Leserpreis 2018

Zcales Bibliothek

7 Bücher, 1 Rezension

Zu Zcales Profil
Filtern nach
7 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

41 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 6 Rezensionen

"fantasy":w=1,"abenteuer":w=1,"bernhard hennen":w=1,"fantasy abenteuer":w=1,"robert corvus":w=1,"die phileasson-saga":w=1,"silberflamme":w=1

Die Phileasson-Saga - Silberflamme

Bernhard Hennen , Robert Corvus
Flexibler Einband: 688 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.09.2017
ISBN 9783453318243
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(79)

154 Bibliotheken, 2 Leser, 1 Gruppe, 10 Rezensionen

"thriller":w=17,"krimi":w=9,"entführung":w=8,"insekten":w=8,"lincoln rhyme":w=8,"sumpf":w=7,"amelia sachs":w=7,"mord":w=5,"usa":w=5,"jeffery deaver":w=3,"insektensammler":w=3,"gift":w=2,"rollstuhl":w=2,"operation":w=2,"north carolina":w=2

Der Insektensammler

Jeffery Deaver , Hans-Peter Kraft
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 01.05.2003
ISBN 9783442359059
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(11)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

"new york":w=2,"amerika":w=1,"gegenwartsliteratur":w=1,"30er jahre":w=1,"1930er jahre":w=1,"mccarthy":w=1,"mary mccarthy":w=1,"manhattan-erklärung":w=1

Die Clique

Mary McCarthy , Ursula von Zedlitz , Candace Bushnell
Flexibler Einband: 528 Seiten
Erschienen bei btb, 10.07.2017
ISBN 9783442714896
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(50)

111 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 31 Rezensionen

"london":w=3,"fantasy":w=2,"science fiction":w=2,"rache":w=2,"tom":w=2,"medusa":w=2,"philip reeve":w=2,"krieg der städte":w=2,"fahrende städte":w=2,"mortal engines":w=2,"kinderbuch":w=1,"abenteuer":w=1,"krieg":w=1,"reihe":w=1,"verrat":w=1

Mortal Engines - Krieg der Städte

Philip Reeve , Gesine Schröder , Nadine Püschel
Flexibler Einband: 336 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 24.10.2018
ISBN 9783596702121
Genre: Fantasy

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(100)

268 Bibliotheken, 13 Leser, 0 Gruppen, 74 Rezensionen

"fantasy":w=13,"bernhard hennen":w=5,"mären":w=5,"magie":w=4,"die chroniken von azuhr":w=3,"azuhr":w=3,"märchen":w=2,"high fantasy":w=2,"trolle":w=2,"reihenauftakt":w=2,"riesen":w=2,"liebe":w=1,"spannung":w=1,"tod":w=1,"krieg":w=1

Die Chroniken von Azuhr - Der Verfluchte

Bernhard Hennen
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei FISCHER Tor, 29.12.2017
ISBN 9783596297269
Genre: Fantasy

Rezension:

Ich lese Hennen nun schon seit einigen Jahren. Begonnen hat es mit DSA-Romanen, gefolgt von seinen frühen historischen Romanen bis 2002 "Die Elfen" erschienen, wonach ich fast jedes Jahr mit neuen Elfenabenteuern versorgt wurde. Ich war enthusiastisch, sobald ein neues Hennen-Buch auf den Markt kam, habe mir sofort ein Exemplar geholt und alles stehen und liegen gelassen, um mit der Lektüre zu beginnen. Doch nach nunmehr über 15 Jahren muss ich mir eines eingestehen: es wiederholt sich.

Hennens große Stärke (zumindest meiner früheren Ansicht nach) sind seine komplexen Hauptfiguren. Ich liebte die kühle Elfenkönigin Emerelle, die zugunsten ihres Volkes ihre eigene Zukunft aufgegeben hat, den loyalen Kriegsmeister Ollowain, der schlussendlich an seinen eigenen hohen moralischen Idealen scheiterte, sowie die Drachenelfe Nandalee, die hin und hergerissen war zwischen ihrem Ehrgefühl und ihren mütterlichen Pflichten. Allen diesen Charakteren ist eines gemein: sie sind gezwungen zu wählen zwischen der Erfüllung ihres persönlichen Glücks und dem Wohl anderer, vieler. Und da Hennen seine Figuren oftmals mit einer gehörigen Portion Selbstlosigkeit versieht, opfern sich nicht wenige seiner Helden einem größeren Ziel, wodurch seine Happyends einen bittersüßen Nachgeschmack bekommen.
Versteht mich nicht falsch, an diesem Konzept ist grundsätzlich erstmal nichts schlechtes, schließlich liebe ich solche Geschichten mehr als ein (für mich als kitschig empfundenes) Happily Ever After - nur sehe ich nach über einem Dutzend Elfen-Romanen leider keine neuen Entwicklungen mehr.

Was hat das nun mit den Chroniken von Azuhr zu tun?
Als ich die Nachricht las, dass Hennen eine neue Serie bei einem anderen Verlag veröffentlichen würde, war ich zunächst begeistert. Ich hoffte auf frischen Wind in seinen sich wiederholenden Heldenschicksalen und war gespannt auf eine völlig neue Welt, denn neben Hennens starken Charakteren gefällt mir auch immer wieder seine umfangreiche Weltengestaltung und deren Parallelen zu weltlichen Kulturen, ihren Mythen und Sagen.

Und tatsächlich beginnt "Der Verfluchte" auch spannungsreich mit dem Untergang einer ganzen Stadt: Lucio Tormeno, Erzpriester von Arbora, erkennt fast zu spät die Gefahr, die von einer pestverseuchten Schifflieferung ausgeht, und muss eine schwerwiegende Entscheidung treffen, die auch gut 50 Jahre später noch seinen Sohn Nandus und seinen Enkel Milan beeinflussen werden.
Der Konflikt zwischen Nandus und Milan bestimmt weitestgehend das erste Buch der Chroniken von Azuhr, eingebettet in den Kampf zwischen den Stadtfürsten, die die Insel Cilia vor Jahren besetzten, und den Schwertherzögen, welche quasi als Ureinwohner Cilias immer weiter in die entlegensten Ecken der Insel zurückgedrängt werden.

Milan findet sich dabei in der Rolle des jungen Helden wieder, der seine große Liebe in den Rängen seines Erbfeindes (den Schwertherzögen) findet, die Ungerechtigkeit der Welt nicht ertragen kann und sich zwischen seiner Familie und seinen moralischen Ansprüchen an sich selbst entscheiden muss. Klingt bis hierhin wie eine von Hennens Stereotypen wie ich sie oben beschrieben habe? Ist Milan irgendwie auch, doch glücklicherweise schafft es Hennen, seine Hauptfigur nicht einfach stumpf alle Klischees zu durchlaufen. Stattdessen bietet er Alternativen, die er hoffentlich in den folgenden Bänden weiter ausbauen kann.

Nandus hingegen wird als Tyrann beschrieben (und ist es zeitweise auch) und dennoch lege ich meine größten Hoffnungen auf ihn. Hennens Geschichten fehlt es meiner Meinung nach an schurkischen Charakteren, die zwar ein gewisses Maß an Moral besitzen, sich aus egoistischen Gründen aber nicht für die Rettung der Welt einsetzen. Er versucht es zwar immer mal wieder, doch geraten diese Schurken irgendwann entweder ins Lächerliche oder sie besitzen einen weichen inneren Kern, der nur durch die Freundschaft und Aufrichtigkeit ihrer Freunde, den reinen, wahren Helden, geweckt werden kann. Nandus fällt ein wenig in die letztere Kategorie, doch wie bei Milan zieht Hennen dieses Klischee nicht komplett bis zum Ende hin durch.

Alles in allem ist "Der Verfluchte" ein wundervoller Auftakt zu einer neuen Serie.
Die Welt ist reichhaltig und komplex, es werden viele Andeutungen über weitere Mächte gemacht, die neben den Stadtfürsten und den Schwertherzögen an dem Schicksal Cilias Anteil nehmen, und neben den weltlichen Einflüssen gibt es da noch einige rätselhafte, magische Vorkommnisse (die ich hier jetzt nicht behandelt habe, da ich fürchte zuviel zu spoilern :D).
Die Handlung ist geradlinig und wird geführt durch die Entscheidungen und Aktionen der Hauptcharaktere, die sich durchaus vielschichtig wenn auch leicht klischeebehaftet präsentieren.
Für den nächsten Band wünsche ich mir, dass Hennen noch ein wenig mehr aus seiner Comfortzone ausbricht und mir Facetten von Milan und Nandus zeigt, die sie aus seinen stereotypischen Helden herausstechen lassen.

Empfohlen für alle, die Lust auf eine pathetische Vater-Sohn-Geschichte haben, die, angesiedelt in einer Art mittelalterlichem Italien, nur langsam phantastische Züge annimmt und vermutlich noch viele weitere Bände umfassen wird :)

(Verfasst am 4. Januar 2018)

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(110)

254 Bibliotheken, 15 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

"dystopie":w=6,"stephen king":w=6,"horror":w=5,"usa":w=2,"endzeit":w=2,"virus":w=2,"pandemie":w=2,"the stand":w=2,"the stand - das letzte gefecht":w=2,"freundschaft":w=1,"thriller":w=1,"amerika":w=1,"reise":w=1,"überleben":w=1,"glauben":w=1

The Stand - Das letzte Gefecht

Stephen King , Harro Christensen , Joachim Körber , Wolfgang Neuhaus
Flexibler Einband: 1.712 Seiten
Erschienen bei Heyne, 08.03.2016
ISBN 9783453438187
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Krieg im Spiegel

John le Carré
Flexibler Einband: 320 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 13.05.2016
ISBN 9783548288086
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 
7 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.