Zauberzeichens Bibliothek

201 Bücher, 63 Rezensionen

Zu Zauberzeichens Profil
Filtern nach
201 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(45)

55 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 43 Rezensionen

als der teufel aus dem badezimmer kam, teufel, arbeitslosigkeit, sophie divry, frankreich

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Sophie Divry , Patricia Klobusiczky
Fester Einband: 272 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 22.09.2017
ISBN 9783550081361
Genre: Romane

Rezension:

Inhalt:

Die enddreißigerin Sophie arbeitet als freie Mitarbeiterin bei einer Tageszeitung. Da die Auftragslage aber schwierig ist, schwindet das Geld auf ihrem Konto. Rechnungen, die bezahlt werden wollen, häufen sich. Dies führt dazu, dass sie am Monatsende so gut wie pleite ist und vor der Frage steht, wie sie an Geld kommt um nicht zu verhungern. Toaster und Lieblingsbücher verkaufen erscheint ihr sinnvoller, als sich vor ihrer Familie und ihren Freunden zu „outen“. Dass sie als Schriftstellerin nicht leben kann, ist bitter. Kreativ, aber arbeitslos muss sie sich durchs Leben schlagen. Die Probleme mit dem Sozialamt und die Versuchungen, die an jeder Ecke warten, schildert sie in ihrem etwas anderen Buch.

Meinung:

Zu Beginn war ich zwar etwas irritiert von dem Schreibstil, jedoch hat mich der Umgang mit der Sprache und die Andersartigkeit dieses Buches fasziniert. Leider nam dies im Verlauf sehr ab und ich war am Ende nur noch genervt von den langen Aneinanderreihungen und der Ausdrucksweise der Autorin.

In das Thema findet man leicht hinein, da zur heutigen Zeit leider viele Menschen -auch trotz Arbeit- am Monatsende mit dem wenig verbliebenden Geld jonglieren müssen. Sie können sich kaum mehr genügend Lebensmittel kaufen, erliegen aber trotzdem den Verlockungen des Lebens, was dazu führt, dass man Rechnungen nicht zahlen kann, die sich Anhäufen und von Monat zu Monat belastender werden.

Sophie Divry begenet dem Thema mit einem gewissen Witz und Charme, durch den sie die Schwierigkeiten auflockert.

Leider übertreibt sie es meiner Meinung nach gegen Ende mit ihren zahllosen Andernanderreihungen und auch ihrer Ausdrucksweise. Das, was mich anfänglich noch fesseln konnte, war am Ende leider nur noch ein „ist das ihr Ernst???“

Fazit:
Für Leser, die mal etwas anderes, als herkömmliche Romane und Biographien (wenn es denn tatsächlich eine ist) lesen wollen, könnte „Als der Teufel aus dem Badezimmer kam“ etwas sein. Anderen, die noch etwas von anständiger Sprache halten, würde ich von diesem Buch abraten.

Hätte ich dieses Buch nicht vorabgelesen, sondern mir gekauft, hätte ich mich masslos über das rausgeworfene Geld geärgert.

Ich war zunehmendst genervt und muss leider auch dementsprechend bewerten.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(93)

114 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 87 Rezensionen

spanischer bürgerkrieg, spanien, spionage, bürgerkrieg, franco

Der Preis, den man zahlt

Arturo Pérez-Reverte , Petra Zickmann
Fester Einband: 295 Seiten
Erschienen bei Insel Verlag, 10.09.2017
ISBN 9783458177197
Genre: Historische Romane

Rezension:

Der Roman „Der Preis, den man zahlt“ handelt in Spanien während des Bürgerkrieges 1936. Der Spion Lorenzo Falcó arbeitet dato für den Geheimdienst SNIO, für den er einen hoch angesehenen politischen Gefangenen befreien soll. Unter anderem soll ihn Eva Renger dabei unter die Arme greifen, die der Leser allerdings sehr spät kennen lernt. Daher viel es mir auch sehr schwer Symptahie für sie zu entwickeln.

Der Roman wird als ein packender Spionageroman angeworben, was ich allerdings nicht bestätigen kann. Es war kein schlechter Roman, aber eben auch überhaupt nicht packend oder mitreißend. Es war ein Buch, was gelesen wurde, mehr aber auch nicht.

Zwar ist sollte es “ der Auftakt zu einer Serie rund um den charismatischen Spion Lorenzo Falco“ sein und ich gebe Folgebänden von Serien meistens eine Chance, jedoch werde ich Falcó und seine „geheimen Missionen“ nicht weiter verfolgen.

