Zeilentraumfaengers Bibliothek

136 Bücher, 75 Rezensionen

Zu Zeilentraumfaengers Profil
Filtern nach
137 Ergebnisse
Wähle einen Buchstaben, um nur die Titel anzuzeigen, die mit diesem beginnen.



LOVELYBOOKS-Statistik

(284)

459 Bibliotheken, 13 Leser, 2 Gruppen, 209 Rezensionen

thriller, london, ragdoll, serienmörder, mord

Ragdoll - Dein letzter Tag

Daniel Cole , Conny Lösch
Flexibler Einband: 480 Seiten
Erschienen bei Ullstein Taschenbuch Verlag, 27.03.2017
ISBN 9783548289199
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

25 Bibliotheken, 0 Leser, 1 Gruppe, 8 Rezensionen

kinder, thriller, london, bunker, sicherheit

Seelenkinder

Sarah Hilary , Astrid Finke
Flexibler Einband: 448 Seiten
Erschienen bei btb, 11.09.2017
ISBN 9783442748082
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

2 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 0 Rezensionen

Blättersammlung

Dominik Bartels
Buch
Erschienen bei Blaulicht-Verlag, 15.09.2014
ISBN 9783941552296
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(49)

139 Bibliotheken, 18 Leser, 0 Gruppen, 34 Rezensionen

rassismus, hebamme, diskriminierung, usa, gegenwartsliteratur

Kleine große Schritte

Jodi Picoult , Elfriede Peschel
Fester Einband: 592 Seiten
Erschienen bei C. Bertelsmann, 02.10.2017
ISBN 9783570102374
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(335)

749 Bibliotheken, 26 Leser, 0 Gruppen, 35 Rezensionen

bücher, tod, nationalsozialismus, juden, krieg

Die Bücherdiebin

Markus Zusak , Alexandra Ernst
Flexibler Einband: 592 Seiten
Erschienen bei cbj, 28.01.2015
ISBN 9783570403235
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(85)

112 Bibliotheken, 3 Leser, 1 Gruppe, 77 Rezensionen

berlin, thriller, kreuzigung, alanna, martin krist

Böses Kind

Martin Krist
Flexibler Einband: 324 Seiten
Erschienen bei epubli, 26.10.2017
ISBN 9783745035292
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(257)

421 Bibliotheken, 9 Leser, 0 Gruppen, 109 Rezensionen

liebe, rock my body, rockstars, rockstar, dee

Rock my Body

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 400 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 17.04.2017
ISBN 9783734103551
Genre: Erotische Literatur

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(15)

22 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 10 Rezensionen

krimi, thriller, sekte

Die letzte Erkenntnis

Bernadette Calonego
Flexibler Einband: 396 Seiten
Erschienen bei Edition M, 17.10.2017
ISBN 9781542048521
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(225)

465 Bibliotheken, 12 Leser, 5 Gruppen, 67 Rezensionen

sherlock holmes, krimi, bienen, england, detektiv

Young Sherlock Holmes - Der Tod liegt in der Luft

Andrew Lane , Christian Dreller
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei FISCHER Taschenbuch, 23.02.2012
ISBN 9783596193004
Genre: Jugendbuch

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(17)

26 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Shore, Stein, Papier

Sick
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Piper, 04.10.2016
ISBN 9783492060400
Genre: Biografien

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(30)

81 Bibliotheken, 4 Leser, 0 Gruppen, 25 Rezensionen

antarktis, expedition, everland, überlebenskampf, rebecca hunt

Everland

Rebecca Hunt , pociao
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Luchterhand, 13.06.2017
ISBN 9783630874630
Genre: Romane

Rezension:

Everland ist ein ruhiger und interessanter Roman, dem es leider an Tiefe und Einzigartigkeit fehlt.
Ich hatte das Buch ziemlich spontan angefragt und wusste nicht so wirklich, was mich erwartet. Das Cover hat mir dann direkt gefallen und wahrscheinlich bekommt das Buch auch einen besonderen Platz in meinem Regal. Es ist einfach wunderschön und passt perfekt zum Buch.
Das Buch an sich hatte dann aber leider einige Schwächen. Es wird aus verschiedenen Zeiten und Perspektiven erzählt. Zwei unterschiedliche Expeditionen, 1913 und 2012. So taucht man immer abwechselnd in zwei unterschiedliche Geschehen ein. Die Kapitel sind dabei aber immer nur ein paar Seiten lang und der ständige Wechsel hat mich zwischendurch etwas verwirrt.
Vor allem, weil beide Expeditionen sich total ähneln. Natürlich gibt es unterschiedliche Charaktere und es passiert auch nicht exakt das Gleiche. Aber es gibt wahnsinnig viele Parallelen, wodurch der Überblick in den beiden Geschehen nicht unbedingt leichter wird. Auch die Namen, die teilweise echt komisch sind, ähneln sich ziemlich. Ich hatte hier also echt meine Probleme.
Spannung kam auch erst ziemlich spät auf, die letzten 100 Seiten ungefähr waren wirklich interessant, der Rest ist eher so vor sich hin getröpfelt und auch, wenn es teilweise ganz schön zu lesen war, hätte ich mir hier einfach mehr gewünscht.
Der Schreibstil von Rebecca Hunt hat mir dafür aber ziemlich gut gefallen.Das Buch lies sich trotz allem sehr gut und flüssig lesen. Auch Gefühle wurden sehr gut eingefangen und bewegend wiedergegeben.
Everland ist das perfekte Buch für alle, die ein ruhiges und ausführliches Buch über eine kurzzeitig spannende Expedition in die Antarktis, suchen und dabei nicht so viel Wert darauf legen, dass die Geschichte realistisch ist und sehr in die Tiefe geht.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(12)

31 Bibliotheken, 5 Leser, 0 Gruppen, 12 Rezensionen

Lass mich los

Jane Corry , Angelika Naujokat
Flexibler Einband: 576 Seiten
Erschienen bei Diana, 13.11.2017
ISBN 9783453359383
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Lass mich los klang nach einem sehr vielversprechenden Psychothriller, konnte aber leider nicht mehr bieten als Langeweile und schreckliche Protagonisten.

Mich hatte der Klappentext des Buches total neugierig gemacht. Die Idee ist zwar nichts neues mehr, aber wenn sie gut ungesetzt wird, kann daraus etwas wirklich spannendes werden. Tatsächlich war der Anfang dann auch noch wirklich gut. Alles war ein bisschen wirr und der Fall stand im Vordergrund. Das hat mir ziemlich gut gefallen.
Leider war die Verhandlung dann ziemlich schnell vorbei - Da ich natürlich nicht spoilern will, sage ich nichts zum Ausgang und wie es danach weiter geht. Ich sage nur, dass es unendlich langweilig war.
Es ist nicht so, dass nichts passiert ist. Eigentlich gab es sogar einige spannende Situationen. Diese haben aber so konstruiert gewirkt und wurden so lange ausgeschmückt, das nie wirklich Spannung aufkam.
575 Seiten können bei einem guten Thriller immer noch viel zu wenig sein - Hier war es zu viel. Hätte man einige Sachen gekürzt und nicht so gezwungen versucht, noch mal Action reinzubringen, hätte das Buch vielleicht sogar gut werden können.
Auch die Protagonisten waren einfach schrecklich. Nicht auf diese 'Woah, warum ist der so drauf? Das ist ja voll interessant'-Art. Nein, sie waren einfach dumm und klischeehaft und langweilig und alles negative, was euch noch so einfällt.
Der Schreibstil von Jane Corry hat dann leider auch nichts retten können. Anfangs fand ich ihn noch ganz angenehm, irgendwann wurde er mir aber zu einfach. Man ist durch die Seiten geflogen, was ja ganz positiv sein kann - Ich hätte mir da aber ein bisschen mehr Kreativität gewünscht. Es war ein bisschen, als würde eine Freundin mir eine Story frei heraus erzählen - Eien Freundin, die sich leider nicht besonders gut ausdrücken kann.

Lass mich los ist vielleicht ein Buch für ruhigere Leser, die nichts gegen langgezogene Szenen haben und sich mehr für die Gedanken und die Psyche der Protagonisten interessieren, als für eine wirklich spannende Handlung.

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(286)

647 Bibliotheken, 7 Leser, 1 Gruppe, 37 Rezensionen

thriller, cody mcfadyen, fbi, mord, horror

Die Blutlinie

Cody McFadyen , Axel Merz
Flexibler Einband: 475 Seiten
Erschienen bei Bastei Lübbe, 19.04.2013
ISBN 9783404169368
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(16)

29 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 15 Rezensionen

shanghai, flucht, flüchtlinge, judenverfolgung, andrea maria schenkel

Als die Liebe endlich war

Andrea Maria Schenkel
Flexibler Einband
Erschienen bei Diana, 13.06.2017
ISBN 9783453359536
Genre: Romane

Rezension:

Als die Liebe endlich war ist ein wunderschön geschriebener Roman, der eine tragische Geschichte erzählt.

Zuerst muss ich sagen, dass ich den Klappentext leider ziemlich irreführend finde, deswegen möchte ich hier selbst noch ein paar Worte zum Inhalt erzählen. Das Buch hat nämlich drei Erzählstränge, die allesamt sehr eigen und sehr besonders sind.
Der erste erzählt von Carls Kindheit. Seine Flucht, mit seiner Familie und alles drum und dran. Zwischendurch wird dann die Geschichte von drei Frauen angeschnitten, die ebenfalls durch den Krieg kommen wollen und erst zum Schluss wird wirklich auf Carl als erwachsener Mann eingegangen. Die Geschichte mit seiner Frau ist wirklich süß, kommt aber viel zu kurz und auch das Ende ist irgendwie sehr abrupt.
Ich war also erstmal sehr überrascht und auch ein bisschen irritiert. Schnell bin ich aber so tief in die Geschichte eingetaucht, dass mir das gar nicht mehr so aufgefallen ist. Erst nach dem Lesen habe ich mich wieder ein bisschen gewundert.
Trotzdem hat mir das Buch sehr gut gefallen. Das lag vor allen an den Charakteren, die allesamt sehr gut ausgearbeitet und zum Großteil auch wirklich sympathisch waren. Man hat mit ihnen mitgelitten, mitgefiebert und sich auch mit ihnen freuen können. Außerdem war die Geschichte einfach wahnsinnig spannend und bewegend,
Auch der Schreibstil von Andrea Maria Schenkel hat mir sehr gut gefallen. Er lies sich flüssig lesen und es ist ihr wirklich gelungen, Emotionen einzufangen.
Als die Liebe endlich war ist ein tragischer Roman für alle, die eine Geschichte mit Tiefe und sympathischen Protagonisten suchen, 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1)

1 Bibliothek, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Einsam, na und?

Maximilian Dorner
Flexibler Einband
Erschienen bei btb, 09.05.2017
ISBN 9783442715350
Genre: Sachbücher

Rezension:

Einsam, Na und? ist ein Buch, das mich komplett überrascht hat und mir nicht annähernd das geboten hat, was ich erwarten habe. Leider nicht im positiven Sinne.

Wir kennen das doch alle - Wir sehen ein Buch, lesen Klappentext und Titel und haben eine grobe Idee dazu. Ich würde jetzt einfach mal behaupten, dass ich mich nicht zu weit aus dem Fenster lehne, wenn ich hier kein Buch erwarte, in dem Einsamkeit fast ausschließlich negativ dargestellt wird.
- Surprise Bitches. genau so ein Buch haben wir hier.
'Na und?' oder das 'Seien Sie doch mal einsam' aus der Inhaltsangabe sucht man hier vergeblich, stattdessen gehts 100 Seiten lang um die schrecklichen Begleitgefühle von Einsamkeit (Trauer, Wut, blahblahblah. Ganz ehrlich, dafür muss ich nicht einsam sein, das geht auch super, wenn ich müde bin, oder ein schlechtes Buch lese)
Ich hatte mich so sehr darauf gefreut, meine Einsamkeit zu zelebrieren, stattdessen wird mir ewig lange vorgetragen, was für ein riesen Schritt es für den Autoren ist, eine reise alleine zu machen und sowieso ist alles, eine totale Überwindung und wir fühlen uns unter Menschen grundsätzlich wohler. Nein, danke.
Die letzten 100 Seiten beziehen sich dann auf Einsamkeit in gewissen Situationen und verschiedenen Umfeldern und an sich ist das ja eine ganz interessante Idee. Leider gab es hier keine einzige wirklich neue und bereichernde Erkenntnis. Vielleicht bin ich schon so lange Einsam, dass ich die Einsamkeit durchgespielt hab, hui.
Halbwegs spannende Themen, über die man wirklich viel sagen kann, wurden nur kurz angeschnitten, während andere, die teilweise gar nichts mit dem Buch an sich zu tun haben, seitenweise ausgeführt wurden. Maximilian Dorner ist andauernd hin und her gesprungen und ich konnte einfach keinen roten Faden finden.
Das Cover ist dafür wirklich schön. Wenn man es nicht zu lange anschaut.

Einsam, na und? ist ein Buch, das ich höchstens Leuten empfehlen würde, die sich über Einsamkeit und das Leben an sich, noch nicht so viele Gedanken gemacht haben. 

  (0)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(91)

185 Bibliotheken, 10 Leser, 1 Gruppe, 57 Rezensionen

zukunft, satire, qualityland, marc-uwe kling, humor

QualityLand

Marc-Uwe Kling
Fester Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Ullstein Buchverlage, 22.09.2017
ISBN 9783550050237
Genre: Science-Fiction

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(31)

89 Bibliotheken, 2 Leser, 0 Gruppen, 19 Rezensionen

zwillinge, lisbeth salander, schweden, mikael blomkvist, millennium

Verfolgung

David Lagercrantz , Ursel Allenstein
Fester Einband: 450 Seiten
Erschienen bei Heyne, 07.09.2017
ISBN 9783453270992
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:

Verfolgung ist der fünfte Teil der Millennium-Reihe. Die ersten drei Teile wurden von Steig Larsson geschrieben, nach seinem Tod führte David Lagercrantz die Reihe weiter. Beim vierten Teil (Verschwörung) ist mir das nicht besonders aufgefallen, hier leider schon.

Optisch passt sich das Buch perfekt seinen Vorgängern an, nur die Seitenzahl weicht ziemlich ab. Das Buch hat 'nur' 480 Seiten, was für die Reihe irgendwie wenig ist. Leider waren mir diese Seiten trotzdem zu viel.
In einem kleinen Interview habe ich gelesen, dass David Lagercrantz gerne das Mysterium um Lisbeths Tattoo lösen wollte und deswegen diesen Teil geschrieben hat. An sich habe ich kein Problem damit, wenn eine Geschichte um ein kleineres Detail aufgebaut wird, hier hat man das einfach zu sehr gemerkt.
Irgendwie wollte bei mir keine richtige Spannung aufkommen und der ganze 'Fall', den es zu lösen gab, hätte mir nicht egaler sein können. Normalerweise fiebere ich viel mehr mit und auch das Thema an sich hätte mich normalerweise total interessiert. Hier konnte es mich leider einfach nicht packen, weil alles irgendwie ziemlich inszeniert gewirkt hatte. Zumindest für Millennium-Verhältnisse.
Auch der Schreibstil von David Lagercrantz konnte mich hier nicht wirklich begeistern. Er war super flüssig zu lesen, aber nicht so auf den Punkt, wie im letzten Band. Er ist immer wieder abgeschweift und hat damit ein paar Szenen, die wirklich spannend hätten werden können, fast schon versaut.
Trotz der vielen Dinge, die ich hier bemängelt habe, hat mir das Buch relativ gut gefallen. Meine wirklich hohen Ansprüche konnte es zwar nicht erfüllen, aber ich habe trotzdem wie immer gerne von Lisbeth und Mikael gelesen und würde auch einen weiteren Teil direkt kaufen - Dann aber mit weniger Erwartungen.

Verfolgung ist eine Fortsetzung, die nicht ganz mit ihren Vorgängern mithalten kann. Trotzdem ist es an sich kein schlechtes Buch und trotz allem ein Muss für alle Lisbeth-Fans 

  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(461)

877 Bibliotheken, 12 Leser, 4 Gruppen, 105 Rezensionen

entführung, raum, gefangenschaft, vergewaltigung, emma donoghue

Raum

Emma Donoghue , Armin Gontermann
Flexibler Einband: 416 Seiten
Erschienen bei Piper, 12.11.2012
ISBN 9783492301299
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(14)

40 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 4 Rezensionen

Verschwörung

David Lagercrantz , Ursel Allenstein
Flexibler Einband: 608 Seiten
Erschienen bei Heyne, 14.08.2017
ISBN 9783453438743
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(1.069)

1.750 Bibliotheken, 43 Leser, 1 Gruppe, 162 Rezensionen

kreuzfahrt, thriller, sebastian fitzek, selbstmord, mord

Passagier 23

Sebastian Fitzek
Flexibler Einband: 432 Seiten
Erschienen bei Knaur Taschenbuch, 29.10.2015
ISBN 9783426510179
Genre: Krimi und Thriller

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(13)

19 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 8 Rezensionen

delfine, thriller, u-boot, michael grumley, john clay

Breakthrough

Michael Grumley , Wally Anker
Flexibler Einband: 380 Seiten
Erschienen bei Heyne, 11.09.2017
ISBN 9783453318755
Genre: Science-Fiction

Rezension:

Breakthrough ist der erste Teil der 'Breakthrough-Serie', der zweite Teil 'In der Tiefe erscheint am 12 Februar 2018 und ist nach diesem tollen ersten Teil direkt auf meine Wunschliste gewandert.

Die Bezeichnung Science-Thriller auf dem Cover hat mich direkt begeistert und ich war total interessiert, was sich dahinter verbirgt. Kurz hatte ich befürchtet, dass in dem Buch mit wissenschaftlichen Begriffen nur so um sich geworfen wird, aber das war überhaupt nicht der Fall. Alles war auch für ein kleines Blondchen wie mich gut zu verstehen.
Ob das alles so realistisch ist, kann ich natürlich nicht beurteilen, es gab einige Sachen, die ziemlich krass waren. Falls ihr euch an sowas stört, wird euch das Buch wohl nicht begeistern.
Mich konnte vor allem Alison und ihr Umgang mit den Gefühlen begeistern. Das war absolut nicht das, was ich erwartet hatte, aber ich habe mich so mit ihr über jeden Erfolg gefreut und fands einfach süß, wie sie die Delfine ins Herz geschlossen hat.
Der mysteriöse Fund auf dem Grund des Ozeans war dann auch sehr interessant und wirklich spannend. Vor allem die Lösung war wahnsinnig interessant, da doch einige moralische Fragen aufkamen und ich ehrliche, tiefgründige Gespräche in Thrillern ja immer mehr mag, als sinnloses abgeschlachte.
Auch der Schreibstil von Michael Grumley hat mir unglaublich gut gefallen, das Buch lies sich wahnsinnig gut lesen und man ist nur so durch die Seiten geflogen. 

Breakthrough ist der perfekte Thriller für alle, die es eher ruhig mögen und gerne zum nachdenken angeregt werden.




  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(36)

60 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 28 Rezensionen

paris, liebe, frauen, frankreich, das haus ohne männer

Das Haus ohne Männer

Karine Lambert , Pauline Kurbasik
Flexibler Einband: 208 Seiten
Erschienen bei Diana, 09.10.2017
ISBN 9783453359628
Genre: Romane

Rezension:

Das Haus ohne Männer ist das zweite Buch, das ich von Karine Lambert gelesen habe, nach Und jetzt lass uns tanzen war ich total gespannt. Das Buch war wieder sehr süß und ruhig und hat mir ziemlich gut gefallen. 

Erst hat mich natürlich das Cover angesprochen, es ist so schön schlicht und trotzdem wirklich schön. Auch die Farbe gefällt mir sehr gut. Der Klappentext klang dann ebenfalls interessant und somit durfte es bei mir einziehen.
Die Idee, in ein Haus komplett ohne Männer zu leben war mir neu und ich habe sowas bisher auch in keinem anderen Buch gesehen. Die Frauen halten sich sehr strikt dran und haben alle ihre eigenen Gründe dafür. Wirklich gut finde ich es, dass man diese auch erfährt.
Man lernt nämlich nicht nur Juliette kennen, sondern auch die anderen Bewohner des Hauses, die wirklich sehr eigen, aber irgendwo doch sympathisch sind. Es war teilweise ein bisschen kompliziert, sich die ganzen Namen zu merken, gerade weil das Buch auch sehr dünn ist und so nicht viel Zeit für jede einzelne Frau blieb, aber was man erfahren hat war wirklich schön.
"Nur auf der Bühne kann man Tag für Tag mit seinem Partner dieselbe Choreografie tanzen, ohne zu fallen. Im wahren Leben ist das gefährlicher." S.32
Das Ende war dann irgendwie ziemlich offen und ich glaube, es hätte mich nicht gestört, wenn da noch mehr gekommen wäre. Das Buch ist ja wirklich dünn und beschränkt sich nur auf das Wichtigste, was ich eigentlich gut finde. Nur an dieser Stelle war Juliettes Geschichte für mich noch nicht ganz vorbei, was ich ein bisschen schade fand.
Der Schreibstil von Karine Lambert hat mir hier wieder total gut gefallen. Sie schafft es, wirklich poetische Gedanken in eine alltägliche Situation einzubringen und uns die verschiedenen Frauen näher zu bringen. Das Buch lies sich total flüssig lesen.

Das Haus ohne Männer ist das perfekte Buch für alle, die etwas ruhiges, eher kurzweiliges suchen, das trotzdem super unterhält





  (2)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(82)

192 Bibliotheken, 1 Leser, 0 Gruppen, 33 Rezensionen

liebe, tod, trauer, freundschaft, verlust

Neun Tage und ein Jahr

Taylor Jenkins Reid , Babette Schröder
Flexibler Einband: 368 Seiten
Erschienen bei Diana, 28.07.2014
ISBN 9783453291645
Genre: Liebesromane

Rezension:

Neun Tage und ein Jahr ist das erste Buch, das Taylor Jenkins Reid in Deutschland veröffentlicht hat und kann nicht nur optisch mit den Nachfolgern Zwei auf Umwegen und Das Glück und wir dazwischen mithalten.
Taylor Jenkins Reid hat sich in den letzten Monaten häufiger in meine Lesemonate geschlichen und mit jedem Buch, das ich von ihr gelesen habe, habe ich mich mehr in sie verliebt (#NoHomo (Vielleicht ein Bisschen))
Das Thema, das in diesem Buch aufgegriffen wurde, ist vielleicht nicht so besonders (Wobei es wirklich spezielle und schöne Ansätze gab) und deswegen haben mir die anderen Bücher etwas besser gefallen. Trotzdem hat mich das Buch mal wieder total berührt und es war einfach wunderschön.
Die Charaktere sind auch hier unglaublich ausgereift und auch, als man das Buch dann mal zugeklappt hat, haben sie irgendwo weiter gelebt. Man schließt sie einfach direkt in sein Herz, weil sie so realistisch und einfach menschlich sind und nicht nur einmal habe ich mir gewünscht, jemanden einfach aus dem Buch zu holen.
Der Schreibstil hat mir auch unglaublich gut gefallen. Man ist durch die Seiten geschwebt (Ich hatte das Buch an einem Nachmittag beendet, weil ich es nicht weglegen wollte und gar nicht richtig gemerkt habe, wie lange ich gelesen hatte). Obwohl der Schreibstil so flüssig ist, ist er trotzdem an keiner Stelle langweilig und man hat einfach das Gefühl, dass jedes Wort perfekt sitzt. Alles ist perfekt durchdacht, ohne gezwungen zu wirken.
Eigentlich lese ich nicht gerne über Themen wie Trauer und auch Liebesgeschichten sind normalerweise nicht so meins. Dieses Buch hat mir trotzdem gefallen und war an den richtigen Stellen bewegend, ohne zu nerven.
Neun Tage und ein Jahr ist das perfekte Buch für alle, die ein emotionales Buch suchen, bei dem man wirklich mitfühlt und sich nicht nur berieseln lässt.

  (1)
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(436)

743 Bibliotheken, 11 Leser, 0 Gruppen, 164 Rezensionen

liebe, rockstar, jamie shaw, rock my heart, musik

Rock my Heart

Jamie Shaw , Veronika Dünninger
Flexibler Einband: 384 Seiten
Erschienen bei Blanvalet, 13.02.2017
ISBN 9783734102684
Genre: Liebesromane

Rezension:  
Tags:  
 

LOVELYBOOKS-Statistik

(3)

4 Bibliotheken, 0 Leser, 0 Gruppen, 1 Rezension

Die satanischen Verse

Salman Rushdie
Flexibler Einband
Erschienen bei Penguin, 11.09.2017
ISBN 9783328102168
Genre: Romane

Rezension:  
Tags:  
 
137 Ergebnisse

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks