. Daher finde ich die Darstellung von Johannes und beispielsweise Christa echt überzogen. Auf christlichen Freizeiten ist auf mich noch nie jemand zugekommen und hat "Jetzt bist du auch Christin und gehörst zu uns" gesagt.  

Abschließend möchte ich schreiben, dass die Kapitel leider zu kurz sind. Der Schreibstil und das Cover sind wunderschön. Ich fand den Wassermann und seine Nixen toll. Auch dass Rosalie am Schluss schwanger ist und das Kind bekommt, hat mir sehr gefallen. Der Epilog ist zu abrupt und ich konnte auch nicht nachvollziehen, warum Rosalia bei Johannes geblieben ist und sich nicht von ihm gelöst hat. Die Idee ist wirklich schön umgesetzt worden, nur kommen die Charaktere wegen der Seitenanzahl zu kurz und stereotypisch rüber.

  (4)
Tags: liebe, märchen, wasser   (3)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

20 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"liebe":w=1,"gay romance":w=1,"gayromance":w=1,"homoseyualität":w=1

Der Mann, den wir lieb(t)en

Svea Lundberg
E-Buch Text: 233 Seiten
Erschienen bei null, 26.08.2018
ISBN B07GMVMJPS
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ein schöner flüssiger Schreibstil führt den Leser mitten ins Geschehen, bzw. in das Leben von Jeremy und Jens. Die beiden führen eine offene Beziehung, bis Felipe in das Leben des vermeindlichen Traumpaares tritt.

Die Anfangsszene im Club macht gleich klar, wie die beiden zueinander stehen. Da Jens nicht auf Sex steht, ist er eher zurück haltend, lässt seinem Paartner Jeremy jedoch freie Wahl. Mit dieser Situation komme ich völlig mit klar. Ist bei LGBTQ-Geschichten auch nicht so unbekannt.
Jedoch als Felipe ins Spiel kommt, gerät die Bezihung der beiden aus den Fugen: Felipe hat mit beiden was, obwohl er sich in Jeremy verliebt. Diese Liebe zeigt sich jedoch echt in einer abartigen Weise. Den anstatt eine richtige DReiecksbeziehung zu beginnen, drängt sich Felipe zwischen Jeremy und Jens und versucht diese auseinander zu bringen. Dabei spielt er beide gegeneinander aus.
Schade ist, dass sich Jeremy darauf ein lässt. Felipe und er hatten in der Vergangenheit schon einmal Sex, welcher jedoch anonym ablief.
Nur wie konmt Jeremy auf einmal darauf, dass zwischen ihm und Felipe mehr als nur Sex sein könnte? Seine Gefühle sind mehr als unverständlich. Dieser Part ist leider nicht sehr gut gelungen. Auch geht mir Jeremy mit seiner Naivität auf die Nerven. Immer wenn er aufgeregt wird, verfällt er ins Englische (klar, er ist Amerikaner), was zu gekünselt erscheint. Auch ist mir nicht immer klar, wie er von dominant, auf unterwürfig verfallen kann. Er schafft nicht den Grad zwischen Sensibelchen und Fels in der Brandung.
Jens hingegen ist mir sehr sympatisch, auch wenn er sich zu viel gefallen lässt.
Über Felipe kann ich nichts Gutes schreiben. Er ist mir sofort unsympatisch gewesen und ist es auch geblieben.
Ich möchte nicht spoilern, daher möchte ich über die Szene gegen Ende im Club und dem Krankenhaus nur sagen, dass Felipe gesetzlich bestraft werden sollen. Er ist meiner Meinung nach zu gut weg gekommen.
Gut fand ich, dass der HIV-Schutzangesprochen wurde und Jeremy in diesem Fall sich selbst treu geblieben ist.

Abschließend möchte ich den Schreibstil sehr loben, ebenso die Wortwahl. Ich habe einiges kritisiert und möchte auch noch mal betonen, dass ich persönlich Polyamourie nachvollziehen kann, jedoch daran glaube, dass es für viele Menschen, den oder die Einzige(n) gibt. Auch ist dieser Aspekt für mich nicht richtig raus gekommen. Denn Felipe möchte auch nur das, was Jens gerne von Jeremy hätte. Da ist mir noch eingefallen, dass ich es sehr schlimm fand, dass Jeremy Jens betrogen hat und dieser es zu schnell hingenommen hat. Jedoch run herum eine solide Geschichte.

  (4)
Tags: homoseyualität   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(20)

27 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 18 Rezensionen

"historisch":w=1,"zeitreise":w=1,"zickig":w=1,"emanzipiert":w=1,"katherine collins":w=1,"historischer schottland - roman":w=1,"ein fall von liebe":w=1,"eine zeitreise in die highlands-reihe":w=1

Ein Fall von Liebe

Katherine Collins
E-Buch Text
Erschienen bei dp DIGITAL PUBLISHERS, 01.10.2018
ISBN 9783960874690
Genre: Historische Romane

Rezension:

Katharinas hat sich ihren Trip nach Schottland etwas anders vorgestellt: Alles verläuft anders als geplant. Statt eine schöne Zeit mit ihrer Schwester zu haben, stürzt sie in die sagenumwobenen Fairy Pools in den Highlands. Dadurch wird sie von einem Strudel in die Vergangenheit teleportiert.
Sie erwacht in Schottland um 1746. Sie wird von dem Highlander Finlay gerettet. Der steht zwischen den Fronten mitten im Krieg mit den Engländern und dem Aufstand der rebellischen Jakobiter. Gefangen in der barbarischen Vergangenheit muss sich Katharina zurechtfinden.   

Soviel zum Klappentext. Klingt nach einer spannenden Geschichte, in einem interessanten Setting. Die Zeit wird nicht schlecht dargestellt und das Finlay Aye und Nay sagt gefiel mir sehr gut.  Dies ist aber leider schon das einzige, was mir gut gefallen hat.  Denn Katharina hat mir als Protagonistin gar nicht gefallen. Sie ist sehr schwer von Begriff und ihr Hauptvokabular zu Beginn ihrer Ankunft im alten Schottland, bestand aus Arsch-Wörtern. Auch sonst ist die Sprache zurückgeblieben und Finlay hat sich wie ein Höhlenmensch ausgedrückt.

Ich habe mich auf diese Geschichte gefreut und wurde leider von den Protagonisten und der Sprachweise sehr enttäuscht. Leider kann ich nur 2 Sterne geben, da ich die Geschichte eigentlich sogar abbrechen wollte. Auch konnte mich das Ende nicht überzeugen. Aber ich hoffe, dass es trotzdem einige Leser gibt, denen diese Geschichte zusagt.

  (4)
Tags: historisch   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(10)

15 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

"highlands":w=2,"historisch":w=1,"mittelalter":w=1,"historischer liebesroman":w=1

Herrscher der Highlands - Die Gefangene des Kriegers

Cathy MacKenna
E-Buch Text: 189 Seiten
Erschienen bei Edel Elements, 28.09.2018
ISBN 9783962152314
Genre: Liebesromane

Rezension:

Im Frühjahr 1340 wird das Land des Clans der MacCrumbies von den machthungrigen MacKinkaids aus dem Norden erobert. Erins Vater, der Tacksman des Clans, fällt im Kampf. Sie selbst wird bei der Verteidigung ihres Heimatdorfes schwer verwundet und wacht erst Tage später wieder auf. Der Sohn der Eroberer Calum MacKinkaid, weckt in Erin nicht nur Rachegelüste. Einst als Fischer getarnt, schenkte Erin ihm ihr Herz. Statt Liebe sinnt sie nach Rache und steht jedoch bald vor der Frage Verräterin oder Liebste ihres Eroberers?

Zu Beginn verkörpert Erin eine starke Kriegerin. Dies ändert sich im Laufe der Geschichte, denn aus der Unsicherheit ihrer Lage, wird schnell ein Spiel mit dem Feuer, welches schnell erlischt.

Damit möchte ich zum Ausdruck bringen, dass Erin als Protagonistin sehr wankelmütig ist und sich nicht entscheiden kann. Auch verfliegen ihre schmerzerfüllten Gedanken, als Calum sich um sie kümmert.

Der Schreibstil ist flüssig und führt den Leser in ein Schottland, das von den Mythen der Kelpys erzählt, von Kampf und Liebe. Rund um die zwei ist es echt stimmig.

Das Ende wirkte gezwungen und die beiden sind zu schnell zusammengekommen. Dennoch sind das Setting und die Charaktere gut gelungen. Ich konnte mich gut in die Zeit hinein versetzten. Da es eine tolle Geschichte war, auch wenn das Ende zu schnell und gewolt erschien, kann ich gute 3,5 Sterne geben.

  (2)
Tags: highlands, historisch   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(68)

112 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 65 Rezensionen

"berlin":w=5,"familiengeschichte":w=4,"flucht":w=3,"argentinien":w=3,"leipzig":w=3,"madrid":w=3,"christian berkel":w=3,"liebe":w=2,"deutschland":w=2,"krieg":w=2,"frankreich":w=2,"zweiter weltkrieg":w=2,"nationalsozialismus":w=2,"2. weltkrieg":w=2,"juden":w=2

Der Apfelbaum

Christian Berkel
Fester Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 12.10.2018
ISBN 9783550081965
Genre: Romane

Rezension:

Der Schauspieler Christian Berkel begibt sich auf die Spuren seiner Wurzeln: Aus Archiven stammen Briefe und durch Reisen trägt er seine Familienbiographie in Romanform zusammen. Entstanden ist eine rekonstruierte Geschichte eines ganzen Jahrhunderts und einer ungewöhnlichen Liebe

Sala und Otto treffen 1932 in Berlin das erste Mal für einen Einbruch im Haus von Salas Vater Schmiere steht.  Sie ist dreizehn und er siebzehn Jahre alt, als sie sich ineinander verlieben. Otto litt als Kind unter der Strenge seines Stiefvaters und musste seine Familie eine Zeit lang verlassen. Dies hat den Jungen aus der Arbeiterklasse geprägt. Sala hingegen ist bei ihrem homosexuellen Vater aufgewachsen. Ihre Mutter stammt aus einer intellektuellen jüdischen Familie. Um 1938 muss Sala zu ihrer jüdischen Tante nach Paris fliehen, bis die Deutschen auch in Frankreich einmarschieren. Währenddessen zieht Otto als Sanitätsarzt mit der Wehrmacht in den Krieg. Sala wird bei einem Fluchtversuch verraten und in ein Lager in den Pyrenäen interniert. Ihr gelingt jedoch bei einer Zugfahrt nach Leipzig die Flucht und sie kann untertauchen.  Otto kehrt 1950 nach einer Gefangenschaft durch russische Soldaten, in das zerstörte Berlin zurück. 10 Jahre langwaren er und Sala von einander getrennt.                                                                                                      Die Geschichte von Sala und Otto führt den Leser von Ascona, Berlin, Paris und Moskau bis nach Buenos Aires.

Der Schreibstil ist sehr originell. Teilweise war die wörtliche Rede in Berlinerisch, was mir sehr gefallen hat.  Leider gibt es auch ein paar Ausdrucksweisen, welche die Erzählweise ins Stocken bringt: Die Teile, die in der Gegenwart erzählt werden.

Ottos Jugend in Berlin haben mich sehr fasziniert, da er echt schreckliches erlebt hat und trotzdem nicht aufgegeben hat. Auch sehr interessant fand ich Salas Vater. Ein Mann der verzaubern konnte, nur indem er etwas vorgelesen hat. Ich hätte ihn sehr gerne kennen gelernt.

Der Leser bekommt einen Eindruck in die Zeit des zweiten Weltkrieges, einer verlorenen Gesellschaft und trauriger Kindheit. Ein Vergnügen dieses Werk zu lesen, wäre der falsche Ausdruck, den zu viel Dramatisches geschieht in dem Leben dieser Familie. Aber eine Bereicherung, ist es allemal.

 

  (3)
Tags: biographie   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(46)

83 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

"montana":w=7,"liebe":w=5,"mord":w=5,"ranch":w=4,"jennifer ryan":w=4,"usa":w=2,"flucht":w=2,"verbrechen":w=2,"pferde":w=2,"gabe":w=2,"onkel":w=2,"cowboy":w=2,"farmer":w=2,"ella":w=2,"mira taschenbuch":w=2

Montana Dreams - So ungezähmt wie das Land

Jennifer Ryan , Michaela Grünberg
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei MIRA Taschenbuch, 07.11.2016
ISBN 9783956496233
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(24)

29 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 24 Rezensionen

"liebe":w=3,"hund":w=3,"familie":w=2,"buch zum film":w=2,"freundschaft":w=1,"berlin":w=1,"wald":w=1,"freundinnen":w=1,"komödie":w=1,"stadt":w=1,"verfilmung":w=1,"emotion":w=1,"nachwuchs":w=1,"großstädter":w=1,"suche nach dem glück":w=1

Alles Liebe, wuff

Andrea Willson
Flexibler Einband: 304 Seiten
Erschienen bei HarperCollins, 01.10.2018
ISBN 9783959672559
Genre: Liebesromane

Rezension:

Ella verliert an einem Tag alles, außer ihre Wohnung: Sie wird in ihrem Job übergangen von ihrem Partner Oscar, der sich anschließend auch noch von ihr trennt. Auf den Verheiß von Tarotkarten schafft sich Ella einen Hund an. Bozer ein Mischling aus dem Tierheim. Er wirbelt ihr Leben auf und bringt ihr Daniel, ein Förster näher.

Der Schreibstil führt den Leser in die Welt der viel Freundinnen Ella, Silke, Cecile und Lulu. Jede von ihnen hat ihre eigenen Probleme: Lulu ist eine Katzenfrau durch und durch. Doch dauernd taucht in ihrem Tarot die Karte des Hundes auf. Nicht nur bei ihr, sondern auch bei Ella. Cecile ist eigentlich glücklich mit Max zusammen und hat zwei anspruchsvolle Kinder. Nico ihr jüngster hat Downsyndrom und hat in dem alten Familienhund Simpson einen Freund fürs Leben gefunden. Umso erschütterter ist er, als Max Simpson abgeben möchte, da dieser ihn wie aus dem nichts anspringt und verbellt. Silke hingegen hat finanzielle Schwierigkeit wegen ihrer Hundeschule und dann ist da auch noch Oli, der immer zum falschen Zeitpunkt anwesend ist.

Vier Frauen, die mitten im Leben stehen und doch nicht wissen, wie es weiter gehen soll. Doch eins haben sie gemeinsam: Sie alle kommen früher, oder später auf den Hund.

Hierbei kann man lobend erwähnen, dass jedes Kapitel mit einem Zitat über Hunde, oder aus der Sicht von Hunden beginnt. Diese haben mir sehr gefallen. Auch sind die Überschriften zu den jeweiligen Hunden in diesem Kapitel zugeordnet.

Die Charaktere haben mir auch sehr gut gefallen, da sie sehr authentisch waren und nicht zu Klischee belastet. Ella als Protagonistin war mir zwar an manchen Stellen ein wenig zu oberflächlich, aber nicht unsympathisch, weswegen sie nicht nervig geworden ist.  Daniel ist mir schnell ans Herz gewachsen, was daran liegen könnte, dass er im Film von Kostja Ullmann gespielt wird. Ellas Exfreund Oscar ist ein Idiot und bleibt bis zum Ende ein Weichei und ich frage mich echt, wie man so jemanden befördern konnte?

Eine wunderschöne Geschichte über wahre Freundinnen, das Leben und den besten Freund des Menschen. Ich war überrascht, das Buch zum Film zu erhalten, hat mich jedoch sehr gefreut. Weil mir dann doch zu viele Themen rund um den Hund eingebracht wurden und die Geschichte somit ein wenig unrealistisch wirkte und Ella mir doch ein wenig zu oberflächlich war, kann ich diesem Werk 4, 5 Sterne geben.  Einfach lesen und Spaß haben.

  (2)
Tags: hund, liebe   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

21 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"liebe":w=4,"jule fuchs":w=1,"hochsommer für die liebe":w=1,"krimi":w=1,"vergangenheit":w=1,"erotik":w=1,"liebesroman":w=1,"eifersucht":w=1,"sommer":w=1,"mobbing":w=1,"sabotage":w=1,"restaurantbesitzer":w=1,"liebe hochsommer":w=1,"einbettimkornfeld":w=1

Hochsommer für die Liebe

Jule Fuchs
E-Buch Text: 302 Seiten
Erschienen bei books2read, 15.08.2018
ISBN 9783733711870
Genre: Liebesromane

Rezension:

Svea trifft auf Mike, der in einem Feld eingeschlafen ist. Des Weiteren lernt der Leser Sveas Arbeitsfeld kennen. Er möchte ein neues Restaurant eröffnen.  Jedoch kommt immer wieder etwas dazwischen: Ein Brand, der gelegt wurde, oder Kakerlaken in der Küche. Ihr Kollege verhält sich seltsam und ihre Praktikantin macht Svea das Leben schwer. Dann tauchen seltsame Drohbriefe auf und Svea verdächtigt Mike, dass er eine weitere Frau trifft.


Der Anfang ist schon sehr spannend. Der Fremde im Kornfeld. Schnell wird aus den beiden mehr. Die Geschichte enthält viele mysteriöse Aspekte, wodurch ein leichter Kriminalfall entsteht und Spannung erzeugt. Leider bleibt der Spannungsbogen nicht konstant.

Der Schreibstil ist flüssig und die Sprache einfach gehalten.  Viele der Charaktere waren mir jedoch zu stereotypisch und wurden dadurch unglaubwürdig. Dazu gehörten die Gemeinderätin und Sveas Freundin Saskia. Diese beiden waren besonders schräg und zu überzogen.

Was gut gelungen ist, war der Antagonist. Ich verrate nicht wer es ist, aber ich habe dies nicht vermutet. Daher wurde ich überrascht, obwohl die Motivation wiederum nicht gelungen ist und wieder zu überzogen war.

Zum Abschluss möchte ich noch einmal betonen, dass der Krimiaspekt durchaus gelungen ist, die Geschichte aber an der ein oder anderen Stelle zu unglaubwürdig wurde.

  (2)
Tags: liebe hochsommer   (1)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

18 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 16 Rezensionen

"liebe":w=1,"fantasy":w=1,"liebesroman":w=1,"historisch":w=1,"19. jahrhundert":w=1,"fluch":w=1,"heirat":w=1,"werwolf":w=1,"gedicht":w=1,"historischer lliebesroman":w=1,"no age fantasy":w=1,"wild wulfs of london":w=1

The Dark One - Versuchung der Finsternis (Wild Wulfs of London 1)

Ronda Thompson
E-Buch Text: 361 Seiten
Erschienen bei beHEARTBEAT by Bastei Entertainment, 11.09.2018
ISBN 9783732563531
Genre: Sonstiges

Rezension:

Ronda Thompson hat mit „The Dark One – Versuchung der Finsternis“ einen gelungenen Mix aus historischer Liebesgeschichte und dem Fantasy Genre erschaffen. Alleine durch den Schreibstil wird das England des 19. Jahrhunderts zum Leben erweckt und bekommt einen gewissen Charme.  Der Leser wird sofort gefesselt und verfolgt das Zusammentreffen der Protagonisten auf dem Ball gespannt.

Armond, der älteste der Wulf-Brüder hat sich der Frauenwelt entsagt, da ein schlimmer Fluch auf seiner Familie lastet. Dieser wurde von einer Hexe ausgesprochen und wird von Generation zu Generation weitergegeben. Er trifft auf einem Ball Rosalind, die sich vor ihrem gewalttätigen Stiefbruder fürchtet und dessen Absichten, sie mit einem Widerling zu verheiraten. Sie heiraten heimlich, was ihren Stiefbruder noch mehr erzürnt, der mit einigen mysteriösen Mordfällen in Verbindung gebracht wird.

 

Diese Geschichte lebt auch von den tollen Nebencharakteren wie die Herzogen Witwe, Amelia und den Butler. Jeder Charakter, sogar die Antagonisten, sind einzigartig gestaltet.

Der Klapptext spielt vor allem auf den Fluch der Familie Wulf an und den damit verbundenen Fantasy Aspekt, der in dieser Geschichte jedoch viel zu kurz kommt. Ich habe bereits den dritten Teil der Geschichte gelesen, der als Taschenbuch im Bastei Lübbe Verlag erschienen ist, mit einem wunderschönen Cover, der ein größeres Ausmaß des Fluches beinhaltet. So wirkt dieser Teil mehr wie ein historischer Liebesroman. Jedoch hat mir der Schreibstil wieder sehr gefallen und ich habe mich in eine andere Zeit versetzt gefühlt. Die Protagonisten haben mir sehr gefallen, nur hätte ich mir Rosalind an manchen Stellen etwas robuster und wilder gewünscht. Durchweg eine tolle Geschichte und eine Empfehlung, die weiteren Teile zu lesen.

  (3)
Tags: historischer lliebesroman, no age fantasy   (2)
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

25 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 21 Rezensionen

"liebe":w=3,"freundschaft":w=2,"coming out":w=2,"versteckte homosexualität":w=2,"sex":w=1,"erotik":w=1,"freunde":w=1,"beziehung":w=1,"leidenschaft":w=1,"gefühle":w=1,"romance":w=1,"homosexualität":w=1,"gay romance":w=1,"homosexuell":w=1,"m/m":w=1

Just two Hearts: Ole & Leon

Iris Fox
E-Buch Text: 296 Seiten
Erschienen bei Forever, 03.09.2018
ISBN 9783958182493
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Just two hearts ist eine schöne homoerotische Liebesgeschichte, die für Neulinge in diesem Genre sehr zu empfehlen ist.

Leon und Ole haben den selben Freundeskreis. Es ist nichts zwischen ihnen, außer eine flüchtige Bekanntschaft. Bis ein Kuss alles verändert.

Soviel zum Inhalt, denn es entspinnt sich eine zarte Liebesgeschichte, die durch die Höhen und Tiefen den Coming-Outs geht. Aus Bekannten werden Freunde, aus Freunde schließlich ein Paar. Der Weg bis dahin ist nicht leicht und es kommt immer wieder zu einem Bruch zwischen Ole, der zuvor auch hetero ist und Leon.

Und genau an diesem Punkt, ist die Geschichte für mich persönlich nicht genug durchdacht und die Charaktere zu oberflächlich. Ich konnte weder Ole, noch Leon wirklich greifen. Ole, der mit seinen eigenen Gefühlen überfordert ist und Leon, der zum Ende hin eine Depression zu haben scheint. Dies geschieht zu schnell und ist dem entsprechend nicht genügend ausgearbeitet und wirkt so ein wenig unglaubwürdig.

Damit möchte ich der Autorin ihre Geschichte nicht schlecht machen, denn die Storyline ist gut gewählt und so wie es für dieses Genre typisch und beliebt ist aufgemacht. Ich habe schon einiges in diesem Bereich gelesn und finde, dass es für Neueinsteiger eine tolle Geschichte ist, nur für mich hat es an ein paar Stellen eben nicht gereicht.
Mir hat auch gefallen, dass die erotischen Szenen nicht zu schmirig wirkten und schön beschrieben waren. Auch die Freunde der beiden fand ich klasse. Sogar gelungener als die Protagonisten. Das Thema Outing und wie der Umkreis darauf reagiert war toll: Die Freunde, die es locker aufnehmen, der Kollege der, obwohl er offiziell hetero ist, plötzlich einem Verkehr nicht abgeneigt wäre, oder der eigene Vater, dem das Gerede der Leute wichtiger ist, als sein eigener Sohn.

Von meiner Seite her, hätte die Geschichte mehr Tiefgang haben können. Auch die Protagonisten sind nicht die sympatischsten und durchdachtesten, aber gut zu verstehen. Für mich war es eine solide 3,5 Sterne Geschichte und eine Empfehlung für junge Menschen und Neulinge in diesem Genre.

  (3)
Tags: liebe, versteckte homosexualität   (2)
 
114 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.