Mich konnte das Buch leider nicht überzeugen.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(77)

106 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 71 Rezensionen

portugal, sommer, freundschaft, freundinnen, 50zig

Sommer unseres Lebens

Kirsten Wulf
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Kiepenheuer & Witsch, 17.08.2017
ISBN 9783462048896
Genre: Romane

Rezension:

Den „Sommer unseres Lebens“ erlebten Hanne, Claude und Miriam vor 25 Jahren. Die drei jungen Frauen, die unterschiedlicher gar nicht sein konnten, haben sich aus unterschiedlichen Gründen für einen Sommer fernab der Heimat und der dortigen Probleme entschieden.
Hanne, die damals in einer Beziehung mit Jens war, der in seinem Jurastudium sehr viel Stress hatte, meldete sich auf Empfehlung ihres Mitbewohners bei einer Mitfahrgelegenheit nach Portugal an. So traff sie auf die Feministen Miriam, die die Portugalreise ursprünglich für eine Seminararbeit nutzen wollte. Claude, die per Anhalter ihrem Alltagsstress entfliehen wollte, sammelten sie kurzerhand mit ein.
Obwohl die 3 Frauen so unterschiedlich waren, hatten sie vor 25 Jahren einen wunderbaren Sommer, in dem sie sich versprachen, sich in 25 Jahren genau dort wieder zu treffen.
Sie feierten damals nämlich ihren gemeinsamen 25 Geburtstag und wollten dies mit 50 wiederholen.

Mittlerweile sind also 25 Jahre vergangen und die alleinerziehende Hanne hat dieses Versprechen nicht vergessen und setzt alle Hebel in Bewegung, um die beiden anderen an dieses Versprechen zu erinnern und sie zu der erneuten Reise zu bringen.
Miriam ist mittlerweile auch Mutter, Verheiratet und eine erfolgreiche Karrierefrau. Claude hingegen, die immer Musikerin werden wollte, führt nun das ehemalige Lokal ihrer Eltern. Beide Frauen sind nicht begeistert davon, einem „Kleine-Mädchen-Traum“ hinterherzujagen. Es bedarf viel Überredenskunst von Hanne, dass sich die 3 tatsächlich (unabhängig voneinander auf die erneute Reise nach Portugal machen.

Doch das Widersehen verläuft nicht so, wie es sich Hanne erhofft hatte. Die 3 Frauen haben sich sehr voneinander entfernt und nach und nach kommen Geheimnisse zum Vorschein, die eine erneute Annäherung zu vernichten drohen.

Ich bin froh, dass ich das Buch im Urlaub gelesen habe, sonst hätte ich so massives Fernweh bekommen, dass ich mich nicht richtig auf die Geschichte hätte konzentrieren können.
Kirsten Wulf beschreibt die Orte in Portugal so genau, dass man als Leser das Gefühl hat, selbst dabei zu sein. Auch die Beziehung und die Gefühle der drei Frauen bringt sie super herüber.

Dadurch dass sie zwischen den beiden Zeiten (vor 25 Jahren und jetzt) wechselt, entfädeln sich die Geheimnisse nach und nach. Ab und an merkt man erst nach ein paar Zeilen, dass sie jetzt in der andren Zeit schreibt und muss sich so seine Gedanken etwas entwirren. Das mag für manch einen nicht so angenehm sein, ich fand es aber sehr reizend, dass man sich dadurch Gedanken machte, die man aber schnell wieder fallen lassen konnte, um sich wiederum andere Gedanken zu machen, um hinter die Geheimnisse der 3 Frauen zu kommen.

Ich habe das Buch im Urlaub an einem Tag durchgelesen, da es nicht sonderlich dick ist und ich einfach so eine Sympathie für die 3 entwickelt habe, dass ich einfach wissen wollte, ob sie es nun schaffen, ihren gemeinsamen 50. zusammen zu feiern, oder ob sie durch die verschiedenen Lebensstile und die Geheimnisse keine Chance mehr dazu bekommen.

Eine absolute Leseempfehlung (insbesondere in der Urlaubszeit) von mir.


