Zauberzeichen

Zauberzeichens Bibliothek

194 Bücher, 59 Rezensionen

Zu Zauberzeichens Profil
Filtern nach
194 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(351)

718 Bibliotheken, 18 Leser, 3 Gruppen, 46 Rezensionen

liebe, cecelia ahern, roman, freundschaft, leben

Hundert Namen

Cecelia Ahern , Christine Strüh
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 14.11.2013
ISBN 9783596186839
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(33)

70 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 15 Rezensionen

fantasy, jack the ripper, london, liebe, lord black

Shadow Guard - Wenn die Nacht beginnt

Kim Lenox , Michaela Link
Flexibler Einband: 350 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 09.11.2012
ISBN 9783802586330
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
"London im 19. Jahrhundert. Die Stadt lebt in Angst und Schrecken angesichts der Taten des Serienmörders Jack the Ripper. Nach einem Unfall hat Elena Whitney ihr Gedächtnis verloren. Als ihr mysteriöser Gönner – der düstere und faszinierende Lord Black – nach London zurückkehrt, hofft sie, von ihm Antworten zu erhalten. Doch Black gehört in Wahrheit zu einem geheimen Orden unsterblicher Krieger, die Jagd auf Dämonen machen. Da gerät Elena ins Visier des Mörders …"

Meine Meinung:
"Wenn die Nacht beginnt" ist der erste Teil der Shadow Guard Reihe.
Wir haben die junge Elena, die unter der Obhut Lord Blacks ein sicheres und dennoch gefangenes Leben führt. Sie arbeitet als Schwester im Hospital und möchte Ärztin werden. Lord Black missfällt das. Er will Elena bloß verheiratet wissen.
Ein wahrer Gönner, der sie in seinen Fängen klein hält und sich gleichzeitig zu ihr hingezogen fühlt.
Irgendwie kann ich gar nicht viel zu dem Buch sagen. Es war okay und schnell gelesen. Interessant fand ich den Charakter Selene, dich sich Bücheressend Wissen aneignet. Elena mag ich. Sie weiß was sie will, ist stark und gleichzeitig durch die Anziehungskraft Lord Blacks wieder schwach. Menschlich eben.


Fazit:
Ein netter Reihenauftakt, der aber durchaus noch steigerungsfähig ist.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(42)

77 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 25 Rezensionen

tod, vergebung, religion, gerechtigkeit, jenseits

Was danach geschah

James Kimmel , Helmut Splinter
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 14.12.2012
ISBN 9783548284835
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.544)

2.214 Bibliotheken, 27 Leser, 2 Gruppen, 266 Rezensionen

liebe, lebensziele, träume, tod, familie

Morgen kommt ein neuer Himmel

Lori Nelson Spielman , Andrea Fischer
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei FISCHER Krüger, 27.03.2014
ISBN 9783810513304
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(166)

451 Bibliotheken, 10 Leser, 9 Gruppen, 67 Rezensionen

dystopie, sicherheitszone, zukunft, flucht, liberty 9

Liberty 9 - Sicherheitszone

Rainer M. Schröder
Fester Einband: 496 Seiten
Erschienen bei cbj, 27.08.2012
ISBN 9783570154649
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(724)

1.211 Bibliotheken, 15 Leser, 3 Gruppen, 97 Rezensionen

elfen, fantasy, liebe, london, pan

Das geheime Vermächtnis des Pan

Sandra Regnier
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Carlsen, 20.12.2013
ISBN 9783551313805
Genre: Kinderbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(34)

82 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

liebe, martina, rain, riemer, thrill

Glasgow Rain

Martina Riemer
Flexibler Einband: 298 Seiten
Erschienen bei CreateSpace Independent Publishing Platform, 18.03.2014
ISBN 9781496061850
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(238)

408 Bibliotheken, 6 Leser, 2 Gruppen, 41 Rezensionen

thriller, erik axl sund, schweden, trilogie, psychothriller

Schattenschrei

Erik Axl Sund , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 17.11.2014
ISBN 9783442481194
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(277)

490 Bibliotheken, 14 Leser, 1 Gruppe, 50 Rezensionen

narbenkind, psychothriller, schweden, stockholm, thriller

Narbenkind

Erik Axl Sund , Wibke Kuhn
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.09.2014
ISBN 9783442481187
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(66)

181 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 4 Rezensionen

fantasy, prag, uralte metropole, london, urban fantasy

Lumen

Christoph Marzi
Flexibler Einband: 797 Seiten
Erschienen bei Heyne, 12.03.2012
ISBN 9783453529120
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

23 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

philosophie, wuli highlights, psychologie

Das Spinoza-Problem

Irvin D. Yalom , Liselotte Prugger
Flexibler Einband: 624 Seiten
Erschienen bei btb, 11.05.2015
ISBN 9783442748778
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(885)

1.382 Bibliotheken, 6 Leser, 15 Gruppen, 101 Rezensionen

gestaltwandler, liebe, mediale, fantasy, erotik

Leopardenblut

Nalini Singh , Nora Lachmann
Flexibler Einband: 378 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 14.05.2008
ISBN 9783802581526
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(65)

140 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 7 Rezensionen

liebe, sylvia day, erotik, sehnsucht, london

Sieben Jahre Sehnsucht

Sylvia Day , Evelin Sudakowa-Blasberg
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei Heyne, 09.12.2013
ISBN 9783453545724
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(642)

1.177 Bibliotheken, 11 Leser, 12 Gruppen, 60 Rezensionen

vampire, strigoi, moroi, liebe, rose

Seelenruf

Richelle Mead , Michaela Link
Flexibler Einband: 428 Seiten
Erschienen bei LYX ein Imprint der Bastei Lübbe AG, 08.11.2010
ISBN 9783802583469
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
“Nach ihrer langen Reise zu Dimitris Geburtsort in Sibirien ist Rose Hathaway endlich an die Vampirakademie und zu ihrer besten Freundin Lissa zurückgekehrt. Die beiden Mädchen stehen kurz davor, ihren Abschluss zu machen und können es kaum erwarten, die Akademie zu verlassen. Doch Rose trauert immer noch um den Verlust ihrer großen Liebe, und bald scheinen ihre schlimmsten Befürchtungen wahr zu werden. Dimitri hat ihr Blut gekostet und ist nun auf der Jagd nach ihr. Und dieses Mal wird er nicht eher ruhen, bis Rose sich ihm angeschlossen hat … für immer.”

Meinung:
Auch der 5. Band der Vampire Academy ist ein nahtloser Übergang vom vorherigen. Nachdem Rose trotz Verlassens an die Academy zurückkehren durfte, steht sie auch schon vor ihren Abschlussprüfungen. Wie nicht anders zu erwarten, besteht sie. Somit ist das Leben an der Academy vorbei und sie darf mit ihrer Seelenverwanten Lissa und ihrem Freund Adrian an den königlichen Hof gehen. Dimitri ist immer noch auf der Jagd nach Rose. Während Rose so mit ihrem eigenen Leben beschäftigt war, hat Lissa einen Weg gefunden, Dimitri zurück zu verwandeln. Eigentlich könnte damit alles in Ordnung sein. Ist es aber nicht. Rose ist hin und her gerissen. Endlich hat sie sich auf Adrian eingelassen und dann taucht Dimitri wieder auf.
Es ist ein heilloses Durcheinander und ich als Leserin weiß nicht, was für ein Happy End ich haben möchte. Adrian, den ich anfangs sehr unsympathisch fand, ist mir doch sehr ans Herz gewachsen und Rose und seine Beziehung gefällt mir. Aber auch für Dimitri und Rose wünsche ich mir ein Happy End. Egal wie der nächste und leider letzte Band ausgehen wird, ich werde enttäuscht sein und mit einem oder gar allen dreien leiden.
Den letzten Band habe ich leider noch nicht hier, werde ihn mir aber definitiv noch besorgen. Ich bin sehr neugierig auf das Finale.

Fazit:
Es bleibt spannend und man möchte unbedingt weiter lesen!

  (6)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(474)

859 Bibliotheken, 8 Leser, 3 Gruppen, 62 Rezensionen

fantasy, götter, mythologie, mythos academy, liebe

Mythos Academy - Frostglut

Jennifer Estep , Vanessa Lamatsch
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 01.10.2013
ISBN 9783492703048
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(19)

57 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 1 Rezension

krimi, edinburgh, malcom fox, serienkrimi

Ein reines Gewissen

Ian Rankin , Juliane Gräbener-Müller
Flexibler Einband: 512 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 15.11.2011
ISBN 9783442469390
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(306)

465 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

wallander, krimi, schweden, mord, henning mankell

Mörder ohne Gesicht

Henning Mankell , Barbara Sirges , Paul Berf
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei dtv Verlagsgesellschaft, 01.05.2010
ISBN 9783423212120
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
“Ein altes Bauernpaar ist auf seinem Hof brutal ermordet worden. Kurz vor ihrem Tod hatte die Bäuerin noch einen letzten seltsamen Hinweis gegeben. …

Kurt Wallander stieß die Tür mit dem Fuß auf. Es war schlimmer, als er es sich vorgestellt hatte. Viel schlimmer. Später würde er sagen, daß es das Schlimmste war, was er je gesehen hatte. Und dabei hatte er weiß Gott schon eine Menge gesehen. Ein altes Bauernpaar ist auf seinem Hof ermordet worden.

Nicht nur das Motiv der Tat liegt völlig im Dunkeln, vor allem deren furchtbare Brutalität irritiert die ermittelnden Polizisten um Kurt Wallander. Und dann hatte die alte Bäuerin, kurz bevor sie im Krankenhaus starb, den Beamten noch einen letzten, seltsamen Hinweis gegeben …”

Meinung:
Da in dem kleinen Ort im Süden Schwedens namens Ystad selten schwerwiegende Verbrechen passieren, ist dieser Fall für Kommissar Kurt Wallander und sein Team eine  absolute Ausnahme, die sie fast an ihre Grenzen treibt. Die Ermittlungen sind nicht einfach und scheinen nach kurzer Zeit im Sande zu verlaufen. Zusätzlich wird ein weiterer Mann ermordet und es bleibt die Frage, ob und wie das mit ihrem aktuellem Fall zusammen hängt.

Nachdem ich mich mit 15 Jahren an “die 5. Frau” versucht habe und das Buch nach kurzer Zeit äußerst schokiert weg gelegt habe, habe ich Mankell Jahre lang nicht beachtet.
Also absoluter Krimi Fan eigentlich merkwürdig. Mein Glück war, dass mir Wallanders erster Fall als Mängelexemplar in die Hände gefallen ist. Leichte Kost ist es sicher nicht – das soll es aber auch gar nicht sein.
Erschreckende Brutalität, langweilige Ermittlungsarbeiten, die aber dank der Hauptfigur doch interessant werden. Die kleinen Ausflüge in Wallanders Privatleben lockern den Krimi ein wenig auf und schaffen es, dass man das Buch in einem Zug durchlesen kann.

Fazit:
Wallanders erster Fall ist für mich ein gelungener Auftakt in seine Polizeiarbeit. Ich könnte die Fälle nicht nacheinander lesen, weil mir zwischendrin seichte Kost auch ganz gut tut, aber nach und nach werde ich mich ihm doch wieder öffnen.

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(23)

74 Bibliotheken, 2 Leser, 2 Gruppen, 10 Rezensionen

superhelden, schatten, schatten und licht, verrat, ikarus-projekt

Das Ikarus-Projekt 01

Caitlin Kittredge , Jackie Kessler , Katrin Harlaß
Flexibler Einband: 539 Seiten
Erschienen bei Egmont LYX, 05.07.2010
ISBN 9783802583544
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
“Während ihrer Ausbildung an einer Eliteakademie für Superhelden waren Callie Bradford, Codename Iridium, und Joannie Greene, Codename Jet, beste Freundinnen. Inzwischen sind sie jedoch verfeindet bis aufs Blut. Während Jet ihre übermenschlichen Kräfte dazu benutzt, die Einwohner von New Chicago zu beschützen, ist Iridium die Herrin der Unterwelt der Stadt. Unterdessen braut sich großes Unheil über New Chicago zusammen, und Jet und und Iridium finden sich inmitten eines Mahlstroms der Intrigen wieder, in dem die Grenzen von Gut und Böse mehr und mehr verschwimmen.”

Meinung:
Eine etwas andere Geschichte, die uns in das Jahr 2112 katapultiert. Nach Abschluss der Akademie trennen sich Jets und Iridiums Wege.
Die Schattenmacht Jet hat erreicht, was sie wollte. sie arbeitet als Heldin für Corps und beschützt die Stadt und ihre Einwohner. Sie lebt nach den Regeln, die ihr vorgegeben werden und wird sehr oft ins Rampenlicht gedrängt. Alles scheint perfekt, doch ihr Wesen hat auch ihre Schattenseiten und sie hat Angst, irgendwann in den Wahnsinn getrieben zu werden.
Iri(dium) ist ihren eigenen Weg gegangen. Sie gilt, wie ihr Vater, der seid Jahren hinter Gittern sitzt, als Abtrünnige und lebt nach ihren eigenen Maßstäben. Sie hat kein schlechtes Wesen, doch hat sie sich einfach nicht von Corps “fesseln” lassen und setzt ihre Kräfte so ein, wie sie es für richtig hält. Sie hat erkannt, dass Corps nicht das ist, was es zu sein scheint, muss dafür aber immer fliehen.
Die Kapitel wechseln sich zwischen den beiden Frauen ab. Zusätzlich gibt es immer wieder Rückblicke in die Zeit der Akademie. Nach und nach fügen sich die Puzzleteilchen zusammen und man versteht, wie aus Freundinnen Feindinnen wurden.

Ehrlich gesagt hatte ich einige Probleme, richtig in die Welt von Iri und Jet zu finden und musste das Buch immer wieder weg legen. Ein wenig fesseln konnte es mich erst, als es das erstemal in die Vergangenheit gesprungen ist und man Iri und Jet besser kennen lernen konnte. Die Sprünge waren wichtig und doch haben sie mir nicht dazu verholfen, kostant dabei zu bleiben. Ich habe sehr lange gebraucht um das Buch abzuschließen und wurde erst gegen Ende warm mit der Geschichte.
Auch wenn ich Reihen ungerne aufgebe, glaube ich nicht, dass ich nach diesem Einstieg weiter lesen werde.

Fazit:
Keine schlechte Idee, leider aber nicht fesselnd

  (4)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(130)

299 Bibliotheken, 3 Leser, 8 Gruppen, 57 Rezensionen

dystopie, endzeit, seuche, epidemie, zukunft

Ashes, Ashes

Jo Treggiari , Dorothee Haentjes
Fester Einband: 377 Seiten
Erschienen bei Ars Edition, 08.07.2011
ISBN 9783760784717
Genre: Jugendbuch

Rezension:

Inhalt:

Die Welt, wie wir sie kannten, existiert nicht mehr …
Tödliche Epidemien, Tsunamis und Klimakatastrophen – die sechzehnjährige Lucy hat das Ende der Welt kommen und gehen gesehen. Als eine der wenigen Überlebenden eines alles vernichtenden Virus versucht sie sich in den zum Dschungel gewordenen Ruinen von New York durchzuschlagen. Doch Lucys Welt ist voller Bedrohungen: gefährliche Diebe und skrupellose Plünderer streifen umher. Als eine Horde wilder Hunde sie jagt, gelangt sie ans Ende ihrer Kräfte. Doch wie aus dem Nichts taucht Aidan auf – ein Junge, der ihr hilft, der tödlichen Meute zu entkommen und sie überredet, sich seiner Gruppe von Überlebenden anzuschließen.

Aber auch diese kleine Gemeinschaft wird bedroht. Und langsam beginnt Lucy zu ahnen, dass sie selbst das Ziel der nächtlichen Überfälle ist. Etwas an ihr scheint anders zu sein …
Doch was ist Lucys Geheimnis, das für die letzten überlebenden Menschen Bedrohung und Erlösung zugleich ist?”

Meinung:

Nach den ganzen Katastrophen habe kaum noch Menschen überlebt. Die 16 Jährige Lucy ist eine der wenigen Überlebenden. Nachdem sie alles verloren hat, schlägt sie sich alleine in der Wildnis, dem ehemaligen New York, durch. Ihr einziges Ziel: Überleben.
Ihr Tag gestaltet sich daraus, Nahrungsmittel und Wasser zu beschaffen und ständig in Alarmbereitschaft zu sein. Sie schlägt sich alleine durch.

Als sie von einer wilden Meute angegriffen wird, rettet sie ein Junge, der sie danach mit in seine Siedlung nehmen möchte. Denn Aiden lebt mit einer Gruppe Überlebender zusammen. Lucy, die aber das Alleinsein gewohnt ist und bisher gut klar gekommen ist, scheut sich davor und bleibt zunächst allein. Da ihr Leben aber immer bedrohlicher wird, sieht sie sich gezwungen, das Angebot doch anzunehmen.
Auch die Gruppe wird immer wieder von “Sweepern” angegriffen, die immer wieder Menschen mitnehmen und einsperren. Die Beweggründe bleiben unklar.

Lucy scheint ein wichtiger Faktor zu sein. Ab und zu kommen kleine Rückblenden in die Vergangenheit, die aber leider viel zu wenig Platz einnehmen. Man möchte meinen, dass die Menschen ihr vorheriges Leben vermissen, doch davon ist kaum die Rede. Die Hintergründe bleiben sehr unklar und am Ende des Buches bleibt man mit einem großen Fragezeichen zurück.

Mit Lucy konnte ich mich anfreunden, doch von den anderen Charakteren fehlt mir zuviel. Keine Hintergründe, nicht wirklich ausgefeilt, nicht greifbar.

Fazit:

Eine Dystophie, die trotz des angenehmen Schreibstils, leider nicht überzeugen kann

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(74)

149 Bibliotheken, 2 Leser, 3 Gruppen, 14 Rezensionen

hamburg, liebe, scheidung, neuanfang, freundschaft

Sternschanze

Ildikó von Kürthy , ,
Fester Einband: 352 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Wunderlich, 04.04.2014
ISBN 9783805250559
Genre: Liebesromane

Rezension:

Inhalt:
Nicola Lubitz: eine einsame, verwöhnte Gattin, die sich langweilt und sich einen Liebhaber zulegt. Ihr Mann, mit dem sie einst so super auskam, hat sich mit seinem Erfolg verändert. Nun gibt es Hummer, Diätkost und Geld, statt Liebe, Lachen und Zigaretten. Nicola ist nur noch die Ehefrau, die sich alles leisten kann.
Am Silvesterabend sind Nicola und ihr Mann Oliver auf einer schicken Party eingeladen. Nicola, die sich dank der bösartigen Lavina als Maja verkleidet, zieht alle Blicke und den Scham Olivers auf sich. Verschämt und gelangweilt verkriecht sie sich im Keller, wo sie ihren Liebhaber anruft. Blöd nur, dass neben ihr das Babyphone an ist und alle auf der Party mithören können.
Somit ist Neujahr das Ende der Beziehung zwischen Oliver und Nicola. Ihr leben steht mit Mitte 40 Kopf und sie muss sich neu arrangieren. Von der reichen Ehefrau zur Singlefrau, die sich durchschlagen muss.

Meinung:
Sternschanze war für mich ein nettes Buch für zwischendurch. Klischee, Pannen, Lacher, lustige und arrogante Charaktere. Wahrlich kein Meisterwerk, aber doch ein kleiner Wegbegleiter, der mir ein paar nette Stunden bescherte.
Über denn Sinn, die Klischees, die Fettnäpfchen und die wahrlich merkwürdige Hauptfigur lässt sich streiten, doch ich fand es einfach mal wieder nett, mich mit sowas einfachem rumzuschlagen. Nach der Klausurphase genau das richtige.
Bei Kürthy wusste ich, was mich erwartet. Ich habe mich darauf eingestellt und genau das erwartete bekommen.

Fazit:
Nach Jahren ein paar Stunden Kürthy. Man darf nicht so viel erwarten. Und doch kann man ein paar lustige Stunden haben.

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(615)

1.103 Bibliotheken, 6 Leser, 13 Gruppen, 62 Rezensionen

thriller, jane rizzoli, krimi, boston, mord

Schwesternmord

Tess Gerritsen ,
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 11.12.2006
ISBN 9783442366156
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Inhalt:
“Vor dem Haus der Pathologin Maura Isles wird eine Frau erschossen – die Maura bis aufs Haar gleicht! Detective Jane Rizzoli ist erleichtert, als ihre Kollegin kurze Zeit später von einem Kongress zurückkehrt. Bei der Leiche handelt es sich offensichtlich um Mauras Zwillingsschwester – von deren Existenz sie selbst nichts wusste. Gemeinsam mit dem einfühlsamen Detective Rick Ballard beginnt Maura nachzuforschen – und gerät dabei in einen blutigen Albtraum: Sie stößt auf Skelette von ermordeten Schwangeren, deren Babys spurlos verschwunden sind. Doch erst als Jane Rizzoli einen anderen Fall untersucht, findet sie den Schlüssel zum Tod von Mauras Schwester …”

Meinung:
Der vierte Fall für Detective Jane Rizzoli und die Pathologin Maura Isles hat mich nicht enttäuscht. Im Gegenteil. Ich bin von der Reihe begeistert und freue mich schon sehr auf den nächsten Fall der beiden.
Besonders gefreut habe ich mich, mehr über die Hintergründe Mauras zu erfahren und zu sehen, wie die starke Jane mit ihrer Schwangerschaft umgeht.
Für Maura, die schon sehr früh adoptiert wurde, ist dieser Fall sehr bewegend, denn sie erfährt nicht nur, dass sie eine Zwillingsschwester hatte, sondern auch, dass diese vor ihrem Haus umgebracht wurde. Galt der Angriff ihr und man hat sie nur verwechselt, oder war man hinter ihrer Schwester her?
Maura begibt sich auf eine Reise, die erschreckendes zutage fördert.
Mehr sollte hier nicht gesagt werden, um nicht zuviel vorwegzunehmen.

Fazit:
Tess Gerritsen ist eine wunderbare Thrillerautorin. Dank ihrer Erfahrung sind die Fälle so greifbar. Eine tolle Erzählkunst, die fesselt und wie immer Lust auf mehr macht!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(2.712)

4.128 Bibliotheken, 64 Leser, 4 Gruppen, 194 Rezensionen

erotik, liebe, sex, christian, ana

Shades of Grey - Befreite Lust

E. L. James , ,
Flexibler Einband: 420 Seiten
Erschienen bei Goldmann, 24.10.2012
ISBN 9783442478972
Genre: Erotische Literatur

Rezension:

Inhalt:
“Zunächst scheint sich Christian tatsächlich auf Ana einzulassen, und die beiden genießen ihre Leidenschaft und die unendlichen Möglichkeiten ihrer Liebe. Aber Ana ist sich bewusst, dass es nicht einfach sein wird, mit Christian zusammenzuleben. Ana muss vor allem lernen, Christians Lebensstil zu teilen, ohne ihre Persönlichkeit und ihre Unabhängigkeit zu verlieren. Und Christian muss sich von den Dämonen seiner Vergangenheit befreien.
Gerade in dem Moment, als ihre Liebe alle Hindernisse zu überwinden scheint, werden Ana und Christian Opfer von Missgunst und Intrigen, und Anas schlimmste Albträume werden wahr. Ganz auf sich allein gestellt, muss sich Ana endlich Christians Vergangenheit stellen.

Meine Meinung:
Der Abschluss einer sehr umstrittenen Reihe. Die einen lieben es, die anderen hassen es. Ich stehe irgendwo dazwischen. Es ist nett, einfach und schnell zu lesen, hat aber wenig Tiefgang. Ich glaube, dass mir der letzte Band am besten gefallen hat. Christian Grey, der Nähe ansonsten nur über seine perfide Spielerei an seinen Subs zulassen konnte, hat sich gebunden. Das Buch beginnt in den Flitterwochen von Ana und ihm. Am Anfang ist es doch wieder sehr sexlastig und die Liebe der beiden schon fast zu perfekt. Wie einfach es doch war, den zerütteten Jungen zu bändigen. Die kleine Ana hat das im handumdrehen geschafft. Ein bisschen weit hergeholt…. aber trotzdem mag ich den neuen Christian. Es war angenehm, etwas mehr über die Hintergründe zu erfahren und es war wenigstens mal etwas abwechslungsreicher. Die Sexszenen sind mehr in den Hintergrund gerückt und man hat mehr über die einzelnen Charaktere erfahren können. Kates Beziehung, Mia, Jack Hyde und der Unfall von Anas Vater – das alles hat ein bisschen mehr Spannung rein gebracht.
Das Ende hat mir sehr gut gefallen und mein Herz erweicht.
Und doch bleibt Christian für mich größtenteils ein egoistisches Arschloch, dem ich an Anas stelle schon öfters vor die Tür gesetzt hätte….

Fazit:
Gut fand ich, dass man nicht alles vorhersehen konnte und es mehr um die Charaktere als um die Sexspielchen ging.
Ein guter Abschluss, den ich so am Anfang nicht erwartet hätte.
Die riiiiesen Lobhymnen kann ich allerdings nicht so ganz nachvollziehen und einmal lesen reicht mir voll und ganz!

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(142)

290 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 47 Rezensionen

liebe, koma, schwangerschaft, tod, unfall

Ich versprach dir die Liebe

Priscille Sibley , Ulrike Werner-Richter
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 14.02.2014
ISBN 9783404169429
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(278)

495 Bibliotheken, 4 Leser, 4 Gruppen, 17 Rezensionen

horror, clown, stephen king, freundschaft, kinder

Es

Stephen King
Flexibler Einband
Erschienen bei Heyne, 01.04.1996
ISBN 9783453022539
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(394)

882 Bibliotheken, 11 Leser, 7 Gruppen, 150 Rezensionen

engel, liebe, fantasy, aufgabe, nephilim

Unearthly - Dunkle Flammen

Cynthia Hand , Isabell Lorenz , ,
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei ROWOHLT Taschenbuch, 01.08.2012
ISBN 9783499256981
Genre: Fantasy

Rezension:

Inhalt:
“Die Erde steht still, wenn Engel lieben.


«Am Anfang ist da ein Junge, mitten im Wald. So alt wie ich, um die sechzehn, siebzehn. Dabei sehe ich ihn nur von hinten. Ein orangefarbenes Licht erhellt den Himmel. Die Luft ist voller Rauch. Als ich auf ihn zugehe, knackt ein Ast unter meinen Füßen. Er hört mich, wendet sich langsam um. In einer Sekunde werde ich sein Gesicht sehen. Genau da verschwimmt die Vision. Ich blinzle, und er ist weg.»

Clara ist anders als all die anderen Mädchen auf der Highschool: Ihre Mutter gehört zu den Nephilim. Auch in Claras Venen fließt Engelsblut. Mit übernatürlichen Kräften ausgestattet, wird sie selbst zu einem Schutzengel werden. Vorausgesetzt, sie besteht ihre Bewährungsprobe. Doch die ist schwieriger als erwartet: Clara muss sich entscheiden – zwischen Himmel und Hölle, zwischen Christian und Tucker …”

Clara lebt zusammen mit ihrer Mutter und ihrem jüngeren Bruder Jeffrey in Kalifornien. Ihr Vater lebt schon lange in New York und spielt keine große Rolle.
Wie auch ihre Mutter sind die beiden Engelblüter und kriegen ab einem bestimmten Alter eine Aufgabe erteilt. Als Clara immer wieder Visionen hat, müssen die drei ihren Wohnort aufgeben und weiterziehen. Denn Claras Versionen werden immer deutlicher. Der Junge, den Clara aus einem Waldbrand retten muss, lebt in Wyoming.
Dort beginnen die drei ein neues Leben. Sie müssen sich bedeckt halten und doch ist das wichtigste: Claras immer Näher rückende Prüfung.
Schnell lernt sie ihren Schützling Christian kennen und fühlt sich gleich zu ihm hingezogen.
Doch ist alles nicht so einfach wie es scheint und Claras Gefühlswelt steht Kopf.
Wird sie Christian retten können und so ihre Aufgabe meistern?

Meine Meinung:
Ich kann Uneartly leider nicht besser als mittelmäßig bewerten. Nicht toll, aber auch nicht schlecht. Es ist eine nette Idee, aber es zieht sich alles ein wenig hin. Highschool leben mit den Problemen verliebter Mädchen, die mit ihrem Aussehen unzufrieden sind, auf Partys gehen, mit verschiedenen Freundinnen jonglieren müssen und nebenbei noch eine kleine Aufgabe erfüllen müssen. Das größte Problem für Clara ist erstmal das Fliegen lernen. Dem wird meiner Meinung auch viel zu viel Zeilen gewidmet.
Ich habe mir irgendwie was ganz anderes vorgestellt. Ich dachte, dass man mehr in die Welt der Engelsblüter eintaucht, mehr über die Aufgaben und den Sinn erfährt. Dass es wirklich so ein typischer Teenieliebesblabuch wird, hätte ich nicht erwartet. Ich habe auch ziemlich lange für das Buch gebraucht. Ich musste zwischendrin immer wieder was anderes lesen, weil ich mich schier gelangweilt habe.
Zu Clara konnte ich auch keinen Zugang finden.
Wenn dem eigentlichen Thema schon viel zu wenig Platz eingeräumt wird, hätte ich als Trostpflaster gerne mehr von Tucker und seiner Welt gelesen. Er und Claras Bruder waren die einzigen Charaktere, für die ich mich erwärmen konnte.
Ich glaube nicht, dass ich die anderen beiden Teile lesen werde.

Fazit:
Ein typischer Teenieroman, der leider nicht das hält, was er verspricht.
Nett für Zwischendurch, wenn man einfache Kost braucht, mehr aber auch nicht.

  (3)
Tags:  
 
194 Ergebnisse