(das Exemplar habe ich bei Vorablesen bekommen und das Buch ist daher erst am 17.08. erhältlich)

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(88)

123 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 80 Rezensionen

mord, schweden, psychothriller, stockholm, thriller

Wenn das Eis bricht

Camilla Grebe , Gabriele Haefs
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei btb, 10.04.2017
ISBN 9783442757176
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Nachdem ich die Leseprobe von dem Schwedenkrimi „Wenn das Eis bricht“ gelesen und das Buch (inklusive Cover) in den Händen gehalten habe, habe ich mich total auf ein schönes, spannendes und auch schauriges Leseerlebnis gefreut.

Und wie man an den Sternen erkennen kann, hat mich die Autorin Camilla Grebe nicht enttäuscht.


Der Leser wird sofort in die Geschichte hinein katapultiert. Das Buch beginnt nämlich am mit der bestialischen Tat; zumindest mit ihrem Ergebnis – dem Fund der Leiche. Genauer ausgedrückt ist das erste was man erfährt, dass der abgetrennte Kopf einer Frau das erste „Fundstück“ ist. Er wurde so aufgestellt, dass der Finder mit betreten der Wohnung direkt in das Gesicht schaut.

Schauplatz ist die Wohnung von Jesper Orre, einem skrupellosen Geschäftsmann, der nicht aufzufinden ist.


Mit dem Fall beschäftigt sich ein Ermittlerteam rund Peter Lindgren. Da es 10 Jahre zuvor einen ähnlichen Fall gab, wird die einstige Kriminalpsychologin Hanne mit ins Boot geholt. Dass Peter und Hanne eine schwierige gemeinsame Vergangenheit haben und dass Hanne den Fall trotz einer Alzheimerdiagnose annimmt, macht das unterfangen nicht einfacher.


Das Buch untergliedert sich in drei Erzählperspektiven (Peter, Hanne und Emma), die der Leser abwechselnd durchläuft. Durch Peters und Hannes Erzählungen kriegt der Leser Einblick in die Ermittlungen und in ihre eigenen Gefühlswelten, dadurch wird nicht nur immer wieder die Spannung aufgebaut, sondern der Leser hat die Möglichkeiten, Sympathien für die beiden aufzubauen, was für mich zu einem gelungendem Leseerlebnis dazu gehört.

Emmas „Erzählung“ beginnt 2 Monate vor dem Mord und arbeitet sich zu diesem hin. Es gibt also viele Rückblenden, durch die der Leser in die Vergangenheit der Charakter eintaucht. Die Vergangenheit ist für das Verständnis wichtig, verwirrt aber auch zunehmend. Diese Verwirrung mag für manch einen nicht das Richtige sein, ich liebe es jedoch, dass dadurch bis zum Ende Spannung erzeugt wird und ich mich auf dem ein oder anderem Irrweg wiederfinde.


Von meiner Seite gibt es eine eindeutige Lese-Empfehlung für die Bücherwürmer, die gerne in schaurige Mordermittlungen eintauchen, aber auch die Ermittler näher kennen – und vielleicht sogar lieben lernen wollen.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(8)

36 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 0 Rezensionen

ikarus-projekt, superhelden, jackie kessler, caitlin kittredge

Das Ikarus-Projekt

Jackie Kessler , Caitlin Kittredge , Katrin Harlaß
Flexibler Einband: 523 Seiten
Erschienen bei Egmont LYX, 08.04.2011
ISBN 9783802583551
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(155)

358 Bibliotheken, 4 Leser, 2 Gruppen, 24 Rezensionen

sex, liebe, erotik, obdachlos, jace

Breathless - Geheime Lust

Maya Banks ,
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei LYX, 11.07.2013
ISBN 9783802591303
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(200)

377 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 34 Rezensionen

thriller, max bentow, psychothriller, berlin, nils trojan

Die Puppenmacherin

Max Bentow
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.02.2014
ISBN 9783442480036
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(402)

834 Bibliotheken, 16 Leser, 3 Gruppen, 53 Rezensionen

cecelia ahern, liebe, roman, hundert namen, freundschaft

Hundert Namen

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 14.11.2013
ISBN 9783596186839
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

69 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

fantasy, jack the ripper, london, liebe, lord black

Shadow Guard - Wenn die Nacht beginnt

Kim Lenox , Michaela Link
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.11.2012
ISBN 9783802586330
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
"London im 19. Jahrhundert. Die Stadt lebt in Angst und Schrecken angesichts der Taten des Serienmörders Jack the Ripper. Nach einem Unfall hat Elena Whitney ihr Gedächtnis verloren. Als ihr mysteriöser Gönner – der düstere und faszinierende Lord Black – nach London zurückkehrt, hofft sie, von ihm Antworten zu erhalten. Doch Black gehört in Wahrheit zu einem geheimen Orden unsterblicher Krieger, die Jagd auf Dämonen machen. Da gerät Elena ins Visier des Mörders …"

Meine Meinung:
"Wenn die Nacht beginnt" ist der erste Teil der Shadow Guard Reihe.
Wir haben die junge Elena, die unter der Obhut Lord Blacks ein sicheres und dennoch gefangenes Leben führt. Sie arbeitet als Schwester im Hospital und möchte Ärztin werden. Lord Black missfällt das. Er will Elena bloß verheiratet wissen.
Ein wahrer Gönner, der sie in seinen Fängen klein hält und sich gleichzeitig zu ihr hingezogen fühlt.
Irgendwie kann ich gar nicht viel zu dem Buch sagen. Es war okay und schnell gelesen. Interessant fand ich den Charakter Selene, dich sich Bücheressend Wissen aneignet. Elena mag ich. Sie weiß was sie will, ist stark und gleichzeitig durch die Anziehungskraft Lord Blacks wieder schwach. Menschlich eben.


Fazit:
Ein netter Reihenauftakt, der aber durchaus noch steigerungsfähig ist.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(38)

80 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

tod, vergebung, religion, gerechtigkeit, jenseits

Was danach geschah

James Kimmel , Helmut Splinter
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.12.2012
ISBN 9783548284835
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.533)

2.187 Bibliotheken, 25 Leser, 2 Gruppen, 266 Rezensionen

liebe, lebensziele, träume, tod, familie

Morgen kommt ein neuer Himmel

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 27.03.2014
ISBN 9783810513304
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(178)

486 Bibliotheken, 7 Leser, 10 Gruppen, 71 Rezensionen

dystopie, zukunft, sicherheitszone, flucht, liberty 9

Liberty 9 - Sicherheitszone

Rainer M. Schröder
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei cbj, 27.08.2012
ISBN 9783570154649
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(758)

1.272 Bibliotheken, 11 Leser, 3 Gruppen, 104 Rezensionen

elfen, fantasy, liebe, pan, zeitreise

Das geheime Vermächtnis des Pan

Sandra Regnier
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 20.12.2013
ISBN 9783551313805
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(35)

83 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liebe, romantik, thrill, thriller, sekte

Glasgow Rain

Martina Riemer
Flexibler Einband: 298 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 18.03.2014
ISBN 9781496061850
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(236)

403 Bibliotheken, 5 Leser, 2 Gruppen, 41 Rezensionen

thriller, erik axl sund, schweden, trilogie, psychothriller

Schattenschrei

Erik Axl Sund , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.11.2014
ISBN 9783442481194
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(271)

482 Bibliotheken, 13 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

narbenkind, psychothriller, schweden, stockholm, thriller

Narbenkind

Erik Axl Sund , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.09.2014
ISBN 9783442481187
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

219 Bibliotheken, 4 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

fantasy, prag, uralte metropole, london, urban fantasy

Lumen

Christoph Marzi
Flexibler Einband: 797 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.03.2012
ISBN 9783453529120
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

30 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

philosophie, wuli highlights, psychologie

Das Spinoza-Problem

Irvin D. Yalom , Liselotte Prugger
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei btb, 11.05.2015
ISBN 9783442748778
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(922)

1.477 Bibliotheken, 10 Leser, 15 Gruppen, 106 Rezensionen

gestaltwandler, liebe, mediale, fantasy, nalini singh

Leopardenblut

Nalini Singh , Nora Lachmann
Flexibler Einband: 378 Seiten
Erschienen bei LYX, 14.05.2008
ISBN 9783802581526
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(72)

160 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

liebe, sylvia day, erotik, sehnsucht, sex

Sieben Jahre Sehnsucht

Sylvia Day , Evelin Sudakowa-Blasberg
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.12.2013
ISBN 9783453545724
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(687)

1.308 Bibliotheken, 14 Leser, 12 Gruppen, 62 Rezensionen

vampire, strigoi, moroi, liebe, rose

Seelenruf

Richelle Mead , Michaela Link
Flexibler Einband: 428 Seiten
Erschienen bei LYX, 08.11.2010
ISBN 9783802583469
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
“Nach ihrer langen Reise zu Dimitris Geburtsort in Sibirien ist Rose Hathaway endlich an die Vampirakademie und zu ihrer besten Freundin Lissa zurückgekehrt. Die beiden Mädchen stehen kurz davor, ihren Abschluss zu machen und können es kaum erwarten, die Akademie zu verlassen. Doch Rose trauert immer noch um den Verlust ihrer großen Liebe, und bald scheinen ihre schlimmsten Befürchtungen wahr zu werden. Dimitri hat ihr Blut gekostet und ist nun auf der Jagd nach ihr. Und dieses Mal wird er nicht eher ruhen, bis Rose sich ihm angeschlossen hat … für immer.”

Meinung:
Auch der 5. Band der Vampire Academy ist ein nahtloser Übergang vom vorherigen. Nachdem Rose trotz Verlassens an die Academy zurückkehren durfte, steht sie auch schon vor ihren Abschlussprüfungen. Wie nicht anders zu erwarten, besteht sie. Somit ist das Leben an der Academy vorbei und sie darf mit ihrer Seelenverwanten Lissa und ihrem Freund Adrian an den königlichen Hof gehen. Dimitri ist immer noch auf der Jagd nach Rose. Während Rose so mit ihrem eigenen Leben beschäftigt war, hat Lissa einen Weg gefunden, Dimitri zurück zu verwandeln. Eigentlich könnte damit alles in Ordnung sein. Ist es aber nicht. Rose ist hin und her gerissen. Endlich hat sie sich auf Adrian eingelassen und dann taucht Dimitri wieder auf.
Es ist ein heilloses Durcheinander und ich als Leserin weiß nicht, was für ein Happy End ich haben möchte. Adrian, den ich anfangs sehr unsympathisch fand, ist mir doch sehr ans Herz gewachsen und Rose und seine Beziehung gefällt mir. Aber auch für Dimitri und Rose wünsche ich mir ein Happy End. Egal wie der nächste und leider letzte Band ausgehen wird, ich werde enttäuscht sein und mit einem oder gar allen dreien leiden.
Den letzten Band habe ich leider noch nicht hier, werde ihn mir aber definitiv noch besorgen. Ich bin sehr neugierig auf das Finale.

Fazit:
Es bleibt spannend und man möchte unbedingt weiter lesen!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(483)

865 Bibliotheken, 8 Leser, 1 Gruppe, 63 Rezensionen

fantasy, götter, mythologie, mythos academy, liebe

Mythos Academy - Frostglut

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.10.2013
ISBN 9783492703048
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(21)

61 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

krimi, edinburgh, malcom fox, serienkrimi

Ein reines Gewissen

Ian Rankin , Juliane Gräbener-Müller
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.11.2011
ISBN 9783442469390
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(330)

518 Bibliotheken, 3 Leser, 0 Gruppen, 14 Rezensionen

krimi, schweden, wallander, mord, henning mankell

Mörder ohne Gesicht

Henning Mankell , Barbara Sirges , Paul Berf
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2010
ISBN 9783423212120
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
“Ein altes Bauernpaar ist auf seinem Hof brutal ermordet worden. Kurz vor ihrem Tod hatte die Bäuerin noch einen letzten seltsamen Hinweis gegeben. …

Kurt Wallander stieß die Tür mit dem Fuß auf. Es war schlimmer, als er es sich vorgestellt hatte. Viel schlimmer. Später würde er sagen, daß es das Schlimmste war, was er je gesehen hatte. Und dabei hatte er weiß Gott schon eine Menge gesehen. Ein altes Bauernpaar ist auf seinem Hof ermordet worden.

Nicht nur das Motiv der Tat liegt völlig im Dunkeln, vor allem deren furchtbare Brutalität irritiert die ermittelnden Polizisten um Kurt Wallander. Und dann hatte die alte Bäuerin, kurz bevor sie im Krankenhaus starb, den Beamten noch einen letzten, seltsamen Hinweis gegeben …”

Meinung:
Da in dem kleinen Ort im Süden Schwedens namens Ystad selten schwerwiegende Verbrechen passieren, ist dieser Fall für Kommissar Kurt Wallander und sein Team eine  absolute Ausnahme, die sie fast an ihre Grenzen treibt. Die Ermittlungen sind nicht einfach und scheinen nach kurzer Zeit im Sande zu verlaufen. Zusätzlich wird ein weiterer Mann ermordet und es bleibt die Frage, ob und wie das mit ihrem aktuellem Fall zusammen hängt.

Nachdem ich mich mit 15 Jahren an “die 5. Frau” versucht habe und das Buch nach kurzer Zeit äußerst schokiert weg gelegt habe, habe ich Mankell Jahre lang nicht beachtet.
Also absoluter Krimi Fan eigentlich merkwürdig. Mein Glück war, dass mir Wallanders erster Fall als Mängelexemplar in die Hände gefallen ist. Leichte Kost ist es sicher nicht – das soll es aber auch gar nicht sein.
Erschreckende Brutalität, langweilige Ermittlungsarbeiten, die aber dank der Hauptfigur doch interessant werden. Die kleinen Ausflüge in Wallanders Privatleben lockern den Krimi ein wenig auf und schaffen es, dass man das Buch in einem Zug durchlesen kann.

Fazit:
Wallanders erster Fall ist für mich ein gelungener Auftakt in seine Polizeiarbeit. Ich könnte die Fälle nicht nacheinander lesen, weil mir zwischendrin seichte Kost auch ganz gut tut, aber nach und nach werde ich mich ihm doch wieder öffnen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

75 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

superhelden, schatten, schatten und licht, verrat, ikarus-projekt

Das Ikarus-Projekt 01

Caitlin Kittredge , Jackie Kessler , Katrin Harlaß
Flexibler Einband: 539 Seiten
Erschienen bei Egmont LYX, 05.07.2010
ISBN 9783802583544
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
“Während ihrer Ausbildung an einer Eliteakademie für Superhelden waren Callie Bradford, Codename Iridium, und Joannie Greene, Codename Jet, beste Freundinnen. Inzwischen sind sie jedoch verfeindet bis aufs Blut. Während Jet ihre übermenschlichen Kräfte dazu benutzt, die Einwohner von New Chicago zu beschützen, ist Iridium die Herrin der Unterwelt der Stadt. Unterdessen braut sich großes Unheil über New Chicago zusammen, und Jet und und Iridium finden sich inmitten eines Mahlstroms der Intrigen wieder, in dem die Grenzen von Gut und Böse mehr und mehr verschwimmen.”

Meinung:
Eine etwas andere Geschichte, die uns in das Jahr 2112 katapultiert. Nach Abschluss der Akademie trennen sich Jets und Iridiums Wege.
Die Schattenmacht Jet hat erreicht, was sie wollte. sie arbeitet als Heldin für Corps und beschützt die Stadt und ihre Einwohner. Sie lebt nach den Regeln, die ihr vorgegeben werden und wird sehr oft ins Rampenlicht gedrängt. Alles scheint perfekt, doch ihr Wesen hat auch ihre Schattenseiten und sie hat Angst, irgendwann in den Wahnsinn getrieben zu werden.
Iri(dium) ist ihren eigenen Weg gegangen. Sie gilt, wie ihr Vater, der seid Jahren hinter Gittern sitzt, als Abtrünnige und lebt nach ihren eigenen Maßstäben. Sie hat kein schlechtes Wesen, doch hat sie sich einfach nicht von Corps “fesseln” lassen und setzt ihre Kräfte so ein, wie sie es für richtig hält. Sie hat erkannt, dass Corps nicht das ist, was es zu sein scheint, muss dafür aber immer fliehen.
Die Kapitel wechseln sich zwischen den beiden Frauen ab. Zusätzlich gibt es immer wieder Rückblicke in die Zeit der Akademie. Nach und nach fügen sich die Puzzleteilchen zusammen und man versteht, wie aus Freundinnen Feindinnen wurden.

Ehrlich gesagt hatte ich einige Probleme, richtig in die Welt von Iri und Jet zu finden und musste das Buch immer wieder weg legen. Ein wenig fesseln konnte es mich erst, als es das erstemal in die Vergangenheit gesprungen ist und man Iri und Jet besser kennen lernen konnte. Die Sprünge waren wichtig und doch haben sie mir nicht dazu verholfen, kostant dabei zu bleiben. Ich habe sehr lange gebraucht um das Buch abzuschließen und wurde erst gegen Ende warm mit der Geschichte.
Auch wenn ich Reihen ungerne aufgebe, glaube ich nicht, dass ich nach diesem Einstieg weiter lesen werde.

Fazit:
Keine schlechte Idee, leider aber nicht fesselnd

  (4)
Tags:  
 
201 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks